17 Comments

  1. 12

    Ma

    Hier Kurt, der wahre Grund fuer Cov19 https://youtu.be/00I7675Q2oQ

    VG
    Ma

    Reply
  2. 11

    Andy

    (7) Hier nochmal der alliierte Kanzler Adenauer aus jüdischen Quellen, vorgetragen von niemand anders als Ernst Zündel. Das sind Realitäten! Was, solchen Schleimern soll man nichts vorwerfen?

    https://www.bitchute.com/video/1XXPOI05IkSp/

    Reply
  3. 10

    Alter Bekannter

    Das dachte ich auch und – mir fiel die Parallele zu Ghislane Maxwell auf …

    Reply
  4. 7

    Lena

    Auch dieser Kommentar von mir wird der sehr ehrenwerte Herr Michael Mannheimer NICHT veröffentlichen:

    „“Sigrun sagt:
    29. DEZEMBER 2021 UM 14:42 UHR
    Liebe Waldfee,
    nach 1933 war das deutsche Volk nicht mehr fuehrerlos, im deutschen Reich war man Deutscher, diese Unterscheidung mit Personenausweis und Personal ausweis war doch damals gar nicht aktuell. Das kann ich nicht nachvollziehen.

    Liebe Sigrun,

    ich auch nicht.
    Auch nicht die Aussagen zu Adenauer oder zu dem Begriff Faschismus.

    Hier ist einiges nicht so ganz koscher, wie [es] erscheinen möchte.

    Liebe Grüße
    Lena““

    Also auch hier, wie schon lange Jahre vermutet, kontrollierte Opposition.
    Spreu vom Weizen !!!

    Liebe Grüße an die wahren Kameraden!
    Lena

    Reply
  5. 6

    arkor

    vielen Dank x für die Mühe und den Link. Ist ja eine gewichtige Stimme in dem Thema
    x
    2021-12-28 at 22:53
    Arkor (17) Ist der Link ausreichend ?

    https://tkp.at/2021/08/22/erfinder-der-mrna-impfstoffe-robert-malone-warnt-vor-gefahren-der-impfkampagne/

    REPLY

    Reply
  6. 5

    arkor

    zu 4: ..und andernseits….fehlt natürlich,….aber andernseits kann man auch heute noch täglich ablesen

    Reply
  7. 4

    arkor

    Ma Nr. 3 mal abgesehen von den üblichen gewohnten feindlich basierten Zwischentönen an sich ganz gut beschrieben: Ich habe direkt Rechtsfolgen aus Wien väterlicherseits und Bayern mütterlicherseits und bin natürlich froh, dass Österreich und das Deutsche Reich sich hier längst überfällig vereinigt haben.
    Die deutschen Völker haben sich seit jeher mit am schwersten getan sich ihrer gemeinsamen Herkunft bewusst zu werden, was Ihnen viel Leid einbrachte, da sie einerseits immer zum Instrument der Feinde, im Äußeren und im Inneren wurden, wie im 30-jährigen Krieg, beispielsweise.

    Das Österreich Teil des Deutschen Reiches war und ist. Darüber gibt es im Übrigen nicht den Schatten eines Zweifels.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs

    Reply
  8. 3

    Ma

    Recht unpassend zu dem Thema, aber irgendwie doch:
    https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=krz&datum=19380313&seite=1&zoom=33
    „Einzug der deutschen Truppen in Oesterreich
    Ueberall an der deutsch-oester-
    reichischen Grenze haben deutsche
    Truppen aller Waffengattungen, be-
    geistert begruesst, ihren Einzug ge-
    halten. Im Lauf des Vormittags sind
    deutsche Flugstaffeln in Aspern ge-
    landet.
    Oesterreichische Truppenteile
    werden demnaechst in Deutschland
    einen Gegenbesuch abstatten.“

    „Wien im Freudentaumel
    Unter dem endlosen Jubel einer nach hunderttausenden zaehlenden Menge fand gestern abends der Fackelzug ueber die Ringstrasse statt.“

    Annektiert? Warum haette Deutschland oesterreichische Truppen in Deutschland zulassen sollen? Wuerden die Amis wo auch immer sie Laender
    besetzen, aehm befreien, das auch zulassen?

    VG
    Ma

    Reply
  9. 2

    griepswoolder

    Was Friedrich den Großen betrifft, so war der auch in anderer Hinsicht ein „Großer“. Er erkannte den Unsinn und die Schädlichkeit der christlichen Religion, auch wenn ihm noch nicht alle Fälschungen und Verfälschungen aus der Kirchen – und Religionsgeschichte bekannt waren. Siehe: Friedrich des Große -1766 – Vorrede zum Auszug aus Fleurys Kirchengeschichte. Aus: Die Werke Friedrichs des Großen in deutscher Übersetzung, Bd. 8; 1913

    https://archive.org/details/diewerkefriedric08fred/page/103/mode/1up

    oder direkt als separater Auszug unter:

    https://vk.com/doc453736138_486102832?hash=6d9558cb8b44d1f3a5&dl=df07299075f01a79dc

    Dort hatte ich im PDF vor paar Jahren noch einige Anmerkungen zu bestimmten Begriffen als PopUp Kommentar bzw. Notiz angehängt. Auf Seite 8 ist auch zu lesen, das man auf dem Konzil zu Trient 1545 – 1563 eigentlich vorhatte, der göttlichen Dreieinigkeit (Gott JHWH [Jahwe] + Gott Sohn „Jesus“ + Gott Heiliger Geist, aber andererseits doch nur 1) noch eine Vierte, die sog „Jungfrau“, hinzuzufügen. Wegen dem Vorrücken der Reformation wurde aber davon abgesehen. Als „Entschädigung“ wurden ihr die Titel „Mutter Gottes“ und „Königin des Himmels“ verliehen. Sie sollte auch die Oberaufsicht über die Engel haben, wie ich mal las. Ob noch immer weiß ich nicht, da ich über die aktuelle katholische Lehre nicht informiert bin und es aktuell keinen besonderen Anlaß gibt, mich da kundig zu machen..

    Auch das sollte man bei seiner Geschichte nicht vergessen. Zu seinen Kriegen und über ihn gibt es übrigens auch viel Literatur, u.a. auch zu den beiden Schlesischen Kriegen 1740 bis 1742 und 1744 bis 1745 (3 Bände, erschienen 1890-1895) und zum Siebenjährigen Krieg 1765 bis 1763.(13 Bände, erschienen 1901-1914) – zumindest sind das die Werke zu den Kriegen, die ich in meine Geschichtsammlung aufgenommen habe

    PS: Es gibt wohl etliche HTML-Fehler auf dieser Seite bei der Darstellung…

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Danke griepswoolder – die html-Fehler sind auf eine falsche Einstellung zurückzuführen, danke nochmal für den Hinweis!
      Deine Geschichtssammlung scheint sehr interessant zu sein..!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  10. 1

    Anti-Illuminat

    Vergesst mal nicht wer auch hinter diesen treiben wohlwollend zusah und im Hintergrund die französische „Revolution“ finanzierte.

    Reply
    1. 1.1

      Maria Lourdes

      Keine Angst Anti-Illuminat, wie sollte man das vergessen…!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen