Related Articles

97 Comments

  1. Pingback: alles genau so geplant | inge09

  2. Pingback: Protokolle der Weisen von Zion: Es wurde alles vorhergesagt und steht in den Protokollen « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft – Andreas Große

  3. Pingback: Das offizielle Protokoll des ersten zionistischen Kongresses in Basel | fokus-brennpunkt

  4. 25

    goetzvonberlichingen

    wenn-deutschland-versucht-sich-von-israel-abzukoppeln

    Mit Datum vom 26.11.2013 veröffentlichte die UN-Generalversammlung ein Dokument mit dem Titel: „Generalversammlung, Nachbereitung der jährlichen Berücksichtigung der Palästina-Frage – Die Situation im Nahen Osten, Verabschiedung von sechs Beschlüssen durch aufgezeichnete Abstimmung (General Assembly, Wrapping Up Annual Consideration of Question of Palestine, Situation in Middle East, Adopts Six Resolutions by Recorded Vote).

    http://krisenfrei.wordpress.com/2013/12/01/wenn-deutschland-versucht-sich-von-israel-abzukoppeln/

    Reply
  5. 24

    goetzvonberlichingen

    Lässt sich Effektivität auch mit Bleistift und Papier erreichen, oder mit Hollerith -IBM-Dehomag?
    Die 6 Millionen-Frage..
    Lochkarte -oder Bleistift?
    > http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ibm-und-das-dritte-reich

    Reply
  6. 23

    Wolfgang Rosner

    Ich grabe mich grade duch Douglas Reed – Streit um Zion.

    Nicht daß ich diese Lektüre hier empfehlen oder gar verbreiten würde – 130 & co läßt grüßen.

    Aber mit der entsprechenden Quellenkritik und Medienkompetenz, ohne die man auch seine Frühstückszeitung oder die GEZwungenermaßen abonnierten Sender niemals genießen sollte, fanden viele Einzelbruchstücke in dem großen historischen Welt-Bild-Puzzle in meinem Kopf Zusammenhang und Orientierung.

    Angeblich soll das ja die Wahrheit von der Lüge unterscheiden: Je tiefer man gräbt, desto kopletter und stimmiger wird das Gesamtbild.

    Reply
    1. 23.1

      Wolfgang Rosner

      Protokolle der Weisen von Zion – Echt oder Fälschung?

      Hier halte ich es mit Douglas Reed – in Anlehnung an die erste Reaktion der Times zum damaligen Erscheinen:

      Es ist eigentlich egal, aus welcher Quelle dieser Text kommt.

      Alleine seine Existenz, seine prognostiche Kraft und seine exakte Beschreibung fundamentaler Mißstände unserer Gesellschaft würde eine fundierte Untersuchung der dargestellten Kausalitäten dringend erforderlich erscheinen lassen.
      Und damit macht sich jeder, der heute, diese Untersuchung behindern möchte – und diesbezüglich ist die Beweisführung ja dann doch etwas einfacher – mitschuldig an der Fortführung dieser Missstände.

      Reply
      1. 23.1.1

        Wolfgang Rosner

        kann mir bitte jemand sagen, wie ich einen abgesandten Kommentar nochmal zur Korrektur aufrufen kann?

        Reply
        1. 23.1.1.1

          Maria Lourdes

          Das geht nicht, Wolfgang! Wie kann ich helfen?

          Gruss Maria Lourdes

    2. 23.2

      Maria Lourdes

      Nicht daß ich diese Lektüre hier empfehlen oder gar verbreiten würde…

      Dann mach ich es, danke für den Hinweis, wir haben das Buch schon oft verlinkt!
      http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  7. 21

    Aufstieg des Adlers

    Jetzt seht Euch mal diese Visage ganz genau an!

    Spricht der da eigentlich selbst, oder spricht da Jemand aus ihm heraus ?

    https://skydrive.live.com/?cid=BD22E07D258015CA&id=BD22E07D258015CA%214187&v=3#cid=BD22E07D258015CA&id=BD22E07D258015CA%214149&v=3

    Reply
    1. 21.1

      goetzvonberlichingen

      @Adler.. Church-ill (mal anders übersetzt Church=Kirche, ill=Krank..:-) kranke Kirche…
      und auf dem Bild zeigt er den erhobenen Finger.. typisch Freimaurer

      Reply
      1. 21.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Götzie

        Iss blos jut, datt ick mit Alkohol aufgehört habe: sonst hätte ick auf Dauer noch jenauso ausjesehn wie dieser Fettklopps, der sich Churchill nannte.

        Weeste, weshalb der ein Ding an der Waffel hatte, Götzie ?

        Na Alkohol macht doch impotent, nich war…

        Nu will der seine Alte knallen, kriegt die Besamungslatte nich mehr hoch – und die Alte von ihm m u s s sich doch glatt verscheissert vorgekommen sein.

        Und NÜSCHT iss schlimmer als unge…. Weiber zum Chef zu haben, na datt kannste mir aber glauben.

        In einem Falle hatte ick das mal ner früheren Vorgesetzten angeboten, damit die mal wieder was gleichmässiger in der Stimmung wird.

        Reply
        1. 21.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          pssst :.) Adler…tze,tze

  8. 19

    Mahnred

    @ GvB
    Auch meinen lieben Gruß Dir und alles Gute Dir !!!
    und ein :

    “Schach dem Schach !”

    Ich hege so langsam den Verdacht ,
    Daß alles hier ist nur mit voller Absicht gemacht
    Um Welt-Wirtschafts-Katastrophe mal so richtig „LIFE“ mitanzusehen
    Als großes Welt-Weit-Wett-Geschehen
    Aus sicherer Ent-fernung dann zu erleben ,
    was man selber sonst nie so richtig erleben will und kann
    Wenn – wie gewitzt – sehr geziehlt
    Neben „Monopoly“ dann auch noch „Schach“ gespielt

    Darum nur ja nicht ver-schwitzt
    Wie Welt-Krise sich zu-spitzt !

    Auch scheint es keinem dieser Zuschauer jemals zuviel
    Mit-zu-erleben im großen Welten-Schach-Spiel
    Wie Menschen in Massen gehetzt
    Wie Bauern im Spiel
    Als Opfer gesetzt

    Nur um ein „SCHACH“ zu erreichen
    So viele Menschen-Leichen
    !!!!!!!

    Das ganze aus Sessel-Sicht – wie bequem ! –
    Unterhaltung vom Feinsten – wie spannend und angenehm !!!
    In der Hand das Cocktail-Glas
    Ein gelungener Abend war´s !

    Nebenbei noch lässig ein paar Läufer gezogen
    Spannungs-Gewinn und Verlust-Risiko gegeneinander abgewogen
    Auf sicherer Seite der Vermögens-Turm
    Der trutzt jedem Finanz-Sturm


    Schon wirklich elegant
    Wie gekonnt die Dame den Bogen überspannt …
    Na warte !
    Die kriegt eins auf die Finger !
    Für diese Dinge eignen sich am besten die Springer .

    Geschlagene Damen
    Die einem in die Quere kamen
    Lassen sich problemlos und ohne Bedauern
    Grenz-wertig austauschen durch Bauern

    Um sich dann gelassen
    An einer Neuen zu berauschen
    Es lebe das Aus-Tauschen !

    Ein Menschen-Leben zählt in diesem Spiel
    Nie wirklich viel …
    Bei neuem vollen Glas :
    „ GEiiiiiiL WAR`S !“

    Man denke doch über „SCHACH”
    In diesem Sinne endlich weiter mal nach !!!

    Was für eine „geile“ Unterhaltungs-Möglichkeit !
    – –
    ~

    Nur LEIDER ALLES PURE WIRKLICHKEIT !

    Schreien möchte ich , kotzen und brechen
    Um nicht von Schlimmerem hier noch zu sprechen

    Wenn dieses Volk weiter pennt und pooft
    Wird es bald völlig ver-dooft .

    Aber was mich wirklich noch schwer be-lastet:
    Diese Reichen scheinen mir nicht richtig aus-gelastet !
    Warum sonst sollte irgendwer mit derartig primitiven Dingen
    Seine kostbare Lebens-Zeit auf so dümmliche Art nur ver-bringen !?!

    (Nach einem Erwachen aus einem Alp-Traum)
    *Es werde Licht !*

    Reply
    1. 19.1

      goetzvonberlichingen

      @Mahnred ..
      und Dank dir..
      für Deine Schachverse.:-)

      Reply
  9. 18

    http://www.accountkiller.com/removal-requested

    Das deutsche Original ist hier als PDF zu finden. – Nö, leider nicht.

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Du musst mit der Maus auf das “hier” fahren und klicken! 😉

      Ich habs grad probiert und funktioniert!

      Gruss Maria

      Reply
      1. 18.1.1

        Svea

        Ja, jetzt ist der Link aktiv 😉

        Reply
      2. 18.1.2

        Svea

        Das Dokument wird nicht dargestellt, bei mir jedenfalls nicht, und das Fleischhauer Gutachten von Adler geht auch nach 2 Stunden nur bis Seite 4 auf 🙁

        Reply
  10. 17

    kopfschuss911

    Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt.

    Reply
  11. 15

    Skeptiker

    Keine Allein-Kriegsschuld – Der Weltkrieg in Zitaten _Teil 1

    Echt interessant.

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 15.1

      goetzvonberlichingen

      Ja, ….ohne Worte.:-(

      Reply
  12. 14

    goetzvonberlichingen

    Es ist schon pervers, das Black Friday zu nennen(Schwarzer Freitag, da denke ich eher an den Bankencrashtag 1929..in New York)..
    Kosumterror!
    Kaufen und verkaufen..Geiz-ist-geil, Ich-bin-doch -nicht-blöd, usw.
    “Sie” apellieren an die niedrigsten Instinkte.So wird der “Mensch” zum Tier..
    Wem gehören die “KONSUMTEMPEL”??? Alles klar..

    Distanz ist angesagt, bei allen diesen Fehlentwicklungen….die so gewollt sind!
    Halte dich fern davon…

    Reply
  13. 13

    Aufstieg des Adlers

    Ich setze Euch hier mal diesen Film ein:

    … und man könnte sich ja mokieren über diese Art von Menschen…..

    NUN bringen wir das mal mit Auszügen aus den Protokollen ein Einklang… vielleicht fällt ja dem Einen oder Anderem hier etwas auf….

    Einleitung der Protokolle, Eingangsbereich:

    ZITAT:

    “Jeder Mensch trachtet nach Herrschaft, jeder möchte Diktator werden, wenn er es nur könnte, und nur wenige sind bereit, ihren eigenen Nutzen dem Gemeinwohle zu opfern. Wer hat die Raubtiere, die man Menschen nennt, im Zaume gehalten? Wer hat sie bisher geleitet?”

    So Freunde – und nun vergleicht mal diesen wildgewordenen Affenhaufen der Einkaufswütigen mit d e m, was die Protokolle fragen ….

    Viel interessanter wäre da schon die Fragenstellung, inwieweit dieses verhalöten tatsächlich dem normalen Menschen in den VSA entspricht und wieviel davon deren perverser Subkultur zuzurechnen ist.

    Weiter:

    “Kann ein gesunder Geist hoffen, die Volksmassen mit den Mitteln der Ermahnung oder Überredung erfolgreich zu führen, wenn dem Volke, das nur oberflächlich denkt, die Freiheit zum Widersprüche gegeben ist, der, wenn auch sinnlos, dem Volke verführerisch erscheint?

    Diese Leute lassen sich ausschließlich von ihren kleinlichen Begierden, ihren abergläubischen Anschauungen, ihren Gebräuchen, Überlieferungen und gefühlsmäßigen Grundsätzen leiten, sie sind das Spielzeug der streitenden Parteien, die sich selbst der vernünftigsten Übereinkunft entgegenstemmen.”

    Noch Fragen ?

    Reply
    1. 13.1

      goetzvonberlichingen

      @Hallo Adlerchen— Fragen? Aber immer noch viele..Weiss garnicht, wo ich anfangen soll.
      ..und das an meinem Geb.stag 🙂
      Weiter so…

      Reply
      1. 13.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Götzie,

        Na, mein Guter: denn mal Allet Jute zum Dreissigsten!

        Ick würde ja jerne mitfeiern, aber ersten bin ick zu weit weg und mit dem besäufnis würde dett nüpscht mehr werden, alldieweil ick dem holdem Gerstensafte abgeschworen habe!

        Echt jetze! Kein Scheiß!

        Und jetze… also ick fühle mich irgendwie leichter… wie so´n kleener Gummiball.. immer so… oing oing….. jahaaaa. ick bin noch fluffich inner taille, hähääää

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Maria Lourdes

          Hat der Götz heute Geburtstag, dann gratuliere ich natürlich auch!

          Alles Liebe und Gute für Dich Götz, sagt Maria Lourdes! 😉

        2. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen

          Ich dir auch, ich wusste gar nicht das Du 50 Jahre alt geworden bist.

          Gruß Skeptiker

        3. goetzvonberlichingen

          @Danke Maria!
          Na, wie der Adler sagte… 30 Jahre? zu viel der Ehre…. legen mal noch 34 Pfund drauf.. 🙂
          Hauptsache jesund.Wa?

        4. goetzvonberlichingen

          Danke Maria und der Skeptiker ist höflicher Spassvogel.. haha. 🙂

        5. 13.1.1.2

          goetzvonberlichingen

          @Adler, so gefällst Du mir..
          Hüftspeck ist aber bei nem Mann nicht schlimm.
          Man(n) braucht ja ‘nen Reserven-Ring..für schlechte Zeiten… 🙂

        6. Aufstieg des Adlers

          @ Götzie,

          Ja Götz – iss ja richtich, watt Du schreiben tust.

          Aber doch nich, wennde auf Latex stehst und ein Faible für BDSM hast…

        7. goetzvonberlichingen

          🙂 Nöh

      2. 13.1.2

        x-ray2000

        @G.v.B.: Lieber Götz, alles erdenklich Gute zu Deinem Ehrentag, bleib so, wie Du bist und lass Dich nicht vom Holzwurm zwicken (Du weißt ja, die Vampir-Holzwürmer heutzutage sind nicht zu unterschätzen…) 😉 ! Viele Grüße, x-ray 🙂

        Reply
        1. 13.1.2.1

          goetzvonberlichingen

          @X-ray2000 Danke, Danke, Jetzt muss ich ja hier ne Kondolenzliste abarbeiten (.-)
          Wie mit den Klicks in Blogs(Du weisst schon–)
          Ja die Holzwürmer werden bei mir noch nicht so viel anrichten..das muss warten…Bis dann IXI !
          Wir hören…

      3. 13.1.3

        Kruxdie13

        Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch, lieber Götz! Beim Anruf mußte ich mit Deinem AB vorlieb nehmen. Und natürlich wünsche ich Dir, sowie Maria und allen anderen einen schönen ersten Advent.
        LG
        Kruxdie

        Reply
        1. 13.1.3.1

          Maria Lourdes

          Danke Kruxdie! 😉

          Gruss Maria

        2. 13.1.3.2

          goetzvonberlichingen

          @Kruxdie13… Das mit dem Telefonat ist ja nun gemacht und erledigt., mein Guter..
          Passeneder Schnack für Dich: Wer schreibt der bleibt. 🙂
          Bis denn.Gr.Götz

      4. 13.1.4

        kopfschuss911

        Schließe mich den Glückwünschen an – Kopf hoch, Nase runter!
        Alles Gute, Goetzi❤☆҉‿↗⁀☆҉❤☆҉‿↗⁀☆҉❤

        Reply
        1. 13.1.4.1

          goetzvonberlichingen

          @Kopfschuss911 .Danke der Ehre! Herzlichsten Gruss an die streitbaren Damen! 🙂
          Kopf immer hoch…↗
          Wenn man uns die Sonne zum schreiben nimmt, schreiben wir im Schatten weiter!

      5. 13.1.5

        Baldur der Ketzer

        allet jute alter haudegen ein sechsfaches donner und doria :mrgreen:

        grattis på födelsedagen gamla gubbe

        Reply
        1. 13.1.5.1

          goetzvonberlichingen

          Tack så mycket @Baldur der Ketzer…..:-)
          Donar und Doria… is juut…
          Gr.Götz

      6. 13.1.6

        Tom Klein

        Guter Jahrgang! Alles gute!

        Reply
        1. 13.1.6.1

          goetzvonberlichingen

          @Tom Klein… meinste meinen? 🙂 1949? Sehr selten…:-)
          Danke….

        2. Tom Klein

          Neeh! Meinte meinen. !983! Dacht du wärst so alt wie ich. Bin ich schon wieder der jüngste hier? 49 ist aber auch grandios!

          Gruß

        3. goetzvonberlichingen

          @Tom Klein.. junger Spund..:-)
          Was ist der Vorteil, wenn Frau oder Mann reinkarnieren?
          Sie fangen wieder klein und jung an..:-)

      7. 13.1.7

        Anti-Illuminat_999

        Auch von mir noch Glückwunsch und weiter so.

        Reply
        1. 13.1.7.1

          goetzvonberlichingen

          Danke 🙂
          Wo die Zeit sooo raast im Sauseschritt,
          nehm ich den Glückwunsch auch noch mit.

    2. 13.2

      Skeptiker

      @Aufstieg Des Adlers

      Frage: Gab es da Zyklon B umsonst?

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 13.2.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Skeptie

        Na, dann werde ich nochmal kopierenderweise d e n Brüller von U.com hier einstellen:

        TEXTKOPIE VON UCOM:

        “DIE FLIEGE UND DIE INTERNATIONALE GEMEINSCHAFT

        Eine Fliege fällt in eine Tasse Kaffee

        Der ENGLÄNDER

        -schüttet den Kaffee weg, verlangt eine Entschuldigung und verläßt kopfschüttelnd das Cafe.

        Der DEUTSCHE

        -erfindet im Handumdrehen eine Vorrichtung, die verhindert, daß Fliegen in Kafeetassen fallen können.

        Der Franzose

        – entwirft ein Kochbuch über die Gourmet-Zubereitung von ersäuften Fliegen.

        Der AMERIKANER

        -verlangt unter Drohungen einen frischen Kaffee.

        Der RUSSE

        -schüttet Wodka in den Kaffee, schlingt den Kaffee hinunter, und verlangt sodann einen neuen.

        Der MEXIKANER

        -entfernt die Fliege und genießt seinen Kaffee.

        Der CHINESE

        -verspeist die Fliege und schüttet den Kaffee weg.

        Der enteignete PALÄSTINENSER

        -trinkt den Kaffee und ißt sodann die Fliege.

        Der ISRAELI hingegen

        -verkauft zunächst den Kaffee an die Amerikaner und die Fliege an die Chinesen,

        -reicht dann eine Sammelklage gegen alle deutschen Kafeeröster ein,

        -verlangt von den Deutschen eine Rente wegen der Fliegenplage in Auschwitz,

        -erhebt Wehgeschrei, seine Sicherheit sei gefährdet,

        -beschuldigt die Palästinenser, die Fliege in den Kaffee praktiziert zu haben,

        -lanciert in der Wash. Post einen Mossad-Bericht, die Hisbollah bilde terroristische Fliegenbataillone militärisch aus,

        -erklärt den Vorgang als eklatanten Bruch der Menschenrechte, das Wiedererwachen des Antisemitismus, den Wiederbeginn des Holocaust und als Diskriminierung gegen das Volk der Arche,

        -befiehlt Mahmoud Abbas, alle Fliegen zu verhaften und ihnen zu verbieten, in israelisch kontrollierte Kaffeetassen zu fallen,

        -besetzt erneut den Gaza-Streifen, unterbricht die Versorgung mit Wasser und Strom und brennt alle Orte nieder, an denen Fliegen versteckt sein könnten,

        -wird in Washington um dringend erforderliche zusätzliche militärische Hilfe vorstellig, und läßt durch internationale Organisationen die Forderung auf einige Milliarden Dollar als Kompensation für einen neuartigen Antisemitismus von Fliegen vortragen.”

        Reply
        1. 13.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          +++++ 🙂

  14. 12

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  15. 11

    goetzvonberlichingen

    Die erste jüdäische Bank** in Babylon:

    Das erste bekannte jüdische Bankhaus war unter NebukadneZar …
    z.B das Haus Muraschu(Murrassu).Eines von zwei Bankhäusern in Nippur.

    Dort hatte NebukadneZar judäische Exilierte ansiedeln lassen.
    Es war in Nippur, wo das Bankhaus Muraschu seine Geschäfte…
    mit den Inhabern vom Kronland machte!

    Quelle:books.google.de/books?isbn=360894138X

    Ende der Versklavung der Judäer..in Babylonien:
    Judäer konnten unter NebukadneZar etc.später Land kaufen,
    Verträge schliessen, Banken(Haus Murrsassu* und Söhne in Nippur.. gründen(!)
    und sogar eine Stadt AL Jahudu(Stadt von Juda, ein neues Ersatz-Jerusalem von Mesopotamien) gründen..
    In der 2.Hälfte des Jahrhunderts B.C.(vor christl.Zeitrechnung).

    siehe ca.Seite 12:www.sudetendeutsche-akademie.eu/Exilserfahrung.pdf

    Die frühesten Vorläufer des modernen Bankenwesens vermutet man in Mesopotamien.
    Dort kannte man vermutlich schon ab dem zweiten Jahrhundert v. Chr. die buchmäßige Verrechnung von Forderungen,
    die Kontenführung für Einlagen sowie Anleihen, Schecks und Wechsel.
    Banco bedeutete Tisch. Gemeint ist der Tisch des Geldwechslers..
    Wie Jesu die Geldwechsler aus dem Tempel vetreiben wollte, ist ja bekannt…er stürzte die Tische, Bancos um…
    Nur der Scheck ist eine Erfindung der Templer…

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/im-ueberblick-die-groessten-banken-der-welt-a-67896.html

    http://www.doeda.com/jewishbankers.german.html

    *Murr-sassu=später die jüdisch-englische Familie Sassoon, die die Geldgeschäfte der Rothschilds(Herschel Bauer/Frankfurt)
    in China tätigten.
    incl. Rauschgifthandel usw. bis in Maos Zeiten.

    ** Bank= Banka/Banco= Tisch= Geldwechseltisch

    Reply
  16. 10

    goetzvonberlichingen

    Vorchristliche Schlachten Moses

    Theorie oder Wahrheit.. auf jeden Fall..” Auge um Auge”..
    Die UR-ISraeliten,….nicht “verwandt und verschwägert” mit den heutigen 95% Zions-Khasaren,
    einem Turkvolk aus der Gegend um die Ukraine bis zur Krim, die eher mir den Dönmeh-Juden in der Türkei verwandt sind.

    Moses, die Ägypter, eine etwas andere Sicht..der Ereignisse.

    Reply
      1. 10.1.1

        Mahnred

        Sehr interessant ! und da findet sich auf dem Stammtisch ja auch das Thema, was mir so auf der Seele brennt und anscheinend keiner hier mehr kennt:
        Von “Vertrag zu Vertrag”… bis zum ESMehr… Was sind wir doch für ein “Für”-Land… für x und für y und für wen auch immer …

        => Michel, mein Michel, was willst du noch mehr ?!?
        Hatte es gestern gerade gehört … und nu bei Dir auch !!!
        Wenn nur DAS purer Zu-Fall ist !!! 😀
        *Glück-Auf!*
        🙂
        Alte Lieder
        immer wieder
        Neu ohne Scheu
        brennend heiß und ak-tu-ell !

        Reply
      2. 10.1.2

        goetzvonberlichingen

        @kopfschuss911
        Merci für den tollen Artikel.Ich werde ihn richitg durchlesen..
        Das die biblische und sonsige Judäische “Gechichte” nur so von Lügen und Fehlern strotzt ist mir klar..Auch kenne ich die Vorgehensweise wie das damalige Land Palästina Stück für Stück, Stamm für Stamm unterworfen wurde..
        Das mit den Tricks (Sprengmittel etc.) wusste ich so nicht.Eine treffliche Erklärung..

        Reply
    1. 10.2

      hardy

      die bibel sagt …dann dieser und jener “gelehrte” aber meint dies und das …

      beispiel : moses wird der einzug in das gelobte land verwehrt,weil er einmal so tat als würde ER das wasser aus dem berg holen.das war keine kleingläubigkeit,denn das wasser ist ja tatsächlich aus dem fels gekommen ,sondern die wegleugnung des wirkens seines gottes und masslose selbsüberhebung.so war es ja auch nicht er,der die juden aus ägypten befreite,sondern sein gott.
      das ist ein entscheidender unterschied.
      die grausamkeit gegenüber den eigenen leuten und denen anderer völker ist nur zu akzeptieren für jemand,der weiß was es bedeutet ,falschen göttern,dh DÄMONEN zu dienen. diese sind weitaus grausamer als alles was den juden zugerechnet wird in dem ganzen alten testament.

      Reply
  17. 9

    Aufstieg des Adlers

    Liebe Maria, Liebe Freunde,

    auf diesem Kongress in Basel wurde nicht ursprünglich d a s beschlossen, was in München heimlich still und leise in die maschine getippt worden war… (obwohl es ja zu d e m Zeitpunit noch keine Schreibmaschine gab)

    http://www.illuminati.ch/illubb/fpost294.html

    Heute ist Sonntag! Ihr habt jetzt wirklich alle zeit der Welt die Protokolle in der V o l l f a s s u n g (!) hier in Ruhe zu lesen und vor allem mit der derzeitigen Lebenswirklichkeit abzugleichen!

    Hier einfach meinen Kommentar hinzuschreiben ist einfach – aber es ist mir ein Herzenswunsch, daß Ihr die Protokolle tatsächlich lest, von mir aus noch einmal bis Ihr sie wirklich ganz verstanden habt.

    DAS IST SO WICHTIG !

    Lest bitte wirklich ganz in Ruihe. Nehmt Euch Zeit dafür!

    B I T T E !

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Danke Adler! 😉

      Gruss Maria

      Reply
      1. 9.1.1

        Aufstieg des Adlers

        Liebe Maria,

        ich würde ja am liebsaten den ganzen text der protokolle vor laufender kamera ganz in Ruhe durchgehn…. aber dann steht vermutlich das SEK bei mir in der Hütte, weil die Judenbengel sich danach ärgstens enntarnt fühlen könnten..

        Wißt Ihr: die Zionisten haben bei der Aufrichtung ihrer “Weltherrschaft” dermaßen viele Fehler gemacht, besonders, wenn ich nach dem Inhalt der Protokolle gehe und lese, w i e die mit anderen menschen umgehen.

        Ach ja, der Schreiber der Protokolle ist bekannt und er nahm auch am Zionistenkongress in Basel teil.

        Sein Name, wie bei den Juden üblich war auswechselbar: Achad H a a m, bzw Asher G i n s b u r g !

        Ich suche Euch jetzt nur noch das Hauptwerk, daß hieb/ und stichfest nachweist, d´ß die Protokolle k e i n e (!) Fälschung sind!

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Aufstieg des Adlers

          DIE ECHTEN PROTOKOLLE DER WEISEN VON ZION:

          https://ia700502.us.archive.org/2/items/FleischhauerUlrich-Gerichts-gutachtenZumBernerProzess-DieEchten/Fleischhauer.Ulrich.-.Gerichts-Gutachten.zum.Berner.Prozess.-.Die.echten.Protokolle.der.Weisen.von.Zion.-.1935.435.S..Scan.Fraktur.pdf

          Zum dreihunderttausendsten male für Euch passgenau und mundgerecht eingestellt.

          Ihr braucht nur noch runterzuladen, anbei mit der Bemerkung, daß der vollständige Aufbau des Linkes so einige zeit dauern kann… Jedoch ist das zur Ausbeute des Inhaltes des linkes JEDE MÜHE WERT!

          DANACH WERDEN EURE AUGEN EIN FÜR ALLEMAL GEÖFFNET SEIN !

          JEDE WETTE!

        2. Aufstieg des Adlers

          und bitte den g e s a m t e n (!) Link kopieren, oben in die Laufleiste einfügen und abrufen-.

    2. 9.2

      Tom Klein

      Abend Adler

      Wollte eigentlich nur die Audioversion verlinken (für Leute mit Leseschwäche) habe dann aber das hier gefunden.

      https://archive.org/details/de-protokolle_der_we

      Nicht gleich in die Luft gehn. Ist nur ikipedia zum lauschen.

      Besser ist da, allerdings in Besatzersprache “The international Jew study hour” von Carolynyeager Punkt net. Eine in Henry Fords Auftrag gemachte Interpretation durch verschiedene Autoren wird da besprochen.

      Komischerweise wurde die deutsche Version von den Besatzern nach 45 verboten. Da gabs dann wohl doch (FEIND)staatlich angeordnete Bücherverbrennungen im Reich.

      Auf vho Punkt org gibts ne Liste von den verbotenen Büchern. Diese Bücher dürfen nicht mehr gelesen werden.
      Hey!
      Ich hab gesagt nicht lesen! Pfui! Böse! Aus!

      Ich Zündel jetzt eine Kerze an

      Schönen Advent euch allen!

      Gruß Tom

      Reply
      1. 9.2.1

        Aufstieg des Adlers

        Hallo Tom,

        https://ia600200.us.archive.org/23/items/DerInternationaleJude/FordHenry-DerInternationaleJude1937553S..pdf

        Nur noch aufrufen und abspeichern.

        Es ist schon interessant, was man alles Henry Ford im nachinein unterstellt hatte, um sein Werk unglaubwürdig zu machen, bzw. zu erreichen, daß es keiner mehr liest!

        D a s (!) sagt aus meiner Sicht bedeutend mehr aus über die Untersteller, als über das Buch selbst, daß er schrieb.

        Auch das ist eine beliebte Spielweise der Juden bei allzuviel e c h t e r Offenkundigkeit den jeweiligen Autor als Unperson darzustellen.

        Reply
        1. 9.2.1.1

          Aufstieg des Adlers

          ach ja, wieder mal den g e s a m t e n Link kopieren, ab damit in die Laufleiste und aufrufen. dann gehts.

        2. 9.2.1.2

          Tom Klein

          Habs in englisch als Buch. Ist ehr ein Heft. In englischer Sprache ist es wohl in Germany nicht verboten.

          Ford hat es nicht selbst geschrieben. Es war eine Artikelreihe in so einer Art wöchentlicher Werkszeitung der Firma Ford glaube ich.

          Englisches Wiki sagt:

          http://en.wikipedia.org/wiki/The_Dearborn_Independent

          Einer der Schreiber spielte, glaub ich, in Umberto Ecos “Der Friedhof in Prag” eine Rolle. (Ist nur ein Roman nach wessen Gnaden auch immer).

          Ich schau nochmal nach.

          Ersetzt man das Wort Jude durch A****loch oder Globalist oder sonst was machen alte Bücher wie “Wofür wir Kämpfen”, “the international Jew” etc. in hundert Jahren noch Sinn.

          Ich meld mich…

          Gruß Tom

  18. 8

    mmm999

    David Duke – Das Gelobte Land des organisierten Verbrechens

    Reply
  19. 7

    goetzvonberlichingen

    Ist zwar von Al Dschasiera/ALJazeera -(auch ferngelenkter Sender..) aber trotzdem aufschlussreich..Bilder sagen mehr als..

    Doku: Palästina Nakba

    Veröffentlicht am 18.05.2012

    http://RoteFahne.tv
    Quelle: ALJazeera – “Zoom – A Catástrofe”,
    Fundação Padre Anchieta (TV Cultura)
    Palästina – Al Nakba
    Die Geschichte Palästinas und der Katastrophe (Nakba)
    durch die zionistische (israelische) Vertreibung und Besatzung

    Diese Dokumentation ist ein MUSS für jeden, der die historischen Ursprünge – bspw. die gewaltsame Niederschlagung der palästinensischen Revolution in den Jahren 1936-39 durch den britischen Imperialismus im Dienste des Zionismus – und politischen und völkerrechtlichen Konsequenzen internationaler Politik in Nahen Osten, respektive Palästina verstehen möchte.

    “Al Nakba” ist eine Filmdokumentation des arabischen TV-Senders AlJazeera International. Der Film ist deutsch untertitelt.
    Anhand von Archivmaterial, Beiträgen von Wissenschaftlern und Zeitzeugen wird die Geschichte Palästinas ab 1840, die Entstehung der zionistischen Bewegung und das zionistische (israelische) Völkerverbrechen aus Nationalismus, Imperialismus, Massenmord, Gewalt, Vertreibung, ethnischen Säuberungen und Landraub eindrucksvoll nachgezeichnet.

    Der “Al Nakba” Dokumentarfilm wurde zum ersten Mal am 60. Jahrestag der palästinensischen Katastrophe (Nakba-Gedenktag) 2008 ausgestrahlt. “Al Nakba” gewann den Preis für den besten langen Dokumentarfilm auf dem “Fifth International Film Festival” Doha, Qatar und den Publikumspreis beim “Neunten Euro-Arab Film Festival” Santiago, Spanien.

    Deutsche Untertitel – German Subtitles
    AlJazeera International 2008
    Online-Broadcast Germany RFTV 2011

    Reply
    1. 7.1

      Maria Lourdes

      Hallo Götz, ich wünsch Dir und allen Lesern eine besinnlichen ersten Advent!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 7.1.1

        goetzvonberlichingen

        Schönen Sonntag und Advent 1.. Dir und euch Allen.
        Gr.Götz

        Reply
  20. 6

    goetzvonberlichingen

    Der Traum vom Gelobten Land – Theodor Herzl und das moderne Israel

    Reply
    1. 6.1

      Skeptiker

      @Goetzvonberlichingen

      Nun ja?

      Die Judenstern-Lüge

      Diese Gedenktafel prangt heute in Berlin-Charlottenburg, Meinekestrasse 10, und erinnert an das jüdische Palästina-Amt, das dort bis Ende 1941 tätig war. Im jüdischen Palästina-Amt organisierte die “Jewish Agency” federführend mit 30 weiteren zionistischen Organisationen die Auswanderung der Juden. Also jene Organisation, die seit fast 60 Jahren Holocaust-Betrugsgelder organisiert, arrangierte damals von der Reichshauptstadt aus bis Ende 1941 die Auswanderung der Juden. Zu diesem Zeitpunkt soll aber die Vernichtung der Juden bereits angelaufen sein. Das beweist: Es gab keinen Ausrottungsplan, sondern einen Auswanderungsplan.In der westlichen Welt müssen alle Menschen glauben, ohne dafür jemals einen nachprüfbaren Beweis gezeigt bekommen zu haben, dass während der Amtszeit von Reichskanzler Adolf Hitler sechs Millionen Juden planmäßig ermordet worden seien. Und zwar in dafür erbauten Todesfabriken mit Gaskammern. Niemand darf diese phantastische Geschichte hinterfragen, forensische Beweise für diese Erzählung wurden nie erbracht. Alleine die revisionistischen Wissenschaftler haben Gutachten eingeholt, die allerdings zu ganz anderen Ergebnissen kommen, weshalb sie verboten sind und bei Veröffentlichung mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft werden.
      Vor den Gerichten, vor allem in der BRD und Österreich, darf dahingehend kein Beweisantrag gestellt werden. Jedes Beweisangebot zu diesem Komplex wird als neue “Leugnung” abgeurteilt. Das Beweisverbot wird damit begründet, dass die Juden-Erzählung durch die vielen Erzähler bewiesen sei, und wegen der Einmaligkeit dieser Erzählung sollte nichts mehr neu erörtert werden müssen.
      Wenn dann bemerkt wird, dass “sechs Millionen” Tote im Zweiten Weltkrieg für wahr nichts Einmaliges darstellten, da alleine 15 Millionen Deutsche planmäßig von den “Befreiern” ermordet wurden, erhält man vom System die Antwort: “Einmalig war der Judenmord deshalb, weil die Ausrottung eines ganzen Volkes geplant war.”
      Diese Aussage stellt eine der gewaltigsten Lügen zur Unterdrückung der Wahrheit dar, die je zur Zerstörung des deutschen Volkes angewandt wurden. Tatsache ist nämlich: Es gab keinen Ausrottungsplan für Juden, sondern nur einen Auswanderungsplan. Heute prangt eine Erinnerungstafel am Haus Meinekestraße 10 (enthüllt 1986) in Berlin-Charlottenburg, die an die Arbeit des Palästina-Amtes dort erinnert. Das Palästina-Amt wurde bis Ende 1941 in der Meinekestrasse 10 von etwa 30 zionistischen Organisationen betrieben. Das Amt organisierte die Auswanderung der Juden nach Palästina. Da dieses jüdische Amt bis Ende 1941 mit der Auswanderung der Juden beschäftig war, fragt man sich, wie das mit der Holocaus-Erzählung zusammenpassen soll, da die “Vernichtung” zu diesem Zeitpunkt angeblich schon angelaufen war. Geschlossen wurde das Amt, weil eine Auswanderung nicht mehr möglich war, durch die englischen Blockaden. Unterstellt man, dass Juden ermordet wurden, dann waren das Kriegsgeschehnisse, aber keine einmaligen Mordtaten im Rahmen eines Ausrottungsplans.
      Genauso gewaltig wie die Lüge vom Ausrottungsplan der Juden, ist die Lüge, die Reichsregierung hätte die Idee gehabt, die Juden durch einen auf die Kleidung aufgenähten Davidstern kenntlich zu machen. Es waren wiederum die jüdischen Organisationen, die das Tragen des gelben Sterns von Hitler verlangten. Lesen Sie dazu die Enthüllungen aus dem Großen Wendig:
      “Richtstellungen zur Zeitgeschichte: Der Große Wendig” Buch 1, Grabert, 2007, Seite 491:
      JudensternGeorg Kareski, Vorsitzender der zionistischen Organisation in Deutschland, verlangte von Hitler die Rassentrennung zwischen Juden und Nichtjuden sowie die Kenntlichmachung der Juden durch Tragen eines gelben Davidsterns auf der Kleidung.Der Stern auf der Kleidung, verlangt von den zionistischen Organisationen, um eine Rassenmischung zu verhindern
      Die Verfügung zum Tragen des gelben Judensterns und die Aufhebung der Sondervergünstigungen für jüdische Weltkriegsteilnehmer werden dem NS-Regime als antisemitische Maßnahme vorgeworfen.
      Tatsächlich gingen sie aber zumindest mit auf Forderungen zionistischer Kreise und auf Drängen von Gegnern des NS-Regimes zurück.
      Dr. Dr. Erwin Goldmann, jüdischer Herkunft und im Dritten Reich Betreuer der nichtarischen Christen in Württemberg, dann mit Berufsverbot belegt und später verhaftet, schrieb in seinem Buch “Zwischen den Völkern“(1) auf Seite 129 ff:

      Hier alles:
      http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/

      Gruß Skeptiker und schönen 1 Advent an alle.

      Reply
      1. 6.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Hallo Skeptiker .Dir auch einen guten Tag und 1.Advent! .Alles was du schreibst sehe ich im grunde auch so. Grundsätzlich ist es so:
        Alles ist in ähnlicher Form schonmal(von jüdäischer Seite) dagewesen. Die Heuschrecken ziehen weiter..Der Exdus/Auswanderung aus Babylon.. und aus dem Pharaonenland..das ist die Blaupause für die 40-iger Jahre im dt.Reich und bis heute..

        Reply
        1. 6.1.1.1

          Garten-Amsel

          Danke Dir ! Jiia, sooo viel *Gleich-Laufendes* 😉 …
          Wer Ohren hat zu hören, der HÖRE ! und erkenne die Zeichen der Zeit !
          (nach JvN)
          Es gibt mE eine sehr deutliche Hin-Weiß-Führung für DEN, der anfängt zu fragen…

      2. 6.1.2

        goetzvonberlichingen

        Hitler-Jugend bot in Haifa Hebräisch-Kurse an
        National-Masochismus: In der deutschen Geschichtsschreibung sind die Deutschen immer böse Nazis, die ihr brutales Schicksal redlich verdient haben.

        (kreuz.net) Vor dem Jahr 1939 war jeder dritte deutsche Siedler in Palästina Mitglied der ‘Nationalsozialistischen deutschen Arbeiterpartei’.

        Das berichtete der deutsche Historiker und Publizist Ralf Balke (48). Er hätte auch schreiben können, daß mindestens zwei Drittel der Palästina-Deutschen keine Nationalsozialisten waren.

        Bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs gab es in Palästina eine relativ große Gemeinde von Reichsdeutschen. Vielen von ihnen waren schwäbische Pietisten, die im 19. Jahrhundert ins Gelobte Land ausgewandert waren.

        Nach dem Krieg wurden die letzten Palästina-Deutschen vom jüdischen Staat vertrieben. Sie mußten später von Israel finanziell entschädigt werden.

        Balke erzählt von dem aus Jerusalem stammenden Ludwig Buchhalter.

        Er kam zur Ausbildung nach Deutschland und wurde im Jahr 1932 Zeuge einer blutigen Saalschlachten zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten in der Stadt Nagold – rund fünfzig Kilometer südlich von Pforzheim im heutigen Baden-Württemberg.

        Dabei wurde ein befreundeter SA-Mann durch einen Revolverschuß schwer verletzt.

        Kurz nach dem Zwischenfall trat der politisch unbedarfte junge Buchhalter der NSDAP bei.

        Nach seiner Ausbildung kehrte Buchhalter im Jahr 1933 nach Jerusalem zurück.

        Dort nahm er eine Stelle als Lehrer an der Deutschen Schule an.

        Nur wenig später wurde er Ortsgruppenleiter der NSDAP in Jerusalem. Die Partei firmierte als „Landesgruppe der NSDAP in Palästina“.

        Die Mehrheit ihrer Mitglieder rekrutierte sich aus der sogenannten Tempelgesellschaft – einer pietistischen Abspaltung der württembergischen Landeskirche.

        Die ersten Templer waren im Jahr 1868 in die damalige osmanische Provinz Palästina übersiedelt, um dort das Reich Gottes auf Erden zu errichten.

        Zu Beginn der 1930er Jahre gab es in Palästina knapp zweieinhalbtausend Deutsche.

        Sie lebten getrennt von allen Nicht-Deutschen.

        Dabei mußten sie sich auch mit der Einwanderung jüdischer Nationalisten auseinandersetzen, die – wie sie feststellten – durch die „Macht des jüdischen Goldes“ zustandekam.

        Die protestantischen Siedler kamen teilweise in den Sog des Nationalsozialismus.

        Im Jahr 1935 verkündigte ein Artikel im Zentralorgan der Tempelgesellschaft, daß man sich seit Generationen „in der Rassenfrage ganz im nationalsozialistischen Sinne verhalten“ habe.

        Im Jahr 1933 ergriff die Palästina-Deutschen eine bis dahin unbekannte Politisierung.

        Schon im Jahr 1932 hatte Architekt Karl Ruff aus Haifa erste Kontakte zur NS-Partei geknüpft. Bis 1933 beantragten nur sechs Palästina-Deutsche das Parteibuch.

        Aber bereits im November 1933 waren 42 Mitglieder registriert, und im Januar 1938 war die Zahl auf über 330 angewachsen.

        Jeder dritte erwachsene Deutsche in Palästina war damit NSDAP-Mitglied.

        Während insgesamt nur fünf Prozent der Deutschen im Ausland Parteigenossen waren, lag der Anteil in Palästina bei rund 17 Prozent.

        In wenigen Jahren etablierten sich in jeder deutschen Siedlung im gelobten Land Ortsgruppen der NSDAP.

        Die Palästina-Deutschen kopierten das im Dritten Reich eingeführte Spektrum an NS-Organisationen. So gab es die Hitler-Jugend, die in Haifa Neuhebräisch-Kurse anbot.

        In den Unruhejahren zwischen 1936 und 1939 forderten die einheimischen Araber beim Passieren der von ihnen kontrollierten Gebiete die Hakenkreuzfahne als Erkennungszeichen an deutschen Autos, um Verwechslungen mit Juden oder Briten zu vermeiden.

        Die NSDAP empfahl allen Palästina-Deutschen, das Hakenkreuzabzeichen zu tragen – ganz unabhängig davon, ob sie Parteimitglied waren oder nicht.

        Der täglich zwischen Jerusalem und der deutschen Siedlung Wilhelma pendelnde Molkereiwagen führte eine Hakenkreuzfahne mit.

        Diese wurde auch schon mal von gelegentlich mitfahrenden jüdischen Passagieren geschwenkt.

        Der Beginn des Zweiten Weltkriegs im September 1939 bedeutete das Aus für die palästinensischen Deutschen – und damit auch für die NSDAP-Landesgruppe.

        Wer nicht flüchten konnte, wurde verhaftet. Die meisten durften aber nach wenigen Wochen in ihre Häuser zurückkehren.

        Als die deutschen Truppen nach Osten vorstießen, deportierten die Briten über 500 verbliebene Palästina-Deutsche nach Australien. Dort wurden sie interniert.

        Die restlichen Siedler mußten bis zur Gründung des Staates Israels im Jahre 1948 das Land verlassen. Ihr Eigentum wurde von dem jüdischen Staat geraubt.

        Die Mitglieder der Tempelgesellschaft lebten fortan nur noch in Deutschland und Australien.

        Der Staat Israel mußte den Deportierten finanzielle Entschädigungen zahlen – insgesamt gerade mal 54 Millionen D-Mark.

        Das Geld kam aus bundesdeutschen Zahlungen. Das sah eine Passage in dem Wiedergutmachungsabkommen zwischen Israel und der Bundesrepublik Deutschland vor.

        http://www.kreuz.net/article.11850.html

        http://freigeistforum.iphpbb3.com/forum/34819489nx9581/geheimfach-f11/okkulte-symbolik-im-aktuellen-weltgeschehen-t14-s30.html

        ..möchte man kaum glauben.. gell? 🙂

        Reply
  21. Pingback: Das offizielle Protokoll des ersten zionistischen Kongresses in Basel | Willibald66's Blog/Website-Marketing/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

    1. 5.1

      Rassinier-Fan

      Nur meine persönliche Meinung nach jetzigem Kenntnisstand:
      Die Nationalsozialisten respektierten den Wunsch der Juden nach einem eigenen Nationalstaat, und förderten diese Bestrebungen. Daß Hitler ein trojanisches Pferd der Zionisten war, halte ich für absurd. Mag sein, daß die Zionisten kalkulierten, wie sie ihn benutzen könnten. Aber das hat nicht funktioniert.

      Okkulte Symbole. Ganz sicher. Nicht jedes Foto ist ein Signalfoto, man muß sich hier vor Überinterpretierung hüten. Besonders auffällig ist in Krisensituationen z. B. der Krawatten- bzw. Halsgriff. Die ganze EU strotzt vor Logensymbolik.

      Die katholische Kirche: Judentum für Nichtjuden oder der Juden größter Feind?
      Die eine Seite sagt, sie ist jüdischen Ursprungs, Jesus war Jude, was hat das mit uns Europäern zu tun?
      Die andere Seite sagt: Die Konzilskirche ist jüdisch. Ansonsten ist gerade die katholische Kirche der Gegenentwurf zum Judaismus. Der Talmud beschimpft Jesus in übelster Form. Die Kommunisten mordeten und mißhandelten christliche Würdenträger in Massen, z. B. in Rußland, aber auch in Spanien. In Moskau wurde für Judas Ischarioth ein Denkmal errichtet.
      Ich bin hier noch nicht zu einem abschließenden Urteil gelangt.
      Alles, an dem der europäische Christ mit dem Herzen hängt, hat heidnische Wurzeln: Weihnachten, Ostern, Allerheiligen, Marienkult, die unterdrückte Göttin. Kein Schwein interessiert sich doch für die endlosen Aufzählungen der Könige Israels oder für die widerwärtigen Gemetzel des alten Testaments.

      Der “Fahrplan für die BRD” ist eine gute Zusammenfassung.

      Dee Ex: Wie soll man sich zum Islam stellen? Ich finde zunächst mal, er gehört nicht nach Deutschland.
      Ansonsten richte ich mich danach, ob mein Gegenüber ein “Überzeugter” ist, der Tiere schächten und Frauen in Stoffkäfige sperren will, oder ob er halt nun mal in diesen Kulturkreis hineingeboren wurde, ansonsten aber menschlich in Ordnung ist.

      Das “Chinael”-Thema ist sehr komplex. Ist Judentum jetzt eher eine Frage des Blutes, der Gene, oder ein Stammesverband mit einer bestimmten Ideologie, der in der Lage ist, fremdes Blut zu absorbieren? Letztendlich ein Nebenthema.
      Ich meine, der Fokus sollte stets darauf gerichtet sein, wie unser Volk und seine Kultur überleben kann.

      Den Rest der Texte muß ich mir erst genauer ansehen.

      Reply
      1. 5.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Rassinier-Fan sagte..
        Ich sehe das so: in erster Linie fühle ich mich als “Deutscher” mit lange zurückgehenden Wurzeln im Reich und davor
        nachweislich “cheruskischer Abstammung”(aus der Gegend um Minden/ Vlotho/Dortmund wg.Bauernhof dort =Ahnen->Vater).Ich weiss also (absolut nachweisbar bis 1457)sonst mündlich..woher ich komme!
        sowie ein Teil schwedisch,,, und Thuringisch–>Mutter)..
        Back to the roots–zurück zu den Wurzeln!

        Dann, nicht zu vergessen, was hat uns das Christentum angetan? Der sogenannte Karl der “Grosse”?
        Was hat er den Sachsen angetan.. Was haben die Römer(im Schlepp die judäischen Händler..) den “Ger-Mannen”.Stämmen angetan?
        So, also was soll ich mit einer römisch- jüdisch -chrislichen Denkweise anfangen?
        Garnichts!!! Eine Wüste-nzivilsation..

        Ist nicht MEINE Urkultur….! Ich bin nordisch..

        Römisch-Katholisch ist eine Versklavungskultur! Oder Kriegs-Zivilisation= (Ist also keine Kultur!)
        Druidenverfolgung, “Hexen”-Verfolgung, Leibeigenschaft der Kirche bis ins 18 .Jh. sagt doch alles….oder?

        So wie heute die VSA!!!! Das neue Rom..der Freimaurer..

        Islam? Ist genauso pervertiert wie der Satans -Katholizismus…Alles Irrlehren für Menschen die sich führen, unterdrücken lassen wollen.Reinster Masochismus..

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Kruxdie13

          Der Paulinismus ist überflüssig und gehört abgeschafft. Zudem war Christus kein Jude, sondern – nordisch! Das eigentlich Christliche ist also nordisches Weistum und NICHT mosaisch!

        2. Mahnred

          … und er hieß auch nicht “Je-SUS” ! Dazu wurde sein “Name” erst sehr viel später “um-gebastelt” …
          Aber wer sich mit klöaern Augen und einem Zwischen-Ton-hörenden Herzen der In-HALTE des Alten und Neuen “Testamentes” nähert, der “findet”.

          Aber wer dieses Vor-gekaute Denk-Schema der “Kirchen-Firmen” nicht glauben (= sich dem “angeloben”) kann, der schließt sich “automatisch” aus deren “(Firmen-)Gemein-Schaft” aus (so zB festgelegt durch => “Dogmen”), denn “die Mehrheit der Gläubigen” KANN sich ja bekanntlich nicht irren.(=> auch ein “Dogma”).
          Aber WER kennt heute schon die Gebrauchs-Anweisungen und als “Recht” geltenden Regeln solcher Firmen ?

          – Wie ist das eigentlich bei der “Daemokratzie” hierzulande ???-
          Gibt es da nicht ev. auch Parallelen ?
          und … die Kon-se-quenzen … ???

      2. 5.1.2

        Mahnred

        @ “eher eine Frage des Blutes, der Gene, oder ein Stammesverband mit einer bestimmten Ideologie, der in der Lage ist, fremdes Blut zu absorbieren? Letztendlich ein Nebenthema.”

        hmmm…
        Nur warum basteln sie so voller En-tu-si-as-muß an den Genen bzw der Herstellung UR-alter Gene so eifrig herum ?!?
        Im AT und NT ist “Blut” so etwas mit EIGEN-Leben.und WARUM immer wieder diese Herkunfts-Ableitungs-Orgien ???…ist denn Gähn-haft nachweisbares SOOO wichtig ???
        Hab vor einiger Zeit ein Interwiev mit einem am.Gen-Wissen-Schaftler gesehen. Der war dermaßen fanatisch/hektisch über-zeugt von der Wichtigkeit seines Gen-Projektes, daß ich mich schwer gewundert habe… aber das lag ja vielleicht auch nur an meiner UN-Kenntnis.
        Aber bitte: WARUM ist es denn so dermaßen “WICHTIG”, Dinosaurier wieder erwecken zu können ?!?
        Welchen “Nutzen” haben die ? Legen sie vielleicht besonders große Eier ?!?
        Oder blähen sie besonders Klima-Wandel-schonend ???
        und wir können/sollen das -oder was auch immer- von ihnen lernen ???
        -Ironie aus.-

        Reply
        1. 5.1.2.1

          Rassinier-Fan

          Ich schrieb diese Zeilen als Erwiderung auf den GvB verlinkten “Chinael”-Artikel, der davon handelt, wie Juden Asiatinnen adoptieren und diese im jüdischen Glauben erziehen.
          Ich erinnere mich dennoch an den jüdischen Artikel aus Israel, in dem es hieß, daß alle Cohens (Priesterkaste) miteinander verwandt sind. Auch die genetische Bombe, die zwischen Juden und Goyim unterscheiden kann, hätten sie gerne.
          Wenn ich schreibe “Nebenthema”, dann präzisiere ich hiermit: Ich durchschaue manches nicht, was ich zur Kenntnis nehme, wie eben diese “Chinael”-Geschichte. Wie bei einem Puzzle-Spiel lege ich das Teil dann erst mal zur Seite und schaue, ob es später ins Gesamtbild paßt. Hauptanliegen ist mir, wie ich schrieb, das Überleben unseres Volkes und unserer Kultur. Beide sind akut bedroht.

        2. GVB.. Wenn man uns die Sonne zum schreiben nimmt, schreiben wir eben im Schatten weiter

          @Rassinier-Fan sagte
          !!!Wie bei einem Puzzle-Spiel lege ich das Teil dann erst mal zur Seite und schaue, ob es später ins Gesamtbild paßt!!

          Sehr treffend formuliert. !:-)

        3. Mahnred

          Danke Dir für Deine Präzisierung!
          – Habe selber gerade eine Diskussion mit einem Nachbarn aus der Türkei (?) gehabt, der seine Vorfahren-Reihe “bis Abraham” behauptete zurückverfolgen zu können. Damit rechtfertigte er auch seine entsprechenden Ansprüche (!) hier gegenüber den “Nicht-Adeligen”, bzw den somit minderwertigen “Christen”… also konkret: das (umliegende) Land gehöre selbstverständlich ihm… schon dadurch, daß er eben durch seine Abstammung “Welt-ERB-berechtigter” sei als die hiesigen Einwohner.

          Das geltende Recht oder die Rechts-Auffassung von “Ver-Wandtschaft” (=> “Brüder”) ist zB im morgenländischen Verständnis VÖLLIG anders als hier in D ! => Erbfolge ! => Sohnschaft (=> Kinder/Familienzugehörigkeit/Unterhalt) uam…

          Im AT gebiert die Sklavin von Abraham ihren Sohn Ismael auf dem Schoß von Sahrah, die dadurch nach dem geltenden Recht zu seiner Mutter wird.
          => Umgehungs-Versuch der Erben-Verheißung ?

          Wenn wir uns hier nicht auf UNSERE Werte besinnen, werden wir sie verlieren.
          Wir sind doch nicht umsonst unterschiedlich gewachsen. Individualität ist ein sehr kostbares Gut. => Kultur-Gut
          🙂
          Euch allen hier – besonders auch Maria &Co – meinen herzlichen Dank und habt eine helle 1.Advent-Woche !
          😉

        4. Klaus Norderlich

          Ihr Nachbar ist eindeutig ein türkischer Jude oder sogar ein türkischer Zionist (= politisch aktiver, deutschfeindlicher bis deutschtodfeindlicher Jude, der sich als Türke und Moslem ausgibt, aber einzig und allein die Ziele des Zionismus unterstützt, wie viele Türken in der Türkei und in Deutschland).
          *
          Übrigens auch Erdogan. Ja, auch die Türkei ist zionistisch unterwandert und verheimlicht zionistisch regiert, auch und besonders das türkische Militär).
          *
          Das ist dasselbe wie viele angeblich deutsche “Christen”, die in Wirklichkeit jüdische Zionisten sind, sich aber als Deutsche ausgeben, seit 70 Jahren ohne mit der Wimper zu zucken.
          *
          Aber Ihr könnt diese falschen “Deutschen” daran erkennen, wie sie sich verhalten, wenn sie mit einigen der 35.000 unterdrückten Buchtitel konfrontiert werden, die die Wahrheit über die angebliche “Vergasung” und die Wahrheit über die jüdisch-zionistischen (freimaurerischen und klösterlich-kirchlichen) Kriegsplaner und Kriegsverursacher des I. und II. Weltkriegs zum Durchbruch bringen.

  22. 3

    Rassinier-Fan

    Es ist aufschlußreich, den Protokollen mal eine Bestandsaufnahme gegenüberzustellen, welche Ziele bereits verwirklicht sind oder im Begriff der Verwirklichung stehen.

    Europäische Staaten und Völker plus Rußland: In zwei Weltkriegen physisch und anschließend auch psychisch zerstört.
    Nun Angriff auf den Gen-Pool durch Massenimport von Orientalen, Afrikanern usw. Coudenhove-Kalergi bis Thomas Barnett knüpfen hier lückenlos an.

    Die größte Militärmacht der Welt ein Schoßhündchen des Zionsstaates. Allerdings scheint sich der Wirt langsam gegen seinen Parasiten zu wenden. Man wird sehen, wie das weitergeht.

    Holocaust wird Judentum für Nicht-Juden: Das Fundament der One-World-Religion. Holocaust-Sondergesetze in immer mehr Ländern. Warum? Holocaust-Mahnmale und Holocaust-Unterricht weltweit. Warum? Holocaust-Zweifeln strengstens verboten. Warum? Vor dem Brandenburger Tor derzeit eine Riesen-Menora. Alles klar.
    Holocaust wird auch als ausdrückliche Begründung für Multi-Kulti, sprich für die Zerstörung der Völker hergenommen.

    Die Lebensgrundlagen (Wasser, Nahrung, Energie) werden zentralisiert und monopolisiert.
    “Die Völker stecken fest in unserem Schraubstock”

    Man könnte noch lange so weiter machen.

    Ich möchte noch einen Blog empfehlen, in dem IN FAKSIMILE dokumentiert ist, daß FREIMAURER nach eigenem und nach jüdischem Zeugnis HILFSJUDEN sind. Alles schwarz auf weiß hier, alles Originaldokumente:

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2012/12/masonry-was-founded-by-jews-as.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2013/03/judaism-is-masonry-and-masonry-is.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2012/11/masonry-is-jewish-institution.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2012/11/masonry-and-synagogue-were-connected.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2011/04/in-1903-zionists-knew-thered-be-world.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.co.uk/2012/05/1915-at-end-of-holocaust-jews-and.html

    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.co.uk/2012/05/jew-must-conquer-world-and-master.html

    Reply
    1. 3.1

      Feuerqualle

      Wenn man sich etwas mit der Thematik beschäftigt, so ist der Zusammenhang zwischen Juden und Freimaurern offensichtlich….!!!!

      zum Beispiel:

      Reply
  23. 2

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Danke! Und allen ein herzlichst friedlichen Advent! Glück Auf, meine Heimat!

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen