lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 3.971 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog
    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


    bereicherungswahrheit-logo-980x123px
    alpenschau-500x75px-1
    esoterik-plus-banner-500x70-px
    weltkrieg-banner
  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 3.971 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Deutsche Friedensangebote nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Posted by Maria Lourdes - 19/01/2015

Zur Erinnerung: Rudolf Heß, der seinerzeitige Stellvertreter des Führers der NSDAP, unternahm im Mai 1941 einen abenteuerlichen Flug nach Schottland, daraufhin wurde er seitens der deutschen, wie auch der britischen Führung als geistig verwirrt bezeichnet und nach dem großen Nürnberger Lügen-Tribunal bis an sein Lebensende im Spandauer Gefängnis inhaftiert.

Hitler HeßEr lebte dort jahrzehntelang als einziger Gefangener und starb in hohem Alter einen Tod, der unterschiedlich als Erhängen oder Strangulierung von eigener oder fremder Hand dargestellt worden ist. Seinem Flug im Mai 1941 folgte sechs Wochen später der deutsche Präventivschlag auf die Sowjetunion.

Was Rudolf Heß im Gepäck mitführte, wird der Menschheit mindestens bis zum Jahre 2017 verborgen bleiben. Die Tatsache, daß die Heß-Dokumente von London mit einer fünfundsiebzigjährigen Sperrfrist belegt wurden, ist der deutlichste Gradmesser ihrer Bedeutung. Aufschluss über die Vorgänge um den ominösen Heß-Flug, gibt uns der Brite Martin Allen in seinem Buch: Churchills Friedensfalle„.

Martin Allen, den die deutsche Ausgabe der WikiLügia…als Publizist und Geschichtsrevisionist, der sich in seinen Büchern mit dem Zweiten Weltkrieg – die in rechtsextremen Kreisen große Popularität genießen – auseinandersetzt, …“ beschreibt, hat in Wahrheit mit seinem Buch: Churchills Friedensfalle: Das Geheimnis des Hess- Fluges  hervorragende Arbeit abgeliefert. Wie der Titel des Buches schon vermuten lässt, stellt sich die „Heß-Mission“ als „Friedens-Mission“ heraus.

Doch Vorsicht! Wer seinem Geschichtswissen aus der Schule anhängt, wer „Tagesschau“ und „heute“ glaubt, wer sich politisch korrekt verhält, der sollte UNBEDINGT die Finger von Martin Allen’s Buch lassen. Es bräche eine Welt für ihn zusammen. Hier noch ein sehenswerter Vortrag: Geheimakte Heß

Heß-Friedens-Mission! Deutsche Friedensbemühungen nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges? Das klingt zunächst befremdlich. Das paßt nicht in das uns vermittelte Bild von den Plänen der NS-Machthaber. Joachim Nolywaika Verfasser des Buches: “Die Sieger im Schatten Ihrer Schuld” – hier gratis lesen – gibt uns einen Überblick über die deutschen Friedensbemühungen…

…In der Reihe der bereits geschilderten Haupt-Kriegsverbrechen der Siegermächte im Zweiten Weltkrieg darf eines wegen seiner enormen Wichtigkeit nicht übersehen werden: Die Ablehnung der zahlreichen Friedensbemühungen Deutschlands durch die Westalliierten, die von der damaligen Reichsregierung, den europäischen Monarchen, den Kirchen und ab 1943 auch von seiten des deutschen Widerstandes, unternommen wurden.

Es waren insgesamt etwa fünfunddreißig bis vierzig Initiativen, welche sämtlich an der Kriegslüsternheit der nordatlantischen Kriegsgötter scheiterten. Was wäre der Menschheit doch alles erspart geblieben, wenn der Krieg nach einigen Tagen, Wochen, Monaten oder auch noch in den ersten Kriegsjahren beendet worden wäre. Der dringende Wunsch und die Bereitschaft der einen Seite zum Frieden und der anderen Seite der Wille zum Krieg beweist überzeugend, wer den Krieg wollte, ihn schließlich erzwang und ihn bis zur Vernichtung des deutschen Volkes führen wollte.

Der vorzügliche Bericht von Wolfgang Hackert „Die Friedensbemühungen der Reichsregierung”, Seite 26 bis 31, soll hier gekürzt wiedergegeben werden. Er schildert ausschließlich die Bemühungen der damaligen Reichsregierung, nach Kriegsbeginn betrachtet. (Erschienen in „Deutschland in Geschichte und Gegenwart” 1/1992, Tübingen 1992, Seite 26 bis 31.)

  1. Der Krieg war am 1. September 1939 erst wenige Stunden alt, als der Legationsrat an der deutschen Botschaft in London, Dr. Fritz Hesse, die Vollmacht erhielt, der sich noch im Friedensstand mit dem Reich befindlichen britischen Regierung folgendes Angebot zu unterbreiten: „Das Reich ist bereit, die deutschen Truppen aus Polen sofort auf die Grenzen zurückzuziehen und Schadenersatz für den bereits angerichteten Schaden anzubieten unter der Voraussetzung, daß England im deutsch- polnischen Konflikt die Vermittlung übernimmt und dem Reich Danzig unter Wahrung der polnischen Interessen als rein deutsche Stadt zugesprochen wird sowie die exterritoriale Verkehrsverbindung zu Ostpreußen durch den Korridor.” Nach Unterbreitung des von „höchster Stelle” legitimierten Angebotes erhielt Dr. Hesse durch seinen Verhandlungspartner, Staatssekretär Horace Wilson, eine verbale Belehrung, warum England im kommerziellen und politischen Bereich keine Vorherrschaft Deutschlands dulden werde. ( Fritz Hesse, Das Vorspiel zum Krieg, Seite 181 ff.)
  1. Am 2. September unternahm Mussolini im Einverständnis mit der Reichsregierung einen Vermittlungsvorstoß. Im Londoner Foreign Office (FO) knüpfte man an die Vorschläge des Duce die militärisch unzumutbare Bedingung, die deutschen Truppen müßten noch vor Konferenzbeginn in ihre Ausgangsstellungen zurückkehren. Dies würde bedeuten, daß die Wehrmacht im Falle eines Scheiterns der Konferenz vor einer veränderten strategischen Lage stehen würde, die zusätzliche Verluste erfordern könnte.
  1. In den Morgenstunden des 3. September spielte Hermann Göring mit dem verwegenen Gedanken, sofort persönlich nach England zu fliegen, um den Frieden zu retten. Die britische Regierung hatte ihm schon durch den Unterhändler der Reichsregierung, den schwedischen Industriellen Birger Dahlerus, die Landeerlaubnis zugesagt. Als Göring dann vor dem Start die zum Flug unbedingt notwendige Rückbestätigung einholen wollte, schützte das Foreign Office plötzlich formaljuristische Probleme vor und verzögerte so den Abflug Hermann Görings bis nach dem um elf Uhr von britischer Seite erklärten Eintritt des Kriegszustandes.
  1. Nichtsdestoweniger suchte der unermüdliche Dahlerus sogleich erneut die Vermittlung und stellte mit viel Mühen noch einmal eine Verbindung zum Foreign Office her. Wieder erhielt man positiven Bescheid bei gleichzeitiger Absicht, den Flug zu verhindern. Als man die Rückbestätigung erbitten wollte, ging in London niemand mehr ans Telefon. (Dahlerus, „Der letzte Versuch”, Seite 136 ff.)
  1. Dahlerus zog sich nach dem Scheitern seiner mit großem persönlichen Einsatz erbrachten Friedensbemühungen nach Schweden zurück, wurde in Stockholm jedoch sofort über den dortigen britischen Gesandten Monson erneut aktiv. (Publik Relations Offices – Foreign Office C 1648 …)

Über den Stockholmer Kanal ließ Göring als Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe den Engländern mitteilen, daß die deutschen Geschwader nicht offensiv, sondern nur zu Vergeltungsangriffen gegen England eingesetzt werden würden. Sodann versprach er die Integrität des polnischen Staates, bis auf die alten deutschen Gebiete, unangetastet zu lassen sowie die Diskriminierung der Juden einzustellen. (Bernd Martin, „Friedensinitiativen”, a. a. O., Seite 89.) Das Foreign Office reagierte in einer Weise, die fatal an die vierzehn Punkte Wilsons unseligen Andenkens erinnern. Man erklärte amtlich, unter den gegebenen Umständen könne man kein deutsches Friedensangebot erwägen, da die deutsche Regierung zu unglaubwürdig sei. Bevor Verhandlungen in Fluß kämen, müßte entweder die Regierung umgestellt oder abgeschafft werden. Vorstellbar sei ein Hermann Göring als Ministerpräsident und Hitler als so etwas wie ein Reichspräsident. (Göring hatte diese Konstellation selber gefördert, da er zu auffällig nach dem Regierungsamt getrachtet hatte, was in England bekannt war. Erkannt hatte man natürlich auch die Unmöglichkeit der Göringschen Absichten, konnte also risikolos überzogene Forderungen aufbauen.

Über die deutschen Friedensfühler der Jahre 1939/40, die im Public Relations Office lagern, gibt es acht Aktenbände von ca. zweihundertfünfzig Seiten Umfang, siehe hierzu Bernd Martin, a. a. O., Seite 89, Anm. 29.)

  1. Mitte September, der günstige Ausgang des Polen-Feldzuges wurde für alle Welt offensichtlich, änderte man in London die Haltung und nahm seinerseits über Dahlerus Kontakt zu Göring auf. Die veränderte Situation gebot es, die Tür einen Spalt offenzuhalten. Am 18. September unterbreitete Göring daraufhin den Briten über Dahlerus noch einmal die bereits erwähnten Vorschläge, welche um die Zusage einer möglichen deutschen Abrüstung unter internationaler Aufsicht ergänzt worden waren. (Telegramme Monson-Foreign Office, Nr. 73 und 76 vom 18. September 1939.)

In London aber verwies man abermals auf die sehr nebulösen „gegenwärtigen Umstände”, welche die Annahme eines deutschen Friedensangebotes für England unangebracht erscheinen ließen, beteuerte aber weiterhin Verhandlungsbereitschaft. Diese ersichtliche britische Taktik ließen die folgenden Gespräche ebenfalls im Sande verlaufen. (Bernd Martin, a. a. O., Seite 91.)

  1. Am 29. September 1939 nahm Hitler persönlich den Faden wieder auf. Er bemühte dabei Alfred Rosenberg, den sogenannten Chefideologen der NSDAP. Rosenberg verfügte über eine Verbindung zu einem nach England emigrierten baltischen Baron namens de Ropp, der politischer Berater des britischen Luftfahrtministeriums geworden war. Was Hitler über Rosenberg/de Ropp den Engländern anbot, war sensationell: An der Weichsel, der Grenze der UdSSR, werde man einen Ostwall – noch stärker als der Westwall – entstehen lassen, und zwischen diesem und der neuen Reichsgrenze im Osten solle eine neue polnische „Staatlichkeit” gebildet werden. (In den Nachkriegsveröffentlichungen der Akten zur deutschen Auswärtigen Politik wird dieser Vorgang unterschlagen. Siehe hierzu Hans G. Seraphim, Seite 80 f., und Rosenbergs Tagebuch-Eintrag vom 8. September 1939.)

De Ropp, der sich in der Schweiz aufhielt, leitete Hitlers Vorschläge an das Foreign Office weiter. Man bedauerte dort: Die „allgemeine Kriegspsychose” lasse die Entsendung eines Emissärs nicht zu: die wahrhaft seltsamste Ausrede in einer so schicksalsentscheidenden Frage. (Bernd Martin, a. a. O., Seite 95.)

  1. Parallel zu Hitlers Initiative wurde Dahlerus erneut aktiv. Er flog am 28. September 1939 nach London und unterbreitete dort Unterstaatssekretär Cadogan wie auch dem Referenten der Deutschlandabteilung im Foreign Office, Frank K. Roberts, neue Friedensvorschläge Görings. Es waren, nach den Aussagen Dahlerus, erweiterte Gedankengänge Hitlers, wie dieser sie ihm gegenüber zuvor ausgeführt hatte (unter anderem Verzicht auf deutsche Kolonialforderungen, internationale Welthandelskonferenz). („Cadogan Diaries”, 29. September des Jahres 1939.)

Am 29. September erläuterte Dahlerus diese Vorschläge noch einmal „auf höchster Ebene”, das heißt vor Premier Chamberlain und Außenminister Halifax. Dabei bezog er sich auf Görings Vorschlag, ein Treffen zwischen diesem und dem britischen Generalstabchef Ironside in einem neutralen Lande zum Zweck eines Friedensschlusses durchzuführen. Die Vertreter der britischen „höchsten Ebene” bezogen sich abermals auf die sogenannten „gegenwärtigen Umstände”, welche kein Vertrauen in die deutschen Vorschläge zuließen.

  1. Angesichts dieser ernüchternden Behandlungsweise brachte der nimmermüde Schwede eine angeblich über Nacht geborene Idee ins Spiel: In einem Plebiszit sollte das deutsche Volk sein Wort für den Frieden verpfänden und damit die gegenwärtige Regierung, deren Sturz ausgeschlossen sei, auf eine gemäßigte Politik verpflichten (Bernd Martin, a. a. O., Seite 99; „Cadogan Diaries”, 30. September des Jahres 1939.)

Durch die massiven deutsch-schwedischen Friedensbemühungen wurde danach im Foreign Office guter Rat immer teurer; die Flinte warf man deshalb nicht ins Korn: Die Reichsregierung solle das durch ihr Zutun entstandene Mißtrauen beseitigen und danach die Frage einer Volksabstimmung auf werfen (!). Daß man dies gerade deutscherseits durch den Vorschlag einer Wiedergeburt des polnischen wie auch des tschechischen Staates beabsichtigte, zählte in London nichts. Dahlerus wurde angewiesen, seine Vermittlertätigkeit nach Den Haag zu verlegen. Weitere Einreisen nach England wurden ihm untersagt.

  1. Am 6. Oktober 1939, die Kämpfe in Polen waren beendet, hielt Hitler vor dem Reichstag seine lange erwartete Friedensrede. Sie enthielt die folgenden Kernaussagen: Das Polen des Versailler Diktats habe aufgehört zu bestehen. Man sei aber bereit, einem durch die Garantien der Großmächte abgesicherten Restpolen zum Leben zu verhelfen. Das Reich sei bereit, sich einer allgemeinen und internationalen Rüstungsbeschränkung zu unterwerfen, welche von neutralen Gremien überwacht werde. Es solle eine neue Weltwirtschaftskonferenz nach dem Muster der von der damaligen Staatengemeinschaft geplanten, dann aber von der Roosevelt-Regierung torpedierten zwecks Neuordnung der Märkte und Währungen vorbereitet werden. Hitler bot im Grunde Frieden unter der Voraussetzung an, daß Deutschlands Rolle als gleichberechtigte Großmacht anerkannt werde. Erst am 11. Oktober 1939 antwortete der britische Premierminister. In einer Rede vor dem Unterhaus verlangte er einseitige Vorleistungen der Reichsregierung; nur so könne diese den durch ihr Zutun entstandenen Vertrauensbruch kitten, danach werde man urteilen. Auf die konkreten Vorschläge des Führers antwortete er nicht.
  1. und 12. Zwei weitere Vorstöße Dahlerus in Den Haag verliefen ebenfalls ergebnislos, und Dahlerus zog daraus den – wohl berechtigten – Schluß, das Foreign Office betreibe eine Hinhaltetaktik, und brach die Gespräche vorerst ab.
  1. Endgültig aufzugeben aber lag nicht in der Absicht Hermann Görings. Göring wagte sich direkt an die Höhle des Löwen und versuchte, zum Weißen Haus in Washington eine Verbindung aufzubauen. Über einen bekannten Ölmillionär namens William Rhodes Davis bemühte sich Göring, mit Roosevelt ins Gespräch zu kommen. Nach anfänglichen Erfolgen, Davis wurde von Roosevelt und Außenminister Hüll empfangen, zerschlug sich auch diese Hoffnung. Nach einem zweiten Besuch von Davis im Weißen Haus, er hatte inzwischen bei Göring in Berlin Bericht erstattet und neue Vorschläge von ihm mitbekommen, verweigerte man ihm den Zutritt zum Präsidenten.
  1. Göring gab noch immer nicht auf. Man schaltete den Präsidenten von „General Motors” in Rüsselsheim, James D. Mooney ein, der mit deutschen Verhältnissen bestens vertraut war. Mit Vorschlägen an  London wie Umbildung der deutschen Regierung, Aufkündigung der Bündnisse mit Japan und der UdSSR für den Fall einer Einigung mit England, wurde Mooney im Foreign Office vorstellig. Er mußte die gleichen Erfahrungen machen wie zuvor der unermüdliche schwedische Unterhändler. Man erwartete als Vorbedingung für den Beginn von Verhandlungen den politischen Selbstmord der amtierenden Reichsregierung.
  1. und 16. Auf Anregung norwegischer Regierungskreise versuchte der international hochangesehene Polarflieger, Luftwaffenmajor Tryggve Gran, mit der britischen und amerikanischen Botschaft in Oslo Verbindung aufzunehmen. Er scheiterte mit seinen Bemühungen genauso wie Dahlerus, der im Winter 1939 noch einmal einen Vorstoß in London wagte. Unterstaatssekretär Cadogan erklärte ihm unverblümt, daß Gespräche erst beginnen könnten, wenn Hitler endgültig von der politischen Bühne abgetreten und das deutsche Volk zu der Einsicht gelangt sei, daß die Politik der NS-Regierung zu seinem Untergang führe. Dahlerus gab angesichts dieser Haltung, die das Beharren auf Unmöglichem als Politik verstanden wissen wollte, sein Bemühen endgültig auf. (H. G. Dahms, Seite 37 ff.; Bernd Martin, a.a. O., Seite 116; Aufz. UStS Cadogan, „Cadogan Diaries” vom 16. Dezember 1939.)
  1. Vom Frühjahr 1940 bis hinein in den Sommer regierte der Kriegsgott über Europa: Norwegen, Frankreich, Belgien und Holland wurden nach kurzem Kampf und Dänemark kampflos von den Deutschen besetzt. Den günstigen Ausgang der Entwicklung vor Augen, glaubte Hitler nun, dem von ihm so umbuhlten Albion ein generöses Friedensangebot unterbreiten zu können. Er ließ, eine Einmaligkeit in der Kriegsgeschichte, bei Dünkirchen die gesamte britische Festlandsarmee über See entkommen, etwa dreihundertfünf-zigtausend Mann.

Auch dieser unübersehbare Wink blieb unbeantwortet. Britanniens totales Schweigen auf diesen schon selbstzerstörerischen Verständigungswillen war dann auch Anlaß zu Hitlers resignierender Feststellung, England arbeite offenbar an seinem eigenen Untergang. So sehr sich die Richtigkeit dieser Feststellung im nachhinein bewiesen hat, Hitler wie auch der gesamten Reichsregierung blieb anscheinend die Erkenntnis versagt, daß die Entscheidungen der britischen Politik in Washington getroffen wurden.

Die finanzpolitischen Pokerpartien des früheren Finanzministers Churchill hatten das Empire in ein finanzielles Abhängigkeitsverhältnis zur US-amerikanischen Hochfinanz gebracht, das diese nun nutzte, um es zu beerben. Dies aber war nur über den Umweg eines langen Krieges möglich.

Am 5. Mai 1941 hielt Stalin vor den Spitzen der Roten Armee und der Partei im St. Georgssaal des Kremls jene berühmte Rede, in der er seine beabsichtigte Eroberung Mitteleuropas bekanntgab. Wenn auch der vollständige Text dieser aufklärenden Rede der Reichsregierung erst im Verlauf des Krieges durch gefangengenommene russische Ohrenzeugen bekannt wurde, so wurde doch ihr ungefährer Inhalt der Reichsregierung unmittelbar, vermutlich durch die Telefonabhörzentrale des Reiches, durch das „Forschungsamt”, bekannt. Da die Reichsregierung verständlicherweise diese höchst unerwünschte Kriegsausweitung zu vermeiden suchte, wurde ihr die Kenntnisnahme vom bevorstehenden Überfall der UdSSR auf Deutschland Anlaß zur massivsten Friedensbemühung.

18. Am 10. Mai 1941 flog der Stellvertreter des Führers, Rudolf Heß, in vollem Einverständnis desselben mit einer ME 110 nach England. (Auswertungen bisher geheimer KGB-Akten aus Moskau durch den Engländer John Costello in seinem Buch „Zehn Tage, die den Westen retteten” [1991] beweisen auch, daß Heß mit Zustimmung der Reichsregierung nach Großbritannien flog. Vergleiche auch Rezension des Buches in der „Welt” vom 16. Oktober 1991.) Heß flog in der Eigenschaft eines Parlamentärs nach Artikel 32 ff. der Haager Landkriegsordnung vom 18. Oktober 1907. Dieses sich in Bewußtsein zu rufen ist notwendig, um das ganze Ausmaß des unglaublichen Skandals von Heß’ fünfundvierzigjähriger Inhaftierung wie auch seiner Ermordung durch Engländer am 17. August 1987 in seinen vollen Dimensionen zu begreifen.

Vom 13. bis 15. Mai 1941 fanden zwischen Rudolf Heß und dem Bevollmächtigten der britischen Regierung, Sir Ivon Kirkpatrick, Gespräche statt. Am 10. Juni erfolgte dann eine nochmalige zweistündige Unterredung zwischen Heß und Lordkanzler Simon als Bevollmächtigtem der Regierung. (Siehe Wolf Rüdiger Heß, „Mord an Rudolf Heß?” – Viktor Suworow, „Der Eisbrecher”; Hans Bernhard, „Deutschland im Kreuzfeuer großer Mächte”, Seite 239; Ritter, „Daten und Fakten zum Dritten Reich”.)

Was Heß im Gepäck mitführte, wird der Menschheit mindestens bis zum Jahre 2017 verborgen bleiben. Die Tatsache, daß die Heß-Dokumente von London mit einer fünfundsiebzigjährigen Sperrfrist belegt wurden, ist der deutlichste Gradmesser ihrer Bedeutung. So läßt auch die Reaktion derer, die sich bisher, wenn auch nur sehr vage, zum Inhalt äußerten, auf eine brisante Zusammensetzung der deutschen Vorschläge schließen. Sollten diese Dokumente das Jahr 2017 vollständig und unmanipuliert erleben, darf vermutet werden, daß sie die damalige britischen Regierung schwer belasten werden. Mit dem Friedensflug des Führerstellvertreters endet die endlos erscheinende Kette deutscher Friedensbemühungen – um in den Friedensbemühungen des deutschen Widerstandes noch eine Fortsetzung zu erleben, denen die Roosevelt-Regierung aus den uns bekannten Motiven das gleiche Schicksal bereitet hat; ihre Annahme wäre der angestrebten Verwirklichung des „amerikanischen Jahrhunderts” abträglich gewesen. Diese, seit der Jahrhundertwende angestrebte Vision nämlich, ließ sich nur über den Umweg eines Weltkrieges verwirklichen. Es war eine Folge, die in ihrer Skrupellosigkeit das Fassungsvermögen europäischer Denkungsart überschritt. (W. Hackert, „Die Friedensbemühungen der Reichsregierung”, Seite 308.) Oberst Curtis B. Dali, Schwiegersohn Roosevelts, schildert in seinem Buch „Amerikas Kriegspolitik” das wohl spektakulärste Friedensangebot des deutschen Widerstandes im Sommer 1943, das von Roose-velt ebenfalls ignoriert wurde. (Curtis B. Dali, Seite 217.)

Quellen:

Linkverweise:

Churchills Friedensfalle: Das Geheimnis des Hess- Fluges  Auch in Deutschland werden sich noch Leser daran erinnern, dass Rudolf Heß, der seinerzeitige Stellvertreter des Führers der NSDAP, im Mai 1941 einen abenteuerlichen Flug nach Schottland unternahm, daraufhin seitens der deutschen, wie auch der britischen Führung als geistig verwirrt bezeichnet wurde und nach dem großen Nürnberger Prozess bis an sein Lebensende im Spandauer Gefängnis inhaftiert war. Er lebte dort jahrzehntelang als einziger Gefangener und starb in hohem Alter einen Tod, der unterschiedlich als Erhängen oder Strangulierung von eigener oder fremder Hand dargestellt worden ist. hier weiter

Entlastung für Deutschland – Nolywaika, Joachim stellt die Politik Adolf Hitlers, nämlich die Folgen des verlorenen Weltkrieges und die Bedingungen von Versailles für das deutsche Volk zu überwinden, den Handlungen der Siegermächte, vor allem des Kriegstreibers Churchill, gegenüber. Deren Politik zielte darauf ab, ein Wiedererstarken des Deutschen Reiches zu verhindern. hier weiter

“Ich habe so oft die Hand geboten, es war umsonst! Sie wollten diesen Kampf sie sollen ihn jetzt haben!”  Wir hören immer, daß Hitler den Angriff auf Polen unter Inkaufnahme der britischen und französischen Kriegserklärung „vom Zaun brach“ und dann mit einer Kette von Überfällen und Kriegserklärungen die Weltherrschaft erringen wollte, deren unverständliche Höhepunkte der Angriff auf die UdSSR am 22. Juni 1941 und die Kriegserklärung an die Adresse der Vereinigten Staaten vom 11. Dezember 1941 waren. Eine Frage muß sich hier allerdings aufdrängen…hier weiter

Ohne Verrat wäre der Geschichtsverlauf ein komplett anderer gewesen! Nach meinem heutigen Kenntnisstand war die Niederlage von 1945 weniger ein Ergebnis der Übermacht der Alliierten, sondern im Wesentlichen den Handlungen der deutschen Hochverräter geschuldet. Diese lebten in der Illusion mit den Westalliierten einen Sonderfrieden aushandeln zu können, um im Osten freie Hand gegen die Sowjetunion zu haben. hier weiter

Härtle, „Amerikas Krieg” – „Hätte Amerika 1917 nicht in den europäischen Krieg eingegriffen, so hätte der erste Weltkrieg mit einem Patt geendet, und ein neues Gleichgewicht der Kräfte wäre daraus hervorgegangen.” hier weiter

Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – In den Jahren 2006 bis 2010 haben wir vier Bände des Großen Wendig Richtigstellungen zur Zeitgeschichte mit einem gesonderten Registerband herausgebracht. Darin wurden knapp 1000 Richtigstellungen zur Zeitgeschichte seit 1870 auf rund 3600 Seiten vorgenommen. Wir sahen damit die von uns selbst gestellte Aufgabe als erfüllt an, ein Nachschlagewerk gegen die zahlreichen in der Öffentlichkeit verbreiteten Fälschungen und Lügen zur Zeitgeschichten anzubieten. hier weiter

Die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler! Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. hier weiter

Der anglo-amerikanische Kreuzzugs-Gedanke im 20. Jahrhundert – In seinem letzten Werk: Anmerkungen zu Deutschland –hier gratis– das er noch kurz vor seinem Tode 1988 abschließen konnte, hat Hoggan Gedanken und Urteile zur Geschichte Deutschlands und Europas in den letzten 100 Jahren zusammengestellt und damit eine weitausholende Schau der Ereignisse seit 1871 geliefert. Eine Zusammenfassung des Werkes im folgenden Artikel…hier weiter

Es gibt keine Zufälle – Entscheidende Wendepunkte in unserem Leben erscheinen manchmal als seltsame Fügungen im Guten wie im Schlechten. Wir treffen den Partner unseres Lebens, erhalten ein lang ersehntes Jobangebot, verlieren den Kontakt zu wichtigen Menschen in unserem Leben oder werden gar von tragischen Schicksalsschlägen heimgesucht. Oft entscheiden Sekunden oder vermeintlich banale Alltagsentscheidungen über das Eintreffen dieser Ereignisse. hier weiter

Die unsichtbare Hand – Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter

Gold und Silber haben ihre beste Zeit noch vor sich! Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank? Sind 3000 Tonnen deutsches Gold für immer an die USA verloren? Wird es zu einem Goldverbot in Deutschland kommen? Wer manipuliert den Goldmarkt aus welchen Gründen? hier weiter

Seit dem Jahr 2000 steigt der Goldpreis im Trend. Das Gold hat alle anderen wichtigen Anlageformen um Längen geschlagen. Doch nur wenige profitieren. Die meisten Anleger haben den Höhenflug des gelben Metalls verpasst. Als Gewinner im Goldmarkt sollten Sie wissen, dass der Goldpreis noch explodieren wird…hier weiter

Das Stille-Paradox: Nichts tun – alles erreichen. Spüren Sie es? Dieses Gefühl, dass etwas zu fehlen scheint, etwas Grundlegendes und zutiefst Elementares? Viele traditionelle Selbsthilfemethoden – seien es Affirmationen, Intentionen oder Meditationsübungen – verheißen Glückseligkeit. Doch all diese Techniken funktionieren erst dann, wenn der Verstand müde wird, wenn er aufhört, sich anzustrengen, wenn er nichts tut. Dann wartet die Stille mit offenen Armen auf Sie. hier weiter

Zeichen am Himmel und auf Erden kündigen die Weltenwende an – Stehen wir vor einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit? Peter Orzechowski listet die Hinweise – am Himmel und auf Erden – auf, die diesen Schluss nahelegen. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom “Kurzen”.

164 Antworten to “Deutsche Friedensangebote nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges”

  1. […] Friedensangebote nach Ausbruch des II. Weltkrieges – Maria Lourdes […]

  2. […] – ist Fakt. Ebenso sind auch die Friedensangebote von Seiten Hitler’s (hier und hier) […]

  3. Waffenstudent said

    Christopher Clark – der Nebelkerzenwerfer

    29. Januar 2014
    Schlafwandler wären sie gewesen, die europäischen und die amerikanische Großmacht, bzw. ihre Führer. Und eigentlich wäre Deutschland ja nie zum Alleinschuldigen erklärt worden. Nur in Deutschland selbst hat es sich so “orthodox” eingebürgert. So fast von allein? Kann man das im Versailler “Vertrag” Diktierte falsch verstehn? Clarks anglophone Kollegen sahen es dagegen “light”: “Russen, Franzosen und Briten hätten Dummheiten gemacht – doch nur die Deutschen wollten den Krieg und haben ihn herbeigeführt.” Man beachte die Reihenfolge und daß die USA gar nicht vorkommen! So jedenfalls Clark im JF-Interview(2/14). Wir merken auf:

    Clark argumentiert als ein Mann des Empire und der USA.
    Er will die beiden Hauptkriegstreiber aus der Schußlinie halten im 100. Gedenkjahr des Kriegsbeginns. Denn er kennt die klaren, auf den historischen Dokumenten und Fakten beruhenden Darstellungen ehrlicher Historiker, wie zum Beispiel Ulrich Schwarzes mit seinem eben erst erschienenen vierbändigen Werk “Die Deutschen und ihr Staat”. Clark läßt alles vorherige weg und betrachtet das Handeln der Großmächte in der Juli-(Balkan-)krise 1914. Als wenn es an ihr gelegen hätte! Wenn’s die nicht geworden wäre, wegen nochmaliges deutsch-österreichisches Kleinbeigeben, dann eben garantiert die nächste Gelegenheit.

    Ab 1871 gab es hundert Versuche, Deutschland in den Krieg zu ziehen.
    Die Bismarck-Ära war ein einziges Jonglieren zwischen den umgebenden Großmächten, die alle die deutsche Einigung revidieren wollten, zurück auf den Stand von 1815, auf den des manipulierbaren Kriegs- und Tummelplatzes im Herzen Europas. Die Franzosen wollten Elsaß-Lothringen und alles bis zum Rhein als “natürliche” Grenze. Rußland wieder das kleine, gut zu dirigierende Preußen zurück und alle slawischen Länder bis einschließlich des Bosporus, des Ausganges des Schwarzen Meeres, in seine Machtsphäre. England und die USA den ihre Vormachtstellung bedrohenden jungen und enorm wachsenden Wirtschaftsriesen Deutschland zerstören.

    Es ging also seit 1871 für Deutschland ständig um’s nackte Überleben.
    (Bis heute?) Von wegen imperialer Weltherrschaft. Es hat laufend bei internationalen Konflikten nachgegeben, von der Aufgabe Luxemburgs 1867, über Krieg-in-Sicht-Jahre 1874/75, Marokko- bis zu den Balkan-Krisen. Das Reich hat die Buren verraten in ihrem Freiheitskampf, der Tötung ihrer Frauen und Kinder in den dafür erfundenen Concentration Camps zugeschaut, Sansibar gegen Helgoland getauscht – immer in dem Wahn, einen Nichtangriffspakt, gar Freundschaft mit England zu bekommen. (Ähnlich wie später ein anderer deutscher Führer.) Sogar noch als England 1904 mit Frankreich und 1907 mit Rußland die Tripelentente – den Vernichtungsring um Deutschland – geschlossen hatte. Dieser war aussichtslos übermächtig:

    Die Entente hatte das Dreifache an Waffen, Schiffen und Soldaten!
    Die USA nicht mitgerechnet! Sehen so Schlafwandler aus, friedliche Nachbarn? Natürlich mußte es für die öffentliche Meinung immer so gedreht werden, daß Deutschland den Schwarzen Peter bekommt (auch wie 25 Jahre später!). Dafür wurde gelogen und manipuliert. Schwarze zeigt beispielsweise die gefälschten Depeschen des französischen Botschafters aus Moskau, wonach Rußland angeblich nach Österreich Generalmobilmachung anordnete. Tatsächlich machte Rußland zuerst, am 29. Juli 1914 mobil, dann Österreich am 31., Frankreich am 1. August und zum Schluß Deutschland. Danach erst folgt die Kriegserklärung an Rußland und am 3. August an Frankreich. Nur das Reich ist so anständig, korrekt, auch den Krieg zu erklären. Eine Formalie, denn eine Generalmobilmachung kommt völkerrechtlich einer Kriegserklärung gleich. Es ist das Erheben der Waffe und wer nicht sofort nachzieht, hat schon verloren. Die damit in Gang gesetzten Abläufe sind nicht mehr aufzuhalten.

    In den Mord von Sarajewo waren englische Geheimdienste verwickelt.
    Daran wird der Drahtzieher deutlich und der Masterplan, denn das kleine Serbien hätte sich ohne Rückendeckung nicht mit Östereich-Ungarn angelegt (wie später Polen?). Und auch die Briten hätten sich ohne den bedingungslosen Rückenhalt der USA, der Wilson-Administration, nicht in dieses Vabanquespiel gewagt, was ein Krieg ja immer ist. Die USA haben die Westmächte finanziert, Waffen und Ausrüstung geliefert. Wilson gelang es durch seine schwülstige Polemik, den deutschen U-Boot-Krieg als unmenschlich darzustellen und zu verhindern. Er wäre das einzig wirksame Mittel zur Durchbrechung der englischen Hungerblockade gewesen. Letztere war auf jeden Fall ein Verbrechen an der Zivilbevölkerung, völkerrechtswidrig, was aber und ihre Millionen deutscher Opfer Wilson und die Öffentlichkeit absolut nicht interessierten, (auch wieder wie 25 Jahre später?).

    Es gab mehrere deutsche Waffenstillstandsangebote – alle abgelehnt!
    Von den Schlafwandlern. Meist nach großen militärischen deutschen Erfolgen, also ernst gemeinte. Auf Ententeseite gab es nur Propaganda, schon in den 1890-er Jahren beginnend, von der Hunnenhetze bis hin zum Abhacken von Kinderhänden. Dem war Deutschland nicht gewachsen, weil derartiges uns zuwider ist. Solche infame Hetze läßt der deutsche Anstand nicht zu. Was hat Wilson sein “14-Punkte-Friedensangebot” vom 8. Januar 1918 interessiert? Alles nur zur Verwirrung und falschen Hoffnung der Deutschen. Wilson hat auch nicht wegen des uneingeschränkten U-Boot-Krieges gegen England uns am 6. April 1917 den Krieg erklärt – alles Nebelkerze, sondern wegen der Märzrevolution in Rußland, Abdankung des Zaren.

    Der absehbare Ausfall Rußlands bedeutete Kräftegleichgewicht!
    – und damit wäre für den Westen alles umsonst gewesen. Also mußten eine Million frischer, ausgeruhter “Kriegstouristen” aus den USA die Entscheidung erzwingen.
    Eine weitere Nebelkerze zündet Clark mit der angeblich bedeutenden Kriegsverantwortung Italiens. Darauf fällt prompt auch Helmut Roewer herein in seinem Artikel in der Compact 1/14. Italien und Rumänien waren doch lediglich kleine Gauner, die mit beiden Seiten verhandelten und sich für das größere Kuchenstück, z. Bsp. Südtirol, verkauften. Ihre einzige Wirkung war die Bindung von sieben Divisionen, die an der Westfront fehlten, jedoch für grandiose Siege sorgten (Isonzo).

    “Clark will Fischers Alleinschuldthese nicht widerlegen!”
    -sagt er im JF-Interview. Er verehrt ihn sogar. Und er stellt nicht die Frage, wieso die angeblichen Schlafwandler die beiden einzigen wirklichen und rechtskräftigen Friedensverträge, nämlich den von Brest-Litowsk mit Rußland und von Bukarest mit Rumänien, nicht bestehen lassen. Er nimmt nur ein wenig Gift aus dem Brunnen, der seit 100 Jahren die Deutschen krank macht. Es läßt noch genug drin, damit keine unschönen Fragen oder Forderungen aus dem gemordeten, beraubten, zerstückelten und ausgebeuteten Deutschland kommen. Für Clark ist selbstverständlich: “right or wrong, my country!” Welcher Deutsche sagt das noch vor lauter Schuld-Kriechgang? Zum Schluß noch eine objektive Stimme zur tollen “Schlafwanderei”, nämlich

    den französischen Sozialistenführer Jaures:
    Jaures wollte Antikriegskundgebungen der Arbeiter organisieren, was aber von Innenminister Viviani verboten wurde. Daraufhin wandte er sich an das Büro der 2. Internationale in Brüssel, den Vorsitzenden Vandervelde, und schrieb: “Es läge in der Macht der französischen Regierung, Rußland am Kriege zu hindern,
    aber man suche den Krieg, den man schon lange schüre.”
    Er mußte es wissen. Doch Wissen ist Macht und deshalb auch gefährlich. Für die “Schlafwandler”? Denn Jaures mußte den Thronfolgern folgen. Noch am 31. Juli wurde er in Paris ermordet! Von Schlafwandlern in Trance – möchte ich da den freundlichen Mister Clark fragen?

    Die einzigen “Schlafwandler” waren und sind die Deutschen!
    Die sich seit 120 Jahren einlullen und verdummen lassen bezüglich der gegen sie gerichteten Raub- und Zerstörungskriege, extrem von einem Fritz Fischer, raffinierter von Christopher Clark. Und deshalb ist er auch in den Medien zugelassen und präsent im Gegensatz zu den ehrlichen Historikern. Fischers Fritz hätte man lieber bei seinen Fischen bleiben sollen…

    Quelle: http://www.hans-pueschel.info/politik/christopher-clark-der-nebelkerzenwerfer.html#comments

  4. Waffenstudent said

  5. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://www.bild.de/news/ausland/zweiter-weltkrieg/die-weiblichen-gesichter-des-krieges-39386722.bild.html

  6. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    DEUTSCHE Wissenschaftler werden von der deutschen Politik KALT gestellt. Warum wohl ?

    Zu Pos. 4 von Kurzer.

    Wenn es nicht passt, kann es ja von Maria gelöscht werden.

    Bekam heute diese Mail v. Prof. Turtur.

    Lieber Xxxxx,

    da hat wieder ein Freund eine Petition zur Unterstützung der Raumenergie-Forschungsarbeiten gestartet, diesmal bei Campact:

    https://weact.campact.de/petitions/forschungsauftrag-fur-die-raumenergienutzung

    Ob das was nützt weiß ich nicht, und Politiker überhaupt etwas von der Raumenergie hören wollen, weiß ich auch nicht – aber man kann immerhin den Link mal ein bisschen verbreiten, vielleicht verspürt der oder andere Freund Lust, wieder mal für die Raumenergie zu votieren.

    Herzliche Grüße
    von Claus

    • arabeske654 said

      Prof. Tutur versucht doch schon seit Jahren Mittel für die Forschungen an seiner Raumenergiethese zu bekommen und einen Prototyp zu bauen. Die Politik will das nicht, das ist, was er nicht begreift. Ich hatte ihm vor einem Jahr etwa vorgeschlagen eine Stiftung zu gründen und darüber Mittel zu akkumulieren. Das will er offensichtlich auch nicht. Keine Ahnung, was in ihm vorgeht, ob er glaubt, das er das irgendwann auf offizieller Basis erreichen wird. Eigentlich müßte er es doch besser wissen.

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

        Prof. Turtur will den wissenschaftlich anerkannten und absolut dingfesten und unwiderruflichen Beweis erbringen, nicht nur, dass es die Raumenergie gibt, sondern auch, dass diese Energie für Jede/n nutzbar sein könnte, wenn er den Raumenergie – Konverter nach wissenschaftlichen Methoden entwickeln dürfte. Er will die Anerkennung als Wissenschaftler !!!! Wissenschaftler können da eben auch oft einen Eigensinn entwickeln, niemand lässt sich gerne die Butter vom Brot nehmen.

        Vorschläge, seine Berechnungen in die Tat umzusetzen hat er schon mehrereoder sogar genügend bekommen, aber alle verliefen sich dann im Sande. ER will einen staatlichen Forschungsauftrag dazu, und der wird ihm eben verweigert, weil eben sauberen Strom aus dem NICHTS zu produzieren noch dazu unendlich, passt einfach in kein derzeitiges Geschäftsmodel. Die Welt bzw. das Geldsystem würde sich bildlich gesprochen rückwärts drehen.

        Keine Stromrechnung mehr, keine Heizölrechnung mehr, keine Gasrechnung mehr, keine Kraftwerke mehr, keine Benzin-oder Dieselrechnung mehr, kein Kaminkehrer mehr, kein Strom- oder Gaszähler mehr im Haus, Überlandleitungen fallen weg = Schrott, ebenso Windräder und Solarpanelle, keine Tankstellen mehr, kein Braunkohleabbau mehr, keine Kohlenzechen mehr usw. Jetzt kann Jede/r mal für sich alleine weiter denken……..

        Die Haunebu`s und Vril`s (Glocke?) in den 30er und 40er Jahren konnten ja schon eine Energie zum Antrieb nutzen, die sehr weit über Benzin und Diesel hinausging.

        Aber diese Raumenergietechnik kommt schleichend, und erobert sich dann stillschweigend Haus für Haus, Wohnung für Wohnung…… davon bin ich überzeugt.
        Grob gesagt, währe ein Raumenergie – Konverter von der Bauart her, einem Elektro-Motor bzw. Generator ähnlich, Gehäuse in dem Spulen, Lager und Magnete und so Zeug ineinander wirken, nur dass dabei Strom entsteht und entnommen werden kann, der eben nichts kostet. Nur das Gerät musste mal angeschafft werden, wie eben ein Wäschetrockner auch angeschafft wird.

        • arabeske654 said

          Ja, ich kenne die Thesen von Prof, Turtur, habe schon seit Jahren zu ihm Kontakt. Er spricht ja von der Größe einer Waschmaschine für sein Gerät. Technisches Problem ist die hohe Geschwindigkeit und Lagerung der Magneten, die innerhalb der Spulen rotieren sollen.
          Verstehe nur nicht warum er darauf wartet das er von offizieller Seite Hilfe bekommt, Stursinn hin oder her. Er weiß doch das das nicht passieren wird. Den Beweis kann er auch ohne staatliche Hilfe erbringen. DIe Energie-Szene ist so groß, wenn er meinen Vorschlag annehmen würde eine zweckgebundene Stiftung zu gründen und darüber Spendenmittel zu akkumulieren wäre er sicher schon sehr viel weiter. Statt dessen, so habe ich den Eindruck, hat er sich auf’s Jammern verlegt und hadert mit der ganzen Welt.

          • goetzvonberlichingen said

            Wissenschaftler sind eine besondere Spezies!
            Keine Realisten, was Geschäft, Vermarktung usw. angeht.
            Hier in der BRD sollte man wenn möglich …
            1. Keine Patente anmelden
            2.Versuchsreihen im Ausland oder im Geheimen machen
            3. Evtl. eher über Crowd funding Geld ranholen
            und einen vertrauensüwrdigen Coach/ Geschäftsmann als Partner reinholen
            der echte Partner von Nasen unterscheiden kann!Oder vor gierigen Grossfirmen (VSa etc.) ..schützt.
            Denn die stehen schnell auf der Matte, wenns nach Profit riecht..

            …sagt ein „Bekannter“, der heute solche Leute berät bzw. hilft die Erfindungen& Produkte an den Mann&Frau zu bringen

        • arabeske654 said

          Ach das hatte ich jetzt ganz vergessen, weil du sagst die Null-Punkt-Energie wird durch die HIntertür kommen, dann schau mal hier:

          und technisch keinerlei Problem! Gelingt es das mit einer Gewinnung von atmosphärischer Elektroenergie zu koppeln (Schumann-Resonanzen)……. ja dann……

        • @Raumenergie……….ich hoffe so, dass Turtur endlich endlich gehört wird !!

          • arabeske654 said

            Das wird nicht ganz reichen, Freie Energie wird es nur in einer freien Gesellschaft geben.

    • Skeptiker said

      @Arabeske654

      Das ist ja der Film von einer Sekte finanziert.

      Ab der 32 Minute.

      =>

      Aber der Film ist schon schön gemacht, bloß am Ende des Filmes, fühle ich mich echt verdummt.

      Gruß Skeptiker

      • arabeske654 said

        Was genau hat das mit mir zu tun?

        • Skeptiker said

          @Arabeske654

          Nee, das hat mit Dir nichts zu tun, es ging um den Film.

          Der Film ist doch echt faszinierend.

          Entschuldigung, ich wollte Dich damit nicht angreifen.

          Gruß Skeptiker

          • arabeske654 said

            Nein, ich fühl mich nicht angegriffen, wußte nur nicht wo ich das hinstecken soll, weil ich mich nicht erinnern konnte das möglicherweise gepostet zu haben.
            Ist eine schöne Aufmachung, an manchen stellen bin ich mir aber auch nicht sicher ob wir nicht verulkt werden??

  7. arabeske654 said

    Die Kultur der Kritik des kalifornischen Psychologieprofessors Kevin MacDonald (deutsche Übersetzung von Deep Roots) ist ein Meilenstein in der Aufdeckung der jüdischen Netzwerke, die durch ihren Einfluss in Politik, Medien, Wirtschaft und dem Erziehungssystem die Zerstörung der weißen, christlichen Gesellschaften vorantreiben. Hier hat man alles schwarz auf weiß, wissenschaftlich dokumentiert und mit einer klaren Benennung von Ross und Reiter.

    https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2015/01/19/die-geschichte-der-politischen-korrektheit/

    https://schwertasblog.files.wordpress.com/2013/01/die_kultur_der_kritik.pdf

    http://commons.wikimannia.org/images/Die_Geschichte_der_Political_Correctness.pdf

  8. Sonnenwolf said

    Auf Dauer solls euch nicht gelingen, unser Reich ins Joch zu zwingen.
    Zittert feige ihr Verbrecher.
    Drohend wächst die Schar der Rächer.
    Nein, auf ewig solls euch nicht gelingen unser Reich ins Joch zu zwingen.
    Zittert feige, ihr verdammten Verbecher.
    Täglich wächst die Zahl der Rächer.

    Heil dir, heil dir Germania.

    Fast mit der ganzen Welt vereint im größten Völkerringen konnte die Übermacht letztlich das Deutsche Reich bezwingen. Zwei große Kriege nur aus Habgier, Missgunst, Hass und Neid.
    Und auch heute heucheln sie, sie hätten uns befreit.

    Die letzte Reichsregierung, völkerrechtswidrig in Haft.
    Unsere Elite massakriert, die Feinde hatten es geschafft.
    Die Deutschen Vogelfrei, die Fremdmächte führten Regie.
    Totale Umerziehung hieß ab jetzt die Strategie.

    Ein vorläufiges Grundgesetz, gabs als Geschenk, es gilt noch jetzt.
    Vor den Besatzern die bis heut nicht gehen, war dieser Staat schon jemals souverän?

    Heil – Heil – Heil. Heil – Heil – Heil.

    Die BRD ist uns egal und völlig gleich, denn unsere Heimat ist das Deutsche Reich.
    Die Republik ist uns egal, vollkommen gleich, denn unser Auftrag ist und bleibt das Deutsche Reich.
    Germania!

    Wird langsam Zeit, dass ihrs kapiert, das Reich hat nie kapituliert.
    Trotz Raub und Tod, Vertreibung, Mord, bestehts in alten Grenzen fort.
    Deutsch jedes Haus, deutsch jeder Ort, das Reich besteht noch immer fort.

    Mit Umerziehungsplänen für uns bereits im Marschgepäck.
    Und heute sehen wir die Früchte, all dieser ganze Dreck.
    So machten sie das Reich handlungsunfähig und zunichte.
    Und ab ’45 schreibt jetzt der Sieger die Geschichte.

    Die Kriegsschuldlüge hat man uns seitdem gelehrt, doch freie Selbstbestimmung wurde uns verwehrt.
    Der Tag muß kommen und wir wollen ihn noch erleben, wo freie Deutsche sich eine Verfassung geben.

    Laßt es durch die Straßen schallen: Die Fremdherrschaft muss endlich fallen.
    Laßt es durch die Gassen hallen: Sie sind nur Knechte und Vasallen.

    Heil – Heil – Heil. Heil – Heil – Heil.

    Die BRD ist uns egal und völlig gleich, denn unsere Heimat ist das Deutsche Reich.
    Die Republik ist uns egal, vollkommen gleich, denn unser Auftrag ist und bleibt das Deutsche Reich.
    Germania!

    Wird langsam Zeit, dass ihrs kapiert, das Reich hat nie kapituliert.
    Trotz Raub und Tod, Vertreibung, Mord, bestehts in alten Grenzen fort.
    Deutsch jedes Haus, deutsch jeder Ort, das Reich besteht noch immer fort.

    Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich.
    Denn Dunkelheit beherscht uns hier schon viel zu lang.
    Tod dem Tyrann. Die Zeit ist reif, für unsere Heimat, unser Reich.
    Denn Dunkelheit beherrscht uns hier schon viel zu lang. Schon viel zu lang.
    Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich.
    Denn Dunkelheit beherscht uns hier schon viel zu lang.
    Tod dem Tyrann. Die Zeit ist reif, für unsere Heimat, unser Reich.
    Denn Dunkelheit beherrscht uns hier schon viel zu lang.
    Ein Volk ein Reich.

    Stahlgewitter – Auftrag Deutsches Reich Liedtext

    Link zum Lied:

    https://trutube.tv/video/9740/Stahlgewitter-Auftrag-Deutsches-Reich-Heil-dir-Germania-

    Die Zeiten mögen dunkel sein, Kultur- und Rasse Zerfallserscheinungen zeigen. Jedoch, was gibt es erstrebenswerteres , als der Kampf für Volk- und Vaterland? Auch mögen die Gegner viele sein, ihre Zahl wird jedoch unbedeutend werden, sobald ein Rückerinnern an die Eigene Urkraft- und Ahnenwissen wieder stattfindet.

    Als Beispiel sei hier erwähnt, die Schilderung des britischen Militärhistorikers Chester Wilmot, über die Auswirkungen eines Einsatzes von Michael Wittmann:

    „Die an der Spitze der 7. britischen Panzerdivision marschierende 22. Panzerbrigade rückt am Morgen des 13. Juni 1944 in Villers-Bocage ein. Übermütig infolge des Unerwarteten rollt die führende Panzertruppe auf der Straße nach Caen weiter. Da zerreißt der Donner eines Geschützes die Morgenstille, das vorderste Fahrzeug steht in Flammen und aus 80 Metern Entfernung dröhnt aus dem Wald ein Tiger hervor, schwenkt auf die Straße, rollt die Reihe der Halbkettenfahrzeuge entlang und schießt in schneller Folge eines nach dem anderen ab, dazu ein Dutzend Panzer des Regimentsstabes, der Artilleriebeobachters und eines Spähtrupps. Binnen weniger Minuten gleicht die Straße einem Inferno, 25 Panzerfahrzeuge stehen in Flammen, alle Opfer eines einzigen Tigers. Damit aber nicht genug: Wittmanns Tiger, fährt Wilmot fort, sei durch eine feindliche Pak bewegungsunfähig geschossen worden. Ehe der Tigerkommandant und seine Besatzung ausbooten, vernichten sie noch alle in Schussweite befindlichen Fahrzeuge. Wittmann schlägt sich zu Fuß zum eigenen Verband zurück, weist ihn in die Lage ein, so dass sämtliche bis zur Höhe 213 Vorgeprellte Feindpanzer vernichtet werden können. Ein einziger Mann hatte eine ganze englische Panzerbrigade zerschlagen.“

    gefunden bei Metapedia: http://de.metapedia.org/wiki/Michael_Wittmann

    Mit Deutschem Gruß

    ein ansonsten stiller Leser und junger Deutscher

    • Kurzer said

      Sei gegrüßt Sonnenwolf,

      „..und wir werden in unserem Zeichen wieder siegen…“

    • Skeptiker said

      @Kurzer

      Wie gesagt, es fehlen noch die Kacheln für die Außenfassade.

      Das mit den Badezimmer ist ja nicht zwingend, die könnte man auch als Außenfassade benutzen.

      Hier ist der Kreativität des Einzelnen, jede Möglichkeit gegeben.

      Ach ich vergaß, wir sind ja ein besetztes Land..

      So gesehen eignet es sich doch eher nicht so gut..

      => Was ist hier los, was wird denn hier gespielt, im ganzen Raum kein Hitler-bild?

      Das stimmt doch nicht, das ist nicht wahr, ja denn im Keller hängen noch paar.

      =>Warum auch nicht?

      Adolf Hitler, „Bad im Bergsee“, 1933, Kunst im Dritten Reich

      Hier ein Vergleich unserer kranken Zeit.

      http://globalfire.tv/nj/03de/politik/2kuenstler.htm

      Gruß Skeptiker

      • Sabine said

        [audio src="http://vu2118.leland.1984.is/Tontraeger/Reden/Bis-1945/1942-xx-xx%20-%20Hans%20Weidemann%20-%20Ueber%20die%20deutsche%20Frau%20%282m%2003s%29.mp3" /]

        Gruß von der Ostsee
        Sabine

        • Sabine said

          [audio src="http://vu2118.leland.1984.is/Tontraeger/Reden/Bis-1945/1942-xx-xx%20-%20Hans%20Weidemann%20-%20Ueber%20die%20deutsche%20Frau%20%282m%2003s%29.mp3" /]

          alle guten Dinge sind drei.

    • Kammler said

      Sonnenwolf vorzüglicher Beitrag, danke Dir

  9. volksgemeinschaft said

    oder siehe hier: http://hogesa.info/?page_id=158

  10. arabeske654 said

    Auch sehr vielsagend, man räumt PEGIDA viel Platz ein im Mainstream um sich zu erklären.

    http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/terrorismus-pegida-buendnis-will-trotz-terrordrohungen-weitermachen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150119-99-03093

    • Venceremos said

      Man bedauert jetzt die Pediga in den MSM ein bisschen, weil ja der selbstkreierte Gegner fehlt (im Falle des Pegida-Untergangs) die gesteuerte Opposition, da hätte ja die Antifa nicht mehr ihren Spaß und läuft ins Leere.

      Mit den „Supernazis“ der PEGADA hätten sie vielleicht weniger Spaß, denn die kommen doch der Wahrheit ein bisschen zu nahe.

      „Sollbruchstelle“ – Gelbes Forum

      http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=337606

      Die zweite Gruppe tritt unter den Kürzeln „Endgame“ oder „Pegada“ („Patrioten Europas gegen die Amerikanisierung des Abendlandes“) auf. Ihre Erklärung im Wortlaut:

      In eigener Sache: PEGIDA-Mitorganisator ist US-Staatsbürger – der Protest wird bewusst am eigentlichen Thema vorbei gelenkt! Warum wir PEGIDA für unterwandert halten und uns ab sofort mit PEGADA und den dazugehörigen Demonstrationen mit den Namen EnDgAmE solidarisieren. Zunächst erstmal möchten wir betonen, dass sich diese Erklärung nicht gegen PEGIDA Demonstranten richtet. Euer Protest ist berechtigt, jedoch bekämpft PEGIDA nur Folgeerscheinungen keine Ursachen. Unser primäres Problem ist nicht der einzelne Flüchtling der unfreiwillig aus Syrien, dem Irak oder aus Afghanistan nach Deutschland kommt, unser primäres Problem sind die Vereinigten Staaten von Amerika, die mit Ihrem Bombenholocaust den ganzen Planeten in Schutt und Asche legen und maßgeblich für diese Flüchtlinge verantwortlich sind. Die USA haben in den vergangenen 20 Jahren nicht einen einzigen dieser Flüchtlinge aufgenommen. Dies verschweigt die Dresdner PEGIDA Führung aber wissentlich und schürt damit weiter Missverständnisse zwischen Muslimen und Nichtmuslimen.
      Im Unterschied zu vermeintlichen alternativen Journalisten wie Ken Jebsen, haben wir unseren Arsch selbst nach Dresden bewegt, um uns ein eigenes Bild zu machen. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass in Dresden entgegen der weitläufigen Meldungen der deutschen Lügenpresse, weder Nazis noch Rassisten „marschieren“, sondern ganz normale Bürger ihr Recht auf Demonsrations- und Redefreiheit wahrnehmen. Nur für einen geringen Teil dieser Demonstranten ist die „Flüchtlingsproblematik“ der Beweggrund dafür auf die Straße zu gehen. Der überwiegende Teil dieser Menschen hat schlichtweg die Selbstgefälligkeit der Berliner Politamöben satt. Diesen Menschen sei gesagt: Bitte tut uns den Gefallen und geht unabhängig von dieser Erklärung auch weiterhin protestieren – jeden Montag!

      Warum die PEGIDA Organisatoren unglaubwürdig sind

      (1) Einer der Mitorganisatoren in Dresden hat zugegeben, einen US-Pass zu besitzen[1].
      (2) Die Technik die bei den PEGIDA Demonstrationen in Dresden zum Einsatz kommt wird teilweise von der Polizei gestellt. [2]
      (3) Am 5. Januar machten sich Friedensaktivisten mit einem US-kritischen Plakat auf den Weg zu PEGIDA nach Dresden und wurden aufgefordert dieses umgehend abzuhängen[3].
      (4) Der ehemalige Leipziger Polizeikommissar Stephane Simon und Amerika-Kritiker, der am vergangenen Montag den 12. Januar, die Liveschalte der ZDF-Nachrichtensendung „Heute“ unterbrach, hat inzwischen Redeverbot bei PEGIDA und wird von den Organisatoren Bachmann, Jahn und Oertel geschnnitten[4].
      (5) Wasser reden, Wein saufen! Wer gegenüber deutschen Medien richtigerweise „Lügenpresse“ skandieren lässt, aber CNN und Al Jazeera bereitwillig Interviews gibt, ist nicht nur unglaubwürdig, sondern lässt sich für wen auch immer instrumentalisieren[5].
      (6) Entgegen der Bekundungen der Organisatoren ist PEGIDA nicht überparteilich, sondern hegt rege Kontakte zur AfD. Erst in der Vergangenen Woche kam es zwischen den PEGIDA Organisatoren und Vertretern der AfD zu einem Treffen, indem eine weitreichende Zusammenarbeit vereinbart wurde. Ein echter Bürgerprotest sollte unseres Erachtens fern ab jeder Partei stattfinden[6].
      (7) Bachmann betont immer wieder, dass er mehr Geld für die Polizei haben möchte. Wohin das in den vergangenen Jahrzehnten geführt hat wissen wir alle. Wir leben heute in einem Polizeistaat, der besser organisiert ist als die Stasi zu DDR-Zeiten mit über 300.000 Mitarbeitern.
      Ist unsere Erklärung ein neuerlicher Versuch der Spaltung?
      Ausdrücklich Nein! Diese Erklärung richtet sich nicht gegen die Demonstranten, sondern gegen die Organisatoren und deren Auftraggeber im Hintergrund. Schon mal darüber nachgedacht, dass PEGIDA vielleicht schon die Spaltung war? Man braucht sich gegenwärtig eigentlich nur mal die Deutschen anzuschauen. Diese wurden mit PEGIDA bereits sauber in zwei Lager gespalten.
      Warum PEGADA?

      1. FÜR ein souveränes und neutrales Deutschland, Friedensverträge und Abzug der Besatzer!
      2. FÜR direkte Demokratie, Volksentscheide und eine Regionalisierung! Gegen Zentralismus!
      3. FÜR den Rücktritt der BRD Schandregierung! FÜR eine Verfassung für das deutsche Volk!
      4. FÜR den sofortigen Austritt der BRD aus der NATO!
      5. GEGEN das Abhören und Ausspionieren privater Daten europäischer Bürger!
      6. KEIN Fracking auf europäischen Boden!
      7. FÜR ein ENDE des ständig ansteigenden Wachstums- und Konsumwahns!
      8. GEGEN die Vergiftung unserer Lebensmittel durch Monsanto, Nestlé, und Co.!
      9. EIN ENDE der Ausbeutung der 3. Welt, FÜR fairen Handel!
      10. FÜR freie und neutrale Medien, GEGEN Kriegshetze!
      11. FÜR die sofortige Aufhebung der Russlandsanktionen!
      12. GEGEN TTIP, TISA, CETA usw.! Freihandelsabkommen dienen nur den Großkonzernen!
      13. FÜR Frieden, Einhaltung des Völkerrechts und sofortiges Ende des Drohnenkrieges!
      14. FÜR ein stabiles und faires Finanzsystem sowie deutsche Goldreserven auf deutschem Boden!
      15. FÜR die Erforschung/Entwicklung/Förderung freier und erneuerbarer Energien!
      16. FÜR den Stopp der Krankmacherei und Abzocke durch die Pharmalobby und Klinikkonzerne!

      • arabeske654 said

        Das Programm klingt besser als das Geseiere der PEGIDA. Verstaatlichung der rothschildschen Zentral- und aller andere Privatbanken fehlt mir persönlich noch. Aber man kann nicht alles haben, wäre wohl auch zu starker Tobak. 😉

        BTW halte ich es für falsch, wie im Betrag weiter oben, die Typen nicht beim Namen zu nennen. „Der Größte Trick des Satans war den Menschen glauben zu machen er existiere nicht“ Solange sich diese Psychopathen für unsichtbar wähnen werden sie nicht aufhören. Wir müssen mit dem Finger auf sie zeigen und laut ausprechen – „die waren es!“

      • Schlaubi Schlumpf said

        Dem „Orga-Team“ von PEGIDA ist wohl nicht zu trauen.

        Wohl aber dieser PEGIDA-Teilnehmerin:

        Ich verneige mich vor wahrhaft deutschen Frau!!!!!!

        • Schlaubi Schlumpf said

          Ich meinte oben „Ich verneige mich vor DIESER wahrhaft deutschen Frau!!!!!!“

          Leider hat sie u.a. (noch) nicht begriffen, daß der Multi-Kulti-Völkermord am Deutschen Volke zur EU-BRD-„Staats“-raison gehört! Nur in Tibet (und in Israel) ist das ganz ganz böse!

          „Bundestag“ 1996: „Die Menschenrechtssituation in Tibet verbessern“

          „Der Deutsche Bundestag,
          1. im Hinblick darauf, daß Tibet sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt hat,

          I. verurteilt die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis gerade auch in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität führt, insbesondere mittels Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangssterilisierungen von Frauen und Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und der Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration;
          …“

          Hier ist das Original: dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.pdf

          • Schlaubi Schlumpf said

            Hallo Maria,

            könntest Du bitte den Link zur Sicherheit nachträglich so entschärfen, daß er nicht mehr durch Klicken weiterleitet?

            Es ist immerhin eine „offizielle“ Seite…

            Ich hatte leider nicht daran gedacht.

            Danke!

      • arabeske654 said

        Die Mutter der Dummheit ist immer schwanger!

    • Skeptiker said

      @Venceremos

      Aber in schönes Bild.

      Gefunden hier:

      http://www.hans-pueschel.info/politik/der-justizminister-als-rechtsbrecher.html/comment-page-2#comment-42471

      Gruß Skeptiker

      • FensterBANK said

        Da finde ich die „Schnecke“ bedeutend attraktiver, die hat nicht so asige auftätowierte Augenbrauen, aber ist halt Geschmackssache.
        Mit der Frau PEGIDA ist zumindest ein Anfang in den meistgesehenen Medien gemacht worden, das muss sich noch entwickeln.

        • goetzvonberlichingen said

          Sie wurde recht sanft behandelt im Medienzirkus der ARD-Jauch-Tv
          —nur der Spahn von der cDU musste etwas beissen im Namen seiner Herrin..:-)

      • Medien……..

      • Venceremos said

        @ Skeptiker

        Das ist noch schöner

        Gruß Vence

      • Skeptiker said

        @Venceremos

        Das ist …
        Frau Oertel von der PEGIDA

        und das ist….der Schmierlappen Thierse hatte gegen..

        …..Frau Oertel null Chancen seinen getretenen Quark anzubringen – ein Volltrottel Demokrat eben.

        ================
        Hier ein Traum, weil die wurden Importiert für die Produktion.

        =>Das ist leider nicht real.

        „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.

        =>
        Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist“.

        Goethe zu Eckermann

        Gruß Skeptiker

  11. volksgemeinschaft said

    Unser Kampf in Polen: Die Vorgeschichte – Strategische Einführung – Politische und kriegerische Dokumente
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/unserkampfinpolen/ukp00.html

  12. volksgemeinschaft said

    Englands Spiel mit Polen: Die englisch-polnischen Beziehungen seit dem Weltkriege
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/englandsspiel/esp00.html

  13. volksgemeinschaft said

    Die englische Lügenpropaganda im Weltkrieg und heute
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/luegenpropaganda/elp00.html

  14. volksgemeinschaft said

    Dokumente zur Vorgeschichte des Krieges
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/dokuvorgeschichte/dvk00.html

  15. arabeske654 said

    Wie würden Sie’S machen?

  16. volksgemeinschaft said

    Die Wahrheit über Hitler aus englischem Munde
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/wahrheitueberhitler/whem00.html

  17. volksgemeinschaft said

    Deutschland – England 1933-1939: Die Dokumente des deutschen Friedenswillens
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/dokufriedenswillen/deddf00.html

  18. volksgemeinschaft said

    Des Führers Kampf um den Weltfrieden
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/weltfrieden/fkw00.html

  19. volksgemeinschaft said

    Die Reden Hitlers für Gleichberechtigung und Frieden
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html

  20. volksgemeinschaft said

    Das Ultimatum der Entente. Vollständiger Text der Mantelnote und der Antwort auf die deutschen Gegenvorschläge. Amtlicher Wortlaut
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/ultimatum/ue00.html

  21. volksgemeinschaft said

    Wer hat zum Weltkrieg gerüstet?
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/artikel/fichteDruestung.html

  22. volksgemeinschaft said

    Was die Welt nicht wollte: Hitlers Friedensangebote 1933-1939
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/neindanke/wwnw00.html

  23. volksgemeinschaft said

    Hitlers Versuche zur Verständigung mit England
    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html

  24. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Kann das „jemand“ sichern ??

    http://www.pi-news.net/2015/01/aufruf-rettet-die-mohammed-bilder/#more-444407

    • kontraverdummung said

      @ Raumenergie

      Bei Weltnetzspezifischen Ersuchen aller Art, bitte „Alter Sack“ ansprechen.
      Wozu haben wir für alles unsere Spezialisten?

      MDG
      Ich BIN KontraVerdummung !

      • Alter Sack said

        Tut mir leid, das unterstütze ich nicht. pi-news.net ist ein Projekt von Henryk M. Broder (3. v.r. mit Käppi) und Stefan Herre (2. v.r. im blauen Hemd):

        • kontraverdummung said

          @ Alter Sack

          Damit erzählst Du mir nichts neues. 😉
          Ich finde, gerade deshalb, solltest Du es „unterstützen“. 😉

          Nimm mal den Begriff „unterstützen“, und ersetz es gegen „hinterfragen“….ganz typisch nach Deiner „Art“…mit dem was Du so draufhast halt.

          Nun verstanden? 😉

          MDG
          ich BIN KontraVerdummung !

          • Alter Sack said

            Bin ratlos

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              # Alter Sack

              Ich weiß auch, dass PI eine ERZ-JUDENSEITE ist, und da bin ich wegen meiner Freundlichkeit bzw. Wahrheit den JUDEN bzw. den USA gegenüber, wobei ich hauptsächlich nur LINKS gepostet habe, zuerst mehrmals gesperrt und dann rausgeflogen, aber nicht auf eigenen Wunsch.

              Trotzdem gehört PI, sozusagen zu meinem täglichen Pflichtprogramm, selbst wenn ich mir nur die Überschriften angucke. Wir sind ja durch Lupocattivo absolut resistent bzw. immun gegen die Lügen der Juden und Ami`- gesteuerten Presse und Blogs, wir gehören hier also schon zu den aufgeklärteren germanischen Logen. (Glaube ich wenigstens!)

              Außerdem, wer etwas erfahren will, muss zuhören (lesen), auch zwischen den Zeilen, können.
              „Feindliche Blog`s“ sollten auch beachtet werden, denn ohne „Spätrupp“ und Aufklärung über die feindlichen Vorhaben kann wohl kein Krieg gewonnen werden.

              Heute abend berichtete Rt deutsch bei PI direkt von der Begida in Berlin. Alles war soweit gut, bis auf die große Usraelische Flagge, die zu sehen war und mitlief und die hat das Bild versaut.

            • goetzvonberlichingen said

              Lies mal beim Feind.. dann bist auch du kuriert… aber auch informiert 🙂

            • Alter Sack said

              @ Raumenergie

              Der Alte Sack liest täglich ein Dutzend Blogs aufmerksam und überfliegt etwa 80 Blogs. Guckst Du [↑ hier].

  25. […] Deutsche Friedensangebote nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges « lupo cattivo – gegen die Welthe…. […]

  26. HERZ ENGEL C said

    Polen ( Logen/ Rothschild/England/Frankreich), hatte Reichsdeutschland eine Falle gestellt. Diese bestand in jahrelanger Provokation, Verfolgung, Ermordung von Deutschen, in Polen.
    Hitler sollte so lange gereizt werden, bis er einmarschierte. Das scheint die Falle zu sein.
    England und Frankreich hatten darauf hin gearbeitet, daß Hitler diesen Schritt geht. Dann hätten sie ein Grund, Krieg zu machen. Eine Vermittlung wurde von vorne ausgeschlossen.
    Deshalb die vergeblichen Bemühungen von Reichsdeutscher Seite.
    Gleichzeitig ist mit dem Vertrag von Ribbentrop-Molotow die Russische Linie direkt mit der Reichsdeutschen zusammen gefallen. So konnte Stalin seine Armee in Grenznähe aufbauen.
    Vorher, ohne diesen Vertrag, wäre Polen dazwischen geblieben und England hätte wahrscheinlich NICHT zugestimmt, daß Stalin alleine, Polen überrennt zum Angriff gegen Reichsdeutschland.
    Also zwei Fehler seitens der Deutschen Reichsregierung ?.

  27. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Wenn man ständig 2 Versionen (Falsch – Richtig) im Kopf und mit der Zunge zu interpretieren hat, kann es schon mal dazu kommen, dass die wahre Version, allerdings sicher nicht beabsichtigt von Merkel, den Weg vom Mund zum Mikrofon findet. Und die auf Linie gebürsteten dazu abkommandierten Schnarcher und Schläfer klatschen am Ende so oder so, egal, welche „Falschmeldung“ da gerade die Wachposten im Gehirn vor lauter Müdigkeit wegen Überarbeitung überrumpelt hat.

    http://www.rtdeutsch.com/9631/inland/merkel-antisemitismus-ist-unsere-staatliche-und-buergerliche-pflicht/

    • arabeske654 said

      Hauptsache wir hassen, ist egal wen. Teile und Herrsche. Merkel hat wahrscheinlich so viele Hassbilder im Kopf, da können die schon mal durcheinander purzeln. Das der Rest der Claqueure dazu applaudiert zeigt, das sie dort völlig nutzlos sind. Wozu bezahlen wir die Muppetshow eigentlich noch?

      • kontraverdummung said

        Wozu die noch bezahlt werden?

        Na ganz einfach…

        Es hat halt noch niemand die nötigen Biegeberechnungen und Material-Dehnmomente, Berlinerischer Laternenmasten, in Bezug auf Zugkräfte punktueller Belastung, angestellt.

        Reicht das als Begründung? 😉

  28. arkor said

    Jüngst sah ich eine dieser hilflosen, das offensichtlich nicht logischen Reportagen zu Heß:
    Während man früher ja noch völliger blödsinnigerweise von einem Alleingang von Rudolf Heß sprach, relativiert sich auch dies sogar im Mainstream.

    Wie ist der Flug von Heß und damit Heß selbst einzuordnen?
    Nun der Flug von Heß war eines meiner Erweckungserlebnisse, da er schlicht und einfach nicht mit der mir öffentlich dargestellten Geschichtsversion in Einklang zu bringen ist. Nämlich, dass das Deutsche Reich ÜBERHAUPT KIREG führen wollte.
    Einerseits, wieso sollte das Deutsche Reich mit den Engländern Frieden wollen, also im Westen, aber andererseits schaue ich auf die Art der gebauten Waffen, so eignen sie sich nicht FÜR EINEN KRIEG IM OSTEN.

    ALSO WO WOLLTE DEN DAS DEUTSCHE REICH DANN KRIEG FÜHREN?

    Heß wusste meines Erachtens, dass sein Flug eine Reise ohne Wiederkehr sein wird. Ob tot oder verhaftet. Vielleicht hatte der hochintelligente Heß zwar einen Funken Hoffnung, aber ich glaube, dass er EIN UNUMDEUTBARES ZEICHEN für die Zukunft setzen wollte.
    Es war der Deutschen Führung klar, dass nach einem verlorenen Krieg, die Alliierten ihre Hetze und Lügen fortsetzen würden und dementsprechend galt es etwas zu tun, was beim besten Willen für jedermann, der bereit ist konsequent zu Ende zu denken, NICHT UMDEUTBAR IST.

    Und genau so ein Ereignis ist der Flug des Rudolf Heß.

    Man kann diesen Mann nur seinen Respekt aussprechen.

    Interessant ist auch der Zeitpunkt seiner Ermordung, als die Eliten schon wussten von der Wiedervereinigung Deutschlands, die dann auch bei den Bilderbergern zwei Jahre zuvor Tagesordnungspunkt gewesen wäre.

    Rudolf Heß wäre demnach bei seiner Entlassung eine LEGITIME POLITISCHE KRAFT GEWESEN und hätte beispielsweise das machen können, was die BRD nicht kann, nämlich Friedensverträge anbieten, oder entsprechende Verhandlungen beginnen.
    Ich denke es ist klar, warum Heß das Gefängnis nicht mehr verlassen durfte. Wie sollte denn die Gefängnisstrafe gerechtfertigt sein, wo er doch, selbst bei den Alliierten Verbrechensentwurf, kaum Anteil haben konnte.

    • Kurzer said

      Und was ganz wichtig ist, Arkor:

      Die Rolle des Faktors Zeit, wird vom gehirngewaschenen Durchschnittsmenschen offensichtlich völlig falsch bewertet. Wie oft hört man: „Das ist lange her….geht mich nichts an….hat mit meinem heutigen Leben nichts zu tun….“

      Das ist ALLES TAGESAKUTELL und keineswegs ausgestanden. Im Gegenteil, die sich in der Gegenwart bis zum Excess steigernde Feindpropaganda, spricht Bände.

      Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird,
      vermögen heute nur wenige zu ahnen –
      noch weniger kann ich darüber schreiben.
      Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende.
      Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen.
      Alles scheint negativ –
      und einmal wird dann doch Neues und Großes
      geboren werden
      ……”

      RUDOLF HESS

      (Aus einem Brief des einsamsten Gefangenen der Welt, geschrieben am 28.10.1946 aus der Haft, an seine Frau, zwölf Tage nach Erhängen der Nürnberger Märtyrer.)

      Der fortbestehende Kriegszustand mit dem DEUTSCHEN REICH, ist die Existenzgrundlage der UNO und diese wiederum die “rechtliche” Voraussetzung, für das weltweite militärische “Engagement” US-raels.

      Immerhin kämpfen die ALLIIERTEN ja weltweit für “Freiheit, Demokratie und Menschenrechte”.

      Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag?

      http://www.wemepes.ch/pdf/Inauguraladresse.pdf

      http://ia701203.us.archive.org/24/items/DasGegenteilIstWahrTeilIireichsdeutscheDritteMacht/18527439-Johannes-Jurgenson-Das-Gegenteil-ist-wahr-Band-II.pdf

      • arkor said

        so ist es. Die damaligen Ereignisse sind unmittelbar verbunden mit dem Rechtsstand jedes Einzelnen, wie auch dem völkerrechtlichen Subjekt insgesamt. Ein lange her gibt es demnach schlicht nicht…..

      • kontraverdummung said

        @ Kurzer

        Teilzitat Rudolf Heß…

        …noch weniger kann ich darüber schreiben… (!!!)

        Teilzitat Ende

        Was sagt uns das? Heß wusste viel mehr, als wir ahnen. Viel mehr, als seine Peiniger ahnten und ahnen.
        Er KONNTE nicht darüber schreiben. A, weil unsere FEIDE (Und das sind sie !) dann Dinge wüssten, die sie nicht wissen sollen. B, weil der Durchschnitts-Volksangehörige heute, sie auch nicht einmal im Ansatz verstehen KÖNNTE.
        Ich glaube selbst wir hätten damit so unsere Mühe und Not.

        Man Leute…wir sind Deutsche ! Perfektionisten wie es sie kein zweites Mal gibt. Im Zweifel bis hinein in´s Grab, so wie Heß es hielt. Glaubt ihr denn WIRKLICH, daß Menschen die sich tausende Male durch quasi bald schon „hellseherische Vorahnungen“, taktisch absolut vorausschauend verhielten, nicht eingeplant hätten daß sie eine Schlacht verlieren könnten? SCHLACHT, nicht DEN KRIEG !

        Der Krieg gegen uns als Volk geht nach wie vor weiter.
        Wer es nicht glauben sollte, muß sich nur die immer noch anhaltenden „Verkäufe“ (Es sind definitiv, ohne Ausnahme, IMMER Enteignungen, im Gewand eines „Verkaufes“ verkleidet) Deutscher Industriegiganten und Firmen vor Augen halten. KEIN Börsennotiertes ehemals DEUTSCHES Unternehmen ist heute noch in der Hand von einem Deutschen, keines !
        Die Alliierten-Propaganda überschlägt sich in immer abstruseren Varianten…allesamt PANISCH und schluderig aufgezogen, selbst für so manchen „Bunzel“ leicht zu durchschauen.
        Die Bildungssysteme sind auf dem intellektuell-niedrigstem Stand aller Zeiten.
        Die Sozialsysteme SIND bereits faktisch pleite, und „finanzieren“ sich im Endeffekt nur noch auf Kreditbasis.
        Die Infrastruktur ist in einem fast schon nicht mehr reparablen-absolut marodem Zustand.
        Die Deutsche MUTTERSPRACHE, wird systematisch ver-denglischt.

        Die Liste der anhaltenden Feindestaten an unserem Volk, unserer Kultur, unseren Errungenschaften, unserem geistigem und ethnischem Erbe, kann man beliebig fortsetzen, auf alle Bereiche eines Staates und seinem Volk bezogen !

        Unsere politischen Führer damals, HABEN das eingeplant. Ihnen war kristallglasklar, daß nach einem niedergerungenem Deutschen Reich, sich die Allierten-Schandtaten ins fast unermessliche steigern würden.
        Ihnen war klar, daß ein Rückzugsgebiet (Mehrere) geschaffen werden muß, weitab aller Beeinflussung seitens alliierter Gehirnwäscheorganisationen.
        Sie wussten, und kalkulierten ein, daß jeder noch so miese und verachtenswerteste Versuch unternommen werden wird, alles völkische Erbe, alle Eigenarten die wir haben, weg zu züchten, aus zu radieren, weg zu lügen.

        „Kleines Beispiel“. 😉

        Nach „WK-2“ fehlten eine bislang unbekannte Anzahl U-Boote. Was jedoch als sicher anzusehen ist, ist daß der überwiegende Teil davon, neuerer und neuster Bauart waren.
        Mainstream-Meinungen(!) nach, war damals der s.g. Walter-Antrieb (nicht zu verwechseln mit dem Walter-Schnorchel, das Non-Plusultra der technischen Entwicklung. Diese Behauptung jedoch ist falsch.
        Boote mit „herkömmlichem Walter-Antrieb( Turbinenantriebe die mit Wasserstoffsuperoxid betrieben wurden) erreichten bereits im Prototypenstadium (Beispiel das V80) 1933(!), die Unterwassergeschwindigkeit von 26 Knoten (Knapp 50km/h). Damit war dieser Prototyp im Jahre 1933, den herkömmlichen U-Bootgeschwindigkeiten von max 9 Knoten, fast dreifach überlegen.

        Die damals letzten Entwicklungsstufen, welche dann auch zu „besonderer Verwendung“ deklariert wurden, übernahmen, zum Zwecke der Täuschung der Gegner, die Betriebsnummern bereits versenkter ehemaliger deutscher U-Boote. So wurde U-558, fälschlicherweise als Typ VII-C angenommen, gehörte aber einer nicht näher klassifizierten Bauart an, welche 1943/44 mittels jeweils 2 Turbinen á 12.000PS, ein weiterentwickelter „Walter-Antrieb“, eine selbst heute noch quasi „unglaubliche“ Unterwassergeschwindigkeit von 75 (!) Knoten erreichte. (138.9 km/h)

        Gerne verschweigen alliierte Propagandaorgane auch den Fakt, der seit 1943 bereits zur Verfügung stehenden vollkommenen Unterwasser-NICHTortbarkeit deutscher U-Boote.
        Der damals erst noch erfolgreich eingesetzte Unterwassersonar der Amis und Briten war somit Nutzlos.
        (Sonar arbeitet mittels Schallwellen, die, an einem Objekt reflektiert, zum Sender zurückkehren, und als „Bild“ aufgerechnet werden dann. Eine Schallwelle ist eine bestimmte Frequenz. Frequenzen, lassen sich mittels der dazu „passenden Gegenfrequenz“, in Gänze neutralisieren.(Somit war ein U-Boot „unsichtbar“) UNS etwas „vormachen“ auf Frequenztechnologischen Feldern, also bitte… :mrgreen: (!!!) )
        Ganz zu schweigen davon, daß es nicht ein Einziges Überwasserfahrzeug auf Seiten der Alliierten gab, die den extremen Geschwindigkeiten letzter Deutscher-U-Boot-Bauarten, auch nur im Ansatz etwas entgegenzusetzen gehabt hätten.
        Man kann es verbildlichen, indem man sich einen Rentner heutzutage vorstellt, der mit seinem 6 km/h Elektromobil, auf einer Autobahn, von einem Sportwagen überholt wird. („Vorbeiflug“ wäre ein wohl passenderer Begriff).
        Da muß besagter Rentner schon wirklich aufmerksam sein, um solch einen „Vorbeiflug“ überhaupt mit zu bekommen. :mrgreen:

        So ähnlich erging es damals in den letzten Kriegsjahren den alliierten Seestreitkräften. Maßlos unterlegen technisch, vermochten sie nur noch mit viel Glück, deutsche U-Boote versenken.
        (Tontaubenschießen mit verbundenen Augen, und einem verbogenem Lauf)

        Diese kleine Geschichte schreibe ich euch jetzt nur, um ein klein wenig anhand technischer Daten und Fakten, und einigen Verbildlichungen, klar zu machen, wie WEIT (uneinholbar) unsere damalige Technik wirklich war. Teils ist sie es, von damals auf heute projiziert, noch immer. Selbstverständlich hat aber auch die Technik von damals, sich mittlerweile wieder weiter fortentwickelt.

        Nicht „hier“, nicht im Kernland des Reiches…sondern dort, wo selbst die bereits 1939 vorliegenden Pläne zu Rückzugsmöglichkeiten, uns NICHT hingeführt hätten.

        „Eine neuartige Technologie, ist nur exakt so lange „unbegreiflich“, bis man sie entdeckt hat.
        Ab dem Zeitpunkt jedoch, ist es eher unbegreiflich, warum man zuvor nicht schon auf sie kam“. (Koppireight bei MIR 😉 )

        Ich BIN KontraVerdummung !

        • MB said

          „..Jedoch dank zweier neuartiger, den Alliierten bisher unbekannten Waffensysteme, konnte die geheime deutsche UBoot- Armada nicht nur die Blockade der alliierten Seestreitkräfte durchbrechen, sondern diese, zu
          deren maßlosem Entsetzen, sogar vernichtend schlagen. Einer der wenigen feindlichen Überlebenden
          dieser Seeschlacht, der Kapitän eines britischen Zerstörers, bemerkte unmittelbar nach seiner
          Errettung vor der Besatzung des Rettungsschiffes, zu diesem, von den Alliierten bisher
          totgeschwiegenen Fiasko der Seestreitkräfte:
          “Gott behüte mich, noch einmal mit dieser Macht in Konflikt zu kommen”!

          Leider gibt es zu diesem Zitat keine richtige Quelle (ich glaube es war in Jürgensons – Das Gegenteil ist wahr II), dennoch ist es schon vorstellbar das es so abgelaufen ist.
          Jedenfalls treibt es mir immer wieder ein lächeln ins Gesicht..

          Dazu passend auch das Zitat von Admiral Byrd:
          „Im Falle eines neuen Krieges kann Amerika von einem Feind angegriffen werden, der in der Lage ist, von einem Pol zum anderen mit unglaublicher Geschwindigkeit zu fliegen.“

          Gruß

          • kontraverdummung said

            @ MB

            Naja, besagte „Seeschlacht“, war eigentlich gar keine. Eine Seeschlacht, bedingt einen Kampf zweier Parteien, mittels Seegestützter Militärgerätschaften.

            Bei dieser Schlacht jedoch, wurde noch etwas „anderes“ eingesetzt. Nicht Seegestützt.

            Übrigens dauerte besagte „Schlacht“ 22 Minuten. Eher ein „Scharmützel“ also. :mrgreen:

            Dieser kleine Zwischenfall kostete die Briten, bis auf einen Zerstörer der durch Maschinenschaden „hinterherhinkte“(Und aus relativer Entfernung eine sofortige Kehrtwende vollzog), ihre gesamte dort versammelte Seestreit-Armada. Zig schwere Kreuzer, Korvetten, mehrere Zerstörer, verschiedene Versorger, Minenleger, etc etc…
            Dieser Zerstörer-Kapitän, musste übrigens nur deswegen dann „gerettet“ werden, weil sein Kahn wenig später dann vollständig den Geist aufgab. Dessen gesamte Besatzung wurde dann auf ein anderes Schiff übergesetzt, der Kahn ins Schlepp genommen, und unter Volldampf in den nächsten eigenen Hafen geschleppt.

            Großartig in die damaligen Medien schaffte dieser Zwischenfall es natürlich nicht.
            Zum Einen wollte man sich natürlich nicht diese Blöße geben. Zum Anderen nicht eingestehen, daß man plötzlich ein untragbares Defizit an Seetüchtigem Kriegsmaterial hatte.

            Unternehmen Walküre-2, war halt gekoppelt mit „Hammerfall“. Oder sagen wir besser….begleitet.
            War halt ein echt fetter „Hammer“…der da draufhaute damals. 😉 :mrgreen:

            Dummerweise war unser Werkzeugsortiment mit diesem speziellem Werkzeug noch ganz neu, und sehr knapp in der Zahl, ausgestattet. 3 Monate nur….nur 3 verfi….te Monate später…hachja… 😉

            MDG
            Ich BIN KontraVerdummung !

        • arkor said

          Heß sagte vor seinem Flug, es wäre ein Opfergang. Also mir klingt das nicht danach, dass er mit einer Rückkehr rechnete. Aber wenn ein Mann wie Heß so etwas macht, dann nicht weil er sich sinnlos opfert, sondern dieses Opfer sehr genau abgewogen hat.
          Wenn wir uns vor Augen halten, was wir heute wissen, können wir davon ausgehen, dass man nicht davon ausging diesen Krieg schon damals gewinnen zu können und somit hat man ihn zu einer Schlacht gemacht.
          Ist möglich kontraverdummung, aber natürlich reine Spekulation.
          Klar ist für mich, dass Heß eine UMDEUTUNG der Geschichte, so wie sie heute passiert unmöglich machen wollte, was er auch damit hat.
          Des weiteren macht der Flug des Heß ja auch eindeutig klar, dass die ALLIIERTEN an KEINERLEI FRIEDENSVERHANDLUNGEN interessiert waren, sonst wäre der Flug ja sinnlos gewesen.
          Also egal wie: Dieser Flug zeigt auf allen Ebenen: Die Alliierten wollten den Krieg und sie wollten ihn um keinesfalls beenden vor der weitgehenden Vernichtung der Deutschen.

          • kontraverdummung said

            @ Arkor

            Stell Dir folgendes Scenario vor….

            Zeitungsmeldung, Titelblatt…

            Rudolf Heß tot !

            „Rudolf Heß beim Alleinflug zwecks Friedensverhandlungen über England durch die Briten abgeschossen“.

            „Sterblichen Überreste werden den deutschen Behörden nicht ausgehändigt, keine ordentliche Bestattung möglich.“

            „Er wurde zum Märtyrer beim Versuch Frieden zu schließen“.

            Na..verstehst Du was ich damit sagen will?

            SO, oder SO, und vollkommen egal wie, Heß WUSSTE daß er damit die Briten treffen wird. Unvertuschtbar, egal was auch eintritt.

            Denn auch einen Abschuß, hätten sie unmöglich dann vertuschen können….denn daß er alleine versucht haben sollte, zb London zu bombadieren, hätte selbst der größte Idiot dann nicht geglaubt.

            Es hätte also keinerlei Ausrede den Briten helfen können.

            MDG
            ich BIN KontraVerdummung !

        • goetzvonberlichingen said

          @Kontraverdummung ..da bin isch voll bei Dich!
          Ausserdem waren die letzten neueren U-Boote keine Tauchboote mehr sondern echte Unterwasser-Boote.!Mit antimagnetischen Gummimatten belegt. usw.
          siehe..die Wilhelm Bauer..in Bremerhafen
          Ahoi..

          • goetzvonberlichingen said

            Raketenversuche von U-Booten aus..
            http://www.dubm.de/wunderwaffen.html

          • M. Quenelle said

            Von Kiellegung bis Stapellauf 2,5 Monate!!! Dann noch mal einen für den Innenausabau. Und das unter Kriegsbedingunge in HH. Wahnsinn, was die geschafft haben. Soviel zu den technischen Möglichkeiten, und /Gruß.

            • goetzvonberlichingen said

              So ist es.. Einmalig was da damals erfunden wurde. Auch solche vom Design her zukunftsweisende Prototypen wie das Heilmann-U-Boot…

  29. arkor said

    Der mutige Pfleger von Rudolf Heß spricht ja ganz klar von Mord. Respekt vor dem Mut diesen Mannes.

  30. Lügenstaaten-allesamt said

    Die Nachbarstaaten schweigen zu allen Lügen.

    Was darf man da von den Nachbarn wohl denken?

    Da ist kein Staat an der Wahrheit interessiert, Kanzlr Kohl Effekt? Aussitzen?

  31. goetzvonberlichingen said

    Geheimakte Heß

  32. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Hinweis

  33. froschn said

    • froschn said

      Wir erinnern uns:

    • Claus Nordmann said

      Es wird geschehen, es wird gelingen – am Ende steht der Sieg ! Habt doch Mut !

      Wie kann man immer wieder an der Absetzbewegung des Deutschen Reiches zweifeln ?

      Hinweise, Indizien und Literatur darüber gibt es ja zur Genüge. Wer da immer noch zweifelt, ist nur nicht ausreichend informiert oder läßt sich von den Ereignissen der Medienmanipulation beeindrucken !

      Es geht nicht um ein einzelnes Ereignis, das eigentliche Ziel des Tages X ist doch ein viel umfassenderes.

      Es ist zum Einen die Revision der bisherigen Geschichte in Verbindung mit der Rehabilitierung des Deutschen Reiches und damit des gesamten Deutschen Volkes !

      Zum Anderen geht es um die Beseitigung aller feindlich gesinnten Strukturen des Deutschen Reiches sowohl zum Wohle aller wahrheitsliebenden, rechtschaffenden und aufrichtigen deutschen Menschen –

      als auch weltweit allen Aufrichtigen !

      Die Pläne der Reichsdeutschen in diesem Kampf zu durchschauen kann uns kaum gelingen, denn dafür fehlt uns die Gesamtübersicht aller derzeit ablaufenden Prozesse im Geheimen !

      Das Einzige was wir zur Unterstützung unserer Geschwister in den Sperrgebieten leisten können, ist unsere uneingeschränkte Solidarität mit ihnen, verbunden mit dem unerschütterlichen Glauben an

      ein nicht mehr fernes Ziel – nämlich die Wiederherstellung des Deutschen Reiches in Freiheit, Wahrheit und Liebe !

      Dafür kämpften und kämpfen sie noch heute und diesen Glauben sollten wir uns durch irgendwelche Täuschungen nicht rauben lassen !

      Es wird geschehen, es wird gelingen – am Ende steht der Sieg!

      • volksgemeinschaft said

        Gebt mir vier Jahre Zeit! Dokumente zum ersten Vierjahresplan des Führers
        http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/4jahrezeit/gm4jz00.html

        • Kurzer said

          Alle wichtigen Reden vom Führer gibt es hier:

          http://vu2118.leland.1984.is/Reden-bis-1945.html

          Diese Reden sind besonders zu empfehlen:

          30.01.1940 – Adolf Hitler – Rede im Berliner Sportpalast

          10.12.1940 – Adolf Hitler – Vor den Arbeitern der Borsigwerke

        • Skeptiker said

          @Kurzer@Volksgemeinschaft

          Nicht das es noch eine Schlacht der Quellen gibt.

          Von Volksgemeinschaft habe ich mit auch schon ein paar Quellen gesichert.

          Aber ich komme da eh nicht mehr hinterher.

          Gruß Skeptiker

      • Triton said

        Ich zweifle als Techniker daran, weil es trotz bekannter Literatur und durchaus vorhandener Indizien keine belastbaren Beweise gibt.
        Grund der Zweifel: Ich als Techniker weiß, welchen irrsinnigen Aufwand es bedeutet alleine einen PKW – Verbrennungsmotor zur Serienreife zu entwickeln.
        Plus Antriebsstrang und was da sonst noch so dranhängt.

        Was die RD mit ihrer Absetzbewegung geschafft haben sollen, ist aus meiner Einschätzung heraus technisch nicht machbar.
        Alleine die Infrastruktur dafür zu erschaffen, im Verborgenen, = unmöglich.
        Selbst dann nicht, wenn sie vor 1900 damit angefangen hätten.

        • froschn said

          @Triton
          Bedeutet es nun daß wir hier soweit aufgeklärt sind aber letztendlich schon so tief in der Matrix
          verstrickt sind das man die Bemühungen hier nun als „Beruhigungspille“ werten darf?

          • Triton said

            Ich möchte nicht soweit gehen, die Aussagen über die Flugscheiben als Beruhigungspille zu bezeichnen, obschon es möglich wäre.

            Sicher, Konstruktionspläne existieren, das ist aber gerade mal der Anfang.

            Ich sehe das Thema wie gesagt aus der Richtung Fertigungstechnik. Neben des beschriebenen Wissens der RD braucht es enorme Technik + Zeit + Erfahrung sowas umzusetzen.
            Die Vielfalt der Einzelteile, die Qualität der Fertigung und die fertige Flugscheibe als Konstruktions- Zusammenbau erfordert präziseste Fertigungstechniken und Anlagen.
            Werkstoff / Materialkunde / Prüfverfahren nicht vergessen.

            Das alles in der damaligen Zeit und dann noch im Geheimen und den damaligen Umständen halte ich persönlich für völlig unmöglich. Referenz: heutige Technik.

            • Kurzer said

              Triton, vergiß alles, was Du über Technik weißt. Die Antwort liegt hier:

        • FensterBANK said

          Du hast es durchaus realistisch gesehen dargestellt.
          So ganz sicher bin ich mir bei diesen ganzen Absetzgeschichten auch nicht, ob nicht vielleicht doch viel mehr dahinter steckt.
          Habe vor ein paar Jahren durch Zufall einen über 90-jährigen ehem. ᛋᛋ-Soldaten kennengelernt. Kontakt habe ich leider zu ihm keinen mehr, weiß auch nicht ob der noch lebt.
          Er erzählte von seinen Einsätzen in Cottbus und über den Geheimauftrag „Die Glocke“ was mich seitdem nicht mehr losgelassen und mich für das Thema begeistern lassen hat, sowie generell die deutsche Geschichte.
          Er selber hatte nur davon in seinen Reihen gehört, gesehen hatte er leider auch nichts, aber er erzählte auch über den freundschaftlichen Umgang mit den Sowjets, wo sie gemeinsam Kartenspiele spielten, also ganz so brutal lief es nicht überall ab wie immer behauptet wird.

          Igor Witkowski hat einen Dreiteiler als Buch herausgegeben und ich kann es grundsätzlich zu dem Thema empfehlen.
          Hier im Mosquito-Verlag kann man die drei Bücher bestellen: https://www.mosquito-verlag.de/Buecher/Igor-Witkowski

          Es gibt ja mehrere Vermutungen bei der Absetzung, eine davon ist der Kontakt mit den hochtechnologisierten Völkern der Innenerde, eine weitere der Kontakt zu anderen Sternensystemen und deren Zivilisationen.
          Die dritte Vermutung ist die Kooperation mit weltweiten geheimen Strukturen aus Industrie und Wirtschaft, besonders in Südamerika.
          Die spektakulärste Vermutung handelt von der „Glocke“ wo Türen zu anderen Dimensionen aufgestoßen wurden und gar Zeitreisen möglich sein sollen.
          Vieles ist möglich, aber genaueres liegt im Spekulativen. Das wird wohl erst gelöst sein, wenn sie zurückkommen und sich zu erkennen geben.

          Ein etwas esoterisch anmutendes Video ist folgendes:

          Damit dürfte eigentlich vieles geklärt sein.
          Aber was heißt schon esoterisch? Ich weiß, blöder Begriff 😉
          Der ganze Aufbau des Universums beruht auf Teilchen und Frequenzen, das ist Allgemeinbildung. Esoterik ist verheimlichtes Wissen, die kosmische Energie ist das VRIL.

          Der Zweifler zweifelt so lange bis er eines besseren belehrt wurde!

          • arabeske654 said

            Letzendlich werden diese und andere Fragen erst beantwortet werden können, wenn wir wieder frei und ohne Zwang und Angst unsere Geschichte aufarbeiten können.
            Das setzt voraus, das wir den Laden erst aufräumen und die erforderlichen Grundlagen dafür schaffen. Bis dahin bleibt alles nur Spekulation und bietet Raum für Märchen und Unwahrheiten.

          • goetzvonberlichingen said

            Esoterik?… ist NWO-Neusprech bzw. NEW Age..

            Lese und suche eher was über Ahnenerbe…
            ..bis hin nach Argentinien und Tibet…..

        • Claus Nordmann said

          Werter Triton, viele Techniker und Ingenieure sind äußerst skeptisch eingestellt – dies liegt offensichtlich in der Natur der Sache – in dieser jetzigen Zeit !

          Jedoch angesichts des “ gewollt – beschränkten – Ausbildungsmodus` der Techniker und Ingenieure “ in der heutigen Zeit ist dies nur zu verständlich !

          Wenn der Kopf jedoch und das Herz dazu im Gleichklang sind und beide Organe energetisch übereinstimmen, dann weiß man intuitiv, daß man richtig liegt……

          Interessanterweise gibt es seit geraumer Zeit, insbesondere von ausländischen Forschern, entsprechende Hinweise für die D E F I N I T I V E E X I S T E N Z unserer Geschwister (RD) in aller Welt !

          Dazu sei als ein kleines Mosaikstein dieses interessante Video empfohlen:

          • Triton said

            Werter Claus Nordmann, Kurzer,

            in dieser Diskussion reicht es nicht, bestehende Erfahrungen als unzureichend oder falsch darzustellen, oder aber auch ein Symbol anzuführen, welches belegen soll dass wir alle auf dem Holzweg sind.

            Hier müssen schon Beweise ran, die belegen können, dass dieses auf der 3D Ebene wo sich Menschen gewöhnlich aufhalten, das auch machbar war. Und das unter erschwerten Bedingungen des 3. Reich, welches mit dem größten Teil der Menschheit verfeindet war.

            Die Byrd Geschichte kennen alle und auch was es sonst so gibt.
            DIE können aber auch Feindmärchen sein.

            Ich bleibe skeptich bis zu dem Tag, an dem eine Flugscheibe vor mir steht.
            Mein Gühl sagt mir, dass wir es mit einer Vermischung aus Märchen und Wahrheit zu tun haben, wo die Grenzen sind bleibt abzuwarten.

            • Kurzer said

              Triton, natürlich ist es Dein gutes Recht, skeptisch zu bleiben. Skepti wird es freuen.

              Die Grenze ist die Wahrheit, von der ich immerhin so viel WEISS, damit mir vollkommen klar ist, daß das Thema HEUTE UND JETZT ABSOLUT REAL IST.

              Es gibt Dinge, die kann man nicht im Netz als Beweis darbieten.

              Also warte ab und laß Dich überraschen (frei nach Rudi Carrell).

      • Skeptiker said

        @Alle

        Ich lese gerade…

        Es ist allgemein bekannt, daß die deutsche SS in den späten 1930er Jahren20 Expeditionen nach Tibet sandte, das nach allgemeiner Annahme ein Land der Wille-über-Materie-Wunder ist. Der Zweck war sowohl Beweise zu sammeln über die Indo-

        Europäischen Ursprünge im Himalaja und die geheimen Techniken, die dort benutzt wurden, möglicherweise einschließlich des Antischwerkraft-Schwebens. Was dies alles mit Europa, dem alten Amerika und Ägypten verbindet, ist die Entdeckung von blonden Mumien oder nordischen Überresten in oder nahe vielen Stätten von architektonischen Wundern.

        Wie jeder Leser der drei Artikel in der September/Oktober-Ausgabe der TBR von 1998, oder jemand, der die ausgezeichneten Programme über Ägypten am History Channel sah, bezeugen kann, vollbrachten sowohl die Menschen, die im alten Ägypten lebten, als auch die Herrscher von Macchu Picchu buchstäblich der Schwerkraft trotzende Kunststücke beim Bau ihrer Pyramiden und Tempel.

        Man kann nur darüber spekulieren, welche Geheimnisse die Deutschen während des Dritten Reiches wieder aufleben ließen oder neu entdeckt haben und die nun von der gegenwärtigen Regierung in Washington genutzt werden. Von Ausgrabungen von blonden Mumien in Ägypten und in Südamerika durch Thor Heyerdahl, wie auch aus den Angaben des mexikanischen Kaisers Montezuma (der die Spanier als ihre „weißen Götter“der Sage willkommen „zurück“ hieß), ist es wohl bekannt, daß eine Art von uralten weißen Wissenschaftlern oder fortschrittlichen Physikern an den Ursprüngen dieser Kulturen beteiligt waren. Sogar die Chinesen geben die Existenz von rothaarigen, blauäugigen Stämmen zu, die dauernd in das alte China einfielen (wovon Bildmaterial in einer kürzlichen Ausgabe von National Geographic präsentiert wird). Von dem großen Gelehrten Konfuzius selbst (ca. 551-479 v. Chr.), aus der adeligen K’ung-Familie, wird gesagt, daß er für einen Chinesen ein Mann von ungewöhnlich hochgewachsener Gestalt war, und Dschingis Khan (1167-1227 n. Chr.), der mongolische Eroberer, hatte rotes Haar und grüne Augen.

        Hier alles

        Der große Raub der Patente
        http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/artikel/patente.html

        Gruß Skeptiker

        • MB said

          Schwebende Käfer – Viktor Grebennikov: https://www.youtube.com/watch?v=hYJXE4FCm7Q

          „Die Hummel hat eigentlich Glück: Sie ist viel zu dick, um fliegen zu können – doch sie weiß es nicht und tut es deshalb trotzdem.“

          Wenn man die natürlichen Prozesse beobachtet und versteht ist vieles möglich, siehe Schauberger. Die „moderne“ Wissenschaft besteht aus Dogmen die nicht überschritten werden dürfen..deswegen ist der Fortschritt mMn zum erliegen gekommen.

          Bezüglich Ägypten und Pyramiden: http://youtu.be/qnXkgxFC30s

          Bei den ganzen Betrachtungen und Spekulationen fehlt mir immer der Verweis auf Atlantis:
          http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/03/atlantis-entratselt-die-spuren-fuhren.html

          Ich denke unsere Urgeschichte ist eine ganz andere als immer erzählt wird, wir haben völlig den Bezug zu unseren Vorfahren verloren (deswegen passiert auch so viel Blödsinn mit dem deutschen Volk..es wurde geistig wurzellos gemacht)
          Im Nationalsozialismus wurde auf die Herkunft viel Wert gelegt, damit der Bevölkerung klar wird welche Rolle sie in der Zeit einnimmt..deswegen auch die Expeditionen nach Tibet um den Ursprung der (Menschheits)Geschichte zu ergründen.

          Kleine Annahme, was ist wenn die alten Atlanter (und andere Hochkulturen) die natürlichen Prozesse – siehe Grebennikov – soweit verstanden und beherrscht haben, dass sie die Pyramiden damit errichteten..sicherlich wurden diese aber nicht als Grabstätten genutzt – man denke dabei an Nikola Tesla und seinen Wardenclyffe Turm.

          Grüße

          • arabeske654 said

            A short time ago a worldwide cataclysm precipitated the fall of advanced prediluvian civilizations. Mighty continents sank beneath towering waves, were swallowed by the gaping earth or obliterated by ferocious natural forces. By colossal error the scattered remnants of prediluvian civilizations are taken for the nascent ones of the so-called “Historical” period that ostensibly commenced approximately eight thousand years ago, during the early Neolithic epoch. Although the earliest Mesolithic and Megalithic sites of the world prove to be more sophisticated in design and construction than those of later date, most people continue to accept the unsustainable fiction concerning the world of the past. Ancient man was primitive and modern man is civilized. That is what the vast majority of people believe. It is, however, one of the most egregious fallacies conceivable.

            http://www.irishoriginsofcivilization.com/

          • Skeptiker said

            @MB

            Danke.

            Die 2 Quelle kannte ich, aber den Link kannte ich noch nicht.

            autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/03/atlantis-entratselt-die-spuren-fuhren.html

            Aber schon interessant.

            Wegen Helgoland..usw.

            Gruß Skeptiker

            • Germania2013 said

              Hm, darüber hat auch H. Kalweit in seiner Dreier-Trilogie: Irrstern über Atlantis hingewiesen: Dass Atlantis in der Nordsee lag und bei der Phaeton-Katastrophe ca 1200 v.Chr. unterging

            • MB said

              @Skeptiker

              http://www.sueddeutsche.de/reise/nicht-kleinzukriegen-briten-wollten-helgoland-sprengen-1.221105

              Nach dem zweiten Weltkrieg haben die Briten dort ein gewaltiges Feuerwerk gezündet, angeblich um restliche militärische Anlagen zu vernichten. Aber aufgrund der enormen Menge an Sprengstoff (sei es durch Bomben, TNT oder was weiß ich) kann man bald davon ausgehen, dass die Briten die Insel versenken wollten…

              Das letzte bisschen Atlantis, was übrig geblieben ist und den Deutschen gehört sollte von der Landkarte verschwinden.
              Man kann darüber nur spekulieren, aber es ist schon merkwürdig warum die kleine Hochseeinsel so ein Interesse der Briten auf sich gezogen hat.

              Grüße

        • goetzvonberlichingen said

          @Skeptiker die richtige Spur….

          • Skeptiker said

            @Goetzvonberlichingen

            Das ist ja beruhigend.

            Kraftwerk – Autobahn

            Nicht das ich noch ein Geisterfahrer werde.

            Gruß Skeptiker

            • goetzvonberlichingen said

              Hallo. jetzt bin ich aber wach. schöne alte Autogeräusche hamm was.Gr.GvB

      • Kammler said

        Claus Nordmann so ist es und so wird es geschehen ! Es gibt überhaupt keinen Zweifel an unseren Brüdern. Es müssen nur die Regeln der Technologie eingehalten werden und das verstehen die Wenigsten. Hier aus Sicht der Matrix denken blockiert den Blick MdG Kammler

        • Germania2013 said

          Welchen Blick? Den Blick, in dieser falschen „Gesellschaft“ leben zu müssen? Nein, ich finde das Thema „Absetzbewegung“ sehr schwierig. Will mir auch kein abschließendes Urteil darüber erlauben. Ich möchte allerdings betonen, dass es wohl – außer mir – noch mehr „Reichsdeutsche“ – Germanen – ich bin eine germanische Frau – gibt, die sich einen klaren Blick bewahrt haben und so weit wie möglich, außerhalb der Matrix zu leben versuchen. Mit Betonung auf „versuchen“, denn so richtig geht das nicht.

          Es gibt kein richtiges Leben im Falschen!

          • Kurzer said

            „…Nein, ich finde das Thema “Absetzbewegung” sehr schwierig…“

            Das ist Dein gutes Recht. Das ändert aber überhaupt nichts daran. daß dieses Thema HEUTE UND JETZT ABSOLUT REAL IST. Und die Voraussetzung dafür, daß Du dir „einen klaren Blick bewahr“en konntest. Ohne deren Realität, hättest Du nämlich überhaupt keinen Blick mehr.

            • Germania2013 said

              Da muss ich dich leider korrigieren, mein klarer Blick kommt mit sicherheit nicht daher, ob es eine Absetzbewegung gegeben hat oder nicht. Sondern den hab ich mir mühevoll selbst erarbeitet.

            • Kurzer said

              Thema verfehlt. Ohne die Existenz der Absetzbewegung, wären die Deutschen heute praktisch ausgerottet. Dann hätte hier niemand mehr irgend einen Blick.

              „…Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

              So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

              Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

              Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet?…“

              https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

          • Claus Nordmann said

            Werte Germania2013,

            nach meinem Kenntnisstand -man möge mich bitte ggf. gern korrigieren – standen nach dem Waffenstillstand 1945 ca. 8000 (in Worten : achttausend )

            britische Ärzte bereits in den Startlöchern, um alle Frauen bis zum 45. Lebensjahr und alle Männer bis zum 60. Lebensjahr zu STERILISIEREN !

            Mit dem Bruch des Waffenstillstandes (“ Operation Highjump “ durch Admiral Richard E. Byrd) und dem Angriff durch den Feind, welcher nach ca. 8 Wochen

            (getarnt als wissenschaftliche Expedition-angesetzt für 8 Monate)

            fluchtartig unter großen Verlusten abgebrochen wurde (von den RD in die Flucht geschlagen !), gab es eine erstaunliche Wende und man nahm von den STERILISATIONSPLÄNEN Abstand.

            Admiral Byrd mußte anschließend zum Rapport bei General Marshall erscheinen ! Dort schilderte er die REALITÄT, von welcher der “ Kurze “ hier zurecht Andeutungen macht !

            Plötzlich wurde der „Marshallplan“ aus der Taufe gehoben – man vollzog eine Kehrtwende um 180 Grad !

            Kurz und knapp auf den Punkt gebracht :

            Ohne die Absetzbewegung hätten wir -mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit – nicht das Licht der Welt erblickt, weil der Feind sein Ausrottungsprogramm gnadenlos durchgezogen hätte !

            In der Hoffnung, etwas zur Klärung beigetragen zu haben…….besten Gruß von Claus Nordmann

            • Germania2013 said

              Danke, Claus Nordmann, für diese wertvolle Information. MDG, Germania2013

  34. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Siehe Kriegserklaerer und das seit über hundert Jahre andauernde Genozid-Geschaeft mit deren Waffenlager aus der römischen und dekadenten Welt des NWO – REGIME!

  35. Skeptiker said

    Ich möchte mal wissen wie Honigmann solche Informationen verarbeitet.

    Ich wollte gerade eben noch mal sein Video reinstellen, aber meine innere Stimme sagte zu mir, nein lasse es lieber.

    Gruß Skeptiker

    • GvB said

      @Skepti ..Hebs dir für „neulich“ auf 🙂 da kommt noch was , da geht noch mehr..
      ..ach Kameraden.. und übrigens:
      …..
      „Merkel-eine Lachnummer; die Amis kaufen für 1 Mrd. USD 60 russische Raketentriebwerke und Südeuropa steht ohne Gas da

      verfasst von Oberbayer E-Mail, 16.01.2015, 09:26
      (editiert von Oberbayer, 16.01.2015, 09:27)

      Da zeigen die smarten US-Boys ihren dümmlichen europäischen Vasallen den Stinkefinger. Von wegen Boykott gegen RU:
      http://itar-tass.com/en/economy/771489
      Wann wachen die in Berlin und Brüssel auf?
      Wohl eher nicht, bei den üppigen Diäten kommt keine große Lust auf, sich mit der Realität zu beschäftigen, scheint mir.
      Wird Zeit, dass die Bürger aufwachen!“

      Da frage ich mich.. Warum kaufen die AMIS… russ. Raketentriebwerke(Veraltete Technik) die schonmal den „Geist“ aufgeben?
      „Jesus-Faktor“(Nix geht mehr? ) …je suis a rocket..nicht…. je su.is ovni…..Jesu ist ein Ufo?
      Also kennen die doch immer noch keine Implosionstechnik …und sind immer noch auf dem ca. technischen Stande von 1945?
      Fazit:
      …Ich bin amüsiert und lehne mich beruhigt zurück.

      • Kurzer said

        Tja Götz, es gibt seit 1945 praktisch keinen technischen Fortschritt mehr. Was die Amis heute haben, beruht im Großen und Ganzen auf der Ausbeutung der geklauten deutschen Patente. Wohlgemerkt des Teils, den sie überhaupt verstanden haben bzw. der ihn von deutschen Fachleuten erklärt wurde.

        Wie sagte ein Franzose: „Die USA sind der Weg von der Steinzeit in die Barbarei unter Umgehung der Kultur.“

        Wirkliche Hochtechnologie, welche eine Anbindung an den Geist des Kosmos erfordert, ist da absolut nicht vorgesehen.

        • Clemenceau sagte…Amerika, das ist die Entwicklung von der Barbarei zur Dekadenz – ohne den Umweg über die Kultur…!

          Gruss Maria

        • Skeptiker said

          @Maria Lourdes

          Der Dir Dein Frühstück versaut hat, das ist er wohl.

          Update: ER wurde heute von der Polizei vernommen. Die Anzeigen und die dauernden anrufe bei der Polizei haben etwas gebracht. Irgendein dringender Anruf eines Menschens hat die Polizei direkt auf den Plan gerufen und die haben ihn sofort besucht !

          Das muss gerade die Antifa sagen, die jeden Andersdenkenden mit Gewalt droht und auch anwendet. Die Mehrheit der Deutschen sympathisiert oder/und steht hinter PEGIDA, aber nicht hinter der Antifa. Wird schwierig für euch linken Schwachköpfen, die Bundesbürger auf eure Seite zu ziehen. Auch Waffengewalt gegen die PEGIDA-Nazischweine ist erlaubt: dann wird ein Hammer, eine Sichel und eine Axt eingeblendet.
          Der Typ im Video heißt Jan Baumann kommt aus Itzehoe und arbeitet in der Asklepios Klinik in Hamburg.

          Achtung das ist eines der Kotzvideos.

          (https://www.youtube.com/watch?v=uGWJJaYD1-c)

          ==============
          Quelle:

          http://www.mzw-widerstand.de/blog/MZWTV/antifa_ruft_zur_finalen_schlacht_gegen_pegida_auf_auch_mit_waffengewalt-508589.html

          Gruß Skeptiker

          • Skeptiker said

            Nachtrag:

            P.S. Die freudige Nachricht kam von Joker.

            lupocattivoblog.com/2015/01/18/eu-austritt-osterreich-eu-austritts-volksbegehren-24-juni-1-juli-2015/#comment-237536

            Hab ich vergessen zu erwähnen.

            Gruß Skeptiker

          • Anti-Illuminat said

            aus: http://www.mzw-widerstand.de/blog/MZWTV/antifa_ruft_zur_finalen_schlacht_gegen_pegida_auf_auch_mit_waffengewalt-508589.html

            …Das oberste Ziel dieser roten SA (Sturmabteilung) ist die Vernichtung Deutschlands und allem was deutsch ist. …
            ______________________________________________________

            Hier merkt man wieder wie wenig die Leute von der Weimarer Republik wissen. Noch weniger als vom Reich. In der Zeit tobte auf den Straßen der Marxistische Mob um ALLES niederzuknüppeln was dem Bolschewismus hinderlich ist. Die SA war in erster Linie ein Schutzabteilung vor der marxistischen Übermacht besonders in den Anfängen der 20er Jahre um die Parteitage der NSDAP zu schützen. Damals war München(zumindest am Anfang der 20er Jahre) das war was heute Dresden bei Pegida ist. In allen anderen Städten war der Marxismus in der absoluten Übermacht außer in München. Um auch dort die Macht zu erreichen kam es öfters zu Straßenschlachten. Erst 1929 nach dem schwarzen Freitag gewann die Nationale Seite die Überhand auch in anderen Städten.

        • volksgemeinschaft said

          Der große Raub der Patente
          http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archiv/artikel/patente.html

      • Mabuse lebt said

        M: Wir stehen unmittelbar vor der Machtübernahme in Deutschland. In wenigen Stunden startet die Operation „Rolling Stones“. Die Geheimhaltung gegenüber der Lügenpresse ist daher nicht mehr nötig.

        SPIEGEL: Wie bitte? Wie dürfen wir das verstehen?
        http://www.mzw-widerstand.de/blog/MZWTV/spiegel_pegida_plant_militrputsch-508597.html
        M: Wir werden in Kürze mit unseren Militär-Einheiten die Macht in Deutschland übernehmen.

        SPIEGEL-Reporter (fällt fast vom Stuhl): Sie werden – WAS?

        M: Sind Sie taub? Wir werden die Macht in Deutschland übernehmen. Im nächsten Schritt werden wir eine militärgestützte konstitutionelle Monarchie installieren

        SPIEGEL-Reporter (Japst nach Luft): Wir haben es immer vermutet, dass Sie eine gewaltsame Machtübernahme planen.Aber das ist ja wirklich unfassbar. Und dazu bekennen Sie sich hier auch noch in aller Offenheit?

        M: Der Marschbefehl ist bereits erteilt. In wenigen Stunden schlagen wir zu. Warum sollten wir jetzt noch mit unseren Zielen und Plänen hinterm Berg halten?

        • kontraverdummung said

          @ Mabuse lebt

          Ist es Dir langweilig geworden auf diversen BRiD-Systemblogs? (Terragermania zb)

          @ Maria

          Den Mist bitte löschen, IP loggen, und sperren.

          Es gibt Sachen die wollen wir doch hier gar nicht erst einreisen lassen, oder irre ich da?

          MDG

          Ich BIN KontraVerdummung !

          • Mabuse…erklärs uns, der Kontra riecht nicht nur um drei- sondern meist um vier Ecken! Soll das lustig sein?

            Gruss Maria

            • Mabuse lebt said

              Was Mabuse …. falsch gemacht haben könnte:

              Kurt Tucholsky war sicher nicht in Höchstform,als er der Satire bescheinigte
              sie dürfe alles denn man muss kein saudi-arabischer Zensor sein,um zu wissen,daß das natürlich nicht stimmt

              denn Satire, die sich über Minderheiten, Unterdrückte, Entrechtete lustig macht, ist kein Spaß, sondern bestenfalls pubertär

              das Problem besteht nun allerdings darin,daß Minderheiten und Unterdrückte so furchtbar schwer zu definieren und abzugrenzen sind

              daraus ergeben sich Missverständnisse,die in den Händen der falschen Leute

            • kontraverdummung said

              @ Maria

              Also für meinen Geschmack, reicht diese „Antwort“ nun vollkommen aus, um dabei zu bleiben was ich zuvor schrieb…raus damit bitte !
              Diese Sorte „Taktik“ kennen wir wohl zur Genüge mittlerweile.

              MDG

              Ich BIN KontraVerdummung !

              PS @ Mabuse lebt

              Hattest Du angenommen hier würden „demokratische Verhältnisse“ herrschen? Fehlannahme.

            • kontraverdummung said

              MARIA ?!

            • Hab ich gestern schon in Moderation genommen – Hab vergessen, Bescheid zu geben!

              Gruss Maria

  36. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  37. Kurzer said

    „…Es ist eine effektive Form der Propaganda, Dinge die nicht ins Bild passen zu unterdrücken. So verheimlichte die englische Regierung dem englischen Volk die Tatsache, des noch kurz vor dem Kriegsausbruch gemachten großzügigen deutschen Friedensangebotes an Polen. Wäre dies in England allgemein bekannt gewesen, hätte die englische Kriegserklärung an das DEUTSCHE REICH die Engländer, die sich noch gut an das sinnlose Schlachten des 1. Weltkrieges erinnerten, zu Massenprotesten getrieben, deren Folgen für die Verschwörer unabsehbar gewesen wären.

    Das die Nationalsozialisten einen polnischen Angriff auf den Sender Gleiwitz als Kriegsgrund inszenieren mußten, ist auf Grund der zahllosen gut dokumentierten polnischen Übergriffe auf Volksdeutsche im Korridor und auf deutsches Territorium, ein weiteres Propagandastück der Alliierten. Polen ging trotz zahlloser deutscher Friedens- und Gesprächsangebote, nicht auf einen möglichen Ausgleich mit dem DEUTSCHEN REICH ein. Es tat dies am Ende nur noch auf Grund der, später völlig wertlosen, englischen Garantieerkärung, die es sogar noch zu militärischen Provokationen anstachelte.

    Und deshalb der Satz Adolf Hitlers: “…Seit 05.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen…”

    Ein Standardwerk von deutscher Seite ist das Weißbuch zum Kriegsausbruch. Unbedingt lesen:

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Vorgeschichte_des_Krieges.htm

    Ein weiters epochales Werk ist das 1961 erschienene Buch “Der erzwungene Krieg – Die Ursachen und Urheber des Zweiten Weltkrieges” des US-amerikanischen Professors für Geschichte DAVID L. HOGGAN. Der 1923 geborene David Hoggan schrieb mehrere Werke, die sich sehr kritisch mit der Geschichte der USA befaßten und andere welche die Hofhistorikergeschichtsschreibung zur deutschen Geschichte komplett auseinandernehmen. Er verstarb leider schon am 7. August 1988.

    Auch sehr interessant: Stieve, Friedrich – Was die Welt nicht wollte – Hitlers Friedensangebote 1933-1939

    https://ia600500.us.archive.org/19/items/Stieve-Friedrich-Was-die-Welt-nicht-wollte-Hitlers-Friedensangebote/StieveFriedrich-WasDieWeltNichtWollte-HitlersFriedensangebote1933-1939194018S.Scan.pdf

    Kleine Einzelheit am Rande: Alfred Naujocks der bei den Nürnberger Prozessen aussagte, er habe von Heydrich den Befehl erhalten, einen fingierten „polnischen” Überfall auf den Sender Gleiwitz durchzuführen, war schon 1950 wieder frei und lies sich danach in Hamburg als Geschäftsmann nieder, wo er noch bis 1966 lebte. Dies geschah also dem Mann, der angeblich den Nazis den Grund für den 2. Weltkrieg lieferte, während man andere Deutsche für erfundene oder ihnen fälschlich angehangene Verbrechen (z.B. Ermordung tausender polnischer Offiziere in Katyn) zu Tode brachte.

    Nächste kleine Einzelheit: Der 1. September war nicht der Tag des Ausbruchs des 2. Weltkrieges. An diesem Tag eskalierte ein lokaler deutsch-polnischer Konflikt, bei dem das DEUTSCHE REICH genug gut dokumentierte Gründe für sein Handeln hatte. Zum Weltkrieg wurde das Ganze erst durch die englische und französische Kriegserklärung am 3. September 1939.

    Angesichts der Tatsache, daß z.B. die USA seit ihrem Bestehen, aber vor allem in den letzten einhundert Jahren Kriege unter fingierten Gründen führen, ist die Heuchelei der Systemhistoriker nicht mehr zu überbieten. Diese Dokumentation, die wohl ein Betriebsunfall der GEZ-Medien war, unbedingt anschauen: War made easy – Wenn Amerikas Präsidenten lügen.

    http://www.weltkrieg.cc/usa/kriege-der-usa-unzensiert-video_ee897873e.html

    Hier dürfen wir also von hochoffizieller Seite erfahren, wie US-Präsidenten seit fünfzig Jahren die USA in Kriege hineinlügen. Man muß eigentlich nur die dort gemachten Aussagen auf die fünfzig davor liegenden Jahre projezieren. Die Konsequenz daraus mag für manchen erschütternd seien, da sein ganzes Weltbild zusammenbricht. Es ist eben so wie Johannes Jürgenson schreibt: DAS GEGENTEIL IST WAHR….“

    https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

  38. Kurzer said

    Hier noch einige Zitate bei denen so einigen Systemgläubigen das Gesicht einschlafen dürfte:

    „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?…“ Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)

    „Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“ Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395)

    „…Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst…“ Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. “Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)

    “…Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet) werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung…” J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch “Der erste der Völkerbundkriege”

    “…Die Kriegführung hatte versucht, ein Abkommen zu treffen, wobei das Schicksal Polens und der kleinen Staaten keine wesentliche Rolle spielte, sondern daß es sich dabei um die Lösung Deutschlands vom Goldstandard gehandelt habe, während des ganzen Telegrammkrieges fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen Auswärtigen Amt statt, in denen wir vorschlugen, die Feindseligkeiten einzustellen, sofern sich Deutschland bereit erklärt, zur Goldwährung zurückzukehren…” (Liddel Hart – Militärhistoriker in der Zeitschrift “Tomorrow” 1947/6)

    “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandels-system herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.” Winston Churchill, Memoiren

    “…Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten…” Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)

    “…Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann…“ Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)

    “…Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden…” Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)

    “…Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte…“ Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962

    “…Wenn sich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten läßt, wird der Zweite Weltkrieg zum größten Verbrechen der Geschichte … das zur Hauptsache auf England, Frankreich und der Vereinigten Staaten lastet…” Prof. Harry Elmar Barnes (Barnes und Prof. Charles Beard gehörten in der 3. und 4. Dekade des 20. Jahrhunderts zu den angesehensten Historikern in den Vereinigten Staaten. Als sie aber die offizielle Version der US-Regierung zu Pearl Harbour ablehnten, denunzierte man sie als Irre, Deppen, Spinner usw. und entfernte sie aus dem offiziellen Lehrbetrieb)

    “…Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden…“ Sir Hartley Shawcross – der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross “Stalins Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)

    “…Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war…“ James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)

    “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)

    “…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood

    “…Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!…” (1936)

    “…Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!…” (3.9.1939)

    “…Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.…” (1940)

    “…Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!…” (1941)

    “…Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher…”

    “…Wir haben das falsche Schwein geschlachtet…”

    “…Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können…” Winston Churchill

    “…Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht…” Winston Churchill 1945

    “…Geheimdokumente enthüllen: London wies 1940 Friedensfühler zurück. Das britische Kriegskabinett unter Winston Churchill wies im Juli und August 1940 mehrere von deutscher Seite und neutraler Seite kommende ‚Friedensfühler’ zurück. Dies geht aus bisher geheim-gehaltenen britischen Kabinettspapieren des Jahres 1940 hervor, die jetzt nach der vorgeschriebenen 30-jährigen Sperre freigegeben wurden…“ “Augsburger Allgemeine” vom 2. Januar 1970

    “…Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde…“ Eugen Gerstenmaier – Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“

    “…Aus Belgien und Deutschland wird er ein solches Schlachthaus machen, daß es nötig sein wird, neue und höhere Deiche um Holland zu bauen, damit der Geruch des Blutbades nicht ein Land besudeln möge, für das die Wut des Rächers keine Schrecken bereit hält. Durch
    Frankreich aber wird er fegen wie ein Brand durch ein Kornfeld…” Zionist Samuel Roth in “Now and Forever” (New York 1925, S. 42) über den kommenden Krieg

    “…Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist eine Gefahr für uns…” Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung “Nach Retsch” (Unsere Rache) laut A. Melski in “An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage”, Moskau 31.7.1994

    “…Ich werde Deutschland zermalmen…“ Franklin Delano Roosevelt – Freimaurer und von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA im Jahre 1932 (also vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241

    “…Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga am 9.11.1938

    “…Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga in Paris am 18. November 1938 (vgl. Lecache, Bernard “Le droit de vivre”)

    “…Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahr, aber bald…. Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen…” Emil Ludwig in Les Annales Juni 1934

    “…Denn obwohl er vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird Hitler dennoch zum Krieg genötigt werden…” Emil Ludwig in “Die neue heilige Allianz”, Straßburg, Juli 1938, S. 39

    “…Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen…“ General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im Sauerland)

    “…Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation!…” US-Präsident Roosevelt – Directive JCS 1067 vom 23.3.1945

    “…Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen…” Reverend Ludwig a. Fritsch, Ph. D., Chicago, 1948

    “…In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk…“ George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945

    “Wir haben diesen Krieg durch Gräuelpropaganda gewonnen und wir fangen jetzt erst richtig damit an. Wir werden diese Gräuelpropaganda fortführen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört ist, was ihnen Sympathien in anderen Ländern entgegenbringen könnte und bis sie derart verwirrt sind, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Wenn dies erreicht ist, wenn sie anfangen ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und zwar nicht widerstrebend sondern mit Übereifer den Siegern gehorchend, nur dann ist der Sieg vollkommen. Es wird niemals endgültig sein. Die Umerziehung bedarf gewissenhafter, unentwegter Pflege wie ein Englischer Rasen. Nur ein Moment der Unachtsamkeit und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.” Ein alliierter Umerzieher zu Prof. Dr. Friedrich Grimm (Verfasser des äußerst lesenswerten Buches – hier gratis – “Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit“, Bonn 1953)

    “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden…“ Mahatma Gandhi – zit. in “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: