Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

53 Comments

  1. 17

    heredom

    Tja, dafür hat Obongo – Entschuldigung, Namen des US Präsidenten eben vergessen – ja auch den Friedensnobelpreis erhalten!? Wieder Spiel, die Eli-ten pudern sich den Hintern. Aber eines bleibt, und das ist auch die Syrien-Frage gewesen, die volle Buchse vor Rußland/Putin! Die Eli-te mag vielleicht bis morgen denken, W. Putin denkt bis nächste Woche! Und es gibt zur Zeit keinen Politiker, oder sollte ich Polit-Marionette sagen, der diesem Mann das Wasser reichen könnte! In nichts, aber auch in gar nichts!

    Reply
  2. Pingback: Wir wollen Demokratie und bekommen den PolizeiStaat | BildDung für das VOLK

  3. 15

    Fine

    Wie Deutschland sich der Juden erwehrt 😆
    Fortgeschrittene Menschlichkeit befaßt sich offen mit Krankheitsarten, über die man früher den Schleier der Scham und des Schweigens glaubte decken zu müssen. Die politische Heilkunst ist noch nicht so weit. Die Hauptursache der Erkrankung des deutschen Volkskörpers wird dem jüdischen Einfluß zugeschrieben.
    War dies helleren Köpfen schon seit Jahrzehnten klar, so soll es nunmehr auch den schlichtesten Leuten einleuchten. Das gesamte politische Leben ist hiervon
    erschüttert, und die Tatsache läßt sich nicht länger verbergen.
    Nach der Meinung aller Klassen des deutschen Volkes ist der Zusammenbruch nach dem Waffenstillstand und die Revolution, von deren Folgen es sich nicht erholen kann,
    das Werk jüdischer List und jüdischen Planes. Man behauptet es mit Bestimmtheit, eine Masse von Tatsachen wird zur Bekräftigung angeführt; man glaubt, daß die Geschichte einst den vollen Beweis erbringen wird.

    Der Jude in Deutschland wird nur als Gast des Volkes angesehen; hiergegen hat er durch das Streben verstoßen, sich zum Herrn zu machen. Es gibt keinen stärkeren Gegensatz in der Welt, als die rein germanische und rein semitische Rasse; deshalb gibt es zwischen ihnen keine Eintracht. Der Deutsche sieht im Juden den Gast. Der Jude, entrüstet, daß ihm nicht alle Rechte der Einheimischen zugestanden werden, ist voll feindseliger Gesiimung gegen sein Wirtsvolk.
    In anderen Ländem durfte sich der Jude leichter mit der Bevölkerung vermischen und seine Macht ungestört mehren; in Deutschland war es anders.
    Darum haßte der Jude das deutsche Volk und daher zeigten die Länder, in denen die Juden den stärksten Einfluß hatten, während des beklagenswerten Weltkrieges den stärksten Haß gegen Deutschland.

    Juden hielten fast ausschließlich den Presseapparat in Händen, mittels dessen die „öffentliche Meinung” hinsichtlich des deutschen Volkes gebildet wurde. Die einzigen Gewinner des Krieges waren Juden. Aber die Behauptungen genügen nicht, sie müssen bewiesen werden.
    Prüfen wir daher den Tatbestand.
    Was geschah unmittelbar beim Übergang des alten zum neuen Regime? In dem 6- Männer- Kabinett, das an Stelle des Staatsministeriums ** trat, hatten die Juden Haase und Landsberg den Haupteinfluß. Haase leitete die auswärtigen Angelegenheiten; ihm war der Jude Kautsky beigegeben, ein Tscheche, der 1918 noch nicht einmal das deutsche Bürgerrecht besaß. Femer die Juden Cohn und Herzfeld. Der Jude Schiffer wurde Finanzminister, der Jude Bemsein sein Assistent.
    Staatssekretär des Innem wurde der Jude Preuß, ihm stand der Jude Freund zur Seite. Der Jude Fritz Max Cohn, Berichterstatter der „Frankfurter Zeitung” in Kopenhagen, wurde Chef des Nachrichtendienstes. Diese Lage der Dinge erfuhr in Preußen eine zweite Auflage.

    Die Juden Hirsch und Rosenfeld leiteten das Kabinett; Rosenfeld erhielt das Justizministerium, Hirsch das des Innern. Der Jude Simon wurde Unterstaatssekretär des
    Finanzministeriums. Das preußische Finanzministerium wurde völlig von Juden besetzt und geleitet. Direktor des Kolonialamtes wurde der Jude Meyer-Gerhard.
    Der Jude Kestenberg wurde Direktor der Abteilung für Künste. Das Kriegsemährungsamt ging in die Hände des Juden Wurm, im Wirtschaftsministerium saßen die Juden Dr. Hirsch und Geheimrat Dr. Stadthagen. Den Arbeiter- und Soldatenrat leitete der Jude Cohen; die Juden Stern, Herz, Löwenberg, Fränkel, Israelowitz, Laubenheim, Segsohn, Katzenstein, Lauffenberg, Heimann, Schlesinger, Merz und Weyl hatten verschiedene Posten darin inne.

    Der Jude Ernst wurde Polizeipräsident von Berlin; im selben Amt in Frankfurt a. M. saß der Jude Sinzheimer, in Essen der Jude Lewy. Der Jude Eisner machte sich zum Präsidenten von Bayem, sein Finanzminister wurde der Jude Jaffe. Bayem
    Handel, Verkehr und Industrie wurden dem Halbjuden Brentano unterstellt. Die Juden Thalheimer und Heimann waren im Ministerium für Württemberg tätig, der Jude Fulda in
    Hessen. Zwei Abgesandte zur Friedenskonferenz waren Juden, ein dritter war das bekannte Werkzeug jüdischer Interessen.
    Außerdem wimmelte es in der deutschen Abordnung von jüdischen Sachverständigen und Beiräten: Max Warburg, Dr. von Strauß, Merton, Oskar Oppenheimer, Jaffe, Deutsch,
    Brentano, Bemstein, Rathenau, Wassermann und Mendelssohn- Bartholdy .

    Den Anteil der Juden anderer Länder an der Friedenskonferenz konnte nach deutschen Aussagen jeder ehrliche Beobachter feststellen, der die Berichte unparteiischer, nichtdeutscher Berichterstatter jenes Ereignisses las. Nur diesen scheint diese Tatsache aufgefallen zu sein; alle jüdischen Zeitungsschreiber haben es anscheinend für klüger gehalten, davon zu schweigen.
    Der jüdische Einfluß in Deutschland trat während des Krieges besonders stark in den Vordergrund. Er kam mit der Genauigkeit und Sicherheit einer Wurfmine, als wäre alles
    schon vorbereitet gewesen.

    Die deutschen Juden waren während des Krieges keine deutschen Patrioten. Wenn dieser Umstand auch in den Augen der deutschfeindlichen Nationen kein Vorwurf ist, so wirft er doch ein Licht auf die Beteuerung der Treue des Juden auf dem Lande, in dem er wohnt. Aus noch näher zu betrachtenden Gründen halten es emsthafte
    deutsche Denker für unmöglich, daß ein Jude Patriot sein kann.
    Nach allseitiger Behauptung hätten die obengenannten Juden ihre Posten ohne Revolution sicher nicht bekommen; und die Revolution wäre nicht gekommen, hätten sie sie nicht gemacht. Die Zustände in Deutschland waren unbefriedigend, doch konnte sie das Volk selbst abstellen und es hätte es auch getan.
    Wiederum standen gerade die Verhältnisse, welche die öffentliche Moral zerstörten und eine Besserung unmöglich machten, unter jüdischem Einfluß.

    Der hauptsächlichste jüdische Einfluß, dem der Zusammenbruch der deutschen Staatsordnung zugeschrieben
    wird, läßt sich in drei Gruppen zusammenfassen: a) der Bolschewismus, der sich unter der Maske der deutschen Sozialdemokratie verbarg;
    b) der jüdische Besitz und beherrschende Einfluß in der Presse; c) die jüdische Kontrolle der Lebensmittel und des Industriewesens. Es gibt noch eine
    vierte, die „höher hinauf weist; aber jene waren unmittelbar auf das Volk wirksam.

    Da möglicherweise deutsche Schlußfolgerungen von solchen angezweifelt werden können, deren Meinung sich unter jüdischem Einfluß gebildet hat, sei hier der Berichterstatter des Londoner „Globe”, George Pitter- Wilson, angeführt. Dieser schrieb schon im April 1919: , Bolschewismus bedeutet die Enteignung aller christlichen Nationen, so daß überhaupt kein Kapital in christlichen Händen bleiben wird und daß alle Juden zusammen die Herrschaft der Welt nach ihrem Belieben ausüben werden.”
    Schon im zweiten Kriegsjahr erklären deutsche Juden, die Niederlage Deutschlands sei für den Aufstieg des Proletariats notwendig.
    Ströbel sagte: „Ich gestehe offen, daß ein voller Sieg des Landes nicht im Interesse der Sozialdemokratie läge.” Überall wurde verkündet, daß die Erhebung des Proletariats nach einem Siege eine Unmöglichkeit wäre. Diese wenigen Beispiele von vielen sollen nicht die Kriegsschuldfrage wieder aufrollen, sondern zeigen, wie sogenannte deutsche Juden die Treue gegen das Land vergaßen, in dem sie wohnten und sich mit den übrigen Juden zum Sturze Deutschlands vereinigten. Und zwar nicht etwa, wie wir sehen werden, um Deutschland vom Militarismus zu befreien – was jeder denkende Deutsche wollte – sondem um das Land in einen Zustand der Verwirrung zu stürzen, die es ihnen ermöglichte, sich der Herrschaft zu bemächtigen. Die deutsche Presse machte sich diese Absichten der jüdischen Wortführer erst verstohlen, dann offen zu eigen.

    Das „Berliner Tageblatt” und die “Münchner Neuesten Nachrichten” waren während des Krieges amtliche und halbamtliche Regierungsorgane. Sie waren in jüdischem Besitz
    oder unter jüdischem Einfluß, ebenso wie die „Frankfurter Zeitung” und eine Schar kleinerer Blätter. Diese Zeitungen, so behauptete man, waren nichts anderes als deutsche Ausgaben der Judenpresse der Alliierten, und ihr Ziel war das gleiche.
    Dieses Zusammenwirken der Judenpresse – die als öffentliche Presse gilt – über die ganze Welt müßte daraufhin ernstlich geprüft werden, um der Menschheit zu zeigen, wie ihr
    Lesestoff – und zu welchen heimlichen Zwecken – täglich zurechtgemacht wird.

    Mit Ausbruch des Krieges gingen Lebensmittel- und Heereslieferungen in jüdische Hände über, und nun griff eine
    Unredlichkeit um sich, die das Vertrauen der Tapferen zerstörte. Wie alle patriotischen Völker wußte auch das deutsche, daß Krieg Opfer und Leiden bedeutet, und war
    entschlossen, dieses allgemeine Schicksal zu tragen. Nun aber sah es sich von einer Klasse Juden ausgebeutet, die alles vorbereitet hatte, um aus der allgemeinen Not Profit zu machen. Wo sich nur in Volksbedürfhissen spekulieren oder Zwischengewinn erzielen ließ, in Banken, Kriegsgesellschaften, Hilfsspenden, in Ministerien, die Lieferungen zu vergeben hatten – überall tauchten Juden auf.
    Bedarfsartikel, die reichlich da waren, verschwanden, um dann stark verteuert wieder zu erscheinen. Die Kriegsgesellschaften waren ganz und gar jüdische Domänen. Wer Geld hatte, konnte alles ohne Karten bekommen, so sehr sich auch die Regierung bemühte, die Lebensmittel im allgemeinen Interesse gleichmäßig zu verteilen.
    Die Juden verdreifachten die Preise der Waren, die sie hintenherum besorgten, und so floß ein Geldstrom in ihre Geldschränke. Wegen der versteckten Vorräte, aus denen sich diese Spekulanten versorgten, blieben alle amtlichen Lebensmittelschätzungen unzuverlässig.
    Die öffentliche Moral fühlte sich beunruhigt; Klagen wurden erhoben und Strafverfahren eingeleitet; sobald es aber zur Entscheidung kommen sollte, stellte sich heraus, daß Beklagte und Richter Juden waren, und so verlief die Sache gewöhnlich im Sande. Wurde aber ein deutscher Kaufmann gefaßt, so wurde Lärm geschlagen, und die ihm auferlegte Strafe hätte für alle anderen mitgereicht. Man durchforsche Deutschland kreuz und quer, höre die Äußerungen, studiere die Stimmen im Volke und man wird finden, daß die Erinnerung an diesen jüdischen Mißbrauch der Macht sich dem Gedächtnis wie mit heißem Eisen eingebrannt hat.

    Während diese Einflüsse die Masse des Volkes unterwühlten, wirkten höhere Einflüsse jüdischer Art auf die Regierung. Die Berater der Regierung Bethmann- Hollweg waren: der jüdische Großreeder Ballin, Theodor Wolff vom „Berliner Tageblatt” und Mitglied der alljüdischen Presse, v. Gwinner, Direktor der Deutschen Bank, der verwandtschaftlich mit dem jüdischen Großbankier Speyer verbunden ist, und Rathenau, der Führer der jüdischen industriellen und finanziellen Unternehmerschaft.
    Diese Männer standen an der Quelle und übten ihren Einfluß auf die Regierung, wie die anderen auf das Volk. Der reiche deutsche Jude konnte sich durch seine Finanzmacht
    über die Zweige des Wirtschaftslebens, welche die herrschende Klasse in Deutschland unmittelbar angingen, die von ihm begehrte Stellung in der Gesellschaft kaufen.

    Wie aber kam der arme Jude zu der Anerkennung, die er forderte?
    Denn alle Juden sind von dem gleichen Drange beseelt, er steckt ihnen im Blute; sie treibt der Sporn nach Herrschaft.

    Erklärt sich so die Eroberung der höheren Kreise durch die Geldmacht, so bleibt noch die Eroberung der Volksmassen durch die Juden, welche kein Geld hatten außer dem, das sie in dem von ihnen verursachten Wirrwarr erwischen konnten.

    Der Jude ist kein Anarchist, kein Zerstörer – zugegeben. Trotzdem ist er der Weltbolschewist und in hervorragendstem Maße der Revolutionsmacher in Deutschland.
    Sein Anarchismus ist nicht waschecht, dieser ist für ihn ein Mittel zu einem bestimmten Zweck. Der reiche Jude ist kein Anarchist, wenn er seine Zwecke mit feineren Mitteln erreichen kann. Der arme Jude aber hat kein anderes Hilfsmittel. Aber Reiche und Arme gehen eine lange Strecke gemeinsam; das Band der Sympathie zerreißt nie zwischen ihnen, denn hat die Anarchie Erfolg, so nimmt der arme Jude seinen Platz neben dem reichen ein; hat sie keinen Erfolg, so hat sie mindestens neue Gebiete erzwungen, auf denen nun der reiche Jude wirken kann.

    Der arme Jude in Deutschland konnte die ihn umgebende Schranke des Deutschtums nur dadurch überwinden, daß er sie sprengte. Für Rußland gut dasselbe. Die soziale Ordnung hielt den Juden in einer Stellung eingeschlossen, wo er erfahrungsgemäß weniger Schaden anrichten konnte. Wie die Natur einen in den Körper eindringenden Fremdstoff einkapselt, so pflegten es die Nationen mit den Juden zu tun.
    In neuerer Zeit hat jedoch der Jude ein Mittel gefunden, die Schranken niederzubrechen, das nationale Bauwerk in Unordnung zu bringen und in dem darauf entstehenden Dunkel und Aufruhr den Platz zu besetzen, den er seit langem begehrte.
    Als Rußland zusammenbrach – wer kam zuerst ans Licht? Der Jude Kerensky! Aber seine Pläne waren nicht radikal genug, darum kam nach ihm Trotzky, wieder ein Jude.
    Trotzky erkannte, daß der soziale Bau in Amerika zu fest war, um ihn zu zerbrechen. Er brach in Rußland an der schwächsten Stelle durch, von da wollte er die ganze Welt aufrollen. Jeder Kommissar in Rußland ist heute ein Jude. Schilderer russischer Zustände pflegen sie so darzustellen, als befände
    sich Rußland in der Auflösung.. Das mag so sein, aber für die Judenregierung in Rußland trifft das nicht zu. Aus ihren Unterständen brachen die Juden Rußlands in geschlossener Schlachtordnung hervor, wie eine Wurfmine in die künstlich geschaffene Unordnung hinein, als wäre jedermanns Platz im voraus bestimmt gewesen.

    Ebenso ging es in Deutschland. Die deutsche Mauer mußte gleichsam zertrümmert werden, bevor die armen Juden ihren Ehrgeiz befriedigen konnten. Als eine Bresche gelegt war, brachen sie durch und setzten sich in allen maßgebenden und das Volk beherrschenden Stellen fest.
    Hieraus erklärt es sich, warum die Juden in der ganzen Welt die Energie umstürzlerischer Bewegungen fördem. Bekanntlich verkünden die jungen Juden in den Vereinigten Staaten ein Ideal, dessen Verwirklichung mit der Beseitigung dieses Staates gleichbedeutend wäre. Ihr Angriff zielt natürlich auf den „Kapitalismus”, das heißt auf die gegenwärtige nichtjüdische Regierung der Welt.
    Die wirklichen Kapitalisten der Welt, Kapitalisten des Kapitals wegen, sind die Juden. Es ist kaum anzunehmen, daß diese den Kapitalismus vemichten wollen: sondem sie erstreben die Alleinherrschaft darüber und sie sind seit langem auf dem besten Wege zum Ziele ihrer Wünsche.

    In Deutschland wie in Rußland muß man deshalb zwischen den Methoden der reichen und der armen Juden unterscheiden; die eine richtet sich nach den Regierungen, die andere nach der Volksstimmung, beide sind aber auf das gleiche Ziel eingestellt.
    Die Handlungsweise der unteren jüdischen Klassen wird nicht allein durch das Streben bestimmt, der Unterdrückung ein Ende zu machen, sondem die Herrschaft zu
    erobern – dieser Wille zur Macht bestimmt ihr Wesen.
    Die Überzeugung der Deutschen in diesem Punkte läßt sich etwa so erklären: Die Revolution ist der Ausdruck des jüdischen Willens zur Macht. Parteien wie die Sozialisten, Demokraten und Freidenker sind nur Werkzeuge des jüdischen Machtwillens. Die sogenannte “Diktatur des Proletariats” ist hauptsächlich die Diktatur der Juden.

    So plötzlich sind den Deutschen die Augen aufgegangen, so stürmisch und empört hat die Gegenwirkung eingesetzt, daß in der deutschen Judenschaft die Losung ausgegeben wurde, sich in die zweite Linie zurückzuziehen. Alle Posten, die in unmittelbarer Berührung mit der Bevölkerung standen, wurden wie auf Verabredung aufgegeben.
    Dies bedeutete indessen nicht auch die Aufgabe der Macht. Was in Deutschland eintreten wird, läßt sich nicht voraussehen.
    Aber ohne Zweifel werden sich die Deutschen der Lage als gewachsen erweisen und werden ebenso einwandfreie wie wirksame Machtmittel finden. :mrgreen:
    Was sich aber in Rußland ereignen wird, ist kaum noch zweifelhaft. Wenn die Schicksalswende in Rußland eintritt, wird ein Schauer des Entsetzens über die Welt gehen.

    Die Auffassung der eingeborenen Deutschen und Russen läßt sich kurz wie folgt zusammenfassen:
    Das Judentum ist die straffest organisierte Macht der Welt, straffer noch als das britische Weltreich. Es bildet einen Staat, dessen Bürger ihm unwandelbar treu ergeben sind,
    wo sie auch leben mögen, ob reich, ob arm.
    Diesen Staat in allen übrigen Staaten nennt man in Deutschland “Alljuda”. Die Machtmittel dieses alljüdischen Staates sind Kapitalismus und Presse oder Geld und Propaganda.
    Alljuda als einziger unter allen Staaten hat eine Weltwirtschaft aufgerichtet, alle übrigen können und wollen auch nur eine nationale Herrschaft ausüben.

    Die Hauptleistung Alljudas ist Joumalistik. Die technischen, wissenschaftlichen und literarischen Leistungen des modernen Judentums sind durchaus joumalistischer Natur.
    Sie beruhen auf der staunenswerten jüdischen Fertigkeit, die Ideen anderer in sich aufzunehmen. Kapital und Journalismus vereinigen sich in der Presse, die so zum Mittel für jüdische Herrschaft geworden ist.
    Die Verwaltung dieses alljüdischen Staates ist staunenswert organisiert. Paris war ihr erster Sitz, ist aber jetzt an dritte Stelle gerückt. Vor dem Kriege war London ihre erste,
    Neuyork ihre zweite Hauptstadt. Es ist abzuwarten, ob Neuyork London überflügeln wird – die Strömung geht nach Amerika.

    Da Alljuda nicht imstande ist, eine stehende Land- und Seewehr zu halten, haben andere Staaten dafür zu sorgen.
    Seine Flotte ist die britische; diese sichert die jüdische Weltwirtschaft, soweit sie vom Seeverkehr abhängt, vor jedem Eingriff. Umgekehrt gewährleistet Alljuda Britannien seine
    ungestörte politische und territoriale Herrschaft. Alljuda hat Palästina unter das britische Zepter gebracht. Wo nur eine alljüdische Landmacht war – gleichgültig in welcher Uniform sie stecken mochte – arbeitete sie Hand in Hand mit der britischen Seemacht.

    Alljuda überläßt die Verwaltung der verschiedenen Länder und Erdteile gem einheimischen Regierungen; es fordert nur die Kontrolle über diese Regierungen.
    Das Judentum hat nicht das Geringste gegen eine dauemde nationale Gliederung der jüdischen Welt. Sie selbst, die Juden, werden niemals in einer anderen Nation aufgehen. Sie sind ein Volk für sich, waren es immer und werden es immer sein.

    Nur dann gerät Alljuda mit einem anderen Volk in Streit, wenn dieses es ihm unmöglich macht, die Erträge der Arbeit und die Finanzen des Landes unter seinen Einfluß zu bringen. Es kann Krieg, es kann auch Frieden machen; in hartnäckigen Fällen läßt es die Anarchie los; dann kann es auch die Ordnung wiederherstellen. Es lenkt die Nerven und Sehnen der Menschheit so, wie es am besten die alljüdischen Pläne fördert.
    Da Alljuda die Nachrichtenquellen der Welt unter sich hat, kann es die Meinung der Menschen immer für sein nächstes Vorhaben vorbereiten. Die größte Gefahr liegt in der Art, wie Nachrichten gemacht werden und wie die Stimmung ganzer Völker für einen bestimmten Zweck geformt wird. Kommt man aber dem mächtigen Judentum auf die Spur und weist auf seine Hand im Spiele, dann ertönt ein sofortiges Geschrei über „Hetze”, und aus der ganzen Weltpresse hallt es wider. Die wahre Ursache einer Verfolgung – nämlich die Unterdrückung der Völker durch die Geldmachenschaften der Juden – dringt nie an die Öffentlichkeit.
    Alljuda hat seine Vizeregierungen in London und Neuyork. Nachdem es seine Rache an Deutschland ausgelassen hat, macht es sich daran, andere Nationen zu unterjochen.
    Britannien hat es schon. In Rußland kämpft es darum, aber die Aussichten sind ungünstig. Die Vereinigten Staaten mit ihrer gutartigen Duldsamkeit gegen alle Rassen bieten ein
    vielversprechendes Versuchsfeld. Die Bühne der Handlungen ändert sich, der Jude aber bleibt sich durch die Jahrhunderte gleich.

    Aus “Der internationale Jude” von Henri Ford (1920)

    Reply
    1. 15.1

      Hans-im-Glück

      Liebe Fine,
      nach bisher unbestätigten Aussagen von Leuten, die sich mit der Sache beschäftigt haben, zählen sich nur etwa 60% der Juden weltweit zum “Auserwählten Volk”. 😉

      Reply
      1. 15.1.1

        Fine

        “60 % der Juden weltweit zum Auserwählten Volk”

        Die Juden (und ihre Handlanger) sind die einzigen, die Licht, Liebe, Wahrheit und Frieden unter alle Völker bringen.

        http://archive.org/stream/DerInternationaleJude/FordHenry-DerInternationaleJude1937553S._djvu.txt

        Reply
        1. 15.1.1.1

          Hans-im-Glück

          “… zählen SICH nur …” – überlesen? 😉

        2. Frank

          “nach bisher unbestätigten Aussagen von Leuten, die sich mit der Sache beschäftigt haben, zählen sich nur etwa 60% der Juden weltweit zum “Auserwählten Volk”. ;)”

          60 % von geschätzten 500-800 Mio sind eine beachtliche Streitmacht !

          Obgleich ich diese 60% anzweifele und eher zu 99,99999999% neige !

        3. Hans-im-Glück

          Lieber Frank,

          die Anzahl der thoragläubigen und damit nicht-zionistischen Juden ist sogar in den VSA relativ hoch – bekannte Rabbis haben dazu auch Stellung bezogen.
          Wir sollten uns nicht vom ständigen Geschrei der gleichgeschalteten “System-Medien für Reklame, Agitation und Desinformation” (“SMRAD” /russisch/ = “Gestank” – Zitat A. Fursow) beeindrucken lassen – das meiste ist nicht so wie es scheint bzw. uns vorgegaucklert wird.

          Und: Feindbilder helfen uns nicht weiter.

  4. 14

    Wolfgang Rund,

    Aus dem Land der Dichter, Denker und Helden
    wurde ein Land von verwahrlosten, feigen und
    selbst-verachtenden Feiglingen und Bettler .
    Pfui ! Pfui ! und nochmals Pfui !
    Da muss man vor Schahm im Boder versinken…
    WR

    Reply
    1. 14.1

      Hans-im-Glück

      Ja, WR, und Du gehörst auch dazu!
      Und Du machst doch auch jeden Tag mit und erfüllst Deine Aufgabe/n im System, oder?

      Das was Du hier anderen antust, indem Du sie verachtest, das tust Du Dir selber an.

      (und ein bißchen Sorgfalt beim Schreiben wäre auch nicht schlecht – Scham, Boden…)
      😉

      Reply
  5. 13

    dorfschreiber

    Passt nur bedingt zum Thema,doch die weihnachtlichen Erlebnisse eines Straßenmusikers belegen, wie weit die NWO-Pläne inzwischen gediehen sind:

    http://dorfschreiber.wordpress.com/2013/12/18/das-ende-kommt-von-unten/

    Besinnliche Adventstage wünscht der
    Dorfschreiber

    Reply
  6. 12

    Aufstieg des Adlers

    drxdsdrxds hatte mich in einem Video ziuemlich übel angegangen.

    Es steht mir doch bitte noch das recht der verteidung zu!

    So ist grade eben dieses Video entstanden, war nicht geplant:

    https://www.youtube.com/watch?v=VhGRF_FD-_4

    Reply
    1. 12.1

      Marc (Berlin)

      Könntest du bitte noch das betreffende drxds-Video verlinken, oder zumindest sagen, um was genau es geht? Mordrohungen habe ich jetzt “nur” mitbekommen…

      Reply
      1. 12.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Marc

        Die Morddrohung habe ich schriftlich, als der sich als der Vorgängerbetreiber vom Reichsdeppenforum ausgegeben hatte.

        Das war gegen März diesen Jahres, wo der Ärmste noch nicht mal ein Mikrofon aufbringen konnte, um an seiner eigenen gesprächsrunde teizunehmen, zu der er mich, mario und andere gesprächsteinehmer genötigt hatte.

        Innerhalb diesen gespräches, das der grundsätzlich mit einer englischen Übersetzung seiner Sätze umsetzte meinte er uns auch “sagen” zu müssen, dwee er mit uns fetig wäre, würde Dresden 45 danach wie ein Spaziergang ausgesehen haben.

        Es ist der reinste deutschenhass, dem der und Harris fröhnen.

        Neu hierbei ist nun, daß er als vertreter der derzeitigen macht nun der Wiederspruch – und damit können Typen seines Schlages nur sehr, sehr schwer umgehen, wen überhaupt!

        Wie dem auch sei: Die Skypekopie diesers “Gespräches” wurde von mir wie gesagt kopiert und zahlreichen Menschen zur Ansicht und Verfügung gestellt.

        Auslöser zu mein em jetzigem, überhaupt nicht eingeplantem Video war dieser Rotz hier:

        https://www.youtube.com/watch?v=y45r5c8S5Wo

        Reply
        1. 12.1.1.1

          Marc (Berlin)

          Hmmm, also schriftliche Mordrohungen würde auch ich wirklich ernstnehmen und etwas dagegen unternehmen.
          Diese Youtubeauseinandersetzungen hingegen empfinde ich als kindisch und gerade für jemanden wie dich auch als zu zeitraubend. Lass doch diese Typen ihre Lebenszeit vergeuden, aber tu’ es ihnen nicht gleich. Bist du dir nicht zu schade dafür?
          Viel wichtiger sind doch deine wirklich guten Kommentare z.B. hier, wo es um Aufklärung geht.

          In diesem Sinne fühl’ dich von einem “Wessi” aus der berliner Nachbarschaft lieb gegrüßt 🙂 *augenzwinker*

        2. Aufstieg des Adlers

          @ Marc

          Klar doch Mark, hast ja Recht.

          Ich sehe ja auch ganz klar den wirklichen, äusserst hinterhältigen Grund dieser Attacken gegen Mario, mich und überhaupt uns alle:

          Wir sollen wieder alle schön gespalten werden, da wir uns nur auf dieser Weise so schön regieren und besser händeln lassen!

        3. 12.1.1.2

          Falke61

          Hallo Adler bitte bleib ruhig das ist Nervenkrieg gegen Dich und alle Gleichgesinnten lass Dich nicht fertig machen jetzt halten wir erst recht zusammen. Dieser Abschaum ist der letzte Dreck. Damit verseuchste sogar noch ne Sondermüllverbrennung. lieben Gruß der Falke61

        4. Falke61

          Ach noch eins wie sagte doch Bert Brecht? “Wer die Wahrheit nicht weiß ist bloß ein Dummkopf Aber wer die Wahrheit weiß und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher”. In diesem Sinne noch nen schönen Abend an alle Mitstreiter.

        5. Aufstieg des Adlers

          Stimmt, lieber Falke

          Hast Recht!

          LG

          Adler

        6. 12.1.1.3

          Anti-Illuminat_999

          boaaaaa sowas ist an Boshaftigkeit und Polemik nicht zu überbieten. drxdsdrxds beleidigt ja nur. Argumente habe ich von ihm noch nie gehört. Nur Denunzierungen und rhetorische Mittel um Verwirrung zu stiften aber NIE sachliche Argumente.

          @Adler
          Warum antwortest du denen überhaupt noch? Sachlich kommt von denen ja nix. Nur Bosheit und Niedertracht mehr nicht. Die Tatsache das aber überhaupt einige bezahlte sich so derart verbissen gegen dich stellen(was über das normal Maß weit hinausschießt) zeigt das du auf den Richtigen weg bist. Aber wie sagte schon Ghandi: “Erst ignorieren sie dich, dann verspotten sie dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du” Lass dich nicht einschüchtern. Das System schult seine Mitarbeiter. Wenn vom System was sarkastisch rüberkommen soll ist es in Wirklichkeit bitterer ernst. Typische Systemrhetorik die hier schon jeder begriffen har

        7. Aufstieg des Adlers

          Über Dritte erfuhr ich grade, daß drxds jetzt die Düse geht, weil ich seine Anschrift genannt hatte, die tatsächlich aufgrund seiner gemeinheiten gegen sehr vielen von uns sehnlichst erwartet worden war….

          Gesetzt den fall, dieses stimmt, dannkann der sich mal vorstellen, wie es u n s wohl gehen muss, wenn der uns im Auftreage der jüdischen Pest immer wieder versucht ans messer zu liefern!

        8. Anti-Illuminat_999

          geschieht ihm ganz recht. Auch er soll lernen was es heißt Angst zu haben :mrgreen:

  7. 11

    Hans-Dieter

    In der Suche nach weiterer Ursachenforschung steht die Frage an.
    Handeln die Politiker, Wirtschafts-, Medien- und Gesellschaftsvertreter außer den Vorgaben der Interessenvertreter, Lobbyisten, noch aus anderen Beraterrichtlinien?.

    Sind sie Mitglieder von Logen?.
    Kann man dies nachweisen, dann erfolgt die Beeinflussung auch von dort.
    Wie wärs mit Skull and Bones, rein amerikanisch ?.
    Um die Nerven von den anderen nicht zu sehr zu sprapazieren, nenne ich mal von 2006 !, nur den Buchstabe A…

    Bitte schön.

    Surname Forenames Year
    Abbe Frederick Randolph 1848
    Abbot Frances Reyburn (Frankie) 1999
    Abbott John S.C.
    Aberg, Jr. Donlan Vincent 1952
    Abdul Makunda 1992
    Abrams Lawrence Dewyatt 1990
    Abrams Peter Mark 1983
    Acheson David Campton 1943
    Acheson Dean (Disputed, Scroll & Key?)
    Ackerman Stephen H. 1957
    Acosta John Sidney 1921
    Adams Charles Edward 1904
    Adams Charles Hemmenway 1866
    Adams Frederick Baldwin 1862
    Adams Frederick Baldwin 1900
    Adams, Jr. Frederick Baldwin 1932
    Adams George Webster 1904
    Adams Lewis G. 1920
    Adams Mason Tyler 1899
    Adams Stephen 1959
    Afeiju Bernard I. 1967
    Agha Sohail 1989
    Ahlbrandt, Jr. Roger S. 1963
    Aibel Matthew Benjamin 1990
    Aiken Edwin Edgerton 1881
    Aitchison William 1848
    Albritton Paul Berem 1978
    Aldis Owen Franklin 1874
    Aldrich Malcolm Pratt 1922
    Alexander Eben 1873
    Alexander Thomas 1986
    Alexander William DeWitt 1855
    Alexander William Felix 1851
    Ali Mehdi Raza 1965
    Alicea Noel 1989
    Allara Willis Chapman 1990
    Allen Arthur Dwight 1901
    Allen Arthur Huntington 1873
    Allen Calvin Durand 1913
    Allen Charles E. 1958
    Allen Daniel 1926
    Allen Frederick Winthrop 1900
    Allen Henry Elisha 1924
    Allen John DeWitt Hamilton 1876
    Allen Parker Breese 1919
    Allen Walter 1863
    Allen William Palmer 1880
    Allen, Jr. Archibald J. 1945
    Allen, Jr. Clarence Emir 1913
    Alling, Jr. Charles Booth 1947
    Allison Samuel Perkins 1847
    Allison, Jr. Robert Seaman 1930
    Almy Chad 2004
    Alston Jonathan Adriel 1991
    Amaez Daniel 2000
    Ames Allan Wallace 1918
    Ames Sullivan Dobb 1899
    Amundson John Arnold 1880
    Anderson Dargie 2000
    Anderson Edwin Alexander 1835
    Anderson Thomas Hill 1951
    Andrews John Wolcott 1876
    Andrews, Jr. Edward W. 1945
    Andrews, Jr. John Wallingford 1870
    Andrie Paul James 1984
    Anthony Benjamin Harris 1886
    Appel George Frederick Baer 1924
    Archibong Ime 2003
    Ardrey Rushton L. 1925
    Arms Charles Jesup 1863
    Arndt Willis Chapman, Jr. 1990
    Arnot John Hulett 1885
    Arnot Matthias Hollenback 1856
    Arputhasamy Paula 1997
    Arras, Jr. Robert E. 1969
    Asburn Frank Davis 1925
    Asch Victor Henderson 1967
    Ashcraf Sumeyya 2004
    Ashby Arlan Marcus Caine 1989
    Ashenfelter Alan Thompson 1975
    Ashforth Albert Blackhurst 1929
    Ashley Thomas William Ludlow 1948
    Auh Eugene 1999
    Austen David E. 1931
    Austin Paige 2006
    Austin Roy Leslie 1968
    Austin Samuel Monroe 1980
    Austin Scott Alan 2001
    Avery Benjamin F. 1914
    Avery Charles Hammond 1875
    Aycrigg II William Anderson 1942
    Ayeroff Frederick Charles 1974

    Was hat man jetzt davon?.
    Man denkt sich.
    Wenn Politiker und andere in Logen organisiert sind und ihre ausführenden Organe Geheimdienste sind, …Möllemann, Jörg Haider, Kennedys, Allende, Aldo Moro, Olaf Palme, Vince foster, Colby (auch Leute aus dem Geheimdienstbereich !), Lady Di, wie wärs mit Polonium ?… Litwinenko,… Roberto Calvi, Rom, und so weiter…
    …dann werden jene von Logen gesteuert?.
    DIE ATTENTÄTER VON SARAJEWO WAREN ÜBERWIEGEND FREIMAURER, was sie im Prozeß, Gerichtsprozeß auch offen bekannten.
    Es gibt darüber ein deutsches und ein französisches Protokoll (Hab ich leider nicht). (wer es hat, wird es aus Selbsterhaltungstrieb sicher nicht benennen ?).
    Das heißt. DER ERSTE UND DER ZWEITE- WELTKRIEG WURDE VON LOGEN BEGONNEN; initiiert, EINSCHLIESSLICH DEM VERHALTEN, Vorgaben und so weiter, DER ENTSPRECHENDEN POLITIKER; BEWUSST UND/ODER NICHTSAHNEN´D. ?.

    Was wollen die Logen?.
    Es geht um die Weltregierung?. Die Macht. Und das Geld.
    Da sind alle Logen beteiligt, denn jeder will die Macht über die Welt?.
    Gibt es gute Logen?, also solche, die möglichst viel Freiheit und Gerechtigkeit der Bevölkerung zugestehen?.
    Rosenkreuzer?.

    Reply
    1. 11.1

      Hans

      Und was ändern wir damit? nicht s das wir es wissen tut gut stellen wir die nächste Frage äh was meinst Du eigendlich? die ganze position muß sich ändern manche haben von nichts eine Ahnung oder wollen es garnicht wahrhaben bis der große aufschrei kommt und ich glaube bis dahin müssen wir warten.
      gruß Hans

      Reply
    2. 11.2

      Hans-Dieter

      Ob Leute oder Gruppen von positiven Logen diesen Blog verfolgen?.

      Reply
      1. 11.2.1

        Hans

        Ja ich bin einer da von und ändert es was?

        Reply
        1. 11.2.1.1

          Hans-Dieter

          Zumindest wissen wir jetzt, wer von den Kommentatoren ein Logenmitglied ist !.

        2. Hans

          so einfach lassen sich Menschen diskreditieren einfach dumm und unwissend bin Ich ein Kommentator? wohl eher nicht lese gern bei Lupo und weiß das ich diesen Blog unterstützen würde da Wahrheit siegt

      2. 11.2.2

        agitprop

        Hans-Dieter, glaube doch nicht jedem Parvenu à la Hans.

        Igor Panarin, russischer Politologe, Psychologe und Ökonom, lehrt an der Diplomatischen Akademie des Ministeriums für äußere Angelegenheiten der Russischen Föderation, sagt in diesem Interview
        https://www.youtube.com/watch?v=2j0EQrVJ6_c

        (min 7:00) folgendes:

        “…in diesem globalen Kampf (haben wir) 3 Verbündete (hält 3 Finger hoch): den Orden Opus Dei, die Jesuiten und den Malteser-Orden. Auf der gegenüberliegenden Seite (die Gegner): die Illuminaten, die Templer (Tempelritter) und noch eine Reihe von Organisationen…”

        .

        Reply
        1. 11.2.2.1

          Hans-im-Glück

          Igor Panarin ist ehemaliger KGB-Mann (1976 – 1991) und Putin-Freund. Er schlug 2006 vor, eine innerrussische Energiebörse zu gründen, die dann 2008 auch eröffnet wurde. Seit Mai 2009 hat er eine eigene “Weltpolitik”-Radiosendung bei “Golos Rossii” (Stimme Russlands) – ein paar Fakten, damit jeder diese Aussagen einordnen kann.

        2. 11.2.2.2

          Hans-im-Glück

          Wer russisch kann und es etwas ausführlicher und klarer mag, der sehe sich hier um: youtube.com/watch?v=m7MoDAzWm9Y

  8. 10

    Christian

    Die USA sind seit Jahrhunderten im Dauerkrieg……….zuerst der Indianer Holo,dann die Kriege in Lateinamerika……..danach Europa und weltweit.Allerdings wissen wir ja wer die USA steuert…………die City of London……..besser deren Familien (Ex-Venezia-Byzanz).In Deutschland ist eine Familie seit Jahrhunderten in diesem Kreis…..Thurn und Taxis.

    Reply
  9. Pingback: Washington treibt die Welt in den Krieg | Willibald66's Blog/Website-Marketing/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  10. 9

    mail@docziegler.de

    “Die Vorstellung, dass eine ‘geheime Elitegruppe’ alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, geht scheinbar über sein Verständnis hinaus oder er traut sich nicht, diese Wahrheit anzusprechen. Wahrscheinlich das Letztere!” – So kann man mit Paul Craig Roberts nicht umgehen. PCR ist der Top Whistleblower von USA inside und outside. Er berichtet stets wer endlich vor Gericht stehen sollte. Und Angela Merkel et al hat er soeben aufgefordert aus der EU und Nato auszutreten um die De-Amerikaisierung der Welt weiter voranzutreiben. Er traut sich stets die Wahrheit zu sagen, er führt ein stets gefährdetes Leben. Es gibt nicht viele, die sich so auskennen wie er. In der ganzen Welt ist er bekannt und als Kommentator sehr geschätzt. Speziell auch seit Jahren von mir.

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Das stelle ich ja garnicht in Abrede, geschätzt wird er auch von mir – aber die wahren Drahtzieher, hat er meines Wissens noch nie angesprochen! Oder bist Du auch der Meinung, “Washington” steckt hinter all dem Leid, hinter all den Kriegen! “Washington” wird dirigiert und PCR weiß das genau, so siehts aus!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 9.1.1

        mail@docziegler.de

        PCR nennt immer wieder Namen, die Personen, die aus dem Congress und Senate entfernt gehörten. Er kennt auch die jewish people, die sich die Senatoren kaufen. Nun aber die ganz spannende Frage wer dirigiert Angela Merkel oder abstrakter “Berlin”. In Germany befindet sich kein Munitionslager von Putin, kein Soldat aus Russland ist hier stationiert. 800 m von meiner Wohnung in Stuttgart befindet sich AFRIKOM und in 1,2 km Entferung EUCOM. Der Spruch Ami go home wird von keinem mehr ausgesprochen. Die De-Amerikanisierung der Welt ist nun aber Fakt geworden. Der Petro-Dollar wird von Tag zu Tag ersetzt. Die Mächtigen in Washington DC, TelAviv, London können das nicht stoppen. 1000 Militärstützpunkte können bald nicht mehr finanziert werden. Die Welt wird entmilitarisiert. Der Ami muß schließen und nach Hause gehen. Der Chinese hat in USA schon sehr viel Land aufgekauft und wird dort “chinesische” Großstädte bauen. Die De-Amerikanisierung von Amerika ist auch Fakt geworden. Chinesische Geschäftsleute sind durch das Outsourcing von Industrien super reich geworden, sie toppen die Ami Billionärs, schnappen ihnen alles teure weg, was auf den Markt kommt.
        Zurück PCR fordert von Angela Merkel den Austritt aus der EU und Nato. Ich auch. Ich werde sie dazu auffordern. Heiner Geißler ebenfalls, den Schlichter von S21.

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Carlos

          Mein Vorschlag, Deutschland sollte aus der NATO austreten und der Organisation blockfreier Staaten beitreten die sogenannte NAM (Non-Aligned Movement). Dazu mehr hier:
          http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegung_der_Blockfreien_Staaten

    2. 9.2

      Reiner Dung

      Kristjan Rakowski: Wenn »Jene« es nicht wollen, gibt es keinen Krieg!

      Kristjan (Christian) Jurjewitsch Rakowskij (Rakowski) – Sowjetdiplomat, Trotzkist und Hochgradfreimaurer will Stalins Genickschuß entgehen und packt deshalb aus – über JENE, die sich anmaßen, im Hintergrund das Geschick der Menschheit zu lenken.

      https://lupocattivoblog.com/2013/08/07/kristjan-rakowski-wenn-jene-es-nicht-wollen-gibt-es-keinen-krieg/

      Kuzmin fragte, ob er annehmen könne, daß die amerikanische Regierung auch dahinter stünde und Rakowski antwortete:
      “Dahinter nicht, darunter”

      Reply
  11. 8

    Antigravitation

    Ich weiß nicht ob man das hier so betrachen soll.

    USA gegen Russland.

    Meines Achtens findet hier ganz stark immer noch eine Dialektik statt.

    Innerhalb der sogenannten NWO gibt es in der Führung auch Grabenkämpfe.

    Warum hat sich Russland denn wieder am Holoklausfond beteiligt.

    Ich bleibe dabei.

    Letztendlich haben wir drei Schwerpunkte um die man bei einer Befreiung der Welt nicht umherkommt.

    USA,Russland,China.

    Das sind Punkte die man nicht nur so dahersagt, hier wird eine massivste Reinigung stattfinden müssen, ansonsten wird es keine Befreiung von Zion geben.

    Die Rakowskiprottokolle haben immer noch Gültigkeit.

    Reply
    1. 8.1

      ohnweg

      Antigravitation,
      Deine Bedenken sind voll berechtigt. Russland steckt noch tief in dem “System”. Sonst hätte es sich schon längst von dem Geldschwindel verabschiedet. Denn das ist die sichtbare Wasserscheide um zu sehen wie weit sich ein Land befreit hat. China das Gleiche und USA ist total verfilzt. Wie lange sich das die Amis und der aufgeklärte Teil des Militärs mit gutem Willen noch ansehen, ist eine andere Frage. Eines merkt man auf jeden Fall: Das Mafiagebäude ist am Wackeln. Überall. Der Gegendruck formiert sich langsam aber noch schüchtern. Wenn ein Eckstein davon herausfällt bricht der Laden zusammen. Und das dürfte keine Generationen mehr dauern.

      Reply
      1. 8.1.1

        Antigravitation

        Ich denke in diesem Koordinatensystem von Möglichkeiten könnte der Zeitpunkt schon in Sichtweite sein. -:)

        Reply
      2. 8.1.2

        Hans-im-Glück

        Die Lösung liegt nicht in der politischen Großwetterlage des “magischen” Dreiecks.

        Die Lösung liegt ausschließlich in einer Veränderung der täglichen Handlungsweise von möglichst vielen Menschen, die “plötzlich” ganz normal und menschlich miteinander umgehen – sowohl mit den eigenen “Volksgenossen” als auch mit ALLEN “Andersartigen” – lokal, regional, national und auch international.

        Alles andere ist das Warten darauf, daß “jemand anderes” kommt und unsere Probleme löst – was erfahrungsgemäß nicht funktioniert.

        “Es rettet uns kein höh’res Wesen,
        kein Gott, kein Kaiser noch Tribun.
        Uns aus dem Elend zu erlösen
        können wir nur selber tun.
        Leeres Wort “des Armen Rechte”,
        leeres Wort “des Reichen Pflicht” –
        unmündig nennt man uns und Knechte –
        duldet die Schmach nun länger nicht.

        Völker hört die Signale…” – aber eben nicht zum “Gefecht”, zu einer “Schlacht” oder “Revolution” – das ist altes Machtdenken – verurteilt zum Untergang.

        Seien wir selbst die Veränderung, auf die wir die ganze Zeit gewartet haben.
        Wir sind diejenigen, die das schaffen können – sonst NIEMAND!
        Und jegliche Veränderung beginnt immer IN UNS SELBST!

        Solange in uns keine Klarheit ist, was wir wollen und wie die neue Welt ganz praktisch täglich aussehen soll, solange werden wir immer wieder in den alten Schemata landen – teile und herrsche, Zuckerbrot und Peitsche, Brot und Spiele etc.

        Erst wenn wir die neue Welt beginnen, täglich zu LEBEN – erst dann wird sich wirklich etwas ändern können.

        Reply
  12. 7

    Graf Yoster

    Sieht man sich die Entwicklung seit 2001 an, läuft alles auf Krieg hinaus, allerspätestens 2015, vielleicht aber schon früher, steht die Welt in Flammen, schon alllein die Finanzgangster Gottes werden das besorgen.

    Understanding the ECM, man achte auf die rechte Seite der Graphik.

    Es ist alles von langer Hand geplant, fast völlig egal, was passiert.

    Der Fahrplan in den Untergang: Sage keiner, es sei nicht absehbar gewesen!

    Sie schüren überall Konflikte, und auch wenn sie temporäre Rückschläge erleiden (Iran, Syrien, im Moment die Ukraine), bleiben sie dennoch am Ball.

    Das ist wirklich nur noch krank.

    Aber machen wir uns nichts vor, die wollen ihren Krieg, und sie werden ihn kriegen.

    USA und Israel bereiten Dritten Weltkrieg gegen Iran, China und Russland vor

    USrael: …und jetzt China! Kriminelle Psy­cho­pa­then auf Welt-Er­obe­rungs-/Un­ter­gangs-Trip; drohende Tri­but­re­kor­de für BRiD

    Reply
    1. 7.1

      lady156

      Ob ein 3ter Welkrieg stattfinden wird, liegt einzig und allein an BRiD, lesen Sie selbst:
      Washington treibt die Welt in den finalen Atomkrieg

      Nur Deutschland kann die Welt noch vor dem finalen Krieg retten, indem es gleichzeitig
      seine eigenen Interessen wahrt. Deutschland muss nur aus der EU und der NATO austreten.

      Weil dann beide Vereinigungen zusammenbrächen, müsste Washington sein StrebeWeil dann beide Vereinigungen zusammenbrächen, müsste Washington sein Streben nach Weltherrschaft aufgeben. Alles nach zu lesen unter;

      http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP19813_171213.pdf

      Reply
      1. 7.1.1

        Graf Yoster

        Deutschland muss nur aus der EU und der NATO austreten.

        Oh ja, danke für den Hinweis, wenn es weiter nichts ist, die richtigen Politiker dafür haben wir ja bereits seit mehr als 60 Jahren dafür 😉 Warum nur wollen oder tun sie es nicht?

        Die Wahrheit ist, dass Deutschland noch noch auf dem Papier existiert. Die Politik hier tut das, was die EU sagt, was die USA, was Israel sagt, so einfach ist das.

        Also wird dieser Krieg kommen, denn warum sollten USrael und die EU die Melkkuh des Planeten schlachten, indem sie Deutschland das tun lassen – souverän werden -, was sie mit zwei Weltkriegen verhindern wollten?

        Reply
        1. 7.1.1.1

          Hans-im-Glück

          Lieber Graf Y,
          wer hat denn gesagt, daß die bundes-“deutschen” Politiker-Darsteller aus EU und NATO austreten sollen?

          Da steht ganz klar “Deutschland”.
          Das kann nach Definition der Alliierten das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937 sein, was eine völlig willkürliche (aber mit Hintergedanken getroffene) Festlegung war.

          Das kann aber auch das Deutsche Reich als Bundesstaat wie vor dem Beginn des sog. 1. Weltkrieges (d.h. am 31. Juli 1914 – unmittelbar vor der deutschen Kriegserklärung an Russland) sein, wo ja bekanntlich der Auftakt zum nun schon fast 100jährigen Krieg gegen Deutschland und die Deutschen zu suchen ist.

          Mit anderen Worten: wir alle haben diese Aufgabe!

          Und wenn jeder für sich beginnt, in einer freundlichen und friedlichen Art und Weise seine unveräußerlichen Menschenrechte im täglichen Leben sanft aber bestimmt durchzusetzen, wird sich sehr bald etwas ändern (müssen) in diesem Lande.

          Es müssen nur alle, die etwas ändern WOLLEN, eben JETZT GLEICH daran gehen, dies auch zu TUN!

          Und nicht sich immer wieder neu darüber beschweren, wie korrupt und “lahmarschig” die jetzigen Polit-Marionetten sind oder wie “dämlich” die “Masse” des “Volkes”.

          Ein jeder kehre also zuerst vor seiner eigenen Tür – bzw. in seiner eigenen Seele!

  13. 6

    Observatorium

    Passend dazu folgender Blog Beitrag inklusive Video mit unserem ehemaligen Minister Dr. Andreas von Bülow auf “Neo sagt”:

    http://die-rote-pille.blogspot.de/2013/12/verdeckte-operationen-und-deren.html

    Reply
    1. 6.1

      Observatorium

      Hier nochmal direkt das Video:

      [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=tP5c4KJ9ncs&w=1280&h=720]

      Reply
  14. 5

    Agitprop

    ANNA-News zu der aktuellen Situation in Syrien vom 14.12.13 (deutsche Untertitel)

    https://www.youtube.com/watch?v=DhSpwgZfe6U

    Reply
  15. 4

    ohnweg

    Russland bandelt übrigens wieder mit Kuba an. Könnte hier ein Initialzünder entstehen? War ja schon einmal der Fall mit der Kubakrise und mit den damaligen Prasidenten Chrustschow und Kennedy als Kontrahenden.

    Reply
  16. 3

    roxsi

    Zur Vertiefung des Wissens um die amerikanischen Weltmachtambitionen kann man nur “Joint Vision 2020”, herunterladbar im Internet, empfehlen. Früher war Rußland die Gefahr für den Weltfrieden und die Freiheit, heute ist es “Gods own country”.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Danke Roxsi, der Hörstel erwähnts im Vortrag auch!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.