Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

31 Comments

  1. Pingback: Wir haben alle gehört, dass der Glaube Berge versetzen kann. Und das kann er tatsächlich. | Informationen zum Denken

  2. 7

    Sehmann

    Als am diesjährigen Reformationstag eine Muslima in Schwerte die Kanzelrede in einer evangelischen Kirche halten durfte, kam es zum Eklat. Presseberichten der Regionalpresse zufolge soll ein „AfD-Mitglied“ laut das „Vater unser“ gebetet haben, als die Muslima ihre „Predigt“ beginnen wollte. Ich habe mit dem „Täter“, Hans-Otto Dinse gesprochen.
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schwerte-als-eine-muslima-in-der-kirche-predigen-sollte-betete-er-laut-das-vater-unser-a3062715.html

    Reply
  3. 6

    Sehmann

    Erstster muslimischer Bgm. forderte Freilassung von Muslimen zu Ramadan

    Reply
  4. 5

    Sehmann

    Fasbenders Woche: Die Beschwörung der Vergangenheit

    Reply
  5. 4

    5 G - Abwehr

    Der GLAUBE an den menschenverursachten Klimawandel

    versetzt ” Berge ” der globalen MASSENMANIPULATION :

    Beispiel :

    ” Geburtenexplosion bei Eisbären: Professorin widerlegt Klimawandel und fliegt von Universität ”

    Niemand ist der Behauptung, dass der Klimawandel Polarbären gefährde, wohl jemals stärker
    entgegengetreten als die Zoologin Susan Crockford. Dafür hat sie jetzt mit ihrem Arbeitsplatz bezahlt.

    Nach 15-jähriger Tätigkeit als außerordentliche Assistenzprofessorin hat die Universität Victoria
    im Mai ihren Antrag auf Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses ohne Angabe von Gründen
    abgelehnt, so Frau Crockford, obwohl sie als Rednerin und Autorin wegen ihrer in der Fachwelt häufig
    zitierten Forschungen zu Eisbären sowie der Domestizierung von Hunden über eine hohe Reputation
    verfügt.

    Frau Crockford wirft den Verantwortlichen der kanadischen Universität vor, sich dem »Druck von außen«
    zu beugen, nachdem ihre Untersuchungen gezeigt hätten, dass die Eisbärpopulation nicht nur stabil sei,
    sondern sogar wachse, und nicht etwa als Folge der schrumpfenden arktischen Meeresfläche abnehme,
    was im Widerspruch zu den Behauptungen der Klimawandel-Bewegung steht.

    Weiter :

    https://www.anonymousnews.ru/2019/11/09/klimawandel-geburtenexplosion-bei-eisbaeren/

    Reply
    1. 4.1

      Annegret Briesemeister

      Ist das Glaube, oder Massenhypnose?
      Dieser unsägliche Hype bezüglich Klimawandel, Erderwärmung, CO2 ist so absurd und so über das Maß des Erträglichen hinaus in den Mittelpunkt gerückt worden, dass, nach dem ja nun Trump endgültig den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen verkündet hat, der Rest nur noch Makulatur ist. Egal was es ist, Puls of Europe, Omas gegen Nazis oder die Gelbwesten in Frankreich, sämtliche NGOs, der NSU Komplex oder was auch immer….nichts will diesen ” Auserwählten ” so recht gelingen eine gewaltsame Auseinandersetzung unter den Bürgern zu erreichen. Kein Terroranschlag und kein Amoklauf, nicht einmal mehr HALLE lockt wirklich noch die Massen hinter dem Ofen hervor.
      Unsere Widersacher haben eines vergessen, auch mit zu viel Katastrohenmeldungen kann man eine Übersättigung der Menschen erreichen und diese sind irgendwann abgestumpft, aber nicht weil sie gefühllos wären, sondern weil es nicht mit dem gesunden Menschenverstand in Einklang zu bringen ist.
      Und je lauter und auffälliger die Geschehnisse sind und werden, desto mehr suchen die Menschen die Ruhe.
      Da ist es eine sehr zufriedenstellende Nachricht um den rasanten Absatzrückgang sämtlicher Printmedien und ebenso der verschiedenen TV Angebote.
      Schauspieler klagen seit langem, dass weder genügend Geld vorhanden ist, qualitativ hochwertige Filme zu produzieren, noch dass sie selbst einen auskömmliches Einkommen erarbeiten können. Das allseits beliebte Zugpferd der ARD, der Tatort, ist inzwischen so unter finanziellem Druck bezüglich der Produktion und der Besetzung, dass nicht nur die Qualität leidet, sondern genau dadurch die Zuschauerzahlen stark variieren und meistens in Richtung abwärts tendieren.
      Alles im Abbruch und nicht unsere politischen Schranzen werden hier das Licht ausmachen, sondern wir werden wieder übernehmen, es ist unser aller Land.

      Reply
      1. 4.1.1

        5 G - Abwehr

        ” Und je lauter und auffälliger die Geschehnisse sind und werden,
        desto mehr suchen die Menschen die Ruhe. ”

        In der Ruhe liegt die Kraft.

        ” Man sollte sich immer einen Tag oder mehrere in der Woche
        mit irgend einer periodisch zurückkehrenden und fortdauernden
        Freude bezeichnen.

        Das Leben fließt dann so angenehmer – es macht einen künstlichen
        Pulsschlag in unserm Dasein, und wie von einer schönen Treppe
        zur andern schreitet Leben und Hoffnung darauf weg. ”

        Friedrich Schiller an L. v. Lengefeld, Weimar, 11.12.1788,
        Schillers Briefe, Band 25

        Reply
      2. 4.1.2

        Maria Lourdes

        Danke Annegret! So viel ich weiß, ist Trump nicht aus dem Klimaabkommen ausgestiegen – die Amerikaner unter Obama haben dem Klimaabkommen ja schon gar nicht zugestimmt. Obama hat zwar schön darüber gesprochen, aber ratifiziert wurde da von Seiten der USA nicht. Also musste Trump da gar nicht aussteigen!

        Lieben Gruss

        Maria

        Reply
        1. 4.1.2.1

          Annegret Briesemeister

          Danke, Maria

          Ich hätte es genauer formulieren müssen, um das ganze Bild zu vermitteln.
          Das macht es ja so pervers, denn, obwohl ich Trump mit äußerst kritischem Blick betrachte, muss dann doch, wie auch in diesem Fall, weiter zurück geblickt werden. Diese Meldungen werden ja beabsichtigt so lanciert, dass es denen in ihren abscheulichen Kram passt.
          Interessant sind darüber hinaus die Meldungen, die uns wissen lassen, dass Macron nun in Sachen ” Klimawandel” mit China arbeiten möchte…und ich dachte immer Frankreich und Deutschland sind dicke 😏, während die Europäische Union und da insbesondere Deutschland, Klimaabkommen mit einzelnen Bundesstaaten und einzelnen Städten in den USA abzuschließen gedenkt.
          Eines aber ist gewiss, da ist nicht mehr viel Spielraum für das Auserwählte Klientel…oder wie sagte der Igel zum Hasen:

          ICK BÜN ALL HIER 😏😏😏

  6. 3

    5 G - Abwehr

    Der ” liberale ” GLAUBE an ALLAH versetzt ” Berge ” der ISLAMISIERUNG :

    MUSLIM WIRD OBERBÜRGERMEISTER VON HANNOVER :

    https://www.bitchute.com/video/34IrBFOtjaF0/

    Reply
    1. 3.1

      5 G - Abwehr

      In der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:

      „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.“

      Im Dokument heißt es weiter:

      „Die Bundesregierung fordert dazu auf, sich verstärkt dafür einzusetzen, daß die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann, wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur.“

      https://www.anonymousnews.ru/2019/11/03/un-merkels-asylpolitik-ist-genozid-am-deutschen-volk/

      Reply
    2. 3.2

      Annegret Briesemeister

      Ein abschreckendes Beispiel für blinden Glauben in Verbindung mit blindem Hass und vollständiger Abwesenheit des gesunden Menschenverstandes…

      Reply
  7. 2

    Annegret Briesemeister

    Ich möchte hier den Begriff des Glaubens durch den des Vertrauens ersetzen. Des Vertrauens in sich selbst, dem hör auf dein Herz und des Vertrauens in dem ” Alles was ist “.
    Es gibt da eine Weisheit, die besagt, wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Da ist nicht nur ein Geringes wahres dran.
    Oft wird die Wahrheit verwechselt mit der jeweiligen Wahrnehmung jedes einzelnen Menschen. So ist die jeweilige Wahrnehmung auch immer ein Teilaspekt der Wahrheit, aber niemals vollständige Wahrheit. Hinter unser aller Wahrnehmung aber, liegt die Wahrheit und diese ist Eine, unteilbar.
    Man sagt auch, das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile ( sinngemäß) und so verhält es sich auch bei der Wahrheit, unser aller Wahrnehmung ( Einzelteile) sind in der Summe die eine Wahrheit ( Ganzes), und doch ist die eine Wahrheit darüber hinaus noch so viel mehr.
    Ich habe mich in der Vergangenheit mit einem Freund ausgetauscht und wir sprachen über den Mythos. Den Mythos des deutschen Volkes, der allein Beweis genug wäre, um die Existenz und die besondere Bedeutung des deutschen Volkes zu begründen. Ich habe ihn gebeten auch immer den Logos, das Wissen hinzu zu nehmen, denn gerade weil ausgerechnet und beinahe ausschließlich nur das deutsche Volk in Frage gestellt wird und es nur auf einen nostalgischen Mythos begründet erklärt wird, ist es mir wichtig, auch dem Mythos den Logos, das gesicherte, beweisbare Wissen hinzuzufügen, um unseren Widersachern jeglichen Wind aus ihren Segeln zu nehmen, die Segel, die als Symbol den Totenschädel präsentieren und uns damit signalisieren, wessen Geistes Kind sie sind und immer waren.

    So würde ich also nicht vom unerschütterlichen Glauben sprechen, der Berge zu versetzen imstande ist, sondern vom unerschütterlichen Vertrauen, und dieses vermag in der Tat Berge zu versetzen.

    Reply
    1. 2.1

      Sonnenwolf

      Weder der Glaube noch das Vertrauen versetzt „Berge“, sondern die Tat.

      Ich könnte glauben das ein Sprung aus 200 Metern auf Beton mich nicht umbringen würde, ebenso könnte ich auf die Meinung „qualifizierter“ Experten vertrauen das dem so wäre. In beiden Fällen bewiese erst die Tat des Sprunges das dem nicht so ist und dabei spielt es keine Rolle ob ich daran glaubte oder vertraute!

      Abgesehen von dem Unsinn würde es mich interessieren, weshalb Du an dem Symbol des Totenkopfes etwas auszusetzen hast.

      Reply
      1. 2.1.1

        Annegret Briesemeister

        Werter Sonnensohn,

        Der uralte Ausspruch über den Glauben der Berge versetzt, ist eher symbolisch zu verstehen oder als Gleichnis zu verwenden.
        Wenn du tatsächlich glauben würdest, dass ein Sprung aus 200 Metern auf Beton dich nicht umbringen würde, hättest du deinen gesunden Menschenverstand verloren.

        Ich habe nicht erwähnt, dass ich an dem Symbol des Totenkopfs/ Totenschädels etwas auszusetzen hätte, sondern ich verwies damit auf diejenigen, die den Tod favorisieren und gegen jegliches Leben ins Feld ziehen.

        Es ist ein bedrohliches Symbol, bereits auf der Kleidung für Neugeborene verwendet und oder auf der Decke für den Kinderwagen, für Bettwäsche für Kinder etc…

        Symbole betrachte ich zunächst einmal als neutral, auch wenn der Totenschädel schon selbst ein Hinweis ist, allerdings ist es nützlich, sich damit zu beschäftigen, wofür an sich neutrale Symbolik eingesetzt wird.

        Viele Menschen ordnen die Zahlenreihe 666 den dunklen Kräften zu und diese arbeiten auch damit, allerdings haben sie schlicht das adaptiert, was sie nicht übernehmen konnten und dann ins Gegenteil verkehrt.

        Wer jetzt also immer nur die eine Seite der Medaille betrachtet und nie die zweite und darüber hinaus die dritte ( der Rand als Verbindung und als Neutralität, von der alles ausgeht) der kann sich nur schwerlich einen vollständigen Überblick verschaffen und der Wege zur Wahrheit wird eingeschränkt, ohne dass dies vom Suchenden gewusst wird, während die dunklen Kräfte dies sehr wohl wissen und in ihrem Interesse einzusetzen wissen.

        Herzlichst
        Annegret

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Sonnenwolf

          Das Ziel des Glaubens ist einzig und allein Gehorsam und Frömmigkeit- das gilt auch für das Bibelzitat mit den Bergen aus neuerer Zeit.

          Ein Sprung aus 200 Metern ist logischerweise gegen den Gesundenmenschenverstand, der sich an den realen Gegebenheiten orientiert und auf dümmlichen / unwissentlichen Glauben verzichtet.

          Das Symbol des Totenkopfes ist das Zeichen des SS- Manns.
          Möglicherweise hast Du einiges adaptiert, das nun ins Gegenteil verkehrst; denk mal darüber nach ohne den üblichen Mist zu glauben.

        2. 2.1.1.2

          Sehmann

          “Das Ziel des Glaubens ist einzig und allein Gehorsam und Frömmigkeit-” – ja, wenn einem jemand was “Glauben machen will”, dann steht das dahinter, aber das ist eben eine sehr enge Definition von Glauben.
          Selbstvertrauen ist auch Glaube, an sich selbst.
          Wenn einer glaubt, er könne unbeschadet aus einer Höhe von 200 m springen kann ist das nicht Glaube, sondern Blödheit.

        3. 2.1.1.3

          Skeptiker

          @Sehmann

          Irgendwie bist zu zu sehr mit dem Irdischen konfrontiert worden.

          Was sind schon 200 Meter Fallgeschwindigkeit, nach Newton, wenn doch das Universum so groß und schwerelos eben ist?

          Die Simpsons – Homer im Weltraum [deutsch]

          https://youtu.be/MimW6aV1xe8?t=4

          Versuche Dich doch mal aus gedanklicher Sicht zu befreien, ich meine von Deiner gedanklichen Schwerkraft, des irdischen seins, Dich einfach befreien.

          ==============

          P.S. Ich lache mich jetzt ins Bett, weil was ich für ein Scheiß schreiben kann, darüber kann man doch nur noch ablachen.

          Oder kann das jemand anders sehen? Ich zumindest nicht.

          Gruß Skeptiker

        4. 2.1.1.4

          Sehmann

          “Irgendwie bist zu zu sehr mit dem Irdischen konfrontiert worden.” – liegt vielleicht daran:

          Wir sind die Niedersachsen,
          Sturmfest und erdverwachsen,
          Heil Herzog Widukinds Stamm!

          Aber richtiger Niedersachse bin ich nicht, meine Vorfahren lebten jenseits der Grenzen von 1938, wenn auch nicht weit davon.
          Von mir aus kann jeder glauben oder nicht glauben was er will, aber ich persönlich orientiere mich bei meinem Glauben an den Realitäten, die ich möglichst objektiv wahrzunehmen versuche, und da ich selber auch persönlichen Irrtum nicht ausschließen kann, überdenke ich Neues erstmal bevor ich es ablehne oder es in meine Weltanschauung integriere.

        5. 2.1.1.5

          Sehmann

          Hat der jetzt geglaubt, man könne unbeschadet aus großer Höhe springen, oder haben seine Widersacher geglaubt, er würde den Sturz aus großer Höhe nicht überleben?
          Aus großer Höhe gestürzt: Gründer der syrischen Weißhelme in Istanbul tot aufgefunden
          Der aus Großbritannien stammende Gründer der syrischen Rettungsorganisation Weißhelme ist tot. Laut einem türkischen Zeitungsbericht wurde der frühere britischen Offizier James Le Mesurier vor seinem Wohnhaus in Istanbul mit gebrochenen Beinen und Brüchen am Schädel aufgefunden. Die Umstände seines Todes waren zunächst unklar.
          Le Mesurier leitete die Nichtregierungsorganisation Mayday Rescue, die Spenden für die Weißhelme koordinierte. Das Büro von Mayday Rescue äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.
          https://www.epochtimes.de/politik/welt/gruender-der-syrischen-weisshelme-in-istanbul-tot-aufgefunden-a3063009.html

        6. 2.1.1.6

          Sonnenwolf

          Sehmann

          Selbstvertrauen ist die Besinnung an die einem verliehene Kraft( Energie, Gemüts- und Charakterstärke…) und an die davon selbst erworbene, d.h erarbeitete – ein wahrnehmen was ist und kein glauben was nicht ist.

          Jemand der z.B. nicht die Veranlagung hat und keine arbeit investiert in das Bankdrücken wird keine 100 Kg stemmen, so sehr dieser an sich glaubt, es zu können.

          „Der Glaube kann keine Berge versetzen, aber er vermag Berge dorthin zu versetzen, wo keine sind.“ Nietzsche

          Annegret Briesenmeister

          Warst es nicht Du, die behauptete der Totenkopf hätte etwas bedrohliches, ja würde sogar von „unseren“ Widersachern genutzt…

          Ist das nicht das übliche, gängige Weltbild dem Du behauptest nicht anzugehören. Sind das desweiteren nicht negative Adaptionen von denen Du behauptest frei zu sein. Existiert überhaupt so etwas wie Neutralität

        7. 2.1.1.7

          Annegret Briesemeister

          Werter Sonnenwolf

          Ja ich erwähnte das Zeichen des Totenschädels im Zusammenhang mit Bedrohlichkeit ,weil er in diesem Sinne und zu diesem Zwecke eingesetzt wird, von denen, die uns nicht wohlgesonnen sind, von denen, die sich gegen das Leben, das Lebendige auf allen Ebenen wenden, so wie wir es über Jahrhunderte und an allen Orten beobachten können.
          Sie gaben dem Zeichen diese dunkle Bedeutung ,nicht ich, ich erkenne sie lediglich und den Zwecke dahinter.
          Und ja, es gibt eine Neutralität.
          Und nein, das ist nicht das übliche gängige Weltbild, es ist nur was zu erkennen ist. Und was genau möchtest du wirklich wissen, denn du interpretierst meine Worte in deinem Sinne und hast aber offenbar nicht verstehen wollen, was ich wirklich sage.
          Nur zur Klarstellung, unsere Widersacher benutzen die Zeichen, die auch und die ganz besonders mit einer aufrechten Symbolik verbunden, von unseren ” Leuten ” benutzt wurden und werden, sie nehmen ,so stellt es sich mir dar, eine Adaption vor, der Zeichen, Symbole, Dinge, der Geschichte….,immer dann, wenn sie es für ihre Zwecke nutzen können und überdies hinaus ,wenn sie keine eigenen Möglichkeiten haben, Dinge oder Geschichten oder oder oder so zu prägen, wie es für sie am vorteilhaftesten ist.
          Wenn also der Totenschädel das Zeichen des SS Mannes war, dann ist es doch klar ersichtlich, warum er von der Gegenseite adaptiert wurde und für ihre Zwecke pervertiert.

          Herzlichst
          Annegret

      2. 2.1.2

        Annegret Briesemeister

        Ich hatte versehentlich Sonnensohn geschrieben und bitte um Entschuldigung….

        Reply
        1. 2.1.2.1

          Skeptiker

          @Annegret Briesemeister

          Keine Ursache.

          DREI WETTER TAFT 1989

          https://www.youtube.com/watch?v=EnAr-gnxkBU

          Hauptsache die Sonne scheint noch.

          Hier als Ausgleich zum Ausgleich.

          Die Grosse Göttin ♫

          https://www.youtube.com/watch?v=nMSitRKVqyg

          Was für ein schöner Gesang aber auch.

          Gruß Skeptiker

        2. 2.1.2.2

          Annegret Briesemeister

          Danke, lieber Skepti

          Ich kenne die Große Göttin schon lange durch die Heimkehr vom Kurzen, oder zum Kurzen, beides trifft zu.
          So atemberaubend schön und wahr, erinnert es uns doch an uns selbst, unseren Ursprung und unsere Zukunft.

          Herzlichst
          Annegret

      3. 2.1.3

        Sehmann

        “Weder der Glaube noch das Vertrauen versetzt „Berge“, sondern die Tat.” –
        Wie sagten schon die alten Chinesen: “Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, die kleinen Steine wegzutragen.”

        Ich könnte glauben das ein Sprung aus 200 Metern auf Beton mich nicht umbringen würde, ebenso könnte ich auf die Meinung „qualifizierter“ Experten vertrauen das dem so wäre.
        In beiden Fällen bewiese erst die Tat des Sprunges das dem nicht so ist….” –
        Beim Sprung aus 200 m Höhe hast du recht, aber im Falle einer Krankheit helfen Glaube und Expertenmeinung durchaus, Placebo-Effekt.
        Auch bei einer Prüfung oder beim Vollbringen einer Leistung helfen Glaube an die eigene Leistungsfähigkeit weiter, während der Glaube, die Krankheit nicht besiegen zu können oder die Leistung nicht vollbringen zu können eher zu dem unerwünschten Ergebnis führen.

        Und zum Symbol des Totenkopfes: Ich persönlich würde mich nicht mit Todessymbolen umgeben, was aber nichts mit Verdrängung zu tun hat, ich bin mir meiner Endlichkeit bewusst und jammere nicht darüber. Aber ich habe lieber ein farbenfrohes Bild mit natürlichen Motiven.Das Bild einer Naturlandschaft wirkt einfach angenehmer als das Bild eines Totenschädels. Ich höre mir ja auch keine Todesgesänge an.
        Unter diesem Symbol in die Schlacht zu ziehen ist natürlich etwas anderes, man weiß, was man selber zu erwarten hat und was der Gegner zu erwarten hat und wird diesen eher einschüchtern, hat also eine psychologische Wirkung, da sind wir wieder beim Glauben, der zwar keine Berge versetzt, aber doch die Erfolgsaussichten beeinflusst.
        Hilf dir selbst, dann hilft die Gott.

        Reply
        1. 2.1.3.1

          Annegret Briesemeister

          Werter Sehmann

          Die Endlichkeit ist doch immer nur die des Körpers, die Seele aber ist unsterblich.
          Was das Thema Glauben betrifft, so denke ich, sind wir in der Erklärung der Begrifflichkeit automatisch in dem Gedanken an die kirchlichen Institutionen, die
          uns mit dem bloßen Glauben über Jahrtausende indoktriniert haben.

        2. 2.1.3.2

          Sehmann

          “Die Endlichkeit ist doch immer nur die des Körpers, die Seele aber ist unsterblich.” – das ist durchaus möglich, aber nicht wirklich sicher. Falls es nicht so ist, was man nicht ausschließen kann, werden wir es nie erfahren, denn in dem Augenblick, in dem die Erkenntnis da wäre, würde der Geist diese Erkenntnis nicht mehr registrieren können. Dann wäre der Zustand nach dem Tod derselbe wie vor der Geburt.
          Ich erinnere mich gerade an einen TV-Film über irgendein Naturvolk, diese glauben, im Menschen leben 2 “Geister”, die vor der Geburt getrennt lebten, sich bei der Geburt vereinen, und sich nach dem Tod wieder trennen.

      4. 2.1.4

        Annegret Briesemeister

        Werter Sonnenwolf

        Ich befürchte, wir reden hier aneinander vorbei.
        Symbole und Zeichen erhalten immer die Bedeutung, die ihnen gegeben wird. Bei mir verfängt weder ein Zeichen oder ein Symbol in der ” positiven ” Adaption, noch in der ” negativen “. Mir hat es immer wieder sehr geholfen, zuvorderst neutral, wenn du so willst, naiv, also offen und unvoreingenommen, heranzugehen, sowohl an Zeichen und Symbole, als auch an Informationen.
        Dann aber ordne ich die Dinge zu, achte darauf, womit ich in Resonanz gehe, warum das so ist, und so ” klaube ” ich Stück um Stück von der Wahrheit auf und versuche daraus ein, zuerst mal nur für mich, vollständiges Bild zu erstellen.
        So habe ich nicht die Gewohnheit an den unterschiedlichen, selbst zusammen geklöppelten, oder auch von Außen vermittelten, Weltbildern festzuhalten, das habe ich in einer schmerzlichen Erfahrung gelernt, aber es genügte mir eben dann auch diese eine Erfahrung, um danach selbst, wie ja schon zuvor, in keine Schablone zu passen, und auch die alten, uralten, Muster erkennen zu können.

        Herzlichst
        Annegret

        Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen