Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

140 Comments

  1. Pingback: Politklimbim: Wenn zwei Besatzerverwaltungen sich streiten und der gute Polizist auf den bösen Polizisten schimpft | Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

  2. 39

    Hartmut Knarr

    Falsche Identität von Angela Merkel:

    Hier Video dazu:

    Kommentartext zum Video:
    ANGELA MERKEL wird als erstes Kind von HORST KASNER, geb. KAZMIERCZAK, und HERLIND KASNER, geb. JENTZSCH, 1954 in Hamburg (nach unbestätigten Quellen allerdings in den U.S.A.) geboren und bekommt den Namen ANGELA DOROTHEA KASNER. Sie hat (angeblich) zwei Geschwister, Bruder Marcus und Schwester Irene. Der Vater, uneheliches Kind von ANNA RYCHLICKA KAZMIERCZAK und LUDWIK WOJCIECHOWSKI, ist evangelischer Pfarrer; die Mutter, eine polnische Jüdin aus Galizien, Lehrerin. Ihr Großvater mütterlicherseits hieß LUDWIK KAZMIERCZAK, stammte aus Posen und kämpfte im Ersten Weltkrieg gegen Deutschland. Das belegt ein Photo ihres Vetters zweiten Grades, Cousins ihres Vaters und Neffen ihres Großvaters, des 79jährigen pensionierten Buchhalters ZYGMUNT RYCHLICKI, in der polnischen Zeitung „Gazeta Wyborcza“. Das Bild zeigt ihren Großvater in der Uniform der sog. Haller-Armee, einer Einheit von Polen, die in der französischen Armee gegen Deutsche kämpfte.

    Reply
  3. Pingback: Merkel ist Deutschlands größter Sanierungsfall (Teil III) | 1magyaremberblog

  4. 38

    Bügerrechtler

    Eurokraten bauen den Überwachungsstaat und den polizeistaat EU weiter aus.

    Abhören in der EU jetzt grenzenlos
    “Abhören in der EU jetzt grenzenlos
    Anordnungen von Hausdurchsuchungen, Spitzeleinsätzen, Telekommunikationsüberwachung, Trojanern und zur Aufhebung des Bankgeheimnisses sind nun unter allen EU-Mitgliedstaaten möglich”
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41305/1.html

    ILETS (US-Sicherheitsbehörden), die geheime Hand hinter europäischen ENFOPOL.
    Die EU ist von den Neocons und US-Geheimdiensten unterwandert worden
    http://www.heise.de/tp/artikel/6/6396/1.html

    Noch ein Beweis, wie die Amis kriminelle
    Straftaten in Europa begehen, aber
    nie zur Rechenschaft gezogen werden:

    Der ECHELON-Industriespionage-SKandal Ende der 90-er, der keine
    Konsequenzen für die Amis nach sich zog, obwohl das EU-Parlament
    eindeutig die Schuld der Amis nachgewiesen hat, da die
    US-Amerikaner mehrere Technolgien von EU-Unternehmen gestohlen hatten!

    Das FBI kann mitbestimmen wo wann wie in Europa was überwacht und wie lange abgehört wird
    https://de.wikipedia.org/wiki/Enfopol

    NATO baut seine Überwachung in Deutschland aus. Die BRD-Politiker schweigen:
    http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-08/nato-autonummern-scanner-datenschutz

    “USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland”
    “Die Behörde heißt „Joint Interagency Counter Trafficking Center (JICTC)“. In ihr arbeiten Agenten des FBI und der US Homeland Security. Die Bundesregierung räumt dem JICTC große Freiheit ein.”
    http://www.pravda-tv.com/2014/12/usa-schaffen-militaerisch-polizeiliche-behoerde-in-deutschland/

    Bericht: BND hilft den US-Geheimdiensten Bürgerrechte udn Grundrechte zu verletzen
    BND und CIA haben gemeinsam Provider in Deutschland angezapft
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-BND-und-CIA-haben-gemeinsam-Provider-in-Deutschland-angezapft-2489463.html

    US-Geheimdienste überwachen Bundeswehr
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-ueberwachen-Bundeswehrsoldaten-in-Deutschland-2404957.html

    Europol und Interpol unterstützen und helfen dem US-Militär bei ihrem Drohnenkrieg um die Zivilbevölkerung weltweit zu bombardieren:
    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41356/1.html

    Reply
  5. 37

    Bügerrechtler

    Im Fall des verschwundenen Flugzeugs MH370 geht es viel mehr als nur um bloße Ablenkung
    Die Fälle der Flugzeugkatastrophen von MH370 und MH17 dienen nur dem Sicherheits-Industriellem Komplex der EUSA-Globalisten:
    Der Fall MH 370 dient nur dem Ziel eine Kontrolle des weltweiten Flugverkehrs aus dem Weltraum als Rechtfertigung/Vorwand zu erzwingen durch Einrichtung neuer Behörden Stichwort ADS-B (Automatic Dependent Surveillance – Broadcast )
    http://de.wikipedia.org/wiki/Automatic_Dependent_Surveillance
    https://www.radio-utopie.de/2014/06/04/flug-mh370-als-alibi-fuer-weltkontrolle-mit-globalem-satellitengestuetzten-tracking-system-ads-b/

    “eine Gruppe von Experten der I.A.T.A. [will] die internationale zivile Luftfahrtorganisation der Organisation der Vereinten Nationen – International Civil Aviation Organisation (ICAO) – auffordern, das satellitengestützte Verfolgungssystem zu genehmigen, das bereits fertig vorliegen würde, so Tyler. Hinweise auf die Sicherheit, die durch Terroristen und Cyberangriffe auf die IT-Technik gefährdet sei, durften selbstredend nicht fehlen.”

    Im Grunde genommen haben wir jetzt längst eine komplette Überwachung des Luftraums und Luftverkehrs Stichworte ELT Kennung per Radar oder per Signalübertragung von Boeings Triebwerken via INMARSAT , allerdings ist dies noch eine rechtliche Grauzone in vielen Teilen der Welt.
    Außerdem besteht derzeit ein Interesse von den US Amerikaner diese zwei Fälle für sich als Rechtfertigung zu nutzen um künfig per Fernsteuerung den Autopiloten einzuschalten um Menschenleben zu retten um der nach Vorbild des Romans von Orwell 1984 einer Komplett-Überwachung und Kontrolle der Welt noch Stückchen näher zu kommen.

    Übrigens ein Auto-Land Fernsteuerungs-System bei Passagierflugzeugen von Raytheon gibt es schon seit mehr als einem Jahrzehnt bereits .
    Es kursieren im Internet Gerüchte dass 9/11 Flugzeuge aufgrund dieses Fernsteuerungs-Systeme kontrolliert in die Zwillingstürme per Fernsteuerung geflogen wurden:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/09/fhrten-ferngesteuerte-flugzeuge-911-aus.html

    Reply
  6. Pingback: Ostmark: 80.000 Türken sind illegale Doppelstaatsbürger – und kassieren doppelt | Gegen den Strom

  7. 36

    goetzvonberlichingen

    Die ukrainische (Kiever) Armee zerlegt sich!
    Aufruf ukrainischer Offiziere …
    “Ich rufe euch auf, die Junta zu stürzen”
    26. Juni 2015 von vineyardsaker

    Vor einigen Tagen haben wir schon ein kurzes Video mit dem ukrainischen General veröffentlicht, der zur DNR übergelaufen ist. Heute bringe ich eine längere Version dieses Videos, in dem er ausführlich begründet, warum er diesen Schritt getan hat.

    Er tut aber noch mehr: er wendet sich an seine ehemaligen Kollegen in der ukrainischen Armee.
    http://vineyardsaker.de/video/ich-rufe-euch-auf-die-junta-zu-stuerzen/

    >Geht den ehemals kommunistischen Janukowitscher Offizieren die Muffe.. oder?

    Reply
  8. 35

    volksgemeinschaft

    “NEW STATESMAN” vom 26.06.1982 – Menachem Begin Ministerpräsident und Außenminister Israels:
    „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu nehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Rede in Knesset, 25.06.1982).

    http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/zeitzeugen.html

    Reply
    1. 35.1

      Skeptiker

      @Volksgemeinschaft

      Zitate zionistischer Juden über die restliche Menschheit.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 35.1.1

        Waffenstudent

        DANKE! Auch das gehört zum Vulgärrassismus!

        Stein des Neuschwabenlandanstoßes war meine Bemerkung zum Vulgärrassismus:

        “Im übrigen waren Germanen samt den mit ihnen biologisch verbundenen Völker NIE Rassisten. Gerade die Wikinger brachten von jeder Heerfahrt gerne exotische Mägdelein mit nach Hause. Und in deutschen Kulturkreisen unterscheidet man ganz sauber zwischen dem jüdischen Vulgärrassismus und klassischen Rassismus. Volgärrassismus kommt meist aus dem Munde bereits durchrasster Möchtegerngermanen. Man schaue doch nur auf die NS-Parteigrößen und prüfe deren Rassezugehörigkeit. Schnell wird klar, warum diese sich auf das Gossenniveau des Vulgärrassismus herab ließen! Beim Vulgärrassismus waren und sind Itzigs und Nazis in der Art ihrer Propagandamethoden still vereint.”

        Reply
        1. 35.1.1.1

          Raumenergie

          Raumenergie “SAGT”:

          Auch etwas NEUES dabei vom 15. März 2015 !

          http://deutscher-freiheitskampf.com/zitate/zitate-von-juden/

  9. 34

    FensterBANK

    Was für ein Mist ist das denn?

    https://i0.wp.com/fs1.directupload.net/images/150626/boqf6z7l.jpg

    Russland und USA spielen ein gemeinsames Spiel und JENE drücken dadurch ihre Ziele durch.
    Ein Aufhetzspiel mit anschließender Bevölkerungsreduktion wie weiter oben im Thema, m.M.n. (https://lupocattivoblog.com/2015/06/26/merkel-ist-deutschlands-groster-sanierungsfall-teil-iii/#comment-287392)

    Reply
    1. 34.1

      Verrueckterfuchs

      @Fensterbank
      Etwas genauer kann man hier nachlesen um was es geht:

      EMP Attack On US Power Grid Could Kill 9-In-10 Americans unter http://www.thefederalistpapers.org/us/emp-attack-on-us-power-grid-could-kill-9-in-10-americans

      Und hier was wohl in so nem Brief stehen könnte, vllt.
      The First 3 days after SHTF: Best E.M.P. Survival Guide unter http://beforeitsnews.com/self-sufficiency/2014/08/the-first-3-days-after-shtf-best-e-m-p-survival-guide-2479628.html

      Zum gruße

      Reply
      1. 34.1.1

        FensterBANK

        Danke für den Tipp.

        Reply
  10. Pingback: Staatsprinzip obsolet | Blue's Astrologie Café

  11. 33

    Waffenstudent

    PROLOG:

    Verlogener geht es wirklich nicht mehr; denn auf einmal mißbraucht die BRDDR den vollen Umfang von 14 Millionen deutschen Vertrieben, samt ihrem beispielhaften Schicksal, um die Deutschen moralisch sturmreif zu schießen. Diesmal geht es nicht um Verzicht sondern die erneute Heimsuchung eines bevorstehenden Mongolensturmes. Allerdings kommen jetzt keine Hunnen aus dem nahen Rußland, sondern Neger aus dem fernen Afrika.

    PREUßISCHE ALLGEMEINE:

    Wie ein Schritt ins Licht
    Verbindung des Gedenkens schafft Verständnis für die deutschen Vertriebenen
    24.06.15
    Schlaglicht auf das Gestern und Heute: Bundespräsident Joachim Gauck auf dem Vertriebenengedenktag Bild: pa
    Trotz seiner Internationalisierung sind die deutschen Schicksale am Vertriebenengedenktag in aller Form gewürdigt worden.

    Erstmals wurde am vergangenen Wochenende der bundesweite Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung begangen. Damit ist ein langgehegter Wunsch der deutschen Vertriebenen in Erfüllung gegangen. Die Lösung, ihnen kein eigenständiges, sondern nur ein an den Weltflüchtlingstag gekoppeltes Gedenken zuzugestehen, kann nicht voll befriedigen. Andererseits hat ihr Schicksal dadurch, dass es in Zusammenhang mit dem von Millionen „Migranten“ unserer Tage in Zusammenhang gebracht wird, in größerem Maße öffentliche Aufmerksamkeit bekommen, als es bei einem eigenen Gedenktag womöglich der Fall gewesen wäre. Nun werden auch die deutschen Vertriebenen endlich als Opfer anerkannt und nicht länger als Angehörige des „Tätervolkes“ angesehen, die selbst schuld an ihrem Schicksal haben.
    Kein Geringerer als Bundespräsident Joachim Gauck hat bei der zentralen Gedenkveranstaltung in Berlin daran erinnert. Mit begrüßenswerter Klarheit benennt er den „Albtraum“ der Entrechtung und des Heimatverlusts für 14 Millionen Menschen, spricht von Verfolgung und Tod, aber auch von einer großartigen Integrations- und Aufbauleistung. Er räumt Scham darüber ein, lange nicht erkannt zu haben, dass die Ostdeutschen für den Krieg „so unendlich mehr bezahlt“ haben als „vermeintlich zwangsläufige Strafe für die Verbrechen der Deutschen“. Gauck wäre nicht Gauck, würde er uns nicht eben diese an der einen oder anderen Stelle vorhalten, aber immerhin mit einer für ihn ungewohnten Zurückhaltung. Auch ein kleiner Seitenhieb auf die Landsmannschaften und Vertriebenenfunktionäre darf nicht fehlen, hätten diese doch „über lange Jahre Ansprüche verteidigt und Illusionen geschürt“ und durch ihre Rhetorik die Heimatliebe diskreditiert. Aber diese Worte mögen getrost hinter denen, die bedeutungsvoller sind, verblassen.
    Vollkommen vertut sich das Staatsoberhaupt allerdings, wenn es davon spricht, die „Schicksale von damals und die Schicksale von heute“ gehörten „auf eine ganz existenzielle Weise zusammen“. Unverhohlen sagt Gauck, worum es ihm eigentlich geht: „Ich wünschte, die Erinnerung an die geflüchteten und vertriebenen Menschen von damals könnte unser Verständnis für geflüchtete und vertriebene Menschen von heute vertiefen.“ Nämlich um uns zu mahnen, noch mehr Zuwanderer aufzunehmen. Denn: „Vor 70 Jahren hat ein armes und zerstörtes Deutschland Millionen Flüchtlinge zu integrieren vermocht. … Warum sollte ein wirtschaftlich erfolgreiches und politisch stabiles Deutschland nicht fähig sein, in gegenwärtigen Herausforderungen die Chance von morgen zu erkennen?“ Der Vergleich von Deutschen, die aus Deutschland nach Deutschland vertrieben wurden, mit Immigranten, von denen, wie Gauck selbst zugibt, ein großer Teil gar keine Asylgründe hat, ist Geschichtsklitterung. Man erkennt die Absicht und ist verstimmt. Jan Heitmann

    Quelle: http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/wie-ein-schritt-ins-licht.html

    Reply
    1. 33.1

      Johanna

      Der Schuß kann aber auch nach hinten los gegangen sein.

      Viele, die Ihre Großeltern nicht in der Nähe haben,
      oder ohne diese aufwachsen mußten, haben zu mir Kontakt aufgenommen.
      Du bist doch ein Flüchtlingskind. erzähl mal wie es wirklich war. Denn so wie der Gauck das dar zu stellen versucht, kann es ja nicht sein. Das eine waren doch Deutsche, die aus verlorenen dt. Gebieten nach Deutschland siedelten. Was jetzt kommt sind doch völlig andere Kulturen.
      Ja, doch viele junge Leute erkennen schon, daß da was nicht stimmt.
      Ich erzähle, daß es als Flüchtlings nicht so einfach war. Meine Erfahrung ist eben die, daß
      man immer Außenseiter blieb. Zumindest auf den Dörfern.

      Das Wichtige ist aber, daß ich Hellstorm empfohlen habe.
      Fassungslosigkeit und die Frage, stimmt das so.!
      Meine Antwort, wenn du zweifelst forsche weiter.
      Was macht die Jugend heute.
      Sie diskutiert eben auch im Netz und teilt und teilt…..
      Spricht aber auch die Eltern an und die müssen sich jetzt informieren.
      ( Da hast Du ja was angerichtet)

      Schmeiß einen Stein in das Wasser und sehe, wie die Kreise immer größer werden.

      Die Diskussionen halten noch an.
      Und das ist gut so.

      ,

      Reply
      1. 33.1.1

        Waffenstudent

        Hier ein Beispiel an aktuellen Niveau der sogenannten”Deutschnationalen Blogger! Gut der Chef ist erst 23. Aber man stelle sich solche enstirnigen Leute als Vorgesetzten in Not vor:

        http://neuschwabenlandpost.wordpress.com/

        Reply
        1. 33.1.1.1

          Skeptiker

          @Waffenstudent

          Siehe hier:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-570

          Mach Dir nichts draus, aus deren Sicht, sind alles Juden, nur die 5 oder 10 nicht.

          =>Ich kann über sowas nur ablachen.

          Gruß Skeptiker

        2. Deutscher Volksgenosse

          @Skeptiker

          Da ich von @Waffenstudent keine Antwort erwarte richte ich den für ihn bestimmten Kommentar mal an dich. Mal schauen ob du da auch drüber lachen kannst:

          @Waffenstudent

          Ich bin nicht deutschnational (was soll das sein) sondern nationalsozialistisch!

          Was hat das mit Engstirnigkeit zu tun wenn man unterbindet das Leute wie du behaupten dass der Führer undeutsch ja sogar ein Jude sei.

          Zur Erinnerung, das hast du geschrieben:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-547

          Das war meine Antwort:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-550

          Was hat das bei dir mit DEUTSCH zu tun wenn du nicht mal Fähig bist deine Behauptungen mit Beweisen zu decken? Ich habe dich dazu aufgefordert Beweise zu liefern stattdessen hast du ein Ablenkungsmanöver gestartet.
          Weil ich das durchschaut und gegen dich verwendet habe hast du mir einen deiner Synagogenfreunde zum Streitschlichten vorbeigeschickt.

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-572

          Dem habe ich folgende Antwort geschrieben:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-576

          Jetzt gib darauf mal eine gescheite Erklärung ab oder häng dich auf denn wenn du tatsächlich ein Waffenstudent bist müsste die Ehre dies jetzt von dir verlangen da du dein Vaterland in den Dreck gezerrt hast!

          ———–

          In Zeiten der Not wäre jemand wie ich absolut der Richtige denn wie man sieht bin ich hart genug erkannte Spione und Saboteure an die Wand zu stellen um ihre Zestzungsarbeit zu unterbinden!

        3. Deutscher Volksgenosse

          @Skeptiker

          ich warte ja immer noch auf einen Beweis von @Waffenstudent, irgendeine Rede eben, in der unsere Führung mal so etwas ähnliches (Vulgärrassismus) von sich gegeben hätte wie dieser Jude hier:

          „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.)

        4. Deutscher Volksgenosse

          @Waffenstudent soll seine Lüge offen zurücknehmen und dann kann man sich eventuell überlegen die Bannung aufzuheben!

        5. 33.1.1.2

          Verrueckterfuchs

          Interessant das diese EponaRhiannon wieder so einen Kommentar ablässt.
          Das sehe ich nicht als !Deutsche! an. Ein Deutscher lästert nicht dermaßen, ein Deutscher läster überhaupt nicht, wenn wird das untereinander ausgetragen.
          Was geht da nur vor, dieses spalten ist doch nur den J. ein Kelch mit Wein, für uns nur das immer wiederkehrende Problem der Uneinigkeit und Zwietracht….

          Zum Gruße

          ps. Den Streit um/zu dieser Person habe ich vor Monaten am Radne verfolgt.

        6. Deutscher Volksgenosse

          @Verrueckterfuchs

          Interssant das du plötzlich bei mir aufgekreuzt bist obwohl ich dich noch nie gesehen habe.

          Und überhaupt: Wenn mein Blog für alle hier so lächerlich ist warum regt ihr euch dann darüber auf das ich einen eurer Freunde von der Zeitverschwendung entbunden habe bei mir Kommentare abzusetzen. Ihr müsstet doch froh sein das @Waffenstudent nun mehr Zeit für euch hat 🙂

          Gewissermaßen hab ich euch doch sagr damit in die Tasche gespiel weil ich meinen bösen bösen Blog freiwillig von so einen kompetenten und stramm-aufrichtigen deutschen Schreiberling isoliert habe.

          ———-
          Finde den Fehler xD

        7. Verrueckterfuchs

          Grüß dich auch auf diesem Blog.
          Ich bin lediglich durch den Waffenstudenten auf deine Blog gekommen, ich denke du leistest gute Arbeit!
          Ich kann nur für mich sprechen, die meisten Menschen schätzen wie gesagt Diffamierung nicht sehr, denn den Feind kennen die meisten hier Kamerad.

          Zum Gruße

        8. 33.1.1.3

          Verrueckterfuchs

          @Waffenstudent
          Ich habe eine Meldung gemacht. Wir sehen mal was dieser Jungspund wirklich kann und ob es nach Rechten und Pflichten geht. Ich melde mich bei dir, da du wahrscheinlich nicht einsehen kannst, aufgrund deines Bannstatuts.

          Zum Gruße

        9. Waffenstudent

          Stein des Neuschwabenlandanstoßes war meine Bemerkung zum Vulgärrassismus:

          “Im übrigen waren Germanen samt den mit ihnen biologisch verbundenen Völker NIE Rassisten. Gerade die Wikinger brachten von jeder Heerfahrt gerne exotische Mägdelein mit nach Hause. Und in deutschen Kulturkreisen unterscheidet man ganz sauber zwischen dem jüdischen Vulgärrassismus und klassischen Rassismus. Volgärrassismus kommt meist aus dem Munde bereits durchrasster Möchtegerngermanen. Man schaue doch nur auf die NS-Parteigrößen und prüfe deren Rassezugehörigkeit. Schnell wird klar, warum diese sich auf das Gossenniveau des Vulgärrassismus herab ließen! Beim Vulgärrassismus waren und sind Itzigs und Nazis in der Art ihrer Propagandamethoden still vereint.”

          Gut, dann hatte ich noch erwähnt, daß sowohl der Jude Heine als auch der Nazi v. Schirach sich feige weigerten, zur angesetzten Mensur anzutreten. Dazu existieren immer noch interessante Dokumente in Privatarchiven. Hans Martin Schleyer, Waffenstudent und SS-Mann, wußte viel vom Hasenfuß, der später Reichsjugendfüherer wurde. Aus verletzter Eitelkeit verbot er einfach das Duell. Damit entwand er dem ganzen niederen Dienstgrad die Waffe zur Herstellung der privaten Ehre. Und der Verrat hatte ab sofort freie Fahrt!

          Den nächsten Krieg, den haben wir bereits beim Sammeln verloren! Und derartige Mimöschen wollen gegen das neudeutsche Straßenvolk bestehen! Ach ja, den Begriff Vulärrassismus wollte man gerne erklärt haben. Aber das erledigten inzwischen die nachfolgenden Kommentare mit unerwarteter Präzision!

        10. Deutscher Volksgenosse

          @Waffenstudent

          Stein des Anstoßes war das du Hitler und die Juden in einen Topf geworfen hast mit der fadenscheinigen Behauptung dass beide dasselbe Vokabular verwenden. Ich habe dich aufgefordert das mit Beispielen zu verdeutlichen. Du hast es nicht gemacht und lieber versucht vom Thema abzulenken in dem du unter einen anderen Artikel einen neutralen Kommentar gesetzt hast. Ich habe dir mehrere Stunden Zeit gelassen in den du ja nachweislich aktiv gewesen sein musst.

          Wenn du deine Grütze nicht beweisen oder richtigstellen kannst/willst dann kann ich auf dich verzichten da die von dir propagierte Behauptung absolut zersetzend war.

        11. Verrueckterfuchs

          @Waffenstudent
          Denn Sinn dahinter verstehe ich auch nicht. Was soll ich mit so einer Ansage verstehen.

          an schaue doch nur auf die NS-Parteigrößen und prüfe deren Rassezugehörigkeit. Schnell wird klar, warum diese sich auf das Gossenniveau des Vulgärrassismus herab ließen! Beim Vulgärrassismus waren und sind Itzigs und Nazis in der Art ihrer Propagandamethoden still vereint

          Das andere mag ich verstehen, doch das soll bitte was erklären ?

          Zum Gruße

        12. Waffenstudent

          1. Bitte zähl doch mal die Judennamen der NS-Nomenklatura zusammen!

          Martin Bormann (1900–1945), Leiter der Parteikanzlei der NSDAP mit den Befugnissen eines Reichsministers
          Hans Frank (1900–1946), ab Oktober 1939 Leiter des „Generalgouvernements“
          Joseph Goebbels (1897–1945), ab 1933 „Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda“, im April/Mai 1945 für zwei Tage Reichskanzler
          Hermann Göring (1893–1946), preußischer Ministerpräsident und preußischer Innenminister, Reichsluftfahrtminister, Reichsforst- und Reichsjägermeister, „Reichsmarschall“
          Rudolf Heß (1894–1987), von 1933 bis 1941 „Stellvertreter des Führers” (in der Partei)
          Reinhard Heydrich (1904–1942), Leiter des Reichssicherheitshauptamts (RSHA) und Stellvertretender Reichsprotektor in Böhmen und Mähren
          Heinrich Himmler (1900–1945), „Reichsführer“ der SS ab 1929 und Chef der Deutschen Polizei
          Adolf Hitler (1889–1945), ab 1921 Vorsitzender der NSDAP, ab 1933 Reichskanzler und ab 1934 „Führer und Reichskanzler“
          Joachim von Ribbentrop (1893–1946), Reichsaußenminister
          Ernst Röhm (1887–1934), langjähriger Leiter der SA, ermordet am 1. Juli 1934. Wegen angeblicher Putschpläne ließ Hitler ihn verhaften und in München-Stadelheim von SS-Unterführern ermorden.
          Alfred Rosenberg, (1893–1946) „Chefideologe“ der NSDAP; Reichsminister für die besetzten Ostgebiete während des Zweiten Weltkriegs
          Baldur von Schirach (1907–1974), Reichsführer NSDStB, Reichsjugendführer der NSDAP, Gauleiter und Reichsstatthalter in Wien
          Arthur Seyß-Inquart (1892–1946), Reichsstatthalter von Österreich, Reichskommissar in den besetzten Niederlanden
          Albert Speer (1905–1981), Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion
          Weitere Politiker und Funktionäre[Bearbeiten]
          A–E[Bearbeiten]
          Wilhelm Adam, Adjutant von Friedrich Paulus
          Ludolf-Hermann von Alvensleben, Adjutant von Heinrich Himmler
          Max Amann, Präsident der Reichspressekammer
          Benno von Arent, Reichsbühnenbildner, Reichsbeauftragter für die Mode
          Heinz Auerswald, Kommissar des Warschauer Ghettos
          Artur Axmann, Reichsjugendführer
          Erich von dem Bach-Zelewski, Höherer SS- und Polizeiführer (HSSPF) Russland-Mitte
          Herbert Backe, Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft
          Alfred Baeumler, Leiter des „Aufbauamtes Hohe Schule“ im Amt Rosenberg
          Karl Becker, Präsident des Reichsforschungsrates
          Paul Behncke, Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft
          Gottlob Berger, Leiter des SS-Hauptamtes, Staatssekretär in Rosenbergs Ministerium für die besetzten Ostgebiete
          Alfred-Ingemar Berndt, Ministerialdirigent im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
          Werner Best, Leiter des Reichssicherheitshauptamts
          Hans Biebow, Leiter der Verwaltung des Ghettos Lodz
          Karl Blessing, Mitglied der Deutschen Reichsbank
          Werner von Blomberg, Reichskriegsminister
          Hans Friedrich Blunck, Präsident der Reichsschrifttumskammer
          Ernst Boden, Kommandant des 1939 aufgestellten paramilitärischen Forstschutzes
          Ernst Wilhelm Bohle, Staatssekretär im Auswärtigen Amt
          Horst Böhme, Befehlshaber der Sicherheitspolizei in Prag
          Ernst Boepple, Bayerischer Staatsrat, Chef des bayerischen Kultusministeriums, Staatssekretär in der Regierung des Generalgouvernements
          Philipp Bouhler, Chef der Kanzlei des Führers
          Viktor Brack, Chef des Amtes II in der Reichskanzlei
          Otto Bradfisch, Führer eines SS-Sonderkommandos
          Karl Brandt, Generalkommissar für das Sanitäts- und Gesundheitswesen
          Walther von Brauchitsch, Generalfeldmarschall
          Arno Breitmeyer, Reichssportführer
          Hermann Brenner, Leiter der Bau-Abteilung der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt e. V.
          Wilhelm Brückner, Chefadjutant Hitlers
          Walter Buch, Oberster Richter der NSDAP
          Erwin Bumke, Präsident des Reichsgerichts
          Josef Bürckel, Reichskommissar für die Rückgliederung des Saarlandes, Reichskommissar für die Vereinigung Österreichs mit dem Deutschen Reich
          Ernst Busch, Generalfeldmarschall
          Karl Cerff, Reichsamtsleiter Kultur in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Friedrich Christiansen, Korpsführer des NS-Fliegerkorps und Wehrmachtbefehlshaber der Niederlande; General der Flieger
          Leonardo Conti, Reichsgesundheitsführer
          Kurt Daluege, Stellvertreter des Reichsführers SS, SS-Oberst-Gruppenführer und Chef der Ordnungspolizei
          Theodor Dannecker, SS-Hauptsturmführer
          Richard Walther Darré, Reichsbauernführer
          Wilhelm Decker, Generalarbeitsführer und Publizist
          Albert Derichsweiler, Reichsführer NSDStB 1934–1936
          Rudolf Diels, Leiter des Geheimen Staatspolizeiamtes
          Josef „Sepp“ Dietrich, Kommandeur der „Leibstandarte SS Adolf Hitler“
          Otto Dietrich, Reichspressechef
          Artur Dinter, Gauleiter und Schriftsteller
          Herbert von Dirksen, Botschafter
          Karl Dönitz, Oberbefehlshaber der Marine, Hitlers Nachfolger als Reichspräsident
          Julius Heinrich Dorpmüller, Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn, Reichsverkehrsminister
          Otto-Heinrich Drechsler, Generalkommissar von Lettland
          Horst Dreßler-Andreß, Leiter der Abteilung Rundfunk im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda, Reichsamtsleiter Rundfunk in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Theodor Duesterberg, Stahlhelm-Führer
          Karl Friedrich von Eberstein, Höherer SS-Polizeiführer und SS-Obergruppenführer
          Kurt Eggers, Schriftsteller und NS-Politiker
          Adolf Eichmann, Leiter des Referats Auswanderung und Räumung beim Sicherheitshauptamt
          August Eigruber, Gauleiter Oberdonau
          Franz von Epp, Reichsstatthalter in Bayern, Leiter des Kolonialpolitischen Amtes der NSDAP
          Hermann Esser, Propagandaleiter der NSDAP, Leiter der Fremdenverkehrsabteilung im Reichspropagandaministerium
          Hasso von Etzdorf, Vortragender Legationsrat und Generalkonsul
          F–K[Bearbeiten]
          Andreas Feickert, 1934–1936 Reichsführer Deutsche Studentenschaft
          Karl Fiehler, Münchner Oberbürgermeister
          Eugen Fischer, Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik
          Hugo Fischer, Stabsleiter des Reichspropagandaleiters
          Ludwig Fischer, Warschauer Gouverneur
          Friedrich Flick, Wehrwirtschaftsführer
          Richard Foerster, Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft
          Albert Forster, Reichsstatthalter in Danzig
          Karl Hermann Frank, Staatsminister für Böhmen und Mähren
          Walter Frank, Leiter des Reichsinstituts für Geschichte des neuen Deutschlands
          Roland Freisler, Präsident des Volksgerichtshofs
          Alfred Eduard Frauenfeld, Generalkommissar für die Krim (Teilbezirk Taurien)
          Wilhelm Frick, Reichsminister des Innern
          Hans Fritzsche, Leiter der Presse- und der Rundfunkabteilung im Propagandaministerium
          Walther Funk, Reichswirtschaftsminister
          Kurt Gauger, Leiter der Reichsstelle für den Unterrichtsfilm
          Edmund Geilenberg, Generalkommissar für Sofortmaßnahmen im Reichsministerium für Rüstung und Kriegsproduktion
          Achim Gercke, Reichssachverständiger für Rassefragen
          Paul Giesler, Gauleiter in Westfalen-Süd und in München-Oberbayern, bayerischer Ministerpräsident
          Odilo Globocnik, Gauleiter von Wien sowie SS- und Polizeiführer im Distrikt Lublin, Polen
          Richard Glücks, Leiter der Inspektion der Konzentrationslager
          Wilhelm Grau, Direktor des Instituts zur Erforschung der Judenfrage
          Ulrich Greifelt, Chef des Stabshauptamtes des Reichskommissars für die Festigung des deutschen Volkstums
          Arthur Greiser, Reichsstatthalter Wartheland
          Friedrich Grimm, Völkerrechtler und Strafverteidiger
          Wilhelm Grimm, Reichsleiter der NSDAP
          Walter Groß, Leiter des Rassenpolitischen Amtes der NSDAP
          Friedrich Franz Graf von Grote, Agrarfunktionär in Mecklenburg (u. a. Landesbauernführer) und der besetzten Niederlande
          Kurt Gruber, Reichsführer der Hitlerjugend
          Hans F. K. Günther, Anthropologe und Rassismus-Theoretiker
          Franz Gürtner, Reichsjustizminister
          Wilhelm Gustloff, Landesgruppenleiter der Auslandsorganisation der NSDAP in der Schweiz
          Arthur Julius Gütt, Arzt und Eugeniker
          Leopold Gutterer, Staatssekretär im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
          Eugen Hadamovsky, Reichssendeleiter, Vizepräsident der Reichsrundfunkkammer, Stabsleiter des Reichspropagandaleiters
          Wilhelm Haegert, Verbindungsleiter der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Karl Ritter von Halt, kommissarischer Reichssportführer
          Ernst Hanfstaengl, Auslandspressechef der NSDAP
          Karl Hanke, Staatssekretär im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda, Adjutant des Reichspropagandaleiters, Gauleiter von Niederschlesien
          Karl Ernst Haushofer, Geopolitiker und Generalmajor
          Werner Georg Haverbeck, Reichsleiter
          Franz Hayler, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium
          Heinrich Heim, Bormanns Adjutant
          Edmund Heines, SA-Obergruppenführer und Polizeipräsident
          August Heißmeyer, Generalinspekteur der verstärkten SS-Totenkopf-Standarten
          Adolf Helbok, Universitätsprofessor für Geschichte und Volkskunde
          Konrad Henlein, Reichsstatthalter und Gauleiter des Sudetenlandes
          Otto Herzog, Führer der SA-Gruppe Schlesien und Inspekteur der Gebirgs-SA
          Walter Hewel, ständiger Beauftragter des Reichsministers des Äußeren beim Führer
          Werner Heyde, Leiter und Obergutachter der medizinischen Abteilung der Zentraldienststelle für die Durchführung der „Euthanasie“-Aktion
          Reinhard Heydrich, Leiter des Reichssicherheitshauptamts (RSHA) und Stellvertretender Reichsprotektor von Böhmen und Mähren
          Konstantin Hierl, Reichsarbeitsführer
          Erich Hilgenfeldt, Leiter der NS-Volkswohlfahrt, Reichsbeauftragter für das Winterhilfswerk (WHW)
          Hans Hinkel, Reichsorganisationsleiter des Kampfbundes für Deutsche Kultur (KfdK), Geschäftsführer der Reichskulturkammer, Leiter der Filmabteilung im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
          August Hirt, Direktor des Anatomischen Instituts der Reichsuniversität Straßburg
          Leopold von Hoesch, Botschafter
          Franz Hofer, Gauleiter und Reichsstatthalter von Tirol-Vorarlberg
          Albert Hoffmann, Reichsamtsleiter, SS-Gruppenführer, Stillhaltekommissar, Reichsinspektor für Zivile Luftkriegsmaßnahmen, Stellvertretender Gauleiter in Oberschlesien, Gauleiter in Westfalen-Süd
          Hermann Höfle, Leiter der Hauptabteilung Aktion Reinhardt
          Reinhard Höhn, Direktor des Instituts für Staatsforschung in Berlin
          Karl Holz, Gauleiter von Franken
          Franz Josef Huber, Leiter der Geheimen Staatspolizei, Stabsstelle Wien
          Adolf Hühnlein, Korpsführer des NS-Kraftfahrerkorps (NSKK) bis Juni 1942
          Alfred Hugenberg, Reichsminister für Wirtschaft und Ernährung
          Karl Jäger, Kommandeur der Sicherheitspolizei (SiPo) und des Sicherheitsdienstes (SD) in Kauen (Litauen)
          Dietrich von Jagow, Gesandter und SA-Obergruppenführer
          Ernst Jarosch, Leiter des 1944 eingerichteten Referats „Sippenhaft“ im Reichssicherheitshauptamt
          Friedrich Jeckeln, SS- und Polizeiführer (Obergruppenführer) für die Gebiete West, Russland-Süd, Ostland und Russland-Nord
          Hans Jeschonnek, Generalstabschef der Luftwaffe, Generaloberst
          Hanns Johst, Präsident der Reichsschrifttumskammer
          Rudolf Jordan, NSDAP-Gauleiter und Reichsstatthalter
          Rudolf Jung, nationalsozialistischer Parteipolitiker und Theoretiker
          Hans Jüttner, Stabschef im SS-Führungshauptamt
          Ernst Kaltenbrunner, Chef des Reichssicherheitshauptamtes
          Károly Kampmann, Generalarbeitsführer und Chef des Presse- und Propagandaamtes beim Reichsarbeitsführer in Berlin
          Herbert Kappler, deutscher Polizeichef von Rom
          Franz Karmasin, Staatssekretär und deutscher Volksgruppenführer in der Slowakei
          Siegfried Kasche, SA-Obergruppenführer
          Karl Kaufmann, Gauleiter Hamburg
          Hans Kehrl, Leiter des Rohstoffamtes im Rüstungsministerium
          Hanns Kerrl, Reichsminister für kirchliche Angelegenheiten
          Emil Ketterer, Präsident des TSV 1860 München
          Kurt Georg Kiesinger, stellvertretender Leiter der Rundfunkabteilung im Auswärtigen Amt
          Dietrich Klagges, Ministerpräsident von Braunschweig
          Wilhelm Kleinmann, Staatssekretär im Reichsverkehrsministerium
          Kurt Klemm, Generalkommissar von Shitomir
          Helmut Knochen, Kommandeur der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes in Frankreich
          Günther Knobloch, stellvertretender Führer der Einsatzgruppe II in Polen
          Erich Koch, Gauleiter in Ostpreußen, Reichskommissar in der Ukraine
          Wilhelm Koppe, SS- und Polizeiführer des Warthegaus
          Erich Kordt, deutscher Gesandter
          Oskar Körner, ehemaliger Zweiter Vorsitzender der NSDAP und Teilnehmer am Hitler-Ludendorff-Putsch
          Carl Krauch, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung in der Vierjahresplanbehörde
          Erwin Kraus, Korpsführer des NS-Kraftfahrerkorps (NSKK) ab Juni 1942
          Willi Krause, alias Peter Hagen, Reichsfilmdramaturg, Chefredakteur des Berliner NSDAP-Hetzblattes Der Angriff
          Friedrich „Fritz“ Krebs, Oberbürgermeister und Kreisleiter von Frankfurt am Main
          Wilhelm Kreis, Reichskultursenator, Generalbaurat für die Gestaltung der deutschen Kriegerfriedhöfe
          Hannes Kremer, Reichsamtsleiter Kultur in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Ernst Krieck, NS-Pädagoge und Philosoph
          Hans Kriegler, Reichsamtsleiter Rundfunk in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Bernhard Krüger, technischer Leiter im Reichssicherheitshauptamt
          Friedrich-Wilhelm Krüger, Höherer SS- und Polizeiführer im Generalgouvernement Polen
          Gerhard Krüger, 1931–1933 Vorsitzender der Deutschen Studentenschaft, Cheforganisator der Bücherverbrennungen im Mai 1933
          Carl Krümmel, Leiter des Amts für körperliche Ertüchtigung im Reichserziehungsministerium
          Gustav Krupp von Bohlen und Halbach, Wehrwirtschaftsführer
          Wilhelm Kube, Generalkommissar von Weißrussland
          Otto von Kursell, vormaliger Maler und Grafiker; Publizist und Propagandist
          L–R[Bearbeiten]
          Hans Heinrich Lammers, Chef der Reichskanzlei
          Hartmann Lauterbacher, HJ-Obergruppenführer, NSDAP-Gauleiter, SS-Gruppenführer
          Johann von Leers, NS-Publizist
          Rudolf Lehmann, Leiter der OKW-Rechtsabteilung, Generaloberstabsrichter
          Adolf Lenk, Leiter des NS-Jugendbundes
          Fritz Lenz, Abteilungsleiter für Rassenhygiene und Erblichkeitsforschung am Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie
          Josef Leopold, Gauleiter und Landesleiter der NSDAP in Österreich
          Robert Ley, Reichsorganisationsleiter der NSDAP, Leiter der DAF (Deutsche Arbeitsfront)
          Karl Lindemann, Präsident der Reichswirtschaftskammer
          Julius Lippert, Staatskommissar für Berlin
          Kurt Lischka, SS-Obersturmbannführer
          Dietrich Loder, Leiter des Landesverbands Bayern im Reichsverband der Deutschen Presse
          Wilhelm Friedrich Loeper, Reichsstatthalter für Anhalt und Braunschweig
          Bruno Loerzer, Reichsluftsportführer
          Hinrich Lohse, Gauleiter Schleswig-Holstein
          Werner Lorenz, Leiter der Volksdeutschen Mittelstelle
          Georg Lörner, Leiter der Amtsgruppe B im SS-Wirtschafts-Verwaltungs-Hauptamt
          Hanns Ludin, Abgesandter des Deutschen Reiches in der Slowakei
          Martin Luther, Unterstaatssekretär im Auswärtigen Amt
          Viktor Lutze, Stabschef der SA
          Hans Georg von Mackensen, Staatssekretär und Botschafter
          Waldemar Magunia, Generalkommissar von Kiew
          Alexander Mair, Leiter des dem AA unterstehenden „Sonderdienstes Seehaus“
          Hans-Joachim Marseille, Jagdflieger
          Emil Maurice, Präsident der Münchner Handelskammer
          Kurt Mayer, Leiter des Reichssippenamtes, Reichsamtsleiter des Amtes für Sippenforschung der NSDAP, Leiter des Volksbundes der deutschen sippenkundlichen Vereine
          Guido von Mengden, Stabsleiter des Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen
          Rudolf Mentzel, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft
          Alfred Meyer, Gauleiter in Westfalen-Nord, Staatssekretär und Amtsvertreter des Ministers im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete
          Konrad Meyer, Leiter einer Planungsstelle im „Reichskommissariat für die Festigung des deutschen Volkstums“
          Erhard Milch, Generalinspekteur der deutschen Luftwaffe
          Rudolf Mirbt, Leiter der Hauptabteilung für Deutsches Auslandsbüchereiwesen im Verein für das Deutschtum im Ausland
          Eberhard Wolfgang Möller, Gebietsführer im Stab der Reichsjugendführung
          Franz Moraller, Reichsamtsleiter Kultur in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Gustav Adolf Steengracht von Moyland, Staatssekretär
          Reinhold Muchow, NS-Sozialpolitiker
          Hermann Muhs, Staatssekretär im Reichsministerium für die kirchlichen Angelegenheiten
          Heinrich Müller, Chef des Amtes IV (Geheime Staatspolizei) im Reichssicherheitshauptamt (RSHA)
          Ludwig Müller, „Reichsbischof“ der evangelischen Kirche
          Martin Mutschmann, Gauleiter von Sachsen
          Werner Naumann, Staatssekretär im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
          Arthur Nebe, Chef des Reichskriminalpolizeiamtes
          Hermann Neef, Reichsbeamtenführer
          Hermann Neubacher, Sonderbeauftragter für Wirtschaftsfragen in Südosteuropa
          Karl Neuhaus, Leiter der „Sonderkommission 20. Juli“ des Reichssicherheitshauptamtes
          Karl Neumann, Reichsamtsleiter Film in der Reichspropagandaleitung der NSDAP; schrieb sich 1937 auch “Carl”
          Konstantin Freiherr von Neurath, Reichsaußenminister, Reichsprotektor in Böhmen und Mähren
          Hans-Jürgen Nierentz, Reichsfilmdramaturg
          Carl Albrecht Oberg, Höherer SS- und Polizeiführer in Frankreich
          Otto Ohlendorf, Amtschef im Reichssicherheitshauptamt (RSHA)
          Wilhelm Ohnesorge, Reichspostminister
          Ewald Oppermann, Generalkommissar von Nikolajew
          Werner Osenberg, Leiter der Planungsabteilung im Reichsforschungsrat
          Otto Paul, kommissarischer Direktor des Instituts zur Erforschung der Judenfrage
          Franz Pfeffer von Salomon, Gauleiter von Westfalen
          Hans Pfundtner, Staatssekretär
          Henry Picker, Referent für Rechtsschulung beim Reichsjugendführer
          Paul Pleiger, Gauamtsleiter und Gauwirtschaftsberater der Gauleitung Westfalen-Süd
          Oswald Pohl, Chef des SS-Wirtschafts- und Verwaltungshauptamtes
          Johannes Popitz, preußischer Finanzminister
          Hans-Adolf Prützmann, General der Polizei und Höherer SS- und Polizeiführer in der Ukraine, Leiter der geplanten Werwolf-Organisation
          Franz Rademacher, Diplomat
          Arnold Raether, Reichsamtsleiter Film in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Rudolf Rahn, stellvertretender Leiter der Informationsabteilung im Auswärtigen Amt, Deutscher Botschafter in Italien und bei der RSI
          Friedrich Rainer, Gauleiter von Kärnten
          Erich Rajakowitsch, Jurist, SS-Obersturmführer im RSHA, Leiter der Zentralstelle f. jüd. Auswanderung in den Niederlanden, 1965 in Österreich zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt
          Walther Rauff, Leiter der technischen Abteilung des Reichssicherheitshauptamtes
          Hermann Rauschning, Senatspräsident
          Hanns Albin Rauter, Höherer SS- und Polizeiführer in den Niederlanden
          Wilhelm Reinhard, Reichsführer des Nationalsozialistischen Reichskriegerbundes
          Fritz Reinhardt, Staatssekretär im Reichsfinanzministerium
          Theodor Adrian von Renteln, Hauptamtsleiter Handel und Handwerk in der Reichsleitung der NSDAP, Generalkommissar in Litauen
          Rolf Rienhardt, Stabsleiter im Verwaltungsamt der NS-Presse
          Robert Ritter, Leiter der „Rassenhygienischen und Bevölkerungsbiologischen Forschungsstelle“ im Reichsgesundheitsamt (auch genannt: „Rassenhygienische Forschungsstelle“, RHF), Leiter der Kriminalbiologischen Forschungsstelle, Leiter des Kriminalbiologischen Instituts im Reichskriminalpolizeiamt
          Hermann Röchling, Wehrwirtschaftsführer
          Heinrich Roellenbleg, Leiter Deutsche Wochenschau, Kriegspropaganda
          Wilhelm Ruder, Leiter eines Arbeitsstabes in der Parteikanzlei zum Aufbau der NS-Führungsorganisation der Nationalsozialistischen Führungsoffiziere (NSFO) in der Wehrmacht
          Bernhard Rust, Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung
          S–Z[Bearbeiten]
          Friedrich Saemisch, Präsident des Rechnungshofes des Deutschen Reiches
          Fritz Sauckel, Reichsstatthalter Thüringen
          Hjalmar Schacht, Reichswirtschaftsminister und Reichsbankpräsident (war formal nie Mitglied, jedoch Unterstützer der NSDAP)
          Emanuel Schäfer, Gestapochef in Oppeln, Befehlshaber der Sicherheitspolizei (SiPo) und des Sicherheitsdienstes (SD) in Serbien
          Hermann Schäfer, Reichsamtsleiter Reichsautozug in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Gustav Adolf Scheel, Reichsstudentenführer, später Reichsdozentenführer
          Walter Schellenberg, Leiter des Amtes VI (Auslandsnachrichtendienst) im Reichssicherheitshauptamt
          Hans Schemm, Gauleiter Oberfranken, Gauleiter Bayerische Ostmark
          Wilhelm Schepmann, Stabschef der SA
          Klaus Schickert, Direktor des Instituts zur Erforschung der Judenfrage
          Franz Schlegelberger, kommissarischer Reichsjustizminister
          Albrecht Schmelt, Regierungspräsident in Oppeln
          Paul-Otto Schmidt, Chefdolmetscher im Auswärtigen Amt
          Kurt Schmitt, Reichswirtschaftsminister
          Ludwig Paul Schmitthenner, Staatsminister
          Paul Schmitthenner, Architekt und Hochschullehrer
          Karl Schnurre, Gesandter I. Klasse
          Joseph Schoch, SA-Obersturmführer und Gauleiter von Riga
          Heinrich Schoene, Generalkommissar von Wolhynien-Podolien mit Sitz in Rowno
          Gertrud Scholtz-Klink, Reichsfrauenführerin
          Hans Schröder, Ministerialdirektor
          Walter Schultze, Reichsdozentenführer
          Walter Schulze, Reichsamtsleiter Aktive Propaganda in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Erich Schumann, Leiter der Forschungsabteilung im Heereswaffenamt
          Arthur Schürmann, Führer des NS-Dozentenbundes in Göttingen
          Franz Xaver Schwarz, Reichsschatzmeister der NSDAP
          Franz Schwede, Gauleiter Pommern
          Hans Herbert Schweitzer, Reichsbeauftragter für künstlerische Formgestaltung, Vorsitzender des Reichsausschusses der Pressezeichner
          Ernst Seeger, Leiter der Abteilung Film im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
          Franz Seldte, Reichsarbeitsminister
          Nikolaus Selzner, Generalkommissar von Dnjepropetrowsk
          Gustav Simon, Gauleiter Moselland
          Wolfram Sievers, Reichsgeschäftsführer des Ahnenerbe e. V.
          Adolf Spamer, Leiter der Abteilung Volkskunde in der Reichsgemeinschaft für deutsche Volksforschung
          Jakob Sprenger, Reichsstatthalter in Hessen-Darmstadt
          August Staats, Reichsamtsleiter Rundfunk in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Oskar Stäbel, 1933/1934 Reichsführer NSDStB und Deutsche Studentenschaft
          Josef Ständer, Reichstagsabgeordneter und Kreisleiter
          Walter Stang, Leiter des „Dramaturgischen Büros“ des nationalsozialistischen Kampfbundes für deutsche Kultur
          Johannes Stark, Präsident der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt (PTR) in Berlin
          Ludwig Steeg, Berliner Oberbürgermeister
          Otto Steinbrinck, Wehrwirtschaftsführer
          Gregor Strasser, Reichspropagandaleiter und Reichsorganisationsleiter der NSDAP
          Otto Strasser, Schriftleiter verschiedener NSDAP-Zeitungen
          Julius Streicher, Leiter des „Zentralkomitees zur Abwehr der jüdischen Greuel- und Boykotthetze“
          Jürgen Stroop, Höherer SS- und Polizeiführer (HSSPF) in Warschau
          Wolfgang Stumme, Musikreferent der Reichsjugendführung
          Friedrich Syrup, Staatssekretär, später Reichsarbeitsminister
          Josef Terboven, Gauleiter von Essen, Reichskommissar für das besetzte Norwegen
          Otto Georg Thierack, Reichsjustizminister
          Walter Tießler, Verbindungsleiter der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Josef Thorak, Bildhauer
          Fritz Thyssen, preußischer Staatsrat
          Fritz Todt, Reichsminister für Bewaffnung und Munition
          Adolf von Trotha, Vorsitzender des nationalsozialistischen Reichsbundes deutscher Seegeltung und des Seegeltungsinstituts in Magdeburg
          Hans von Tschammer und Osten, Reichssportführer
          Ernst Udet, Generalluftzeugmeister
          Sigfried Uiberreither, Gauleiter Steiermark und Leiter CdZ-Gebiet Untersteiermark
          Edmund Veesenmayer, deutscher Gesandter und Reichsbevollmächtigter für Ungarn
          Heinrich Vetter, Stellvertretender Gauleiter in Westfalen-Süd, Oberbürgermeister in Hagen
          Werner Wächter, Reichsamtsleiter Aktive Propaganda in der Reichspropagandaleitung der NSDAP
          Otto Wagener, Leiter der Wirtschaftspolitischen Abteilung der Reichsleitung der NSDAP
          Adolf Wagner, Gauleiter München
          Gerhard Wagner, Reichsärzteführer
          Josef Wagner, Gauleiter in Westfalen-Süd und in Schlesien, Reichspreiskommissar
          Robert Wagner, Gauleiter Baden
          Josias zu Waldeck und Pyrmont, SS-Obergruppenführer
          Wilhelm Weiß, Chefredakteur des Völkischen Beobachters, SA-Obergruppenführer
          Fritz Weitzel, Höherer SS- und Polizeiführer für West und Nord
          Ernst von Weizsäcker, Staatssekretär im Auswärtigen Amt
          Fritz Wiedemann, Hauptmann und Adjutant Hitlers
          Max Winkler, Reichsbeauftragter für die deutsche Filmwirtschaft
          Christian Wirth, Inspekteur des SS-Sonderkommandos Aktion Reinhardt
          Franz Wirz, Leiter der Hochschulkommission der NSDAP
          Karl Wolff, Adjutant Heinrich Himmlers
          Adalbert Wolpert, Gauamtsleiter und SA-Obersturmbannführer
          Wilhelm Zangen, Wehrwirtschaftsführer
          Adolf Ziegler, Präsident der Reichskammer der Bildenden Künste
          Hans Severus Ziegler, Reichskultursenator
          Wilhelm Ziegler, Ministerialrat im Reichspropagandaministerium
          Lagerkommandanten[Bearbeiten]
          Hans Aumeier, Kommandant des KZ Vaivara
          Richard Baer, Kommandant des KZ Auschwitz und des KZ Dora-Mittelbau
          Hermann Baranowski, Kommandant des KZ Sachsenhausen
          Hans Bothmann, Kommandant des Vernichtungslagers Chelmno
          Alois Brunner, Kommandant des Durchgangslagers Drancy bei Paris
          Karl Buck, Kommandant des Schutzhaftlagers Welzheim
          Anton Burger, Kommandant des KZ Theresienstadt
          Karl Chmielewski, Kommandant des KZ Herzogenbusch
          Heinrich Deubel, Kommandant des KZ Dachau und des KZ Columbia
          Irmfried Eberl, Leiter des Vernichtungslagers Treblinka
          Theodor Eicke, Kommandant des KZ Dachau
          Walter Eisfeld, Kommandant des KZ Neuengamme und des KZ Sachsenhausen
          Hermann Florstedt, Kommandant des KZ Majdanek
          Otto Förschner, Kommandant des KZ Dora-Mittelbau
          Kurt Franz, Kommandant des Vernichtungslagers Treblinka
          Karl Fritzsch, kurzzeitig Kommandant des KZ Flossenbürg
          Albert Konrad Gemmeker, Kommandant des KZ Westerbork (Niederlande)
          Wilhelm Gideon, Kommandant des KZ Groß-Rosen
          Wilhelm Göcke, Leiter des KZ Warschau
          Amon Göth, Kommandant des KZ Krakau-Plaszów
          Adam Grünewald, Kommandant des KZ Herzogenbusch
          Adolf Haas, Kommandant des KZ Bergen-Belsen
          Max Hähnel, Kommandant des KZ Sachsenburg
          Fritz Hartjenstein, Kommandant des KZ Auschwitz-Birkenau und des KZ Natzweiler-Struthof
          Johannes Hassebroek, Kommandant des KZ Groß-Rosen
          Hans Helwig, Kommandant des KZ Sachsenhausen
          Gottlieb Hering, Kommandant des Vernichtungslagers Belzec und des KZ Risiera di San Sabba
          Paul Werner Hoppe, Kommandant des KZ Stutthof und des KZ-Außenlagers Wöbbelin
          Rudolf Höß, Kommandant des KZ Auschwitz
          Hans Hüttig, Kommandant des KZ Natzweiler-Struthof und des KZ Herzogenbusch
          Heinrich Jöckel, Kommandant des Polizeigefängnisses (Kleine Festung) im KZ Theresienstadt
          Anton Kaindl, Kommandant des KZ Sachsenhausen
          Karl Otto Koch, Kommandant des KZ Sachsenhausen, des KZ Buchenwald und des KZ Majdanek
          Max Koegel, Kommandant des KZ Flossenbürg, des KZ Ravensbrück und des KZ Majdanek
          Josef Kramer, Kommandant des KZ Natzweiler-Struthof, des KZ Bergen-Belsen und des KZ Auschwitz-Birkenau
          Karl Künstler, Kommandant des KZ Flossenbürg
          Herbert Lange, Kommandant des Vernichtungslagers Chelmno
          Arthur Liebehenschel, Kommandant des KZ Auschwitz und des KZ Majdanek
          Hans Loritz, Kommandant des KZ Dachau und des KZ Sachsenhausen
          Max Pauly, Kommandant des KZ Neuengamme und des KZ Stutthof
          Alexander Piorkowski, Kommandant des KZ Dachau
          Hermann Pister, Kommandant des KZ Buchenwald
          Karl Rahm, Kommandant des KZ Theresienstadt
          Franz Reichleitner, Kommandant des Vernichtungslagers Sobibor
          Arthur Rödl, Kommandant des KZ Groß-Rosen
          Albert Sauer, Kommandant des KZ Mauthausen
          Heinrich Schwarz, Kommandant des KZ Auschwitz III Monowitz und des KZ Natzweiler-Struthof
          Johann Schwarzhuber, stellvertretender Kommandant des KZ Ravensbrück
          Siegfried Seidl, Kommandant des KZ Theresienstadt
          Franz Stangl, Leiter des Vernichtungslagers Sobibor und des Vernichtungslagers Treblinka
          Fritz Suhren, Kommandant des KZ Ravensbrück
          Günther Tamaschke, Lagerdirektor des KZ Lichtenburg und des KZ Ravensbrück
          Richard Thomalla, in der Aufbauphase kurzzeitig Kommandant des Vernichtungslagers Sobibor und des Vernichtungslagers Treblinka
          Hilmar Wäckerle, Kommandant des KZ Dachau
          Martin Weiß, Kommandant des KZ Dachau, des KZ Neuengamme und des KZ Majdanek
          Eduard Weiter, Kommandant des KZ Dachau
          Jakob Weiseborn, Kommandant des KZ Flossenbürg
          Christian Wirth, Kommandant des Vernichtungslagers Belzec
          Franz Ziereis, Kommandant des KZ Mauthausen
          Egon Zill, Kommandant des KZ Flossenbürg und des KZ Natzweiler-Struthof

          Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_wichtiger_Politiker_und_Funktionstr%C3%A4ger_der_NSDAP

        13. Waffenstudent

          2. 1. Bitte schau doch mal die Judengesichter der NS-Nomenklatura zusammen! Zum Beispiel die Gauleiter: Frank, Ley, Rosenberg. Germanen sehe doch ganz anders aus, jedenfalls in der NS-Literatur UND auch Herr Hitler hat sie immer als Arier in seine Bilder eingefügt.

          Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Struktur_der_NSDAP

          Gut, wer sich über Jahre an die ganzen Judengesichter von Biolek bis Gottschalk gewöhnen mußte, dem fällt der Auserwählte im Flimmerisrael nicht mehr auf

        14. Deutscher Volksgenosse

          Auf deine “Meldung” habe ich geantwortet:

          https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/elends-union-am-beispiel-deutschlands/comment-page-1/#comment-576

          Du bist nicht gebannt also lass dich nicht lumpen eine Antwort zu stammeln!

        15. 33.1.1.4

          Gernot

          @ Waffenstudent

          Merkst Du nicht, was da abgeht auf verschiedenen Blogs, Studiosus Effundere ?
          Die Spannbreite geht von extrem “nationalsozialistisch” (die einzig wahre Sicht der Dinge, das einzige, was den Namen deutsch verdient) bis unverhülltem Christenhass – die Absicht und die Wirkung sind unterm Strich das Gleiche.

        16. Waffenstudent

          @ Gernot

          Ich bin nicht empfindlich, aber BAFF, über das was hier abgesondert wird. Welcher Geheimdienst alimentiert diese Truppe? Oder leben die etwa auch noch von meinen Steuergeldern?

        17. Gernot

          Du hast das Unwort ausgesprochen 😉 !

      2. 33.1.2

        Waffenstudent

        Auch hier wird man endlich rebellisch:

        http://www.vertrieben-aktuell.org/

        http://preussischer-anzeiger.de/

        http://www.silesia-schlesien.com/

        https://einedeutscheweise.wordpress.com/

        Auffällig an den Seitenbetreibern ist, daß sie als Quereinsteiger die Umerziehungsschule konsequent schwänzten!

        Reply
    2. 33.2

      Skeptiker

      @Johanna

      Achte mal auf die Minute 3 und 20 Sekunden, danach kommt doch der Idiot zu Wort.

      Hemut Schmidt: “Die 6 Millionen-Keule”

      =>
      Ergänzend die Aussage von von Walter Lippmann, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World:

      https://mirandoatraves.files.wordpress.com/2012/03/lippmannphoto.jpg

      “Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.”Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978.

      =============================
      “Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil waren von Haß und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden konnte”
      Herbert Hoover, US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., “Memoiren”, Mainz, 1951, S. 413)

      “Die natürliche Grenze Polens ist im Westen die Oder, im Osten die mittlere und untere Düna …”
      Der polnische Westmarkenverband 1926 (vgl. Splittgerber, H., a.a.O., S. 6)

      “Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet. Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.”
      Prof. Dr. Renè Martel in seinem Buch “Les frontières orientals de l`Allemagne” (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921

      “Wir sind uns bewußt, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.”
      Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung

      “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.”
      Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg”

      “Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.”
      Manchester Guardian, 14.Dezember 1931

      “Die nicht rechtzeitige Revision des Versailler Vertrages wird in mehr oder minder naher Zukunft Europa wieder in einen Krieg hineinziehen, dessen Krönung die bolschewistische Weltrevolution sein wird”
      Gustave Hervé, französischer Politiker, 1931 (vgl. Hennig, E. “Zeitgeschichtliche Aufdeckung”, München, 1964, S. 39)

      Quelle:
      http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php
      =====================================
      =>
      Bromberger Blutsonntag – Massaker an Deutschen 1939

      Dank den Reden von Adolf Hitler, müsste die Geschichte doch ganz klar zu sehen sein, ist sie aber nicht, das muss wohl was mit der jüdischen Fremdbesatzung zu tun haben.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 33.2.1

        Johanna

        Danke für die Antwort.
        Nur, ehrlich gesagt, ich verstehe an den ganzen Antworten nicht, was ich da ausgelöst habe.
        Möchte es aber gerne.
        Meine Erfahrungen als Flüchtlingskind sind nun mal so.
        Sage dies auch bei Bürgerversammlungen hier im Dorf und frage, warum nehmt
        ihr jetzt mit Begeisterung Menschen fremder Kulturen auf?
        Der Film ” Hellstorm ” wird hier jeden Tag in Erinnerung gebracht.
        Ich meinte nun einen guten Weg gefunden zu haben, ihn bekannt zu machen.
        Nicht richtig?
        Meine Erfahrung sagt mir, einfachen Menschen muß man es auch einfach erklären
        können. Das ist nämlich nicht so einfach wenn man sich auf einen ” Fachjargon”
        eingependelt hat. Doch damit kann man sich nur gut untereinander verständigen.

        Wollt Ihr nicht mehr Menschen erreichen?
        Dann denkt mal darüber nach.

        Ich werde erst mal keine Kommentare mehr schreiben.
        Nicht weil ich beleidigt bin, könnte ja jetzt als Erklärung kommen.
        Nein, aber irgendwie redet man doch aneinander vorbei.
        Und darum gibt es -vielleicht- viele Menschen die hier lesen, was sehr gut ist, aber wenige
        die Kommentare abgeben.
        Den Namen Johanna habe ich von meiner Großmutter Die mit ihrem Mann Adolf
        von den Russen. in Ostpreußen, erschlagen wurde als sie ihre Kühe tränken wollte,
        die schon Stunden vor Durst schrien.
        Mehr als diesen Namen und ein paar Fotos habe ich von meiner Großmutter nicht.
        Falls jemand eine andere Bedeutung in den Namen legt.
        Ich werde hier weiter lesen, vielleicht trifft mich ja noch ein Blitz, wie hier jemand so schön
        sagte.
        Gute Nacht,
        Johanna

        Reply
        1. 33.2.1.1

          Skeptiker

          @Johanna

          Also mit ist nicht bewusst das ich Dir irgendwie dumm gekommen bin.

          Eben habe ich diese Doku gesehen.

          Biblischer Fund der Glaube [Doku deutsch]

          Ab der 40 Minute im Film, wird das, wo ich immer selber daran glaubte, völlig anders gesehen.

          Die haben da keine Schriftrollen hergestellt und wie die Weltmeister dann geschrieben.

          => Ich war erstaunt, die Schriftrollen haben die wohl auf der Flucht selber dort eingelagert.

          Und Frauen gab es dort auch, das war kein Kloster nur für Männer.

          Gruß Skeptiker

  12. 31

    pagan

    Wir müssen uns es nicht so schwer mit dieser Dame machen. Im Falle Merkel tritt natürlich Punkt (2) ein.

    STGB § 154 Meineid

    (1) Wer vor Gericht oder vor einer anderen zur Abnahme von Eiden zuständigen Stelle falsch schwört, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

    (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

    Reply
  13. 30

    Johanna

    Ich wundere mich.
    Da fährt die Lady von Celle über Winsen/Aller um sich Bergen – Belsen an zu sehen .
    Nur acht Kilometer kleiner Umweg und sie hätte sich das/den aktuelle Hühner KZ Schlachthof
    in Wietze
    anschauen Können.
    Europas größte Hähnchenschlachterei.
    Niedersachsens ganzer Stolz. Subventioniert mit ( zugegebenen ) 150 Millionen Euro.
    Es ist auch eine wunderschöne, sehr gepflegte Anlage.

    Reply
    1. 30.1

      M. Quenelle

      Da hätte sie ja erkennen müssen, wie alle Glucken enden. Und /Gruß!

      Reply
      1. 30.1.1

        FensterBANK

        😉

        Reply
  14. 28

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Merkel sagt, Samstag ist Stichtag !

    1. interessiert mich das nicht

    2. was, schon wieder ein Jahr um ……

    Reply
  15. Pingback: Merkel ist Deutschlands größter Sanierungsfall (Teil III) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  16. 26

    hardy

    Angela Merkel: “Ich habe Demokratie von der Pike auf gelernt”

    “Am besten funktioniert Demokratie, wenn man als Diktator ausgebildet worden ist”, erklärt Angela Merkel der jüdischen BILD ZEITUNG. “Ich bin der Beweis. Und Jüdin!”

    Ziel: 100% Versklavung aller Bewohner im Bundesgebiet und Plünderung ihrer Sparguthaben!

    https://unbequemewahrheit2014.files.wordpress.com/2014/11/merkel-jc3bcdin.jpg?w=350&h=529
    Nur mit der GOLD KUNDENKARTE von Dildo King noch heute mit dem Zalando-Expreß frei Haus!

    Neues Foto der Genossin Angela Merkel aufgetaucht
    https://einheit11.files.wordpress.com/2015/06/angela-kasner-als-fdj-pioinier-in-uniform-und-treue-stalin-anhc3a4ngerin.jpg?w=500
    Lügen-Merkel lügt sich immer weiter rein..
    Angela Merkel als 17 Jährige in Uniform

    Ein Foto aus dem Jahr 1972 zeigt eine lächelnde 17 jährige Angela Merkel in Uniform.

    Jenes Foto wurde von der Jüdin Sonja Felssberg, 58, einer ehemaligen Klassenkameradin der Kanzlerin, deutschen Zeitungen übergeben. Es ist keine Frage. Alle Kinder in der DDR mußten sich im kommunistischen Organisationen beteiligen, wenn sie einen Studienplatz in einer Universität wollten.
    Doch bei Frau Dr. Angela Merkel ging die Beteiligung ein wesentliches Stück weiter.
    Sie war auch Propaganda-Sekretärin der FDJ.

    In einem neu veröffentlichten Buch kamen brisante Details über das frühere Leben der Angela Merkel hinter dem Eisernen Vorhang zum Vorschein. n “Das Leben der Angela M.” belegen die Historiker Ralf Georg…
    … doch 82 Millionen SHAEFe können sich nicht irren.
    80% gaben ihre CDUSPD SHAEF-Stimme ab und schmissen sie in die Urne. Für Merkel. Honecker 2.0 = MerKILL

    Später landen sie im Krematorium. Das Zahngold landet bei der DEUTSCHEN BANK, die von Juden gegründet und gelenkt wird.
    Zur Lage der Nation. Das Judenland wird von einer Jüdin gelenkt – und trotzdem schreit der Zentralrat der Exclusiv ermordeten Juden in Europa Zeter und Mordio!
    Partisanenorganisation Polizei© mit Gummiparagraph 130

    Obwohl jedes Jahr etwa 400 Patrioten von der Partisanenorganisation Polizei© von der Bildfläche als Holocaustleugner und Volksverhetzung von der Bildfläche mit dem Gummiparagraph 130 abgeräumt werden von der Bildfläche…
    … gibt DER EWIGE JUDE keine Ruhe.
    Beschützt wird diese illustre Truppe der Purimfeiernden mit den berüchtigten Ritualblutopferkulthandlungen auch noch von der Partisanenorganisation Polizei© – angeblich “Dein Freund und Helfer”.
    Deutscher – erwache!
    Schluß mit der Volksverarsche seit Rheinwiesenlager !
    Wer seine Tochter darüber aufklären möchte, daß Sex mit einem Neger auch Probleme bereiten kann, der stört bereits den öffentlichen Frieden und …
    … kommt in ein Umerziehungslager mit Homosexuellen – in die Psychiatrie der jüdischen Fachleute vom Schlage der Juden Sigmund Shlomo Freud und Alfred Adler.
    Die sogenannte Frankfurter Schule hat gewonnen! Warum? Weil sie Juden sind!
    Milliardär Felix Weil, Carl Grünberg, Max Horkheimer , Theodor Adorno, Ernst Simon Bloch, Jürgen Habermas, Theodor W. Adorno, Herbert Marcuse, Erich Fromm, Leo Löwenthal, Franz Neumann, Otto Kirchheimer und Friedrich Pollock, Walter Benjamin, so lauten einige Namen der Erlauchten der Republik Daitschland – aus Sicht der Juden handelt es sich um AskeNAZI-Land.

    Reply
    1. 26.1

      M. Quenelle

      Mal ne Frage: Wieso haben die Kasners 1954 eigentlich von Hamburg in die DDR “rübergemacht”? Kann mir nur vorstellen, dass die Machtjuden dort in der Evangelischen Kirche ein neues Netzwerk stricken wollten, und /Gruß.

      Reply
      1. 26.1.1

        Raumenergie

        Raumenergie “SAGT”:

        Gerüchte, Gerüchte ???? hab`s mal wo gelesen …..

        Die (Kazmierczak`s) äh, Kasners wären einige Jahre, also zu der Zeit als Anschie geboren wurde, in den USA gewesen.

        Kann das jemand bestätigen ?

        Reply
        1. 26.1.1.1

          Raumenergie

          Raumenergie “SAGT”:

          Na, wer sagt`s denn, doch noch etwas gefunden :

          https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2012/04/14/131/

        2. M. Quenelle

          Naja, Polska Web. Das mit den USA könnte durchaus stimmen (viele Größen wurden heimlich im Ausland herangezogen), der Rest ist natürlich Schwachsinn und Zeitverschwendung, es zu lesen. Aber vielen Dank, für den Hinweis, und /Gruß.

        3. Verrueckterfuchs

          Schließe mich an, diesen Text habe ich vor Jahren gelsen und das meiste ist nicht wirklich faktisch unterlegt.
          Zum Gruße

    2. 26.2

      Verrueckterfuchs

      Kennt jemand diese Seite http://www.aro1.com/judenhasser-talmudfaelscher-aufgepasst-das-antisemitische-phaenomen-talmudzitate-an-einem-beispiel-dargestellt/
      Ausgangslage:

      “Es wird gelehrt: Das Weib ist ein Schlauch voll Unrat, sein Mund ist voll Blut, dennoch laufen ihm alle nach.”Schabbath, Fol. 152a

      Dort heisst es:

      Nun, zum Glueck hatte ich gerade zufaellig den Traktat Schabbat am Start in dem ich auch ein bisschen gelernt hatte, und hochinteressiert, was ich finden sollte, blaetterte ich zur Seite 152a.

      Und tatsaechlich, gibt es dort eine aehnliche Stelle, die spricht aber weder von “es wird gelehrt“, sondern von der Meinung eines Lehrers, noch wird uns dort ueber die Abscheulickeit der Frau berichtet
      (“Das Weib ist ein Schlauch von Unrat etc. …“), sondern es wird vielmehr die Triebgesteuertheit des Mannes kritisiert, denn “selbst wenn es eine Frau gaebe, die ein Schlauch voll Unrat waere und ihr Mund wuerde voll Blut sein, trotzdem wuerden ihr die Maenner nachlaufen.”

      Man beachte dann folgendes

      (Aehnliche Uebersetzung kann man auf juedischen und anderen wahrheitsgetreuen Seiten finden.)

      Mit

      kleinen Uebersetzungsabweichungen und vor allem durch Weglassen des Konjuktivs die gesamte Bedeutung des Satzes so veraendert, dass er in der Tat schrecklich waere, wenn es so geschrieben waere.

      Jemand eine weitere Gegenquelle zur Hand. Immerhin ist das obige Anfangsschabbathsprüchlein bei “Der babylonische Talmud – Ein Querschnitt” zu finden, der ebenso auf der Seite als falsch hingestellt wird.

      Zum Gruße

      Reply
      1. 26.2.1

        Skeptiker

        @Verrueckterfuchs

        Ich habe noch diese Quelle, die über Google nicht mehr zu finden ist, wegen der Antifa.

        Talmudzitate

        Von den folgenden im Internet kursierenden Talmudzitaten wird manchmal behauptet, sie seien gefälscht oder aus dem Zusammenhang gerissen. Um das aufzuklären, sind hier einmal die Quellenangaben der einzelnen Sprüche mit Scans der entsprechenden Seiten des Talmud der Hamburger Staatsbibliothek (Lesesaal H Jud 44/3 – Stand 21.01.08) verlinkt. Meine Quelle für die Zitate war ein Usenetposting von Fred Molnar.

        Die meisten Zitate konnte ich zumindest sinngemäß wiederfinden. Sie wurden nach meiner Einschätzung einmal aus einer Auslegung oder Zusammenfassung des Talmud entnommen. Erfälscht sind sie jedenfalls nicht.

        “Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken.”
        Nedarim 23b
        Das Zitat ist korrekt.

        “Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.”
        Bababathra 54b
        Das Zitat ist auch richtig. Hier ist ein Anwendungsbeispiel.

        “Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.”
        Baba kamma 113a
        Es kommt nicht wörtlich darin vor. Aber es ist von Raub und Betrug an Nichtjuden die Rede und daß Raub verboten sein soll. Es wird anekdotenhaft unkritisch berichtet, wie Juden Nichtjuden schon betrogen haben (violett markiert) und ganz am Ende steht noch der Satz: “Wenn er [der Nichtjude – HB] sich zu seinem Nachteile geirrt hat, dann braucht man ihn darauf nicht aufmerksam zu machen.”.

        “Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.”
        Synhedrin 59a
        Das Zitat ist korrekt. Bemerkenswert finde ich hier noch die rot unterlegten Passagen: “Wenn ein Nichtjude einen Israeliten schlägt, so verdient er den Tod” und “Wenn jemand einen Israeliten ohrfeigt, dann ist es ebenso als hätte er die Göttlichkeit geohrfeigt.”

        “Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet.”
        Erubin 75a
        Das steht da wirklich.

        “Den besten der Gojim [Nichtjuden -HB] sollst du töten.”
        Kiduschin 40b
        Das steht dort weder wörtlich noch sinngemäß. Es ist von völlig anderen Dingen die Rede. (Es gibt zwei Talmude: Den Babylonischen und den Jerusalemer. Ich habe jetzt woanders gelesen, daß sich diese Quellenangabe auf den mir nicht vorliegenden Jerusalemer Talmud beziehen soll. Da ich fast alle anderen Zitate wiederfinden konnte, finde ich das plausibel.)

        Hier alles:
        http://web.archive.org/web/20140602164150/http://hansbolte.net/Talmudzitate/

        =======
        Hauptseite:
        Internetseiten von Hans Bolte
        http://web.archive.org/web/20140603092827/http://www.hansbolte.net/index.php

        ===========
        Gruß Skeptiker

        Als Beispiel:
        “Den besten der Gojim [Nichtjuden -HB] sollst du töten.”
        Kiduschin 40b

        Reply
        1. 26.2.1.1

          Verrueckterfuchs

          Danke Skepti
          Ich wollte einfach mal einen von diesen Seiten mit Ihren eigenen Waffen schlagen. Hans Bolte’s Archiv ist sicher eine gute Möglichkeit. Gut das du mir die wieder in Erinnerung rufst.

          Zum Gruße

        2. 26.2.1.2

          Kurzer

          “… Zu fragen warum ein Afghane oder Marokkaner nicht in eines seiner Nachbarländer geht, wenn es ihm unmöglich ist im eigenen Land zu bleiben, ist natürlich nicht politisch korrekt. Schließlich sollen sich alle Gojim vermischen. Alles andere wäre ja rassistisch. Außer natürlich bei unseren Auserwählten Freunden. Da gelten in Israel schon mal die Nürnberger Rassegesetze, Jude ist wer eine jüdische Mutter hat. Im Zweifelsfall gibt es einen Gentest.

          “…Die Mischehen sind ein nationaler und persönlicher Selbstmord. Es ist das sicherste Mittel, ein Volk zu vernichten, es außerhalb seines Glaubens heiraten zu lassen. Jungen und Mädchen verlieren dadurch mit Sicherheit ihre Identität. Die Werte und Prinzipien, welche soviel zur gegenwärtigen Kultur und Zivilisation beigetragen haben, werden von der Oberfläche der Erde verschwinden. Die im Laufe von dreitausend Jahren gesammelte Erfahrung, das reiche Erbe eines Volkes, alles das, was unwiderruflich euch gehört, wird schändlich vernichtet. Wie schade! Was für ein Unglück! Was für eine Schande! Begreift ihr, was ihr wegwerft? …” Quelle: Nationalkomitee zur Förderung der jüdischen Erziehung in einer ganzseitigen Anzeige in der “New York Times”

          Damit das auch weiterhin funktioniert dürfen Juden einen Goi natürlich nach Strich und Faden belügen. Dafür spricht der Auserwählte einmal im Jahr das Kol Nidre, ein Gebet, welches ihn von allen Lügen, die er gegenüber Nichtjuden gesprochen hat, freispricht. Und wenn es doch mal wo klemmt wird halt protestiert: “Ich übertreibe kaum. Das jüdische Leben besteht aus zwei Elementen: Geld einsammeln und protestieren.” Nahum Goldmann in “Das jüdische Paradox“, Frankfurt 1988, S. 77 …”

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      2. 26.2.2

        Rassinier

        @Verrückter Fuchs

        Also zu der zitierten Stelle kann ich aus dem Stand nichts sagen. Ich habe allerdings eine ganze Reihe von solchen Talmudzitaten selbst überprüft in der GESAMTAUSGABE des Babylonischen Talmud, wie man sie in Universitäts- oder einfach Großstadtbibliotheken einsehen kann. Ich habe sogar Fotokopien gemacht, weil das so unglaublich ist.

        Dabei konnte ich viele Zitate gegen Nichtjuden verifizieren.
        Zum Beispiel, daß man die Gräber von Nichtjuden verfluchen soll, daß man die Mütter von Nichtjuden verfluchen soll, daß, wenn der Messias kommt alles Sklaven der Juden würden, die nichtjüdischen Länder seien wie Abfall usw.
        Das steht definitiv drinnen.

        Schau mal, ob du im Netz noch irgendwo die Seite von Hans Bolte findest, der hat diesbezüglich sogar Scans von den Seiten eingestellt.

        Empfehlenswert ist auch die Lektüre von Israel Shahak, “Jüdische Geschichte, jüdische Religion”, der ausdrücklich bestätigt, daß die talmudischen Schriften mit den “widerwärtigsten Vorschriften gegen Nichtjuden gesättigt” seien.

        Es ist sehr häufig anzutreffen, daß Juden versuchen, einem Sand in die Augen zu streuen. Also man muß da echt aufpassen.

        Ich muß dazu sagen, daß ich in der Goldschmidtschen Gesamtausgabe nicht alles gefunden habe, was bei Glagau steht. Das, was ich gefunden habe, reicht allerdings auch schon. Es ist möglich, daß es noch weitere, verschärfte Ausgaben zum “internen” Gebrauch gibt. Früher wurde der Talmud (laut Shahak) entschärft, damit die Gojim die entsprechenden Stellen nicht mitbekommen sollten. An den zensierten Stellen wurden am Rande Symbole oder Kreise abgedruckt, die dem Eingeweihten signalisierten, daß da was fehlt.

        Reply
        1. 26.2.2.1

          Verrueckterfuchs

          @Rassinier

          Du meintest die hier http://web.archive.org/web/20140602164150/http://hansbolte.net/Talmudzitate/ Skepti war so frei.

          Mir ging es auch um die sachliche Aushebelung der “das ist mal falsch übersetzt worden”Argumentationskette, die ich sehr oft vernehme.

          Witzigerweise ist diese von mir oben benannte Seite Aro1 gerade außer Betrieb, ob da wohl was geändert wird 😉

          Zum Gruße Dir!

          Ich muß dazu sagen, daß ich in der Goldschmidtschen Gesamtausgabe nicht alles gefunden habe, was bei Glagau steht. Das, was ich gefunden habe, reicht allerdings auch schon. Es ist möglich, daß es noch weitere, verschärfte Ausgaben zum “internen” Gebrauch gibt. Früher wurde der Talmud (laut Shahak) entschärft, damit die Gojim die entsprechenden Stellen nicht mitbekommen sollten. An den zensierten Stellen wurden am Rande Symbole oder Kreise abgedruckt, die dem Eingeweihten signalisierten, daß da was fehlt.

          Das habe ich mal gehört. Da muss ich ein solches Exemplar mal auftreiben. Danke für den Hinweis Kamerad. Pass auf dich auf und bleib standhaft!

        2. 26.2.2.2

          Skeptiker

          @Rassinier

          Extra noch mal nur für Dich.

          Plötzlich was die Seite von Hans Bolte im Internet nicht mehr zu finden.

          Immerhin findet man das, was mir selber neu ist.

          http://www.talmudzitate.com/

          =======================

          Ich habe mal gelesen, das die Antifa der Meinung ist, die Seite von Hans Bolte führt nur zu Hass und Gewalt.

          Hier noch mal die Hauptseite.

          Internetseiten von Hans Bolte
          http://web.archive.org/web/20140603092827/http://www.hansbolte.net/index

          Hier eine Zitateseite, rechts unten zu finden.
          DAWW

          Zitate zu beiden Weltkriegen und zum “Dritten Reich” (aus “unverdächtigen” Quellen)

          Zusammengetragen von D. A. W. W., Hamburg, ab ca. 2005

          Was ist besser als eine Meinung? Eine fundierte Meinung! Daher: hier eine Zitatensammlung aus einer Zeit, von der wir immer Meinungen aber selten Quellen zu hören bekommen.

          http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

          Gruß Skeptiker

        3. Rassinier

          @Skeptiker.
          Ja, das ist eine gute Quellensammlung. Ich hatte deine Antwort auf die Sache von “verrückter Fuchs” überlesen, weil ich geradeso zwischen Tür und Angel war.

          Ich richte mich immer an dem Gedanken auf: Die BRD wird nicht das letzte Wort der deutschen Geschichte sein.
          Allerdings tobt hier bei uns in der Provinz der Asylwahnsinn dermaßen, daß wir auch bald Großstadtverhältnisse haben werden.

          Wie lange kann dieser Krug noch zum Brunnen gehen, bis er bricht?

        4. Skeptiker

          @Rassinier

          Das Protokoll 21 ist der Meinung:

          Sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben

          DAS PROTOKOLL XXI
          Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.

          Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen. Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf. Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlass gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, daß die Staatskassen übervoll sind, und daß man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan.

          Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld. Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muß man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt.

          Dann kommt die Zeit der Konvertierung, wodurch aber nur der Zinsfuß herabgesetzt und nicht die Schuld ( ?) wird; außerdem ist sie nur mit Zustimmung der Gläubiger durchführbar. Bei Ankündigung einer Konvertierung muß man es den Gläubigern freistellen, entweder zuzustimmen oder ihr Geld zurückzuverlangen. Wenn jedermann sein Geld zurückverlangte, würde sich der Staat im eigenen Netze fangen und wäre nicht imstande, den Rückzahlungsforderungen zu entsprechen. Glücklicherweise sind die Nichtjuden in Geldangelegenheiten wenig bewandert und haben noch immer Kursverluste und Herabsetzungen der Zinsen der Ungewissheit einer neuen Anlage vorgezogen. Dadurch gaben sie den Regierungen mehr als einmal die Möglichkeit, sich einer Schuld von mehreren Millionen zu entledigen. Bei auswärtigen Anleihen dürfen die Nichtjuden nicht wagen, auf die gleiche Art vorzugehen, da sie wohl wissen, daß wir unsere Gelder zur Gänze zurückziehen würden, was den Staatsbankrott zur Folge hätte; die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit des Staates würde gleichzeitig den Völkern beweisen, daß zwischen ihnen und ihren Regierungen jedes gemeinsame Band fehlt.

          Ich lenke Ihre Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und auch auf die folgende: heutzutage sind alle inneren Anleihen in sogenannte schwebende Schulden umgewandelt, das sind Schulden, die innerhalb einer mehr oder weniger kurzen Zeit zurückzuzahlen sind. Diese Anleihen werden unter Heranziehung der in den Staatsbanken oder in den Sparkassen liegenden Gelder aufgenommen. Da diese Gelder der Regierung genügend lange zur Verfügung stehen, werden sie zur Bezahlung der Zinsen der auswärtigen Anleihen verwendet und an ihrer Stelle hinterlegt die Regierung einen gleichen hohen Betrag in Rentenbriefen.

          Mit solchen Schuldscheinen werden alle Abgänge in den Kassen der Staaten der Nichtjuden ersetzt. Sobald wir die Weltherrschaft angetreten haben, werden alle diese Schwindeleien aufhören, weil sie nicht unseren Interessen desgleichen dienen werden wir alle Effektenbörsen sperren, da wir nicht dulden werden, daß das Ansehen unserer Herrschaft durch Kursschwankungen unserer Staatspapiere erschüttert wird. Durch ein Gesetz wird festgesetzt werden, daß der Nennwert gleichzeitig der Kurswert ist, hat eine Kurssenkung im Gefolge, und wir haben daher Kurssteigerungen erzeugt, um den Kurs der Wertpapiere der Nichtjuden herabzudrücken.

          Wir werden die Börsen durch mächtige staatliche Kreditanstalten ersetzen, deren Aufgabe es sein wird, den Kurs der Industriepapiere je nach den Wünschen der Regierung zu bestimmen. Diese Anstalten werden imstande sein, an einem einzigen Tage Industriepapiere im Werte von 500 Millionen auf den Markt zu werfen oder anzukaufen. Auf diese Weise werden alle industriellen Unternehmungen in Abhängigkeit von uns kommen. Sie können sich vorstellen, welche Macht wir uns dadurch verschaffen werden.

          Quelle:
          http://www.jubelkron.de/index-Dateien/pzw-Dateien/21.htm

          ==============================
          =>
          Teile und herrsche
          Veröffentlicht am 15.12.2012
          „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.
          Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.”

          (Nicolaus Coudenhove-Kalergie, Paneuropa-Begründer in „Praktischer Idealismus”)

          ==========================
          Das Video ist nur ein Traum, sagt aber deutlich aus, wohin die Umvolkung führt, zumindest am Ende des Films.

          …juhu..ADOLF HITLER bereut und bringt Multikulti nach Israel..:-)

          Ich mein das Ende ab der ab der 8 Minute, aber wie es aussieht, wird wohl ganz Europa oder die mal der Meinung gewesen sind Deutsche zu sein, an Multi Kulti krepieren.

          P.S. Das Protokoll 21, aber in unseren Staate wird es Ausländer nicht mehr geben, nee das hauen die uns alles hier rein und das Geld wird für Ausländer die künstlich erschaffen.

          => Hauptsache jeder fickt mit jeden, bis es eben nur noch eine Misch- Rasse gibt, die zu dumm zum Nachdenken sind, aber durch staatliche jüdischer Unterstützung trotzten noch 8 Kinder zeugen können, mit Geld aus dem Nichts.

          =>Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse eben.

          Gruß Skeptiker

        5. FensterBANK

          Danke Skeptiker für deine obige Ausführung.
          Die Protokolle gehe ich auch immer wieder mal durch. Die ganze EU ist doch darauf aufgebaut. Es ist erschreckende Wirklichkeit geworden
          und Griechenland sehe ich als vorrangiges Beispiel für die Enteignung durch die künstlich auferlegten Schulden der Banker. Griechenland ist rohstoffreich,
          kommt aber wegen der “gewollten” Schulden nicht auf einen grünen Zweig. Es geht in erster Linie nur darum alle EU-Länder zu enteignen damit sie sich JENE unter
          den Nagel reißen können.

          Das Zeichentrick-Führervideo wollte ich auch gerade hinterlassen zu dem Thema, da warst du schneller.
          Ich mache mir langsam Sorgen, da ich auch schon anfange diese Viehmenschen zu hassen. Die noch zu retten versuchen, halte ich für sehr aussichtslos.
          Diese Juxendiener haben es doch nicht anders gewollt, als dass man sie wie Vieh behandelt, die sollen in ihrer von den Juxen angepriesenen irren Multi-Kulti-Welt
          ihr schäbiges Sklavendasein fristen und von mir aus auf diese Weise glücklich werden. Offenbar ist die Welt schon in drei Lager gespalten.

          Die Juxen lieben die Gojim, weil sie ihre Pläne erfüllen und sie am Leben halten.
          Die Unwissenden lieben die Juxen, weil sie wegen ihrer Hirnentkerntheit jemanden brauchen der ihnen ihren Lebenssinn einflüstert und ihnen eine Daseinberechtigung verschafft.
          Der Aufgeklärte verachtet beide, da er wirkliche Freiheit will sowie seinem Gegenüber mit der Devise entgegnet: “Behandle deine Mitmenschen so, wie du selbst von ihnen behandelt werden möchtest”.
          Der Aufgeklärte und wirklich liebende Mensch will nicht über andere herrschen, sondern mit ihnen auf gleichberechtigter Ebene zusammenleben und vor allem eine Diversität der Kulturen im Sinne der Natur bewahren.

          Das Resultat der Negativauslese sitzt doch schon im Bundestag und die wollen noch mehr solcher Parasiten?
          Dann soll der Kannibalismus der Parasiten letztendlich dafür sorgen, dass die Wirte künftig Ruhe vor ihnen haben werden. Das beflügelt ein wenig die Hoffnung…. und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

  17. 25

    hardy

    gerade eben wurde mir von dr Einheit wieder folgende Meldung zugesteckt
    Griechischer Finanzminister schwul? fragte Merkel bei dem Treffen mit jüdischen Rabbinern in Brüssel
    https://einheit11.files.wordpress.com/2015/01/kundgebung-gegen-judenhass-7.jpg
    Steh auf! Nie wieder Judenhaß. Der Zentralrat der exklusiv ermordeten Juden in Europa mit ihrer Fronvotze MerKILL… Judensau Merkel läßt es mal wieder ordentlich in ihrer Möse wabern…

    Angela Merkel als “Pfarrerstochter” und “kommunistische Propagandasekretärin” in einer einzigartigen Personalunion zusammen mit dem Heiligenschein der westlichen Allianz NATO erklärt dem DUMM VOLK jeden Tag, daß DUMM glücklich macht und sich niemand dafür schämen muß, sich mit einem Neger zu vermischen. “Im Gegenteil, in jedem Negerschwanz steckt ein Stück Leben!” versichert die arschgefickte Jüdin aus Polen.

    …und falls jemand nicht wissen sollte,welche Bedeutung der “Davidstern” wirklich hat

    http://www.schlenkerla.de/biergeschichte/brauerstern/druck/hexagramm.pdf

    Reply
    1. 25.1

      Rassinier

      “Judenhass – steh auf!”
      Hab ich was versäumt?

      Reply
    2. 25.2

      Verrueckterfuchs

      @Hard Deinen Humor in Ehren, bitte jedoch gewisse Wörter mit “)=(§Q/” zu versehen.
      Nicht das noch jemand dies mit Gummi überzogenen § was dran hat um einen Fall Out zu lancieren.

      Zum Gruße

      Reply
  18. 24

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Abkopiert bei Michael Winkler :

    In eigener Sache: Bei meiner Verhandlung bin ich gefragt worden, ob ich nicht endlich meinen Seelenfrieden zurückhaben wolle. Ich müsse nur einsichtig sein, meine Schuld gestehen und dann würde man mir sogar bei der Strafe entgegenkommen. Nun, ich habe erwidert, daß ein entsprechendes Urteil – der Freispruch – das Verfahren jederzeit beenden und mir meinen Seelenfrieden geben würde. Ja, ja, sie versuchen es mit allen Tricks. Dabei bin ich sowohl nach Grundgesetz Artikel 20/4 und nach meinem 1976 abgelegten Soldateneid verpflichtet, gegen diesen Staat zu kämpfen. Ich bevorzuge allerdings friedliche Mittel, für Terror habe ich die falsche Religion. Mein Anwalt hat mich gut bestückt, das Papiermaterial war umfangreich genug, um eine Vertagung der Urteilsverkündung zu erreichen. Ich weiß leider erst am 14. Juli, wie es ausgeht. Wobei der 14. Juli ein interessantes Datum ist, wenn man die französische Geschichte betrachtet. Wenn nötig, geht das Verfahren in die nächste Instanz. Mein Seelenfrieden ist mir zwar wichtig, aber nicht so wichtig wie mein Seelenheil. Und wenn ich dereinst vor dem einzigen wirklich relevanten Gericht, dem Seelengericht stehen werde, um über mein Leben Rechenschaft abzulegen, will ich mir nicht vorhalten lassen, daß ich für ein paar Silberlinge meine Überzeugungen verraten habe.

    Ich möchte an dieser Stelle allen Lesern danken, die mir durch ihre reale Anwesenheit, durch Ihren Zuspruch per Mail oder Anruf, oder durch Ihre positiven Gedanken den Rücken gestärkt haben. Es tut gut, eine solche Gemeinschaft hinter sich zu wissen. Eine Gemeinschaft gegen eine Justiz, die sich hinter Sicherheitskontrollen und Metalldetektoren verbergen muß, um Unrecht zu sprechen

    Reply
    1. 24.1

      pagan

      Kopf hoch und halt die Ohren steif.
      Das System liegt im Sterben und und bald wird es für JENE auch ein Erwachen geben, ein böses Erwachen.

      Reply
  19. 23

    arabeske654

    “Das säkulare Christentum hat Gott und Christus über Bord geworfen, aber die christliche Ethik behalten (Umwertung aller Werte etc.). Und die christliche Ethik erlebt zurzeit ihren Höhepunkt im säkularen Christentum und gilt dort ohne Einschränkung. Mit Jesus als Teil der Gleichung wurden die christliche Ethik und die Evangelien ausbalanciert. Die Menschen wurden als unvollkommen angesehen und Jesus büßte dafür mit seinem Selbstopfer. Im säkularen Christentum muss jeder Mensch wie Jesus selbst sein und durch Selbstaufopferung die christliche Ethik verwirklichen – eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Als Höhepunkt dieser Entwicklung sind wir an einen Punkt gekommen, an dem wir, in Folge der industriellen Revolution und des Wohlstands, den sie für unsere Gesellschaften nach sich gezogen hat, alle gute Taten der christlichen Ethik schließlich dadurch verwirklichen können, indem wir ebendiesen Wohlstand mit den schwachen und armen Völkern aller Herren Länder teilen: Nahrung, Medizin und andere Hilfsmittel.

    So erzeugte die westlich-christliche Kultur die Bevölkerungsexplosion der Dritten Welt, die diese aus eigenen Kräften niemals selbst hätte verursachen können. Die christliche Ethik gibt vor, dass jedes einzelne Menschenleben nach Möglichkeit gerettet werden sollte. Vor der Einmischung des Westens starb mehr als die Hälfte der Kinder in den Ländern der Dritten Welt. Jetzt überleben praktisch alle und wir erleben eine Bevölkerungsexplosion.

    Die Folgen dieser Entwicklung werden die Folgenden sein:
    Im Zuge des Zusammenbruchs des Dollars und unserer ökonomischen (und schließlich auch der politischen) Weltordnung werden sich Hungersnöte ungeheuren Ausmaßes wie ein Lauffeuer in der südlichen Hemisphäre ausbreiten, da ihre enormen Bevölkerungszahlen nicht sich selbst zu erhalten in der Lage sind, sondern diese vollkommen von uns ausgehalten werden. Es wird alles auseinanderfallen. Dieses Massensterben, in dem wir von einer Opferzahl in Höhe von ungefähr zwei Dritteln der Bevölkerung der Dritten Welt ausgehen können, wird diese Länder in Stücke reißen: Sie werden einen totalen Zusammenbruch erleiden.
    Aber die christliche Ethik kann einfach nicht dabei zusehen, wenn die Hälfte der kleinen braunen Kinder stirbt [wie es ohne ein Eingreifen des Westens der Fall ist]. Christen müssen ihnen helfen, ansonsten flippen sie aus. Sie können ihre Finger nicht davon lassen. Und so verurteilen sie die Völker zu einem milliardenfachen Massensterben und verursachen den totalen Zusammenbruch ihrer Staaten. Das ist das konkrete Ergebnis der christlichen Ethik.
    An dieser Stelle würde es nicht helfen, Gott und Jesus wieder in die Gleichung aufzunehmen. Stattdessen müssen wir die christliche Ethik an sich überwinden.”

    https://ahnenreihe.wordpress.com/2014/06/18/der-rote-riese-23/

    Reply
    1. 23.1

      Kurzer

      Danke Arabeske654,

      brilliante Analyse. Allerhöchste Zeit das “induzierte Irresein” zu überwinden:

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/23/mea-culpa-mea-maxima-culpa-die-ideologische-grundlage-der-geistigen-versklavung/

      Reply
    2. 23.2

      arabeske654

      “….weder der Aufstieg noch der Fall des linken Paradigmas kann Millionen von Jahren der Evolution, Tausende Jahre der Kultur und Jahrhunderte der Tradition auslöschen. Das ist der Grund, aus dem meine Weltsicht auf dem beruht, was Chechar meinem Optimismus zurechnet. Es folgt lediglich dem konservativen Prinzip, was Du hier beschrieben hast. Unglücklicherweise jedoch ist die Wirkung des gegenwärtigen Glaubenssystems so stark, selbst auf diejenigen außerhalb der Linken, dass sie das nicht sehen.
      Es ist folglich die linke Schale über der Evolution, Kultur und Traditionen, die abgestreift werden wird, zusammen mit den Traditionen, die vor allem zu dieser linken Weltauffassung geführt haben.
      Der Fall dieser linken Weltordnung wird uns hart treffen (in Verbindung mit denjenigen Verheerungen, die diese selbst schon verursacht hat). Aber wir werden nicht einfach so verschwinden. Und so lange, wie wir auf Erden wandeln, haben wir Millionen von Jahren der Evolution, Tausende Jahre der Kultur und Jahrhunderte der Tradition auf unserer Seite.”

      https://ahnenreihe.wordpress.com/2014/06/12/der-rote-riese-1-3/

      Reply
    3. 23.3

      arabeske654

      “Eine notwendige Bedingung für ein solches germanisches Projekt – und für eine europäische Renaissance insgesamt! – ist die Rückkehr Deutschlands. In unserer Zeit ist Deutschland das Opfer aller globalen Schikanen, eingesperrt durch zahllose Riegel und gefesselt mit zahllosen Ketten. Es ist ihm verboten, auch nur einen Funken nationalen Selbstbewusstseins zu zeigen. Wir werden dies nicht sehen, bevor nicht die letzten amerikanischen Truppen Deutschland verlassen haben und das gesamte NATO-Regime überwunden sein wird. Aber das wird der Fall sein……

      Wenn ich davon spreche, dass die christliche Ethik überwunden werden muss, meine ich nicht eine 180-Grad-Wendung. Stattdessen ist es das Christentum, das sich in steilem Ungleichgewicht befindet. Ich möchte die Dinge wieder austarieren. Deshalb schlage ich das Folgende vor:

      1) Ein neues großes mythologisches Narrativ, in dem unsere eigene ethnische Gruppe die zentrale Position einnimmt.
      2) Eine Verfassung, in der das Bürgerrecht nur Menschen unserer ethnischen Gruppe zukommt.
      3) Ethnische Fremdgruppen, in der Regel aus der Dritten Welt, die sich nicht mit unserer ethnischen Gruppe identifizieren, müssen auf die eine oder andere Art und Weise entfernt werden.”

      https://ahnenreihe.wordpress.com/2014/06/24/der-rote-riese-33/

      Reply
    4. 23.4

      Essenz

      https://www.google.de/search?q=bev%C3%B6lkerungsentwicklung+afrika+statistik&biw=1148&bih=485&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=GhCNVdv-J8fzUqaeg8gC&ved=0CD8QsAQ

      Die Bevölkerung in Afrika nur als Beispiel stieg von 1950 230 Mio. bis 2010 auf über ein Milliarde.

      Rechnet man die übrige Welt hinzu, seht selbst im googlen…

      Die Ackerbauflächen gehen tendenziell sehr stark zurück.
      Durch Verwüstung, menschlich ausgelöste Naturkatastrophen bedingte, Klimabedingte ohne menschliches Zutun etc.

      Reines Vegetariertum löst die Krise nicht, da die Bevölkerung schneller gewachsen ist als der Anbau und er hat auch in Afrika gewaltige “Fortschritte” erzielt.
      SOROS und Konsorten haben in Afrika und Südamerka fast ganze Länder aufgekauft und verarmen lassen
      — > dies Volksgruppen kommen erst noch
      Das bisher. war erst die Vorhut!!
      Die Bodenerosion nimmt zu,, der Humus wird abgetragen –> mehr künstliche Düngung ist erforderlich überall auf der Welt.

      D.h. die Produktivität wird insgesamt nicht mehr großartig zunehmen.
      Bestimmte Länder sind auch zu einem gewissen Teil außer Gefecht .. Ukraine

      Wenn man erkennt, welche negativen Auswirkungen, die künstliche Düngung kurz-, mittel- und langfristig auf den Gesundheitszustand hat, hta man die Wahl friss oder stirb.

      Die nächste Katastrophe ist natürlich die unsinnige “Energieerzeugung” auf landwirtschaftlichen Flächen inForm von Solarenergie oder Biomasse…

      Reply
  20. 22

    StillerMitleser

    Ob das Merkel sich so wie Honecker wird verdrücken können?

    Reply
  21. 21

    HERZ ENGEL C

    Überwachungen und Kontrollen sind bei den Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Kultur anzusetzen, bei der Bevölkerung nur, wenn kriminelle Taten sind oder solche zu erwarten.
    Die Regierung und deren Ministerien sind verantwortlich, was Überwachung betrifft, ebenso die Menschen, die es sich gefallen lassen, denen es angeht.
    Dann sind die Ursachen zu erarbeiten.

    Reply
    1. 21.1

      Triton

      Ein Kontrollbedürfnis wird immer durch Angst genährt.
      Jene haben also Angst vor uns.

      Wie immer sind die Dinge anders, als sie oberflächlich betrachtet zu sein scheinen.
      Es läuft also gut für uns.

      Reply
      1. 21.1.1

        HERZ ENGEL C

        @Triton.

        Ich weiß nicht, ob bei Denen die Angst im Vordergrund steht.
        Ich sehe es als Verachtung, als Arroganz, als etwas, das Denen nicht würdig ist, sich mehr damit ( mit uns ), zu beschäftigen, als nötig.
        Sie gehen lieber Golf spielen und feiern oder halten schwarzmagische Rituale.
        Vielleicht unterbewußt eine zunehmende Angst, wegen der aufkommenden Bewußtheit und dem Aufwachen von immer mehr Menschen.
        Aber um sie zu vernichten, braucht man Panzer, Flugzeuge, Raketen, Soldaten und so fort.
        Oder etwas, das aus DEN WEITEN LUFTRÄUMEN DER ERDE KOMMT; GEGEN DAS SIE VERGEBLICH KÄMPFEN WERDEN.
        Wann kommt der Retter Europas?.
        Und, wer ist es?.

        …………………….Sajaha war Oberpriesterin in Esagila, dem Tempelbezirk von Babylon, zur Zeit Nebukadnezars II. (605-562 vor unserer Zeitrechtung).

        Von Norden her wird er kommen; unvermutet wird er hereinbrechen über die im Gift lebende Erdenwelt, wird mit einem Schlage alles erschüttern – und seine Macht wird unbezwingbar sein.

        Er wird keinen fragen. Er wird alles wissen.

        Eine Schar Aufrechter wird um ihn sein. Ihnen wird der Dritte Sargon das Licht geben, und sie werden der Welt leuchten…………..

        aus Sajaha.

        Reply
        1. 21.1.1.1

          Kurzer

          SO WIRD ES SEIN

  22. 20

    arkor

    mein ausdrückklicher Dank an kurzer für den Link, wie auch all das Andere, was er leistet:
    http://www.unzensuriert.at/content/0015530-80000-T-rken-sind-illegale-Doppelstaatsb-rger-und-kassieren-doppelt

    hier sehen wir nichts anderes, als den Beleg dazu, dass es die Republik Österreich im heutigen Sinne, nach Staats- und Völkerrecht- NICHT GIBT, sondern sie WEITERHIN TEIL DES DEUTSCHEN REICHES IST.

    Die BEHÖRDEN SIND MACHTLOS, steht hier. Und das ist RICHTIG! Und genau das ist die Bestätigung, dass Österreich VÖLKERRECHTLICH NICHT EXISTIERT – denn ansonsten wären diese PRAKTIKEN DER TÜRKEN UNMÖGLICH und die Behörden natürlich NICHT MACHTLOS.

    Mit dem Antrag der anderen Staatsbürgerschaft, ist automatisch eine Wilensbildung verbunden, die alte zum Erlöschen zu bringen, was aber in diesem Falle sowieso gegenstandslos ist.

    Die Österreicher KÖNNEN FROH SEIN!
    EBENSO WENIG WIE DIE BRD ALS NICHTSTAAT KANN AUCH ÖSTERREICH ALS NICHTSTAAT KEINE STAATSANGEHÖRIGEKEITEN – STAATSBÜRGERSCHAFTEN VERGEBEN: Die anderen Länder, wie die Türkei wissen und nutzen dies, was übrigens die PFLICHT DER TÜRKEI IST UM DIE INTERESSEN UND RECHTE IHRER STAATSANGEHÖRIGEN ZU SCHÜTZEN.

    Also ihr Österreicher seid ebenso wie ALLE DEUTSCHEN LEGITIMEN RECHTSTRÄGER in der glücklichen Lage, sobald die Mittel IN EUREN ALSO UNSEREN MANDAT SIND, den illegalen ZUZUG NACH STAATS- UND VÖLKERRECHT ZU REGELN.
    Die illegal Zugezogenen haben KEINERLEI RECHTE IM DEUTSCHEN VÖLKERRECHTSUBJEKT AUF DIE SIE SICH BERUFEN KÖNNEN, was STAATSSBÜRGERSCHAFT ODER STAATSANGEHÖRIGKEIT BETRIFFT.

    Reply
    1. 20.1

      arkor

      Ergänzung Dies trifft auch auf Migrantenkinder zu, die im Völkerrechtssubjekt geboren sind. Auch diese haben KEINE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT, sondern entweder die der Eltern, oder eben keine. In diesem Falle können sie sich an den Mandatsträger wenden und um Aufnahme ersuchen, also die Alliierten.

      Reply
      1. 20.1.1

        Kurzer

        Hallo Arkor,

        hier noch etwas zur Ergänzung:

        “… Ein Grundgesetz ist nach Haager Landkriegsordnung “ein Gesetz zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet”. Und nichts anderes ist die BRD auch nach 1990. Und während man sich noch bis 1990 wenigstens etwas Mühe gab, dieses Gebilde als Staat zu verkaufen, wird seit dem mit der Brechstange privatisiert. So wurde aus dem Postamt die Postagentur und aus dem Arbeitsamt die Arbeitsagentur. So wurden die verschiedenen Ämter der Städte zu Bürgerbüros. Die BRD ist eine Verwaltung unter Fremdherrschaft, die von der Bundesregierung (wer ist der Bund???) immer offensichtlicher wie eine Firma, die zur Ausschlachtung freigegeben wurde, geführt wird. Gerichte sprechen in der BRD im Namen des Volkes (welchen Volkes???) “Recht”.

        Richter sind an die Weisungen von Politikern gebunden, unterschreiben aber sinnigerweise kein Urteil eigenhändig. Der Grund dafür liegt darin, daß noch die “alte” BRD in den Achtzigern die sogenannte Staatshaftung ersatzlos gestrichen hat. Was bedeutet das JEDE Person vollumfänglich für alle ihre Handlungen haftet. Natürlich auch JEDER vermeintliche Beamte, welcher gar keiner ist. Er ist ein Angestellter einer Firma/Behörde und hat deshalb einen Dienstausweis und keinen Amtsausweis. Der private Wachschutz der BRD agiert unter der Wortmarke “Polizei”. Zu guter letzt hat dieser “Staat” auch keine Staatsangehörigkeit, was natürlich auch gegenüber den Millionen ins Land geholten und dann “Eingebürgerten” gegenüber eine riesengroße Betrugsaktion ist. So stand es noch bis vor etwa 3 Jahren, als es dann wahrscheinlich zu vielen aufgefallen war, auf der Seite des…

        …Bayerisches Staatsministerium des Innern… Nachweis (Staatsangehörigkeitsurkunden)

        “…Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) glaubhaft gemacht werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Antrag auf eine Staatsangehörigkeitsurkunde ist bei der Staatsangehörigkeitsbehörde (Kreisverwaltungsbehörde) einzureichen. Den Antragsvordruck gibt es bei der Kreisverwaltungsbehörde (Landratsamt, kreisfreie Stadt). Im Antrag sind die persönlichen Daten des Antragstellers und seiner Vorfahren bis zum Jahr 1938 zurück darzulegen. Das bedeutet, dass der Antragsteller zunächst seine Abstammungsverhältnisse nachweisen muss. Der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit wird dem Antragsteller bestätigt, wenn er nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass er und ggf. die Personen, von denen er seine Staatsangehörigkeit ableitet, spätestens seit dem 01.01.1938 von deutschen Stellen als deutsche Staatsangehörige (Deutsche) behandelt wurden…”

        Diese Aussage wurde in der nun geänderten Version total verwässert, weil die allermeisten der nach 1945 Zugezogenen diesen Nachweis nicht erbringen können. Aber natürlich geht es hier nicht um Staatsangehörigkeiten, sondern um langfristige Machtziele. Und um die zu erreichen, ist die Zerstörung von Staaten, Völkern und historisch gewachsenen Strukturen eine Grundbedingung …”

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

        Reply
    2. 20.2

      Essenz

      Bin noch nicht durch mit dem Buch “Die BRD-GmbH”.
      Wenn das so ist, kann man das mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen.
      Österreich gehört dann zum Deutschen Reich.
      Also gilt dann auch bezüglich des Status von Österreich die “legale” “Täuschung im Rechtsverkehr”!?

      Deswegen auch die Panzertransporte nach Osteuropa durch das angeblich neutrale Österreich.

      Reply
    3. 20.3

      Essenz

      Nachtrag zu den in Deutschland geborenen.

      Habe das neulich geschrieben, weiß aber nicht ob es vor mir schon jemand schrieb:

      In den Kommunen sollen die Herkunftsdaten der Bevölkerung in die USA gebracht werden und digitalisiert werden.

      Die originalen Daten sollen vernichtet werden.

      Im Zweifelsfall soll dann keiner mehr nachweisen könne, ob er Volksdeutscher vor 1914 (?) etc . war und

      die Migranten evtl als Deutsche deklariert werden.

      So ein Stammtischkollege vor ein paar Wochen, der selbst bei der Gemeinde nachgefragt hat.

      Reply
      1. 20.3.1

        arkor

        hast du etwas hierzu?

        Reply
        1. 20.3.1.1

          FensterBANK

          Das würde mich jetzt aber auch interessieren.

        2. 20.3.1.2

          Essenz

          Ihr beiden, muß ich meinem Kollegen fragen und werde auf jeden Fall wieder hier wieder die Antwort reinstellen.
          Das mit den Migranten ist meine Interpretation.

    4. 20.4

      Verrueckterfuchs

      Reply
      1. 20.4.1

        Triton

        Gestern war ich aufgrund meines PA in der dafür zuständiegn Verwaltung.
        Auf diese Dinge angesprochen reagiert der Zuständige Herr R. richtig hilflos und teils ungehalten.

        Wenn man sich reinfühlen kann, merkt man ganz klar, dass sie die Situation kennen und wissentlich von ihren Dienstherren zu Lügen, Vertuschung und Abwiegeln erzogen wurden.

        Reply
        1. 20.4.1.1

          Maria Lourdes

          …und “wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing” – Das sind die wahren Sklaven….ums mit Gothe zu sagen: “Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein.

          Gruss Maria

        2. 20.4.1.2

          Skeptiker

          Oder hier.

          Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein. – J. W. Goethe

          http://capl.washjeff.edu/1/l/4288.jpg

          Gruß Skeptiker

  23. 19

    arkor

    Kein Grund zur Aufregung: Dass es nun einmal rechtens ist ein besetztes Land auszuspähen, ist nun einmal so. Ich habe darauf früh darauf hingewiesen, in Kommentaren wie in der Welt, was zensiert wurde. Erinnern wir uns auch an den Vorbehalt der Briten zum Post- und Fernmeldegeheimnis.
    Aber jede Geschichte hat ja zwei Seiten und auch auf diese habe ich bereits sehr früh hingewiesen und selbstverständlich war ich dann schon ein bißchen erfreut, als meine Ausführungen, die ich bereits vor Jahren, beispielsweise auf politaia schrieb (im alten politiaia Spiegel verfügbar und von den Behörden zur Kenntnis genommen) dass die ABGEORDNETEN, oder korrekt wäre SOGENANNTE BRD-ABGEORDNETE KEINE GÜLTIGE IMMUNITÄT GENIEßEN! Auch in Medien wie der Welt veröffentlichte ich dies,natürlich größtenteils zensiert, wobei schon hin und wieder das eine oder andere durchrutschte.
    Was klar ist, da eine gültige Immunität auf staatlichen Grundlagen fußt, die auch völkerrechtlich erfüllt sein müssen.
    Nachdem nun im Lande Stimmen laut geworden sind, dass Snowden Asyl in Deutschland gewährt werden sollte waren die Amerikaner gar nicht “amused” darüber, dass wohl einige Abgeordneten vergessen hatten IN WESSEN MANDAT SIE SIND!
    Also teilte die USA den deutschen Abgeordneten mit, was auch in sämtlichen alliierten BRD-Medien zu lesen war: Sollte Snowden Asyl in Deutschland bekommen und hier verhört werden, drohten BRD-ABGEORDNETEN VERHAFTUNGEN IN DEN USA.
    Dies ist ja eigentlich bei GELTENDER IMMUNITÄT NICHT MÖGLICH!
    Die Erklärung wurde auch dazu geliefert: Die IMMUNITÄT DER BRD-ABGEORDNETEN IST EINE REINE KANN-REGELUNG! Also überhaupt keine, da es keine Kannregelungen hierzu gibt. Es ist eine vorgespielte Immunität und jeder BRD-Abgeordnete kann ÜBERALL UND SOFORT VERHAFTET WERDEN.
    Höchstpersönlich durch die USA BESTÄTIGT!

    Na meine lieben BRD-Angehörigen in der Justiz: Die Folgen sind weitreichen, auch für EUCH: Denn da KEINE GÜLTIGE IMMUNITÄT VON ABGEORDNETEN VORLIEGT KÖNNEN DIESE AUCH JEDERZEIT VERHAFTET WERDEN OHNE DASS EINE AUFHEBUNG DER NICHTEXISTENTEN IMMUNITÄT NÖTIG WÄRE!

    Das bedeutet, dass ein ANTRAG AUF AUFHEBUNG EINER NICHTEXISTENTEN IMMUNITÄT BEREITS ALS BEIHILFE ZUM DELIKT GEWERTET WERDEN KÖNNTE, da ja damit der Abgeordnete gewarnt ist.

    ALSO NOCH EINMAL BRD-BEHÖRDEN!
    DIE USA HAT BESTÄTIGT – DASS DIE ABGEORDNETEN DER BRD – ÜBER KEINE STAATLICHE IMMUNITÄT VERFÜGEN!

    Selbstverständlich ist der USA auch zu danken, dass sie DAMIT VÖLLIG KLAR UND EINDEUTIG DEN RECHTSTATUS DER BRD KLARGELEGT HABEN UND MEINE DARGELEGTE ABLEITUNG VOLL UMFÄNGLICH BESTÄTIGEN!

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    ALSO BRD-MITARBEITER. Ableitung rüberkopieren und studieren, studieren, studieren,wie es jeder tun sollte.
    Ich hoffe es tröstet Euch, dass die FEHLENDE STAATSHAFTUNG NICHT NUR EUCH TRIFFT, sondern eben auch diese BRD-ABGEORDNETEN ZWINGEN, die SOWOHL MIT IHRER LEBENSZEIT, WIE MIT IHREM GESAMTEN VERMÖGEN IN HAFTUNG GENOMMEN WERDEN KÖNNEN UND AUCH WERDEN! – für jeglichen Schaden, den sie dem deutschen Volke anrichten.

    Dies ist alles ZWEIFELSFREI UND EINDEUTIG und damit (siehe USA-Ausfürhung) OFFENKUNDIG!

    Reply
    1. 19.1

      arkor

      noch eine Anmerkung hierzu: Die ALLIIERTEN HABEN DAS RECHT UNS AUSZUSPÄHEN, aber KEIN DEUTSCHER DARF NACH VÖLKERRECHT HIERBEI ZUR MITHILFE GEZWUNGEN WERDEN!

      Reply
      1. 19.1.1

        arabeske654

        Ich sehe da nicht wirklich einen Zwang, es sei denn durch Geld. Die Motivation ist eher Ignoranz und Dummheit bei der Bewertung der Sachlage.

        Reply
      2. 19.1.2

        FensterBANK

        Ganz genau, die dürfen das!

        https://youtu.be/dypaSFVZjxE?t=15m

        Peter Schmidt bringt den Beweis.

        Kein Deutscher darf zur Mithilfe gezwungen werden! Soll ich jetzt lachen? Nein, die machen das ganz freiwillig gegen Aufstiegschancen oder gegen Geld (Mammon).
        Das sind Beschmutzer, die für ein paar Penunzen ihr untergebenes Deutsches Volk verraten. Sie sind alles andere als “deutsch”! Weg mit solchen Politikern!

        Reply
        1. 19.1.2.1

          arabeske654

          “…. untergebenes Deutsches Volk”????????

          Das komplette Konzept von Autorität ist illegal, denn es basiert auf Zwang und Gewalt. Es ist nichts weiter als ein Euphemismus für Sklaverei. Autorität ist eine Illusion Geisteskranker, ein Glaubenssystem das behauptet, das einige die Herrscher sind und andere nur Sklaven.
          Es ist der Glaube an die Rechtmässigkeit von Sklaverei.

        2. FensterBANK

          Mit “untergebenes Deutsches Volk” wollte ich auf die Sichtweise aufmerksam machen, die diese hier vorgelebte BRD- Demokratie mit sich bringt.
          Selbstverständlich müsste es genau andersherum sein. Das Volk bestimmt mit der Wahl wohin die Reise gehen soll, das Regierungsoberhaupt muss sich dem Willen des Volkes beugen und nicht umgekehrt.
          Staatsdiener müssen ihrem Volke dienen und nicht umgekehrt!
          Die Meisten sind ja noch gefangen in der BRD-Scheinwelt, die es ja eigentlich, rein rechtlich auch nicht mehr gibt. Es ist in Wahrheit ein Handelsunternehmen auf Nichtregierungsebene.
          Das Unternehmen kann nicht abgewählt werden, da es nicht als staatliches Subjekt angesehen werden kann. Der kleine Arbeiter kann sich an einen Betriebsrat wenden um sich zu beschweren, jedoch kann er nicht seine ihm in diesem Betrieb dargebotenen Rechte nutzen um das Unternehmen als Ganzes als einen Staat anzuerkennen. Hier wurde das Pferd von hinten aufgezäumt.
          Indem wir alle vier Jahre ein Kreuzchen machen, geben wir damit unsere Stimme (unseren Willen) ab und die Staatsmänner haben dann freies Geleit die Wähler als Untergebene anzusehen und auch so zu behandeln,
          sofern die Wähler nicht schon durch die Wahlen an sich, geistig zurechtgebogen werden.
          Das kaskadenartig aufgebaute Wahlsystem selbst ist schon ein Problem. Ich hoffe, es wurde verstanden worauf ich hinaus wollte.

  24. 18

    Anti-Illuminat

    Was das Ausspionieren betrifft:

    Ich habe vor längerer Zeit schonmal hingewiesen das JENE die VSA zerschlagen wollen. Die Berichte über Snowden(was über jahrzehnte hinweg verschwiegen würde) aber auch die gezielt herbeiführung der Rassenunruhen. Deuten ebenfalls darauf hin. Man plant die VSA wirtschaftlich, dem Ruf nach und auch millitärich zu zerstören. Snowden war das erste Anzeichen dafür. Da war mir klar das dieses Kunstkonstrukt VSA ein ähnliches Schicksal haben wird wie die Sowjetunion.

    2025 hat Deutschland nur noch 48Mio Einwohner?
    http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx
    GB soll dann nur noch 23 Mio haben
    http://www.deagel.com/country/United-Kingdom_c0209.aspx
    Japan nur noch 47 Mio
    http://www.deagel.com/country/Japan_c0103.aspx
    Die VSA 65 Mio
    http://www.deagel.com/country/United-States-of-America_c0001.aspx
    Frankreich 44 Mio
    http://www.deagel.com/country/France_c0072.aspx
    Spanien 26 Mio
    http://www.deagel.com/country/Spain_c0187.aspx

    Mit natürlicher Depopulation hat DAS nichts mehr zu tun. Man rechnet da schon einen großen Krieg ein.
    Ru(137 Mio) und CN(1,4 Mrd) haben dagegen nur wenig verluste
    http://www.deagel.com/country/Russia_c0168.aspx
    http://www.deagel.com/country/China_c0044.aspx

    Man plant schon einen russisch chinesischen Sieg ein. Ich sag es ja: Man will die VSA bzw. alle NATO Staaten zerschlagen. Würde es zu einer großen weltweiten Seuche kommen müssten ja auch die Bevölkerungszahlen von Ru und Cn in gleicher Deutlichkeit sinken.

    Eines der schlimmsten Propagandabegriffe ist “USrael”. Als ob Russland und China nicht von JENEN kontrolliert werden. Genau diesen eindruck macht aber der Begriff. Genauso könnte man von RUSrael oder Chinael sprechen. Außerdem sind JENE das ist das amerikanische Volk egal. Wer hier aber jetzt trotzdem noch von USrael spricht hat nix gelernt und ist einfach nur ignorant

    Reply
    1. 18.1

      Kurzer

      Punkt, Satz und Sieg, Anti-Illuminat.

      Du hast natürlich Recht. Es ist nicht korrekt von US-rael zu sprechen, da JENE ALLE Spieler kontrollieren.
      Jedenfalls alle offiziell bekannten Spieler.

      Es ist JENEN nämlich keinesfalls möglich DIE MACHT zu kontrollieren

      Reply
      1. 18.1.1

        Verrueckterfuchs

        Sehr gut ausgeführt, den Link über die Eklärung der Deagle Liste.

        *Zur Macht*

        http://media2.giga.de/2014/07/Star-Wars-Yoda-6-rcm1132x768.jpg

        Zum Gruße

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Anti-Illuminat

          interessant ist aber das man bei Deagel nochmal nachkorrigiert hat. Es stand da bis vor kurzen nur bei den Amis eine starke Depopulation da jetzt aber bei fast allen “weltlichen” Ländern(auch Japan), nicht aber bei den östlichen Ländern.

        2. Essenz

          weil die östlichen Länder wie China, japan und Korea viel obrigkeisthöriger sind als die “westliche” Bevölkerung.

        3. Anti-Illuminat

          Japan hat aber eine starke Bevölkerungsreduktion auf Deagel. China wächst hingegen

  25. 17

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Das Gebetbuch der polnischen J……….. ?

    http://www.concept-veritas.com/cvd/132.jpg

    Reply
  26. 16
    1. 14.1

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”:

      Wer das Ziel nicht kennt, kann auch den Weg dahin nicht finden.

      Reply
    2. 14.2

      Anti-Illuminat

      Deutsch-Österreich gehört auch zum Reich. 1938 hat die Bevölkerung dazu ganz klar ihren Willen dazu geäußert

      Reply
    3. 14.3

      Kurzer

      Raumenergie,

      da fehlt eindeutig noch etwas:

      “… Seit der Gründung des deutschen Reiches 1871 wurde es zum Ziel englischer Politik, die nur ein Werkzeug der in Rothschild-Besitz befindlichen Londoner City ist, erklärt, dieses unter allen Umständen zerstören zu müssen. Leider erfolgte 1871 nur die kleindeutsche Lösung ohne Deutsch-Österreich. So war es den deutschen Stämmen verwehrt, in einem geeinten REICH von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt zu leben und damit ihre wahre Größe zu entfalten …”

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/20/die-deutsche-ostmark/

      Die wirkliche DEUTSCHE WIEDERVEREINIGUNG

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/oesterreich-ein-kunststaat-und-der-verrat-der-habsburger/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/27/ostmark-festakt-zur-gruendung-der-zweiten-republik-berufsheuchler-in-hochform/

      https://lupocattivoblog.com/2014/08/07/blaue-donau-gruner-rhein-das-schicksal-der-letzten-osterreicher/

      Deutschland, Deutschland über alles,
      Über alles in der Welt,
      Wenn es stets zu Schutz und Trutze
      Brüderlich zusammenhält,
      Von der Maas bis an die Memel,
      Von der Etsch bis an den Belt –
      Deutschland, Deutschland über alles,
      Über alles in der Welt!

      Ich grüße meine Ostmärker

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1416404470.jpg

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1419457998.jpg

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1419439806.jpg

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1423348008.jpg

      SH aus dem Trutzgau

      der Kurze

      http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1416397109.jpg

      Reply
    4. 14.4

      FensterBANK

      Ideen für eine Deutschlandflagge der Zukunft.
      Jemand auf einem anderen Blog hatte das angeregt.
      Hier ein Beispiel:

      http://s3.postimg.org/nvv4ize77/DEUTSCHLAND_Flagge_Zukunft_Eiche.jpg

      Stilisierte Darstellung des Reichsgebiets durch vereinfachte Form- und,
      und Farbgebung durch angrenzende Gebiete (rot), Meere (blau), Berge
      und exterritoriales Gebiet NSL in einem (weiß), Hauptgebiet (grün).
      Als markantes Wappen die Eichenblätter mit Eicheln, als Synonym für Fruchtbarkeit
      und grüne Wälder. Die ewige Kraft der deutschen Eiche.

      Die schwarz-weiß-rote ist mir ganz lieb, jedoch wird dagegen vom Feinde angekämpft,
      deshalb kann man seinen Unmut auch ganz geschickt und unauffällig mit einer
      unbekannten Flagge Ausdruck verleihen an der noch keine “Negativhetze” haftet.
      Die Schland Besatzungsflagge hängt mir zum Halse heraus, weil ich auch davon ausgehe
      dass die Fußballweltmeisterschaften nur den Zweck hatten, die Macht des Scheinstaates
      Germany NGO zu demonstrieren.
      Äußert eure Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Es soll etwas sein, worunter man unbemerkt
      seinen Widerstand zum Ausdruck bringen kann und was für das Gute DEUTSCHLAND steht.

      Reply
  27. 10

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Mit Nr 1 anfangen……… hochexplosiv !

    https://www.youtube.com/channel/UCjMlcdB-PFlR6s-E5I4AWaw

    Reply
    1. 10.1

      goetzvonberlichingen

      goetzvonberlichingen 26. Juni 2015 um 01:00

      >Politischer Offenbarungseid ..
      Merkel: Entscheidung über Zukunft Europas liegt in den Händen der Troika
      >Washington will einen Deal…
      USA erhöhen den Druck: Angela Merkels Schicksal hängt an Griechenland
      >Obama in Bärenangst vor Putin?
      Die US-Regierung hat von allem Anfang an klargemacht: Griechenland muss aus geostrategischen Überlegungen im Euro gehalten werden.
      >Merkel von der Times zur „de facto Führerin der EU“ ernannt(Nein, als VSA-Statthalterin in der Eu&BRD hochgeschrieben), die mit einem Machtwort entscheiden könne.
      (NYTimes ist Sprachrohr Obamas und der Schattenregierung).
      >VSA benutzen den unfähigen Transatlantiker Norbert Röttgen als “Stimme Deutschlands”..
      >Angela Merkel als Garantin der Sicherheit und Einheit Europas, und gleichzeitig als Bezwingerin der Finanzkrise.
      Wow. In ihrer Haut möchte man in diesen Tagen nicht stecken.
      Hex-Hex..Rothschild-Hex..

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/25/usa-erhoehen-den-druck-merkels-schicksal-haengt-an-griechenland/

      Reply
      1. 10.1.1

        goetzvonberlichingen

        Psychologie…. des Merkel-Horoskops……….(gekürzte Auszüge, und Ergänzungen):

        Wie ist es möglich, daß bei einer Politikerin eine große “Beliebtheit” beim Volk mit einer offensichtlichen programmatischen Schwäche Hand in Hand zusammengehen? Diese spannende Frage kann die Astrologie mit Hilfe des Horoskops zu beantworten versuchen:

        >…Merkel hat also die uranische Energie wie eine Konjunktion bei sich, so daß es sich auch hier um das (über den Mond vermittelte) direkte Zusammentreffen von Uranus und Neptun handelt. Menschen mit einer solchen Energieverbindung haben eine ungewöhnliche Veranlagung. Sie können auf bestimmten Gebieten geradezu “geniale” Leistungen erbringen, stehen jedoch immer in der Gefahr, in irgendeine “Verrücktheit” abzugleiten.
        >Die “geniale Seite” von Frau Merkel könnte ihr politischer Machtinstinkt sein…
        >Es ist auffällig, mit welcher Geduld des Abwartens (Stier) sie ihre Führung ausübt, daß sie bei strittigen Fragen geradezu abtaucht (Priapus), um erst in dem für sie günstigen Augenblick wieder die Bühne… zu betreten.
        >Die “verrückte Seite” von Frau Merkel könnte die Verweigerung einer politischen Konzeption sein, um ihre Beliebtheit und ihre Machtposition nicht zu gefährden.
        >Angela Merkel besitzt einen schwindelerregenden Ehrgeiz deren Energien einen zwangshaften, fanatischen Zug aufzeigen.
        >Es ist allerdings wahrscheinlich, daß sie als Kind mit denselben Energien auch einen bemerkenswerten Trotz besessen hat (Saturn- mit Uranus-Energie als Differenzierung in der Opfer-Rolle).
        >Es ist in der Tat erstaunlich, wie groß die Beliebtheit der Kanzlerin in Umfragen ist, obwohl ihre “Regierung” die Probleme, die für die Bevölkerung wichtig sind (z.B. Arbeitslosigkeit, Mindestlohn, Rentenformel, Steuerreform, Kontrolle des Bankensystems, Gesundheitsreform) entweder gar nicht anpackt oder sie in wenig überzeugender Form gelöst hat (z.B. Mindestlohn, Rentensicherung, Gesundheitsreform).
        (Kurzum, sich um garnichts für die Deutschen kümmert!)
        >Stichworte:Konzeptionslos, Machterhalt , opportunistisch, passiv-aggressiver Charakter, unbeweglich in ihrer “Grundüberzeugung”.Illusion, Wahn, Anpassungsbereitschaft und Unterwürfigkeit, wie sie es etwa gegenüber den USA und der Finanzindustrie(!) macht.
        >Mit dieser konzeptionslosen Führung und besonderen Sturheit wird es über kurz-oder-lang zu einer ernsten Krise in “Deutschland” bzw. der “Eurozone” führen und durch ihren Opportunismus ALLE in existentielle Schwierigkeiten führen.
        >Bezeichnenderweise wirkt Frau Merkel eher wie eine Moderatorin, denn als eine Politikerin mit Durchsetzungsvermögen.(Ohne Visionen für die Zukunft..ohne Programm).
        >Zurückhaltend im Handeln, Entscheidungen aus dem Weg gehen oder zumindest lange hinauszögert.
        >Man kann damit sehr gut sein Mäntelchen nach dem Wind hängen und dem jeweiligen Trend folgen
        >Untergründige Angst..Anstatt sich mit mächtigen Interessengruppen anzulegen , um wichtige gesellschaftliche Probleme zu lösen (z.B. die Euro- und Finanzkrise), übt sich die Bundeskanzlerin in der Anpassung an Autoritäten (Geheimen Mächten).
        >Sie liegt mit den wahren Verursachern der Krise “im Bett”!
        >Ihr Vaterkomplex (..fehlende Anerkennung vom Vater) bedingt ihre Art von Feminismus (“Triumfeminat” mit Friede Springer+Liz Mohn) 🙂
        —-
        >Merkel ist Valium fürs Volk…. hier scheinbeliebt und in Europa verhasst.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          Falke

          Da muss man dem Volk zurufen Vorsicht die stärkste Nebenwirkung von Valium ist es macht abhängig da heißt es aufgepasst. 🙂

          Gruß Falke.

        2. goetzvonberlichingen

          Habe noch nie Valium genommen..:-)
          Will doch wissen was los ist..

        3. Falke

          Na klar das Gelumpe ist ja auch nichts für Aufgewachte der Dreck soll ja die verblödeten weiter im Märchenland leben lassen.

          Gruß Falke

  28. 9

    Raumenergie

    Raumenergie”SAGT”:

    SEHR interessant !!!!

    Reply
  29. 7

    Waffenstudent

    Investoren, das sind grundsätzlich Ausbeuter!!! – Schade, daß der Hosenanzug samt Gefolge das nicht rafft!

    Reply
    1. 7.1

      Verrueckterfuchs

      @Waffenstudent
      Ich schätze deine Beiträge sehr und lese sie jedes Mal mit Offenheit und lerne Neues.

      Schade, daß der Hosenanzug samt Gefolge das nicht rafft!

      Das tuen Sie sicherlich. Die Beiträge I und II von Maria und die Kommentare, vorallem Ihrer Vergangenheit und was ihr Werdegang ist, lass mich vermuten das sie sehr wohl weiß was sie tut, ob dieses Wesen jedoch ein Soziopath ist, kann nicht sicher bestätigt werde. Doch ein Gutachten von einem (sich trauenden) Arzt wäre doch mal eine gute Möglichkeit diese Puppe aus dem Amt zu behelfen, wird doch nicht gerade jemand Neues installiert…Das wäre doch verdammt unwahrscheinlich ..nicht.

      Zum Gruße

      Reply
      1. 7.1.1

        Kurzer

        “… In dieser Welt der kapitalistischen Demokratien, da lautet der wichtigste Wirtschaftsgrundsatz: das Volk ist für die Wirtschaft da und die Wirtschaft ist für das Kapital da. Und wir haben nun diesen Grundsatz umgedreht, nämlich: das Kapital ist für die Wirtschaft da und die Wirtschaft ist für das Volk da.

        Das heißt mit anderen Worten, das Primäre ist das Volk, alles Andere ist nur ein Mittel zum Zweck. Das ist der Zweck. Wenn eine Wirtschaft es nicht fertig bringt, ein Volk zu ernähren, zu bekleiden usw., dann ist sie schlecht. Ganz gleichgültig ob mir ein paar hundert Leute sagen, aber für mich ist sie gut, ausgezeichnet, … meine Dividenden stehen hervorragend …”

        Adolf Hitler am 10.12.1940 in seiner Rede vor den Arbeitern der Borsigwerke

        http://trutube.tv/video/14150/Adolf-Hitler-Borsigwerke-1940

        Gemeinnutz geht vor Eigennnutz

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/gemeinnutz-geht-vor-eigennnutz/

        http://weforweb.pf-control.de/uploads/kurzer/1419454698.jpg

        Reply
      2. 7.1.2

        Kurzer

        Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

        “… Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Jahrelang hatten die die Alliierten erdrückende Reparationszahlungen verlangt und private Währungsspekulanten würden die Deutsche Mark jetzt abstürzen lassen.

        Es war eine totale Vernichtung der nationalen Währung und löschte Ersparnisse und Unternehmungen aus und überantwortete die normalen Deutschen dem Hunger.

        Hitler ersann ein nationales Kredit-Programm, welches den Bau neuer Straßen, Brücken, Kanäle und Hafeneinrichtungen umfasste …”

        http://trutzgauer-bote.info/2015/05/08/der-wahre-grund-fuer-den-zweiten-weltkrieg/

        Reply
        1. 7.1.2.1

          Falke

          Adolf Hitler -Die verbotene Rede- Ein Deja Vu ? Ab kopiert bei Terraherz

          Ich habe nur zwei Fragen!
          1. Was hat wohl diese Rede mit dem heutigen Russland und Putin zu tun?
          2. War Deutschland evtl. auch Opfer der US-Aggeression?

          Schaut euch meine anderen Videos an und vergesst nicht meinen Kanal zu abonieren!

          Doku 2015 – Krieg in Europa!!! Bald auch bei uns? – Ukraine/Donbass 18+

          Big American Show – Warum Du nichts Wert bist! // Doku 2015 // deutsch

          DEUTSCHLAND BEREITET SICH ZUM KRIEG VOR?

          Albert Zweistein

          Gruß Falke

        2. goetzvonberlichingen

          Mehr als ein Dejavus! Ähnlichkeiten Adolf Hiler und W.Putin sind nicht “rein zufällig”!
          Damals wie heute ist dieselbe herumreisende jüdische Mischpoke hinter den Angriffen zu sehen..
          Alles Bolschwiken..

        3. goetzvonberlichingen

          Die Geschichte des 19.ten und 20.igsten Jahrhunderts ist die grösste Lügengeschichte ..erzeugt durch ein umherziehendes Volk.. Ob man diese Juden, Zionisten, Bolschewiken oder nur die umherziehenden Internationalen nennt …ist egal.
          Jene sind es..die in jedes Volk den Spaltpilz, die Lüge und die Verkommenheit einpflanzten.

        4. Gernot

          Ja, Christen sind das nicht, Götz, es sind immer jüdische Bolschewiken, was sonst !

        5. goetzvonberlichingen

          🙂

  30. 6

    arabeske654

    http://s22.postimg.org/4fyfilijl/banner_image12.png

    Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.
    [Edmund Burke]

    http://www.zazzle.com/arabeske

    Reply
    1. 6.2

      Raumenergie

      Raumenergie “SAGT”:

      Jage niemals zwei Hasen gleichzeitig ……….

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen