25 Comments

  1. 12

    hardy

    Rammelstein, fick dich ins Bein, Affenvieh, impf dich ins Knie – wer soll diese Knallfrösche noch ernstnehmen? Na klar, der Gemeine Bunzeldepp.
    Jetzt hab ich mir mal ein ViehDEO angeguckt, ganz nett
    https://www.youtube.com/watch?v=6m0ESH4YdZI

    Aber am Ende haben die mir auch noch den Spaß verdorben, als eine der Heldinnen also sprach: „Jetzt könnt ich einen Cheesburger vertragen, also nee, jetzt reichts abba.

    Reply
  2. 11

    Andrea

    Bekommt das überhaupt noch jemand mit dem eingestellten „Schattenboxen“?

    Verträge obsolet
    „Die Gesetzesnovelle, die der Bundestag vergangene Woche beschlossen hatte, wird an diesem Freitag im Bundesrat behandelt. Sie enthält eine Regelung, wonach die Energieunternehmen im Fall verminderter Gasimporte ihre Preise erhöhen können – und zwar bereits auf der »Alarmstufe«, der zweiten von drei Stufen des Notfallplans Gas. Derzeit gilt Stufe eins.
    Wenn der Bundeswirtschafts¬minister die Alarmstufe ausruft, können die Versorger laut Gesetzentwurf ihre Preise binnen einer Woche erhöhen, unabhängig von bestehenden Verträgen oder Preisgarantien. …“

    >https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/energiekrise-autolobby-meutert-gegen-neues-preiserhöhungsrecht-für-gasversorger/ar-AAXv2aX?ocid=msedgntp&cvid=b0f6976a67a84549bd25326262bbc2b3

    Reply
  3. 10

    Einar

    Aufmerksam geworden durch unseren guten Götz.
    Danke Dir guter GvB

    Das deutsche Weltraumprogramm – ein Dorn im Auge der Illuminaten: Jan van Helsing im Interview mit Gilbert Sternhoff

    Im Juli 2021 kam Gilbert Sternhoffs Buch „Die Rückkehr der Dritten Macht“ auf den Markt, was bei einigen „Stellen“ in Deutschland für Unbehagen sorgte. Wieso? Weil der Autor etwas darin beschreibt, was über das Thema „Deutsche Flugscheiben“ und die Absetzbewegung nach dem Zweiten Weltkrieg weit hinausgeht. Kürzlich war Gilbert in Deutschland und wir trafen uns in Thüringen, um uns speziell darüber zu unterhalten.

    Jan: Gilbert, einen Tag vor Deiner Rückkehr nach Brasilien haben wir es doch noch geschafft, uns zu treffen, und ich bin endlich in der Lage, den Lesern das schon vor längerer Zeit versprochene Interview mit Dir zu liefern. Meine erste Frage: Welche Eindrücke wirst Du aus Deutschland mitnehmen?

    Gilbert: Einen überwältigenden Eindruck davon, wie dieses Land sich mit einer irrwitzigen Beschleunigung auf einen Zustand hinbewegt, der am besten wohl mit dem Begriff „induziertes Irresein“ beschrieben werden kann. Die von den Globalisten, Finanzeliten, den Vertretern des Deep State, den Illuminaten, oder wie immer man sie nennen will, gesteuerten Politiker haben eine durch nichts gerechtfertigte Massenhysterie bezüglich Corona erzeugt, welche die schon lange zuvor geplanten Einschränkungen der individuellen Freiheiten und die schamlose Umverteilung deutschen Volksvermögens hin zu den Faulenzer-Staaten in Europa möglich gemacht hat. Dazu wird jetzt noch die Impfpflicht kommen. Zuletzt befürwortet hat sie auch dieser unsägliche Herr Lindner von der FDP, der Chef der sogenannten Liberalen, einer Partei, die zu recht schon vor Jahren im Orkus der Geschichte verschwunden war. Mein West-Onkel hat sie früher immer nur als die „Filzläuse“ bezeichnet, weil sie sich regelmäßig dort einnisten, wo die Macht zu holen ist. Überhaupt, diese Politiker: Es ist eine Gegenauslese sondergleichen, wie das besonders prägnant Markus Krall in seinen Büchern hervorgehoben hat. Wenn ein Herr Söder in einer Rede Corona mit der „Pest“ vergleicht, die seinerzeit immerhin 40 Prozent des deutschen Volkes dahingerafft hat, dann weiß man, wessen Geistes Kind diese Leute sind. Die hätten früher nicht mal als „Blockwart“ – heute würde man sagen als „Hausverwalter“ – getaugt. Diese Unfähigen wollen aber eine Industrienation regieren. Ich merke schon, ich rede mich in Rage. Aber das alles zeigt, eine Zeitenwende tut Not. Wobei wir beim Thema „Dritte Macht“ wären.

    Jan: Genau. Kurz zur Erklärung für diejenigen, die Deine Publikationen noch nicht kennen: Als „Dritte Macht“ wird eine Gruppe von Wissenschaftlern und Militärs bezeichnet, die zum Ende des Zweiten Weltkriegs mit Hochtechnologie nach Südamerika, in die Antarktis, auf den Mond und von dort zum Mars geflohen ist. Die sog. „Zeitenwende“, also eine Übernahme der Welt durch die „Dritte Macht“, hattest Du in einem Deiner Bücher schon für das Jahr 2016 prophezeit, woraus dann bekanntlich nichts geworden ist.

    Gilbert: Diese Einschätzung erfolgte damals aufgrund tiefgründiger Analysen bekannter Ökonomen, die das Jahr 2016 als Jahr des voraussichtlichen wirtschaftlichen Zusammenbruchs bezeichnet hatten. Niemand konnte ahnen, dass die Zentralbanken, und hier insbesondere die EZB mit ihren nur als kriminell zu bezeichnenden kreativen Maßnahmen, wie zum Beispiel dem unlimitierten Ankauf von Staatsanleihen und der die Sparer enteignenden Einführung von Negativzinsen, den Offenbarungseid für ihre gescheiterte Politik noch um einige Jahre würden in die Zukunft verlagern können. Mein Lieblingsspruch dazu lautet immer noch: Die Fallhöhe wird damit weiter angehoben! Und genau das ist wiederum im Sinne der Dritten Macht.

    Jan: Wie ich Deinem neuen Buch entnehmen konnte, gehst Du weiterhin davon aus, dass ein Crash der Weltwirtschaft ein wichtiges Kriterium für die Einleitung des Übernahmeszenarios durch die Dritte Macht ist.

    Gilbert: Es ist nicht nur ein wichtiges Kriterium, es ist das auslösende, das überhaupt entscheidende! Die Weltwirtschaft befand sich schon vor Corona im Krisenmodus. Die Depression drohte sich zum Flächenbrand auszuweiten. Corona wirkte dann als Brandbeschleuniger mit der Folge sich durch die Notprogramme explosionsartig vermehrender Staatsschulden und beispielloser Gelddruckorgien. Das Resultat sehen wir heute: Die Inflation, die Vernichtung des Papiergeldes und damit auch das Ende des darauf basierenden Wirtschaftssystems, ist angekommen. Die Inflationsraten, wie wir sie gegenwärtig weltweit erleben, sind allerdings nur der Anfang. Die Teuerung nimmt Fahrt auf, und sie wird schon im nächsten Jahr nicht mehr beherrschbar sein. Es sei denn, die Notenbanken erhöhen umgehend die Zinsen, was wiederum den zeitnahen Kollaps des Eurosystems bedeuten würde. Wie man es auch nimmt, das Ende dieses korrupten Wirtschaftssystems ist nah, weil diesmal tatsächlich alle Auswege aus der Misere versperrt sind. Unter diesem Gesichtspunkt könnte man fragen: Wem nützt es? Und ob bezüglich Corona bisher nicht immer die Falschen als die Schuldigen gesucht worden sind?

    Jan: Du meinst… die Dritte Macht?

    Gilbert: Das ist vorerst nur eine Vermutung. In einem meiner Bücher hatte ich den möglichen Einsatz einer „Genbombe“ durch die Dritte Macht thematisiert. Momentan scheint sich diese allerdings eher hinter der Zwangsimpfung zu verbergen, die ganz andere Kreise zu verantworten haben.

    Jan: Konkret Gilbert, wie geht es Deiner Meinung nach weiter?

    Gilbert: Wenn der größte Wirtschaftscrash aller Zeiten mit der sich deutlich abzeichnenden Hyperinflation heute in sein Anfangsstadium eingetreten ist, dann steht auch die Machtübernahme durch die Dritte Macht unmittelbar bevor. Dafür spricht zudem die plötzliche und sich dauernd verstärkende Präsenz des UFO-Phänomens im öffentlichen Bewusstsein, dessen Konditionierung ich in meinem Buch als Bestandteil der Übernahmestrategie beschrieben habe. Und ganz aktuell: Jan, glaubst Du wirklich, die Dritte Macht schaut ruhig zu, wenn jetzt die Endstufe des Umvolkungsprogramms für Deutschland gezündet wird? Du hast sicherlich die entsprechenden Punkte im neuen Koalitionsvertrag gelesen. Dann weißt Du, was damit gemeint ist.

    Jan: Ja, eine Katastrophe für das deutsche Volk bahnt sich an…

    Gilbert: Gestatte, dass ich Dich unterbreche … das berührt einen weiteren entscheidenden Punkt in der Übernahmeagenda der Dritten Macht. Die Bewahrung des nordischen Genpools! Das gewaltige Zuchtprogramm, das ich mit allen daraus folgenden Konsequenzen in meinem Buch ausführlich beschrieben habe, ist die eigentliche Gefahr für die Globalisten.

    Jan: Vielleicht erklärst Du kurz, was Du mit dem „Zuchtprogramm“ meinst, Gilbert.

    Gilbert: Nun, seit den 1960er-Jahren gibt es das sogenannte Entführungsphänomen, bei dem Menschen von UFO-Besatzungen entführt, untersucht und befruchtet werden. Bei diesem Phänomen, bei dem die betroffenen Männer und Frauen berichten, dass aus ihren Samen bzw. den Gebärmuttern Kinder entstehen, die teilweise in riesigen Zuchtstationen aufgezogen werden, werden diese gezüchteten Kinder ausnahmslos als „arisch“, also blond mit blauen oder grünen Augen beschrieben. Es gibt keine Kinder von Afrikanern, Asiaten oder Arabern.

    Jan: Das heißt, wer auch immer hinter dem Entführungsphänomen steht – es werden kleine graue Wesen mit schwarzen großen Augen sowie große, europäisch aussehende Raumschiffsbesatzungen, sog. Nordics, beschrieben – züchten ganz klar Kinder heran, die rein weiß sind. Das ist inzwischen auch anderen UFO-Forschern weltweit aufgefallen, weshalb einige das Entführungsphänomen als „rassistisch“ bezeichnen. Aus gutem Grund meine ich, denn genau das ist es! Die UFO-Besatzungen scheinen sich nicht um den Gender-Mist und Multikulti zu scheren.

    Gilbert: Exakt. Und die geheimen Weltherrscher können es nicht kontrollieren und nicht beeinflussen. Zerstören können sie jedoch die Basis des Projektes, den Kern der immer noch vorwiegend nordisch bestimmten Völker Europas. Auch um das zu verhindern, steht die Dritte Macht, wie ich überzeugt bin, in den Startlöchern. Die Zeit ist reif!

    Jan: Sind es wirklich ehemalige Reichsdeutsche, die hinter der Dritten Macht stehen? Blendest Du nicht andere Möglichkeiten aus?

    Gilbert: Wer sonst? Die ETs, die Weltraumbrüder? Das ist meiner Ansicht nach Wunschdenken. Ich weiß, hier gehen unsere Meinungen auseinander. Ich meine: Bevor exotische Erklärungen herangezogen werden, sollte man immer auf das Naheliegende schauen. Wir blicken seit über 75 Jahren auf eine Evolution des UFO-Phänomens von düsengetriebenen kleinen Flugscheiben bis hin zu Flugobjekten mit Antrieben, die auf der Aufhebung der Schwerkraft beruhen und deren Ausmaße bisweilen nur als riesenhaft bezeichnet werden können. Die Ursprünge sämtlicher Entwicklungen lassen sich auf das nationalsozialistische Deutschland zurückführen. Ich habe das alles ausführlich in meinem Buch dargestellt. Und wenn heute selbst der ehemalige Leiter des bis 2017 geheimen UFO-Forschungsprogramms der USA, Luis Elizondo, anlässlich zweier Interviews die Möglichkeit nicht ausgeschlossen hat, dass sich hinter dem UFO-Phänomen eine bisher unbekannt gebliebene irdische Macht verbergen könnte, sollte das allen Zweiflern zu denken geben.

    Jan: Hast Du Hinweise, was die Dritte Macht an Maßnahmen nach der Machtübernahme geplant hat?

    Gilbert: Die Dritte Macht und ihre Absichten nach dem Tag „X“? Schwierig. Einige Aussagen „alter Herren“, die ich vor Jahren erhalten habe, existieren dazu. Inwieweit sie der Wahrheit entsprechen, lässt sich schwer einschätzen. Generell gilt: Die Dritte Macht agiert unter dem Mantel höchster Geheimhaltung. Selbst die von UFOs Entführten können uns hier nicht weiterhelfen. Prof. David Jacobs, der wohl profilierteste Entführungsforscher, hat uns in seinem letzten Buch eine, wie ich finde, einigermaßen kryptische Nachricht hinterlassen, die jedoch eine Zusammenfassung verschiedener Aussagen von Entführungsopfern darzustellen scheint. Demnach werden in der Phase des Übergangs Menschen massenweise in UFOs getrieben und an andere Orte transportiert bzw. in geschlossenen Bereichen eingesperrt. Wen das hier in Europa betreffen dürfte, darüber müssen wir uns jetzt nicht unterhalten, oder?

    Jan: Aus juristischen Gründen unterlassen wir das besser. Und Du selbst, ganz persönlich, weißt Du mehr, als Du veröffentlichst?

    Gilbert: Jan, warum denkst Du, sitze ich jetzt schon mehr als vier Jahre im brasilianischen Dschungel? Weil es mir Spaß macht? Bis zum in großen Teilen 1997 geräumten irdischen Hauptquartier der Dritten Macht am Pico Tamacuari ist es von Barcelos aus nur ein Katzensprung. Ich besitze zwei Aufnahmen von diesem Gebiet, die sich in Details deutlich unterscheiden. Ich vermute aufgrund der groß angelegten Sprengungen, die zur Sicherung damals vorgenommen worden sind. Im April nächsten Jahres soll eine Expedition dahin die letzte Gewissheit bringen. In den letzten zwei Jahren war das Indio-Reservat, in dem der Tamacuari sich befindet, wegen Corona hermetisch abgeriegelt. Das hat sich kürzlich geändert. Jetzt benötigen wir nur noch den richtigen Wasserstand. Die Kontakte zu den Indios sind schon geknüpft. Und darüber hinaus hat ein anderes Erlebnis mich kürzlich endgültig davon überzeugt, dass ich auf der richtigen Spur bin. Nur sprechen möchte ich darüber nicht – noch nicht. Es hat übrigens nichts mit UFOs zu tun, sondern zeigt, dass die Dritte Macht viel mehr vermag, als wir ihr bisher zugetraut haben. Warten wir ab, was demnächst passiert. Schon das Jahr 2022 könnte große Veränderungen bringen. Vieles deutet darauf hin.

    Jan: Das sehe ich auch so. In diesem Sinne, vielen Dank Gilbert! Ich wünsche Dir eine gute Reise und weiterhin viel Erfolg bei Deinen Nachforschungen!

    https://dieunbestechlichen.com/2021/12/das-arische-weltraumprogramm-ein-dorn-im-auge-der-illuminaten-jan-van-helsing-im-interview-mit-gilbert-sternhoff/

    Reply
  4. 9

    GvB

    Da war der Judas aus Tirol, Markus Lanz, baff als Sarah, unabgesprochen von den Salomonen spricht!

    Wie kann sie es wagen, von Zeiten zu reden, in denen die Völker den Deutschen Geist herbei sehnten!

    German new guinea 1888 1899 – Deutsch-Neuguinea – Wikipedia

    Der Judas aus Tirol, Markus Lanz, selbst Fallschirmspringer der Reserve bei den Carabinieri Italia, sieht das natürlich ganz anders. Wahrscheinlich hat er auch noch nie etwas von der Inselgruppe gehort. Dabei war 1857 unter Leitung des Hamburger Kaufmann Johan Cesar Godeffroy, ausgehend von Samoa ein Deutsches Handelsnetz erntstanden, das 45 Stationen unterhielt und die Tonga-, Salomon- und Marshallinseln sowie den späteren Bismarck-Archipel umfasste.

    Deutsche Schutzgebiete in der Südsee – Wikipedia

    Hinweis: Deutsche-kaiserreich.de ist hier nicht mehr verfügbar. Bitte versuchen Sie es mit deutsche-schutzgebiete.de

    deutsche-schutzgebiete.de – Bundesstaaten, Städte und Kolonien des Deutschen Reiches (Kaiserreich), Schiffe der Kaiserlichen Marine, Kronländer und Städte Österreich-Ungarns, Kantone der Schweiz und die Reichseinigungskriege 1864, 1866 und 1870/71 in zeitgenössischen Texten und Bildern.

    Plagiat

    Markus Lanz und seine Gäste diskutierten am Donnerstag hitzig über den Ukraine-Krieg. Dabei wurde auch der Nato-Beitritt von Schweden und Finnland thematisiert. Für die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht stellt dies eine weitere Eskalation der Spannungen zwischen Russland und dem Westen dar.

    Als sie plötzlich über Bündnisfreiheit und einen Vorfall zwischen den USA und dem Inselstaat der Salomonen spricht, klappt nicht nur dem Moderator die Kinnlade runter: Wagenknecht führte aus: „Wenn die USA einer kleinen Inselgruppe im Südpazifik mit Krieg drohen, weil die ein Militärbündnis mit China eingehen wollen, dann zeigt das, dass die USA ihren Einflussbereich offenbar noch sehr viel größer definieren als Russland.“
    Markus Lanz: „Das ist ‚Whataboutism‘ vom allerfeinsten“

    Moderator Lanz reagiert verdattert: „Das ist ‚Whataboutism‘ vom allerfeinsten. Ich frage nach Finnland und Schweden und Sie sagen: Die Salomonen. Was zur Hölle? Frau Wagenknecht, bitte. Haben Sie Verständnis dafür, dass die Finnen, die 1300 Kilometer Grenze mit den Russen – und zwar mit diesen Russen – teilen, Angst haben?“

    Mit ihren Ausführungen über die Nato, den Ukraine-Krieg, Russland und Kriegsverbrechen sorgte Wagenknecht mehrmals in der Sendung für Unverständnis. Mitunter wirkte es so, als würde sie sich auf Seite Putins Seite schlagen und das Vorgehen der Russen relativieren und herunterspielen. Auch wenn Wagenknecht nicht müde wurde zu betonen, dass sie den Angriffskrieg gegen die Ukraine aufs schärfste verurteile.

    Die ganze Sendung vom 19. Mai können Sie in der ZDF-Mediathek sehen .

    Reply
    1. 9.1

      GvB

      Kriegstreiber und Agitator Paul Ronsheimer von BILD…

      Am Donnerstag den 19.5.2022 bei M.LANZ..

      und..https://unser-mitteleuropa.com/kriegshetzer-bild-kolumnist-fordert-live-im-tv-ermordung-von-putin/

      Das Ronsheimer Putin-Hasser und Jude und mit seinesgeleichen wie Selenskji und den Klitschkos gut bekannt ist- braucht man ja hier nicht erwähnen.oder?

      Reply
  5. 8

    Einar

    „Wären wir wenigstens so eine halbwegs ordentliche korrupte Bananenrepublik, dann würde bei uns das Militär putschen. Beim Stand unserer Bundeswehr müssen wir aber schon froh sein, wenn die im Dunkeln ohne Hilfe nach Hause finden. Stattdessen putschen bei uns die Dummen. Und das auch noch mit Erfolg, weil dumm gerade so chic ist.“
    https://www.danisch.de/blog/2022/05/17/waehlende-die-nicht-waehlen/

    Wie wahr wie wahr…..

    Quelle:
    https://www.terra-kurier.de/Nachrichten.htm

    Auch wenn vieles noch so durchgeknallt erscheint:
    Allen guten Kameraden ein gutes Wochenende….wünscht Einar

    Reply
  6. 7

    Seher

    „Wenn das Judentum sich etwa einbildet, einen internationalen Weltkrieg zur Ausrottung der europäischen Rassen herbeiführen zu können, dann wird das Ergebnis nicht die Ausrottung der europäischen Rassen, sondern die Ausrottung des Judentums in Europa sein!“ https://t.me/derewigefeind/67

    Reply
  7. 6

    Ma

    @GvB,

    und schwupps sind die Affen auch in der BRaD angekommen: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/faq-affenpocken-101.html, haha. Da der Mensch ein anderes Geweben hat, als der Affe oder durch die Uebertragung durch Nager, ist die Frage wie die Uebertragung zustande kommen soll? Zoonosis eine nette Erfindung, aber wie waere es mit dem Virus in eine andere Impfung wie, z. B. Corona verstecken. Oder eine etwas leichtere Variante, die nicht so haeufig gespritzt wird?

    Aber nochmal der Klabauterbach: Die Impfpflicht wird am Ende dazu fuehren, dass die Leute sich freiwillig impfen lassen.

    Reply
    1. 6.1

      Ma

      Ich vergass, Troepfchenbildung oder wie auch immer sie das nennen, nochmal was: https://stacks.cdc.gov/view/cdc/67902 zum Thema Ansteckung.

      Reply
      1. 6.1.1

        GvB

        @Ma,…ich halte Lauterbach für ne Auslaufnummer..was auch immer der schwafelt..erinnert eher an einen Insassen im „Kuckucksnest“ 🙂
        wenn Drosten fällt, fällt auch Klabauterbach.

        https://www.msn.com/de-de/lifestyle/men/top-virologe-christian-drosten-muss-vor-gericht/ar-AAXu1yn?ocid=uxbndlbing

        Reply
        1. 6.1.1.1

          GvB

          Kriegsanleihen, Verschuldung für das Scheixx-Ukraine-Regime.

          https://de.rt.com/meinung/138726-kriegsanleihen-eu/

          Reply
        2. 6.1.1.2

          GvB

          Leider hat mal wieder die dunkle Seite gewonnen: Noch.
          https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-gewinnt-vor-Gericht-gegen-Wiesendanger-article23346734.html
          so schnell kanns gehen. 🙁

          Reply
  8. 5

    Andy

    AN INTERVIEW WITH GERMAN LUFTWAFFE ACE ADOLF GALLAND (Englisch)

    https://www.bitchute.com/video/0JQzoCtPmEDr/

    Reply
    1. 5.1

      Mike Stanford

      Seite gesperrt!

      Reply
  9. 4

    Bettina

    Der Film kam Samstag Nacht in der Glotze im Bayrischen Sender.
    In der Mediathek kann man ihn nicht ansehen, der passt bestimmt nicht zur aktuellen Propaganda 😉

    Kurt und seine Wölfe:
    https://www.youtube.com/watch?v=Khp3kDHWSdo

    Ich fand den Film sehr interessant, vor allem, wie sich das Verhalten, beim Wolf zum Hund, geändert hat.

    Etwas Kritik muss ich dem Kurt schon gleich zu Beginn geben, denn durch die Flaschenaufzucht, wird er bei seinen Wölfen immer ein anderes Verhalten finden, als wenn sie natürlich von ihrer Mutter genährt worden wären.

    Für mich ist dieser Film ein Vorzeigeprojekt, was mit uns Deutschen passiert ist und wie wir nach den „bösesten Zwölf Jahren“, die je auf deutschem Boden geherrscht haben, zum egoistischen Haushund erzogen wurden.

    Apropo Wolfsheulen 🙂
    Da ist bei uns im Ort etwas lustiges passiert und natürlich durfte ich aus dem „Blättle“ erfahren, warum ich nun kein morgendliches Wolfsgeheul mehr hören darf. 😉

    Es war ein seltsames Phänomen und fing vor ungefähr zwei Jahren an, plötzlich war jeden Morgen um ca. 7,30 Uhr ein Wolfs-Geheul zu hören und immer mehr Hunde fingen an da mitzumachen, also steigerte sich das und es wurde immer lauter.

    Vor einiger Zeit habe ich mich mit einem Husky-Besitzer unterhalten und der erzählte mir, dass sein, noch junger Hund inzwischen sehr viele Freunde hat und dass sich im Städtle, so eine Art Hundegemeinschaft entwickelt hat. Aber es gibt auch Hunde, die der junge Husky gar nicht leiden kann, aber er hat erfahren, dass die anderen Hunde der Meute, diese auch nicht mögen.

    Und weil sich die Hunde so gut vertragen haben, gingen einige Besitzer dann zusammen los. Die Hunde freuten sich jeden Morgen so arg auf ihre Freunde, dass einer anfing mit der Heulerei und alle anderen stimmten mit ein.

    Natürlich trudelten nun im Rathaus Beschwerden ein und natürlich waren darunter auch die „braven Bürger“ und vor allem auch Hundebesitzer, also die, mit denen die Hundemeute, seltsamerweise keine Freundschaft geschlossen hatte.

    Im Blättle vor ca. 2 Wochen stand, dass Beschwerden aus der Bevölkerung eingegangen wären und die Hundebesitzer dafür sorgen müssen, dass ihre Hunde nicht mehr stören, es wurde auch ein Bußgeld angedroht.

    Natürlich ist seitdem Ruhe im Dorf!
    Vielleicht sollte ich mal den Bürgermeister anrufen und mich darüber beschwehren?

    Also, mir macht das Mut und es ist für mich auch ein Zeichen, dass wir Deutschen noch nicht verloren sind.

    Es schlummert nur in den Genen und es genügt ein einziger Funke, damit die alte Kraft erwacht.

    Glück auf
    Bettina

    Reply
    1. 3.1

      Ma

      Morgen Maria,

      ich weiss nicht, ob du dich erinnerst, es gab eine Seite aus Kanada, wenn ich mich recht erinnere auf der Monika Schaefer schrieb/schreibt. Hst du zufaellig die Verknuepfung dazu?

      VG
      Ma

      Reply
      1. 3.1.1

        Maria Lourdes

        Da weiß ich im Moment keine Seite, hab also keinen Link dazu…

        Lieben Gruss

        Maria

        Reply
      2. 3.1.2

        Einar

        Guter Ma,

        bin mir nicht ganz sicher aber Einar glaubt hier vor längere Zeit mal etwas gelesen zu haben.

        https://johndenugent.com/category/deutsch/

        Hatte auf dieser HP Monika Schäfer eingegeben spuckt dabei zwei französische Artikel aus, keine Ahnung ob es Dir weiterhelfen könnte.

        https://johndenugent.com/?s=Monika+Sch%C3%A4fer

        Gruß Einar

        PS.
        Der gute John erinnert Einar irgendwie an diese Serie Raumpatrouille Orion…zw.Smiley.

        Reply
  10. 2

    Gunnar von Groppenbruch

    Da können die spekulieren, soviel die wollen –
    Deutschland ist besetztes Land, und das wird so bleiben bis zu BK & 3. WK !!!

    Reply
    1. 2.1

      Petra

      2 und das wird so bleiben..
      Spare Dir Deinen Defätismus, den kannst für Dich im stillen Kämmerlein pflegen! Die Selbstaufgabe ist Deine ganz persönliche Entscheidung und derart Motivation entspricht auch nur der UNterstützung der Verursacher allen Leids auf Erden und steht somit weder dem aufrechten Deutschen gut zu Gesichte noch gehört es hier auf diesen Blog !!!
      Heil und Segen

      Reply
      1. 2.1.1

        arkor

        https://de.wikipedia.org/wiki/Petra_(Vorname)
        Petra ist ein weiblicher Vorname. Als weibliche Form von Peter leitet sich Petra vom griechischen „petros“ (deutsch „Stein, Fels“) ab.
        https://vornamen.swissmom.ch/petra
        Als weibliche Form von Peter leitet sich Petra vom griechischen „petros“ (deutsch „Stein, Fels“) ab.

        Reply
  11. 1

    Anti-Illuminat

    Es ist so offensichtlich das wir immer noch besetzt sind. Aber momentan ist die Masse absolut blödpropagiert. Es gilt ja jetzt das Motto „Weltkrieg gegen Rechts“ und das mit einer gendergerechten Bundeswehr.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen