14 Comments

  1. 14

    griepswoolder

    „In den Kirchen wird daher auch nicht das Wort Christi gepredigt“

    Von welchem ? Christus und Messias heißt nur Gesalbter. Kyrus, der König von Persien war nach dem AT auch ein Gesalbter, ebenso wie jüdische Könige und Hohepriester. Zur Zeit des angebl.biblischen Jesus verstand man darunter einen Führer von Aufständischen. Von dem biblischen gibt es bisher außerhalb christlicher Chriften kein Lebenszeichen. Selbst den Juden ist er nur aus Behauptungen bekannt. Es wird angenommen, das die Ursprünge in einer jüdischen Sekte lagen und das 1 Jeschua/Jesus, der früher gelebt hatte und 1 der später gelebt hatte, irgendwie in der Sage vereinigt wurden. Die erste Christengemeinde soll so eine Art jüdische Freimauererloge gewesen sein…

    „Dem gegenüber können die Evangelien, als keine historische Quelle angesehen werden , da Jesus nichts geschrieben hat, die Junger des · Schreibens unkundig waren, die Evangelien selbst .erst einige Generationen später, und nicht in Palästina, dem Schauplatze der jesuanischen Sagen, von unbekannten Verfassern vom Hörensagen geschrieben wurden. Überdies gab es ursprünglich etwa 6o Evangelien welche mit den 4 erhaltenen, kanonischen, untereinander in der Genealogie Jesu nicht harmonirenden, in Widerspruch standen.
    Auch gibt es.noch heute Manuscripte welche uber Jesum ganz anders berichten, als die Evangelien. Denkt man sich noch dazu, dass der Text
    unserer kanonischen Evangelien selbst im Verlaufe der Jahrhunderte vielfach (etwa 42 mal) umgeändert wurde;“

    „Der evangelische Jesus hat weder geschichtliche, noch literarische, noch legislatorische Spuren zurückgelassen, noch überhaupt etwas Originelles geleistet, an dem sein einstiges Dasein auf Erden erkennbar wäre. Weder die allgemeine, noch die speciell jüdische Geschichte legen sichere Zeugenschaft für ihn ab; weder er selbst .noch die evangelischen Sagen sind eine geschichtlche Nothwendigkeit.“
    Quelle: Lippe, K. – 1889 . Das Evangelium Matthaei vor dem Forum der Bibel und des Talmud

    Andere und auch neuere Untersuchungen ohne Hinzuziehung jüdischer Untersuchungen haben das bestätigt. Angebliche Erwähnungen in außerchristlichen Schriften wurden als Fälschungen bzw. Verfälschungen (nachträgliche Einschübe) erkannt.Unabhängig davon inwiweit diese vermuteten Ursprünge nun stimmen, die biblischen Geschichten stimmen auf keinen Fall. Aber da viele diese Jesus-Idee verkaufen, direkt oder indirekt, da das ja ein großer Wirtschaftszweig ist, hat es die Wahrheit schwer durchzukommen. Manche möchten auch glauben. Nachdenken über den Unsinn tut aber keiner.

    „Die historische Kritik hat die anonym vorliegenden Berichte der vier Evangelien daraufhin untersucht, ob sie ein zuverlässiges Bild von Jesus enthalten, und herausgefunden, dass dieses Bild im Wesentlichen das der »glaubenden Gemeinde« ist. Denn die meisten der in den Evangelien berichteten Worte und Taten Jesu gehen auf Christen zurück, die nachträglich dem von ihnen angebeteten »Herrn« Sprüche in den Mund gelegt und Taten zugeschrieben haben.“
    => Gerd Lüdemann – „Die gröbste Fälschung des Neuen Testaments. Der zweite Thessalonicherbrief“ (2010)

    „Was wir heute vor uns haben, sind ungefähr dreitausend unvollständige Abschriften und Teile von Abschriften, von denen nicht zwei miteinander übereinstimmen. Ja selbst jede einzelne Handschrift hat verschiedene Lesarten, indem viele Worte in der Handschrift selbst durch darüber Schreiben geändert wurden. Oft ist dasselbe Wort mehrfach geändert. Kein Mensch vermag daher anzugeben, was in diesen Abschriften mit den Originalen der Verfasser der Neuen Testamentes übereinstimmt.“
    => Einleitung des von Johannes Greber in verständlicher Sprache neu übersetztem N.T. von 1936

    „Eine verwirrende Vielfalt von Textformen tritt uns in den Handschriften entgegen, nicht zwei von ihnen stimmen in längeren Abschnitten wörtlich überein.“ , S. 38
    => „Knopf, Rudolf – Einführung in das Neue Testament ; 1919

    SO sieht es mit dem „Wort Christi“ bzw. „Gottes Wort“ aus. Das aus dem AT ist auch nicht viel besser, obwohl es da weniger Vorlagen gibt.

    Reply
  2. 13

    griepswoolder

    Außer als Lesestoff nützen diese SHAEF-Gesetze nichts mehr.

    „Die vom obersten Befehlshaber der Alliierten Streitkräfte (SHAEF) zwischen 1945 und 1949 erlassenen Gesetze waren Bestandteil des sog. Besatzungsrechts. Mit Artikel 4 des Zweiten Gesetzes über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2614) ist das restliche möglicherweise noch bestehende Besatzungsrecht bis auf eine Ausnahme pauschal aufgehoben worden. Von der Aufhebung ausgenommen ist lediglich das Kontrollratsgesetz Nr. 35 über Ausgleichs- und
    Schiedsverfahren in Arbeitsstreitigkeiten vom 20. August 1946 (Amtsblatt des Kontrollrats S. 174), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 9. Februar 1950 (Amtsblatt der Alliierten Hohen Kommission für Deutschland, S. 103).“

    Öffentliche Anfrage von 2017:
    Welche Gesetze aus der Besatzungszeit gelten immer noch?
    https://vk.com/doc453736138_563245208?hash=6d794be5032c550db6&dl=be485e1a0be9aee4a9

    Diese Verschwörungstheorie, das diese Gesetze immer noch gelten, war auch schon vor mehr als 2 Jahren verbreitet. Ich hatte mich deshalb auch mal auf die Suche begeben. Das Wichtigste werden die sowieso in Bundesrecht überführt haben. .

    Reply
  3. 12

    x

    Wie soll man die DUMMHEIT der Deutschen klassifizieren? in 6 bis 10 Klassen vieleicht?

    Reply
  4. 10

    Kurt

    1720 Pest
    1820 Cholera
    1920 Spanische „Grippe“ Bakterium
    2020 Plandemie Corona

    Alle hundert Jahre eine Entvölkerung durch eine Pandemie:

    https://terraherz.wpcomstaging.com/2021/11/06/so-viele-zufaelle-auch-1918-starben-nur-die-geimpften/

    Reply
  5. 7

    arkor

    Zur Frage der „deutschen Regierung“ in der Flüchtlingsfrage, da ja leider immer noch zu viele glauben, dass das BRD-Mandatsorgan Flüchtlinge zurückweisen oder Grenzen verteidigen können, natürlich auch der endlos vielen Trolle und Scheinwahrheitsverbreiter:

    Armand Korger
    die deutsche Regierung sicher nicht. Sie meinen das Alliierte Mandatsorgan oder? GG Art. 133. Nur das ist zwar eine DEUTSCHE Regierung, nämlich FREMDVERWALTUNG DER DEUTSCHEN in WOHN-HAFT, aber KEINE REGIERUNG des DEUTSCHEN VOLKES, also in dessen Mandat! Es gibt viele „Deutsch-Deutschlandbegriffe“. Sehr schlau gemacht von den Alliierten, aber korrekt letztlich.
    · Antworten · 8 Min.
    Armand Korger
    Aber auch dem anderen europäischen Ländern sind die Hände gebunden, solange die Deutschen sich nicht hinter ihre Rechte stellen, denn wäre es nicht so, würde auch niemand ungestraft über die Grenzen kommen, bis hin zum maximalen Sofortvollzug, der die gültige Norm darstellt, welche letztlich immer gilt.

    Reply
  6. 6

    hardy

    Jomei, do hommers wieder

    SHAEF-Commander Jansen hat die Hildegard als Gatekeeper ausgemacht. Viele halten Commander Jansen für „nicht echt“ und wie soll ein einzelner Bunzelbürge da noch durchblicken?
    https://t.me/shaef_major_jansen/1247
    Da nutzen auch die Paragraphenreiter nichts, weder die Systemlinge noch die Besserwissies.
    Dann hört man sich so eine verzweifelte Mutter an
    https://t.me/unzensiert/53356
    und weiß nicht, ob man ob solcher Naivität lachen oder weinen sollte.
    In dieser Welt zählt wohl immer noch lertzlich die militärische Gewalt oder Macht und da haben vier Deutsche sogar den Bonus, militärisch besetzt zu sein, weil andere Länder sind das nicht und da gibt es keinerlei Hoffnung auf Gegenwehr seitens der Bevölkerung.
    Nun redet Herr Jansen auch von Außerirdischen, gegen die sie in den Dumps oder auch anderswo kämpfen müssen.
    Das gibt mir zu denken, weil für mich gibts keine Außerirdische, sondern Überirdische und das sind Dämonen, welche sich als Außerirdische lediglich tarnen.
    Somit frage ich mich, ob es ihnen erlaubt wurde, in den Tunnelsystemen Mischwesen zu erzeugen ähnlich wie vor der fFut oder setzen sie sich sogar über bisherige Regeln hinweg und was bedeutet das?
    Ich schlage also vor, haltet euch an die SHAEF-Gesetze, nutzt diese in effektivster Weise, denn alles andere hat sich als nutzlos erwiesen!

    Reply
  7. 5

    arkor

    Das DEUTSCHE VOLK steht ALLEINIG in der VERANTWORTUNG!

    Erst wenn das deutsche Volk sich konsequent hinter seine Rechte-Handlungsfähigkeit stellt, besteht die Chance, dass es besser wird, bis dahin wird sich das Leid erhöhen, erhöhen, erhöhen. Recht ist im Verzug zum unbefristeten Vollzug und das deutsche Volk steht in der alleinigen Verantwortung.
    Erst wenn das deutsche Volk seine PFLICHT ERFÜLLT, können BEHÖRDEN DES DEUTSCHEN VOLKES VOLLZIEHEN!

    https://www.spiegel.de/panorama/bayern-messerattacke-in-ice-mehrere-verletzte-a-07903aaa-a881-43bd-a54c-212b6d35f092

    https://archive.org/details/@handlungsf_higes_deutsches_reich?&sort=-publicdate&page=1

    https://archive.org/details/@handlungsf_higes_deutsches_reich?&sort=-publicdate&page=2

    https://ia801508.us.archive.org/12/items/gescanntes-dokument_202110/gescanntes-dokument_text.pdf

    Reply
  8. 4

    arkor

    https://lupocattivoblog.com/2021/11/06/haltung-unerwuenscht/#comment-240863

    Das hat natürlich eine mehrfache Dimension. Doppelt“geimpfte“ die sich dann sogar besonders stark sogar zwei mal nach der Genesung mit Corona infizieren. Wie man an Afrika sieht, ist die Coronagrippe mit einmal durch und dahin.
    Eine doppelte Infektion nach der Pseudoimpfung zeigt nicht nur die Wirkungslosigkeit, sondern dass die Pseudoimpfung tatsächlich gegen das Immunsystem arbeitet und eine Immunisierung verhindert.

    Reply
  9. 3

    Bettina

    Ein sehr schöner Artikel, danke dafür!

    Was ich schon einige Zeit erlebe ist, dass ich fast das Gefühl habe in vier verschiedenen Welten zu leben. Aber im Gegensatz zu vielen Menschen die mir begenen, switsche ich hin und her und und sehe jede Welt für sich und versuche den gemeinsamen roten Faden zu finden.

    Und was ich sehr bedauere ist, dass in jeder der vier Welten eine völlig andere Sprache gesprochen wird.

    Die eine Welt ist die Welt im Internet, dort treffe ich oft wundervolle emphatische Menschen, dort lerne ich Menschen kennen, die ähnlich denken wie ich selbst. Je nachdem, wie ich es benutze kann ich im Gegensatz zu den anderen Welten, selbst aussuchen was ich mir reinziehen will und mit wem ich überhaupt kommunizieren will.

    Die zweite Welt findet auch im Internet statt, aber ich kann dort nicht mehr selbst entscheiden, mit welchen Menschen ich in Resonanz gehe/gehen will. Das sind eher solche künstlichen Portale wie FB oder TG etct., dort ist der Umgangston eher rüde und in kurze Worte verfasst. Selten findet dort eine wirkliche Selbst-Reflektion statt, die Lebenszeit eines Kommentars ist so schnell vergessen, so schnell und kurz, wie er lieblos hingerotzt wurde.

    Die dritte Welt ist die Welt der Medien, sei es Fernsehen oder Zeitungen etct. hier kann ich gar nichts beeinflussen, hier bin ich nur Statist/Zuseher. Ich darf zwar ausgesuchte Kommentare zur Kenntnis nehmen, aber selbst habe ich keinerlei Einfluss darauf/auf das Programm.

    Und dann lebe ich auch noch in der vierten Welt, im hier und jetzt, direkt vor meiner Haustüre! Und jedes Mal, wenn ich vor die Haustüre gehe, dann sind die anderen drei Welten gar nicht mehr wirklich, es gibt sie dann plötzlich gar nicht mehr! Ich treffe mich ja regelmäßig mit Leuten hier vor Ort, die haben sogar die selben Informationen wie ich, obwohl manche gar kein Internet benutzen, meist ist es nur ihrem gesunden Menschenverstand geschuldet.

    Und das, die vier verschiedenen Sprachen sprechen/erkennen zu müssen, empfinde ich momentan als die größte Bedrohung. Dieses macht eine so große Spaltung erst möglich und vor allem, ist kein Einzelner besser wie der Andere.

    Oft denke ich an die goldigen Achtziger Jahre zurück, wo es noch kein Interntet gab, wo es noch empfohlene Bücher gab; Videokasetten von Hand zu Hand weitergereicht wurden; Flugzettel verteilt wurden usw..
    All dies wurde damals getätigt, ohne pausenlos von Big-Brother beäugt zu werden!

    Und ja, Haltung zu bewahren ist nicht leicht in dieser dunklen Zeit
    Alles liebe
    Bettina

    Reply
  10. 2

    Heiliges Reich

    „Yogis gegen rechts“
    Wer sowas sagt, der hat von Yoga und Spiritualität gar nichts verstanden und lehrt einfach das Gegenteil von Holismus (Ganzheitslehre). Aber das ist auch typisch für eine Szene von eitlen, egozentrischen, oppportunistischen Modeesoterikern, die total an sich und der Wirklichkeit vorbeileben, weil sie nicht merken, dass sie einer Einseitigkeit frönen, die sich aus einem Mangel an Selbstbewusstsein und Ehrlichkeit gegenüber einem vorgetäuschten (affirmierten > Autosuggestion) Selbstwert ergeben. Die umgeben sich mehr mit exotischem Pomp (Namaste, Om, Sitarmusik, Räucherstäbchen, Buddha-Figur, Rastalocken, Mudras usw.), als dass sie sich mit sich selbst auf ganzheitliche Weise beschäftigen. Exoteriker sind das eher. Äußerliche Stereotypen sollen dabei helfen, die Defizite im Spirituellen und in der Selbstreflexionsfähigkeit zu kaschieren – für mehr Glaubwürdigkeit, was aber mit Illusionen verbunden ist.
    Diese Leute hatten oft eine problematische Vergangenheit und suchen nach einer neuen Identität, durch die sie ohne viel Charakterarbeit mehr scheinen können als sie sind. Darum kommt die Gefühlsseite bei ihnen auch zu kurz, und damit meine ich dies besonders in Bezug zur Selbstreflexionswilligkeit und -fähigkeit. Deshalb verdrängen sie diese Seite auch gerne und neigen zum Kopfmenschendasein. Ist ja auch ungefährlicher für das Ego, weil dieses in untransformiertem Zustand gerne zum Heucheln (unbewusstes Lügen) neigt, indem es per Verstand die Antwort wählt, die dem Ego am angenehmsten ist. Die Abtrennung von Gefühl und Kopf führt dazu, dass dies in einen widersprüchlichen Willen kulminiert.
    Von Harmonie reden, aber Dualismus predigen. Ist wie Wasser predigen und selber Wein saufen. Inkongruenz zwischen selbstherrlichen Worten und vorbildlichen Taten. Sind also unauthentische Menschen.
    Die haben nie das Werden gelernt, weil sie immer schon sein wollten. Und um diese Defizite in der charakterlichen und spirituellen Ent-wicklung (aus der Verwicklung) zu kaschieren, greift man dann gerne mal zu Schubladen, Polemik, Stigmatisierung des Gegenübers/Konkurrenten. Und merkt nicht, was man für einen teuflischen – weil dualistischen Unsinn redet.

    Dualität ist Trennung, Schwarz-Weiß-Denken, Krieg, Disharmonie, Selbstverleugnung. Polarität ist Ergänzung, Harmonie, Gleichwertigkeit, Ausgleich, Ganzheitlichkeit, die man auch Dreiheitsbewusstsein oder Christus-Bewusstsein nennen kann.

    Rechts und links (oder heiß und kalt usw.) kann man nicht schubladenhaft als gut oder schlecht bezeichnen. Was für mich jetzt gut ist, kann für einen anderen schlecht sein. Es lässt sich niemals als feststehender, allgemeingültiger Wert begreifen, sondern nur variabel im individuellen Kontext.

    Links und rechts sind zwei Seiten der selben Medaille, bedingen einander (das eine könnte niemals ohne das andere existieren) und sind eins. Die eine Seite trägt auch immer die andere Seite in sich. Vergleich: Männer und Weiber haben immer auch das andere Geschlecht – wahrscheinlich im Verhältnis des Goldenen Schnitts > siehe Fibonacci-Folge, oder aber Yin und Yang – in sich. In der Einseitigkeit wären sie nicht überlebensfähig. Einseitigkeit ist zudem Lebenslüge, Illusion.
    Wer meint, Linker zu sein, der ist ein Narr, denn er ist immer zugleich und auch in selber Intensität ein Rechter. Das eine auf der sichtbaren und das andere auf der unsichtbaren Seite. Was die ‚Sünde‘ ausmacht, ist ja vor allem das Problem für den Menschen, dass er nicht beide Seiten gleichzeitig erfassen kann, sondern nur hintereinander, was das Vorhandensein von Zeit erforderlich macht.
    Mit dem Dreiheitsbewusstsein, das man sich als eine Art 3. Seite in Syntheseform vorstellen muss, bildet man kraft des erkennenden Geistes eine Einheit aus den beiden Polen, befriedet sie in Harmonie.
    Eine Seite auszugrenzen bedeutet, diese in sich selbst zu verleugnen. Hass entsteht durch unreflektierten Selbsthass, der ins Außen projiziert wird. Wer sich verleugnet – und damit auch Gott -, der wählt den Dualismus, also die Trennung von Gott. Hier finden sich Wahnsinn und Geistesstörung zuhause. Darunter leiden besonders Politiker wegen ihres abartig kranken Egos, das sich völlig vom Selbst (als Äquivalent Gottes) losgerissen hat. Niedrige Geister sind ja auch anfällig für Dämoneneinfluss.
    Die Welt dient als Spiegel. In diesem will sich nicht jeder erkennen. Wenn all diese Menschen, die z.B. einseitig gegen Rechte oder Linke hetzen, nur wüssten, was sie da von sich selbst preisgeben.
    Wer glaubt, durch die Bekämpfung von Rechts Harmonie, Recht und Ordnung erzeugen zu können, der ist im Grunde völlig unmündig. Ein Symptom auf der körperlichen Ebene erscheint nicht zufällig, und böse ist es auch nicht, sondern der beste Freund, der auf einen Mangel oder ein Problem hinweisen will, das man nicht dadurch löst, dass man das Symptom bekämpft. In der okkulten Welt erzeugt Druck nämlich nur Gegendruck. Und mit der Beseitigung des auf der geistig-seelischen Ebene nicht bearbeiteten, sondern verdrängten Konfliktes, entstehen weitere Symptomverschiebungen, die allesamt vom Höheren Selbst gesteuert werden, das vom untransformierten Ego verleugnet wird. Das Ego hält sich in seinem Wahn nämlich gerne für das Selbst. Das Ego trennt auch gerne dualistisch, während das Selbst ganzheitlich wahrnimmt.
    Wie kann man einen angeblichen Zulauf von ‚Rechts‘ verhindern? Durch Bekämpfung? Mitnichten! Nur geistlose Seelen ordnen so einen Schwachsinn an. Weniger ‚links‘ heißt ein Teil der Lösung. Dazu muss man aber bereit sein, die eigenen Motive zu reflektieren, die der Macht frönen, statt der Wahrheit zu folgen. Bei Politikern so gut wie unmöglich, weil deren kranke Egos nur dem eigenen Vorteil dienen. Sie sind keine Volksdiener, sondern verdienen am ausgeplünderten Volk.
    Wer sich aber spirituell nennt und z.B. gegen Rechts polemisiert, der ist überhaupt nicht in seiner eigenen Mitte, lebt in einer verlogenen Matrix und ist genau das, was er als Feindbild in anderen zu sehen glaubt. ‚Haltet den Dieb‘, schreit der Dieb – projektive Inversion!
    Wie pervers ist das, eigenständig denkenden und zu sich selbst stehenden Menschen mit Rückgrat eine Rückgratlosigkeit vorzuwerfen. Diese Polemiker übersehen ganz, dass sie dem anderen genau das vorwerfen, was man selbst nicht hat, der Gegenüber aber schon. Neid gesellt sich also noch dazu.
    In den Kirchen wird daher auch nicht das Wort Christi gepredigt, sondern das des Teufels, wenn z.B. gegen Rechts gehetzt wird. Diese Pharisäer haben keine Ahnung vom Christentum. Das ist reinste Blasphemie, wenn sie Dualismus predigen.

    Reply
  11. 1

    arkor

    https://exxpress.at/mysterioese-serie-immer-mehr-zusammenbrueche-bei-sportlern/?fbclid=IwAR0GY48LeMOIc-3EuQjm1MY12fGjD8TAzL1DN70t5TpOJOIKQjuEXpPjlTY
    Erich
    2. November 2021 um 6:23 Uhr
    Liebe Leute
    Bin leider schon 2x Corona geimpft, und hatte nachher innerhalb 1 Jahr 2x Corona mit schweren Folgen. Habe das auch dem Gesundheitsministerium gemeldet, keine Reaktion, bitte nicht weitersagen, immer Gesund 30 Jahre nie krank, keine Vorerkrankungen, Volksportler.
    Bitte überlegt euch die Impfung 2x.
    Alleine das Wort Impfdurchbrüche ist eine Beleidigung der Gesellschaft. Ja, es sollte jeder frei Entscheiden können,ja ich war so dumm und glaubte der Politik, bitte machen Sie nicht meinem Fehler !!!

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen