lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.784 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.784 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

„Eine Schar dümmster Ignoranten, die auf die Menschheit losgelassen wurde“

Posted by Maria Lourdes - 23/06/2013

Hitler und die grossen DreiDa die Täter, Opfer und Zeitzeugen allmählich aussterben und damit persönliche Erinnerung verloren geht, ist es wesentlich aufzuzeigen, wie Adolf Hitler wirklich war. Die Darstellung der geschichtlichen Zusammenhänge in den Medien lässt klar erkennen, dass geleugnet und die wahren Ereignisse verdrängt dargestellt werden, besonders dann – wenn es um die Person Adolf Hitler geht.

Adolf Hitler sprach schon 1939 von der  “Neuen Weltordnung”

Es war dies  in seiner Rede „Antwort an Roosevelt vom 28. April 1939“.

Die Rede von Adolf Hitler ist unten von mir eingestellt, so dass es jeder selber nachprüfen kann.

Sie ist insgesamt überaus hörenswert!

“…Dieses Dokument von Versailles ist zum Glück einer späteren Menschheit schwarz auf weiß niedergelegt. Denn ohne das würde man es später einst nur als sagenhafte Ausgeburt einer wüsten, verdorbenen Phantasie halten.
Nahezu 115 Millionen Menschen wurden nicht von den siegreichen Soldaten, sondern von wahnsinnigen Politikern in ihrem Selbstbestimmungsrecht vergewaltigt, willkürlich aus alten Gemeinschaften gelöst und zu neuen Gemeinschaften zusammengeschlossen ohne Rücksicht auf Blut, auf ihr Herkommen, auf die Vernunft und auf alle wirtschaftlichen Lebensbedingungen. Die Folgen waren entsetzlich. Denn was die Staatsmänner damals auch zu zerstören vermochten, eine Tatsache konnten sie nicht beseitigen: diese gigantische, in Mitteleuropa lebende Menschenmasse, die auf beengtem Raum zusammengedrängt, überhaupt nur in höchster Intensität der Arbeit und damit der Ordnung sich das tägliche Brot sicherstellen kann.
Was haben aber diese Staatsmänner der sogenannten demokratischen Imperien von diesen Problemen gewusst? Eine Schar dümmster Ignoranten, die auf die Menschheit losgelassen wurde, die in Lebensräumen, in denen fast 140 Menschen auf dem Quadratkilometer ihr Auskommen finden müssen, eine sich in fast 2000 Jahren geschichtlicher Entwicklung gebildete Ordnung einfach zerrissen und in eine Unordnung verwandelten, ohne dabei aber die Probleme selbst lösen zu können oder auch nur lösen zu wollen, die dem Zusammenleben diese Menschen nun einmal gestellt sind und für die sie damals als Diktatoren der NEUEN WELTORDNUNG die Verantwortung übernommen hatten.
Allerdings, als diese NEUE WELTORDNUNG sich in ihren Folgen später als eine katastrophale herausstellte, da waren die demokratischen Friedensdiktatoren amerikanischer und europäischer Herkunft so feige, dass keiner die Verantwortung für das Geschehene zu übernehmen wagte. Einer schob die Schuld auf den anderen und versuchte, sich damit selbst vor dem Urteil der Geschichte zu retten. Die von ihrem Hass und ihrer Unvernunft aber misshandelten Menschen waren leider nicht in der Lage, sich dieser Rettung ihrer Verderber anschließen zu können.
Die Stationen des Leides unseres eigenen Volkes aufzuzählen, ist unmöglich. Um seinen ganzen kolonialen Besitz beraubt, an allen Barmitteln ausgeplündert und damit verarmt, mit sogenannten Reparationen erpresst, stürzte unser Volk in die düsterste Zeit seines nationalen Unglücks. Und wohlgemerkt, das war nicht das nationalsozialistische Deutschland, sondern das demokratische Deutschland, das einen Augenblick schwach genug gewesen war, den Versprechungen demokratischer Staatsmänner zu trauen!” (Quelle: Textauszug Rede Hitler – ab Minute 7:10 gefunden bei brd-schwindel.org)

Adolf Hitler Antwort an US Präsident Franklin D Roosevelt 1939

wfjskx

 Wer sich nur ein wenig in der neueren Geschichte auskennt, weiß, daß es die Warburgs, DuPonts, Astors, Rothschilds und ihre Verbündeten, die Schiffs, Morgans, etc. waren, die alle großen Kriege in Europa und Amerika organisiert und finanziert haben. Die Familie Morgan fungiert als verläßliche Treuhänderin der Rothschilds. Durch Eheschließungen ihrer männlichen Nachkommen mit Jüdinnen aus den Familien Schiff wurde sie total in das „System” integriert. 

Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums – VERSAILLES – Deutschland war und ist bereits seit dem Versailler „Vertrag“ von 1919 kein souveräner Staat mehr und ganz Europa war durch den unnötig langen „grossen“ Krieg entscheidend und auf Jahre geschwächt. hier weiter

Er ist nur noch eine Frage der Zeit, die Elite hat sich bereits vorbereitet! Die Elite hat sich bereits auf die kommende Währungsreform vorbereitet. Den privaten Sparern und Anlegern aber wird vorgegaukelt,Regierungen und Notenbanken hätten die Krise im Griff. Vertrauen Sie nicht den Gesundbetern. Sie könnten ein böses Erwachen erleben und sich -schneller als Ihnen lieb ist- in einer Neuen Weltordnung befinden. hier weiter

Die Menschheit geht den schwersten Prüfungen ihrer Geschichte entgegen. Die Turbulenzen unserer Zeit gehören zur Endphase ihres Plans. Eine letzte, kurz bevorstehende globale »Superkrise« ist der endgültige Schachzug, um die alte, korrupte, kapitalistische Weltordnung zu stürzen und eine scheinbar gerechtere, sozialistische Weltregierung entstehen zu lassen…A New World Order – hier weiter

Geheim-Gesellschaften – Jan van Helsing ist es nun gelungen, einen aktiven Hochgradfreimaurer zu einem Interview zu bewegen, in dem dieser detailliert über das verborgene Wirken der weltgrößten Geheimverbindung spricht – aus erster Hand! Dieser Insider informiert uns darüber!

Das Imperium der Schande – Der Kampf gegen Armut und Unterdrückung -Jean Ziegler macht deutlich, wie transkontinentale Konzerne ein weltumspannendes Imperium der Schande errichtet haben, das letztlich auf dem Hunger und der Verschuldung der Entrechteten dieser Erde basiert. Ganz konkret zeigt er, wie die Refeudalisierung der Welt ganze Staaten zerstört, aber auch, wie sich allmählich Widerstand zu regen beginnt. hier weiter

181 Antworten to “„Eine Schar dümmster Ignoranten, die auf die Menschheit losgelassen wurde“”

  1. Emmanuil said

    Alles hat seine Richtigkeit, wahre Prophetie. Nur die Praxis, der Verlauf der Geschichte, ist mir unverständlich. Wie konnte ein so durchblickender und durchschaunder Mann, mit vielen hochkarätigen Experten jeder Art in seiner Nähe, einen Krieg gegen die Sowietunion beginnen, wenn gleichzeitig ein Teil seiner militärischen Macht im Westen „blockiert“ war? Was stimmt hier nicht? Denn A.H. war nicht doof. Die Frage beschäftigt mich seit Jahren, doch eine brauchare Antwort darauf habe ich bis heute nirgends gelesen

    • Hör Dir halt mal an, was er zu diesem Thema sagt!
      A. Hitler im Gespräch mit Mannerheim, hier erklärt er die Gründe warum er die SowjetUnion angriff, gruss Maria Lourdes!

      • Das wird von anderer Seite aber ganz anders gesehen:

        http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2013/04/01/uber-die-globalisation-stalin-und-die-neuen-imperien/

        und:

        http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2013/02/20/hitler-war-eine-puppe-des-westens-im-spiel-gegen-das-russische-volk/

        Ach ja, das deutsche Volk wird gerade WIEDER auf einen Krieg gegen Russland vorbereitet und soll WIEDER im Krieg verheizt werden. Die Kriegstreiber und – profiteure sind die selben geblieben!

        Diesmal ist es nicht die „jüdisch-boschewistische Verschwörung“ oder „kommunistische Verschwörung“, sondern der „Diktator Putin“, der angeblich „politisch Andersdenkede“ einsperrt:

        http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2013/04/04/amnesty-international-deutschland-setzt-sich-fur-verurteilte-verbrecher-ein/

        und – welch ein Verbrechen! – Assad unterstützt! und auch sonst sein Volk „unterdrückt“ und dabei doch nur – wie Stalin damals – die Bande der angloamerikanischen NWO-Mafiosis aus seinem Land jagt.

        http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2013/04/30/der-unbekannte-putin/

        • Friedland said

          Die Gegenpropaganda ist wieder erwacht

          Eine lupenreine, klassische bolschewistische Gegenpropaganda, die die gesamte historische Entwicklung auf den Kopf stellt, Ziel und Absicht erkannt, nichts ist richtig davon, Lügenmärchen.
          Stalin hätte seine Freude daran!

          • Da bin ich ja nun auf die Gegenargumente gespannt.

            Was Sie hier schreiben, sind unbewiesene Behauptungen, die können Sie sich sonst wohin stecken.

          • Friedland said

            Nein, nein, diese unbewiesenen Behauptungen stecken allesamt in sehr schlauen Publikationen und da sind sie sehr gut aufgehoben.
            Im übrigen behaupte ich nur etwas, was auch belegt werden kann, auch mit Kopfarbeit!

          • Auch das sind keine Argumente. Indiskutabel, also.

          • soliperez said

            Also ich fand Solveighs Links erst mal interessant zu lesen, warum so heftige Gegenreaktion, Friedland? Dort auf dem Links hat sich ja auch Ubasser zu Wort gemeldet, möglicherweise wird das noch eine interessante Diskussion dort.

            Genau die gleichen Rätsel habe ich Zeit meines Denkens zu A. H. und Stalin gehabt.

            A. wurde mir ja in der DDR als die Verkörperung des Teufels beigebracht, stutzig machte mich dabei jedoch die Meinung vieler älterer Menschen, welche nicht so über die Vergangenheit dachten. Schon möglich, daß A. als Marionette von fremder Macht mit bestimmten Zielen aufgebaut wurde und bis zum Ende orchestriert wurde, möglicherweise ohne sein Wissen. Irgendwo hatte ich mal in den Erinnerungen von Ludendorffs Witwe gelesen, daß da mal ein geheimnisvoller Mann vor der Tür stand, der Ludendorff viiel Geld anbot, was dieser jedoch ablehnte und danach seiner Frau sagte „Der klopft jetzt sicher bei A. an. Dort hat er sicher mehr Erfolg“. Ich grüble immer mehr darüber nach, ob A. nicht aus einer gewissen Bauernschläue seinen „Moderatoren“ ein Schnippchen nach dem anderen geschlagen hat, so beispielsweise bei der Abkoppelung vom Weltfinanzsystem, was ja auch später sog. „blutigen Diktatoren“ wie Saddam Hussein oder Ghaddafi zum Verhängnis wurde. Ein anderer Geniestreich war das Zuvorkommen des Angriffes der militärtechnisch weit überlegenen Sowjetunion.

            Auch bei Stalin, der in meiner Jugend eine Unperson war bin ich mir nicht mehr so sicher, was der eigentlich wollte. Ob er nicht auch von seinem eigentlichen Auftrag abgewichen ist, so daß letztendlich nur noch seine Ermordung als Ausweg aus der Krise möglich war? Wobei ich jedoch nach wie vor das Gefühl habe, Stalin war im Gegensatz zu A. ein reiner machtbesessener Psychopath. Möglicherweise wollte er sich an die Spitze der „Befreiung der Menschheit“ setzen um damit seinen ewigen Platz in der Geschichte zu erhalten. So ähnlich wie es Mao mal auf einem Treffen kommunistischer Parteien Mitte der fünfziger Jahre gesagt hatte (Zitat rein aus der Erinnerung, nicht wörtlich): „Genossen warum schlagen wir nicht mit allen verfügbaren Kräften (darunter speziell den Atomwaffen der SU) gegen unseren Hauptfeind, den Hauptfeind der Menschheit, den Imperialismus los? Sicher werden in diesem Kampf mindestens 50-80 Mio Menschen sterben, aber danach ist der Rest der Menschheit befreit!“

            Schon seltsam, der Beginn des WW2 mit seinem „Drôle de guerre“ http://de.wikipedia.org/wiki/Sitzkrieg und sein weiterer Verlauf… Da ist sicher nicht nur Klärungsbedarf auch und gerade heute noch, nicht nur bei A. H. und Stalin, da haben mächtige weitere Kräfte im Hintergrund an den Schrauben gedreht. Möchte es gern einigermassen in die Reihe bekommen und da sind für mich auch Links von Solveigh nachdenkenswert. Man muß ja nicht unbedingt akzeptieren was da drin steht aber man kann die Lage danach von Neuem überdenken.

            In diesem Sinne

            Gruß

          • Friedland said

            Meine Aussage basiert auf dem längjährigen Studium der Vorgänge zum Verlauf des WK II, meine Bibliothek dazu umfaßt ca. 300 Publikationen, ich veröffentliche hier nichts zu Spaß oder aus langer Weile.
            Siehe auch mein früherer Beitrag hier: „Roosevelt und Stalin, zwei Seiten einer Medaille“.
            Gern stelle ich auf wunsch eine Literaturliste zusammen.

          • Hans-im-Glück said

            Hallo Friedland,
            eine Literaturliste wäre schon interessant. obwohl das meiste ja sicherlich bei Archive.org abrufbar ist – für jeden, der es wirklich wissen will.
            Auch interessant: wieviele von den 300 Werken hast Du gelesen und mit welchen sicherlich gemischten Ergebnissen?
            LG

          • Friedland said

            HiG, 18:06

            Mit dem sehr komplexen Thema beschäftige ich mich seit ca. 1988, den Guderian habe ich allerdings schon mit 17 Jahren gelesen, da ich durch die WK II-Erlebnisse meines Vaters stark vorbelastet bin.
            Alle Bücher sind durchgearbeitet, eine Liste mit Kurzkommentar für Einsteiger und Fortgeschrittene läßt sich erstellen, allerdings mußte ich mir manches Exemplar antiquarisch beschaffen, da ich bestimmte Bereiche themenspezifisch erarbeitet habe.
            Es läßt sich daher auch eine themenspezifische Liste erstellen, z.B. Luftkrieg, Ostfeldzug, Divisionsberichte oder die deutsche Atomwaffenforschung.
            Wo soll ich beginnen?

          • Hans-im-Glück said

            @ friedland 18:42

            Die Themen sind alle interessant und sicherlich lehrreich – beginne mit etwas einfach zu verstehenden, das wenig Vorkenntnisse erfordert, damit möglichst viele mitdenken können – vielleicht stellt M.L. ja ein gesondertes Thema dazu ein?

            Mir kannst Du gern die ganze Liste schicken – veden (at) freenet.de – besten Dank im Voraus. 😉

          • Frank said

            Richtig! Diese Person beschreibt in ihren bolschewistischen Publikationen, dass Stalin gegen „amerikanische Umklammerung“(Anm: Sie nennt nicht den jüdischen Bolschewismus) kämpfte und, daß seit 1928 die amerikanische Ostküste (Weltjudentum/Hochfinanz) Adolf Hitler finanzierte.

            Diese Art von Propaganda oder besser bei den Bolschewisten unter AGITATION bekannt kennen wir zur genüge aus dem Netz und sind ALLE wiederlegt!

      • Gerechtigkeitsapostel said

        Die Videos auf dieser Seite lassen sich bei mir nicht mehr abspielen. Heute Nachmittag ging das noch. Jetzt kommt ständig die Fehlermeldung („fehlerhaftes Skript“. Geht es auch anderen so?

        • @ Gerechtigkeitsapostel

          Dieses Spiel´chen der fehlerhaften Skriptierung habe ich auch; mehr als genug am Tag.

          Jedoch kriegst Du das weg, indem Du bei jedem Film, der bei YT dieses Merkmal aufzeigt, kurzerhand auf Deiner Tastatur auf „F5“ drückst!

          Du hast doch bei Dir auf der Tastatur oben eine Tastenreihe, welche immer ein F am Anfang hat – und da drückste ganz wild entschlossen auf F5 !

          Dann lädt der neu und dann looft die Sooße 😀

          Genaus bitte ich Euch bei Netzseiten zu verfahren, die sich schwer, oder garnicht öffnen lassen: Einfach ein freundlicher Klick auf F5 – und dann pumpt die Seite wie´so´n oller Maikäfer auf´m Ast, bisser sich wieder aufgepumpt hat und weiterfliegt 😀

          Die Bratenbengel stänkern sowieso in letzter Zeit rumm, datt die Heidi wackelt!

          Als ob ne Internetdrossel in Zeiten erhöhter Informationsaustausches watt am Untergang der Bunzel/ und Funzelrepublike watt ändern könnte (!) Aber daran könnt Ihr wieder sehn, watt für behämmerte Auspufflutscher hier noch durch die Wachei teichen!

    • Fritz said

      Man fragt sich warum A.H. den Westfeldzug begann,dort war alles ruhig (Drole de Guerre).

      • @ Fritz,

        „Da war doch alles ruhig“.

        Völlig richtig Fritz – und damit das so blieb und der Engländer keine Angriffsfläche in Westeuropa hatte, besetzte die Wehrmacht eben Holland, Benelux und so weiter!

        Dasselbe in Norwegen, wo wir nur schneller waren als die Engländer, die ebenfalls vorhatten Norwegen zu besetzen, um Deutschland von Norden her anzugreifen.

        • Friedland said

          Korrektur bezüglich Angriffsfläche

          Der Westfeldzug erfolgte nach dem sog. „Sichelschnitt“ (Entwurf Mannstein), der durch Holland und Belgien führte, um die Maginot-Linie zu umgehen.
          Holland war übrigens Beteiligter Kriegskoalition gegen das Deutsche Reich!

          • Stimmt 100%-tig. Es wird IMMER geziehlt vergessen zu erwähnen, dass Holland in den 30-er Jahren sich mit England GEGEN uns alliierte. Man fragt sich warum sie das taten. Bis zum heutigen Tag, sind die Holläner radikale anti-Deutschen Hasser der ersten Sorte. Während sie vom Islam überrollt werden & wÑahrend >ALLE ihrer eigenen Werte mit Füssen getreten werden, hassen sie diejenigen wessen Kultur sie angehören; kranker geht es wohl nicht. Gerry Frederics

    • Friedland said

      Der Nebel lichtet sich….

      Sämtliche Angriffstermine der Westmächte und der SU waren dem Deutschen Reich seit dem 9. Februar 1940 durch eine abgefangene russische Kuriermaschine bekannt. Diese Unterlagen wurden durch den Aktenfund des Allierten obersten Kriegsrates von Le Charite durch die Deutschen Wehrmacht bestätigt.
      West-, Norwegen-, Balkan-, und Ostfeldzug waren die Antwort auf die erneute zweite Einkreisung des Deutschen Reiches durch seine Widersacher.

      Da die Westmächte sämtliche Friedensangebote des Deutschen Reiches ablehnten, wollte man nach der Niederwerfung der SU England entgültig besiegen.
      Nachdem der Feldzugsplan Hitlers im Osten durch den Generalstab des Heeres verwässert wurde und es zu großflächigem Verrat kam, war die Niederlage vorprogrammiert.

      • Hans-Dieter said

        Das mit England ist irgendwie sonderbar.
        Beim Honigmann hatte ich mal , in einem Kommentar?, gelesen, daß Hitler 1940 eine eigeschlossene englische Armee von 330000 Mann, die eingekesselt war, hat laufen lassen?. Also wieder nach England zurück, die dann später deutsche Städte in Schutt und Asche bombardierten???.
        Das würde schlecht zur Erstürmungstheorie von England passen?.
        Wer weiß was darüber?.
        Vielen Dank.

        • Dünkirchen!
          Operation „Seelöwe“ Erstürmung England, war tatsächlich in Planung bis im Juli 40 der Feind im Osten immer konkreter wurde, da wurde Operation Seelöwe abgebrochen!

          Gruss Maria Lourdes

        • Das werden wir wohl nie 100%-tig rausfinden. Hitler war Deutsch-gutgläubig und dachte wahrlich eine Geste des guten Willens gegenüber England würde diese kranken Inseln-Affen positiv beeindrucken. `Warum tun die denn das, es sind doch unsre Vettern´ war der Refrain meiner gutgläubigen absolut nationalgesinnten Mutter. Dazu kam die (eigentlich unerklärliche) Ignoraz Görings der Hitler versichetre seine Luftwaffe könne England im Fall des Falles niederringen; eine reine Utopie, denn wit hatten keinereli Langstreckenbomber, unsre Bomben waren antique Konstruktionen da wir niemals einen Bombenkrieg in Betracht gezogen hatten (wiederrum unsre verdammte Gutlgläubigkeit) & Göring offensichtlich keinerlei Konzept hatte. In Adition dazu – und DAS ist das Auschlaggebende – wurden Hitler, und dem Generalstab selber geziehlte Falschinformationen zugespielt welche fatale Konsequenzen hatte, so wie El Alamein, der Blitz gegen England und die Stalingrad Katastrophe. Wir wurden nicht von unseren Feinden besiegt, geschweige denn irgendwelcher Inkompetenz der Führung, sonder vom internen, Bibelsprüche klopfenden Verrätern wie Canaris, Dr. Karl Sack, Graf Helmut Harry von Moltke, Dr. Gördeler und wie sie alle hiessen; das CHRISTENTUM ist unser Todfeind, das CHRISTENTUM. Gerry Frederics

          • Eisenmeister said

            Das CHRISTENTUM ist unser Todfeind-zu 100% richtig. Wer das nicht denkt, sollte unbedungt das Buch von Georg Kausch „Die unbequeme Nation“ lesen. Dann ist alles klar und eine weitere diskusion erübrigt sich!
            MfG Eisenmeister

          • Fine said

            Richtig. Die „Spitze“ war bereits 1933 verseucht mit Verrätern wie Canaris, General Oster u. v. a.!
            Und es waren so gut wie immer Juden.

            • Verseucht, ja, aber `die Juden´? Ne, stimmt nicht. OHNE Kollaborateure in UNSREN Reihen, OHNE die Christlichen Kirchen mit ihren ununterbrochenen Bibelsprüchen und von wegen Auserwähltem Volk, hätten die Jiddels keine Chance. Die Juden tuen lediglich das was ihnen erlaubt wird, ditto mit den Negern, den Muslimen & all dem anderen Giftmüll. Unsre Feinde waren damals undd sind heute unsre INTERNEN Feinde; der Unterschied ist, dass sie sich heute ge-outet haben. Wir WISSEN wer es ist, sind aber wie gelähmt, aus welchen Gründen auch immer. Wir sind der gesunde Körper welcher von Parasiten heimgesucht worden ist and dessen eigener Verteidigungsinstinkt neutralisiert worden ist. Gerry Fredrecis

      • Dazu gibt es auch andere Analysen. Hier einen Teil eines Aufsatzes des russischen Historikers Nikolai Starikov zu diesem Thema:

        Hitler hat 1939 nicht an einen großen Krieg gedacht. Aber er hoffte, für einen kleinen Konflikt mit Polen würden seine Kräften ausreichen. Und darum, verstrickte er sich in den Weltkrieg ohne zuverlässige Verbündete. Die UdSSR konnte für Deutschland kein solcher Verbündeter sein und sie bereitete sich nicht darauf vor, an der Seite Hitler zu kämpfen. Aber nicht einmal die Italiener bereiteten sich darauf vor, auf der Seite Deutschlands zu kämpfen. Am 20. August 1939, das heißt, 11 Tag vor Beginn des Krieges, erfuhr Mussolini von den Plänen Hitlers, ihn zu beginnen. Bereits am nächsten Tag, am 21. August, verfasste das Außenministerium Italiens für die Deutschen ein spezielles Schreiben. In ihm wurde gesagt, dass das deutsch-italienische Bündnis, der sogenannte „Stählerne Pakt“, zu den Bedingungen unterschrieben war, dass ein Krieg nicht vor zwei bis drei Jahren ausgelöst wird. Aber nun beginnt er in weniger als zwei Wochen. Als in der Antwort die Botschaft der Deutschen Mussolini baten zu aufzuzeigen, was zu tun nötig ist, damit der frühere Termin Italien „nicht verwirrte“, wiesen die Italiener einen solchen wissentlich irrealen Umfang bei der Lieferung von Materialien, Waffen und Munition nach, die Deutschland niemals ausführen könnte. Aber ohne alles das, resümierte Mussolini, könnte er nicht kämpfen. Was glauben Sie, macht Hitler, seines in diesem Moment per se EINZIGEN Verbündeten beraubt? Nichts. Er beschloss, allein zu kämpfen. Italien kämpfte tatsächlich bis zum Sommer 1940 nicht und trat erst einige Tag vor der Kapitulation Frankreichs in den Krieg ein. Aber das ganze Gewicht des Weltkrieges trug Deutschland allein.

        Was ist wirklich geschehen? Das ist es. Von den Mächten des Westens geführt, versprach Hitler, die UdSSR zu überfallen. Und erhielt alles Notwendige – Geld, Macht, Technologie und ganze Länder, solange er die riesige Militärmaschinerie aufbaute. Und dann begann er sich anders mit seinen Herren zu unterhalten. Worum bat der Führer? Lediglich um Gleichberechtigung in dieser angelsächsischen Welt. Die Rede ging um keinerlei Weltherrschaft. Hitler träumte nicht einmal davon, die ganze Welt zu erobern. Aber die Herrscher der Welt forderten von Hitler die Erfüllung der übernommenen Verpflichtungen. Gleichberechtigung für Deutschland, die Welt für die Deutschen mit den Angelsachsen, konnte nur über den Weg der vollkommenen Zerstörung Russlands und seiner Bevölkerung erreicht werden. Unser Territorium und unsere Ressourcen sind Gegenstand der Zerteilung. Als Eintrittskarte in den Klub der Auserwählten erhielt Hitler die Möglichkeit, in Ruhe an der Ostfront zu kämpfen. Die zweite Front in Europa wurde erst eröffnet, als klar wurde, das die Rote Armee Berlin im Alleingang erreicht.

        • Friedland said

          Bolschewistische Märchen aus Tausend und einer Nacht!
          Dies ist keine Anneliese sondern eine Geschichte von der Gänseliesel,
          nicht disskussionswürdig!

        • Montefiore said

          Da ist was dran.
          Aber nicht alles

        • spöke said

          Zitat:
          Von den Mächten des Westens geführt, versprach Hitler, die UdSSR zu überfallen. Und erhielt alles Notwendige – Geld, Macht, ……

          Also was Solveigh Calderin hier ablässt ist ….ne ne ne….. ohne Worte!!:-)
          da kannste nur mit dem Kopf schütteln.

          Hört mal ihr Hitler Verschwörer. Auch wenn euch 60 Jahre ins Hirn gewummst wurde.
          Sucht mal fein den Teufel dieser Zeit bei einem Mann der ständig Zigarre qualmte und Glück hatte das die Hochfinanz + ihre anhängenden (ich vermeide jetzt das Wort Loge) Männerclubs auf Angelsächsischer Seite war.

          Ihr müsstet doch langsam wissen wie schnell man in dieser Welt ins Loch gestoßen wird ,wenn man dem heutigen Geldsystem nicht dienlich ist.
          Passiert gerade in Spanien,Griechenland,Zypern usw. wieder.

          Und dann war er noch ständig umgeben von Arschlöchern die ihm ständig die Beine weg ziehen wollten.
          Auf BRD Schwindel gibt es da einen schönen Bericht zu. Wäre die Quellseite nicht so schmerzhaft wegen der Farben zu lesen würde ich euch die linken.

          http://brd-schwindel.org/verraeter-im-dienste-der-feinde-deutschlands-deutscher-landesverrat-teil-i/ 4Teile.

          Eigentlich sind die Bewohner dieses Wirtschaftsgebietes immer noch die selben. Merkel und Schäuble ,Tritt IHN und die Wanderwarze der Grünen laufen sie
          hinterher, und Schäffler und andere EU Warner werden nicht ernst genommen.

          Leute die etwas gegen die Hochfinanz heute noch machen ,werden vergiftet Gebarschelt oder Gemöllemant.
          Es hat sich eigentlich nichts verändert.

          Jeder der ein kleines bischen Hirn im Oberstübchen hat ,müsste eigentlich wissen das nachdem immer mehr Lügen über die damalige Zeit bekannt werden, Hitler in den Krieg gezwungen wurde und Stalin eigentlich nur auf das ausbluten des Deutschen Reiches wartete.
          Nebenbei hat Stalin sich die Gebiete zurück geholt die Polen zuvor annektiert hatte.
          Jeder redet vom Deutschen Überfall auf Polen, keiner vom Bolschewistischen Überfall auf Polen.
          Und heute wird der Rest Deutschland von Schäuble und das Merkel ins EU Hinterteil geschoben. Genau wie das damals der Zigarren Qualmer versuchte.

          Sorry aber wir haben heute viel schlimmere Probleme ,als darüber nachzudenken ob Hitler Engelsflügel , Hörner oder Priester einer Sekte war.

        • Spöke gab schon reichlich Antwort an Solveigh C., ich ergänze: Das sind russische Hirngespinste, Hitler nach weisungen der Westalliierten, sich selbst und den armen Josip Wissarjonowitsch als Opfer der dt.-frz.engl. Verschwörung zu sehen, wasa für eine kindische „These“!
          Ebenso die lächerliche Behauptung, „Hitler hat den Weltkrieg alleine geführt, ohne einen einzigen Verbündeten“
          – ja gehts noch dümmlicher?
          Italien war doch kein Verbündeter im Sinne von hilfreich, Italien war doch ein Ballast für Deutschland, seine Streitkräfte waren in der Regel doch nur nachteilig für die Wehrmacht, wie gesagt Regel, positive Ausnahmen von der Regel gab es natürlich auch, Hitler konnte den europ. Krieg gut ohne ital. „Unterstützung“ leisten, die japan. Hilfe wäre im Falle
          vor Moskau 1941 aber dringend notwendig gewesen! Dieser Bündnispartner hat ihn damals im Stich gelassen, die „Unterstützung“ Italiens am Ende des frz. Feldzuges 1940 war völlig entbehrlich.

      • soliperez said

        Sämtliche Angriffstermine der Westmächte und der SU waren dem Deutschen Reich seit dem 9. Februar 1940 durch eine abgefangene russische Kuriermaschine bekannt.

        Interessant, hast du dazu etwas Nachlesbares, beispielweise einen Link? Denn damit hätte „Barbarossa“ einen geschichtlich gesicherten Grund.

        Andererseits war ja auch Stalin bestens informiert über den Angriffstermin der deutschen Wehrmacht, nicht nur über Richard Sorge, es gab auch andere Geheimdienstquellen und genügend deutsche Überläufer in letzter Minute.

        Meiner Erkenntnisse nach steht fest, Stalin plante einen Angriffskrieg gegenüber Deutschland und Westeuropa. Suworows Bücher http://de.wikipedia.org/wiki/Viktor_Suworow sind eigentlich dazu überzeugend genug, es gibt aber auch auch andere überzeugende Quellen.

        Die Frage ist jedoch, warum hat Stalin nicht auf die Geheimdiensterkenntnisse reagiert um mit seiner absolut überlegenen Militärmacht (die Anzahl der Panzer überschritt meiner Erinnerung nach die der Wehrmacht um das Zehnfache, darunter auch auf Rad umrüstbare Panzer was nur Sinn im Westen Europas machte, nicht in Russland. Die Zahl der Soldaten überschritt von Anfang an die der Wehrmacht bei weitem.) dem anfangs erfolgreichen Präventivangriff der Wehrmacht zuvor zu kommen?

        Ich hätte, nachdem ich einige Psychopathen unfreiwillig näher kennen gelernt habe, folgende Erklärung anzubieten:
        Alle Psychopathen, die ich kenne zeichenen sich durch einen übersteigerten Ordnungssinn aus, der sie veranlasst, Kleinigkeiten welche nicht in ihr Bild passen mehr zu verfolgen als das Gesamtziel. Beispielsweise die stundenlange Diskussion über die Farbe eines Excel-Diagrammes anstatt über die Aussage des Diagrammes oder auch die Lagerung bestimmter Erssatzteile anstelle des zielgerichteten Einsatzes dieser Teile. So kann es sein, daß Stalin den Angriffstermin der Wehrmacht durchaus wußte, seine „perfekten“ Angriffsvorbereitungen jedoch noch nicht abgeschlossen hatte. Das war sein Hauptziel – seine Armee perfekt zu stationieren um dann bis Spanien durchzumarschieren. Hätte er auch geschafft mit der Militärmaschine wenn A. nicht so große Anfangserfolge gehabt hätte. Stalin hat sicher auf seine Militärmasichine vertraut und dachte so ein wenig gerüsteter Gegner wird gleich abgefangen und in Abwehrkämpfe verwickelt so daß die Vorbereitungen in vollem Umfange weiter laufen können. Na ja erst mal dumm gelaufen…

        Da hätte ich doch gleich mal eine Frage: Es wird des öfteren berichtet, daß die vorgeschobenen sowjetischen Einheiten sowohl nur Karten weiter westlich gehabt hätte als auch einen versiegelten roten Brief der unter Androhung sofortiger Liquidation nicht ohne Befehl geöffnet werden durfte. Gibt es dazu handfeste Beweise? Die Wehrmacht müsste doch derartige Beweise massenhaft sichergestellt haben, darunter auch die Inhalte der roten Briefe?

      • Friedland said

        Antwort Soliperez 23.06.13, 23:19

        Gehen wir die Fragen der Reihe nach durch:

        1) Zu Erkki Hautamäki gibt es keinen Link, hier muß man das in schwedisch erschienene Buch entweder bestellen oder in einer Uni-Bibliothek einsehen.

        2) Die Reaktion Stalins auf den verratenen Angriffstermin des Ostfeldzuges nach Oberst Filippov (Kriegsbereitschaft der Roten Armee, S. 12) im folgenden:
        „Das Überlegenheitsgefühl Stalins war im übrigen so groß, daß er meinte, in der Lage zu sein, selbst aus dem Stand heraus (sic!) einen >beliebigen Überraschungsüberfall Deutschlands und seiner Verbündeten abzuwehreneinen beliebigen Angriff abzuschlagen und den Angreifer zu vernichten<".

        Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjet der UDSSR, Kalinin, hat dieser Überzeugung in einem Vortrag vor der Militärpolitischen Akademie V.I. L enin am 5. Juni 1941 (!) Ausdruck verliehen, als er seinen Zuhörern unverblümt versicherte: "Die Deutschen beabsichtigen uns anzugreifen … Wir warten darauf! Je eher sie das tun, desto besser, da wir ihnen dann ein für allemal den Hals umdrehen werden" (J. Hoffmann, 1999, S.79).

        3)Von

      • Friedland said

        Soliperez II

        3) Von roten Briefen ist mir bislang nichts bekannt, allerdings gibt es eine ganze Menge Kartenmaterial, welches den Deutschen Truppen im grenznahen Bereich, aber auch im Hinterland in die Hände gefallen ist. Die aufgefundenen Kartenbilder reichten weit nach Westen in den deutschen Raum hinein und waren in hervorragender Qualität gedruckt, so gefunden in Grodno, Kobryn, und Dubno (J. Hoffmann 1999, S. 60-61)

        Der spektakulärste Fund war eine jener Karten, die einem Enkel Paul v. Hindenburg als Adjutant eines Panzer-Regiment in die Hände fiel, auf ihr war sein elterliches Gutshaus in Pommern als künftiger sowjetischer Gefechtsstand eingezeichnet! (Maser, Der Wortbruch, S. 347)

        Allerdings gab es einen durch sowjetische Offiziere bezeugten Kartenmangel östlich der Staatsgrenze auf eigenem Gebiet, was die Kampfführung der Sowjets ernstlich behinderte, die Truppe war fast blind!

        • Montefiore said

          Unwissenheit in Bezug aufs eigene Gelände und die oberste Führung in Moskau.
          Und genau da trat Barbarossa an – Herrgott ist das ein Zufall.
          Und viele verloren die Orientierung und wanderten in die Gefangenschaft.
          Oder wie manche meinen – wurden sofort zu Hunderttausenden erschossen oder gar vorher noch mißhandelt
          (Usw.) Wegen Vernichtungskrieg und so.

          • Friedland said

            Dein hämisch angeführter „Vernichtungskrieg“ fand zunächst auf russischer Seite statt, da die Haager Landkriegsordnung für Sowjetsoldaten nicht galt, deutsche Gefangene wurden sehr oft sofort erschossen und vorher
            mißhandelt, die ersten bereits am 22. Juni 1941!
            Noch Fragen oder Anmerkungen?

          • Montefiore said

            Diese Anfügung bezog sich auf Schreiber, die der deutschen Seite bestialische Vernichtungskriegstrategie zuweisen.
            27 Mio. Russen als Opfer dieser Kriegführung.
            Ansonsten keine Fragen.

        • soliperez said

          Danke für die ausführliche Antwort, damit kann ich dann schon etwas anfangen. Leider kann ich kein Schwedisch, aber der Verweis ist erst mal top.

          Zu den „roten versiegelten Mappen“: Darüber las ich meiner Erinnerung nach bisher nur in einem sowjetischen Roman welcher Mitte der Achziger erschienen war und schon einen Hauch von Glasnost hatte. Dort wird die angspannte Situation der direkt an der Grenze stationierten Kommandeure beschrieben, die nach Stalins Befehl die Wehra´macht keinesfalls provozieren dürfen und eben diesen versiegelten Umschlag ohne Befehl nicht öffnen dürfen, egal was geschieht. Mobile NKWD-Einheiten kontrollieren u.a. auch dies bei Strafe der Exekution.

          Jedoch trotz meiner neuen Erkenntnisse über das Geschehen zu Beginn des WW2 in den vergangenen Jahrzehnten erscheinen mir die „versiegelten roten Mappen“ immer noch logisch. Eine Armeestrategie muß bis in die kleinste Einheit, auch die an der Westgrenze, umgesetzt werden. Dazu bekommen die Kommandeure von oben konkrete Befehle. Wären diese Befehle defensiv, zur Aufgabe der Verteidigung gewesen, könnten sie nicht so top secret sein, daß die Todesstrafe auf das Offnen des Befehls stand. Denn der Kommandeur hätte schon in Vorbereitung das zu verteidigende Gelände sondieren können und seine Untergebenen instruieren können. Jedoch wenn der Entfaltungsbefehl sich auf Gelände bezieht welches vorher noch nicht sondiert werden kann, hätte er keine vorbereitenden Handlungen treffen können, sondern erst am Tag X nach entsprechendem Befehl. Daher bin ich der Überzeugung, die „roten Mappen“ gab es wirklich und sie enthielten die Angriffs- und Entfaltungsbefehle im gegnerischen Gelände.

          Diese Sache „Allerdings gab es einen durch sowjetische Offiziere bezeugten Kartenmangel östlich der Staatsgrenze auf eigenem Gebiet, was die Kampfführung der Sowjets ernstlich behinderte, die Truppe war fast blind!“ kannte ich auch schon, allerdings nur von Suworow. Schön, daß sie auch bei anderen Quellen nachzulesen ist.

          Wunderbar auch der Hinweis von Morgenrot: „Soweit ich weiß, führten die Russen im Tornister eine Art „Fremdenführers“ mit sich, die einen deutschen Satz auf russisch wiedergaben, z.B. Wo ist der Bürgermeister? in russischer Intonation auf kyrillisch wiedergegeben. Somit konnte sich ein gewöhnlicher Soldat bei Deutschen verständlich machen. Die Fragen zielten auf militärisch bedeutsame Tatsachen hin ab. Daß die Russen derartiges-neben den Karten- mit sich im Tornister führten, zeigt, in welche Richtung ihr Aufmarsch ging: Nach Westen, Einfall in fremdes Land.“ Eine PDF dieses Sprachführers habe ich mir schon lange Zeit aus dem Netz downgeloadet, weiß nur die Adresse nicht mehr.

          Zwei Merkwürdigkeiten möchte ich noch erwähnen, welche mir damals – noch als strammen gefühlsmäßigen Kommunisten – im Geschichtsunterricht des DDR-Gymnasiums logisch Kopfschmerzen bereitet haben:

          1. Warum wird dem vom Westen einfallenden polnischen Kriegsgegner sofort der Krieg durch die Westalliirten erklärt, während der wenig später von Osten einfallende polnische Kriegsgegner nicht nir von Kriegserklärungen verschont blieb sondern gar noch zum neuen Alliierten aufstieg? Diese Frage dürfte jedoch allen hier Mitlesenden bekannt sein.

          2. Weniger bekann dürfte jedoch sein, daß Stalin nach Einfall in Polen sofort die ursprünglichen Verteidigungsanlagen an der vorherigen Grenze schleifen ließ. Dies war mir lange Zeit ein Rätsel, denn bei einem eventuellen Überfall wäre doch genau diese jahrelang vorbereitete Verteidigungslinie nicht mit Gold aufzuwiegen gewesen! Das Rätsel löst sich natürlich wenn Stalin nicht verteidigen sondern angreifen wollte. Und als Überraschungsangreifer mit einer deratrtigen Übermacht an Soldaten und Militärausrüstung braucht man keine zweite Verteidigungslinie mehr, man verlegt also alle seine Kräfte und Ressoucen ganz nach vorn. Ich bin der festen Überzeugung, hätte Stalin seinen Militäraufmarsch abgeschlossen und hätte als erster den Überrraschungsangriff gestartet, wäre er ohne ernst zu nehmenden Widerstand bis nach Spanien durchmarschiert. Gott sei Dank kam es nicht ganz so.

          • soliperez said

            Ach, dieses las ich schon vor Jahren:

            hilflos ohne Kartenwerk Russlands

            Die 3. Strategische Staffel hatte Sprachführer
            in afrikanischen Dialekten.
            Die Karten der 2. Strategischen Staffel reichten bis Spanien.
            Und die 1. Staffel hatte keine Karten Russlands:
            =>
            DAS ist der eigentliche Grund für den Kollaps
            der russischen Armeen!
            Als die Truppen nur ein paar Kilometer zurück mussten,
            wusste Niemand mehr, wo er war, die Stäbe waren
            handlungsunfähig und konnten keine Befehle mehr geben.
            Die Verbände konnten nicht melden, wo der Gegner stand.
            Und so weiter…
            Ein militärischer Laie kann sich das Desaster und das Chaos
            wohl kaum vorstellen, das losbricht, wenn die
            Truppe im Gefecht keine Karten hat!
            =>
            – „Hallo Division, – hier das III. Regiment. –
            Wir werden von zwei Panzerregimentern angegriffen!“
            – „Verstanden. Wo steht der Feind?“
            – „Das weiss ich nicht!“
            – „Wo sind sie selber?“
            – Das weiss ich auch nicht, – die Artillerie soll
            auf den Gegner feuern, sonst müssen wir zurück.“
            – „Wohin soll die Artillerie denn feuern?“
            – „Das kann ich Ihnen nicht sagen.“
            – „Dann befehle ich, sich zurückzuziehen.“
            – „In Ordnung, – wohin denn?“
            – „Das kann ich Ihnen auch nicht sagen – ich weiss ja selber nicht,
            wo ich bin!!“
            …und so weiter…

            http://www.dasgelbeforum.de.org/board_entry.php?id=133465

            Zu meiner Schande sei gesagt, daß im obigen Link auch das Buch von Erkki Hautamäki erwähnt wird, ich die Information jedoch nicht verinnerlicht habe (kein Wunder bei einem bis zu 16 Stündigen Arbeitstag, allein um zu überleben, meine mehr als 20.000 PDFs welche ich aus dem Netz gezogen habe kann ich dann auch nur in der kurzen Zeit zwischen Rentnertum und Abschied von dieser Welt lesen und auswerten).

          • soliperez said

            Für die Interessierten, welche es hieir zweifellos gibt noch ein Link: http://www.kaiserkurier.de/kurier091/der-wahrheit-verpflichtet.html

            Erkki Hautamäki, Finnland i stormes öga.

            Der finnische Autor Erkki Hautamäki, Studienrat, Major d. Reserve, Rektor des Vuokattiidrittsinstitut in der Zeit von 1970 – 1990, hat jetzt nach langer Vorarbeit einen geschichtlichen Auftrag des finnischen Feldmarschalls Mannerheim und dessen Stabsoffizier Vilho Tahanvainen (1913-1992) erfüllt, indem er ein Buch unter dem Titel Finnland istormens öga, in schwedischer Schriftsprache, der skandinavischen – und damit der europäischen Öffentlichkeit übergab.

            Das epochale Werk Hautamäkis, dessen Inhalt sich auf die bisher unveröffentlichten geheimdienstlichen Aufklärungsergebnisse des finnischen Feldmarschall Mannerheim, und seines unermüdlichen patriotischen Geheimagenten Tahanvainen stützt, füllt jetzt einige der letzten weißen Flecken in den Büchern der jüngsten Geschichtsschreibung der europäischen Völker.

      • Morgenrot said

        Von dieser russischen Kuriermaschine war mir bisher nichts bekannt. Interessant. Wo wurde die Maschine abgefangen? Wurde auch etwas über Angriffspläne der Sowjets gefunden?

        • Friedland said

          Nachzulesen bei Erkki Hautamäki, „Finland i stomens öga“.

          • Morgenrot said

            Danke!
            Ich würde gerne auf Ihr obiges Angebot zurückkommen, eine Literaturliste zusammenzustellen. Was mich besonders interessiert sind
            a.): Vorgänge an der Ostgrenze gegen Ende August 1939. Was gibt es an belegten Berichten hinsichtlich der Grenzzwischenfälle. Ich kenne das Büchlein von Splittberger und Verschiedenes aus dem Netz, gibt es Zeitungsberichte, Rundfunksendungen, Beschwerden beim Völkerbund, u.?
            b.): Welcher Art waren die Militärabkommen mit Holland und Belgien? Gibt’s es hierzu Unterlagen oder waren das mehr oder weniger mündliche Einverständnisse?

            Recht schönen Dank schon im voraus!

      • Frank said

        Habe ich auch so gelesen bei:

        http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

        http://zdd.se/der-kampf-III-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-20.04.2012-teil-3von3.pdf

    • arkor said

      nun Emanuell du beantwortest ja dir deine Frage schon selbst. Wieso sollte Hitler diese zweite Front eröffnen, wo es doch absoluter Selbstmord wäre. Die Antwort ist schlicht und einfach. Er musste, da die größte Armee der Weltgeschichte an der deutschen Einflusszone von Stalin zum Einmarsch bereitgestellt war. An sich muss jedem allein durch den Verlauf des Krieges klar sein, dasss Deutschland gar nicht der Aggressor gewesen sein kann. Die Truppen Stalins waren von Sibirien an die deutsche Einflusszone verlegt und versteckten sich in den Wäldern, bereit zum Angriff. Eine Rückverlegung hätte sechs Monate gedauert, war also vor dem Winter nicht mehr möglich. Also WO HÄTTEN DIESE TRUPPEN HINGESOLLT? Sie konnten nur nach Deutschland. Zahlreiche Militärflugpläte waren gebaut an den Grenzen und weisst du was die Russen als erstes machten, als der Blitzfeldzug der Deutschen einstetzte? Sie verbrannten 300 Millionen Karten. Wieso? Es waren Militärkarten für Deutschland. Und damit wertlos. Für die eigene Verteidigung hatte die ganze Armee gerdae einmal DREI Karten zur Verfügung.
      Die heutige Geschichtsschreibung zeigt ihre Lächerlichkeit nur zu deutlich, wenn sie Hitler einen LANGE GEPLANTEN Ostkrieg unterstellt, aber eben genau dieser Hitler KEINE OSTGEEIGNETEN Waffen herstellen ließ, sondern das Militär rein auf die Gegner im Westen einstellte. So waren besipielswiese die Panzer mit viel zu schmalen Panzerketten ausgerüstet für einen Ostfeldzug.
      DER ZWEIFRONTENKRIEG war nichts anderes als eine Notreaktion eine ANGEGRIFFENEN VOLKES. Und das muss jedem klar sein, der sich gedanklich ernsthaft mit dem Kriegsverlauf auseinander setzt.

      • Morgenrot said

        Soweit ich weiß, führten die Russen im Tornister eine Art „Fremdenführers“ mit sich, die einen deutschen Satz auf russisch wiedergaben, z.B. Wo ist der Bürgermeister? in russischer Intonation auf kyrillisch wiedergegeben. Somit konnte sich ein gewöhnlicher Soldat bei Deutschen verständlich machen. Die Fragen zielten auf militärisch bedeutsame Tatsachen hin ab. Daß die Russen derartiges-neben den Karten- mit sich im Tornister führten, zeigt, in welche Richtung ihr Aufmarsch ging: Nach Westen, Einfall in fremdes Land.

    • Kurzer said

      Ich habe mich jetzt mehrfach durch den kompletten Kommentarstrang gelesen. Neben vielen richtig guten und fundierten Beiträgen wie z.B. von Friedland oder Aufstieg des Adlers sind hier einige unterwegs die den Schuß noch nicht gehört haben. Es ist immer wieder erschütternd wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen den großen Schalter rumlegen sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas das ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt. Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Frensehübertragung. Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und brtischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:
      „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“

      Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch „Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

      Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailer Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan das kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigers Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

      Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten das nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische „Garantie“ für Polen und die am 3. Sptember erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen das die USA „im kommenden Krieg“ an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren zeigt auch der Umstand das Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatische anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt.

      Der Generalmajor der Bundeswehr a. D. Gerd Schultze-Rhonhof hält Vorträge unter dem Thema:“Der Krieg der viele Väter hatte“. Ich habe einen dieser Vorträge in Arnstadt besucht. Schultze-Rhonhof berichtete dort das er vor vielen Jahren begann sich mit Stand der Rüstungen in Europa der dreißiger Jahre zu befassen und das er dabei zu der für ihn völlig überraschenden und im krassen Gegensatz zur Lehrmeinung stehenden Erkenntnis kam, daß Deutschland 1939 in keiner Art und Weise für irgend einen Angriffskrieg gerüstet war. Seine weitergehenden Forschungen und daraus hervorgehenden Einsichten führten schließlich zu seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, denn es ist natürlich untragbar wenn ein Bundeswehrgeneral das „volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild“ anzweifelt. Das interessanteste an seinem sehr fundiertem und ausführlichem Vortrag (den ich jedem Neueinsteiger in die Materie dringend empfehle) war für mich, daß mir praktisch keine wesentlichen neuen Dinge genannt wurden, was mir wiederum sagte das mein eigener Recherchestand wohl ganz gut ist.

      Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrig hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) „seiner“ Marine auf deutsche Schiffe „auf Sicht zu schießen“ um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen das Feuer unter keinen Umständen zu erwiedern. Was also tun? Da das Reich sich nicht direkt in einen militärichen Konflikt verwickeln ließ kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte das Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angrif auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt. Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System das sich ja nach 1945 plötzlich in „die Gefahr aus dem Osten“ verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war schon vor Moskau zusammengebrochen. Aber auch später:

      „…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und einen schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…“
      http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article117325487/Als-Kursk-zur-groessten-Festung-aller-Zeiten-wurde.html

      Auf wessen betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts als sich irgend jemand vorstellen kann. So „beriet“ dieser Philanthrop mehrer Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür das der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

      All diejenigen die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann das das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

      Die dämonischen Dunkelmächte welche gegen das REICH kämpfen haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers wie die handeln kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln. Er konnte nicht ahnen wie ihm das das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor das er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

      http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

      Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

      Horst Mahler hat mir bestätigt das man uns Deutsche dazu bringen will uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein die auf diesen Leim kriechen.

      „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“

      – Walter Lippmann (1889-1974),
      US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der “New York World”,
      Korrespondent der “New York Herald Tribune”, seine
      Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen –

      • Gratuliere, Kurzer, dein Kommentar war zwar länger als dein Name, aber ganz hervorragend, danke im Namen vieler!

        • Kurzer said

          Hallo Nonkonformer,

          um auf diesen Erkenntnisstand zu gelangen habe mich seit 17 Jahren durch ein paar hundert Bücher und Schriften gearbeitet, unendliche Recherchearbeit im Netz gehabt und „haufenweise“ hochinteressante Leute konsultiert. Die geistigen Gesetze (z.B. Resonanzgesetz) funktionieren grandios. Wenn du dich für die Wahrheitssuche geistig öffnest kannst du Sachen erleben. Und wenn ich doch mal etwas betrübt bin (weil die Programmierungen von vor der geistigen „Öffnung “ durchschlagen) hör ich mir ne Führerrede an:

          „…Und wir werden in unserem Zeichen wieder siegen…“

          es grüßt Dich aus dem Trutzgau Thüringen

          der Kurze

      • Frank said

        Respekt an @Kurzer dem ist nichts mehr hinzuzufügen

        patriotische Grüße

    • Frank said

      DARUM!!!

      http://de.scribd.com/doc/46672140/Geschichte-Tedor-Richard-Stalins-Geheime-Kriegsplane-Warum-Hitler-In-Die-Sowjetunion-Einmarschierte

      mfg

      • Stimmt zwar, aber: Hitler wurde falsch-informiert in Hinsicht auf die wahre Stärke der Sowietunion. Die Abwehr tat ihr Allerbests Hitler & seine Generäle mit Falschinformationen zu sabotieren. Einer der übelsten `Widerständler´ war ein gewisser General Wagner, in Warschau stationiert; er war Chef des Nachschubssystems. Als Guderian rausfand, dass hunderte von vollbeladenen Züge in Warschau auf ABSTELLGLEISE dirigiert wurden, wärend es der Truppe an Allem haperte, beschwerte er sich sofort wurde aber schlichtweg abgewimmelt. Der Grund der Niederlage waren nicht nur das ungeheurliche Volumen des Amerikanischen Nachschubs in die Sowietunion, sondern hauptsächlich der Hochverrat in den eigenen Reihen, grösstenteils von quasi unbekannten Apparatchiks begannen. ALL das fand ein jähes Ende nach dem Juli 1944, alas, zu spät. Der Hochverrat war auch der Grund warum die Entwicklung der `Wunderwaffen´ so spät anlief und warum General Udet den Freitod wählte- NOCH NICHTMAL ER konnte gegen den passiven Widerstand gewisser Persönlichkeiten ankämpfen, unter anderem weil ihm noch nichtmal sein Kamerad Göring unterstützte und seine Beschwerden scheinbar als Hirngespenste abtat. Gerry Frederics

    • Fine said

      1933 war an der Spitze bereits alles verseucht mit jüdischen Verrätern! S. Canaris, General Oster u. v. a.

  2. Iridium said

    Tja Maria, solche Videos sind aber in der neuen „Christoph Hörstel Partei – Neue Mitte“, für die Du bald Werbung[1] machen möchtest, aber strengstens Verboten. Ken und der FM ist auch in der Partei und dieser Knilch zieht fast ausnahmslos über Adolf Hitler und anderen dieser Zeit her! Das wird Dir sicherlich schon aufgefallen sein, da Du ja jedes Video von ihm auf dem Lourdes Blog einbindest. Achso, Beide Gestallten, ehemals hochbezahlte Journalisten aus dem System, kommen nicht herum in ihren Videos, immer wieder von der wunderbaren Demokratie zu schwadronieren. Das ist die selbe Demokratie, die Afghanistan, Irak, Lybien und nun bald auch Syrien genießen oder bei letzteren genießen dürfen.

    [1]Sehr gut dorfschreiber, dann haben wir sozusagen — einen “Informanten” in der ersten Reihe! Warten wir ab was kommt — der Hörstel und der Ken werden sicher vom Mainstream angegriffen, da brauchen sie eine starke Blogger-Gemeinde um dagegen-zu-steuern, ich bin dabei!
    http://marialourdesblog.com/was-will-die-neue-mitte/

    Gruß

    • Wart ab was kommt, Du hast für Deine Aussagen nicht einen stichhaltigen Beweis, ich war auch mal hochbezahltes Rindvieh für das System und hab mich gedreht, gib denen doch mal ne Chance. Die tun wenigstens was, ob es was bringt, wird man sehen!
      Und nebenbei bemerkt, bei keiner demokratischen Partei kannst mit einem Video einer Rede Hitler’s punkten, will ich auch gar nicht! Mir geht es um die Wahrheit und nicht ob das FM hinter Ken-FM eventuell „Freimauerer“ bedeutet! Wer sowas behauptet hat nämlich einen an der Schüssel!

      Schönen Sonntag noch

      Maria Lourdes

  3. haunebu7 said

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  4. @ Maria

    DANKE!

    gerade eben hatte ich ein musikalisches Werk in einigen Seiten zur Verbreitung eingetragen – und dann erweist sich Dein Beitrag als wundervolle Steilvorlage, ideal hier reinpassend!

    Ich bitte Euch alle, dieses Werk weiträumig zu verbreiten!

    • spöke said

      Genial Adler …GENIAL…!!!
      Das haue ich gleich 6500 Kollegen um die Ohren!! Ob sie es hören wollen oder nicht..

      • @ Spöke

        Na, lieber Spöke…ich vermute, daß Deine Kollegen…schon geistig völlig versteift sind….

        Suche mal bei YT das Lied von Thronstahl „Majestät brauchen Sonne“ – und ich gebe Dir Brief und Siegel, daß denen die Tiefe und Schwere dieses Textes übrhaupt garnicht bewust ist!

        Weißt Du, Spöke – in einem bestimmtem Punkte wollten mir Ernst und auch unser Ingo etwas vermitteln, was mir schlagartig bewust wurde, als ich ein anderes Lied von Thronstahl angehört hatte.

        Ich kenne dieses Lied erst seit gestern, als ich wieder nach längerer Zeit auf der Suche nach Titeln von Thronstahl war!

        Jetzt kommt als Josef Klumb von Thronstahl mit dazu, der uns allen den Rat gibt, wie wir mit IN JEGLICHER HINSICHT mit notorischen rechthaberischen und total verhärteten Menschen umzugehen haben!

        Bitte gut zuhören und auf den Text achten, der es in sich hat:

        • Ich denke, daß dieses Lied die richtige Antwort auf linke Systemgutmenschen darstellt!

          Also nicht weiter über die ärgern, sondern links liegen lassen – sind ja schließlich l i n k e Gutmenschen

          • Hans-im-Glück said

            Mensch, Adler, bitte löse Dich endlich aus diesem dämlichen Links-Rechts-Schema – das ist „teile und herrsche“ in Reinkultur.
            Lerne daß uns alle mehr einigt als trennt, egal was uns die Medien der Gefühlstechniker seit Hunderten von Jahren einhämmern. Und ändere Dein Denken und Handeln dementsprechend.

            Bevor wir nicht diese und andere (Brot und Spiele, Zuckerbrot und Peitsche) Machtkonzepte nicht erkennen und aus unserem Denken verbannen, werden wir uns nicht aus dem geistige Sumpf erheben können, sondern immer wieder in die alten Schemata zurücksinken, sobald wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird.

            Achte auf Deine Gedanken, wenn sie werden Deine Worte,
            achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten,
            achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten,
            achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter,
            achte auf Deinen Charakter, denn er bestimmt Dein Schicksal.

            LG

  5. Adolf Hilter spricht ab Minute 9 über die Neue Weltordnung!

    Doch w i e er über die Hintermänner der NWO spricht sollte einmal diskutiert werden….

    • Das ist ja quasi der Aufwärmer, lieber Adler! Wenn wir das alles heute bringen, drehen uns die Leser durch!
      Der Adi ist bei vielen noch ein rotes Tuch, 67 Jahre Umerziehung ist ne Menge Holz, da kann man nicht mit der Türe ins Haus fallen! Das muss man sorgsam, behutsam und gut aufbereitet am Sonntag bringen.
      Da schick ich jetzt gleichmal noch „Heiliges England“ hinterher…
      Gruss an den Adler, die Kanne Kaffee -gestern- hat grad noch gereicht, sagt Maria Lourdes!

      • Liebe Maria,

        Na, JETZT habe ich ein Video gefunden…. 😀

        Ist zwar schon einige Wochen alt, aber die Idee Geschichte aus diesem Blickwinkel zu sehen und dem derzeitigem System ABER SOWAS VON die Maske herunterzureißen – d a s ist einfach spitzenmäßig!

        Bravo, Liebe Dritte Wahrheit für diesen Kracher, der doch bitte zahlreich gleich heruntergeladen wird:

    • Montefiore said

      Warum hat er in seinem Buch (M. Kampf) nicht die Hintermänner des Zionismus genannt, diese Verbrecher.
      Statt dessen nur allg. gegen Juden gewettert?
      Die wesentlichen Namen waren bekannt.

  6. Iridium said

    Schluss mit euren elenden verbrecherischen Lügen über Adolf Hitler – Ihr Lügner!
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/06/22/schluss-mit-euren-elenden-verbrecherischen-lugen-uber-adolf-hitler-ihr-lugner/

    Supplemente: Ich vermisse einen Kommentar, wer ihn findet bitte bei mir melden.

  7. Ja, genau, liebe Maria, der Rede des Volksgenossen A.H. ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, aber, da wir uns ja im „Wahljahr“ befinden, möchte ich an dieser Stelle noch ausdrücklich auf „Hitler – Appell an die Nation“ verweisen!

    …und es sind nun weit aus mehr als 13 Jahre, seit die einstmals bereits entfernten Vasallen und Kollaborateure wieder an die Macht kamen und das Volk im Interesse fremder Mächte gängeln und versklaven!

    Noch ein Wort zum Video von Adler. Der Mann, den ich in diesem Video sprechen höre sitzt seit 4 Jahren unter nicht zumutbaren Umständen und nur wegen des § 130 im Gefängnis, und ich denke, dass es nötig wäre gemeinsam dafür zu sorgen, dass dieser Mann wieder und schnellstmöglich auf freien Fuss kommt!

    Übrigens, lieber Adler, versuche ich seit langem, mit dir in Kontakt zu kommen, vieleicht meldest du dich ja einfach mal bei mir.

    Ansonsten, vielen Dank für diesen Beitrag, Maria, und euch allen noch einen schönen Sonntag!

    • @ Notgroschen

      …müßteste jetzt haben…die Kontaktmöglichkeit 😉

      —————————

      So, Freunde

      das nachfolgende Video bitte ich Euch alle anzuschaun – und ich sage es Euch gleich vorweg: Ihr werdet es kaum glauben unter welchen Vorraussetzungen man in der DDR von Wehrdienst zurückgestellt worden war, wobei wir daran erkennen, daß die DDR sich an allierte Vorgaben gehalten hatte!

      Ihr werdet es kaum glauben: Viel Spaß und neuen Erkenntnisgewinn!

      P.S. Daß mario so einen derben Titel gewählt hatte, liegt in der Denkresistenz, mit der wir uns hier in Berlin täglich abgeben müssen !

      • @Adler
        bisher leider nüscht zu finden!? 😦

      • Der Mann erzählt eine ganze Menge Mist!
        Dass jemand nicht in der NVA diente musste, wenn er Österreicher war, ist ja wohl logisch, ne?
        Viele Wehrdienstverweigerer der BRD sind nach Westberlin gezogen, weil das „Ausland“ war und sie dort nicht gezogen wurden.

        Dass jemand in den Knast wanderte, weil er einen Ausländer heiratet, ist schlicht gelogen.

        Der Mann sollte mal weniger „Tee“ trinken!

        • @ Solveigh Calderin

          Werte Solveigh

          Mario hatte das doch nur als Beispiel genommen, um nachzuweisen, was hier in diesem Lande gilt!

          Hätte der betreffende diese Unterlagen von seinem Onkel nicht bekommen, wäre er in die NVA eingezogen worden.

          Daß mit der Heirat, also, daß wenn ein Westdeutscher eine DDR Bürgerin geheiratet hatte in den Knast kam, ist mir auch neu – jedoch hatten DDR Bürger/innen eine ziemliche Tortur zu durchlaufen, wenn der Gatte in Westdeutschland wohnte, sie hingegen in der DDR und dann auf Familienzusammenführung klagte.

          • 1. Wie jeder anderer Bürger eines jeden anderen Landes wurde auch ein DDR-Bürger in die Armee eingezogen, wenn er Bürger der DDR war. Wie in jedem anderen Land wurde auch in der DDR kein Mensch zur Armee eingezogen, wenn er nicht Bürger der DDR war.
            Beispiel: Ein Franzose wird in Spanien nicht zur Armee eingezogen.

            2. Es gab grundsätzlich – auch wenn jemand aus der DDR wegen Heirat in ein sozialistisches Land ausreisen wollte – ein ziemliches bürokratisches tam-tam. Das hatte meiner Meinung nach damit zu tun, dass die Arbeits- und Fachkräfte in der DDR benötigt wurden. Es wurden von der BRD genug „abgeworben“, außerdem war die DDR-Wirtschaft seit Beginn der siebziger Jahre auf Mangel – auch an Arbeitskräften – ausgerichtet, was natürlich die Unzufriedenheit der Bürger schürte…. Aber das würde jetzt und hier zu weit führen, das ist hier nicht das Thema.

            Das alles hat also nicht unbedingt etwas mit politischer Schikane zu tun. Und nein, in den Knast gegangen ist deshalb niemand. In den Knast ging, wer die DDR illegal verlassen wollte und dabei erwischt wurde.
            Ich diskutiere nicht, dass den Menschen, die in den Westen ausreisen wollten, dies sehr schwer gemacht wurde. Das hatte mit der Angst der herrschenden Clique zu tun, die an Paranoidität grenzte, wie wir das auch heute bei der herrschenden Clique (nicht nur in der BRD) bemerken.

            Dass die DDR-Regierung auf „den Westen“ nicht wirklich gut zu sprechen war, sollte verständlich sein, obwohl sich das unter Honnecker und Spießgesellen änderte.

            P.S. Wenn ich irgend etwas nachweisen möchte, suche ich mir seriöse Zeugen, nicht notorische „Tee“-Trinker.

  8. neuesdeutschesreich said

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

  9. Kurzer said

    Ich bin nicht würdig über Adolf Hitler mit lauter Stimme zu sprechen
    und zu irgendwelchen rührseligen Redereien laden sein Leben und sein Wirken nicht ein.

    Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder der Botschaft vom Recht für alle Nationen. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Range und sein historisches Schicksal war, dass er in einer Zeit beispielloser Niedertracht wirken musste, die ihn am Ende zu Boden schlug.

    (Knut Hamsun, norwegischer Schriftsteller und Literatur-Nobelpreis-Träger 1920)

    https://lupocattivoblog.com/2013/06/13/ich-bin-nicht-wurdig-uber-adolf-hitler-mit-lauter-stimme-zu-sprechen/

    Wie schrieb der in Frankreich lebende Jude Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce in seiner 1989 erschienen Streitschrft:

    Auschwitz
    Das Schweigen Heideggers
    oder
    Kleine Einzelheiten

    „…Wenn also Heidegger schwieg, dann nur, weil er nichts weiter zu sagen wußte.
    Was er wußte, war, daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzender Natur war…“

    Hier noch mal meine allseits beliebte Zusammenstellung:

    Wie Hitler Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte

    http://www.brd-schwindel.org/wie-hitler-unabhaengigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

    Der größte Mann des 20. Jahrhunderts

    Adolf Hitler begründet den Einmarsch in die Sowjetunion

    Hitlers echte Stimme

    Adolf Hitler erklärt den Wert von Gold und Arbeit

    Botschaft an das deutsche Volk

    Hitler gegen Wels Reichstag 1933

    Adolf Hitler – Antwort an US-Präsident Franklin D. Roosevelt

    Adolf Hitlers Botschaft an die NWO

    Adolf Hitler über Freimaurer

    Hitler in Farbe

    Adolf Hitler – Kunstbilder

    Das dritte Reich

    Hitlers Kammerdiener (Karl Wilhelm Krause)

    So spricht also ein Mann von dem behauptet wird er wäre ein Agent der Alliierten:

    „…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt“. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen „Nazistaatsangehörigkeit“.
    Die Einigung der Deutschen in einem Staat war zwingend notwendig, um die dann folgenden Aufbauleistugen zu erreichen. (Das das Reich die Auseinandersetzung 1945 verloren hat war auch darauf zurückzuführen, daß es nachweislich nicht dafür gerüstet hatte.) Warum „stärkt“ wohl heute „Brüssel“ die Regionen. Weil nur geeint auftretende Völker effektiven Widerstand gegen den One-World Irrsinn leisten könnten.

    Was die Welt nicht wollte – Hitlers Friedensangebote 1933-1939

    http://ia700500.us.archive.org/19/items/Stieve-Friedrich-Was-die-Welt-nicht-wollte-
    Hitlers-Friedensangebote/StieveFriedrich-WasDieWeltNichtWollte-

    HitlersFriedensangebote1933-1939194018S.Scan.pdf

    http://reichsarchiv.com/Buecher/01_Bis_1945/01_Bis_1945.php

    Englische Seite

    http://www.nazi.org.uk/

    http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm

    Parteiprogramm

    http://nseuropa.org/German/Alfred%20Rosenberg%20-%20Das%20Parteiprogramm%20-%20Wesen,%20Grundsaetze%20und%20Ziele%20der%20NSDAP.pdf

  10. Kurzer said

    Hallo Maria,

    ich arbeite gerade noch an einem etwas längerem Kommentar zu den letzen beiden Beiträgen von Yavuz Özoguz. Ich denke das ich ihn in den nächsten 24 Stunden in den Kommentarbereich des vorigen Beitrages, in dem uns Herr Özoguz wissen lies:
    „Wie überwinden wir deutsches Vasallentum?“, stellen werde.

    bis dahin liebe Grüße

    und hier als Beitrag an dieser Stelle einige Zitate:

    „Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit,
    die man noch nie gehört hat.“

    Robert Lynd

    „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“

    Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinemBuch „Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

    „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“

    Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. „Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)

    „Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“

    Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. „Frankfurter Allgemeine“, 18.9.1989)

    “Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.“

    Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. „Nation
    Europa“, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)

    „Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil (des Versailler Diktats) waren von Hass und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden konnte.“
    Herbert Hoover – US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., Memoiren, Mainz, 1951, S. 413)

    „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich
    versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen
    Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?“

    Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier währendder Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. „Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)

    „Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.“

    Manchester Guardian vom 14.Dezember 1931

    Anmerkung: Die Minderheit in Polen vor dem Zweiten Weltkrieg zählte etwa 740.000
    Volksdeutsche. Die blutige Unterdrückung und Schikanierung dieser Minderheit durch Polen entsprechend den britischen Stichwortgebern war die Hintertür zum Zweiten Weltkrieg. Das Deutsche Reich konnte dem Treiben nicht tatenlos zusehen und hatte die vom „Manchester Guardian“ beschriebenen polnischen Exzesse in der Ukraine und in Weißrußland („Hölle“) vor Augen.

    „Wir sind uns bewusst, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald (Tannenberg im Jahre 1410, d.B.) in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree
    einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.“

    Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung

    „Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten Tage des Krieges einfallen wird.“

    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939 (vgl. Prof. Dr. Michael Freund „Weltgeschichte“, Bd. III, S. 90)

    „Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.“

    Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962

    „Wenn sich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten läßt, wird der Zweite Weltkrieg zum größten Verbrechen der Geschichte … das zur Hauptsache auf England, Frankreich und den Vereinigten Staaten lastet.“

    Prof. Harry Elmar Barnes (Barnes und Prof. Charles Beard gehörten in der 3. und 4. Dekade des 20. Jahrhunderts zu den angesehensten Historikern in den Vereinigten Staaten. Als sie aber die offizielle Version der US-Regierung zu Pearl Harbour ablehnten, denunzierte man sie als Irre, Deppen, Spinner usw. und entfernte sie aus dem offiziellen Lehrbetrieb)

    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“

    Heinrich von Brentano – katholischer Außenminister unter Bundeskanzler Adenauer

    „Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegenHitler hilft. Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler. Das deutsche Blut wird in einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden, wie dies seit Entstehung der Welt noch nicht gesehen worden ist.“

    Die Warschauer Zeitung „Depesza“ vom 20. August 1939

    „Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren. Jeder Ausländer, der in Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil Deutschlands bis in die Nähe von Berlin, weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Rußlands in der überaus reichen Phantasie der Polen bereits annektiert sind, muss denken, daß Polen eine riesige Irrenanstalt geworden ist.“

    Ward Hermans – flämischer Schriftsteller, 3.8.39, zit. bei Friedrich Lenz: „Nie wieder
    München“, Heidelberg 1964, Bd. I, S. 207

    „Ich werde Deutschland zermalmen.“

    Franklin Delano Roosevelt – Freimaurer und von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA im Jahre 1932 (also vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „WiderWillkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241

    „Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären.“
    Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga am 9.11.1938

    „Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu
    organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohneGnade zu erwirken.“

    Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga in Paris am 18. November 1938 (vgl.
    Lecache, Bernard „Le droit de vivre“)

    „Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands“

    Wladimir Jabotinski – Begründer von „Irgun Zwai Leumi“, im Jan. 1934 (vgl. Walendy, „Historische Tatsachen“, Heft 15, S. 40)

    „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde.“

    Eugen Gerstenmaier – Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“

    „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden….“

    Mahatma Gandhi – zit. in „Hier spricht Gandhi.“ 1954, Barth-Verlag München

    „Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die
    verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden.“

    Sir Hartley Shawcross – der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross „Stalins Schachzüge gegen Deutschland“, Graz, 1963)

    „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“

    James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)

    „Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Curchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“

    Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: „Ein anderer Hitler“, Seite 395)

    „Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden.“

    Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill -His Career in War and Peace, Seite 145)

    „Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!“

    Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood

    „Die Deutschen sollen Sklaven werden und bleiben für alle Zeiten.“

    Winston Churchill, Freimaurer und britischer Kriegspremier anläßlich der Dünkirchen-Niederlage im Juni 1940

    „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.“

    Winston Churchill, Memoiren

    „Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.“

    Winston Churchill, am 7.2.1945 auf der Konferenz von Jalta

    „Geheimdokumente enthüllen: London wies 1940 Friedensfühler zurück. Das britische Kriegskabinett unter Winston Churchill wies im Juli und August 1940 mehrere von deutscher Seite und neutraler Seite kommende ‚Friedensfühler’ zurück. Dies geht aus bisher geheimgehaltenen britischen Kabinettspapieren des Jahres 1940 hervor, die jetzt nach der vorgeschriebenen 30-jährigen Sperre freigegeben wurden…“

    „Augsburger Allgemeine“ vom 2. Januar 1970

    „Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen.“

    General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im Sauerland)

    „In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk.“

    George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945

    „Greuelpropaganda … damit haben wir den totalen Sieg gewonnen … Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werde sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird und bis die Deutschen selbst so durcheinander gebracht sein werden, daß sie nicht mehr wissen was sie tun.“

    Ein alliierter Umerzieher zu Prof. Dr. Friedrich Grimm (Verfasser des äußerst lesenswerten Buches „Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit“, Bonn 1953)

    „Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte
    dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden.“

    Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)

    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte
    Feindnation!“

    US-Präsident Roosevelt – Directive JCS 1067 vom 23.3.1945

    „Wir halten alle unsere Zwangsmittel in voller Wirksamkeit zum Gebrauch. Deutschland ist dem Verhungern nahe … Unter dem Druck von Hunger und Unterernährung ist jetzt der Augenblick da, mit ihm ins Reine zu kommen“ (3.3.1919)

    „Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!“ (1936)

    „Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!“ (3.9.1939)

    „Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.“
    (1940)

    „Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!“ (1941)

    „Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher.“

    „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet.“

    “Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.”

    Winston Churchill

    „Aber Hitler hatte Stalin durchschaut, und das ist der Grund dafür, daß er (Stalin) nur das halbe Europa bekam.“

    Viktor Suworow

    „Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet) werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung.“

    J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch „Der ersteder Völkerbundkriege“

    „Die Kriegführung hatte versucht, ein Abkommen zu treffen, wobei das Schicksal Polens und der kleinen Staaten keine wesentliche Rolle spielte, sondern daß es sich dabei um die Lösung Deutschlands vom Goldstandard gehandelt habe, während des ganzen Telegrammkrieges fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen Auswärtigen Amt statt, in denen wir vorschlugen, die Feindseligkeiten einzustellen, sofern sich Deutschland bereit erklärt, zur Goldwährung zurückzukehren.“

    Liddel Hart – Militärhistoriker in der Zeitschrift „To-morrow“ 1947/6

    „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt; Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier, Angst.“

    Generalmajor J. F. C. Fuller in „The Second World War“ (1948)

    „Aus Belgien und Deutschland wird er ein solches Schlachthaus machen, daß es nötig sein wird, neue und höhere Deiche um Holland zu bauen, damit der Geruch des Blutbades nicht ein Land besudeln möge, für das die Wut des Rächers keine Schrecken bereit hält. Durch Frankreich aber wird er fegen wie ein Brand durch ein Kornfeld.“

    Zionist Samuel Roth in „Now and Forever“ (New York 1925, S. 42) über den kommendenKrieg

    „Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahr, aber bald…. Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen.“

    Emil Ludwig in Les Annales Juni 1934

    „Denn obwohl er vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn
    verschlingen kann, wird Hitler dennoch zum Krieg genötigt werden.“

    Emil Ludwig in „Die neue heilige Allianz“, Straßburg, Juli 1938, S. 39

    „Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist eine Gefahr für uns.“

    Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung „Nach Retsch“ (Unsere Rache) laut A.Melski in „An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage“, Moskau 31.7.1994

    „Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.“

    Winston Churchill 1945

    „Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten
    Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch
    Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.“

    James Bacque in „Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    „Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen.“

    Reverend Ludwig a. Fritsch, Ph. D., Chicago, 1948

    „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“

    – Walter Lippmann (1889-1974),
    US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der „New York World“,
    Korrespondent der „New York Herald Tribune“, seine
    Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen –

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nicht zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten, damit ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf der Erde. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

    „…Aus der uralten Erfahrung der Menschheit, daß die Lüge der bösen Tat vorauszueilen oder zu folgen pflegt wie ein Schatten, erwächst uns die Erkenntnis, daß die Wahrheit zur Gefolgschaft des Guten gehört. Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, zweifeln, forschen und abwägen zu dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und Wägen verboten wird, wo immer Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein gotteslästerlicher
    Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen Sie anzweifeln, die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen hinnehmen und geduldig beantworten. Und sie werden ihre Beweise und ihre Akten nicht länger verbergen. Wenn jene aber lügen, dann werden sie nach dem Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit ist stets gelassen. Lüge aber schreit nach irdischem Gericht!….

    Pfr. Viktor Robert Knirsch
    Kahlenbergerdorf, 2. 6. 1988“

    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten
    und Nationalbestrebungen zu begeistern,
    auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des
    eignen Vaterlandes verwirklicht werden können,
    ist eine politische Krankheitsform,
    deren geographische Verbreitung
    leider auf Deutschland beschränkt ist.

    Otto v. Bismarck (1815 – 1898)

    “Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart,
    denn wer die Vergangenheit kontrolliert,
    beherrscht die Zukunft.”

    George Orwell

  11. wassermann2011 said

    Für mich war Adi ein Agent der NWO! Genauso wie alle anderen eine Rolle zu spielen hatten, so hatte Adi auch seine „Rolle“ zu spielen indem Er (leider erfolgreich) für seine Herren, die damalige „Minorität“ die weichen setzte!… Ich bin zu 100% überzeugt, das der geplante 2.WK verloren gehen MUSSTE, als einen großen und entscheidenen Schritt richtung NWO! Alles war von vorne rein geplant!
    Ich muss @Emmanuil recht geben, denn für mich, sieht Er das schlicht & ergreifend richtig!
    Gehabt Euch allen…….Wir, die Menschen!

    • Gerechtigkeitsapostel said

      Wassermann2011, und Anti-Illuminat_999, entweder Sie sind schlecht informiert, oder selbst Krypto(=verheimlichter)-Jude und Zionist und wollen hier nur spionieren, intrigieren und redliche Wahrheitssucher durch ihre Kommentaire verunsichern und täuschen.
      *
      Danke an Kurzer und an Maria Lourdes und an alle, die die Lügen, Täuschungen, Fälschungen, Heuchelei und Doppelzüngigkeit der Zionisten (zugleich Satanisten, Hochgradfreimaurer, Hochgradjesuiten und/oder Kryptojuden in Schlüsselstellen von Medien, Banken, Militär, Zensurbehörden, Versicherungen, Monopolen, Justiz, Politik, Verwaltung, EU, Weltbank, IWF, BIZ, WTO, WHO, UN) aufdecken und publizieren.

      Von zahlreichen Wissenschaftlern, Diplom-Chemikern, Historikern, Forensikern, Politologen, Zeitzeugen und Insidern ist längst zweifelsfrei bewiesen:
      *
      Der VEr…UNG DER …EN IST EINE LÜGE, EINE JAHRHUNDERTLÜGE.
      *
      Die ausgemergelten nackten Toten aus Haut und Knochen, die in den Massenmedien als jüdische Opfer der Nazis ausgegeben werden, waren in Wirklichkeit deutsche Kriegsgefangene aus amerikanischen, britischen und französischen Kriegsgefangenenlagern (z.B. Rheinwiesenlagern) auf deutschem Boden, die unter freiem Himmel, bei Regen, Kälte, Schnee, Eisregen, im Schlamm, Morast und Eis, NACH KRIEGSENDE qualvoll verhungerten, verdursteten und verreckten (auch in russischen, aber die Russen hatten selbst nichts zu essen, während die Westalliierten-Vorratslager gut gefüllt waren), auf ausdrücklichen Befehl und Willen derselben skrupellosen, zionistischen Drahtzieher im Hintergrund, die Deutschland den I. und II. Weltkrieg aufgezwungen hatten, um das deutsche Volk auszurotten und Deutschland zu zersplittern und den Nachbarländern zuzuschlagen.
      *
      Halb Deutschland weiß das, und die ganze übrige Welt weiß es sowieso, durch Hunderttausende von (durch zionistische Schaltstellen unterdrückte) Bücher, die Sie sich als pdf im Internet kostenlos hochladen können, wenn Sie sich beeilen, denn die zionistische totale Internetzensur will mit aller Macht die Wahrheit unterdrücken, z.B. folgende Bücher:

      Erster und zweiter „Leuchter-Report“ von Dipl.-Ing. Fred Leuchter (unterdrückt)
      *
      „Rudolf-Gutachten“ von Diplom-Chemiker Germar Rudolf (unterdrückt)
      *
      „Geschichte der Verfemung Deutschlands, mind. 8 Bände, z.B. Band 5: Die Ausrottung der Juden“ von Dr. jur. et Dr. phil. et Dr. pol. Franz J. Scheidl (unterdrückt)
      *
      „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ von Walter Lüftl (unterdrückt)
      *
      “Der deutsche Aderlass” von Claus Nordbruch (unterdrückt)
      *
      „Widerstand ist Pflicht“ von Germar Rudolf
      *
      „Verbrechen an Deutschen“ von Alfred de Zayas
      *
      „Die geplanten Seuchen: Aids, SARS und die militärische Genforschung“ von Wolfgang Eggert
      *
      “Verschwiegene Schuld” vom Kanadier James Bacque
      *
      “Wahrheit für Deutschland” von Udo Walendy (unterdrückt)
      *
      „Erst Manhattan, dann Berlin: Messianisten-Netzwerke treiben zum Weltende“ von Wolfgang Eggert
      *
      „Angriff der Falken: die verschwiegene Rolle von Mossad und CIA“ von Wolfgang Eggert
      *
      “Der Jahrhundertkrieg 1939-1945″ nur von dem Autor Helmut Schröcke (unterdrückt)
      *
      „Der geplante Tod“ von James Bacque
      *
      “Das Medienmonopol” von M.A. Verick (als e-book immer auf neuestem Stand, jedoch unterdrückt)
      *
      „Sklaven ohne Ketten” von Karlheinz Krass (e-book, dto.)
      *
      “Machtfaktor Zionismus” von Claus Nordbruch
      *
      “Cross Border Leasing: Ein Lehrstück zur Enteignung der Städte” von Werner Rügemer
      *
      “Hirten & Wölfe – wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen” von Hans-Jürgen Krysmanski
      *
      “Die Berater” von Werner Rügemer (behandelt die Methoden der Dienstleister Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Steuerberater, Berater, Bankster, Finanzoasen, die die erneute, aktuelle gigantische Ausplünderung Deutschlands, mittels gigantischer Wirtschaftskriminalität, Strohmännern und Strohfirmen, im Auftrag von anonymen zionistischen Multimilliardären vorbereiten, organisieren und durchführen), (unterdrückt)
      *
      “0,1 % – das Imperium der Milliardäre” von Hans-Jürgen Krysmanski
      *
      “Satans Banker” von Andrew Carrington Hitchcock
      *
      “Tavistock-Institut: Auftrag Manipulation” von John Coleman
      *
      „Die 13 satanischen Blutlinien“ von Robin de Ruiter
      *
      “Juden fragen” von Claus Nordbruch (unterdrückt)
      *
      “Der Bankier: Ungebetener Nachruf auf Alfred Freiherr von Oppenheim” von Werner Rügemer (zensiert)
      *
      “Heuschrecken im öffentlichen Raum: Private Public Partnership” von Werner Rügemer
      *
      “Die Weltrepublik – Deutschland und die neue Weltordnung” von Claus Nordbruch
      *
      „Rating-Agenturen“ von Werner Rügemer
      *
      “Versklavte Gehirne” von Heiner Gehring
      *
      ” Zaubergesang: Frequenzen zur Wetter- und Gedankenkontrolle” von Grazyna Fosar und Franz Bludorf
      *
      “Die Schock-Strategie” von Naomi Klein
      *
      „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer
      *
      „Die unheimliche Macht des Fernsehens oder Fluch der Massenmedien“ von Frank Hills
      *
      „Der Widerstand im Dritten Reich“ von Heinz Roth (Richtigstellung der offiziellen Darstellung, unterdrückt)
      *
      „Wie der Weltkrieg 1914 gemacht wurde“ von Erich Ludendorff (unterdrückt)
      *
      „Die entdeckten schwarzen Henker des deutschen Volkes und das blutige Komödienspiel um Bayern und Reich, um Hitler und Ludendorff „ (schwarze Henker = schwarze Kutten der Hochgradjesuiten, die in Zus.-Arbeit mit den Hochgradfreimaurern = Illuminaten = Zionisten den 1. Weltkrieg planmäßig herbeiführten, mit dem Ziel, Deutschland schon durch den 1. Weltkrieg zu teilen, nämlich Bayern und Preußen zu trennen)
      von K. v. Widdumhoff
      1925 erschienen
      bei Großdeutscher Verlag Weißenburg in Bayern
      92 Seiten
      *
      (über Internet, Antiquariate, Fernleihe der Büchereien oder Flohmärkte, Haushaltsauflösungen, zu finden)

      und durch 35.000 weitere Bücher von Germar Rudolf, Fred Leuchter, Paul Rassinier, Robert Faurisson, Lüftl-Report, Arthur Butz, Ernst Zündel, David Irving, James Bacque, Helmut Schröcke, Udo Walendy, Claus Nordbruch, Erich Ludendorff, Friedrich Töben, Ernst Otto Remer, Hans Grimm, Juan Maler, Carlo Mattogno, Jürgen Graf, Alfred de Zayas, Hans Meiser und Tausenden anderen, deren Bücher im deutschsprachigen Raum zu Unrecht unterdrückt wurden und werden, jedoch im sonstigen Ausland bekannt sind. *
      *
      Die Bücher sind seriös und so wenig rechtsextrem wie ein neugeborenes Kind.
      *
      Die Greuelmärchen vom Holocaust und vom angeblichen Monster Adolf Hitler sind infame Erfindungen der Zionisten.
      *
      Weil wir von den deutschen Massenmedien (die zu 95 % im Eigentum von 5 zionistischen Familien sind) seit 68 Jahren darüber getäuscht, belogen und betrogen werden, dürfen wir auch nicht nachlassen, die Wahrheit zu verbreiten.
      *
      Zionistische Drahtzieher wollten durch den 1. und 2. Weltkrieg nicht Hitler beseitigen, sondern das deutsche Volk ausrotten. Und unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg sollten nach ihrem Willen auch die letzten deutschen Männer, die bis dahin überlebt hatten, noch sterben: Dwight D. Eisenhower gab nach Kriegsende 1945 Befehl, ca. zwölf Millionen deutsche Kriegsgefangene, zwischen Mai 1945 und 1946 ohne nennenswerte Ernährung zu lassen, zum Beispiel in den Rheinwiesenlagern. Er erließ darüber hinaus den Befehl, auf Nahrung bringende Anwohner zu schießen (siehe den Erlass der Koblenzer Kommandantur in 1945 an die Stadt Bad Kreuznach.
      *
      Staatsarchive wurden nach 40-50 Jahren Geheimhaltung und Unter-Verschluss-Haltung untersucht, Tausende von Büchern wurden in den letzten 68 Jahren und besonders in den letzten 20 Jahren über Erkenntnisse aus Staatsarchiven geschrieben, auch und vor allem ausländischer Wissenschaftlern, die jedoch im deutschsprachigen Raum von den Medien eisern totgeschwiegen und auf zionistisches Betreiben hin strengstens unterdrückt wurden und werden incl. unzähliger zionistischer und prozionistischer staatsanwaltschaftlicher Verfolgungen, Mundtotmachen, Einreise-, Auftritts- und Redeverbot der Autoren, Diffamierung und existenzieller Ruinierung von Autoren, Übersetzern und Verlagen, Stecken in die Psychiatrie, Mord durch israelische (Mossad, Schin Bet), amerikanische (CIA, FBI) und britische (MI5, MI6) Geheimdienste, die auf deutschem Boden bei ihren Morden, Terroranschlägen und Massakern unter falscher Flagge (die sie nationalen Parteien in die Schuhe schieben, um diese in den Augen der Öffentlichkeit zu kriminalisieren und zu diskreditieren) Immunität vor Strafverfolgung genießen, ja sogar vom deutschen Steuerzahler hoch bezahlt werden müssen.
      *

      Auf ihr Konto gehen bis heute satanische zionistische Verbrechen gegen das deutsche Volk, z.B. Chemtrails, MK-Ultra, Monarch, ELF-Wellen, HAARP, GLADIO-Geheimarmeen gegen das deutsche Volk (= NATO-Geheimarmeen, die Morde, Attentate und Massaker verüben und diese den rechten, volksdeutschen Parteien oder anderen Unschuldigen in die Schuhe schieben), Chemtrails, Cross Border Leasing = CBL-Geheimverträge und Public Private Partnership = PPP-Geheimverträge (letztere beiden Vertragstypen dienen zur Enteignung des deutschen Volkes von seiner eigenen Infrastruktur, d.h. von den eigenen öffentlichen Versorgungseinrichtungen wie Wasserversorgung, Stromversorgung, Krankenhausketten, Kläranlagen, u.v.a.m.).
      *
      Immer mehr Deutsche durchschauen die bis heute andauernde niederträchtige Besatzung und Ausbeutung Deutschlands, das Denkverbot, das Sprechtabu, die gigantische, geheim gehaltene Zensur.
      *
      Die Wahrheit über den sog. Holocaust darf nicht ans Licht kommen, um den Schuldkult bis in alle Ewigkeit zu begründen zu können und zu erhalten und das (als kindlich-naiv, gutmütig, obrigkeitshörig und pflichtbewusst vom zionistischen Tavistock-Institut eingestufte) deutsche Volk zu besudeln und als schuldig, bösartig und hässlich in aller Welt zu diskreditieren, um aus Deutschland Milliarden über Milliarden DM und Euro an Wiedergutmachung seit 68 Jahren und auch in Zukunft bis in alle Ewigkeit Jahr für Jahr zu erpressen – leistungslose Milliarden aus Deutschland für Israel und für macht- und geldgierige Zionisten in USA, Großbritannien und in aller Welt, die vom deutschen Volk erarbeitet wurden und von hochverräterischen Politikern zum Schaden des deutschen Volkes an Verbrecher, Lügner, Fälscher, Betrüger und Besatzer widerstandslos abgeführt werden.
      *
      95 % von TV, Rundfunk, Presse, Verlagswesen, Buchdruckereien, Filmindustrie u.a. sind im Eigentum von 5 zionistischen bzw. prozionistischen Familien und unter deren Kontrolle und planmäßigem Machtmissbrauch, um dreisteste Lügen und Täuschungen Tag für Tag in allen Medien und per Filmindustrie jedem Deutschen und der Welt einzutrichtern, und um jeden Deutschen ab Geburt zum Schuldbewusstsein, zur vorauseilenden Selbstzensur und zum Nichtdenken in die richtige Richtung, und zur vorauseilenden Wiedergutmachung abzurichten und zu konditionieren bis in alle Ewigkeit. Sogar die Bibel haben sie gefälscht.
      *
      Alle Großbanken und Versicherungen sind ebenso zu fast 100 % in zionistischem Eigentum und unter zionistischer Kontrolle, genauso wie alle Nachrichtenagenturen und alle Rating-Agenturen.
      *
      Außerdem sind die Führungs- und Schlüsselstellen der deutschen Regierung, und der von den Besatzermächten lizenzierten Parteien CDU, SPD, CSU, FDP, Grüne, sowie Buchzensurbehörden, Justiz, Staatsanwaltschaften, Gesetzgebung, Kirchenoberste, Geheimdienste, viele globale NGOs und (zu Unrecht) steuerbefreite Stiftungen an den Schaltstellen zionistisch und prozionistisch besetzt. (NGOs = Nichtregierungs-organisationen wie Human Rights Watch, Unesco, dienen als Tarnung und Unterschlupf für inszenierten Terror ausländischer Geheimdienste, der den völkischen, nationalen Parteien in die Schuhe geschoben wird, die die Interessen des eigenen deutschen Volkes mit deutschen Wurzeln vertreten).
      *
      Weltbank, IWF, FED, BIZ, EU, NATO, UNO, WTO, WHO, Council on Foreign Relations, Trilaterale Kommission, Bilderberger, Mont Pelerin Society, Geheimdienste, Think Tanks, Institute mit schönen Namen aber bösartigen deutschfeindlichen Absichten, sind von Gründung an planmäßig von Zionisten erdachte Organe unter Kontrolle anonymer zionistischer Hochgradfreimaurer, Hochgrad-Jesuiten, zionistischer Großbankiers und Großindustrieller.
      *
      Sie wurden gegründet zu dem Zwecke, um mit Hinterlist, Täuschung und Heimtücke
      *
      – die einst autarke deutsche Versorgung und Wehrhaftigkeit zu zerstören durch erzwungene Globalisierung, Entindustrialisierung Deutschlands, Importabhängigkeit durch systematische Zerstörung der eigenen Landwirtschaft, des deutschen Handwerks, der deutschen Kleinbetriebe und der deutschen mittelständischen Industrie, Verlagerung deutscher Arbeitsplätze ins Ausland, Export- und Importabhängigkeit, Verlust der Autarkie
      *
      – durch den erzwungenen Euro die Währung zu beherrschen (siehe auch das Buch „Das Tavistock-Institut: Auftrag Manipulation),
      *
      – gigantische Staatsverschuldung und Zinswucher zugunsten weniger anonymer zionistischer Profiteure herbeizuführen,
      *
      – die Haftung Deutschlands für anderer Länder Schulden zu erzwingen
      *
      – planmäßig herbeigeführte Kinderarmut und Familienauflösung herbeizuführen,
      *
      – zunehmende Bildungsarmut für deutsche Kinder sicherzustellen,
      *
      – Privatisierung öffentlicher Versorgungseinrichtungen (Fernsehen, Rundfunk, Post, Bahn, Wasser, Strom, Telefon, Krankenhäuser, Gefängnisse u.v.a.m.), mit dem Ziel zionistisch beherrschter Monopole in Deutschland,
      *
      – explosionsartige Massenzuwanderung in die Sozialsysteme herbeizuführen,
      *
      – naturwidrige Monokulturen, Genmanipulation, Stillegung von Landwirtschaftsflächen herbeizuführen,
      *
      – Bienensterben, US-Saatgutmonopol herbeizuführen
      *
      – gezielt Krebskrankheiten, Unfruchtbarkeit, Demenz, Alzheimer, Parkinson, Herzrhythmusstörungen und Seuchen herbeizuführen durch Chemtrails (= Gemisch aus Aluminium, Barium, Strontium und Arsen. Dieses Gemisch wird, in den letzten Monaten verstärkt, aus großer Höhe (noch über Flughöhe der Verkehrsflugzeuge) flächendeckend über Deutschland versprüht. Es sieht aus wie Kondensstreifen, doch die Streifen lösen sich nicht binnen Sekunden oder wenigen Minuten auf (wie es Kondensstreifen tun würden), sondern verbreitern sich weiträumig und lassen die Sonne nicht mehr durch. Möglicherweise war das auch der Grund, dass jüngst Verkehrsflugzeugpiloten im Cockpit Ohnmachtsanfälle erlitten. Die Sprühaktionen dieser hochgiftigen Substanzen, die Wasser, Vegetation, Menschen und Kinder vergiften und das natürliche Magnetfeldes der Erde verändern, erfolgen durch US- und NATO-Militär- und Zivilflugzeuge. Es herrscht Zensur darüber. Inoffizieller Vorwand ist die angebliche Klimaveränderung, die angeblich damit bekämpft werden soll.) *
      *
      HAARP (Frequenzen zur Wetterbeeinflussung bis hin zu vorsätzlich ausgelösten Erdbeben, Tornados, Überflutungen u.a. durch Magnetfeldveränderungen der Erde, ebenfalls krankheitenauslösend, Krebs, Depressionen und Antriebslosigkeit erzeugend)
      *
      – Gladio (Geheimarmeen der Nato) die gegen das Volk eingesetzt werden,
      *
      – Biowaffen,
      *
      – Abschaffung des Wehrdienstes, Abschaffung der Wehrpflicht, Unterwanderung der Bundeswehr durch zionistische und prozionistische V-Leute in höchsten Bundeswehrführungsstellen,
      *
      – 80.000 amerikanische und 30.000 britische und ich-weiß-nicht-wie-viele französische Besatzungssoldaten plus deren Geheimdienstleute bis heute auf deutschem Boden die vom deutschen Volk zwangsweise hoch bezahlt werden müssen und zu Unrecht volle Immunität genießen auch bei den Morden und Massakern, die sie in Deutschland an Deutschen begehen (und den nationalen Parteien in die Schuhe schieben),
      *
      – ca. 100 amerikanische Atombomben bis heute auf deutschem Boden,
      *
      – planmäßig geförderte Vermischung der Deutschen mit anderen Rassen (während die absolute Reinheit und Homogenität der jüdischen strengstens vorgeschrieben ist und akribisch Generationen zurück geprüft wird, z.B. bei Einwanderung und Anerkennung als Jude),
      *
      – Strohmänner, Strohfirmen, Briefkastenfirmen, unzählige undurchsichtige
      Firmenverschachtelungen, und dahinter versteckt wenige anonym bleibende „Investoren“ (Fragen nach deren Namen und Wohnort sind nicht erlaubt und werden nie beantwortet, persönliche Haftung der Investoren und ihrer Dienstleister wird stets ausgeschlossen), die sich – kreditbasiert – Hunderttausende von deutschen öffentlichen Grundversorgungseinrichtungen durch Geheimverträge zwischen 800 und 17.000 Seiten angeeignet haben und noch aneignen, wie TV-Sender, Radiosender, Zeitungen, Zeitschriften, Buchverlage, Druckereien, Druckpapierherstellung, Wasserversorgung, Stromnetze, Telekommunikationsnetze, Stromerzeugungs-Turbinen, Kläranlagen, Kanalisationsnetze, Eisenbahnnetze samt Zügen, Bahnhöfe, Gasleitungsnetze, Kraftwerke, Postsortieranlagen, Stromverteilnetze, Bundesdruckerei, Schulgebäude, Hochschulgebäude, Kindergärten, Polizeigebäude, Justizgebäude, Gefängnisse, Ministeriengebäude, Bundeswehrkasernen, Feuerwachen, Rathäuser, Landratsämter, sonst. Behördengebäude, Flughäfen, Umspannwerke, Bahnhöfe, Krankenhausketten, Flughäfen, Autobahnmeistereien, Straßen-, Autobahnen- und Schienennetze, Windkraftparks, ganze Innenstädte in 1A-Lagen, Hunderttausende Hektar Staatsforsten und Ländereien zur Nahrungsmittelerzeugung, Bauhöfe, Schlachthöfe, öffentl. Grundbesitz, Messehallen, Sportstadien, Veranstaltungshallen, Briefverteilzentren, Millionen von öffentlichen Wohnungen, Parks, Weltkulturerbe-Touristenattraktionen wie Schlösser und ganze historische Altstädte u.v.a.m.
      *
      All diese Grundversorgungseinrichtungen sind unverzichtbar für unsere elementarsten täglichen Grundbedürfnisse wie Zugang zu sauberem Wasser, Essen, Wohnen, Sicherheit, Gesundheit, Strom, Heizung, Bildung, Auskommen, Transport, Verkehr, Information. Sie sind deutsches Volksvermögen.
      *
      Grundversorgungseinrichtungen dürfen niemals Spielball von Spekulationen und Gewinninteressen privater Eigentümer werden! Etwas Dümmeres oder besser gesagt Hochverräterisches konnten unsere Volkszertreter nicht tun.
      *
      Und doch haben sie es bereits getan, durch geheime Übereigungsverträge und Zurückmieten unseres Volkseigentums für 20 bis 100 Jahre, damit der deutsche Michel es nicht durchschaut, ausgeweidet und erpresst werden kann.
      *
      All das ist möglich durch zionistisch gelenkte Umverteilung von Fleißig nach Reich durch Korruption, Lobbyismus, Privatisierung und Liberalisierung in Deutschland und der EU. Vor unserem gesamten deutschen Volk werden diese Geheimverträge (PPP-Verträge und CBL-Verträge) vorsätzlich vertuscht. In den zionistischen Massenmedien herrscht eiserne Zensur darüber.
      *
      (siehe Bücher „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer, „Heuschrecken im öffentlichen Raum: Public Private Partnership“ von Werner Rügemer und „Die Berater“ (= bereits unterdrücktes Buch, nur über die Fernleihe der Bücherei evtl. noch zu bekommen), „Cross Border Leasing – ein Lehrstück zur Enteignung der Städte“ von Werner Rügemer, und „Der Bankier, ungebetener Nachruf auf Alfred Freiherr von Oppenheim“ von Werner Rügemer, sowie „Hirten und Wölfe – wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen“ von Hans-Jürgen Krysmanski“ und „0,1 % – das Imperium der Milliardäre“ von Hans-Jürgen Krysmanski).
      *
      Die anonymen „Investoren“ bilden die Spitze der Weltreichtumspyramide: eine kleine Anzahl plutokratischer (Welt-beherrschen-wollender) bösartiger Größenwahnsinniger, einige sogar Satanisten, die Satan als ihren Gott ansehen, im Ernst.
      *
      Sie weiden Deutschland aus. Die Akteure, ihre Macht- und Geldgier, ihr Medien- und Finanzmonopol, ihre heuchlerischen, heimtückischen, verschlagenen Methoden und ihre hinterlistige Wirtschaftskriminalität, und ihre Cliquen von Helfershelfern sind in den genannten Büchern beschrieben.
      *
      Ihr Ziel ist erneut die völlige Zerstörung der Souveränität des deutschen Volkes, die seit 25 Jahren still und heimlich vor sich gehende sukzessive Übereignung unserer Volks-Eigentumsrechte an diese anonymen profitgierigen zionistischen Investoren und die teure Zurückvermietung an das deutsche Volk durch PPP- und CBL-Geheimverträge, die Zerstörung der Unabhängigkeit, der Bildungsmöglichkeiten, der Kultur und Zivilisation des deutschen Volkes und der deutschen Nation, die planmäßige Dezimierung des deutschen Volkes zur Minderheit im eigenen Land Enteignung und Versklavung des restlichen deutschen unter das Joch einer Weltdiktatur unter zionistischer Beherrschung.
      *
      Diese Zionisten bereiten den III. Weltkrieg im Nahen Osten vor. Zur Evakuierung des eigenen Volkes hat man sich bereits in Patagonien in aller Stille Land in der Größe von Österreich und der Schweiz zusammen angeeignet.
      *
      Und demselben Ziel – Deutschland für das jüdische Volk – sollen offenbar die Hunderttausenden von PPP- und CBL-Übereignungs-Geheimverträgen (zwischen 800 und 17.000 Seiten dienen, oft in der Schweiz unterzeichnet um deutsches Recht zu umgehen, bzw. deutsches Recht wurden inzwischen sogar dafür geändert), mit denen diese Hintergrunddrahtzieher sich Deutschland aneignen.
      *
      Gemäß dem jüdischen Talmud (das bis heute jüdisches Gesetz ist) sind Nichtjuden Untermenschen, Tieren gleich. Sie haben den Zionisten, die sich als Elite der Menschheit sehen (nach dem jüdischen Talmud ist 1 (ein) jüdisches Menschenleben mehr wert als die Gesamtheit aller anderen Leben auf der Erde) als Sklaven zu dienen.
      *
      Wiedergutmachung für das deutsche Volk ist überfällig, für 68 Jahre an-den-Pranger-Stellen vor aller Welt, bösartigste Verunglimpfung, Erpressung, Betrug, Lügen, Täuschung, Fälschung, Besudelung und Diffamierung durch die zionistischen Medien und die zionistischen und prozionistischen Politiker, Bankster, Journalisten und Intellektuellen, die uns wider besseres Wissen die Berge von ausgemergelten, bis zum Skelett abgemagerten nackten Toten in ihren Massenmedien nahezu Tag für Tag seit 68 Jahren als KZ-Opfer der Nazis ausgegeben haben, während sie in Wirklichkeit deutsche Opfer waren.
      *
      Denken Sie mal nach darüber, warum strengstens untersagt und verboten wurde und bis heute verboten ist, in der Nähe zu graben, wo die Millionen deutschen Toten aus amerikanischen, britischen und französischen Kriegsgefangenenlagern verscharrt wurden. Denken sie mal darüber nach, warum genauso strikt verhindert wurde, die Identität und Volkszugehörigkeit der Toten forensisch zu untersuchen.

      Denken Sie mal darüber nach, wie die offizielle Greuelgeschichte damit zusammenpasst, dass die Insassen in den KZs gut ernährt waren, Theaterstücke spielten, Chöre und Orchester gründeten, musizierten und sangen, und übrigens auch durch das Deutsche Reich krankenversorgt, krankenversichert und rentenversichert waren, bezahlt von der Reichsregierung), da sie ja in den KZs als Arbeitskräfte eingesetzt waren und arbeiten sollten, bis ihre planmäßige Ausreise organisiert war in das Land, das sie wählten und das bereit war, sie aufzunehmen), wie zweifelsfrei tausendfach bewiesen durch Bilder und Schriftstücke. Nur unmittelbar vor und nach Kriegsende, als es in Deutschland nichts mehr gab und großer Hunger und Seuchen wie TBC, Fleckfieber und Typhus ausbrachen, waren auch KZ-Insassen vom Hunger- und Seuchentod betroffen, genauso wie das deutsche Volk.
      *
      Begast wurden einzig und allein Kleidungstücke, zum Zweck der Desinfektion, um die ausgebrochenen Seuchen wie TBC, Fleckfieber und Typhus einzudämmen.
      *
      Lesen Sie die oben genannten Bücher bald, denn sie sind in ständiger Gefahr, heimlich still und leise beschlagnahmt und im Internet gelöscht zu werden und verschwinden oft spurlos, wie bereits 35.000 Buchtitel über diese Themen in den letzen Jahren in Deutschland.
      *
      Sie werden unterdrückt, weil sie aufklären über die Wahrheit und über die Identität bösartiger, skrupelloser, hinterlistiger macht- und geldgieriger Drahtzieher hinter den Kulissen (und ihrer Helfershelfer), die unbedingt anonym bleiben wollen:
      *
      Zionistische Mafia: Spekulanten gegen Länder, Zinswucherer, Täuscher, Lügner, Zertreter des deutschen Volkes, Kriegstreiber in weißen Kragen, denen Gold, Geld und Macht alles ist.
      *
      Wenn Sie ein Buch nicht bekommen, versuchen sie es über die Fernleihe der Büchereien, über Antiquariate und Flohmärkte oder das Ausland. Auch als pdf zum kostenlosen Herunterladen sind sie zu finden, wenn man gezielt sucht.

      Die Bücher sind weder rechtsextrem (was behauptet wird) noch auf irgendeine andere Weise anstößig, sie enthalten einfach nur die gut recherchierte, sachliche Wahrheit, d.h. die wahren Hintergründe existenziell bedrohlicher Entwicklungen für das deutsche Volk, die damals, und heutzutage wieder ganz deutlich, von den zionistischen Medien dem deutschen Volk vernebelt werden.
      *
      Es gibt nur eine Wahrheit, und die ist um mehrere Ecken, und unter mehreren Schichten Täuschung, und hinter Strohmännern und Strohfirmen, verdammt gut versteckt.
      *
      Lesen Sie auch Originalbücher aus den 1910er- bis 1930er-Jahren, aus Antiquariaten, denn da war die Situation ganz ähnlich wie heute, und die gleichen Mächte hinter den Kulissen waren am Werk, die das deutsche Volk auslöschen und Deutschland zersplittern und den Nachbarstaaten zuschlagen wollten.

    • Kurzer said

      Hallo Wassermann. Du machst es dir da ein wenig einfach. Was Adolf für dich war oder wovon Du 100% überzeugt bist spielt für die tatsächlich recherchierbaren Ereignisse keine Rolle. Wenn jetzt ein Prozeß wäre und Du bist der Chefankläger:
      Was wirfst Du Adolf Hitler konkret vor? Und bitte keine alliierte Propaganda oder irgend welches Rumgeeiere. Fakten, Fakten, Fakten.

      „…Ich möchte vor der Vergangenheit und vor der Zukunft in Ehren bestehen und mit mir soll in Ehren bestehen das deutsche Volk. Die heutige Generation sie trägt Deutschlands Schicksal, Deutschlands Zukunft oder Deutschlands Untergang. Und unsere Gegner sie schreien es heute heraus Deutschland soll untergehen und Deutschland kann ihnen nur eine Antwort geben: Deutschland wird leben und Deutschland wird deshalb siegen…“

      An jedem Tag auf beinahe allen Kanälen Hitler, die Nazis, das Schreckensregime. Und gib uns unsere tägliche Schuld. Hirnwäsche und Hetze bis über die Grenze des Erträglichen. Und das gegenüber einem System das offiziell vor 67 Jahren von der Weltbühne abgetreten ist. Hier geht es ganz klar um Dämonisierung und Tabuisierung damit die Deutschen nicht auf die dumme Idee kommen sich sachlich mit dieser Zeit auseinanderzusetzen. Das solltest Du mal tun. Ein guter und anspruchsvoller Einstieg in das Thema ist das Rakowskji-Protokoll. Lesen und verstehen:

      http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

      Ach und übrigens. Der zweite Weltkrieg ist noch nicht zu Ende. Sie haben damals die Waffen geschmiedet:

      „In diesem Krieg wird es weder Sieger noch Besiegte geben, sondern nur Tote und Überlebende, aber das letzte Bataillon wird ein deutsches sein“.

  12. Anti-Illuminat_999 said

    Ob Hitler wirklich für uns war wag ich zu bezweifeln.

    Hitler wurde vom Hochfinanz(Rothschild, Rockefeller, Warburg etc. ) finanziert. Zudem ist er der Gründer des Staates Israel (siehe Ha’avara Abkommen). Ziel war damals schon die NWO. Es ging darum bestimmte Werte zu zertören. (siehe Weishaupts/ Rothschilds 6Punkteplan ). Also wurden die These Kommunismus(Auch die Oktoberrevolution wurde von gerade genannten Herrschaften finanziert) und die Antithese Nationalsozialismus erschaffen. Daraus entstand dann die Synthese Demokratie in Westdeutschland und ein gestärkter Kommunismus in Ostdeutschland. Danach sollte die Menschheit in Angst gehalten werden(kalter Krieg).
    Um das „Spiel“ weiter zu verstehen muss man in die jetztzeit gehen. Es stehen die Antithese islamischer Gottesstaat(bzw. Religion als ganzes) und die These Demokratie(früher die Synthese) da. Diese beiden Thesen sollen vernichtet werden. Also wird versucht die die Verbrechen der USA seit Neuestem der Menschheit offenzulegen. Und hier habe ich die Vermutung das über Russland/China beim 3. Weltkrieg die Synthese entstehen wird. Sprich die NWO geht von Moskau oder Peking aus.

    Politiker und Regierungschefs sind nicht unsere Freunde und schon gar nicht vertrauenswürdig. Egal ob jetzt wie hier Hitler oder beim Honigmann Putin als die großen Helfer angesehen werden/wurden, sie sind ALLE sind gegen uns. Darum sollte man immer man selber bleiben. Sich nie kontrollieren lassen.

    • Hallo Anti-Illuminat_999,
      ein sehr interessanter Gedankengang.

      Obamas / die USA in ihrer grausamen Geschichte wird jetzt offenbart und Putin schlecht hingestellt „Eklat“, wohin wenden sich dann die Menschen?
      Richtung Osten.

      Wenn man jetzt noch weiterschaut, in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die ja fremdkontrolliert werden, siehe FEMA, NDAA ect. dann sehen die Menschen nur die USA als Dämon, aber nicht was immer dahinter gesteckt hat, die Zionisten.

      Wenn es in den USA knallt und die Menschen eingesperrt werden, welches Land / Nation will sich denn dann noch mit den Bürgern der USA solidarisieren?
      Jeder wird sagen das geschieht ihnen zurecht, und keiner wird mehr Mitgefühl haben.

      FEMA hat jetzt scheinbar Guillotinen gekauft…

      (u.a. werden in den USA Polnische Soldaten an Drills beteiligt, so wie in Europa EuroGendFor)

      Amerika schafft sich selber ab.

      Wem nutz es???
      Nur den Zionisten!

      Hier noch ein Video, das ich bei Killerbiene gefunden hab, dass zeigt wozu die gehirnmanipulierten Soldaten in der Lage sind und es weiter so treiben werden, auch mit ihren eigenen Bürgern…

      Gruß,
      Outside-Job

    • Frank said

      Nicht schon wieder diese propaganda-Märchen von der Hochfinanz usw welche Adolf Hitler finanzierte ihn Tabletten-abhängig, ihn beschnitten hat und dabei einen Hoden mitentfernte und ach schwul war Er auch noch oder hatte Er mit seinem Hund Sex!!?
      Schäme Dich den letzten frei gewählten deutschen Reichskanzler so zu diffamieren!!
      Deinen Schulbuchglauben vergiss ihn und drehen dein Wissen einfach mal um 180 Grad , damit liegst Du richtig.
      Informiere Dich!

      http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/06/hitler-und-die-nsdap-wurden-nicht-vom.html?showComment=1371665823471

      http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/06/22/wurde-adolf-hitler-von-der-amerikanische-ostkuste-finanziert/

      • Anti-Illuminat_999 said

        Bei dir ist der Wunsche der Vater der Gedanke.

        Lies mal die Protokolle der Weisen von Zion, Albert Pikes Briefe und das Ha’avara Abkommen durch. Dann verstehst du wirklich was abläuft. Bedenke es gibt immer These und Antithese und daraus entsteht Synthese. Es muss also auch die Antuthese finanziert werden. Kommischerweise ist die Synthese IMMER eine der 6 Punkte aus Weishaupts/Rothschilds Plan

  13. ubenuaH said

    Hat dies auf ubenuaH rebloggt.

  14. Ein weiterer Kommentar ist nach dem bereits Gesagten eigentlich überflüssig.
    Sie, Jene, hatten ihn zum Krieg gezwungen, er hatte ihn nicht vermeiden können.
    Später, mit unseren Erfahrungen was alles möglich ist, fragt man sich, ob nicht doch eine andere Möglienkeit den großen Krieg zu vermeide, bestanden hatte. Viellicht doch, heuzutage macht man das so: Freiwillige, die in Polen die Deutschen verteidigen, alles natürlich nur Einzelfälle und davon Tausende,Sabotage der polnischen Wirtschaft, einschl. der Kontrolle der polnischen Aus-und Einfuhr, Bewaffnung der zu Polen geschlagenen Deutschen, Kommandounternehmen, bei dem deutschen technologischen Vorsprung später-Wettermanipulation-Ernten, alles reine Zufälle usw. usw.
    Ihr wißt schon… nur daß derartige HInterlist dem Manne und offen kämpfendem früheren Frontsoldaten HItler völlig fremd war, er hätte es nicht fertiggebracht, oder?

    • Friedland said

      Der Spielraum war sehr klein…

      Es hat sich tatsächlich bislang kein Historiker die Mühe gemacht, zu untersuchen, ob es eine Alternative zum militärischen Eingreifen in Polen gegeben hätte.
      Jede militärische Aktion des Deutschen Reiches, ob zeitlich oder räumlich begrenzt, hätte den Bündnisfall der Polen mit den Westmächten bedeutet.
      Auch ein Kommando-Unternehmen hätte vermutlich die vertriebenen und ermordeten Volksdeutschen nicht retten können wie auch Waffenlieferungen weitere Represionen durch die Polen hervorgerufen hätte.

      Zur Erinnerung: Vor dem Feldzug wurden über 80.000 Volksdeutsche ins Reich vertrieben und ca. 3.600 ermordet!

      • Hans-im-Glück said

        Ich bin sicher, daß AH zwischen einigen Tausend ermordeten Deutschen im Osten und über 10 Millionen „bevorstehenden“ deutschen Weltkriegsopfern durchaus unterscheiden konnte – daß es „darunter“ nicht abgehen würde, war ihm garantiert klar.

        Abwarten bis die anderen Deutschland angriffen, wäre in jedem Falle die richtigere Alternative gewesen – bis dahin weiter kräftig Propaganda machen, international politisch tätig sein, die Wirtschaft weiter stärken, die Rüstungsvorhaben vorantreiben, damit man dann (falls bis dahin der Frieden gehalten hätte) 1942/43 mit voller Kraft (Flugscheiben, Düsenjäger, neue Panzer etc.) hätte losschlagen können.

        Vielleicht hätte er sogar Polen den Russen überlassen sollen und an der „alten“ Reichsgrenze (vielleicht sogar mit Unterstützung, aber auf jeden Fall mit Duldung der Westmächte) den Gegenstoß gegen Stalin (so dieser tatsächlich im Sommer 1941 gen Westeuropa „losgerollt“ wäre) führen sollen?

        Es gab mit Sicherheit eine ganze Reihe Alternativen – die Frage ist also, wer AH so schlecht (für das deutsche Volk) und so im Sinne der internationalen Hochfinanz „beraten“ hat.

        • Werter Hans,

          die Frage ist nicht, wer Adolf so schlecht beraten hatte, sondern was alles getan wurde d a m i t Adolf Hitler nur noch diese Lösung des Angriffs blieb!

          Wieviele Angebote hatte der Führer an die Polen, an die Westmächte gemacht, ja sogar unter Berücksichtigung des Korridors polnisch zu belassen, jedoch mit Eisenbahnspur nach Ostpreußen, um eine Verbindung dorthin zu haben.

          Wäre er ein „Agent der NWO“ gewesen hätten er wohl kaum die deutsche Stadt Oderberg an die Polen abgetreten, blos um den Frieden zu bewahren.

          Wäre er ein „Agent der NWO“ gewesen hätte er auch nicht Strassburg im Elsaß den Franzosen als Darbringung einer Friedensgabe überlassen angesichts des Schicksals dieser deutschen (!) Stadt!

          Wäre er ein „Agent der NWO“ gewesen, hätte er nicht den Juden, die Polen rausgeschmissen hatte in Deutschland Arbeit und Quartier zuweisen lassen!

          Und daß ein Staatsoberhaupt auch Geschäfte zu machen mit Feindstaaten anweist diese durchzuführen ist ja wohl auch nicht zwingend darauf ausgerichtet, daß er selbst mit dem Feinde gekungelt hatte.

          Entspräche dies dem Falle, wäre Erich Honecker ja wohl der größte Verräter gewesen, blos weil er mkit valuta aus dem Westblock hat Kaffee einkaufen lassen!

          Junge, Junge, Junge – Manchmal frage ich mich, ob jetzt auch noch der morgentliche Sonnenaufgang und der abendliche Mondaufgang auch noch als Verschwörung dargestellt werden!

          Ist es wirklich so schwer, einfache gedankliche Abstraktionsleistungen zu vollbringen und weiterzudenken ?

          • Hans-im-Glück said

            Lieber Adler,
            bitte differenziere: ich habe AH nicht als irgendeinen „Agenten“ bezeichnet – meine Frage war einfach nach den Beweggründen für die erfolgten Handlungen.

            Einige der unten stehenden Beiträge haben wir da geholfen, die Zusammenhänge anders zu sehen – dafür allen herzlichen Dank.

            Ich hoffe, daß man sich dieser Darlegungen auch dann erinnern wird, wenn es mal um den einen oder anderen heutige „strittigen“ Politiker (nicht Polit-Marionette) geht…

            LG an alle!

        • nemo vult said

          Wenn ich richtig verstanden habe, gehst du davon aus das der Krieg in keinem Fall ganz verhindert hätte werden können?

          • Richtig, Nemo!

            Es ging von Anfang an mit einer brachialer Gewalt immer gegen die Deutschen!

            Doch das ist ein Prozess, den ich nicht mal im Ansatz ansprechen dürfte, da die wahren Gründe infolge jahrhundertelangem Verdrehen der wahren Faktenlage letzlich auch in das kollektive Erinnerungsvermögen unseres Volkes eingedrungen ist!

            Eine der allergrößten Kathastrophen war das uns aufgezwungene Christentum und dann noch mit einem geschichtlich zum Rabbi umgelogenen Christus!

            JESUS WAR ARIER!

            Siehst Du, lieber Nemo, wie hier eine Geschichte in die andere greift, ohne die weitere Erklärungen warum es immer wieder uns trifft, garnicht möglich ist ?

            Wir sind die Arier – und uns will man weghaben, koste es was es wolle!

          • nemo vult said

            Junge, das kannst du noch so groß schreiben. Namen sind Schall und Rauch. Es spielt keine Rolle, das einzige was zählt ist das Leben insgesamt.

          • krasarang said

            richtig, nemo, es geht hier nicht um: du bist der und ich bin die, ich bin besser, du bist schlechter, teile und herrsche etc, wir sind alle eins. keine einfache kost, aber wer das nicht kapiert, der hat noch nen weiten weg vor sich.

          • nemo vult said

            @Krasarang

            Pfff… „wir sind alle eins“, so ein Quatsch, keiner will das! Sowas behauptet jemand der die Realität entsprechend filtert. Handeln wie Einer bedeutet das gleiche Ziel erfolgreich zu verwirklichen, mehr nicht.

          • Hans-im-Glück said

            @ nemo vult:
            … ja, natürlich war der Krieg nicht zu verhindern – denn die zionistischen „Steuerleute“ hatten ihn beschlossen, und er wäre so wie so gekommen – es ging nach meiner Überzeugung „nur noch“ um den „günstigsten“ Einstieg mit den geringsten Folgen (Opfern) – denn daß das deutsche Volk die Zielscheibe der Zionisten war, ist spätestens seit der Kriegserklärung des Welt-Zionisten-Vereins 1933 klar gewesen, oder?

          • Frank said

            @Hans-Dieter sagte

            !hat Hitler die Engllische Armee von etwa 330000 Mann quasi eingekesselt und zum Zerschlagen bereitet, hat dann aber, wie er sagte, es sei ein Fehler gewesen,… GROSSMUT WIRD NICHT ANERKANNT… diese 330000 Mann Armee ziehen lassen, heim nach England???.!

            Was hätten ca 330000 Kriegsgefangene MEHR denn gebracht? Auch wenn Du meinst man hätte es mit (Seelöwe) geschafft die Intrigen-Insel zu anektieren- WAS DANN??
            Das Britische Empire plus Zion- Regierung hätte weiter bestand gehabt.
            Ausserdem waren die wirklich klebrigen Machthaber wärend dieses Krieges selten in London

        • Hans-Dieter said

          Ich denke, es gibt immer Möglichkeiten in der militärischen Strategie, einen Angriffskrieg zu verhindern, schon gar so ein gefährliches Unternehmen wie gegen Polen, wo Hitler doch wußte, daß England und Frankreich da mit verbunden waren.
          Dann konnte er sich denken und ausrechnen, daß damit auch viele andere europäische Staaten, auch die USA und letztlich Russland, ja die ganze Welt in diesen Konflikt gegen Deutschland hineingezogen werden könnte, jedenfalls mußte er dies in sein Kalkül einbeziehen.
          Und, gegen die ganze Welt Krieg zu führen?.
          Das ist doch schon sehr gewagt, um mal höflich zu bleiben.
          Aber ich habe immer noch nicht die Frage genau beantwortet bekommen, 1940 mit angeblicher Einkesselung der englischen Armee???, Dünkirchen. Wurde die Englische Armee eingekesselt?. Und wurde von deutscher Seite sie weiter nach England ziehen gelassen?.
          ( Habe ich beim Honigmann als Kommentar? gelesen ).

          • Hitler sagte im August 1943 zum Thema “Dünkirchen”:

            „Ich habe umdenken müssen, es entsprach nicht meiner Wesensart, auf den zu treten, der am Boden liegt. Ich habe mich geirrt, Großmut wird nicht anerkannt. Sie vergelten meine Schonung damals in Dünkirchen mit Bomben und Phosphor auf die Frauen und Kinder, deren Männer und Väter für Europa kämpfen“ (Giesler 2005, S. 415).
            Ich denke damit ist das Thema Dünkirchen abzuhaken! Es spricht tatsächlich alles dafür, Tatsache!

            ich denke der Friedland hat Dich schon darauf hingewiesen, lesen bitte! hier…
            https://lupocattivoblog.com/2013/02/01/die-anti-hitler-koalition-des-zweiten-weltkrieges-stalinrooseveltchurchill-und-ihre-ziele/

            Gruss und danke für Deine Mitarbeit

            Maria Lourdes

          • Hans-Dieter said

            Hallo Maria Lourdes.
            Das Thema Dünkirchen mögen wir ruhen lassen, aber leider sind da die Folgen, die einen schweren Verdacht in mir aufkommen lassen.
            Wenn ich es bis jetzt richtig interpretiere, hat Hitler die Engllische Armee von etwa 330000 Mann quasi eingekesselt und zum Zerschlagen bereitet, hat dann aber, wie er sagte, es sei ein Fehler gewesen,… GROSSMUT WIRD NICHT ANERKANNT… diese 330000 Mann Armee ziehen lassen, heim nach England???.
            Dieses England, das die Verträge mit den umliegenden Staaten gegen Deutschland machte, um Deutschland zu vernichten, seine Bevölkerung, seine Kultur, seine Menschen, seine Städte, mit der Folge, die wir heute haben, mit Masseneinwanderung und so weiter???
            Ergibt sich die Frage, was ist im KIrieg wichtig? Die Verschonung des Gegners?.
            Oder Sieg ?.
            Manch einer denkt, wenn ich eine ganze Armee laufen lasse, ist das nicht HOCHVERRAT?.
            Wenn es um Leben und Tod geht, um Tod eines Volkes?, mit den Folgen für spätere Generationen?, wie wir heute?.

            Manch einer denkt, wenn ich die gegnerische Armee laufen lasse, bin ich da nicht für den Gegner?. Mehr als für mein eigenes Volk?..
            Wenn es um Leben und Tod des eigenen Volkes geht, muß ich dann GROSSMUT mit dem Feind haben, der mich und mein Volk töten will und wird, es bestialisch umbringt ???.

            Um weiter höflich zu bleiben, …manch einer meint, dies sei HOCHVERRAT…..

          • Friedland said

            Na, du Gscheidle, nenn mir doch mal eine Möglichkeit, Angriffskriege zu verhindern, die gesamte Welt wartet da schon lange darauf,
            los gehts!
            (Die Auflösung des Aufgabe gibt es morgen)

        • Kurzer said

          Dokumente polnischer Grausamkeit

          http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

      • Friedland said

        HiG, 20:49

        Rückwirkende Geschichtsbetrachtung

        Zunächst verweise ich nochmals auf meinen Beitrag hier „Roosevelt und Stalin, zwei Seiten einer Medaille“, denn bestimmte Eckpunkte in der historischen Abfolge des WK II sollte bei einer Diskussion darüber verinnerlicht sein.

        1) Eine Schlecht-Beratung durch die intern. Hochfinanz gab es nicht, ein Märchen der Gegenpropaganda. Im übrigen gab es an die Westmächte ca. 22 Friedensvorschläge, auf die man nicht einging, den ersten bereits nach dem dritten Tag des Polenfeldzuges. Warum wohl, bitte schlüssige Antwort!

        2) Die ganze Diskussion ist auch in gewisser Weise unehrlich, da man bestimmte Fakten, die das Deutsche Reich entlasten, entweder ignoriert oder aus idiologischen Gründen nicht wahrhaben will.

        3) Abwarten, bis man angegriffen wird, ist eine idologische Chimäre, den am 9. Februar 1940 wußte das Deutsche Reich, das zwischen Churchill und Stalin ein Kriegsplan geschmiedet wurde (laut Hautamäki), der dann in Le Charite am 19. Juni 1940 durch Zufall gefunden wurde.

        Nach dem Terminplan der Westmächte sollte das Reich im Westen im Juni angegriffen werden, die Wehrmacht kam dem am 10. Mai 1940 zuvor, der Angriffstermin der SU war ab 15. Juni 1940 geplant (Zangenangriff), letztere schreckte aber durch die Erfolge im Westen zunächst davor zurück!

        Vor allem wartet kein Land ab, wenn es von mehreren Seiten >gleichzeitig< angegriffen werden soll.

        4) Stalins Sonderrolle war die Bolschewisierung Gesamteuropas mit allen grausamen Folgen, nachdem eine materielle Erschöpfung der übrigen Beteiligten eingetreten wäre, auch dies zu deiner Kenntnis!

        Von nachträglich ungelegten Eiern hat niemand etwas, nur die Fakten zählen.

        • Hans-im-Glück said

          @ Friedland:
          1. die Vorschläge sind bekannt, auch deren Ignorieren bzw. Ablehnen – aber genau das muß doch zum Nachdenken geführt haben, oder?
          2. welche Fakten meinst Du? Buchempfehlung/en?
          3. leider ist mir das ominöse Buch des Finnen nicht bekannt – ich kann weder finnisch noch schwedisch, um da nachzulesen – woher hatte er sein Wissen? wo in deutschen Quellen ist von den abgefangenen Angriffsplänen mal was nachzulesen? Daß es dazu GAR NICHTS geben soll, ist sicher nicht zu erklären…

          Auch eine Zange kann gekontert werden, indem man jeweils den vorrückenden Gegnern auf beiden Seiten mit aller Kraft in die Flanke fällt – kommt der Nachschub erstmal zum Erliegen, rollt auch der Vorstoß nicht mehr so glatt – bis zum Stillstand.
          4. „Bolschewisierung Europas“ – mit Wissen der Westmächte?
          Die Fronten der „Zange“ konnten sich doch nur auf deutschem Territorium „treffen“ – wie sollte es da weitergehen (nach dem Plan der Zionisten)?
          War das den Westmächten bekannt?

          Wie schon gesagt, es ging mir nicht darum, irgendwie nachträglich den weisen Uhu zu spielen – es ging mir um das Verständnis der Beweggründe – einiges ist dazu hier gesagt worden, über das ich momentan nachdenke…

        • Friedland said

          HiG, 19:31

          1) Die Bereitschaft des Reiches, Frieden zu schließen, war gegeben, die Westmächte wollten keine Verhandlungen darüber, auf Druck der Hintergrundmächte, der Konflikt hätte 1940 beendet sein können, auch durch die Wahl von Joseph Kennedy (s. meine Beiträge).
          Das Reich sollte bedingungslos kapitulieren, d.h. die totale Unterwerfung.

          2) Friedensbereitschaft; der Krieg der im wesentlichen von Roosevelt u. Stalin ausging; der Nicht-Überfall auf die SU; Vermittlungsbemühungen von Heß;
          Kriegskoalition der Westmächte und der SU in Form des „Alliierten Obersten Kriegsrates“.

          3) Fund der kompletten Akten des Kriegsrates (s. P. 2) im Bahnhof von La Charite am 19. Juni 1940, Reichstagsrede A. H. am Freitag, 19. Juli 1940, Bayerische Staatsbibl., Dig. Bib., Verhandlungen des Reichstags 4. Walperiode 1939, Band 460, 1939, Abdruck zweier Seiten W. Maser, Der Wortbruch

        • Friedland said

          HiG, Teil II

          3) Bestätigung des Aktenfundes durch Hautamäki (einzige Quelle, keine Übersetzung ins deutsche), der den politischen Nachlaß von Mannerheim veröffentlichte.
          A. H. sagte in der Reichstagsrede u.a.: ..wie sie versuchten, Finnland für ihre Interessen zu verwenden, wie sie sich entschlossen hatten, Norwegen und Schweden zum Kriegschauplatz zu machen, wie sie beabsichtigten, den Balkan in Brand zu setzen….

          4) Bei der geplanten Bolschewisierung Europas kochte Onkel Joe sein eigenes Süppchen! (Die geht jetzt von Brüssel aus…)
          Die Zange war genaugenommen eine Doppel-Zange (s. oben) d.h., ein Vier-Fronten-Krieg, das war der Plan der Westmächte.

          Literatur dazu gesondert.

      • Montefiore said

        Der Krieg war vorhergesagt und mußte kommen.
        Er konnte kommen, weil die handelnden Personen dazu vorhanden und bereit waren – Beweis die Faktenlage.
        Wenn es ums Zerstören geht muß die Bedingung gewährleistet sein.
        Die Alternative keinen Krieg anzufangen hat schon 1914 nicht funktioniert.
        Und vorher auch nicht.
        Das muß mal in die Hirne – Alternativen sind Wünsche und Theorie – Praxis ist, daß die Vorhaben der Ro…tzbande ablaufen.
        Nicht weil sich Manche das rückwirkend wünschen, daß es ehrliche Stalins oder Hitlers gibt, die nur ihrem Volk dienen, nein, nur weil alle mit eingebunden sind und kontrolliert werden, Verräter dabei sind und notfalls Unbotmäßige ersetzt werden.
        Gegen Österreich und Frankreich stand der Ausgang schon vorher fest, weil die Handelnden das wußten und ihren Auftrag kannten (mind. Benedek und Bazaine).
        Als Parallele Rennenkampf vor Tannenberg.
        Dazu das „Wunder an der Marne“.
        Nicht vergessen die edle und einmalige Handlung Dünkirchen – 22 Divisionen als Verhandlungsmasse mal eben laufen lassen.
        Wünschen darf man viel.
        Wer aber die Macht der Hintergrundmächte verharmlost, nicht sieht oder partiell ausblendet – den kann man nicht ernstnehmen – der betreibt Historie nach Gutsherrenart oder nach den Regeln der sog. wissenschaftlichen Historik.
        Wünschen und Ausblenden führt maximal zu Teilerkenntnissen und Irrtümern.
        Also streiten über was, das eh nicht geht, hat keinen Sinn.

        Wenn wir aber aufgewacht wären, wir als Deutsche und wach handelten – dann könnte soetwas funktionieren.
        Ich hab aber noch keinen Wecker gesehen – weit und breit nicht – noch nicht mal eine Fata Morgana.

        Das war Neues aus der Anstalt!

        • Friedland said

          Das war kalter Kaffee aus dem Lehrerzimmer in dem sich bei solchen Beiträgen eine gähnende Fata Morgana ausbreitet, der Wecker dürfte noch unterm Bett liegen, zurück in die Anstalt, marsch marsch!

          • Montefiore said

            Wat dem een sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.
            Oft wird der partielle Ausfall des Gesichtsfeldes nicht bemerkt.
            Man sieht trotzdem „Alles“, weil das Hirn ein klein wenig dazuinterpretiert.
            Dann wird Stein und bein behauptet keinen Vogel gesehen zu haben, obwohl die anderen ihn sahen.
            So ist das mit der wirklichen Wirklichkeit und dem Menschenbild und der Konstruktion dieser Dinge.

            Kalter Kaffe ist ein wenig präziser Begriff.
            Bitte etwas genauer – sonst muß ich annehmen, daß Deine Temperaturempfindung nicht auf der Höhe ist.

            Sachlich ist es einfacher – oder, behandle einen Geisteszwerg menschlich – nicht gleich mit Verachtung in die nächste Schublade legen.

        • nemo vult said

          Praktisch wäre es sich mal mit dem Einfluß von PTBS auf den Cortex praefrontalis zu beschäftigen.

          • Montefiore said

            Schöner Einwurf.
            Bezgl. WK2 eignet sich hier Literatur von Hartmut Radebold.
            Thalamus und Amygdala sind bei dem Spiel dabei.

          • nemo vult said

            Bist nur ein Schalk, ein guter.

          • Friedland said

            Auf welchen Beitrag bezieht sich dein Vorschlag, da ich hier keinen direkten Zusammenhang zum Thema sehe.
            Allerdings wurden die bisherigen Forschungen/Untersuchungen hierzu von der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen.
            Schreibe doch mal einen Beitrag dazu, ich würde auch etwas beisteuern, vor allem, da die transgenerationalen Auswirkungen hinein bis in die 3. Generation gravierend sind.

          • Montefiore said

            Nemo hat da recht, es gehört zum Thema.
            Die Traumatisierung eines ganzen Volkes über Generationen mittels dieses 30-jährigen Krieges.

          • Montefiore said

            Weil eben die Verarbeitung dieses Themas in den deutschen Zeitgenossen unangenehme bis hochaversive Gefühle hervorruft.
            Ganz im Sinne unserer Befreier.

          • nemo vult said

            @Friedland
            Ich bezog mich auf „Praxis ist, daß die Vorhaben der Ro…tzbande ablaufen.“ von „Monte-fi-ore, Merkelshämo, Freiherr von Knicke“ und auf die Fragen: ´Wieso wird das zugelassen?´ bzw. ´Wie kann ein Mensch in gewalttätigen, sich selbst und seine Umwelt zerstörenden, Beziehungen existieren?´ bzw. ´Wieso ist das Denken der Meisten, das von Gefangenen die darauf bedacht sind ihre Lage im Rahmen des status quo zu verbessern, statt den Rahmen Schritt für Schritt auseinanderzunehmen?´ Eine Antwort ist eventuell: die „zivilisierte, freie Welt“ leidet an einer kollektiven, sich selbst erhaltenden, PTBS, durch das ein separiertes Selbst entstand, welches die Realität wie gewünscht filtert. Ich habe keine freie Zeit einen Beitrag zu schreiben.

          • Friedland said

            Schade, lieber Nemo, hatte gedacht, einen kompetenten Hirnforscher gefunden zu haben. Nun denn, muß ich es halt leider selbst tun, allerdings ohne Filter und Schirm.

            Habe ich dich richtig verstanden, daß du die meisten (Menschen) als Gefangenen siehst?

          • nemo vult said

            @Friedland

            Ja, einschließlich mir, aber nicht so wie Hubbard, „Sklaven ohne Ketten“ trifft es auch nicht genau, ist wie immer nur ein unzureichendes sprachliches Bild. Das Gefangenendilemma ist Dir sicher bekannt; so in etwa, nur das die Wärter und die Richter auch Gefangene sind.

        • Hans-im-Glück said

          @ Montef-e:
          Das sind schon sehr gute Ansatzpunkte – das mußte mal so klar gesagt werden – danke. (ist ja nicht jeder gleich so „weit“ wie Friedland)

          „Wer sich an die Macht begibt, wird durch die Macht umkommen (falls er nicht „funktioniert“) – das ist es wohl – die Gestaltungsspielräume sind wohl historisch durchaus unterschiedlich, aber eben insgesamt recht klein…

    • nemo vult said

      Der war gut. Jene sind Schachspieler, im Rahmen der von Jenen gesetzten Regeln besteht Zugzwang bis zum Schachmatt.

  15. Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt.

  16. Frank H. said

    …………..Laut Hitlers Finanzgenie, Hjalmar Horace Greeley Schacht, war im Grunde der Young-Plan dafür verantwortlich, daß Hitler 1933 an die Macht gelangte. Gleicher Ansicht war übrigens der Industrielle Fritz Thyssen, welcher nach dem Krieg aussagte: „Ich wandte mich der Nationalsozialistischen Partei erst zu, als ich die Überzeugung gewann, daß der Kampf gegen den Young-Plan unvermeidlich war, wenn der völlige Zusammenbruch Deutschlands abgewendet werden sollte.“

    Der Young-Plan legte 37 Jahresraten von jeweils 2,05 Milliarden Goldmark sowie weitere 22 Jahresraten von jeweils 1,65 Milliarden Goldmark als Reparationszahlungen fest. Nach 59 Jahren – also 1988 – sollten die Reparationsverpflichtungen abgeleistet sein.“ Das war aber noch nicht alles.

    Zwischen dem Young-Plan und dem Dawes-Plan gab es einen großen Unterschied: Während der Dawes-Plan Reparationszahlungen in Form von Gütern verlangte, welche mit ausländischem Kapital in Deutschland produziert wurden, verlangte der Young-Plan Geldzahlungen, und „meiner Meinung nach“, schrieb Thyssen, „mußten die so auflaufenden finanziellen Schulden zwingend zum Zusammenbruch der gesamten Wirtschaft des Reiches führen.“

    Der Young-Plan war ausdrücklich als Mittel bestimmt, Deutschland mit amerikanischem Kapital zu besetzen und die unbeweglichen deutschen Vermögenswerte an Amerika zu verpfänden.

    Owen Young war übrigens auch der wichtigste Geldgeber für Franklin D. Roosevelt und dessen United European Venture, als der damalige Wall Street-Bankier und spätere US-Präsident Roosevelt versuchte, aus der deutschen Hyperinflation von 1923 Kapital zu schlagen. Die United European Venture diente der Spekulation und sollte mit dem Dawes-Plan Profit machen. Sie ist ein klarer Beweis dafür, wie Privatbankiers die staatliche Außenpolitik manipulieren, um die Macht des Staates für ihre persönlichen Interessen zu mißbrauchen.

    So kam es, daß Ex-Reichsbankpräsident Hjalmar Schacht Owen Young direkt dafür verantwortlich machte, daß die Nationalsozialisten in Deutschland an die Macht kommen konnten.

    Dennoch war es Schachts und nicht Owens Idee, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zu gründen. Sie war einfach nur ein weiterer Schritt zur Erringung der Kontrolle über die (politischen) Geschäfte der Welt. Der Georgetown Professor Carroll Quigley nannte es „ein Weltsystem der finanziellen Kontrolle, in privaten Händen, und fähig, das politische System eines jeden Landes und die Wirtschaft der ganzen Welt zu kontrollieren.“

    Zu jener Zeit kontrollierten Privatleute schon die Zentralbanken der Vereinigten Staaten, Deutschlands, Frankreichs und Englands. US-Präsident Hoover machte 1932 konkret die Wall Street für seine Nichtwiederwahl verantwortlich. Wall Street wollte Roosevelt und bekam ihn auch. So dürfte Antony Sutton denn auch mit seiner Einschätzung recht haben, daß Politiker von den wahren Machthabern der Welt – den Herren des Geldes – wie Hunde an der Leine gehalten und durch ein System von Zuckerbrot und Peitsche fügsam gemacht werden.

    Kartelle (IG Farben, AEG, Verein. Stahlwerke) als Kriegsmittel – 1933

    Die Anleihen aus dem Dawes-Plan werden in Deutschland zu einem Großteil für die Bildung und Konsolidierung dreier gigantischer Kartelle verwendet, nämlich der IG-Farben, der Allgemeinen Elektrizitäts Gesellschaft (AEG) und der Vereinigten Stahlwerke. Der IG Farben gehörten zu Spitzenzeiten in Deutschland 200 Werke, sowie etwa 400 deutsche und 500 ausländische Unternehmensbeteiligungen an. Die Vereinigten Stahlwerke beinhaltete fast alle großen deutschen Eisen-, Stahl- und Bergwerksgesellschaften. Zeitweise galten die Vereinigten Stahlwerke als europaweit größter Stahl-Konzern. Diese Kartelle tragen 1933 nicht nur wesentlich dazu bei, Hitler an die Macht zu bringen, sondern spielen später auch eine Schlüsselrolle bei der Produktion kriegswichtiger Materialien.

    Gerne wird heute kolportiert (das Gerücht verbreitet), Wall Street habe nicht erkannt, wohin Deutschland treibe. Dem widerspricht Sutton heftig. Analysen der zeitgenössischen Wirtschaftspresse Amerikas hätten unmißverständlich gezeigt, daß man sich der Nazibedrohung voll bewußt gewesen sei, weshalb man die Leser jener Wirtschaftsmagazine auch vor den deutschen Kriegsvorbereitungen gewarnt habe. Nicht nur hätten die betroffenen Amerikaner genau über die Natur des Nationalsozialismus Bescheid gewusst, nein, sie hätten ihn wann und wo immer zu ihrem eigenen Vorteil unterstützt – „in dem vollen Wissen, daß das wahrscheinliche Ergebnis ein Krieg sein würde, der Europa und die Vereinigten Staaten betrifft.“ Die Primärquellen, die Antony C. Sutton im Laufe seiner Recherchen konsultieren konnte, beweisen dies zweifelsfrei.

    So ermöglichten die Mittel aus dem Young-Plan vor allem den Aufbau der deutschen Kriegsindustrie. Und: Bei zwei der drei Kartelle sitzen amerikanische Finanziers im Aufsichtsrat! James Stewart Martin (man kann das Buch „All honorable men“ herunterloaden 41) beschreibt die Kartelle so: „Diese Anleihen zum Wiederaufbau wurden zu einem Instrument für Arrangements, welche mehr dazu beitrugen, einen Zweiten Weltkrieg herbeizuführen, als Frieden nach dem Ersten Weltkrieg.“…….

    Quelle http://sauber.50webs.com/kapital/

    • Sehr interessant, vielen Dank!

    • Friedland said

      Mein lieber man, es gab keinen Aufbau der deutschen „Kriegs“-Industrie, die Nachweise von A. Sutton sind ziemlich dünn.
      Die „Kriegs-Industrie“ gab es erst ab Mitte 1943!
      Wenn dem so gewesen wäre, wäre der WK II zweimal gewonnen worden, nicht alles glauben, was die US-Schreiberlinge zusammenschmieren.
      Siehe auch der Mannerheim-Film weiter oben!

      Sieh dir mal lieber die damalige Rüstung der USA und der SU an, dann weißt du, was los war!

      Wie bitteschön trugen angeblich die genannten deutschen Kartelle dazu bei, Hitler an die Macht zu bringen, saßen die im Reichstag?

      Auch hier Märchen über Märchen!

      • Montefiore said

        Irrgendwie Rüstung schon, GM und Ford wollten ja verdienen.
        Rüstung schon – im Sinn von Hase und Igel – wie vor WK1 – halt hinterherrüsten, aber halt nicht genug.
        Und dieses „nicht genug“ gepaart mit Bruderkettenverrat kann man auch mit Kühnheit und Recht nicht aufwiegen.

    • nemo vult said

      Das ist ein wichtiges Puzzlestück.

      • @ Nemo

        Nemo, BITTE! sei vorsichtig mit Texten der britischen, oder amerikanischen Auslandspublikation !

        Kennst Du eigentlich die Hintermänner von Antony C. Sutton ?

        W e r könnte ein starkes Interesse daran haben aus Adolf Hitler einen Juden zu machen, der für die Hochfinanz tätig war ???

        • nemo vult said

          Jene haben Interesse daran, aber das steht oben nicht, ist für mich auch nicht relevant. Ich habe kein Interesse aus irgendjemand irgendetwas anderes zu machen als irgendjemand von Natur aus ist. Schacht war für die „Hochfinanz“ tätig, aber die im Dunklen (evtl. besser: die vom Licht überstrahlten) sieht man nicht. Auf Anette S. kann ich nur antworten: es ist möglich beste Absichten zu vertreten und trotzdem die Pläne des Gegners zu erfüllen.
          Lebe in der Gegenwart! Die Strategie Jener ist bekannt, genau wie die Angriffspläne damals. Sie basiert auf Regeln, die nicht geändert sondern nur vertuscht werden können. Das sind die Hebelpunkte. Die richtigen Entscheidungen zu treffen ist das schwerste auf der Welt. Not, Neid und Hass ist hier und jetzt entgegenzutreten, das ist ein Anfang, ein „Schild“.
          Ich wünsche mir das diese Seite Wirkung hat, das Klügere, die hier nicht schreiben, wissen wie man unangreifbar und erfolgreich, wie ein „Schwert“, handelt.

          • @ Nemo

            Auch Deine Antwort ist es wahrlich wert, vergoldet zu werden!

            Ihr gebt mir Grund zur Hoffnung zurück, daß es auch in dieser Zeit maßlosester Oberflächlichkeit und Niedertracht Menschen gibt, die zu solchen hervorragenden Antworten fähig sind, welche ihren Schein schon lange weit voraus der Menscheitn leuchtend Weg und Ziel zeigen!

            Doch muß immer wieder an eben jene Niederträchtigkeit einzelner, aus Ahnungen eigener Unbedeutenheit sich gebärende Unruhestifter, die der Menschheit millionen Träume erschlugen, um sich aus Trauer, Verzweiflung und Angst aufgebaut ihre eigenen Paläste schufen!

            Adolf Hitler gehört hierzu aus meiner Sicht zu dieser Sorte Mensch nicht hinzu!

            Höre Dir nur das weiter unten stehende gespräch mit Erich Fromm an!

            H e u t e, in diesem Jahre 2013, wo der Westen immer blasser, das Judentum immer mehr vor aller Augen entlarvt, selbst für die größten Politdummköpfe sich die „freiheitliche Demokratie“ als die allergrößte Farce heraus kristallisiert – HEUTE hätte ich für Herrn Fromm die wahrlich passenden Antworten parat!

            Weiter oberhalb hatte ich das Lied „An Bahnsteigen stehn“ eingestellt.

            Nach ganz genauer Betrachtung, einem immer wieder Auf/ und Abwiegen, ab w ä g e n ..stellt sich mir die Frage erneut..w e r eigentlich wirklich hier der T o t e ……ist……

  17. […] Quelle und weiter: https://lupocattivoblog.com/2013/06/23/eine-schar-dummster-ignoranten-die-auf-die-menschheit-losgelas&#8230; […]

  18. Montefiore said

    Wenn L. George 1918 sagte, daß der Versailler Vertrag eine Garantie sei für einen Krieg gegen Deutschland in 20 Jahren, dann muß er als Hochgradbruder die Planungen gekannt haben (wie Thyssen, Rathenau).
    Wer so plant, und das taten die Herren auch schon früher (die sog. Einigungskriege),
    Der muß schon einiges im Griff haben.
    Es kam genau so. Und das weist den Weg wie die Sache gelaufen ist.
    Reden kann man viel, man darf sogar eigenes einbringen.
    Entscheidend ist das was dabei herauskommt.
    Möglichst viele Deutsche und Russen sollen tot sein und der Krieg möglichst lange dauern.
    So kam es.
    Wer hat dabei geholfen?

  19. netzband said

    Ob man hätte etwas anderes machen können? frage ich auch schon länger. Eine Verteidigung gegen die Rote Armee 1941? Da muß man wissen, daß das ganze Ausmaß ihres Aufmarschs eigentlich erst nach Beginn des Präventivkrieges bekannt wurde, wie Hitler dem finnischen Gen.Mannerheim erklärt.
    Man ist aber in einer Verteidigungsstellung stärker, auch sind die Nachschubwege kürzer, nur wie man heute sagen kann, wie sich alles entwickelte, mit dem verbrecherischen Bomberkrieg von GB und USA, hätte man eine kollossale Rüstung von Flak und Flugzeugen gebraucht – aber gegen die Industrie der USA? Man sagte immer deren Prinzip ist Masse – unseres war Qualität. Die Zeit war nicht da, um alles auf Krieg, auch zur Verteidigung, umzustellen, und der Reichskanzler und mit ihm das deutsche Volk wollte Frieden.
    Das mit Polen 1939? man hätte höchstens alle Volksdeutschen von dort evakuieren können, heim ins Reich, das wurde aber schon genug getan aus den Baltischen Ländern, und im Süden, Südtirol usw. wobei sich dort viele schon verraten fühlten.
    Guerilla-truppen nach Polen? Es gab schon in der Weimarer Rep. die Freikorps im Ruhrgebiet und in Schlesien.. alles Entscheidungen, die sehr viele Opfer bedeutet hätten.. und nicht zu vergessen, die Versuche der Komintern in der Weimarer Rep. (Spartakus) einen Umsturz zu machen, in Spanien, vielleicht Frankr.,Italien.. vielleicht war der deutsche Wunsch nach Frieden naiv und dumm, aber so sind wir halt.
    Gruß

    • netzband said

      Das mit dem Young-Plan stimmt teilweise, aber bitte beachten, der Boykott der deutschen Wirtschaft ab 33 (siehe Iran heute)- und daß die nötigen Konsequenzen gezogen wurden und dahinter stand das deutsche Volk: Wie Hitler die Unabhängikeit von internationaler Zinswirtschaft erreichte.
      Das muß man heute historisch untersuchen und zur Kenntnis nehmen.

  20. spöke said

    Maria Lourdes sagte
    23/06/2013 um 13:26

    Bin mal gespannt wie lange die Videos bei Youtube noch zu sehen sind? Danke für Deine Mitarbeit Kurzer!

    Gruss Maria Lourdes

    Die Videos die Kurzer einstellte sind schon lange auf YT zu sehen. Warum sollten sie jetzt gerade gelöscht werden.

    Anders die Beiträge die ich hier gepostet habe. Werden nach keine 12 Stunden schon entfernt.
    Sorry Maria… das hat mit Meinungsfreiheit null zu tun.

    • Das nervt mich vielleicht, ewig gleich diese Unterstellungen! Deine Kommentare kamen um 2 Uhr bzw. 2:30 rein, glaubst Du ich sitz die ganze Nacht und warte ob ein Kommentar kommt oder nicht!
      Dann guck mal – ob noch alle Videos da sind, Du Schlaumeier/in!

      Maria Lourdes

      • spöke said

        Liebe Maria

        Asche auf mein Haupt.. :-/

        Ich habe gestern Nacht nicht schlafen können und bin heute in der Früh aufgewacht und habe (neugierig wie ich bin) gleich mal geschaut was es neues in diesem Interessanten Thema gibt. Irgendwie hatte ich aber meine Postings nicht gefunden..
        Sorry nochmal ..

        An Adler..
        Sag mal du Berliner Göre…wieso schreibst du nicht mehr beim Honigmann.
        Lass dir von Maria mal meine E mail geben und kläre mich mal auf..

        Gruß

        • Aufstieg des Adlers said

          Na…ich denke mal….daß ich da die heilige Ruhe erwachender Bundesbürger nicht stören sollte!

          „Rechtanwalt“ wird nämlich nicht müde jetzt dauernd festzustellen, wie schön ruhig es jetzt auf Ernst´s Seite geworden ist und da will ich den, sowie Richter nicht weiter stören !

          Richtige lebendige Menschen stören doch da die braven Michels mit den gepflegten Vorgärten, brav gefegter Vorstraße und sorgsam treulicher Ehefrau (Natürlich hält der Friede nur solange an, bis Bundesbürgerlein seine Alte beim Zeitungskiosk im Pornoheft abgelichtet wirderentdeckt) :mrgreen:

          Ich find´die Stelle so schön, wo dann der gehörnte Ehemann seine Hütte abfackelt, kurz nachdem der seine Alte erschossen hatte :mrgreen:

          …also belassen wir es Alles soooo „schön ruhig“ – Hast Du m e h r erwartet ?

          • spöke said

            Och schiit Adler…
            Dafür gibt es hier bei lupo zu viele die an suspekte Verschwörungen bezüglich Hitler-Freimaurer und Hitler-Zionisten glauben.

            Würde mich nicht wundern wenn hier irgendwann einer Behauptet das in Argentinien die Vorhaut von Hitler gefunden wurde, weil er angeblich in den 60ern zum Judentum konvertiert ist.

            Jetzt muss ich hier auch noch regelmäßig lesen um deine meist Wertvollen Informationen zu erhaschen.

            • suspekte Verschwörungen bezüglich Hitler-Freimaurer und Hitler-Zionisten

              Das Einzige was suspekt ist – bist Du! Was schreibst denn da für einen Blödsinn!

          • @ Spöke

            Dafür kann Maria aber nun wirklich nicht, daß es immer noch Menschen gibt, die sich ihren jüdischen Adolf Hitler einfach nicht nehmen lassen wollen/ bringt die Umerziehung aber so mit sich 😉

            Kannste Dich noch an den literarischen Kleister erinnern „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ ?

            Und dann noch der 6 teiler Ende der 70er jahre, über den Holodingsbumms – sowas hinterläßt Spuren, die einfach nicht so ohne weiteres weg gehen!

            Wobei ich das nicht einfdach so ohne Weiteres von Tisch wischen möchte, da es ZU ALLEN ZEITEN massengeschmäcklerische Arschkriecher gegeben hatte, beispielsweise Diejenigen, die ab 33´den rechten Arm garnicht hoch genug bekommen hatten und ab Mai 45´meinten, da weiterzumachen, wo sie ´33 aufgehört hatten!

            Doch dafür kann der Führer nun wirklich Nichts! 😉

            ———————-

            @ Maria

            Spöke kenne ich vom Ernieblog her und er ist immer fröhlich und quitschvergnügt, wenn Du ihm ein paar schöne alte Schlager, wie frisch vom Reichssender gespielt zum akustischen Verzehr anbietest 😛

            Pass mal auf, liebe Maria : gleich fängt Spökie an zu schunkeln 😀

          • @ Maria

            Bei Tango bitte ich Dich sogar zu führen!

            Muß ich erst noch lernen…sonst wird das mehr…so´n…Tatütatatatango……und so…..

            Nö, bei Tango habe ich Nichts dagegen, wenn ich geführt werde….solange sich das auf den Tango beschränkt…..

    • @ Spöke

      Mir sind Seiten bekannt, die ebenfalls nicht genehme Äusserungen nicht nur nicht löschen, sondern garnicht erst freischalten.

      Ich vermute sehr stark bestimmte Verhärtungen in geschichtlichen Sichtweisen zu erkennen, die jedoch nur bestimmten Kräften zur weiteren Spaltung und auseinanderdiviedierung nützlich sind.

      Lies´bitte den Artikel, den ich weiter unterhalb von Anett eingestellt habe und versuche dann Annettes Artikel zu entkräften, lieber Spöke.

      Punkt für Punkt.

  21. @ Anette S

    Liebe Anette,

    Benotung des Aufsatzes: EINE GLATTE EINS!

    Super geschrieben, und vor allem sehr nachvollziehbar!

    http://brd-schwindel.org/schluss-mit-euren-elenden-verbrecherischen-luegen-ueber-adolf-hitler-ihr-luegner/

    P.S. Liebe Maria,

    kannst Du diesen text nicht auf die Seite holen ?

    Hervorragende Argumente und absolut logische Schlussfolgerungen !

    Bravo !

    • Lieber @Adler,

      warum bedankst Du Dich denn nicht direkt bei mir auf meinem Blog dafür, sondern auf Umwegen über diesen Blog hier?
      Wäre ich nicht von einem Leser darauf aufmerksam gemacht worden, hätte ich es nie erfahren 😉

      Du bist jederzeit sehr gerne willkommen bei mir und es wäre mir eine große Ehre Dich bei mir begrüßen zu dürfen!

      GruSS, Annette

    • Montefiore said

      Das ist linear gedacht.
      Britische Politik ist selten linear sondern umhüllt von tausend Winkelzügen.
      Die deutsche Logik ist gradlinig.
      Die britische, politische, aber hinterhältig.
      Und mit der deutschen Denkweise kann man diese Gedankengänge nicht leicht nachvollziehen und darum ist hier die entsprechende Vorsicht walten zu lassen.

  22. Frank H. said

    Bis weit in die 1990iger Jahre war die IG Farben Aktie ein normales Handelsgut – das heisst die Zerschlagung der einzelnen Konzernteile eine Lüge mit der alle Politiker lebten. Es offenbart also uns, dass das Netzwerk der Wall Street Gangster existiert, die BRD eine Art Corporation bis zum EU Beitritt für sie war. Heute beherrschen sie die EU nach Belieben. Und niemand kann mehr leugnen, wer sich darauf einlässt, jenseits der Gehirnwäsche der Schulbücher, dass der SU Sozialismus letztlich mit dem US Kapitalismus gekoppelt war. Deutschland und seine Nachbarstaaten waren nach 1919 ein gigantisches Experiment der inzestösen Weltherrscherfamilie. Die Nazis waren eigentlich die gewünschte Partei, die der Kreatur ein Gesicht gab. Nach 1945 ist die Welt eine andere, die christlich geprägte Geschichte Europas defacto ausgelöscht. Die EU ist Teil einer seit wenigen Jahrhunderte sich manifestierenden Neuen Welt Ordnung, die via Rosenkreuzer, Freimaurer, Illuminaten und verwandte Clubs wie Lucis Trust oder Wicka Orden in die Völker eingeflösst wurde. Nur ganz wenige Menschen dürften überhaupt in der Lage sein, dies aus der Masse zu filtern? Der Stoff ist so gewaltig das Maria Lourdes Mut zu bewundern ist.

  23. Interessant said

    http://www.veteranstoday.com/2013/06/22/a-defense-of-hitler-the-veteran/
    Article – A Defense of Hitler the Veteran?
    AH = It is a full record of service which was copied and translated from the Munich archives in 1930 by a British Army Officer. I wonder if this would qualify for post traumatic stress?

    SERVICE RECORD.

    No. 7111 Lance Corporal Adolf Hitler:

    Catholic, born at Branau, Upper Austra, on April 20th, 1889, artist-painter, of Schleissheimerstrasse 14/3, Munich, bachelor.
    Father, Alois Hitler, late Inspector of Customs at Linz, Austria.
    Mother, Klara Poelzl, both Catholics, both deceased.

    Hospital Record:

    Oct. 9th to Dec. 1st, 1916. Prussian Red Cross Hospital, Beelitz, wounded by shell splinter in left thigh.
    Oct. 15th to Oct. 16th, 1918. Bavarian Field Hospital No 53, Oudenarde, gas poisoning.
    Oct. 21st to Nov. 19th, 1918. Prussian Reserve Hospital, Pasewalk, gas poisoning.

    Leave of Absence:

    Sept. 30th to Oct. 17th, 1917. Home leave.
    Aug. 23rd to Aug. 30th, 1918. Duty to Nurnberg.
    Sept. 10th to Sept. 27th, 1918. Home leave.

    Service Record:

    Aug. 16th, 1914. Enlisted as a volunteer in the 6th Company of the 1st Battalion of the 2nd Bavarian Infantry Regiment. (Elizabeth Barracks).
    Sept. 1st, 1914. Transferred to the 1st Company of Bavarian Reserve Infantry Regiment No 16. (Liszt Regiment).
    Oct. 21st, 1914. Transferred to Field Service.
    Nov. 1st, 1914. Appointed Lance Corporal.
    Nov. 9th, 1914. Appointed to Company Headquarters Staff of 1st Company Bavarian Reserve Infantry Regiment No 16.
    Oct. 27th, 1915. Transferred to the 3rd Company B.R.I.R. No 16.
    Oct. 5th, 1916. Wounded at La Bargue and transferred to hospital.
    Dec. 3rd, 1916. Left hospital, detailed to the 4th Company of the 1st Substitute Battalion of the 2nd B.R.I.R.
    Mar. 5th, 1917. Field service with 3rd Company of B.R.I.R. No 16.
    Oct. 15th, 1918. Transferred to hospital with gas poisoning, from La Montagne.
    Nov. 21st, 1918. Left hospital, detailed to the 7th Company of 1st Substitute Battalion of the 2nd B.R.I.R.
    May. 10th, 1919. Detailed to the 7th Demobilization Company of the 2nd B.R.I.R.
    Mar. 31st, 1920. Demobilized.

    Decorations and Mentions:

    Dec. 2nd, 1914. Awarded Iron Cross 2nd Class.
    Sept. 17th, 1917. Awarded Bavarian Military Medal, 3rd Class with bar.
    May. 9th, 1918. Cited in orders for distinguished conduct in the field.
    May. 18th, 1918. Cited in orders for distinguished conduct in the field.
    Aug. 4th, 1918. Awarded Iron Cross, 1st Class.
    Aug. 25th, 1918. Cited in orders for distinguished conduct in the field.

    Battles, 1914:

    Oct. 29th, Yser battle.
    Oct. 30th to Nov. 24th Ypres battles.
    Nov. 25th to Dec. 13th. Front line trenches in Flanders.
    Dec. 14th to Dec. 24th. December battles in French Flanders.

    Battles, 1915:

    Dec. 25th, 1914 to Mar. 9th. Front line trenches in French Flanders.
    Mar. 10th to Mar. 14th. Third battle on Neuve Chapelle.
    Mar. 15th to May 8th. Front line trenches in French Flanders.
    May 9th to July 23rd. Battles of La Bassee and Arras.
    July 24th to Sept. 24th. Front in French Flanders.

    Battles, 1916:

    Oct. 14th, 1915, to Feb. 29th. Front in French Flanders.
    Mar. 1st to June 23rd. Front in French Flanders and Artois.
    June 24th to July 7th. Reconnaissance and demonstration battles of the 6th Army in connection with the Somme battle.
    July 8th to July 18th. Front in French Flanders.
    July 19th to July 20th. Battle of Fromelles.
    July 21st to Sept. 25th. Front in French Flanders.
    Sept. 16th to Oct. 5th. Somme battle.

    Battles, 1917:

    Mar. 5th to April 26th. Front in French Flanders.
    April 27th to May 20th. Spring battles of Arras.
    May 21st to June 24th. Front in Artois.
    June 25th to July 21st. Flanders battle, first part.
    July 22nd to Aug. 3rd. Flanders battle, second part.
    Aug. 4th to Sept. 30th. Front in Alsace-Lorraine.
    Oct. 17th to Nov. 2nd. Rearguard action near Ailette.

    Battles, 1918:

    Nov. 3rd, 1917 to Mar. 25th. Front north of Ailette.
    Mar. 26th to April 6th. March offensive in France.
    April 7th to April 24th. Battle of Montdidier.
    April 28th to May 26th. Front north of Ailette.
    May 27th to June 13th. Battles of Soissons and Rheims.
    June 14th to June 30th. Front between Oise and Marne.
    July 5th to July 14th. Front between the Oise and the Marne.
    July 15th to July 17th. Attacks on Marne and Champagne.
    July 18th to July 25th. Defense battle between Soissons and Rheims.
    July 26th to July 29th. Rearguard action between the Marne and Vosle.
    Aug. 21st to Aug 23rd. Battles at Monchy and Bapaume.
    Aug. 28th to Oct. 15th. Rearguard action in Flanders.

    Special duties:
    Battalion bicyclist.

    Conduct:
    Very Good.

    Punishments:
    Nil.

    Demobilized:
    March 31st, 1920, with no claims outstanding against the state.

  24. henry said

    …vielleicht gibt dieses Werk Aufklärung:
    (Kriegstagebuch
    des Oberkommandos der Wehrmacht
    (Wehrmachtführungsstab)

    1940-1945

    Geführt von Helmuth Greinert und
    Percy Ernst Schramm)
    – sehr Umfangreich-über 6000 Seiten !
    ——————————————————-
    ps.: zur Finanzierung A.H:
    …Mag schon sein das ER Gelder von den INTERNATIONALISTEN genommen hat – aber vielleicht hat er NIE vorgehabt die GELDER auch zurückzuzahlen, bzw. dafür ZINSEN zu bezahlen – das wäre doch ein triftiger GRUND das ER sich den HASS der INTERNATIONALISTEN zuzog…
    den wie sagte schon der der alte Rothschild, : „Wer mer nemmt mei Geld, nemmt mir mei Ehr‘!“
    …war nur so ein Gedanke von mir…

    mfg.

  25. Schade! Einfach nur Schade! SO UNENDLICH SCHADE, daß Erich Fromm nicht mehr lebt!

    Obgleich das folgende Gespräch aus dem jahre 1975 stammt und Fromm sich sogar noch auf Aussagen von Rauschning bezieht – h e u t e würde Erich Fromm vermutlich dasselbe gespräch anters beantworten, als 1975 !

    H e u t e hätte ich ihm gerne auf seine Antworten meine ganz eigenen entgegen gesetzt!

    Also dann: wer es aushalten kann von 100% allierten Propaganda den Überblick zu behalten, kann sich gerne durch diese knappe Stunde quälen!

    Nun gut: 1975 glaubten auch noch Millionen an den „Goldenen Westen“…..jaja…lang ist´s her……

    …und Erich Fromm erzählte was von Adolf Hitler….nun dann:

    • spöke said

      Dem Rauschning hätte ich kein Wort geglaubt..:-)
      (wer bei Tischgesprächen Lügt, dem glaubt man nicht)

      Naja ein Fromm,.. jeder hat nun mal seine eigene Meinung über den Chef. Obwohl ich ihm in einigen Punkten Recht gebe.

      • @ Spöke

        Die Jungs, welche die Tischgespräche aufzeichneten waren Georg Heim und Henry Picker.

        Das Buch von Picker habe ich. Sehr empfehlenswerter Lesestoff

        Ich scanne Dir das Buch ein….und jeden Tag schicke ich Dir eine Seite per E-Post :mrgreen:

        • Krasarang said

          Adolf Hitler über Churchill (1942):

          „Schade, daß man wegen einem besoffenen Kerl Krieg führen muß.“
          Hitlers Tischgespräche im Führerhauptquartier von Henry Picker (ISBN 3 548 26509 X) Seite 177

    • Skeptiker said

      @Aufstieg Des Adlers

      Die „Frankfurter Schule“ und ihre zersetzenden
      Auswirkungen

      Erich Fromm wurde am 23. März 1900 in Frankfurt als einziges Kind orthodoxer jüdischer Eltern geboren.
      Deutschland erlebte zwar 1945 eine totale Niederlage, doch die völlige Veränderung der Gesellschaft trat erst mehr als 20 Jahre später ein. Der Aufstand der 68er und die ihnen nahestehende linksliberale Koalition unter Willy Brandt in den siebziger Jahren verursachten den großen geistigen Bruch und führten die Umerziehung der Siegermächte zum Ziele.

      Die geistigen Ziehväter der rebellierenden Studenten wie der Neuen Linken waren damals die Angehörigen der „Frankfurter Schule“, die in den Nachkriegsjahren aus den USA an den Main zurückgekehrt waren und wie vor 1933 unter der Leitung von Max Horkheimer im Institut für Sozialforschung große Wirksamkeit entfalteten, nun von den Besatzungsmächten weitesgehend gefördert. Neben Horkheimer waren es vor allem Theodor Adorno-Wiesengrund, Erich Fromm und Herbert Marcuse, später Alexander Mitscherlich und Jürgen Habermas sowie Wolfgang Abendroth und Ernst Bloch, die der jungen Generation die Parolen zum Gang auf die Barrikaden gaben. Mit der während der dreißiger Jahre und dann im Zweiten Weltkrieg von den Genannten in den USA entwickelten Kritischen Theorie, einer Verbindung von Marxismus und Psychoanalyse, verwirrten sie die jungen Geister, trennten sie von der deutschen Tradition ab und hetzten die Jüngeren gegen die angeblich „ewiggestrigen“ Älteren. Ein Kulturbruch entstand, der sich bis heute auswirkt. Mann kann die Gegenwart nicht verstehen, wenn man den Einfluß der „Frankfurter Schule“ nicht kennt.

      Max Horkheimer wurde am 14. Februar 1895 in Stuttgart als einziger Sohn eines reichen jüdischen Textil- fabrikanten geboren.

      Theodor W. Adorno wurde am 11. September 1903 in Frankfurt als einziges Kind des zum Protestantismus übergetretenen, früher jüdischen Weingroßhändlers Wiesengrund geboren und evangelisch getauft.

      Erich Fromm wurde am 23. März 1900 in Frankfurt als einziges Kind orthodoxer jüdischer Eltern geboren.

      Herbert Marcuse wurde am 19. Juli 1898 in Berlin als Sohn wohlhabender jüdischer Eltern geboren.

      Ernst Bloch wurde am 8. Juli 1885 als Sohn jüdischer Eltern in Ludwigshafen geboren.

      http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/Frankf/Frank.htm

      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Adolf Hitler als Maler und Künstler in HD

      P.S. @Adler, was stellst Du hier für Sendungen rein?

      Das meine ich mit Humor, Gruß Skeptiker

  26. Wilhelmderzweite said

    Zum Verständnis der Zusammenhänge die zum Krieg führten unerlässlich:

    WOFÜR KÄMPFEN WIR?
    Erbitterter Kampf ums Dasein

    Farbumschlag, einmalige Bebilderung zur Untermauerung der Fakten mit Faksimiles. Original-Nachdruck (lateinische Schrift), damals herausgegeben vom Personal-Amt des Heeres, Januar 1944. 210 Seiten

    bei concept-veritas.com oder im NSL-Archiv (->google.at wer es noch nicht kennen sollte).

    Bolschewismus und Kapitalismus sind zwei Kampfstrategien des Judentums, das sich die Weltherrschaft auf die Fahne geschrieben hat. England, USA und Russland waren damals schon in deren Hand und sind es heute immer noch. Mit der deutschen Weltanschauung und dem deutschen Charakter sind solche Systeme nicht kompatibel.

  27. hartmut said

    Wenn den Juden vorgeworfen wird, sie hätten praktisch ihre eigenen rassistischen Gesetze, die keine Vermischung des Blutes dulden, letztlich den Deutschen untergeschoben um das deutsche Monster noch monströser erscheinen zu lassen, warum bestätigen die national denkenden Deutschen ihren Rassismus dann aber immer wieder heutzutage aufs neue, indem sie permanent die Vermischung unseres Blutes mit anderen Völkern befürchten? Sollte der Rassismus einer der Eigenschaften sein, der uns Deutsche so sehr mit den Juden verbindet?

    • felixaustria03 said

      Ich glaube daß bei Ihnen ein starker Webfehler vorliegt!

      • hartmut said

        Ein world wide webfehler?

        • felixaustria03 said

          Nein,eine kognitive insuffizienz, die nur durch langwierige Psychotherapie und neuroleptischer Zusatzmedikation kuriert werden kann. Zunächst muß der Therapeut die Einsichtsfähigkeit des Patienten wiederherstellen.
          Gegen ein Sitzungshonorar von 180 Euro pro Dreiviertelstunde bin ich gerne bereit zu helfen.

          • hartmut said

            Bei den Preisen haben wir es hier wohl mit einem Vertreter der Hochfinanz zu tun? Die Wahrheit über meine Vorfahren ist bestimmt auch außerhalb von Vermarktungs zu erfahren. Langer Vorgang, keine Antwort.

    • Skeptiker said

      @Hartmut

      Gute Frage:

      Die Judenstern-Lüge

      Diese Gedenktafel prangt heute in Berlin-Charlottenburg, Meinekestrasse 10, und erinnert an das jüdische Palästina-Amt, das dort bis Ende 1941 tätig war. Im jüdischen Palästina-Amt organisierte die “Jewish Agency” federführend mit 30 weiteren zionistischen Organisationen die Auswanderung der Juden. Also jene Organisation, die seit fast 60 Jahren Holocaust-Betrugsgelder organisiert, arrangierte damals von der Reichshauptstadt aus bis Ende 1941 die Auswanderung der Juden. Zu diesem Zeitpunkt soll aber die Vernichtung der Juden bereits angelaufen sein. Das beweist: Es gab keinen Ausrottungsplan, sondern einen Auswanderungsplan.In der westlichen Welt müssen alle Menschen glauben, ohne dafür jemals einen nachprüfbaren Beweis gezeigt bekommen zu haben, dass während der Amtszeit von Reichskanzler Adolf Hitler sechs Millionen Juden planmäßig ermordet worden seien. Und zwar in dafür erbauten Todesfabriken mit Gaskammern. Niemand darf diese phantastische Geschichte hinterfragen, forensische Beweise für diese Erzählung wurden nie erbracht. Alleine die revisionistischen Wissenschaftler haben Gutachten eingeholt, die allerdings zu ganz anderen Ergebnissen kommen, weshalb sie verboten sind und bei Veröffentlichung mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft werden.
      Vor den Gerichten, vor allem in der BRD und Österreich, darf dahingehend kein Beweisantrag gestellt werden. Jedes Beweisangebot zu diesem Komplex wird als neue “Leugnung” abgeurteilt. Das Beweisverbot wird damit begründet, dass die Juden-Erzählung durch die vielen Erzähler bewiesen sei, und wegen der Einmaligkeit dieser Erzählung sollte nichts mehr neu erörtert werden müssen.
      Wenn dann bemerkt wird, dass “sechs Millionen” Tote im Zweiten Weltkrieg für wahr nichts Einmaliges darstellten, da alleine 15 Millionen Deutsche planmäßig von den “Befreiern” ermordet wurden, erhält man vom System die Antwort: “Einmalig war der Judenmord deshalb, weil die Ausrottung eines ganzen Volkes geplant war.”
      Diese Aussage stellt eine der gewaltigsten Lügen zur Unterdrückung der Wahrheit dar, die je zur Zerstörung des deutschen Volkes angewandt wurden. Tatsache ist nämlich: Es gab keinen Ausrottungsplan für Juden, sondern nur einen Auswanderungsplan. Heute prangt eine Erinnerungstafel am Haus Meinekestraße 10 (enthüllt 1986) in Berlin-Charlottenburg, die an die Arbeit des Palästina-Amtes dort erinnert. Das Palästina-Amt wurde bis Ende 1941 in der Meinekestrasse 10 von etwa 30 zionistischen Organisationen betrieben. Das Amt organisierte die Auswanderung der Juden nach Palästina. Da dieses jüdische Amt bis Ende 1941 mit der Auswanderung der Juden beschäftig war, fragt man sich, wie das mit der Holocaus-Erzählung zusammenpassen soll, da die “Vernichtung” zu diesem Zeitpunkt angeblich schon angelaufen war. Geschlossen wurde das Amt, weil eine Auswanderung nicht mehr möglich war, durch die englischen Blockaden. Unterstellt man, dass Juden ermordet wurden, dann waren das Kriegsgeschehnisse, aber keine einmaligen Mordtaten im Rahmen eines Ausrottungsplans.
      Genauso gewaltig wie die Lüge vom Ausrottungsplan der Juden, ist die Lüge, die Reichsregierung hätte die Idee gehabt, die Juden durch einen auf die Kleidung aufgenähten Davidstern kenntlich zu machen. Es waren wiederum die jüdischen Organisationen, die das Tragen des gelben Sterns von Hitler verlangten. Lesen Sie dazu die Enthüllungen aus dem Großen Wendig:

      Hier alles.
      http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/

      =>
      Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
      Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
      Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.
      Bertolt Brecht (1898-1956)

      Gruß Skeptiker

      • hartmut said

        Danke für die ausführliche Antwort! Dennoch möchte ich anmerken, das dies wenig mit meiner Frage zu tun hat.

        • felixaustria03 said

          Zunächst erstmal mußt Du dich für diese Geschichtslektion, wie sie an den Lehrkanzeln f. Neue Geschichte nicht dargeboten wird, sehr herzlich bedanken! (Die Lehrer f. neue geschichte sind nämlich Lehrer der Siegermächte-geschichte, und glänzen vor allem durch chronische „Weglasserritis“, eine seit 1945 ausgebrochene geisitige Erkrankung, die nicht einmal ansatzweise therapiert werden darf, also fast alle Absolventen solcher Lehrstühle
          (Ausnahmen gibt es hin und wieder) verlassen mit einem solchen kognitiven Defizit, ähnlich wie bei Dir, die Universität.
          Dann hat es aber schon mit Deinem Thema zu tun, weil durch die gnadenlose Umerziehung vor allem der Amerikaner nach 1945 die Deutschen so psychisch krank gemacht wurden, daß sie in eine unheilvolle Schuldneurose getrieben wurden, bei Dir hier im Thema die Neurose, „wir deutsche hätten etwas gegen Vermischung“!
          Natürlich hsind wir in Jahrhunderten durchmischt und durchraßt, wie sich ein gewisser Stoiber mal ausgedrückt hat, sofort mußte er sich bei der Orwellschen Gedankenpolizei dafür entschuldigen. Du wirst doch nicht im Ernst anhehmen dürfen, unsere Vorbehalte gegen integrationsfeindliche und/oder integrationsunfähige, unser Niveau (siehe Sarazzin)
          herabmindernde muslimische „Einfach-Menschen“ ohne Bildung habe etwas mit Abneigung gegen Vermischung zu tun?
          Die Ablehnung solcher Millionen von Menschen zu uns Deutschen oder Franzosen oder Engländern ist reiner Selbstschutz, aber natürlich dürfen wir Deutsche wegen der stattgefundenen Umerziehung und der Impfung mit der Schuldneurose diese Ablehnung nicht postulieren, weil wir sonst „Rechte“ oder „Nazis“ sind!
          Dieser sublimen Lüge bist Du leider aufgesessen, erkenne es und äußere solchen Unsinn nicht mehr!

          • hartmut said

            Ich kann kaum einen Unterschied zwischen dir und der „Orwellschen Gedankenpolizei“ erkennen. Genau wie jene versuchst jeden möglichen Abweichler von deiner Wahrheit, sogleich auszusondern und aufgrund von Vorurteilen in eine bestimmte(unterbelichtete, un-oder falschgebildete) Ecke zu drücken. Als sei es verboten eine kritische Frage zu stellen.

            Diesen Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
            „Du wirst doch nicht im Ernst anhehmen dürfen, unsere Vorbehalte gegen integrationsfeindliche und/oder integrationsunfähige, unser Niveau (siehe Sarazzin)
            herabmindernde muslimische “Einfach-Menschen” ohne Bildung habe etwas mit Abneigung gegen Vermischung zu tun?“

            Doch, genau das darf ich annehmen dürfen. Weil es offensichtlich als Angriff auf die Reinheit der Deutschen gewertet wird. Integrationsfeindlich, integrationsunfähig, unter unserem Niveau und „Einfach-Menschen“. Mit diesem, deinem Unsinn, kann man keine Menschen dazu gewinnen. Wenn wir Deutschen nicht das sind was uns die Geschichtsbücher lehren, dann haben wir das Recht zu mehr Selbstvertrauen und müssen uns nicht hinter bösen Muslimen verstecken.

        • felixaustria03 said

          Du bist selten … T… ! Habe doch geschrieben, daß wir durchmischt und durchraßt sind, dagegen haben die Mehrheit der deutschen natürlich nichts, wenn das ergebnis so iit wie beispielsweise die hugenotten oder Franz. Blutrevolution-geschädigte, die sich hier integriert haben und höchstens noch durch ihre Namen auf ihre herkunft hinweisen. Aber, und das kann natürlich ein Schuldneurotiker der an die von den Siegern geschriebenen geschichtsbücher glaubt, nicht eingestehen, die Millionen zählende Schar der einfachen menschen aus dem antaolischen hochland, die ja selbst in Istanbul von ihren landsleuten nicht wohlgelitten sind, die noch in archaischen zeiten leben, müssen wir garnicht aufnehmen, auch nicht wenn „wir“ an 6 Mio. Ermordeten „mitschuldig“ sind! mensch, wie kann man nur so krank sein wie Du im Denken!
          Kein noch so abscheulicher Völkermord kann die deutschen von heute dazu zwingen, diese integrationsunwillige und -unfähige Masse hier aufzunehmen!

  28. felixaustria03 said

    Gratuliere, Skeptiker, eine hervorragend angemessene Antwort an den Ungläubigen Hartmut!
    EIn volltreffer, der sitzt! Danke!

  29. Klaus Schreiber said

    Gery Frederick, Sie sind ein Desinformant.
    Wer ist in Deutschland verheimlichter JUDE und sehr oft zionistischer, deutschfeindlicher, obwohl er sich nach außen gern als biederer, leutseliger, frommer oder gutmenschlicher ahnungsloser Urdeutscher ausgibt? Ant-wort:

    1) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie UND ihre Angestellten sind jüdisch und zwar zionistisch, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regi-onale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Un-terverlagen anderen Namens), Zeitungen, Zeitschriften, Werbebranche, Bibliotheks-leiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Regisseure, Webseitenerstellungsfirmen, Twit-ter, Facebook, Google, Amazon, Microsoft, Filmindustrie, Filmverleih, (Un)kulturbetrieb. Also alles, was mit Information, Geschichtsschreibung und -deutung zu tun hat, ist in Wirklichkeit jüdisch-zionistische Lüge, Fälschung und Ma-nipulation am deutschen Volk. Der Jude lebt von der Lüge und stirbt an der Wahr-heit.

    2) Beamtentum und Beamtenpensionäre ALLER Bereiche (z.B. Justiz, Polizei, Fi-nanzämter, Geistliche aller Konfessionen (Geistliche sind ebenfalls verbeamtet) Sta-tistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch jüdisch gefälscht wird zum Schaden und zur Täuschung des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landkreisverwaltung bis Kommunal-verwaltung, Zentralbank, Landesbanken, Schulleiter und Lehrerschaft und Schul-personal aller Schularten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte) , Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirtschaftsämter und sonstige Beamte und Beamtenpensionäre aller Behörden und Ämter und Verwal-tungen), öffentlich Bedienstete. Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem En-de des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an Juden vergeben. Deutsche wurden davon ausgeschlossen (außer Behinder-te). So abgesichert war es für das Judentum leicht, alle Schlüsselstellen zu infiltrie-ren.

    3) Alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ih-re schein„christlichen“ Anhänger, die sich um sie scharen), und zwar ALLER Kon-fessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben Wölfe im Schafspelz (falls eine jüdische Tarnung auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen Wechsel dorthin, als neuen Unterschlupf). Die scheinbar konkurrieren-den „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, freikirch-lich, sowie alle anderen scheinbar separaten Abspaltungen (ebenso wie die islami-schen Moscheen), sind allesamt verheimlicht jüdische Organisationen, sie dienen alle nur zur jüdisch-zionistischen Täuschung, Beeinflussung und zum Seelenmord der leichtgläubigen Echtdeutschen (und Araber). Das gilt auch für Adventisten, Me-thodisten, Baptisten, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landeskirchli-che Gemeinschaften, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, alle Pfarrer, Pastoren, Pries-ter, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Vikare, Bischöfe, Kardinäle, Missionare, musli-mische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirchlich-klösterlichen Wür-denträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Samariter, Malteser, Opus Dei, Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanni-ter, Zisterzienser, Taizé, und wie immer sie sich nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als „Christen“, „Helfer“, „tolerant“ bezeichnen (Bibelkreise, Betkreise, Kirchen-chöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christli-che Pfadfinder, Frauenfrühstücke, „Helfer“- und „Freundes“kreise. Mitarbeiter kirch-licher Organisationen wie Diakonie und Caritas, Misereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen aus zionistischen, deutschfeindlichen Ju-den. Die Kirchen und Klöster und Freikirchen sind der Kern des deutschtodfeindli-chen Zionismus, neben den Freimaurern.

    4) Hochadel und mittlerer und einfacher Adel (Königshäuser wie britisches Königs-haus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königs-haus, , spanisches Königshaus usw.), Herzogtum Luxemburg, Fürstenhäuser, von Weizsäcker, Graf Lambsdorf, von Guttenberg, usw. Mit seltensten Ausnahmen:
    (Fürst Otto von Bismarck, Kaiser Wilhelm II, russischer Zar waren KEINE Juden und keine Zionisten.

    5) Banker, Versicherungsvertreter und angestellte (an erster Stelle Allianz und Dek-ra), Finanzdienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steu-erberater, Unternehmensberater, Finanzberater, Notare, Gutachter, Sachverständi-ge) UND deren Personal

    6) Verheimlichte Ostjuden waren bereits in den 1890er-Jahren eingesickert, hatten Gelder bekommen, um Schlüsselwirtschaftszweige zu übernehmen (Baugeschäfte, Holz- und Kohlehandel, Viehhandel, Saatguthandel, Sägewerke, Kiesgruben, Und auch unmittelbar nach dem II. Weltkrieg bekamen verheimlichte Ostjuden Geld, um sich selbstständig zumachen machen mit Industriebetrieben, Handwerksbetrieben, Groß- und Einzelhandelsgeschäften (Lebensmittel, Metzgereien, Bäckereien, Haushaltswaren, Textilien. So war bereits damals , 1945, wie vor 1933, und bis heute, das kleine, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum in verheimlicht jüdischen und jüdisch-zionistischen Händen (egal welcher Branche, auch Industrie, Großhandel und Einzelhandel, Handwerksmeisterbetriebe (auch Metzgereien, Bäckereien, Lebensmittelgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Heizungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Kiesgruben, die Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt haben), der gesamte Einzelhandel und Großhandel und Zwischenhandel, auch ebay, Bay-wa, Elektronikmärkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen u.v.a.m. Auf-käufer von Haushaltsauflösungen und Büchern und Militaria (um heute noch Bücher verschwinden zu lassen vor dem deutschen Volk, und um heute noch Geschichte zu fälschen). Diese verheimlicht jüdischen Firmen stellen seit 70 Jahren stark bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und zu wesentlich schlechteren Konditionen, und nur wenn kein Jude momentan verfügbar ist.

    7) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden überwiegend aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben. Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und Parteigenossen Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Juden und Juden, egal welche Partei wir wählen( außer vielleicht die völkischen, nationalen Parteien, aber diese sind ständig Ziel von Unterwanderung durch zionistische Geheimdienst- und Feindagenten). Deshalb weg vom jüdisch uns aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persönlich haftba-rer, bewährter Vertrauensleute als Führer (weiter unten mehr).

    8) Ärzteschaft (auch zugewanderte) aller Fachrichtungen, Apothekerschaft, Psycho-logen, Psychiater, Bestatter, Friedhofsgärtner, Grabsteinfirmen, Heilpraktiker, Kran-kenkassenangestellte, Kindergärtnerinnen, Krankenschwestern und -pfleger, Alten-pfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Krankenhauspersonal, Augen-optiker, Sanitärfachhandel, Hörgeräteakustiker u.ä.

    9) Funktionäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handels-kammern, Sozialverbänden, Nichtregierungsorganisationen.

    10) Bauernschaft, Teichbauern, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Holz-handel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Manche Ju-den (wie der aktuelle Zentralrat der Juden Schuster) weisen darauf hin, dass sie ihre Vorfahren 400 Jahre zurückverfolgen können: Auch deren Besitz stammt aus jüdi-schem Raub, nämlich durch den jüdisch-klösterlich-kirchchlich-freimaurerisch einge-fädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % der deutschen Volkes ab-geschlachtet wurde, damit sich JudenGrund und Boden und fertig aufgebaute Ge-höfte, Teichwirtschaften, Sägemühlen, Bergwerke, Kiesgruben usw. rauben konn-ten.

    11) Gastwirte, Restaurantbesitzer, Hoteleigentümer, Eigentümer von Hotels, Disko-theken, Tankstellen, Tabak-, Schreibwaren-, Zeitungs- und Zeitschriftenläden und -kioske, Bistros, BIO-Läden, Gasthöfe, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Taver-nen, Eigentümer von deutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawi-schen, italienischen Restaurants und Imbissen, von Cafés, Obst- und Gemüsege-schäften sowie Lebensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons.

    12) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaf-ten, Veteranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichts-vereinen, Heimatvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Landjugend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenverei-nen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln je-doch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die Alleindiktatur des Ju-dentums in Deutschland und für die Alleinherrschaft des Judentums über die ge-samte Erde.

    13) 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und Gemeinderäte und Stadträte und Kreisräte, egal welcher Partei oder auch ohne Parteizugehörigkeit

    14) ganze Kanzleien von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Un-ternehmensberatern, Notaren, Finanzberatern, Sachverständigen, Gutachtern, Im-mobilienmaklern u.ä.

    15) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ost-block, aus Serbien und Bosnien und anderen Ländern sind Millionen verheimlichte Juden, den auch unter den Muslimen und Asiaten sind Juden, die sich zwar Jugos-lawen, Russen, Polen Chinesen, Türken usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. den jüdische Weltalleinherrschaftsanspruch, unterstützen.

    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. arabische, palästinensische, libysche, iranische, irakische) sind unsere deutschen Freunde und Verbündeten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie nicht nach Deutschland kommen, sondern in ihren Heimat-ländern gegen die zionistischen Raubbesatzer kämpfen. In den jüdischen Massen-medien werden sie zu Unrecht als Terroristen dargestellt, obwohl sie Freiheitskämp-fer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung sind.

    16) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeutschen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern Ostjuden aus Ostpreußen (viele Orte der deutschen Ostgaue hatten mehr als 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits um 1890 eingedrun-gen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Gali-zien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ost-gauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Bo-den an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten und Militärs bestialisch abgeschlachtet (siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Hooton, Nizer, Kaufmann, Jagoda und anderen Juden). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Pas-sagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als Flüchtlinge und Vertriebene ausga-ben und, zusammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 14) genannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deut-sche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüssel-stellen. Bis heute halten sie und ihre Nachkommen die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Jude integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integ-riert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die Weltalleinherrschaft des Judentums auf der Erde, unter Ausmerzung der weißen germanischblütigen Völker ( insbes. des deutschen Volkes).

    Die weißen germanischstämmigen Völker waren die einzigen, die sich immer wieder befreien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen und zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“).

    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrungen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Einschmeicheln, Bestechung, Intrigen, Manipulation, Vernichtung der vorhandenen arteigenen Naturreligion des germanischen bzw. deutschen Vol-kes durch die jüdisch erfundenen Religionen und durch die kirchlich-klösterliche Ent-waffnung (liebet eure Feinde) und Beeinflussung bis hin zu Seelenmord, und Beste-chung von gewählten Vertrauensleuten an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden von sich abhängig oder hörig zu machen. Durch Spalten und Entzweien bauen Juden Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergra-ben den Zusammenhalt und die Wehrhaftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten sich anzueignen. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, wurde aber immer wieder wehrhaft zurückgedrängt. Die jüdische Infiltra-tion setzt sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich. Die Juden wurden aber letztlich doch immer wi-wieder als die Urheber entlarvt und aus Deutschland vertrieben, kamen jedoch im-mer wieder unter falschen Identitäten, neuen Tarnungen und mit listigen Trickserei-en herein. Auch in den 1890er Jahren kamen Ostjuden in Massen nach Deutsch-land. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch umstürzleri-sche, betrügerische und kriminelle Machenschaften gegen das angestammte russi-sche Wirtsvolk aufgefallen waren, so dass sie der Zar auswies. Deshalb wurde auch die gesamte Zarenfamilie jüdisch ermordet.

    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ostjuden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II sah die Gefahr nicht wie Reichskanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichskanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionis-mus = politisch aktives deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei harmlos klingenden Bünden getarnt, wie Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaf-ten, Orden und Bünden).

    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 dafür gesorgt, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüs-selstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.“

    Nach Fürst Otto von Bismarcks erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unterwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen worden waren) und von sephardischen Juden, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpres-se – in Wirklichkeit waren es (jüdische) Kriege gegen das gesamte Deutsche Volk.

    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heimtückische Arten: durch zionistisch geschändete Ge-setze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtssprechung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unterneh-mengründung und -förderung. Täuschung und Manipulation des echtdeutschen Vol-kes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille danach, kostenlos auf Kranken-schein, Abwertung der Mutterschaft, Kitas ab Säuglingsalter, Biowaffen wie chemtrails, Haarp, ELF-Wellen, Bestrahlung, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering, Wettermanipulation, Zwangs-Anglisierung, Verschleierung von Verbre-chen gegen das deutsche Volk durch Vermeidung einer klaren deutschen Sprache und stattdessen Doppelsprech (Krieg = Friedensmission usw.) und durch Zwangs-anglisierung und deren Abkürzungen statt die Dinge mit klaren und aussagefähigen deutschen Namen zu benennen, Saatgutmonopolisierung, höchstkriminelle geheime Privatisierungen des deutschen Volkseigentums der Grundversorgungseinrichtun-gen wie Wasserprivatisierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenprivatisierung, Fernsehen und Rundfunkprivatisierung, Zusammenfas-sung von Dutzenden von Krankenhäusern, Kasernen, Bildungseinrichtungen und Privatisierung ganzer Krankenhausketten, Autobahnen, Eisenbahnnetze u.v.a.m. zugunsten von Juden die sich als Deutsche ausgeben, Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt seit 70 Jahren, und nun durch Überflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen von Juden und dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarot-zern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten, Söldnern in Zivil, doch im Geheimdienst des Judentums (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs) gegen das deutsche Volk.

    17) Außerhalb Deutschlands sind jüdisch-zionistische Organisationen: Weltbank, IWF, EU, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), UN bzw. UNO samt allen globalen und EU-Unterorganisationen, die übrigens als Tarnorganisatio-nen für Terror und Unruhestiftung zur Destabilisierung anderer Länder dienen (U-nesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Paypal, Microsoft, globale Nichtregierungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisa-tionen, die allein zionistischen bösartigen Absichten dienen, u.v.a.m.

    Ausnahmen gibt es, aber es ist selten, dass in oben genannten Bereichen 1) bis 16) ein Echtdeutscher zu finden ist. Es sind fast alles Juden.

    All diese Juden haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche aus-geben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln.

    Lösung:
    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maulkorberlaß § 130. Ende mit Denk- und Sprechtabus. Freigabe aller geheim un-terdrückten Bücher der Revisionisten. Ende mit Denkverbot und Schuldeinhämme-rung ab Kindergarten. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten Wahrheits-finder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zen-sur der letzten 70 Jahre von Millionen von Buchtiteln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unabhängige Wissen-schaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und allein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die an-gebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staatsrechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaub-würdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend , die Umstände prüfend unter denen Zeugenaussagen entstanden, 50 Jahre unter strengstem Verschluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heimlich, still und leise auf jüdisch-zionistisch unterdrückt, die Wissenschaftler meist heimlich, still und leise inhaftiert, ruiniert, nicht selten so-gar ermordet worden. Ihre 35.000 Bücher z.B. hier zu finden:

    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm

    Lest vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und seht euch die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lest die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf.

    Lest nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchliche Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unter-drückt wurden und werden von Kirchen- und Klöster- und anderen Zionisten. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land, und über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völkermorde am deutschen Volk, über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur erfahren.

    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-feimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Ge-schichtslügen -fälschungen über die Hitlerzeit auf den Tisch!!! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdi-schen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Ger-manen, auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaure-risch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buch-titeln mit Wahrheit auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deutsche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt ha-ben.

    3) Absetzung der zionistischen Besatzerregierung, der zionistischen Besatzerme-dien, der Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellungen und obrig-keitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdischen Parteiensystems.

    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germa-nischblütige, bewährte persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das ger-manische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heimtücken, Fälschun-gen, Gemeinheiten, Täuschungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistig-keiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deutsche Volk bestens Bescheid wissen und eine Wie-derholung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemen-te, in Regie der Freimaurerlogen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.

    4) Bestrafung der Täter, Mittäter, Verschleierer und Mitprofiteure, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.

    5) Aufklärung über die mind. 8000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germa-nen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unserem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche erkennen in den klugen, schöpferischen, idealistischen Denkern und Tat-menschen der eigenen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesinnt handeln im Sinne des eigenen Volkes, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tu-genden (schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Wahrheitsliebe, Vernunft, Tatkraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bildung, Geschicklichkeit, Eh-re, Treue, Gefährtschaft, Kameradschaft, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende überlieferten Sprache, Musik, Tanz, Brauchtum, zu Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung oh-ne dass Gesetze dafür notwendig wären, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde im eigenen Land und von außen, u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in den Kindern und im Kinderreichtum, in der Ehe und Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ah-nen, im Zusammenhalt von Familie, Sippe und Volk der eigenen Rasse.

  30. […] “Eine Schar dümmster Ignoranten, die auf die Menschheit losgelassen wurde” « lupo cattivo – … said […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: