18 Comments

  1. 8

    Marsi Anna

    Seite3.ch? Viele bevorzugen Hakle feucht, gibt es sogar 20 Seiten bzw. Blättern.
    Mein Onkel hatte noch die ganzen Super 8-Filme noch im Keller.
    Erstaunlich war, dass er vor der digitalen Nachbearbeitung mit seinem Raumschiff zwar auf Plu783X gelandet war, aber dann anschließend von XR12Y die Heimreise angetreten muss. Wer nicht weiß, wo das ist, schlage es nach. Tipp: einige Galaxien SSW!
    Hat er das legendäre „timehole number tres“ gefunden, oder ist er wieder nur auf den totalen billigen Kubriktrick der Geheimdienste reingefallen.

    Reply
  2. 7

    Denk-Mal-Schutz

    Diesem Film schreibe ich den Wahrheitsgehalt der Roswell-Filme von 1947 zu. Die waren auch eine Hollywood-Meisterleistung, nachdem die damalige Weltmacht beim „Highjump“-Abenteuer Ende 1946/Anfang 1947 gehörig eines – ach, von wem denn? -auf die Mütze bekam. Ein nettes Täuschungsmanöver der bekannten Art.

    Reply
  3. 6

    Stoffteddy

    …ich kann mich entsinnen, daß dieses ominöse Video bereits seit längerer Zeit (um nicht zu sagen, „seit Jahr und Tag“..) im Weltnetz „umher geistert“… Also eigentlich nichts wirklich Neues, in dem Sinne… Und – warum seite3.ch das nunmehr „ausgegraben“ hat und da soo’n Wind drum macht, erschließt sich mir nicht… Aber, wer weiß, wozu das alles gut sein soll… 😕

    Reply
  4. 5

    Treuer Leser

    Hallo Maria!
    Also das ist doch wirklich unter Deinem Niveau!
    Ein schlechter Beitrag schadet dem Renumee mehr als zehn Gute wieder herstellen können. Das muss einem klar sein. Daher mein Rat, am besten wieder löschen!
    MfG
    Treuer Leser

    Reply
    1. 5.1

      Andy

      Schau mal, was Maria oben geschrieben hat:
      „Doch wenn die Aufnahmen echt sind: Wer war Auftraggeber der Marslandung? Die Briten? Die Russen? Oder sogar eine private Organisation, wie vielfach konspiriert wird? Maria Lourdes weiß es nicht. Sehen Sie sich den Film am besten selbst an.
      Quelle: Seite3.ch“
      1) Sie überlässt die Beurteilung dem Betrachter
      2) Sie benennt die Quelle der Information
      3) Wir suchen alle nach der Wahrheit – und kein ehrlicher Truth-Seeker nimmt für sich in Anspruch, diese auch gefunden zu haben
      4) Selber denken ist explizit erwünscht um
      5) hier kommentieren zu dürfen.
      Als „Treuer Leser“ weißt du, was Maria hier für Arbeit leistet. Demnach verstehe ich deine Anregung nicht – sie überlässt dem Leser die Beurteilung des Sachverhalts – mehr nicht. Und das darf doch auf so einem Blog auch sein, oder? Die Bloggerin bezieht in vielen Ansichten und Einsichten eine klare Position – tut sie es einmal nicht, so sollten wir dies auch nicht als Schwäche auslegen, sondern unsere kollektive Intelligenz nutzen, die Dinge zu erklären, zerlegen, untersuchen, beurteilen, bestätigen oder zu verwerfen.
      Was also ist an diesem Eintrag von Maria nicht auf deren Niveau? Und warum ein schlechter Beitrag?
      Mein Rat: Beitrag nicht löschen – sondern als Erkenntnisgewinn verbuchen.
      Wären oder waren die Ami´s (und nur diesen traue ich das zu, wenn man sich mit dem Thema Gravitation-Antigravitation in den 50er und 60er-Jahren) beschäftigt zu diesem Zeitpunkt bereits so weit gewesen den Mars zu besuchen – so würde auch dies unter die Top Secret-Vorgänge fallen – und wir würden auch heute dieses „seltsame“ Filmdokument sicherlich nicht zu Gesicht bekommen, wenn es der Realität entspräche.8-)

      Reply
      1. 5.1.1

        Maria Lourdes

        Danke Andy, …..und somit ist alles gesagt, bzw. geschrieben!
        Frohe Weihnachten und liebe Grüsse
        Maria Lourdes

        Reply
      2. 5.1.2

        grenzwissenschaftler

        Danke Maria für den Inpout, kannte es schon aber die Zeilen plus Diskussion sind recht interessant! Schade, dass einige hier sofort das „renumee“ infrage stellen, anstatt solche Beiträge einfach mal als Inspiration zu sehen. Zumal andy ja schon gute argumente geliefert hat.
        Gruß, der Grenzwissenschaftler

        Reply
  5. 4

    kurspa

    dat dingens ist quatsch. bei 1 min 4 sek. bis 1.08 sieht man nen flüsschen oder weg oder strasse. hmmm und ist da noch nen maulwurf am ende? teils sieht es aus wie an bestimmten ecken des mono lake. naja ….

    Reply
  6. 3

    cloaked

    Der Roboter schickt laufend aktuelle Bilder zur Erde. 14 Minuten brauchen die Fotos, um bei uns anzukommen. So lange ist die Zeitverzögerung zwischen Mars und Erde.
    Quelle
    http://www.fr-online.de/raumfahrt/marsrover-landung-curiosity-schickt-erste-bilder-vom-mars,1473248,16795412.html
    Steuerung per Funk ist somit unmöglich. Kann jeder selbst testen. Flugsimulator auf einem schwachen PC installieren und alle Effekte auf Maximum stellen. Schon 5-10 Sek. Zeitverzögerung lassen keine vernünftigen Flugmamöver zu.
    Das Video ist eine Fälschung.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Sehr guter Hinweis, vielen Dank!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 3.2

      Mo Jones

      Dass eine Steuerung per Funk nicht möglich ist, sagt nichts darüber aus, ob das Video gefälscht ist oder nicht. Es sagt eben nur, dass es nicht per Funk gesteuert worden sein konnte.

      Reply
      1. 3.2.1

        Cloaked

        Wird wohl eine Schlüpfergummisteuerung sein. Das erklärt dann auch den plötzlichen Höhengewinn des „Flugobjektes“ nach einer, ich nenne es dir zuliebe mal „Übertragungsstörungen“. Bislang war noch keine Mars-Sonde in der Lage eine Landung mit Richtungswechsel hinzulegen. Außerdem fehlt das Ortseingangsschild, allein das entlarvt schon die Macher.

        Reply
        1. 3.2.1.1

          Mo Jones

          Deine Ironie mag dir gefallen, jedoch entkräftet sie nicht mein sachliches Argument.

          Reply
          1. 3.2.1.1.1

            Cloaked

            Deinem Argument fehlt die Po-Ente

          2. 3.2.1.1.2

            Mo Jones

            Ich denke, dass die Übertragung von Informationen über elektromagnetische Wellen, also Funk, weder der Weisheit letzter Schluss war noch ist. Mir liegt es fern, beweisen zu wollen, dass dieses Video echt ist, jedoch möchte ich anregen, Möglichkeiten einzuschließen, die über das hinausgehen, was in den eigenen Verstand passt.
            Persönlich glaube ich, dass es technischen Fortschritt gibt und gab, der weit über Schlüpfergummisteuerungen hinaus geht, uns aber nicht bekannt gemacht werden soll. Wahrscheinlich aus „gutem“ Grund. Um die Fantasie zum Thema Informationsübertragung ein wenig schweifen zu lassen, könnte man z.B. mit der Quantenverschränkung beginnen.

    1. 1.1

      Maria Lourdes

      Danke Uwe, sehr gut, wie Du siehst habe ich das Bild gleich eingebaut!
      Gruss und danke
      Maria Lourdes

      Reply

Schreibe eine Antwort zu uwe Antwort abbrechen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen