35 Comments

  1. 12

    ups2009

    Um es sarkastisch zu sagen, die Finanzmittel werden umgeleitet damit mehr Pauperismus Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien erfolgen kann … ist zwar Schiergel TV vom ehemaligen Nachrichtenmagazin ehNaMag …

    http://www.spiegel.de/video/einwanderer-aus-bulgarien-und-rumaenien-melden-gewerbe-an-video-1197780.html

    Und klar haben die da Oben nur vor Hass und Zwietracht zwischen den Völkern zu sähen.

    Reply
    1. 12.1

      Friedland

      Pauperismus als Völkerverständigung

      Also daß sehe ich genauso. Die Zwietracht wächst und wächst und der Haß als Unkraut dazwischen gibt eine richtige schöne bunte Wiese, die dann regelmäßig von den pauperisierten Zuwanderen aus dem Balkan und der Türkei abgemäht wird, deshalb kommen sie ja.
      Und nicht zu vergessen, so eine Zuwanderung dient der Völkerverständigung, denn man lernt neue Kulturen kennen und ihre Eigenheiten wie Raub, Einbruch, Taschendiebstahl, wobei der allgemeine IQ auch noch angehoben wird, denn die frischen Gene der Pauperismus Zuwanderung bringen wieder Schwung ins Volk.
      Dafür haben auch schon vor 67 Jahren Flüchtlinge und Heimatvertriebene gesorgt, hat man z.B. in Bayern gesehen, die Debilen wurden weniger, die Anstalten wurden geschlossen.
      Der wirtschaftliche Aufschwung begann.

      Was lernen wir daraus: Die Heimatvertriebenen waren die ersten Pauperismus-Zuwanderer. Sie haben für die Wende vom Agrarstaat zur Hochtechnologie in Bayern und Baden-Württemberg gesorgt. Nebenbei haben sie auch noch ständig die Wiese mit den Hass- und Zwietrachtgräsern gemäht.
      In diesem Sinne.

      Reply
  2. 11

    Hans-im-Glück

    Ist zwar OT, paßt aber ins große Thema Demokratie-Abbau in EU/D:

    Da die IG Metall gestern im Namen der Tarifgemeinschaft Zeitarbeit bekannt gegeben hat, dass die Tarifverträge BZA (BAP) und iGZ fristgerecht zum 31. Oktober 2013 gekündigt werden, ist das hauptsächliche Ziel der Petition erreicht.

    Dennoch haben wir leider keine guten Nachrichten.

    Leider hat die IG Metall gestern auch bekannt gegeben, dass die aktuellen und ungültigen Dumpinglohn-Tarifverträge BZA(BAP) und iGZ trotz aller Kritik auch weiterhin die Basis für nachfolgende Tarifverträge bilden werden.

    Eine Anwendung bzw. ein zum tragen kommen des gesetzlichen Equal Pay Grundsatzes hat die IG Metall mit Bezug auf fadenscheinige Argumente bereits im Vorfeld ausgeschlossen!

    Obwohl diverse Politikberater, Justitiare, Gewerkschafter und Arbeitsrechtler bereits im Vorfeld daraufhin gewiesen haben, dass der Gesetzliche Equal Pay Grundsatz gemäß § 10 Abs. 4 AÜG nur mit gültigen Tarifverträgen umgangen werden kann, führt die IG Metall eben diesen Grund an, um Equal Pay auch in Zukunft zu verhindern.

    Gleichzeitig haben mit dem heutigen Tag die Verhandlungen über neue Tarifverträge im Bereich Leiharbeit begonnen. Leider muss man an dieser Stelle eindringlich darauf hinweisen, dass den Leiharbeitern jegliche Mitbestimmung versagt wird. Dabei spielt es auch keine Rolle ob man innerhalb der Gewerkschaften organisiert ist oder nicht. Selbst als organisierter Leiharbeiter wurde man weder zu den zukünftigen Forderungen befragt noch wird es in Zukunft eine Urabstimmung zu den Tarifverträgen im Bereich Leiharbeit geben.

    Da wir Leiharbeiter nach den Urteilen des BAG von gestern Equal Pay Ansprüche gegen die Leiharbeitsfirmen nur noch sehr schwer durchsetzten können, bleibt leider auch festzustellen, dass diese ihr Treiben in Kooperation mit den DGB-Gewerkschaften ungeniert fortzusetzen werden.
    Fakt ist das Leiharbeiter bei vollem Prozessrisiko ( Minimum 6000 Euro!) nur noch für 3 Monate rückwirkend Nachzahlungen einfordern können. Damit würden sich die Equal Pay Ansprüche im besten Fall auf lediglich auf 2000 Euro beschränken und somit in keinem Verhältnis mehr zu den Prozesskosten stehen.

    Hierbei möchten wir ebenfalls darauf hinweisen, dass das BAG zugunsten der Arbeitgeber von seinen früheren Entscheidungen mehr als deutlich abgewichen ist. („Die vereinbarte Ausschlussfrist muss dem Gläubiger eine faire Chance lassen, seine Ansprüche durchzusetzen“BAG-Entscheidung – 5 AZR 52/05, Rdn. 32). Somit bleibt festzuhalten, dass diese Entscheidung mit dem Europarechtlichen Grundsatz „effet utile“ nicht vereinbar ist! Demnach sind nationale Gerichte verpflichtet, dass europäische Recht möglichst effektiv umzusetzen. Die Leiharbeitsrichtlinie läuft auf diese Weise in der Praxis völlig ins Leere.

    Mit Bezug auf diese Tatsachen möchten wir uns bei allen Unterstützern bedanken und gleichzeit um weitere Hilfe bitten.

    Wir können nur hoffen das sich unter den Unterstützern die diese Nachricht bekommen der ein oder andere Journalist, Webseitenbetreiber oder sonstiges befindet.

    Da wir davon ausgehen, dass die DGB Tarifgemeinschaft Zeitarbeit unter Führung der IG Metall bereits in den nächsten 2 Wochen einen neuen Tarifvertrag für Leiharbeiter präsentieren wird, bleibt nicht mehr viel Zeit zum handeln.

    Mit der IG Metall Ankündigung die Branchentarifverträge weiterhin als Hauptbestandteil der neuen Tarifverträge zu sehen, ist davon auszugehen das die Gewerkschaften mit den neuen Tarifverträgen Equal Pay bis zum Jahre 2017 ausschließen werden. Damit würde wohl auch eine Gesetztesänderung der neuen oder alten Bundesregierung im Herbst bis 2017 nichts mehr ändern können!

    Darum bitten wir sämtliche Personen die dies verhindern möchten mit Uns Kontakt aufzunehmen.

    [email protected]

    Mit freundlichen Grüßen

    Benjamin Frick von der Initiative LeakLeiharbeit

    http://www.igmetall.de/cps/rde/xchg/SID-E9046621-14CE2D9B/internet/style.xsl/leiharbeit-gewerkschaften-verhandeln-ueber-neue-tarifvertraege-11401.htm

    http://www.jungewelt.de/2013/01-26/024.php

    Reply
    1. 11.1

      nemo vult

      genauso OT, aber dazu passend:

      Sollte ich mich freuen Beschäftigung zu haben, oder ärgern ausgebeutet zu werden?

      http://www.arbeitskampagne.com

      Reply
  3. 10

    Marni Anastasia

    Danke erst mal für Deinen Willkommen Maria Lourdes und die gute Worte, Um hier bei dieser Runde wirklich teil zu nehmen bedarf es viel Energie denn, das aufklärungs Gebot ist sehr Groß. Wie aus den verschiedenen Beiträgen zu entnehmen ist, fehlt grundsätzlich das Fundamentale Wissen über dem Geschehen in Griechenland…Das Wissen über das wirkliche Geschehen holt man heute nicht aus der Presse sondern aus dem Internet. Hier ein kleine tipp http://www.griechenland-blog.gr/. Vorab lassen sie mich bitte erwähnen das es hier um eine Verschwöhrung großen ausmaßes handelt gegen Griechenland die spätestens in den 70er seinen Anfang hat..Die Interessen Griechenlands wurden systematisch unterwandert und das aus Gutem Grunde. Denn, Griechenland sollte in dem Zustand gebracht werden die sie heute erfährt. Sollte Politisch, kulturell und wirtschaftlich dem Boden gleich gemacht werde, ansonsten könnte man nicht an das land ran kommen so wie es Kissinger gesagt hat…Gesagt getan,,Der Tieferen Grund werd ich hier nicht erwähnen, den erfährt die Welt hoffe sehr bald…der andere Grund wäre die Ressourcen des Landes und der Strategische Punkt. In Europa wissen sehr wenige das Griechenland über Öl, Gass, Diamanten und Gold Vorräte verfügt nur um ein teil davon zu erwähnen. An diese Vorräten könnte man nicht billiger ran kommen ausser das Land ginge Pleite…Die Amerikaner wussten davon seit der 70er Jahren doch die Gutachten blieben unter Verschluss bis die Zeit Reiff dafür war….Zionistisches Gehabe eben,,,So MÜSSTE Griechenland Pleite gehen…Haben die Freunde im runde schon mal was davon gehört in den Medien ??? ich fürchte nicht und werden es auch nicht erfahren aber so ist es allemal…mit diesen Hintergrund ist wohl Griechenland das reichste Land Europas wenn nicht der Welt denn, die Öl Vorräten sind Grösser als mann schätzte…Die anderen Ressourcen kommen noch dazu..Griechenland ist nicht Pleite aber man will es so haben..Ausserdem ist hier die Meinung vertreten das Deutschland und EU heute die Geldgeber für Griechenland sind aber kann mir bitte einer erklären wohin dieser Gelder geflossen sind ??????? denn, die Bevölkerung leidet eine nie da gewesene Hunger und Armut trotz Milliarden „Hilfe“…!!!!!!! Meine Bitte an die Deutsche Bevölkerung, bitte Informiert euch um das was wirklich in diesem Lande passiert,,,Ihr werdet staunen über dem Ergebnis,,,Dazu kommt der Fall der plötzlich aufgetauchten Einwanderer die, wie viele zugaben,,sie haben Gelder erhalten um nach Griechenland auszuwandern,,,,so kann man ein Land Kulturell und wirtschaftlich Ruinieren,,,erinnert euch an die Worten Kissingers…..Danke für die Gastfreundschaft auf dieser Seite.

    Reply
    1. 10.1

      Maria Lourdes

      Bitte bitte sehr gerne, wir wissen schon dass Griechenland ein reiches Land an Rohstoffen ist, ich muss schreiben war, denn jetzt hat sich dort die Kapitalismus-Krake breitgemacht – hier ein Artikel dazu…
      Das Becken der Levante und Israel – eine neue geopolitische Situation?

      Danke nochmal und bleib uns treu!

      Gruss Maria Lourdes
      Griechenland-Blog – Die Beiträge dieses Blogs basieren überwiegend auf Publikationen griechischer Medien, aber auch eigenen Recherchen, wobei naturgemäß subjektive Positionen einfließen können. http://www.griechenland-blog.gr/

      Reply
  4. 9

    nemo vult

    So, das liebe, exclusive Geld ist also einziger und allgemeiner Treibstoff kulturreller Aktivitäten? – Dann hat Shaitan alle im Sack. Da hilft dann auch kein Generalstreik mehr.

    Reply
  5. 8

    [email protected]

    Renttueb
    Gastarbeiter: bisher wußte ich nur, daß die Türken sich dafür „beworben“ hatten und nicht angeworben wurden; die anderen also auch; die lieben Griechen haben die mieserable Wirtschaftspolitik offenbar über Jahrzehnte betrieben und der Einzelne hat davon oft profititiert und immer die gleichen unfähigen Politiker gewählt; nun ist aber Schluß damit und ein harter Schnitt ist nötig, wenn er dann auch wieder für den Einzelnen hart ist; es ist doch nicht hinnehmbar, daß der deutsche Steuerzahler immer den Unsinn der anderen Länder bezahlen soll, und das hat nichts mit Fremdenhass zu tun.
    Zu den Aussagen von Fursov: wenn man die einfachen Menschen in Deutschland, Frankreich, Griechenland, Russland und England fragen würde, hätten sie mit Sicherheit keine Angst vor den anderen Menschen in einem Nachbarland; diese
    Vorbehalte sind von den Machthabern bewußt geschürt, um Ihre Machtinteressen durchzusetzen, zu denen unvermeidlich Kriege gehören.

    Reply
  6. 7

    kopfschuss911

    „Seine Angebote richten sich an die erste Migrantengeneration, der sogenannten Gastarbeitergeneration, an ihre Kinder und Enkelkinder… […] …dass die über 60-jährige Präsenz der Griechen…“

    Die damalige „Anwerbung“ war reine Erpressung der Entsende-Länder! Und was dieser Kultur-Verein vergaß zu erwähnen, ist, daß die erste Generation als „Gastarbeiter“ – d. h. zeitlich befristet – nach Deutschland kam.

    Deutschland braucht solche Vereine nicht. Wer andere Kulturen kennenlernen will, muß eben dahin reisen, wo diese zu Hause sind – so war es immer, und es war wesentlich bereichernder als Multikulti. Wenn man alles vermischt, gibt es nämlich am Ende gar keine Kultur mehr.

    Ich selber war oft und gerne in Griechenland – allerdings war das VOR dem €urotz…
    Aber keine Sorge, liebe Griechen – es wird alles gut:
    http://www.youtube.com/watch?v=GoBir4XPX74

    Griechenland den Griechen
    Türkei den Türken
    Deutschland den Deutschen…

    Reply
  7. 6

    Reiner Dung

    „Es reicht wohl nicht, dass Deutschlands neoliberaler Kurs Not über Griechenland bringt,“

    Schäuble muss Bundesbank-Gewinn nach Griechenland überweisen
    Die geringen Bundesbank-Gewinne werden zum Problem für Wolfgang Schäuble. Die Bundesbank fürchtet eine Verschärfung der Euro-Krise. Erschwert wird Schäubles Lage durch die Tatsache, dass Deutschland den Großteil der Bundesbank-Gewinne für den Schuldendienst nach Griechenland weiterleiten muss. heute dwn.

    Griechenlands UnterGang heißt Goldman Sachs. Die Griechen haben sich selbst verkauft, besser sind von ihren
    merkelwürdigen Politikern verkauft worden. Mit unserem sterbenden GeldSystem kann es keinen WohlStand mehr geben.

    Man sollte immer Zahlen und Fakten sprechen lassen. Wie uns die ReGIERung anlügt sieht man am neuen „ArmutsBericht“

    Auch heute wird noch der Mythos ArbeitsKräfteMangel und ZuWanderung befeuert.
    Japan hat ein noch größeres WirtschaftsWunder hingelegt als Deutschland, ohne GastArbeiter.
    Die Wirtschaft und der WohlStand der Japaner wurde dann durch Spekulanten absichtlich vernichtet.

    Könnte es damit zusammenhängen, dass das Inselvolk – im Unterschied zu uns Europäern – ethnisch außerordentlich homogen und die Einwanderung strikt begrenzt ist? Im Jahr 2001 betrug der Ausländeranteil gerade einmal 1,4 Prozent, zum überwiegenden Teil aus anderen asiatischen Ländern.

    https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2013/03/03/vergewaltigungen-werden-in-europa-uberdurchschnittlich-haufig-von-auslandern-verubt/

    Reply
  8. 5

    Marianne

    Treppenwitzchen der Weltgeschichte:
    Eine Türkin streicht Griechen in Berlin das Pulver, das ihnen der deutsche Steuerzahler gern in den Hintern geblasen hätte!

    Reply
  9. 4

    Marni Anastasia

    Es wundert mich nicht denn, vor einigen Jahren war es die „griechische“ ? Regierung“ selbst die die finanzielle Unterstützung der griechischen Schulen in Deutschland entsagte. Schulen müssten schließen. Wie sie sehen die Zerstörung der griechische Kultur hat vor einigen Jahren schon begonnen…Der System Mechanismus leistet und führt heute die systematische Zerstörung der Kultur die einst sie belehrte und bildete…Ich möchte mich hier kurz fassen und mein Kommentar- denn das Thema benötigt eigentlich eine grössere Analyse um es verständlich zu machen warum es heute so bekämpft wird- mit zwei Sprüchen zwei bekannten Männer der Politik die sagten: 1) Die Griechen sind rebellisch und schwer regierbar und aus diesem Grund müssen wir sie in ihren Kulturellen wurzel schlagen.. nur so werden wir sie zwingen sich einzufügen, Ich meine das wir erst ihren Sprache bekämpfen, ihren Religion,und ihren Historischen Vergangenheit,damit sie nicht die Möglichkeit haben sich zu entwickeln und uns bei der Entwicklung unsere Pläne über den Balkan, Ägäis und mittlere Osten nicht stören…. September 1974 Henry Kissinger,,,.2) Wehe uns wenn die Griechen wieder erwachen….Winston Churchill !!!

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Marni Anastasia, ich denke Du bist neu in der Runde! Danke erstmal für Deinen -überaus- wichtigen und guten Kommentar!
      Vielleicht lieferst noch mehr, denn mir geht eines nicht aus dem Kopf – Griechenland – griechisch orthodox – Türken – Islam!
      Da ist dann schon was dran an Kissingers Worten!

      Beim fetten Alkoholiker, Massenmörder und Karlspreis-träger W.C. ist sein Ausspruch: „Wehe uns wenn die Griechen wieder erwachen…“ auch verständlich, wenn man weiß wie das British Empire das griechische Volk belogen und verarscht hat. Stichwort Saloniki-Front – es sei an die Akten von La Charite erinnert!

      Also nochmal, sei herzlich willkommen!

      Reply
  10. 3

    Montefiore

    Ja, ja, die Sozen (aber nicht nur die).
    Von London gelenkte Marionetten.
    In Berlin entziehen sie die Unterstützung (40000€) fürs Kulturzentrum der Griechen in Steglitz.
    Als Kontrast dazu: in der Reichspogromnacht schützte die SS das Jüdische Kulturzentrum in Berlin-Zehlendorf (Nachbargemeinde von Steglitz).

    Wenn man das mit Türken machte gäbe es Geschrei aus Ankara.
    Ankara darf mitregieren hier, Athen nicht.
    Wegen des „Rassismus“ hier und der Übergriffe (immer auf Türken, ab und an auf Afrikaner dunkler Hautfarbe – Danke Verfassungsschutz) kommt aus Ankara bei jeder Gelegenheit der selbstverständliche Anspruch hier mitzuregieren.
    So wie aus Israel.
    Wegen „Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus“.
    Also typische Trittbrettfahrer.

    Griechen (nicht nur deren Regierungen) sind da zu anständig.

    Warum erfüllen unsere Politiker wieder die Wünsche, die von außen kommen und dafür sorgen sollen daß die BRD sich mal wieder unbeliebt macht und andereseits zeigt, daß die BRD nichts anderes als eine Wurst ist auf dem Teller der Sieger.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Danke auch sehr gut – bloß nicht vergessen: die Wurst aufm Teller stinkt schon, hat Bazillen, Bakterien und Viren, man sollte die Wurst mal anheben, meint Maria Lourdes vielleicht stößt man dann den Teller vom Tisch und er zerbricht! Scherben sollen ja angeblich viel Glück bringen!
      In diesem Sinne….

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 3.1.1

        Labrador

        Bravo, Bravo hoffentlich zerbricht der Teller, nur aufpassen! nicht an den Scherben verletzen.

        Reply
      2. 3.1.2

        nemo vult

        Meine Gesundheit ist von Bazillen, Bakterien und Viren, sowie bösem Cholesterin, gänzlich unbeeindruckt.
        Nein, die Wurst muß lecker aussehen, ist ja schliesslich „Exportweltmeister“ (mmh gut, tut gut). Sie ist sonst kein guter Köder und muß verspeist werden wollen, sonst wäre sie keine Begründung für ungesunde Ernährung.

        Es geht wie immer um die Wurst. Friß oder stirb, mmh, mache mir jetzt Seitan.

        Reply
        1. 3.1.2.1

          Maria Lourdes

          Ja ja, früher war es das Kraut, in Anlehnung an die Siegersprache „die Krauts“, heute ist es die Wurst! Aber, am besten ist: die Wurst garnicht zu beachten. Ich glaub jeder vernünftige Hund würde diese Wurst nicht mal anschnüffeln, meint Maria Lourdes und bedankt sich bei memo vult!

          Liebe Grüsse

          Maria Lourdes

          Reply
    2. 3.2

      Friedland

      Das ganze etwas tiefer hängen…

      – Von London gelenkte Marionetten
      – Ankara darf mitregieren hier
      – Warum erfüllen unsere Politiker wieder die Wünsche, die von außen kommen und dafür sorgen sollen daß die BRD sich mal wieder unbeliebt macht…
      Frage: Woher weißt du das und wenn ja, wo sind dafür die Belege?
      Wegen 40.000 Euro wird kein Kulturkampf vom Zaun gebrochen

      Soetwas nennt man selbsterfüllte Prophezeiung, erst etwas behaupten und am Schluß des Beitrags die Bestätigung dafür geben.
      Übrigens hinkt der Vergleich mit dem Jüdischen Kulturzentrum: Juden in Deutschland waren damals keine Gastarbeiter sondern Deutsche Staatsbürger.

      Reply
      1. 3.2.1

        ups2009

        „Juden in Deutschland“ auf die Finanzierung von Cohn-Bendit und der Hypo Real Mistake Chalotte Knobloch würde manch einer gern verzichten … und auf die Kosten für weitere Holocaust Stehlen erst recht

        Reply
        1. 3.2.1.1

          Friedland

          Hast du plötzlich deinen Namen geändert oder ist das dein zweiter?
          Dein Kommentar ist so erhellend, daß ich hier absolut keinen Zusammenhang zum Thema und meines Kommentars sehe!

          Reply
          1. 3.2.1.1.1

            gerd

            Hast du plötzlich deinen Namen geändert oder ist das dein zweiter?

            Nein ein ups2009.wordpress Konto 🙂

            absolut keinen Zusammenhang

            doch hatte ich nur kürzer Zitiert

            Übrigens hinkt der Vergleich mit dem Jüdischen Kulturzentrum: Juden in Deutschland waren damals keine Gastarbeiter sondern Deutsche Staatsbürger.

  11. 2

    Friedland

    Es lebe Hellas

    Bei aller Sympathie für Griechenland, denn meine erste Auslandsreise in den sechziger Jahren ging dorthin mit unvergleichlichen Eindrücken, sollten die Griechen in Berlin versuchen, die Kosten für das Kulturzentrum aus eigener Tasche zu begleichen bzw. zusätzliche Spenden einsammeln. Damit wären sie von der Tagespolitik unabhängig und hingen nicht am Tropf der Berliner Senatsverwaltung, dessen Haushalt sowieso von Bayern finanziert wird.

    Zusätzliche Kosten der 14 Vereine: 2.857 Euro
    Besitzt jeder Verein 40 Mitglieder, sind das Pro Mitglied: ca. 71,50 Euro, macht pro Monat ca. 6,00 Euro oder zwei Zigarettenschachteln.

    Da die Sympathie für Griechenland durch deren unsägliche Finanzpolitik, hervorgerufen durch die Goldmänner, in Deutschland mittlerweile auf den Nullpunkt gesunken ist, wäre eine Selbstfinanzierung plus Spenden einsammeln ehrlicher und auch sinnvoller.
    Der Verein könnte ja mal bei der Griechischen Regierung um eine Spende nachfragen, denn über die Target II-Salden der Bundesbank sind bereits Milliarden Euro von Deutschland nach Griechenland geflossen.

    Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe: wir können nicht die ganze Welt retten, denn wir haben das in Europa seit dem Jahr 2000 schon mit 220 Milliarden Euro deutschen Steuer-Vermögens getan. Und Nach dem demnächst kommenden Euro-Zusammenbruch und einer sich anschließenden Währungsreform ist sowieso Schluß mit Lustig!

    Reply
    1. 2.1

      nemo vult

      Es wäre ja auch ein Witz, wenn jemand mit € irgendetwas retten können sollte. Das ist so nicht vorgesehen. Wenn die Bundesbänker nur wüßten was Geld ist. Wenn die BRD doch nur fallengelassen würde wie eine Heiße Kartoffel. Nein, sie ist immernoch viel zu nützlich, wenn auch bald nur noch als „Sündenbock“. Beppone verlangt nach einer staatlichen Währung. Er verlangt nach einem „Gottesurteil“ von jenen „who do gods own work“.

      Reply
  12. 1

    Solveigh Calderin

    Es wird Völkerhass geschürt. Es soll WIEDER Krieg in Europa geführt werden?
    Auf jeden Fall soll wohl Griechenland KEIN Teil der so genannten „EU“ bleiben!

    Ich empfehle diesen Artikel, um ein tieferes Hintergrundwissen zu den heutigen Ereignissen und MÖGLICHE Aussichten zu bekommen:
    http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2013/03/09/die-epoche-neuer-imperien-beginnt-1-teil/

    Reply
    1. 1.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank an Solveigh für die Mitarbeit und den link-Hinweis, sagt Maria Lourdes!

      Reply
    2. 1.2

      Friedland

      Nicht alle Tassen im Schrank…

      Also etwas unsinnigeres habe ich bisher nicht gelesen!
      Hier wird kein Völkerhaß geschürt, sonder es geht um eine Privat-Finanzierung eines Vereines.
      Griechenland hat in der (noch existierenden) EU nichts zu suchen, da seine Regierung damals die Aufnahmekriterien in selbige durch falsche Angaben erschlichen hat.
      Kann es sein, daß du von einer Kriegs-Psychose verfolgt wirst,
      ist da was dran?

      Reply
      1. 1.2.1

        Maria Lourdes

        Ich glaub die Solveigh meinte den Kommentar von Emanuel
        http://lupocattivoblog.com/2013/03/12/offizieller-baustart-fur-die-pipeline-des-friedens/#comment-32005

        so ist das vermutlich entstanden, wir sollten uns nicht gegenseitig zerfleischen, sagt Maria Lourdes und bedankt sich bei Euch beiden!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
    3. 1.3

      Montefiore

      Danke!
      Der Meister plaudert ja einiges aus, was so in den geheimen Zirkeln läuft.
      Das spricht dafür, daß innerhalb dieser Zirkel ganz schöner Zoff und Frust herrschen muß.
      Und der Meister, vielleicht, wie einst Rakovski, zu diesen Klüngeln gehört.
      Auf alle Fälle gebührt im Dank und auch ein waches Hirn, denn er plaudert auch aus seinem Klüngel.

      Reply
      1. 1.3.1

        Solveigh Calderin

        Das ist verständlich. Jede Sicht ist immer eine persönliche Sicht. Darum kann jedes Argument immer nur ein Denkanstoß sein. Ich halte mich mit (Ver-)Urteilungen zurück, so ich Erkenntnisse gewinne.
        Wenn ich überhaupt (ver-)urteile, so mit mir: Stimmt das mit meinen Erfahrungen und mit meinen Vorstellungen, meinen Beobachtungen und Analysen überein? Erfahre ich Neues, was mein Bild vervollständigt?
        Bei Fursow ist das für mich auf jeden Fall so.

        Reply
    4. 1.4

      Montefiore

      Fursov hat vergessen, daß die BRD eine Berufsarmee hat von ca 200000 Köpfen.
      Das ist keine gute Voraussetzung für imperiale Absichten.
      Dieses Thema behandelt er ja auch nicht, auch nicht die 2+4-verträge und der Besatzerstatus.
      Das stört mich bei ihm immer. Da ist er also noch ganz schön von den Spitzen abhängig und plaudert demnach „zweitklassiges“ aus.
      Trotzdem wichtig.
      In welchem Auftrag tut er das?

      Reply
      1. 1.4.1

        Solveigh Calderin

        Ich denke, Fursow hat das sehr wohl im Blick. Dieser Artikel stellt ja auch nur einen Ausschnitt seiner Veröffentlichungen dar. Siehe die 200 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, dazu neun Bücher und die unzählige YouTubeVideos.

        Er betrachtet nach meinen Beobachtungen und meinem Verständnis die Geschichte aus einer Vogelperspektive und dann vom russischen Standpunkt aus (ist ja wohl klar, oder?). Dabei sind die 2 + 4-Verhandlungen dann schon nebensächlich! Wenn die Großbritannien/US-Vorherrschaft (deren Imperium) fällt, ist auch der Besatzerstatus Deutschlands irrelevant geworden…

        Aus eigenen Recherchen weiß ich, dass die russische Besatzungszone noch immer existiert, wie auch die anderen, wobei die Amerikaner wohl die Rechte der Franzosen wahrgenommen haben (US-Stützpunkte auf dem Gebiet der französischen Besatzungszone). Bedingung für den Abzug der Sowjetarmee aus Russland war, dass kein Fuss eines Soldaten der anderen Besatzungsmächte je den Boden der russischen Besatzungszone betreten darf, keine Waffe der anderen Besatzungsmächte je auf dem Territorium der russischen Besatzungszone stationiert werden darf, die Russen würden in einem solchen Fall ihre Plätze SOFORT wieder einnehmen! Dass diese Bedinungen (bis jetzt) eingehalten werden, kann jeder beobachten, der die Augen offen hat.

        Warum also sollte sich Fursow mit dieser Angelegenheit explizit beschäftigen, da sie doch ganz klar ist?

        Reply
        1. 1.4.1.1

          Montefiore

          Ist ganz klar.
          Sieger ist Sieger und man hält sich an Übereinkünfte.
          Denn den Besiegten möchte man irgendwann essen.
          Egal ob Obama oder andere Amiporks oder Hollandes oder Battenbergs oder Putins oder Franzisküsse et. al..
          Realitätssinn ist angesagt.
          Nur ein Schiller/Goetheloser, knatschiger Deutscher kann in die Völkergemeinschaft aufgenommen werden.
          Sonst weg damit – zu gefährlich, aber nicht wegen des preußische Militaristengens (dieser idiotische Seich).

          Reply
          1. 1.4.1.1.1

            Solveigh Calderin

            Ich denke, Sie schmeißen eine ganze Menge einfach durcheinander und Ihnen fehlt wohl auch eine gehörige Portion Geschichtskenntnis.

            Ich werde das jedoch hier nicht diskutieren. Es ist weder der Ort noch das Thema passend.

          2. 1.4.1.1.2

            Montefiore

            Durcheinander?
            Das hieße willkürlich Trennlinien ziehen.
            Wenn Churchill sich klar äußert zu Schiller und den Deutschen wirft das ein Schlaglicht.
            Und es gehört sicher auch zum politischen Kontext warum Blavatsky plötzlich still wurde, damals in Paris.
            Erhellend ist auch wenn sich in der Forschung Menschen Gedanken machen warum der General oder janer depressiv war.
            Ich wäre etwas vorsichtig mit Verbem wie durcheinanderschmeißen – was seltsam klingt, muß nicht unbedingt die Frucht von Ahnungslosigkeit sein.
            Kann aber.

Schreibe eine Antwort zu Solveigh Calderin Antwort abbrechen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen