31 Comments

  1. Pingback: Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten

  2. Pingback: Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes – website-marketing24dotcom

  3. Pingback: Medien – FAKES: ZDF-Aussteigerin Katrin Seibold – Ukraine-BILD-Fakes – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  4. 24

    x

    Die Typen gibt`s wohl in jeder Familie : „Das ham se gestern im Fernsehen gebracht !!!!“ (und dann muß es doch wahr sein…. krankhaft.)

    https://www.youtube.com/watch?v=vnT07fDS6c8

    Volker Lechtenbrink „Leben so wie ich es mag“

    Reply
  5. 23

    Anti-Illuminat

    @DaSeppi

    Eine Andere Möglichkeit gibt es nicht. Dieser „Deppenhaufen“ ist unser Volk. Eine mehrheitliche Aufklärung ist nicht möglich. Bei 20-30% der Bevölkerung ist Ende der Fahnenstange. Bei allen anderen ist Hopfen und Malz verloren. Aber auch auf unserer Seite gibt es zig. gesteuerte Oppositionen. Während man bei der pi-Fraktion von der „christlich-jüdischen Abendlandkultur“ schwadroniert, lässt man sich beim 3.Weg jetzt direkt in der Ukraine verheizen, wieder andere machen irgendwelche gelben Scheine oder bezeichnen alles und jeden als „Faschisten“(Merke: Faschisten waren die Regierung unter Benito Mussolini und sonst Niemand). Man kann sich eine Zeit lang selber versorgen. Diese Selbstversorgung sollte aber dann auch möglichst geheim gehalten werden. Mehr aber ist nicht drin.

    Reply
  6. 22

    DaSeppi

    @Anti-Illuminat

    Zitat: Denkst du wirklich die Russen sind irgendwie auf uns angewiesen.

    Das ist ein ganz anderes Thema.
    Nur derzeit haben die Russen wirklich Feuer auf dem Dach und sind auf jede Einnahmequelle angewiesen. Sonst hätte Putin den Energiehahn in Richtung EU längst zugedreht.
    Auf die RD alleine, würde ich mich nicht verlassen. Die werden sich hüten, bei dem derzeitigen Deppenhaufen im Lande, in irgend einer Form einzugreifen.
    Da vertraue ich lieber auf den Spruch: „Hilf dir selbst, dann hilft Dir GOTT.“

    In diesem Sinne liebe Grüße an alle, vom Josef

    Reply
  7. 21

    arkor

    Kurz mal eine Beobachtung meinerseits aus dem näheren Umfeld:
    Im Rahmen des Ukrainekonflikts übernehmen manche Menschen auf einmal völlig unreflektiert als Wahrheit die Mainstreamdarstellungen, die gerade noch gelernt hatten, dass sie im Rahmen der „Coronapandemie“ von vorne bis hinten belogen wurden.

    Reply
    1. 21.1

      Maria Lourdes

      Hab ich gestern Abend auch festgestellt, gib Ihnen eine Parole und sie plappern alles nach – es ist sogar noch schlimmer wie bei der Pandemie – deshalb sag ich ja schon seit 2 Jahren, da ist Hopfen und Malz verloren, es bringt überhaupt nichts mehr die Leute aufklären zu wollen. So leid mir das tut, der Zug ist bereits nicht nur abgefahren, sondern schon drei Bahnhöfe weiter…. ehrlich, ich könnte ko..en…

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  8. 20

    Einar

    Zitat:
    „Hoffentlich bleiben wir in Zukunft, nach erfolgreicher Impfung gegen die Massenverblödung, von derlei Gestalten verschont?“

    Ja werter DaSeppi das wäre wünschenswert.

    Man sieht ja zweifelsfrei was da heutzutage für ein Deppenhaufen in der Quasselbude sitzt und da kommt es dann schon öfters vor in diesen bekloppten Zeiten das viele Deppen ihren seich ablassen.
    Anscheinend wirkt das mRNA Experiment bereits?
    Naja schreien tut die junge Dame bereits, wie so viele von diesen Klientel in der Quasselbude, und wie wir ja wissen: Wenn Dummheit weh tun würde dann…..schreit man eben 🙂

    Einar bittet um Verzeihung, bei „Dumm wie die Brot“ hat der Fehlerteufel wieder zugeschlagen…zw.Smiley.

    Eigentlich wollte Einar „Nacht“ schreiben, doch da die Nacht wegen dieser Göre ihrer Dummheit nichts kann tauschte ich es gegen „Brot“ aus und vergaß in der Hektik „die“ zu entfernen.
    Naja…eigentlich kann das gute Brot auch nichts dafür.

    Gute Nacht allerseits, schlafts gut.

    Gruß Einar

    Reply
  9. 19

    Anti-Illuminat

    @DaSeppi

    Denkst du wirklich die Russen sind irgendwie auf uns angewiesen.

    Die bittere Wahrheit ist, das Putin Teil des Spieles ist. Wäre jetzt das mit dem Krieg in der Ukraine nicht passiert, hätte die Spaziergänge es Teilweise kippen können. Ungefähr wie bei der kontrollierten Abwicklung der DDR. Das aber ist nicht gewollt. Jeder soll nach Willen dieser Nichtmenschen sich dieses Gift spritzen lassen. Putin hätte über RT Aufklärung ohne Ende machen können. In Russland selber wird auch „geimpft“. Sie werden es weiter eskalieren lassen. NUR DIE RD sind auf unserer Seite. Sonst NIEMAND.

    Reply
  10. 18

    DaSeppi

    @Einar

    Nun, bei der hat die Hirnwäsche, falls man hier von Hirn überhaupt reden kann, bestens eingeschlagen.
    Dumm wie die Brot.

    Derlei hirnlose Gestalten wären, zu früheren Zeiten, an kein Rednerpult herangekommen. Und schon gar nicht auf Kosten des Volkes.
    Hoffentlich bleiben wir in Zukunft, nach erfolgreicher Impfung gegen die Massenverblödung, von derlei Gestalten verschont?
    Der Herr möge dieses zum Heil und Wohle fügen. Alles ist in seiner Hand und darauf können wir voll und ganz vertrauen!

    Reply
  11. 17

    GvB

    @hardy..ja,…
    Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos. …Friedenstauben-Flaggen werden zu Kriegsflaggen
    Ja, es diejenigen die aufmarschieren für ein Ukraineregime..und Ompf-Regime BRD.
    Die Kabale braucht zustimmende Fusstruppen(Masse) und Buhmänner, auf die man warnend zeigen kann.
    Der Selenski wird zum „Friedenfürst“, Putin zum neuen „Stalin“ raufgeschrieben …..heisst, tausche die Titel und herrsche ..

    Reply
  12. 15

    hardy

    Die aktuellen Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos – Wie die Herrscher gerade unsere Zustimmung für den 3. WK einholen – eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse + Reupload
    https://odysee.com/@antiilluminaten:5/Geheimnisse:a

    Reply
  13. 14

    hardy

    Wieder ein sehr aufschlußreicher Artikel
    https://concept-veritas.com/nj/sz/2022/03_Mar/15.03.2022.htm

    Wenn doch immer nur die Konsequenz auf den Verursacher zurückfallen würde, aber letztlich wird es so sein auch ohne Karma..
    https://t.me/antiilluminaten/28915

    Das erscheint mir sehr schlüssig und triftt wahrscheinlich sogar den Nagel auf den Kopf

    🔥💥 Die aktuellen Friedensdemos sind eigentlich Kriegsdemos – Wie die Herrscher gerade unsere Zustimmung für den 3. WK einholen – eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse + Reupload (neu vertont)

    Artikel zum Video:
    ▶️ https://telegra.ph/Die-aktuellen-Friedensdemos-sind-eigentlich-Kriegsdemos—Wie-die-Herrscher-gerade-unsere-Zustimmung-f%C3%BCr-den-3-WK-einholen–eine-03-17

    Video auf Odysee:
    ▶️ https://odysee.com/@antiilluminaten:5/Geheimnisse:a

    Reply
  14. 13

    Einar

    Ist die tatsächlich so unfassbar „Arm im Geiste“ oder tut die nur so Heuchlerisch?
    Achtung !!….den Eimer bereitstellen…zw.Smiley.

    Die Grünen haben offensichtlich ein Problem!
    https://a.metube.ch/videos/watch/1704f081-db1a-463a-b754-5354368babd3

    Einars Fazit:
    Diesen Grünen Geistesgestörten & Co DS-Vasallen kann es gar nicht schnell genug gehen das Deutsche Volk zu ermorden. Das sie sich dabei selbst zerstören ist ihnen scheinbar vollkommen egal oder zu borniert darauf zukommen.
    Nun, bei der hat die Hirnwäsche, falls man hier von Hirn überhaupt reden kann, bestens eingeschlagen.
    Dumm wie die Brot.

    Verzeihung Liebes gutes Brot…zw.Smiley.

    Reply
  15. 12

    GvB

    Journalismus? Nein, heute eher eine schizoide Journaille!
    Wie müssen sich die Papier-Fetischisten in den Büros der grossen Print……und TV-Medien….. fühlen?
    Doppeldenk?
    Doppelsprech?
    Aber ist das nicht schon lange so?Im Westen wie auch in der DDR(sowieso)
    Dazu der schöne Schein einer unabhängigen Presse als „4-te Macht“ im „Staate“.
    Siehe die nach ’45 lizensierte Presse,..damit ging die Überwachung(Des schreibens u. denkens) ja schon los..SPIEGEL; BILD, DIE ZEIT und wie sie sich alle schimpfen..
    Journalisten, die sich dem irgendwann entzogen haben..müssen erleichtert und freier sein..
    Andere haben ihre Seele verkauft, wie dieser ZDF-Thewessen..(mit engen Kontakten zu Sicherheitsdiensten, Geheimdiensten usw.) also nicht neutral in der Berichtserstattung..
    In der bonner Republik gabs noch Journalisten die fair (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) berichteten..und bei Politikern hart nachfragten..lange vorbei…
    wie von einem anderen Stern.
    Adenauer, der Gauner..fragt-
    „Was ist die SPD?“
    https://www.youtube.com/watch?v=PbXFNs7QB6w
    (DER SPEIGEL=Anglo-Lizensiert)

    Reply
  16. 11

    GvB

    Pandora Papers:Präsident mit Oligarchennähe
    Teilten sich Bodyguards, Anwälte und Autos: der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij und der skandalumwitterte Oligarch Ihor Kolomoiskij.

    Ein umstrittener Geschäftsmann soll fünf Milliarden Dollar aus einer ukrainischen Bank abgezweigt haben. Die Pandora Papers legen nun nahe, dass ausgerechnet Staatschef Wolodimir Selenskij davon profitiert haben könnte.

    ..Über die Offshore-Firmen Selenskyjs und das „einfache Volk: Das Escobar-Theorem und die Perspektive politischer Änderungen

    https://ukraine-nachrichten.de/%C3%BCber-offshore-firmen-selenskyjs-einfache-volk-escobar-theorem-perspektive-politischer-%C3%A4nderungen_5646?msclkid=cc986518a61911ecbfe75d054b99795a

    Reply
  17. 10

    GvB

    Die verrückteste Nachricht …derZeit-oder Revolverpistole

    Vergrabene ukrainische Weltraum-Arche in Cherson wird aktiviert und Russland übernimmt die Kontrolle

    https://www.youtube.com/watch?v=fAdBh0EXU3c

    Nachrichtenberichte haben bestätigt, dass die russische Armee die ukrainische Hafenstadt und Region (Oblast) Cherson eingenommen hat, in der eine antike Weltraum-Arche vergraben sein soll. Zwei unabhängigen Quellen zufolge liegt die Weltraum-Arche unter dem Oleshky Sands National Nature Park begraben, der nur 25 km östlich von Kherson liegt. Die Weltraum-Arche wird angeblich aktiviert und soll schließlich in die Luft fliegen.

    Dies ist die Podcast-Version eines Artikels, der am 3. März auf Exopolitics.org veröffentlicht wurde. Links und Referenzen finden Sie hier: https://exopolitics.org/buried-ukrain

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Reply
  18. 9

    GvB

    Die Ukrainer sind nicht alle so wie die kleine jüdisch geführte Selenski-Truppe(„Regierung“)..der Klitschko-Mafiosi, Schoko-Oligarchen(Poroschenko), und Kiffer-Hunter Biden-Freunde.
    Unterstützt wird die Putsch-Regierung(siehe Blut-Maidan!) durch ein Internet-Hacker-und Desinfo-Einheit..die nicht davor zurückschrecken Filme. Bilder und Geschehnisse zu fälschen.Dies geschieht in alter SOWJET-Manier…dagegen kommt selbst die russische Föderation nicht an..Klar, das die Russen auch Propaganda betreiben..allerdings wesentlich defensiver..
    Die USA heizen den Krieg nun weiter durch enorme Waffenlieferungen an..Da wird, wie auch immer, die Ukraine bald nackt dastehen.Das wird eine enorme Schuldenlast bringen..Den Amis, dem Militärischen Wirtschafts-Komplex, gehts mal wieder um ein blutiges Geschäft…und falls Selenski und Co. scheitern…könnten die ja immer noch in die USA oder ein Dollar-Paradies abhauen..(Oligarchen haben ja genügend Offshore-Papiere..Häuser usw. im Ausland)…
    Übrigens:Selenski wäre finanziell sauber,.. sagt der „Westen“? Sein Name tauchte aber auch in den „Panama-Papers“ auf! Bingo!

    Reply
  19. 8

    GvB

    Propaganda? Ja…
    Russland bombardiert Theater mit Schutzsuchenden in Mariupol | AFP

    https://www.youtube.com/watch?v=euzXcviA2Q4

    ……..ein Blick zurück 2014!
    Nix kommt von Nix…hätte man sich Krieg sparen können.
    Ukraine: Scharfe Kritik v. Richard David Precht + Harald Kujat an NATO, Gauck und andere

    https://www.youtube.com/watch?v=E-_j_Bu-eUY

    Reply
  20. 7

    Bettina

    „Ach nee, komm mir doch jetzt wo Krieg ist nicht mit diesen alten Kamellen“!
    (ich schick dir mal den Anfang per Mail, liebe Maria!)

    Das könnten momentan wirklich einige sagen, jedoch empfinde ich in der jetzigen Konfliktfrage, gerade diese historische Angelegenheit für sehr lehrreich!
    Meine Frage war schon 2014: Seit wann ist denn angeblich die Ukraine in der EU?

    Darüber sind sich anscheinend die westlich und jüdisch kontrollierten Medien einig und erzählen uns pausenlos das Märchen, dass Putin angeblich die Krim annektiert hätte! Diese Hütchenspieler tun so, als ob dieser Bereich der Ukraine fast schon in Frankreich, oder in Deutschland, also mitten in Europa (nur ein Beispiel) liegen würde.

    Meine Großeltern stammen aus Bessarabien, wovon heute noch ein großer Teil des ehemaligen fruchtbaren Landes, in der jetzigen Ukraine liegt und bei all meinen Recherchen über diese über hundert Jahre Siedlertum, fand ich nie einen Hauch dieser seltsamen, modernen Argumentation. Die Zarin Katharina hat die Deutschen aufgefordert nach Russland auszuwandern, weil sie politisch eine Barriere brauchten zu dem Osmanischen Reich und weil sie wussten, dass ein Deutscher seine Scholle, bis aufs Blut verteidigt! Also irgendwie als Barriere oder als Mauer gegen die Eindringlinge!

    Das war der eigentliche Grund, warum wir Deutsche überhaupt geduldet wurden im ehemaligen Russenland! Also, verabschiedet euch von der Mär, dass die Russen uns Deutsche so sehr lieben würden, Nein, sie gebrauchten uns nur, der Russe und auch der Ukrainer (als deren Verwandter) wird immer wieder nur unsere genetischen Vorteile missbrauchen!

    Auch eine gute Freundin von mir, die aus der Ukraine stammt und in den 90ern offiziell als Russlanddeutsche emigriert ist, hat niemals einen Unterschied zu Russland verlautbaren lassen. Sie hat sich nur beschwert darüber, dass auch Juden als angebliche Spätaussiedler gelistet seien.
    UND NEIN, woher kommt auf einmal das Märchen dahergeflogen, dass die Ukrainer eine eigene Sprache hätten?
    Die tun grad fast so, als würde bei uns in Deutschland, ein Schwabe oder Thüringer mit seinem Dialekt kein richtiges Deutsch sprechen können!

    Erinnert ihr euch an die Mär, dass Dialekte schlecht wären und wie manche Dialekte sogar systematisch herabgewürdigt wurden?
    Oder ist es nicht eher so, als wenn sich bei uns in Deutschland z.B. die Bayern abspalten wollten und eine deutschfremde Großmacht wäre unheimlich froh darüber, weil sie durch das Bayernland einen strategischen Vorteil hätte?
    Oder, nehmen wir ein anderes Beispiel: die Ostsee zum Beispiel,… es gäbe dort ein Bundesland, welches sich von Deutschland abspalten will, und es wird sogar durch Propaganda dazu ermutigt?
    Und hinterher behauptet eine Lizens-Zeitung, dass die dort Lebenden, doch gar kein richtiges Deutsch sprechen würden, weil die ganzen Ausländer die Dialekte gar nicht verstehen?

    Nun nehmen wir einfach mal das Schmierblatt „Welt“ dazu her: „Die große Lüge des „Linguisten“ Putin, als Vorlage, und nun weiter im Geschmiere:

    ..„Seinen Wunsch nach einer „Heimkehr“ der Ukraine ins russische Reich begründete Putin auch mit der Sprache. Angeblich sei Ukrainisch nur verderbtes Russisch. Ein Wissenschaftler erklärt, warum Ukrainisch eine eigenständige Sprache ist – und Putins Theorie so falsch wie sein Geschichtsbild.
    Vor seinem völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine stellte der „Historiker“ Putin in mehreren Aufsätzen die Behauptung auf, die Ukraine sei kein eigenständiger Staat mit einer eigenen nationalen Identität, sondern würde historisch eine Einheit mit Russland bilden. Dazu führte der „Linguist“ Putin als Hauptargument an, dass die ukrainische Sprache lediglich ein durch polnische Einflüsse verderbter Dialekt des Russischen sei.“
    Veröffentlicht am 08.03.2022 | Lesedauer: 8 Minuten
    Von Ernst Kausen“
    https://www.welt.de/kultur/plus237374889/Ukrainisch-und-Russisch-Die-grosse-Luege-des-Linguisten-Putin.html

    Ist das nicht witzig und dreist und so was von verlogene Propaganda, von diesen Ernst Kausen, angestellt bei der „Welt“, von diesem undeutschen Schmierfink?

    Und genau diese Dinge, die uns heute tagtäglich als Märchen erzählt werden, passierten schon vor über 100 Jahren und davon will ich euch berichten.
    Und überaus wichtig finde ich, weshalb ich diesen Bericht eines Deutschen von 1919, veröffentlicht haben möchte, weil darin diese ganze Erbärmlichkeit und Feigheit der Bolschewisten zu Tage tritt.
    Schauen wir uns doch nur heute unsere Antifa an, bestückt mit Kindern aus gutem Hause, die nie in ihrem Leben hart gearbeitet haben, geführt von Leuten, die selbst keinerlei Skrupel oder Anstand haben und sprichwörtlich über Leichen gehen.
    Und das hat sich in all den vielen Jahren nicht verändert, genauso, wie sie den Holodomor durchgezogen haben, das wollen sie hier und jetzt genauso weitertreiben, ohne jeglichen Anstand und Moral geht die Rotfront in ihren sinnlosen Kampf!

    Habe ich nicht vor einiger Zeit hier auf Lupo davor gewarnt, als eine angebliche rechte Gruppierung, die angeblichen „Hammerskins“ erfunden wurden, nur um abzulenken und zu täuschen?
    https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/exclusiv-im-ersten-hammerskins-100.html
    War es nicht sogar zur selben Zeit, als dann die Antifa mit ihrer „Lina“ mit Hammern unschuldige Deutsche angegriffen hat?
    https://www.tag24.de/leipzig/crime/linksextreme-lina-e-27-seit-sechs-monaten-im-frauenknast-hammer-angriff-gps-verfolgung-kripo-live-1976150

    Vielleicht sogar liegt auch ein Absicht dahinter, warum die Deutschen immer wieder als die Bösen dargestellt werden sollen?
    Vielleicht waren es genau diese Anständigen, die dort in ihrer Konolialzeit Konflikte verhinderten und als Puffer eingesetzt wurden, aber auch die Russlanddeutschen wurden erst abgezogen, als sie keinen Zweck mehr erfüllen konnten! Nicht umsonst ist dieser jetzige Krieg dort möglich, weil niemand von uns Anständigen mehr da ist, um zu vermitteln!

    Alles liebe
    Bettina

    Reply
  21. 6

    hardy

    Es spritzt sich so langsam zu, Muh

    Reply
  22. 5

    DaSeppi

    @Anti-Illuminat

    Da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Es werden grausame Zeiten kommen und es steht alles geschrieben!
    Wenn die Russen nicht so notwendig auf jede Einnahme angewiesen wären, hätten sie den Energiehahn längst zugedreht,
    was aber nicht heißen soll, dass sie diesen nicht eines Tages zudrehen …

    Reply
  23. 4

    Maria Lourdes

    USA kündigen weitere Militärhilfe für Ukraine im Umfang von 800 Millionen US-Dollar an
    US-Präsident Joe Biden hat am Mittwoch ein militärisches Hilfspaket für die Ukraine im Umfang von zusätzlich 800 Millionen US-Dollar (727 Millionen Euro) angekündigt. Washington will auch Flugabwehr- und Panzerabwehrsysteme liefern. Auf einer Pressekonferenz sagte das US-amerikanische Staatsoberhaupt:

    „Ich mache erneut von meiner präsidialen Autorität Gebrauch, um zusätzliche Sicherheitshilfe zu aktivieren, die der Ukraine helfen soll, den russischen Angriff abzuwehren, und zwar zusätzliche 800 Millionen Dollar.“

    Laut Biden umfasst das neue Militärpaket 800 Flugabwehrsysteme, 9.000 Panzerabwehrsysteme und 7.000 Kleinwaffen wie Maschinengewehre, Schrotflinten und Granatwerfer, so Biden.

    Biden sagte, die Vereinigten Staaten würden der Ukraine auch Drohnen und möglicherweise Flugabwehrsysteme mit größerer Reichweite zur Verfügung stellen.

    In einer Pressemitteilung des Weißen Hauses heißt es, das jüngste US-Sicherheitspaket umfasse 800 Stinger-Flugabwehrraketen, 1.000 leichte Panzerabwehrwaffen, 2.000 Javelin-Raketen, 6.000 AT-4-Panzerabwehrsysteme, 100 taktische unbemannte Luftfahrtsysteme sowie 25.000 Schutzwesten und Helmen.

    Biden sagte, die Vereinigten Staaten hätten der Ukraine bereits Hunderte von Flugabwehrsystemen, Tausende von Panzerabwehrwaffen, Transporthubschrauber, bewaffnete Patrouillenboote und Radarsysteme, die helfen, ankommende Raketen und unbemannte Drohnen zu verfolgen, sowie sichere Kommunikationsausrüstung, taktische Ausrüstung, Satellitenbilder und Analysekapazitäten zur Verfügung gestellt. Die Gesamtunterstützung der US-Regierung für die Ukraine beläuft sich auf zwei Milliarden US-Dollar (1,8 Milliarden Euro).

    Nach der Ankündigung sagte Biden, dass der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine ein langer und schwieriger Kampf werden könnte, während die Vereinigten Staaten und ihre Partner Kiew weiterhin mit Verteidigungs- und anderer Hilfe versorgen. Biden erklärte:

    „Ich will ehrlich zu Ihnen sein: Es könnte ein langer und schwieriger Kampf werden, aber das US-amerikanische Volk wird das ukrainische Volk angesichts der unmoralischen und unethischen Angriffe des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf die Zivilbevölkerung unbeirrt unterstützen.“

    Die Vereinigten Staaten, die NATO und einige ihrer Partnerstaaten haben in den vergangenen Wochen die Lieferungen von Militärgütern sowie wirtschaftlicher und humanitärer Hilfe an die Ukraine erhöht und die Truppenstärke an der Ostflanke des Bündnisses aufgestockt, nachdem Russland Ende Februar in die Ukraine einmarschiert ist.
    Quelle: RT.
    Gruss Maria

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Heuchelei pur! Weißes Haus: Sind nicht an Drittem Weltkrieg interessiert

      US-Präsident Joe Biden zeigte sich vom jüngsten Plädoyer des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij für eine Flugverbotszone inmitten der russischen Militäroffensive in der ehemaligen Sowjetrepublik unbeeindruckt. Biden blieb bei seiner Ansicht, dass ein solcher Schritt ein zu großes Risiko bergen würde, einen größeren Krieg mit Russland auszulösen. Darauf wies die Pressesprecherin des Weißen Hauses Jen Psaki am Mittwoch vor Reportern hin:

      „Wie wir bereits gesagt haben, würde eine Flugverbotszone deren Umsetzung erfordern.“

      „Es würde erfordern, dass wir möglicherweise russische Flugzeuge abschießen, dass die NATO russische Flugzeuge abschießt.“

      „Wir sind nicht daran interessiert, in einen Dritten Weltkrieg zu geraten.“

      Psaki reagierte damit auf die Frage eines Reporters, der angesichts Selenskijs Rede vor dem US-Kongress am Mittwoch wissen wollte, ob es ein Szenario gebe, in dem Biden seine Meinung über die Einrichtung einer Flugverbotszone zum Schutz der Ukraine vor russischen Angriffen ändern würde. Die Pressesprecherin erklärte, Biden habe Selenskijs Rede verfolgt und sie als „leidenschaftlich und kraftvoll“ empfunden, aber der US-Präsident treffe Entscheidungen „durch das Prisma unserer eigenen nationalen Sicherheit“.

      Selenskij sprach zu den Kongressmitgliedern über eine Videoverbindung und verglich die aktuelle Krise in der Ukraine mit dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor im Dezember 1941 und den Terroranschlägen in New York und Washington im September 2001. Dabei hob er hervor:

      „So, wie es niemand erwartet hatte, konnte man es auch nicht verhindern.“

      „Unser Land hat das Gleiche erlebt, jeden Tag, jetzt gerade, jede Nacht, seit drei Wochen.“

      Der ukrainische Präsident argumentierte, dass Russland nach Einrichtung einer „humanitären Flugverbotszone“ nicht mehr in der Lage wäre, ukrainische Städte aus der Luft zu „terrorisieren“, und fügte hinzu:

      „Eine Flugverbotszone über der Ukraine einzurichten, um Menschen zu retten, ist das zu viel verlangt?“

      Biden kündigte am Mittwoch zusätzliche US-Hilfe in Höhe von 800 Millionen US-Dollar für die Ukraine an, ohne jedoch Militärflugzeuge anzubieten oder seine Haltung zur Flugverbotszone zu ändern. Während einige US-Politiker eine aggressivere Reaktion auf die Krise gefordert haben, warnten US-Senator Mike Braun und der Abgeordnete Emanuel Cleaver nach Selenskijs Rede davor, dass eine Eskalation des Konflikts zu einem Krieg zwischen den USA und Russland führen könnte. Der Abgeordnete Thomas Massie erklärte:

      „Es handelt sich nicht um eine Art Gentleman’s Agreement.“

      „Es würde buchstäblich bedeuten, dass russische Flugzeuge von US-Streitkräften abgeschossen werden. Und das würde zu Vergeltungsmaßnahmen führen.“
      Quelle: Rt

      Gruss Maria

      Reply
      1. 4.1.1

        Maria Lourdes

        Interview mit russischem Finanzminister Siluanow: Sanktionen und Dollar-Abhängigkeit
        Anton Siluanow, Russlands Finanzminister, hat RT ein Exklusivinterview inmitten der Sanktionen gegeben, die wegen des Krieges in der Ukraine von westlichen Ländern gegen Russland verhängt wurden. Er sprach darüber, wie die russische Regierung mit dem Einfrieren russischer Dollarkonten im Ausland umgeht, ob ein technischer Zahlungsausfall in Russland möglich ist, wie russische Banken, die vom SWIFT-Zahlungssystem abgetrennt wurden, ihre Transaktionen abwickeln und über die Aussichten des Dollars als globale Währung.

        Zunächst erklärte Siluanow, dass Russland einen Kupon für Eurobonds in Höhe von 117 Millionen US-Dollar gezahlt hat. Ihm zufolge wird die Zahlung derzeit von der entsprechenden US-Bank bearbeitet. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass Russland die Möglichkeit hat, Geld auch in Rubel-Gegenwert zu zahlen. Auf die Frage, was passieren würde, falls der Westen sich weigern würde, Zahlungen in Rubel zu akzeptieren, sagte Siluanow:

        „Ein Default liegt vor, wenn Verpflichtungen nicht erfüllt werden können. Die Russische Föderation verfügt über das notwendige Geld auf Fremdwährungskonten und es besteht eine entsprechende Kapazität zur Zahlung in Rubel. Aber die Aktionen der westlichen Länder haben dazu geführt, dass unser Devisenkonto blockiert wurde. Deshalb liegt es nicht an uns, ob wir unsere Verpflichtungen in Fremdwährung erfüllen können oder nicht. Wir haben das Geld. Wir haben die Zahlung geleistet. Jetzt liegt der Ball zunächst bei den US-amerikanischen Behörden.“

        Der Finanzminister wies auch darauf hin, dass die russischen Banken seit der Verhängung der Sanktionen mit einer Reihe von Schwierigkeiten zu kämpfen haben, betonte aber, dass diese Schwierigkeiten nicht kritisch seien. Darüber hinaus seien auch andere Wirtschaftszweige wie der Maschinenbau, der Luftverkehr und die Logistik allgemein von den Sanktionen betroffen. Gleichzeitig sagte Siluanow, dass die Sanktionen eine bilaterale Wirkung haben. Er erklärte:

        „Jeder leidet darunter. Sie sehen, dass nicht nur die Russische Föderation unter diesen Sanktionen leidet. Es sind auch die Hersteller, die nicht in der Lage sind, Waren in die Russische Föderation zu liefern. Wir haben einen großen Markt. Wir haben auch eine gute Kaufkraft unserer Bürger. Aus diesem Grund leiden auch die Produzenten der Länder, die diese Sanktionen verhängt haben, unter diesen Einschränkungen.“

        Siluanow äußerte jedoch die Hoffnung, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzen und die Wirtschaftskommunikation wieder anziehen werde. Er betonte jedoch, dass selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, es für Russland eine Gelegenheit sein wird, seine eigene Produktion zu entwickeln. Siluanow sagte:

        „Wir sehen darin neue Chancen für den Aufbau unserer eigenen Produktion. Bisher basierte unsere Politik auf der Tatsache, dass wir in den globalen Wirtschaftsprozess integriert und eingebunden sind. Die aktuelle Situation zeigt, dass dies alles sehr fragil ist.“

        Unabhängig davon erwähnte der Minister den Ausschluss von sieben russischen Banken aus dem SWIFT-System. Siluanow sagte, dass diese Banken trotz aller Schwierigkeiten Möglichkeiten finden werden, das Problem zu lösen, indem sie zum Beispiel Transaktionen über andere Banken abwickeln, die nicht von den Beschränkungen betroffen sind. Darüber hinaus betonte er:

        „Russland hat sein eigenes Finanznachrichtensystem, ein nationales Finanznachrichtensystem. Dieses System funktioniert auch in einer Reihe anderer Länder, vor allem in unseren unmittelbaren Nachbarländern.“

        Siluanow sagte auch, dass die Regierung alles unternehme, um den Schaden durch die Sanktionen zu minimieren. Insbesondere wurde das Haushaltsgesetz geändert und ein Programm mit Anti-Krisen-Maßnahmen vorgelegt. Er wies Berichte zurück, wonach der Haushalt Russlands in diesem Jahr ein Defizit aufweisen werde, und versicherte, die Regierung werde die Schwächsten, die kleinen Unternehmen unterstützen und die Kreditkosten sowie die Arbeitsbeschränkungen für russische Geschäftsleute senken.

        Was den Rückzug westlicher Unternehmen aus dem russischen Markt betrifft, so äußerte Siluanow die Hoffnung, dass diese Unternehmen ihre Haltung bald ändern werden. Gleichzeitig betonte er, dass die Regierung Maßnahmen vorgeschlagen hat, um den Konkurs von Unternehmen zu beschleunigen, die Russland „aus politischen Gründen“ verlassen haben.

        Zum Schluss teilte Siluanow seine Ansichten über den Dollar als globale Währung mit. Der russische Finanzminister sagte, dass die Glaubwürdigkeit des Dollars durch die Beschränkungen, die die US-Behörden selbst für die Verwendung der US-Währung auferlegen, erheblich untergraben wird. Aus diesem Grund gehen seiner Meinung nach immer mehr Länder in der Welt dazu über, in nationalen Währungen abzurechnen. Siluanow sagte:

        „Je strenger die Beschränkungen für Devisenabrechnungen sind, desto höher wird der Anteil der Abrechnungen in Landeswährung sein. Wir sehen, dass immer mehr Unternehmen, um die Risiken in den Handelsbeziehungen zu minimieren, Verträge sowohl in Rubel als auch in den Währungseinheiten der Länder, mit denen wir Handel treiben, abschließen.“

        Insbesondere führte er das Beispiel an, dass Saudi-Arabien im Ölhandel mit Peking die Möglichkeit einer Zahlungsabwicklung in der chinesischen Landeswährung Yuan prüft. Siluanow fügte hinzu, dass die Wirtschaft nichts mit der Politik zu tun haben sollte und dass die derzeitige US-Politik der Begrenzung von Transaktionen in US-Dollar Länder in der ganzen Welt nur dazu ermutige, sich von dieser Währung abzuwenden. Der Finanzminister der Russischen Föderation erklärte:

        „In der gegenwärtigen Situation ist die Abkehr von Dollarabrechnungen eine absolut objektive Realität. Es werden immer mehr Abrechnungen außerhalb des Dollarraums vorgenommen.“
        Quelle: RT

        Gruss Maria

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Maria Lourdes

          Putins Rede in deutscher Übersetzung: Ukraine-Konflikt läutet Ende der Vorherrschaft des Westens ein
          In seiner Rede am Mittwoch erklärte der russische Staatschef, dass der „Mythos des westlichen Wohlfahrtsstaates, der sogenannten goldenen Milliarde, bröckelt“. Außerdem sei es „der ganze Planet, der den Preis für die Ambitionen des Westens und seine Versuche, seine schwindende Vorherrschaft um jeden Preis zu bewahren, zahlen muss“.

          Der russische Präsident sagte zudem eine weltweite Lebensmittelknappheit voraus, da die westlichen Sanktionen gegen Russland die gesamte Weltwirtschaft beeinträchtigen würden.
          Putin warnte die Menschen im Westen, dass die Versuche, Moskau als Hauptursache für all ihre Probleme zu brandmarken, eine Lüge darstellten. Viele dieser Probleme seien das direkte Ergebnis der „Ambitionen“ und „der politischen Kurzsichtigkeit“ der westlichen Regierungen.

          Die politischen Eliten des Westens, so Putin, hätten ihre Länder in ein „Lügenimperium“ verwandelt, doch Russland werde der ganzen Welt auch weiterhin seine eigene Position präsentieren, egal wie.

          Der russische Präsident sprach auch die russische Militäroperation zur Entmilitarisierung der Ukraine an und betonte, dass diese angesichts der Bedrohungen gegen die Donbass-Republiken und Russland selbst unvermeidlich gewesen sei.

          „Wir werden niemals zulassen, dass die Ukraine als Sprungbrett für aggressive Aktionen gegen unser Land dient“, sagte er zum russischen großflächigen Einmarsch auf dem ukrainischen Territorium, der am 24. Februar begann.

          „Ein Stopp der russischen Truppen an den Grenzen der Volksrepubliken Lugansk und Donezk wäre nicht die endgültige Lösung und würde die Bedrohung für Russland nicht beseitigen.“ Putin erinnerte auch an die Äußerungen Kiews über einen möglichen Besitz von Nuklearwaffen.

          Gruss Maria

          Reply
  24. 3

    Anti-Illuminat

    Von alliierten Lizenzmedien ist nichts anderes zu erwarten. Aber nicht mehr lange. Als nächstes kommen russische Gegensanktionen. Sprich der Gashahn wird zugedreht. „Allgemeine Impfpflicht“? Es kommen bald ganz andere Zeiten.

    Reply
  25. 2

    Ma

    „eine zunehmende politische Einflussnahme“ Die Aussage ist witzig, wenn man bedenkt, dass es sog. Lizenzmedien der Alliierten sein sollten, die da als ‚oeffentlich-rechtliche‘ am Werk sein sollen.

    VG
    Ma

    Reply
  26. 1

    XX

    Was kann man noch Glauben
    https://bit.ly/36fQQeC

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen