Related Articles

42 Comments

  1. Pingback: Texas: Rasen nicht gemäht – Haftbefehl! | Maria Lourdes Blog

  2. Pingback: Princeton-Studie: USA sind keine Demokratie mehr | Maria Lourdes Blog

  3. Pingback: Jasinna wird von Putin bezahlt, Claus Kleber spricht die Wahrheit und USA stiften überall Frieden! | Maria Lourdes Blog

  4. 15

    goetzvonberlichingen

    Schweden gibt U-Boot-Jagd vor Schärenküste auf
    Schweden hat die einwöchige Jagd nach einem mysteriösem U-Boot vor der Stockholmer Schärenküste beendet. Der illegale Eindringling habe die … weiterlesen …

    http://www.haz.de berichtet dazu: Eine Woche, nachdem ein vermeintlich russisches U-Boot in den Schären vor Stockholm gesehen worden ist, hat das schwedische Militär die Suche in der Ostsee erfolglos beendet.
    neuepresse.de weiter: Die schwedischen Streitkräfte haben ihre Suche nach einem ausländischen Unterwasserobjekt in den Stockholmer Schären nach einer Woche beendet. “Wir glauben, dass das Fahrzeug die schwedischen Hoheitsgewässer wieder verlassen hat”, sagte der stellvertretende Einsatzleiter Anders Grenstad bei einer Pressekonferenz am Freitag. weiterlesen …

    weiterlesen …
    http://www.ad-hoc-news.de/schweden-gibt-u-boot-jagd-vor-schaerenkueste-auf–/de/News/39713927

    Reply
  5. Pingback: USA: Wenn nötig, unterstützen wir auch einen Diktator « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung und Verkauf

  6. 13

    GvB

    Kennt noch jemand Tertullian († um 220)??
    Quintus Septimius Florens Tertullianus oder kurz Tertullian (* nach 150 in Karthago (heute in Tunesien); † nach 220) war ein früher christlicher Schriftsteller. Er hieß eigentlich Quintus Septimius Florens.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tertullian

    Tertullian..
    Gegen die Juden
    (Adversus Iudaeos)

    1. Kap. Veranlassung der Schrift. Die Juden sind von Gott abgefallen und haben das Heil zurückgestoßen. Deshalb ist die Berufung an die Heiden ergangen.

    Kürzlich trug es sich zu, daß ein Christ und ein jüdischer Proselyt in eine Disputation miteinander gerieten. Beide zerrten das Seil des Haders abwechselnd hin und her. und brachten damit den Tag bis zum Abend hin. Da auch andere aus der Partei beider mit hineinredeten, so wurde die Wahrheit etwas durch Nebelwolken verdunkelt. Es schien mir also gut, das, was bei dem Durcheinanderreden im Disputieren nicht recht in klares Licht hatte gestellt werden können, sorgfältiger zu untersuchen und die nochmals behandelten Fragen mit der Feder fürs Lesen zum Abschluß zu bringen. Die Gelegenheit, die göttliche Gnade auch den Heiden zuzusprechen, erlangte den Anspruch, hierbei an erster Stelle berücksichtigt zu werden, dadurch, daß ein jüdischer Mann von nicht israelitischer, sondern heidnischer Herkunft es war, der das Gesetz Gottes für sich in Beschlag zu nehmen versucht hatte.

    Daß die Heiden zum Gesetz Gottes zugelassen werden können, wäre eigentlich schon ausreichend, Israel seinen Stolz darüber, daß die Heiden nur als der Tropfen am Eimer und der Staub von der Tenne angesehen werden, in Zukunft zu benehmen. Jedoch wir haben sogar von Gott selbst ausreichende Verheißungen und genügende Bürgschaften dafür, indem er dem Abraham versprochen hat, daß in seinem Samen alle Nationen der Erde gesegnet werden, und daß aus dem Mutterschoße der Rebekka zwei Völker und zwei Stämme hervorgehen sollten, nämlich das jüdische, d. h. Israel, und das heidnische, welches wir sind. Beide empfingen die Benennung Volk und Stamm, damit keins bloß seines Namens wegen das Privilegium der Gnade für sich in Anspruch zu nehmen wage. Gott hat nämlich gewollt, daß zwei Völker und zwei Stämme aus dem Mutterschoße eines einzigen Weibes hervorgingen, und nicht um des bloßen Namens willen einen Unterschied in der Gnade gemacht, sondern nur in der Geburt selbst, nämlich den, daß derjenige, welcher zuerst aus dem Mutterleibe hervorgehen würde, dem Jüngern, d, i. dem spätem, nachstehen sollte. Denn so sprach Gott zu Rebekka: “Zwei Völker sind in deinem Schöße und zwei Volksstämme werden aus deinem Leibe hervorgehen; das eine Volk wird das andere übertreffen und der ältere dem Jüngern dienen”. Da nun also das Volk oder der Stamm der Juden der Zeit nach früher war und durch die Gnade der früheren Beglückung mit dem Gesetz größer ist, das unsrige aber dem Alter und der Zeit nach jünger, weil es erst im letzten Zeitraum zur Kenntnis der göttlichen Erbarmung gelangte, so muß ohne Zweifel kraft der Verkündigung des göttlichen Ausspruches das erste und ältere Volk, nämlich das jüdische, notwendig dem jüngeren dienen und das jüngere Volk, die Christen, das ältere übertreffen.

    Denn nach den Berichten der göttlichen Schriften hat das Judenvolk, also das ältere, Gott verlassen und den Idolen gedient. Nachdem es Gott abgesagt hatte, war es den Idolen ergeben, da es zu Aaron sprach: “Mache uns Götter, die vor uns hergehen”. Als nun das Gold von den Halsketten der Weiber und den Ringen der Männer eingeschmolzen und ein Ochsenkopf daraus hergestellt war, verließ das gesamte Israel Gott, erwies diesem Götzen Ehrerbietung und rief: “Das sind die Götter, die uns aus dem Lande Ägypten herausgeführt haben”. In späteren Zeiten, als die Könige über sie herrschten, haben sie in derselben Weise mit Jeroboam goldene Kühe und die Haine verehrt und sich Baal geweiht. Damit ist bewiesen, daß sie zu allen Zeiten in der Urkunde der göttlichen Schrift als des Verbrechens der Götzendienerei schuldig bezeichnet werden. Unser Volk aber, das jüngere, d, h. das spätere, hat seine Götzen verlassen, denen es früher diente, und sich demselben Gott zugewendet, von welchem Israel, wie erwähnt, abwich. So hat das jüngere Volk, d. h. das spätere, das ältere Volk übertroffen; denn es erlangte die Gnade der göttlichen Erbarmung, von welcher sich Israel zurückgestoßen sieht.

    Reply
    1. 12.1

      goetzvonberlichingen

      @Heibo..das Firmenfoto ist sehr aussagekräftig 🙂

      Reply
  7. 11

    Kurzer

    Den Dummokröten brennt echt der A….

    Nicht lügend die Wahrheit sagen, sondern die Wahrheit sagen und sie eine Lüge nennen. Und so geht das:

    http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article133478276/Die-fuenf-beliebtesten-Luegen-der-Nazi-Verteidiger.html

    Kostproben:

    “…Laut dem Bericht der “Lübecker Nachrichten” sagte er unter anderem, die Gaskammer im KZ Dachau sei erst nach der Befreiung von den Alliierten gebaut worden….”

    Das es genau so war, ist nur wirklich allgemein bekannt und kann nur von so einer widerlichen Systemzeitung erneut in Frage gestellt werden, welche uns dann auch mitteilt “dass Rechtsextremisten und ihre Sympathisanten weiterhin mit den Fakten der deutschen Zeitgeschichte hadern…”

    Dies tun aber offensichtlich ganz Andere.

    Im Fortgang des Artikels werden wir dann eimal mehr über Auschwitz “aufgeklärt”, was in geradezu irren Aussagen gipfelt:

    “…Dabei stört nicht, dass der Massenmord in Auschwitz ungewöhnlich dicht dokumentiert ist. Es gibt alles, was ein Historiker braucht, um die Realität sicherzustellen….Es gibt Tausende Berichte von Überlebenden…”

    Daß jeder Überlebende ein Beweis gegen das unterstellte Verbrechen ist, wie schon der Vater von Mel Gibson in einem Interview vor einigen Jahren sagte, stört widerum den Verfasser des Artikels überhaupt nicht. Aber was ist schon Logik, gegen ein per Gesetz verordnetes Geschichtsbild.

    Dem stelle ich nun Folgendes gegenüber:

    http://vho.org/Intro/D/Flugblatt.html

    http://vho.org/dl/DEU.html

    Der nächste Hammer:

    “…Eigentlich sei Hitler mit seinem unbestreitbaren Angriff auf den bisherigen Verbündeten Sowjetunion am 22. Juni 1941 (“Fall Barbarossa”) nur einer unmittelbar bevorstehenden Attacke der Roten Armee zuvorgekommen…”

    Da antworte ich mal mit einer Passage aus meinem Aufsatz: https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

    “…Da im Sommer 1941 die “Rote Armee” (Rothschilds Armee) bis an die Zähne bewaffnet bereitstand, um Europa bis an den Atlantik zu überrollen, führte die Wehrmacht eine Präventivschlag. Ein hervorragendes Werk dazu ist “Stalins verhinderter Erstschlag” von Viktor Suworow (https://de.scribd.com/doc/34458777/Viktor-Suworow-Stalins-Verhinderter-Erstschlag)

    Die sehr großen Anfangserfolge bei diesem Angriff, waren vor allem dem Umstand geschuldet, daß die “Rote Armee” zum Angriff und nicht zur Verteidigung aufgestellt war. Die Legende von der hochgerüsteten Wehrmacht, welche die friedliebende Sowjetunion überfiel, wird in Suworows Buch komplett zerlegt.

    Die Landser nannten übrigens die deutsche 3,7cm Pak Panzeranklopfgerät, da diese dem stark gepanzerten russischen T34 nichts anhaben konnte. Andererseits hatte der weder einen Entfernungsmesser, noch eine Zieloptik und die Deutschen waren damals noch Weltmeister im improvisieren und lernten schnell, daß sich eine 8,8 cm Flak hervorragend zur Panzerbekämpfung eignete. Die tatsächlichen Zahlenverhältnisse der sowjetischen gegenüber dem Stand der deutschen Rüstung, sprechen eine klare Sprache. Allein die Zahl der Panzer und deren Spezifikationen (Panzerung, Kanone…) ist ein Beleg dafür, wer hier wen überrollen wollte. So gab es auf russischer Seite sogenannte Radpanzer, welche ausschließlich auf den Straßen Mittel- und Westeuropas zu gebrauchen waren. Deutsche Panzer wie Tiger und Panther, welche den russischen dann nicht nur ebenbürtig, sondern überlegen waren, kamen erst Ende 1942, Anfang 1943 langsam zum Einsatz.

    Die extrem hohe Zahl an menschlichen Verlusten auf russischer Seite während des gesamten Krieges, hatte nichts zu tun mit einer der deutsche Seite angedichteten barbarischen Kriegsführung, sondern mit der Nichtachtung von Menschenleben auf bolschewistischer Seite. So war selbst die für Deutschland verlorene Schlacht von Stalingrad, unter dem Aspekt der menschlichen und materiellen Verluste, die die russische Seite für ihren Sieg erbringen mußte, für diese ein Fiasko. Und noch auf den Seelower Höhen war Marschall Schukows “bewährte” Taktik, immer weitere Massen nach vorne zu jagen. Dahinter lagen die Kommisare am MG und schossen auf jeden, der sich nicht so verheizen lassen wollte.

    Die Kampfkraft der Wehrmacht, aber vor allem auch der Waffen-SS waren unerreicht. So galt bei den Amerikanern noch in den letzten Kriegswochen: angegriffen wurde nur bei mindestens fünffacher Überlegenheit und Luftunterstützung….”

    So etwas nennt man auf jüdisch Chuzpe:

    “…Immer wieder taucht die Behauptung auf, das “internationale Judentum” habe Deutschland den Krieg erklärt. …
    …Natürlich ist auch an dieser Behauptung kein wahres Wort. Zwar titelte der “Daily Express”, eine Londoner Boulevardzeitung, am 24. März 1933: “Judea declares war on Germany”….”

    Was ja wörtlich heißt: Judea erklärt Deutschland den Krieg.

    Nachdem der Verfasser des Artikels, diese absolut belegte Tatsache:

    “…Eigentlich sei der Krieg, der 1939 bis 1945 fast ganz Europa und große Teile der Welt verwüstete, ein abgekartetes Spiel von Winston Churchill und Franklin D. Roosevelt gewesen, um den Aufstieg Deutschlands zur Weltmacht Nr. 1 zu verhindern….”

    aus seiner Sicht “widerlegt hat, schreitet er zu einem neuen Gipfel der Unverschämtheit:

    “…Nicht Hitler-Deutschland habe den Zweiten Weltkrieg provoziert, sondern Polen, wird oft behauptet – gerade wieder anlässlich des 75. Jahrestages des deutschen Angriffs auf Polen. Angeblich habe ein Angriff unmittelbar bevorgestanden, polnische Kavallerieeinheiten hätten sich bereits über den kommenden Einzug in Berlin gefreut….”

    Meine Antwort:

    “…Es ist eine effektive Form der Propaganda, Dinge die nicht ins Bild passen zu unterdrücken. So verheimlichte die englische Regierung dem englischen Volk die Tatsache, des noch kurz vor dem Kriegsausbruch gemachten großzügigen deutschen Friedensangebotes an Polen. Wäre dies in England allgemein bekannt gewesen, hätte die englische Kriegserklärung an das DEUTSCHE REICH die Engländer, die sich noch gut an das sinnlose Schlachten des 1. Weltkrieges erinnerten, zu Massenprotesten getrieben, deren Folgen für die Verschwörer unabsehbar gewesen wären.

    Das die Nationalsozialisten einen polnischen Angriff auf den Sender Gleiwitz als Kriegsgrund inszenieren mußten, ist auf Grund der zahllosen gut dokumentierten polnischen Übergriffe auf Volksdeutsche im Korridor und auf deutsches Territorium, ein weiteres Propagandastück der Alliierten. Polen ging trotz zahlloser deutscher Friedens- und Gesprächsangebote, nicht auf einen möglichen Ausgleich mit dem DEUTSCHEN REICH ein. Es tat dies am Ende nur noch auf Grund der, später völlig wertlosen, englischen Garantieerkärung, die es sogar noch zu militärischen Provokationen anstachelte.

    Und deshalb der Satz Adolf Hitlers: “…Seit 05.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen…”

    Ein Standardwerk von deutscher Seite ist das Weißbuch zum Kriegsausbruch. Unbedingt lesen:

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Vorgeschichte_des_Krieges.htm

    Ein weiters epochales Werk ist das 1961 erschienene Buch “Der erzwungene Krieg – Die Ursachen und Urheber des Zweiten Weltkrieges” des US-amerikanischen Professors für Geschichte DAVID L. HOGGAN. Der 1923 geborene David Hoggan schrieb mehrere Werke, die sich sehr kritisch mit der Geschichte der USA befaßten und andere welche die Hofhistorikergeschichtsschreibung zur deutschen Geschichte komplett auseinandernehmen. Er verstarb leider schon am 7. August 1988.

    Auch sehr interessant: Stieve, Friedrich – Was die Welt nicht wollte – Hitlers Friedensangebote 1933-1939

    https://archive.org/details/Stieve-Friedrich-Was-die-Welt-nicht-wollte-Hitlers-Friedensangebote

    Kleine Einzelheit am Rande: Alfred Naujocks der bei den Nürnberger Prozessen aussagte, er habe von Heydrich den Befehl erhalten, einen fingierten „polnischen” Überfall auf den Sender Gleiwitz durchzuführen, war schon 1950 wieder frei und lies sich danach in Hamburg als Geschäftsmann nieder, wo er noch bis 1966 lebte. Dies geschah also dem Mann, der angeblich den Nazis den Grund für den 2. Weltkrieg lieferte, während man andere Deutsche für erfundene oder ihnen fälschlich angehangene Verbrechen (z.B. Ermordung tausender polnischer Offiziere in Katyn) zu Tode brachte.

    Nächste kleine Einzelheit: Der 1. September war nicht der Tag des Ausbruchs des 2. Weltkrieges. An diesem Tag eskalierte ein lokaler deutsch-polnischer Konflikt, bei dem das DEUTSCHE REICH genug gut dokumentierte Gründe für sein Handeln hatte. Zum Weltkrieg wurde das Ganze erst durch die englische und französische Kriegserklärung am 3. September 1939…”

    Die ganze Geschichte unter: https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

    Nach soviel purer Information, ist es natürlich nur kosequent, daß im Kommentarbereich von Welt.de diese Meldung steht:

    “Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.”

    Ist halt ein echtes Problem, wenn das volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild, nicht mit dem übereinstimmt, was kritische Geister selbst recherchiert haben.

    Reply
    1. 11.1

      Kurzer

      Und auch hier:

      http://www.welt.de/geschichte/article133506364/Rechtsradikale-Amerikaner-verfallen-der-NS-Ideologie.html

      Die gleiche Verfahrensweise. Nach drei Kommentaren diese Meldung:

      “Diese Diskussion wurde bereits geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.”

      Hier die gesicherten Kommentare:

      “…. nahostReporter • vor 9 Stunden

      Nun… diese Leute würde einen Völkermord (ein etwas gängigeres Wort für “Holocaust”, was eigentlich “vollkommen verbrannt” bedeutet) begehen? Man beachte den Konjunktiv, es handelt sich hier also um Spekulation.
      .
      Im Indikativ (sprich: in der Realität) können wir das im Moment in Syrien beobachten. Ach wenn die IS doch nur Hakenkreuze verwenden würde statt ihrer schwarzen Flaggen! Dann würde man viel mehr darüber zu lesen bekommen….

      ….. überdentellerrand • vor 9 Stunden

      Vielleicht kann man diesen Zulauf zu “Rechten” Organisationen genau darauf zurückführen welches auch in Europa immer mehr zur Ablehnung des Europäischen Gedanken führt und das die Realitäten mit denen sich die Bürger auseinandersetzen müssen erheblich davon abweichen was uns Politiker so verkaufen wollen!!!!
      Nicht immer die Auswirkungen des Politischen Handelns bekämpfen sondern die fehlgeleitete Politik!!…

      … DaGustl • vor 9 Stunden

      Komisch, dass die amerikanische Demokratie so etwas ertragen kann, ganz ohne Verbote und bei weitverbreitetem legalen privaten Waffenbesitzes….”

      Reply
      1. 11.1.1

        Kräuterfrau

        @Kurzer, interessant, wie es schon damals dargestellt wurde…….nachweislich seit spätestens 1913 nur noch Werkzeug des zionistischen Globalfeudalismus…….

        Reply
      2. 11.1.2

        Tom Klein

        Äh? Ich Wunder mich.
        Gestern war ein anderer Welt.de Artikel verlinkt. Aus dem hab ich das Zitat:

        “Allerdings sprach Weizmann nur für die Mitglieder seiner eigenen Organisation, rund eine Million Menschen und damit gerade einmal sechs Prozent der bekennenden Juden weltweit.”

        Ich dacht nur ich kann nicht Rechnen. Und Jetzt:

        http://www.welt.de/geschichte/article133506364/Rechtsradikale-Amerikaner-verfallen-der-NS-Ideologie.html

        Ein anderer Artikel ( habs noch nicht gelesen)

        Ich mein es war auch nicht ein Herr Florian Stark der Autor.

        Ich Wunder mich.

        Zum obrigen Zitat:

        Das muß wohl ein grober Recherche- bzw. Rechen- Fehler sein.

        Und jetzt eine komplett neue Fährte?

        Ich glaub die “Welt.de” ist unglaubwürdig.
        Oder ich bin…
        Bin nicht geschaffen zum Studium.

        Ich bitte um Nachhilfe.

        Eine Million sind sechs Prozent.
        Hundert Prozent sind zu viel. Oder? Viel zu viel.

        Ich habs nur Kopiert aus dem Artikel, nicht selber Kalkuliert.

        Reply
    2. 11.2

      Alter Sack

      Empfehlenswert ist auch ein Blick in die Österreichische Nationalbibliothek, insbesondere in die Linzer Tages-Post, zum Beispiel vom 31. August 1939: Am 30.08.39 um 14:30 Uhr wurde in Polen die Gesamtmobilmachung befohlen.

      Reply
      1. 11.2.1

        Maria Lourdes

        Der Alte Sack liefert uns wertvolle Informationen – mein Dank sagt Maria Lourdes!
        Der “nützliche Idiot” Polen – Gab es eine polnische Mitschuld an den Verbrechen gegen Juden? Freilich hat Hitler Polen angegriffen, da gibt es nichts zu beschönigen, trotzdem stellt diese Aktion -nach heutigen westlichen Moralwerten- nichts anderes als eine “humanitäre Mission” dar. Die Menschenrechtsverletzungen in Polen 1939 sind selbst bei systemgetreuen Historikern in der BRD anerkannt. hier weiter

        Das verblendete Polen – ein lächerlicher Staat…der wirklich geglaubt hat Deutschland zu vernichten!

        Zur Erinnerung: 1. September 1939

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 11.2.1.1

          Max

          Die junge Generation die heute in Polen lebt wacht zum Teil auch auf, und man kann sie nicht verantwortlich machen für die Grausamkeiten ihrer Vorfahren. Es ist besser sie als Freunde zu haben statt als Feinde.

        2. Max

          Es sind nicht die Länder oder die Menschen die dort leben sondern die Zionisten die diesen gesteuerten Wahnsinn mit den Ländern und Menschen verursachen.

        3. Maria Lourdes

          Ich hab ja gar nichts gegen die heutige Generation in Polen…die im Gegensatz zur jungen Generation in Deutschland, ja nicht für irgendwelche Lügen-Geschichten mit Schuld beladen wurde…!
          Beim Aufwach-Prozess dieser jungen Generation in Polen, sollten aber die Ereignisse von März 39 bis zum 1. Sept. 39 berücksichtigt werden, denn die Großväter dieser Generation, haben sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert, eher das Gegenteil!
          Nicht umsonst heißt es…Der Tod sprach Polnisch!

          Gruss Maria Lourdes

        4. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Eben, pervers abgeschlachtete Deutsche überall in Polen

          Auch Adolf fragte sich, wer kann die Polen zu verblendet haben.
          #

          Ab der 5 Minute.

          Gruß Skeptiker

      2. 11.2.2

        Skeptiker

        @Maria Lourdes

        Der Film hat interessante Einblendungen, z.B. ab der Minute 1 und 30 Sekunden usw.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 11.2.2.1

          Maria Lourdes

          Danke Skepti – muss ich mir anschauen!

          Gruss Maria

        2. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Am Ende des Filmes kommt Putin zum Schluss, das der wirtliche Grund zum 2 Weltkrieg der Vertrag von Versailles ist.

          =>Also die 177 Juden haben die Schuld.(Sehe ich auch so)

          Die USA traten in den Krieg ein, was bekanntlich zur Niederlage Deutschlands führte. Was danach passierte, wissen Sie ja. Nach Kriegsende kam es 1919 zur Versailler Friedenskonferenz.

          Auf dieser Konferenz nahm auch eine Delegation von insgesamt 117 Juden teil, welche von Bernard Baruch angeführt wurde. Woher ich das weiß? Nun, ich sollte es wissen, denn ich war damals auch in Versailles. Als man auf dieser Konferenz gerade dabei war, Deutschland zu zerstückeln und Europa neu aufzuteilen, sagten die Juden: “Wir wollen Palästina für uns.” Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigten sie den Teilnehmern die Balfour-Erklärung.

          Quelle:
          http://lichtinsdunkel.blogspot.de/2008/10/benjamin-freedman-ein-insider-wart.html

          Gruß Skeptiker

        3. Kurzer

          Skepti, trotz der interessanten Aspekte in dem Film, werden da schlußendlich auch wieder Legenden vom ach so furchtbaren Nazi-Deutschland gestrickt.

          Der größte Witz ist, daß die Polen die Wehrmacht geschlagen hätten, wenn der Russe nicht im Osten einmarschiert wäre.

        4. Skeptiker

          @Kurzer

          Ja, weil der Plan der Juden war ja, ganz Europa mit dem Kommunismus zu beglücken.

          Das gibt Reden von Hitler genug, wie die Russen gerüstet waren.

          Ab der 1 Minute, wenn mir eine General gesagt hätte, das ein Staat mit 35 000 Panzern in Lauerstellung an Europas grenzen warten, endlich loszurollen, dann hätte ich gedacht Sie sehen alles doppelt und dreifach!

          So gesehen vergisst Putin die Eroberungs -Pläne seiner Heimat.

          Hier der Präventivschlag!

          Gruß Skeptiker

      3. 11.2.3

        M. Quenelle

        Ich glaube, bei einem internationalen Prozess gegen Alljuda würden wir allein mit unseren Belegen klar gewinnen, wenn es denn neutrale und unabhängige Richter gäbe. Auf Wiedersehen in Kuala Lumpur!

        Reply
        1. 11.2.3.2

          M. Quenelle

          Danke, Sepp. – Nachtrag, gerade gefunden auf http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/

          Und schönen Abend noch!

    3. 11.3

      Tom Klein

      “Allerdings sprach Weizmann nur für die Mitglieder seiner eigenen Organisation, rund eine Million Menschen und damit gerade einmal sechs Prozent der bekennenden Juden weltweit.”

      Wie viele sind denn nun wirklich übern Jordan gegangen?

      Reply
    1. 10.1

      arminius18

      “Die Bodenschätze in der Arktis seien hochbegehrt. Die gilt es zu sichern.”

      Na, wenn die Russen und Amis da mal nicht ein paar Jährchen zu spät kommen

      Reply
  8. 8

    arminius18

    Aktuell: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kriegsschiffe-deutschland-gewaehrt-israel-zuschuss-ueber-300-millionen-a-998406.html

    “Deutschland und Israel basteln an einem heiklen Rüstungsgeschäft: Für zwei neue Korvetten wäre eigentlich eine Milliarde Euro fällig. Berlin aber plant großzügige Finanzhilfen für Tel Aviv – aus Steuergeldern.”

    Dazu muss man gar nicht mehr schreiben.

    Reply
    1. 8.1

      M. Quenelle

      Tja Arminius, da muss wohl mal wieder eine Hermanns-Schlacht geschlagen werden! Und /Gruß.

      Reply
      1. 8.1.1

        Kurzer

        Weil es so schön paßt:

        Reply
        1. 8.1.1.1

          arminius18

          Danke Kurzer, immer wieder schön das Lied zu hören und das Video dabei zu sehen!

      2. 8.1.2

        arminius18

        So sieht es aus, M. Quenelle!

        Reply
  9. 7

    HERZ ENGEL C

    Die USA spielen den Bösen.
    Russland spielt den Besseren.
    Beide sind offiziell Gegner.
    Beide sind inoffiziell Logen – Verbündete.
    Dahinter stehen Rothschild Weltfinanzkonstrukte mit Banken und Bankverzweigungen.
    Dahinter steht Religion
    Chabad Lubawitsch/ Israel..
    Katholische Kirche.

    Handlanger und ausführende im Morden,sind weltweit vernetzte Geheimdienste.
    Darunter ausführende Firmen mit Privatarmeen und kleinere Gruppierungen, ja nachdem, wie man es braucht.

    DAS ZINSSYSTEM MUSS FALLEN.
    KEINE GLOBALISIERUNG; SONDERN INLANDISIERUNG.

    AUS INLANDISIERUNG ERWÄCHST EINE GLOBALISIERUNG MIT GRUNDRECHTEN UND FREIHEITSRECHTEN.
    In allen Politik/Gesellschafts – Bereichen auf der Grundlage von WAHRHEIT UND LIEBE, welche auf GERECHTIGKEIT begründet sind..

    Reply
  10. 6

    Kurzer

    Wenn man die Handlungen der USA beurteilen will, muß man unbedingt Folgendes in Betracht ziehen:

    Die USA sind nachweislich spätestens seit 1913 nur noch das Werkzeug des zionistischen Globalfeudalismus, zur Umsetzung seiner Ziele. Der fortbestehende Kriegszustand mit dem DEUTSCHEN REICH, ist die Existenzgrundlage der UNO und diese wiederum die “rechtliche” Voraussetzung, für das weltweite militärische “Engagement” US-raels.

    Immerhin kämpfen die ALLIIERTEN ja weltweit für “Freiheit, Demokratie und Menschenrechte”.

    http://cencio4.files.wordpress.com/2012/09/if-you-dont-come-to-democracy.jpg

    “…Der wahre Beginn dieser Geschichte fiel auf irgendeinen Tag im Jahre 458 v. Chr., zu dem wir im sechsten Kapitel des vorliegenden Buchs vorstoßen werden. An jenem Tage schuf ein kleiner palästinensischer Stamm namens Juda, der sich lange Zeit zuvor von den Israeliten abgesondert hatte, ein rassisch fundiertes Glaubensbekenntnis, das sich im Folgenden auf die Geschicke des Menschengeschlechts womöglich verheerender ausgewirkt hat als Sprengstoffe und Seuchen. Es war dies der Tag, an dem die Theorie von der Herrenrasse zum „Gesetz“ erklärt wurde….

    …Zu den „Geboten“, die der Stamm Juda zu befolgen hatte, gehörte in der von den Leviten fabrizierten endgültigen Version auch der oft wiederholte Befehl, andere Nationen „vollständig zu vernichten“, „in den Staub zu werfen“ und „auszurotten“. Juda war dazu vorausbestimmt, eine Nation hervorzubringen, deren Mission die Zerstörung war….

    …Die rassische Absonderung von den Nichtjuden ist der oberste Grundsatz der jüdischen Religion (und in dem zionistischen Staat Gesetz)….

    …Das Deuteronomium ist vor allem ein vollständiges politisches Programm: Die Geschichte unseres Planeten, der von Jahwe für sein „besonderes Volk“ geschaffen wurde, soll eines Tages durch dessen Triumph und den Untergang aller anderen Völker ihren Abschluss finden. Die Belohnungen, die den Frommen winken, sind ausschließlich materieller Natur: Sklaven, Frauen, Beute, Territorien, Weltreich. Die einzige Bedingung dafür, dass den Frommen all dies zuteil wird, ist die Befolgung der „Gebote und Rechte“, und diese befehlen in erster Linie die Vernichtung anderer. Die einzige Schuld, welche die Frommen auf sich laden können, ist die Nichtbefolgung dieser Gesetze. Intoleranz gegenüber anderen gilt als Gehorsam gegenüber Jahwe, Toleranz als Ungehorsam und somit als Sünde. Die Strafen für diese Sünde sind rein diesseitig und ereilen den Leib, nicht die Seele. Wenn von den Frommen moralisches Verhalten verlangt wird, dann einzig und allein gegenüber ihren Glaubensgenossen; für „Fremdlinge“ gelten die moralischen Gebote nicht…

    …Laut diesem „Mosaischen Gesetz“ bestand der Zweck und Sinn ihres Lebens darin, andere Völker zu vernichten oder zu versklaven, damit sie sich ihres Eigentums bemächtigen und Macht ausüben konnten….

    …Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
    Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
    Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

    Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

    http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

    Reply
  11. 5

    Quercus

    Hoffentlich wird die USA in ihrem eigenen Land sich durch Bürgerkriege selbst vernichten. Dieses ganze Demokratie-Gehabe
    von Kongress wo nur Politiker mit Geld an der Macht sich tummeln muss verschwinden. Wann merken die Bürger endlich,
    dass sie vom AIPAC beherrscht werden? Die Regierung vertritt sicher nicht die Interessen des Volkes sondern nur die
    Gross-Konzerne. Mit dem TTIP Freihandelsabkommen! werden Sozialstandards gemäss USA nach Europa kommen.
    Da werden Arbeiter und Angestellte je nach Situtation auf die Strasse geworfen. Ein Rentensystem ist dann vorbei.
    Das wird geschehen; wir sehen es schon wie die Souveränität jedes EU-Landes aufgegeben wird und Brüssel die
    Befehle gibt. Dieser Plan wurde mit der Einführung des Euro in die Wege geleitet.

    Reply
  12. Pingback: USA: Wenn nötig, unterstützen wir auch einen Diktator feedly | Don't be 0815

  13. 4

    wolfgangrgrunwald

    Wer Demokraten als Freunde hat – braucht keine Feinde mehr.

    Kolonisierung: Wer will denn gleich in die Ferne flüchten…
    Wo doch die Kolonien so nahe liegen…

    Wir brauchen etwas anderes: die Befreiung.
    „Die Entkolonialisierung von Deutschland ist eines der Projekte der Eurasischen Strategie. Deutschland ist eines der Länder das uns am nächsten steht. Dafür muss es aber ein anderes Deutschland sein: ein deutsches Deutschland, ein europäisches Deutschland, kein amerikanisches Deutschland, kein Marionettendeutschland, kein besetztes Deutschland. In Wirklichkeit braucht Europa einen nationalen Befreiungskampf gegen die amerikanische Hegemonie.” (Alexander Dugin, russischer Denker – Eurasienkonzept)

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.
    http://www.gehirnwaesche.info

    Reply
  14. 3

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen