Related Articles

131 Comments

  1. 34

    Rassistenhasser

    waaaaaa? – “tolerante Schweizer”???
    So so…..
    http://philippe-wampfler.com/2013/08/13/die-schweiz-ein-rassistisches-land/
    Als ich mich vor 6 Jahren gezwungen sah in der Schweiz (Saanenland!) zu arbeiten…
    wunderte ich mich zunächst über so Einiges…
    Einer von den 2 deutschen Meistern, die im Laufe des Jahres kündigten, offenbarte mir so Einiges!
    Leider musste ich nach seinem Ausscheiden am eigenen Leibe erfahren, dass:
    ALLE ! tatsächlich rassistisch sind!
    Offenbar zählt in dieser verlogenen, scheinfreundlichen Schweiz NUR der sogenannte “Patriotismus” ! – wenn es darum geht sich gegen Temporäre bzw. Deutsche zu stellen!
    In der Schweiz gilt dann NUR die “Gemeinschaft” !
    – Recht / Unrecht / Ordnung???? – Fehlanzeige!
    In einem Hotel (Spitzhorn) war mir erlaubt, meine Kleinmaschinen, Werkzeug, WIG-Schweissgerät etc. zu deponieren.
    Die damalige Leiterin – von der ich leider glaubte, dass sie die Eigentümerin wäre –
    sagte mir, dass ich irgendwann meine Sachen vom Speicher holen müsse – weil das Gebäude “renoviert” würde!
    Was sie mir NICHT sagte:
    Das Gebäude würde nicht “renovoiert”! -sondern so wie Alle Gebäude! – incl. dem Hauptgebäude! – dem Erdboden gleichgemacht würde! – bis 5 Meter tief ausgehoben!
    OK – Ich hätte früher reagieren müssen…
    Aber: Was merkwürdig ist:
    Die Dame hatte ALLE meine Kontaktdaten! – wusste GANZ GENAU! Dass ich bei temporär bei Jaggi & Rieder gearbeitet habe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nur: Wen hat sie informiert??????
    Mich? – den Eigentümer der Sachen?
    Jaggi & Rieder ? – damit man MICH hätte kontaktieren können????
    Fehlanzeige!!!!!!
    Der Herr Sanitär-Servicemonteur, den die Hotelbetreiberin SEHR GUT kannte!
    Weshalb SEHR GUT???? Weil der saubere Herr Servicemonteur auch Bergführer ist – und man sich SEHR GUT KANNTE!!!!!!!!!!
    Niemand hat MICH – den Eigentümer informiert!
    Wäre ich nicht so ein Feind von Gewalt – hätte es schon schwer Verletzte gegeben!
    Oder Anders gesagt:
    Der Grund, dass ich bis Heute nicht hingefahren bin:
    Zu gefährlich! Ein falsches Wort von diesen Rassisten – und ich säße im Gefängnis
    So bin ich halt aus “Selbstschutz”! NICHT hingefahren!
    Freut Euch! – denn ich kenne mich! Wer mich so tritt – lebt gefährlich!
    So hat man sich an meinen Sachen bedient! Ein Wert von ca. 10.000 Euro!
    Schweine!
    Dreckiges Rassistenpack!

    Reply
    1. 34.1

      thomram

      @ Rassistenhasser
      Deine Erfahrung ist in der Tat nicht nur finanziell schlimm, sie ist, so wie beschrieben, widerlich. Tut mir leid, Rassistenhasser…
      Meine Erfahrungen als Schweizer in der Schweiz deckt sich mit der Deinigen nicht. An der Basis der Bevölkerung habe ich ausnahmslos Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit erlebt. Du wirst nun wohl einwenden: Ja. Eben. Du bist eben kein Ausländer.
      Nun, wie du im Blog siehst, gehöre ich zu denen, welche wissen, dass in der Schweiz schlimmste und übelste Geschäfte abgewickelt werden, und dass Leute, welche etwas aufdecken oder aufzudecken drohen, auch mal in der Klapse landen. (Beispiel: Fall Heutschi).
      Ich nehme aber in deinem Konkreten Falle DEN Schweizer, also den gewöhnlichen Bürger in der sozial mittleren und unteren Etage in Schutz und möchte sagen:
      Es dürfte selten sein, dass so was mit Fleiss betrieben wird, so, wie du es erlebt hast. Und, bitte verzeih, lieber Rassistenhasser…ich ziehe auch in Betracht, dass du und deine Mitspieler Missverständnisse untereinander hatten, dass du dann am Schluss auf Grund der Missverständnisse die Zwei am Rücken hattest. Will sagen: Immer muss man auch die Gegenseite anhören.
      Nochmal. Es tut ir leid, was dir widerfahren ist, ich rede das nicht klein.
      Und.
      Ich stelle in meinem (seit 15 Jahren schmalen) Erfahrungsbereich IN der Schweiz schon fest: Man betrachtet Ausländer prinzipiell mit einem Argusauge.

      Reply
      1. 34.1.1

        thomram

        @ Rassistenhasser
        Darf ich dich auf etwas hinweisen? Dir ist klar, dass dein Nick der Widerspruch in sich selber ist?
        Du möchtest Rassismus sterben lassen, das ist gut. Doch willst du das mit Hass bewerkstelligen?
        In Freundschaft flüstere ich dir das zu.

        Reply
  2. Pingback: Wegen Ausländerüberfüllung geschlossen! | volksbetrug.net

  3. Pingback: Wegen Ausländerüberfüllung geschlossen! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: Europa steht vor einer Immigrationskatastrophe « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

    1. 34.1

      Ehrlichkeit

      Ich habe mir diesen Hetzbericht nun durchgelesen, und finde es witzig das die Deutschen Reporter(wie immer) alle Negativpunkte der NICHT EU Bürger aufzählen.
      Die Rechtsradikalen in Deutschland versuchen anschluss zu finden und hetzen wiedermal(im Unterton) auf alle anderen wie z.B
      Afrikaner,Nordafrikaner,Araber usw. wie auch auf Rumänen(also Romas , die sind ja Nationalitätslos).
      Es ist ja nur so das, sollte man sich Informieren, die Schweizer VORALLEM Probleme mit DEUTSCHSTÄMMIGEN Immigranten hat.
      So überheblich wie dieser Bericht(wiedermal) ist verstehe ich das ganz Gut.
      Liegt es nicht vielleicht daran dass die Deutschen (mit)verantwortlich für den Wertverlust der Schweizer Franken sind?
      Sie tragen das Geld der Schweiz wie ZIGEUNER,AUSLÄNDER oder wem sie hier noch als Sündenbock hinstellen wollen AUS DEM STAAT.
      Ich kenne SEHR viele NICHT EU Bürger die in der Schweiz leben und KEINERLEI Probleme mit diesen “Rassisten” haben , die haben alle Hautfarben bzw Hintergründe.
      Ich selbst lebe in Deutschland und wenn ich sowas lese bemerke ich einfach das der RASSISMUS bei dieser Journalistin um EINIGES ausgeprägter ist als jeder Schweizer entscheid.
      Die Schweizer achten auf den Werdegang Ihres Volkes wärend dieses individuum nur Hass schüren will als wären diese Immigranten der Grund für die ABNEIGUNG der SCHWEIZ gegnüber DEUTSCHER!
      Wenn die Immigranten so Bosshaft sind verstehe ich nicht wieso Deutschland sie jahrelang ausgenommen hat für MINDESTLÖHNE und das jetzt bei Rumänen und Bulgaren weiterführt?
      Im Gegensatz zu Deutschland hat man in der Schweiz ein SEHR Akzeptables Gehalt egal woher man kommt(!) und auch ein schönes Leben, weswegen Deutsche wahrscheinlich zu den meisten AUSLÄNDERN der Schweiz zählen.
      Wärend die “bösen” Afrikaner,Nordafrikaner usw. eine gesicherte Zukunft suchen PLÜNDERN die Deutschen die Schweiz indem sie IHR Geld Nachhause tragen um dann eben diese oben erwähnten Leute für 1/4 Arbeiten zu lassen(versklaven)
      Das UND NUR DASS ist der Grund der abneigung der Schweiz gegen Deutsche
      Und glaubt mir der ist WESENTLICH höher als der Hass gegen irgendwelche Leute aufgrund ihrer ethnischen Herkunft.
      aber das ist für einen NEO Rassisten wohl unvorstellbar oder?
      Ende vom Lied ist ganz einfach:
      Deutsche sind in der Schweiz sowas wie Zigeuner in Deutschland 😉

      Reply
  5. 33

    Venceremos

    Interview mit dem Historiker Prof. Johannes Fried
    Hier spricht er über jemanden, den es – nach Ansicht einiger – auch nicht gab ;), Karl den Großen
    Er hat ein umfangreiches Werk über ihn geschrieben.
    http://www.ardmediathek.de/swr-fernsehen/kunscht/interview-mit-historiker-johannes-fried-teil-1?documentId=19653522
    http://www.ardmediathek.de/swr-fernsehen/kunscht/interview-mit-historiker-johannes-fried-teil-2?documentId=19653474

    Reply
  6. Pingback: Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten! | rundertischdgf

  7. 30

    Quercus

    Sollten die Deutschen, die gegen uns hetzen, nicht erst einmal in ihrem Land anfangen? Gemeint ist: ein Friedensvertrag mit den Alliierten (seit 8.5.45 besetzt), ein Grundgesetz von den Deutschen abgefasst, u.s.w.
    Dazu bräuchte es Mut, den diesen Schreiern total fehlt.
    Oder wie steht es mit der Meinungsfreiheit. Wegen §130 in den Knast zu gehen ist totalitär.
    Es brauchte Jahrzehnte um in den EU-Ländern für Demokratie zu kämpfen und nun wird alles wieder in kurzer Zeit
    zerstört! Wahre Demokratie ist wenn alle Macht vom Volk ausgeht!

    Reply
    1. 30.1

      Skeptiker

      @Quercus
      Bei der Presse in der BRD ist eine Demokratie eher eine gemeine Verblödung des Volkes wo die Religion eine Holo..st-..Zwangsreligion ist.
      Wer es nicht glauben will, kriegt ein Verfahren mit Geldstrafe bis hin zu 12,5 Jahren Knast. (siehe Horst Mahler)
      Der Weg eines Deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin.
      Ein unglaublich kriminelles Netzwerk, was hier in der BRD das Volk verblödet.
      Hier alles:
      http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/10/18/der-weg-eines-deutschen-verlegers-fuhrt-uber-jerusalem-nach-berlin/
      Gruß Skeptiker

      Reply
  8. 29

    Venceremos

    @ Fine @ all
    Einige Anmerkungen zur kürzlich vorgestellten ZAHLENHYPOTHESE die aktuelle Bevölkerung von deutsch (c), genannt BRiD betreffend:
    Nach von Fine kürzlich gegebenen Informationen sollen ca. 10 Millionen Rustag 1913 Deutsche (Bio-Indigene) und etwa 30 Mill. kryptische Auserwählte (200%) sowie 40 Mill. Migranten aller Nationalitäten und Schattierungen aktuell das deutsch(c) Terrain, landläufig genannt Deutschland, bevölkern.
    – Ich frage mich, wie 10 Mill. Bio-Deutsche die 70 Mill. ethnisch Gefälschten und Migranten mit ihrer Fronarbeit auf dem Hamsterrad durchschleifen sollen ? Ach so, die zahlen zum großen Teil ja ooch Steuern an die Simulation, verarschen sich dadurch also gleich mit und auch noch freiwillig ? Unglaublich !
    – Maximal 10 Mill. Bio-Deutsche (die idealen Sklaven) garantieren also monitär für den Rest Europas – ESM, Target 2 und diverse andere Instrumente ? Irgendwie merkwürdig !
    – Wieso soll “Deutschland” bei so einer Minderheit von Bio-Deutschen in einer kommunistischen EUDSSR gebunden werden ? Das lohnt sich ja gar nicht mehr !!! Wollen die Kryptischen, die Kolorierten und migrantischen Bereicherer (70 Mill.) etwa selbst eine solche Zukunft in EUROPA haben, ganz freiwillig wegen des Kuschelfaktors ?
    10 Millionen Bio-Deutsche müssten die Aktivisten ja gar nicht jucken, sind doch schon erledigt, fast ausgestorben – also kein Problem mehr bei der Verteilung des Felles !
    – Wieso braucht man für 10 Mill. Bio-Deutsche eigentlich noch eine FEINDSTAATENKLAUSEL der UNO ? Ist doch mittlerweile überflüssig und ein Witz ! Oder ist das Märchen noch nicht ganz zu Ende erzählt ?
    – Warum kann man nicht 10 Mill. Rest-Bio-Deutschen endlich die Wahrheit über ihre Geschichte sagen, man könnte sich dies doch jetzt leisten, da kein Widerstand zu erwarten ist !
    Gibt es etwa sowas wie ein WELTGEWISSEN als Hinderungsgrund ? Ich glaube nicht !
    – Warum übernimmt man bei einem solchen Zahlenverhältnis “Deutschland”, das einem ja schon im
    4. Jahrhunder n.C. mal gehörte (Worms, Mainz, Speyer) nicht ganz offen und sagt:
    “Es gehört jetzt endlich wieder uns – ätsch !” – Wär doch ne bombige Unterhaltung für den Rest der Welt !
    Gut, etwas Polemik muss sein – der Plan ist ja noch viel größer, die anderen Nationen sollen ja auch noch ihren Spaß bekommen mit den auserwählten Wohlfahrtsprogrammen.
    – Wie soll man sich erklären, dass beim angenommenen Bevölkerungsverhältnis (10 – 70 Mill.) in der BRiD-NGO
    alle Bankkunden mit Geldeinlagen beraubt werden sollen, wenn doch das meiste davon demnach der “Mischpoke” selbst gehört ?
    10 Mill. Bio-Deutsche haben nicht genug Kohle, Banken und ganz Europa auszubailen. Die “Mischpoke” verarscht sich doch nicht selbst, wenn es um Rebbach und Lowi geht !
    Fazit: Die gesamte Finanzagenda für die BRiD zur Entschuldung der Banken wäre doch ein Witz !
    – Wieso müssen 10 Mill. Bio-Deutsche noch immer als Geiseln herhalten ? Sollen die 70 Mill. anderen AUCH hier eleminiert werden im Ernstfall, ist das logisch ? Haben die etwa genügend Schutzräume hier für die hochwertige Population ?
    Drastischer: Wieso leben hier 200 % Mischpoke in einem Land, auf das alle Raketen aus “östlicher Richtung” (und nicht nur diese) gerichtet sind ? Wollen die also 70 Mill. “nicht-deutsch” in die Luft jagen ? Das ist absurd nach ihren eigenen “Wertmaßstäben” oder Gesetzen !
    – Chemtrails und Bodenverseuchung: Für 10 Mill. Bio-Deutsche soviel Aufwand, solche Mühe, so hohe Kosten ? Wo doch die 200% hier mitschlucken müssen ? Schwer nachvollziehbar !
    Weiteres zur Frühbesiedlung Deutschlands und zur hochdeutschen Sprache folgt zu späterem Zeitpunkt.
    Es lässt sich nicht leugnen, dass die Logik angesichts der vorgestellten Zahlenverhältnisse auf einige Widersprüche stößt ;).

    Reply
    1. 29.1

      shadowx

      Also so widersprüchlich ist das nicht. Ein Mischling hat ja auch deutsche Wurzeln. Erst wenn das so weit verwässert ist, dass kaum was übrig ist wäre die Gefahr gebannt. Das heißt man muss nochmal ein paar Millionen dazu zählen die auch nicht erwünscht sind.
      Und ebenfalls unerwünscht sind auch die voll integrierten Einwanderer, die wirklich sehr gut deutsch können und sich uns anpassen. Da kommen nochmal etliche zusammen.
      Warum unerwünscht? Na weil die eben Leistung zeigen.
      Dass wir vermeintlich besser da stehen als der Rest haben wir der Kriegsgeneration zu verdanken, die wirklich extrem angepackt haben. Das war so sicher nicht geplant.
      Und dass der Rest auch mit geopfert werden soll ist ja nun keine Überraschung. Es geht nur um das wie. Links gegen rechts, jung gegen alt, Nachbar gegen Nachbarn… usw.
      Warum wir noch als Geiseln dienen ist einfach. Europa hat nicht vergessen welche gewaltige Kampfkraft in uns steckt. Und die Nachbarländer haben noch einen Nationalstolz. Wenn also Deutschland vorgeführt wird, dann halten die anderen sich zurück. Aus Angst. Aber auch da wird durchgemischt. Warum? Na weil eben noch Nationalstolz da ist. Ein Gemeinschaftsgefühl. Wenn Millionen ein Gemeinschaftsgefühl haben dann ist das eine schlummernde Macht. Einfach, oder?
      Ob wir die EU wollen stand nie zur Wahl. Da ist egal was die Menschen wollen.
      Geld ist kein Problem. Das haben sie. Sie geben es ja nicht alles aus. Und der Staat zahlt ihnen den Zins. Jeden Tag. Und privat und geschäftlich zahlen wir auch Zinsen. Es ist völlig irrelevant wie viel.
      Wichtig ist nur dass der einfache Mensch abgelenkt wird durch Arbeit und Stress. Sonst fällt es ja noch auf wohin alles geflossen ist.
      Also macht es Sinn. Und wenn Larry Recht hat, dann gibt’s ja noch ne dritte Macht.
      So viel Angst überall und so viel Hass. Schade.
      Wir können allein nichts besser machen. Aber wenn viele anpacken, dann schon. Und das gibt Grund zur Hoffnung.
      Und wenn man uns noch Millionen Infos gibt wie übermächtig sie sind. Das schreckt mich nicht. Je besser man Bescheid weiß, desto eher weiß man wo man loslegen muss.
      Das ist wie beim Boxen. Natürlich weiß man wie stark der andere ist. Aber trotzdem steigt man in den Ring. Umgekehrt ist es ja auch so.
      Wir sind doch nicht für eine Opferrolle aufgestanden. Demut ist was gegenüber Gott. Aber als Mensch erwarte ich doch nicht dass mir jemand demütig den Kopf senkt. Ich will ihm in die Augen sehen und selbst auch aufrecht stehen.

      Reply
      1. 29.1.1

        Fine

        Hallo Shadow,
        hier noch etwas vom Volk der “Dichter und Denker” 😉 Gleich beim 1. Satz fällt auf, dass wir heute nicht weiter sind; wobei damals insofern Ordnung herrschte, dass der König sozusagen Hausverbot hatte. Heute kann zu jeder Zeit der Firmenschutz POLIZEI(c) in der WohnHAFT einfallen.
        Prinzipien [Bearbeiten]
        Das Volk war in die Stände Freie, Halbfreie (Knechte) und Rechtlose (Kriegsgefangene, Sklaven :mrgreen: ) gegliedert. Zu bestimmten Zeitpunkten fanden die Versammlungen der freien Männer (Volksthing) statt, bei denen wichtige Entscheidungen besprochen und getroffen wurden, so z. B. die Wahl des Königs. König und Gaufürsten hatten beim Volksthing nur das Vorschlagsrecht. Die Gesellschaft war patriarchalisch organisiert und die Hausgemeinschaft hatte eine besondere Stellung in ihr. Die Macht des Königs reichte nur bis zum Hausherrn, aber alle im Haus Lebenden unterstanden diesem, wobei die Aufsicht der Sippe einen Schutz vor Willkür bot.
        Wirtschaft [Bearbeiten]
        Die Germanen waren hauptsächlich sesshafte Bauern und gingen, im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Vorstellung, nur selten zur Jagd. Sie waren vor allem Selbstversorger. Aber neben der Landwirtschaft gab es auch Handwerker wie Schmiede, Töpfer und Tischler. Das Rad war bereits seit indoeuropäischer Zeit bekannt. Es gab in den germanischen Dialekten sogar zwei Wörter dafür. Geld kannten die Germanen nicht, ihr Handel beschränkte sich auf reine Naturalienwirtschaft. Hauptwertgegenstand war wie bei den Römern das Vieh. Davon zeugt bis heute die Bedeutung des englischen Wortes fee = Gebühr (ursprünglich eben: Vieh!).
        Unter den Feldfrüchten kam der Gerste eine besondere Rolle zu. Verschiedene Weizenarten, Roggen, Hafer und Hirse kamen – regional unterschiedlich – hinzu. Vor allem im Nordseeküstengebiet wurde die Ackerbohne angebaut. Ansonsten auch die Erbse, der Flachs und etwas Nutzhanf 😯 Gartenbau wurde ebenso betrieben; Obstbau wahrscheinlich nicht. Auch Wildfrüchte wurden gesammelt, zum Beispiel Eicheln[40], verschiedene Beeren (Brombeeren, Himbeeren, Wald-Erdbeeren) Schlehen und Wildkräuter wie Spörgel, der in den Mägen einiger germanischer Moorleichen nachgewiesen werden konnte. Bienenhonig wurde von wildlebenden oder eingefangenen Wildbienen-Völkern gesammelt,[41] Bienenzucht im heutigen Sinne gab es noch nicht.
        Gezüchtet wurden hauptsächlich Rinder, ebenso Schafe, Schweine, Ziegen und Geflügel sowie Pferde, Hund und Katze.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Germanen

        Reply
        1. goetzvonberlichingen

          @Frank (und frei..)
          Sehr gut, wiki ist zu “modern” für die Antiken -und Stammes- Forschung 🙂

        2. Venceremos

          Über die Germanen – aus der “Germania” von Tacitus – was für ein Volk !!!
          “Die Einwohner und ihre Urgeschichte
          Die Germanen selbst möchte ich für Ureinwohner halten und durchaus nicht durch die Einwanderung und den Aufenthalt anderer Völkerschaften vermischt, weil einerseits in alter Zeit nicht zu Land, sondern auf Flotten diejenigen ankamen, die ihre Wohnsitze zu verändern suchten, und dann weil das unermessliche und sozusagen widerwärtige Weltmeer jenseits nur selten von unserem Erdkreis aus zu Schiff besucht wird. Wer hätte ferner, ganz abgesehen von der Gefährlichkeit eines unwirtlichen und unbekannten Meeres, Asien, Afrika oder Italien verlassen sollen – um nach Germanien zu ziehen, in das wüste Land mit rauem Himmel, abschreckend für den Anbau und den Anblick, – außer wenn man es zum Vaterland hat?”
          Das körperliche Aussehen der Germanen
          Ich selbst trete deren Meinung bei, die glauben, dass die Völkerschaften Germaniens, ohne je durch eheliche Verbindungen mit anderen Stämmen fremdartige Bestandteile in sich aufgenommen zu haben, ein eigenständiges, reines, nur sich selbst ähnliches Volk geworden sind. Daher ist auch die Körperbeschaffenheit trotz der großen Menschenzahl bei allen die gleiche: blaue Augen mit wildem Ausdruck, rötliches Haar, hochgewachsene und nur für den Angriff starke Leiber; für Mühsal und Arbeiten haben sie nicht in dem selben Maß Ausdauer, und am wenigsten ertragen sie Durst und Hitze. An Kälte und Hunger haben sie sich infolge Klima oder Boden gewöhnt.”
          “Boden und Erzeugnisse
          … hinreichend ertragreich, für Fruchtbäume ungeeignet, an Vieh reich, aber meistens kleinwüchsig; selbst den Rindern mangelt ihre eigentümliche Auszeichnung und der Schmuck ihrer Stirn; die Zahl ist es, die ihre Freude ausmacht, und dies ist ihr einziger und liebster Reichtum. Silber und Gold haben ihnen die Götter versagt, – ob aus Gnade oder Zorn, ist mir zweifelhaft. Doch möchte ich nicht mit Bestimmtheit behaupten, dass in Germanien keine Ader Silber oder Gold hervorbringt; denn wer hätte dem nachgespürt? Auf seinen Besitz und Gebrauch legen sie keinen besonderen Wert. Man kann bei ihnen silberne Gefäße sehen, die ihre Gesandten und Fürsten zum Geschenk bekommen haben und nicht höher geachtet werden als die irdenen. Doch haben die uns Nächsten wegen des Handelsverkehrs Gold und Silber schätzen gelernt, erkennen einige Sorten unseres Geldes an und nehmen sie mit Vorliebe; die weiter innen haben einfacher und altertümlicher noch den Tauschhandel. Beim Geld loben sie das alte und lang bekannte, Serraten und Bigaten. Auch sind sie auf Silber mehr aus als auf Gold, nicht aus innerer Neigung, sondern weil die größere Zahl der Silbermünzen leichter zu gebrauchen ist für Leute, die allerlei und wenig Wertvolles kaufen.”
          Hier wird sehr gut herausgestellt, dass wir von Natur aus nicht raffgierig sind. Für mich ein sehr wichtiger Aspekt.
          “Fürsten, Heerführer, Priester
          Die Könige nehmen sie nach ihrem Adel, die Heerführer nach der Tapferkeit.Auch die Könige haben keine schrankenlose und willkürliche Gewalt, und die Heerführer gewinnen ihre ausgezeichnete Stellung mehr durch ihr Vorbild als durch Befehlsgewalt, durch die Bewunderung, die sie einflößen, wenn sie entschlossen sind, wenn sie sich hervortun, wenn sie Vorkämpfer sind. Übrigens hat weder zum Strafen, noch zum Binden, noch auch zum Züchtigen irgend jemand die Befugnis außer den Priestern, und auch diese nicht wie zur Strafe oder auf des Anführers Geheiß, sondern gleichsam auf Befehl des Gottes, …”
          Und unterwürfig waren wir auch nicht. 😉 !!!
          “Achtung vor den Frauen
          Man erzählt Beispiele, dass Schlachtreihen, die schon wankten und halb geworfen waren, von den Frauen, dadurch wieder hergestellt wurden, dass sie beharrlich flehten, sich mit ihrer Brust entgegenwarfen und auf die ihnen nunmehr drohende Gefangenschaft hinwiesen, die sie für ihre Frauen mit noch viel größerer Unruhe fürchteten, so dass ein besonders wirksames Mittel, eine Gemeinde zu verpflichten, ist, wenn man ihr unter den Geiseln auch edle Jungfrauen abverlangt. Ja sie legen ihnen sogar eine gewisse Heiligkeit und einen Blick in die Zukunft bei und weisen weder ihre Ratschläge zurück noch missachten sie ihre Aussprüche.”
          “Die Ehe
          Gleichwohl sind die Ehen dort streng und keine Seite ihrer Sitten möchte man unbedingter loben. Denn sie sind fast die einzigen unter den unzivilisierten Völkern, die sich mit einer Frau begnügen, ganz wenige ausgenommen, die sich nicht aus Sinnlichkeit, sondern ihres Adels wegen mit sehr vielen Heiratsanträgen umworben sehen. …
          … sie prüfen die Geschenke, die weder mit Rücksicht auf weibliche Liebhabereien ausgesucht sind noch um der Neuvermählten zum Schmuck zu dienen, sondern Rinder und ein gezäumtes Pferd und einen Schild samt Frame und Schwert. Auf diese Geschenke hin wird die Gattin in Empfang genommen und bringt ihrerseits selbst auch dem Mann irgend etwas an Waffen zu. Das betrachten sie als stärkstes Band, dies als geheimnisvolle Weihen, darunter verstehen sie die Götter des Ehebundes. Damit die Frau mutige Taten nicht außerhalb ihres Gedankenkreises und sich den Wechselfällen des Krieges enthoben glaubt, wird sie gleich durch die Eingangsfeier des beginnenden Ehestandes daran erinnert, dass sie als Gefährtin der Mühsale und Gefahren eintrete, um im Frieden wie auf dem Schlachtfeld Schicksal und Wagnisse zu teilen. Dies sagt ihr das Joch Ochsen, dies das aufgeschirrte Ross, dies die überreichten Waffen. So habe sie zu leben, so zu sterben; sie empfange, was sie unentweiht und in Ehren auf ihre Kinder bringen, was ihre Schwiegertöchter empfangen und wiederum auf ihre Enkel übergehen solle.”
          “Treue in der Ehe
          So leben sie denn in den Schranken der Sittsamkeit, durch keine lüsternen Schauspiele, keine verführerischen Gelage verdorben. Auf die Heimlichkeiten von Briefen verstehen sich Männer wie Frauen gleich wenig. Fälle von Ehebruch sind bei dem so zahlreichen Volk eine große Seltenheit. Seine Bestrafung erfolgt auf der Stelle und ist dem Gatten überlassen. Mit abgeschnittenen Haaren, entkleidet, stößt sie der Gatte in Gegenwart der Verwandten aus dem Haus und treibt sie mit Schlägen durch das Dorf. Denn die Preisgabe der Keuschheit findet keine Nachsicht: nicht durch Schönheit, nicht durch Jugend, nicht durch Reichtum fände sie einen Mann. Denn niemand lacht da über die Laster und verführen und sich verführen lassen heißt nicht Zeitgeist. Noch besser freilich steht es bisher bei den Stämmen, bei denen nur Jungfrauen heiraten und es mit der Hoffnung und dem Wunsch der Gattin ein für alle Mal abgetan ist. So erhalten sie einen Gatten, ebenso wie einen Leib und ein Leben, auf dass kein Gedanke darüber hinausreiche, sich kein Verlangen weiter erstrecke, damit ihre Liebe nicht dem Gatten, sondern der Ehe gelte. Die Zahl seiner Kinder fest zu begrenzen und eines der nachgeborenen zu töten gilt als schandbar; und mehr vermögen dort die guten Sitten als anderswo gute Gesetze.”
          “Götterverehrung
          Übrigens finden sie es der Größe der Himmlischen nicht angemessen, die Götter in Tempelwände zu bannen oder sie irgendwie menschlichen Zügen ähnlich darzustellen. Haine und Waldtriften betrachten sie als heilig und bezeichnen mit dem Namen Gottheit jenes Geheimnisvolle Etwas, das sie einzig mit dem Auge der Andacht schauen.”
          “Sklaven
          Die anderen Knechte verwenden sie nicht nach unserer Weise, so dass die Dienstleistungen planmäßig unter das Gesinde verteilt wären:Jeder leitet selbst seinen Hof und sein Haus; der Herr erlegt ihm, wie einem Pächter, ein bestimmtes Maß von Getreide, Vieh oder Kleidung auf und nur so weit ist der Knecht abhängig. Die übrigen häuslichen Dienstleistungen besorgen die Frau und die Kinder. Peitschen eines Knechtes und seine Züchtigung durch Fesseln und Arbeit ist eine Seltenheit. Seine Tötung kommt vor, aber nicht infolge von Zucht und Strenge, sondern aus Erregung und Zorn, wie einem Feind gegenüber, nur dass es ungestraft bleibt.”
          “Geldwirtschaft
          Mit Kapital zu wuchern und durch Zinsen zu vermehren ist unbekannt; …”
          Davon könnten wir uns einige Scheiben abschneiden !!!

        3. 29.1.1.2

          goetzvonberlichingen

          Gaufürsten=Gauwing=Köwing hatte also nur Vorschlagsrecht?
          und Bienenzucht im heutigen Sinne gab es noch nicht.
          Na sowas 🙂 wenn das der Bienerich wüßte..

        4. 29.1.1.3

          Venceremos

          Es gab eine Kontroverse zwischen den beiden Historikern Gerd Althoff und Johannes Fried über dessen Buch
          “Der Weg in die Geschichte ” (zur deutschen Frühgeschichte und Frühbesiedlung bis zum Mittelalter).
          Althoff kritisierte beim Kollegen Fried (mit dem Sigmund Freud Preis ausgezeichnet) allzu große Fantasie, großzügige Spekulation über Zeiträume ohne Quellen, und dies ohne Belege.
          Hier zum Ansatz Frieds (es geht ihm um lebendige Vermittlung von Geschichte, da es sich auch besser liest):
          Johannes Fried
          Johannes Fried, geboren 1942 in Hamburg, ist ein deutscher Mittelalter-Historiker. Ab 1983 lehrte er mittelalterliche Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er war von 1996 bis 2000 Vorsitzender des Verbands deutscher Historiker und saß in zahlreichen akademischen Gremien. Von Fried stammt die Idee einer “Memorik”, die Erkenntnisse der Psychologie und Neurologie in die Geschichtsschreibung aufnimmt. Horst Fuhrmann würdigte ihn bei der Verleihung des Sigmund-Freud-Preises für wissenschaftliche Prosa als “einen der originellsten Historiker deutscher Zunge”.
          *****************
          Also: Verwendung von Erkenntnissen der Psychologie und Neurologie in die Geschichtsschreibung zum
          AUFPEPPEN, da wo FAKTISCHES fehlt – dafür viel Fantasie und suggestiver Stil.
          Hier einiges zur Kontroverse der Historiker:
          Kontroversen von Gerd Althoff mit Johannes Fried:
          Neben der Kontroverse über den Quellenwert der ottonischen Geschichtsschreibung löste Althoffs Rezension 1995 in der Historischen Zeitschrift über Frieds Darstellung „Der Weg in die Geschichte“ (1994) einen Streit über die Phantasie in der Arbeit des Historikers aus.[53] Dabei stellte Althoff die Wissenschaftlichkeit des rezensierten Buches in Frage. Er kritisierte Frieds „Hang zu überpointierter Wertung“ und empfand den Stil als „ausgesprochen suggestiv“. Fried mache in seinem Buch nicht deutlich, wo die Spekulationen anfangen würden und was „phanstasievolle Ausschmückung“ sei.[54] Ein weiterer gewichtiger Einwand gegen sein Buch ergebe sich aus Frieds Neigung, von „Fakten auf Motive“ zu schließen.[55] Fried neige auch dazu Erklärungen zu setzen, die durch keinerlei Quellen gedeckt sind. Durch die fehlende Nachprüfbarkeit gerade in quellenarmen Zeiten verletze Fried eine Grundbedingung von Wissenschaftlichkeit.[56]
          Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Althoff
          http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Fried
          Die kritische Schrift von Gerd Althoff über “Der Weg in die Geschichte” (Rezension) heißt:
          Gerd ALTHOFF, Von Fakten zu Motiven. Johannes Friends Beschreibung der Ursprünge Deutschlands, in: Historische Zeitschrift 260 (1995) S. 107−117; …
          **************
          Manche Autoren in der BRiD, auch unter den Historikern, können sich offensichtlich mehr herausnehmen als andere, erhalten sogar Anerkennung und Preise – selbst wenn sie gegen wissenschaftliche Kriterien verstoßen . Diese Tendenz kennt man ja schon, sie ist verbreitet, allgegenwärtig – ein Schelm,
          wer dabei Böses denkt :mrgreen: !

        5. Frank

          “Ab 1983 lehrte er mittelalterliche Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er war von 1996 bis 2000 Vorsitzender des Verbands deutscher Historiker und saß in zahlreichen akademischen Gremien. Von Fried stammt die Idee einer “Memorik”, die Erkenntnisse der Psychologie und Neurologie in die Geschichtsschreibung aufnimmt. Horst Fuhrmann würdigte ihn bei der Verleihung des Sigmund-Freud-Preises für wissenschaftliche Prosa als “einen der originellsten Historiker deutscher Zunge”.”
          1996-2000 Vorsitzender des Verbandes deutscher Historiker….—Alles klar. diese Historiker, welche unsere jüngere Geschichte mit Jauche besudeln !
          Sigmund Freud-Preis ! ❓ — wieder Alles klar,denn wir wissen, welches Völkchen sich so ziemlich alle Stiftungen unter den Nagel gerissen hat. Incl Nobel-Stiftung.
          Dazu kommen noch Psychologie und Neurologie, alles jüdisch besetzte Domänen.
          Ohne Worte, erklärt sich für wen und in wessen Auftrag dieser Fried seinen Schund verteilt.#
          Ist dieser Fried auch an diesem, folgenden Verbrechen beteiligt, weil Er hat ja offensichtlich einen guten Draht zur Goethe -Uni und denke auch zur Goethe -Stiftung ?
          http://morbusignorantia.wordpress.com/2014/02/14/johann-wolfgang-von-goethe-zensiert/
          Der Jude liebt und lebt die Lüge – die Wahrheit ist sein Tod !

      2. 29.1.2

        Venceremos

        Spiegel Interview mit Historiker Johannes Fried über apokalyptische Entwicklungen
        Der Historiker Johannes Fried “Der Weg in die Geschichte” – bereitet uns schon mal psychologisch auf den KOLLAPS vor und dass es dann vielleicht nur noch 3 Milliarden Menschen auf dem Planeten geben wird – in der Geschichte seien solche Vorgänge als normal anzusehen, es gebe dann immer wieder Platz für jüngere und stärkere Kulturen … was für ein TROST !
        … ein Schelm, wer Böses dabei denkt :mrgreen: !
        *************
        Auszug:
        Zivilisationen: “Gesellschaften sind sterblich”
        Der Historiker Johannes Fried hält alle Zivilisationen für vergänglich. Die Möglichkeiten der Selbstzerstörung der Menschheit sind heute größer denn je. Trotzdem hat der Mittelalterexperte eine gute Nachricht: Jedem Untergang folgt ein neuer Aufstieg.
        http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/zivilisationen-gesellschaften-sind-sterblich-a-572345.html
        … Frage: Es ist das Versprechen, dass es nach der Katastrophe weitergehen wird.
        Fried: So ist es. Einmal angenommen, die Hälfte der derzeit sechs Milliarden Menschen käme bei Kriegen oder Epidemien um. Dann lebten immer noch drei Milliarden Menschen auf der Erde – mehr als zu früheren Zeiten.
        Frage: Wollten wir in solch einer Welt leben?
        ANZEIGE
        Fried: Aber natürlich. Die schlimmsten Kriege und Pestwellen haben viele Menschen getötet. Aber die Überlebenden waren gegen die Seuchen immunisiert, und sie hatten eine materielle Basis, um neu anzufangen. So haben sich die Menschen nach Pestwellen im Mittelalter prunkvoll neu eingekleidet, weil sie sich freuten, überlebt zu haben. Der pestbedingte Bevölkerungsrückgang im sechsten Jahrhundert hat jungen Völkern aus dem Norden und dem Osten eine Chance gegeben. Jedem Untergang folgt ein neuer Aufstieg.
        Frage: Stimmt Sie das optimistisch?
        Fried: Nicht unbedingt. Aber mein Handeln orientiert sich nicht am Untergang. Ich will Menschen fördern. Ich habe Kinder und Enkel und bin bemüht, ihnen gute Startmöglichkeiten zu verschaffen. Aber der Historiker weiß auch, dass eine Katastrophe in seinem Leben anderen Menschen eine Chance eröffnet.
        Das Interview führte Hubertus Breuer

        Reply
    2. 29.2

      GvB

      @Venceremos, du stellst die richtigen Fragen! Prima..
      Ich frage auch mal in die Runde:
      Welche Erfindungen wurden schon sehr früh von den Nordvölkern gemacht?
      Warum findet man nicht so viele Steingebäude und Strassen?
      Wieweit gingen die Handelswege?
      Was wurde gehandelt und war sogar in Ägypten begehrt?
      Welche Bedeutung hatten die Runenstäbe?
      Welche Religionen gab es?
      Wie waren die Gesetze ?
      Wie wurde ein Stamm geführt?
      Welchen Status hatten die Frauen?
      Antworten gerne in einem passenden Artikel 🙂

      Reply
      1. 29.2.1

        Venceremos

        @ Götz
        Ja, ich bitte um Antworten und Links dazu, das ist hochspannend !

        Reply
        1. 29.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          Es gab folgende Zivilisationen…Hyperboräa….die grosse Tartarei(Eurasien) und ANTLantis..im Westen(Atlantikinseln und Süd/MittelAmerika)
          Hyperboräa:
          Die germanischen Völker kamen vom Norden+ Osten(Siehe die Nordmänner, Norweger, Isländer, Dänen, Schweden, Friesen, evtl.Finnen, vor allem Wikinger.
          Die arktische Zivilisation…Aser, Gooten…(die Guten, Gotland=gutes Land)
          Wikinger zogen über die damalige “Autobahn” , die gr. Flüsse… von der baltischen See(Ostsee) über Nowgorod/ Wikinger-Handelssiedlung..bis zur Krim(!)bis zum BosproRUS, (Istanbul)..um Handel zu treiben!In ihren schnellen Super-Drachenschiffen!In germanischen Landen gab es festgelegte Wege, Handeslrouten um z.B.Eisen, Bernstein, Felle, Vieh, Holz, also Tauschwaren aller Art über lange Strecken in Richtung Süden bis in den Mittelmeerraum und sogar nach Ägypten zu bringen.Verträge und Mitteilungen wurden auf den Buchstäben eingeritzt(daher der Wort :BUCHEN-Stab=Buchstabe)…und übermittelt.
          Durch Moor-und Sumpfgebiete baute man Knüppeldamm-strassen, denn Holz war in Hülle und Fülle vorhanden.
          Steinstrassen wären versunken…. 🙂
          Russ, heute Russen.Z.Teil auch die Prussen(Preussen).
          Eurasien hiess früher die GROSSE TARTAREI!RUSS=ROSland,Rosen…land
          Siehe alte Landkarten..Siehe auch Kurgane(Gräber in der gr.Tartarei, Asiens Steppen mit blonden Mumien)
          Die Chatten(heutige Hessen und Teils Saarland).Hethiter vom Süden(Alt-Syrien, Alt- Assyrer) zogen durch den Balkan über die Alpen(Helvetier/Schweiz!).Evtl. auch durch sie die Stadtgründung:Trier. Treverer..genannt.Vor den Römern.
          Die Kelten(Waliser, Franken=Franzosen heute) Basken kamen vom Westen.
          Alles was vom Norden kam=Hyperboräa
          Scandinavier=Nordgermanen.
          Aus ATL-lantis= Ra, Führungsschicht ging nach dem Untergang nach Ägypten und Südamerika(?)Stichwort..ATL=Adler, Edel=Adel…
          Waren Hyberboräer die Gegner der Antlantier?
          Wie die NORDvölker aus Hyperboräa kamen(Island, Skandinavien, Finnland, West-RUSSland, siehe die finnische BOCK-SAGA!)
          Städte im Norden:Haithabu http://www.die-wikinger.com/haithabu,
          sowie .. Venetia, Hammaburg(Hamburg)…und ein Ort bei HELsinki(Hel=heilig, siehe auch HELgotland=Heiliges, gutes Land
          Es gab auch Handelsbeziehungen vom Norden(Bernstein) bis nach erwiesenermassen …Ägypten!
          http://www.rehto-sindon.de/html/mitglieder/eggerson1.htm ..eine kleine Geschichte..
          Als die Khasaren(ein Turkvolk) aus der heutigen Ukraine und Ost-polen+RUSSland nach Israel kamen…
          gab es schon lange wichtigere Grossreiche…
          Siehe auch der ewige Kampf der Russ-en bis heute(!) mit den Khasaren….Der 1000-Jährige Kampf mit den Ostjuden(Khasaren in der Ukraine, Südruss-lands besteht fort!!! Siehe Putins Rausschmiss der khasarischen Oligarchen aus wichtigen Stellen(Banken, Gasprom etc.). Beispiel: Prozess gegen Chodorowski, ab ins Gefängnis.
          Wer die Russen verstehen will muss sich seiner Seele /Lyrik etc.nähern.
          Der Russe ist durch die Sowjet(jüdische)- Umerziehung verkannt und verdorben worden.Das wurde dann als grosser Vaterländischer Krieg verkauft.
          http://www.lyrikwelt.de/gedichte/jurjewg1.htm
          Mal Edgar Cayce lesen (Die Readings).
          Danach sind Teile des Atl-anter-Volkes beim Untergang der Inselgruppe im ATL- antik(die nach und nach untergingen) nach Marokko(Atlasgebirge, Berbervolk!), dann weiter gezogen nach Ägypten. Brachten Wissenschaft, Religion etc. mit setzten sich nach kurzer Zeit mit Ihrem Anführer+ Priesterkönig RA an die Spitze und gründeten die ersten Dynastien.
          Die Atl-anter nannte man auch die Antedeluvian Könige.Antedeluvin=vor der Sintflut.Andere Teile zogen nach ATL-Amerika-Mexiko…usw.
          Sowie die NORDvölker aus Hyperboräa kamen und gen Osten+Norden weiterzogen(Island, Skandinavien, Finnland, WestRUSSland, siehe die BOCK-SAGA!).
          Tochter von Cheops hatte Blondes Haar und ein nordisches Aussehen….(von abtrünnigen Nordstämme?)
          Ramses der II hatte eindeutig blonde Haare und eine nordischen Schädelform….
          Die Basken+Berber haben Blutgruppe 0 und ähnliches aussehen…..
          Durch die Genforschung kann man die Wanderbewegungen der Völker inzwischen sehr weit zurückverfolgen auch anhand der Blurgruppen.
          Nofrete allerdings kam aus der Gegend des heutigen Grenzgebietes von Syrien/Türkei/Anatolien(Hatti, Hattusa, Hatti-Volk,Hethiter.).
          Es war eine Hochzeit mit dem Pharao aus diplomatischen Gründen.
          —–
          Das Verschwinden des Hatti/Hethitervolkes ist übrigens mit der Vergangenheit des Deutschen Volk verbunden.
          Man nimmt an das die älteste Stadt im Südwesten Deutschlands, Trier…von einem Hatti-Prinzen(Treverer) gegründet würde VOR den Römern!
          Teile gingen nach Chatti=Chatten=Hessen, ein Kriegervolk.
          ************
          Die weissen Solutrianer und eine der Eiszeiten.
          (u.a. auch später Irokesen+Mohikaner genannt..=Nordvölker)waren vor den indigenen Indianern(die aus dem Süden kamen ) da..
          und dann im zweiten ZUG die späteren Vikings(auch wieder Solutrianer..)weit vor Columbus und Amerigos Vespucci.
          17,000 vor unserer Zeit
          Die weisse Rasse=Solutrianer> Hyperboräer>Nordvölker>Nordmannen/Wikinger,Ger-mannen, Kelten(Franken), Russ (Russen, Reussen)usw.
          Hyperboräa im NORDEN( als es noch Eisfrei war vor der Atl.antis-Kathastrophe, danach Eiszeit)……versus Atl.antis(Inselgruppe, befand sich da wo heute der Mittel.atl.antische Unterseebergrücken befindet…)
          Man darf auch nicht vergessen, das der Atl.antische Golfstrom, als es die Atlantis-Inseln noch gab im NORDEN für ein anderes Klima sorgte!
          Der Golfstrom änderte sich dramatisch.
          Es gab seit der vor Sintflutzeit viele Eiszeiten!
          Hyperborea (griechisch Ὑπερβορέα „jenseits des Nördlichen“, Boreas war der Gott des Nordwinds) ist ein sagenhaftes, von den antiken griechischen Geographen und Mythographen weit im Norden lokalisiertes Land. Seinen Bewohnern, den Hyperboreern (Ὑπερβόρε(ι)οι Hyperboreioi) wurde eine besonders enge Verbindung mit dem Gott “Apollon” und dessen Kult zugeschrieben.(Siehe auch NORDWIND …Edda, Isländische und finnische Sagen(z.B.Bock-Saga..).
          Die Kinder des Boreas waren von riesenhaftem Wuchs.Griechen die dorthin kamen fanden.. Tränen aus Bernstein..alles klar ..:-)
          und..
          https://lupocattivoblog.com/2013/10/18/die-wurzel-der-knechtschaft/ siehe meine Kommentare 23+25+26
          20/10/2013 um 19:10
          Unsere nordischen Ahnen.
          Edda,(in Skandinavinen, Island, Grönland, Teile ENGLANDS/York, Irland/Dublin.. und ganz Norddeutschland/Ostsse entlang)
          und die isländische Egils-Saga.
          und im Balticum die Bock-Saga(Finnland)
          http://www.archive.org/stream/egilssagaskalla00finn/egilssagaskalla00finn_djvu.txt
          http://www.die-jorviker.de/Jorvik.html
          Jorvik to Scandinavian York. Jórvík may be the correct Icelandic spelling of Jorvik,
          http://jorvik-viking-centre.co.uk/
          http://en.wikipedia.org/wiki/Gamla_Uppsala
          Meine Ahnen die Jörvik=(Yorker, Jorker)kamen aus Uppsala…..>
          Jörvik, die schwedische “Pferdebucht” > nach England , Gründung Königreich Jörvik…
          *****
          Der Tempel von Uppsala (Holzbau mit Vergoldungen)
          The sacrifices at the Temple at Uppsala are described by Adam of Bremen:
          Niedergeschrieben von Adam von Bremen:
          An diesem Punkt sage ich ein paar Worte über den religiösen Glauben der Schweden(Nordmänner, Vikings..).Dieses Volk hat einen aussergewöhnlichen TEMPEL(!) der Uppsala genannt wird, nicht weit von der Stadt “SIGTUNA”.In diesem Tempel , gebaut aus GOLD(!)..beten die Menschen die 3 Götterstatuen an!
          Der Tempel von Uppsala war ein vermutetes Tempelgebäude in Alt-Uppsala, welches das Zentrum des heidnischen Glaubens der Svear dargestellt haben soll.
          Die wichtigste Quelle für die Existenz des Tempels ist Adam von Bremen, der 1070 in seiner Chronik schrieb: “Noch in den sechziger Jahren des 11. Jahrhunderts stand der mächtige Tempel von Uppsala auf seinem Platz, obwohl Olof Skötkonung schon ein halbes Jahrhundert vorher dessen Zerstörung geplant hatte. Er bestand aus einem völlig vergoldeten Gebäude und in diesem thronten Abbildungen der heidnischen Götter.”
          Adam von Bremen war aber nie selbst vor Ort. Sein gesamter Bericht beruhte auf Gesprächen mit dem dänischen König Sven Estridsson und auf Informationen, die er von Gesandten am dänischen Hof erhielt, deren Zuverlässigkeit zweifelhaft ist, zumal König Olof Skötkonung ein halbes Jahrhundert vorher befohlen hatte, alle heidnischen Heiligtümer zu zerstören.(Siehe den Film unten ..Es gab Anlagen!) Speziell über den Tempel in Uppsala geben andere alten Legenden an, dass er um 1088 durch die Anhänger Inge I. niedergebrannt wurde. Mit allem, was man heute über die Opferfeste der Svear weiß, kann der „Tempel“ auch im Freien auf einer heiligen Wiese gelegen haben. Archäologisch gibt es keinen Hinweis auf einen Tempel. In der Umgebung der Königshügel von Alt-Uppsala hat man auch Reste von Langhäusern gefunden. Es ist möglich, dass hölzerne Götterfiguren in einem Teil der Langhäuser untergebracht waren. Andererseits könnten sie auch nur während der Opferfeste aufgestellt worden sein.
          Die Grundmauern unter der gegenwärtigen Kirche in Alt-Uppsala, die man gefunden hat, können genauso gut eine frühere Kirche oder eine Scheune oder ein Tempel gewesen sein. Das Bauwerk war jedoch nicht besonders prächtig und anspruchsloser, als von Carl Larsson in seinem Gemälde dargestellt. Was man heute über das heidnische Opfern (blot), die Svear und diese Zeit weiß, deutet darauf hin, dass mit dem Wort „Tempel“ genauso gut ein Platz außerhalb eines Gebäudes in einem heiligen Hain oder an einer Quelle gemeint gewesen sein kann.
          Im Hintergrund des Wandgemäldes Midvinterblot von Carl Larsson, das im Nationalmuseum von Stockholm zu sehen ist, hat der Maler den imaginären Tempel dargestellt.
          Die Wikinger – Teil 1/3 – Die mysteriösen Vorfahren

          Bitte ganz weiterlesen: http://www.ateney.ru/germ/germ003.htm

        2. goetzvonberlichingen

          Der Gotland-Wikingerschatz

          1983 fand ein Bauer auf Gotland beim Pflügen den größten jemals gehobenen Wikingerschatz – 55 Kilogramm Silber. Bisher wurden dort über 700 Schätze entdeckt. Fachleute sprechen der schwedischen Insel in der Ostsee die höchste Schatzdichte auf der ganzen Welt zu. Doch woher stammt dieser phantastische Reichtum? Die Spurensuche der Archäologen richtet sich nach Osten, sogar bis nach Byzanz. Denn viele Funde auf Gotland stammen aus den Weiten Russlands.
          Ebenso ist bewiesen das die Nordmänner zwei Kompasse erfanden.
          Aus Holz und aus Stein…

        3. Frank

          @Goetzvonberlichingen
          “Hyperboräa im NORDEN( als es noch Eisfrei war vor der Atl.antis-Kathastrophe, danach Eiszeit)……versus Atl.antis(Inselgruppe, befand sich da wo heute der Mittel.atl.antische Unterseebergrücken befindet…)”
          Sachlicher Einspruch, weil ich meine, Jürgen Spanuth ist mit seiner Atlantis-Forschung um einiges intensiver und schlüssiger als alle Anderen.
          Er liefert auch als Einziger Beweise und nicht nur Spekulationen.
          ZB.: Beweise in Form der Bronzebarren, welche auf dem Grund bei Helgoland gefunden wurden, incl. der Hüttenofen. Diese Bronzebarren sind in ihrer Zusammensetzung unverkennbar und identisch mit den gefundenen Barren der Atlanter, weltweit.
          Von den Mainstream-Historikern werden die agyptischen Wand-Fresken über die atlantischen Kriege, welche atlantische Krieger darstellen bewusst falsch als sogenannte Seevölker bezeichnet, und man wisse nicht wo Jene herkamen.
          Damit werden die atlantischen Kriege und die Atlanter, an sich verleugnet.
          cui bono ?
          http://de.scribd.com/doc/204665370/Jurgen-Spanuth-Das-entratselte-Atlantis

        4. goetzvonberlichingen

          @Frank…
          Hyperboräa umfasste (meiner Meinung nach..) Skandinavien, bis nach Finnland..Baltische See(OSTSEE) Norddeutschalnd, Island, Faröer, Schottland… und das Marschland, Sylt, Nordesee-Inseln. (Heute teilweise unter Wasser) also auch Helgoland.
          Es war auch ein Seereich wie die Atl.antische Inselgruppe(Atlantis) welche nach und nach durch Erdbeben etc. versank…
          Das ist meine Theorie…
          Atlantis..da hat sich Spannuth mit dem Namen vertan 🙂
          Heiliges Land wurde Atl.antis nie genannt…
          Die Seevölker gegen Ägypten..vielleicht doch eher Minoer oder Phönizier.
          Auch ein Seefahrervolk…. des Mittelmeeres 🙂

        5. Frank

          @Götz
          ich empfehle das Buch oder besser die Bücher von Jürgen Spanuth zu lesen. Der Mann spekuliert nicht etwa, Er beweist.
          Bocksaga oder Weden sind sehr viel Spekulation, ergo, nicht beweißbar und auch erkennbarer Unsinn ist in der Bocksage massenhaft vertreten.
          Mit der Bocksaga habe ich mich lange beschäftigt und als ich habe mich nicht ohne Grund davon abgewendet. Die Ausgrabungen haben auch Nichts ergeben und nur spekulative mündliche Überlieferung sind mir zu dünn.
          Ebenso halte ich rein gar Nichts von diesen Bosnischen Pyramiden – Hype.
          http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2014/01/gibt-es-die-bosnischen-pyramiden.html

        6. goetzvonberlichingen

          @Frank, das ist deine Ansicht und OK.

  9. 28

    Hugin Und Munin

    @ Kurzer
    Kurzer,
    ich musste gerade nochmal an deine Aufsätze hier auf dem Blog denken,
    Diese waren und sind genial und sollten der Mitwelt immer wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

    Reply
  10. 27

    goetzvonberlichingen

    Libre circulation : 59 % des Français veulent imiter les Suisses
    Fast sechs Franzosen von zehn fordern Begrenzungen der europäischen Einwanderer wenngleich die Masseneinwanderung [von Leuten die niemals einen Cent einzahlten ins Sozialsystem anderer Länder] ein Prinzip der EU ist.
    **********
    Die Schwiez wird aber noch hart angegangen:
    http://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/02/12/bemerkungen-zum-horoskop-der-schweiz/
    Es wird noch spannend..
    Wander-Mammon-Schweizer gegen Eingeborene Schwyzer

    Reply
    1. 27.1

      goetzvonberlichingen

      Ein ganz besonderes Schmankerl bezüglich Rassismus….!
      > Israel Rassenfanatiker fürchten sich vor Nordländerin
      > Sandra Leikanger und Yair Netanyahu, Sohn des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu sind ein Paar.
      > Wut in Israel wegen Netanyahus Rassenschande.
      Leikanger ist Nichtjüdin. ..Norwegerin.
      Mehr noch: Der Judenstaat ist seit geraumer Zeit dazu übergegangen, das Judesein mit Hilfe von DNA-Tests (Bluttests) genetisch zu ermitteln. Personen, die in Israel leben und den genetischen Ansprüchen des Judentums nicht entsprechen, werden sogar deportiert.
      > “Die renommierte israelische Tageszeitung Ha’aretz erwähnte Dutzente von neuen Immigranten, die bereits aufgefordert worden sind, sich diesen [genetischen] Tests zu unterziehen. Jene, die sich weigerten, laufen Gefahr deportiert zu werden.”
      >
      > http://globalfire.tv/nj/14de/juden/03nja_rassenschande.htm
      >
      > Sind die Gene der Nethanjahus so schlecht, das sie das jüd.Blut mit arisch-nordischem Blut auffrischen wollen? 🙂

      Reply
  11. 26

    goetzvonberlichingen

    UN Resolutions Against Israel, 1955-1992
    1. Resolution 106: “… ‘condemns’ Israel for Gaza raid”
    2. Resolution 111: “…’condemns’ Israel for raid on Syria that killed fifty-six people”
    3. Resolution 127: “…’recommends’ Israel suspend its ‘no-man’s zone’ in Jerusalem”
    4. Resolution 162: “…’urges’ Israel to comply with UN decisions”
    5. Resolution 171: “…determines flagrant violations’ by Israel in its attack on Syria”
    6. Resolution 228: “…’censures’ Israel for its attack on Samu in the West Bank, then
    under Jordanian control”
    7. Resolution 237: “…’urges’ Israel to allow return of new 1967 Palestinian refugees”
    8. Resolution 248: “… ‘condemns’ Israel for its massive attack on Karameh in Jordan”
    9. Resolution 250: “… ‘calls’ on Israel to refrain from holding military parade in Jerusalem”
    10. Resolution 251: “… ‘deeply deplores’ Israeli military parade in Jerusalem in
    defiance of Resolution 250”
    11. Resolution 252: “…’declares invalid’ Israel’s acts to unify Jerusalem as Jewish capital”
    12. Resolution 256: “… ‘condemns’ Israeli raids on Jordan as ‘flagrant violation””
    13. Resolution 259: “…’deplores’ Israel’s refusal to accept UN mission to probe occupation”
    14. Resolution 262: “…’condemns’ Israel for attack on Beirut airport”
    15. Resolution 265: “… ‘condemns’ Israel for air attacks for Salt in Jordan”
    16. Resolution 267: “…’censures’ Israel for administrative acts to change the status
    of Jerusalem”
    17. Resolution 270: “…’condemns’ Israel for air attacks on villages in southern Lebanon”
    18. Resolution 271: “…’condemns’ Israel’s failure to obey UN resolutions on Jerusalem”
    19. Resolution 279: “…’demands’ withdrawal of Israeli forces from Lebanon”
    20. Resolution 280: “….’condemns’ Israeli’s attacks against Lebanon”
    21. Resolution 285: “…’demands’ immediate Israeli withdrawal form Lebanon”
    22. Resolution 298: “…’deplores’ Israel’s changing of the status of Jerusalem”
    23. Resolution 313: “…’demands’ that Israel stop attacks against Lebanon”
    24. Resolution 316: “…’condemns’ Israel for repeated attacks on Lebanon”
    25. Resolution 317: “…’deplores’ Israel’s refusal to release Arabs abducted in Lebanon”
    26. Resolution 332: “…’condemns’ Israel’s repeated attacks against Lebanon”
    27. Resolution 337: “…’condemns’ Israel for violating Lebanon’s sovereignty”
    28. Resolution 347: “…’condemns’ Israeli attacks on Lebanon”
    29. Resolution 425: “…’calls’ on Israel to withdraw its forces from Lebanon”
    30. Resolution 427: “…’calls’ on Israel to complete its withdrawal from Lebanon’
    31. Resolution 444: “…’deplores’ Israel’s lack of cooperation with UN peacekeeping forces”
    32. Resolution 446: “…’determines’ that Israeli settlements are a ‘serious obstruction’
    to peace and calls on Israel to abide by the Fourth Geneva Convention”
    33. Resolution 450: “…’calls’ on Israel to stop attacking Lebanon”
    34. Resolution 452: “…’calls’ on Israel to cease building settlements in occupied territories”
    35. Resolution 465: “…’deplores’ Israel’s settlements and asks all member states not to assist
    Israel’s settlements program”
    36. Resolution 467: “…’strongly deplores’ Israel’s military intervention in Lebanon”
    37. Resolution 468: “…’calls’ on Israel to rescind illegal expulsions of two Palestinian mayors
    and a judge and to facilitate their return”
    38. Resolution 469: “…’strongly deplores’ Israel’s failure to observe the council’s order not
    to deport Palestinians”
    39. Resolution 471: “… ‘expresses deep concern’ at Israel’s failure to abide by the Fourth
    Geneva Convention”
    40. Resolution 476: “… ‘reiterates’ that Israel’s claims to Jerusalem are ‘null and void'”
    41. Resolution 478: “…’censures (Israel) in the strongest terms’ for its claim to Jerusalem
    in its ‘Basic Law'”
    42. Resolution 484: “…’declares it imperative’ that Israel re-admit two deported Palestinian
    mayors”
    43. Resolution 487: “…’strongly condemns’ Israel for its attack on Iraq’s nuclear facility”
    44. Resolution 497: “…’decides’ that Israel’s annexation of Syria’s Golan Heights is ‘null and
    void’ and demands that Israel rescind its decision forthwith”
    45. Resolution 498: “…’calls’ on Israel to withdraw from Lebanon”
    46. Resolution 501: “…’calls’ on Israel to stop attacks against Lebanon and withdraw its troops”
    47. Resolution 509: “…’demands’ that Israel withdraw its forces forthwith and unconditionally
    from Lebanon”
    48. Resolution 515: “…’demands’ that Israel lift its siege of Beirut and allow food supplies to
    be brought in”
    49. Resolution 517: “…’censures’ Israel for failing to obey UN resolutions and demands that
    Israel withdraw its forces from Lebanon”
    50. Resolution 518: “…’demands’ that Israel cooperate fully with UN forces in Lebanon”
    51. Resolution 520: “…’condemns’ Israel’s attack into West Beirut”
    52. Resolution 573: “…’condemns’ Israel ‘vigorously’ for bombing Tunisia in attack on PLO
    headquarters
    53. Resolution 587: “…’takes note’ of previous calls on Israel to withdraw its forces from
    Lebanon and urges all parties to withdraw”
    54. Resolution 592: “…’strongly deplores’ the killing of Palestinian students at Bir Zeit
    University by Israeli troops”
    55. Resolution 605: “…’strongly deplores’ Israel’s policies and practices denying the human
    rights of Palestinians
    56. Resolution 607: “…’calls’ on Israel not to deport Palestinians and strongly requests it to
    abide by the Fourth Geneva Convention
    57. Resolution 608: “…’deeply regrets’ that Israel has defied the United Nations and deported
    Palestinian civilians”
    58. Resolution 636: “…’deeply regrets’ Israeli deportation of
    Palestinian civilians
    59. Resolution 641: “…’deplores’ Israel’s continuing deportation of Palestinians
    60. Resolution 672: “…’condemns’ Israel for violence against Palestinians at the Haram
    al-Sharif/Temple Mount
    61. Resolution 673: “…’deplores’ Israel’s refusal to cooperate with the United Nations
    62. Resolution 681: “…’deplores’ Israel’s resumption of the deportation of Palestinians
    63. Resolution 694: “…’deplores’ Israel’s deportation of Palestinians and calls on it to ensure
    their safe and immediate return
    64. Resolution 726: “…’strongly condemns’ Israel’s deportation of Palestinians
    65. Resolution 799: “…’strongly condemns’ Israel’s deportation of 413 Palestinians and calls for
    their immediate return.
    (Former Congressman Paul Findley’s Deliberate Deceptions: Facing the Facts about the U.S.
    Israeli Relationship, 1998. Pages 188 – 192. These the 65 Resolutions passed against Israel
    are more than all the Resolutions passed against all other countries combined).
    http://www.judeofascism.com/…/history-speaks-how-zioni...

    Reply
  12. 25

    goetzvonberlichingen

    Ein Volk das auszog zu wandern..
    109 Orte- wo Juden ausgestossen wurden seit den Jahre 250 n.Ch.
    109 Locations whence Jews have been Expelled since AD250
    YEAR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .PLACE
    250 — – – – – – – – – – – – – – – – Carthage
    415 — – – – – – – – – – – – – – – – Alexandria
    554 — – – – – – – – – – – – – – – – Diocèse of Clermont (France)
    561 — – – – – – – – – – – – – – – – Diocèse of Uzès (France)
    612 — – – – – – – – – – – – – – – – Visigoth Spain
    642 — – – – – – – – – – – – – – – – Visigoth Empire
    855 — – – – – – – – – – – – – – – – Italy
    876 — – – – – – – – – – – – – – – – Sens
    1012 — – – – – – – – – – – – – – – – Mainz
    1182 — – – – – – – – – – – – – – – – France
    1182 — – – – – – – – – – – – – – – – Germany
    1276 — – – – – – – – – – – – – – – – Upper Bavaria
    1290 — – – – – – – – – – – – – – – – England
    1306 — – – – – – – – – – – – – – – – France
    1322 — – – – – – – – – – – – – – – – France (again)
    1348 — – – – – – – – – – – – – – – – Switzerland
    1349 — – – – – – – – – – – – – – – – Hielbronn (Germany)
    1349 — – – – – – – – – – – – – – – – Saxony
    1349 — – – – – – – – – – – – – – – – Hungary
    1360 — – – – – – – – – – – – – – – – Hungary
    1370 — – – – – – – – – – – – – – – – Belgium
    1380 — – – – – – – – – – – – – – – – Slovakia
    1388 — – – – – – – – – – – – – – – – Strasbourg
    1394 — – – – – – – – – – – – – – – – Germany
    1394 — – – – – – – – – – – – – – – – France
    1420 — – – – – – – – – – – – – – – – Lyons
    1421 — – – – – – – – – – – – – – – – Austria
    1424 — – – – – – – – – – – – – – – – Fribourg
    1424 — – – – – – – – – – – – – – – – Zurich
    1424 — – – – – – – – – – – – – – – – Cologne
    1432 — – – – – – – – – – – – – – – – Savoy
    1438 — – – – – – – – – – – – – – – – Mainz
    1439 — – – – – – – – – – – – – – – – Augsburg
    1442 — – – – – – – – – – – – – – – – Netherlands
    1444 — – – – – – – – – – – – – – – – Netherlands
    1446 — – – – – – – – – – – – – – – – Bavaria
    1453 — – – – – – – – – – – – – – – – France
    1453 — – – – – – – – – – – – – – – – Breslau
    1454 — – – – – – – – – – – – – – – – Wurzburg
    1462 — – – – – – – – – – – – – – – – Mainz
    1483 — – – – – – – – – – – – – – – – Mainz
    1484 — – – – – – – – – – – – – – – – Warsaw
    1485 — – – – – – – – – – – – – – – – Vincenza (Italy)
    1492 — – – – – – – – – – – – – – – – Spain
    1492 — – – – – – – – – – – – – – – – Italy
    1495 — – – – – – – – – – – – – – – – Lithuania
    1496 — – – – – – – – – – – – – – – – Naples
    1496 — – – – – – – – – – – – – – – – Portugal
    1498 — – – – – – – – – – – – – – – – Nuremberg
    1498 — – – – – – – – – – – – – – – – Navarre
    1510 — – – – – – – – – – – – – – – – Brandenberg
    1510 — – – – – – – – – – – – – – – – Prussia
    1514 — – – – – – – – – – – – – – – – Strasbourg
    1515 — – – – – – – – – – – – – – – – Genoa
    1519 — – – – – – – – – – – – – – – – Regensburg
    1533 — – – – – – – – – – – – – – – – Naples
    1541 — – – – – – – – – – – – – – – – Naples
    1542 — – – – – – – – – – – – – – – – Prague & Bohemia
    1550 — – – – – – – – – – – – – – – – Genoa
    1551 — – – – – – – – – – – – – – – – Bavaria
    1555 — – – – – – – – – – – – – – – – Pesaro
    1557 — – – – – – – – – – – – – – – – Prague
    1559 — – – – – – – – – – – – – – – – Austria
    1561 — – – – – – – – – – – – – – – – Prague
    1567 — – – – – – – – – – – – – – – – Wurzburg
    1569 — – – – – – – – – – – – – – – – Papal States
    1571 — – – – – – – – – – – – – – – – Brandenburg
    1582 — – – – – – – – – – – – – – – – Netherlands
    1582 — – – – – – – – – – – – – – – – Hungary
    1593 — – – – – – – – – – – – – – – – Brandenburg, Austria
    1597 — – – – – – – – – – – – – – – – Cremona, Pavia & Lodi
    1614 — – – – – – – – – – – – – – – – Frankfort
    1615 — – – – – – – – – – – – – – – – Worms
    1619 — – – – – – – – – – – – – – – – Kiev
    1648 — – – – – – – – – – – – – – – – Ukraine
    1648 — – – – – – – – – – – – – – – – Poland
    1649 — – – – – – – – – – – – – – – – Hamburg
    1654 — – – – – – – – – – – – – – – – Little Russia (Beylorus)
    1656 — – – – – – – – – – – – – – – – Lithuania
    1669 — – – – – – – – – – – – – – – – Oran (North Africa)
    1669 — – – – – – – – – – – – – – – – Vienna
    1670 — – – – – – – – – – – – – – – – Vienna
    1712 — – – – – – – – – – – – – – – – Sandomir
    1727 — – – – – – – – – – – – – – – – Russia
    1738 — – – – – – – – – – – – – – – – Wurtemburg
    1740 — – – – – – – – – – – – – – – – Little Russia (Beylorus)
    1744 — – – – – – – – – – – – – – – – Prague, Bohemia
    1744 — – – – – – – – – – – – – – – – Slovakia
    1744 — – – – – – – – – – – – – – – – Livonia
    1745 — – – – – – – – – – – – – – – – Moravia
    1753 — – – – – – – – – – – – – – – – Kovad (Lithuania)
    1761 — – – – – – – – – – – – – – – – Bordeaux
    1772 — – – – – – – – – – – – – – – – Deported to the Pale of Settlement (Poland/Russia)
    1775 — – – – – – – – – – – – – – – – Warsaw
    1789 — – – – – – – – – – – – – – – – Alsace
    1804 — – – – – – – – – – – – – – – – Villages in Russia
    1808 — – – – – – – – – – – – – – – – Villages & Countrysides (Russia)
    1815 — – – – – – – – – – – – – – – – Lbeck & Bremen
    1815 — – – – – – – – – – – – – – – – Franconia, Swabia & Bavaria
    1820 — – – – – – – – – – – – – – – – Bremen
    1843 — – – – – – – – – – – – – – – – Russian Border Austria & Prussia
    1862 — – – – – – – – – – – – – – – – Areas in the U.S. under General Grant’s Jurisdiction[1]
    1866 — – – – – – – – – – – – – – – – Galatz, Romania
    1880s – – – – – – – – – – – – – – – – Russia
    1891 — – – – – – – – – – – – – – – – Moscow
    1919 — – – – – – – – – – – – – – – – Bavaria (foreign born Jews)
    1938-45 – – – – – – – – – – – – – – “Nazi”- Controlled Areas
    1948 — – – – – – – – – – – – – – – – Arab Countries/Palästine

    Reply
    1. 25.1

      Frank

      Meine Hoffnung ist, daß diese obige Liste irgendwann ein Ende, durch eine “Endlösung” findet.
      Durch objektive rechtsstaatliche Gerichte müssen die vielen hundert Millionen Opfer weltweit, welche dieser satanischen Ideologie(Sekte) zum Opfer gefallen sind, aufgeklärt und mit aller Härte gegen die Täter gerichtet werden.
      Auch aufgeklärt und gerichtet sollte darüber werden, ob und inwieweit jeder praktizierende Jude, Mittäter ist.
      Richten und möglicherweise HINrichten !

      Reply
      1. 25.1.1

        Frank

        “Die Juden sind eine so pestilenzialische, aussätzige und gemeingefährliche Rasse, daß sie schon vor ihrer Geburt ausgerottet zu werden verdienen.”
        Giordano Bruno

        Reply
      2. 25.1.2

        goetzvonberlichingen

        @Frank schau mal nach Frankreich, was da diesbezügl. abgeht, Stichwort: Dieudonne ..
        Da schäumt das jüd. Establishment 🙂

        Reply
        1. 25.1.2.1

          Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Ganz unten habe ich eine Quelle von Dir reingesetzt, ich hoffe Du kannst damit leben..
          http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/02/14/ein-wirklicher-holocaust-dresden-13-14-februar-1945/#comment-16099
          Gruß Skeptiker

        2. goetzvonberlichingen

          Ok. .:-) 😉

        3. 25.1.2.2

          Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Ganz unten habe ich eine Quelle von Dir reingesetzt, ich hoffe Du kannst damit leben..
          Die Quelle geht nicht wegen den Filter (Holo usw.)
          http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/03/08/die-folgen-des-8-mai-1945-fur-deutschland/
          Aber mein letzter Kommentar ist noch sichtbar.
          Gruß Skeptiker

        4. goetzvonberlichingen

          Ok @Skeptiker. Bei den vielen Artikeln, die ich so in der letzten Zeit gelesen habe ..weiss ich eh nicht mehr welcher es ist 🙂

        5. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Ganz unten habe ich eine Quelle von Dir reingesetzt, ich hoffe Du kannst damit leben.
          http://www.bild.de/regional/dresden/femen/femen-feiern-bomber-harris-34683758.bild.html
          Das Thema war Dresden.
          Hie habe Dein Namen aber nicht genannt, das hast Du heute bei Hanna Reitsch und der Film: “Hitler, die letzten 10 Tage“
          reingestellt.
          Ich habe damit mein Kommentar auf der Seite von @Annette beendet.(Deutscher Freiheitskampf)
          Aber hier ist ja ein Filter drinne, alles was mit holo..vorkommt muss moderiert werden.
          So gesehen ist es ja kompliziert die genaue Quelle zu nennen.
          Gruß Skeptiker

  13. 24

    HJS "5 % CLUB "

    bei aller Begeisterung und Sympathie für die Entscheidung der Schweizer, sollten wir nicht vergessen, daß das Ergebnis mit 50,4 % seeehr knapp ist.
    Bei einer Wahlbeteiligung von 56 %…die schon als sehr hoch beurteilt wird….ca. 6.2 Mill.Schweizern mit Bürgerrechtem…. dürften die Wahlberechtigten ca.bei 3Mill. liegen…eher weniger.
    Davon 50.4 % sind gerade einmal 1,51 Mill.Zustimmung. Ein bischen wenig bei ca. 6.2 Mill.
    Also, 44 % hat das Thema gar nicht interessiert. Die 1.51 % Zustimmung ist eine Reale Minderheit die auf Sicht in der Versenkung verschwinden wird.
    Wir dürfen auch nicht vergessen wer auch in der Schweiz das Sagen hat bzw. wem gehört die Schweiz.
    Die Schweizer Masse wird sich letztendlich genauso verhalten wie die Masse überall. Ist der Kühlschrank voll und das Verblödungs TV liefert genug Nachschub ist die Schweizer Welt noch in Ordnung.

    Reply
    1. 24.1

      Maria Lourdes

      Dem kann und will ich nicht widersprechen, schlagende Argumente, die Du hier lieferst, danke!
      Gruss Maria

      Reply
      1. 24.1.1

        thomram

        @Maria
        Nein.
        So wie eine einzige Integrationsfigur wie z.B. A.H. die beträchtliche Mehrheit einer ganzen Nation auf Ideale zu vereinen vermag, so kann ein Viertel einer Bevölkerung die anderen drei Viertel leicht in ihre Richtung mitziehen.
        Die Aeusserung von HJS ist für mich mit Nichten und Neffen in argumentativem Sinne schlagend.
        Ich will HJS in keiner weise schlecht machen. Aber so, wie er im obigen Kommentar spricht, bremst er unser Gefährt der guten Absicht, statt es zu stossen.
        Ist das Glas halb leer oder ist es ganz voll. Die Betrachtungsweise entscheidet über das, was wir kreieren.

        Reply
        1. 24.1.1.1

          Maria Lourdes

          Meinst Du ich weiß das nicht! Bei mir waren die Gläser gestern alle noch voll, heute sind sie schon wieder leer, abends mache ich sie dann wieder voll! Also meine Betrachtungsweise ändert sich stetig. Die Äusserung von HJS ist Fakt!
          Dein “kreieren” – ich nenne es, das “Gesetz der Resonanz” ist als Einwand absolut ok! Denn, das ist wichtig!…. ABER! Man braucht halt, um auch klar denken zu können, erst mal Fakten!
          In diesem Sinne, mach ich mir jetzt ein Glas halbvoll mit einem guten Tropfen und lasse darin ein kleines Fischlein schwimmen!
          Prost und Gruss
          Maria

        2. thomram

          @Maria mit dem grad halbVOLLEN Glas
          Gruss und Prosit.
          Du Latein haben in Schule wann du Kind? Prosit, so mein Lödelgedächtis mich nicht trügt, heisst zu germanisch “möge es nützen” – zum Guten, in unserem Falle. 😉

  14. 23

    Wanderer

    Maria, laut DESTATIS hat die BRD-Bevoelkerung einen Auslaenderanteil von 8,2% und Bevoelkerung mit Migrationshintergrund 20%. Die Illegalen rechnen die ja nicht mit , auch nicht die, mit dauerhaft kurzer Verweildauer. Aber nach Adam Riese sind das schon mal satte 28,2%.
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund/Migrationshintergrund.html
    MfG
    Wanderer

    Reply
    1. 23.1

      Fine

      Was ist denn der Unterschied zwischen Ausländern und Migranten?
      In meinem früheren Wohnort wurde kürzlich offiziell verlautbart, dass bei einer
      Gesamtbewölkerungsanzahl von 24.600 der Ausländeranteil bei 56,2 % liegt…. :mrgreen:

      Reply
      1. 23.1.1

        Skeptiker

        @Fine
        Ist doch logisch, die mussten doch Deutschland nach den Krieg aufbauen.

        Gruß Skeptiker
        Und mit Hilfe der Juden klappte das auch.

        Reply
        1. 23.1.1.1

          Skeptiker

          Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der JUDEN
          http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/T%C3%BCrkischeGast.htm
          Sage ich doch, die Juden meinen es schon gut mit Deutschland.
          Gruß Skeptiker
          Man sollte alles nicht so negativ sehen.

        2. 23.1.1.2

          Fine

          Skepti,
          jetzt wo Du das sagst… logo!
          Kuckma, was ich da vorhin gefunden habe, leider ist mir der Link entfleucht.
          “Denn eines ist eben AUCH eine Offenkundigkeit – während in Hamburg die Frauen und Kinder als lebendige Fackeln verbrannten durch die Hassbombardierungen
          von Church-ILL (kranke Kirche = CHURCH OF SATAN) und seinem Freund Bernard Baruch von der Wall Street (The Lonely Wolf), lebten DIE JUDEN geschützt vor Kriegshandlungen. Das darf natürlich niemand erfahren.”

        3. Skeptiker

          @Fine
          Operation Gomorrha – Kriegsverbrechen der Alliierten über Hamburg.

          Gruß Skeptiker

        4. Skeptiker

          @Fine
          Auf der Seite findet man die Arschgesichter.
          Churchill soll ja hoch verschuldet gewesen sein, die Juden erließen Ihn die Schulden, aber dafür musste er Ihre Politik betreiben.
          “[Churchills] unersättliche Begierde, Premierminister zu werden, […], ein Streben, in dem ihn nicht nur einige englische Konservative, sondern auch bekannte Amerikaner, wie etwa Bernard Baruch, bestärkten.”
          Seite 172
          “[Churchills] bester amerikanischer Freund, der bedeutende, steinreiche Finanzzauberer Bernard M. Baruch […]”
          Seite 299
          =====================================
          Quelle:
          Kriegsschuld – Einige Zitate von und über Winston Churchill
          http://hansbolte.net/kriegsschuld.php
          Gruß Skeptiker

  15. 22

    goetzvonberlichingen

    Die Schweiz .. die EU-Vasallen hinterm Brüsseler Vorhang schlottern vor dem Volksentscheid der Schweizer..
    Am meisten schäumen aber die BRinD -Medien und Politdarsteller und Berliner Selbstbediener.
    Die Schweizer nahmen die von der SVP über lancierte Initiative gegen Masseneinwanderung an.
    Eine 50,3 Prozent-Mehrheit reichte : Die Einwanderung soll stark eingeschränkt werden. Es wird Kontingente für Einwanderer und Asylbewerber geben, es wird schneller abgeschoben werden, es gibt künftig einen Vorrang für einheimische Arbeitnehmer. Das ist nicht rassistisch, das ist vernünftig! Die Schweizer müssen sich keine dummdreisten Rassismusvorwürfe von der EU gefallen lassen, denn diese kleine stolze Republik ist seit Jahrhunderten Zuflucht für Menschen aus aller Welt.
    So geht Demokratie…das ist souverän.
    So geht Selbstbestimmung.. das ist klug.

    Reply
  16. 21

    GvB

    »Die heute für die Multikultur eintreten, sind eben Kurzzeitdenker. Sie sind sich gar nicht bewusst, was sie ihren eigenen Enkeln antun und welche möglichen Folgen ihr leichtfertiges Handeln haben kann«.
    Stimmt.. doch wohl, wenn man die konzertierten Aktionen in den Allegemeinen- Gleichschaltmedien (MainstreamMedien) jeden Tag und abend hört und sieht!
    Was sehen wird da?
    >Schweiz-bashing….
    >Putin-Russland-bashing.
    >AfD-Abwatscherei(obwohl ich diese neue Systempartei sicherlich nicht toll finde!)
    >Familienbashing,
    Gender-Programme werden hochgejubelt:
    1. wie Homo-Ehe, Homo+Lesben dürfen Kinder adoptieren(die ja von normalen Paaren gezeugt wurden).
    2. Frühsexualisierung der Kleinkinder!
    3. Unterdrückung von Nachrichten über Pädophile Politiker etc.
    ..und die Masse jubelt und klatscht dem auch noch zu!

    Reply
  17. 20

    Skeptiker

    Zitat der Woche – Teil 25, Georges Clemenceau über die Vernichtung des deutschen Volkes!
    “““““““““““““““““““““““““““““
    Bei dem nächsten Zitat könnte man das nämlich glatt annehmen, der damalige französische Ministerpräsident äußerte sich zu den Verwandten der Deutschen und der Franzosen, also zu den Schweizern, folgendermaßen:
    “Die Mehrheit der deutschsprachigen Schweizer scheint noch nicht begriffen zu haben, dass sie ihrer Abstammung nach auch zum deutschen Volk gehört, dessen Vernichtung durch «multikulturelle» Einbürgerungen planmässig andauert.”
    Und schaut man sich die Schweiz, oder auch die anderen deutschsprachigen Länder an, so scheint Clemenceaus Plan auch aufgegangen zu sein.
    Aber es ist schon interessant zu sehen, wieviele deutschhassende Alliierte es gab, aus jedem Land mindestens einer. Und dieser Deutschhass hat bis heute überdauert.
    Deutschland ist ungeliebt und verhasst, die Vergangenheit wird einem bei jedem noch so kleinen Schritt hinterhergetragen.
    Hier mit Bildern.`
    http://deinweckruf.wordpress.com/2011/06/01/zitat-der-woche-teil-25-georges-clemenceau-uber-die-vernichtung-des-deutschen-volkes/
    Gruß Skeptiker
    Ist Georges Clemenceau überhaupt auch ein Jude?
    >Churchill
    >Roosevelt
    > Eisenhower
    >Ehrenburg

    Reply
    1. 20.1

      Skeptiker

      Test, ich habe 3 Kommentare geschrieben, die sind nie aufgetaucht??
      Gruß Skeptiker

      Reply
  18. 19

    Joker

    BUNDESVERFASSUNGSGERICHT: Abschaffung der GEZ – Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen
    Hier direkt unterzeichnen:
    http://www.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?tbRtSab[http://www.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?tbRtSab]
    Aus der Kirche kann man austreten, aus dem deutschen Rundfunksystem kann man es nicht mehr.
    Ab 2013 wird jeder Haushalt gezwungen eine Rundfunkabgabe zu bezahlen. Dabei spielt es keine Rolle ob man öffentlich rechtliches Programm bezieht oder überhaupt ein Empfangsgerät besitzt.
    Dies gleicht einer Steuer, die nach dem Grundgesetz aus guten Gründen verboten ist.
    Jeder Mensch hat das natürliche Recht nicht gezwungen zu werden Firmen und Unternehmen zu finanzieren. Dieses Grundprinzip individueller Freiheit wird durch die GEZ zerstört und findet ab 2013 seinen traurigen Höhepunkt.
    Eine große Reform des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags ist dringend notwendig. Öffentlich rechtliche Sender müssen sich nach dem Pay-TV Prinzip oder durch Werbeeinnahmen finanzieren. Alles andere ist unlauterer Wettbewerb und ein Verstoß gegen bürgerliche Freiheitsrechte.
    Dieser Rundfunk hat die Menschen fest im Griff. Die Deutschen werden zum Zwangspublikum.
    Im Namen aller Unterzeichner/innen.
    http://www.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?tbRtSab[http://www.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?tbRtSab]
    Verschickt durch Avaaz im Auftrag von Luigi’s Petition
    “UNTERSCHREIBEN TEILEN VERBREITEN WEITERLEITEN!”
    TOD UND HASS DER GEZ!
    SOLL DIESES FASCHISTEN SYSTEM HIER ZU GRUNDE GEHEN!

    Reply
  19. 18

    Larry

    Ich traue der Sache nicht. Erst werden Heerscharen von Migranten herangekarrt und erst dann, wenn das Boot schon mehr als voll ist, beschließt man diese Abstimmung. Warum werden die Büger nicht gefragt, bevor man diese Leute ins Land läßt? Deshalb sollte man auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, daß bestimmte Kreise ganz bewußt einen Bürgerkrieg in den europäischen Ländern herbei führen wollen und eine solche Abstimmung lanciert wurde, um die verschiedenen Ethnien gegeneinander aufzubringen.

    Reply
    1. 18.1

      Kurzer

      “…daß bestimmte Kreise ganz bewußt einen Bürgerkrieg in den europäischen Ländern herbei führen wollen…”
      Rocky (David Rockefeller) hatte schon in den Neunzigern gesagt, daß jetzt noch eine ganz große Krise fehle, damit die Menschheit die NWO akzeptieren würde.

      Reply
      1. 18.1.1

        Hugin Und Munin

        Diese Krise wird kommen,
        aber wir werden die zionistische NWO nicht akzeptieren.
        Ich sehe auch die Forcierung eines Bürgerkriegs.
        Jedoch sollte man auch Bedenken das das Erwachen vielleicht erst unter dem Druck der Migranten und dem damit verbundenen Chaos kommt.
        Von alleine wird der Michel nicht wach, schade.

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Venceremos

          Der Michel drückt anscheinend sein Unbehagen dadurch aus, dass er zunehmend immer mehr die Innenstädte meidet. Es ist geradezu auffällig für mich, dass ich immer weniger bekannte Gesichter sehe (und ich kenne viele Leute durch meinen Beruf), wenn ich in der Stadt unterwegs bin. Früher war es normal, dort Bekannte zu treffen, und kam häufig vor.
          Ob dem Michel klar ist, was die gewollte, systematisch betriebene immer stärkere multikulturelle Durchmischung der “Bevölkerung” für ihn in Zukunft bedeuten wird, für seine Kinder, das ist schwer abzuschätzen, da eine ernste Krise immer noch von vielen Bio-Deutschen verdrängt wird.
          Ob ihnen wohl klar ist, welche Folgen es haben wird, dass sich hier in unserem Land “Schläfer” aus den verschiedensten Nationen und Kulturen aufhalten wie auch Verbrecher, Folterer, Mörder aus abartigsten Kriegszenarien der letzten Jahrzehnte (Bunzel D., ein populäres und lukratives Rückzugs- und zukünftiges Operationsgebiet) , das wage ich zu bezweifeln.
          Ich frage mich nur, wie sie in einem möglichen Gewaltszenario ihre Familien und Kinder verteidigen wollen.
          Leute, die einem am Herzen liegen, sollte man warnen (sollte man generell, wo etwas Einsicht aufscheint), aber beliebt macht man sich nicht dabei.
          Ich bin allerdings in letzter Zeit desöfteren auf Leute gestoßen, denen es ein Bedürfnis zu sein schien, sich darüber aussprechen zu können.
          Ein Beispiel für Frust aus der entfernteren Verwandtschaft: Zwei Paare (in den 30ern und 40ern) mit mehreren mit Kindern zwischen 4 und 13 wiesen es zurück, sich mit Lebensmittelvorräten auszurüsten mit der Begründung: Das können wir doch unseren Kindern nicht antun, mit ihnen darüber zu reden, warum wir das tun, und sie in Angst zu versetzen. Das muss man sich mal vorstellen, die riskieren lieber, dass ihre Kinder hungern müssen im Krisenfall. Was haben die anstelle von Gehirn – da schmeißt man sich doch glatt weg !

        2. 18.1.1.2

          Fine

          “Von alleine wird der Michel nicht wach, schade.”
          Diese ständig zitierte NWO gibt es schon seehr lange! Alljuda beherrscht und versklavt die Welt seit tausenden Jahren!
          Das NWO-Gepampel dient ausschließlich der Ablenkung, Angst schüren, parallel Hoffnungen wecken, Irreführung und als
          Karotte vor den “Nasen der Esel”.
          Provozierte Bürgerkriege sind das Zauberwort, damit man endlich zum Rundumschlag ausholen kann.
          Nebenbei läßt sich dann der Sklave viel eher auf die “uneigennützigen Hilfen” ein.
          Schlußakkord sind die angestrebten 500 Mio. a lá Georgia Guidestones.
          Dann müssen sie sich auch mal so langsam etwas einfallen lassen mit ihrem Messias, den sie ihrem Heer versprochen haben,
          und weiterhin versprechen. Ewig lassen sich ihre “niederen Brüder” auch nicht hinhalten…
          Bis jetzt haben sie alles durchgezogen, was im Biz-Plan der Unternehmensberater von Zion steht. WK III steht noch aus…
          Ins Universum können sie im Ernstfall jedoch nicht entschwinden, seit sie durch ihre hirnrissigen Atombombenversuche für 2
          weitere Strahlengürtel um die Erde gesorgt haben – da kommt kein Mensch oder Tier lebend hindurch.
          Vermutlich brauchen die Bunkerjunker doch ein paar Bünkerchen mehr. Vielleicht stellten sie fest, dass sie eben doch mehr als
          die magischen 3 %, bzw. 15 Mio. weltweit sind… 😯
          Sie machen (zerstören) alles, nur weil sie es machen KÖNNEN – nicht müssen! Sie werden keine Ruhe geben, nur weil andere es wünschen.
          Jetzt bitte nicht mit Defätismus kommen; niemand hat es in der Hand, außer diese Herrschaften selbst. Insofern gibt’s nur eins:
          weitgehend angstfrei leben und leben lassen! Niemand kennt deren Pläne, insofern kann auch niemand etwas von dem vereiteln, was
          die wollen – außer sie selbst!

        3. Hugin Und Munin

          @ Fine
          ja jedoch mit Einführung des Internets hat sich aber schon etliches verändert.
          Die NWO ist dadurch offen gelegt worden.
          Das ist der Vorteil und man muss nur hinschauen.
          Leider sind durchs Internet der Gegenseite Tor und Tür geöffnet worden um zu manipulieren.( War wohl die ursprüngliche Intention)
          Es gibt doch jetzt nur noch eine Entscheidung.
          Derjenige der sein Hirn in voller Synchronisation einschaltet erkennt den Feind oder auch nicht.
          Die NWO benötigt das große Chaos um letztendlich ihren Messias präsentieren zu können, bzw die Annerkenung ihres Systems und dessen endgültige Installation.( Ordo ab Chao )
          Hier ist meines Achtens der Knackpunkt.
          In dieser Zeit des Chaos wird sich die Spreu vom Weizen trennen.
          In dieser Zeit hat sich dann das Zionssystem dermaßen selber vorgeführt sodass auch der letzte Dummkopf empfänglich ist für die absolute Wahrheit.
          Mit etwas Hilfe von Innen und Außen werden wir unsere Freiheit wieder erlangen.
          Ihren Plänen sind sie Zeitmässig doch jetzt schon weit hinterher und dies ist mit einem immensen Druck verbunden.
          Sie machen doch von Tag zu Tag mehr Fehler und müssen ihren Allmachtsselbstphrophezeiungen Nachkommen, dies gelingt aber immer weniger.
          Deren mittlere Hierachie ist am bröckeln und wird schon lange nicht mehr von ganz oben so gefüttert wie sie es gewohnt waren, ebenso die untere Ebene der Pyramide lässt gerade immens Federn.
          Die Pyramide sackt von unten nach oben zusammen.
          Wie hat es neulich ein guter Schachspieler ausgedrückt.
          Deren System ist gerade am implodieren, es führt sich selber vor.

        4. thomram

          @Hugin und Munin
          Sehr einverstanden.
          Es kommt etwas dazu, was mir sehr wichtig zu sein scheint.
          SIE brauchen Menschen für ihre Zwecke.
          Wenn die Menschen sich mehrheitlich abwenden, sich aus den Systemen verabschieden (wie exemplarisch – so meine Einschätzung – die “sich selbst” er – gemordeten Banker in letzter Zeit), dann kommen SIE in Panik. Wer in Panik kommt, neigt dazu, einfach alles kaputt machen zu wollen.
          Alles in die Luft zu jagen, dazu haben SIE heute die Macht. Die reale Gefahr besteht, dass SIE es tun, wenn SIE sehen, dass Sie ihre Ziele nicht erreichen können und wahrscheinlich gelyncht werden werden.
          Das ergibt eine Folgerung:
          Es ist selbstzerstörerisch, wenn wir keifen (mit “wir” meine ich nicht Hugin Munin): “Hängt SIE, killt sie, schmeisst SIE inn Amazonas und in die Spree.”
          Viel wird in den Aufklärungsblogs von Kommentatoren auf diese Art rumgebrüllt. Und ich vermute, dass an Tischen in Gesprächen ähnliche Voten geflüstert oder posaunt werden.
          Es nützt niemandem.
          Damit SIE einen eleganten Abgang machen, müssen wir schlicht nur EINES tun: Das, was wir für richtig, für mensch- und erdenfreundlich, für fruchtbar und segensreich halten.
          Wenn wir das schaffen, ohne Hass auf die Verführer und Sklaventreiber einfach das zu denken und zu schaffen, was den hier inkarnierten Wesen gut tut, dann wird uns der Uebergang vom Froschleben im Brunnenschacht zum wacheren Leben im Blumengarten gelingen.

        5. Venceremos

          Zitat Fine:
          “Sie machen (zerstören) alles, nur weil sie es machen KÖNNEN – nicht müssen! Sie werden keine Ruhe geben, nur weil andere es wünschen.
          Jetzt bitte nicht mit Defätismus kommen; niemand hat es in der Hand, außer diese Herrschaften selbst. Insofern gibt’s nur eins:
          weitgehend angstfrei leben und leben lassen! Niemand kennt deren Pläne, insofern kann auch niemand etwas von dem vereiteln, was
          die wollen – außer sie selbst!”
          ********************************
          Warum gibst Du JENEN soviel Macht, machst sie zu Superintelligenten, hebst sie gleich Göttern auf den Thron ? ES LIEGT ALLES ALLEIN IN IHRER HAND, das ist Deine Botschaft. Dient das der Wahrheit ?
          Ist es die Wahrheit ? Wem nützt es ?
          Alle diese Aussagen sind Vermutungen, Einschätzungen oder BEHAUPTUNGEN, BEWEISE werden dafür nicht gegeben.
          Wie ich schon schrieb werden diese Kreaturen samt ihren Machenschaften durch solche Aussagen nur mit ENERGIE versorgt, die Ihnen nützt. BEWEISE für diese Darstellung werden hingegen nie gegeben.
          WAS SOLL DAS ? WEM SOLL ES NÜTZEN ?
          Soll hier konstatiert werden, dass die Gojim so dumm, unterlegen, machtlos und wehrlos sind, dass eh alles keinen Zweck hat, dass sie also aufgeben müssen oder sich ausliefern an diese “Macht” oder sich erschießen ? Soll es besagen, dass alles vergeblich ist, was wir tun und jeder Widerstand zwecklos ?
          WIE NENNT MAN SOLCHES HANDELN, EINE SOLCHE STRATEGIE ?
          Keine menschliche Gruppe kann ABSOLUT gesetzt werden, das ist ein schrecklicher Irrtum. Morgen kann das Spiel dieser Kreaturen schon vorbei sein, wenn es vom Schöpfer so gewollt ist – sie sind bloß STERBLICHE (wie alle Menschen), die nur SELBSTÜBERHEBUNG betreiben auf äußerst raffinierte und hinterhältige Weise. Nach den Gesetz der Ernte (Ursache und Wirkung) erhalten sie auch genau das, was ihnen zusteht.
          Welche Funktion diese Kreaturen innerhalb des gesamten Prozesses (Entwicklung) der Menschheit spielen, das steht auf einem anderen Blatt – darüber sollten sich mal möglichst viele etwas tiefere Gedanken machen, soweit sie offen genug sind für manchmal schmerzhafte Selbsterkenntnis.
          Man muss dabei aber über alles ideologische Denken, über Schwarz – Weiß, Freund – Feind, Schuldzuweisungen und Projektion weit hinausgehen. Wird das blockiert, bleibt man in Illusionen stecken.
          Ich werde DAZU (über die erweiterten Zusammenhänge und den Sinn dahinter) nicht mehr schreiben auf diesem Blog – jedoch sind die Zusammenhänge weiter und tiefer als es normalerweise reflektiert oder zugegeben wird ;).
          NOCH WAS ZU LUPO, der für mich ein großes Vorbild war und bleibt mit seiner Wahrhaftigkeit und seinem unermüdlichen Einsatz für die Wahrheit und für eine Wende des Schicksals der Menschen BIS ZU SEINEM TOD !!!
          Wenn diesen Kreaturen hier auf seinem Blog per Definitionem quasi alle Macht über die menschlichen Geschicke in die Hand gegeben wird, dann würde sich Lupo im Grabe umdrehen – das wage ich zu behaupten – denn es ist ein AFFRONT gegen seine Arbeit, so sehe ich es.
          Hugin und Munin hat gewiss recht mit seiner Einschätzung, dass es innerhalb der Pyramide und auch auf Vasallenebene bröckelt, weil auch dort Menschen von einem neuen Geist erfasst werden – dies ist gar nicht zu verhindern, denn wir werden in eine neue Zeit gehen auf diesem Planeten mit einem neuen Menschentypus, der zum Teil schon unter uns lebt.
          Alles Alte und Destruktive, was sich dem widersetzt, wird von diesem Planeten hinweggenommen, wird hier keinen Platz mehr haben (außerhalb der Beweiszone, weil es sich hierbei um inneres Wissen handelt, das schon viele Menschen haben, was auch jeder haben könnte.
          Antwort

        6. thomram

          @Venceremos
          Richtig gebrüllt, Löwe.
          All das Gejammer, all die Anschuldigungen, all die Verwünschungen, sie sind unerkannte VERSTÄRKER der Absichten derer, welchen die Wesen auf der Erde scheisse- und Mutter Erde selbst oberscheisse- egal sind.
          Der Gipfel IHRES Erfolges ist aber, ich wiederhole nur, was du, Vence, sagst ist: Haaarch, ich bin machtlos, ich kann nichts verändern, SIIE sind sooo mächtig.
          So mächtig sind SIE genau so lange als der Mensch IHNEN die Macht durch OPFERHALTUNG GIBT.
          In Blogs wie Lupo wird – ich bin immer wieder beeindruckt (keine Häme!) von dies das und noch etwas berichtet und wird dies das und noch was analysiert, so, wie ich es nie zustande zu bringen in der Lage bin.
          Ist ja okeeee. Hilft aber null.
          Hier jetzt DAS DENKEN und TUN, was meiner wahren Absicht entspricht. DAS ist es, was eine Zukunft als gutes Leben auf Gaia schafft.

        7. Venceremos

          @ Fine
          Bitte inständig um tragfähige Beweise im Interesse aller Leser für die unten folgende Behauptung – es könnte ja genausogut ein strategisch wirksames Märchen, eine wohlplatzierte Legende der Auserwählten sein. An Fantasie mangelt es ihnen ja anscheinend nicht.
          Zitat:
          Diese ständig zitierte NWO gibt es schon seehr lange! Alljuda beherrscht und versklavt die Welt seit tausenden Jahren!
          Das NWO-Gepampel dient ausschließlich der Ablenkung, Angst schüren, parallel Hoffnungen wecken, Irreführung und als
          Karotte vor den “Nasen der Esel”.
          ********************************
          Vor tausenden von Jahren ? Ist das nicht sehr mythologisch ? Der Zeitfaktor als Argumentations-Gewicht ?
          Wann genau hat es denn begonnen und wo, in welchen Kulturen ? Gibt es Quellen und Schriftstücke (z.B. Steintafeln von Hochkulturen) oder beruht alles nur auf blumigen orientalischen Erzählungen sehr Fantasiebegabter ?
          Werden JENE jetzt mit den “gefallenen Engeln” der Bibel gleichgesetzt ? Könnte was dran sein, die polare Gegenseite eines schöpferischen Planes für die Menschheit.

        8. Skeptiker

          @Alle
          Die talmudische Weltregierung (Unten ist das zu finden)
          =================================================
          1865 hielt ein jüdischer Rabbi namens Rzeichorn eine Rede in Prag, die eine gute Zusammenfassung vieler Aspekte der Protokolle wiedergibt. Diese Rede öffnet auch all denen die Augen, die glauben, daß das wahre orthodoxe Judentum eine Religion ist, die, wie andere Religionen, auf dem Streben nach spirituellem Aufstieg, Liebe, und universellem Frieden, basiert. Genau wie die Protokolle, so trat auch der Plan, der in diesen beschrieben wurde, bewiesenermaßen so ein.
          “Gold in den Händen von Experten, wird immer die nützlichste Waffe für all die sein, die es besitzen, und ein Objekt des Neids für diejenigen, die es entbehren. Mit Gold lassen sich die aufrichtigsten Gemüter kaufen. Mit Gold kann man den Wert jedes Warenbestands oder jeder Ware festlegen, man kann es an Staaten entleihen, die einem dann verpflichtet sind. Wir haben schon die größten Banken, die Weltbörsen, und Darlehen an alle Regierungen in unseren Reihen. Das andere große Machtmittel ist die Presse; indem gewisse Ideen von der Presse unaufhörlich verbreitet werden, werden diese letztendlich als Wahrheiten aufgenommen. Das Theater trägt dabei auch seinen Teil dazu bei. Überall folgt das Theater und die Presse schon unseren Richtlinien.”
          […]
          “Eine rastlose Kampagne zugunsten der demokratischen Regierungsform wird die Nicht-Juden untereinander in politische Parteien aufteilen, und wir werden dann die Einheit ihrer Nationen zerstören. Wir werden Unfrieden und Zwiespalt säen. Schwach und machtlos werden sie dann die Gesetze unserer Banken akzeptieren müssen, die, als Einheit, unser Ziel verfolgen.”
          […]
          “Wir werden die Christen mittels überlegter Ausbeutung ihres Stolzes in den Krieg treiben. Sie werden sich selbst massakrieren, und uns dadurch zu mehr Raum verhelfen, in dem wir unsere eigenen Leute ansiedeln können. Der Besitz von Land hat schon immer zu Einfluß und Macht verholfen. Unter dem Deckmantel der sozialen Gerechtigkeit und Gleichheit werden wir die großen Besitztümer aufteilen. Wir werden den Bauern kleine Teile dieser Besitztümer, die diese zutiefst ersehnen, abgeben, aber sie werden sich bald bei uns verschulden, aufgrund eben dieser Ausbeutung der Besitztümer. Unser Kapital wird uns zu den eigentlichen Herren machen. Dann werden wir endlich zu mächtigen Landherren und dieser Besitz wird unsere Macht sichern.”
          […]
          “Laßt uns all unsere Kraft dafür einsetzen, daß der Umlauf von Gold durch eine Papierzirkulation ersetzt wird. Unsere Banken werden dann das Gold einziehen und wir werden festlegen, welchen Wert das Papiergeld haben soll. Das wird uns zu den Überherren aller menschlichen Existenz machen. Wir werden unter uns viele vortreffliche Redner haben, die in er Lage sind, Enthusiasmus vorzutäuschen und die Massen zu überzeugen. Wir werden sie unter den einzelnen Nationen verteilen, um dort die Änderungen zu verkünden, die der Menschheit zu Glück und Wohlstand verhelfen. Mit Gold und Schmeicheleien werden wir das Proletariat für uns gewinnen, das dann die Aufgabe auf sich nehmen wird, den christlichen Kapitalismus auszumerzen. Wir werden den Arbeitern Gehälter versprechen, von denen sie nie gewagt hätten zu träumen, aber wir werden zugleich auch den Preis aller zum Leben notwendigen Güter anheben, so daß unsere Profite um so größer sind und bleiben. “
          […]
          “So werden wir die Revolutionen vorbereiten, die die Christen selbst ausführen, und dessen Früchte wir ernten werden. Mit unseren Scherzen und Attacken werden wir ihre Priester ins lächerliche ziehen, und verhaßt machen. Und ihre Religion werden wir genauso lächerlich und verhaßt machen, wie ihre Priester.”
          Das obige Zitat ist eine fast exakte Wiedergabe der Protokolle der Weisen von Zion, dem Dokument, das den genauesten Einblick in die Vorgehens- und Ausführungsweise der Weltmanipulanten gibt. Es wirft Licht auf den eigentlichen Grund des durchschlagenden Erfolgs des internationalen Zionismus, auf alle politischen Situationen und Lagen des letzten Jahrhunderts, sowie auf vieles, das sich in den letzten 2000+ Jahren auf der Weltbühne ereignet hat.
          Den Beweis, daß es sich dabei um Tendenzen handelt, die schon seit langem bestehen, liefert die Bibel.
          Jeremia, um ca. 590 v.Chr.: 11.9:
          “Und das Bewußtsein ‘Ich bin’ sagte zu mir: es wird eine Verschwörung unter den Menschen Judas und den Bewohnern Jerusalems ausgebrütet.”
          Ezechiel, um ca. 585 v.Chr.: 22.25 :
          “Und da ist eine Verschwörung seiner Propheten in des Landes Schoß, wie ein brüllender Löwe, der seine Beute verschlingt, so werden hier die Seelen verschlungen…”
          Ezechiel : 22.6 :
          “Seine Priester haben gegen mein Gesetz verstoßen…”
          Ezechiel :22-27:
          “Seine Prinzen hier inmitten des Landes Schoß sind wie Wölfe, die ihre Beute verschlingen und Blut vergießen, denn so zerstören sie Seelen, um unehrlichen Gewinn daraus zu ziehen”
          Die neuere politische Weltgeschichte wurde nachweisbar von russischen Juden, die mit Palästina weder aufgrund ihrer Rasse noch ihrer Herkunft wegen verbunden sind, gesteuert und manipuliert.
          Durch einen interessanten “Zufall” hatte US-Präsident Franklin Roosevelt , der aus einer jüdischen Familie stammte, 72 Berater an seiner Seite, als er die USA in den zweiten Weltkrieg führte – 52 davon waren bekannter Weise Juden. Die Weisen von Zion, der hohe Rat, die höchste jüdische Autorität seit den Zeiten der Bibel, kam auf 71 offizielle Mitglieder.
          Die Labour-Regierung in Großbritannien hingegen bekannte 1999, daß sie 72 offizielle “Berater” oder “Spindoktoren” hätte – also professionelle Lügner.
          1920 ließ Lord Northcliff, der Herausgeber verschiedener Zeitungen, und der Co-Verleger der Times, einen Artikel in der Times herausgeben unter dem Titel “Die jüdische Gefahr – ein beunruhigendes Pamphlet – ein Aufruf zur Nachforschung”. Dieser Artikel, der sich mit den Protokollen beschäftigte, rief zu einer tiefer gehenden Nachforschung dieser Dokumente auf. Im Februar 1922 startete er eine leidenschaftliche Antizionistische Mission – eine Serie von Artikeln über das, was wirklich in Palästina vor sich ging.
          Hier alles:
          http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/30/die-talmudische-weltregierung/
          =========
          Zumindest gibt es solche Seiten, was ich davon halten soll? keine Ahnung.
          Gruß Skeptiker

        9. Skeptiker

          Horst liest aus der Bibel:

          Gruß Skeptiker

        10. Skeptiker

          Unten ist das zu finden.
          ===============================
          Hier wird das Gedicht, das nur von Insidern des “Auserwählten Volkes” verstanden werden kann, für uns “Profane”, so die Redensart der jüdischen Freimaurer- & Logen-Banden, an Hand des “alten Testamentes usw.” gedeutet. – Was uns glockenklar die Denkensweise der Judenheit aufzeigt und wunderschön ZIONs weggelogene Echtheit der “Protokolle der Weisen von Zion” bestätigt. – So ist auf Seite 14 zu lesen:
          Der Jude lebt von der LÜGE und stirbt an der Wahrheit und etwas weiter unten, – achten Sie auf die heimtückische DIALEKTIK:
          Der Jude soll Glück für andere schaffen, so wie es Jakob an der Seite Joseph´s in Ägypten lernte.
          Wir kennen dieses Glück, das Joseph in Ägypten für die Juden schuf. Man lese im alten Testament nach, wie das durch Joseph personifizierte Judentum durch eine Getreide-Zwangswirtschaft das ägyptische Volk seines Goldes beraubte, wie die Ägypter ihr Vieh, dann ihren Acker verpfänden mußten, wie sie zu Proletariern wurden, wie Juda diese Proletarier “in die Städte verteilte”. – Ende des Zitats.
          Bemerkenswert ist außerdem auf Seite 19, daß Jerusalem in 1914 schon als
          Zentrum der Welt, wo drei Erdteile zusammenstoßen, per ZION-Bewegung nach
          2.000 Jahren von den Palästinensern “zurückgeholt” werden muß, damit dort der Sitz des jüdischen WELT-PAPSTTUMS errichtet werden kann, die damals geplante Auswanderungspläne nach Palästina also nur ein vorgeschobenes Argument für die Unterstützung, sprich die Finanzierung der israelischen Besatzungstruppen, darstellten.
          Levy deutet an, das jüdische Volk will kein Land für sein Volk, – es wurde zerstreut um zu sammeln, – nämlich die Nichtjuden unter seiner Macht. Das jüdische Volk in einem einzigen Land gebündelt, würde niemals in der Lage sein, so die Weltherrschaft zu erringen. – Mit anderen Worten.
          Wir sollen die Trottel für die Juden sein! –
          Und weiter steht auf Seite 20 als Deutung, was wir deutsche Steuerzahler ja seit 61 Jahren per Holokaust-Industrie, mit den bisher geraubten 250 Steuer-Milliarden, am eigenen Leib mit unseren SCHRUMPF-Renten, der ZINS-KNECHTSCHAFT, per 200-Jahre andauernden VERSCHULDUNG, CBL & Co., leidvoll verspüren:
          Nach Jerusalem soll aus aller Welt das Gold der verarmten Nichtjuden fließen, denn dazu wurde es ihnen abgenommen, um in Jerusalem, im jüdischen Papsttum, – verwandelt zu werden in jüdischen Geist, mit dem die ganze Welt, wie in einem Spinnennetz eingesponnen werden soll. –
          Daß Levy die Protokolle der Weisen gut kennt, zeigt die Übereinstimmung seines Elaborats mit Protokoll 17. 5. dort heißt es:
          “Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein.”
          So kommen Steinchen für Steinchen der Wahrheit ans Licht. – Denn, haben wir es
          hier in ZIONs Logenkreisen nicht mit Wahnsinnigen, Irren, Sklavenhändlern,
          speziellen “Kinderfreunden”, Lügnern & Mördern zu tun? – Oder wie Jo Conrad am 28.02.2005 im Offenen Kanal Bremen (während der CHEMTRAILS-Info) sagte: “Mit den allseits bekannten Herrschenden zu tun, die in ihrer Kindheit keine Liebe erfahren konnten und somit zu dem geworden sind, was sie sind?”
          Um die Zeit der letzten 400 Jahre, bis zum Jahr 1940 zu verstehen, lesen Sie bitte das kleine Büchlein von Gustav Frenssen, “Recht oder Unrecht – mein Land!”, mit 57 Seiten, das bestens die Situation eines normal denkenden dänisch-deutschen Mannes beschreibt. –
          Der zu diesem Zeitpunkt mangels Internet noch nicht hinter das zionistisch,
          freimaurerische Zersetzungsferment geblickt hat und somit unvoreingenommen & wertneutral seine Gedanken eines nicht zur LÜGE erzogenen, ehrlichen, aufmerksamen Bürgers vor 66 Jahren schildert. – Zu beziehen, ebenfalls über Dietrich Bohlinger, 25884 Viöl/Nordfriesland, Postfach 1 mit der ISBN 3-936223-86-6.
          =========================
          Hier alles:
          http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/benjamin-freedman/
          Gruß Skeptiker

        11. Venceremos

          Die 10 verlorenen Stämme Israels (Hebräer, die nachkommen von Abraham und Isaak, keine Juden! ) und der Mythos vom 13. Stamm Dan – frei nach Arthur Koestler der Ursprung der Khasaren:
          http://enominepatris.com/lehren/10_staemme.htm
          http://de.scribd.com/doc/102704168/Der-Dreizehnte-Stamm-Koestler

        12. Venceremos

          @ Fine @ all
          Frühe jüdische Siedlungen in Städten am Rhein –
          – klingt nicht so, als ob im Kielwasser der Römer umherziehende jüdische Kaufleute dort flächendeckend gesiedelt hätten und die Städte Speyer, Worms, Mainz (Trier) gegründet hätten, widerspräche auch ihren historisch bekannten Gewohnheiten, sich zwischen vorhandenen Wirtsvölkern einzunisten, die schon die Pionierarbeit geleistet haben und wo man darauf aufbauend Rebbach machen kann.
          http://en.wikipedia.org/wiki/History_of_the_Jews_in_Speyer
          History of the Jews in Speyer
          From Wikipedia, the free encyclopedia
          The history of the Jews in Speyer, Germany, reaches back over 1,000 years.
          In the Middle Ages the city of Speyer, Germany, was home to one of the most significant Jewish communities in the Holy Roman Empire. After many ups and downs throughout history the community was totally wiped out in 1940 in the Holocaust. With the fall of the Iron Curtain in 1989 Jews again chose to settle in Speyer and a first assembly took place in 1996.
          The beginnings in 1084[edit]
          The earliest account of Jewish settlement along the Rhine is dated from the year 321 in Cologne. Thus, it is assumed that the first Jews also lived in Speyer in Late Antiquity. Yet, with the collapse of state and church administration in the Migration Period and the decline of the urban Roman lifestyle, it must also be assumed that the Jewish communities dispersed. Jews resettled in the Rhine area coming from Southern France where Roman life had more or less remained intact. Traveling Jewish merchants certainly would have had dependencies in Rhenish towns, even though the first branches are only mentioned in 906 for Mainz, 960 for Worms and later still for Speyer in 1070/80.[1] With the construction of the cathedral, beginning in 1032, Speyer emerged as one of the major towns along the Rhine. The first records of Jews in Speyer appear in the 1070s. They were members of the renowned Kalonymos family of Mainz, which had migrated a century before from Italy. Other Jews from Mainz had possibly also settled in Speyer.
          But the actual history of the Jews in Speyer started in 1084. Jews fleeing from pogroms in Mainz and Worms ignited by the crusades took refuge with their relatives in Speyer. They possibly came at the instigation of bishop Rüdiger Huzmann (1073–1090), who invited a larger number of Jews to live in his town with the expressed approval of emperor Henry IV. In his notes the bishop wrote:…….

        13. Venceremos

          Die frühe Anwesenheit jüdischer Migranten in europäischen Staaten
          – eine Handvoll jeweils in verschiedenen europäischen Ländern, an erster Stelle Italien (1. Jhd.).
          Also könnten sie noch mehr europäische Länder beanspruchen, weil sie mal dort durchgewandert sind – gleiches Recht für alle 🙂 !!!
          Also umherziehende (fleeting presence = flüchtig, instabil !!! ) kleine Minderheitsgruppen, die sich nur vorübergehend an einer Stelle aufhielten !!! Also kein Anspruch auf dauerhaftes Wohnrecht vorhanden :)!
          Vergl. den Topos (das Bild) vom umherirrenden Juden (ihr vorausgesagtes Schicksal übrigens), dem
          “Juif errant”, bekannt in ganz Europa und in der Kunst oft dargestellt !!!
          http://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews
          Dort gibt es auch Information über den Ursprung des Jiddishen !
          Hier ein Auszug:
          History of Jews in Europe before the Ashkenazim[edit]
          Ashkenazi Jews are thought to have originated from the Israelite tribes of the land of Israel, arriving in Europe in stages starting from ancient times (following the Greek and later Roman conquest of ancient Israel and Judea).[49]
          In the following centuries such Jewish communities were joined by migration of Jews from Babylonia, Israel and other parts of the ancient world. First, Jews began settling in Germany, or “Ashkenaz”, at least since the early 4th century.[50][51] Throughout Gaul and Germany for this period, with the possible exception of Trier, the archeological evidence suggests at most a fleeting presence of very few Jews, itinerant traders or artisans.[52] Yiddish emerged as a result of language contact with various High German vernaculars in the medieval period.[53] It was written with Hebrew characters, and heavily influenced by Hebrew and Aramaic. In the territory of what is now Austria, Jewish presence is documented since at least the 3rd century CE[54] In Hungary, minor Jewish presence was documented since the late Roman period.[55] In France, there was no substantial Jewish population in northern Gaul from late antiquity until the Middle Ages,[56] but Jewish communities existed in 465 CE in Brittany, in 524 CE in Valence, and in 533 CE in Orleans.[57] Jewish settlement in Romania dates back to 2nd century,[58] Jewish settlement in Italy dates back to the 1st century, when there was a large Jewish population in Rome.[59]
          After the Roman empire had overpowered the Jewish resistance in the First Jewish–Roman War in Judea and destroyed the Jewish Temple in Jerusalem in 70 CE, the complete Roman takeover of Judea followed the Bar Kokhba rebellion of 132–135 CE. Though their numbers were greatly reduced, Jews continued to populate large parts of Judea province (renamed Palaestina), remaining a majority in Galilee for several hundred years. But, the Romans no longer recognized the authority of the Sanhedrin or any other Jewish body, and Jews were prohibited from living in Jerusalem. Outside the Roman Empire, a large Jewish community remained in Mesopotamia. Other Jewish populations could be found dispersed around the Mediterranean region, with the largest concentrations in the Levant, Egypt, Asia Minor, Greece, and Italy, including Rome. Smaller communities are recorded in southern Gaul (France), Spain, and North Africa.[60]
          Many Jews were denied full Roman citizenship until 212 CE, when Emperor Caracalla granted all free peoples this privilege. Josephus ben Matthias, a direct-line descendant of the Hasmonaeans, became a Roman citizen and adopted the family name of the Roman Emperor Flavius, before 70 A.D. This was before he accompanied Vespasian’s son Titus to Jerusalem and wrote The Antiquities of the Jews (The History of the Jews). As a penalty for the first Jewish Revolt, Jews were required to pay a poll tax until the reign of Emperor Julian in 363. In the late Roman Empire, Jews were free to form networks of cultural and religious ties and enter into various local occupations. But, after Christianity became the official religion of Rome and Constantinople in 380, Jews were increasingly marginalized.

        14. Venceremos

          @ Fine @ all
          Einige Anmerkungen zur kürzlich vorgestellten ZAHLENHYPOTHESE die aktuelle Bevölkerung von deutsch (c), genannt BRiD betreffend:
          Nach von Fine kürzlich gegebenen Informationen sollen ca. 10 Millionen Rustag 1913 Deutsche (Bio-Indigene) und etwa 30 Mill. kryptische Auserwählte (200%) sowie 40 Mill. Migranten aller Nationalitäten und Schattierungen aktuell das deutsch(c) Terrain, landläufig genannt Deutschland, bevölkern.
          – Ich frage mich, wie 10 Mill. Bio-Deutsche die 70 Mill. ethnisch Gefälschten und Migranten mit ihrer Fronarbeit auf dem Hamsterrad durchschleifen sollen ? Ach so, die zahlen zum großen Teil ja ooch Steuern an die Simulation, verarschen sich dadurch also gleich mit und auch noch freiwillig ? Unglaublich !
          – Maximal 10 Mill. Bio-Deutsche (die idealen Sklaven) garantieren also monitär für den Rest Europas – ESM, Target 2 und diverse andere Instrumente ? Irgendwie merkwürdig !
          – Wieso soll “Deutschland” bei so einer Minderheit von Bio-Deutschen in einer kommunistischen EUDSSR gebunden werden ? Das lohnt sich ja gar nicht mehr !!! Wollen die Kryptischen, die Kolorierten und migrantischen Bereicherer (70 Mill.) etwa selbst eine solche Zukunft in EUROPA haben, ganz freiwillig wegen des Kuschelfaktors ?
          10 Millionen Bio-Deutsche müssten die Aktivisten ja gar nicht jucken, sind doch schon erledigt, fast ausgestorben – also kein Problem mehr bei der Verteilung des Felles !
          – Wieso braucht man für 10 Mill. Bio-Deutsche eigentlich noch eine FEINDSTAATENKLAUSEL der UNO ? Ist doch mittlerweile überflüssig und ein Witz ! Oder ist das Märchen noch nicht ganz zu Ende erzählt ?
          – Warum kann man nicht 10 Mill. Rest-Bio-Deutschen endlich die Wahrheit über ihre Geschichte sagen, man könnte sich dies doch jetzt leisten, da kein Widerstand zu erwarten ist !
          Gibt es etwa sowas wie ein WELTGEWISSEN als Hinderungsgrund ? Ich glaube nicht !
          – Warum übernimmt man bei einem solchen Zahlenverhältnis “Deutschland”, das einem ja schon im
          4. Jahrhunder n.C. mal gehörte (Worms, Mainz, Speyer) nicht ganz offen und sagt:
          “Es gehört jetzt endlich wieder uns – ätsch !” – Wär doch ne bombige Unterhaltung für den Rest der Welt !
          Gut, etwas Polemik muss sein – der Plan ist ja noch viel größer, die anderen Nationen sollen ja auch noch ihren Spaß bekommen mit den auserwählten Wohlfahrtsprogrammen.
          – Wie soll man sich erklären, dass beim angenommenen Bevölkerungsverhältnis (10 – 70 Mill.) in der BRiD-NGO
          alle Bankkunden mit Geldeinlagen beraubt werden sollen, wenn doch das meiste davon demnach der “Mischpoke” selbst gehört ?
          10 Mill. Bio-Deutsche haben nicht genug Kohle, Banken und ganz Europa auszubailen. Die “Mischpoke” verarscht sich doch nicht selbst, wenn es um Rebbach und Lowi geht !
          Fazit: Die gesamte Finanzagenda für die BRiD zur Entschuldung der Banken wäre doch ein Witz !
          – Wieso müssen 10 Mill. Bio-Deutsche noch immer als Geiseln herhalten ? Sollen die 70 Mill. anderen AUCH hier eleminiert werden im Ernstfall, ist das logisch ? Haben die etwa genügend Schutzräume hier für die hochwertige Population ?
          Drastischer: Wieso leben hier 200 % Mischpoke in einem Land, auf das alle Raketen aus “östlicher Richtung” (und nicht nur diese) gerichtet sind ? Wollen die also 70 Mill. “nicht-deutsch” in die Luft jagen ? Das ist absurd nach ihren eigenen “Wertmaßstäben” oder Gesetzen !
          – Chemtrails und Bodenverseuchung: Für 10 Mill. Bio-Deutsche soviel Aufwand, solche Mühe, so hohe Kosten ? Wo doch die 200% hier mitschlucken müssen ? Schwer nachvollziehbar !
          Weiteres zur Frühbesiedlung Deutschlands und zur hochdeutschen Sprache folgt zu späterem Zeitpunkt.
          Es lässt sich nicht leugnen, dass die Logik angesichts der vorgestellten Zahlenverhältnisse auf einige Widersprüche stößt ;).
          Antwort

        15. Fine

          Venci,
          wer hat denn gesagt/geschrieben, dass alle – außer die Germanischstämmigen – arbeitslos sind?
          Beispiel für die Verhältnismäßigkeit bzw. Umfänge der Schutzgelderpressungen:
          Wieviele Mio. EUR(c) plant Deine/Eure Stadt per anno allein an Bußgeldern (OWiG, Knöllchen) ein?
          Damit diese Hochrechnungen eingehalten werden, schleichen die Herrschaften des OrdnungsAMTES überall rum.
          Der EUR(c) ist kein Geld! Weder eine gesetzliche Banknote, noch die Währung des Deutschen Volkes.
          Siehe Copyrightzeichen auf der Vorderseite links oben vor den Länderkennungen und aufgedruckte Unterschrift von
          Mr. Draghi.
          Da alle Banken das “Geld” virtuell selbst kreieren – je nach Bedarf – werden via diesen bedruckten Lappen die Bürger
          um ihre real geschaffenen Werte (Grund, Boden, Immobilien, Haus, Hof, “Guthaben”…) gebracht. Nur darum geht’s!
          Wo haben die Banken “Schulden”? Wem gehören die Banken?
          Wie war das mit Crossborder-Leasing? Die Wasserversorger ganz vorne, und als Paradebeispiel die Stadt Pforzheim.
          Wem gehören die deutschen Wälder? Wem gehört die Telekom AG – Anonyme Gesellschaft?
          Wem gehört Dein Auto? Dass kein Fahrzeug seinem Besitzer gehört, ist u. a. daran erkennbar, dass die Fahrzeuge
          jederzeit von den BRD-Organen gepfändet oder stillgelegt werden können…
          Warum werden Luden medizinisch ganz anders behandelt als Deutsche und andere?
          Hast Du schon mal versucht, ohne Diagnose einer Herzerkrankung ein Strophanthin-Rezept von Deinem Arzt zu bekommen?
          Versuchs mal; wenn alle Stricke reißen, frag den Arzt, ob der “Antisemit” ist…
          Ludenfreie Zonen sind z. B.: ALDI, LIDL, Penny, Netto und andere Discounter. Wohingegen die Koscher-, Bio- und
          Delikatessenläden auserwählt frequentiert sind.
          Warum wurden im WK II keine KL und auch die Umgebungen nicht bombardiert? Zufall…?
          Möglicherweise müssen wir uns erst “Gedanken machen”, wenn gewisse Bevölkerungsgruppen selbstverständlich wegen
          “Antisemitismus auswandern”…
          Zur Sprache der “Dichter und Denker” – ich hatte kein Problem, nachfolgenden Text zu lesen….
          Bei welcher echten Volkssprache funktioniert das noch so einfach?
          Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid, das
          ezniige was wcthiig ist, ist, dass der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn
          sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot als
          gseatems.
          ______________________________________________________________________________________________________
          • Auf den ersten Blick faszinierend, wie leicht sich dieser eigentlich unlesbar geschriebene Text dann doch recht gut lesen läßt.
          • Braucht man sich also tatsächlich im Grunde keine Gedanken mehr um Rechtschreibung zu machen?
          • Sind Deutschlehrer, Lektoren und andere Besserwisser einfach nur kleinlich?

        16. Frank

          @Fine
          “Warum wurden im WK II keine KL und auch die Umgebungen nicht bombardiert? Zufall…?
          Möglicherweise müssen wir uns erst “Gedanken machen”, wenn gewisse Bevölkerungsgruppen selbstverständlich wegen
          “Antisemitismus auswandern”…”
          Diese Aussage ist nicht korrekt. Es wurden sehr wohl auch KL´s Bombardiert. In Dachau starb Ernst Thälmann bei einem solchen “Befreiungsbombardemont”
          Auch Teile von Auschwitz waren Ziel der Alliierten.
          Außerdem unterstellt diese Aussage, es wären ausschließlich Juden in den KL´s in “Schutzhaft” gewesen, was so nicht richtig ist.
          Niemand hätte Sie gehindert fort zu gehen.
          Nach dem Motto.:
          Geht mit Gott — aber GEHT !
          Ach, die europäischen Juden waren “Jenen” völlig egal, sonst wären diese Juden alle längst in Amiland oder Sonstwohin gereist.
          Hmm.. völlig egal ist falsch. Die wurden als “Opfer” benötigt um später diesen Schuldkult zu installieren.

        17. 18.1.1.3

          Fine

          Liebe Vence,
          es ist mir immer ein Vergnügen zu bohren und zu graben, bis es auch dem ungläubigsten Widerstandsnest einleuchtet.
          Dass dabei ganz besonders die Sinne für auserwählte Verdrehungskünste geschärft werden, ist ein positiver Nebeneffekt.
          Aufhellende Literatur: “Der Weg zurück in die Geschichte – Deutschland bis 1026” von Prof. Johannes Fried
          Zu den SchUM-Städten usw. finden wir die (falschen) Zeitangaben, etwa ab dem Jahr 1000 +
          http://gdke-rlp.de/index.php?id=jdischeserberomanischedome
          http://www.politische-bildung-rlp.de/fileadmin/download/d52022.pdf
          Nun lassen wir die Insider zu Wort kommen; es geht nicht um die immer schönen und immer traurigen Märchen –
          manche nennen das Lügen – sondern um die frühe Zeit, die an dieser Stelle mal wahrheitsgemäß benannt wird.
          Man achte auf die Zeitangabe 70 vor Christus; da werden die armen Juden noch als “Sklaven” dargestellt – selten so
          gelacht! Im darauffolgenden Abschnitt hatten sie allerdings selbst Sklaven – da sind wir der Wahrheit nahe!
          Waren die Juden (Pharaonen) etwa die Römer? KhaZar, CaeZar…
          Nach ihrer Wanderschaft aus Ägypten landeten sie in/um Rom. 😯 Von dort gings weiter…
          Den Begriff Daitschland gabs also noch lange nicht; die Ashkenazis / Ashkenasim / Ostjuden nannten das Land Ashkenas.
          Und dann kamen sie – die “barbarischen” Germanenstämme! Und die Alamannen natürlich.
          http://www.hagalil.com/deutschland/history/hst-0.htm

        18. Fine

          http://de.m.wikipedia.org/wiki/Jiddisch
          Jiddisch ist ca 400 – 500 Jahre älter als Deutsch; einige Judenpropagandaleute scheiterten, wie z. B. Walter von der Vogelweide.
          Erst mit M. Luther gelang das Projekt mit der Sprache Deutsch (Daitsch).

        19. Skeptiker

          @Fine
          Eine gute Quelle über die Blutsauger findet man hier:
          Die Auserwählten.
          Das “Juden-Gen”: Zeige mit dem Finger auf deinen Gegner und beschuldige ihn lauthals für Taten, die du selber begangen hast! Es war einmal ein Opfervolk Ist Das Judentum – eine Gegenrasse ????
          http://totoweise.wordpress.com/2011/04/01/die-auserwahlten/
          Gruß Skeptiker

        20. Frank

          @Fine
          “Jiddisch ist ca 400 – 500 Jahre älter als Deutsch;”
          An den Haaren herbeigezogener jüdischer Unsinn, welchem Du auf den Leim gehst.
          So geht dieses “Völkchen” immer vor. Sie sind schlicht und ergreifen nicht in der Lage kreativ zu sein als Parasiten und müssen daher, auch Kulturgüter wie die Sprache, sich durch Lug und Trug zu eigen machen.
          http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/search/label/Ursprache
          http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/09/die-ursprache-und-die-etwas-andere.html
          Folgenden Link empfehle ich sehr gerne weiter, weil sehr schlüssig aufgezeigt wird, daß unsere Kultur um einige Jahrtausende älter ist als man uns im Mainstream weis machen will. Und somit Jahrtausende älter als das Judentum und natürlich ohne Frage mit eigener Sprache und Schrift.
          http://de.scribd.com/doc/204665370/Jurgen-Spanuth-Das-entratselte-Atlantis

        21. Venceremos

          Fine, mir reicht diese partielle Desinformation über die Sprachen und so weiter und die Siedlung der Juden vor den Germanen usw. !
          Du gibst keine überzeugenden hieb und stichfesten Quellen dafür an und durch ständige Wiederholung – wie Frank schon sagte – werden diese abgefahrenen Thesen und Behauptungen auch nicht wahrer.
          Wer es Dir abkaufen will und sich hier von diesen Behautungen das Gehirn waschen lassen will, der kann es ja tun – alle sind dafür selber verantwortlich.
          Ohne geeignete Wirtsvölker hat sich diese Ludensch….. eben nicht so breit gemacht, wie von Dir behauptet, das ist völlig ausgeschlossen, weil es ihrem gesamten Wesen und ihren Strategien und Verhaltensweisen widerspricht durch die gesamte Geschichte.
          Siehst Du die Widersprüche wirklich nicht in dem von Dir Behaupteten ?
          Willste auch noch die gesamte römische Geschichte revisionieren, damit die Behauptungen passend gemacht werden können zur Geschichte ? Alle Römer waren Luden und so in der Art 🙂 oder Pharisäer, die aus Ägypten kamen.
          Das Luenvolk, das im Jahr 70 auf Wanderschaft ging (gehen musste ;)) , auch gen Westen, war viel zu klein, um die von Dir behaupteten Effekte zu bewirken. Und wenn die Völker, in deren Pelz sie saßen, erkannten, was sie da hatten an Bereicherung, haben sie immer wieder gehandelt und für klare Verhältnisse gesorgt.
          Ein Teil der Luden ist übrigens in Palästina geblieben (genetisch erwiesen inzwischen), haben den Islam angenommen, was ihnen besser bekam, und sind heute die rechtmäßigen Erben von Palästina, die Palästinenser.
          Deine Quellen: Immer wieder beziehst Du die Geschichte der Frühsiedlung auf “deutschem Boden” auf das Werk von Johannes FRIED “Der Weg in die Geschichte”. Er vertritt eine abweichende Außenseitermeinung zu dem Thema und sich nur auf eine einzige Quelle solcher Art zu beziehen, das ist wissenschaftlich (meine das saubere Arbeiten !!!) ganz dünn! Auch die Beweisführung – Artefakte und so weiter – steht auf ganz schwachen Füßen.
          Es wurde schon geschrieben, dass der Prof. J. Fried höchstwahrscheinlich der berühmten jüdischen Dynastie FRIED hier in Bunzel D. zuzurechnen ist, aus der auch Amelie Fried (Autorin und TV Moderatorin) und Autor Erich Fried stammen.
          Deine Abneigung gegen Luden ist ja nicht zu übersehen, deshalb ist es mir völlig unverständlich, wieso Du gerade aus solchen Quellen schöpfst, um hier abgefahrene Thesen zu beheizen.
          Die entscheidenden Fragen aber sind jeweils: Wem nützt es es (diese INTERPRETATION) ?
          – Mit welcher Absicht wird so etwas veröffentlicht ?
          – Zu welchen Zwecken werden solche Thesen veröffentlicht ?
          – Welche WIRKUNG wird dabei erzielt ?
          Und hier wird es ganz interessant !!! Fazit daraus: Gojim sind doof, ganz besonders Bunzeldeutsche, denen man jeden Schwachsinn unterjubeln kann und sie glauben ihn. Das zumindest hätten die Auserwählten gern –
          auch besonders auserwählte Informanten natürlich.
          Mit deutschen A…löchern kann man ja alles machen, das ist ihre Einstellung. Klar sind JENE Meister der Verwirrung und der Lüge – sind ja auch Satans erste Garnitur, die Ritualgemeinschaft, von nix kommt nix !
          Darüber gibt es genügend Material über die Jahrhunderte, sehr Beeindruckendes übrigens.
          Und im Spalten sind sie auch ganz groß – an ihren Werken und an den Wirkungen ihres Handelns kann man sie erkennen – und das ist auch gut so 😉 !
          Noch zur Wirkung: Fazit: Der Zug für Euch blöde Deutsche ist schon abgefahren, es ist zu spät, etwas zu ändern, es ist alles sinnlos – das ist die Quintessenz, vor allem DAS !!!
          Es erzeugt also MUTLOSIGKEIT, FRUST; HOFFNUNGSLOSIGKEIT, WEHRLOSIGKEIT – weil ja alles vergebens ist. Ist das so gewollt ?
          Es erscheint so, denn es werden ja nie Lösungen aufgezeigt – außer sich individuell aus dem System abzuseilen und sich dabei möglicherweise sogar höchst verletzbar zu machen !!!
          Dagegen werden die AUSERWÄHLTEN immer fast als GÖTTER des Intellekts gefeiert, die hochintelligent
          allen Gojims uneinholbar übelegen sind.
          Was haben die denn mit Kunst am Hut ??? Hast Du von denen je schon einmal etwas Schönes, Aufbauendes gesehen (bei der Literatur könnte man Abstriche machen, aber auch da überwiegt das gesellschaftlich Zersetzende !) ???
          Aber dort, wo DRECK zu Kunst erklärt wird, dort sind sie in rauen Massen zu finden.
          Beispiel: Ein Schwein wird ans Kreuz geschlagen
          – ein Riesen-Jesusbild wird auf der Bühne (Hamburg) mit Sch…. eingeschmiert – das ist ihr Schaffensfeld, dort ist ihre Natur zu Hause ! Man kann dieses Wesen in der Kunst erkennen !
          Also: An den WIRKUNGEN kann man die ABSICHTEN UND ZWECKE ganz gut erkennen, wenn man die Hose nicht mit der Kneifzange anzieht :mrgreen: !

        22. Skeptiker

          @Venceremos
          Immer wenn es mir zu bunt wird, schaue ich solche Filme.

          Gruß Skeptiker.

        23. Venceremos

          @ Skeptiker
          Ist Dir wenigstens klar geworden, worum es mir geht ?
          Es geht um Inhalte und ihre Wirkungen / Auswirkungen und nicht um persönliche Animositäten, keineswegs – das hab ich nämlich nicht nötig.
          Alles, was belegt und bewiesen werden kann, hat seine Berechtigung, auch wenn man dazu eine andere Meinung hat.
          Was ich gelegentlich über Religion geschrieben habe, bewegt sich allerdings auf einer anderen Ebene, da sich das Wesentliche hier dem Beweisbaren entzieht. Das ist das Schwierige und Besondere, wenn man über Religion redet (ob Gott ja oder nein und so…). Deshalb kann in diesem Bereich auch so genial gelogen, betrogen, getäuscht werden und das Ganze missbraucht werden gegen die Menschen, gegen ihr Urbedürfnis.
          Das ist auch der Grund, warum sich auf diesem Gebiet (Beziehung zu Gott) jeder mit der “Machete” selbst den Weg durch den Dschungel bahnen muss, so ist es wohl gedacht und gewollt vom Schöpfer oder wie immer die Menschen die Kraft und Intelligenz nennen, aus der alles hervorgegangen ist.
          Wer glaubt, dass sich die Natur selbst gemacht hat, steht nämlich auch nur auf dem Level eines “Esoterikers”.
          Und jeder, der anderen eine Religion aufzwingen will, ist ein Verbrecher gegen den Geist. Das kommt noch, das werden sie auch noch versuchen !
          LG
          Vence

        24. Skeptiker

          @Venceremos
          Zwei Österreicher
          Nitsch der “Künstler” – Hitler der “Anstreicher”
          http://globalfire.tv/nj/03de/politik/2kuenstler.htm
          =====================
          Adolf Hitler als Maler und Künstler in HD

          Gruß Skeptiker

        25. Venceremos

          Über die Jiddische Sprache – eine andere Quelle, ein anderer Ansatz !
          http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Jiddisch.pdf
          Das Ur-Jiddische bis 1250
          Zitat aus der pdf
          “Vor dieser Periode gab es keine schriftlichen Überlieferungen. Es gab noch keine Kontakte mit dem slawischen Sprachgebiet. Juden aus Nordfrankreich und Norditalien ließen sich in Deutschland nieder, in der Folge entwickelten sich in den jüdischen Ghettos eine eigene Form, die mit hebräischen und romanischen Elementen vermischt war. ”
          *****************************
          Im Gegensatz dazu gibt es einige schriftliche Zeugnisse aus dem Althochdeutschen (älteste Quelle das Hildebrandslied ) auch aus dem Gotischen – und entsprechend mehr schriftliche Quellen aus dem Mittelhochdeutschen.
          http://de.wikipedia.org/wiki/Hildebrandslied
          Wie im Englischen kann man im Deutschen über Lautgesetze (Lautverschiebungen) die Veränderung und Entwicklung der Sprache nachverfolgen / nachweisen vom Althochdeutschen bis zur modernen Standardsprache, dem Hochdeutschen – im Englischen entsprechend über alt- und mittelenglisch bis zur modernen englischen Standardsprache. Neben dieser existieren auch noch zahlreiche gesprochene Dialekte.
          Die Standardsprachen entwickelten sich durch die höfische Bildung zu einer schriftsprache – neben den Dialekten. Luther hat diesen standard durch die Bibelübersetzung verbreitet (das Hochdeutsche samt seiner schriftlichen Form).
          Luther als jüdischer Auftragsschreiber der Juden dürfte dabei ein ganz besondererWitz sein ;).
          Ach so, er sollte ja den deutschen Gojim das von den Juden erfundene Christentum endlich in die Köppe kloppen, damit man sie am Kälberstrick ziehen kann. Echt abgefahren 😉 !
          Eine logische Erkenntnis: VOR einem Kontakt mit germanischen Völkern, konnte es noch gar kein Jiddisch geben im klassischen Sinn, denn es besteht zu einem hohen Anteil aus deutschen Wörtern, die die jüdischen Migranten sich von den deutschen Dialekten aufsammelten.
          Zuvor sprachen sie offenbar ein hebräisch – römisches Kauderwelsch, weil sie wie Schwämme von den Volkern alles aufnahmen – Mimikry 😉 – auch zur Tarnung !
          Also kann das Jiddische auf keinen Fall 400 bis 500 Jahre älter sein, als das Deutsche (germanische) Dialekte – das ist völlig unmöglich!
          Und wovon es keine schriftlichen Quellen gibt (komplexe Texte), drüber kann man alles und nichts erfinden, da kann jeder alles Mögliche behaupten – überzeugend belegen kann man es aber nicht !!!
          Dann wird gern mit einzelnen Worten rumgeschmissen und gekegelt und daran wird eine ganze Theorie festgemacht – so arbeitet z. B. Erhard Landmann gern, der auch viele Fans hat.
          Manche brauchen halt sehr wenig in der Hand, um umso inniger an eine Theorie zu glauben; sie sind da halt eher genügsam.

        26. Venceremos

          @ Skepti
          Hast Du das Bild von der Sau am Kreuz ? Damit haben sich die Auserwählten nämlich ein ganz besonderes Zeugnis ihrer einmaligen Qualität ausgestellt !!! Und ihrer hohen Humanität – Laternenpfahl ganz unten !
          Ein Erkennungsmekmal !
          Preisfrage: Welches ist die einzige Religion, auf die man öffentlich ungestraft und ohne Folgen mit Sch…. schmeißen darf ?
          Der Talmud gibt auch Aufschluss darüber !
          Auch ein Erkennungszeichen, spricht für sich selbst – und verrät zugleich die Akteure und wer ihr wahrer Feind ist 🙂 !

        27. Skeptiker

          @Venceremos
          Homo FAKTUS, ich weis gar nicht wie ich sie nennen soll.

          Hier die ersten Beweise für Juden:
          ==============================================
          Tacitus
          “Solange der Orient unter der Herrschaft der Assyrer, Meder und Perser stand, waren sie der verachtetste Teil der Unterworfenen.”
          “Die Juden sind ein in allem ekelerregendes Volk.”
          Tacitus: Historien
          Mohammed
          “Betrüger sind es bis auf wenige!”
          Koran, V. Sure
          Erasmus von Rotterdam
          “Das ist ein Rauben und Schinden des armen Mannes durch die Juden, daß es gar nicht mehr zu leiden ist.”
          Metapedia
          Martin Luther
          “Verbrenne ihre Synagogen, zwinge sie zur Arbeit und gehe mit ihnen nach aller Unbarmherzigkeit um, wie Moses in der Wüste tat, der dreitausend totschlug.”
          Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen, letzter Absatz
          Paracelsus
          “Was jüdische Ärzte handeln und ausrichten, das nimmt ein lügenhaftig End.”
          Ludwig Englert: Paracelsus – Mensch und Arzt, Limpert, Berlin 1941, S. 88
          Giordano Bruno
          “Die Juden sind eine so pestilenzialische, aussätzige und gemeingefährliche Rasse, daß sie schon vor ihrer Geburt ausgerottet zu werden verdienen.”
          Giordano Bruno: Die Vertreibung der triumphierenden Bestie, 2. Aufl., Berlin und Leipzig, ca. 1907, S. 180
          Georg Christoph Lichtenberg
          “Der Jude ist ein unersättlicher, habgieriger Betrüger.”
          Wikipedia
          Immanuel Kant
          “Die Juden sind eine Nation von Betrügern.”
          Immanuel Kant: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, §44, Fußnote
          Voltaire
          “Die Juden sind die allergrößten Lumpen, die jemals die Oberfläche der Erde besudelt haben.”
          ursulahomann.de
          Friedrich II.
          “Die Juden sind von allen Sekten die gefährlichste und man muss verhindern, dass ihre Zahl wächst.”
          Der Spiegel, 45/2011, S. 83
          Maria Theresia
          “Ich kenne keine ärgere Pest für den Staat als diese Nation, wegen der Kunst, durch Betrug, Wucher und Geldvertrag die Leute in den Bettelstand zu bringen.”
          Eigenhändiges Schreiben an die Hofkanzlei im Jahre 1777 (lt. Metapedia)
          Napoleon
          “Die Juden sind eine niedrige, heruntergekommene, aller Schlechtigkeiten fähige Nation.”
          Metapedia
          “Die jüdische Nation geht seit Moses Zeiten ihrer ganzen Anlage nach auf Wucher und Erpressung aus.”
          Metapedia
          Gruß Skeptiker

        28. Venceremos

          @ Skepti
          Das letzte Buch auf dieser Liste ist auch historisch aufschlussreich !
          http://www.globalfire.tv/ver_de/

        29. Venceremos

          @ Skepti
          Unter “Judaica” auf Seite 2 ganz unten zu finden !

        30. Frank

          @Vence
          Gute Arbeit ! Danke .
          Von einem müden Nachtschichtler

        31. Frank

          Aus dem Buch “Deutschland und die Judenfrage”
          “Nachdem Luther die hebräischen Texte kennengelernt hatte, wollte er die Deutschen erwecken, damit sie wehrhaft würden. In “Von den Juden und ihren Lügen” schreibt er: “Sie sind unsere öffentlichen Feinde, wenn sie uns alle töten könnten, täten sie es gern. Sie nennen Maria eine Hure, Jesus ein Hurenkind. Ihr sollt sie nicht leiden, sondern vertreiben.”
          Obwohl Martin Luther heute von höchsten Autoritäten bestätigt wird, dass das, was er im Talmud herausgefunden hatte, richtig war, bleibt die Evangelische Kirche still und huldigt jenen, die Jesus als “Hurenkind” und “Hexer” verunglimpfen.”
          “Durch das Studium der hebräischen Talmud- und Bibeltexte erkannte der Weltkirchenreformer, dass er einem Weltverschwörungsprogramm von unvorstellbarem Ausmaß gegenüberstand. Die Evangelien-Inhalte erschlossen sich ihm vollends und erlösend: Nämlich, dass die Juden “Lügner, Betrüger und Mörder” am Menschengeschlecht seien.
          Der Reformator prangerte nicht allein den Raub und den Diebstahl am Volk durch das organisierte Judentum an, sondern auch die deutsche Obrigkeit, die diese Verbrechen sowie den darauf gründenden Wucher gestatteten.
          Luthers Anschauungsunterricht in Sachen Wucher wirkt vor dem Hintergrund der heutigen sogenannten Banken- und Eurorettungen lebendiger denn je. Martin Luther klagte an, dass die Geldjuden zuerst das Geld von der Bevölkerung stehlen und es derselben dann mit Wucheraufschlag zurückleihen würden. Heute, so die EU-Verträge, diktiert von den modernen Wucherern aus Übersee, muss die EZB den “Märkten”
          Das Martin Luther ein Jenlein sein soll halte ich für einen schlechten Treppenwitz.
          Durch Dr. Martin Luthers Lehre über das Macht- und Geldjudentum steht für das Weltsystem immer wieder sehr viel auf dem Spiel, schließlich handelt es sich bei diesem Aufklärer um einen der gewaltigsten christlichen Kirchenbegründer der Welt, wenn nicht um den größten.
          Daher auch dieses diffamieren und diskreditieren um diese Person. Kennen wir das nicht Alle in einer Größenordnung namentlich Jesus oder A. Hitler genannt.
          Nach Jesus und Luther soll ja auch A. Hitler ein Jenlein-Zögling gewesen sein. Mir kommt das NICHT spanisch sonder satanisch-mosaisch vor.
          Ja, ja. Was man nicht besiegen kann macht man sich zu Eigen.
          Chuspa !!!!

        32. Venceremos

          @ Frank
          Danke auch Dir für Deinen Beitrag über Luther !
          Hier für Dich noch ein hochinteressantes und aufschlussreiches Buch, wenn Du Dich nach wie vor für deutsche Technologie ensthaft interessierst, für ihre Möglichkeiten und Voraussetzungen und tatsächlich hervorgebrachten Leistungen. Es ist hervorragend recherchiert mit überzeugenden Quellen und Belegen
          und seinen Preis wert !
          Eigentlich ein Muss für den Wahrheitssucher auf diesem Gebiet, atemberaubend und spannend !
          So manche Legende wird hier entlarvt von einem echten Fachmann.
          LG
          Vence

        33. Venceremos

          @ Frank
          Jetzt hatte ich doch glatt den Link vergessen ;), hier ist er : Hitlers letzter Trumpf

        34. Skeptiker

          @Venceremos
          Gebunden, 846 Seiten, zahlreiche Abbildungen
          Kannst Du die Seiten nicht kopieren, und mir das als PDF – Datei senden?
          War ja nur eine Frage.
          Gruß Skeptiker

        35. Venceremos

          @ Skepti
          :mrgreen:
          Lass es Dir zum Geburtstag schenken !
          LG
          Venci

        36. Maria Lourdes

          Guten Abend in die Runde!
          Gruss Maria

    2. 18.2

      Skeptiker

      @Larry
      Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der JUDEN
      Nach den verheerenden Schäden des Zweiten Weltkrieges erholte sich Deutschland zu Ende der 1940er Jahre erstaunlich schnell. Bereits 1950 überschritten die Reallöhne das Vorkriegsniveau, die Wirtschaft boomte enorm. Es war die Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders. In dieser Situation benötigte die deutsche Industrie immer mehr Arbeitskräfte. Um diesen Bedarf zu decken, schloss die Bundesregierung ab 1955 Anwerbeabkommen mit verschiedenen Staaten; das bekannteste davon ist wohl jenes mit der Türkei aus dem Jahr 1961. Eine schöne Geschichte mit einem Haken: Sie ist ein Mythos. Heike Knortz weist in ihrem Buch “Diplomatische Tauschgeschäfte http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=httpwwwunzens-21&l=as2&o=3&a=3412200743” auf die wahren Gründe der Anwerbeabkommen hin.
      Problematische NATO-Partner Italien und Türkei
      Während der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland seinesgleichen suchte, verlief die Entwicklung in anderen NATO-Staaten nicht so günstig; Italiens Wirtschaft kam nach dem Krieg erst langsam wieder in Schwung. Vor allem der Süden des Landes war von grassierender Arbeitslosigkeit betroffen, die Einkommen und der Ausbildungsstandard waren niedrig. Italien geriet gegenüber Deutschland immer mehr ins Hintertreffen, was sich vor allem in einer stark negativen Handelsbilanz niederschlug.
      Hier alles:
      http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/T%C3%BCrkischeGast.htm
      Gruß Skeptiker

      Reply
    3. 18.3

      Roland

      Der Braten riecht tatsächlich gar nicht gut und ich bevorzuge deshalb eine völlig andere Problemlösung:
      Erst einmal die Verursacher der Misere kaltstellen. Dann kann man sich um das Symptom kümmern.
      Wenn man dies nicht beachtet und es zu einem Bürgerkrieg kommt, lacht der Dritte, der alles wie üblich verursacht hat und nun das ganze Land übernehmen kann.
      Er kann mit der phösen Minderheit der übriggebliebenen Ureinwohner wie auch der übriggebliebenen Symptome machen was er will und beiden den Hals abschneiden. Kein Hahn kräht mehr danach.
      Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem. Klar, die ist sehr ketzerisch. Und eigentlich müßten wir nicht einmal diese ketzerische Lösung wählen, wenn wir Deutsche nicht solche Vollidioten wären und die vorgeschlagene Waffe endlich vom Boden aufheben und mit der eigenen Volksaufklärung gefahrlos beginnen. Dann ist nämlich der Verursacher der Misere ausgeschaltet und kurze Zeit später wird die Welt dem Beispiel Deutschlands folgen.
      Aber das will man eben offenkundig gar nicht.
      Die ketzerische Lösung entspricht einer zeitlich limitierten Zweckheirat. Wir feige oder doofe Deutsche trauen uns nämlich trotz der Waffe nichts zu sagen. Aber die Symptome dürfen durchaus ungestraft ihre Parolen gegen die Verursacher laut hinausschreien. Die Verursacher haben vor den Symptomen Angst und das wissen wir seit etwa 2005, als der iranische Präsident ein paar Worte verlautbarte. Ab diesem Moment schaltete die Ampel Multikulti innerhalb nur einer Stunde von Grün auf Rot. Jetzt erst scheint der Zug zum Stehen zu kommen und jetzt erst beginnt man sich gegen die Symptome im großen Stil zu wehren. Und wer hilft dabei den Verursachern, die gefährlichen Symptome loszuwerden? Wir Deutsche. Die Macht der Verursacher wird anschließend stark zugenommen haben.
      Es geht darum, im restdeutschen Bevölkerungsanteil das Ansehen der Verursacher auf Null herunter zu fahren, indem man das Offenkundige offenkundig macht. Damit ist das richtige Ziel angepeilt und nicht nur das Symptom.
      Die Folgen werden dramatisch sein, da man vom dann freiwerdenden Reichtum dank Enteignung der Verursacher im größten Stil möglicherweise erschlagen wird. Diesen Batzen kann man sich mit den Symptomen friedlich wie abgesprochen teilen und sie werden mit einem solchen Geldsegen gerne wie abgesprochen in ihre Heimat freiwillig zurückfahren.
      Uns belastet dieses Geschäft überhaupt nicht. Wir haben alles erreicht, was wir eigentlich wollten. Und die Symptome werden ebenfalls sehr zufrieden in ihre Heimat zurückgehen.
      Nur die Verursacher werden dabei in die Röhre gucken!
      Der Feind meines Feindes ist mein Freund. In diesem Fall müssen wir nur dafür sorgen, daß der Feind unseres vernichteten Feindes nicht zu unserem neuen Feind wird und deshalb müssen wir ihm ein ehrliches Geschäft vorschlagen.
      Mit Gewalt können wir sowieso nichts machen, da wir derzeitig nicht die Macht haben. Aber mit dem Restverstand könnte es gelingen, wenn der Vollverstand es schon nicht mehr schafft, die Gaskammertemperatur zu messen.

      Reply
      1. 18.3.1

        nemo vult

        Bravo! mal was ergebnisorientiertes. Der erste zu überwindende Mangel auf diesem kapitalistischen Gefängnisplaneten ist der Mangel an Ehrlichkeit im Umgang mit sich selbst und dem Gegenüber. Der zweite zu überwindende Mangel ist die Einsicht in die eigenen und fremden Existenzängste, sowie die Struktur der Verursacher innerhalb aller Gruppierungen. Es gibt nichts wichtigeres als den Erhalt der Lebensgrundlage, eine Spezies an der Spitze der Nahrungsnetze, welche dagegen handelt wird sich naturgemäß selbst vernichten.

        Reply
      2. 18.3.2

        Frank

        “Es geht darum, im restdeutschen Bevölkerungsanteil das Ansehen der Verursacher auf Null herunter zu fahren, indem man das Offenkundige offenkundig macht. Damit ist das richtige Ziel angepeilt und nicht nur das Symptom.”
        Das ist der Weg !
        Ziehe die Fundament-Karte aus dem Lügengebäude und der Rest des “Gebäudes” wird der Schwerkraft folgen.
        Erschlagt den “Sankt Klaus” und deren Verursacher, Autoren und der “Michel” sprich die Menschheit wird frei !
        Dazu zur gefahrlosen Weiterverbreitung sehr zu empfehlen.:
        http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/

        Reply
  20. 17

    Prinz Eugen

    Genau das ist ja der “Trick” der globalfaschistischen Eliten und ihrer bezahlten Medien-Huren, den die Masse noch immer nicht begriffen hat, selbst wenn man ihr das Fell über die Ohren zieht: Als “Rassismus” gilt diesen Huren bereits das jeder Ethnie zustehende Recht auf Selbstbestimmung und Selbsterhaltung seiner biologischen Substanz und Kultur. Sie und ihre Auftraggeber sind in Wirklichkeit die Rassisten! Denn um den trans-nationalen “neuen Menschen” zu züchten, der die NWO bevölkern soll, muß man die existierenden Völker auslöschen – also einen Völker-Mord begehen. Dazu dient die Verteufelung des weißen Mannes, der ersetzt werden soll durch die “eurasisch-negroide Zukunftsrasse” (Paneuropa-“Vordenker” Coudenhove-Kalergi). Ausgenommen davon ist offenbar die “auswerwählte” Ethnie – aus ihr kommt ja auch die neue “Adelsrasse” (Coudenhove-Kalergi): der “Geldadel”, der den “Blutsadel” ersetzt. Wer den Kalergi-Plan kennt, der läßt sich vom heutigen Geheul der bundesdeutschen Medien-Huren nicht mehr ins Bockshorn jagen!

    Reply
    1. 17.1

      Kurzer

      Genial auf den Punkt gebracht. 100%ige Zustimmung.
      Gruß aus dem Trutzgau
      vom Kurzen

      Reply
      1. 17.1.1

        Hugin Und Munin

        Hallo Kurzer,
        schön das aus dem Urlaub zurück bist.
        Bist Du die Route geklettert die Rudel einst nahm ?
        Deine fehlenden Kommentare haben eine Lücke in die Hauptkampflinie gerissen !
        Prima Dich wieder an Bord zu wissen.

        Reply
      2. 17.1.2

        X-Ray 2000

        @Kurzer: Ich schließe mich der Aussage von Hugin und Munin an und füge hinzu: Schön, dass Du Dich wieder gemeldet hast, die HKL ist nun wieder verstärkt 🙂 ! Viele Grüße an Dich 🙂 ! Gruß x-ray

        Reply
  21. 16

    chaukeedaar

    Etwas möchte ich als Eidgenosse am Artikel von Eva Hermann richtigstellen: Im Gegensatz zu anderen Volksabstimmungen im Bereich des Schweizer Asylwesens, Minarette usw. ging es bei der Masseneinwanderungsinitiative weniger um klassische Migrantenprobleme wie Kriminalität, inkompatible Kulturen, fehlende Integration usw., sondern vor allem um die unverdaubar hohe Menge der Einwanderer aus Europa und die Probleme daraus: Wohnraum, Verkehr, Infrastruktur, Lohndruck, usw. Masslosigkeit geht der Schweizer Mentalität enorm auf den Sack (nicht mehr so stark wie früher, aber doch immer noch). Deutschland hätte vergleichsweise 800’000 Neuzuzüger jedes Jahr zu verdauen, viermal mehr als letztes Jahr, wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe. Eva Hermann missbraucht etwas unsere Abstimmung im Bereich Personenfreizügigkeit, um Asylprobleme zu thematisieren.
    Allen eins schönes Wochenende, der Chaukee

    Reply
    1. 16.1

      Maria Lourdes

      Dir und allen Lesern/innen ein schönes sonniges Wochenende! 😉
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 16.2

      Hugin Und Munin

      Ich hatte neulich schon mal einen Kommentar dazu geschrieben.
      Meine Schweizer Arbeitskollegen sehn es nicht nur unter dem wirtschaftlichen Asoekt, sie sagen auschlaggebend für den Wahlausgang war definitiv die Ablehnung von Fremdkulturen.

      Reply
      1. 16.2.1

        thomram

        @hugin und munin
        Ich bestätige das.
        Es ist irrig zu meinen, jeder Schweizer habe nur Wirtschaft, Geschäft, Konto im Hirn und stimme gemäss den Ideen der Firmenvorstände.
        Der durchschnittliche Schweizer sieht auch gerne Ausländer im Land, auch als Nachbar und eingebürgert.
        Der durchschnittliche Schweizer will entschieden eine Mehrheit an CH Kindern in der Schulklasse, möchte auf der Strasse mehr Schweizerdeutsch als Arabisch hören, möchte wie vor 30 Jahren in jeder Ecke von Zürich und Genf unbehelligt zu Fuss unterwegs sein können, und er tut alles dafür, dass die Schweiz souveräner Staat bleibt.
        Eine masslose Einwanderung zersört Letzteres ganz automatisch, das riechen Schweizer gegen den Wind und sagen: Stopp.

        Reply
  22. 15

    Alice Weiss

    Ich beneide die Schweizer um ihr Recht abstimmen zu dürfen. Die Deutschen sind leider nicht volljährig oder unmündig – darum passt Mutti auf deren Meinungsbildung auf.
    Wer mir allerdings wirklich leid tut in Europa sind die Engländer – die müssen seit Januar dank dem britisch-israelischen Freimaurertum einen göttlichen Prinz William ertragen. Ich glaube ich fange am besten schon mal an Psychiatrie zu studieren, der Beruf hat Zukunft.

    Reply
    1. 15.1

      chaukeedaar

      Liebe Alice,
      Du hast mich gerade extrem zum Grinsen gebracht:
      “Wer mir allerdings wirklich leid tut in Europa sind die Engländer – die müssen seit Januar dank dem britisch-israelischen Freimaurertum einen göttlichen Prinz William ertragen. Ich glaube ich fange am besten schon mal an Psychiatrie zu studieren, der Beruf hat Zukunft.”
      Danke, und schön, dass einige wie du wirklich durchblicken! 😀
      Grüssle, vom Chaukee

      Reply
      1. 15.1.1

        Venceremos

        Chaukee, ob man es unbedingt studieren muss, wage ich zu bezweifeln, aber man sollte sich die verbreiteten Zustände im Geist der Menschheit schon genau anschauen und dann überlegen, was man mit seinem eigenen machen möchte oder wie man ihn wenigstens ein bisschen vor zu schlimmer Kontaminierung schützen könnte, damit er einigermaßen klar bleibt.
        Psychotiker aller Schattierungen sind nämlich sehr stark verbreitet, da hat das “New Age” satte Arbeit geleistet. Manchmal könnte man es auch als geistige Auswanderung aus der Realität bezeichnen ;).
        http://www.politaia.org/allgemein/%E2%80%9Cdimensionenwechsel-%E2%80%93-austausch-und-informationen%E2%80%9D/
        Sie (die galaktischen Schutzmächte) sind allerdings im Januar 2014 nicht erschienen wie versprochen, um ihre lieben Anhänger zu evakuieren. Irgendwie müssen die doch sehr enttäuscht sein vom irdischen Zoo hier unten. Dann halt adios Plejaden !
        Noch ne kleine Kostprobe:

        Was ist denn das um Gottes willen für ein Schnee in den USA ab Min. 4 ??? das Vid. ist wohl doch nicht so doof, wie ich dachte, muss es erst noch genauer austesten.
        Noch eins Chaukee, ich bin Euch Schweizern so dankbar, dass ihr den politischen Willen Eures Volkes offengelegt habt, weil ihr als einziges Volk Europas noch die demokratischen Mittel dazu in der Hand habt und ich drücke Euch die Daumen, dass ihr weiterhin diesem Untergangsprozess widerstehen könnt und damit Zeichen setzt für andere Völker, die noch nicht den Hirntod erlitten haben !
        Dir und allen ein wunderschönes Wochenende !
        LG
        Vence

        Reply
    2. 15.2

      goetzvonberlichingen

      @Alice.. (hoffentlich nicht aus dem getriggerten Wonderland 🙂
      Man kann das “Psycho-Studium” auch abkürzen.
      Sozusagen auf amerikanisch: NLP= Neuro-linguistische-Programmierung
      Ist gerade ganz doll in Mode!
      Wei geht das? Ein paar Seminare, ein schönes Büro, und immer schön alles schönlächeln..
      Sozusagen der “Ling-ling-Bätschelor”(Batchelor)

      Reply
  23. 14

    thomram

    Ein Letztes noch, dann überlasse ich das Feld 😉
    http://bumibahagia.com/2014/02/12/wilhelm-tell-2014/

    Reply
  24. 13

    thomram

    Meine eigene Stellungnahme für dich, so es dich interessieren sollte:
    http://bumibahagia.com/2014/02/13/quo-vadis-schweiz/#more-7625

    Reply
  25. 12

    thomram

    Mein Minikommentar zu Evas Stellungnahme in bumibahagia:
    Jedem am Weltgeschehen wirklich Interessierten sei https://lupocattivoblog.com empfohlen.
    Eva Hermann sagt in lupocattivo zur CH Abstimmung, betreffend Einwanderung und betreffend das Geschrei des offiziellen (!) Europas Folgendes, und meinen Segen hat ihre Rede wohl:
    ……

    Reply
  26. Pingback: Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/auxmoney Kredite/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  27. Pingback: Eva Hermann persifliert: Nun ist es also raus: Die Schweizer sind Rassisten! « bumi bahagia - glückliche Erde

  28. 11

    thomram

    Ich danke für Rückendeckung.
    Ich reblogge deinen Artikel, hochgeschätzte Maria, in bumi bahagia unter haha “Schweiz, Volksabstimmungen”

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      Ist schon ok so! Danke und Gruss – Maria!

      Reply
  29. 10

    Hugin Und Munin

    Wenn die Schweizer wegen eines Volkstings als Rassisten bezeichnet werden, kann man aus dieser schwarzmagischen Rethorik doch nur einen Schluss ziehen und dies in ein klares Bekenntnis ummünzen.
    ” in diesem Fall sind wir und die Schweizer dann gerne Rassisten. “

    Reply
  30. 9

    Wolfgang R. Grunwald

    Die Angst geht um – die Angst vor der Selbstbestimmung der Völker namentlich des Deutschen Volkes.
    Das erfreuliche ist …
    … je dummdreister die politische und mediale Nomenklatura lügt und hetzt, desto mehr Menschen wachen auf…
    Also – das Geheul ganz locker abtropfen lassen!
    „Wir sollten uns auf einen Vorschlag des früheren SVP-Nationalrates Dominique Bättig besinnen. Er forderte, dass europäische Regionen der Schweiz beitreten könnten. Statt dass wir uns dem Binnenmarkt anpassen, holen wir ihn zu uns. Weltoffene Schweiz! Die florierenden europäischen Gegenden liegen vor unserer Haustüre: Süddeutschland, Bayern, Vorarlberg, Tirol, die Lombardei und zum Essen und Trinken das Elsaß“. (Basler Zeitung 12.2.2014) http://bazonline.ch/ausland/europa/Die-Angst-geht-um–die-Angst-vor-der-Demokratie/story/28085330
    siehe auch: „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    Zusammenfassung: http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf
    http://www.gehirnwaesche.info/

    Reply
    1. 9.1

      Morgenrot

      Selbstinduktion nennt sich das wohl in der Elektrotechnik, Autokatalyse in der Chemie, Rückkopplung in det Technik und Psychologie: Ein Effekt verstärkt sich selbst, wenn seine Zunahme von seinem Vorhandensein abhängig ist. Enden tut es normalerweise in einer Katastrophe, z.B.der Resonanzkatastrophe.
      Es handelt sich um eine mathematisch vorhersagbare Notwendigkeit.
      Also: Wer regiert die Welt?

      Reply
  31. 8
    1. 7.1

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen