101 Comments

  1. 20

    Philippa

    Meine Beobachtungen von Veränderungen am Himmel geht zurück auf 1986. Nach Tschernobyl hatte die Sonne urplötzlich (!) eine andere, gleißend metallische hellere weißliche diffuse Strahlung, aber als ob sie gleichzeitig schwächer wäre. Es spielt also die Präsenz von Radioaktivität in der Atmosphäre eine entscheidende Rolle auf die Wahrnehmung. Da wir jetzt auch die Fukushima-Radioaktivität zu spüren bekommen, plus den Staub von gehäuften Vukanausbrüchen, potenziert sich anscheinend die Leitfähigkeit der Atmosphäre. Was die seit Jahren nun eingesetzten Chemtrails bezwecken – habe keine Zweifel, dass es sie gibt – kann eigentlich nur eine Bindung der Radioaktivität an Partikel sein, um die Wirkung der Radioaktivität abzuschwächen, evtl die Halbwertszeit zu reduzieren. Wohl ein ziemlich verzweifelter Versuch, aber Tatsache ist, dass wir viel weniger unter den Auswirkungen von Tschernobyl und Co. leiden als die Schulbildung meint.

    Was mich wirklich interessieren würde: Warum seit 2014 keine Posts über den „weißen Himmel“ mehr gemacht werden. Inzwischen ist der Himmel gedeckt wochenlang undurchsichtig, mit tieferhängenden weinigen Wolken, darunter kaum einmal eine Regenwolke, das Phänomen also stärker als je zuvor, die Erde staubtrocken. Woher das anhaltende Schweigen?

    Reply
  2. 19

    Holger Fischer

    Eine Sauerei sind diese Chemtrails!

    Reply
  3. 18

    matchapowder

    Ich bezweifle es sehr, dass das von den Passagiermaschienen kommt. Ich habe die letzten Tage am Taunus die Beobachtung gemacht, dass Chemtrails nur von Maschinen hinterlassen wurden, die nicht als Passagiermaschiene in Flightradar 24 angezeigt wurden. Ich habe mal eine Reportage gesehen über Chemtrails. Angeblich werden sie von Militärmaschinen versprüht bei Probeflügen. Die Besprühung soll angeblich von Satelliten aus gesteuert werden, da die Piloten selbst davon nichts wissen. Bei der Amerikanischen Luftwaffe bekäme man anscheinen nur so viel gesagt, dass man seinen Job machen kann.

    Reply
    1. 15.1

      M. Quenelle

      Vielen Dank für Deine Hinweise, die vielleicht dem einen oder anderen Wanderer auf dieser Seite die Augen öffnen.

      Reply
  4. 13

    Skeptiker

    Jasinna sagt!

    http://www.youtube.com/watch?v=UHiWBvadAMI

    Gruß Skeptiker.

    P.S. In Hamburg ist schön, keine Streifen zu sehen.

    Reply
    1. 13.1

      Skeptiker

      Aber entweder spinnt mein Rechner oder You Tube ist überordert,

      Das haut ja alles nicht hin.

      Reply
    2. 13.2

      Skeptiker

      Nachtrag:

      Die Videos von Jasinna sind echt der Hit..Alleine schon die Musikauswahl!

      >>>>>>>>>>
      Woran erkennt man CHEMtrails, und wann sind es nur gewöhnliche CONtrails. Kann man das überhaupt unterscheiden ?
      Welche Hinweise und welche FAKTEN gibt es, die belegen, dass chemische und biologische Substanzen gesprüht werden ? .. und wenn es welche gibt, welche sind das dann …
      Wie kann es sein, dass die USA die Genehmigung hat zu „Forschungszwecken chemische und biologische Substanzen über Teile der Bevölkerung abzusprühen ?

      Um diese Themen geht es in diesem Vid // PART 1.

      Falls jemand mehr über Morgellons wissen möchte, dann hier ein Link :
      http://www.morgellons-research.org/mo

      Musik-Parts sind von :

      1. eigene Mischung zwischen nem Song-Piece (am Anfang) und Depeche Mode
      2. Pink Floyd
      3. Armand Amar
      4. AUDASPACE (hab` ich „gezogen“ ;-))), weiß daher nich` wie der Song heißt, stand nich` bei)
      >>>>>>>>>>>

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 13.2.1

        Wanderer

        Bei dem solltest du ganz besonders den Skeptiker machen – beim Morgellons. Habs oben schon kommentiert.

        MfG

        Reply
        1. 13.2.1.1

          Skeptiker

          @Wanderer

          Alles nicht neu!

          Die Wettermaschine, künstliches Wetter Klima 1969

          http://www.youtube.com/watch?v=3EbxKOd3x84

          Gruß Skeptiker

          Reply
          1. 13.2.1.1.1

            Wanderer

            Meinte eigentlich den Vella mit seiner Pilzzucht im Körper. Ist ein falscher Fuffziger.

            MfG

          2. 13.2.1.1.2

            Skeptiker

            @Wanderer

            Der unter dem Mikroskop nur zu sehen sind aber jede Bewegung mitmacht.

            =>Das sind Sporen, sie sind da!

            Invasion of the Body Snatchers Official Trailer

            http://www.youtube.com/watch?v=4Y4dv1TWv5M

            ===================
            Erst mal umgewandelt, hat man eine andere Stimme.

            http://www.youtube.com/watch?v=GEStsLJZhzo

            Aber so schlimm ist das gar nicht, die labern heutzutage ja eh nur ??

            Gruß Skeptiker

          3. 13.2.1.1.3

            Butterkeks

            Skeptiker, ich halte diese Morgellons für eine Art von Nanobots.

      2. 13.2.2

        Vinzent Steiner

        Der Link http://www.morgellons-research.org/mo…
        funktioniert nicht mehr, kann er nochmals hochgeladen werden?

        Reply
  5. 12

    Wanderer

    Ich bin einigermaßen irritiert ob der schon fast religiös anmutenden Äußerungen zum Thema. Denn es gibt sogar eine Stellungnahme des Umweltbundesamtes. Anders wie gern unterstellt wird, sogar ziemlich offen.

    Zitat:
    In der Tat gab und gibt es im wissenschaftlichen Bereich verschiedene theoretische Vorstellungen, zum Schutz des Klimas unterschiedliche Stoffe in die Atmosphäre einzubringen zum Beispiel Aluminiumoxid, Aluminium, Ruß, Eisenverbindungen. Mit
    derartigen Substanzen will man erreichen, dass weniger Sonnenstrahlung die Erdoberfläche
    erreicht, was zur Folge hätte, dass die Erwärmung der Atmosphäre verringert wird…

    Jedoch konnten sich diese Ansätze aus dem Bereich des Geoengineering das sind großmaßstäbliche Eingriffe in natürliche Vorgänge nicht durchsetzen auch nicht im experimentellen Maßstab. Denn: Abgesehen von der Frage nach der Wirksamkeit, gibt es große Bedenken und Unsicherheiten, welche unvorhergesehenen weiteren Wirkungen mit solchen Eingriffen verbunden sein könnten.

    Quelle:
    http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/chemtrails-gefaehrliche-experimente-atmosphaere

    Komplette Stellungnahme (3 Seiten):
    http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3574.pdf

    MfG
    ein wirklich irritierter
    Wanderer

    Reply
    1. 12.1

      Venceremos

      @ Wanderer

      Mit
      derartigen Substanzen will man erreichen, dass weniger Sonnenstrahlung die Erdoberfläche
      erreicht, was zur Folge hätte, dass die Erwärmung der Atmosphäre verringert wird…

      Das Gegenteil von diesen Märchen ist aber der Fall. Die Erde heizt sich auf unter diesem Chemieschirm, Wärme kann gar nicht mehr gut entweichen und ein natürlicher Ausgleich ist nicht möglich ;).

      Lügen sind unser täglich Brot und zwar überall !

      Reply
      1. 12.1.1

        Wanderer

        Mutmaßungen und gegenseitiges Aufstacheln ist in meinen Augen kontraproduktiv. Ich habe mich seinerzeit sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt und bisher alle „Beweise“ als Photo(ge)shop(te) Bilder erkannt – zumal die Beteiligten die Manipulationen auch schon zugaben.

        Nochmal, ich halte es generell für möglich. Jedoch nicht im zivilen Bereich und auch nicht großflächig. Die Kosten und der Aufwand wären einfach zu groß.

        MfG

        Reply
        1. 12.1.1.1

          M. Quenelle

          Ich lade ich gern zu einer Photoschau ein.

          Reply
          1. 12.1.1.1.1

            Wanderer

            Fotos und noch dazu digitalisierte, sind kein Beweis. Wenn du rationalen Überlegungen nicht folgen willst, ist das deine ganz persönliche Entscheidung – deren Folgen du auch selbst zu verantworten hast. Wenn du wenigstens den Wahrheitsgehalt einer abweichenden Meinung in Erwägung ziehen würdest, was deinen Kommentaren nach nicht der Fall ist, wärest du auf einem Weg der gemeinhin als Wahrheitssuche bekannt ist. Deine Aufregung kann ich förmich spüren. Sie ist mir nicht fremd.

            MfG

          2. 12.1.1.1.2

            Venceremos

            Ich habe auch über 3 bis 4 Jahre den Himmel fotografiert, die wüstesten Phänomene, aber nichts davon eingestellt. Ich bin nur jemand, der die Natur liebt und ganz gut kennt und beobachte wie auch meine Mitmenschen und ihre merkwürdigen Reaktionen.
            Ich habe auch ein gutes und bildhaftes Gedächtnis und weiß noch sehr genau, wie anders unser Himmel noch vor 10 Jahren war. Was auch immer die im Detail tun, Ich lass mich von niemanden diesbezüglich auf den Topf setzen.

            Anfang 2011 hatte ich ein Gespräch mit einer Referentin aus dem Umweltministerium in Berlin, die hab ich aus der Fassung gebracht. Sie sagte sinngemäß: Wir wollen das doch auch alle nicht, aber wir können nichts dagegen tun 😉 !
            Mein Trick war eine Frage zur UNEP Konferenz in Nagoya Japan 2010, deshalb wurde ich zu ihr durchgestellt, sie hatte die Planung zu dieser Konferenz für die deutschen Teilnehmer
            gemanagt. Auf dieser Konferenz hatte die UNEP von der Nato die sofortige Einstellung des „Geo-Engineering“ gefordert wegen der fehlenden wissenschaftlichen Sicherheit bezüglich des Programms, aber die Nato hat nicht im geringsten reagiert, wie wir sehen (dies war aus einem Leak gekrochen).

            http://www.zeit.de/2010/45/Artenschutz-Weltkonferenz in Nagoya

            Auch habe ich vor Ort mit einem SPD Kommunalpoltiker (Umwelt :)) Kontakt gehabt, der zu der Zeit nicht die geringste Ahnung hatte. Er spitzte eine befreundete BA (Bunzeltag) an, Informationen zu besorgen, dabei kam etwas Schwammiges zurück, hab das Schreiben ausgedruckt (aber sie gab das GE zu) und verwies an Experten in Berlin und dass dies alles noch zu klären sei ;). Je brisanter dem SPD Fritzen die Sache wurde, desto mehr zog er sich zurück – zuvor hatte er mich noch ins Rathaus eingeladen :).
            Nun ja, so sind die Pöstchenbesetzer halt !

            Alle setzen auf den Gewöhnungseffekt dabei und dass die Aufregung der Leute abebbt und dass sie sich im Internet darüber streiten, ob es nun Halluzinationen sind oder nicht. Wenn man Leute schon so weit hat, dass sie an ihren eigenen Sinnen zweifeln, dann ist denen wirklich nicht mehr zu helfen.

            Es gibt übrigens ein Buch von einer mutigen Amerikanerin, deren Mutter gestorben wurde, weil sie als Sekretärin einer Gruppe von Wissenschaftlern, die diese GE Projekte betreiben,
            ganz viel wusste, zuviel, um es zu überleben. Ich habs gerade gefunden, Interview mit JO: Es gibt auch ein Buch von ihr, „Sonnendiebe“ !

            http://www.youtube.com/watch?v=_-qMi1pqsBo

          3. 12.1.1.1.3
          4. 12.1.1.1.5

            Sissi

            Commercial Pilot Says Chemtrails Are Necessary Evil

            http://www.youtube.com/watch?v=vPqHq_i5ZY8

    2. 12.2

      Fine

      Es ist immer gut, beim System anzufragen – und den Herrschaften Glauben zu schenken.
      Die sagen immer nur die Wahrheit. Schließlich ist die DDR auch ein Staat.

      Reply
      1. 12.2.1

        Wanderer

        Ach Fine, du kannst auch gern einem dahergelaufenen Trottel der sich einen Dr vor seinen Namen schreibt aber keiner ist (deinen) Glauben schenken. Mir ist dat Wurscht. 😉

        Nicht der Staat und seine Diener (Bürger) sind mir suspekt – die Machthaber und die Hintermänner sind es.

        MfG

        Reply
  6. 11

    Firestarter

    Sollten es die Piloten wissen, so weiss man aber nicht mit welcher Lüge man Ihnen dieses verkauft hat um es als notwendig anzusehen?

    Reply
  7. 10

    M. Quenelle

    Ich beobachte die Trails über ganz D bewusst erst seit Mitte letzten Jahres. Habe mich umfassend schlau gemacht (soweit das geht), hunderte von Fotos (und Filmen) gemacht, verfolgte hunderte einzelne Flieger anhand flightradar24.com, erstellte screenshoots, die Airlines, Abflughafen und Zielflughafen zeigten (oder auch nicht), beobachtete Wetterlage und Windrichtung und habe vor allem meinem gesunden Menschenverstand vertraut.

    Ergebnis: vor allem britische Billigairlines (Ryan, Thomson, easyjet, Monarch, lingus etc., die mit Passagieren nichts verdienen können!!!) ziehen hier ihre Fäden. Es fliegen ganze Staffeln von Flugzeugen hintereinander, räumlich versetzt und im Abstand von wenigen Minuten. Innerhalb von teils weniger als einer Stunde ist der Himmel auf diese Weise total zugezogen. Es gibt häufiger Flieger, die eine 180° Drehung machen und zurückfliegen (dokumentiert!). Daten der Flüge von flightradar24 stimmen manchmal mit offiziellen Flugplänen nicht überein. Erst vorgestern flogen z.B. zeitgleich 2 Maschinen von Birmingham und London nach Sharm el Sheik, 3. zusätzlich von London (Monarch, BAW). Nachmittags flogen z.B. entlang der südl. franz. Atlantikküste bis zu 10 Fliegern in kurzem Abstand hintereinander, die meisten von Monarch. (Jeder kann die Aussagen überprüfen anhand playback.) Abhängig von der Wetterlage werden bestimmte Routen geflogen, häufig verbunden mit 90° Richtungsänderung quer zur Windrichtung, so dass sich bei südwestlicher Strömung die Fahnen nach Nordwesten hin ausdehnen und über die Nordhälfte Ds verteilen. Aus den Beobachtungen vermute ich, das mit 2 Komponenten gearbeitet wird: erst werden bestimmte Bereiche „geimpft“ (Trails, die sich sehr lange halten und langsam ausbreiten), so dass im zweiten Schritt durch die extreme Flugtätigkeit der Billigairlines die hunderte von Kilometern langen Trails entstehen, die sich schneller wieder auflösen und das diffuse Licht erzeugen.

    Schadstoffanalysen hab ich keine durchgeführt (Finanzmittel), es gibt aber genügend Belege auf deutschen Seiten im Netz. Kürzlich konnte ich abends in Bayern, wo ich stundenlang die Trails verfolgte, eindeutig eine bräunliche Färbung des Himmels im Abendlicht feststellen, wo sich die Trails parallel aufgelöst hatten. Es entstand eine förmliche versetzte Staffelung in dieser Luftschicht, die vom Erscheinungsbild her auch auf Schwefel schließen ließ. Was sonst noch drin ist möchte ich lieber nicht wissen! (Eventuell stammen die hierzulande gefundenen Alurückstände von dem bei der Produktion benötigten Natriumfluorid, das seit Jahrzehnten zur Sedierung der Bevölkerung benutzt wird – meine Spekulation. Alles andere, was ich hier geschrieben habe, ist jedenfalls klar ersichtlich und beliebig nachprüfbar.)

    Reply
    1. 10.1

      MB

      vor ner weile über dresden:
      http://youtu.be/7C_tChekUWc

      das thema chemtrails ist aber mit vorsicht zu genießen, natürlich wird der himmel mit den abgasen verschmutzt..und das ein strahlend blauer himmel seltenheitswert hat ist auch klar

      dennoch muss man sagen, dass es tage gibt an denen kein typischer chemtrail zu sehen ist, obwohl normaler flugverkehr herrscht
      die kondensstreifen verschwinden kurz hinter dem flugzeug..egal in welcher höhe das fliegt

      wiederum gibt es tage, an denen diese streifen sich nicht auflösen und den himmel milchig trüben

      haben etwa alle den „guten“ sprit getankt und den nächsten tag wiederum den schlechten?

      dazu noch ein paar links:

      http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/03/chemtrails-was-steckt-wirklich-dahinter.html
      http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/01/die-chemtrail-luge.html
      http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/01/es-gibt-keine-chemtrail-verschworer.html

      http://youtu.be/zjhYzKNrEhQ

      man müsste mal dokumentieren wie sich das wetter verhält, wenn „gesprüht“ wird..regnet es die nächsten tage oder regnet es gar nicht?

      Reply
      1. 10.1.1

        Venceremos

        M. Quenelle

        Zur Zeit wird anscheinend wieder eine Trockenheitsperiode generiert – irgenwie müssen ja die kommenden Hungesnöte gepuscht werden und die Selbstversorgung abgeschnitten, dafür Monsanto rein.

        Auch hat die Sonne einen grellen weißlich-gelben metallischen Schein und durch die Nanometallpartikel in den Schichten kann man kaum noch in die Sonne schauen, das müssten sogar Deppen merken.

        Ich verstehe überhaupt nicht, dass Menschen ihrer sinnlichen Wahrnehmung nicht mehr trauen, dies verdrängen und sich dafür abenteuerlichste Märchen erzählen lassen.
        Die Chemieschichten werden auch immer systematisch vor die Sonne gelegt und die Sonneneinstrahlung dadurch ausgebremst, der Resthimmel bleibt manchmal fast chemiefrei dabei. Mann kann diese Manöver genau studieren. Um 20% soll die UV Stärke schon vermindert sein inzwischen laut W. Altnickel.

        Viele Deiner Beobachtungen teile ich. Was sich da immer frecher tut – der wolkenlose Himmel bei großer Wärme ist seit Tagen fast weiß, deutlicher geht es nicht, und es ist sehr unerträglich – müsste eigentlich die betroffene Menschheit explodieren lassen, wie ein Pulverfass, da sie wie Insekten bestäubt werden vom Himmel. Aber sie tun es nicht, sind dumpf und irgendwie wie Roboter – also was ist da drin ?

        Reply
        1. 10.1.1.1

          M. Quenelle

          So ist es, und so geht es mir auch. Dennoch bin ich überzeugt, dass sie die sensibilisierten Menschen damit auch psychisch kaputt machen wollen. (Suche mal nach Maluma / Takete – Sprachwissenschaft im Netz). Nichts überlassen sie dem Zufall.

          Reply
      2. 10.1.2

        M. Quenelle

        „dennoch muss man sagen, dass es tage gibt an denen kein typischer chemtrail zu sehen ist, obwohl normaler flugverkehr herrscht
        die kondensstreifen verschwinden kurz hinter dem flugzeug..egal in welcher höhe das fliegt“

        So ist es, das war ein Grund, warum ich die Zwei-Komponenten-Hypothese angenommen habe. Denn an der offfiziell behaupteten Luftfeuchtigkeit in verschiedenen (sehr großen) Höhen liegt es augenscheinlich nicht.

        Reply
        1. 10.1.2.1

          Venceremos

          Geht auch nicht mit der Luftfeuchtigkeit, die wird durch die Salze (Barium u.a.) gebunden. Ich denke mit Schrecken an die Dürren von 2011 und 2012, da hatten wir noch mit Lupo drüber gesprochen, es ist so
          verheerend für die Natur ! Ich hab in den letzten Jahren auch schon desöfteren weiße Beläge auf Blättern und Bäumen gefunden, draußen in der Natur. Es stammte eindeutig nicht aus der Landwirtschaft (Düngemittel), sondern sah nach Fallout aus.

          Mit den Zwei- oder Mehrkomponenten das könnte ich nachvollziehen, denn ich vermute, die Agenda verfolgt mehrere Zwecke zugleich – wie ökonomisch :mrgreen:.

          Das Wetter wird schon seit Jahren kräftig manipuliert inklusive Stürme. Bei Politaia wurde übrigens sehr intensiv recherchiert zur gesamten Problematik, schade, dass das alles verloren gegangen ist !

          Neben den gezielten Beigaben zur gesundheitlichen Schädigung der Menschen durch Pilze, andere Parasiten, Keime und Nanopartikel dient das Projekt mit Sicherheit militärischen Zwecken durch das ständige Installieren einer Plasmaschicht am Himmel. Vielleicht könnten uns Experten mehr darüber sagen, was sie damit alles anzustellen oder zu nutzen beabsichtigen.
          Können damit „Feinde aus dem Weltraum“ wirksam neutralisiert werden oder technologisch behindert in ihrem Einwirken auf den Planeten ? Mit Sicherheit hat es mit modernsten Waffen- und Kriegstechniken zu tun.

          Ich könnte mir auch vorstellen, dass eine Art Psychopharmaka-Substanzen in dem Fallout enthalten sind, es würde die Starre der Menschen erklären – denn man glaubt sich ja oft im falschen Film, wenn man sich umschaut.

          Nach m.M. betreiben sie eine ganz besonders schändliche Einwirkung auf die Polregionen, zum einen durch klimatische Manipulation (Wärme wird zur Arktis abgeleitet) garniert mit diesen unglaublich frechen Lügen über die künstlich erzeugten Phänomene. Dann könnte noch etwas strukturell Veränderndes dort bewirkt werden, das fürchte ich besonders. Denn durch Jakob Lorber weiß ich, dass die Polregionen eine fundamentale Bedeutung für unseren Planten haben, sie sind für die Funktion und die Erhaltung unseres Planeten im Sonnensystem ganz wichtig (auch die Rotation des Erdkörpers hängt damit zusammen) sowie noch andere Funktionen.

          Wenn die so weitermachen, dann könnte es unserem Planeten so ergehen, wie dem in Stücke geborstenen Ex-Planeten (Mallona), dessen Reste im Asteroidengürtel umherschwirren. Wir geraten echt an die Kante durch diese satanischen Manipulationen.

          Hoffenlich wird ihnen die Kontrolle bald aus der Hand geschlagen !

          Reply
      3. 10.1.3

        Klaus Borgolte ZA7975

        Warum stellt das vermutete Sprühflugzeug sein Signal beim Sprühen nicht einfach ab, dann könnte es auch nicht mit dem Flightradar verfolgt werden. Ein ähnlich auffälliges Flugverhalten, für das ich als Laie keine Erklärung hatte, hab‘ ich mal in der Gegend um Frankfurt beobachtet.

        Reply
    2. 10.2

      tag+nacht

      Im Radio habe ich gestern gehört, dass von der Sahara her Staubpartikel den Himmel bräunlich erscheinen lassen können. Ich möchte dies ohne Bewertung einstellen. Es gibt einfach Dinge welche für mich zu schwammig sind. Die vorhandenen Informationen zu widersprüchlich. Und für mich hat es bisher noch kein Fachmann und noch weniger ein spekulierender Laie fertig gebracht mich für irgendeine Seite zu entscheiden. Ich bezeichne mich selber als aufgeschlossen.

      Reply
      1. 10.2.1

        M. Quenelle

        Hast Du genau gelesen, was ich geschrieben habe? Die Beobachtung wurde am 12. oder 13. März gemacht; nichts mit Saharastaub von dem ich auch gelesen habe. Man muss kein spekulierender Laie sein, um mit klaren Verstand aufmerksam zum Himmel zu schauen.

        Reply
  8. 9

    Joe

    Es reduziert sich immer wieder alles auf eins , aufwachen und handeln sonst ist Sabat
    Bill Gates says vaccines can help reduce world population, Aluminium to.
    Im Immpfserum ist Aluminium und es fallt vom Himmel und ist im Deo und ist . . . . . .

    https://www.youtube.com/watch?v=pJdA_GCAWUE&proxmate=us

    Reply
  9. 8

    spöke

    Maria
    ich arbeite seid 25 Jahren in der Technik bei einer Airline. Die Bilder die du da oben in deinem Blog zeigst sind der größte Betrug an Leuten die mit offenen Augen durch die Welt laufen. Ich frage mich was daran Recherche sein soll, wenn man auf dem Flughafen steht und Bilder von ein paar Rohren macht. Und dann auch noch die Frechheit besitzt den Leuten zu erzählen das wären KEINE Drain Tubes.
    Die Rohre Enden über dem Triebwerk im sogenannten Strut . Das ist der Teil an dem das Triebwerk hängt. Und weil da Verstrebungen drinne sind , kann man dort am Boden der Streben Löcher mit Sieb, wie sie in jedem Waschbecken zu finden sind sehen.
    Durch diese Löcher läuft in der Regel Wasser (und bei Leckagen –im Notfall– auch mal Kerosin) durch die Rohre und kommt hinten heraus.
    Es ist das was der Schreiber verneint , simple Drain Tubes.
    Ich habe schon unendlich viele Triebwerke gewechselt und zahlreiche (auch von Kunden) Strut’s ohne Verkleidung gesehen. Wenn es das wäre was da beschrieben ist, hättet ihr längst aus genaue Kenntnis davon. So offensichtlich wie ihr meint vergiftet keiner die Umwelt.
    Wie kann man sich nur so hinters Licht führen lassen und das auch noch in seinen Blog stellen.

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Ist ja aller Ehren wert, dass Du mich maßregelst – wie werden wir denn dann vergiftet – Du sagst, Du arbeitest bei einer Airline, dann musst Du doch wissen, was da los ist, wie sie es machen? Die Piloten müssen doch wissen, wenn sie Chemtrails versprühen, oder nicht? Die müsste man aus den Maschinen ziehen und ihnen den Hintern kräftig versohlen und da drück ich mich jetzt zurückhaltend aus!
      Also, Du musst es wissen, bist wahrscheinlich sogar noch involviert, ob wissentlich oder unwissentlich- lass ich jetzt einfach mal dahingestellt!

      Klär uns auf!

      Reply
      1. 8.1.1

        Butterkeks

        Ich bin nicht Spöke, aber kurz meine These.

        Die Aerosole werden genutzt für:
        -Geoengineering
        – militärisch, ich halte es für defensive Maßnahmen, aber mit offensiv Qualitäten
        – zur Kontrolle, Verdacht: Nanopartikel Marker im Körper erspart den implantierten Mikrochip

        Offene Frage:
        Nehmen zivile Fluglinien an dem Programm Teil, oder ist es ausschließlich privat(zB UNO) oder militärisch(zB USA & Vasallen)?

        Wenn zivile Luftfahrt beteiligt ist, dann wird das wahrscheinlich ohne Wissen der Piloten über Funk/Satelliten angesteuert. Wie das genau funktioniert in diesem Fall, keine Ahnung.

        Reply
      2. 8.1.2

        Wanderer

        Bin auch nicht Spöke aber vielleicht wäre eine Vergiftung als Solche etwas anders zu bewerten und im Ergebnis auch anders zu betrachten. Bekannt ist, dass ab einer bestimmten Menge so ziemlich alle Stoffe toxisch wirken. Bekannt ist auch, dass die Verunreinigung der Luft sehr stark zugenommen hat.

        Ein weiterer Faktor ist die Nahrungskette. Die Aufnahme von Chemikalien durch unsere tägliche Nahrung und ein stetig steigender Sättigungsgrad durch ständig verwendete Futterzusatzmittel (z.B. Antibiotika) sorgt u.a. zu Resitenzbildungen sowie anderen Nebeneffekten. Weitere Aspekte sind die Übersäuerung des Körpers durch zu viel Fleisch, die Aufnahme von zu viel Zucker, Medikamenten und industriell hergestellten Salzen (NaCl).

        Zieht man jetzt noch die Lebensmittelchemie in Betracht, die praktisch kein Nahrungsmittel unverändert lässt, die zunehmende Belastung durch Elektrosmog, Handystrahlung, Stressfaktoren und dergleichen, könnte man schon von einer bedenklichen Belastung oder sogar Überlastung des Körpers sprechen.

        Die geistige Gesundheit ist ebenfalls ein Aspekt, der in der ganzheitlichen Betrachtung eine Rolle spielen sollte.

        So gesehen brauchen wir keine Chemtrails.

        MfG
        Wanderer

        Reply
        1. 8.1.2.1

          Butterkeks

          Schau mal Wanderer…

          http://www.youtube.com/watch?v=ULSG3pkjoT4

          ich will sagen, diese Nanopartikel lassen sich über EM Felder steuern.

          Da geht was viel Dunkleres ab, so glaube ich mittlerweile.
          Projekt „Borg“.

          Reply
          1. 8.1.2.1.1

            Wanderer

            Das Ultrageheime bekommen wir eh nicht zu Gesicht und wohin Spekulationen führen, haben wir schon mehrfach sehr eindrucksvoll sehen können.

            MfG

          2. 8.1.2.1.2

            Butterkeks

            Spekulation? Ja, teilweise.

            Nur, wieviel weißt du über microchips? Das weiß ich etwas drüber.

            Es ist einfach konsequent logisch, ausgehend von der bisherigen Geschichte, daß man versuchen wird, Schnittstellen zum „Biosystem“ zu erschaffen.
            Man hat es letztlich schon längst getan.

            daß mam dafür nicht in der Märchenschau eine Bestätigung bekommt ist doch klar, aber bdas Militär ist teilweise recht offen über ihre Ziele.

            http://www.youtube.com/watch?v=iDV_62QoHjY

          3. 8.1.2.1.3

            Daily Ale

            Apropos Borg: mir fallen seit einigen Jahren seltsame Spinnen auf, die wohl ziemlich immun gegen Insektengifte sind. Sie ähneln dem Schuster, haben aber einen einen breiteren Körper. Aber nun das Krasse an dem Ganzen: im Haus breitet sich eine Art Fallout aus in Form von Netzen, die, so scheint es mir zumindest, nach jedem Absaugen stärker zurückkommen. Im Keller sah ich wirr zusammengesponnene Netze an denen diese Spinnen (noch ganz klein) scheinbar tot kopfüber darin hingen.
            Ich wage fast garnicht zu denken, was das ist… sowas wie Naniten?

          4. Maria Lourdes

            Tägliches Bier! Bleib da bitte dran, das ist wichtig!

            Gruss Maria

          5. 8.1.2.1.4

            Butterkeks

            >>Ich wage fast garnicht zu denken, was das ist… sowas wie Naniten?

            Hmm, also Naniten siehst du mit bloßem Augen nicht.
            Allerdings lieferst du das Stichwort, Naniten. Inwieweit Nanitenschwärme eine Realität sind, nunja.

            Der stand der offiziellen Miniaturisierung ist hier:
            http://www.youtube.com/watch?v=z78mgfKprdg

            Mit Naniten wird ganz offiziell in der Medizin experimentiert.

            Es klafft eine Lücke, zwischen dem, was die Masse sich vorstellen kann, und was längst Technologie Realitäten sind.
            Dabei wird es über offizielle Kanäle ständig im Film transportiert. Nimmt nur niemand ernst, „Ist doch nur im Film“, dabei werden Alle im Unterbewußtsein darauf vorbereitet.

          6. 8.1.2.1.5

            Sissi

            Zu den künstlichen „Spinnweben“ (Chemwebs):
            http://www.youtube.com/watch?v=XXyCSmx7bc0
            http://www.youtube.com/watch?v=pD3UvxRz4i0

            Alles geht so viel tiefer als den meisten bewußt ist:
            http://www.youtube.com/watch?v=jmdD69dppAM

            Es gibt auch viele Videos von den neuen „Spinnen“, die in Massen auf die Erde gschüttet werden.

            Zu den Chemtrail Fliegern einfach bei YT „Fake Planes“ eingeben und durchschauen. Dann bekommt man in
            etwa eine Ahnung was hier wirklich abläuft.

            Es ist der alte Kampf vom Bösen gegen das Gute.

          7. 8.1.2.1.6

            Sissi

            Neue Spinnenart, nicht von der Erde:
            http://www.youtube.com/watch?v=8vnuopjMHgY

          8. 8.1.2.1.7

            Sissi

            Es geht noch weiter:

            http://www.youtube.com/watch?v=T4UYWok2WBA

            Keine echten Vögel. Hologramme?

      3. 8.1.3

        Falke61

        Hallo Maria mir ist es ebenfalls unverständlich wie die Piloten von der Sache her ihre eigenen Familien vergifte denn die müssen wissen was sie tun. Wenn es so ist dann haben diese Flugzeugkutscher aber höllisch ein an der Waffel oder ist es so Euro Euro über alles? Dann ist aber Hosenboden stramm ziehen noch sehr milde getan wie Du sagst. Ich nehme an das die Sprühmittel zu geschaltet werden. Es ist mir schon paar mal aufgefallen das der Kondensstreifen abrupt unterbrochen ist für ein längeres oder kürzeres Stück des Flugweges. Frage an die Experten war da das Triebwerk mal kurz aus oder was?

        Gruß Falke61

        Reply
        1. 8.1.3.1

          froschn

          „Frage an die Experten war da das Triebwerk mal kurz aus oder was?“

          😀 …gute Frage Falke !

          Reply
          1. 8.1.3.1.1

            Falke61

            Na is doch so Froschn ich war mal in der Agrarfliegerei tätig da kennt man sich nun mal ein bisschen aus 🙂

        2. 8.1.3.2

          M. Quenelle

          „Ich nehme an das die Sprühmittel zu geschaltet werden. Es ist mir schon paar mal aufgefallen das der Kondensstreifen abrupt unterbrochen ist für ein längeres oder kürzeres Stück des Flugweges.“

          Ganz genau. Die Flugzeuge werden auf bestimmte Routen geschickt, und wo Löcher in der flächendeckenden Ausbringung sind, wird punktgenau plötzlich etwas wieder zu – und abgeschaltet. (Erst gestern wieder genaustens beobachtet.) Wahrscheinlich ferngesteuert und die Piloten kriegen garnichts mit. Das ganze scheint auch ein militärisches NATO-Projekt zu sein (SHIELD).

          Reply
          1. 8.1.3.2.1

            Falke61

            Das könnte eine Erklärung sein.

          2. 8.1.3.2.2

            Daily Ale

            Also daß die Piloten nichts davon mitkriegen, bezweifel ich, da sie ja in regelrechten Schachbrettmustern fliegen, oder machen die sich keine Gedanken darum, daß sie scheinbar ziellos umherdüsen.
            Vielleicht sind diese CT-Maschinen ja auch garnicht bemannt.

        3. 8.1.3.3

          Venceremos

          Piloten, die Gitter und andere ungewöhnliche Muster am Himmel hinterlassen, wissen genau, was sie da tun, sie sind schließlich nicht zum Himmel-Cruising unterwegs. Diese Leute sind nichts anderes als Huren, käuflich und ohne Gewissensregungen gegenüber dem Verbrechen an ihren Mitmenschen !!!

          Sie ziehen sich das, was ihnen dafür zusteht, durch die Resonanzgesetze heran, die wirken unerbittlich – für jeden !

          http://aircrap.org/

          Reply
          1. 8.1.3.3.1

            Maria Lourdes

            Bravo Vence, ich tanze vor Freude – das war bis jetzt der Kommentar des Jahres…TraaRaaa!

            Im Ernst, genauso sehe ich das auch, das baut mich jetzt richtig auf, danke Vence!

            Gruss Maria

          2. 8.1.3.3.2

            M. Quenelle

            Korrekt, aber sie halten das, was sie tun, für die Bekämpfung des Klimawandels. – Darum wurde der global-warming-scam ja erfunden.

          3. 8.1.3.3.3

            Kurzer

            Wie kann jemand intelligent genug sein, um Pilot zu werden, um dann „mit Steuergeldern gegen Naturgesetze zu kämpfen“.
            (Zitat Michael Winkler“

            Oder anders gesagt, wie können Meschen, welche ja nicht vollkommen bescheuert sein können, an einen menschengemachten Klimawandel glauben, den sie auch noch bekämpfen müssen.

        4. 8.1.3.4

          Falke61

          Da fällt mir noch ne Beobachtung aus dem Jahre 2006 oder 2007 ein weis ich jetzt nicht genau Wurscht jedenfalls war mit einem normalen Fernglas zu sehen das links neben dem linken Triebwerk so richtig dick abgelassen wurde. Ins gesamt gesehen muss man doch sagen allein schon die Abgase sind schlimm genug und tut das Not das täglich Unmengen von Flugzeugen am Himmel umherbrettern? Ich denke nicht !

          Reply
      4. 8.1.4

        Martin Schwingenheuer

        @Maria!
        Bezüglich der Drainage-Leitungen am Pylon* oder Strut* der Triebwerke. * Gemeint sind die die Aufhängungskonsolen, das Verbindungselement Triebwerk zur Tragfläche:
        Spöke hat vollkommen Recht, die Rohre sind tatsächlich nichts Anderes als Drainage Leitungen!
        Eine ist für die Ableitung von Regenwasser und generell für eventuelles Wasserkondensat!
        Zudem dient diese Leitung auch noch der Pylon-Ventilation.
        Die anderen beiden Leitungen sind für die Abführungen von möglichen internen Lekagen gedacht! In erster Linie jedoch dienen diese als Kontrolle bezüglich eventueller Undichtigkeiten der Treibstoff Zu- und Abführung, beziehungsweise der Kontrolle
        der Hydraulikleitungen gedacht.
        – Bei der täglichen Kontrolle ist es unter Anderem ein Checkpunkt diese Drains zu kontrollieren!
        Es darf außer Wasserkondensat KEIN Kerosin oder Hydraulikflüssigkeit dort austreten! Sollte man dort einen Austritt von Skydrol/ Hyjet( Hydraulikflüssigkeit), oder Kerosin bemerken, hat man dann einerseits eine direkten Beweis, dass überhalb des betroffenen Triebwerks irgendwo eine Undichtigkeit ist. Als zweites kann man bei der Fehlersuche einfacher entscheiden, ob es das Kerosin-, oder das Hydraulikröhrchen ist. Das erleichtert dann die weitere Fehlersuche nach der Undichtigkeit.
        PS ich arbeite seit 1977 ebenfalls in der Luftfahrt an Großflugzeugen, zb Tristar, Boeing und Airbus Typen…
        Somit hat diese Angelegenheit wirklich garnichts mit Chemtrails zu tun. WER für die Chemtrails verantwortlich ist, steht auf einem anderen Papier…
        MFG:
        Martin

        Reply
        1. 8.1.4.1

          Venceremos

          Martin Schwingenheuer

          Da Du anscheinend über fundamentales technologisches Wissen im Bereich Flugzeugtechnik verfügst, könntest Du uns hier an dieser Stelle über die möglichen und wahrscheinlichen Methoden der Chemtrailausbringung genauer informieren, bitte – das wäre ein großes Verdienst, denn Spekulationen darüber (die nicht weiterführen) gibt es wahrhaftig genug !

          Es wäre mehr als an der Zeit, dass die Wissenden (aller Art !!!) endlich Informationen unter die
          Leute streuen, denn ein größeres Verbrechen an der Menschheit (aktuell zumindest und real) ist ja wohl kaum denkbar und eine größere Heimtücke auch nicht !

          Mann sehe sich nur die fortschreitende Zombiisierung der Menschen an und die Vernichtung der Natur – es ist ein „Maul voll Spucke“ ins Angesicht des Schöpfers !!!

          Reply
          1. 8.1.4.1.1

            Martin Schwingenheuer

            Danke, Veceremos. Doch leider kann ich dazu außer Spekulationen nicht viel sagen!
            Weiert unten habe ich an Alle und speziell an Spöke was dazu geschrieben.
            MFG:

        2. 8.1.4.2

          spöke

          @Martin Schwingenheuer

          wie du selber treffend bemerken wirst , wollen sie dir eine angebliche Wahrheit abringen ,die niemand in der Luftfahrt (zivile Kreise) kennt.

          Die sind wie Haie die sich in einem Opfer fest gebissen haben. Sie wissen zwar nicht was das für ein Opfer ist, aber es muss ein Opfer sein, sonst hätte der Hai ja nicht zugebissen.

          vielen Dank übrigens für deine Genauere Beschreibung, aber selbst ein AMM würde denen nicht genügen.

          Reply
          1. 8.1.4.2.1

            Martin Schwingenheuer

            An Spöke und natürlich an alle.
            Ja, Spöke, in der Weise sind einige Wahrheitsseiten genauso beratungsresistent wie die Mainstreamer, speziell wenn es um technische und naturwissenschaftliche Fragen geht…
            Apropos Technische Details:
            Asche über mein Haupt, die von mir nachgelieferte Beschreibung ist nicht zu 100% richtig, denn die beschriebenen Röhrchen führen zu bestimmten Sektionen über dem betreffenden Triebwerk um die mögliche LOKALITÄT der Undichtigkeit zu bestimmen. Die Aufgabe des Mechanikers ist es zunächst zu bestimmen, kommt Hydraulik Fluid oder Kerosin heraus. Dann schaut man ins Maintenance Manual des betroffenen Flugzeugtypes , nachzulesen unter ATA Chapter 54 Nacelle Pylon.http://www.part66-engineers.eu/index-eng-empl-menu/Aircraft_ATA_Chapters.php
            Unter dem Unterkapitel Nacelle/ Pylon Drains findet man zu welcher Lokation das Röhrchen führt und kann dann das dementspechende Panel, oder die Panels aufkurbeln um an die undichte Leitung zu gelangen!
            Noch eine wichtige Bemerkung zu dem generellen Sinn dieser Drainage mit der Wegführung VOM Triebwerk:
            Damit im Falle einer Undichtigkeiten keine Füssigkeiten in das (heiße) Triebwerk laufen können und zudem die aufgeführten Gründe Belüftung und Hilfe bei der Fehlersuche.
            MFG

      5. 8.1.5

        spöke

        @Maria

        ließ meinen Kommentar NOCHMAL genau durch und Urteile worauf ich mich bezogen habe. Für euch ist Chemtrail genauso Offenkundig wie der Holocaust Gesetzlich vorgeschrieben ist.
        Und jeder der sich auf solche Bilder mit Rohren bezieht, macht sich vor Leuten die jeden Tag am Flugzeug arbeiten lächerlich.
        Wenn ihr wenigstens diese Bilder gebracht hättet:

        http://kosmischeurkraft.wordpress.com/2013/12/02/chemtrail-spruhanlage-einer-boeing-737/

        Da hätte ich selbst gestaunt, Das weiß bis heute selbst unser Engineering nicht.
        Ich weiß nicht warum Kondensstreifen sich so lange halten und andere wieder nicht. Aber als Blogger mit solchen ANGEBLICHEN Bildern von Sprühanlagen
        hausieren gehen, ohne sich in Fachkreisen Sachkundig zu machen, der Glaubt auch an solchen Bildfälschungen.

        Lüge:
        http://chemtrail-fragen.de/cf-bilder/pilotendemo_fake_b_400.jpg

        Wahrheit:
        http://www.sott.net/article/235639-Wall-Street-Occupied-700-airline-pilots-join-swelling-protest-in-New-York-City

        Der Größte Hammer ist allerdings wenn die Spinner (ja es sind Spinner) meinen das wäre eine Sprühanlage :
        http://www.chemtrail-fragen.de/cf-bilder/chemboinnen-2_400.jpg

        Ich könnte dir noch weiter Beispiele nennen. Aber wenn das euer Duktus ist, dann muss ich persönlich auch bei anderen Themen hier genauer hinschauen.

        Reply
        1. 8.1.5.1

          Maria Lourdes

          Was bist denn gleich so knatschig, klär uns sachgemäß auf und lass die spitzen Bemerkungen – ich bin nicht allwissend – ich bin hier Überbringerin einer Botschaft – Du willst also ernsthaft behaupten, es gäbe keine Chemtrails? Also klär uns auf!

          Gruss Maria Lourdes

          Reply
          1. 8.1.5.1.1

            Wanderer

            Wenn ich mal kurz…
            Dieses Thema ist in den vergangenen Jahren ziemlich überstrapaziert worden. Ob das nun gezielt geschehen ist oder mehr persönlichem Glauben oder Wunschdenken entsprang sei dahin gestellt. Fakt ist jedoch, dass es die Gemüter erregt. Die Einen haben viel erklärbärt und die die Anderen haben ihren Faden immer weiter gesponnen. Das Ganze ging soweit, dass die Öffentlichkeit nur noch müde darüber lächelt und den Kunstbegriff „Verschwörungstheoretiker“ nur zu gern in diesem Zusammenhang erwähnt.

            Hätten sich die Unwissenden mehr zurück gehalten und den Erklärungen der Fachleute gelauscht, wäre es vermutlich gar nicht soweit gekommen. Die Leichtgläubigkeit der Leser haben windige Geschäftemacher skrupellos ausgenutzt, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ab diesem Punkt hört der Spaß natürlich auf.

            Aber es scheint nicht nur mit diesem Thema eine erhöhte Bereitschaft zum unreflektierten Wiedergeben vorhanden zu sein. Ich kann es nicht erklären erlebe jedoch fast täglich, dass eine vernünftige Diskussion – ob im RL oder im Netz und ganz gleich zu welchem Thema – kaum noch möglich ist. Was ist nur los mit den Menschen? Das Veränderungen in der Luft liegen spürt wahrscheinlich schon eine große Masse. Wir sollten einen klaren Kopf behalten und versuchen Probleme zu lösen, statt unnötig Konflikte herauf zu beschwören.

            MfG

          2. 8.1.5.1.2

            Falke61

            Ja Maria hast Recht bitte Spöke um Aufklärung. Wo zu sind z.B. die Behälter im Inneren der Zelle(des Rumpfes) gedacht und was ist der Inhalt und wozu dient der „Rüssel“ der da im Fenster eingebaut ist? Erklärs doch mal bitte. Ich weiß halt nur über Applikationsanlagen bei Agrarflugzeugen bescheid und das ist auch schon Jahre her.

            Gruß Falke

          3. 8.1.5.1.3

            spöke

            @Maria
            (ich bin hier Überbringerin einer Botschaft – Du willst also ernsthaft behaupten, es gäbe keine Chemtrails? Also klär uns auf!)

            wenn du eine Botschaft überbringst, dann sollte sie zumindest auf den Punkt gebracht schwer erklärbar sein. Ich verweise lediglich auf die Bilder mit den Rohren, die definitiv keine Chemtrail Rohre sind. Solche Bilder (wie auch die anderen die ich gelinkt habe) bei einem delikaten Thema zu posten, wo auch noch von Aufklärung gesprochen wird ist kontraproduktiv.
            Des weiteren habe ich nie behauptet es gäbe keine chemtrails.
            ICH WEIß ES NICHT OB ES WELCHE GIBT.

        2. 8.1.5.2

          hardy

          auf dieser

          http://www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/zeigt-n-tv-einen-spruhflug-von.html

          seite ist auch so einer, roman-k im kommentarbereich,jedoch erhält dieser von freeman,der selbst pilot ist die entsprechen antwort.

          mal nachschauen !

          Reply
        3. 8.1.5.3

          Martin Schwingenheuer

          Bitte an Alle!
          Spöke, wie wahr, Du sprichst mir aus der Seele!!!!
          Die Geschichte mit den Chemtrails mit der zivilen und privaten Luftfahrt in Zusammenhang zu bringen, ist genauso ein Fall wie die angeblich nicht stattgefundenen Mondlandungen, die hohle Erde Theorie, die systematische Verfälschung von Wissenschaft generell, der eindeutigen Forschungsergebnisse, um speziell die Hetze gegen Hochtechnologie zu schüren!

          Ich würde sagen, man fragt zunächst einmal falsch und zieht daraus absolut voreilige Schlüsse! Das eigentliche Kernproblem ist, denke ich, ist das absolut mangelhafte technische Verständnis und das viele der „Wisnewskis“ und „Joe Conrads“ alle MINT(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) Fächer an der Penne, abgewählt haben. Wenn ein Studium, dann bitte ein „Heißluftfach“, ein Laberfach: Zb. Soziologie, Politiologie, Pädagogik der Geschichte, Kunst und JURA natürlich…
          Ob und warum es Chemtrails, nicht zu verwechseln mit den Contrails, also Kondenzstreifen gibt, kann ich nicht sagen, weder bestätigen noch verneinen!

          Oft werden „Chemtrail-Tanker“ gezeigt, ob Absicht, einfach aus Dummheit, oder aus Großmanns(frau) Sucht wird verkannt, dass hier ein Ballastversuch durchgeführt wird, der das Passagiergewicht simulieren soll. -Natürlich könnte man auch Zementsäcke verwenden, aber dass wäre eine wahnsinnige Schlepperei. So verwendet man lieber Wasserfässer, die leer an Bord gebracht, verankert und durch eine Sammelleitung gefüllt und geleert werden können.

          Dann gibt es parallel noch einen Grund für diese Wassertanks in der Kabine, der Vereisungsschutznachweise, bzw die Wirksamkeit der Enteisungsanlagen( Flügelvorderkanten und Triebwerksnasenring) nachzuweisen: Dem Wassersprüher folgt der „Prüfling“, der durch das vorausfliegende Flugzeug mit riesigen Wassermengen besprüht wird. Das kann man auf einschlägigen Voideos bei You Tube schön sehen…

          Ich kann, genau wie Spöke ausschließen, dass die zivile Luftfahrt für das Ausbringen von Chemischen, Biologischen oder dergleichen Substanzen verantwortlich ist.
          Nicht ausschließen möchte ich geheime Flüge durch das Militär oder andere „Freunde“, besonders Nachts. Es gibt Spekulationen, der Klimawandel(lach) solle damit bekäpft werden! Am Plausibelsten ist mir noch, dass damit die Atmosphäre elektrisch leitend genacht werden
          soll, um HAARP einsetzen zu können!
          MFG:
          Martin

          Reply
          1. 8.1.5.3.1

            spöke

            @Martin Schwingenhauer
            (Ich kann, genau wie Spöke ausschließen, dass die zivile Luftfahrt für das Ausbringen von Chemischen, Biologischen oder dergleichen Substanzen verantwortlich ist.)

            Der Satz stimmt so nicht. Bestimmt hast du auch schon mal Kerosin mit Kathon gemischt. Kathon ist ein Chemisches Produkt. (ähnlich wie Chlor im Wasser)
            Des weiteren wissen wenige was in JET A2 oder Jet A1 genau ist.
            Auch das Triebwerksöl wird ständig mit Zusätzen versehen. Und Breatherair ist ein Faktum.
            Der Mensch ist ne Drecksau und wenn es um Gewinnoptimierung geht erst Recht. Aber die Autoindustrie ist weiß Gott schlimmer mit ihren Schwefelzusätzen und Partikelfilter. Ich kann mich nur auf die oben gezeigten Rohre beziehen, und die sind definitiv falsch zugeordnet. Grundsätzlich finde ich es gut das Blogs sich dem Thema witmen, nur sollten dort bessere Sachdienliche Hinweise genommen werden.

          2. 8.1.5.3.2

            Martin Schwingenheuer

            @Spöke. Ich kann auch nicht sagen, was und ob die Raffinerien irgend etwas in das Kerosin mischen. Viele dieser Dinge sind ähnlich wie beim Autokraftstoff Betriebsgeheimnisse…
            Ich selbst und auch niemand den ich kenne hat unter Kerosin die Substanz Kathon gemischt. Tut mir leid, diese Substanz kenne ich nicht.Wofür oder wogegen soll das Mittel den sein? Vielleich ein Fließverbesserer, oder gegen Mikroorganismen im Treibstoff?- Da werde ich mal den Tankwagenfaher fragen…
            Wegen des Triebwerksöl: Da hat man jahrelang gemauert wie ungesund das ist und die Idee Zapfluft der Triebwerke als Quelle für die Kabinenluft zu verwenden ist eine sehr schlechte gewesen.
            Bei den alten Maschinen wurde die Zapfluft ja nur in die Kabine geblasen, nachdem diese entsprechend heruntergekühlt wurde. Dannach wurde sie durch die unteren seitlichen Schlitze der Kabinenverkleidung nach unten in den Rumpf geleitet und entschwand durch die Outflow Valves wieder nach draußen. So war das Problem mit der eventuell durch Triebwerk-Abgas, Kraftstoff-, Hydraulik- und Ölrückstände kontaminierten Kabinenluft nicht so signifikant wie bei den moderneren Maschinen, wo aus Energiespargründen die verbrauchte Luft aus der Kabine wieder mit neuer Zapfluft aus den Triebwerken, gemischt wird! So kriegt der Passagier bei den neueren Flugzeugen die alte Müffelluft wieder mit untergemischt, inklusive der möglichen Kontaminierungen.
            Bei der neuen B787 Dereamliner geht man deshalb ganz davon weg Triebwerkzapfluft als Kabinendruckbelüftung zu verwenden! Die Maschine hat einen seperaten Blower, elektrisch angetrieben..
            MFG:
            Martin

  10. 7

    tag+nacht

    Ich weiss nicht. Sind diese Chemtrails vielleicht Nebelbomben um den Menschen Angst zu machen? Die Atomkriegsgefahr soll vielleicht auch die Gehirne der Menschen weich machen um alles zu akzeptieren wenn die Bande zum letzten Schlag mit Hilfe ihrer Banken ausholt. Um danach den Retter zu spielen und um ihre abartigen Systeme der Zukunft anzupassen. Fast wasserdicht zu machen. Angst lähmt bekanntlich. Aus Angst fällt man in alle ausgestreckten Hände.

    Ich habe in einem anderen Kommentar geschrieben, dass man die natürliche Angstreaktion in Kreativität umwandeln kann. Indem man handelt. Etwas tut. Sagen wir es einmal so: Dem Fluchtinstinkt nachzugeben oder Notwehrhandlungen einzuleiten.

    Reply
  11. 6

    Sehender

    Zum Thema Chemtrails. Ich fotografiere sehr viel und mache nahezu täglich Fotos. Dabei achte ich besonders auf die Farbe des Himmels, habe also den Blick oft nach oben gerichtet.
    In den Jahren 2009 – 2012 war der Himmel besonders oft mit Chemtrails überzogen. Es war kaum möglich Fotos mit strahlend blauem Himmel zu machen. Seit Anfang 2013 allerdings besserte sich das enorm. Ich fotografiere fast jeden Tag und habe alle Bilder nach Datum sortiert. Vor 2013 zeigen die Fotos sehr oft den bekannten milchigweißen Himmel, ab 2013 überwiegend schönstes Blau..
    So habe ich dies zumindest im südostbayrischen Raum beobachtet.
    Anbei noch der Verweis zu folgender Seite ohne Wertung meinerseits:

    http://www.martin-wagner.org/anti-chemtrails.htm

    Reply
    1. 6.1

      Rassinier-Fan

      Ich weiß nicht, ob es Chemtrails gibt oder nicht.
      Aber einen Eindruck möchte ich gerne schildern. Das dürfte so ca. 20 Jahre her sein. Ab Mitte der 90er Jahre fiel mir zum ersten Mal auf, daß der Himmel trotz Sonnenschein überhaupt nicht schön war. Da war eine depremierende milchig-grau-braune Suppe da oben, und ich empfand das Sonnenlicht als aggressiv. Milde Regentage waren mir da viel lieber, die taten mir richtig gut, vor allem, wenn alles schön grün war.
      Ich fragte mich: War das früher auch schon so? Wo ist denn der blaue Himmel hingekommen?
      Ich habe auch einige Male bei so einem Wetter Halos beobachtet, also einen regenbogenfarbigen Ring um die Sonne. Was hat da reflektiert? Auch heute beobachte ich das noch häufig, wie die verlaufenden Kondensstreifen zu einer grauen Suppe werden. Hat sonst jemand sonst noch jemand diesen Eindruck gehabt, daß diese trüben Himmel ab Mitte der 90er Jahre begannen?
      Eine herkömmliche Erklärung wäre natürlich, daß der neue Münchner Flughafen, in dessen Einzugsbereich auch ich wohne, damals seinen Betrieb mit entsprechend erhöhter Flugfrequenz aufgenommen hat.

      Reply
  12. 5

    Rassinier-Fan

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht, was ich davon halten soll.
    Mir geht es auch oft so, daß ich zum Himmel raufschaue und mir denke: Das ist doch nicht normal!
    Andererseits: Solche Partikel würden doch überall runterkommen, sie würden nicht vor den Gärten der Eliten halt machen, die würden sich also selbst genauso vergiften. Würden die das tun? Ich weiß es nicht.
    Zu dem Kritikpunkt, Passagiermaschinen wären nicht für Zusatztanks ausgelegt. Ich habe mal gelesen, man würde das Zeug dem Treibstoff beimischen. Ist das denkbar, oder würden die Turbinen Schaden nehmen?
    Die besten Argumentationen (PRO) fand ich bei AZK/Werner Atlnickel
    bzw. auf „Infokrieg“ Jens Blecker (CONTRA).

    Reply
    1. 5.1

      Wanderer

      Komplett ausschließen möchte ich die Möglichkeit von Sprühaktionen nicht. Eine gezielte Aktion mit Hilfe von Militärflugzeugen wäre denkbar. Zivilmaschinen haben ein bestimmtes Ziel und fliegen ohne Schleifen und Rasterbahnen darauf zu. Ein Fallout bestimmter Stoffe wäre jedenfalls im Grundwasser und auf den Böden nachweisbar. Eine Zunahme der Luftverschmutzung in der oberen Atmosphäre auch oder gerade durch die Fliegerei könnte ebenso ein Grund für die Streifenbildung sein. Gerade bei sehr heißen und trockenen Tagen sorgt die Thermik für den Aufstieg von Kleinstteilchen in große Höhen. Es gibt also verschiedene Parameter zu beachten.

      Für viele ist die Suche nach der Wahrheit nur noch ein unreflektiertes Nachkläffen von dem was sie glauben, jedoch nicht wissen. Diese Entwicklung ist schon seit einiger Zeit zu beobachten und sollte sehr nachdenklich stimmen. Gerade gestern hatte ich wieder so ein Schlüsselerlebnis auf eisenblatt.net. Kritikunfähigkeit bis hin zu derben Unterstellungen, Löschung und Sperrung von Kommentaren! Genau so funktioniert teile und herrsche. Der Pöbel begreift nicht, dass Kritik nicht gleich Skepsis bedeutet und schlägt, wie schon so oft, ihre Nächsten ans Kreuz. Eine Farce!

      MfG

      Reply
    2. 5.2

      Gerechtigkeitsapostel

      In den Gebieten in Deutschland, wo die Reichen und Mächtigen und ihre höchstbezahlten Marionetten ihre Zweit- und Drittwohnsitze haben (z.B. Raum Tegernsee, Alpenrand), werden keine Chemtrails versprüht. Dort ist fast das ganze Jahr blauer Himmel und schönser Sonnenschein, wie wir ihn von früher her kennen, fast das ganze Jahr, während gleichzeitig der gemeine deutsche Michel monatelang keine Sonne mehr sieht.
      *
      Übrigens, die zionistischen Finanz- und Machtfreimaurerkreise haben sich in den letzten Jahren aufwendige Wasserfilteranlagen in Schrankgröße für Tausende Euro in ihre Anwesen einbauen lassen, sowie jeweils Hunderte große Wasser-Glasballon-Flaschen für Wasservorräte gebunkert, und sich Gebiets-Exklusivverkaufsrechte für solche Wasserfilteranlagen samt Wasser-Ballon-Glasballon-Flaschen gesichert.
      *
      Warum wohl?
      *
      Was wissen diese, was wir nicht wissen sollen?
      *
      Sie schützen sich still und heimlich, wohlwissend, welche schädlichen Gifte, Viren, Bakterien und Pilze in Chemtrails, in Energiesparlampen, und in vielem vielem anderen enthalten sind, das den Völkermord an Deutschen beschleunigen soll.
      *
      Wohl wissend auch, wieviel Geld zu machen ist, wenn sauberes Trinkwasser Privateigentum weniger und Mangelware ist. Nicht zufällig haben sich Zionisten die Trinkwasserversorgung von fast ganz Deutschland mit Geheimverträgen (Private Public Partnership-Geheimverträge und Cross Border Leasing Geheimverträge, genannt PPP-Verträge und CBL-Verträge) als Privateigentum hochkriminell angeeignet.

      Reply
      1. 5.2.1

        Venceremos

        Da alles auf Lüge, Betrug und Raub basiert – nachweislich – sind solche Machenschaften null und nichtig !

        Die Hehler werden zur Verantwortung gezogen, das Volk holt sich zurück, was ihm gehört, auch die Wälder !

        Reply
    3. 5.3

      Jürgen Mergner

      Jüdische Zionisten (freimaurerische Unternehmer, Medienunternehmer, Ärzte, Apotheker, Regierungsbeamte, Kirchen- und Klösterbrüder und -schwesternund andere Zionisten) haben sich schon vor Jahren schrankgroße Wasserfilter und Luftfilter einbauen lassen. Es wurden in den letzten 15 Jahren in Deutschland Millionen solcher Filter eingebaut, ohne dass davon in den Medien irgendeine nennenswerte Werbung oder Information über solche Filter zu sehen war.

      Reply
  13. 3
    1. 3.1

      froschn

      Ein Dokufilm von Clifford E. Carnicom; deutsch übersetzt.

      https://www.youtube.com/watch?v=oWSHM2KMOyY

      Reply
      1. 3.1.1

        Wanderer

        Typisch für einen Ablassvorgang aber es wird uns als etwas anderes verkauft, als es in Wahrheit ist. Das Flugzeug befindet sich bereits im Sinkflug. Man könnte es als Chemtrail bezeichnen, weil es sich um Kerosin handelt. Wahrheit und Lüge werden geschickt vermischt, damit der bildungsferne Mob etwas zum Geifern hat. Es ist immer das gleiche Spiel. Beschäftigungstherapie für die vermeintlich „Aufgewachten“.

        Die Doku Aerosol Crimes ist auch so ein Machwerk. Merke! Halbwahrheiten sind auch Lügen!

        http://www.youtube.com/watch?v=PQGvVEUQjzo

        Reply
  14. 2

    Wanderer

    Irgendwie hat’s die Seite zerrupft, Maria.

    Chemtrails mittels Passagiermaschinen zu versprühen halte ich für ausgeschlossen. Sie sind einfach nicht dafür konstruiert, weitere Tanks aufzunehmen und wer sich schon einmal mit der Thematik auseinander gesetzt hat, weiss um die wirtschaftlichen Aspekte von Startgewicht und Betankungsmenge. Es wird gerade mal soviel getankt (zzgl.) Sicherheit, dass man am Zielflughafen ankommt. Das allgemein übliche Ablassen des Kerosins vor der Landung ist einfach zu kostenintensiv für die Betreiber der Fluggesellschaften und wird nur noch bei Notlandungen vorgenommen um, im Falle einer Havarie, Besatzung, Passagiere und Maschine nicht unnötig zu gefährden. Die Ablassdüsen befinden sich aus nachvollziehbaren Gründen direkt an den Tragflächen und aus ebenso nachvollziehbaren Gründen, hinter den Turbinen. Das Ausbringen von Chemikalien über die Turbinen ist ebenfalls auszuschließen, da bei einem Verbrennungsprozess eben genau das statt findet – eine Verbrennung. Dass sich dabei die chemische Zusammensetzung unweigerlich verändert, sollte noch aus dem Chemieunterricht hängen geblieben sein.

    MfG

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Ja die Seite hat’s zerrupft, das ist noch nie passiert! 😉 Habs aktualisiert!

      Danke und gruss – Maria

      Reply
  15. 1

    thomram

    …oh.
    Die obenstehende Antwort wurde automatisch generiert, ich habe sie nicht selber in Lupoblog eingesetzt. Was ist das nun Neues?

    Tatsächlich will ich hier Dank für den wertvollen Hinweis aussprechen und melden:
    Ich reblogge in http://bumibahagia.com

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen