Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

49 Comments

  1. 15

    Hottentotte

    Hallo Sportsfreunde, ganz nett was man hier so hört, gebe mal meinen Senf dazu:

    und

    und

    und

    und

    Ich bin Preuße, kennt ihr meine Farben!
    Viel Spaß beim Schauen-deutsche Hochtechnologie vom feinsten!

    Reply
  2. 14

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  3. 13

    goetzvonberlichingen

    Was haltet ihr davon?Reiner Oberüber

    Sicherlich ist es auch wichtig zu erfahren—> wer ist eigentlich der Verfasser des Videos:
    (http://www.youtube.com/watch?v=_IqK7Nz99lE )
    >>>Staatsangehörigkeit “DEUTSCH” – Wie die BRD versucht, uns staatenlos zu machen – Reiner Oberüber ….<<<<

    http://www.oberueber-karger.de/agentur/20-jahre/

    Zitate aus seinem Firmenlink:
    Am 19. Juni 1990, kurz vor der Währungsunion, gründete Reiner Oberüber eine Werbeagentur… in der Dresdner Neustadt.
    (..)
    Zu den ersten Kunden von Oberüber | Karger zählten die Deutsche Bank, die Dresdner Philharmonie sowie die Sparkassenversicherung Sachsen. Mit dem einsetzenden Bauboom betreute die Agentur viele Immobilien-Unternehmen.
    Bei der KfW, der IHK, Ellipsis und dem RKW sind wir als anerkannte Berater gelistet. Auf dieser Grundlage ebnen wir Ihnen den Weg zu lukrativen Fördermitteln.
    (…)
    Weiterhin pflegen wir seit Jahren intensive Beziehungen zu entscheidenden Positionen in Wirtschaft und Politik. In einflussreichen Gremien sind wir selbst aktiv. Beispielsweise in der Vollversammlung der Deutschen Industrie- und Handelskammer, im Wirtschaftsbeirat der Stadt Dresden, in der Jury des Dresdner Marketingpreises, im Präsidium des Beirates der Wirtschaft (BdW) sowie im Industrieclub Sachsen.

    Ulrike Lerchl im Wirtschaftsbeirat der Stadt Dresden

    Die Vorstandstätigkeit beim „Beirat der Wirtschaft (BdW)“. Mit dieser Vereinigung werden die Interessen der mittelständischen und nachhaltig arbeitenden Wirtschaft gestärkt.
    Die Initiative „Courage“, welche mit einer mehrfach prämierten Kampagne zu Toleranz und Völkerverständigung aufrief.
    Das „Zukunftsforum Verbände“, bei dem zusammen mit dem Wirtschaftsmagazin „Capital“ Möglichkeiten erörtert wurden, wie diese Organisationsform unsere Gesellschaft positiv mitgestalten kann.
    ………….
    Alles klar..? oder noch Fragen Kienzle?

    Reply
    1. 13.1

      Maria Lourdes

      Ich kenne den noch garnicht – da gehts bei Minute eins im Video schon mit ner falschen Zitiererei los – Napoleon hat dieses Zitat – entgegen allen was darüber zu lesen ist – nicht gesagt. Es war ein Journalist aus Paris, aber das ergoogle sich der Leser selber! Ist ja auch nicht wichtig, wer es sagte, es stimmt ja!

      Ansonsten habe ich bei der Faktenlage keine Fragen mehr Götz! 😉

      Geruhsamen Sonntag wünsch ich noch

      Maria

      Reply
      1. 13.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Maria, Man will ja nur wissen, wer einem da was vom “Pferd” erzählt -oder auch nicht.
        Dir auch schönen Sonntag noch.. 🙂

        Reply
    2. 13.2

      Kurzer

      Hallo Götz,

      “Was haltet ihr davon?”

      Da hält einer einen durchaus interessanten Vortrag. Eigentlich sehr gut gemacht und dann kommt diese ganze unsägliche
      Andeas Clauss Argumentation, auch wenn er nicht das Wort Nazi-Staatsangehörigkeit in den Mund genommen hat.

      Aber solche Äußerungen, wie der Mann mit dem Bärtchen. Mit der Einstellung zu den 12 Jahren und zum Führer steht und fällt die Glaubwürdigkeit eines jeden.

      Irgend eine Passage aus meinem Aufsatz vom 01.09. paßt immer:

      “…Horst Mahler hat mir bestätigt, daß man uns Deutsche dazu bringen will, uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein, die auf diesen Leim kriechen.

      Und weil es an dieser Stelle so gut paßt: http://julius-hensel.com/2012/09/wie-hitler-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

      So spricht also ein Mann, von dem behauptet wird er wäre ein Agent der Alliierten:

      http://de.savefrom.net/#url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dws_NQML5C9Q&utm_source=firefox-sf&utm_medium=extensions&utm_campaign=link_modifier

      “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen “Nazistaatsangehörigkeit…”

      Die Einigung der Deutschen in einem Staat war zwingend notwendig, um die dann folgenden Aufbauleistugen zu erreichen. (Daß das Reich die Auseinandersetzung 1945 verloren hat war auch darauf zurückzuführen, daß es nachweislich nicht dafür gerüstet hatte.) Warum “stärkt” wohl heute “Brüssel” die Regionen. Weil nur geeint auftretende Völker effektiven Widerstand gegen den One-World Irrsinn leisten könnten….”

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Achtung Desinformanten! Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”

      Quelle: http://julius-hensel.com/2012/04/achtung-desinformanten/

      von Richard-Wilhelm von Neutitschein
      Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”

      Je weiter sich die Aufklärung über die Rechtslage um das fortbestehende Deutsche Reich und die Nichtlegitimation der Staatssimaulation BRD im Deutschen Volk verbreitet, desto mehr treten Desinformanten auf den Plan, um dagegen blühenden Unsinn zu verbreiten. Ob dies nun in einem gezielten Auftrag geschieht, um Verwirrung zu stiften und um die Reichsbewegung insgesamt ins Lächerliche zu ziehen, oder ob es sich dabei einfach nur um strohdumme Menschen handelt, das ist zunächst einmal zweitrangig. Aber es muß im Sinne einer seriösen Reichsrechtsargumentation sachlich klargestellt werden, da uns allein eine solche glaubwürdig machen und voranbringen kann.

      Besonders beliebt bei den Desinformanten ist derzeit die Behauptung einer “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´”, die mit der Änderung des Staats-angehörigkeitsrechts von 1934 geschaffen worden sein soll.

      Allerdings gehen diese Leute nie darauf ein, was es mit der Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts von 1934 nun wirklich auf sich hatte. Denn es ist Unsinn, zu behaupten, 1934 hätte die nationalsozialistische Reichsregierung eine Staatsangehörigkeit “Deutsch” geschaffen. Das hat sie nicht! Ganz entschieden nicht! Im Gegenteil, es wurden die bisherigen deutschen Staatsangehörigkeiten der einzelnen deutschen Länder (Preußen, Bayern etc.) aufgehoben zugunsten einer alleinigen einheitlichen deutschen Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH!
      Es wurde also durch diese nunmehrige alleinige einheitliche deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH diese nochmals ganz klar als solche bekräftig und herausgehoben. Es wurden damit auch auf diese Weise die Reste der unseligen deutschen Kleinstaaterei überwunden, die Ursache so quälend langer deutscher Schwäche – und es wurde damit endlich auch im Hinblick auf eine alleinige deutsche Staatsangehörigkeit das erfüllt, was unsere Nationalhymne gleich mit ihrem ersten Satz in Auftrag gibt: “Deutschland, Deutschland über alles”. Denn damit ist gemeint, EIN Deutschland, ein Reich zu schaffen, das als alle Deutschen vereinigend über der bisherigen Kleinstaaterei der einzelnen deutschen Länder steht.
      Und genau das wurde mit dem Gesetz von 1934 getan! Die einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der vielen deutschen Länder wurden endlich aufgehoben zugunsten EINER alleinigen deutschen Staatsangehörigkeit – der deutschen Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH!

      Keine trennende Aufspaltung in Bayern, Preußen, Hessen, Württemberger etc. mehr, sondern nur noch DEUTSCHE. EIN Volk und EIN Reich!

      1934 wurde also keine deutsche Staatsangehörigkeit “Deutsch” geschaffen, sondern es wurde die deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH erst in den ihr gebührenden alleinigen Rang einer einheitlichen, alle deutschen Staats- und Volksangehörigen umfassenden deutschen Staatsangehörigkeit gestellt: DEUTSCHES REICH über alles, über die ganze bisherige Kleinstaaterei der einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder!

      Dann kommen die Desinformanten zum vermeintlichen “Beleg” ihrer absurden These auch gerne daher mit einer in ihrem Ursprung und ihren Zusammenhängen dubiosen Foptokopie eines Reisepasses mit dem – bezeichnenderweise handschriftlichen – Eintrag einer Staatsangehörigkeit “Deutsch”. Im Bild unten rechts.
      (Bild im Original Artikel)
      Das wollen wir uns jetzt einmal etwas genauer anschauen.

      Ganz grundsätzlich ist dabei festzustellen, daß diese eine Fotokopie eines Reisepasses mit dem handschriftlichen Eintrag der Staatsangehörigeit “Deutsch” zunächst gar nichts besagt. Es ist ja noch nicht einmal bekannt, was es mit den näheren Umständen dieses Passes auf sich hat. Darüber erfährt man von den Desinformanten auch nichts.
      Tatsache ist: die amtliche Bezeichnung der alleinigen deutschen Staatsangehörigkeit nach dem Gesetz von 1934 lautete: DEUTSCHES REICH.

      Davon legen ungezählte Millionen amtlicher Dokumente mit dem Eintrag der Staatsangehörigkeit “DEUTSCHES REICH” Zeugnis ab. Und zwar vor allem mit gedrucktem Eintrag, nicht mit handschriftlichem!

      Was aber geht nun aus diesem “Beleg” oben überhaupt hervor? Selbst wenn man von keiner Fälschung ausgeht, kann der handschriftliche Eintrag auf die verschiedenste Weise zustandegekommen sein. Wann ist der Paß denn überhaupt ausgestellt worden? Das wäre schon mal ganz grundsätzlich wichtig zu wissen. Aus der Fotokopie geht das jedenfalls nicht hervor.
      Es liegt zudem auf der Hand, daß bei einer Unzahl auszustellender Pässe auch immer Beamte dabei sind, die beim handschriftlichen Eintrag aus Unwissen oder Schludrigkeit Fehler machen. Entscheidend ist, daß es sich bei diesem sowieso in seinem Ursprung bzw. Zustandedekommen unklaren Dokument um eines mit HANDSCHRIFTLICHEM Eintrag handelt, was dann einen Irrtum des eintragenden Beamten unmittelbar nahelegt – denn in den amtlichen Dokumenten mit der über jeden Zweifel erhabenen EINGEDRUCKTEN Staatsangehörigkeit hieß es eben: DEUTSCHES REICH.
      Und selbst wenn man den Beamten des handschriftlichen Eintrags gefragt hätte, wie denn nun dieser deutsche Staat der Staatsangehörigkeit konkret heißt, hätte der keine Sekunde gezögert, zu sagen: “Deutsches Reich”. Und genau das können die BRD-Scheinbeamten eben im Falle der Bundesrepublik Deutschland nicht, da es eine solche eigene deutsche Staatsangehörigkeit “Bundesrepublik Deutschland” nicht gibt und niemals gab. Die deutsche Staatsangehörigkeit lautet gerade nach dem Gesetz von 1934 (das die einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder zugunsten der nunmehr alleinigen des Reiches abschaffte) konkret und korrekt ausgeschrieben:
      DEUTSCHES REICH!

      Was sagen denn diese “Spezialisten”, die Desinformanten, wenn sie mit den Pässen mit der weit aussagekräftigeren EINGEDRUCKTEN Staatsangehörigkeit “DEUTSCHES REICH” konfrontiert werden?

      Ein solcher ist ebenfalls oben abgebildet.
      Schauen wir zum Vergleich nochmal genauer hin. Dann läßt sich sofort erkennen: Der Paß mit dem handschriftlichen Eintrag weist ein anderes Hoheitszeichen auf, vor allem fehlt ihm die eingedruckte Seriennummer unten. Wie gesagt: Von wann ist der Paß denn überhaupt? (Anderer Adler!) Und dann: was sind die näheren Umstände dessen Zustandekommens? Gerade darüber erfährt man von den Desinformanten nichts. Sie arbeiten also nicht anders denn die Fälscher bezüglich des “Holocaust” oder die Macher der Verleumdungsausstellung Reemtsmas gegen die Wehrmacht – sie bringen ein einzelnes Foto, über dessen Zusammenhänge und Hintergründe man nichts weiß, und wollen daraus aufgrund reiner Behauptungen einen ganzen großen Zusammenhang angeblich nachweisen.

      Tatsache ist: Die amtlichen Dokumente nach dem Gesetz von 1934 trugen als Staatsangehörigkeit EINGEDRUCKT die Bezeichnung DEUTSCHES REICH.

      Vor allem aber, was selbst ein Blinder sieht: Der Paßvordruck mit dem handschriftlichen Eintrag muß auf alle Fälle aus einer Druckserie von VOR dem Gesetz von 1934 stammen. Darauf weist der Adler hin (außerdem fehlt wie gesagt die aufgedruckte Nummer), darauf weist aber vor allem das zum Eintrag freigelassene Feld der Staatsangehörigkeit hin. Da es ab dem Gesetz von 1934 sowieso nur noch eine alleinige deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH gab, wäre es völlig unsinnig gewesen, das Feld zum Eintrag der Staatsangehörigkeit beim Druck freizulassen. Es konnte dort ja gar nichts anderes zum Stehen kommen als DEUTSCHES REICH. Folglich wurden die neuen Serien von Pässen ab dem Gesetz von 1934 auch bereits mit dem Eindruck der Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH aufgelegt. Das freigelassene Feld zum nachträglichen Eintrag der Staatsangehörigkeit ergibt überhaupt nur einen Sinn für Pässe bei einer Drucklegung von VOR dem Gesetz von 1934, denn da mußte das Eintragsfeld frei bleiben, damit dann später beim Ausstellen der Pässe in den einzelnen Ländern jeweils die damals noch bestehenden einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder in dieses dazu freigelassene Feld eingetragen werden konnten (z.B. von Preußen oder von Bayern etc. ).

      Nun wäre es zwar denkbar, daß nach dem Erlaß des Gesetzes 1934 zunächst noch nicht genug neue Paßvordrucke vorhanden waren und daß irgendein Beamter in dieser Übergangszeit aus Unwissen oder Unsicherheit über die neue Lage in diesem einen Fall handschriftlich und falsch “Deutsch” in einen älteren Paßvordruck eingetragen hat. Aber diese Skurrilität besagte über die tatsächliche Staatsangehörigkeitslage rein gar nichts.
      In jedem Fall stammt der besagte Paßvordruck aus den genannten Gründen ganz klar aus einer Druckserie von vor 1934, vielleicht sogar noch aus der Zeit der Weimarer Republik. Doch wie gesagt, darüber erfahren wir von den Desinformanten nichts, die aber in ihrer Betrugsabsicht durch die genauere Analyse und den die Augen öffnenden Vergleich der beiden Reisepässe oben ohnehin erkannt sind.
      Das einzige, was dieser Paß also ganz klar belegt, ist die himmelschreiende Dämlichkeit derer, die damit alle Welt für dumm verkaufen, und eine “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´” behaupten wollen.

      Fakt ist: Die neuen Serien der Pässe und ähnliche Dokumente nach dem Gesetz von 1934 tragen den AMTLICHEN EINDRUCK der Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH. Und zwar zu Millionen und Abermillionen.

      Mit reichstreuen Grüßen!

      Richard Wilhelm von Neutitschein

      Reply
      1. 13.2.1

        goetzvonberlichingen

        @Kurzer… danke der Erinnerung, das hab ich schonmal gelesen.. von R.V.Neutitschein, auch schon wieder ca. 2 Jahre her..
        ..und zu dem von Oberüber brauch ich ja nix mehr zu sagen..erledigt sich von selber..

        Ich hab mal auf den (hell-)grünen Pass von meinem alten Herrn geschaut:
        von 1951, da stand noch >Geltungsbereich auf der 4 Seite..oben
        später nicht mehr..(ca. 1961)
        Dieses “deutsch” stand im Pass seit ca.33 drinn.
        vorne
        >Deutsches Reich
        darunter:
        >Reise-
        Pass
        —–
        Farbdeutung der Pässe;
        BLau/ souverän /oder Diplomatenpass
        Grün/ provisorisch
        dunkelrot/ abhängig/besetzt

        Personalsausweis hiess auch :KENNKARTE!
        oder In Hamburg Personen-Ausweis(1929-30)
        unter französischer Besatzung:(1923-25)
        mit “Ausweiskarte – Identity card – Carte d”identitié

        ich hab mal auf heutigen Sport und sonstige BRiD-“Urkunden” gesehen:
        aussen 6 Schwingen, der Adler passt in eine 6-eckige “Form”,
        innen 7 Schwingen und der Adler passt in einen Kreis mit Lorberkranz, meist hell ins Papier eingeprägt.. Na sowas..

        Bei Pässen muss der 6 -Schwingen-Reichsadler drauf sein um das besetzte Wirtschaftsgebiet verlassen zu können. Da kommt dann die nette Frage auf ob man dann eher im Ausland in Freiheit ist! 🙂
        Der DDR- Pass war schön blau aber nur für “Bevorzugte nützlich”- ist ja bekannt warum..
        Der Reichspass-Kaiserreich..war auch schonmal rötlich- nanu?

        oder grau(für Militär)….
        http://www.ebay.de/itm/Pas-von-1832-Original-44×34-cm-Berlin-Friedrich-Wilhelm-von-Preussen-/301124710264?pt=Militaria&hash=item461c6e6f78

        ..hier stand in einem Pass von 1931 noch Staatsangehörigkeit: BAYER drinne!
        ausgestellt-Volksstaat-Hessen-Mainz-1931-fur-einen-Mann-/331155853848?pt=Büro_Papier_Schreiben&hash=item4d1a6d5218

        Reply
  4. 12

    Aufstieg des Adlers

    Hohenfriedberjer

    Reply
    1. 12.1

      Maria Lourdes

      Ja der alte Kamerad Adler gibt sich die Ehre, er sei gegrüßt in der Runde! 😉 Schönen Abend wünsch ich allen Lesern!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 12.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Maria

        ” a l t ” ?

        Also weiste Maria, ick werde nich älter, sondern besser !

        Reply
      2. 12.1.2

        Aufstieg des Adlers

        @ Maria

        Wenn Du Dir mal diese herrliche Schmissigkeit vergegenwärtigst:

        …müsste die 11. Panzerdivision gewesen sein…..

        Reply
      3. 12.1.3

        Falke61

        Nu nu uns Adler nich war ä fesches Kerlchen Maria auch Dir einen wunderschönen Abend

        Gruß Falke

        Reply
  5. 11

    Aufstieg des Adlers

    Da die meisten Versionen des folgenden Titels eher wie Einspieluingen bömischer Bratwurschtorchester klingen, hier mal s o , wie es sich gehör>:

    Reply
    1. 11.1

      goetzvonberlichingen

      Nix gegen nen böhmisches Bratwurscht-Orchester aber auch eine Thüringer Bratwurst mit Orchester ist nicht zu verachten.
      Damals wurde noch im Stechschritt marschiert, heute auf amerikanisch gelatscht..

      Reply
  6. 10

    Aufstieg des Adlers

    Nach den verwässerten Versionen wollen wir uns mal wieder deutscher Marschmusik widmen so richtich mit Schmackes:

    Reply
  7. 9

    goetzvonberlichingen

    http://xinos.files.wordpress.com/2010/12/kabul-wache-1920.jpg?w=150&h=97
    Afghanischer Wachsoldat..Kabul, vor dem Schloss, 1920.. deutsche Uniformen, Karabiner, Stahlhelm..

    Reply
  8. 8

    goetzvonberlichingen

    Preussens Gloria – Ejercito de Chile

    hahaha.. wow… deustcher Stechschritt, deutsche Panzer(Min 1.48), deutsche Hubschrauber(Bölkow), deutsche Stahlhelme+Uniformen…deutscher Marsch..

    Reply
    1. 8.1

      weltohnegeld

      Chile ist Deutsch bis auf die Knochen! Da sind die RD am Einflussreichsten.

      Reply
      1. 8.1.1

        weltohnegeld

        P.S.
        Bezeichnenderweise ist es auch das fortschrittlichste Land Südamerikas. Das hat seinen Grund. Siehe oben.

        Reply
      2. 8.1.2

        goetzvonberlichingen

        Denn Eindruck habe ich auch.. 🙂

        Reply
      3. 8.1.3

        Falke61

        Das würde auch erklären warum man so gut wie nichts über Chile in den System Medien sieht und hört eben so auch über Ungarn und andere.

        Reply
      4. 8.1.4

        Anti-Illuminat_999

        Mit den RD wäre ich mit meiner Beurteilung vorsichtig. Dazu weis man einfach zu wenig. Es fehlt der letzte Beweis

        Reply
        1. 8.1.4.1

          weltohnegeld

          Ich habe über 20 Jahre in Paraguay verbracht und genug mündliche und überzeugende Beweise über RD-Aktivitäten bekommen. Von kompetenter Seite und nicht von Spinnern. Zum Beispiel von einem internationalen Waffenhändler der hauptsächlich Waffen von Chile nach Indien vermittelte. Von gestandenen paraguayischen Rechtsanwälten. Von Jan van Helsing, der immer wieder in Paraguay Kontakt zu Reichsdeutschen gesucht hat und sogar bis in die obersten Kreise von paraguayischen Politikern gekommen ist. Er hat mich einmal in Südamerika besucht und ist gewiss kein Spinner sondern weiss durch Erfahrung die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Verunglimpfungen, die ihm widerfahren sind, zeugt für seine Kompetenz, sonst würde er nicht immer wieder angegriffen. Er war der Geburtshelfer der Szene. Man sollte ihm dankbar sein. Aber Geheimnisverrat kommt für keinen ehrenhaften Deutschen in Frage. Es gibt sie noch, die Deutschdenkenden. Obwohl ihnen heftig Sand auf den Weg gestreut wird. Ja, man hat es nicht leicht mit den Möchtegernpatrioten die mehr zertreten als zu verbinden wissen und viel Porzellan zerschlagen.

          Der Beweis ist deshalb so schwer zu erbringen, weil der wo weiss schweigt sich aus. Und der wo nichts weiss plappert anderen nach. Stiftet, ohne dass er es will Verwirrung. Deshalb kann auch ich nur allgemeine Anhaltspunkte geben. Eben deshalb, weil ich keine Verwirrung stiften will. Dass es eine RD-Organisation gibt ist für Kenner der Materie keine Frage mehr. Sondern nur ihre Machtposition.

        2. tag+nacht

          Ab jetzt werde ich meine Kommentare unter meinem neuen Namen “tag+nacht” senden. Ich habe einen neuen Blog aufgemacht weil der alte meinem Anspruch nicht mehr genügte. Der Titel “Weltohnegeld” hat meine Kreativität eingeschränkt. Ab jetzt wird wieder “Querfeld” geschrieben.

        3. Anti-Illuminat_999

          Ich habe hier mal in einem früheren Kommentar folgendes getextet:

          “Die einen behaupten Putin wäre eine Rothschildmarionette die anderen behaupten dies von Hitler(siehe Finanzierungen von Prescot Bush und Rockefeller über IG Farben und Opel über GM).

          Man muss mal folgendes festhalten. nach 1945 war das Fenster für die NWO 2x offen und trotzdem wurde diese Chance vertan. Das erste mal war direkt nach dem Krieg. Hätten die VSA direkt mit der Sowietunion weitergemacht wo Hitler aufgehört hat, gäbe von vor den 50ern die NWO. Das 2. Fenster war in den 90ern nach dem Mauerfall. Da hatte man 10 volle Jahre Zeit die NWO zu installieren. Es gab (offiziell) keine 2. Macht die dies verhindert hätte können. In Russland war der Trunkenbold Jelzin an der Macht. Deutschland hatte mit Rot-Grün ein extrem deutschfeindliches Regim an der Macht. Solche Bedingungen wie nach den 90ern gab/gibt es seit dem nicht mehr und wird es nicht mehr geben. In der Zeit der offenen Fensters also Mauerfall bis Putins Machtübernahme muss also entscheidendes passiert sein. Was das war weis ich nicht und ist Spekulativ.

          Mit Putins Machtübernahme änderte sich dies alles schlagartig. Die Verräter(Chodokowski, Lebedew) kamen ins Gefängnis. Die Geburtenrate und das Einkommen in Russland erhöhte sich. Das Selbstvertrauen kam bei den Russen wieder zurück. Ein solches Selbstvertrauen ist absolut schädlich für die NWO. Es läuft seit Putins Machtübernahme alles schief. Und ein solcher soll nur eine Marionette sein?

          Die Frage lautet also was da im Hintergrund speziell in den 90ern gespielt wurde.
          Hatte es was mit dem gescheiterten Irakkrieg zu tun?
          Hatte es was mit den gescheiterten Angriffen unter Falscher Flagge zu tun?
          Hatte es was mit dem erdrosselten Rothschild(ich glaub es war 1996) zu tun?
          Gab es irgendwelche Geheimverträge?
          Ich weis es nicht. Aber irgendetwas hob während dieser Zeit seine schützende Macht über uns bis Putin an die Macht kam. Danach klappte es seltsamer Weise mit dem 11. September und dem Irakkreg. War Putin also der Einlös in diesen Vertrag das die VSA im Gegenzug terminator spielen darf? Das sind so die Fragen die ich mir stelle. Also wenn es diese schützende Macht gibt dann ist wahrscheinlich Putin der verlängerte Arm dieser Macht. Es heißt ja immer an den Früchten sollt ihr sie erkennen. Putin ist nach Worten ein Systemling aber nach Taten handelte er bisher gegen das System.”

          Soweit mein Kommentar. Es wäre eine Möglichkeit das es in den 90ern tatsächlich die RD waren welche die NWO verhinderten. Ich selber habe noch keine Erfahrungen mit UFO usw. Ich habe nie eins gesehen. Zu dem Thema gibts viele Theorien. Allein mir fehlt er Beweis. Darum bin ich da ein bisschen vorsichtig. Oder besser gesagt: Mein Herz sagt ja es gibt sie. Das war das erste das ich fühlte als ich Peter Schmitts Neuschwabenlandtreffen angehört habe. Der Verstand sagt nein da es mir irgendwie unmöglich erscheint das man heute 1000 Jahre vorraus ist und die anderen Mächte denen nichts entgegen zu setzen haben.

          Eins möchte ich aber noch anfügen: Sollte es die RD tatsächlich geben, wäre es nicht unbedingt für diese hilfreich wenn hier allzuviel über diese Thematik hinausposaunt wird. Jedes Wissen hat seine richtige Zeit. Einen völligen neueinsteiger in die Wahrheitsthematik sollte man erst auf den “Weg des Geldes” sowie bestehende Verträge wie “BRD ist immer noch Besetzt” -> GG120 und GG146 sowie Gerichtsurteile “Das das deutsche Reich noch immer fort” -> 1973 oder die Wiedereingeführte Todesstrafe in der EU. Das sind harte Fakten denen NIEMAND widersprechen kann. Wenn man gleich in der UFOthematik einsteigt verliert man die Glaubwürdigkeit und jener bleibt bei den Massenmedien. Zudem ist die Masse noch immer auf “böööööööööseeeeeee Nazis” getrimmt.

        4. tag+nacht

          @Anti-Illuminat_999

          Deine Schlussfolgerungen sind insgesamt sehr interessant und überdenkenswert. Dass man mit den UFOs nicht überall ankommen kann ist klar. Und dass man mit dem RD-Thema nur in einschlägigen Blogs darüber berichten kann ebenfalls.

          UFOs konnte ich in Paraguay in stillen Nächte zusammen mit meinen vier Kindern oft betrachten. Die typischen Bewegungen verraten sie. (90 grad Winkel) Zudem hatten wir auch einmal ein grau durchscheinendes dreieckiges Flugobjekt ziemlich deutlich in ca. 500 Meter Entfernung beobachten können. Es hatte andere Flugeigenschaften und zog mit der Geschwindigkeit eines langsamen Flugzeuges dahin. Dann gab es langsame Flugobjekte in grosser Höhe die manchmal stark aufleuchteten und dann wie ein Blitz am Horizont verschwanden.

          Es gibt auch viele andere Leute die solche UFOs (Ovnis) gesehen haben. Auch am hellen Tage. Was ich bisher noch nicht beobachten konnte. Für mich gibt es gar keinen Zweifel mehr an UFOs. Woher sie stammen? Da muss ich eine Antwort schuldig bleiben.

          DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN!

        5. Kurzer

          Hallo Anti-Illu,

          “…Aus der Astronomie kennen wir den Begriff „Schwarzes Loch“. Die Gravitation ist in
          einem „Schwarzen Loch“ so enorm, daß sogar Photonen dies nicht verlassen können; es
          erfolgt ein s. g. „Gravitationskollaps“.

          Danach kann die Existenz eines „Schwarzen Loches“ nur an Hand von Wechselwirkungen
          mit anderen Objekten festgestellt werden. Versuchen wir also den geschichtlichen
          „Gravitationskollaps“, der in verschiedenen Verträgen sichtbar wird, nachzuvollziehen.
          Obwohl die Alliierten 1945 das deutsche Mutterland überrollt und vollständig besetzt
          hatten, verdichtete sich die anfängliche Ahnung sehr bald zur Gewißheit, das ihnen die
          deutsche Elite mit U-Booten, den Wunderwaffen und anderen neuesten Entwicklungen
          durch die Maschen entschlüpft war…”

          unbedingt mal lesen: Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag?

          http://www.wemepes.ch/pdf/Inauguraladresse.pdf

        6. Kurzer

          Hallo tag+nacht,

          “DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN!”

          Das wird sie. Das ist ein kosmisches Gesetz.

          Und wir werden in unserem Zeichen wieder siegen:

          Es grüßt Dich, aus dem Trutzgau Thüringen,

          der beim Endsieg noch eine besondere Rolle spielen wird

          der Kurze

        7. tag+nacht

          P.S.
          Ich bin der Meinung, dass man in den einschlägigen Blocks auf jeden Fall das RD-Thema und die Absetzbewegung wenigsten streifen sollte. Damit kann man mit Sicherheit das Interesse von so manchem Seiteneinsteiger wecken um dann weiter danach im Internet zu suchen. Automatisch werden neugierige Menschen immer mehr in das Thema einsteigen und auch über die Wahrheit des Deutschen Reiches usw. erfahren. Diese Menschen sind dann für die NWO-Masche für immer verloren. Und das bezwecke ich mit meinen Artikeln. Die ich nie übertreibe. In denen ich allerdings auch nicht mit eigenen Erfahrungen zurückhalte.

          Meinen Paraguayaufenthalt kann mir jedoch niemand abstreiten. Da habe ich zuviel Beweise im Internet hinterlassen. Auch mein Treffen mit Jan Udo von Holey kann ebenfalls durch Fotos im Internet bestätigt werden. Und noch vieles mehr. Ich bin schon seit langer Zeit ein Freidenker. Und deshalb durch nichts in meinem Denken eingeengt. Das Hinterfragen ist für mich eine Notwendigkeit geworden. Mein Sinn für Gerechtigkeit wurde dadurch geschliffen.

          Aufklären, Neugierde wecken, immer und immer wieder! Wir leben im Informationszeitalter. Und Informationen bestimmen unser Leben. Die Information (das Wort) waren zuerst da. Und dann erst bildete sich das Hologramm.

        8. Anti-Illuminat_999

          @Kurzer
          Werd ich machen. Kurz habe ich es schon überflogen. Sehr interessant. Danke. Ich werde es mir in den nächsten Tagen gründlich Durchlesen. Dem Fazit nach gibt es aber auch hier keinen letztendlichen Beweis für die Existenz. Vor allen wird ob den 60ern kaum mehr etwas von UFOs und möglichen Aktivitäten der RD berichtet. In einem Artikel(glaub im Nexus Magazin – bin mir da aber nicht sicher) hab ich gelesen das sie die RD in den 60ern dann aufgelöst haben. In den 90ern scheitert dafür der WTC Anschlag und der Irakkrieg und ein Rothschild wird erdrosselt. Es kann aber auch sein das sie sich erst nach 2000 aufgelöst haben da die genannten Aktionen plötzlich hinhauten. Wie gesagt Ich habe keine Ahnung ob es die RD heute noch gibt
          @Tag+Nacht
          Es könnte auch sein das die UFOs auch von den Amis oder Russen stammen könnten. Es ist noch sehr schwammig. Allerdings solltest du dir mal diese Doku(vom System, also Propagandabehaftet) reinziehen

          Ab Min 37 bis Ende wird da die Absatzbewegung nach Südamerika zugegeben!!! Ob es diese Waffen heute noch gibt weis ich nicht.
          Was ich noch vergessen hab zu erwähnen: Vielleicht ist es im Moment noch besser wenn nicht allzuviel über die RD wissen und der Beweis fehlt. Sollte dem nicht so sein würden sämtliche Alliierten gemeinsam alle Waffen gleichzeitig gegen Deutschland einsetzen. Ob es die RD mit der kompletten Welt aufnehmen könnten… (ich weis es nicht)

      5. 8.1.5

        HJS "5 % CLUB "

        weltohnegeld

        deine Worte in Gottes Ohr. Chile hat aber in seiner Flagge auch den weißen 5 zackigen Stern.

        Ist der Sebastian Pinera nach seiner Präsidentschaft jetzt Oberbefehlshaber der Armee?

        Reply
        1. 8.1.5.1

          tag+nacht

          @HJS”5%Club”
          Eigentlich in allen Ländern von Südamerika haben die Präsidenten die Oberbefehlsgewalt über die Armee. Aber dies ist nicht wichtig. Weil politische Änderungen in Südamerika zumeist vom Militär ausgehen. Die Flagge ist auch nicht wichtig. Die ist schnell heruntergerissen. Der Einfluss der Deutschen (insgeheim RD) in Chile ist bekannt. Man kann es schlecht nachweisen. Es ist wie mit dem jüdischen Einfluss in den USA. Er ist offensichtlich aber bekämpft hat ihn bis jetzt noch niemand. Offiziell ist Obama der Massgebende. Aber er ist nur ein Politkasper wie allgemein hier bekannt ist.

          Die USA zwingt die südamerikanischen Politiker ihre Fahne nach den USA auszurichten. Aber die Herzen können sie nicht erobern. Ganz Südamerika ist gegen die Gringos. Chavez von Venezuela hat Paroli gegeben. Und was ist mit ihm geschehen? Wenn die Staaten ihre Macht wegen innenpolitischen Schwierigkeiten verlieren haben sie ganz Südamerika gegen sich. Ganz Südamerika ist atomwaffenfrei. Brasilien will sich jetzt mit Atomwaffen versorgen. Ich finde, dass sie darauf verzichten sollten. Die USA sind fertig.

          @Anti-Illuminat
          Die Juden könnten es auch nicht gegen die Welt aufnehmen. Obwohl sie Atomwaffen zur Verfügung haben. Und trotzdem haben sie sich mit ihrem politischen Einfluss im Hintergrund die ganze Welt gefügig gemacht. Mit Unterwanderung und dem von Ihnen aufgebauten Geldsystem. Sowie sie offen auftreten sind sie verloren. Ihre Tage sind gezählt. Das ist meine Meinung. Sowie die RD danach auftauchen wird man ihnen zuwinken. Zumindest in Südamerika. Und hoffentlich auch von vielen deutschen Kameraden. Diesmal werden vielleicht sogar die europäischen Länder aufatmen wenn aufgeräumt wird. Ganz ohne Gewalt. Denn an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Jedem Land seine Freiheit und seine Eigenarten. Und gute Nachbarschaft. Dies ist auch mit offenen Grenzen möglich. Dann wird es so wie früher sein. Man braucht die Haustüre nicht zu verschliessen weil man sich gegenseitig vertraut.

        2. Anti-Illuminat_999

          @Tag+Nacht
          Das schöne an der Diskussion ist das ich meine Alten kommentare einfach rüberkopieren kann. Erspart mir viel Schreibarbeit:

          Hier mit einem der meiner Meinung EXAKT die Intention der Absatzbewegung beschreibt:

          “Ob Hitler ein Agent der Zionisten war hängt von der Existenz der Absatzbewegung ab. Und nach meiner Recherche war diese schon in seinem Buch Mein Kampf beschrieben wo ja drinsteht das man den Kampf in Ausland fortführen muss. Hitler hatte mit dem Ha’avara Abkommen deren Spiel mitgespielt. Auch Atomspregköpfe hatte man bekanntlich den Amis auch überlassen.

          Ziel war es von Anfang an das sich die Siegermächte sowie die Juden deren Wesen GANZEN Welt offenbaren. Die Welt soll genau sehen was u.A. in Gaza, Abu graib, Guantanamo, und auf allen inszenierten Kriegen(Napalmbei Vietnam) usw. Die Welt soll aber auch deren Umwelt(Chemtrails, Fracking, Atomlager, Ölteppiche) und Medizinschäden(Versuche an der Bevölkerung(Contergan, Metallschrott im Körper), Impfungen) und Lebensmitteln(Genverändert, Giftstoffe wie Flour, Aspartam usw) sehen.

          Bei einem direkten deutschen Sieg im 2. Weltkrieg wäre dies nicht möglich gewesen. Eine deutsche Vorherrschaft würde so nie akzeptiert werden. Jetzt aber fängt man aber u.A. schon in Frankreich an das deutsche Wesen von damals zu wertschätzen(Quenelle). In England und Amiland ja sogar in Russland sind ähnliche Tendenzen zu erkennen. Und im alles entscheidenden Krieg kann man dann einschreiten und diese Verbrechen verurteilen. Genau DAS war nach meinen bisherigen Recherchen der Plan.

          Was aus der Absatzbewegung geworden ist und ob es sie heute noch gibt weis ich nicht. Ja ich kenne die Videos darüber alle, aber es fehlt der letzte Beweis.

          Übrigens: ALLE Prophezeiungen sprechen auch von Himmelszeichen. Irlmaier hat ein Kreuz(welches? UFO mit Balkenkreuz oder Hakenkreuz) am Himmel gesehen. Bei van Rensburg sind es die deutschen die kommen. Im Lindenlied soll ein starker Held auftauchen der deutsches Recht schreibt.”

  9. 7

    goetzvonberlichingen

    Badenweiler hat was, aber auch der (leider von der BRiD okkupierte) Zapfenstreich..
    ….das können aber sogar Jungs spielen..

    Großer Zapfenstreich 2010 Dinkelsbühler Knabenkapelle


    am Tage und bei Nacht…

    Reply
  10. 6

    Gerechtigkeitsapostel

    Hugin Und Munin gehören dahin, wohin alle Zionisten gehören: zum Teufel.
    Hier in diesem Blog haben sie nichts verloren.
    PS: In Nürnberg gibt es besonders viele dieses heuchlerischen, teuflischen Packs.

    Reply
    1. 6.1

      Maria Lourdes

      Was ist denn los Gerechtigkeitsapostel?

      Reply
    2. 6.2

      Sonnenwagen

      Sorry, ich muß da Hugin und Munin auch Recht geben.
      Sehr gute Idee übrigens.

      Wer Seife und Lampenschirm schreit, dessen Schicksal kann es möglichweise dann auch werden.
      Bin selber während meiner Schulzeit gegen meinen Willen mit diesem Gedankengut mindestens dreimal geimpft worden.

      Reply
    3. 6.3

      Hugin Und Munin

      @ Gerechtigkeitsapostel

      Erklär mir deinen Unmut.

      Oder warst Du gerade auf dem falschen Blog?

      Reply
  11. 5

    Hugin Und Munin

    Maria was wollen die degenerierten illuminierten Schwachköpfe denn verbieten.

    Die sind bald froh wenn Sie in einem Steinbruch arbeiten dürfen.

    Ich bin für eine 24 Gerichts TV indem alle Prozesse live verfolgt werden können.

    Nach ein paar Jahren der Prozesse muss man dann entscheiden.

    Auf jeden Fall sollten diese in Nürnberg stattfinden.

    Todesurteile müssen immer zum Purimsfest vollstreckt werden.

    Gleiches mit Gleichem, wir müssen doch deren Rachegott gerecht werden.

    Begleitet wird das ganze mit dem Badenweilermarsch.

    In den Zellen wird Tag und Nacht Shalom shavarim ertönen.

    Das musste ich in der Grundschule im Religionsunterricht singen, heute noch ein Trauma.

    Reply
  12. 4

    Arcturus

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Reply
  13. 3

    OJE

    Eigentlich bin ich ja mehr Leser als Kommentator, aber ich denke das passt ganz gut hier rein:

    Für diejenigen die diese Dokumentation noch nicht kennen, ein Trailer zur wohl derzeit
    großartigsten Dokumentation http://www.youtube.com/watch?v=Qv34Fc83gHs

    Und ergänzend dazu: http://www.youtube.com/watch?v=5wcwXWflUTk&list=UU-ooe2JtqvpUecpU8GaPP9g
    Hier die vollständige Predigt: http://www.youtube.com/watch?v=L7b8UWfi8mo am Ende etwas rassistisch , aber
    da kann man denke ich drüber hinwegsehen.

    Viele Grüße an Alle hier, vielen Dank an Maria für die Artikel und vielen Dank an die Kommentatoren für die
    vielen sehr guten Kommentare (leider nicht alle, aber insbesondere seien hier die Beiträge von “Kurzer” erwähnt)

    Reply
    1. 3.1

      Kurzer

      Hallo OJE,

      danke für die Blumen.

      Hier ist die Seite zum Film, von dem es wohl nun auch bald eine deutsche Version geben wird:

      http://thegreateststorynevertold.tv/adolf-hitler-greatest-story-never-told-der-dokumentar-film-fuer-deutschland/

      Das Monopol für Rassismus liegt wohl bei genau den Leuten, die der Pater kritisiert. Alle Goim sind Tiere in Menschengestalt, über welche die “Auserwählten” herrschen sollen.

      “…Es gibt ein Buch “Der Streit um Zion” von dem Engländer Douglas Reed welches ich für das beste mir bekannte Werk halte, welches viele vordergründig zum Teil völlig sinnlos erscheinende Ereignisse der Weltgeschichte in einem ganz neuem Licht erscheinen läßt.

      Der Umstand das Reed das Buch aus der Sicht eines patriotischen Engländers geschrieben hat und ihm darin in Bezug auf englische Politik und Verhalten einige nachweisbare Fehler unterlaufen sind, steht nicht in Wiederspruch zu den grundlegenden und bahnbrechenden Aussagen des Buches. Einige Kernaussagen:

      “…Der wahre Beginn dieser Geschichte fiel auf irgendeinen Tag im Jahre 458 v. Chr., zu dem wir im sechsten Kapitel des vorliegenden Buchs vorstoßen werden. An jenem Tage schuf ein kleiner palästinensischer Stamm namens Juda, der sich lange Zeit zuvor von den Israeliten abgesondert hatte, ein rassisch fundiertes Glaubensbekenntnis, das sich im Folgenden auf die Geschicke des Menschengeschlechts womöglich verheerender ausgewirkt hat als Sprengstoffe und Seuchen. Es war dies der Tag, an dem die Theorie von der Herrenrasse zum „Gesetz“ erklärt wurde….

      …Zu den „Geboten“, die der Stamm Juda zu befolgen hatte, gehörte in der von den Leviten fabrizierten endgültigen Version auch der oft wiederholte Befehl, andere Nationen „vollständig zu vernichten“, „in den Staub zu werfen“ und „auszurotten“. Juda war dazu vorausbestimmt, eine Nation hervorzubringen, deren Mission die Zerstörung war….

      …Die rassische Absonderung von den Nichtjuden ist der oberste Grundsatz der jüdischen Religion (und in dem zionistischen Staat Gesetz)….

      …Das Deuteronomium ist vor allem ein vollständiges politisches Programm: Die Geschichte unseres Planeten, der von Jahwe für sein „besonderes Volk“ geschaffen wurde, soll eines Tages durch dessen Triumph und den Untergang aller anderen Völker ihren Abschluss finden. Die Belohnungen, die den Frommen winken, sind ausschließlich materieller Natur: Sklaven, Frauen, Beute, Territorien, Weltreich. Die einzige Bedingung dafür, dass den Frommen all dies zuteil wird, ist die Befolgung der „Gebote und Rechte“, und diese befehlen in erster Linie die Vernichtung anderer. Die einzige Schuld, welche die Frommen auf sich laden können, ist die Nichtbefolgung dieser Gesetze. Intoleranz gegenüber anderen gilt als Gehorsam gegenüber Jahwe, Toleranz als Ungehorsam und somit als Sünde. Die Strafen für diese Sünde sind rein diesseitig und ereilen den Leib, nicht die Seele. Wenn von den Frommen moralisches Verhalten verlangt wird, dann einzig und allein gegenüber ihren Glaubensgenossen; für „Fremdlinge“ gelten die moralischen Gebote nicht…

      …Laut diesem „Mosaischen Gesetz“ bestand der Zweck und Sinn ihres Lebens darin, andere Völker zu vernichten oder zu versklaven, damit sie sich ihres Eigentums bemächtigen und Macht ausüben konnten….

      …Im Deuteronomium finden wir auf Schritt und Tritt das, was George Orwell „Doppelsprech“ nennt: Der Herr hat sein auserkorenes Volk zur Strafe für seine Nichtbefolgung des Gesetzes heimatlos gemacht und unter die Heiden zerstreut. Diese tragen weder für die Zerstreuung noch für den Ungehorsam der Judäer auch nur die geringste Verantwortung, sind aber dennoch „Verfolger“ und müssen deshalb ausgerottet werden.

      Wer sich diese und ähnliche Passagen zu Gemüte führt, vermag die jüdische Einstellung gegenüber dem Rest der Menschheit, der Schöpfung und dem Universum besser zu verstehen, insbesondere das Gejammer über die unaufhörliche Verfolgung der Juden, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte jüdische Literatur zieht. Wer das Deuteronomium als sein Gesetz anerkennt, für den ist allein schon die Existenz anderer Völker Verfolgung; dies geht aus dem Text des fünften Buchs Mose klar hervor….

      …Die letzte von uns angeführte Passage aus dem Deuteronomium zeigt, dass die herrschende Sekte die Zerstreuung des auserwählten Volkes zugleich als Folge einer Handlung Gottes und als Verfolgung seitens der Gastvölker deuten, wobei diese zur Strafe mit den ursprünglich gegen die Auserwählten selbst gerichteten Flüchen bedacht werden. Für dermassen egozentrisch denkende Menschen ist ein politisches Verbrechen, dem 95 Nichtjuden und 5 Juden zum Opfer fallen, bloß eine jüdische Katastrophe.

      Dies ist noch nicht einmal bewusste Heuchelei. Im zwanzigsten Jahrhundert ist dieses Denkschema anderen Völkern aufgenötigt worden und findet auf alle größeren Tragödien des Westens Anwendung. Somit leben wir in einem Jahrhundert des levitischen Betrugs…

      …Während der christlichen Ära beschloss ein Rat von Theologen, das Alte und das Neue Testament sollten gemeinsam zu einem Buch gebunden werden. Sie galten als gleichberechtigt, als sei das Alte Testament der Stamm und das Neue die Blüte. Eine vor mir liegende Enzyklopädie vermeldet lakonisch, für die christlichen Kirchen sei das Alte Testament „ebenso göttlichen Ursprungs“ wie das Neue. Diese vorbehaltlose Akzeptanz, die wohlverstanden für das gesamte Alte Testament gilt, hat in den christlichen Kirchen sowie bei den christlichen Massen zweifellos viel Verwirrung angerichtet, weil das Dogma von der Gleichwertigkeit der beiden Testamente den Glauben an einander entgegengesetzte Dinge erfordert. Wie kann ein und derselbe Gott den Menschen in den Gesetzen, die er Mose offenbarte, einerseits befohlen haben, nicht zu töten und das Gut ihres Nachbarn nicht zu begehren, andererseits jedoch, eben diesen Nachbarn auszurauben und umzubringen? Wie kann man den liebenden Gott aller Menschen, den das Neue Testament lehrt, mit der rachsüchtigen und grausamen Gottheit des Deuteronomiums gleichsetzen?…

      …Als das Abendland und das Christentum neunzehneinhalb Jahrhunderte alt geworden waren, sprachen ihre Führer, welche vor der Macht der Sekte zitterten, vom Alten Testament so ehrfürchtig, als sei es die bessere Hälfte des Buchs, nach dem sie zu leben vorgaben. Nichtsdestoweniger war es auch weiterhin das, was es stets gewesen war: Ein Gesetz zur Versklavung und Vernichtung der Völker, und alles, was die westlichen Führer in selbstgewählter Knechtschaft tun, dient diesem Zweck….

      …Eines der vielen Paradoxe in der Geschichte Zions besteht darin, dass christliche Geistliche und Theologen unserer Generation oft geltend machen, Jesus sei Jude gewesen, während die jüdischen Autoritäten dies bestreiten…

      …Wenn jüdische Persönlichkeiten Jesus öffentlich als Juden bezeichnen, verfolgen sie damit ausschließlich politische Ziele. Oft geht es ihnen darum, Vorbehalte gegen den zionistischen Einfluss auf die internationale Politik oder die zionistische Invasion Palästinas auszuräumen, indem sie unterstellen, da Jesus Jude gewesen sei, dürfe niemand die Juden für irgendetwas kritisieren. Selbstverständlich ist dies ein äußerst fadenscheiniges Argument, doch die Massen fallen leicht darauf herein, und das Resultat ist abermals ein Paradox: Um sich den Juden anzubiedern, stellen nichtjüdische Politiker häufig eine Behauptung auf, die für gläubige Juden anstößig ist!…

      …Vom religiösen Standpunkt aus verkörperte Jesus zweifellos das Gegenteil von all dem, was heutige für einen orthodoxen Juden kennzeichnend ist und damals für einen Pharisäer kennzeichnend war…

      …Was die Lehre dieses dem einfachen Volk entstammten jungen Mannes zum blendenden Licht der Offenbarung macht, ist der dunkle Hintergrund des levitischen Gesetzes und der pharisäischen Tradition, gegen die Er sich wandte, als Er in Juda wirkte. Noch heute hat jemand, der das Alte Testament aufmerksam und kritisch studiert hat und sich dann der Bergpredigt zuwendet, den Eindruck, aus der Finsternis ins Licht getreten zu sein…

      …Der junge Galiläer predigte niemals Unterwürfigkeit, sondern lediglich innere Demut, und in einem Punkt war und blieb er unerbittlich: In seinen Angriffen auf die Pharisäer…

      …Die Pharisäer hatten die Judäer gelehrt, einen Messias zu erwarten, und nun ließen sie den ersten, der den Anspruch erhob, der Messias zu sein, ans Kreuz schlagen. Dies bedeutete, dass der wirkliche Messias noch erscheinen musste. Laut den Pharisäern stand die Ankunft des Königs aus dem Hause Davids, der seinem Volk die Weltherrschaft bescheren würde, noch bevor, und hieran hat sich bis heute nichts geändert…

      …Im 20. Jahrhundert gelang es der mächtigen Sekte, die christlichen und die islamischen Völker gegeneinander aufzuhetzen. Falls die heutige oder die nächste Generation Zeuge eines gewaltigen Krieges zwischen diesen beiden Weltreligionen werden sollte, wird dessen einziger Zweck darin bestehen, die Sekte mitsamt ihrer Lehre von der Herrenrasse zu stärken…

      …Tatsache ist, dass der jüdischen Forderung nach Emanzipation in keiner Weise die hehre Idee der menschlichen Freiheit zugrunde lag, denn das jüdische Gesetz stellte eine radikale Verneinung dieser Idee dar. Die talmudistischen Judenführer hatten mit sicherem Instinkt begriffen, dass der rascheste Weg zur Beseitigung der Hindernisse, die ihnen die Herrschaft über den Rest der Menschheit verwehrten, in der Zerstörung der legitimen Regierungen der anderen Völker lag, und um dies zu erreichen, mussten sie das Banner der „Emanzipation“ schwenken.

      Sobald diese Emanzipation ihnen Tür und Tor geöffnet hatte, konnten sie die anderen Nationen mit einem revolutionären Virus infizieren, das zur Zersetzung sämtlicher rechtmäßigen Regierungen führen musste. Dann konnten Revolutionäre die Macht ergreifen, und diese Revolutionäre würden talmudistisch geschult sein und an den Fäden talmudistischer Strippenzieher tanzen. Alles, was sie taten, würde dem mosaischen Gesetz entsprechen. Auf diese Weise konnte man im Abendland eine Neuauflage des Untergangs von Babylon inszenieren…

      …Das mosaische Gesetz regelt heute das Leben der westlichen Völker, die de facto diesem und nicht ihren eigenen Gesetzen unterstehen. Die politischen und militärischen Operationen der beiden Weltkriege dienten in letzter Konsequenz den Zielen der Zionisten: um diese zu fördern, wurde das Blut Europas vergossen, wurden die Schätze Europas verschachert….

      …verbirgt sich das wichtigste Ereignis in der jüngeren Geschichte Zions. Das neue „Zentrum“ der jüdischen Regierung wurde inmitten einer zahlenmäßig sehr starken Gruppe von Menschen errichtet, welche die Welt nicht als Juden kannte und die im eigentlichen Sinne des Wortes auch gar keine waren. In ihren Adern floss kein einziger Tropfen judäischen Blutes…, und ihre Ahnen hatten Judäa niemals zu Gesicht bekommen. Sie stammten nämlich aus dem heutigen Südrussland, aus einem Gebiet zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer.

      Dieses Volk waren die Khasaren, ein turko-mongolischer Stamm, der vermutlich im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung zum Judentum übergetreten war. Es handelte sich um die einzige Massenbekehrung einer großen Bevölkerungsgruppe, die rassisch mit den Judäern nichts gemein hatte (die Idumenäer waren immerhin „Brüder“ gewesen). Über die Gründe, welche die talmudistischen Führer dazu bewogen haben mögen, diesen kollektiven Übertritt zu ihrem Glauben zu fördern oder zumindest zu dulden, kann man nur spekulieren; sicher ist allerdings, dass die „Judenfrage“ ohne diese massenhafte Konversion heutzutage schon längst gelöst wäre.

      Dieses Geschehnis, auf das wir in einem späteren Kapitel noch ausführlich zu sprechen kommen, sollte für das Abendland weitreichende und möglicherweise tödliche Folgen haben. Ihr natürlicher Instinkt sagte den Europäern stets, dass die größte Bedrohung für ihr Überleben aus Asien kam. Nach der Verlagerung der talmudistischen Hochburg nach Polen ließen sich die Khasaren in wachsender Zahl dort nieder und wanderten später als „Juden“ nach Westeuropa weiter, wodurch sie den Alten Kontinent in die schwerste Krise seiner Geschichte stürzten. Zwar war ihre Bekehrung zum mosaischen Glauben schon viele Jahrhundert früher erfolgt, aber ihre Urheimat lag dermaßen weit entfernt, dass die Welt vielleicht nie von ihnen erfahren hätte, wäre das talmudistische Zentrum nicht nach Polen verlegt worden, wo um 1500 herum bereits eine erhebliche Zahl dieser Khasaren wohnte und in das sie nun von Osten her in immer größeren Scharen einwanderten.

      Zum Zeitpunkt, wo sie als „Ostjuden“ bekannt wurden, sprach man längst nicht mehr von „Judäern“, sondern nur noch von „Juden“; dass sie tatsächlich aus Judäa stammten, hätte ihnen ohnehin kaum jemand abgenommen. Von nun an predigte die jüdische Führung das Dogma von der „Rückkehr“ einem Volk, in dessen Adern mehrheitlich kein einziger Tropfen semitischen Blutes rann und das nicht die geringsten abstammungsmäßigen Bindungen an Palästina besaß! Die talmudistische Regierung stützte sich fortan auf eine Manövriermasse, die zwar weiterhin asiatischen Ursprungs war, jedoch aus einem ganz anderen Teil Asiens stammte als die Judäer…

      …Nach langjährigem Studium, währenddessen er Hunderte von Büchern las, gelangte der Verfasser des vorliegenden Werks allmählich zur Einsicht, dass sich die zentrale Botschaft der Geschichte Zions in dem bereits früher zitierten Satz von Maurice Samuel zusammenfassen lässt: „Wir Juden, die Zerstörer, werden für immer Zerstörer bleiben… Nichts, was die Nichtjuden tun, wird unsere Bedürfnisse und Forderungen je befriedigen.“

      Auf den ersten Blick wirkt dies wie die Prahlerei eines Neurotikers, doch je mehr man sich in die Materie vertieft, desto klarer begreift man, dass diese Worte tödlich ernst gemeint und sorgfältig gewählt sind. Sie bedeuten, dass ein Mensch, der als Jude geboren wurde und Jude bleibt, eine zerstörerische Mission auszuführen hat, der er sich nicht entziehen kann. Befolgt er diesen Auftrag nicht, so ist er in den Augen der Weisen kein guter Jude; will er ein guter Jude sein, so muss er seine Mission erfüllen.

      Dies ist der Grund dafür, dass die Führer der Juden im Verlauf der Geschichte zwangsläufig eine destruktive Rolle spielen mussten. In unserem zwanzigsten Jahrhundert erwarb diese zerstörerische Mission ihre bisher größte Dynamik, mit Ergebnissen, deren Tragweite sich vorderhand noch gar nicht abschätzen lässt. Mit dieser Auffassung stehen wir durchaus nicht allein. Zionistische Schriftsteller, abtrünnige Rabbiner und nichtjüdische Historiker bestätigen, dass eine solche zerstörerische Mission existiert; ihr Vorhandensein ist vermutlich der einzige Punkt, über den sich alle ernstzunehmenden Forscher einig sind…

      …Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
      Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
      Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

      Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

      Das komplette Buch ist im Netz zu lesen unter:

      http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

      …”

      Aus meinem Aufsatz:

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Zur Ergänzung: http://www.hansbolte.net/Talmudzitate/

      Einen hab ich noch:

      http://www.jta.org/news/article/2010/10/18/2741341/rabbi-yosef-non-jews-exist-to-serve-jews

      Judenführer Ovadia Yosef:

      Nichtjuden existieren nur, um den Juden zu dienen

      Jerusalem (JTA, 18.10.2010)
      Ovaida Yosef prahlt mit dem jüdischen Gesetz.

      Rabbiner Ovadia Yosef

      Der Führer der sephardischen Juden, Ober-Rabbiner Ovadia Yosef, machte in seiner samstäglichen (Sabbat) Predigt deutlich: “Nichtjuden sind nur auf dieser Welt sind, um den Juden zu dienen.”

      “Die Gojim wurden dazu geboren, um uns zu dienen. Sie erfüllen keinen anderen Zweck auf dieser Welt, als dem Volk Israel zu dienen,” sagte er während einer öffentlichen Diskussion, wo es darum ging, welche Arbeiten ein Goj erlaubt ist, am Shabbat zu verrichten.

      “Wozu werden die Nichtjuden gebraucht? Sie werden gebraucht, um vor unseren Augen zu arbeiten, zu pflügen und zu ernten, während wir wie ein Effendi ihnen speisend zuschauen,” sage er unter dem Gelächter der Anwesenden.

      Yosef ist der geistige Führer der Schas-Partei (Koalitionsparter der Regierung Netanyahu) und ehemalige Chef-Rabbiner der Sepharden in Israel. Er fügte noch an, dass das Leben der Nichtjuden geschützt werden müsse, um die Juden vor finanziellen Verlusten zu schützen.

      “Mit Nichtjuden ist es wie mit jeder anderen Person auch. Sie müssen letztlich sterben. Aber Gott schenkt ihnen ein langes Leben. Warum? Stellt euch vor, jemands Esel stirbt, das bedeutet einen Verlust für den Eselbesitzer, er würde dadurch Geld verlieren. Der Esel ist schließlich sein Diener. Das ist der Grund, warum der Nichtjude eine langes Leben hat, um für den Juden gut zu arbeiten,” sagte der Rabbiner, der kürzlich 90 wurde.

      Die Rede des Rabbiners wurde im israelischen Radio (Kanal 10) gesendet.

      Reply
      1. 3.1.1

        goetzvonberlichingen

        Trickbetrüger -und Sprengmeister in der Chmeielabor..der Laubhütte dann im Tempel Zions

        An jenem Tage schuf ein kleiner palästinensischer Stamm namens Juda… mit einem Massenmörder namens Mosis an der Spitze einen agressiven Staat.. der auf einer “Blut und Boden”- Ideologie basierte..
        …..
        Es gibt kaum jemanden der noch nicht vom “Biblischen” Moses gehört hat…
        Aber stimmen all die erwähnten Dinge, die man in etlichen Religionsschriften findet?
        War er wirklich der Vermittler zwischen den unbarmherzigen “Gott” Jahwe und dem Volk?
        Warum konnte nur er zu diesen grausamen Götzen sprechen?

        Oder steckte nur ein raffinierter habgiererischer Plan eines “adoptierten” Kindes dahinter,
        um das “dumme” Volk mit einstige atlantische “magische” Technik zu einer Religion zu bekehren,
        die später alle anderen Lehren inspirierte und verdarb?
        Handelte es sich um die Herstellung von Sprengstoff und Schwarzpulver!?
        Denn dieses war im damaligen Ägypten noch bestens von den Atlantischen Priestern bekannt, wie auch die Elektrizität uvm…
        Benötigte Moses dafür (mit richtigen Namen Mesu), all die vielen Opfer und das viele Blut, Fett und Öl?

        Wie stellte er das viele Sprengmittel her und wie trickste er seine Wiedersacher aus?
        Wie erzeugte er damit den zornigen “Gott” Jahwe?
        Wie überzeugte er das Volk ihn anzubeten und seine “Religion” anzunehmen?

        Das und vieles mehr erfahrt ihr hier, in dieser vorgetragenen Geschichte,
        die Moses alias Mesus als Wucherer, Sprengmeister und Trickbetrüger aufzeigt!
        Somit die Aufdeckung eines 2500 jährigen Weltbetrugs?

        Reply
      2. 3.1.2

        Fine

        “Nichtjuden existieren nur, um den Juden zu dienen”

        Genauso ist es seit ca. 6.000 Jahren. Und damit das nicht der Sklaven-Masse ofensichtlich wird, werden
        ständig die Geschütze Rassismus, Antisemitismus, Volksverhetzung etc. aufgefahren.

        Reply
  14. 2

    Falke61

    Ich bin zwar kein Experte für Marschmusik aber dieser Marsch klingt zackig und aufrecht frisch so wie das Auftreten in der Öffentlichkeit und das Wesen des Reichskanzlers Adolf Hitler in den Videofilmen rüber kommt.

    Reply
  15. 1

    Zugführer

    _
    Deutsche und russische Hymnen, Balalaika-Style =)

    Reply
    1. 1.1

      Jeanne

      Gaensehaut!!!!! Wird Zeit dass Deutschland eine neue Hymne bekommt.. denn Einigkeit und Recht und Freiheit???????? Bin ein eifriger Leser dieser Seite und verfolge das Geschehen aus der Ferne.

      Reply
      1. 1.1.1

        Jeanne

        http://www.youtube.com/watch?v=uMohuVwBC0Q Sollte man sich auf jeden Fall ansehen /doch denke mir dass es viele von Euch kennen)

        Reply
        1. 1.1.1.1

          Kurzer

          Hallo Jeanne,

          wir kennen nicht nur das.

          Das REICH wird wiedererstehen.

          Von der Maas bis an die Memel,
          Von der Etsch bis an den Belt –
          Deutschland, Deutschland über alles,
          Über alles in der Welt!

          Es grüßt Dich aus dem Trutzgau Thüringen

          der Kurze

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen