19 Comments

  1. 12

    hardy

    Bestes Beispiel die Gründerväter der USA. Obwohl viele auch Freimaurer waren, so wußten sie auch, daß eine sog. Demokratie in der Tyrannei enden würde. So hatten sie von Anfang an eine Republik mit einigen Vorrechten für das Volk wie den Zweiten Zusatzartikel, der den Bürgern den Waffenbesitz erlaubte.
    Wundern muß sich somit niemand, daß ausgerechnet die „Demokraten“ nun fleißig dabei sind, alle Freiheiten der „Demokratie“ zu zerstören und auf eine Sozialistische Weltdiktatur hinarbeiten.

    Reply
  2. 9

    Bettina

    Ich denke momentan oft an die Zeit vor der sogenannten „Wende“ zurück, und dann kommen mir immer wieder meine Gedanken zu damals in den Sinn.

    Die ersten Kontakte zu DDR-Bürgern hatte ich schon recht früh als kleines Kind. Bei uns im Ort gab es tief im Wald ein Hotel, wo Rentner aus der Zone Urlaub machen durften. Das Areal gehörte der Landesregierung und war natürlich verwanzt ohne Ende.

    Wir Kinder aus dem Dorf verkauften den Rentnern Blumen und kamen somit auch oft mit ihnen ins Gespräch. Ich erinnere mich noch gut an einen Vorfall, als wir mit zwei Omas auf einem Bänkle saßen und diese uns erzählten, wie schön es in Deutschland vor dem Mauerbau war und wie sie jetzt dort in der Zone leben mussten. Wir wollten damals nur 50 Pfennig für einen großen Blumenstrauß, aber meist gaben sie eine Mark, sie meinten, dass sie das Geld, was sie umtauschen durften, hier auf dem Land eh nicht ausgeben könnten.
    Es war für mich als kleines Kind (ca. 8 Jahre alt) schon unfassbar, dass man Menschen dort in eine Zone einsperrt und sie auch hier in der angeblichen Freiheit auf Schritt und Tritt kontrolliert.

    Wie hystorisch diese Anlage war, haben wir erst ein paar Jahre später erfahren, als dort Lothar Späth zu Gast war. Zu dieser Zeit war das Areal kein Heim mehr für Rentner aus der Zone, es wurde inzwischen ein Hotel mit sehr guter Küche und Ambiente, die Gäste waren auch alle sehr gut betucht (den Autos nach zu Urteilen). Wir Kinder waren mit dem Sohn des Pächters befreundet und der sagte nur immer, es sei geheim und er dürfe nicht darüber reden, wer die Gäste seien.
    Für uns Kinder war dieser Tag sehr aufregend, weil überall Polzeiabsperrungen waren, die Helikopter kreisten unentwegt über unseren Köpfen. Auf dem Berg ins Tal, waren Scharfschützen possitioniert, ich sehe sie noch immer vor meinen Augen, wir Kinder kraxelten am Berg herum und überall hatten wir einen Gewehrlauf vor uns. Es wurden die Gäste nicht nur mit Helikoptern eingeflogen, es fuhren auch große Limousinen durch den Wald.
    Hinterher gab es natürlich Schimpfe ohne Ende zu Hause.
    Oh-Ton meine Mutter: es sei angeblich politisch und wir mischen uns nicht in Politik ein, weil uns Politik gar nichts angeht usw. usf..

    Soweit ich mich erinnere, kam darüber auch nichts in der Zeitung, es wurde relativ todgeschwiegen, was das damals dort überhaupt für ein Treffen war.
    (ich dachte später oft, ob das nicht eine Art Bilderbertreffen war, vor allem mit dem Hintergrund des verwanzten Hauses)

    Später als ich 1987 heiratete (meine liebe verstorbene Schwiegermutter stammt aus Erfurt), hatte ich erneut Kontakte zur Zone. Dem Ausreiseantrag von der Tante als Rentnerin, wurde sogleich stattgegeben, aber der von ihrem Sohn, obwohl er seine Frau und Kinder als Geiseln betittelte, wurde natürlich abgelehnt.
    Dadurch ergab sich eine rege Brieffreundschaft in die DDR, mit dem Telefon ging es leidlich, weil nach dem Ausreiseantrags des Vetters meines Mannes, die Telefongesellschaft angeblich eine Störung (er wurde aus dem Raum geschickt) reparieren musste und von daher klar, war, dass ab nun das Telefon überwacht wird.

    Auf was will ich jetzt hinaus, wird sich der ein oder andere fragen?
    Antwort:
    Ich hab diese unsere (meine angeheiratete) Familie in der Zone erlebt, vorher und nachher und ich habe erlebt, wie diese Menschen sich angeglichen, hinterher sogar fast prostituiert haben, um eine bessere Stellung zu erhalten. Die ehemalige Näherin bekam eine Fortbildung zur Sozialberaterin, sie ist nun vorderst bei der Flüchtlings und Asylbranche beschäftigt, der ehemalige Maschinist erhiehlt eine Fortbildung zu IT und ist nun Weltweit unterwegs. Die erste Jahre trudelten noch Postkarten aus aller Herren Länder ein, irgendwann gar nichts mehr!

    Und dieses Phänomen erlebte ich zur selben Zeit, gegenteilig auch bei uns, es wurde das Arbeitslosengeld II gestrichen und stattdessen H4 eingeführt. Ab da durfte man nicht mehr selbst seine Arbeit kündigen. Die Leute mussten sich dem Staat unterwerfen und Allmosen annehmen.

    Ich selbst bin ja eher in einer armen Famile aufgewachsen und hatte seltsamer Weise nie das Bedürfnis zur besseren Gesellschaft zu gehören. Ich hatte gute Freunde, die besser betucht waren, aber die waren auch nicht glücklicher, ich war nie neidisch auf diese Sache!
    Ich hatte auch nie einen Prass auf unsere Verwandtschaft in der Zone, dass sie durch die Wende als Gewinner hervorgehen, nein, sie haben nur die Gunst der Stunde genutzt und uns (Kehrpaketeschicker) vergessen, sie brauchen ja irgendwann keinen Kaffee mehr, sie konnten auf die Westpakete verzichten!

    Nicht die BRD hat die DDR übernommen, wie so manche aus der ehemaligen Zone behaupten, genau das Gegenteil ist pasiert und von von daher ist diese angebliche „Demokratie“ nur Fasade!

    Was ist nun überhaupt Demokratie?
    Viele, die vom System leben, sich anbiedern, selbst verkaufen, gegen ein paar Welche, die sich dagegen stellen?
    Ist Demokratie gerecht?

    Fragen über Fragen
    Alles liebe
    Bettina

    Reply
    1. 9.1

      arkor

      DDR Kriegsgefangenenlager Mitte wurde mit der BRD Kriegsgefangenlager Mitte zusammengelegt, eine reine alliierte Verwaltunginterna in der Zusammenlegung zweier Gefangenenbaracken….und die Deutschen ließen sich auch noch den Riesenbären aufbinden, dass sie revoltiert hätten……ein unumstössliches Faktum und eine weitere maximale Lächerlichkeit für das deutsche Volk.

      Reply
  3. 8

    Ma

    Da ueberall und immer wieder falsche Informationen bzgl. der Quellen zu ein paar Zeilen aus dem London Spectator oder The Spectator wiedergegeben werden, hier das richtige Datum: 13.11.1959, S. 3, Artikel Adenauer’s Friendly Call. Text:
    „As so often before, the settlement of Europe
    can only be achieved of the Germans.
    The future of Germany, probably for the
    rest of this century, is to be decided by outsiders;
    and the only people who do not know this are the Germans.“

    Und, weil arkor doch immer wieder gerne auf den Unwissenden rumhackt hier ein kleiner Nachtrag, der idR aus selbigem Artikel ausgelassen wird:
    „Chancellor Adenauer has imposed on his
    people the quite erroneous notion that he alone
    is responsible for their for their happy financial state, and
    has encouraged them to confuse prosperity with
    power over their own destiny.“
    Die Feinde aus den vermeintlich eigenen Reihen sind schlimmer als
    die offensichtlichen.

    Wer dies gerne von der Originalausgabe digitalisiert sehen moechte, kann sich gerne melden.

    VG
    Ma

    Reply
    1. 8.1

      arkor

      Danke Ma, danke für den wertvollen Beitrag, ich nehme es bei mir in Facebook auf:

      Wie so oft kann die Einigung Europas
      nur von den Deutschen erreicht werden.
      Die Zukunft Deutschlands, wahrscheinlich für den
      Rest dieses Jahrhunderts, wird von Außenstehenden entschieden;
      und die einzigen, die das nicht wissen, sind die Deutschen.“

      Kanzler Adenauer hat seinem Volk den Irrtum erweckt,
      dass er allein für für die glückliche finanzielle Situation verantwortlich ist und
      hat das das Volk ermutigt, den Wohlstand mit aller Macht über seine eigentliches Schicksal
      zu stellen.

      Ja Ma und das Ergebnis sehen wir heute……und von alliierten Mandatsgerichten sogar noch bestätigt, dass es keine sichtbare deutsche Kultur heute gäbe…was tatsächlich völlig richtig und korrekt ist.
      Das einstige von den Feinden als höchststehende Kultur bezeichnete Volk lebt völlig kulturlos und identitätslos vor sich hin und merkt es nicht einmal und der einzige Wert ist der Mammon, den sie zum kleinen Teil behalten dürfen, die Jagd nach ein bisschen Wohlstand. Ja tiefer kann man nicht sinken….

      Ich bezeichne mich ja auch völlig wahrheitsgetreu als Dümmster der Dümmsten, aber eben eben ehemals, denn man muss nicht dumm bleiben…das liegt an einem selbst. Ich rede da gar nichts schön. Heute gehöre ich eben nicht mehr zu den Dummen, auch nicht kulturlosen und identitätslosen Deutschen, sondern im Gegenteil….und alles selbst beigebracht, von der Pieke auf, da konnte kein Prof. oder Doktor helfen, die noch drauf warten, ob sie überhaupt beurkundet werden, wie jedes Eigentum und Dokument……lach von wem?

      Reply
      1. 8.1.1

        arkor

        Wie man sieht wird aus der BRD heraus kräftig mitgearbeitet an der Selbstdemontage, äußerst lobenswert…..sagte ja immer, dass sie mithelfen werden. Nun wird es dem Deutschen eben mit dem Vorschlaghammer auf die Stirn gehauen, was er nicht bereit ist zu begreifen.
        https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/plus234196980/Berlin-und-Wahl-Pannen-Minderjaehrige-nahmen-an-Bundestagswahl-teil.html

        Reply
      2. 8.1.2

        Ma

        Gerne arkor, danke fuer’s Uebersetzen und das Ausbuegeln einiger doppelter Worte wie mir auffiel. Ja, so wurde das stolze, mutige, deutsche Volk zum Abklatsch der Besatzer degradiert. Ich war auch lange so, zum Glueck habe ich vergessenes wiedererlernt.

        Der Artikel liest sich als muesste alles die Besatzer machen, nachgemacht werden.

        VG
        Ma

        Reply
    2. 8.2

      Andy

      @Ma

      Hier wird deutlich aufgezeigt wie der alliierte Kanzler Adenauer das Deutsche Volk verriet und verkaufte.

      https://www.bitchute.com/video/1XXPOI05IkSp/

      Gruß
      Andy

      Reply
  4. 7

    Gunnar von Groppenbruch

    Ja, Freunde, so ist es!
    Wer Demokratie will, soll sich nicht beschweren! Wir erleben sie gerade in Reinkultur!
    Indem die Machthaber uns Masken aufzwingen wollen, reißen sie sie sich selbst und ihrer Demokratie vom Gesichte !!!
    Frei nach Aldous Huxley 1931:

    Demokratie ist die Perfektion der Diktatur, ein Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen, aus zu brechen!
    Sie ist ein System der Sklaverei, in dem die Sklaven Dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zu dieser Sklaverei entwickeln!

    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ ₦₳₮U₹₣€I₦D£I₡H !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ M€N$₡H€₦₣€I₦D£I₡H !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ ₣₹€IH€I₮$₣€I₦D£I₡H !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ U₦₹€₡H₮ !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ ₳$OZI₳£ !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ IMM€₹ $₭£₳V€₹€I !!!
    D€MO₭₹₳₮I€ I$₮ DI€ DI₭₮₳₮U₹ D€₹ D€MO₭₹₳₮I$₮€₦ !!!

    Reply
  5. 6

    x

    Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst

    und wer sinnvolle Fragen stellt, war noch nie beliebt, man wird dann vom Umfeld als schwierig oder als Querulant oder als nicht anpassungsfähig eingestuft.

    Es gibt Menschen die verleugnen sich selbst, nur um anderen zu gefallen.

    Reply
  6. 5

    x

    Auf1 Impfen bis die Notärztin kommt …….

    Reply
  7. 4

    x

    Der Skeptiker ist abgängig, schon etwas länger…… bedenklich

    und GvB hat sich auch noch nicht zurück gemeldet per Posting, er war doch ein fleißiger und fachkundiger Kommentarschreiber vor dem Absturz von Lupo. Hallo GvB bitte mal melden, wenn möglich.

    Reply
  8. 3

    arkor

    Schön, dass Du es geschafft hast Maria. Hindernisse überwältigt und wieder am Netz.

    Demokratie, wer nimmt in Deutschland so einen Unsinn in den Mund als zum Zwecke der Täuschung oder als Ausdruck eigenen Unvermögens?
    Grundgesetz Artl133 Der Bund-Die BRD und ihre -länder (die gesamte Verwaltungsorgane ohnehin) stehen im Feindmandat zum deutschen Volk, also Kriegsfeindmandat, aktiv!..nach UN-Art. 53,77 und 107 der UN-Charta.

    Wenn irgendjemand in einer Funktion der BRD oder sonstiger Verwaltung von „UNSERER Demokratie“ redet, dann von der „Demokratie“ der Feinde des deutschen Volkes.

    Noch nie hat sich ein Volk so lächerlich gemacht und erniedrigt, als in der WOHN-HAFT als Kriegsgefangene die von den Kriegsfeinden verordneten „Demorkatieübungen“ durchzuführen.

    Das ist der rechtliche faktische Stand, den ich seit vielen Jahren darlege und der, wenn es eine Wahrheitsbewegung gäbe, bereits überall bekannt wäre…denn bekannt hat es jedem ohnehin in voller Verantwortung zu sein.

    In den „demokrratischen“ Staaten wie England, Frankreich, der hüstl Superdemokratie USA etc sieht es anders aus, wobei auch hier noch unterschiedliche rechtlich bestehende Regelungen zu beachten sind aber um unnötige Verwirrung zu verhindern, für die ja schon die Pseudowahrheitslügenbewegung ausreichend sorgt, schlimmer als die alliierten Lizenzmedien: Im Kriegsfall wird die GEWALTENTEILUNG faktisch aufgehoben, was bedeutet, dass die gesamten westlichen Vorbilddemokratien die Demokratien keinerlei rechtliche Bindung haben und eine vollkommene Farce darstellen, womit die Staatsangehörigen dieser Staaten also in der derselben lächerlichen Situation angesichts des bestehenden Kriegsdauerzustandes (UNO) sind.

    Dazu kommt, dass die US-Amerikaner nur Wahlmänner wählen können, die im übrigen sich nicht an das Votum halten müssten und jederzeit anders abstimmen können in der Wahl des Präsidenten, was bedeutet, dass die US-Amerikaner ihren Präsident faktisch gar nicht wählen können.

    Wir sind der Wert unserer Handlungen……und jeder kann nun genau ermessen, was man sich damit für einen Wert ausstellt mit diesen höchst unsinnigen Handlungen, von Denen man dann meint darauf Recht begründen zu können……..tja die Mächtigen an den Schalthebeln wissen das alles, was alle zu wissen haben….

    Also viel Spass bei Euren „Demokratieübungen“….mein Tip: macht lieber etwas Gymnastik für die unsinnig verschwendete Lebenszeit, dann habt Ihr etwas für die Gesundheit getan….tja Prof Mausfeld……ein Trauerbild….

    Reply
    1. 3.1

      x

      Gut erklärt,

      Jetzt geht`s weiter mit der nächsten Impf -Orgie, weil es ja genügend Impfsüchtige gibt, nach dem Motto – schmide das Eisen wenn es glüht.

      https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90896528/studien-starten-kann-die-mrna-impfung-auch-gegen-krebs-helfen-.html

      Die russische Biologin Tamara Lebedewa hat ein Taschenbuch geschrieben … „Krebserreger entdeckt“ ist sehr interessant.

      Reply
  9. 2

    Anti-Illuminat

    Diese sog. „Demokratie“ war und ist von Anfang an eine Lüge. In Wahrheit ist es eine Plutokratie aufgebaut auf die Dummheit, Naivität und Borniertheit der Masse.

    Reply
  10. 1

    Ma

    Interessant in den letzten Jahrzehnten. Soll nicht der alte Goethe gesagt haben wer in einer Demokratie schläft wacht in einer Diktatur auf oder täusche ich mich da? Wenn dem so ist scheint es mit der sog. Demokratie schon etwas länger nicht so weit her zu sein. Es sei denn Goethe ist doch noch nicht so alt wie er angezeigt wird. Aber auch hiezu gibt es Theorien: https://youtu.be/IdI5kjHbgig die ersten T(h)eile.
    VG
    Ma

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen