lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Das FED-Ungeheuer umspannt die Welt

Posted by Maria Lourdes - 05/03/2012

Hier eine Kurzfassung (Ausschnitte) meines neuen Artikels “Das FED-Ungeheuer umspannt die Welt“. Die Versklavung der Menschheit schreitet voran – nicht nur durch das FED.

Quelle: Geschrieben von krisenfrei am 01/03/2012 mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung auf LupoCattivoBlog von Dieter. Vielen Dank sagt Maria Lourdes!

Winston Churchill sagte dazu: „Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“

Wecken Sie Ihre Bekannten, Freunde … auf!

Wie alles begann

Im Jahr 1907 sagte Jacob Schiff vor der Handelskammer von New York folgendes: “Wenn wir keine Zentralbank mit einer ausreichenden Kontrolle über die Kreditbeschaffung bekommen, dann wird dieses Land die schärfste und tiefgreifendste Geldpanik seiner Geschichte erleben.“ Erstaunlicherweise kam es kurze Zeit später zu einer Währungskrise, wodurch viele Kleinanleger in den Ruin getrieben wurden. Zufall, oder ein geplantes Spiel der Großbanken?
Die Krise zeigte Wirkung, und was folgte, war die bekannte “Aldrich-Gesetzesvorlage”.

Die Aldrich-Gesetzesvorlage

Senator Nelson Aldrich (Republikaner) war zwar derjenige, der vom Senat für die Kommission beauftragt wurde, aber er selbst hatte so gut wie gar nichts dazu beigetragen, zumal er seinerzeit auf einer längeren Europareise war und nach seiner Rückkehr unter einer Krankheit litt. Jedenfalls war er maßgeblich an der Neustrukturierung des amerikanischen Finanzsystems beteiligt, obwohl er ursprünglich Änderungen ablehnte.

Die eigentlichen Verfasser der Gesetzesvorlage zum Jekyll-Islands-Plan jedoch waren Paul Warburg, Frank Vanderlip (Präsident der National City Bank, Rockefeller) und Benjamin Strong (Präsident von Morgans Bankers Trust Co). Diese Banken, wie konnte es auch anders sein, wurden von den Rothschilds finanziert.

Senator Nelson Aldrich war lediglich derjenige, der seinen Namen dafür hergab. Aldrich war ein Regierungsagent von JP Morgan, der sicherlich nicht aufgrund seiner Reputation zum Leiter der Währungskommission ernannt wurde. Er war vielmehr ein Gehilfe für die Verwirklichung der FED-Krake. In diesem Zusammenhang ist vielleicht noch erwähnenswert, dass seine Tochter Abby mit John D. Rockefeller jr. verheiratet war. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Wie das Ungeheuer ins Leben gerufen wurde

Die Bankster mussten sich eine neue Strategie überlegen, wie sie ihren teuflischen Jekyll-Island-Plan in ein Gesetz gießen konnten. Hierfür war die Annahme des Plans durch den Kongress und den Senat notwendig, der dann dem Präsidenten zur Unterzeichnung vorgelegt werden konnte. Allerdings machte der damalige republikanische US-Präsident William Howard Taft (03/2009 – 03/1913) deutlich, dass er den Aldrich-Plan nicht zustimmen würde, da dieser Plan der Regierung zu wenig Kontrolle einräumen würde. Taft war sowohl bei den Wählern als auch bei den Parteimitgliedern beliebt, jedoch war seine Weigerung, den Plan zu unterschreiben, das Ende seiner politischen Karriere.

Die Jekyll-Island-Bankster machten sich nun daran, eine erneute Nominierung von Taft als Kandidat der Republikaner zu verhindern. Sie unterstützten den Ex-Präsidenten Theodore (Teddy) Roosevelt, was sich letztendlich als Fehlschlag erwies. Nun war guter Rat teuer. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Wahlkampf kostete viel Geld.

Fortan unterstützten die Jekyll-Island-Bankster den Demokraten Woodrow Wilson. Als sie feststellten, dass Wilson möglicherweise nicht genügend stimmen bekommen könnte, um sich gegenüber Taft durchzusetzen, wandte die „Bankster-Bande“ einen politischen Trick an. Sie überredeten Roosevelt gegen Taft anzutreten. Da beide Republikaner waren, würden sie sich gegenseitig Stimmen wegnehmen und Woodrow Wilson letztendlich davon profitieren könnte. Der Plan ging auf. Wilson wurde der 28. US-Präsident.

Wie das Ungeheuer Kritiker zum Schweigen bringt

John F. Kennedy war kein Kritiker der Krake. Nein, er wollte das Ungeheuer schlichtweg zähmen und die Inflation, die die Krake verursacht, verhindern. Er wollte staatlich kontrolliertes Geld, was ihm leider zum Verhängnis wurde.

Alan Greenspan hingegen war, als er noch bei J. P. Morgan & Company angestellt war, ein großer Befürworter des Goldstandards und Kritiker des FED-Ungeheuers. Folgendes gab er 1966 von sich:

„Als die Wirtschaft der Vereinigten Staaten 1927 einen milden Rückschlag hinnehmen mußte, erzeugte die Federal Reserve zusätzliches Papiergeld in der Hoffnung, mögliche Engpässe bei den Bankenreserven abfedern zu können. Weit schlimmer jedoch war der Versuch der Federal Reserve Systems, Großbritannien zu unterstützen, das viel Gold an uns verloren hatte … Das FED war erfolgreich: Es brachte den Goldverlust zum Stillstand, zerstörte dabei aber beinahe die Wirtschaft der Welt. Die zusätzlichen Kreditmöglichkeiten, welche das FED in die Wirtschaft pumpte, flossen in den Aktienmarkt hinein und lösten damit eine phantastische Spekulationswelle aus … Als Ergebnis brach die amerikanische Wirtschaft zusammen“ (Quelle: 1, Seite 528)

Im Jahr 1987 wurde Alan Greenspan vom US-Präsident Ronald Reagan zum Präsident des FED berufen. Seit dem hat sich Alan Greenspan nie wieder zu diesen Themen geäußert. So einfach werden Kritiker zum Schweigen gebracht!

Das Ungeheuer erobert Europa

Inzwischen hat die Krake ihre Fühler nach Europa ausgestreckt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs ist neben anderen Privatbanken Eigentümer des Federal Reserve (FED). Ein Fühler (namentlich bekannt als Mario Draghi) der Krake ist jetzt Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB). Davor war er Präsident der Italienischen Nationalbank und von 2002 bis 2005 Vizepräsident von Goldman Sachs in London. Für die Weltbank war er auch tätig. Während seiner Zeit als Vizechef in London war er für „Unternehmen und souveräne Staaten“ zuständig. Angeblich soll er an Verkäufen von betrügerischen „Swaps“ einiger EU-Staaten verwickelt gewesen sein, u.a. auch von Griechenland, um deren Bilanzen zu vertuschen. „Diese wurden ausgerechnet von der Griechischen Nationalbank gekauft, deren Präsident Christodoulos ein ehemaliger Börsenmakler von Goldman Sachs ist. Derselbe Mann ist heute für die Verwaltung der griechischen Staatsschulden verantwortlich“ (Quelle: 6). So ein Zufall auch!

Mit dem Drachen (Draghi) hat es die Krake geschafft, die Zinspolitik des FED in Europa bzw. bei der EZB zu etablieren und somit die Volkswirtschaften der Euro-Zone auf Dauer der Verschuldung ausgeliefert sind. Immerhin werfen die Schuldzinsen eine gute Rendite ab.

Wie kann das Ungeheuer beseitigt werden?

Es ist bekannt, dass der republikanische US-Kongressabgeordnete Ron Paul seit Jahren ein Feind des FED ist. Das FED-Ungeheuer ist korrupt, verfassungswidrig … und inflationiert die Währung, wie ja sehr gut an der obigen Grafik (Seite 6) zu erkennen ist.

In seinem Buch, „Befreit die Welt von der US-Notenbank!“, hat er Wortgefechte zwischen ihm und den FED-Chefs Greenspan und Bernanke dokumentiert (hier ein Beispiel) und stellt zudem ein Plan vor, wie das Ungeheuer, das bereits viele Kriege finanziert hat und die Welt in einen finanziellen Abgrund treibt, abgeschafft werden könnte.

Als Feind des FED hat Ron Paul schon öfters darauf hingewiesen, dass dieses Ungeheuer hauptsächlich nur den oberen Schichten dient und der Masse der amerikanischen Bevölkerung nur schadet.

Im Prinzip wäre die Beseitigung des FED-Ungeheuers ganz einfach. G. Edward Griffin beschreibt dies in seinem Buch, Die Kreatur von Jekyll Island, so: „Nötig wäre nur ein Kongreßbeschluß mit nur einem einzigen Satz: Der Federal Reserve Act und alle Nachtragsgesetze hierzu sind hiermit aufgehoben. Doch damit wäre unser Währungssystem über Nacht ausgelöscht …“. (Quelle: 1; Seite 636)

Das Iron Mountain Projekt

Die Vermutung liegt nahe, dass das ganze System nicht nur geschwächt, sondern zum Einsturz gebracht, und den Menschen dabei große Angst eingeflößt werden soll. Je größer die Ängste der Menschen vor z.B. Armut, Hunger, Kriege … usw., desto eher würden sie eine NWO unter diktatorischer Herrschaft, die auch eine neue Weltwährung beinhalten könnte, hinnehmen. Entsprechende Pläne in dieser Richtung sind nicht neu.

Vor etwa 50 Jahren, im August 1963, wurde von hoher amerikanischer Regierungsstelle (Verteidigungsministerium) das „Iron Mountain Projekt“ in Auftrag gegeben. Zu diesem Arbeitskreis gehörten fünfzehn Experten, u.a. auch Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen. Unter einem Pseudonym wandte sich ein gewisser John Doe an Leonard C. Lewin vom New Yorker Verlag „Dial Press”, der den Bericht 1967 veröffentlichte. Wie sich später herausstellte, verbarg sich hinter dem Pseudonym John Doe der bekannte Ökonom Professor John Kenneth Galbraith.

„Tatsächlich geht es beim Euro um mehr als um Wirtschaft: Er soll die europäischen Staaten politisch enger zusammenbringen. Und nicht nur nebenbei soll in diesem Prozeß Deutschlands Gewicht als drittgrößte Industrienation abgeschmolzen werden – ein Punkt, dem die Bundesregierung im Zuge der Wiedervereinigung zugestimmt [!!!] hat. Diese Abschmelzung Deutschlands ist in vollem Gange – mit allen dazugehörigen Folgewirkungen: Massenarbeitslosigkeit, Staatsüberschuldung, Zusammenbruch der sozialen Versorgungssysteme.

Welche Rolle dabei der Euro spielt, erfährt man freilich nur versteckt im Wirtschaftsteil einer Zeitung, die von den meisten Deutschen nicht gelesen wird.”

Einzig und allein der republikanische Präsidentschaftskandidat Ron Paul wäre in der Lage, das FED-Ungeheuer abzuschaffen. Leider aber wird er nicht der nächste US-Präsident. Die Machthaber über das Geld und der US-Politik werden dies mit aller Macht (Geld) verhindern.

Genügte nicht schon das FED-Ungeheuer, das die Welt seit fast einhundert Jahren umspannt und ausbeutet? Mussten die US-Amerikaner auch noch ein weiteres Projekt (Iron Mountain Projekt) ins Leben rufen, um herauszufinden, „dass Krieg Frieden bedeutet“ (?) und nur über Kriege eine Gesellschaftskontrolle oder die Versklavung der gesamten Menschheit möglich ist?

Den kompletten Artikel finden Sie hier: http://www.krisenfrei.de/Sordon_DasFED-Ungeheuer.pdf

Die Weiterverbreitung, unter Angabe der Quelle und des Autors, ist gewünscht.

Befreit die Welt von der US-Notenbank!

22 Antworten to “Das FED-Ungeheuer umspannt die Welt”

  1. Hier bitte ich jeder Mensch eine sachliche und historische Lektüre zur persönlichen Meinungsbildung

  2. Dank der Autorin: Ich bin Dankbar in Liebe!

  3. kurspa said

    .

  4. Wie die Bankster zu den Masters of the Universe wurden.

  5. Schiefer said

    Angeblich soll der Untergang der Titanic 1912 mit der Gründung der Fed 1913 zusammenhängen, an Bord der Titanic befanden sich die Widersacher von Rothschild und Co., nämlich John Jacob Astor, Benjamin Guggenheim und Isador Strauss. Rothschild-Mann J. P. Morgan, Eigentümer der Titanic, der auch an der Jungfernfahrt teilnehmen wollte, stornierte überraschend die Reise.

    Sogar die Jesuiten sollen ihre Hände mit im Spiel gehabt haben:

    „In 1910, seven men met on Jekyll island just off the coast of Georgia to plan the Federal Reserve Bank. Nelson Aldrich and Frank Vanderclip represented the Rockefeller (Illuminati) financial empire. Henry Davidson, Charles Norton and Benjamin Strong represented J.P. Morgan (Illuminati). Paul Warburg (Illuminati) represented the Rothschilds (Illuminati) Banking dynasty of Europe. The Rothschilds were the banking agents for the Jesuits and hold `the key to the wealth of the Roman Catholic Church.“

    „Three of the richest and most important of these were Benjamin Guggenheim, Isador Strauss, the head of Macy’s Department Stores, and John Jacob Astor, probably the wealthiest man in the world. Their total wealth, at that time, using dollar values of their day was more than 500 million dollars. Today that amount of money would be worth nearly eleven billion dollars. These three men were coaxed and encouraged to board the floating palace. They had to be destroyed because the Jesuits knew they would use their wealth and influence to oppose a Federal Reserve Bank as well as the various wars that were being planned.“

    Quelle: http://www.titanicuniverse.com/the-titanic-conspiracy

    • w. said

      Nachdem die Titanic versenkt wurde,konnte die FED gegrundet werden (es kommt ein Buch heraus von Gerhart Wisnewski-der Autor welcher auch den Mord an der Berliner Richterin Heise untersucht hat- indem das Titanic Attentat beschrieben wird).

      Nachdem die FED die Arbeit aufgenommen hatte,konnte der 1.Weltkrieg ausbrechen……….das war die offene Machtergreifung zur
      Einleitung der One World.

      Wir stehn jetzt vor der Vollendung……….die Weltwahrung gibt es bereits – Sonderziehungsrechte IWF (siehe auch Geschichte des Euros,als Vorlaufer gab es den ECU als Verrechnungseinheit der EU).

      Der neue Name der neuen Verrechnungseinheit wird bald bekannt gegeben,die neue Welthauptstadt ebenfalls.

  6. Helmut W. said

    Komisch!!!
    Woher hat die Europäische Zentralbank auf einmal eine Rekordsumme von Knapp
    530 Milliarden EURO zum verleihen?
    Bei den Schulden die jedes der Europa-Mitgliedsländer hat ist doch dafür keinerlei Deckung vorhanden!

    • Das ist doch der Trick: Kaisers neue Kleider als alternativloses must have zu verkaufen.

    • Freiherr von Knicke said

      Das ist ein Beweis für die Existenz von Schwerverbrechern – allerdings im rechtfreien Raum – und so gibt es keine Strafe, weil so etwas kein Verstoß gegen Rechtsnormen ist.
      So kleinkariert denken diese “Führer der Menschheit” nicht. Oder anders: Sie nehmen sich alle Rechte und decken sich gegenseitig – moralische Nullen. Wie Höss sind sie nett zu ihren Kindern und ihrem Hund, nur werden sie nicht, wie Höss, in Nürnberg, und wie viele andere dort (Hodenquetschungen waren an der Tagesordnung), gefoltert und zum Tode verurteilt.
      Soweit sind wir in der westlichen, demokratischen Wertegemeinschaft gekommen.
      Normales Kotzen reicht da nicht mehr – man muß schon erschwerte Bedingungen dabei haben – Sauerkraut vorher essen!

    • w. said

      Alles Computerklicks………noch nicht einmal gedrucktes Papier wird hier vergeben……….aber der Bankkunde soll Sicherheiten fur diese
      Computerklicks geben……..

      Keinerlei Deckung……….fur die Banken.Wie seit Jahrhunderten………..der einfach Burger soll aber Sicherheiten geben…………..moderne
      Sklaverei.

    • Venceremos said

      Sie drucken bis zum Kollaps (letzte Phase) und dann wollen sie rauben, was auch immer zu rauben ist, vorausgesetzt die Völker lassen sie das tun!

    • nemo vult said

      Wer weiter für das Kapital arbeitet, arbeitet an der Zerstörung der eigenen Lebensgrundlage. Wer heute noch Guthaben einer Bank zur Verfügung stellt, sollte es endlich abheben. Wer heute noch Kredite tilgt und direkte Zinsen zahlt, wer heute noch Steurn zahlt, sollte dies aus Gewissensgründen einstellen.
      Es gibt keinen rechtsfreien Raum, jeder besitzt “unveräußerliche Rechte”, unangemessene Privilegien werden zugelassen und die “realexistierende Demokratie” war schon immer die Herrschaft der Reichen. – dogmatisch oder wahr?

  7. Freiherr von Knicke said

    Das Gewicht Deutschlands soll abgeschmolzen werden.
    Deutschlands? Deutschland gibt es nicht!
    Abschmelzen? Das alles kennen wir schon – wenn wir es sehen wollen. Euphemismus pur.
    Deutsche Politiker als gekaufte Hilfswillige (so dumm kann man gar nicht sein).
    Meine Damen und Herren, von Adenauer bis Breuel, wir kennen euch als das, was ihr gewesen seid und noch sind.
    Allerdings, erwartet keine Achtung für euer Tun – zumindest von mir.

  8. w. said

    Alle Zentralbanken mussen abgeschafft werden .Die Geldschofpfung muss in die Hand wirklich demokratisch gewahlter Regierungen (also
    die Lander der Nato haben keine demokratisch gewahlten Regierungen).Zinsverbot !!!

    Jeder kann helfen,indem er keine Kredite aufnimmt, mehr in den Tauschhandel einsteigt und in Sachwerte investiert (die Juden machen es
    vor).

    Und wenn Geld,dann immer in bar benutzen und sich auf das Grundgesetz berufen (alleiniges Zahlngsmittel ist Geld,hier die DM und keine
    Computerklicks).

    Das System ware sofort zu Ende,wenn viele aussteigen wurden.

  9. w. said

    Die Prasidentin Dilma – Brasilien- hat gestern auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel genau die Ansicht dieses Blog vertreten.

    Sehr kuhl und sachlich hat Dilma ein Ende der Schuldenpolitik verlangt,bzw. eine Beendigung der Erweiterung der Geldmenge…..des Euros also.

    Sie hat verlangt den Wahrungskrieg zu beenden,da er alle Weltmarkten schaden zufugt.

    Dilma ist einfach klasse…………unglaublich ehrlich und mutig.Ich kenne keinen zweiten Regierungschef mit diesem Format.

    Zuhause versucht Dilam aufzuraumen……….was aber nicht so einfach ist…………..denn die Mehrheit der Menschen in Brasilien ist nun
    mal kauflich……..(wie in allen anderen Landern auch).Sie riskiert ihr Leben um das Werk Lulas weiter zufuhren bzw. noch zu verbessern.

    Frau Merkel (IM Erika) sah ziemlich schlecht aus neben der grundehrlichen Dilma.

  10. Es gibt nur die WallstreetMarionetten oder die
    ermordeten Präsidenten.

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=43953653

    Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten
    noch vor dem Kaiser kriechen. (Benjamin Franklin)

    • Wegen der WallStreet nochmals

      http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=64433616

      viele werden den ermordeten Präsidenten nicht kennen.
      deshalb ein Zitat von James A. Garfield

      “Wer auch immer die Geldmenge unseres Landes kontrolliert, ist der absolute Herrscher über die gesamte Industrie und den Handel…und wenn man versteht, dass das gesamte System sehr leicht kontrolliert werden kann, auf die eine oder andere Art, durch ein paar wenige mächtige Männer an der Spitze, dann muss einem auch keiner mehr erklären, wie Perioden der Inflation und der Depression zustande kommen.”

      Man sollte die ehrlichen Zitate mehr verbreiten.

      Unsere Macht ist durch die Manipulation des nationalen Geldsystems geschaffen worden. Wir verfassten das Sprichwort ‚Geld ist Macht’. Wie in unserem Masterplan enthüllt, war es erforderlich für uns, eine private Nationalbank zu schaffen. Seit wir es besitzen, passt das Federal-Reserve-System prächtig in unseren Plan, und der Name lässt die Leute denken, es handle sich um eine Regierungsinstitution. Gleich von Anfang an war es unser Ziel, alles Gold und Silber zu konfiszieren und es durch wertlose, nicht zurückzahlbare Banknoten zu ersetzen. Und dies haben wir getan!
      Harold Wallace Rosenthal

  11. Lux said

    Winston Churchill sagte dazu: „Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“

    Ich will nicht abstreiten, dass es Verschwörungen gab, gibt und geben wird. Doch sagte das Churchill wirklich zum Thema? Oder ist dieses Zitat aus dem Zusammenhang gerissen worden?
    Churchill war Freimaurer und da Freimaurer nun einmal an einen personifizierten Weltenschöpfer glauben, könnte es ebenso sein – da ich den Zusammenhang, in dem dieses Churchill- Zitat steht, nicht kenne – dass Churchill damit die “Gottlosen” meinte.
    Wenn wir Dinge betrachten, schauen wir immer in die uns genehme Richtung. Fast immer, denn es gibt Ausnahmen unter den Menschen…
    Und so lange es an einer Sache irgendeinen Zweifel gibt, handelt es sich zweifellos um Unwissen. Mehr oder weniger. Doch nie um vollkommene Wahrheit.

  12. Krauti said

    http://polskaweb.eu/heinrich-himmler-in-den-usa-lokalisiert-66376512.html

    Himmler laut Polskaweb in USA aufgetaucht ?

  13. [...] Sie Ihre Bekannten, Freunde … auf!… weiterlesen (Quelle: Maria Lourdes – 05.03.2012 – Maria Lourdes [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: