10 Comments

  1. Pingback: Lupo Cattivo Washington gibt Israel grünes Licht für eine militärische Option gegen Iran

  2. 8

    x

    https://auf1.tv/ vom Fr. 29. Okt. 2021 mit sehr interessanten und wissenswerten Themen (z.B. der Rabe bei den Germanen)

    Reply
  3. 6

    griepswoolder

    „NATO hat ein Auge auf die ehemaligen Sowjetrepubliken Georgien und Ukraine geworfen, um dem 30 Mitglieder zählenden Block beizutreten, was Moskau als „rote Linie“ bezeichnet hat, die seine nationale Sicherheit gefährdet“ ?

    Nun umgekehrt wird ein Schuh draus. Wenn es nach Georgien und der Ukraine ginge, so wären die schon seit 13 bzw. 7 Jahren NATO-Mitglied. Erst durch die militärischen Aktivitäten von Russland wurden sie dazu veranlaßt. Deshalb wollen auch die anderen Länder US-Militär in ihren Ländern. Aber es ist natürlich verständlich das Russland das nicht gefältt. Schließlich wird dadurch die eigene Ausdehnung behindert. Gehört doch das ganze Gebiet der EX-SU zu Russland…. Es ist Rechtsnachfolger der UDSSR und dürfte somit alles tun dürfen was es will. Siehe: SEINE nationale Sicherheit… Die der anderen Staaten interessiert dabei natürlich nicht. Die DDR war doch auch mal Sowjetische Besatzungszone. Vielleicht wäre es sinnvoll mal wieder die Russisch-Kenntnisse aufzufrischen, falls die „Waffenbrüder“ doch wiederkommen…

    Man sollte nicht Ursache und Folgen verwechseln. Den Plan zur Übernahme der Krim gab es übrigens schon seit 2008 und er wurde auch weitestgehend umgesetzt.
    Königsberg (Kaliningrad) und Ostpreußen gehören doch auch zu Deutschland. Da sollten wir das Gebiet auch wieder unter deutsche Herrschaft stellen. Mit der Bundeswehr einmarschieren, jeder Famie 1000 Euro Begrüßungsgeld versprechen und Wahlen abhalten. So einfach kann es sein. Putin wird sicherlich nichts dagegen haben, da er wie bei der Krim so viel für historische Grenzen übrig hat…

    Der weißrussische Präsident ist natürlich auch ein ganz Lieber. Er will Europa und sicherlich auch Deutschland viele neue Flüchtlinge schenken, die die bösen Polen nicht durchlassen wollen… Auch der liebe Putin hilft ihm dabei sicherlich. Also macht schon mal Platz für neue Gäste…

    Reply
  4. Pingback: Säbelrasseln: Russland löst seine Vertretung bei der NATO in Brüssel auf - truthfriends.us

  5. 5

    arkor

    Wie Ischinger richtig anmerkt mit seiner Warnung: Stationiert die USA die Atomwaffen in Polen und rückt weiter an die russische Grenze mit dem Atomarsenal, dann besteht ein sehr hohes Erstschlagrisiko durch Russland, was man als berechtigtes Interesse sehen müsste.
    War aktuell ein Spiegelartikel, den ich gerade nicht finde. Vergleichbar mit der Japansituation, als diese von den Rohstoffen abgeschnitten wurden und selbstverständlich einen berechtigten Befreiungsschlag versuchten.

    Reply
  6. Pingback: Lupo Cattivo Säbelrasseln: Russland löst seine Vertretung bei der NATO in Brüssel auf – Lieber stehend sterben als kniehend leben!

  7. 4

    Lena

    Moin, Anti-Illuminat und alle hier im Lupoblog!

    2018 wurde doch noch ganz groß in Paris der 100-jährige Waffenstillstand des 1. WK gefeiert.

    Wenn es den Träumenden Deutschen hilft, sollen [sie] vom Zaun brechen was [sie] wollen… ohne Knall wacht „deutsch“ wohl nicht auf, leider.

    Liebe Grüße
    Lena

    Reply
  8. 3

    Anti-Illuminat

    Polen hat ja vor einigen Tagen schon vor dem 3. WK gewarnt.

    Ich schrieb es hier schon öfters, Sollte es tatsächlich zu einem Aufwachprozess kommen wird man den 3. WK künstlich vom Zaun brechen.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Die Polen, Anti, haben wieder Großmachtsträume. Der Ami hat sie sich wieder als „nützlichen Idioten“ aufgebaut, kennen wir doch!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen