25 Comments

  1. 8

    Freiherr von Knicke

    Die EU als Friedensnobelpreisträger!
    Diese EU hat ihre Finger, Hände und Unterarme in dreckigen Kriegen drin.
    Ein Hoch der Preiskommision – wie kann sie so ungeniert zeigen, daß sie aus etwas besteht was von mehreren Schließmuskeln eingefasst ist.
    H. Leyendecker (SZ) hat in unnachahmlicher Weise, aber nicht nachahmenswert, den Tod Barschels erklärt. Barschel war ein seelisches Wrack und hat die Hilfe eines schweizerischen Sterbehelfers in Anspruch genommen!!!!!!!!!!!!!!
    In dem Artikel hat er aber nicht erwähnt, daß der nachmalige US-Verteidigungsminister Gates Barschel nach Genf gebeten hat.
    Auf seine Freunde konnte sich Barschel verlassen – Gates, er wußte wie „dreckig“ es B. ging, war so fürsorglich und hat die Sache mit dem Sterbehelfer arrangiert.
    Das hätte der Hansi (Leyend.) aber schon früher rauslassen sollen. Hab mir immer so arg viele Gedanken gemacht. Jetzt ist alles gutti !!!!
    Da werden ja wieder Kübel, gefüllt mit Dünnschiß, über uns ausgeschüttet.

    Reply
    1. 8.1

      w.

      Der Friedensnobelpreis war ja immer schon eher ein Scherz (Kissinger).Der Mord an Barschel ……………………danke f. den Hinweis-
      Gates……………..

      Reply
  2. 7

    Reiner Dung

    Die Geschichte wiederholt sich. Es kommt der 3. GeldKrieg diesmal geht es um alles.
    Zum TodesTag von Jörg Haider 11102008.
    https://bilddung.files.wordpress.com/2012/05/joerg-haider-kein-opfer-ist-je-vergessen.jpg
    Jörg Haider Banken Mafia – Bank Mafia
    http://www.youtube.com/watch?v=9VYP0DEv85M

    Reply
  3. 6

    Thomas Harjung

    Anmerkung von mir:
    psalm 91, (14) aufbauend darauf
    Israel ist nicht der Glaubensaufbau! !
    Es ist Judaea!! und nicht das Chasarenreich, danach, wie sie es sind und meindend sind es aufzubauen! die opferzahlen moegend wohl stimmend sein und es zeigt daraus, wie gross der Schaden, dadurch, an der Menschheit, dadurch entstanden ist, mit Gewissheit, nicht von Gott gewollt!!
    Gott, und das wahre Universum, moege ihnen vergebend sein, was sie (Chasaren) der Menschheit dadurch angetan habend sind und habend sind.
    Sind wir denn nicht alle verwurzelt im wahren Glauben, egal welchen Namen wir fuer Gott, den Allmaechtigen wahlend sind?
    Aus dem die „Schoepfung“ durch ihn, aus dem wir uns entstanden sind?
    Bitte ich bin ein einfacher Mensch, der wie ihr, nach der Wahhheit suchend ist,!
    Wir sind alle „Suchende“, bis wir den Weg dahin gefunden habend sind. Den, oder diesen WEg muss, jeder in sich gehend sein, oder finden moechtend ist.
    Psalm 91 ( fuer die kommende Zukunft):
    – EREIGNIS NUMMER 1: Könnte ein Konflikt zwischen den USA und China den Weltfrieden bedrohen?
    #Daran ist das „Rotschild-Team“ am erarbeitend zu sein“#
    – EREIGNIS NUMMER 2: Ist die Weltwirtschaft dabei, ein allgemeines Chaos zu verursachen?
    „Das hat mehrmals bisher stattgefunden: Der Esm-Packt und der daraus sich bildende Rettungsschirm, ist der freie Fall, dahinein, in den Boersenchrash, in einem Ausmaß, den wir noch nicht kennengelernt habend sind!
    – EREIGNIS NUMMER 3: sind große Naturkatastrophen auf der Welt ein Ausdruck des göttlichen Zorns?
    einfache Antwort: das heißt HAARP und konsorten
    Ja wie lange, wird noch die grosse Minderheit, sich das ansehend seiend zu sein?
    Mein Name steht dafuer, was ich sagend bin. und dafuer stehe ich gerade! zum Wohle der „Allgemeinheit“
    Psalm 91 ( 14-16) zitiert aus der Bibel, die mir damals uebergeben wurde!
    Und dafuer stehe ich gerade
    lg Thomas Ch. Harjung

    Reply
  4. 5

    Josef Petermann

    Reblogged this on Josef Petermann's Blog.

    Reply
  5. 4

    Freiherr von Knicke

    Das liest sich ja wieder wie – die Juden sind doch an allem Schuld und alle sind Gauner.
    Der 2. Blick korrigiert das.
    Die Schilderung dieses Betruges erzählt ein Phänomen.
    Und Phänomene können Schlaglichter werfen auf meist im Dämmrigen/Dunklen Lebendes.
    Für fundamentale Talmudianer ist dieses Tun ja nicht verwerflich – ihr Unrechts-/Rechtsbewußtsein ist anders.
    Da kommt vielleicht auch noch etwas aus den Weiten der asiatischen Steppen zum Ausdruck – diese deutsche Enge und Korrektheit ist ihnen fremd.
    Dazu sind diese Indigenen nichts anderes als Gojim, dazu, wie Jabotinsky geheimnisverräterisch anmerkte, die Hauptfeinde der häbräischen Elite.
    Ascher Ginsbergs Phantasien darf man im Hintergrund mitbeachten.
    Macht diese Schilderung nicht auch die wahren Verhältnisse deutlich?
    Ausnehmen und knechten – also ein Fenster, durch das wir die Realität sehen.
    Aber wer will sowas schon sehen – verstehen kann man das als Deutscher und christl. geprägter Mensch eigentlich nicht.
    Das wird dann von dieser Rasse (nach eigenem Selbstverständnis, wohlgemerkt) als Dummheit bezeichnet.
    Warum sprechen korrupte Kirchenkreise von „Jüdisch-Christlicher Kultur“?!?!?
    Was ist das für eine Bananenrepublik, in der die Justitzprostituierte, die sonst lautstark für Freiheit und Menschenrechte „kämpft“. ein Beschneidungsgesetz absegnet, das dem Mittelalter die Tore öffnet – in einem, wie es heißt, säkularen Staat. Ich sehe sie vor mir – wie sie sich dabei krümmt!
    Der Aufsichtsratvorsitzende meinte dazu, daß mit diesem Gesetz das jüdische Leben und das Leben jüdischer Regeln in der BRD gewährleistet sei.
    Noch nicht mal ein Arzt darf ungestraft einen Säugling bei vollem Bewußtsein verstümmeln.
    Was haben diese ganzen blutigen Rituale mit unserer Kultur zu tun?
    Religiöses Recht geht vor – eine Ungeheuerlichkeit. Die Salafisten wird’s freuen – die Scharia als künftiges Recht – welche Aussicht.
    Durckheim: „Wie oft ist das Verbrechen wirklich bloß die Antizipation der künftigen Moral“.
    Wenn das jetzt Schule macht – Talmudische Regeln und islamische Fundamentalismen gerinnen zum allgemeinen Recht……………
    Jabotinsky würde sich freuen und seine lebenden Brüder im Geiste leisten gute Arbeit, wieder eine Etappe gewonnen.
    Bin mal gespannt, ob sich jemand traut vors Bundesgrundgesetzgericht zu ziehen.
    Die Herren dort hätten dann die nächste Gelegenheit, nach der ESM-Story, zum Eiertanz anzutreten.

    Reply
    1. 4.1

      Wanderer

      [zitat]
      Die Herren dort hätten dann die nächste Gelegenheit, nach der ESM-Story, zum Eiertanz anzutreten.
      [/zitat]
      Der ESM ist imho kein Ding ohne Raum. Wer immer sich dieses Konstrukt ausgedacht hat wird weiter im voraus geplant haben, als wir im Stande sind zu sehen. War es nicht W.Schäuble, der 2011 der NYT sagte, dass die Vereinigten Staaten von Europa nur aus einer großen Krise hervorgehen können? Was wußte W.Schäuble schon zu diesem Zeitpunkt? Oder sollte die Frage lauten, was wußte Dieter Kaufmann schon 1990?
      Wenn die Bibel tatsächlich einen weit voraus schauenden „Blick auf unsere Zeit“ geworfen hat, das Unvermeidbare demnach kommen muss, handeln wir da nicht falsch? Die Blicke sind so sehr auf ein bevorstehendes Ereignis fixiert, dass das dahinter liegende völlig überdeckt wird.

      Reply
      1. 4.1.1

        W.

        Nichts ist unvermeidbar…………..

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Wanderer

          …Rhetorik…
          …aber selbst wenn der Groschen pfennigweise fällt, so doch stetig. Nichts für ungut.

          Reply
          1. 4.1.1.1.1

            Freiherr von Knicke

            Nicht die Bibel, das NT kennt seine Pappenheimer und weiß, daß die saufaul sind und nur unter größten Schmerzen lernen werden.
            Insofern ist das nix Neues – es sei denn man bemühte sich dieses Bild des lernfaulen Pappenheimers an den Nagel zu hängen.
            Also Lämpchen entzünden und am Brennen halten – oder: solang Du das nicht hast, ……….. bist du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde.(Goethe) – oder …….

    2. 4.2

      Prince Eugène

      Das mit dem „jüdisch-christlich“ versteh ich auch nicht. Dachte eigentlich, die waren immer „verfolgt“ – von Luther bis Hitler! Wie können sie dann auch noch eine „jüdisch-christliche Kultur“ aufgebaut haben? Oder bezieht sich das vielleicht auf den Holocaust-Kult als „Über-Dogma“ der NWO? Also „jüdisch-christlich“ = Unterwerfung des Christentums unter das Judentum? Wer das nicht akzeptiert, ist „antisemitisch“. Gibt es in dieser Hinsicht eigentlich auch noch „nicht-korrupte Kirchenkreise“?

      Reply
      1. 4.2.1

        W.

        Sie waren eben nicht so verfolgt wie es uns immer vorgekaut wird……..!Tatsache ist,dass die Familie Rothschild das Kapital in Europa
        seit ca. 300 Jahren beherrscht von London-Paris-Wien-Frankfurt aus.
        Diese Familie soll den Talmud lesen und Satan anbeten.Wie gesagt soll.
        Das Spiel uber die Bande kennt man vom Billard.

        Reply
      2. 4.2.2

        Freiherr von Knicke

        Jeder gehobene Kirchenmann gebraucht öffentlich den Terminus „jüdisch-christlich“ – und mißbraucht und leugnet damit den Gehalt des NT.
        Mal was Neues – das sind NT-Leugner (in Anlehnung an H.-leugner). Also übelste Heretiker.
        Ob gelb oder lila – da haben sie sich abgesprochen und ganz übel sind die evangelikalen und Fundi-Christen – muß sagen Pseudochristen.
        Mit dieser Auffassung leugnen diese Edlen der Kirchen das, wovon Hölderlin gänzlich untheologisch mit „der Gott in uns“ sprach und Goethe ähnliches sagte.
        Ich fürchte, daß die evang. deutschen Kirchenfürsten in der Bruderkette verankert sind.
        Und die katholen – an den Werken sollt ihr sie erkennen – der selige Pole in Chile – Gelli und Marcinkus – ach ja, fast hätt ich’s vergessen – die bei den unteren Chargen zutage getretenen Kinderlüste. Hat man hier wieder mal nur die Kleinen „gehängt“ und die Großen laufen lassen? Wenn ein Bischof den HO.“leugnet“ steht die Welt Kopf – mal eben ein paar Pädo-Neigungen nachgeben und mittels Kind sein Herz erfreuen – wen juckts.
        Meinte das die Chefin von UNICEF (WeltKINDERhilfswerk) mit, „bei der Frage der Pädophilie muß man die unterschiedlichen Kulturen beachten“
        Die Sprache und Ausdrucksweise (vornehm Duktus) z.B. von Bedford-Strohm (oder wie er genau geschrieben wird) springt mich aus dieser Richtung förmlich an.
        Und immer an NIzer denken. Auch die Kirchen sollen eingebunden werden.
        Dem Gauck entfleucht ja auch nur das Gas vorverdauter Speise.

        Reply
      3. 4.2.3

        DieFreiwirtin

        Soweit mir nach meinem aktuellen Kenntnisstand bekannt, wurden die jüdische und die christliche Religion von ein und derselben Weltmachtkaste etabliert (damit ist nicht ausgeschlossen, dass nicht womöglich noch weitere Religionsstiftungen auf das Konto dieser Kaste gehen). Die jüdische für die Herrscherkaste, um bis zum letzten Tag alle Weltmachtgelüste daraus abzuleiten und zu rechtfertigen, die christliche als passendes Pendant für die Sklavenkaste, um bis zum letzten Tag die rechte Wange schön frei vorzuhalten und sich brav platt machen zu lassen. Jedenfalls ergibt die ganze judäochristliche Verblendung für mich nur unter dieser Prämisse irgendeinen Sinn.

        Reply
        1. 4.2.3.1

          Freiherr von Knicke

          Ich fürchte, daß Du ein falsches Pferd reitest.
          NT für die Sklavenkaste?
          Da hat Dir jemand ganz schön den Kopf verdreht.
          Warum gibt es (vereinzelt) den Brauch Christenkinder zu schächten?
          Und mehr Hinweise darauf, daß die Schmach der Zeitenwende sehr tief sitzt.
          Ohne NT wird es sehr schwer „frei den Menschen auszubilden“ (Goethe).

          Reply
        2. 4.2.3.2

          W.

          Wie heisst die Weltmachtkaste und woher kommt diese?
          An sich halte ich das f. denkbar.
          Sklavenkaste Christentum hat wohl nicht funktioniert…………

          Reply
  6. 3

    mpfoh

    Liebe Maria Lourdes,
    Sie wollen diesen Lebensbericht in lesbare Häppchen teilen (es sind ja beträchtliche Happen), was wahrscheinlich richtig ist. Vielleicht ist es möglich, uns Leser nicht so lange auf den dritten Teil warten zu lassen wie auf den zweiten Teil, sofern der oder die weiteren Teile sich bereits in Ihren Händen befinden. Ich würde mich freuen.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank! Das ist mein Ziel, so schnell wie möglich den dritten Teil zu bringen. Vielleicht Ende der Woche…
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  7. 2

    W.

    Aktuell:
    Venezuela:Chaves ist wieder gewahlt worden,
    Kolumbien:Die FARC redet mit der Regierung und stellt die Kampfhandlungen ein,
    Brasilien:die Linksparteien gehn gestarkt aus den Komunalwahlen hervor,obwohl die Medien Zions alles taten um das zu verhindern,
    Brasilien:in Sao Paulo ist 80.Polizist dieses Jahr erschossen worden.
    Argentinien:Wirtschaft wachst auch 2012
    Ecuador:hat gegen England stand gehalten im Botschaftsstreit,
    Mexico:der inner Krieg geht weiter,trotz Militareinsatz
    Asien;Trotz Kriegsspiel Japan-China kommt Rothschild nicht voran,erst recht nicht in Indien.
    Kairo:wer regiert da eigentlich?
    Griechenland:trotz Sparterrors ist die Bevolkerung ungebrochen.
    Die NWo ist stecken geblieben………………….

    Reply
    1. 2.1

      W.

      Anhang:
      Ungarn ist immer noch nicht eingeknickt,
      Mali,dort tobt ein Krieg den die Franzosen nicht in in den Griff bekommen………….auch sonst ist Afrika dabei auzuwachen………..

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen