lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht

Posted by Maria Lourdes - 03/01/2015

twain markDie BRiD wurde AUF ANORDNUNG der westlichen Siegermächte gegründet. Ihr Grundgesetz wurde VON DEN WESTMÄCHTEN abgesegnet. Sie hat ein von Siegermächten beeinflusstes Grundgesetz, das lediglich als Provisorium dienen sollte und bis heute KEINE VERFASSUNG. Sie macht keinerlei Anstalten dies jemals ändern zu wollen.

Das war NIEMALS eine Verfassung der Deutschen und die Kanzler von Adenauer bis Merkel wussten bzw. wissen das genau! Hier erinnere ich an die Veröffentlichung von Gerd-Helmut Komossa, „Die deutsche Karte“ (hier und hier als Video), wenn er z.B. von der Kanzlerakte und der eingeschränkten Souveränität der BRD bis 2099 schreibt. Alles eigentlich bekannt, vor allem unter den führenden Politikern dieser BRiD!

Jeder deutsche Staatsbürger sollte dieses Buch gelesen haben. Die Erkenntnisse des Verfassers kann man diskutieren, die Tatsachen leider nicht. Die deutsche Sprache lässt klare Worte und Sätze zu. Wenn das nicht geschieht, dann ist das kein Zufall.
Wenn dieses Grundgesetz dann auch noch von der Politik gefeiert wird, dann ist das nur möglich, weil es wohl die wenigsten gelesen haben. Das Buch legt die Finger auf die Wunden. Lest es und fragt die Parteivertreter in Eurem Bezirk. Ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht

hier zum Download – Schwarzbuch-BRD-1-Grundgesetz

Mein Dank dem Adler für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Linkverweise:

Die Kanzler der BRiD – sie dienten immer den Alliierten – niemals dem deutschen Volke! “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.” Zitat Konrad Adenauer – hier weiter

DEUTSCHES VOLK in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz und in aller Welt, WACHE ENDLICH AUF ! In Wahrheit ist der Bürger bei den Wahlen nur Zuschauer einer gigantischen Inszenierung, die verschleiern soll, dass die politische Klasse statt des Gemeinwohls eigentlich das eigene Wohl verfolgt. Die Parteien haben alle demokratischen Schlüsselentscheidungen an sich gerissen und das System von Grund auf verdorben. Kein Wunder, dass das Volk sich veralbert fühlt… hier weiter

Umerziehung des deutschen Volkes – Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern: »Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« hier weiter

Das ist kein Multikulti! Das ist Betrug und Verrat am deutschen Volk. An Dreistigkeit ebenfalls kaum zu überbieten ist die Ausnutzung der Sozialsysteme durch Zuwanderer. Nicht genug damit, dass sich Heerscharen von Ausländer- und Migrationsbeauftragten um diese Betrüger kümmern, die immerhin vom deutschen Steuerzahler bezahlt werden, ist es schon zur Selbstverständlichkeit geworden Beamte zu bedrohen, die ihnen auf die Schliche gekommen sind. hier weiter

Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik – Auf der AZK im Juli 2014 referierte Dr. Daniele Ganser zur verdeckten Kriegsführung des Westens. Dr. Daniele Ganser gehört zu den namhaftesten Historikern im deutschsprachigen Raum. Sein Buch „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung” wurde 2005 veröffentlicht und in zehn Sprachen übersetzt. Es gilt als das Standardwerk zum Thema staatlich organisierter Terror. Diese Publikation machte ihn international bekannt. hier zum Vortrag

Die Wahrheit zu sagen ist ein revolutionärer Akt! Trotz weitverbreiteter Unzufriedenheit dominieren in der heutigen westlichen Welt Apathie und Lähmung. Der gegenwärtige wirtschaftliche Zusammenbruch wurde von Politikern und multinationalen Konzernen im Auftrage Rothschild’s bewusst herbeigeführt. Sie stehen für eine tyrannische Neue Weltordnung und sind entschlossen, uns alle zu versklaven. Das ist leider Fakt… und… man bedenke! Nur die Wahrheit zu sagen, ist bereits ein revolutionärer Akt! hier weiter

Vermächtnis – Die Kohl-Protokolle – Es geht um nichts weniger als ein historisches Vermächtnis: In 630 Stunden hat Helmut Kohl seine Lebenserinnerungen zu Protokoll gegeben. Sein Gesprächspartner: der Historiker, Journalist und Autor Heribert Schwan, den Helmut Kohl als Ghostwriter seiner Memoiren ausgewählt hatte. Drei von vier geplanten Bände der Erinnerungen des Kanzlers sind erschienen, dann endete die Zusammenarbeit jäh. Zwischen den beiden Männern kommt es zum Bruch und aus der einstmals vertrauensvollen Zusammenarbeit wird im »Kampf um die Tonbänder« eine beinahe erbitterte Feindschaft. hier weiter

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Seit der Finanzkrise 2008 offenbart es sich dem Interessierten zunehmend, dass mächtige Gruppen die Verursacher der Finanzkrise und gleichzeitig deren Profiteure sind. Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? hier weiter

Der Weg in die EU-Diktatur – Die Details des Lissabonner Vertrages sind so erschreckend, dass der renommierte Staatsrechtler Prof. Schachtschneider davon spricht, dass sich Deutschland auf dem Weg in eine Brüsseler Diktatur befindet. Er sieht das im Grundgesetz festgelegte Recht auf Widerstand erfüllt…hier weiter

Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir dann als Krankheiten, die aber von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht werden. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom “Kurzen”.

122 Antworten to “Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    • Kurzer said

      Schöner Stempel:

      • Kurzer said

        Den könnte man noch ergänzen mit: https://lupocattivoblog.com/

        • Kammler said

          Kurzer am besten gleich zur EZB schicken, da haben wir nicht die Mühe, die ganzen Scheinchen zu stempeln, die Bezeichnung für die Scheinchen lasse ich lieber weg

          • GvB said

            Der Stempel.. hhm..ein nette Spielerei.. 🙂
            ————————————
            Auch meinen Dank an den „Adler“ für den Hinweis,und an „Maria Lourdes“!
            ————————————
            Mark Twain.. ist einer der ganz wenigen Amerikaner der schreibenden Zunft den ich als Vorbild anerkenne, was sein Erzählkunst angeht..:-)
            …wenngleich er den hohen Wert unserer deutschen Sprache nicht verstand und als…“die schreckliche deutsche Sprache“ (in dem Buch „Bummel durch Europa“)… bezeichnete…
            hier ein Video in dem ein Sachse davon erzählt.. 🙂

            Samuel Langhorne Clemens – besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain – war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Mark Twain ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt.Typischer Schütze-Geborener..Geboren: 30. November 1835, Florida, Missouri, Vereinigte Staaten
            Gestorben: 21. April 1910, Redding, Connecticut, Vereinigte Staaten.

            Einige Zitate:
            >Voraussagen soll man unbedingt vermeiden, besonders solche über die Zukunft.
            >Das, was jemand von sich selbst denkt, bestimmt sein Schicksal.
            >Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

  2. arabeske654 said

    Das Grundgesetz ist die Grundlage Deutschland zu einem Freiluftkonzentrationslager zu machen in dem die Deutschen ihre eigenen Gefängniswärter sind. Es ist die geisteskranke „Rechtsbasis“ das Deutsche Volk zum Besitz der alliierten Besatzungsmächte und ihrer Hintermänner zu machen und auf alle Ewigkeit zu versklaven.

  3. Anti-Illuminat said

    Der Adler ist wieder da?

  4. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://julius-hensel.com/2014/12/homegrown-gaertnerbock-2014-der-deutsche-terrorpapst/

  5. Kurzer said

    „…Auch wenn das der breiten Masse damals komplett entgangen ist: eine Wiedervereinigung hat 1990 nicht stattgefunden. Man höre sich an was Otto Schily in einer Fernsehdiskussion im Jahr 1989 von sich gab: “…Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches, das wäre Wiedervereinigung, nicht geben…”

    Was wir erlebten war die Abwicklung des besatzungsrechtlichen Mittels DDR und seine Angliederung an das besatzungsrechtliche Mittel BRD. Diese war, wie auch die DDR, zu keinem Zeitpunkt ein souveräner Staat und wurde das allen Legenden zum trotz auch nicht 1990. Jeder kann sich zum Thema alliierte Vorbehalte und der per Gesetz weiterhin geltenden Siegergeschichtsschreibung selbst informieren. Ein prominenter Zeuge für diese “Verschwörungstheorie”: Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress am 18.11.2011 in Frankfurt: “…und wir in Deutschland sind seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen…”

    Ein Grundgesetz ist nach Haager Landkriegsordnung “ein Gesetz zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet”. Und nichts anderes ist die BRD auch nach 1990. Und während man sich noch bis 1990 wenigstens etwas Mühe gab, dieses Gebilde als Staat zu verkaufen, wird seit dem mit der Brechstange privatisiert. So wurde aus dem Postamt die Postagentur und aus dem Arbeitsamt die Arbeitsagentur. So wurden die verschiedenen Ämter der Städte zu Bürgerbüros. Die BRD ist eine Verwaltung unter Fremdherrschaft, die von der Bundesregierung (wer ist der Bund???) immer offensichtlicher wie eine Firma, die zur Ausschlachtung freigegeben wurde, geführt wird. Gerichte sprechen in der BRD im Namen des Volkes (welchen Volkes???) “Recht”.

    Richter sind an die Weisungen von Politikern gebunden, unterschreiben aber sinnigerweise kein Urteil eigenhändig. Der Grund dafür liegt darin, daß noch die “alte” BRD in den Achtzigern die sogenannte Staatshaftung ersatzlos gestrichen hat. Was bedeutet das JEDE Person vollumfänglich für alle ihre Handlungen haftet. Natürlich auch JEDER vermeintliche Beamte, welcher gar keiner ist. Er ist ein Angestellter einer Firma/Behörde und hat deshalb einen Dienstausweis und keinen Amtsausweis. Der private Wachschutz der BRD agiert unter der Wortmarke “Polizei”. Zu guter letzt hat dieser “Staat” auch keine Staatsangehörigkeit, was natürlich auch gegenüber den Millionen ins Land geholten und dann “Eingebürgerten” gegenüber eine riesengroße Betrugsaktion ist. So stand es noch bis vor etwa 3 Jahren, als es dann wahrscheinlich zu vielen aufgefallen war, auf der Seite des…

    …Bayerisches Staatsministerium des Innern… Nachweis (Staatsangehörigkeitsurkunden)

    “…Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) glaubhaft gemacht werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde ist bei der Staatsangehörigkeitsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) einzureichen. Den Antragsvordruck gibt es bei der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt). Im Antrag sind die persönlichen Daten des Antragstellers und seiner Vorfahren bis zum Jahr 1938 zurück darzulegen. Das bedeutet, dass der Antragsteller zunächst seine Abstammungsverhältnisse nachweisen muss. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird dem Antragsteller bestätigt, wenn er nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass er und ggf. die Personen, von denen er seine Staatsangehörigkeit ableitet, spätestens seit dem 01.01.1938 von deutschen Stellen als deutsche Staatsangehörige (Deutsche) behandelt wurden…”

    Diese Aussage wurde in der nun geänderten Version total verwässert, weil die allermeisten der nach 1945 Zugezogenen diesen Nachweis nicht erbringen können. Aber natürlich geht es hier nicht um Staatsangehörigkeiten, sondern um langfristige Machtziele. Und um die zu erreichen, ist die Zerstörung von Staaten, Völkern und historisch gewachsenen Strukturen eine Grundbedingung….“

    https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

    • Brenda said

      Ich las das mit der Staatsangehörigkeit schon öfter und es verwirrt mich. Deshalb meine Frage: Sollte man sich nun diese bescheinigen lassen oder nicht?
      Es wird ja auch geschrieben die BRD- Dienststellen können nichts bescheinigen. Was ist nun sachlich richtig 🙂 und was ist zu tun?

      • Kurzer said

        Ich persönlich gehe zu keiner BRD-Dienststelle, um mir so einen Zettel zu holen.
        Eigentlich können die nur bescheinigen, daß sie nichts bescheinigen können.

        Dies muß aber schlußendlich jeder mit sich selbst ausmachen.

        Unter gar keinen Umständen, sollte man auf die Geschäftsidee von Andreas Clauss und Konsorten reinfallen:

        https://lupocattivoblog.com/2014/04/16/vorsicht-irrefuhrung/

      • Venceremos said

        @ Brenda

        Ich befürchte auch, diese Leute bekommen einen besonderen Platz auf der Liste, das US Exemplar werde ich in Auszügen mal übersetzen. Es sind Kategorien (aus offizieller US Quelle), die beinhalten, wie mit bestimmten Leuten verfahren werden soll.

        Mit diesem Zettel ruft man sozusagen „Hier bin ich, holt mich ab !“

        • Brenda said

          Ach nee @ Venceremos, das muß ja nicht sein. (“Hier bin ich, holt mich ab !”)
          Danke für Eure Antworten.

          • goetzvonberlichingen said

            Grundsätzlich…wer wählt…petitiert,..gelbe Scheine etc.will..lässt sich mit dem System ein……spielt nach deren. Regeln

      • arkor said

        sachlich richtig ist, dass die AUSSCHLAGEBENDEN DOKUMENTE die Geburtsurkunden sind und die der Ahnen, bis vor Beginn der Besatzung. Also 1945. Nicht durch BRD-NICHTGESETZEZITIERER verwirren lassen.
        Wer es nicht lassen kann, kann sich was von dem NICHTSTAAT BRD-DEM NICHTRECHTSRAUM BRD-DEM NICHTVÖLKERRECHTSPRODUKT BRD etwas ausstellen lassen. Aber wozu sollte ich mir von jemand etwas ausstellen lassen, dem ich bestenfalls mitteile wie und wann er abgewickelt wird?
        Die BRD ist NICHT EINMAL EIN VERHANDLUNGSPARTNER das muss einem klar sein und diejenigen, die in der BRD Politik machten, werden für die Zukunft KEINE ROLLE MEHR SPIELEN.

        Ist das Geschwätz? Oder Wunschdenken?

        Nein schlichte FAKTEN:
        Die Vehandlungspartner sind die gültigen Rechtspersonen. Im deutschen Falle: Das deutsche Volk, oder eben seine gültigen Vertreter (zu diesen können BRD-Politiker nicht mehr werden aufgrund der erklärten Feindeshaltung-Fakt) und eben die Alliierten, die noch als Besatzer gültig sind und dann im erweiterten Kreise die UN, die sich dann aufzulösen hat, damit die VÖLKERGEMEINSCHAFT WIEDER HERGESTELLT WERDEN KANN.

        • arkor said

          …und das beste ist: Die BRD ist auf einem STÄNDIGEN DRAHTSEILAKT, wann sie den WAFFENSTILLSTAND BEEENDET und den AKTIVEN KRIEGSZUSTAND GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK WIEDER BEGONNEN HAT.

          Was möglicherweise bereits seit längerem der Fall ist, was geklärt werden muss.

      • spöke said

        Warum entscheidest du das nicht für dich selber. Jedenfalls…lass dich nicht verSchobern…

    • arkor said

      …..Otto Schily in einer Fernsehdiskussion im Jahr 1989 von sich gab: “…Es kann eine Wiederherstellung des Deutschen Reiches, das wäre Wiedervereinigung, nicht geben…”

      Selbstverständlich gibt es keine Wiederherstellung des Deutschen Reiches, WEIL ES IMMER EXISTIERT UND EXISTERTE.

      Weil das völkerrechtliche Subjekt durch seine natürlichen Rechtspersonen existierte und existiert, wie auch diese ihre unveräußerlichen Rechte aus diesem beziehen.

    • arabeske654 said

      Die Besatzung Deutschland durch die Alliierten ist in erster Line ein Geschäft. Ein Geschäft wird immer nur so lange aufrecht erhalten, wie der Nutzen die Kosten übersteigt. Unter diesem Aspekt sollten wir die Sachlage betrachten und unser Handeln danach richten. Solange die Tribute fließen, die Besatzungskosten ausgeglichen werden, Deutschland politisch nutzbar ist, solange ist die Besatzung ein gutes Geschäft.

      • arkor said

        die Besatzung ist in erster Linie eine strategische Geschichte, da man über Deutschland Europa beherrscht. Die US drückt sich soviel Schulden zum Altpapierpreis wie sie will und ist bereits seit Ende der sechziger Jahre bankrott. Kümmert aber niemanden.

        • arabeske654 said

          Völlig richtig! Aber und das ist was ich ansprechen wollte dieses Vorhaben muß mit Energie versorgt werden. Zur Zeit liefern wir selbst den größten Anteil an Energie um diesem strategischen Anspruch zu versorgen. Nicht nur in Form von Geld auch in Form von unbewußter Teilhabe, Ignoranz.
          Je mehr der Anteil unseres eigenen Zutuns zurück gefahren wird, um so schlechter wird die energetische Bilanz des gesamten Anspruches bis zu einem Punkt wo die Energiebilanz kollabiert.

        • arabeske654 said

          „Der tote Großvater sitzt immer noch am Fenster und wird mit Deo eingesprüht, bis ihm der Kopf von den Schultern fällt“

      • Kurzer said

        „…Die Besatzung Deutschland durch die Alliierten ist in erster Line ein Geschäft….“

        Auf der materiellen Ebene bestimmt: http://trutube.tv/video/21111/The-Real-Reason-for-WW2

        Es geht hier aber um eine Auseinandersetzung einer ganz anderen Größenordnung:

        ES GEHT NICHT UM GELD. ES GESCHIEHT MIT GELD.

        Es geht darum, ob wir, als geistige Wesen, unsere wahre Bestimmung wiederfinden.

        „Es ist der Kampf zweier Welten miteinander.“ AH

        Das DEUTSCHE REICH steht in diesem Kampf für die Rolle der Lichtes gegen die Dunkelheit.

        Und nur deshalb sollte:

        „..Der Begriff des REICHES…komplett aus dem Bewußtsein der Deutschen verdrängt werden.

        Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.

        Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:

        “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt.

        Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift:

        http://weforweb.pf-control.de/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

        Lesen und staunen was uns ein Jude über Hitler, den Nationalsozialismus, aber vor allem auch über die Seinigen zu sagen hat….“

        https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

        • arkor said

          mit der Distanzierung zum Deutschen Reich, wird eine DISTANZIERUNG ZU DEN EIGENEN RECHTEN ERZEUGT.
          Es läuft auf JEDER Ebene genau auf das hinaus, was du da energetisch beschreibst.
          Hat man sich von seinen Rechten distanziert, hat man keine MACHT mehr und damit auch KEINE KRAFT mehr.

    • kontraverdummung said

      @ Kurzer

      Die „Länder der ehemaligen DDR“, konnten eh nie zur BRD beitreten, da die DDR keine „Länder“ hatte, sondern Bezirke.
      Diese Bezirke, wurden aber damals erst NACH dem Beitritt, von der letzten DDR-Volkskammer, in „Länder“ umgewandelt.

      Schonmal versucht in einen Bus einzusteigen, der bereits Wochen zuvor die Haltestelle verließ? 😉 :mrgreen:

      Ich bin KontraVerdummung !

  6. herbert said

    Carlo Schmidt 1948 zum Grundgesetz- https://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0

    Und „Germany made in USA“: https://www.youtube.com/watch?v=tfXLOtlYC7E

  7. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“: Lesen!

    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

  8. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“: Abkopiert !

    Einen schönen Gruß von Kurt Tucholsky mit nachdenklich machenden Inhalt.

    Wenn die Börsenkurse fallen,
    regt sich Kummer fast bei allen,
    aber manche blühen auf:
    Ihr Rezept heißt Leerverkauf.
    Keck verhökern diese Knaben
    Dinge, die sie gar nicht haben,
    treten selbst den Absturz los,
    den sie brauchen – echt famos!

    Leichter noch bei solchen Taten
    tun sie sich mit Derivaten:
    Wenn Papier den Wert frisiert,
    wird die Wirkung potenziert.

    Wenn in Folge Banken krachen,
    haben Sparer nichts zu lachen,
    und die Hypothek aufs Haus
    heißt, Bewohner müssen raus.

    Trifft’s hingegen große Banken,
    kommt die ganze Welt ins Wanken –
    auch die Spekulantenbrut
    zittert jetzt um Hab und Gut!
    Soll man das System gefährden?

    Da muss eingeschritten werden:
    Der Gewinn, der bleibt privat,
    die Verluste kauft der Staat.
    Dazu braucht der Staat Kredite,
    und das bringt erneut Profite,
    hat man doch in jenem Land
    die Regierung in der Hand.

    Für die Zechen dieser Frechen
    hat der Kleine Mann zu blechen
    und – das ist das Feine ja –
    nicht nur in Amerika!

    Und wenn Kurse wieder steigen,
    fängt von vorne an der Reigen –
    ist halt Umverteilung pur,
    stets in eine Richtung nur.
    Aber sollten sich die Massen
    das mal nimmer bieten lassen,
    ist der Ausweg längst bedacht:
    Dann wird bisschen Krieg gemacht.

    Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in „Die Weltbühne“

    • goetzvonberlichingen said

      Muss es unbedingt Tucholsky sein? 😦

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

        Na gut, dann ist es halt von Schiller oder den Gebrüdern Grimm, richtig so ?

        • goetzvonberlichingen said

          @Raumenergie.. ich kann dir doch nichts vorschreiben! .. aber ich mag Tucholsky nicht..

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            Aber den mogs`t scho, oder ?

            Abkopiert:

            Solange haben die sinnträchtigen Worte von Hoffmann von Fallersleben, den wir ja alle mindestens von unserer wunderschönen Hymne – der schönsten im Übrigen weltweit – kennen, volle Gültigkeit!

            Worte die er im Kehrreim seines Revolutionsliedes von 1848 so niederschrieb.

            „Nicht Mord, nicht Brand, noch Kerker,

            nicht Standrecht obendrein,

            es muss noch kommen ärger,

            soll es von Wirkung sein!“

            In Angst und bürgerlichem Leben

            wurde nie eine Kette gesprengt,

            hier muß man schon mehr geben

            die Freiheit wird nicht geschenkt.

            Es sind die glücklichen Sklaven

            Der Freiheit größter Feind

            Drum sollt ihr Unglück haben

            Und spüren jedes Leid.

            Zu Bettlern sollt ihr werden,

            verhungern allesamt.

            Zu Mühen und Beschwerden

            Verflucht sein und verdammt.

            Euch soll das bißchen Leben

            So gründlich sein verhaßt,

            daß ihr es weg wollt geben

            wie eine schwere Last.

            Nur dann vielleicht erwacht

            doch In euch ein neuer Geist.

            Ein Geist, der über Nacht

            noch euch hin zur Freiheit reißt!

            Kehrreim:

            Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker,

            noch Standrecht obendrein,

            Es muß noch kommen ärger,

            wenn´s soll von Wirkung sein!

    • Venceremos said

      Tja, der Mann hatte es aus der Quelle, wie’s läuft, sicher ist er schon in jungen Jahren gut trainiert worden bezüglich solcher Mechanismen und wer sie bedient. Er trifft ja wirklich den Nagel auf den Kopf mit einer Ausnahme: Diesmal wird der Reigen nicht mehr von vorn beginnen und die „Kurse wieder steigen“, denn der Augiasstall wird total ausgemistet werden und dann der Schlusstein eingesetzt hinter diesem dunklen Kapitel – mit anderen worten: Ende des Kali Yuga und seiner Nutznießer !
      Ein Freund des deutschen Volkes war er jedenfalls nicht, der Herr T.

      „… und wie eine Feuersäule sich wälzt von einem Ende der Welt zum andern hin, werden diese vielen Millionen Geweckten sich hinstürzen über alle die Weltmächte, und nicht wird ihnen jemand mehr einen Widerstand zu leisten vermögen.“ (J. Lorber, 172 3 [GEJ.01_072,03] )

  9. […] https://lupocattivoblog.com/2015/01/03/das-deutsche-grundgesetz-eine-wertung-aus-schweizer-sicht/ […]

  10. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“: …und noch etwas zum nachdenken…..

    Es gibt Dinge, die kann man nicht zurückholen

    – Den Stein, den man geworfen hat.
    – Das Wort, das man gesprochen hat.
    – Die Gelegenheit, die man verpasst hat.
    – Die Zeit, die vergangen ist.

  11. goetzvonberlichingen said

    Lüge und Wahrheit

    Es ist eine >Lüge, daß das Deutsche Volk eine Kollektivschuld wegen angeblicher oder tatsächlicher Kriegsverbrechen hätte.

    Es ist die >Wahrheit, daß der Gipfelpunkt alttestamentarischen Hasses die Kollektivbeschuldigung des deutschen Volkes ist. Kein anderer als der Emigrant Hans Habe alias Bekessy schrieb: „Keine Schuld scheint mir heute abscheulicher als die Kollektivbeschuldigung des deutschen Volkes.“ Dies schreibt derselbe Hans Habe, der folgendes bekannte:

    „In der menschlichen Politik pflegt die Schuldfrage immer als ein taktisches Mittel benützt zu werden, um sich gegen den wirklichen oder gewollt Schuldigen eine gewisse Ellbogenfreiheit zu sichern. Eine Kollektivschuld – Anklage öffnet die Türe zur vervielfachten Vergeltung durch die Kläger und stellt sich vor deren angenehm beruhigtes Gewissen … Das amerikanische Volk ist unendlich naiv und sehr ungebildet. Es hätte Jahre gebraucht, ihm den Unterschied zwischen dem deutschen Volk und den Nazi begreiflich zu machen. Das wäre zu umständlich und zu schwierig gewesen. Wir mußten uns daher entschließen, unsere Propaganda nicht nur gegen die Nazi, sondern gegen das ganze deutsche Volk zu richten, sonst hätten wir das amerikanische Volk niemals zum Krieg gegen Deutschland bereit und gefügig gemacht. Wir konnten es uns nicht leisten, bei unserer Propaganda einen Unterschied zwischen den Nazi und dem deutschen Volk zu machen. Wir mußten das ganze deutsche Volk als schuldig hinstellen.“

    Diesen Sinn der Kollektivschuldthese hat auch Robert d’Hartcourt zugegeben, der sagte: „Die Alliierten brauchen die deutsche Schuld. Die deutsche Schuld ist die moralische Bastion der Alliierten.“ Dies ist auch erklärlich. Im Deutschen Reich gab es keine pazifistische Ideologie: ein Krieg wurde als zu führen angesehen, wenn er den deutschen Interessen nützte. Anders bei den westlichen „Demokratien.“ Für sie galt als offizielle Richtschnur, sich aus jedem Krieg herauszuhalten. Weil dort der Krieg geächtet war, mußte das eigene Treiben zum Krieg gerechtfertigt werden. Dies ging nur, wenn der Gegner als Feind verteufelt wurde.

    Er durfte nicht mehr als Mensch gesehen werden, er mußte als „Nazibestie“ hingestellt werden. Die Folgen dieser Haßpropaganda: Abschlachten von Kriegsgefangenen in großer Zahl, Massenmord an Frauen und Kindern in den Bombennächten von Lübeck bis Dresden. Die deutsche Führung hatte sich selbst nie als pazifistisch bezeichnet, und brauchte deshalb nicht das Erzeugen von Haßpsychosen. Die Demokratien des Westens haben also viel zur Brutalisierung des Krieges beigetragen.

    Und wie steht es heute mit der Kollektivschuld? Es gibt durchaus auch unter den Juden Menschen, die das für sie Gefährliche eines solchen Begriffes sehen. Denn wenn die Deutschen für Judenverfolgungen kollektiv verantwortlich gemacht werden können, könnten „die Juden“ auch für die Ermordung von Jesus verantwortlich gemacht werden. Der Oberrabbiner Dr. Marcus Melchior hat deshalb gesagt, genauso wenig, wie das jüdische Volk kollektiv schuldig sei für die Untat jener jüdischen Menge, die von Pilatus den Kreuzigungstod Christi forderte, könnte das deutsche Volk schuldig gesprochen werden. Und der im Auftrage des israelischen Rundfunks in der BRD tätige Journalist Dan Avny meinte bei einer Podiumsdiskussion in Hamburg, deutsche Jugendliche sollten bei Besuchen in Israel nicht unnötigerweise ein schlechtes Gewissen zur Schau tragen. „Wenn jugendliche deutsche Besucher in Israel von Bord gehen, dann sehen sie aus, als ob sie die Schuld von 2.000 Jahren auf ihren Schultern trügen.“

    Daß sich junge Deutsche nicht nur in Israel, sondern generell im Ausland so benehmen, wo dies keinerlei Verständnis findet, betonte der amerikanische Rechtsanwalt S. F. Pinter aus St. Louis, der über junge USA-Besucher aus Deutschland schrieb:

    „Wie in der BRD üblich, waren auch meine jungen Gesprächspartner zu jedem „Schuldbekenntnis“ eifrig und geradezu freudig bereit und offensichtlich überzeugt, über die Mißstände in den deutschen KZ weit besser Bescheid zu wissen, als ich, der ich als Jurist und amerikanischer Gerichtsoffizier die Zustände in Dachau und anderen Lagern viele Monate lang gründlich untersucht hatte. Die Propa-
    ganda hat sie offenbar derart verwirrt, daß sie nun kritiklos alles glauben, was über die sogenannten Kriegsverbrechen gesagt und geschrieben wird. Sie haben – wie so viele andere Deutsche – ganz vergessen, daß die Prozesse in Nürnberg nach dem Zweiten Weltkrieg jeder rechtlichen Grundlage entbehrten … Was die angebliche Kollektivschuld selber anbelangt, von der nach dem Kriege so viel gesprochen wurde, und mit der auch zum großen Teil die Behandlung des deutschen Volkes durch die Siegermächte gerechtfertigt werden sollte, so sitzt der Schuh auf dem verkehrten Fuß. Wenn es eine Kollektivschuld gibt, so ist sie nur bei den Siegermächten zu finden. In Yalta und Potsdam wurde die Ausweisung von 14.000.000 Deutsche aus ihrer angestammten Heimat verabredet. Diese Volksvertreibung steht in unserer Zeit einzig da als eine der größten Brutalitäten der Weltgeschichte … Millionen deutscher Menschen wurden zum Freiwild gemacht und den unbeschreiblichen Greueltaten der Russen, Polen und Tschechen ausgesetzt …“

    Während das Ausland sich zurückhält, wird der Greuelpropaganda-Slogan von der deutschen Kollektivschuld vornehmlich von deutschen Wissenschaftlern, Politikern und Kirchenmännern verbreitet. Dies wird auch von ausländischen Beobachtern gesehen; so schreibt Balfour in seinem Buch „Vier-Mächte-Kontrolle in Deutschland“: „Es besteht kaum ein Zweifel, daß die Legende von der deutschen Kollektivschuld weitgehend von den Deutschen selbst verbreitet wurde.“

    Soweit die Kirchenmänner die Kollektivschuld-These verbreiten, ist dies noch verständlich. Diese These ist ja nur eine Abart der Erbsünde-Legende, daß alle Menschen sündig geboren sind. Und wie die Erbsünde-Legende soll sie dasselbe bewirken: die Gläubigen demütig machen, sie aus dem Gefühl der Verworfenheit in den Schoß der Kirche führen, auf daß die Kirche – und ihre Fürsten – blühen und gedeihen. Ohne Zerknirschung keine Kollekte. – Die Politiker hingegen wären nach ihrem Eid verpflichtet, Schaden vom deutschen Volk zu wenden und seinen Nutzen zu mehren, und dazu würde die Zurückweisung von Kollektivschuld-Thesen und
    die rückhaltlose Aufklärung über die Vergangenheit gehören. Stattdessen sollen die bestehenden Gesetze noch verschärft werden:

    Das, was das Institut für Zeitgeschichte in München, das lediglich als Anti-NS-Propagandainstitut gewertet werden kann, als „richtig“ feststellt, hat von allen Bundesdeutschen so geglaubt zu werden, und wer es wagt, daran Zweifel zu üben, soll wegen „Verharmlosung“ der Vergangenheit unter Strafe gestellt werden. Wohlgemerkt: Nicht die, die Schuld von Deutschen übertreiben und zulasten Deutschlands lügen, werden in diesem Staat bestraft, sondern die, die den deutschen Namen entlasten wollen. Eine „würdige“ Ergänzung von § 130 StGB, wonach kein Deutscher hier Ausländer verächtlich machen darf, wohingegen dies den Ausländern gegenüber Deutschen erlaubt ist. Ein solches Gesetz wäre der Schlußpunkt unter eine lange Entwicklung, die zur Selbstaufgabe dieses Staates führt. Denn was bewirkt die Kollektivschuldthese? Die deutsche Jugend identifiziert sich nicht mit ihrem Volk, „denn wenn ich national dächte, müßte ich mich wegen der im deutschen Namen begangenen Verbrechen schämen“ – wie eine Schülerin in einem Aufsatz schrieb. Da Jugend aber idealistisch ist, sich für etwas einsetzen will, engagiert sie sich bei den „Antifaschisten“, denen, die vorgeben, das beste Rezept zu haben, um die bösen Greuel der Vergangenheit nie wiederkehren zu lassen. Das sind die Kommunisten. Und so erzieht dieser Staat seine Jugend zu fanatischen Gegnern dieses Staates – und gräbt sich damit sein eigenes Grab. Man begeistert sich nicht für die deutsche Einheit, sondern geht für Argentinien auf die Straße. Von Kiel bis München – deutsche Studenten, die auf ihre „freie Meinung“ so stolz sind, verbreiten in puncto Vergangenheit völlig unkritisch dieselbe übereinstimmende Klischeevorstellung über „die deutsche Schuld.“ Wenn Ausländer wie Barnes, Hoggan, Taylor, Irving, Rassinier, Faurisson oder Butz etwas anderes als das von frühauf in der Schule Einprogrammierte sagen, stoßen sie auf geschlossenen Widerstand und ressentimentgeladene Abwehr. Sie wissen es besser als die ausländischen Wissenschaftler – und „solange bleibt dieses Volk gefährdet für weitere Bestialitäten, solange nicht die gesellschaftlichen Zustände geschaffen sind – also Überwindung der bürgerlichen Klassengesellschaft –, die einen Hitler erst möglich gemacht“ haben.
    Konsequent gedacht, wenn alles das stimmen würde, was über die Vergangenheit zusammengelogen wird. Und deshalb sollte es wichtigste Aufgabe der Politiker dieser Republik sein, die Wahrheit über die Vergangenheit nicht unter Strafe zu stellen, sondern zu fördern. Nicht Schulaufsätze darüber schreiben zu lassen – und Preisausschreiben vom Bundespräsidenten –, was denn alles schlimm von 1933 – 1945 gewesen sei, sondern was ihren Eltern und Großeltern damals gefallen habe. Denn vom Himmel gefallen können die überwältigenden Wahlsiege Hitlers ja nicht sein.

    Die Kollektivschuld-These hat noch eine weitere Folge: Wenn man so leicht in Schuld verstrickt werden kann, ist es besser, sich aus allem, was mit Volk und Vaterland zu tun hat, herauszuhalten. Aus Vorsicht ebenso wie aus Moralität kann und darf man sich nicht mehr mit dem eigenen Volk und Vaterland identifizieren, Vaterlandsliebe und Volkstreue gibt es nicht mehr.

    Und für ein „Verbrechervolk“ ist natürlich niemand bereit, sein Leben in die Schanze zu schlagen. Wie sehr das Gerede von Kollektivschuld und Kollektivscham der deutschen Jugend schon das Rückgrat gebrochen hat, sie seelisch verdirbt und zu gesinnungslosen Heloten macht, zeigt die Klage eines Bundeswehr-Offiziers: „Was wir dringend brauchen, ist eine stillschweigende Beendigung des Kollektivschamgeplärrs, mit dem wir aus der Bundeswehr nicht einmal eine Heilsarmee machen können.“

    Das Prinzip der Kollektivschuld, des Betonens von angeblich negativen Seiten der Vergangenheit vergiftet jede Gemeinschaft und läßt sie bis ins Mark verfaulen. Es gibt kein Volk der Erde, das so wenig Identität zu sich selbst hat, so wenig stolz auf sich selbst ist wie das deutsche Volk. Keinem Niederländer würde einfallen, dauernd den Massenmord an den deutschen Zivilisten auf dem Dampfer „van Imhoff“ hochzuspielen. Kaum ein Amerikaner gedenkt der Kriegspolitik von Wilson und Roosevelt, der Bombardierung von Dresden und Hiroshima. Für die Engländer sind die Vernichtungs-KZ gegenüber Buren oder Indern kein Thema. Die Haltung der deutschen Jugend dazu ist pathologisch – und pathologische Völker
    haben in der Geschichte nie überlebt.

    Vergessen wir deshalb eines nicht: Steh’ zu Deinem Volke, was auch immer daraus werde, verteidige seinen Namen, wie unbeliebt Du Dich damit auch immer machst – denn anders hat Dein Volk, haben damit Deine Kinder und Enkel keine Zukunft mehr. Beuge Dein Haupt nicht, sei stolz gegenüber Deinen Feinden, blicke ihnen in die Augen, damit Du ihren Schlag parieren kannst, und Dir nicht das Haupt abgeschlagen wird.

    Sei mutig und wehrhaft, sei kritisch bei dem, was man Dir erzählt, vertraue auf Deine eingeborene Art. Dann wird unser Volk auch wieder eine Zukunft haben!

    aus :Lüge und Wahrheit/Kritik -Die Stimme des Volkes/

    • Kammler said

      Genauso ist es G.v.B. sehr schöner Name, war ja auch eine sehr solide Einheit ^^

      • goetzvonberlichingen said

        🙂 ….und wo treibt „Kammler“ sich jetzt rum?

        • Kammler said

          da wo er gebraucht wird ^^

        • Kammler said

          Im Moment sind viele Vorbereitungen abzuschließen es dauert nicht mehr lange eher sehr kurz

          • goetzvonberlichingen said

            Das letzte Bataillon schon aufgestellt?
            Ausbilder „Schmidt“ schon vor Ort?
            Meldung machen! 🙂

            • Kammler said

              Das steht doch schon lange, aber die „Teilchen“ zum Transport glänzen herrlich

            • goetzvonberlichingen said

              🙂 Zeigen..

            • Kammler said

              selber sehen ist besser

            • goetzvonberlichingen said

              Bist du neu hier oder nur in „neuen Kleidern“? 🙂

            • Falke said

              Kameraden kurze Frage von mir wo sind Jana und van Berck. Währe interessant zu erfahren. Kann über interne Mitteilung erfolgen. Wenn Sache vertraulich ist, Funkstille fortsetzen. 🙂

              Ende und Gruß aus dem Trutzgau Falke

            • goetzvonberlichingen said

              @Falke.. hilf mir auf die Sprünge Kamerad… Wer sind die? 🙂
              Gruss aus dem Rheinagau -v.Götz

            • Falke said

              Tschuldigung Korrektur -van Berckh- gerade noch mal überprüft

            • Kammler said

              Die Kleidung ist die alte schöne ^^ lese schon lange schreibe aber erst jetzt, wollte erstmal schauen was hier so los ist, zuerst habe ich aber bestimmt ein halbes Jahr die genialen Texte von Lupo gelesen

            • goetzvonberlichingen said

              Na denn… 🙂
              Ja, an LUPO muss man sich immer wieder guten Herzens erinnern!

            • Falke said

              Hallo Götzi in dem Buch – des Generals letztes Bataillon – sind Jana Schmidt und van Berckh zusammen mit Obersturmbanführer Kammler zu Inspektionen verschiedener Werke unterwegs. In der Geschichte in dem Buch geht es um die Skodawerke in Pilsen. Liest sich ganz fein der „Roman“. Dieses Jahr kommt der zweite Teil. Kamerad Kurzer hatte das Buch so etwa im vergangenen Sommer hier aufm Blog empfohlen.

              Ick hoffe dat De nu übern Bock hopsen kannst mein Juter hi hi. 🙂

              Gruß und obligatorisches Handzeichen Falke

              Äh Kurzerchen kannste noch mal die kleene Schnuckliche einbaun weiest ja wen ick meine wa. 😉

              Och an Dia een scheenen Jruß von olle Falke

              Habe mir mal einen kleinen selber gemachten Wildkirschlikör genehmigt musste mal sein bei dem miesen Wetter.

            • X-RAY 2000 said

              @Falke: Jana sitzt bei mir auf’m Schoß, zum Stenogramm für die ENIGMA zu verfassen (muss dann noch per Funk versandt werden), ich bin Sven Hardenberg II. (anderes Buch, andere Handlung), lese aber gerade „Der General des letzten Bataillons“, muss noch meine Flugscheibe neu anstreichen lassen, nicht dass die Antifa da wieder Hakenkreuze ranmahlt (wenn wir gelandet sind), die sind immer zu „unegal“/“schief“, unsere Zeichen werden ordentlich mit Schablone und Farbe aus dem Projekt „Schornsteinfeger“ aufgetragen :mrgreen: ! Gruß S v. H. II., alias x-ray

            • goetzvonberlichingen said

              @X-RAY 2000 ….haha.. Noch viel Spass mit dem an- pinseln und Jana..

            • X-RAY 2000 said

              @Falke: Das hier meine ich (Buch): http://dernationaledoppelroman.yolasite.com/handlung.php Gruß, x-ay

            • Venceremos said

              @ Kammler

              Söhne, Emil, Richard ?

              Da gibt es 3 Söhne, der Jüngste heißt Hans und der Älteste Jörg und es gibt noch eine Tochter – oder hab ich da was missverstanden ? Und Gruß !

            • goetzvonberlichingen said

              🙂 Venci …hol mal die echten Kammlers ran ..

            • Falke said

              Hallo Ihr Nachtschwärmer erst mal an Xi noch ein gesundes neues Jahr. Oooooh Jana sitzt bei Dir auf dem Schoß von wegen nem Stenogramm sie soll ja sehr hübsch sein bist wohl der Schwarm aller hübschen Medelz. 🙂

              Mach nur die Flugscheibe schön zurecht genau und die Swastika richtig exakt malen und da gibt es bestimmt einen Überzugslack das nichts mehr darauf haftet von wegen der Schmiererein von de bekloppten Antifanten.

              Venci da heißt ja der eine Sohn genau so wie Vaddern also Hans.

              Götzi konnte ich auf de Sprünge helfen mit der kurzen Erklärung mei Gutster. 🙂

              Gruß Falke

            • goetzvonberlichingen said

              Wie gehabt…:-)

            • Kammler said

              Vensi ^^ aber immerhin auch 4 deutsche Kinder !!! Also bitte die Füße stillhalten ^^

            • goetzvonberlichingen said

              …Dafür gibts das Vater& Mutterkreuz am Hosenbande.. bei so ner gr. Rasselbande 😉

            • Venceremos said

              @ Kammler

              Ich will keinen Verrat, das finde ich scheußlich und deshalb musste es weg, bitte um Entschuldigung für diesen Fehler !

          • Kurzer said

            Kammler, sofort zum Rapport!!!

            Emil über Maria

          • Kammler said

            He Emil heißt mein einer Sohn !!!

          • Skeptiker said

            @Goetzvonberlichingen

            Der beste Ausbilder war doch dieser Mann, der hat den 68 er Geschwaddel erst mal gezeigt, was gute Manieren sind.

            Ich und mein geliebter Kletterturm.

            Kaum zu glauben das der Film von Stanley Kubrick ist.

            Der im Vietnamkrieg spielende Film Full Metal Jacket (1987) war Kubricks einziger Film, der aus seiner Sicht zu spät kam. Trotz strengster Geheimhaltung wurde kurz vor Fertigstellung des Films das Thema in der Öffentlichkeit bekannt. Daraufhin stellte Oliver Stone seinen Film Platoon schneller als geplant fertig und brachte ihn wenige Wochen vor Full Metal Jacket in die Kinos. In Deutschland war die Kinopremiere von Full Metal Jacket ein halbes Jahr nach der von Platoon.

            de.wikipedia.org/wiki/Stanley_Kubrick

            Gruß Skeptiker

    • arkor said

      das gute ist, dass die BRD mit ALLEM was sie gegen die Rechte der Deutschen tat, wie dem selbst nach BRD-Recht illegalen Artikel 130, UNS DEUTSCHEN ALLES IN DIE HAND GABEN, was wir brauchen, es wird also UNSER LEID ZU IHREM LEID WERDEN
      Und noch besser: Es macht es den BRD-Bediensteten aufgrund der Pflichten ihrer natürlichen Rechtsperson, UNMÖGLICH IHNEN DAUERHAFT ZU FOLGEN.
      Das ist eine reine Sache, die nur als WISSEN INS BEWUSSTSEIN GEBRACHT WERDEN MUSS.
      Aber auch schlichter und unumstößlicher zweifelsfreier Fakt.

    • Irmie said

      Die Frage ist, wenn die Deutschen zu schwach geworden sind für sich und ihresgleichen aufzustehen, warum in aller Welt sollten sie für die mörderisch veranlagte satanische Weltordnung kämpfen? Das kann und wird kein Volk machen. Multi-Kulti Soldaten wären eine Chance aber sicher würden diese brutaler sein als andere Soldaten weil sie an sich keine Menschenliebe kennen – verallgemeinert mal behauptet – ich kann es nicht sehen.

      Je mehr die Deutschen die Rolle des Satans jetzt in der Weltöffentlichkeit spielen sollen umso mehr liebe ich es – allein schon die himmelschreiende Ungerechtigkeit sollte jeden Erwachen lassen.

      Es lebe die Wahrheit für Deutschland und für eine gerechtere Welt.

      Schei$$ Lügner – mögen sie an ihren Lügen ersticken. Ich bin es leid.

      • goetzvonberlichingen said

        @Irmie
        Dumm zu erscheinen ist nur Taktik…dumm zu sein was anderes..und zwar gilt das bei dem, der sich für den „Klügeren“ hält.

        ..Und der Schuldkult, der geht nun dem Ende zu.

  12. goetzvonberlichingen said

    Lüge und Wahrheit-> Amerika..

    Es ist eine >Lüge, daß die Amerikaner ein Interesse an der Bevormundung und Abhängigmachung Deutschlands hätten.

    Es ist die >Wahrheit, daß zahlreiche Amerikaner keinerlei negativen Gefühle gegenüber Deutschland haben. Dies haben die Feiern, die kürzlich anläßlich des 300ten Jahrestages der ersten Ankunft von Deutschen in Amerika begangen wurden, deutlich gezeigt. Hierbei wurde veröffentlicht, daß die Deutschen entgegen vielen Annahmen das Volk sind, das die meisten Einwanderer nach den USA gestellt hat, mehr als die Engländer. Und es wurde gesagt, daß ca. 28% der Amerikaner deutscher Abstammung seien.

    Es ist leider richtig, daß diese vielen Millionen längst nicht das Bewußtsein ihrer Zusammengehörigkeit beseelt, wie es die Italiener, Polen, Iren oder Juden in den USA kennzeichnet. Es ist den Deutschamerikanern nicht gelungen, die USA in den beiden großen Kriegen dieses Jahrhunderts vom Kriegseintritt gegen Deutschland abzuhalten. Es darf aber nicht verschwiegen werden, daß 1941 90% der Amerikaner gegen einen Kriegseintritt der USA waren, und Roosevelt nur deshalb gewählt wurde, weil er dies versprochen hat. Sicherlich wird in den amerikanischen Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen oftmals nur über das Deutschland von 1933-1945 berichtet, und dies in einer verlogenen, haßerzeugenden Form gegen alles Deutsche. Kennzeichnend für die dort zum Ausdruck kommende Gesinnung ist ein Leserbrief von Abraham Hirschfeld (New York), der im „Stern“ Nr. 38/1961 veröffentlicht wurde: „Die Deutschen darf der Besuch von Johnson in Berlin nicht täuschen: Es wird kein Tropfen amerikanischen Blutes vergossen werden, um irgendeinen Deutschen irgendwo zu retten. Die Herzen von Amerikanern erfüllt es vielmehr mit Freude, daß Deutsche hinter Stacheldraht leiden. Wir sind den Russen zutiefst dankbar, daß sie ein Stacheldrahtghetto für Deutsche geschaffen haben. Man braucht jetzt nur noch Auschwitz und die Krematorien (für die Deutschen) wieder in Betrieb zu nehmen.“ Nach einer Vortragsreise vor dem Amtsantritt Reagans durch die USA schrieb Hubertus Prinz zu Löwenstein:

    „Immer wieder erlebt man es in den USA, daß Deutschland, der wichtigste Bundesgenosse der USA, behandelt wird, als sei es der eigentliche Feind, die Sowjetunion dagegen, als handle es sich um einen mißverstandenen Freund.“ Der einflußreiche Buchautor C. Ruark („Die schwarze Haut“) wärmte in „United Features Syndicat“ die alten Lügen von Lampenschirmen aus Judenhaut, Fett aus Leichen von Buchenwald und Belsen auf und meinte dazu: „Es war dumm von uns, anzunehmen, man könne aus einem Deutschen mit Liebe etwas anderes machen, als eben einen Deutschen, so wie es ihn uns Erich von Stroheim eindrucksvoll vorspielte. … Offensichtlich kann man durch noch so große Freundlichkeit einen Hunnen nicht zur Seidenbörse machen. Es ist nun einmal so: Nur wenn er winselt und um Gnade fleht, ist er nett und zahm. Sobald die Falten in seinem Wanst wieder aufgefüllt sind, muß man wieder einmal feststellen, daß sich wenig geändert hat an den fetten Männern, die ihre Nacken ausrasieren und brüllen: ‚Heil‘.“ Ungeschrieben steht hinter vielen Filmen und Artikeln der Satz von Louis Nizer: „Was sollen wir mit Millionen von Mördern tun? Unsere Strafgesetze versagen, wenn es sich bei der Verbrecherbande um eine ganze Nation handelt.“

    Dies ist das eine Amerika. Das andere besteht in den vielen Patrioten, die ehrlich eine Ausbreitung des Kommunismus verhindern wollen, die sich ihren verwandtschaftlichen Banden zu den Deutschen und dem germanischen Stamm insgesamt verpflichtet fühlen, die es als ihre Auffassung ansehen, Wahrheit und Gerechtigkeit siegen zu lassen. Es gab den amerikanischen Offizier Pearl, der SS-Soldaten bestialisch foltern ließ, um den Malmedy-Prozeß mit Todesurteilen enden zu lassen, und es gab den amerikanischen Oberst Everett, der sich unter großem persönlichen Einsatz für die Angeklagten einsetzte, als Peiper und seine Männer verurteilt wurden, seine Uniform aus Protest auszog, weil er sie nicht mehr tragen wollte, und sein Vermögen opferte, um sich in den USA für eine Begnadigung der Verurteilten einzusetzen, was ihm auch gelang. Freda Utley schrieb das sich für Gerechtigkeit einsetzende Buch „Kostspielige Rache“, Prof. Harry Elmar Barnes kämpfte gegen die Kriegsschuldlüge, Prof. Hoggan erzielte mit seinem Buch „Der erzwungene Krieg“ den Durchbruch in der Diskussion um die
    Kriegsschuldfrage; das Buch wurde zeitweilig ein Bestseller in deutschen Bücherstuben. Amerikanische nationale Zeitschriften wie „Instauration“, „National Vanguard“, „Thunderbolt“ oder „Spotlight“ bekämpfen die Diffamierung der Deutschen durch Widerlegung von Greuellügen, weisen auf den Schuldanteil der Alliierten beim Ausbruch des 2. Weltkrieges hin, bekennen ihre Scham für ein Verbrechen wie die Bombardierung Dresdens und Ermordung von 250.000 Deutschen dort, und tun alles, um den deutschen Namen in Amerika hochzuhalten; sie sind sehr viel bessere Botschafter für unser Volk als die Konsulate, Goetheinstitute oder die deutsche Botschaft in Washington.

    Und dieses Amerika sollte nicht vergessen werden, wenn hier bei der Frage der Raketenstationierung über „die Amerikaner“ Ausführungen gemacht werden. Mir sagte ein einfacher Südstaatler, der mich beim Trampen durch „Dixie“ mitnahm, zur Frage seines und anderer Südstaatler Deutschenbild: „Hollywood lügt in seinen Filmen über uns Südstaatler und den Sezessionskrieg. Wir glauben dem Fernsehen deshalb kein Wort darüber, was sie über Euch Deutsche zusammenlügen.“

    Die Lügenkampagne gegen uns Deutsche in den USA soll die Amerikaner gegen uns Deutsche aufbringen. Die gegenwärtig wieder gegen die USA hier gestartete Kampagne soll uns Deutsche gegen die Amerikaner aufbringen, soll uns an die Seite der Russen treiben. Wenn dies geschähe, hätten wir auch den Rückhalt bei den nationalen Amerikanern verloren, und das Feld wäre für die Deutschenhasser in den USA frei zur „Endlösung der Deutschenfrage.“ Die Propaganda hier gegen „die“ Amerikaner dient demselben Zweck wie die Propaganda in den USA gegen „die“ Deutschen: sie soll den Graben zwischen uns vertiefen, soll einem erneuten Krieg der USA gegen uns den Boden bereiten. Einstein war sehr unglücklich darüber, daß die Atombombe so spät fertig wurde, und statt gegen die Deutschen, gegen die sie eingesetzt werden sollte, gegen die Japaner eingesetzt würde. Bei einem nächsten Krieg der USA gegen ein kommunistisches Gesamtdeutschland wäre diese Sorge für die Deutschenhasser nicht gegeben.

    Wir sollten deshalb den Reportern in den USA, die hier begierig
    jede antiamerikanische Äußerung aufgreifen, um sie den Amerikanern als Beweis für Antiamerikanismus hier zu präsentieren, keinen weiteren Stoff für ihre Agitation liefern. Sonst verspielten wir die Freundschaft der letzten Amerikaner. „‚Viel Feind‘, viel ‚Ehr‘“ stimmt zwar; viele Feinde bedeuten oft aber auch frühen Tod. Aus geopolitischen und ideologischen Gründen ist uns die Feindschaft der Sowjets gewiß. Auch im Westen gibt es Feinde Deutschlands genug. Schaffen wir uns nicht unnötig neue Feinde!

    (Das ist eine INFO–> uns muss nicht in allen Teilen meine Meinung wiedergeben..da der Artikel schon älter ist u. aus der Sicht des ersten.. „Kalten Krieges“ stammt…)

    Aktuell aus Amerika:

    “Israel Must Perish! It’s a Cancer Eating up the World” – J.B. Campbell
    „Israel muss leiden! Ist ein Krebs, der die ganze Welt auffrisst!“– J.B. Campbell

    http://www.veteranstoday.com/2011/06/02/the-morgenthau-plan-for-israel/

    http://www.dailystormer.com/kill-the-germans-an-open-letter-to-the-marshfield-wisconsin-school-board/

  13. goetzvonberlichingen said

    Charles Lindbergh’s – September 11, 1941 Des Moines Speech
    Rede gegen den Kriegseintritt…und gegen Roosevelt ..in Des Moines.
    >Kernsatz:
    Die drei wichtigsten Gruppen, die dieses Land zum Krieg gedrängt haben, sind die Briten, die Juden und die Roosevelt-Administration.

    Gesamter deutscher Redetext hier:http://schwertasblog.wordpress.com/2012/08/26/wer-sind-die-kriegshetzer-charles-lindberghs-rede-in-des-moines-am-11-september-1941/

  14. goetzvonberlichingen said

    Marine Le Pen – Aufruf an die Völker Europas (auch an die Deutschen) …

    Marine Le Pen, die Chefin französischer Partei Front National, dreifache Mutter und französische/europäische Patriotin wendet sich an die Freunde und Patrioten Europas

    • Norman said

      Von Marine LePen würde man nichts hören, wenn die „rechten“ Franzosen das Nicht-Wählen propagieren würden wie die „rechten“ Deutschen.

      • goetzvonberlichingen said

        🙂 Hat in Fronkreisch auch eine andere Tradition..aber Hauptsache der Weg(Welcher auch immer ..)führt zum Ziel.

        • Norman said

          Ich würde mich bereits freuen, wenn der Verfall verlangsamt wird und wir für den Erhalt unseres Volkes Zeit gewinnen. Auch PEGIDA streut ein bisschen Sand ins Grtriebe und die ersten Politiker reagieren schon mit Vorschlägen, die die Überfremdung etwas verlangsamen, es reicht nur leider nicht. Wenn die Reichsdeutschen in 20 J. vorbeikommen werden sie verwundert die Augen reiben – und die Bundesdeutschen verfluchen, weil sie es zugelassen haben. Eure Enkel ebenso.

          • goetzvonberlichingen said

            Wir müssen Farbe bekennen und Pegida positiv für uns nutzen.. sonst kommen keine RDs..

            >Klar haben wir in der BRD auf den Strassen einen“Mehrfronten-Krieg“ der Systemgegner.
            .. wo nicht alle wirkliche „Gegner“.. sondern Animateure fürs System-BRD sind und nur die Patrioten spielen.
            PI-News ist schon lange wie auch Geert Wilders, MM-News, und die Antifa(Früher auch „schwarzer Block“) sowieso als Phalanx bzw. 5-Kolonne FÜR den Zionismus bekannt.Wer nach „Jerushalom“ pilgert und dort eine Pro-Zionistischen Kotau macht…ist ein BRD-Patriot, aber kein deutscher Patriot!Sogar PRO-Köln befasst sich nur mit dem Islam-Problem.. mehr nicht..
            Was haben wir schon alles als angebliche „Rechte“ gesehen und vorgesetzt bekommen: NPD (Von Thadden arbeitete für den MI-6) , Piraten wurden schnell auf links gewendet und wie aus dem „nichts“ tauchte eine Marina Weisband auf.. (Jüdin aus der Ukraine..)
            Die AfD ist sowieso von Anfang an als Reserve für BRD-„Wahlen“ gedacht…Wenns mit der FDP nicht mehr klappt..baut man(Alumni& Akademiker-Netzwerke) eben eine andere „Manövriermasse“ auf.Opportunisten wie Merkel und Lucke finden dann schon zusammen und haben Schnittmengen, wenn Lucke erst zum „Neo-Führer“ der unzufriedenen Schafe geworden ist.
            Deshalb sind nicht so leicht steuerbare >Bewegungen wie die Städte-Pegidas und vor allem HOGESA, die z.Zt. einzigen Alternativen…

            Kein Parteibuch, kein Medienabbo schützt vor Lügerei, Parteiräson und Bevormundung!
            Die ersten und eigentlichen Gegner eines souveränen Deutschland (Nicht BRD)… sind die Systemhuren aus Politik, Medien und Wirtschaft(„Internationalisten“… ohne Bindung an ein Heimatland)
            siehe :
            https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2015/01/03/pegida-positiv-nutzen/

            • arkor said

              Geert Wilders war während seiner Jugendzeit in einem Kibbuz für längere Zeit.

            • goetzvonberlichingen said

              Weiss ich mit 18 Jahren und schwarzen Haaren usw. Gibts ein Video… 🙂

      • Andy said

        Bei der Frage waehlen oder nicht waehlen im alliierten Kriegsgefangenenlager waere zu bedenken:

        Eine Partei welche auf dem „Boden des Grundgesetzes steht“ hat die „Rechtsvorschriften zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus“ anerkannt, das heisst auch, deren Grundlagen: die mit Folter erzwungenen Aussagen (z.B.Hoess) der 6 Millionen-Diktatur und der Kriegsschuldluege – und faellt damit fuer den Freiheitskampf aus, also die Dir vorschwebenden sogenannten „Parteien“, egal welchem Couleurs des Besatzungskonstrukt.

        • Kurzer said

          Danke Andy,

          alles was wir dürfen, ist, über eine neue Lagerleitung, für das alliierte Kriegsgefangenenlager mit eingebauter Staastsimulation, abzustimmen. Jede der „wählbaren“ Parteien, muß natürlich die von Dir genannten Voraussetzungen erfüllen.

          Fazit: Keinesfalls die Stimme abgeben uned in einer (Wahl-) Urne beerdigen.

          SH aus dem Trutzgau nach Down Under

  15. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  16. goetzvonberlichingen said

    Allerdings:Der Zeigefinger vorm Mund

    Der Zeigefinger vorm Mund ist eine Geste der Verschwiegenheit, mit denen Freimaurer zeigen, dass sie über die Geheimnisse ihrer Loge Stillschweigen bewahren. Allerdings wird diese Geste zuweilen auch ohne freimaurerischen Hintergrund als Hinweis verwendet, leise zu sein..und NOCH nicht alles zu sagen…
    Oder..eher nachdenklich, daher könnte die Geste in diesem Fall auch unterbewusste Körpersprache sein.
    Bei z.B. Joshua Fisher, Peer Steinbrück, (K)özdemir u.anderen die im -und fürs System agieren eher nicht!

  17. HERZ ENGEL C said

    Die USA KÖNNEN; WOLLEN UND WERDEN, kein einziges anderes Land auf der ganzen Erde akzeptieren, das selbständig eine eigene nationale Richtung wählt und ausübt. ( auf Dauer). ( bisher ). DIE USA SIND DER CHEF UND DABEI BLEIBT ES: ALLE ANDEREN LÄNDER HABEN ZU GEHORCHEN.
    Hier reiht sich die BRD/US ebenso ein, wie ganz Europa, Kanada, Australien und alle.
    Russland und China mit Anhängen wird es nicht erlaubt sein, AUF GLEICHER EBENE WIE DIE USA AUF ZU TRETEN. (dauerhaft ? )
    Das, die (offizielle) ( Marsch ) – Richtung der USA.
    Da ordnet sich das Grundgesetz als kleines Bonbon, sozusagen, ebenso ein wie letztlich Herr Putin oder Chinas Präsident.
    ( das Erfaßte muß nicht meine Ansicht sein ).
    Ab min 48 wird Klartext geredet.

    • Kurzer said

      Wenn man die Handlungen der USA beurteilen will, muß man unbedingt Folgendes in Betracht ziehen:

      Die USA sind nachweislich spätestens seit 1913 nur noch das Werkzeug des zionistischen Globalfeudalismus, zur Umsetzung seiner Ziele. Der fortbestehende Kriegszustand mit dem DEUTSCHEN REICH, ist die Existenzgrundlage der UNO und diese wiederum die “rechtliche” Voraussetzung, für das weltweite militärische “Engagement” US-raels.

      Immerhin kämpfen die ALLIIERTEN ja weltweit für “Freiheit, Demokratie und Menschenrechte”.

      „……Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
      Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
      Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

      Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

      http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

    • HERZ ENGEL C said

      Sollte Putin im Laufe des Jahres einen entscheidenden Fehler machen, wird das Militär ihn ablösen.
      Denn die haben den größten Druck und dort brennen die Lichter zwischen gelb und rot.
      ( eine Außenansicht ).
      Dem widerspricht zwar seine Nähe zu/als Geheimdienstmann und Logenmann, einerseits, andererseits wird er vom Logenkonstrukt informiert, entsprechend des Planes/Konzeptes des Fianzkonstruktes/Hexagramm.
      Die biblischen Prophetien/Prophezeiungen sollten ( aktiv ), bearbeitet werden. ( Chabad Lubawitsch ).

      Schwarzmagische Beschwörungen ergehen direkt zum Teufel.
      Das Ziel ist, direkt mit ihm in Kontakt zu kommen und seine MACHT zu erhalten, GLEICH ZU WERDEN WIE GOTT.
      Dies das letztliche Ziel und die Absicht aller Hexenkulte und Satansbeschwörungen.
      Allerdings, ist man in der Falle und kommt da nicht mehr – so ohne weiteres – raus.

      Man geht einen Schritt zu früh, um es mal in Bildern zu sagen. ( nicht als Ritualförderung zu verstehen ).
      Also, im schwarzmagischen Bereich will man ( auch, forciert ), die Macht über die Menschen, über die Erde.
      Jesus, der Christus, ( kein Schwarzmagier ) !, so steht geschrieben, war zwei Tage im ( geistig ) Toten, im Höllenreich, am dritten Tage auferstanden von den Toten.
      Alleine ( mit ) dieser Hinweis müßte manchen Schwarzmagier zu denken geben !.

      Dante,s ….Divina Commedia als Zeugnis der Tempelritteresoterik……gibt einen interessanten Hinweis in die neun Höllenkreise/ringe, sind ein guter Einstieg.
      Der Fährmann Charon bringt die armen Seelen mit dem Nachen rüber ans andere Ufer.
      Über dem Eingang steht……LASST JEDE HOFFNUNG BEI DEM EINGANG FAHREN…..

  18. Joker said

    Hüte dich EUROPA! – Der 3. Weltkrieg kann Europa ein drittes Mal in einem Jahrhundert zerstören

    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/12/hute-dich-europa-der-3-weltkrieg-kann.html

    Armageddon
    Washington ist entschlossen, in den Krieg mit Russland zu ziehen. Sein militär-industrieller Komplex verlangt es. Sein Finanzsytem – FED, Wall Street verlangt es. Krieg ist eine Schulden-Maschine. Krieg bringt irrsinnige Summen an Profit. Die europäischen Vasallen machen mit. Es ist Teil des PNAC (Plan für ein Neues Amerikanisches Zeitalter), um die Welt zu übernehmen. Auf Russland soll China folgen. Das ist der Plan. China wird pausenlos umzingelt. 50% der US-Kriegsflotte ist bereits im Pazifik stationiert, von Japan bis zu den Philippinen und Australien. Bis 2016, hat Obama versprochen, soll die Kriegsmarine im Pazifik zwei Drittel umfassen.

    Mitte 2014 hat China die USA als ökonomische Macht überholt. China muss vernichtet werde auf jede denkbare Weise. Egal, dass Russland und China kürzlich eine enge Finanz- und Verteidigungs-Allianz geschlossen haben – die zu vernichten beinahe unmöglich ist.
    Es sei denn – und das ist die Crux der Angelegenheit – Washington, ein sterbendes Ungeheuer, das seine Tentakel wild um den Globus schlingt, beginnt den totalen Krieg, zerstört den Planeten, sich eingeschlossen – aber vor allem Europa. Schließlich liegt die USA weit ab. Geschützt durch zwei Ozeane. Kriege von ausländischen Basen aus zu starten ist viel einfacher.

    Von NATOs 28 Mitgliedern liegen 26 in Europa, von denen 12 – beinahe die Hälfte – in Osteuropa liegen, Länder, die Teil oder „Dependancen“ der ehemaligen Sowjetunion waren. Und dies geschah trotz der Versprechungen Washingtons von damals beim Fall der Berliner Mauer, dass es die NATO nicht ostwärts ausweiten werde. Eine Lüge und reiner Affront gegen Russland.
    Diese Provokation wird heute verstärkt durch die verstärkte Bewaffnung der NATO-Basen in Polen und Lettland und durch die Erwägung der NATO von Ukraines Hilferuf – oder vielmehr den Ruf der Nazi-Schurken, die in Kiew von Washington installiert wurden – um NATO-Schutz und der Bitte, so schnell wie möglich ein NATO-Mitglied zu werden.

    Poroschenko erklärte, dass seine Regierung (Sic) alles Nötige tun werde, um die neoliberalen NATO-Reformen durchzusetzen, einschließlich die Bündnisfreiheit zu opfern (Neutralität), mit der es nach der Auflösung der SU gegründet wurde. „Neoliberale Reformen“ – ähnlich dem Vorschlaghammer der IWF, bedeuten weitere Privatisierung und Diebstahl von Ukraines sozialem Sicherheitssystem, reduzierte Löhne, Pensionen, Gesundheits- und Erziehungs-Leistungen. Eine Katastrophe für das Volk; das geradewegs in das Elend stürzt.

    Stellt euch vor, die NATO vor der Tür von Moskau. Wird der Kreml sich einfach verbeugen und das akzeptieren? Kaum. Mit NATO-Basen in 26 europäischen Ländern – ratet – wer wird wohl im logischen Zentrum des nächsten Kriegsschauplatzes liegen? Merken die Obama-Marionetten das nicht? Haben die Vasallen kein Hirn? Oder würden die feigen Führer (sic) nach Florida absetzen, während ihre Völker zu Staub zerschmelzen? Wach auf Europa! Wacht auf! – Völker Europas, nehmt eure Länder den neoliberalen Marionetten, den Rückgrat- und Hirnlosen feigen Führern weg.

    Tatsächlich führt der Westen unter dem nackten Kaiser bereits Krieg gegen Russland an mehreren Fronten: der blutige Ukraine-Coup und das Maidan-Massaker vom Februar 2014; die Bewaffnung und Ausrüstung der Kiewer Kriegsverbrecher, was zu wenigstens 5000 brutal getöteten Donbass-Bewohnern führte, die meisten davon Frauen und Kinder, und mehr als eine Million Flüchtlinge nach Russland; pausenlose anti-russische, anti-Putin-Propaganda, geführt von den zionistisch-anglo-sächsisch kontrollierten MSM; CIA entfachte false flag-Operationen, wie der Abschuss des malaysischen Flugzeugs MH17 durch Kiews Luftwaffe, wobei 298 Menschen ums Leben kamen; eine Salve von zahllosen ökonomischen Sanktionen, die allerdings Europa mehr schadeten als Russland; und einen Währungskrieg mit einem gedeichselten Fall des Rubels, in Verbindung eines „eingefädelten“ Ölpreissturzes durch eine Konspiration mit den saudischen Clowns vermittels einer Öl- Überproduktion, ein Schlag nicht nur gegen Russland, sondern auch gegen andere Ökonomien, die sich nicht Washingtons Diktum beugen, wie Iran und Venezuela.

    Außerdem gibt es die indirekte Attacke im Nahen Osten durch Schaffung und Bewaffnung des IS-Kalifats, um Syrien zu destabilisieren; und in einem Akt von scheinbaren Angriffen auf ISIS-Truppen heimlich Syrien bombardieren – ein enger Alliierter Russlands – für ‚Regime-Wechsel‘, ein Ziel, das seit mindestens zehn Jahren auf der Agenda des US-Außenministeriums steht. Iran, ein weiterer Alliierter Russlands und Chinas, kann das nächste Land sein. So steht es im PNAC geschrieben. Der Schwanz des Zionisten-Pudels wedelt mit dem Imperium (Hauptautor des PNAC) gnadenlos.
    Russland nimmt es mit Ruhe hin. Wladimir Putin ist ein ausgezeichneter Schachspieler, der den Westen bei jedem Zug ausmanövriert. Abgesehen von Russlands großen Devisen-Reserven – auf eine halbe Billion Dollar geschätzt – hat Frau Elvira Nabiullina, Präsidentin von Russlands Zentralbank, ein Devisen-Swap-Abkommen mit China getroffen, das ihre gemeinsamen Ökonomien, die 27 % vom BNP der Welt (85 Billionen US $ 2014) ausmachen, gegen die westlichen ökonomischen Aggressionen ausspielt.

    Vor ein paar Tagen begann Russlands Zentralbank billige, entwertete Rubel billig zurückzukaufen mit seinen überschüssigen Devisen-Reserven. Die russische Währung gewann 10 % allein am 17. Dezember, dem letzten Tag des Handels vor dem Wochenende. Mit dem Fall des Rubels bekamen ausländische Teilhaber an russischen Unternehmen besonders in Europa und den USA Angst, bei einem Rubel-Kollaps Verluste zu machen. Sie stießen ihre Anteile ab – die Russland schnell aufkaufte und heimbrachte, wobei es nicht nur ausländische Anteile russischer Aktien wieder in russische Koffer brachte, sondern auch an den Dividenden dieser Aktien profitierte. Laut manchen Berichten (Spiegel Online) hat Russland allein mit diesem Schachzug 20 Mrd. Dollar gewonnen.

    Es sieht ganz so aus, als ob der ökonomische und Propaganda-Krieg langsam von Russland gewonnen wird. An der politischen westlichen Front fängt es auch zu kriseln an. Ungarns Regierung, ein Mitglied der EU und der NATO, hat gerade eine Allianz mit Russland gegen Washington geschlossen. Die Türkei, einst ein Bewerber um Mitgliedschaft in der EU, hat von Europa genug und bewirbt sich stattdessen um Mitgliedschaft in der SCO (Shanghai Cooperation Organization). Die Türkei ist ein strategisches NATO-Schlüsselland. Werden andere folgen, da mehr und mehr die Nacktheit des Kaisers und seine furchtbare Bosheit erkennen?

    Die Schleier fallen. Allmählich. Sogenannte Alliierte des Imperiums sind seit langem misstrauisch. Aus Angst vor ‚Sanktionen‘ oder Schlimmerem, einer möglichen Übernahme durch die gnadenlose Tötungsmaschinerie, haben sie genickt und mitgemacht. Bislang. Aber, da sie die Implosion des Ungeheuers erleben, wagen sie es zunehmend, den Gaul zu wechseln.
    Europa – hüte dich! Das Zentrum des nächsten Krieges könnte wieder Europa sein. Ein sterbendes Biest kennt keine Gnade. Es zerstört lieber das Universum und sich selbst, als Überlebende zu hinterlassen. – Es sei denn, seine giftigen und tödlichen Tentakel könnten paralysiert werden – für immer, durch ökonomische Isolation; durch Zerstörung seiner Währung, des Dollars; indem man es zu wertlosem Geld macht, irrelevant und obsolet. Für immer.

    Europa – es ist noch nicht zu spät! Eure ökonomische Zukunft liegt in eurer Autonomie; in einer Koalition europäischer souveräner Staaten mit dem Osten – einer Allianz mit der vielversprechenden neuen ökonomischen Seidenstraße. Herr Xi Jinpings Angebot an Frau Merkel im vergangenen Frühling ist noch offen. Neoliberales Denken ist kurzfristiges Denken. Sofortiger Profit für sofortige Schulden.
    Europa, übernimm die Führung. Mach dich frei von dem korrupten, von Schulden geplagten Dollar-Kasino-Projekt. Ein neues Rubel-Yuan basiertes Geldsystem ist im Aufbau. Der Korb kann sich bald vergrößern mit den Währungen weiterer BRICS-Länder – und, wer weiß, vielleicht auch mit dem Euro.

    Unsere Kinder, Enkelkinder und ihre Kinder verdienen eine Zukunft des Friedens und der Harmonie und der Wohlfahrt.

    • kontraverdummung said

      @ Joker

      Gerede vom 3(!)ten Weltkrieg ist ausgemachter Blödsinn, und soll lediglich darüber hinwegtäuschen, daß wir uns alle noch AKTUELL im 2ten Weltkrieg befinden, und de Fakto momentan lediglich Waffenstillstand herrscht.
      Ein Friedensvertrag, der als einziges Völkerrechtliches Instrument einen Krieg tatsächlich endgültig beenden kann, existiert nicht.
      Er KANN auch nicht existieren, da eine „BRD-Regierung“ nicht im Auftrag und im Namen des Deutschen Reiches handeln kann, und somit auch keine Völkerrechtlich-bindenden Verträge, weder für, noch gegen das DR, unterzeichnen, nicht einmal verhandeln, kann.

      Oder unterschreibst Du die Kreditverträge Deines Nachbarn?

      Die BRD, ist UNO-Vollmitglied !
      Das Deutsche Reich, UNO-Feindstaat ! (Laut UNO-Eigener-Feindstaatenauflistung, auch aktuell)

      Ergo…schlichte Logik…die BRD, ist offiziell FEIND des DEUTSCHEN REICHES !

      Wie deutlich muß man es eigentlich noch machen?!

  19. spöke said

    (Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht)

    Das Problem ist nur, das es der überwiegenden Mehrheit in der BRD entweder scheiß egal ist oder gegenüber ihrer derzeitigen Verwaltung eine Lernresistenz entwickelt hat..
    Selbst bei Pediga geht man Offenkundig in der Mehrheit wegen Islamangst auf die Straße, nicht wegen dem Rechtsstillstand oder wegen dem Verlust der eigenen Identität..
    Wenn es in diesem Land keine Eliten mehr gibt die sich für eine Nationale Identität einsetzen, dann geht unsere Heimat eben den Bach herunter.
    Die Tatsachen der BRD Treuhand sind jedenfalls lang genug zerkaut worden und werden von der Gegenseite mittels ihrer Offensivwaffe TV,Radio und Verschwörungs/Nazi Theorie erfolgreich bekämpft.
    Den Geistigen Entwicklungsstand der Bevölkerung sieht man ja auch an der Rundfunkgebühr.
    Zu allerletzt wird eben auch im Gerichtssaal Recht gebrochen. Das ist der derzeitige IST Zustand…

    • arkor said

      kann man nicht bestreiten spöke. Allerdings sind immerhin schon so viele Menschen informiert, dass sie den Deckel nicht mehr drauf kriegen.

      Und zum Grundgesetz noch zwei Anmerkungen:
      1. Täuscht der Name, da es kein Gesetz im staatlichen Sinne ist.
      2. Eine Täuschung, der ich selbst früher unterlag, über den Geltungsbereich des Grundgesetzes. Viele dachten, dass mit Aufhebung des Art. 23 das Grundgesetz ungültig gewesen wäre, weil sie es mit den Maßgaben einer Verfassung betrachteten. Für ein Verfassung wäre dies auch so, für das Grundgesetz, was nur eine Notordnung ist, gilt dies nicht. Es ist schwammig.
      Es ist eben wirklich ALLES Täuschung, was hier praktiziert wurde. Ein Wahnsinn. Allerdings ist die Beibehaltung des GG nach der räumlichen Aufhebung eben auch wieder ein 100 Prozentbeleg für das, was das GG ist, eben die Besatzungsordnung.

      Alles was sie tun, kann eben auch gegen sie verwendet werden und schlägt dementsprechend zurück. Und das aber stärker, weil sie keine echten Rechtsgrundlagen haben und auch keine schaffen können.

      • goetzvonberlichingen said

        :-)…!

        • VerrückterFuchs said

          „Alles was sie tun, kann eben auch gegen sie verwendet werden und schlägt dementsprechend zurück. Und das aber stärker, weil sie keine echten Rechtsgrundlagen haben und auch keine schaffen können.“
          sei gegrüßt gvb
          kannst du mir diesen satz einmal mit deinen worten kurz darlegen, ich weiss nicht ob ich ihn richtig verstanden habe. spielt arkor damit etwa auf die RDs ab !?

          sei bedankt und grüße aus niedersachsen.

          • goetzvonberlichingen said

            Lass die „RD’s“ mal aussen vor. 🙂
            …es geht immer um den (Besatzer-)Status der BRinD!
            Den Vasallenstatus sozusagen…

            • VerrückterFuchs said

              Okay, vllt zu wenig geschlafen heute 😉
              Soweit habe ich deine Aussage verstanden. Sollte also (und darauf freu ich mich) der Zeitpunkt eintreffen, das der Vasallenstaat BRiD aufhört zu exsistieren, (eben durch durch die natürlichen Rechte der Menschen hier, die unabänderlich sind, ich meine Arkor hat in einem Kommentar einen sehr guten Satz dazu geschrieben), dann …
              sind alle Politpuppen, + Anhang und was noch alles gegen uns arbeitet.. unserer Gerichtsbarkeit vorgeladen, im Sinne einer Aburteilung. Wie auch immer das aussehen mag.
              War das der Kern der Aussage ? Ich lesen den Blog lange, und versuche all die guten Bücher zu lesen, und trotz der Jahre manchmal ein Brett vor der sprichwörtlichen Stirn.
              😉
              Gruß

  20. Alte Frau said

    … und hier von kommentator888 auf youtube ein Bericht über das deutsche Grundgesetzt:

    Darin heißt es z.B. „alle Menschen sind gleich“ und nicht „alle Deutschen sind vor dem Gesetz gleich“. Darum haben Ausländer hier auch so viele Rechte.

  21. gert73 said

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  22. […] Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht « lupo cattivo – gegen die Weltherrsch…. […]

  23. […] Das deutsche Grundgesetz. Eine Wertung aus Schweizer Sicht. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: