Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

150 Comments

  1. 35

    m8y1

    Hat dies auf #m8y1 rebloggt und kommentierte:
    Als sei es ganz selbstverständlich und normal, versuchen Deutsche aller Alters- und Berufsgruppen heute, Schuld und Verbrechen einseitig bei unserer Kriegsgeneration nachzuweisen, die viehischsten und sadistischsten Mörderbanden der Gegenseite jedoch als „Befreier” zu feiern. Es ist keine Übertreibung, wenn wir diese Haltung weiter Bevölkerungskreise als eine echte Geisteskrankheit bezeichnen.

    Die Umerziehung unseres Volkes zu willigen Werkzeugen und Nachbetern der Siegerthesen hat mittlerweile ein Ausmaß angenommen, das in der Menschheitsgeschichte ohne Beispiel ist. Das perfekt getarnte Ablenken von eigener Schuld und die anhaltende einseitige Belastung des Unterlegenen konnten nur gelingen, wenn das gesamte Bildungs- und Pressewesen unter Oberaufsicht der Sieger kam.

    Daß sich deutsche Lehrer, Journalisten und Politiker am Verleumdungskampf gegen das eigene Volk beteiligten und heute immer noch beteiligen, gehört zu den großen Rätseln unserer Zeit. Sie müßten doch eigentlich wissen, daß die einseitige Geschichtsdarstellung im Sinne der Siegermächte nicht einem vergangenen System schaden kann, sondern die Zukunft Deutschlands verbaut!

    Wer die Vorgeschichte, zur englischen Kriegserklärung am 3.September 1939, gegen das Deutsche Reich kennt, weiß auch, dass alle Verhandlungen eine Auseinandersetzung mit England zu vermeiden, fehlschlugen. In England wollte man den Krieg.

    Was wir bisher nicht wussten…und der “deutsche Michel” auch nicht über die Tagesschau zu sehen, bei Fokus oder Spiegel zu lesen bekommt, haben britische Historiker jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Rede des englischen Königs zur britischen Kriegserklärung wurde bereits 7 Tage vor Beginn der Kampfhandlungen geschrieben.

    Mein Dank gilt hier dem Herbert, der mir diese Info zuschickte, sagt Maria Lourdes!

    Freitag, 25. August 1939: Im Redeentwurf für den englischen König, wird die britische Kriegserklärung an Deutschland schon 7 Tage vor Ausbruch des deutsch-polnischen Konfliktes niedergeschrieben! Ein weiterer, wenn auch kleiner Mosaikstein, vielleicht das berühmte Tüpferl auf einem i, um den Lügenschleier alliierter Propaganda zu zerreißen – WAHRHEIT MACHT FREI!

    Reply
  2. 33

    Königsberg/Pr.

    Hat dies auf deutsch769 rebloggt und kommentierte:
    So sieht es aus!

    Reply
  3. Pingback: Geschichte schreiben | Schnappfischkapitalismus

    1. 33.1

      Frank

      Es gibt auch berechtigte Zweifel am Werk von Christopher Clark “Die Schlafwandler” .

      Hier weiter.:
      http://www.hans-pueschel.info/politik/christopher-clark-der-nebelkerzenwerfer.html

      Auch die Kommentare lesen !

      Reply
      1. 33.1.1

        Maria Lourdes

        Danke Frank!

        Gruss Maria

        Reply
        1. 33.1.1.1

          Frank

          @Maria

          Mail bekommen ?

        2. Maria Lourdes

          Ja natürlich – muss ich mich einlesen!

          Gruss und danke – Maria

        3. Frank

          @Maria

          Das letzte PDF hat es in sich !

          “Standort- und Kommandanturbefehle des Konzentrationslagers Auschwitz 1940-1945”

          😉

          Abwarten ! In der Ruhe liegt die Kraft .

        4. Maria Lourdes

          Die letzte PDF, lieber Frank, hab ich als erstes gelesen! 😉

          Gruss Maria

        5. Frank

          @Maria

          Wünsche noch angenehmen Tag, muss dann mal wieder und bin erst ca. 23:30 Uhr zu haben. 😉

          LG

        6. Maria Lourdes

          Ich wünsche angenehmes arbeiten!

          Gruss Maria

  4. 32

    Svea

    Wer hat hier ein Fratzenbuchkonto?

    Dieses Thema bitte “pushen”, denn es wurde vom brd Mainstream TOTAL ausgeblendet und hat das Potential für einen “RFID-Obambi will es”-Nachfolger, um den Blog voranzubringen.

    Tags: Sotheby’s George VI King’s Speech Colin Firth Bridget Jones’s Diary Livia Giuggioli The Railway Man Jonathan Teplitzky Nicole Kidman Suri Tom Cruise Catie Holmes Eric Lomax Jeremy Irvine Steven Spielberg Rachel Weisz Toronto Film Festival Batman Dawson’s Creek …

    Reply
  5. 31

    RealConsult

    Als ich die Rede Hitlers (vom 30.01.1940 – Berliner Sportpalast) vor etlichen Jahren das erste Mal hörte, wertete ich sie als pure Propaganda, wie ich es “gelernt hatte”, aber ich hatte nichts verstanden, weder geschichtliche Zusammenhänge+Hinweise, noch deutsches Lamentieren über die politische, “kriegstreiberisch” provokante Situation der Verhandlungspartner oder auch nicht deutsche (ironische) Anspielungen auf Widersprüche und Verlogenheiten in der Politik der der “Sieger von Versailles”. Vor den gerade in den letzten Jahren immer häufiger publizierten (teils neuen) Belegen und Dokumenten und einem – für mich neuen – historischen Szenario ergibt diese Rede heute für mich einen überraschenden und völlig neuen Aktualitätsbezug zur (britischen) Politik der letzten ein oder zwei Dekaden… und einen neuen (bösen) Sinn hinter soviel Unlogik, Agression, Kriegstreiberei und menschenverachtende Unvernunft in der Weltpolitik der sogenannten demokratisch-freiheitlichen “Welt-” Gemeinschaft – der “First World”.

    als Anlage zum Nachlesen: die historische Rede vom 30.01.1940 aus dem Berliner Sportpalast
    Die Rede lesen Sie hier…oder hören Sie hier

    Reply
    1. 31.1

      Svea

      Falls sich jemand für direkten Vergleich und Analyse interessiert http://www.royal.gov.uk/pdf/georgevi.pdf

      Reply
    2. 31.2

      Fine

      Weise Worte, und trotzdem hat er die Ränke und Intrigen der Juden und ihrer Freimaurer-Brigade unterschätzt. Die Freimaurer waren ja nicht mit einemmal vom Erdboden verschluckt, sondern agierten fleißig und hinterhältig als Verräter (s. General Oster) weiter.

      “Wenn ich diese ausländische Propaganda ansehe, dann wird mein Vertrauen in unseren Sieg unermesslich. Denn diese Propaganda habe ich ja schon einmal erlebt.

      Fast 15 Jahre lang war diese Propaganda gegen uns gemacht worden. Meine alten Parteigenossen erinnern sich dieser Propaganda.

      Es sind dieselben Worte, dieselben Phrasen und, wenn wir genauer hinschauen, sogar die gleichen Köpfe, derselbe Dialekt.

      Mit diesen Leuten bin ich fertig geworden als ein einsamer, unbekannter Mann, der eine Handvoll Menschen an sich zog. In 15 Jahren hin ich mit diesen Leuten fertig geworden. Heute ist Deutschland die größte Weltmacht!

      Es ist nicht so, dass das Alter an sich weise macht. Es werden auch durch das Alter Blinde nicht sehend.
      Wer aber früher schon mit Blindheit geschlagen war, ist es auch jetzt. Wer aber mit Blindheit geschlagen ist, den wollen die Götter verderben.”

      Reply
  6. 29

    Netzband

    Hätte ich gar nicht gedacht, daß der Film schon im Fernsehen lief. So ist das mit der Geschichte, als Unterhaltung aufgemacht. Genauere Hintergründe stören da nur und das Gesamtbild, was hängen bleiben soll: die Londoner werden bombardiert von Hitler und der König hält eine Durchhalterede.
    Beim Guido Knopp genauso (history channel), außerdem verwendet der soviel Original-film, daß man meint es wäre objektiv. Nur der Kommentar gibt das falsche Bild: Hitler wäre an allem schuld.
    Mir hat mal jemand Jüngeres gesagt, wie die “Nazis” geraubt und gelogen hätten, und als ich nur ein bißchen widersprechen wollte, sagt der: “Die Nazis waren schlecht (oder ähnliches Wort) – das sieht man doch!”
    Also das sagt der, außerdem noch im Beisein einer älteren Frau, die die Zeit in ihrer Jugend erlebt hat. Er meint also, dank seiner Fernseherlebnisse diese Zeit erlebt zu haben – und außerdem war es unverschämt, praktisch wie: “das hättet ihr ja auch sehen müssen.”
    Für solche Leute ist Unterhaltung wie die Wirklichkeit, die machen sich kaum die Mühe etwas nachzulesen. Aber nicht alle sind so, hoffentlich.

    Reply
    1. 29.1

      Maria Lourdes

      Der Kommentar ist sehr gut, danke Netzband!

      Gruss Maria

      Reply
    2. 29.2

      Wolfgang Rosner

      Für mich waren es damals die Filme “Holocaust” und “Anne Frank’s Tagebuch”, die mir in der Jugend das Hirn voll Vorurteile getröpfelt haben. Und natürlich der Schulunterricht, samt Dachauer Zyklon-Duschen-Inszenierung.

      Gehalten das bei mir bis ca 2006. Bis mein eigener Sohn auf die dritte lehrplanmäßige Flossenbürg-Zwangsbeglückung mit Springerstiefeln, Halbglatze und grauem Mantel protestiert hat. “Das stimmt doch alles nicht, was die erzählen, erst kommen sie uns mit Meinungsfreiheit und dann mit so einem Schmarrn”.

      “Die rechten Flausen muß ich ihm austreiben” sprach pflichtbewußt mein kleiner Mann im Ohr.
      Ab ins Internet und die Beweise für den Holocaust gesammelt…. dachte ich…. oops?
      Alles findet man im Internet. Rasend schnell wird aus einen Stichwort ein überwältigender Wust an Detailinformationen. Wie wenn man mit einem Faden zunächst einen Strick aus dem Wasser zieht, an dem dann ein prall gefülltes Fischernetz hängt.
      Aber wo sind die Beweise für den Holocaust? Warum stellt die niemand ins Internet?

      Irgendwann stieß ich dann auf das “Williamson-Interview” im O-Ton.
      Es kostete mich schon etwas Überwindung, mich das erste mal in den “braunen Sumpf” zu wagen.
      Aber was ich hörte und sah, ließ mich meinen Sohn verstehen. Was Williamson sagte, das kann ja falsch sein wie es will – selbst dann ist es maximal “Gedankenverbrechen” in klassichem Orwellschen Sinne. Und dafür dieser Gerichtspopanz? Mein Urvertrauen in Rechtsstaat und Meinungsfreiheit war empfindlich gestört.

      Es gab für mich nur einen nachvollziehbaren Grund, warum ein Staat solche Äußerungen wie die von Williamson unterbinden sollte: Die Fragen, die er stellt, sind deswegen gefährlich, weil die einzig stimmigen verfügbaren Antworten nicht ins Konzept passen.

      Inzwischen bin ich der Überzeugung, daß eine ordentliche Revision für die Geschichte genauso wichtig ist wie der Kundendienst fürs Auto. Wenn die Geschichte das nicht aushält, verdient sie nicht die Bezeichnung “Wissenschaft”. Warum soll für die Geschichte nicht gelten, was in den Naturwissenschaften selbstverständlich ist: jede Behauptung muß einer Überprüfung unterzogen werden können.

      Bevor wir Deutschen anfangen, unsere Vergangenheit zu bewältigen, müssen wir erst mal unsere Vergangenheitsbewältigung bewältigen.

      Mein nächster Schritt dazu wird dieses Buch sein:
      “Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie.” von Wolfgang R. Grunwald
      (war in einem der Blogs hier rum vorgestellt worden)

      Wer die Geschichte nicht verstehen will, ist verdammt, sie zu wiederholen.
      Wie wahr.
      Aber natürlich nur, wenn sie tatsächlich die wahre Geschichte ist.
      Aus vielen Geschichten wird noch keine Geschichte.

      Reply
    3. 29.3

      Wolfgang Rosner

      Bei Guido Knopp bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob der wirklich ein astreiner Klitterer ist.
      Ich hatte vor einigen Jahren die ZDF-History fast schon süchtig reingezogen. Es werden auf jeden Fall so viele Fragen aufgeworfen, daß zwischen den verschiedenen Themen einfach Unstimmigkeiten entstehen müssen.

      Vor allem erinnere ich mich an die Lusitania-Geschichte, von der ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Auch dazu gibts ja einen Film. Und ganz überrascht war ich, daß ich an zentraler Stelle bei der Kaschierung der wahren Hintergründe einen Winston Churchill fand. Zu einer Zeit, als Hitler mit dem Krad zwischen Schützengräben und Chlorgaswolken pendelte und Stalin vermutlich Karnickel in Sibirien jagte.

      Und genau dieser Mann prangt wieder bei Knopp auf den DVD’s zur Serie. Der muß wohl wichtig sein…

      Ich würde mich nicht wundern, wenn Knopp das tatsächlich mit Absicht macht: uns in Systemkonformer Weise auf die richtigen Fragen hinweisen. Wie der Hofnarr oder der DDR-Kabarettist. Meinungsmaulwurf im totalitären System eben.

      Kann natürlich auch sein, das es sich um den natürlichen unvermeidbaren Effekt der Kurzbeinigkeit von Lügengebäuden handelt.

      Und sicher geht auch der Schuss der Globalisten hier nach hinten los:
      Wenn man glaubt, schnelles billiges Geld mit dem internationalen Aufwärmen der Propaganda-Kreationen zu schaufeln, dann geht natürlich der sorgfältig auf die einzelnen Völker zugeschnittene Verdrehwinkel der Wirklichkeit verloren. Dazu brauchts nicht mal ein Internet. Die Gier der GEZ-Funktionäre reicht völlig aus.

      Reply
    4. 29.4

      Netzband

      An der Geschichtsschreibung, wie es sie vor dem 1.Weltkrieg gab in Deutschland kann man sich orientieren; leider fehlt mir meist die Zeit, aber das sind die Maßstäbe eigentlich, Jacob Burckhardt zum Beispiel als Geschichtsphilosoph oder Oswald Spengler und so viele, nicht zu vergessen: Schiller.. – wie reich das Gedankengut war und wie vielfältig.. und dann fast alle Bücher nach dem 2.WK sind mit einer marxistischen Tendenz geschrieben, außer die verfemten, eine Einheitstendenz oder Monokultur.
      Irgendwann um 2000 waren so viele Guido-Knopp-Filme im Fernsehen und ich habe alle auf Videoband aufgenommen.. bis man zum Propaganda-experten wird oder lesen kann, daß die Vorgeschichte des Krieges anders war, wenn man die Absichten der anderen Mächte untersucht und vergleicht (angefangen mit der Bagdadbahn wie Gerd Schultze-Rhonhof, was ja auch wieder ganz aktuell wurde).
      Gute Fragen hat auch Prof.Ernst Nolte gestellt und ist dafür über 10 Jahre mit dem Historikerstreit überzogen worden. Er sagt ja, Geschichtsschreibung und überhaupt Wissenschaft ist immer Revision. Dazu muß man bereit sein, wenn neue Fakten oder Aspekte auftauchen.

      Reply
      1. 29.4.1

        Skeptiker

        @Netzband

        „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“

        Voltaire
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>

        Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
        Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
        Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.
        Bertolt Brecht (1898-1956)

        Bertolt Rubin: War Deutschland allein Schuld?
        http://www.deutschlanddokumente.de/lhwBertoltRubin.php

        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 29.4.2

        Netzband

        gute Dokumente auf der Seite, danke Skeptiker

        Reply
  7. 28

    Wolfgang Rosner

    in aller Bescheidenheit zurück zum Thema des Blogs – der Rede des Königs

    Gestern Abend im HR:
    The Kings speech” – Die Rede des Königs
    http://programm.ard.de/TV/hrfernsehen/the-king-s-speech—die-rede-des-koenigs/eid_2810811135220800?list=now

    Ich hab’s mir als Einschlafhilfe gegönnt -nach diesem Hinweis hier im Blog.

    Wo genau bei solchen Spielfimen die Grenzen zwischen Seifenoper, Dokumentation, Propaganda und Satire laufen, läßt sich sicher ohne detaillierte Analyse schwer sagen. Aber es darf wohl als sicher gelten, daß diese Machwerke ihre Rolle in der unterbewussten Konditionierung der Massen haben.

    Was mir aufgefallen ist:

    (1) Der König wird als gesteuerte Marionette seiner Berater abgekanzelt, der zwar emotional aus britisch-nationaler Sicht recht anständig, aber ansonsten politisch komplett impotent ist. Seine einzige Funktion scheint die propagandistische Verbreitung der Wir-Parolen zu sein.
    Die Marionettenfäden für die Berater allerdings bleiben komplett im Dunkeln – nicht einmal deren Existenz wird angedeutet

    (2) Der Plot im Film lautet “die Engländer haben schon mit Hitlers Angriff gerechnet”
    Das würde natürlich die Vorbereitung der Rede erklären.

    Damit ist für die Massenkonditionierung die historische Wahrheit irrelevant, weil das Weltbild in den Köpfen durch den Spielfilm geprägt wird, für den die Macher im Nachhinein immer die dichterische Freiheit reklamieren können.
    Euere Präzisionsarbeit hierzu in allen Ehren, aber um die historischen Details im Sinne einer Änderung der Lage zur Geltung zu bringen, gilt es zunächst, die spielfilmversaute Konditionierung der Massen auszuhebeln.

    (3) Als Lionel Logue zur Aufnahme der Rede in den Palast fährt, finden im Film Luftangriffe auf London statt.
    Entspricht dies der wirklich der historischen Realität, daß am 3.9.39 bereits gegen England geflogen wurde?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Luftschlacht_um_England
    schreibt hierzu:
    “Britische Historiker legen den Zeitraum der Schlacht vom 10. Juli bis zum 31. Oktober 1940 fest, “

    Es sieht mir also so aus, als würden selbst leicht zu widerlegende Lügen und mentale Konzepte auf dieser Propagandaschiene in die Hirne der Schlafschafe geträufelt….

    Stellt sich natürlich gleich danach die Frage, ob die Terminierung der Veröffentlichung des Redeentwurfes am 24.11.13 und der Ausstrahlung des Films wirklich nur Zufall war. Seit wann war mit der Veröffentlichung zu rechnen? Lief der Film schon vorher auf anderen Kanälen? Welcher Vorlauf ist für die Programmplanung nachweisbar?

    Kokelt da mal wieder die Mündung eines rauchenden Propaganda-Colts?

    Reply
    1. 28.1

      Svea

      Es gibt keinen Zufall! Das wird mir jeden Tag bewiesen. Danke für diese treffende Analyse, Wolfgang Rosner, es war schon aufgrund des Artikeltextes in der Daily Fail zu vermuten, daß es darauf hinausläuft. Die Versteigerung des Papiers bei Sotheby’s heute ist demnach eindeutig als “Amuse Gueule” zu betrachten.

      Reply
    2. 28.2

      Maria Lourdes

      Na ja bei dem Gedanken stellt sich die Frage, warum haben die dann nicht schon beim Kino-Start von “Kings Speech” das Geheimnis gelüftet?
      Der Film sollte auch, wie Du richtig feststellst, unter Seifenoper eingeordnet werden, ich habe den Ausschnitt der Rede nur zur Verdeutlichung eingestellt.
      Fakt ist: Die Rede wurde eine Woche vor Kriegsbeginn verfasst, um das geht es – vielleicht hat Hitler mit dem verschobenen Angriffstermin denen einen Strich durch ihre Rechnung gemacht!
      Wie auch immer, ich schrieb es bereits, ein kleiner Mosaikstein…und der passt genau ins Gesamtbild!

      Danke Wolfgang für Deine Mitarbeit und lieben Gruss

      Maria

      Reply
    3. 28.3

      Svea

      Svea sagte um 11:34
      Maria sagte um 11:34

      Zufall 😀

      LOT 218 = 11

      Estimate 3,000 — 4,000 GBP
      LOT SOLD. 10,625 GBP
      (Hammer Price with Buyer’s Premium

      http://www.sothebys.com/en/auctions/ecatalogue/2013/english-literature-history-l13408/lot.218.html

      Reply
      1. 28.3.1

        Maria Lourdes

        Danke Svea! 😉

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 28.3.1.1

          Svea

          Der Zuschlag erfogte bei EUR 12.695 = 23

          Zufall 😀

  8. 27

    Paula

    Meine Bitte wäre, auch das aktuelle Geschehen im Auge zu behalten.

    Bei den Kriegstreibern geschieht auf Dauer zwar immer das Gleiche, aber taktisch nicht immer Dasselbe.

    Deutschland ist für die Schuldgeldbetreiber im Moment nicht im Fokus.
    Dort haben deren Satrapen aktuell alles unter Kontrolle.

    Das ewig Gleiche geschieht derzeit in Bezug auf Russland und in Vorbereitung auch mit China (Lybien, Syrien und die Zwerge in Afrika sind nur Präliminarien).

    So wie u.a. Teile der Serben aufgewiegelt wurden (Ziel WK I), und so wie u.a. Teile der Polen aufgehetzt wurden (Ziel WK II), so zieht die Karawane der Hetzer nunmehr an die Eingeweide der Russen. Die Kiewer Rus, der Altrussische Staat, sind ein erheblicher Teil der russischen Identität. Wenn die Ukraine fällt, dann liegen der russiche Bauch zum Aufschlitzen bereit.

    Und so wie das Deutsche Reich immer nur defensiv agierte, genauso geht es jetzt den Russen und zeitversetzt den Chinesen.

    Die amerikanischen Plutokraten haben ihre Angriffspläne fertig, die Rainbow Pläne dienen als Blaupause.

    Aktuell hat offenkundig die Raute (für die Einfältigen läßt man sie Mutti nennen) den Auftrag, über die Langley-Boxer, Teile der Ukrainer als nützliche Idioten “für die Freiheit” verheizen zu lassen (so wie damals die Serben und danach die Polen).

    Man beachte auch, daß in Japan wohl die Verfassung geändert werden soll, damit dort das führen von Krieg wieder möglich wird.
    Die Verankerung des Kriegsverbots war übrigens eine der Grundvoraussetzungen für den Friedensvertrag mit den amerikanischen Besatzern. Also kommt eine Änderung nur mit deren Zustimmung zustande.

    Dann stände mit Japan ein “nützlicher Idiot” gegen China zur Verfügung.

    Man stelle sich nur die infantilen Deutschen vor, wenn das große Fressen los geht.

    Man muß sich immer vor Augen halten “das Monster muß fressen oder es stirbt!”

    Dieses Monster denkt aber nicht daran zu sterben. zu sterben haben andere.

    Es bleibt also nur die Wahl, entweder man füttert das Monster oder man schlägt ihm zum selbst gewählten Zeitpunkt den Kopf ab.

    Reply
    1. 27.1

      Skeptiker

      @Paula

      Es gibt ja auch diesen 3 Teiler.

      Deutschland muss vernichtet werden 1v3

      Wer sucht findet auch Teil 2 und 3.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 27.1.1

        Paula

        Skeptiker

        Deutschland IST vernichtet und wird so NIE wieder entstehen.

        Ein Deutsches Reich wird es NIE mehr geben.

        Eine Deutsche Republik als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches mit entsprechenden Friedensverträgen halte ich für möglich.

        Nur eine solche Deutsche Republik könnte übrigens auch auf Gebiete des Deutschen Reichs um des lieben Friedens willen verzichten.
        Eine BRD kann das niemals. Der BRD “gehörte” das worauf sie verzichten soll ja nie. Deshalb kann diese BRD ja auch nur die aktuellen Grenzen anerkennen.

        Eine Verfassung für diese Deutsche Republik ist über den 146 GG erreichbar.
        Danach wäre dann die BRD in dem Zustand in dem das Deutsche Reich heute ist. Die BRD bestände fort, hat nur keine Vertretung und keinen Rechtsnachfolger.
        Die Verräter der Rautenparteien könnten sich dann von einer solchen BRD ihre Luxus”pensionen” bezahlen lassen. Es wäre mir ein Fest.

        Eine Deutsche Republik und das deutsche Wesen können sich aber nur in einer höheren nationalen Einheit entfalten.

        Das ist es was viele Gutmeinende nicht verstehe und wahrhaben wollen.

        Und diese höhere Einheit darf nicht die EUdSSR sein, denn derern Aufgabe ist es ja gerade, dafür zu sorgen, daß sich eine Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reichs und ein deutsches Wesen NIE mehr herausbilden können.

        Der Kampf für eine Deutsche Republik und ein deutsches Wesen kann nur gemeinsam mit jenen stattfinden, die vom Monster bedroht und ebenfalls gefressen werden sollen.

        Wenn das nicht gelingt, halte ich jegliche Bemühungen für erfolglos.

        Aber ich bin zuversichtlich.

        Gruß Paula

        Reply
        1. 27.1.1.1

          Svea

          “Deutschland IST vernichtet und wird so NIE wieder entstehen.”

          Und wie nennst du das “Ding”, das gerade immer noch ganz Europa und IL durchfüttert?

          “Ein Deutsches Reich wird es NIE mehr geben.”

          Wie jetzt? Es ist nie untergegangen, es schläft nur, Paula.

          “Der Kampf (…) kann nur gemeinsam mit jenen stattfinden, die vom Monster bedroht und ebenfalls gefressen werden sollen.”

          Wer ist das deiner Meinung nach?

          Gefressen sind wir schon – aber wir können ganz schön unverdaulich sein 😉

          http://www.smkp.de/uploads/pics/Pieter_astman__Jonas_und_der_Wal__M_193_05.jpg
          http://home.arcor.de/postflieger/maerchen/images/009.jpg

        2. Svea

          Ja, gut, also das mit dem Jonas war jetzt vielleicht kein optimales Beispiel, aber wollen wir mal nicht “kabbalistischer als der Sanhedrin” sein, wie man so schön sagt 😀

        3. Rassinier-Fan

          “Gefressen sind wir schon – aber wir können ganz schön unverdaulich sein”

          Der Satz gefällt mir! Falls wir wirklich verloren sein sollten, dann sollen die, die zu uns das angetan haben, keine Freude daran finden: Es wird ihr eigener Untergang sein. Trotz Billionen Dollars und bester Beziehungen überall, sie werden zu den verachtetsten Parias des Planeten werden.
          Es wird eine Zeit kommen, da wird man begreifen was da ablief: Daß Deutschland, das Herz Europas, das der ganzen Menschheit unendlichen Reichtum geschenkt hatte, von einer Bande von superreichen aber ebenso widerwärtigen Strolchen für deren Interessen rücksichtslos geopfert und kaputtgemacht wurde. Um dieses Verbrechen zu übertünchen, müssen sie die Welt ja täglich bis zum Erbrechen mit ihren Leidensgeschichten berieseln. Aber die Wahrheit kommt raus.Früher oder später.
          Bis dahin sollte die Geislein im Bauch des Wolfes möglichst unverdaulich sein.

        4. Paula

          Svea

          Wenn man will, kann man alles falsch verstehen.

          Dann nochmals und hoffentlich unmissverständlicher:

          Das Deutsche Reich,
          als aktiv handelndendes, souveränes Völkerrechtssubjekt wird es NIE mehr geben.

          Preußen mit einem preußischen Ministerpräsidenten als handlungsfähiger Bestandteil des Deutschen Reichs wird es NIE mehr geben.

          Gaue mit Gauleitern als handlungsfähige Bestandteile des Deutschen Reichs wird es NIE mehr geben.

          Eine deutsche Reichsbank mit Mefo Wechseln als handlungsfähiger Bestandteil des Deutschen Reichs wird es NIE mehr geben.

          Die Deutsche Reichsbahn (das in Potsdam vergessene Überbleibsel des Reichs) ist mit der DDR untergegangen und wird es als handlungsfähiges Unternehmen in einem Deutschen Reich NIE mehr geben.

          Es kann also nur mit einer Rechtsnachfolge des Deutschen Reichs gehen.

          Aber eine solche Rechtsnachfolge halte ich nur im Bündnis mit einem Besitzer von relevanten Atomwaffenarsenalen überhaupt für möglich.

          Die “Auswahl” unter solchen möglichen Bündnispartner ist relativ begrenzt.

          Nach meiner bescheidenen Erkenntnis gibt es auf lange Zeit nur zwei davon.

          Die BRD steht unter Kontrolle des Einen.

          Eine Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reichs hätte demzufolge nur eine Wahl.

        5. Svea

          Paula, diese Unterstellung “Wenn man will, kann man alles falsch verstehen.” erscheint mir der Diskussion nicht besonders förderlich. Da sich meine Wahrnehmung der Realität, verglichen mit deinen Worten, womit sonst, weitgehend von deiner unterscheidet, hat das für mich keine tiefgreifende Bedeutung. Nichts für ungut.

        6. Fine

          Svea, Du willst aber nicht sagen, dass DEUTSCHLAND ein Staat ist…!? Wo ist die Staatsgründungsurkunde zu finden?
          Der einzige Staat auf diesem Boden ist das Deutsches Reich, sein Staatsoberhaupt – und das des Deutschen Volkes
          (nicht DEUTSCH) – ist nach wie vor Adolf Hitler. Für einen Deutschen gilt das Recht am 07. Mai 1945
          Mit wem haben die “Sieger” damals verhandelt? Hitler angeblich dood, Dönitz war kein Kanzler, wer war also da zum Verhandeln?
          Lug, Betrug, Erpressungen, Hypnose, Suggestion und Gewaltherrschaft (Übernahme der RegierungsGEWALT) herrscht hier, sonst nix!
          Alles funktioniert nur durch/mit Gewalt und ZWANG!

        7. Svea

          Welcher Teil meiner Kommentare hat dich zu dieser wahnwitzigen Idee verleitet, Fine?

          DeutschLAND ist die Bezeichnung für den Grund und Boden, nicht mehr, nicht weniger.

        8. Svea

          “Svea, Du willst aber nicht sagen, dass DEUTSCHLAND ein Staat ist…!?”

          Darauf bezieht sich mein Kommentar.

          Der Rest versteht sich von selbst.

        9. Fine

          Svea, der da:

          “Deutschland IST vernichtet und wird so NIE wieder entstehen.”

          Und wie nennst du das “Ding”, das gerade immer noch ganz Europa und IL durchfüttert?

          Zum Thema Indien; ich war so begeistert ob meiner Fummelkünste, leider hängt meine Errungenschaft bald Stunden
          in der Warteschleife zum Freischalten. Was mich deshalb erstaunt, da kein “ruchhaftes” Wort oder Zeichen drin ist.
          Also – gockel mal nach “München in Indien” oder “München-Indien”..; klingt auch angesichts des früh erlernten Berufes von
          Opa wieder nach Jidl mit Fidl. Da finze vieles zum Enkel und dem Großvatter, den Maharadschas und das ganze Drumherum. 🙂

        10. Svea

          Ich habe keine Antwort auf meine Frage an “Paula” erhalten und die Frage hat dich dazu verleitet, mich anzuzweifeln? Das gefällt mir, Fine 😀 Glaube niemand und vertraue keinem – das ist auch meine erste Regel.

          Was soll das sein http://www.muenchen-in-indien.de/Home.html ?

          Was soll ich dazu sagen, Fine?

          Eine KONZEPT+DIALOG.MEDIENPRODUKTION · In Coproduktion mit BAYERISCHER RUNDFUNK, HUBERT VON SPRETI

          Sagt das nicht alles?

          Lustig und empfehlenswert ist dieser “bayerische” Film: “Sommer in Orange”

          Aber auch die besten bayerischen Filme werden ausschließlich von Auserwählten gemacht. Wenn du eine Ausnahme kennst, teile sie mir mit.

        11. Fine

          Svea,
          trotzdem haben die Maharadingenskirchen die Fotos von uns Adolf & Co.
          Wenn ich noch die Doku finde – gibt’s auch Namen und Adressen.., palim-palim.

          http://www.schlossallee-fuenfseenland.de/nachrichtenleser/items/der-liebe-gott-hatte-lust-auf-das-projekt.html

        12. 27.1.1.2

          Outside-Job

          Hallo Paula,
          zitat: “Deutschland IST vernichtet und wird so NIE wieder entstehen.”

          Dieser Artikel ist von 1990, wie weit sind wir heute schon…. 🙁
          http://www.zeit.de/1990/21/deutschland-muss-sich-selbst-entmachten

          Gruß,
          Outside-Job

        13. Venceremos

          Deutschland hat trotz allem Unglück viele geheimnisvolle Facetten und wird wiedererstehen. Wie gut, dass ein Teil dieser Facetten gar nicht bekannt ist 😉 !
          Es könnte sogar sein, dass diese Botschaft sich noch erfüllt:

          “Niemand wird zurückgelassen werden !” Bezieht sich nur auf Deutsche, die die deutsche Staatsangehörigkeit nach RuStAG 1913 besitzen.

          http://justitia-deutschland.org/R/RuStAG-1913.htm

      2. 27.1.2

        Netzband

        Liebe Paula, ich weiß nicht ob das stimmt. Es ist eine der Möglichkeiten, aber es kann sein, daß die Kommunisten in China schön ihre Untertanen für die NWO arbeiten lassen und der Iwan auch, sodaß die Kriegsspiele nur Theater wären um die Menschen dauernd in Angst zu halten, überall. Das wäre dann durch die Macht der Medien und die Schauspieler, die sich als Politiker ausgeben. Glaubt ja auch fast keiner mehr, daß diese Figuren Politik machen. Sie sind Funktionäre und haben nichts zu sagen außer ihren Text. (siehe Satierespiele: spitting image, schon z.Zt. von Miss Thatcher). Hast Du ja auch so angedeutet. Die Medien würden alte Muster aus der Geschichte immer wieder wiederholen, z.B. die Angst vor Hyperinflation, Kriegsdrohungen wie vor den Weltkriegen… und nebenbei die Gebüren erhöhen oder den Benzinpreis und was können die Neoliberalen noch alles “privatisieren”… Da spielen alle mit, der Putin auch, (beim Öl und Gas).
        Das einzige was sie nicht möchten, daß ein Volk sich autark macht, wie einst.

        Reply
  9. 26

    Aufstieg des Adlers

    Reply
  10. 25

    Frontinus

    Die Westmächte nutzten sogar den polnischen Antisemitismus für ihre Kriegsziele. Man schreckte nicht einmal davor zurück, mit dem “Madagaskar-Plan”, der Aussiedlung der polnischen Juden nach Madagaskar, der polnischen Regierung einen Kriegseintritt schmackhaft zu machen.

    Welchen Stellenwert die Propaganda im öffentliche Leben besitzt, sieht man doch schon daran, daß der Boss des ZDF 600.000 Euro im Jahr einheimst. Und wenn man dann im Vergleich die mickrigen Bezüge der Bundeskanzlerin, der Chefin eines anderen Zwangsvereins betrachtet, und sich weiter umschaut, sieht man doch deutlich, wer in Deutschland wirklich die Macht in Händen hält: Die Herren der Geldschöpfung und der Lügenschöpfung. Und wer diese an die Schaltstellen der Macht gesetzt hat, ist hinreichend bekannt.

    Da Politiker und Meinungsmacher nur noch Marionetten sind, braucht man sich daher auch nicht darüber zu verwundern, welche Nieten uns begegnen.

    Reply
    1. 25.1

      Skeptiker

      @Frontinus

      Aus der Rede von Adolf geht am Ende hervor, wer kann Polen so verblendet haben.?

      Ab der 4 Minute……

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 25.1.1

        Outside-Job

        Hallo Skeptiker,
        in dem Video fehlt die Antwort auf Hitlers Frage, wer die Polen verblendet hat.

        Gruß,
        Outside-Job

        Reply
        1. 25.1.1.1

          Skeptiker

          @Outside-Job

          Wer begann den zweiten Weltkrieg wirklich?

          Als Deutscher dar man ja nur noch wenig schreiben.

          Hier mal eine umfangreiche Quelle.

          http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

          Gruß Skeptiker

        2. Outside-Job

          @ Skeptiker,
          die Frage wurde im Video nicht beantwortet, wer die Polen geblendet hat. Das wollte ich nur anmerken 😉

          Nun nach Schultze-Rhonhof wurde der Krieg durch die Alliierten vorbereitet, jedoch von der Hochfinanz schon länger geplant und der Beginn war nach Wiki der Beschuss auf das polnische Munitionsdepot auf der Westerplatte (deutsches Territorium Freistaat Danzig).

          Danke trotzdem für die Linkinfo.

          Gruß,
          Outside-Job

  11. 24

    Skeptiker

    @Maria Lourdes

    Zitate von Politikern und andere wichtigen Persönlichkeiten.

    http://www.mitteleuropa.de/zitate.htm

    Gruß Skeptiker und ein schönen Sonntag Maria.

    Hier mit ein unbeschreiblichen Bild von Henry Kissinger.

    http://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/

    Reply
    1. 24.1

      Skeptiker

      @Maria, ich habe die Quelle genannt, sind aber 2 Quellen geworden.

      Ein Grusel-bild.

      http://deinweckruf.files.wordpress.com/2010/11/henry.jpg

      Gruß Skeptiker

      Reply
  12. 23

    Skeptiker

    Keine Allein-Kriegsschuld – Der Weltkrieg in Zitaten _Teil 1

    Ab der Minute 5 und 13 Sekunden, was sagt der Rothschild-Agent J.P. Morgan?

    das klingt in etwa so…

    “… letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“ Henry Kissinger in seinem Artikel in der „Welt am Sonntag“ vom 23. Oktober 1994
    zitiert nach „Helmut Schröcke: Kriegsursachen und Kriegsschuld.“ ISBN 3-932878-08-6

    Gruß Skeptiker

    P.S. Frank ich habe es gelesen, Du hast einen Doppelgänger.

    Reply
    1. 23.1

      Maria Lourdes

      Schickt mir den Kommentar als Link, sonst such ich die Stecknadel im Heuhaufen, sagt Maria Lourdes!

      Gruss und schönen Sonntag Skepti! 😉

      Reply
    2. 23.2

      Skeptiker

      Teil 3 ist auch interessant.

      Gruß Skeptiker

      Reply
  13. Pingback: Neues Dokument zur Kriegserklärung Englands entdeckt! | Willibald66's Blog/Website-Marketing/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  14. 22

    Frank

    1. Im August 1936 verfaßte Hitler eine Denkschrift über die Aufgaben des Vierjahresplanes. Sie war damals nur in drei Exemplaren vorhanden. Göring war es von Hitler untersagt worden, aus ihr vorzulesen oder sie gar weiterzugeben. Sie war also zweifellos nicht für Propagandazwecke bestimmt. Sie sollte auch nicht Dritte beeinflussen. Soweit ich daraus im folgenden zitiere, sind Unterstellungen aus dem Original übernommen. Die Zitate stammen sämtlich aus dem ersten Teil der Denkschrift, der die Unterüberschrift trägt:

    Die politische Lage

    “Politik ist die Führung und der Ablauf des geschichtlichen Lebenskampfes der Völker. Das Ziel dieser Kämpfe ist die Behauptung des Daseins. Auch die idealistischen Weltanschauungskämpfe besitzen ihre letzten Ursachen und erhalten ihre tiefsten Antriebe aus völkisch gegebenen Lebenszwecken und Zielen. Religionen und Weltanschauungen vermögen aber solchen Kämpfen stets eine besondere Härte zu geben und verleihen ihnen daher auch eine große geschichtliche Eindringlichkeit. Sie prägen dem Inhalt von Jahrhunderten ihren Stempel auf. Es ist dann nicht möglich, für Völker und Staaten, die im Bannkreis solcher weltanschaulicher oder religiöser Auseinandersetzungen zu leben, sich von den Ereignissen abzusondern oder auszuschließen.
    .
    Christentum und Völkerwanderung bestimmten den geschichtlichen Inhalt von Jahrhunderten. Der Mohammedismus (Islam) erschütterte den Orient und zugleich das Abendland ebenfalls auf die Dauer von einem halben Jahrtausend. Die Reformation zog ganz Mitteleuropa in den Bereich ihrer Folgen. Es war einzelnen Staaten dabei nicht möglich, sich – sei es durch Klugheit oder durch gewollte Teilnahmslosigkeit – von den Ereignissen auszunehmen. Seit dem Ausbruch der Französischen Revolution treibt die Welt in immer schärferen Tempo in eine neue Auseinandersetzung, deren extremste Lösung Bolschewismus heißt, deren Inhalt und Ziel aber nur die Beseitigung und Ersetzung der bislang führenden Gesellschaftsschichten der Menschheit durch das international verbreitete Judentum ist. Kein Staat wird sich dieser geschichtlichen Auseinandersetzung entziehen oder auch nur fern halten können.
    .
    Seit sich der Marxismus durch seinen Sieg in Rußland eines der größten Reiche der Welt als Ausgangsgebiet für seine weiteren Operationen geschaffen hat, ist diese Frage zu einer bedrohlichen geworden. Einer in sich selbst weltanschaulich-zerrissenen demokratischen Welt tritt ein geschlossener, autoritär weltanschaulich fundierter Angriffswille gegenüber.
    .
    Die militärischen Machtmittel dieses Angriffswillens steigern sich dabei in rapider Schnelligkeit von Jahr zu Jahr. Man vergleiche mit der heute tatsächlich geschaffenen Roten Armee die Annahmen des Militärs vor 10, 15 oder 20 Jahren, um sich ein Bild der dann eintretenden Verhältnisse zu machen.
    .
    Deutschland wird wie immer als Brennpunkt der abendländischen Welt gegenüber den bolschewistischen Angriffen anzusehen sein. Ich fasse dies nicht als eine erfreuliche Mission auf, sondern als eine leider durch unsere unglückliche Lage in Europa bedingte Erschwerung und Belastung unseres völkischen Lebens. Wir können uns aber diesem Schicksal nicht entziehen. Unsere politische Lage ergibt sich aus folgendem:
    Europa hat zur Zeit nur zwei dem Bolschewismus gegenüber als standfest anzusehende Staaten: Deutschland und Italien. Die anderen Länder sind entweder durch ihre demokratische Lebensform zersetzt, marxistisch infiziert und damit in absehbarer Zeit selbst dem Zusammenbruch verfallen oder von autoritären Regierungen beherrscht, deren einzige Stärke die militärischen Machtmittel sind, d.h. aber: sie sind infolge der Notwendigkeit, die Existenz ihrer Führung den eigenen Völkern gegenüber durch die Brachialmittel der Exekutive zu sichern, unfähig diese Brachialgewalt zur Erhaltung der Staaten nach außen anzusetzen. Alle diese Länder wären unfähig, jemals einen aussichtsvollen Krieg gegen Sowjetrußland zu führen.
    .
    Wie denn überhaupt Deutschland und Italien nur noch Japan als eine der Weltgefahr gegenüberstehende Macht angesehen werden kann. Es ist nicht der Zweck dieser Denkschrift, die Zeit zu prophezeien, in der die unhaltbare Lage in Europa zur offenen Krise werden wird. Ich möchte nur in diesen Zeilen meine Überzeugung niederlegen, daß diese Krise nicht ausbleiben kann und nicht ausbleiben wird, und daß Deutschland die Pflicht besitzt, seine eigene Existenz dieser Katastrophe gegenüber mit allen Mitteln zu sichern und sich vor ihr zu schützen und daß sich aus diesem Zwang eine Reihe von Folgerungen ergeben, die die wichtigsten Aufgaben betreffen, die unserem Volk jemals gestellt worden sind.
    .
    Denn ein Sieg des Bolschewismus über Deutschland würde nicht zu einem Versailler Vertrag führen, sondern zu einer endgültigen Vernichtung, ja Ausrottung des deutschen Volkes.
    .
    Das Ausmaß einer solchen Katastrophe kann nicht abgesehen werden. Wie denn überhaupt der dicht bevölkerte Westen Europas (Deutschland inbegriffen) nach einem bolschewistischen Zusammenbruch wohl die grauenhafteste Völkerkatastrophe erleben würde, die seit dem Verlöschen der antiken Staaten die Menschheit heimgesucht hat.
    .
    Gegenüber der Notwendigkeit der Abwehr dieser Gefahr haben alle anderen Erwägungen als gänzlich belanglos in den Hintergrund zu treten! …
    .
    Die militärische Auswertung soll durch die neue Armee erfolgen. Das Ausmaß und das Tempo der militärischen Auswertung unserer Kräfte können nicht groß und nicht schnell genug gewählt werden! Es ist ein Kapitalirrtum zu glauben, daß über die Punkte irgendein Verhandeln oder ein Abwägen stattfinden könnte mit anderen Lebensnotwendigkeiten. So sehr auch das gesamte Lebensbild eines Volkes ein ausgeglichenes sein soll; so sehr müssen doch in gewissen Zeiten einseitige Verschiebungen zu ungunsten anderer, nicht so sehr lebenswichtiger Aufgaben vorgenommen werden. Wenn es nicht gelingt, in kürzester Frist die deutsche Wehrmacht in der Ausbildung, in der Aufgabenstellung der Formationen, in der Ausrüstung und vor allem auch in der geistigen Erziehung zur ersten Armee der Welt zu entwickeln, wird Deutschland verloren sein!”
    .
    2. Dieselben Gedankengänge wurden von Hitler in einer parteiinternen Rede wiederholt, die ich selbst Ende April 1937 auf einer “Schulungstagung” auf der Ordensburg Sonthofen hörte. Ich habe darüber in meinem Buch “Krisenmanager im Dritten Reich” berichtet:

    ”Durch eine zielbewußte, aber auch rücksichtslose Politik des Kommunismus habe Stalin in den letzten Jahren aus dem Bauernvolk des früheren Rußland und aus einem Volk mit einer hohen Quote von Analphabeten ein Industrievolk wirtschaftlicher Potenz, in nicht weniger als 15 Jahren geschaffen. Ausgehend von der hohen Begabung und dem Fleiß des russischen Volkes, der unverbrauchten Kraft und der starken Bevölkerungszunahme werde dieser Prozeß sich beschleunigen und in einem weiteren Jahrzehnt spätestens daraus eine wirtschaftliche und militärische Kraft entstehen lassen, der Europa nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen habe.
    ‘Das ist für uns eine tief tragische Situation, aber unvermeidlich. Das Reich’, sagte Hitler, ‘ist nun einmal geographisch Europas Sperre gegen den Osten. Die Aufgabe, eine Überflutung politischer, militärischer und völkischer Art abzuwehren, ist uns vom Schicksal auferlegt, und wir können der Aufgabe nicht ausweichen.’ Er habe daher im Vierjahresplan alle Schritte vorbereitet, um uns durch Aufbau einer Rüstung und einer starken, schlagkräftigen Wehrmacht alle Möglichkeiten zu verschaffen, dieser Drohung mit Erfolg widerstehen zu können. Für ihn sei sicher, daß die Zeit nicht für uns, sondern für den Osten arbeitete.”

    Reply
  15. 21

    Cato

    Ich verweise auf das Buch “Hidden History” von Docherty/Macgrgor, Edinburgh 2013,
    das es leider nur bis jetzt in Englisch gibt!

    Reply
  16. 20

    Netzband

    Verordnete und vereinbarte Geschichtslügen

    Gerd Schultze‑Rhonhof – Juni 2003

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Geschichtsluegen.htm

    P.S. das ist keine politische Propaganda sondern Gesetzestexte bzw.Anordnungen der Besatzungsmächte.

    Reply
    1. 20.1

      Netzband

      muß besser heißen …sondern das sind..
      P.S. diese Dinge sind ja aufgedeckt, und viele haben es gelesen u.a. auch das Buch von General Komossa. Sind es nun Rechtsextremisten, die das Gold der Bundesrepublik zurückverlangen? Das deutsche Volk ist mehr als Gold, die Vergangenheit, groß und schrecklich, klein und elend aber tapfer, kann uns keiner nehmen.
      Und bald erinnern wir uns wieder, das Kind in einer Krippe, in einem Stall… und trägt das Heil der Welt. heil Deutschland.

      Reply
  17. 19

    Netzband

    Gut, daß Du die Nachricht aus der brirtischen Zeitung gefunden hast bzw.veröffentlicht über die Kriegsrede von George VI – 7 Tage vor dem Polenfeldzug, als noch letzte Friedensangebote des deutschen Reichskanzlers liefen: ein Transit Schienen-und -straßenweg durch den Korridor, evtl.Volksabstimmung dort, Danzig politisch zum Reich, Bestätigung polnischer Wirtschaftsinteressen dort und seiner neuen Grenzen von 1919 – weitergehend als dies je ein Kanzler der sog.Weimarer Republik angeboten hatte. Ein weiterer Meilenstein dieser Fund der Rede für George VI. Es sind einfache Wahrheiten aber sie machen die ungeheuerliche Tragik unseres Volkes wieder klar; zweimal mit Tücke in einen Weltkrieg getrieben und zweimal zum Weltbösen deklariert zu werden.
    Der Kaiser und A.Hitler hatten das erfaßt und erklärt, wie oben angeführte Reden zeigen.
    Die Lügen werden keine Ruhe finden.

    Reply
  18. 18

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  19. 17

    Rassinier-Fan

    Was bahnt sich hier an?
    Israel wünscht von Deutschland “drei bis vier Raketenschnellboote” zu “kaufen”, im Klartext gekauft zu bekommen, um Gasfelder im Mittelmeer zu schützen. Eine Milliarde Euro Kosten will die BRD schon mal übernehmen.
    Was sind denn das für Geräte?
    http://altermedia-deutschland.info/content.php/5661-Froehoehliche-Weihnacht-ueberall-oder-doch-nicht?s=43f4f7a9c84bdb7c888f0ca7a6071a38
    Die auszubeutenden Erdgasfelder sollen einen Wert von ca. 95 Milliarden Dollar haben.
    Der recht bekannte Börsenmakler Dirk Müller war in Deutschland einer der Ersten, die diese gewaltigen Erdgasvorkommen im MIttelmeer in die Diskussion brachten, wurde noch vor einen halben Jahr als “Verschwörungstheorie” abgetan.
    Sieht nach meinem Geschmack danach aus, als sollten hier mal wieder krumme Dinger gedreht werden. Gegen wen sollen die Gasfelder geschützt werden?
    Zypern und Griechenland sind nicht weit weg, das starke russische Engagement in Zypern könnte u. a. auch damit zusammenhängen.

    Reply
    1. 17.1

      Venceremos

      Atombomben kann man doch gar nicht in der Luft zünden, haben wir jetzt kürzlich gelernt. Wieso wollen denn dann die Israelis eigentlich solche U-Boote und Raketen haben ? Langweilen die sich ? Wollen die deutsche Arbeitsplätze absichern ?
      Was wollen sie denn von diesen Raketen abschießen, ein Feurwerk für Griechenland und seine Gasfelder ?

      Reply
      1. 17.1.1

        Svea

        😀

        Altermedia wirkt schon lange golemhaft, aber die Nachricht war immerhin erwähnenswert.

        Reply
  20. 16

    Svea

    Ich bin sehr froh, daß die Mehrheit hier vermutlich erkennt, wer die Büttel sind, die den erfundenen Popanz aus Lehm/Prometheus/Frankenstein/Golem/Gollum, das Pseudo-Staats-Konstrukt, das rassistisch elitäre Märchen vom Sohn der Witwe, Adonai, Adonhiram, Thubalkain, Mac Benac, Be’nac mit aller Kraft aufrecht erhalten und die Weltherrschaft erringen wollen. Sie sind schon gut dabei.

    Es ist dein Bürgermeister, dein Chef, der Mann der Kindergartentante deiner Jüngsten, der Pastor als Mitglied des Swingerclubs, der Vorgesetzte der kleinen Sachbearbeiterin in deinem zuständigen “Amt”, der sehr ehrenwerte Herr Sachensumpfrichter, die bisexuelle s/m Staatsanwältin, der Lehrer deiner ältesten Kinder, der Apother deines Vertrauens, der 68er Uni-Prof sowieso, in der Klinik, wo du operiert werden sollst, arbeitet der auch mit seinen Genossen, der Joint vor der OP wird ihm nicht schaden, der Geschäftsführer deines Monsanto Supermarktes, der Arsch im Stadtrat, der sich einen Scheiß um deine Probleme kümmert und seine Angetraute, die auf First Lady macht, obwohl ihr Alter – wie alle wissen – schon seit Jahrzehnten lieber im Rotlichtbezirk abfeiert, der Pfarrer, der sich hervorragend mit dem Stadtrat versteht, weil die alle sonntags in die Kirche gehen, als hätten sie Samstagnacht nicht kruez und quer rumgedingst ……… das geht so weiter bis hoch zum Gaukler und seiner offiziellen Zweitbuhlin bis zur usraelischen Brunzelkanzelin mit ihrem Sauer 😀

    Pech für dich, deutscher Gutmichel, daß du weder beschnitten noch Freimaurer bist!

    Reply
    1. 16.1

      Venceremos

      @ Svea

      Sehr gelungene und drastische Darstellung des aktuellen gesellschaftlichen Szenarios, finde ich ! Da fehlt mir nur noch die Erwähnung gewisser betonharter Unterwanderungen durch Seilschaften aus dem anderen System auf deutschem Boden. Aber deren Einfluss – man könnte sagen Systemübernahme mithilfe einer unsäglichen verferkelten Hosenanzugträgerin – erkennen vielleicht nur systemgeschulte und leidgeprüfte ehemalige “Ossis” wirklich deutlich und ohne Scheuklappen.

      Die anderen bekommen ihren Erkenntnisflash erst, wenn sie irreversibel in der Falle der kommunistischen EUdssR festhängen und bis auf die Unterhosen beraubt werden.

      Reply
      1. 16.1.1

        Svea

        Da du dich in dem anderen Systen auszukennen scheinst, würde sicher nicht nur ich die entsprechende Ergänzung begrüßen, Venceremos.

        Reply
        1. 16.1.1.1

          Paula

          Die Beschreibung dessen was ist, wird immer umfassender.

          Das Aufzeigen dessen was kommen, wie es sein soll fehlt.

          Es wird Zeit, daß über das Bestehende hinaus gedacht und gehandelt wird.

        2. 16.1.1.2

          Venceremos

          @ Svea

          Da Du Dich für das eher brisante und unappetitliche Thema zu interessieren scheinst, stelle ich Dir dazu einen Auszug aus einem älteren Kommentar von mir rein. Ich hatte dort auf ‘Monopoli’ reagiert, der das “Ossi-Wessi” Thema, das beliebte Spaltmaterial, aufgegriffen hatte. Ich finde es so wichtig, dass man dahinter schaut, wieso das alles so weit kommen konnte und sich sogar entwickeln sollte (teile, spalte, herrsche) und auch was daraus hervorgehen könnte. Was ich dazu schrieb, hab ich (als “Wessi”) durch Leute aus Mitteldeutschland, die wirklich durchblicken. Einiges konnte ich allerdings selbst zunehmend beobachten und mir dann erst später wirklich einen Reim darauf machen, wenn die Puzzleteile eben immer mehr zusammenpassen. Dieses Thema wird auch gemieden wie die Pest auf den Blogs, denn es tut ja beiden Seiten weh und es gibt wohl genügend Leute, die es gern unter der Decke halten wollen, das Ganze. Deutsche vermeiden anscheinend ihre eigene Realität besonders gern und konstruieren sich lieber eine andere.
          Ich habe sogar in meinem regionalen Umfeld mehrfach erlebt, wie gute Leute in verschiedenen Bereichen einfach ausgetauscht und durch andere ersetzt wurden, ohne nachvollziehbaren Grund, einfach mithilfe von Intrigen !

          Hier der Link mit meinem Kommi vom 14.10.13 zu Monopoli – am 15.10.- 5.16h hab ich nochmals auf M. reagiert, der damit nichts anzufangen wusste. Es sind aber meist “Ossis”, die diesbezüglich gut durchblicken, da sie wissen, wie effektiv ein solches System arbeitet mit seinen ganz speziellen Strukturen.

          https://lupocattivoblog.com/2013/10/09/es-geht-nicht-mehr-um-terra-germania-es-geht-um-alle-faulen-eier/

          ****************************

          “Ihr habt nur noch nicht begriffen das ihr die Einheit Deutschlands längst auf dem Gewissen habt, als ihr zugeschaut habt wie man uns ausgeplündert hat. Wir wollten damals so gerne richtig gute “Wessis” sein. Aber wir waren nie gut genug…”

          Wenn ich mich in Deine Sichtweise hineinversetze, kann ich Dich bis zu einem gewissen Grad verstehen, nur das extrem Spaltende darin macht mir Probleme. Du sprichst nicht von Hass, aber der könnte unterschwellig auch dabei sein, ohne dass Du es merkst. Dir ist sicher klar, dass diejenigen, die das Menschen- Experiment mit den beiden deutschen Staaten schamlos durchgezogen haben, ihre helle Freude daran haben, dass es jetzt erfolgreich in sein Endstadium tritt (von der Wirkung in den Köpfen her). Die Tragödie ist, dass die meisten Deutschen nicht begreifen, dass man ein solches Versuchsexperiment mit ihnen gemacht hat (durch unterschiedliche Formen der Gehirnwäsche) in beiden Teilen des Landes. Nun wird die Spannung und Spaltung, die in den Köpfen fortwirkt, also zum Selbstläufer, und damit zum vollen Erfolg der Planer.
          Zu Deinem Zitat: An der Ausplünderung von Mitteldeutschland waren sicherlich gierige ‘Wessis’ beteiligt (mancher ist dabei auch auf den A…. gefallen) , vielleicht sogar als ‘Strohmänner’, aber waren nicht hauptsächlich viel größere und schmutzigere internationale ‘Strukturen’ am Werk, Heuschrecken und Trusts aller Art, deren anonyme Dirigenten man gar nicht kennt ?
          Ostdeutschen Schülern wurde gesagt, wenn sie fragten (selten), was aus der DDR wird, wenn sie scheitern sollte : “Dann werden wir eben den anderen Staat übernehmen ” !
          Ist dies nicht inzwischen geschehen auf der ganzen Linie ? Man muss allerdings wach sein, um es wahrzunehmen ! Wieviele Leute (auch Führungspositionen) sind inzwischen auf allen Gebieten ausgetauscht worden, und vieles ist der DDR immer ähnlicher geworden, oder sind die bürgerlichen Freiheiten etwa gewachsen in gesamtdeutsch ?
          Wer steht denn an der Spitze wie Klebestoff in diesem wunderbaren wiedervereinigten Gebilde ? Wer hat seine Lakaien überall untergebracht ? Gerade die Leute, die die DDR von früher kennen, sind es, die dies hier im ‘westlichen Teil’ ganz deutlich sehen und selbst sogar zu Opfern dieser ‘neuen Strukturen’ werden. Dies ist einfach nur abartig, was hier tatsächlich gelaufen ist und läuft !!!!!!!! Aber vielen Leuten aus Ost und West fällt dabei nichts anderes ein, als aufeinander rumzuschlagen und den Schuldigen jeweils im Deutschen des anderen Systems zu sehen, statt zu erkennen, dass wir alle Opfer eines der schlimmsten Ränkespiele in der Geschichte gegen ein Volk geworden sind. Deswegen hat der Feind seine Ablenkung und seine Entlastung von seinen Schandtaten, weil Menschen gern lieber kurzsichtig sind, und sie vergessen ja auch so schnell.
          Leute, wie Rohwedder, die es wohl verstanden hatten mit dem Ausrauben und es verhindern wollten, wurden ermordet oder auf andere Art schachmatt gesetzt…..

          ……………….

          Eine Frage hätte ich noch an Dich : Wo sitzen denn nach Deiner Einschätzung die größeren Materialisten im Kopf, in welchem geographischen Teil Deutschlands ?
          Damit meine ich nicht die Gier und die Konsumscheiße, denn es gibt Menschen in Deutschland, die innerlich so arm sind, dass sie gar nichts anderes mehr haben als Wertmaßstab und sie messen sich ausschließlich am Haben, an Statussymbolen und so. Stich rein in diesen Luftballon und er platzt und nichts mehr ist da !
          Ich hoffe, Du kannst Dir das Gesamtausmaß der deutschen Tragödie richtig vorstellen, frei von Polemik und Schuldzuweisung. Die Tragödie um Deutschlandist noch viel größer als das ganze ‘Ossi-Wessi Gefasel !!!

          Wenn man total realistisch und ungeschminkt die Fakten auf den Tisch legen würde – auch hier auf dem Blog – was uns Deutschen zugedacht ist und was da auf uns zukommt (wenn es keine Hilfe gibt, den Faktor X) im Detail, dann würde so mancher die Gesichtsfarbe wechseln, das ist gewiss. Und deshalb verkneife ich mir es, aber Nachdenken wäre schon angebracht.
          Ich habe bisher immer über Hoffnung geschrieben und diese hochgehalten, aber das bedeutet nicht, dass ich nicht auch Realist bin.
          Übrigens, über diese unangenehmen Dinge, die ich hier anspreche, wird nicht gern diskutiert, das weiß ich. Lieber verpackt man alles ein bisschen griffiger in diverse Formen von Ideologie. Ideologien verstellen aber häufig den klaren Blick.
          Möge die Matrix platzen wie ein Luftballon, damit die Leute endlich sehend werden!

          ***************************

          Ich kenne Dich übrigens vom HM und fand Dich immer gut und taff 🙂 !

          LG V.

        3. Skeptiker

          @Venceremos @ Svea

          Spaltung des Volkes durch “Dressur”?

          “Da die Geschichte immer von den Siegern geschrieben wird, gehört es zu den Aufgaben der Besiegten, die notwendigen Korrekturen anzubringen. Wer die Geschichte eines Volkes verbiegt, macht es krank*.”
          Schmidt-Carell, Paul, (1911-1997), Zit. in: Wolfgang Popp, Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, S. 11.

          Hier alles:
          http://www.deutsche-seite.com/deusei/html/umerziehung.html

          Gruß Skeptiker

          Sollte ich nerven, einfach bescheid sagen.

        4. Venceremos

          Du nervst nicht , Skepti, mich schon gar nicht, denn ich bin mir Deiner Verdienste bewusst. Du bringst ne Menge wichtiger Beiträge und auch witzige :), ich mag Deinen Humor, selbst wenn er mal entgleist 🙂 !
          Ich hatte Dich begrüßt vor kurzem, hatteste wahrscheinlich übersehen. Dir noch einen schönen Restsonntag 🙂 !

          LG

          Vence

        5. Alte Frau

          Ich als Niedersächsin habe mecklenburgische und westfälische Großeltern.
          Somit erlaube ich mir beim Ost-West Thema meinen Senf dazu zu geben.

          Auch ich glaube, das sich manche eine goldene Nase mit der Ausschlachtung des Ostens verdient haben. Erst mit dem Abbau der Industrie und heute mit Ackerboden, dessen Preis Investoren anlockt und die haben mit bäuerlicher Kultur nun garnichts am Hut.

          Ich empfinde es als ungerecht, das Unterschiede bei den Löhnen und Renten herrschen.

          Für mich ist es Ausbeutung, das in der DDR für wenig Geld gearbeitet wurde um das Wirtschaftswunder der BRD an zu kurbeln. DDR Häftlinge arbeiteten für IKEA und für westliche Versandhäuser.

        6. Svea

          @ Vence

          Hab den ganzen Kommentar gelesen und finde diesen Teil besonders wichtig, weil mir der Gedanke leider sehr real erscheint:

          “Noch was Schlimmes: Wo sind denn die ganzen Waffen aus Restbeständen geblieben, im Westen etwa ? Sind sie dort in Bürgerhand ? Können sich die Bürger im Westen gegen Feindangriffe verteidigen, ihre Kinder schützen ?
          Was wird geschehen, wenn hier unberechenbares Chaos ausbrechen sollte ? Gibt es nicht Hass genug in sehr roten Strukturen im Osten und Waffen dazu, um sich für die erlittene Schmach an den “kapitalistischen Wessis” zu revanchieren zum endgültigen Sieg des Sozialismus ? Ist es nicht das, was da aufbrechen könnte ? Wäre dies nicht der totale Sieg der internationalen Mächte, wenn Deutsche ihnen dabei helfen würden, andere Deutsche auszulöschen – und das zum Gesamtsieg eines “europäischen Kommunismus” in der EU ???”

          Ein Haß, kein Zorn – seltsamerweise auch über Abzockerei – oder Stammtischwitze über die Mauer, wie man sie im “Westen” kennt, nein, echter Haß gegen die Deutschen, die unfreiwillig auf der anderen Seite der Mauer aufwuchsen, das erlebte ich bisher nur mit “Ossis”. Aber ich will das Thema nicht auf diesem Strang hochkochen, denn wie du auch erkannt hast, ist das Sprengstoff. Auch deine Analyse der Ursache und die Schlußfolgerung halte ich für hundert Prozent richtig. Es braucht nur noch ein paar Tausend “Asylanten” oder ähnlichen Zündstoff und die Lunte brennt.

          Der Beitrag ist immens wichtig, deshalb verlinke ich ihn https://lupocattivoblog.com/2013/10/09/es-geht-nicht-mehr-um-terra-germania-es-geht-um-alle-faulen-eier/#comment-56188 und rege an, das Thema in einem eigenen Artikel OFFEN zur Sprache zu bringen, denn darin sehe ich die einzige Möglichkeit der Entschärfung.

          Danke dir für den Augenöffner!

          LG
          Svea

        7. Venceremos

          @ Svea

          Diesen Abschnitt hatte ich ausgelassen, weil ich mich genierte und kein Öl mehr ins Feuer gießen wollte :oops:, denn Monopoli hatte mir diese Sätze offensichtlich übelgenommen, weil er es anders sieht (vgl. seinen Kommentar dazu) und es auch von vielen nicht nachvollzogen werden kann. Deitsche Gemüter sind oft sehr naiv.
          Ich habe diese Hinweise von einem absoluten Insider, der sich auch bei Dir mal wieder melden würde ;).

          Ich finde diese möglichen Szenarien ganz besonders schmerzhaft und wünschte auch, es gäbe keinen Grund, über solche Möglichkeiten nachzudenken ! Ich verstehe daher auch, dass die meisten solche Überlegungen lieber wegdrücken möchten – es ist halt absolut schwarz. Aber mit dem Blick auf die satanischen Wurzeln des gelenkten Weltgeschehens braucht man sich über nichts mehr zu wundern. Eine Kraft, die dem Einhalt gebietet, muss wesentlich stärker sein und ich hoffe, sie lässt uns nicht im Stich !

          LG

          Vence

        8. Outside-Job

          Hallo Svea, Hallo Venceremos,
          ich habe eure Beiträge gelesen und hab zu dem Ossi Wessi Thema (sowie weiterführend) auch eine Meinung.

          Es ist wirklich erschreckend zu sehen, dass die Marionetten an der ReGIERungsspitze fast alle aus dem Ostblock stammen und gegen die “WIEDER – vereinigte” Nation dem deutschen Volke politik betreiben.

          Das Ossi – Wessithema, ob die DDR überlebt hat und den Westen übernommen, ist ein sehr interessanter Gedankengang.

          Ich meine damit, das die DDR und die SU aufgelöst sind und scheinbar das Machtvakuum vom Westen eingenommen wurde.
          OK die DDR sowie der Bolschewismus / Kommunismus und der Westen mit dem Kapitalismus waren Experimente (teile und herrsche), aber vielleicht war es genau so mit dem 3ten Reich?

          Gehen wir mal einen Schritt weiter…

          Was mich (vergleichbar mit obigen Ossi Wessi Thema) interessiert ist, haben die “Nazi´s” ihre Struckturen weiter ausgebaut und in der heutigen EU-politik bestand?

          “Nazi” Struckturen wie z.B. GEZ haben immer noch Bestand, nicht nur Patente wurden geraubt sondern auch Deutsche “Nazis” wurden in die Geheimstruckturen in der USA und beim deutschen Nachrichtendienst angeworben und / oder übernommen.
          Viele die im 3ten Reich Dreck am Stecken hatten, wurde ein “untertauchen” ermöglicht um aus dem Rampenlicht zu entkommen.

          Das 3te Reich war eine totalitäre Diktatur, genau so wie die DDR oder jetzt die EU Strucktur erschaffen ist.
          Gleichdenker hatten und haben (noch) nichts zu befürchten….. jedoch Andersdenkende wurden und werden auch heute verfolgt.

          Ich hatte es schon mal in einem Beitrag erwähnt, was ist wenn: Wenn die “Nazis” in Neuschwabenland ein Exil gefunden haben,
          was hat Admiral Byrd dem US-Presidenten wirklich mitgeteilt? Wenn die Deutschen den Krieg verlohren haben, warum hat nur die Wehrmacht kapituliert?

          OK hört sich alles sehr sagen wir mal “Spinner” mäßig an, aber versteht ihr worauf ich hinaus wollte?

          Wenn die DDR nicht wirklich untergegangen ist, warum sollte es das 3te Reich sein?

          Gruß,
          Outside-Job

        9. Skeptiker

          @Outside-Job

          Ich finde Deine Meinung echt ein bisschen blöde, kaum hat der gute Adolf uns aus der knietiefen Scheiße befreit, klingt es für mich aus Deinen Worten, das der gute Adolf der Runterbringer war.

          Achte mal auf die glücklichen Menschen.

          Die “Braunen” in Farbe – Friedensjahre 1933-1939
          >>>>>>>>
          Es waren die Engländer und nicht die Deutschen, wie der betrügerisch gehandhabte Rache-Gerichtshof
          der Alliierten in Nürnberg vollständig unwahr behauptete, die sowohl den Geist wie auch den Wortlaut
          des Kellog-Briand-Paktes dadurch verletzten, dass sie absichtlich die Kriegspolitik zum Instrument ihrer
          nationalen Politik machten.
          Als Führer im Zweiten Weltkrieg benahm sich Hitler ständig wie ein Ehrenmann.
          Das böse Triumvirat Churchill, Stalin und Roosevelt benahm sich laufend wie sadistische
          Verschwörer und trügerische Lügner, die sie in Wirklichkeit auch waren.
          Bei der amerikanischen Präsidentenwahl im Jahre 1920 prahlte Roosevelt öffentlich,
          dass er als Wilsons Unterstaatssekretär der Marine im Krieg genug
          Verbrechen begangen hätte, um für viele Jahre ins Gefängnis zu gehen.
          Aber erst im Zweiten Weltkrieg konnte er zusammen mit Churchill und Stalin
          jenes unbegrenzte Böse, dessen er immer fähig war, zur Schau stellen.
          (Anm.: Stalin saß von diesem Triumvirat immerhin wegen Verbrechen im Knast!)
          Alle drei Mitglieder dieses Triumvirats des Bösen übertrafen Nero,
          und sie haben ihren richtigen Platz als die schlimmsten
          politischen Führer, die die Menschheit je kennengelernt hat.
          (Hoggan, David L., „Der unnötige Krieg”, Seite 607.)
          Der wohl wichtigste Grund der kapitalistischen Großmächte für einen Krieg gegen Deutschland war das
          NS-Wirtschaftssystem, welches es ermöglichte, sich vom internationalen Kapitalmarkt unabhängig zu machen.
          In der New Yorker Wall Street und der Londoner City schrillten die Alarmglocken.
          Das sogenannte „Verrechnungssystem auf den Warenwert” erübrigte den Ankauf von Geld oder Gold.
          Gleichzeitig begann man in Deutschland mit den „Begriffen der Arbeit” zu operieren,
          entgegen den „Begriffen des Geldes”. (Anm.: Sozialismus, der wohl funktioniert (hat)!)
          Für die fast ausschließlich in jüdischer Hand befindliche internationale Hochfinanz bestand hiermit höchste Gefahr,
          denn ein 70-Millionen-Einwohner-Staat drohte dem Welt-Kapitalmarkt entzogen zu werden.
          Diese Entwicklung in Deutschland und auch bereits anderswo, mußte um jeden Preis verhindert werden.
          Deshalb die fieberhaften Vorbereitungen dieser Länder zu einem Vernichtungskrieg
          gegen Deutschland bis zur Forderung der bedingungslosen Kapitulation.
          Der berühmte Premierminister der englischen Koalition im Ersten Weltkrieg,
          Lloyd George, erklärte nach einem Besuch bei Hitler in Deutschland 1936:
          Zitat:

          „Ich habe niemals ein glücklicheres Volk gesehen als die Deutschen,
          Hitler ist einer von den größten der großen Männer, denen ich je begegnet bin.”
          (Anm.: Erinnert man sich heute in ähnlicher Form noch an einen der drei “Großen”?
          Je mehr Archive geöffnet werden, desto mehr an Wahrheit wird für uns alle offenbar.)

          Gruß Skeptiker

        10. Outside-Job

          Hallo Skeptiker,
          vielen dank für deine Antwort.
          Das Video kannte ich schon, aber nochmals danke für´s verlinken.

          Zitat: “kaum hat der gute Adolf uns aus der knietiefen Scheiße befreit, klingt es für mich aus Deinen Worten, das der gute Adolf der Runterbringer war.”

          Scheinbar hast Du nicht ganz verstanden worauf ich hinaus wollte.
          Nun will ich nicht urteilen ob Adolf ein Guter oder Schlechter für Deutschland war, jedoch kannst Du nicht abstreiten, das es eben eine Diktatur war und wer nicht spurte wurde wie in der DDR ins Arbeitslager interniert.

          So wie Maler der in der BRiD wegen §130 seiner Meinung heute einsitzen muss.

          Heute wird die christlische Kirche versucht zu zerstören, genau so wie damals die DDR die Gläubigen anders behandelt hat, was auch in der 3ten Reich Zeit geschehen ist, alles eben auf einer anderen Basis, jedoch alles Diktaturen um den Interessen der “Elite” wegen. Bis jetzt haben sie doch ihre Ziele durch uns Michels erreicht!

          Abschaffung der Monarchie, Abschaffung des Nationalsozialismus und jetzt Abschaffung der Familie ect.
          Alles was die Menschen eben verbindet , zusammenhält und Sicherheit gibt.

          Worauf ich hinaus wollte ist nicht, ob die Leute glücklich mit Hitler waren, sondern ob die DDR und weiter das 3te Reich überlebt hat.

          Verstehst Du wie ich es meine?

          Gruß,
          Outside-Job

        11. HJS "5 % CLUB "

          Outside-Job

          entweder hast Du eine blühende Fantasie oder hast immer nur die falschen Bücher gelesen. So lange Typen wie Du so etwas verbreiten so lange ist das System gesichert.

        12. Skeptiker

          @Outside-Job

          Verstehst Du wie ich es meine?

          Aber klar doch.

          Bitte auf die Minute 3 und 45 Sekunden achten.

          Teilweise habe ich das Gefühl, das Adolf eher tolerant war.

          P:S. @Outside-Job, das soll nun kein wirklicher Streit werden, dafür bin ich zu tolerant.
          (Du wohl eher auch)

          Gruß Skeptiker und gute Nacht

        13. Outside-Job

          Hallo HJS “5 % CLUB ”
          Zitat: “entweder hast Du eine blühende Fantasie oder hast immer nur die falschen Bücher gelesen. So lange Typen wie Du so etwas verbreiten so lange ist das System gesichert.”

          Mag sein das ich genügend Fantasie besitze oder das falsche lese, doch worauf beziehst Du dich, was ich zum Erhalt des Systems verbreite?

          Ich habe die Frage aufgestellt ob es möglich ist, dass die DDR überlebt hat, eben so wie das 3te Reich.

          Das Thema war ursprünglich die Ausnutzung der Deutschen durch das eingebrachte Ossi – Wessi Gedächnis und der ReGierung die zu einem Großteil aus Ossis besteht (und einige sogar mit Stasi Vergangenheit). (Siehe Anfang des Kombereichs).

          Entweder wurde es nicht gelesen oder man möchte DAZU nicht weiter eingehen?

          Gruß,
          Outside-Job

        14. Skeptiker

          @Outside-Job

          Deine Argumentation kann man auch als Defätismus auffassen.

          Der Begriff Defätismus (französisch défaitisme, von défaite, „Niederlage“; schweizerisch auch Defaitismus) bezeichnet ursprünglich die Überzeugung, dass keine Aussicht (mehr) auf den Sieg besteht, und eine daraus resultierende starke Neigung, aufzugeben.[1]

          Der Ausdruck entstand während des Ersten Weltkrieges in Frankreich und bezeichnete den Vorwurf des systematischen Nährens von Mutlosigkeit, Resignation und Zweifel am militärischen Sieg in den eigenen Reihen. Als Mittel der gegnerischen psychologischen Kriegführung verdächtigt, wurde solches Verhalten von Militärtribunalen sanktioniert.

          Heute bezeichnet der Begriff eher ein systematisches „Schlechtreden“ von gesellschaftlichen und politischen Umständen.

          Als moralischer Defätismus wird ein Defätismus bezeichnet, der nicht daran glaubt, dass (eigenes/fremdes) gutes Handeln möglich ist.[2]

          Das steht sogar in Wikiblödia so.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Def%C3%A4tismus

          Gruß Skeptiker

        15. Outside-Job

          Hallo Skeptiker,
          in dem Beitrag ab min 3:45 wurde gesagt das Hitler versucht hat den Kommunisten entgegen zu kommen, nur wer Gewalt sät wird sie ernten….

          Ich verstehe worauf Du hinaus möchtest, jedoch hat das nichts mit dem Thema Ossi – Wessi oder der Weiterexistens der DDR und dem 3´ten Reich zu tun? Oder gar doch?

          Die Frage die sich MIR stellt ist, ob sich Deutschland auflösen musste um weiter zu existieren um den Krieg für sich zu entscheiden.
          Man schaue sich alle großen Reiche an, sie sind zerbrochen und nicht mehr existent, hätte Deutschland den Krieg offensichtlich gewonnen, dann befänden wir uns heute vieleicht in einer schlimmeren Situation als jetzt und wären schon längst ausgerottet.

          (ja ja Fantasie)

          Zitat: “P:S. @Outside-Job, das soll nun kein wirklicher Streit werden, dafür bin ich zu tolerant.
          (Du wohl eher auch)”

          Ich hatte nicht vor zu streiten und bin / war nur an einen Gedankenaustausch interessiert.

          Wünsch Dir auch eine gute Nacht.

          Gruß,
          Outside-Job

        16. Outside-Job

          Hallo Skeptiker,
          ich dachte Du hast dich schon auf Ohr gehauen. 😉

          Nun ja… Zitat: “Deine Argumentation kann man auch als Defätismus auffassen.”

          Ehrlich gesagt ich habe noch nie dieses Wort gelesen und ich hab dazu gelernt.
          Danke

          Ich möchte eine Eigenschaft von mir hier preis geben und das ist Optimismus.
          Wenn man Optimist ist, wie sollte es sich mit Defätismus vereinbaren lassen?
          Nun ja Hoffnung stirbt zuletzt.
          Aber was hat das mit dem Thema weiterexistens DDR oder 3´tes Reich zu tun?

          Entweder bin ich zu blöd dich zu verstehen oder meine Aufnahmefähigkeit lässt jetzt rapide ab.

          LG,
          Outside-Job

        17. Skeptiker

          @Outside-Job

          Zumindest ein witziger Dialog.

          Aber ich sage jetzt wirklich gute Nacht.

          Gruß Skeptiker

        18. Fine

          Vorläufig werden wir aber noch fleißig mit Schoggis aus bedenklichen Gegenden geflutet.
          Und in den Sündagogen ist auch öfters was los; die Schlecker lassen es halt gerne mal krachen. :mrgreen:
          Das Drama mit den Deutschen läuft seit mindestens 1918; eher noch seit 1806.
          In 1918 wurde die Geheimregierung der Ashkenazis installiert; es ist ein (ungleicher) Kampf der
          Nazis gegen die Germanen und Alemannen. Ungleich, weil die DEUTSCH nichts davon bemerken.
          Aber nur durch Lügen, Betrug und Erpressungen kommen die Gestalten so weit; für alles andere sind
          sie weder imstande noch ausgerüstet! Ihr Vater ist die Lüge! Und die Lüge bleibt immer eine Lüge!
          Darum wurden den Germanen 2 Kriege aufgedrückt und in die Schuhe geschoben.
          Mit der ersten angepeilten Realisierung der NWO im 1. WK scheiterten sie, deshalb mußte Nr. 2 her, damit
          die HC-Religion – die ja schon für 1914/1918 angeregt wurde – für die ewige Schuld der Deutschen und als
          Klingelbeutel installiert werden konnte! Es geht um die Vorherrschaft der Ashkenazis oder der Deutschen.
          Ein äußerst unausgewogenes Kräfte- und Wissensverhältnis. Die Ashkenazis betrachten dieses Land
          als das ihrige, weil sie vor den Germanen hier waren. Und sie wollen es wieder für sich haben.
          Sie nannten dieses Land Ashkenas.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Ashkenas

        19. Outside-Job

          Hallo Fine,
          danke für die Gedankengänge.

          Die “Schoggis” sind den “Schlecker” bessere Sklaven als die Deutschen, da sie scheinbar besser zu halten sind?

          Zum Thema: “Medinat Weimar, Für einen jüdischen Staat in Thüringen”
          http://medinatweimar.org/deutsch/

          Zitat: “Ungleich, weil die DEUTSCH nichts davon bemerken.”

          Richtig, wir sehen nur 2 Seiten der Medaille.. entweder der Führer war ein Böser oder ein Guter, dazwischen gibt es nichts anderes.

          Ja das trifft auf Zustimmung, denn was in Spanien oder Russland/ Ukraine passierte ist leider aus dem Gedächnis gestrichen.

          Gruß,
          Outside-Job

        20. Svea

          Hallo, Outside-Job.

          Du implizierst, daß das DDR-System eine Fortführung des NS-Systems und die BRD eine Fortführung der beiden vorgenannten wäre, verstehe ich das richtig?

          Deinem Gedankenspiel kann ich einigermaßen folgen, was vermutlich nicht nur mich stutzig macht ist die auffällige P-Korrektheit, bei gleichzeitig bemerkenswerter Orthographie und Terminologie, denn Letztere weist deutliche Übereinstimmungen mit den vom Wahrheitsministerium verodneten Neusprechregelungen auf. Beispiel:

          »Das sind Nazigesetze«

          “Zum anderen zeigt der Fall ja auch, dass es für die Justiz in Deutschland keine Stunde null gab.”

          http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/17778

          “Ich möchte eine Eigenschaft von mir hier preis geben und das ist Optimismus.
          Wenn man Optimist ist, wie sollte es sich mit Defätismus vereinbaren lassen?” – Optimismus läßt sich gelegentlich auch sehr gut mit Pessimismus vereinbaren, wie in deiner traurigen Antwort an Paula, wo du arg mitzuleiden scheinst und auf einen 1990er “Zeit”-Artikel mit dem Titel “Deutschland muß sich selbst entmachten. Nur so wird die Wiedervereinigung für Europa verträglich” verlinkst. Da drängt sich mir die Brause-Frage auf: “Sind wir nicht alle ein wenig Schizo?” 😉

          Nebenbei bemerkt, der Begriff “Inside-Job” bedeutet Verbrechen, von einem “Insider” begangen, dementsprechend bedeutet dein Name soviel wie “Verbrechen von einem Außenseiter begangen”?

        21. Outside-Job

          Hallo Svea,

          Zitat: “Du implizierst, daß das DDR-System eine Fortführung des NS-Systems und die BRD eine Fortführung der beiden vorgenannten wäre, verstehe ich das richtig?”

          Nun so betrachtet würde es auch Sinn ergeben, was ich aber bei obigen Beitrag Ossi – Wessi Thema meinte war das die DDR ja bestand in der heutigen Regierung hat und vielleicht doch nicht untergegangen ist.

          Dazu passt dann auch, dass das 3te Reich nicht beendet ist, da eben nur die Wehrmacht kapituliert hat.

          Die Leute im NS System, sowie DDR System wurden ja teilweise 1 zu 1 übernommen.

          Zu meiner P-Korrektheit, ich versuche neutral zu schreiben, da ich einen Blog habe und den nicht durch “Aussetzer” in Gefahr bringen möchte. Wiederum kann es sein das bei Leser Missverständnisse entstehen, darum hab ich mir diesen “Style” angewöhnt, und versuche möglichst höflich rüberzukommen.
          Kommt einem vielleicht schleimisch vor, doch das hilft vielleicht der Sachlichkeit, so das der Gegenüber sich nicht oder weniger angegriffen fühlt.

          Zitat “bemerkenswerter Orthographie und Terminologie”
          Lach: ich verstehe das mal ironisch, ich bin ja nicht perfekt und auch nicht in diesem Bereich sehr begarbt.

          Wenn ich später Texte von mir durchlese, dann entdecke ich immer wieder Fehler, die mich ärgern.
          Nur, ich lerne ja nie aus und probiere mir Mühe zu geben 😉

          Zitat: “Sind wir nicht alle ein wenig Schizo?”

          Ja, aber wenigstens weiss ICH das ich eine Macke habe und kann lernen damit umzugehen 😉

          Hätte ich zu dem Beitrag etwa ein lachenden Smiley setzten sollen? Das würde eben nicht m.M. entsprechen.

          Zu meinen Nic hatte ich schon mal was geschrieben… man kann es verstehen wie Du geschrieben hast, nur entspricht es nicht meiner Ansicht.

          Wenn ein Inside-Job (eine False Flag) inszeniert wird, dann kann das doch von aussen aufgedeckt werden, also in diesem Sinne das Gegenteil.

          Desweiteren bin ich nun mal beruflich im Aussendienst tätig und dann passt der Nic nun mal.

          Du hast dir doch bei deinem Nic auch was überlegt, oder ist der Sinnfrei?

          Nun, geht es hier ja nicht um mich und meinen Nic, sondern den Austausch an Wissen und Infos und ich bin eben offen für andere Ansichten um meinen Weg selber zu finden.

          Vielleicht kommen Dir ja meine Gedankengänge komisch vor, darum freue ich mich wenn jemand seine mit mir teilt.

          Gruß,
          Outside-Job

  21. Pingback: Neues Dokument zur Kriegserklärung Englands entdeckt! | volksbetrug.net

  22. 15

    kopfschuss911

    Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt.

    Reply
  23. 14

    Aufstieg des Adlers

    DIE KRIEGSERKLÄRUNG DES FÜHRERS AN DIE AMMIS:

    Reply
  24. 13

    Hugin Und Munin

    Bitte vergesst den okkulten Hintergrund nicht, daraus erschließen sich fast alle Handlungen der Zionsbrut !!!

    Guten Morgen !

    Täglich sehen wir in Zeitungen und Zeitschriften Bilder von Männern und Frauen aus Politik, Wirtschaft und wichtigen Institutionen, die meistens merkwürdige “Handzeichen” zeigen.
    Doch die wenigsten Zeitungsleser denken darüber nach, denn diese Bilder sagen ihnen nichts; den Logenbrüdern und anderen Eingeweihten sagen sie sehr viel……..

    Wer lässt sich normalerwiese so fotografieren?
    Schon in der frühesten Jugend weist man Kinder darauf hin, wenn man von ihnen ein Foto macht, die Finger aus dem Gesicht zu nehmen und keine Blick- oder Handgesten zu gebrauchen.
    Also warum lassen Politiker, Wirtschaftsleute und weitere Persönlichkeiten solche Foto von sich ablichten oder anders herum: welcher Chefredakteur sucht aus den Dutzenden von Fotos, die von dem Prominenten von den Fotografen geschossen werden, ausgerechnet dasjenige heraus, auf dem er so unvorteilhaft aussieht?
    Aber es hat schon seinen Sinn, denn diese Handzeichen, Blicke und Griffe sind Botschaften unter Eingeweihten.

    Bei diesen Handzeichen handelt es sich um geheime Nachrichten und Befehle, die hauptsächlich durch Signalfotos in der Presse weitergegeben werden. Damit dies aber nicht für den unbedarften Durchschnittsleser zu auffallend ist, haben sich die “Eingeweihten” eine ganze Reihe von harmlos wirkenden Hand- und Blickgesten einfallen lassen. Nur wer sich mit diesen Geheimsignalen auseinandersetzt, wird aus Zeitungen und Zeitschriften erfahren, was wirklich in Politik, Wirtschaft, Kultur und sogar im Sport gespielt wird.

    Bekannt sind mir bis heute 16 Freimaurergesten, die über die Presse verbreitet werden:

    1. Der Fingerzeig
    dient als Zugehörigkeitssymbolisierung (zum Maurerorden, oder größer betrachtet, zu den Eingeweihten)

    2. Die Faust
    dient geschwungen als Drohsignal für Verräter,oder als Zeichen,dass die Brüder ihr bestes geben werden,um die betreffende Sache durchzusetzen

    3. Die Pyramide
    gefaltete Hände,u.a. in Höhe des Gesichts ist ebenfalls eine Zugehörigkeitssymbolisierung,jedoch auch ein Signal,ein wichtiger Teil des Ganzen zu sein

    4. Das OK-Zeichen
    gleiche Bedeutung wie Fingerzeig, jedoch nur für wichtigere Mitglieder der Verschwörergruppe,
    wenn ein Okkultist dieses Signal verwendet zeigt er damit den Kreis als Sonnengottheit und die Suche nach dem Licht an

    5. Die Hand aufs Herz
    ich gebe mich der mir gestellten Aufgabe mit ganzen Herzen hin,die Hand auf´s Herz kann auch durch die Tatsache verstanden werden,dass die FM Brüder sich selbst rühmen

    6. Die Hand im Spiel
    dient ebenfalls als Zugehörigkeitssymbol

    7. Der Augenaufschlag
    heisst auch der >Blick<,ein nachäffen des am Kreuz verstorbenen Jesus,er kennzeichnet alle welche dieses Signal anwenden als Logenbrüder oder als Eingeweihte

    8. Der Händedruck
    Mit diesem Signal will man sich als FM Bruder zu erkennen geben.

    9. Der Brillengriff
    dient als Zugehörigkeitssymbol zur Loge,egal ob die Brille abgenommen,gegriffen oder einfach in der Hand gehalten wird,auch hier gilt je nach Textunterlegung auch eine geheime Übermittlung von Anweisungen

    10. Der Brillenblick
    dient auch als Zugehörigkeitssymbol,der FM Bruder gehört zu den Wissenden,ggf. auf bestimmte Texte achten welche in der Botschaft übermittelt werden

    11. Der Halsgriff
    Notzeichen von Maurern, die von ihren Brüdern Hilfe brauchen,dafür vorrausgesetzt ist,dass die Eingeweihten unter den Redakteuren mit der Publikation eines solchen Notsignals einverstanden sind,die Weitergabe dieses Signals muss im Interesse der Logen liegen

    12. Der Krawattengriff
    auch ein Notsignal,wenn jemand in der Öffentlichkeit absolut nicht mehr zu halten ist,wird der FM Bruder vergeblich auf Hilfe warten können,meistens auch ein versteckter Hilferuf an die FM Brüder im Justizwesen

    13. Die Schäuble Gicht-Hand-Kralle
    hier sollte man auch auf die Texte achten,es ist immer ein "krallen",nehmen von Freiheit z.b. beschneiden von Gesetzen,mit Zustimmung der Loge

    14. Der Lobpreis
    man rühmt sich auch hier ein Teil des Ganzen zu sein

    15. Das Halszeichen
    eher lasse ich mir den Hals abschneiden,ehe ich das Geheimnis verrate

    16. Der Finger zum Kopf
    Der Finger zum Kopf,so wie hier abgebildet,zeigt die Zustimmung der Elite an.
    Geeignet zur Förderung,die Person handelt im Interesse der Auftraggeber.
    Kabbalistische Juden haben ähnliche Zeichen,auch einige unter Verwendung eines Fingers,andere unter Verwendung zwei Finger zum Kopf, wie gewöhnlich der Fall im Markierungs-Grad

    Aktuelles vom Tage hier:

    SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will Gebühren für Kitas und Krippen streichen, damit den Eltern der Neueinstieg in Berufsleben leichter gelingt. stern.de 15.06.13

    Lässt Proteste unterdrücken,der türkische Premier,Recep Tayyip Erdogan. bz-berlin.de 15.06.13

    Die Präsidentenwahl im Iran könnte sich schon in der ersten Runde entscheiden,der als gemäßigt geltende Hassan Ruhani liegt nach einer ersten Auszählung weit vorn. zeit.de 15.06.13

    Winston Churchill grüßt mit dem Victory-Zeichen, Downing Street, 5. Juni 1943. Quelle Wiki.de

    Es handelt sich um das verfälschte Christus- oder Papstzeichen. Das Christentum will das, was einander polardialektisch zugeordnet ist (Mann und Frau, Himmel und Erde, Körper und Geist usw.), zu einer höheren Einheit hin koordinieren, und zwar in freier Entscheidung. Die Gnosis hingegen missbraucht die Freiheit des polardialektisch Geschiedenen dazu, um sie entweder zu verabsolutieren oder zu negieren. Beides führt letztlich zur Spaltung, also zum Zwist und zur Zerstörung. Letzteres bringen die gespreizten Finger der Hochgrade zum Ausdruck.
    Bis etwa 1940 war dieses Zeichen (gespreizte Zeige- und Mittelfinger) nur Höchsteingeweihten bekannt. Als der mit der freimaurerischen Magie vertraute Hochgrad Winston Churchill 1940 befürchtete, dass England ein Opfer von Hitlers erfolgreicher Handmagie («Deutscher Gruß = Hitler-Gruß») zu werden drohte und Hitler den Weg über den Kanal freigeben würde, riet ihm sein Mentor in Magie, der Satanist Alister Crowley, dieser Gefahr die Magie der gespreizten Finger entgegenzusetzen. Das Symbol wurde als «Victoryzeichen» (heute auch Peace-Zeichen genannt) in den Verkehr gebracht, um dem Licht in Mitteleuropa Einhalt zu gebieten. Das «VICTORY-Zeichen» ist das Zeichen der Spaltung! Dieses schwarzmagische Zeichen wurde den Menschen als angebliches Friedenszeichen untergejubelt; und sie benutzen es heute noch in ihrer Unwissenheit.
    (Benutze nie Zeichen oder Symbole, wenn Du sie nicht genau kennst!)
    Quelle:I-Net

    Wo hatte Winston Churchill die satanischen Kräfte des “V”-Zeichen kennengelernt? Nur wenige Menschen sind sich bewusst, dass Churchill Freimaurer war. Stephen Knight schrieb eine explosive Enthüllung, “Die Bruderschaft”, die die britischen Inseln erschütterte, als sie vor rund 15 Jahren veröffentlicht wurde. Darin entlarvt er viele britische Adlige, Polizei, Richter und Politiker, die Freimaurer waren. Unter ihnen: Winston Churchill, der, wie Knight dokumentiert, im Jahre 1903 in der Lodge Nr. 3000 der Vereinten Loge Großbritannien eingeweiht wurde.

    Aber nur die wenigsten wissen, dass Churchill nicht nur Freimaurer, sondern auch Druidenhexer war! Dr. Stanley Monteith, Okkultismus- und Geheimbund-Forscher und Gastgeber der Radio Liberty aus Kalifornien, sagt: “Churchill war ein Meister des Okkulten, indem er in die Druiden im Jahr 1908 aufgenommen wurde, nachdem er die okkulten Eide verpfändet hatte, die von denjenigen, die in die Welt der Freimaurerei eingetreten sind, erforderlich sind.” Monteith’s ernüchternde Aussagen werden von Miranda J. Green ’s “Die Welt der Druiden” und von John Daniel’s “Scarlet and the Beast”, zwei hervorragenden Ressource Büchern, unterstützt.

    Das ist die Lehre, Ordnung in das Chaos zu bringen, um einen Ausgleich der beiden Gegensätze, böse und gut, zu versöhnen –mit dem Satan als Regenten über Himmel und Hölle. Das “V”-Zeichen ist auch ein Zeichen des gehörnten Gottes der Hexerei, oft Pan, oder Baphomet genannt, des androgynen (männlichen und weiblichen) Ziegen-Gottes (illustriert wieder das Gesetz der Gegensätze).
    The Complete Book of Witchcraft erklärt die okkulte Bedeutung weiter. Wenn das Zeichen gegeben wird, um einen Schatten dahinter zu produzieren, erscheint ein Bild, das diabolisch als das Gesicht des Teufels erscheint. Hexen und Hexer – sowie einige katholische Päpste – verwendeten das Bild, um emotionale Reaktionen hervorzurufen.

    Der Schatten der Finger des (satanistischen) Priesters zum Segen erhoben wurde angesehen, böse Bedeutung zu haben.
    Die Verwendung des “Schatten des Segens” wurde als das legitimes Vorrecht des Papstes angesehen und war sehr schrecklich, wenn während des Mittelalters und der Inquisitionszeit ausgeübt.

    Quelle:
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2 … ssen-sieg/

    Und als kleine "Guten Morgen-Zugabe" noch diese Ausarbeitung zum Thema: Victory:

    Sieg für den Teufel – Die fabelhaften Großtaten des Sir Winston Churchill und anderen Druiden-Priestern und Illuminati Bediensteten

    Der legendäre britische Weltkriegsminister Sir Winston Churchill wurde u.a. durch das "V" Zeichen berühmt.
    Bei wohl fast jeder Gelegenheit liess sich W.Churchill mit diesen Zeichen ablichten
    Das Zeichen mit zwei Fingern aufwärts,wurde allgemein als ein Zeichen für "Sieg" angenommen.

    wiki.org

    Zeichen des gehörnten Gottes

    Was die Mehrheit der Menschen glaubt oder als Volksweisheit annimmt ist häufig falsch.
    So hat dieses Zeichen welches als "Victory" bekannt ist, seinen tatsächlichen Ursprung vom Satan,dem gehörnten Gott !
    So schrieb schon Nigel A. Cornwall aus Großbritannien: " Dieses Zeichen hat seinen Ursprung als Symbol für den heidnischen gehörnten Gott"

    Cornwall erwähnte auch,wenn dieses Zeichen nach "innen" gegeben wird,liegt seine Bedeutung in einer vulgären u. beleidigenden Geste,welches auf die Körperöffnungen hindeutet.

    Auf dieser typischen Art und Weise bedeutet dieses Zeichen buchstäblich den sexuellen Verkehr mit Satan.

    Das Gesetz vom Entgegengesetzten

    Eine im hohen Grade betrachtende Enzyklopädie der Symbole,welche sich mit den geheimnisvollen Symbolen der Freimaurerei beschäftigt,erforschte Dr.Caty Burns die Bedeutung des "V" Zeichens.
    Sie erklärt,dass sich die zwei Finger welche aufwärts weisen auf das Freimaurerische Gnostik Gesetz des Entgegengesetzten beziehen.

    Ein Zusammenhang besteht hier auch zu den Freimaurer-Schwarzweiss-Schachbrettfussböden.

    Das Gesicht im Schatten

    Im Buch Witchcraft wird eine weitere geheimnisvolle Bedeutung beschrieben.
    Wenn das "V" Zeichen so gegeben wird das es einen Schatten produziert,erscheint ein diabolisches Bild,welches das Gesicht des Teufels zu sein scheint.
    Hexen,Magier-und einige katholische Päpste verwenden dieses Bild, um emotionale Antworten zu bewirken.

    Eine bemerkenswerte Sache tritt mit der Hand auf wenn diese angehoben wird,so das sein Schatten den Kopf einer Ziege/Baphomet ähnlich sieht,ein Symbol der schwarzen Magie.
    Der Gebrauch dieses Bildes wurde als das gesetzmäßige Vorrecht des Papstes betrachtet und im schrecklichen Mittelalter zur Zeit der Inquisition angewendet.

    adelinde.net

    Ein Symbol des Zorns und der Zerstörung

    Das " V" Zeichen wird wie bereits beschrieben durch die Hand ausgeführt.
    Aber es findet seine Anwendung auch auf Uniformen/Kriegsgeräte,Firmenzeichen u.s.w.
    Es symbolisiert hier die brennende Zerstörung/Zorn.
    (u.a. auch auf dem Foto weiter oben im Logenraum abgebildet)

    hier auch mit dem "Tau" Symbol,Bild rechts zeigt eine Freimaurerschürze:

    uniformdisplay.com

    Dreiergruppe 6 oder 666

    Die jüdische Kabbalah ist der Ausgangspunkt der meisten magischen Systeme.
    Eigentlich wäre es auch zu erwarten,dass dieses Zeichen des "V" auch bei den Rabbi-Priestern der Kabbala-Mystik Lehre seine Anwendung findet.

    Tatsächlich entdeckte man,dass die Rabbiner folgendes unterrichteten:
    die Bedeutung des hebräischen Buchstaben für V (Vau) ist der Nagel und Nagel ist ein geheimer Titel für den Satan.
    Seine verdorbene Bedeutung kommt hier von den Nägeln,welche in die Hände/Füße des Christus geschlagen wurden.

    Vau oder V, ist der 6. Buchstabe im hebräischen Alphabet, und selbstverständlich deckt hier das Buch "Enthüllung" auf, dass der Name des Tieres oder des Antichristen, mit der Zahl von der Dreiergruppe 6 kodiert wird, oder auch 666.

    Churchill ein Druiden-Priester

    Churchill wurde in die Studholme Lodge No. 1591 in London aufgenommen und zum Meister am 25.3.1902 in der Rosemary Lodge No. 2851 erhoben. Der frühere englische Großsekretär Sir Sidney White erklärte auf eine entsprechende Anfrage: 'Sir Winston Churchill was initiated into Freemasonry as a young man, but he never progressed in the Order, and has no part for many years'.
    http://www.freimaurerei.de/index.php?id=38

    letzteres Zitat:
    Sir Winston Churchill wurde in die Freimaurerei als junger Mann eingeleitet, aber er kam nie in den Auftrag weiter und hat Jahrelang kein Teil…
    (hier handelt es sich wohl um die übliche Verschleierungstaktik der Brüder vom Stuhle,Churchill war eine willige Marionette der Illus und hat bereitwillig seinen Beitrag zum Schlachtgemetzel/Landverteilung des 2. WK geleistet)

    Es ist zu beachten,Churchill war nicht nur ein gewöhnlicher Freimaurer,sondern ein Hexendruide.

    Dr. Stanley Monteith,ein Forscher über Geheimnisgesellschaften und gern gesehener Gast beim Talk-Radio Kalifornien schrieb:
    "Churchill war ein Adept vom geheimnisvollen,welcher als Druide 1908 eingesetzt wurde und die geheimnisvollen Eide geleistet hatte."[/i]

    Seite von Webster's-Wörterbuch,wo das V-Zeichen abgebildet ist.
    Es wird aber nicht definiert oder erläutert.
    Solche Wörter wie " vulcanism, " " vulkanisieren Sie, " und " vulgar" werden auch nicht tiefgründig erklärt.
    Vulcan ist der alte Gott des Feuers und der Zerstörung.

    Sir Winston Churchill, ein Schlüsseljude, ein Maurer, eine Druidenhexer und Kriegs-Premierminister von Großbritannien.

    In diesem alten Stich des Dionysius welches Areopagite,einen konvertierten zum Christentum zeigt,
    gibt das "V" Zeichen mit der linken Hand in Richtung zur Hölle. Dionysius war ein mystischer Christ,ein Gnostischer Häretiker (Abweichung vom offiziell gelehrten Glauben),welcher verdächtig wird der Autor einer okkulten Abhandlung gewesen zu sein,welche als die mystische Göttlichkeit betitelt wird.
    ( Buch, Von den Mystikern und von den Geheimnissen von Alexandria, P. Hall, 33°)

    Auf dieser Messingplatte ist das Universalzeichen der Freimaurerei abgbildet:
    G,eine Darstellung von Gott.

    Ein Freimaurergemälde welches eine sexuelle Handlung zeigt.
    Das Symbol des "V" darf natürlich auch nicht fehlen.

    Als General George Washington 1789 Boston besichtigte, wurde diese Fahne während einer Prozession zu Ehren seines Besuchs getragen.
    Das " V" ist der Schwerpunkt des Emblems, aber die drei Ziegeköpfe, die innerhalb dieses Emblems abgebildet werden, sind auch im "geheimnisvollen Unterricht" sehr bedeutend.

    Michael Jackson wurde der sexuellen Kinderbelästigung beschuldigt.
    (siehe auch das Posting zu M.Jackson,Symbole auf Jacke etc.)
    Hier abgbildet als er den Gerichtssaal verlässt. (USA Today, 10. April 2005, P. 1A)

    Wandbild in Havana:
    "Für das Leben mit Fidel." (Foto: Der katholische Weltreport, Januar 1997, P. 24)

    Kinder welche als Revolutionäre gekleidet sind, grüßen Mexiko' s Präsident Vicente Fox zur Feier der mexikanischen Revolution.
    (Foto: Associated Press, Austin Amerikanisch-Staatsmann, 21. November 2004)

    Briefmarke der arabischen Welt.
    Unterstützt die Palästinensische Infada Ende der Achtzigerjahre.
    Hier werden die Kämpfer mit dem "V" Zeichen dargestellt. (Foto: Nachrichten von Israel, von Oktober 1993, P. 11)[/i]

    Yasser Arafat, Führer der palästinensischen Befreiungsbewegung, hier abgebildet mit dem "V" Zeichen.
    Das rechte Symbol wird auf einigen Armbändern der palästinensischen Kämpfer getragen.

    Stewart Meacham, Kopf einer Pro-Kommunistgruppe,wird in einer kommunistischen Zeitung in Verbindung mit einen "V" Zeichen dargestellt.

    Ehemaliger Präsident George Herbert Walker Bush informiert Eingeweihte vom Ziel und vom etwaigen Gesamtsieg der zionistischen llluminati,indem er eindeutig das kabalistische V-Zeichen zeigt. Die Position von Bush' s-linken Arm ist eine weitere Andeutung zur kabalistischen Art dieses Zeichens (angewinkelt)
    Innerhalb der Zeitschrift gab es nicht einen Fetzen Erklärung hinsichtlich,warum der ältere Bush auf der Titelseite dargestellt wurde,warum er dieses Zeichen gibt, noch war es ein Wahljahr.
    Außerdem war der ehemalige Präsident im Ruhestand und so trifft wohl das Auslesesprichwort zu:
    "einmal ein Bediensteter des llluminati, immer ein Diener (bis in den Tod)

    Ralph Reed, Freimaurerritter des Malta-/Illuminati Projektes.
    Ein hoch bezahlter republikanischer Lobbyist in Washington DC und ein Mitglied der exklusiven Bilderberger Gruppe.

    Politischer Berater und Redenverfasser Sidney Blumenthal (Clinton-Administration) zeigt das " V" Zeichen,hier bei einer Vorladung zu Gericht.

    Präsidentschaftskandidat Richard Nixon demonstriert in einer Jubelpose das doppelte " V."

    Ein Aktivist beim G8 Gipfel in Genua, Italien in 2001.
    (22. Juli 2001, P.A14)

    Joey Fatone der Musikgruppe, NSYNC, zeigt das: "V" Zeichen.

    Präsident Bill Clinton zeigt ein geheimnisvolles Handzeichen zum ehemaligen Kalifornien-Gouverneur Jerry Brown.
    Ausgebildet wurde Clinton und Brown von den Jesuiten !

    Anzeige für eine ABC TV-Reihe

    http://www.codexmagica.com/

    LG
    Guten Morgen

    als kleinere Zugabe hier eine Abwrackaltdruidin und willige Erfüllungsgehilfin der NWO, gibt das Zeichen des "V":

    Reply
  25. 12

    Aufstieg des Adlers

    Reply
  26. 11

    Aufstieg des Adlers

    test

    Reply
    1. 11.1

      Aufstieg des AQdlers

      MIST! Andauernd fliege ich raus!

      Reply
    2. 11.2

      Fine

      Kein Test.

      “Daß sich deutsche 😯 Lehrer, Journalisten und Politiker am Verleumdungskampf gegen das eigene Volk 🙄 beteiligten und heute immer noch beteiligen,
      gehört zu den großen Rätseln unserer Zeit. Sie müßten doch eigentlich wissen, daß die einseitige Geschichtsdarstellung im Sinne der Siegermächte nicht einem vergangenen System schaden kann, sondern die Zukunft Deutschlands verbaut!”

      Sorry, aber da ich oft solche Klöpse von sog. “Aufgeklärten” lese, drängt sich mir die Frage auf, ob sämtliche Blogs die Funktionen von Karotten
      (Beschäftigungstherapien) haben. “gehört zu den großen Rätseln unserer Zeit” …. aber nur für DEUTSCH!

      Weiterhin kramt man enthusiastisch in nicht mehr änderbarer Geschichte und läßt sich vom Tagesgeschehen
      überrollen, bis wieder alles nicht änderbare Geschichte ist. Wem kann dann die Schuld zugeschoben werden?
      Könnte die Rückwanderung der Politschranzen nach Bonn mit Nachfolgendem zusammenhängen?

      Nicht das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist erloschen, sondern die politischen Strukturen der BRD wurden in Europa aufgelöst.
      Das ganze Theater um den Staat BRD inklusive Volksbetrug mit Angela Merkel dient nur noch zur Ablenkung des Zahlmeisters der EU, der
      beschlagnahmten DEUTSCH©.

      Grundgesetz
      II. Der Bund und die Länder (Art. 20 – 37)
      Artikel 23
      (1) Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit, die demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen und dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist und einen diesem Grundgesetz im wesentlichen vergleichbaren Grundrechtsschutz gewährleistet. Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte übertragen. Für die Begründung der Europäischen Union sowie für Änderungen ihrer vertraglichen Grundlagen und vergleichbare Regelungen, durch die dieses Grundgesetz seinem Inhalt nach geändert oder ergänzt wird oder solche Änderungen oder Ergänzungen ermöglicht werden, gilt Artikel 79 Abs. 2 und 3.

      (1a) Der Bundestag und der Bundesrat haben das Recht, wegen Verstoßes eines Gesetzgebungsakts der Europäischen Union gegen das Subsidiaritätsprinzip vor dem Gerichtshof der Europäischen Union Klage zu erheben. Der Bundestag ist hierzu auf Antrag eines Viertels seiner Mitglieder verpflichtet. Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können für die Wahrnehmung der Rechte, die dem Bundestag und dem Bundesrat in den vertraglichen Grundlagen der Europäischen Union eingeräumt sind, Ausnahmen von Artikel 42 Abs. 2 Satz 1 und Artikel 52 Abs. 3 Satz 1 zugelassen werden.

      (2) In Angelegenheiten der Europäischen Union wirken der Bundestag und durch den Bundesrat die Länder mit. Die Bundesregierung hat den Bundestag und den Bundesrat umfassend und zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu unterrichten.

      (3) Die Bundesregierung gibt dem Bundestag Gelegenheit zur Stellungnahme vor ihrer Mitwirkung an Rechtsetzungsakten der Europäischen Union. Die Bundesregierung berücksichtigt die Stellungnahmen des Bundestages bei den Verhandlungen. Das Nähere regelt ein Gesetz.

      (4) Der Bundesrat ist an der Willensbildung des Bundes zu beteiligen, soweit er an einer entsprechenden innerstaatlichen Maßnahme mitzuwirken hätte oder soweit die Länder innerstaatlich zuständig wären.

      (5) Soweit in einem Bereich ausschließlicher Zuständigkeiten des Bundes Interessen der Länder berührt sind oder soweit im übrigen der Bund das Recht zur Gesetzgebung hat, berücksichtigt die Bundesregierung die Stellungnahme des Bundesrates. Wenn im Schwerpunkt Gesetzgebungsbefugnisse der Länder, die Einrichtung ihrer Behörden oder ihre Verwaltungsverfahren betroffen sind, ist bei der Willensbildung des Bundes insoweit die Auffassung des Bundesrates maßgeblich zu berücksichtigen; dabei ist die gesamt- staatliche Verantwortung des Bundes zu wahren. In Angelegenheiten, die zu Ausgabenerhöhungen oder Einnahmeminderungen für den Bund führen können, ist die Zustimmung der Bundesregierung erforderlich.

      (6) Wenn im Schwerpunkt ausschließliche Gesetzgebungsbefugnisse der Länder auf den Gebieten der schulischen Bildung, der Kultur oder des Rundfunks betroffen sind, wird die Wahrnehmung der Rechte, die der Bundesrepublik Deutschland als Mitgliedstaat der Europäischen Union zustehen, vom Bund auf einen vom Bundesrat benannten Vertreter der Länder übertragen. Die Wahrnehmung der Rechte erfolgt unter Beteiligung und in Abstimmung mit der Bundesregierung; dabei ist die gesamtstaatliche Verantwortung des Bundes zu wahren.

      (7) Das Nähere zu den Absätzen 4 bis 6 regelt ein Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf

      Fassung aufgrund des Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 23, 45 und 93) vom 08.10.2008 (PDF-Format BGBl. I S. 1926) m. W. v. 01.12.2009

      http://dejure.org/gesetze/GG/23.html Art 23 GG

      http://de.scribd.com/doc/180/Louis-Nizer-Band-7-BRD-Luge

      Reply
      1. 11.2.1

        hardy

        in bezug auf gesetze und deren anwendung,insbesondere das grunzgeschwätz doch mal bitte diesen link betrachten

        http://www.siegfriedtrebuch.com/wahrheit-weltbild/brief-aus-der-neuen-weltordnung/

        auch um zu sehen,wes geistes kind diese eliten sind und was ihnen in wirklichkeit recht und gesetz bedeuten.

        Reply
        1. 11.2.1.1

          Fine

          Nu, das in diesem Gesabbel ist nichts neues mehr; den Pfau hats aber schwer gedrückt, dass er sich so aufplustern mußte.
          Wenn diese Zombies das so wollen – bitte. Irgendwann geht jedes Leben zuende.
          Zwischen Zeugung, Stoffwechsel beenden und vergehen, liegt das Leben.
          Man sollte sich abwenden, seine Lebenszeit nutzen und die Kreaturen machen lassen – sie leben von der Angst, von negativen
          Energien. Sicher ist, dass alles, was sich so aufbläht, was dermaßen Überhand nimmt – sich selbst ausrottet!
          Man sollte nicht vergessen, dass sie – incl. das gesamte Judentum – IMMER Sklaven brauchen, und zwar immer mehr!
          Gockel mal nach dem Zitat von Lady Queensborough zum Thema Geist.

          Der Hauptpunkt in dem Art. 23 GG ist – was anscheinend an sämtlichen Köpfen vorbeirauscht – dass die politischen Strukturen
          dieser sog. BRD aufgelöst sind. Es gibt nichts Nationales mehr, nur noch Hypnose und die EU mit ihren Agenten, für die und deren
          Projekte die DEUTSCH(c) die Zahlmeister sind. Die EU ist ein Rieseninkasso, gefüttert von der BRD Finanz GmbH, alleiniger Geschäftsführer
          Cajo (Chaim) Koch (Kohen)-Weser, dank der Erpressungen der Steuerzahler via “Erhebungsstellen IM Finanzamt”.
          Und trotzdem können wir uns das ganze illegal agierende Geschmeiß in Bonn und Berlin noch leisten… Uns geht’s doch gut, oder!?

  27. 10

    Reiner Dung

    Damit man den ZeitAblauf verstehen kann eine AufListung vom 24.8- 1.9.45
    Einige Fakten im FalinBuch sind nicht richtig, aber es wird doch schon eine “Verschwörung” gegen das Deutsche Reich sichtbar.

    aus: Valentin Falin: Zweite Front. Die Interessenkonflikte in der Anti-Hitler-Koalition. Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachfolger, München 1995 – 3. April 1926 in Leningrad) ist ein ehemaliger sowjetischer Diplomat und Buchautor.

    24.8.1939

    Die totale diplomatische Verstimmung in Europa

    SU-D: Geheimprotokoll wird in der internationalen Diplomatie bekannt
    Hans von Herwarth und Bitterfeld informiert Charles Bohlen, Rat der “US”-Botschaft, über den Inhalt des Geheimprotokolls zum Hitler-Stalin-Pakt (S.510).

    D: Für Hitler ist der Hitler-Stalin-Pakt eine Finte, um seine Gegner zu spalten und zu verwirren (S.111). Dies gelingt ihm. Hitler versetzt Europa mit dem Hitler-Stalin-Pakt in Hysterie. Das ist für Hitler schon sein halber Sieg (S.108). Hitler wird in seinem Glauben an seine “seherischen” Gaben bestärkt (S.109).

    D-SU:
    — die Verpflichtungen treten sofort ein
    — eine Ratifizierung ist vorgesehen
    — mündliche Absprachen zur Ratifizierung reichen scheinbar nicht, was grosses Misstrauen widerspiegelt (S.116).

    [Ergänzung:
    Japan: Regierungskrise und Bruch mit Hitler, Abwenden vom Ziel der SU-Besetzung].

    GB und F: verlieren jedes Interesse an der SU (S.110).

    Die SU appelliert weiterhin an ein Zusammengehen gegen die faschistischen Aggressivlinge. Molotow an den französischen Botschafter Naggiar:
    “Der Nichtangriffspakt mit Deutschland ist nicht unvereinbar mit einem Vertrag über gegenseitigen Beistand zwischen GB, F und der SU.” (S.110)

    Aber GB und F reagieren nicht (S.110).

    in: FRUS 1939, Vol.1, S.307

    Die SU hat mit dem Pakt den Sturz in den Abgrund verhindert und Zeit gewonnen, aber die Zeit drängt. Die SU muss die Grenzbefestigungen zum 3.Reich ausbauen (S.118).

    GB-SU: Das Foreign Office informiert den Botschafter in Washington über Molotows Erklärung. Planung des Foreign Office:
    “die Verhandlungen mit F und GB könnten etwas später, z.B. in einer Woche fortgesetzt werden.” (S.514)

    in: FRUS 1939, Vol.1, S.311

    F und GB wollen herausfinden, ob Deutschland den Hitler-Stalin-Pakt für ein zweites “München” hält (S.110).

    “USA”-D: Roosevelt appelliert bei Hitler an ein zweites “München” über Polen
    (S.115)

    ab 24.8.1939
    SU-D: Hitler und Stalin vermeiden den Begriff “Bündnis” für den Pakt
    (S.515)

    Die SU profitiert vom Hitler-Stalin-Pakt
    — kein Krieg 3.Reich – SU im Jahr 1939
    — die SU kann Zeit gewinnen für neue Rüstung
    — das 3.Reich verliert strategisch massive Vorteile (S.130)
    — die SU setzt mit dem Hitler-Stalin-Pakt ein Zeichen, dass sie nicht Spielball der europäischen Mächte sein will und ihre Interessen verteidigt. Die europäischen Demokratien sind gewarnt (S.133).

    Die SU ist in den “Kreis der Auserwählten” aufgenommen
    die das Völkerrecht gemäss ihren “natürlichen” Bedürfnissen auslegen dürfen (S.131).

    D-GB: GB fordert das Ende des deutsch-russischen Vertrags
    Bei jedem Gespräch englischer und deutscher Vertreter fordert nun die englische Seite ihrerseits die deutsche Seite auf, unverzüglich “den Flirt mit Moskau” zu beenden (S.111).

    Hitler hat sich mit dem Hitler-Stalin-Pakt jedes Bündnis mit GB verbaut (S.111).

    Hitler sieht im Hitler-Stalin-Pakt nur “einen Haken” mehr in der Blitzkriegsstrategie, wie jeder Hase auf dem Feld einmal einen Haken schlägt.

    Hitler über GB und F: GB und F handeln für Hitler unlogisch, wenn nach Spanien, Österreich und der CSSR die Besetzung von Polen gegen die SU nicht gestattet sein sollte (S.111).

    SU hört mit: Stalin und Molotow bekommen von ihren Geheimdiensten übersetzte, abgefangene Telegramme von den westlichen Botschaften, man wolle Polen ohne Beteiligung der SU im Sinne eines zweiten “München” aufteilen (S.113).

    Die SU verzögert die Ratifizierung des Hitler-Stalin-Pakts
    um keine Positionen festschreiben zu müssen und mit der Hoffnung, dass sich sonst an der Weltweit noch etwas ändern werde:
    — die SU will Das Geheimprotokoll des Hitler-Stalin-Pakt “korrigieren”
    — Stalin will die Demarkationslinie nach Westen verlagern entlang der “international anerkannten, ethnischen Grenze zu den Siedlungsgebieten der Polen, Ukrainer und Weissrussen”
    — Stalin will Litauen aus der deutschen Interessensphäre herauslösen (S.123).

    24.-25.8.1939
    Hitler überlegt, was “nach Polen” kommt
    Hitler will unbedingt GB für sich gewinnen (S.109).

    GB-F-It: Italien meldet, es werde sich am Polenfeldzug nicht beteiligen
    Hitler weiss davon nichts (S.110).

    25.8.1939
    GB-PL: Beistandspaktmit Geheimprotokoll
    –treibt die polnische Regierung ins englische Lager (S.66)

    in: David Irving: R.Hess – ein gescheiterter Friedensbote, Graz/Stuttgart 1987, S.171 (S.506)
    in französischen Quellen (S.66)

    — mit britischen Garantien für den Fall einer deutschen Aggression
    — der Fall einer SU-Aggression ist nicht vorgesehen (S.121).

    Mussolini beklagt den frühen Krieg um “Lebensraum” im Osten
    — Botschaft von Mussolini an Hitler, dass die Lebensraumbesetzung erst für 1942 vorgesehen war
    — es sei abgemacht gewesen, dass Mussolini erst 1942 mit seiner Rüstung bereit sein müsse:
    “Bei unseren Begegnungen war der Krieg für nach 1942 vorgesehen, und zu jener Periode wäre ich zu Lande, zur See und in der Luft fertig gewesen gemäss den verabredeten Plänen.”

    in:
    — ADAP, Ser.D, Bd.7, Dok.271
    — Brissaud, A.: Canaris 1887-1945, Frankfurt / Main 1977, S.241f.

    Hitler-Stalin-Pakt: Stalin geht von einem deutsch-russischen Krieg für frühestens 1942 oder 1943 aus
    Ein solcher Krieg sei “unumgänglich”, so Stalin… (S.192).

    F: Beklagen des fehlenden Bündnisses mit der SU
    Botschafter Naggiar an Aussenminister Bonnet:
    — PL und die Westmächte seien für das Scheitern der Verhandlungen in Moskau verantwortlich
    — Polen und die Westmächte seien für die deutsch-sowjetische Annäherung verantwortlich (S.511)

    in: God krisisa, Nr. 607 (S.511).

    “USA”-Polen:
    Roosevelt appelliert Polen zur Nachgiebigkeit gegenüber Deutschland
    (S.115)

    25. und 26.8.1939
    D-GB: Hitler wird immer hektischer, versucht Manöver mit GB über Dahlerus
    Hitler empfängt Birger Dahlerus und instruiert ihn persönlich für die Reise nach London (S.111).

    26.8.1939

    D-GB: Dahlerus überbringt Hitlers Bündnisvorschlag
    gemäss Falin:
    — “die Briten sollten Deutschland helfen, Danzig und den Korridor zurückzugewinnen” (S.111)
    — “das 3.Reich werde im Gegenzug kein einziges (S.111) Land, Zitat: “weder Italien noch Japan oder Russland” unterstützen, falls diese feindselige Handlungen gegen das Empire vornehmen sollten.” (S.112).

    GB: Sitzung über D und Polen
    — mit Botschafter Henderson:
    — Polen kann nicht verteidigt werden
    — Polen soll zu einem vernünftigen Frieden mit dem 3.Reich kommen, dazu sei die GB-Garantie.

    Henderson:
    “Der wahre Wert unserer Garantien für Polen besteht darin, Polen die Möglichkeit zu geben, zu einer Regelung mit Deutschland zu kommen.” (S.113)

    in: PRO, Cab. 43/39, S.379

    GB: Chamberlain-Erklärung:
    Chamberlain spricht Hitler ganz Osteuropa als “seine Sphäre” zu bei friedlicher Lösung in Polen
    GB-D: Chamberlain lässt über Horace Wilson Hitler mitteilen, GB werde alle Garantien an PL, Griechenland, Rumänien und die Türkei annullieren, wenn Deutschland auf den Polenfeldzug verzichtet (S.112).

    Chamberlain:
    “Wenn England Herrn Hitler in seiner Sphäre [Osteuropa] in Ruhe lässt, dann wird er uns in Ruhe lassen.” (S.104)

    in: PRO, Cab.23/100, S.375

    GB-D: Halifax’ Botschaft an Dahlerus für Göring: friedliche Polen-Lösung angestrebt
    (S.113) mit Zusicherung u.a. der Bemühungen für eine friedliche Lösung in Polen:
    “Wir werden uns bemühen, den Geist zu erhalten, den der Führer bewiesen hat, d.h. wir werden weiterhin nach einer befriedigenden Lösung der Fragen suchen, die gegenwärtig Sorgen bereiten.” (S.114)

    in: DBFP, Ser.3, Vol. VII, S.283 (S.514)

    “USA”-D:
    Roosevelt appelliert an Hitler noch einmal zu einem zweiten “München”
    (S.115)

    SU: Feststellung der Vermittlungsbemühungen für ein zweites “München”
    Es versuchen die Vermittlung: die britische Regierung, Roosevelt, der Papst, das belgische Königshaus und andere. Depesche des sowjetischen Botschafter Iwan Maiski an Stalin:

    “Seit gestern herrscht in London hier eindeutig wieder Münchner Stimmung. Die britische Regierung, Roosevelt, der Papst, der belgische König und andere suchen nach der Grundlage für einen “Kompromiss” in der Polenfrage. Der britische Botschafter in Berlin, Henderson, traf heute per Flugzeug in London ein und überbrachte dem Kabinett eine Botschaft Hitlers, deren Inhalt geheimgehalten wird.” (S.113)

    in: God krisisa, Nr.609 (S.514)

    D-GB: Hitler kündigt Henderson bei Bündnis mit GB die Vernichtung der SU an
    (S.129)

    ab 26.8.1939
    GB: Die Appeasement-Politik ist noch nicht abgeschlossen
    (S.103-104)

    GB: Die Tories sind für alle Varianten mit Hitler zu haben
    (S.113)

    27.8.1939
    GB: Chamberlain teilt die Instruktionen an Dahlerus mit: Danzig-Anschluss ist möglich
    — Regierungssitzung
    — Polen könnte einen Danzig-Anschluss bewilligen

    in: PRO, Cab. 43/39, S.380

    — GB und Polen haben noch nicht über Danzig gesprochen (S.113).

    GB-It: Halifax bestätigt Ciano, GB sei jederzeit mit D verhandlungsbereit:
    “Wir lehnen Verhandlungen mit Deutschland natürlich nicht ab.” (S.114)

    in: DBFP, Ser.3, Vol. VII, S.302

    SU: Woroschilow erwähnt offiziell an Kriegsmaterialverkauf an “andere Staaten”
    In einem Interview erwähnt Kliment Woroschilow die Möglichkeit der SU, an “andere Staaten” Kriegsmaterial zu verkaufen. Gemäss Falin ist damit v.a. Polen im Falle eines deutschen Angriffs gemeint (S.516).

    28.8.1939, 18 Uhr ca. (S.113)
    D-GB: Hitler spekuliert, dass GB mit D auch ein Bündnis eingeht, wenn Polen deutsch besetzt wird
    — Hitler meint, GB könne eine echte Freundschaft sowieso nur bei den Deutschen finden
    — wenn Polen ein Hindernis sei, so könne man das Hindernis “beseitigen” (S.112).

    ->> Hitler setzt den Polenfeldzug auf 1.9.1939 fest (S.113).

    28.8.1939, 22:30 Uhr
    GB-D: Antwort durch Henderson auf Hitlers Vorschläge vom 25.8.1939
    Chamberlain ist bereit für D-GB-Bündnis bei Gewaltlosigkeit in Polen
    — Chamberlain betont, er habe wie Hitler den Wunsch, “Freundschaft zur Grundlage der Beziehungen zwischen Deutschland und dem Britischen Weltreich zu machen”
    — Chamberlain nimmt Hitlers Vorschläge als “Themen zur Diskussion” an
    — Chamberlain hat “einige Ergänzungen”
    — Chamberlain willigt auf “rasche” Verhandlungen ein, wenn, Zitat: “die Differenzen zwischen Deutschland und Polen friedlich beigelegt werden.” (S.112).

    in: DBFP, Ser.3, Vol. VII, S.330ff.

    Henderson appelliert an die Zusammenarbeit Hitlers:
    “Der Premierminister kann seine auf eine Übereinkunft gerichtete Politik zu Ende führen, wenn, aber nur wenn Herr Hitler zur Zusammenarbeit bereit ist.” (S.114)

    in: DBFP, Ser.3, Vol. VII, S.351ff.

    ->> die britische Seite spürt, wie nervös Hitler geworden ist
    ->> die britische Seite beginnt nun selbst, gegen Hitler zu manövrieren
    ->> Hitler hört aber nur noch “mit halbem Ohr” zu, denn Hitler ist überzeugt, GB wird sowieso mit D ein Bündnis schliessen, ob Polen nun besetzt wird oder nicht (S.112).

    28.8.1939 ca.
    GB-DWid: London erhält “rechtzeitig” Tag und Stunde des deutschen Angriffs auf Polen
    durch deutsche Oppositionelle (S.165)

    GB: Die Tories reagieren mit Starrsinn, setzen andere Nationen den Schlägen Hitlers aus, statt selbst einzugreifen (S.165).

    29.8.1939, 1 Uhr früh
    D-GB: Dahlerus überbringt Chamberlains Antwort auf Hitlers Bündnisplan
    — GB hat Interesse an Hitlers Vorschlag
    — die englischen Garantien für Polen bleiben bestehen, wenn Hitler am Polenfeldzug festhält (S.112).

    ->> Hitler nimmt Chamberlain nicht ernst und lässt die Armeen weiter an der polnischen Grenze
    ->> Hitler sinniert, was GB eher wünscht: einen politischen Vertrag oder ein Bündnis. Hitler selbst ist für ein Bündnis (S.112).

    Die relativ kleine Polenfrage spaltet die bündniswilligen GB und D (S.113).

    [nicht erwähnt:
    Stalin kann froh sein, dass es eine Polenfrage gibt, denn die rettet ihm die Diktatur in der SU!]

    Gleichzeitig nehmen GB, F und die anderen Demokratien an, das 3.Reich sei einem “grossen Krieg” nicht gewachsen (S.113).

    29.8.1939
    D-GB: Vorschlag von Hitler an GB für ein Bündnis
    — überbracht von Ribbentrop
    — GB wolle eine friedliche Lösung der “polnischen Frage” und bessere Beziehungen zu Deutschland
    — Hitler stellt für die Normalisierung der britisch-deutschen Beziehungen die Bedingung, dass der Nichtangriffspakt zwischen D und SU / Hitler-Stalin-Pakt fortbesteht, ebenso die Freundschaft zwischen D und Italien
    — Hitler sichert zu, an keiner Konferenz beizuwohnen, wo nicht auch die SU vertreten sei (S.514).

    30.8.1939
    Die ganze Welt weiss von den deutschen Truppen an der polnischen Grenze
    — in Europa, in den “USA”, in der SU
    — es sind 46 deutsche Divisionen gegen Polen zusammengezogen (S.114).

    GB-D: Halifax sieht immer noch Verhandlungsspielraum
    Halifax an einer Regierungssitzung in London: Die Truppenkonzentration sei, Zitat: “kein überzeugendes Argument gegen weitere Verhandlungen mit der deutschen Regierung.” (S.114)

    in: PRO, Cab. 46/39, S.423

    31.8.1939
    SU: Ratifizierung des Hitler-Stalin-Pakts durch den Obersten Sowjet
    Das geheime Zusatzprotokoll wird nicht vorgelegt (S.515)

    [aber gewusst haben alle davon, da in der Diplomatie das Zusatzprotokoll ja bekannt ist. Somit hätte der Oberste Sowjet Gelegenheit gehabt, über das Zusatzprotokoll zu beraten. Vielleicht wurde im Hintergrund inoffiziell darüber gesprochen? Es brachte der SU Vorteile und verkürzte die Grenze zum 3.Reich].

    Rede von Molotow vor dem Obersten Sowjet: für die SU ist der Pakt eine Notlösung – Molotow bezeichnet das 3.Reich als Aggressivling – die deutsche Seite ist düpiert. Molotow:

    “Der Beschluss, einen Nichtangriffsvertrag zwischen der SU und Deutschland abzuschliessen, wurde gefasst, als die Militärverhandlungen mit Frankreich und England in eine Sackgasse geraten waren. Da im Laufe dieser Verhandlungen klar wurde, dass wir nicht mit dem Abschluss eines Beistandspaktes rechnen konnten, mussten wir uns die Frage stellen, ob es andere Möglichkeiten gab, den Frieden zu sichern und die Gefahr eines Krieges zwischen Deutschland und der SU abzuwenden.” (S.118)

    in: God krisisa, Nr.620 (S.515)

    Die Rede von Molotow ist ein versteckter Hinweis an London und Paris (S.115).

    31.8.9.1939
    Kriegsbilanz 1931-31.8.1939
    — japanische Besetzung in China mit Chemiewaffenangriffen
    — italienische Besetzung Abessiniens und Albaniens
    — Österreich-Anschluss an das 3.Reich

    — Sudeten- und CSSR-Anschluss an das 3.Reich [mit entsprechenden Vertreibungen der Tschechen aus den Sudetengebieten]

    — Klaipeda (Memel)-Anschluss an das 3.Reich
    — Sieg der rechtsextremen, diktatorischen Seite in Spanien mit ca. 1 Mio. Toten (S.50).

    Es sind gemäss Falin die drei Weltmächte Japan, Italien und Deutschland, die Krieg machen (S.50).
    Dabei ist China eine Grossmacht.
    Die Mehrheit der Historiker und Juristen definiert den Beginn des “2.Weltkriegs” mit dem Kriegseintritt von GB am 3.9.1939 (S.51).

    Ergänzung

    3.7.2009:

    aus: 20 minuten online; 3.7.2009; http://www.20min.ch/news/ausland/story/Sowjets-und-Nazis-gleich-schuldig-14040210

    <Die Parlamentarische Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) hat in einer Resolution die Rolle Nazi-Deutschlands und der Sowjetunion beim Ausbruch des Zweiten Weltkriegs auf eine Stufe gestellt.
    Ausserdem forderte sie, den 23. August zum Tag des Gedenkens an die Opfer von Stalinismus und Nazismus auszurufen. An jenem Tag 1939 unterzeichneten Deutschland und die Sowjetunion einen Pakt, mit dem sie Osteuropa unter sich aufteilten.

    Die Resolution wurde am Freitag trotz starken Widerstandes aus Russland verabschiedet. Moskau wirft vielen westlichen Staaten versuchte Geschichtsfälschung vor, ausserdem würden die hohen Opfer, die der Kampf gegen Nazi-Deutschland die Sowjetunion kostete, nicht ausreichend gewürdigt.

    http://www.geschichteinchronologie.ch/2wk/Falin_schachspiel10-1939-august.html

    September 1939

    September und Oktober 1939
    SU:Georgi Dimitrow beteuert an Stalin, die Zeit arbeite für die SU
    (S.515)

    1.9.1939
    Polenfeldzug

    Hitler-Erklärung im Reichstag: Seit 5:45 Uhr wird "zurückgeschossen"
    Dies ist nicht der Beginn des Krieges, denn es gab schon vorher Auseinandersetzungen (S.501).

    — Hitler meint, im Westen bleibt alles ruhig
    — Hitler hat noch nicht einmal Operationspläne für die Westfront vorbereitet! (S.97)

    in: Ritter, Gerhard: Carl Goerdeler und die deutsche Widerstandsbewegung. München 1964, S.252

    Polens Armee ist unerwartet schwach
    — in 3 Wochen wird die millionenschwere polnische Armee zerrieben
    — die Niederlage der polnischen Armee ist eine unerwartete Niederlage, die in GB, in F und in der SU nicht erwartet wird (S.102).

    "USA"-D: Roosevelt-Appell an die Hitler-Führung zur Einhaltung des Kriegsrechts
    — die Regeln der Kriegsführung strikt einzuhalten
    — die Zivilbevölkerung zu schonen (S.115).

    in: ADAP, Ser.D, Bd.7, Dok,239,306,328,530 (S.515).

    [Mit einem Frieden rechnet Roosevelt scheinbar nicht mehr, und selbst diplomatisch eingreifen will er auch nicht].

    "USA" bleiben "neutral"
    Einteilung gemäss Falin:
    — "wohlwollende Neutralität" zu GB, F und PL
    — "aufmerksame Neutralität" zum 3.Reich, Italien und Japan
    — "eisig-kritische" Neutralität zur SU (S.140).

    SU-PL:PL bespricht zaghafte Hilfe aus der SU gegen D
    Gespräch von Scharonow mit dem stellvertretenden polnischen Aussenminister Arciszewski

    Scharonow, Zitat:
    "Für die Polen sei es schlecht, dass England und Frankreich keinen Vertrag mit der SU abgeschlossen haben."
    — Arciszewski:
    oo die Hilfe der SU in Form von Rohstofflieferungen sei wünschenswert
    oo später sei auch "andere" Hilfe möglich, auch von der Roten Armee (S.516).

    http://www.geschichteinchronologie.ch/2wk/Falin_schachspiel11-1939-september-oktober.html

    Reply
    1. 10.1

      Reiner Dung

      AufListung vom 24.8- 1.9.1939 🙄
      ———————————-
      “Denn die Wahrheit kann nur eine sein.” Ranke 1839
      ——
      Über die Meinungsdiktatur in Rußland vor dem Zusammenbruch der UdSSR, als die Behinderung historischer Forschung mit der Beschimpfung als “Faschist” einherging, berichtet Viktor Suworow 1994

      “Tausende von Historikern schreiben Bücher und Dissertationen über den Krieg, aber niemand erübrigt die Zeit, sich für die Fakten zu interessieren… Unsere Historiker finden nur, was man auch finden darf.”

      Reply
  28. 9

    Hans-Dieter

    Was zur Beruhigung.
    Wie schön wäre es doch, mit Russland in Frieden zu leben.
    (leider stört dabei einiges, wie hier die Revolutionswirren und so weiter).

    Was mir da so durch den Kopf geht,…eine Sache der Taktik und der Strategie, eine Falle, gute Strategen, Kurt Knispel, Hans-Ulrich Rudel,
    dann der jetzige Rückfall in den Charts. Meine Güte, welch ein Auf und Ab….

    Reply
  29. 8

    Reiner Dung

    Georg VI., gebürtig Prince Albert Frederick Arthur George, Duke of York (* 14. Dezember 1895 in York Cottage, Sandringham Estate, Norfolk; † 6. Februar 1952 in Sandringham House, Norfolk) aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha (ab 1917 Haus Windsor) war der zweitälteste Sohn König Georgs V.

    Als das Vereinigte Königreich nach dem deutschen Angriff auf Polen dem Deutschen Reich am 3. September 1939 den Krieg erklärt, bereitet sich der König auf seine bislang wichtigste Rundfunkansprache vor. Logue wird zum Buckingham-Palast gefahren, wo er mit dem König die Rede einstudiert und während der Übertragung mimisch und gestisch Regie führt.

    Es gelingt Georg VI., die im gesamten Königreich und in den Dominions in aller Welt übertragene Rede fehlerfrei und gefühlvoll zu halten. Als das applaudierende Volk die Königsfamilie auf dem Balkon des Palastes feiert, steht Logue stolz im Hintergrund. Ein eingeblendeter Text erklärt, dass Logue bei jeder weiteren Ansprache des Königs während des Zweiten Weltkriegs zugegen war, 1944 vom König zum Commander des Royal Victorian Order ernannt wurde und dass Lionel und Bertie bis zum Ende ihres Lebens befreundet blieben.
    wikipedia
    —————————————————-
    Englands Freimaurer rühmen sich zwar, daß sich ihre Mitgliedschaft aus allen Schichten und Parteien zusammensetzt. Aber seit ihrem Bestehen hat der Hochadel sie gefördert: Einer der ersten englischen Großmeister war der Herzog von Norfolk, höchster katholischer Aristokrat des Landes.

    Seit 1717 gehörten über zwanzig englische Prinzen der Bruderkette als Glieder an. Unter den Königen von England gab es vier Großmeister bzw. Altgroßmeister. Der jetzige King, Georg VI., wurde 1936 Großmeister von Schottland. Er legte diese Würde traditionsgemäß bei der Thronbesteigung nieder, nahm aber danach den Titel eines Altgroßmeisters von England an.

    Sein Großvater, König Eduard VII., war als Prinz von Wales volle 27 Jahre Großmeister von England. Eduard VIII. war und ist prominenter Freimaurer, und des jetzigen Königs Bruder, der Herzog von Kent, war ab 1939 Großmeister von England, bis er 1942 bei einem Flugzeugunglück ums Leben kam. Gegenwärtig tragen den Titel eines Altgroßmeisters von England: Georg VI., der Herzog von Windsor, und König Gustav V. von Schweden.

    Seit 1947 ist der Herzog von Devonshire englischer Großmeister. Zu seiner Großloge gehört Winston Churchill, der vor vielen Jahrzehnten Freimaurer wurde, sich allerdings aktiv in dem Bruderbund kaum betätigt. Hohe Grade in der Freimaurerei bekleiden Arbeitsminister George Isaacs und Lord Alexander. Attlees früherer Verteidigungsminister, jetzt Kanzler des Herzogstums Lancaster.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44448361.html

    Reply
    1. 8.1

      Svea

      Diese alten Speigel Artikel, aus der Zeit als die Gleichschaltung der Medien noch nicht einmal in Ansätzen erkennbar war, erstaunen mich immer wieder. Heute völlig undenkbar frei über Freimaurer zu publizieren. Paßt inhaltlich sehr gut zu dem wikisource Artikel oben über Georg Kloß.

      Reply
    2. 8.2

      Reiner Dung

      Das internationale Freimaurertum begann bereits kurz nach dem deutschen Regierungswechsel am 30. Januar 1933 an allen wichtigen Orten der Politik, die Weichen gegen Deutschland zu stellen, und es formulierte die Forderungen, welche dann politisch verwirklicht wurden:

      »Am Mittwoch, dem 10. Mai 1933, fand eine außerordentliche Sitzung der Freimaurerloge ‘La Fraternit du PeupleSchottischen RitualsGroßen OrientGroßen Loge<, welche Regierungsstellen in England einnehmen, haben zugesagt, mit feindlichen Erklärungen gegen Deutschland aufzutreten, auf keinen Fall die Verwirklichung der Gleichberechtigung in der Rüstungsfrage zuzulassen, ja bei dem geringsten Versuch, dieselbe zu erlangen, die Frage der Sanktionsanwendung gegen Deutschland aufzuwerfen, sogar einen Präventivkrieg heraufzubeschwören, wenn die Verhältnisse hierzu günstig liegen. Der Germanismus soll für immer niedergerungen werden, das Reich zerstört.« (F. HASSELBACHER, 1. 1934, S. 244)

      Die internationale Hochfinanz
      Beim Bankenkongreß 1913 in Paris meinte Walter RATHENAU:

      »Die Stunde hat geschlagen für die internationale Hochfinanz, öffentlich der Welt ihre Gesetze zu diktieren, wie sie es schon bisher im Verborgenen getan hat. Die Hochfinanz ist berufen, die Nachfolge der Kaiserrechte und Königtümer anzutreten, mit einer Autorität, die sich nicht über ein Land, sondern über den gesamten Erdball erstreckt.«

      Reply
      1. 8.2.1

        Fine

        Die Geheimregierung (Alliierten) übernahm bereits ab 1918 das Zepter im Reich. Bereits damals wollten sie ihre NWO installieren,
        scheiterten aber dummerweise durch ihre Aushungerungspolitik. Da war wohl gerade mal wieder kein “Weiser” verfügbar. :mrgreen.
        Deshalb mußte WKII her; und um die ewige Kriegsschuld der Deutschen und am Holokotz-Drama “Autschwitz über die Umerziehung zu installieren.
        Seitdem rieselt pausenlos das Eigentum der Deutschen und DEUTSCH – alle die hier (in) wohnHAFT sind – über die Erhebungsstellen IN den Finanzämtern
        in deren Klingelbeutel, der inzwischen die EU ist. Kleiner Umweg über die BRD Finanz GmbH des einzigen Gesellschafters, der Jude Cajo Koch-Weser, inklusiv.

        Reply
    3. 8.3

      GvB....

      @Reiner Dung. Prima dieser Hinweis. Zeigt es doch auch, das solche Leute wie Logue einen gr. Einfluss haben.
      Wenn er dann auch noch Logenmitglied war..
      So läuft es… mit dem einflüstern. Es sind oft die Berater von Königen, Politikern, die die wahre Macht haben!

      Reply
  30. 7

    Paula

    Eduard der VIII Herzog von Windsor mußte berreits 1936 weg, da von ihm besagte Rede wohl nicht zu erhalten gewesen wäre.

    Es gibt ja auch die Kolumne von Karl von Wiegand im Chicago Herald American:

    “Im April 1939, vier Monate bevor Hitler in Polen einmarschierte,
    bat mich Botschafter William C. Bullitt, den ich seit 20 Jahren kannte, in die amerikanische Botschaft in Paris zu kommen.
    Als wir beide vor dem Kamin in seinem Büro standen, die Fenster sahen auf den Place de la Concorde, er zählte mir der amerikanische Botschafter, daß man sich für Krieg entschieden habe.
    Er sagte nicht, und ich fragte nicht, von wem.
    Er ließ mich selbst darauf schließen.
    Als ich sagte, daß Deutschland am Ende in die Arme Sowjet-Rußlands und den Bolschewismus getrieben werde, erwiderte der Botschafter:
    “Was soll´s. Wenn der Krieg vorüber ist, werden nicht genügend Deutsche übriggeblieben sein, die es wert wären, bolschewisiert zu werden.”

    Aber das begann alles schon viel früher.
    Die Roosevelt Clique hat ja ihre verbrecherischen Rainbow Pläne bereits ab 1933 entwickelt, die mit Rainbow 5 spätestens 1941 das Reich in ihren Krieg getrieben hätte.

    Interessant ist ja auch, daß sowohl in dem Artikel in der Mail vom 24.11.2013, wie auch im obigen von Wiegand, im Zusammenhang mit Polen von INVADE also Einmarschieren geschrieben wird,

    während die sogenannten Deutschen, jene Lakaien der Kriegstreiber,
    in der BRD mit Überfall hetzen, was im engl. als attack / aggression bezeichnet wird.

    Reply
    1. 7.1

      Svea

      Bißchen Hintergrund

      Veld ist Holländisch für Feld.
      Rose versteht man in der ganzen Welt, wie beispielsweise in dem geflügelten Wort “Wolle Rose kaufe?”
      Der Rosenfeld Stammbaum http://en.wikipedia.org/wiki/Roosevelt_family

      Sotheby’s, wo aus ……. Kunst = Geld gemacht wird

      http://en.wikisource.org/wiki/Sotheby,_Samuel_Leigh_%28DNB00%29
      http://de.wikisource.org/wiki/Georg_Klo%C3%9F

      1983 übernahm der amerikanische Geschäftsmann, “Philanthrop” (was sonst) und Kunstfreund Alfred TAUBMAN, Sohn eingewanderter polnischer Juden, das Unternehmen.

      Mehr Informationen auf der englischen Lügipedia. Wenn es um Stolz auf das Erreichte geht, können sie mit der Wahrheit nicht an sich halten 😉

      Reply
      1. 7.1.1

        Svea

        Eines ist jedenfalls klar, wenn dieses Papier, egal ob gekujaut oder echt, jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wird, geht es vermutlich nicht um die paar läppischen Tausen Pfund, sondern um etwas anderes.

        In der BRD Journaille habe ich nicht einmal ein Einzeiler gefunden.

        Reply
        1. 7.1.1.1

          Paula

          Das wird wohl auch so bleiben.

          Die Satrapen der Besatzer haben ja aktuell auch das Problem mit dem WK I.

          Da sind doch schon viele Millionen für die geplante hundertjährige Geißelung des preußischen Militarismus im nächsten Jahr bereitgestellt,
          um in Anlehnung an die “Wehrmachtsausstellung” des Kriegsprofiteurs Reemtsma, die angeborenen deutschen Meuchler und Kinderhändeabhacker “wissenschaftlich” zu präsentieren.

          Nun kamen ihnen die Schlafwandler dazwischen.

          Vermute mal, daß damit die wahren Kriegstreiber aus dem Fokus genommen werden sollen.
          Denn Clark erklärt trickreich alle für mehr oder wenig gleich schuldig.
          Wenn ich der englische Hauptkriegstreiber wäre, hätte ich gegen eine weitere Geschichtklitterung nichts einzuwenden.

        2. Svea

          Sehr interessante Beiträge, Paula, auch wenn ich nicht alles auf Anhieb verstehe. Wer sind die “Schlafwandler”?

        3. Maria Lourdes

          Die Schlafwandler – Christopher Clark

          Unsere Schulbücher müssen umgeschrieben werden!

          »Christopher Clark ist nicht nur ein ungemein sympathischer, sondern auch ein sehr seriöser Vertreter seiner Zunft. Er lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine’s College in Cambridge. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Geschichte Deutschlands und Preußens, über die er schon mehrfach publizierte.
          In seinem neuen Buch schildert er die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges, wie sie noch nie dargestellt wurde. Und genau das dürfte bei allen politisch korrekten und medial umerzogenen Lesern Brechreize verursachen. Eine der Hauptthesen lautet nämlich: Das Deutsche Reich trägt nicht die Alleinschuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Das ist politisch natürlich nicht korrekt und ich bin mir sicher: Wäre Christopher Clark nicht Australier, sondern besäße den deutschen Pass, wäre dieses Buch wahrscheinlich nie auf die Bestsellerlisten gekommen. Im Gegenteil sogar: Man hätte dem Autor wohl Revisionismus unterstellt und als, Thilo ­Sarrazin der Geschichtswissenschaft bezeichnet.
          Dieses äußerst spannend geschriebene und bahnbrechende Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Es ist ein Muss für alle, die sich für eine objektive Geschichtsschreibung interessieren.« Michael Grandt

          hier zum Buch…Die Schlafwandler – Christopher Clark

          Gruss Maria Lourdes

        4. Paula

          Christopher Clark
          Die Schlafwandler
          Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog
          erschienen bei DVA September 2013

        5. Svea

          Warum gibt es das Buch noch nicht als pdf? 40 Teuronen! Diese Informationen sollte für alle frei oder für ein geringes Entgeld verfügbar sein.
          Hier sind doch sicher viele Jungs unterwegs, die Bücher einscannen können und ausreichen Zeit haben.

        6. Maria Lourdes

          Da wird schon dran gearbeitet, Svea! 😉

          Gruss Maria Lourdes

        7. Svea

          Sehr gut. Wann lohnt es sich, noch einmal nachzufragen?

        8. Morgenrot

          Zustimmung: Clark liegt damit falsch, Deutschland überhaupt einen Schuldanteil am Ausbruch des 1. Krieges zuzuschanzen. Die Einkreisung, Hetze, Geheimabkommen und die kriegsauslösenden Generalmobilmachungen gehen ausschließlich auf Englands, Frankreichs und Rußlands Konto. Der deutsche Botschafter in England von Lichnowski versuchte noch vergeblich Ende Juli 1914 in einer Unterredung mit Staatssekretär Grey ieine Neutralitätszusage Englands zu erzielen, im Gegenzug würde das Reich auf einen Durchmarsch durch Belgien verzichten. Diese Strategie des Durchmarsches -nach Erlaubnis Belgiens- war vor dem Krieg allgemein bekannt, stellte es doch die einzige erfolgversprechende Strategie im Kriegsfalle mit Frankreich dar, weshalb die Franzosen und Engländer schon lange vor Ausbruch der Kampfhandlungen im “neutralen” Belgien Vorratslager an Ausrüstung anlegten und für Truppenunterbringungsmöglichkeiten sorgten. Hätte England sich zur Neutralität bekannt, hätten weder Rußland noch Frankreich sich imstande gesehen, einen Krieg gegen das Reich anzufachen. Belgien lehnte das Ersuchen um Durchmarsch ab, worauf deutsche Truppen die belgische Grenze überschritten. In England heizte man die Kriegsstimmung mit der angeblichen Verletzung der sowieso nicht bestehenden belgischen Neutralitat an und gab nach der vorgeplanten belgischen Ablehnung des deutschen Durchmarschanersuchens eine offizielle Zusage an Frankreich zur Truppenentsendung.
          Churchill und Grey waren die beiden Kabinettsmitglieder, die sich gegen eine neutrale Haltung Englands stellten. Diese beiden wußten um die schon seit mindestens zehn Jahren bestehenden Geheimabkommen zwischen England und Frankreich, wogegen der Rest de Kabinetts keine Kenntnis davon hatte. Churchill als 1. Seelord hielt zudem Ende Juli 1914 die englische Flotte nach einem Manöver zusammen, so daß die stärkste Flotte der Welt schlagbereit im Norden der britischen Inseln bereitlag und heizte die Kriegsangst damit an.
          Hierzu:
          http://inconvenienthistory.com/archive/2011/volume_3/number_4/on_the_avoidability_of_world_war_one.php

          Auch sehr empfehlenswert: “Ereignisse und Gestalten” von Wilhelm II (1922)

          Man kann also Churchill nicht nur die planmäßige Planung und Vorbereitung, das provokatorische Geschwätz, die Aufwiegelung und die Drohungen gegen das Reich anlasten, die schließlich zur Auslösung des 2. Weltkrieges führten, das gleiche gilt auch für den ersten Krieg.
          Was für ein widerwärtiger Lump!
          Es hat wohl noch niemals ein Mensch gelebt, der dermaßen verkommen, gewissenlos, kriegslüstern und verbrecherisch war, wie er. Er hat ursächliche Schuld am Untergang der Hochkultur Europas und der weißen Rasse. All das war ihm seine Kriegslust wert, die er mit der Aufstachelung zum Kriege gegen Deutschland voll ausleben konnte.
          Was für ein Drecksschwein!
          Clark versucht noch, die Schuld für diese Weltkatstrophe allen in die Schuhe zu schieben; das entspricht aber nicht den Tatsachen. Deutschland war vor die Wahl gestellt, entweder einen Angriff der Entenetmächte mit Aussicht einer sicheren Niederlage abzuwarten und wäre dann gleichfalls zu einer Unterschrift unter eine Kriegsschuldklausel gezwungen worden, oder zuzuschlagen, sobald der Krieg unvermeidlich war, um wenigstens noch mit dem taktischen Vorteil der Überraschung Aussicht auf den Sieg zu haben.
          Es ist kaum zu glauben, mit welcher Niedertracht das Deutsche Reich in eine ausweglose Lage getrieben wurde, mit der Absicht, es in einem Krieg, der koste, was es wolle, niederzuwerfen und auszulöschen. Es ist auch kaum zu glauben, was für Idioten und Triebtäter zur Hauptsache in England und Frankreich diesen Weltbrand vorbereiteten. In England wurde E.D.Morel eingekerkert, dessen Buch von 1916 “Truth and the War” zur Vorbereitung und Auslösung des Krieges, sowie Vergleichen der Marine- und Landstreitkräftestärke der Entente- und Zentralmächte sehr aufschlußreich ist.

          Es verbleibt noch die Frage zu stellen, weshalb diese Beschwichtigungen von der Nutznießerseite der beiden Kriegszüge zur Auslöschung Deutschlands gerade jetzt lanciert werden. Wer sich für die Sache interessierte, erführt ja kaum Neues. Einerlei, von welcher Seite aus man sich die Sache besieht, die Schlußfolgerung ist unausweichlich, daß Deutschland auch dieser 1. Krieg aufgezwungen wurde.
          Es könnte natürlich einfach der Abstand zur Vergangenheit sein, die drei verflossenen Generationen, der einer beginnenden Objektivität Tür und Tor öffnet, doch der Geifer, den Josef Fischer, wie erst neulich auf dem lupo cattivo gezeigt, verspritzt, und dem die Behandlung Deutschlands im Versailler Schanddiktat noch viel zu milde war, macht doch deutlich, daß dieser Abstand zur Vergangenheit doch noch nicht so groß sein kann, als daß jetzt das Zeitalter der Betrachtung ohne Geifer und Eifer angebrochen wäre. Und es sind auch erst drei Jahre verstrichen, seit die Deutschen die letzte Rate, jedenfalls offiziell soll es so sein, der Reparationen vom 1. Krieg her abbezahlten.
          Ist es die Ansicht des nahenden Untergangs, die die Hetzer und Dummen vernünftig macht, braucht man die Deutschen im Angesichts des drohenden endgültigen Endes noch einmal als Kanonenfutter, um dieses Aus abzuwenden? Sagt man deshalb noch ein paar unverbindliche Nettigkeiten, um dem Fasttoten noch etwas Leben einzhauchen, damit er sich für die Lumpen aufopfere?

        9. Netzband

          Dank an Euch und Morgenrot, so ist es wohl, aber die Lügner werden keine Ruhe finden. schlichten Tatsachen sind ungeheuerlich; man hat unsere Eltern und Großeltern, rechtschaffene, anständige Deutsche, in diese zwei Kriege getrieben, wie es A.Hitler sagte, und dann hat man sie und unser Volk zum Bösen der Welt erklärt….

        10. 7.1.1.2

          Andy

          Ich behaupte einfach einmal, dass der Prof. aus Cambridge seiner Geschichtsaufarbeitung nicht mehr nachgehen wuerde, wenn er Erich Ludendorff’s Buechlein konsultiert haette. Erich Ludendorff ist doch etwas tiefer in die Materie eingedrungen als der liebe Prof.

          https://archive.org/details/Ludendorff-Erich-Wie-der-Weltkrieg-1914-gemacht-wurde

        11. Paula

          Herr Clark ist Prof. in Cambride und Fellow der British Academy.

          Kein Mitglied dieser Institutionen veröffentlicht etwas zu weltrelevanten Themen, ohne daß die Dienste Ihrer Majestäten (auch als Beauftragte des Ostküstenhegemons) entsprechende Erwartungen äußern und lenkend eingreifen.

          Daher meine feste Überzeugung, daß die Herausgabe der Schlafwandler gefördert wurde, um von den tatsächlichen Fakten abzulenken.

          Das beste Mittel dazu ist zu erklären, daß dieser Krieg seine Ursachen in vielen schlafwandlerischen und zufälligen Umständen gehabt hätte.

          Dies soll davon ablenken, daß im Frühjahr 1914 beim Treffen in Paris (der notorische Kriegshetzer Grey und der Rest an Initiatoren), dieses Vorhaben fest vereinbart wurde und garnichts zufällig oder schlafwandlerisch daran war.

          Lediglich das Reich und Östereich/Umgarn könnten als Schlafwandler bezeichnet werden.

          Es ist immer so (auch beim WK II) die Getriebenen (das Reich) verlieren gegen die Treiber, da die Getriebenen keine umfassende !! Planung eines tatsächlichen Angriffskriegs haben.

          Daher nehmen die Getriebenen immer Zuflucht zu Mutmaßungen und Hoffnungen, so wie
          – die Engländer werden sich schon ruhig verhalten
          – die Amerikaner sind/bleiben neutral usw.

          Wir erkennen das alles, wenn wir diese beiden Kriege genau analysieren.

          Hätte das Deutsche Reich 1914 einen tatsächlichen,
          umfassend vorbereiteten Angriffskrieg führen wollen, hätten sich Frankreich und Rußland davon nicht mehr erholt.
          England hätte bereits damals die Bedeutung erlangt, die es nach 1945 ersiegt hatte, Amerika hätte sich gehütet einen Fuß auf den Kontinent zu setzen und zu einem WK II wäre es niemals gekommen.

        12. Maria Lourdes

          Paula, ich stimme Dir grundsätzlich zu, hab aber das Buch noch nicht gelesen, bzw. nur eine Rezension mir zu Gemüte geführt, deshalb kann ich dazu auch noch nichts genaues sagen! Was ich aber weiß, Du schreibst es, der Kriegshetzer Grey wurde bei einer Untersuchung 1925 in USA, ganz klar überführt! Er war maßgeblich am Ausbruch des Krieges schuldig. Dies ist bei Carroll Quigley – Katastrophe und Hoffnung – nachzulesen!

          Oder hier bei Lupo Cattivo: https://lupocattivoblog.com/2010/02/01/der-schlussel-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums-2/

          ” . . .Doch Englands Aussenminister Grey wollte es anders. Die »Intimität« seiner Beziehungen zu Frankreich führte dazu, daß Poincaré mit dem englischen Bündnisversprechen im Gepäck den Russen bei seinem Besuch in St. Petersburg vom 20. bis 23. Juli 1914, also knapp vier Wochen nach dem Attentat von Sarajewo, die Zusicherung der englisch-französischen Bündnistreue im Konfliktfalle geben konnte.

          Erst 7 Jahre nach Kriegsende hat Grey 1925 seine Dopelzüngigkeit gegenüber Deutschland bezüglich einer angeblich möglichen britischen Neutralität angesichts der Dokumente, die von der englischen Regierung unter James Ramsay MacDonald in den 1920er Jahren veröffentlicht wurden, nicht mehr länger abstreiten können.- „Serbischer Terrorismus und die Kriegseröffnung: … Die Verschwörer der »Schwarzen Hand« beschlossen im Sommer die Beseitigung des Erzherzogs. das Attentat sollte scharfe österreichische Maßnahmen veranlassen, diese die russische Mobilmachung hervorrufen und diese dann wiederum die
          deutsche Mobilmachung provozieren. Frankreich müßte hierauf reagieren (und England und dann die USA). Der erhoffte große Konflikt wäre da. Es ist gespenstisch, alles verlief nach diesem Plan … “

          Gruss Maria

        13. Morgenrot

          Auch Rudolf Steiner lehnt im Karma der Unwahrhaftigkeit die These des Hineinstolperns, des Überrolltwerdens von den Ereignissen entschieden ab und weist auf einen entschieden auf den Krieg hinarbeitenden Willen hin. Die Belege, daß dieser Wille in England, Frankreich und Rußland beheimatet war, liegen vor.
          Es muß einen Grund dafür geben, weshalb wir Deutsche auf einmal nicht mehr die Würger der Welt (jedenfalls im 1. Krieg) sein sollen, sondern mit den anderen als unwillige, unschuldige Opfer in den Strudel der Ereignisse hineingerissen worden sein sollen.
          Man will etwas von uns.
          Die Einkreisungspolitik und die auf eine Vernichtung des Deutschen Reiches hin abzielende Überrüstung der Ententestaaten und des von Anfang an geheim mitschürenden Englands lassen sich ohne weiteres belegen und das Reich steht rein als Opfer einer Aggression da. Ob die Erneuerung des Rückversicherungsvertrags Rußland aus dem Einflüsterungsbereich Englands und Frankreichs herausgehalten hätte, ist ungewiß. Der Freundschaftsvertrag mit Polen hat ja nach Pilsudskis Tod im Jahre 1934 dessen Größenwahnsinnige auch nicht aus den Klauen Englands und der anderen, dem Reich todfeindlich gesinnten Staaten herausgehalten. Der Krieg gegen Deutschland war 1914 und 1939 gewollt.

  31. 6

    Svea

    Zur Feier des Tages empfehle ich die weltbekannte Friedensrede des von den Lügenmedien dämonisierten, berühmtesten Deutschen.

    Reply
    1. 6.1

      Enrico, Pauser

      stells doch einfach rein 😉

      Reply
      1. 6.1.1
        1. 6.1.1.1

          Enrico, Pauser

        2. Enrico, Pauser

        3. Maria Lourdes

          Siehste funktioniert doch! 😉 Gutes Video, danke!

          Gruss Maria Lourdes

        4. Enrico, Pauser

          Hab die Mehl geschickt 😉

        5. Enrico, Pauser

          “dir” , sollte es heißen……

      2. 6.1.2

        Svea

        Hatte es auf die Schnelle nicht gefunden. Danke, Enrico.

        Reply
        1. 6.1.2.1

          Enrico, Pauser

          …DAFÜR, mußt du mir NICHT danken 😉

    2. 6.2

      Falke61

      Tja die Friedensrede des Führers und andere Reden, wie schrieb die verunfallte Martina Flock sinngemäß in ihrem Tagebuch
      eines Tages werden wir unserem Fürer auf Knien um Vergebung bitten was wir ihm angetan haben

      Reply
      1. 6.2.1

        Enrico, Pauser

        so wird es kommen—> immo nur nicht p.c. 🙁

        Reply
      2. 6.2.2
        1. 6.2.2.1

          Enrico, Pauser

          Uhuups………..habe vergeSSen beim “Video-verlinken” bewuSSt dazu zu schreiben—–> “DEUTSCHLAND SIEG H..L”……………..bin ich jetzt nen rotzgrüner NAZI oder ein bekennender NASO ???….naja egal-selbst Verantwortung tragen und selbst erkennen, ist angesagt—-> nur dann kann man vom jüdischem Wahnsinn, geheilt werden!!!!!!!!!!!!! Sieg H..l!!!

        2. Enrico, Pauser

          Das Weltweitenetzder UNmöglichkeiten bringt uns heute immer und immer wieder NACHrichten, die wir eigentlich nachRICHTEN sollten und oder aber, wir sollten zu Patrioten (Kawi Schneider) stehen und als DEUTSCHE, zum Hackenkreuz und zum “S… H..L” bekennen!!!

          ICH, jedenfals, stehe dazu—-> WO steht ihr jämmerlichen Revolluzer????????

        3. 6.2.2.2

          Outside-Job

          Hallo Enrico Pauser,
          ich finde die beigetragenen Video´s sehr informativ und sie ergänzen sehr gut den obigen Beitrag.

          Was mich aber stört, sind deine “Aufrufe” sich zu “bekennen”.

          Zitat: “WO steht ihr jämmerlichen Revolluzer????????”

          Dieses “Sieg Heil” bringt in diesem Beitrag nichts weiter, als den Lupo Cattivo Blog in Verrufung zu bringen!!!

          Auch dient es nicht der Sachlichkeit, welches bei diesem heißen Eisen nicht Vorurteile schaffen sollte.

          Es gibt viele Leser die sich für Geschichte interessieren und gute Beiträge in den Kommentaren machen, jedoch schreckt es auch Leser und Kommentaroren davon ab, sich hier zu Wort zu melden, da sie eben nicht in diese von aussen geschaffene Ideologie
          in Verbindung gebracht werden wollen.

          Lupo Cattivo Blog soll eben nicht ein NAZIBLOG sein / werden, sondern zur Aufklärung dienen.
          Es gibt genug Sammelbecken (z.B. das FAULE EI Terragermania) bei dem diese Ideologie gewünscht und vertreten ist.

          Ich danke dafür, dass Maria Lourdes ihre Zensur in Grenzen hält, aber ich denke bei solch einen Beitrag wäre es um des Blogges Würdigkeit mal angebracht.

          Vielleicht ist dir die Feder deiner Gedanken in dieser Stunde (2:20 Uhr) leichter gefallen sie zum Ausdruck zu bringen, jedoch ist es bestimmt kein Versehen gewesen.

          Es soll nicht bedeuten das ICH damit nicht umgehen könnte, jedoch ist es schade für diesen Blog, welches bestimmt nicht in Detlef`s Absichten lag.

          Das ist nur meine Meinung.

          Gruß,
          Outside-Job

        4. Enrico, Pauser

          Jeder darf seine Meinung haben und deine hier dargebrachte, akzeptiere ich!

        5. Maria Lourdes

          Enrico! Aber ein wenig aufpassen müssen wir schon, Hackenkreuze und Hei..l – Rufe stehen nun mal aufm Index und wir wollen doch nicht, dass der Blog gelöscht wird, oder? Der Outside-Job macht seinem Namen nach, einen sehr guten Job…er schaut von aussen zu…und das ist gut so!

          Gruss an beide Beteiligten

          Maria Lourdes

        6. Wolfgang Rosner

          Lupo Cattivo Blog soll eben nicht ein NAZIBLOG sein / werden, sondern zur Aufklärung dienen.
          Danke!

        7. Svea

          “Nazi” ist ein von den Feinden Deutschlands in den Zwanzigern des vorigen Jahrhunderts kreierter, diffamierender Begriff, der zuerst von “Kommunisten” als Verhöhnung gegen politisch Andersdenkende eingesetzt wurde. Kurz darauf trat er seinen Siegeszug als wichtigster antideutscher Kampfbegriff überhaupt (Wort des Jahrtausends) über die us-amerikanische Propagandamaschinerie Hollywoods sowie deren Sprachrohre in allen Medien an. Bestes Beispiel ist “wikipedia”, durch welche er erfolgreich in das Wörterbuch der Neusprechterminologie implementiert werden konnte. In der BRD gelang das einmalige Kunststück, daß die damit diffamierte und verhöhnte Volksgruppe ihn inzwischen selbst wie erwünscht benutzt. Mission Reeducation Accomplished!

  32. Pingback: Neues Dokument zur Kriegserklärung Englands entdeckt! | waltraudblog

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen