lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Hitler, Rothschild und die Mormonen…

Posted by Maria Lourdes - 15/03/2016

In keiner anderen westlichen Gesellschaft spielt die Religion eine so große Rolle in der Politik wie in der Supermacht USA.
Laut Umfragen finden es fast sechzig Prozent der Amerikaner wichtig, dass ihr Präsident an Gott glaubt und tief religiös ist.

Darüber hinaus bilden Kirchen und Sekten einen der bedeutendsten Geschäftszweige der globalisierten Gesellschaft.

Nein, heute befassen wir uns mal nicht mit dem „Weltjudentum“ – Es geht um die Mormonen, die, das ist meist unbekannt, Verehrer von Adolf Hitler waren…

Die Mormonen waren vollkommen über Adolf Hitler begeistert. Viele Mormonen sahen Hitler als Wegbereiter Christi, als Vorbereiter des Millenniums (des 2. Kommens Christi), der „Vereinigten Ordnung“, so dass viele Mormonen in die NS-Partei eintraten und manche ebenso in die SS. Der Gedanke des „Eintopfsonntags“ soll ursprünglich von Mormonen gekommen sein und wurde von den Nationalsozialisten aufgegriffen!

Adolf-Hitler

Am 30.September 1993 wurde Adolf Hitler ein Mormone!
Was die Angelegenheit noch „pikanter“ macht:
die Mormonen haben auch Eva Braun, Joseph Göbbels, Rudolf Hess, Heinrich Himmler und Benito Mussolini nachträglich taufen lassen.

Wer sind diese Mormonen? 

Tschitschikows Kinder… oder das große Geschäft mit den Toten
Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu

Die Mormonen bilden gewissermaßen den Kern der US-Elite und ihre weltweite Datenbank beeindruckt selbst Geheimdienste. Sie sind in Sicherheits- und Finanzbehörden der USA stark präsent und haben feste Beziehungen zu der Rothschild-Gruppe. Zum Teil bestimmen sie also bereits heute die Außen- und Innenpolitik der Vereinigten Staaten.

Die westlichen Länder identifizieren sich nicht mehr mit der christlichen Tradition und verfolgen diejenigen, die christliche Werte verteidigen, sagte Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland bei einem Treffen mit dem amerikanischen Prediger Franklin Graham in einem Moskauer Kloster. Heute werden, so der russische Kirchenvorsteher, in vielen Ländern Gesetzte verabschiedet, die gleichgeschlechtliche Ehen zulassen und „Menschen, die damit nicht einverstanden sind, werden Repressalien und einem Druck ausgesetzt, der nicht nur Informationsdruck ist“.

Die russische Kirche hat während des Kalten Krieges aktiv die Beziehungen mit den westlichen Christen ausgebaut. Wir lebten damals unter den schwierigen Verhältnissen der atheistischen Ideologie und nahmen die westliche Zivilisation als eine christliche wahr; wir schätzten sehr die Freiheit, in der die Christen im Westen lebten, und betrachteten sie als unsere Brüder und Verbündete“, äußerte der russische Patriarch.

Jedoch viele westliche Christen und Pseudochristen in Russland fühlen, dass sie sich in einer fremden Kultur bewegen. Es gibt viele aktive Gruppen, die sich in Täuschung, Betrug, Manipulation, Zwang, Kontrolle und Ausnutzung betätigen.

Die Mormonen (offizielle Bezeichnung: „Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage“) betreiben seit dem Ende des Kalten Krieges in Russland intensive Missionsarbeit. Nach eigenen Angaben haben sie landesweit etwa 22.500 Mitglieder und 95 Gemeinden. Angeblich steigt die Zahl der Mitglieder.

Die Katholiken, die Orthodoxen und die meisten Protestanten halten die Mormonen für eine Sekte. Nach Angaben der Mormonen leben in Deutschland heute fast 40.000 Gläubige, weltweit sind es mehr als 14 Millionen. Ihr Glaube steht im krassen Widerspruch zum biblischen Christentum. Die christliche Mehrheit wird diese Idee kaum akzeptieren – erst recht in Russland. In der russischen Wolgastadt Saratow haben orthodoxe Christen mit einer Kundgebung und einem öffentlichen Gebet gegen den Bau einer Kirche der Mormonenbewegung protestiert. Das geplante Projekt sei eine Beleidigung für die orthodoxen Christen in der Region.

Totalitäre religiöse und pseudoreligiöse Sekten würden die nationale Sicherheit bedrohen. Totalitäre Sekten haben die absolute Kontrolle über ihre Anhänger, über ihr ganzes Leben, ihre Gedanken und Zweifel. Sektenmitglieder gehören keiner marginalen Randgruppe an, sondern sind meist intelligente Menschen mit höherer Bildung.

In der heiligen Schrift, dem Buch Mormon, heißt es: Der rund 600 v. Chr. aus Jerusalem geflohene Prophet Nephi sei mit seiner Familie mit der Hilfe Gottes per Schiff nach Amerika gelangt – und aus dieser Gruppe habe sich dort eine große Zivilisation entwickelt. Fazit: Die USA seien ein von Gott gewähltes Land.

Die ‚Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage‘ scheint die reichste Glaubensrichtung der Gegenwart zu sein. Nach einer Einschätzung verfügen die Mormonen über rund 30 Milliarden US-Dollar. Dieses Geld kann sowohl für missionarische als auch politische Zwecke ausgegeben werden. Jeder (selbst der reichste) Mormone stellt der Kirche ein Zehntel seines Einkommens zur Verfügung. Der interne Sicherheitsdienst passt auf die Einhaltung dieser Regel auf. Die Hierarchie in der Mormonen-Kirche ist sehr streng, der Eigenwille ist nicht willkommen.

Derzeit werden viele bekannte Großunternehmen von Mormonen kontrolliert. Das sind etwa das Hotelunternehmen Marriott International, der Finanzanbieter American Express, der Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers oder die Deutsche Lufthansa. Dieser Kirche gehören Top-Manager einiger Wall-Street-Banken an, berichtet die “Stimme Russlands”.

Die Mormonen bilden gewissermaßen den Kern der US-Elite und ihre weltweite Datenbank beeindruckt selbst Geheimdienste. Sie sind in Sicherheits- und Finanzbehörden der USA stark präsent und haben feste Beziehungen zu der Rothschild-Gruppe. Zum Teil bestimmen sie also bereits heute die Außen- und Innenpolitik der Vereinigten Staaten. 30 Milliarden US-Dollar, 50.000 Missionare weltweit und ranghohe Geheimdienstler sind ja ein ernstzunehmender Trumpf.

Die Mormonen gehen davon aus, dass nur sie am Tag des Jüngsten Gerichtes gerettet werden – nun sind sie dabei, einen weltweiten Stammbaum zu entwerfen. Sie betreiben Ahnenforschung, um ihre toten Vorfahren und andere Toten zu taufen, damit sie die später im Himmel wiedersehen.

Auch für tote Angehörige anderer Religionen gab es Stellvertretertaufen, schreibt „Spiegel Online“. Laut „Huffington Post“ soll auch der Name von Nobelpreisträger Elie Wiesel auf einer Liste aufgetaucht sein – mit dem Vermerk, er sei bereit für die postume Taufe. Auch der Name der Eltern des Nobelpreisträgers fand sich auf der Liste. „Das ist skandalös. Nicht nur anstößig, sondern skandalös“, sagte Wiesel.

Anne Frank, Mahatma Gandhi, Barack Obamas Mutter: Mormonen sollen postum namhafte Persönlichkeiten getauft haben – unter ihnen angeblich auch Holocaust-Opfer. Vor kurzem entschuldigten sich die Mormonen dafür, dass die Eltern des KZ-Häftlings Simon Wiesenthal in Tempeln in Utah und Arizona postum getauft worden waren.

Was die Angelegenheit noch „pikanter“ macht: die Mormonen haben auch Adolf Hitler, Eva Braun, Joseph Göbbels, Rudolf Hess, Heinrich Himmler und Benito Mussolini nachträglich taufen lassen. Die sind wirklich nicht wählerisch, was die „Erwählten“ angeht. Sogar Hitler ist so Mormone geworden – Quelle hier!

2009 wurde enthüllt, dass Mormonen Barack Obamas Mutter Ann Dunham nach ihrem Tod getauft hatten. Auch für Mahatma Gandhi ließ sich laut„Huffington Post“ postum ein Mormone taufen. Diese Haltung birgt auch für Russland politisches Konfliktpotential. Zuständig für dieses Projekt sei FBI-Mitarbeiter Darwin John gewesen. Nun bedienen sich auch das FBI und die CIA dieser Datenbank.

Ex-Mormone Holger Rudolph spricht im Interview „Spiegel Online“:

Die Mormonen betrachten das Totenreich als riesiges Missionsgebiet und praktizieren die stellvertretende Taufe für die Toten: Für einen verstorbenen Verwandten wird stellvertretend mit Lebenden die Taufe im Tempel vollzogen. Ich habe dieses Ritual praktiziert: Ich stand mit einem Täufling – meist ein Jugendlicher – in einem großen Becken, das von zwölf Bronze-Ochsen getragen wird. Auf einem modernen Display erschien der Name eines Verstorbenen. Ich sprach ein religiöses Gebet und habe den Täufling ins Wasser getaucht. Dann erschien der nächste Name auf dem Display: Gebet sprechen, untertauchen. Wie am Fließband.”

Das Besondere heute ist, daß sämtliche zusammengetragene Daten für alle Familienforscher frei zugänglich sind, unabhängig von deren Konfession. Seit 1938 hat die Religionsgemeinschaft in über 110 Ländern genealogische Quellen kopiert, gesammelt, ausgewertet und mikroverfilmt – darunter Geburts-, Heirats- und Todesurkunden, Volkszählungsergebnisse, Gerichtsprotokolle, Eigentümerverzeichnisse, Erbbestätigungen, Ein- und Auswandererlisten sowie Familien- und Stadtchroniken.

Die Glaubensgemeinschaft hat eine gigantische Genealogie-Datenbank aufgebaut, die mehr als zwei Milliarden Namen enthält. Sämtliche Mikrofilme werden in einem Urkundengewölbe der Genealogischen Gesellschaft bei Salt Lake City aufbewahrt. Gegenüber der „New York Times“ erläuterte der Präsident der National Genealogical Society Curt Witscher:

Die Mormonen schlossen also schon früh Verträge mit Archiven in den USA und Europa und sie fotografierten alle alten Personenstandsakten und Pfarrbücher, die sie bekommen konnten. Weltweit gibt es ein Netz von mehr als 3000 Forschungsstellen und vor allem die Websitefamilysearch.org. Nach eigenen Angaben der Mormonen versuchen in Spitzenzeiten bis zu 50 Millionen Benutzer pro Stunde auf diese Site zuzugreifen. Nicht zuletzt dient diese populäre Internet-Präsenz der Sekte mit Hauptsitz Salt Lake City zur Imageverbesserung und Missionierung.

Schrecklich an der Praxis ist, dass manche der 13 Millionen Mormonen bei den Stellvertretertaufen auch nicht vor Personen jenseits der Vorfahren Halt machen. Das empfinden viele Gläubige anderer Religionen als Übergriff und Vereinnahmung. Dazu kommt die Toleranz gegenüber totalitären Denkrichtungen, die häufig bequem in einer Streichholzschachtel Platz hätte.

Entsprechend beginnen selbst die Archive vorsichtiger mit ihren Beständen umzugehen. Die rusischen Archive, die in den 90er Jahren ihre Bestände den Mormonen zugänglich machten, protestieren dagegen, dass diese Daten über das Internet zugänglich gemacht werden. Die Mikrofiche-Nutzungs-Erlaubnis, die damals erteilt wurde beinhaltet das nicht automatisch, so argumentieren sie und führen Datenschutzbedenken ins Feld.

Fazit 

„Die Seele ist unsterblich; eine tote Seele gibt es nicht. Der Verfasser zieht wohl gegen die Unsterblichkeit der Seele ins Feld.“ So lautete das Urteil des Zensors über Nikolai Gogols Manuskript Die toten Seelen“.

Im Rußland zu Gogols Zeit wurden verstorbene Leibeigene „Seelen“ bis zur nächsten Revision nicht aus den amtlichen Listen entfernt, so dass von den „Besitzern“ dieser Leibeigenen für diese noch Steuern auf – da sie ja gestorben waren – den mittlerweile wertlosen „Besitz“ entrichtet werden musste.

Tschitschikow, der Antiheld des Romans, reist durch das zaristische Russland, um Großgrundbesitzern ihre „toten Seelen“, die Namen kürzlich verstorbener Leibeigener, abzukaufen. Diese gedenkt er später teuer zu verpfänden. Auf diese Weise kauft er sich mit ca. 300 Rubel Papier-Leibeigene im Wert von 100.000 Rubel zusammen.

Gogols Roman vermittelt ein authentisches Bild des maroden sozialen Systems des damaligen Russland und arbeitet die Verlockungen und Folgen der Korruption deutlich heraus.

Die Toten können sich nicht mit Schande bedecken. Und die Mormonen?

Linkverweise:

Kennen Sie die Wahrheit? Wußten Sie, daß der BND ein Anschlag auf ein deutsches Gefängnis ausübte und dies einer Terrororganisation „in die Schuhe schiebte“?- Die Nato in diversen europäischen Ländern eine Geheimarmee aufbaute und unterhielt? – Die „freiheitsliebende“ USA im 2. Weltkrieg über 110.000 unschuldige Ausländer in Konzentrationslagern einsperrte? Verschwiegene Wahrheiten – Die Enthüllung der geheimen Weltgeschichte… hier weiter

Falsch informiert! Erich von Däniken greift eine geheimnisvolle Geschichte auf, über die er vor 35 Jahren schon berichtete. In einem Höhlenlabyrinth in Ecuador soll eine verborgene Bibliothek aus Tausenden von Metallfolien liegen. Existiert dieser unglaubliche Schatz? »Definitiv JA« … hier weiter

Die Wahrheit über die Mormonen – Sachen die nie erzählt wurden. Hier erfahren Sie alles was den Menschen nicht erzählt wird, Sie aber wissen sollten … hier weiter

Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen…und vieles mehr. Richtig angewandt ist die sichtbare Verjüngung unumgänglich … hier weiter

Die Wiederaufrichtung Deutschlands – “…Die Devise heißt: Verantwortung übernehmen für die eigene Lebensweise, sich kritisch informieren und trommeln, trommeln, trommeln…, bis die indoktrinierten Geister aufwachen, bis die moralische Empörung wächst, bis sich Widerstand gegen die Unterdrückung regt und daraus ein großer gesellschaftlicher Prozess wird…” hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

Deutschland Erwacht – Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? Über diese und andere Themen lesen Sie hier weiter

US-Finanzoligarchen bilden eine internationale Geheimregierung – Eine wichtige Rolle bei der Manipulation der öffentlichen Meinung spielen die sogenannten Denkfabriken – oder Think Tanks, wie sie im Englischen heißen. Wie  dieses »unsichtbare Netz« aus Denkfabriken, Geheimdiensten, Lobbygruppen und Medienkonzernen funktioniert und wer die Akteure im Hintergrund sind – lesen Sie hier

Es gibt keine Zufälle – Entscheidende Wendepunkte in unserem Leben erscheinen manchmal als seltsame Fügungen im Guten wie im Schlechten. Wir treffen den Partner unseres Lebens, erhalten ein lang ersehntes Jobangebot, verlieren den Kontakt zu wichtigen Menschen in unserem Leben oder werden gar von tragischen Schicksalsschlägen heimgesucht. Oft entscheiden Sekunden oder vermeintlich banale Alltagsentscheidungen über das Eintreffen dieser Ereignisse. hier weiter

Eine seltsame Geschichte – Wer beim Lesen mal wieder eine Gänsehaut kriegen, mitfiebern und vor Spannung die ganze Nacht durchlesen möchte, für den ist diese Geschichte das Richtige . Atemberaubend! … hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter

Hochwertige und einmalige Weisheitslehren – Nutze die Energie des Anfangs und starte mit diesem Energie-Bündel an Weisheit & Lebenshilfe neu durch… hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Entgiftung – Zellverjüngung und Steigerung der Lebenskraft. Wenn wir nicht heute beginnen uns um unseren Körper zu kümmern, worin wollen wir morgen leben? hier weiter

Russische-Heiltechniken – das Geheimnis der wirksamen Anwendung Russischer Heilmethoden und wie damit in kürzester Zeit gute Heilungs-Ergebnisse erzielt werden… hier weiter

Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden – Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter

Werkzeuge für Profis -Verbraucher können im Baumarkt schnell den Durchblick verlieren. Da kann es nicht schaden, einen Blick auf die Profis zu werfen. Die müssen schließlich wissen, worauf sie zu achten haben… hier weiter

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Wie lange reichen Ihre Vorräte? >>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<

38 Antworten to “Hitler, Rothschild und die Mormonen…”

  1. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://www.rheinwiesenlager.info/gedicht-zu-den-rheinwiesenlagern/

    • Hermannsland said

      • Skeptiker said

        @Hermannsland

        Interessante Quelle:
        https://endzog.wordpress.com/2013/10/07/holocaust-myth-is-over-the-big-jew-lie-finally-defeated/

        Gruß Skeptiker

        • ulysses freire da paz jr said

          „Wenn kein Mensch mehr die WAHRHEIT suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der WAHRHEIT sind GERECHTIGKEIT, FRIEDEN, und LEBEN!“ (Friedrich von Schiller 1759-1805)

        • Skeptiker said

          Ulysses Freire Da Paz Jr

          Da hat…

          wohl recht.

          Gruß Skeptiker

          • ulysses freire da paz jr said

            Die Realität, Skeptiker, ist klar!

            das Interesse (http://www.ende-der-luege.de/buecher/57-die-protokolle-der-weisen-von-zion/file) ist ein Instrument, der die Wirtschaft jeder Nation versklavt, anstatt sie zu dienen

            Fazit

            Gruß Ulysses

          • Skeptiker said

            @Ulysses Freire Da Paz Jr

            Ich finde das Protokoll irgendwie zeitgemäß

            DAS PROTOKOLL XXI
            Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.

            Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen. Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf. Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlass gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, daß die Staatskassen übervoll sind, und daß man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan.

            Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld. Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muß man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt.

            Dann kommt die Zeit der Konvertierung, wodurch aber nur der Zinsfuß herabgesetzt und nicht die Schuld ( ?) wird; außerdem ist sie nur mit Zustimmung der Gläubiger durchführbar. Bei Ankündigung einer Konvertierung muß man es den Gläubigern freistellen, entweder zuzustimmen oder ihr Geld zurückzuverlangen. Wenn jedermann sein Geld zurückverlangte, würde sich der Staat im eigenen Netze fangen und wäre nicht imstande, den Rückzahlungsforderungen zu entsprechen. Glücklicherweise sind die Nichtjuden in Geldangelegenheiten wenig bewandert und haben noch immer Kursverluste und Herabsetzungen der Zinsen der Ungewissheit einer neuen Anlage vorgezogen. Dadurch gaben sie den Regierungen mehr als einmal die Möglichkeit, sich einer Schuld von mehreren Millionen zu entledigen. Bei auswärtigen Anleihen dürfen die Nichtjuden nicht wagen, auf die gleiche Art vorzugehen, da sie wohl wissen, daß wir unsere Gelder zur Gänze zurückziehen würden, was den Staatsbankrott zur Folge hätte; die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit des Staates würde gleichzeitig den Völkern beweisen, daß zwischen ihnen und ihren Regierungen jedes gemeinsame Band fehlt.

            Ich lenke Ihre Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und auch auf die folgende: heutzutage sind alle inneren Anleihen in sogenannte schwebende Schulden umgewandelt, das sind Schulden, die innerhalb einer mehr oder weniger kurzen Zeit zurückzuzahlen sind. Diese Anleihen werden unter Heranziehung der in den Staatsbanken oder in den Sparkassen liegenden Gelder aufgenommen. Da diese Gelder der Regierung genügend lange zur Verfügung stehen, werden sie zur Bezahlung der Zinsen der auswärtigen Anleihen verwendet und an ihrer Stelle hinterlegt die Regierung einen gleichen hohen Betrag in Rentenbriefen.

            Hier weiter.
            http://www.jubelkron.de/index-Dateien/pzw-Dateien/21.htm

            ============
            =>Aber trösten wir uns, es ist ja nur eine Fälschung.

            Gruß Skeptiker

            • ulysses freire da paz jr said

              Hallo Skeptiker

              VIELLEICHT ERWACHEN DIE EUROPÄER LANGSAM GEGEN DEN FLUCH DER FRANKFURTER DEMAGOGEN

              Jüdische Marxisten der Frankfurter Schule schufen politische Korrektheit, d.h. unbegrenzte Toleranz, sexuelle Freistellung und radikalen Multikulturalismus, um den Westen zu zerstören. Endlich Reaktion?
              Ein jeder von uns wird eine letzte Möglichkeit haben, um zu entscheiden, ob das Leben einen spezifischen geistigen Sinn hat oder nicht – und um die Konsequenzen daraus zu ziehen.

              “Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten.” (Matth. 6:24). “Und er wird sagen: Sei still! denn man darf des Namens des HERRN nicht gedenken.” (Amos 6:10).

              Zuerst muss man sich über die marxistische Franfurter Schule und ihre katastrophale Zerstörung der nationalen und christlichen Werte insbesondere Marcuses sexuelle Freistellung im Dienst von Adam Weishaupts und Mayer Amschel Rothschildsmaterialistischer, kommunistischer, Karl Marx-und Babeuf-Illuminaten-basierter sogenannter Neuer Weltordnung erkundigen.

              Wie man es sieht , sind 4 starke Kräfte heute im Spiel, um unseren Nationalstaat mit gemeinsamen Werten, Geschichte, und Auffassung von Gut und Böse zu zerstören. Unser europäisches Selbstverständnis basiert auf a. dem griechisch-römischen Erbe b. unserem Nationalstaat und c. dem Christentum

              Die 4 zerstörerischen Kräfte sind: 1. Die Mentalhygiene 2. Die 68er Revolution 3. die Infiltration in die Kirchen 4. dass die EU Multikulturalismus verbreitet.

              David Rockefeller hat in aller Globalisierung einen Finger mit im Spiel. Auch in der Mentalhygiene. Hudson Institute, Rockefeller, CIA, FBI, Ultraliberalismus. Ist hier ein Leitfaden zu den Räubern unserer Identität?

              Laut Byron T. Weeks (USAF, MC, Ret. Res.) ist der Zweck des Tavistock Gehirnwäsche eine Voraussetzung, die geistige Widerstandsfähigheit der Leute zu brechen und sie in der Hand der Diktatoren der neuen Weltordnung hilflos zu machen.

              In seinem Artikel “The Psychiatry of Enduring Peace and Social Progress” stellt der grosse Friedenstifter Brock Chisholm, fest: “Die einzige psychologische Kraft, die im Stande ist, diese Perversionen (Krieg) hervorzurufen ist Moralität, die Auffassung von Gut und Böse. Wir haben diese Wahrheit sehr träge wiederentdeckt sowie die künstlich auferlegte Unterlegenheit, Schuld und Furcht, die man gewöhnlicherweise als Sünde kennt, worunter wir alle gelitten haben, und die so viel schlechte soziale Anpassung und Leid in der Welt erzeugt hat. Seit vielen Generationen beugen wir unsere Nacken dem Joch der Sündenbewusstheit. Wir haben allerlei giftige Weisheiten, womit uns die Eltern, unsere Sonntags- und Tagesschullehrer, unsere Priester, unsere Politiker gefüttert haben, geschluckt.

              Kann ein solches Programm des Wiederaufbaus oder einer neuen Art der Erziehung festgelegt werden? Wenn es nicht mit Milde gemacht werden kann, muss es mit Härte, sogar gewalttätig gemacht werden – das ist früher schon passiert”.

              Kommentar: Die Vorstellung, dass amoralische Personen, rassisch gemischte Personen, sozial gleichgestellte Personen in Frieden leben werden, ist naiv. Kriege sind weniger auf solche Unterschiede zurückzuführen, vielmehr auf einen bestimmten faktor: den Drang des Egoismus über möglichst viele Mitmenschen mit allen Mitteln zu herrschen. Wenn die Moral hin ist, hat dieser Trieb freien Lauf. Das wurde früher Bosheit genannt.

              „Wenn man doch die indianischen Gesellschaften Amerikas nach ihrer politischen Organisation betrachtet,” wie es im Buch ‘Staatsfeinde’ von Pierre Clastres steht, „so zeichnen sich die meisten im wesentlichen durch ihr Gefühl für Demokratie und ihren Hang zur Gleichheit aus. Die ersten Brasilien-Reisenden sowie ihnen folgenden Ethnogrphen haben es immer wieder betont: die bemerkenswerteste Eigenschaft des Indianerhäuptlings besteht in seinem fast vollständigen MANGEL AN AUTORITÄT (…) So muss man also den Mangel an sozialer Schichtung und autoritärer Macht als relevanten Zug der politischen Organisation der meisten Indianergesellschaften ansehen. Die Dokumentation, die uns zur Verfügung steht, bestätigt trotz ihrer Zerspliterung und Unzulänglichkeit jenen starken Eindruck von Demokratie, den alle Amerikaforscher verspürten.(…)

              Ohne Glaube, ohne Gesetz, ohne König: was das Abendland im 16 Jahrhundert von den Indianern sagte, läßt sich mühelos auf jede primitive Gesellschaft ausdehnen. Es kann sogar das Unterscheidungskriterium sein: eine Gesellschaft ist primitiv, wenn ihr der König fehlt, als legitime Quelle des Gesetzes, d.h. die Staatsmachine. Umgekehrt ist jede nicht primitive Gesellschaft eine Gesellschaft mit Staat: gleich welche sozio-ökonomischen Verhältnisse herrschen.

              Im Stamm gibt es also keinen König, sondern einen Häuptling, der kein Staatsoberhaupt ist. Was bedeutet das? Einfach dies, daß der Häuptling über keine Autorität, keine Zwangsgewalt, keine Befehlsmittel verfügt. Der Häuptling ist kein Befehlshaber, die Mitglieder des Stamms haben keinerlei Pflicht zum Gehorsam. Der Raum des Häuptlings ist nicht der Ort der Macht, und die Gestalt des (schlecht benannten) „Häuptling“ (chef) ist in keiner Weise das Vorbild eines künftigen Despoten. Aus dem primitiven Häuptlingstum läßt sich der Staatsapparat im allgemein gewiß nicht ableiten.

              Woran erkennt der Stamm, daß dieser oder jener Mann würdig ist, ein Häuptling zu sein? Letzlich nur an seiner „technischen Kompetenz: Rednergabe, Jagdgeschick, Fähigkeit, die defensiven oder offensiven Kriegshandlungen zu koordinieren. Und in keinem Fall läßt die Gesellschaft den Häuptling diese technische Grenze überschreiten, niemals läßt sie zu, daß sich eine technische Überlegenheit in politische Autorität verwandelt. Die Häuptling steht im Dienst der Gesellschaft, die Gesellschaft selbst – der wahre Ort der Macht – ist es, die als solche ihre Autorität auf den Häuptling ausübt. Deshalb ist es dem Häuptling unmöglich, dieses Verhältnis zu seinen Gunsten umzukehren, die Gesllschaft in seinen Dienst zu stellen, auf den Stamm etwas auszuüben, was man Macht nennt: niemals wird die primitive Gesellschaft es dulden, daß ihr Häuptling sich in einen Despoten verwandelt.

              Dieser menschliche Wesen im Vergleich zu den Indianer, die Pierre Clastres im “Staatsfeind” beschreibt, hat sich 30 Jahre lang von der modernen Gesellschaft zurückgezogen, von dem Gefühl durchdrungen, daß die alte wilde Welt in ihren Grundfest bebte, so daß auch er beschloß, die Gesellschaft, so wie sie war zu verlassen, um zur Erde ohne Böses zu gelangen, zur Gesellschaft des götlichen Glücks, das Todesurteil für die Struktur der Gesellschaft um ihr Regelsystem implizierte. Tatsächlich scheinen zwei Axiome den Gang der westlichen Zivilisation von ihrem Beginn an zu leiten: das erste setzt, daß die wahre Gesellschaft sich im schützenden Schatten des Staats entfaltet; das zweite verkündete einen kategorischen Imperativ: du sollst arbeiten.

              Die drei-oder viertausend Guarani-Indianer, die kümmerlich in den Wäldern von Paraguay überleben, wissen, daß es keine mögliche Suche mehr nach der Erde ohne Böses gibt. Doch die mangelnde Aktion scheint eine Trunkenheit des Denkes ermöglicht zu haben, eine immer angespanntere Vertiefung der Reflexion über das Unglück des menschlichen Schicksals. Und dieses wilde Denken, das vor zuviel Licht fast blendet, sagt uns, daß die Geburtsstätte des Bösen, die Quelle des Unglücks das EINE ist.

              Man muß vielleicht etwas mehr darüber sagen und sich fragen, was der Guarani-Weise unter dem Namen „das EINE“ bezeichnet. Warum ist die Welt schlecht? Was können wir tun um dem Bösen zu entrinnen? Diese Indianer wußten, daß das EINE das Böse ist, sie sagten es von Dorf zu Dorf, und die Leute folgten ihnen auf der Suche nach dem Guten, auf der Suche nach dem Nicht-EINEN. Wir finden also bei den Tupi-Guarani die Ablehnung der losgelösten politischen Macht, die Ablehnung des Staats; auf der andere Seite eine prophetische Rede, die das EINE als die Wurzel des Übels identifiziert und die Möglichkeit verkundet, ihm zu entrinnen. Unter welche Bedingungen ist es möglich das EINE zu denken? Seine Anwesenheit, ob gehaßt oder begehrt, muß auf irgendeine Weise sichtbar sein. Und deshalb meinen wie, unter der metaphysischen Gleichung, die das Böse mit dem EINEN gleichsetzt, eine andere, geheime politische Gleichung zu entdecken, die besagt, daß das EINE der Staat ist.

              Der Staat, so heißt es, ist das Instrument das es der herrschende Klasse erlaubt, ihre gewaltsame Herrschaft über die beherrschten Klasse auszuüben.

              Zugegeben. Damit der Staat entstehen kann muß also zuvor eine Teilung der Gesellschaft in antagonisch soziale Klassen vorliegen, die durch Aubeutungsbeziehungen miteinander verbunden sind. Wenn die Gesellschaft durch Unterdrücker organisiert wird, die fähig sind, die Unterdrückten auszubeuten, so beruht diese Fähigkeit, die Entfremdung durchzusetzen, auf der Anwendung des Zwangs, d.h. auf dem, was die Substanz des Staats selbst ausmacht, dem „Monopol der ligitimen physischen Gewalt.“ Die ‘primitive’ Gesellschaft weiß von Natur aus, daß die Gewalt das Wesen der Macht ist. In diesem Wissen wurzelt die Sorge, Macht und Institution, Befehl und Häuptling stets auseinanderzuhalten. Und gerade das Feld des Wortes garantiert die Abgrenzung und zieht die Trennungslinie. Indem der Stamm seinen Häuptling zwingt, sich lediglich im Element des Worts zu bewegen, d.h. im absoluten Gegenteil der Gewalt, versichert er sich, daß alle Dinge an ihrem Platz bleiben, daß die Achse der Macht sich ausschließlich auf den Körper der Gesellschaft beschränkt und daß keine Verlagerung der Kräfte diese soziale Ordnung umstößt. Die Pflicht des Häuptlings zum Wort, jener unaufhörliche Strom von leeren Worten, die er dem Stamm schuldet, ist seine unendliche Verpflichtung, die Garantie, die es dem Mann des Worts, verbietet, zum Mann der Macht zu werden. Vielleicht müssen wir nun die Vorstellung vom Wort als dem Gegenteil der Gewalt berichtigen.

              Welcher Notwendigkeit würde dann die Existenz eines Staats entsprechen, da sein Wesen – DIE GEWALT – der Teilung der Gesellschaft immanent ist, da er in diesem Sinne von vornherein in der Unterdrückung gegeben ist, die eine soziale Gruppe auf die anderen ausübt? Der Staatsaparat auch wenn er liberal ist, dennoch der ferne Herr der legitimen Gewalt bleibt.
              Das Auftauchen des Staates bestimmt das Entstehen der Klassen.

              Die Geschichte der Völker, die eine Geschichte haben, ist, wie es heißt, die Geschichte des Klassenkampfs. Die Geschichte der Völker ohne Geschichte ist, wie man mindestens ebenso großer Wahrheit sagen kann, die Geschichte ihres Kampfs gegen den Staat.”
              Quelle: “Staatsfeind” vom Pierre Clastres
              WIR SIND WOHL EINE TOTE GENERATION!
              Ohne Ideale, ohne Moral, ohne Helden, ohne Sinn und Zweck. Naja, ohne Sinn und Zweck nicht ganz: Der Sinn unserer Existenz ist schlichtweg die Existenz des Systems sicherzustellen. Dinge wie „Selbstverwirklichung“, „höheres Selbst“ oder „Erleuchtung“ sind nur Schlagworte einer nicht erreichbaren Wunschvorstellung!

              Also, “Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.”

              Ausschnitt entnommen aus https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/05/01/wie-man-unsere-nationale-identitat-raubt-i-mentalhygiene/

              https://lupocattivoblog.com/2015/03/17/die-frankfurter-schule-und-ihre-zersetzenden-auswirkungen/

              Gruß Ulysses

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      http://www.rheinwiesenlager.info/ein-tag-im-november/

    • Hallo Raumenergie – einen Kommentar von Dir habe ich im SpamOrdner versehentlich gelöscht, stell den bitte nochmal ein – Danke!

      Gruss Maria

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

        Hallo Maria, kann ich nicht, weiß nicht mehr, was ich da gepostet habe.

  2. Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  3. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/03/hat-deutschland-auch-ein-existenzrecht.html

  4. Andrea said

    http://genesis6conspiracy.com/

    • Andrea said

      In Sachen und in Ergänzung falscher Anbetung
      auch in Sachen Ostern:
      Jeremia: 7:18
      „Die Söhne lesen Holzstücke
      auf, und die Väter zünden das
      Feuer an, und die Frauen kneten
      Mehlteig, um Opferkuchen für die
      ‚Himmelskönigin‘ zu machen; und
      es werden Trankopfer ausgegossen
      für andere Götter zu dem Zweck,
      mit zu kränken.“

  5. Karl Heinz said

    Na, so abwegig ist die „Totentaufe“ der Mormonen ja nicht. Schließlich macht ihnen das okkulte Christentum des Vatikans vor, wie man aus gebührenpflichtigen Totenmessen und Reliquienhandel ein Geschäftsmodell mit Toten machen kann.

    Ob nun Mormonismus oder Mammonismus – alle Gnostiker und Kabbalisten kamen n i c h t über das Totenreich hinaus – den Himmel haben sie nie gesehen.
    Sie wissen nicht einmal welche Entität ihnen bei ihren Anrufungen antwortet. Die Adepten wissen nicht wer am anderen Ende der Leitung antwortet.
    Dieses Wissen ist nur ihren g e f a l l e n e n Meistern vorbehalten.

    Gruß – Karl Heinz

    • Karl Heinz said

      P.S.: Im echten Christentum gibt es kein aus sich selbst heraus wirkmächtiges Ritual, keinen Vermittler zwischen Gott und Mensch (Priester, Heilige, Papst), keinen materiellen Opferdienst (=Schacher), kein menschengemachtes Heiligtum, keinen heiligen Tag, keine heilige Zeit, keinen heiligen Ort.

      Selbst Taufe und Abendmahl sind nicht aus sich selbst heraus wirkmächtig. Wirkmächtig ist nur die Beziehung, die der Mensch allein mit seinem Schöpfer eingeht.
      Das allein schafft eine neue WIRKlichkeit – kein Ritual, kein Vermittler, kein Schacher, kein Heiligtum.

      Gruß – Karl Heinz

      • Quelle said

        Wir beten für eine Welt, in der wir für HEUTE ein bisschen viel Unterstützung von Gott erbitten. Alles wofür wir beten ist kurz gesagt, nicht Religionen sollen über den Menschen herrschen, nein nur Gott in Liebe, Ehre und Respekt allein!

        …..

    • M. Quenelle said

      Richtig, die Mormonen sind auch nur ein Ableger der weltumfassenden Zions-Veranstaltung. Kriegt die Krake dich nicht mit einem Arm, dann mit einem anderen. Und /Gruß!

    • Andrea said

      Johannes 8:58
      „Jesus sagte zu ihnen:
      Wahrlich, wahrlich, ich sage euch:
      Ehe Abraham ins Dasein kam,
      bin in gewesen.“

      Matthäus 15
      Die ersten 3 Verse und fortfolgende:
      „1 Dann kamen Pharisäer und
      Schriftgelehrte von Jerusalem
      zu Jesus und sagten: 2 „Wie
      kommt es, dass deine Jünger die
      Überlieferung der Männer früherer
      Zeiten übertreten? Zum Beispiel
      waschen sie die Hände nicht,
      bevor sie ein Mahl einnehmen.“
      3 Als Antwort sagte er zu ihnen:
      „Wie kommt es, dass auch ihr das
      Gebot Gottes um eurer Überlieferung
      willen übertretet? …“

      Matthäus 18:20
      „Denn wo zwei oder
      drei in meinem Namen versammelt
      sind, da bin ich in ihrer Mitte.“

  6. Kleiner Eisbär said

    „Am 30. September 1993 wurde Adolf Hitler ein Mormone!“

    Die Mormonen haben wohl auch einen Sinn für Zahlenmystik. Am 03. September 1939 erklärten das perfide Albion und Frankreich uns den Krieg…

  7. Marc (aus Berlin) said

    “Am 30. September 1993 wurde Adolf Hitler ein Mormone!”

    Und sowas hier bei Lupo?
    Ih fasse es nicht… 😦

  8. endzog said

    Oskar Groening Used Jewish Women As Desks: Nazi Horror Trial Concludes:
    https://endzog.wordpress.com/2015/04/27/oskar-groening-used-jewish-women-as-desks-nazi-horror-trial-continues/

  9. Kleiner Eisbär said

    Vermutlich von Trump – Gegnern erstellt.

    Der „Schuß“ könnte auch nach hinten los gehen… 😉

  10. Kriminalist said

    Wer hat ein Interesse daran damit Europa und Deutschland mit Millionen von Emigranten überflutet wird? USA udn Israel
    http://korrektheiten.com/2011/02/08/die-us-strategie-umerziehung-europa/
    http://korrektheiten.com/2011/02/02/us-strategie-mulitkulti-frankreich-wikileaks/

    Wer lockt die Flüchtlinge nach Europa und wer ruft alle Flüchtlinge dazu auf, nach Deutschland zu kommen?
    US-Agenturen & US-NGOs:
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/09/25/wer-lockt-auf-twitter-fluechtlinge-nach-deutschland/
    http://www.info-direkt.at/linke-gutmenschen-oder-us-agenturen/

    und auch
    Israel engagiert sich Schleusermafia und unterstützt offiziell die Überflutung Europas mit Flüchtlingen aus der Dritten Welt.
    https://schwertasblog.wordpress.com/2016/01/28/israel-unterstuetzt-offiziell-die-invasion-aus-der-dritten-welt/

    Warum wollen die USA Deutschland zerstören:
    http://de.metapedia.org/wiki/Morgenthau-Plan
    http://de.metapedia.org/wiki/Hooton-Plan

    Endlich steht es schwarz auf weiß. Merkels Erdogan-Deal geht perfekt auf denn die Zahl der Flüchtlinge die nach Europa strömen, wurde mit Erdogans Hilfe drastisch reduziert:
    Der EU-Frontex Chef: Bis jetzt siebenmal so viele Einreisen wie vor einem Jahr
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152563997/Bis-jetzt-siebenmal-so-viele-Einreisen-wie-vor-einem-Jahr.html

    Flüchtlinge: EU rügt laschen Umgang mit abgelehnten Asylbewerbern. Nur jeder sechste abgelehnte Asylbewerber wird tatsächlich abegschoben aus Deutschland
    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-eu-ruegt-laschen-umgang-mit-abgelehnten-asylbewerbern-13826037.html

    Blauer Brief aus Brüssel: EU rügt lasche Ausweisung von abgelehnten Migranten in Deutschland
    http://www.focus.de/politik/deutschland/blauer-brief-aus-bruessel-deutschland-zu-zahm-eu-ruegt-lasche-ausweisung-von-abgelehnten-migranten_id_4974944.html

    Wir schaffen das:
    Zahl der Hartz 4 Empfänger drastisch gestiegen dank Merkels Politik.
    http://www.focus.de/finanzen/news/ueber-700-000-zahl-der-hartz-iv-empfaenger-aus-eu-laendern-und-asylstaaten-steigt-drastisch_id_5318548.html

    Merkel will dass auch Betrüger,Heuchler,Scharlatane, Schwindler und Hochstapler unter Neuankömmlingen Asyl in Deutschland bekommen :
    “Zuwanderer, die zu ihrer Herkunft oder Identität falsche Angaben machen, müssen nicht mit negativen Konsequenzen für ihr Asylverfahren rechnen. Entscheidend sei, die Schutzbedürftigkeit glaubhaft zu machen, sagt das Bundesinnenministerium.”
    http://www.focus.de/politik/deutschland/frage-der-schutzbeduerftigkeit-bundesinnenministerium-falsche-angaben-fuehren-im-asylverfahren-nicht-zu-ablehnung_id_5300134.html

    Kaum zu glauben was unsere Regierung und Marionetten der Asyl-Industrie derzeit in Deutschland abziehen.Alle Beamten im Bundestag und BAMF haben komplett den Verstand verloren!

    Hessen und NRW: Polizei darf Vergehen von Flüchtlingen nicht öffentlich machen
    Die deutschen Polizeibehörden haben offenbar die Anweisung bekommen, über Vergehen von Flüchtlingen nichts in die Öffentlichkeit zu geben. Straftaten mit Bezug zu Asylbewerbern würden sofort zu Seite gelegt, sagt ein Polizeibeamter aus Frankfurt/Main.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/09/hessen-und-nrw-polizei-darf-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-oeffentlich-machen/
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/62400-anweisung-polizei

    Wie die Polizei-Statistik Verbrechen verheimlicht
    Polizeigewerkschaften fordern, dass die regierungsfreundliche Polizei-Statistik nicht länger “manipuliert” wird. Das Ergebnis wäre erschreckend. Es gibt wohl viel mehr Gewalttäter als bisher bekannt.
    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article114003255/Wie-die-Polizei-Statistik-Verbrechen-verheimlicht.html

    Bundespolizist über doe Ahndung von Straftaten wenn die Täter Flüchtlinge sind: „Wir dürfen Flüchtlinge nicht mal festhalten“
    http://www.focus.de/politik/videos/bei-straftaten-in-deutschland-vorgaben-von-oben-bundespolizist-wir-duerfen-fluechtlinge-nicht-mal-festhalten_id_5203930.html

  11. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  12. http://de.metapedia.org/wiki/Mormonen
    Die Mormonen (engl.: Curch of Jesus Christ of Latter-Day-Saints, Heilige der Letzten Tage) sind eine religiöse Gemeinschaft mit Ursprung in Nordamerika, die deutlich neuoffenbarerische Züge aufweist. Sie kann deshalb nicht lediglich als Abspaltung der vielen christlichen Denominationen beschrieben werden, sondern zählt – wegen der hohen Bedeutung, die sie eigenen offenbarten Schriften zumißt – eher zu den neuzeitlichen Neureligionen.
    Geschichte
    Gründer / Gründung

    Sie wurde von Joseph Smith, geb. am 23. Dezember 1805 in Sharon, im Staate Vermont, gestiftet. Smith grub nach eigenen Angaben 1823 in Cumor bei Palmyra (Neu York) aufgrund einer Engelserscheinung nach „heiligen goldenen Tafeln“, die er unter der Leitung eines Engels fand, jedoch auf dessen Anweisung erst vier Jahre später heben durfte. Sie war in „neuformiertem Ägyptisch“ geschrieben und daneben lag in der Kiste eine „Wunderbrille“, welche den Analphabeten Smith zu lesen befähigte und ihm auch die Zukunft enträtselte.
    The Book of Mormon

    Im Jahre 1930 gab Smith die Übersetzung der Platten unter dem Titel „The Book of Mormon“ (dt.: „Das Buch Mormon“) heraus. Das Buch beinhaltet in einer der biblischen nachempfundenen Sprache, wie in der Zeit des Königs Zedeika von Jerusalem der fromme Israelit Lehi mitsamt seiner Familie von Palästina nach Amerika auswandert und hier seine wundersamen Abenteuer und Offenbarungen – die ihm Gott in Bezug auf die Zukunft mitteilt – auf Goldplatten aufzeichnet. Seine Söhne und deren Nachkommen vererbten die Goldplatten weiter.
    Die neue Gemeinde

    Der neue Prophet fand Anhänger und organisierte 1830 die Gemeinde in Fayette (Staat Neu York). Bereits im Folgejahr hatte die Neureligion mehrere hundert Anhänger und zog nach Kirtland, Ohio, wurde dort jedoch verjagt und zog weiter in den Staat Missouri.

    Hier organisierte Smith 1831 das Kirchenleben und die Mormonen bauten von 1833 bis 1836 den Kirtland Tempel. 1837 mußten sie den Ort aber nach dem Bankrott ihrer Bank „Kirtland Safety Society“ verlassen. Sie zogen weiter nach Independence (Staat Missouri) und, als es dort erneut zu Konflikten mit anderen Siedlergruppen kam, nach Far West (ebenso Staat Missouri). Die Probleme und Auseinandersetzungen holten sie ein, die Gewalt eskalierte. Es folgten Ausweisungsbeschlüsse für sämtliche Mormonen für den gesamten Staat Missouri. Smith war im Gefängnis von Liberty inhaftiert, als seine Anhänger 1839 weiterziehen mußten.

    Am neuen Standort in Hancock (Illinois) wurde eine eigene Stadt names Nauvoo mit Tempel und über 2.000 Häusern errichtet. Aufgrund strenger Ordnung kam sie bald zu bedeutendem Wohlstand.
    Tod des Gründers

    Im Jahre 1844 kam es zum offenen Kampf mit anderen Einwohnern, bei denen Smith während eines Gefängnisaufenthalts den Tod fand. Die Mormonen verließen deshalb den Ort und zogen 1847 weiter und ließen sich an dem Großen Salzsee (Salt Lake) im Staate Utah nieder.
    Der Nachfolger

    Der Sohn des Gründers war erst 12 Jahre alt und konnte nicht nachfolgender Prophet werden. Die Unionsregierung subventionierte (25.000 US-Dollar für die Erbauung von Gebäuden etc.) als Nachfolger im Prophetentum Brigham Young, Vorsitzender des kurz vorher gegründeten „12-Apostel-Kollegiums“ und ernannte ihn zugleich zum Gouverneur des Territoriums.
    Kongreßakte

    Eine Kongreßakte vom 7. September 1850 regelte das Verhältnis der Mormonen zum Staate, ungeachtet dessen lehnten sich die Mormonen gegen diesen auf und zwangen Verwaltungs- und Gerichtsbeamte zum Verlassen der Stadt. Daraufhin ernannte die Union 1854 den Oberst Stepton zum neuen Gouverneur und sandte ihn mit 2.500 Soldaten nach Utah. Die Truppe stieß jedoch auf Schwierigkeiten und es mußten im folgenden Jahr Verstärkungen nachgesandt werden. Nach einem Gefecht am 15. Februar 1858 wurde den Mormonen Amnestie erteilt und Young wurde wieder eingesetzt.
    Das Lehrgebäude

    Die einzelnen Lehren und das 1849 entstandene Glaubensbekenntnis der Mormonen sind durch Zusammenarbeit von J. Smith, S. Rigdon, P. Pratt und O. Pratt entstanden und wurden von B. Young erweitert.
    Die Priesterschaft

    Die Priesterschaft, welche sich in zwei Stufen, die niedere „Aarons“ und die höhere „Melchisedeks“ teilt, gilt den Mormonen als göttlich-unfehlbare Autorität. Zur zweiten Stufe gehören die Bischöfe, Priester, Lehrer und Diakone. Die Bischöfe besorgen den Gottesdienst, „verwalten die Schlüssel des Dienstes der Engel“ und betreiben die äußeren Kirchenangelegenheiten. Eine Besonderheit ist das Fehlen jeglicher Kleiderabzeichen. Neben oben erwähnten hierarchischen Körpern lief die Verbindung mit den Daniten, oder „Engel der Zerstörung“ genannten geheimen Young-Polizei, der viele Ermordungen insbesondere von Karawanen zur Last gelegt wurden.
    Die Vielweiberei

    Die Vielweiberei tauchte schon unter Smith auf, der selbst bis zu 40 Frauen gehabt haben soll,[1] wurde aber durch Brigham Young am 29. August 1852 wieder aufgrund einer Offenbarung als „Grundgesetz“ verkündet. Es wird – in der Zeit der schweren äußeren Bedrängnis – als ein Gnadenmittel aufgefaßt, weil die Kinder der Geister auf irdische Körper, auch „Tabernakel“, warten, um eine höhere Stufe der Existenz zu erlangen. Nur „angesiegelte“ (verheiratete) Frauen können an der ewigen Seligkeit teilnehmen. Man kann sich eine Frau „für Zeit und Ewigkeit“ oder „für die Zeit“ „ansiegeln“ lassen. Ehebruch wird mit härtesten Strafen belegt. Der Präsident Young hatte 25 Frauen „angesiegelt“.

    Die Regierung der Vereinigten Staaten bekämpft die Polygamie seit 1862 und erreichte, daß die Kirche sie offiziell abschaffte. Innerhalb des Mormonentums entstand eine von Smiths Sohn geführte Bewegung zugunsten der Monogamie. Im 20. Jahrhundert (und danach) leben nur noch nicht-anerkannte Kleingemeinden polygam.
    Siehe auch

    Amische Gemeinschaft
    Okkultismus

    Verweise

    Das Buch Mormon (PDF-Datei 17 MB)

    Theodor Olshausen: Geschichte der Mormonen oder Jüngsten-Tages-Heiligen in Nordamerika (1856); (PDF-Datei 16 MB)
    Eduard Meyer: Ursprung und Geschichte der Mormonen. Mit Exkursen über die Anfänge des Islams und des Christentums (1912); (PDF-Datei 18 MB)
    Robert von Schlagintweit: Die Mormonen: Oder, die Heiligen vom jüngsten Tage von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart (1878); (PDF-Datei 16 MB)
    Gunnison, J. W.: Die Mormonen im Thale des grossen Salzsees nach persönlicher Beobachtung (1855); (PDF-Datei)

    Literatur

    Marco Frenschkowski: Die Geheimbünde. Eine kulturgeschichtliche Analyse. Marix Verlag, Wiesbaden 2007, ISBN 978-3-86539-926-7, S. 201f. [Unterkapitel: Die mormonischen Daniten]
    Gerald Willms: Die wunderbare Welt der Sekten. Von Paulus bis Scientology. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2012, ISBN 978-3-525-56013-6, S. 165–171
    Hans Gasper / Joachim Müller / Friederike Valentin: Lexikon der Sekten, Sondergruppen und Weltanschauungen. Fakten, Hintergründe, Klärungen. Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 1990, ISBN 3-451-04271-1, Kolumnen 696–703

    Fußnoten

    ↑ FAZ: Religions-Stifter Smith hatte bis zu 40 Ehefrauen

    Kategorie: Religion

  13. Kleiner Eisbär said

    Man suche die „Naval Amphibious Base Coronado“ in San Diego und betrachte das eine markante Gebäude an der Bougainville Road aus der Satellitenperspektive…

    Angeblich kein Versehen – hier weiterstaunen… 😉

    http://m.dailykos.com/story/2007/9/28/391393/-

  14. In ihrem Artikel heisst es zum Thema :Totentaufen in Mormonentempeln:

    Schrecklich an der Praxis ist, dass manche der 13 Millionen Mormonen bei den Stellvertretertaufen auch nicht vor Personen jenseits der Vorfahren Halt machen. Das empfinden viele Gläubige anderer Religionen als Übergriff und Vereinnahmung.

    Ich frage: Kann jemand wirklich glauben die „Mormonen“ wären so dumm, anzunehmen, sie könnten dem allmächtigen Gott Seelen rauben? Es war immer die Lehre der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) das die Würde – die freie Wahl – des Menschen unantastbar ist. Ich bin seit 1945 ununterbrochen aktives und leitendes Mitglied dieser Gemeinschaft. Was ihr Artikel „Hitler-Rothschild und die Mormonen“ unterstellt, ist so nicht wahr, die Tendenz ist unredlich.

    Einzelne Mitglieder reichen Namen von Menschen mit denen sie verwandt sind, in das Büro eines Tempels ein, nicht die Kirche selbst. Die genealogischen Daten von Goebbels, Stalin, Hitler usw. könnten von solchen Mitgliedern eingereicht worden sein, die selbst längst abgefallen sind, die uns schaden wollen.

    Nicht einer unter den tausenden Mitgliedern meiner Kirche die ich kenne, würde das tun!

    Durch den Vollzug der „heiligen Handlungen“ wird kein Verstorbener zum Mormonen erklärt oder irgendwie in einer „Geheimliste“ als Mitglied geführt. Erst wenn Gott selbst diese „Totentaufe“ billigt, erlangt sie irgendwelche Bedeutung.

    Jede Taufe hat den Sinn der Vergebung von Sünden, Wer will und kann diesen Massenmördern und Machtidioten die Millionen Familien zerstörten vergeben? Wohl nur die Opfer!

    Das Buch Mormon lehrt – es ist ja per Internet sofort zugänglich – „dass die Barmherzigkeit Christi nur den erreichen kann der wahrhaft bußfertig ist.“ Siehe Alma 42, das ganze Kapitel

    Das Buch Mormon erläutert wieder und wieder, dass die Ungerechten für ihre Vergehen Strafe erleiden müssen, insbesondere die Mörder, Lügner und Ehebrecher. Siehe u,a, 2. Nephi 9: wiederum das ganze Kapitel

    Noch bedeutender aber ist, ob der Verstorbene (die Geistpersönlichkeit) selbst in freier Entscheidung die Wahl zur Akzeptanz trifft, – vorausgesetzt er ist kein Kapitalverbrecher! – dann hat all das Tun der Mormonen wirklich Gültigkeit. Es ist beleidigend zu meinen die Mormonen zögen aus alledem irgendeinen Vorteil!
    Das gesamte Tempelprogramm ist sehr, sehr kostspielig, Es ist unser Geld, dass wir dort verwenden!
    Unwahrhaftig ist, den Eindruck zu erwecken irgendwo liege versteckt doch ein Haken.
    Nein!
    Es mag ja sein, das wir verrückte Idealisten sind. Erlaubt ist auch anzunehmen, wir wären allesamt einer Hirnwäsche unterworfen. Christen ist dagegen nicht erlaubt, einen Verdacht laut zu machen nur um zu diffamieren.

    Einige Passagen ihres Artikels sind dermaßen inakzeptabel, dass ich sie in einem Blog unter meinen Namen unter die Lupe nehmen werde, versehen auch mit diesem Kommentartext. Hier nur soviel, meine Eltern waren Mormonen bevor Hitler an die Macht kam. Mein Vater war ein Freund der Juden. Das hatte er aus der Lektüre des Buches Mormon gelernt, dass ein Fluch auf denen liegt, die ihre Hand gegen die Juden erheben. Siehe 2. Nephi 29: 5 Mein Vater verachtete den Nationalsozialismus. Wahr ist allerdings, dass es Mormonen gab die mit Hitler sympathisierten. Das mögen sie denn auch vor ihrem Gott verantworten. Ich bin nicht ihr Richter.

  15. Michael MK said

    Damals und Heute!
    Das gekreuzigte Märtyrer-Volk vs Griechenland – Verraten und Verkauft Montag, 29. Februar 2016 (1)

    „In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.“ George Orwell

    Eine alte, morsche Welt , von anonymen, Zerstörerischen Mächten gesteuert, liegt im
    Sterben. Die Fäulniserscheinungen sind weltweit wahrnehmbar.
    Eine auf die Zukunft ausgerichtete neue junge Kraft hat sich in aller Stille vorbereitet, zum gegebenen Zeitpunkt an deren Stelle zu treten.
    Dann wird blitzartig die Welt-Abschaum-Herrschaft vom Schlag getroffen und der gequälte Planet Erde befreit zu neuer Blüte gelangen. ‚Wie ein Greif wird der König von
    Europa kommen‘ , aus den Lüften also, wie bei Nostradamus nachzulesen ist. Oder an anderer Stelle: ‚Das heilige Reich kommt nach Deutschland‘ • In der ‚ Weissagung des blinden Jünglings‘ heißt es abschließend : ‚Über die Welt wird ein neues Zeitalter kommen, das man das goldene nennen wird‘.

    DEUTSCHES VOLK WACHAUF!
    Du stehst nicht am Ende deiner mehrtausendjährigen Geschichte; sondern am Vorabend einer neuen Blütezeit ohne Beispiel !

    Die Rückkehr der Vril-Leute?

    Lord Edward Bulwer-
    Lytton
    VRIL ODER EINE MENSCHHEIT DER
    ZUKUNFT

    VORWORT DES ÜBERSETZERS
    Die Vision künftiger Menschheitsentwicklung, die Lord Edward Bulwer in seinem Roman «Vril oder Eine Menschheit der Zukunft» im vorigen Jahrhundert niederschrieb, ist in unserer Gegenwart für jeden Menschen zum aktuellsten Problem geworden. Denn man sucht heute Bilder und Vorstellungen zu gewinnen in der Frage, ob auch in anderen Welten als der unserer Erdoberfläche menschenähnliche
    Wesen zu finden seien oder eines Tages bei uns auftauchen werden, die vielleicht sogar in ihren geistigen und praktisch-
    technischen Fähigkeiten viel weiter entwickelt sein mögen als der jetzige Erdenmensch. Was man derart heute im Bereich des planetarischen Umkreises erkunden will, erstand in der Vision Bulwers als eine im Erdinneren selbst und unabhängig von uns sich entfaltende Gemeinschaft von Wesen, die sich die Beherrschung bisher unbekannter Naturkräfte erworben hat, hier «Vril» genannt.
    Durch die Entdeckung und Anwendung solcher Naturkräfte ergibt sich nicht nur ein tiefgreifender Wandel in der Meisterung der Technik, sondern auch eine bewußte Herrschaft über die Lebensprozesse, damit aber auch eine völlig andersgeartete Lebensweise und soziale Ordnung.
    Wie aktuell ist es heute, was Bulwer schon vor einem Jahrhundert für die Ausschaltung des Wagnisses kriegerischer Auseinandersetzungen bei einer solchen Menschheit prophetisch voraussagte, daß «mit den richtig geleiteten Vrilstrahlen auch die größten Heere vom ersten bis zum letzten
    Mann blitzartig vom Leben zum Tode befördert werden.
    Wenn zwei Armeen feindlich gegeneinander prallen und auf
    beiden Seiten diese Kräfte verwendet werden, so kann es nur mit der Vernichtung beider Armeen enden». Er beschreibt bereits Flugzeuge, die mit den «Vrilkräften» betrieben werden. Auch schildert er bis in Einzelheiten die verwandelte Situation durch Anwendung solcher neu entdeckter Naturkräfte in der Heilkunst und der Ernährung. Die von
    jenen Wesen in der Technik dienstbar gemachten, selbständig handelnden und dirigierenden Roboter und Mechanismen verändern das soziale Leben von Grund auf. Denn es ergeben sich aus alledem auch geistigseelische Wandlungen
    im Wesen des Menschen durch die Mechanisierung des Lebens und das Schwinden individueller und produktiver Schöpferkraft, Gefahren, die Bulwer warnend und oft mit köstlichem, echt englischem Humor darstellt. Die Erlebnisse des durch Zufall in die Sphären jener seltsamen Erdbewohner geratenden Amerikaners und die sich dort ergebenden Abenteuer sind so farbenreich und lebensnah beschrieben,
    daß es sich zugleich wie ein spannender Roman liest.
    Daß Bulwer diese Art von Menschen sich im Erdinnern entwickeln läßt, gehört zur Lizenz des in Bildern Gestaltenden
    und ist nicht das Wesentliche dieser Inspiration aus der Evolution der Zukunft, läßt er doch einen der Angehörigen jener seltsamen Zukunftsrasse sagen: «Wo immer Gott Raum schafft, da erfüllt er ihn auch mit Wesen. Er liebt nur, was Wohnstatt für Leben und Wesen ist.» So schaute Bulwer schon im inneren Bilde, was jetzt Inhalt menschlicher Vermutungen und Fragen an die kosmische Umwelt geworden ist.
    Nach dem Ersten Weltkriege forderte mich Rudolf Steiner auf, dieses Werk Bulwers ins Deutsche zu übersetzen. Als ich ihm damals erwiderte, daß die Inhalte doch recht phantastische seien, entgegnete er, dies sei nur scheinbar und zeitbedingt, in Wirklichkeit habe Bulwer im inneren Bilde richtig geschaut, was in der Evolution potentiell veranlagt
    sei, insbesondere durch die zukünftige Entdeckung bisher unbekannter Naturkräfte. Die Bilderwelt in Bulwers Werk sei teils als Rückschau in verlorengegangene Fähigkeiten des
    Menschen in frühester Vorzeit der «atlantischen Epoche», insbesondere aber als Vorschau in künftige Evolutionsphasen ein sehr wesentlicher Beitrag. So entschloß ich mich im
    Jahre 1922 zur nachfolgenden Übertragung, wofür er den Entwurf der Einbandzeichnung selbst anfertigte und mir übergab. Da die Auflage längst vergriffen ist, soll dies Werk
    heute in Neuauflage wieder zugänglich gemacht werden, um in der radikalen Wandlung unseres Weltbildes, am Beginn der Beherrschung atomarer Kräfte, beim Vorstoß in bisher
    unbekannte Regionen der Natur und des Weltraumes, die Stimme eines in die Zukunft schauenden Erdenmenschen zu Wort kommen zu lassen.
    Wer eine Schrift Bulwers in unserer Zeit übersetzen will, muß die Freiheit beanspruchen, manches mehr dem Sinn als dem Worte nach zu übertragen. Denn hie und da wirft Bulwer auch ironische Streiflichter auf besondere Verhältnisse, Anschauungsrichtungen und Persönlichkeiten seiner eigenen
    Heimat und Zeit, die als solche dem Leser von heute meist nicht mehr bekannt sein würden.
    Insoweit solche Dinge für uns ohne genaue Kenntnis damaliger Zeiten und Probleme nicht verständlich oder bedeu-
    tungslos wären, sind sie im folgenden weggelassen oder dem Sinne nach in die Gedankenwelt unserer Zeit übertragen.
    Eine zukünftige Menschheit, welche Postulate, die sie einst für sehr hoffnungsvoll hielt, in der irdischen Wirklichkeit als ganz lebensunfähig erkennen wird; eine Zukunft, die gewal-
    tige neue Naturkräfte sich erobern, sie aber anfänglich, ohne die Folgen zu überschauen, nur ungenügend beherrschen wird, die darum auch so manche versteckte und zwischen
    den Zeilen zu lesende Warnung Bulwers gewiß nicht befolgt, wird sich doch mit dem Gedanken durchdringen: daß sich
    Dichtung und Wahrheit, phantastische Zukunft und wirkliche
    Gegenwart gar schnell folgen und eins werden!
    Dornach, 1958
    Dr. Guenther Wachsmuth

    Es tobt die Schlacht zwischen der
    RKM-Todesreligion und der interkosmischen Vril-Religion

    Der „Oberteufel“, der gegen alle lichten Kräfte kämpft
    http://globalfire.tv/nj/15de/religion/09nja_vril_gegen_rkm.htm

    Tödliches Wissen

    Das große Menschenmorden im Namen der Lüge
    http://globalfire.tv/nj/15de/religion/07nja_toedliches_wissen.htm

    Die Götter wollen, dass wir uns bewähren, sie akzeptieren das kampflose, opferscheuende Dasein nicht, denn ein solches Leben entspricht der Gegenwelt unserer Existenz, der satanischen Dekadenz. Die Deutschen, wenn sie nicht zum Sterben verurteilt sind, was durch das damalige Auftreten des Archetypus in ihrer Mitte kaum vorstellbar ist, werden mit allen authentischen europäischen Brudervölkern kämpfen und am Ende siegen. Es wird ein beispielloser Geisteskampf werden, dem die Lügenwelt nicht mehr standhalten kann. Dem Führer wird nachgesagt, er habe am 24. Februar 1945, also neun Wochen vor der völligen Besetzung Deutschlands, gegenüber Wehrmachtsführern bekundet: „In diesem Krieg wird es weder Sieger noch Besiegte geben, sondern nur Tote und Überlebende, aber das letzte Bataillon, das wird ein Deutsches sein.“

    http://globalfire.tv/nj/16de/politik/04nja_das_letzte_bataillon.htm

    Wer kann überhaupt noch die Wahrheit sagen?

    Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. Jesus der Nazarener, (Joh. 8,44)

    Jeder von uns ist ein Gott.
    Jeder von uns ist allwissend.
    Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen,
    um unserer eigenen Weisheit zu lauschen.

    Siddhartha Gautama – Buddha
    ( 563 v. Chr. – 483 v. Chr.) lehrte als Buddha (wörtlich der Erwachte), Begründer des Buddhismus

    Wer den Nationalsozialismus nur als eine politische Bewegung ansieht, hat nichts verstanden. Der Nazismus ist ein Versuch den Gott-Mensch wiederzuerwecken.

    In der Moschee der König- Fath- Schule in Bonn (Rheinland) wurde zum Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen (Juden und Christen) in Deutschland aufgefordert. Finanziert wird die Schule vom Saudi-Arabischen Staat. In Saudi-Arabien selbst steht auf den Besitz einer Bibel die Todesstrafe.
    S.167 Minority Report

    Lieber Gott,
    bitte gib mir Kaffee, um die Dinge zu ändern,
    die ich ändern kann, und bitte gib mir Wein,
    um die Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann.

    Das 1918 entstandene Ölgemälde ‚Die heilige Stunde‘ von Ludwig Fahrenkrog weist auf die lebensreformerischen, germanenideologischen und naturreligiösen Bezüge des ‚Neuheidentums‘ hin und zitiert mit dem als Lebensrune figurierenden Mann das ‚Lichtgebet‘ von Fidus; abgedruckt in: Ludwig Fahrenkrog. Seine Schöpfungen und ihre Bedeutung für unser Volkstum (= Kunstgabe 2 [der „Schönheit“]), Dresden o. J. [um 1922], unpag.
    http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Puschner/Abbildung4/fullscreen

    Realität in Deutschland
    „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen – mit dieser Haltung macht sich Deutschland mitschuldig am Tod von Zivilisten im US-Drohnenkrieg“, sagte Wolfgang Kaleck, Generalsekretär des ECCHR, nach der Anhörung.
    http://www.ecchr.eu/de/unsere-themen/voelkerstraftaten-und-rechtliche-verantwortung/drohnen/jemen.htm

    Wie jüdisch der Geist der Protokolle ist, mögen einige Stichproben aus ihnen dartun:
    „Die politische Freiheit ist keine Tatsache, sondern nur eine Idee.“ – „Politik hat mit Moral nichts gemein. – „Wer herrschen will, muß zu List und Heuchelei greifen.“ – „Unser Recht
    liegt in der Gewalt.“ – „Ohne absoluten Despotismus gibt es keine Zivilisation.“ – „Die nichtjüdischen Völker sind durch den Alkohol verdummt.“ – „Wir dürfen uns von Bestechung, Betrug und Verrat nicht abhalten lassen.“ – „Unsere Schlagworte Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit brachten mit Hilfe unserer geheimen Agenten in unsere Reihen ganze Legionen, die unsere Fahnen mit Begeisterung tragen.“ „Auf den Trümmern des Blut- und Geschlechtsadels haben wir den Adel der Intelligenz und des Geldes errichtet.“ (l. Protokoll.)

    „Dank der Presse haben wir in unseren Händen das Gold angehäuft, obwohl uns dies Ströme von Blut und Tränen in unseren Reihen kostete.“ (2. Protokoll.)
    „Nur noch ein kurzer Weg, und der Kreis der symbolischen Schlange, das Sinnbild unseres Volkes, wird geschlossen sein.“ – „Die republikanischen Rechte sind für den Arbeiter ein bitterer Hohn.“ – „Unsere Macht beruht auf dem dauernden Hunger und der Schwäche des Arbeiters.“ – „Mit Hilfe des Goldes, das ganz in unseren Händen ist, werden wir mit allen verborgenen Mitteln eine allgemeine Wirtschaftskrise erzeugen und ganze Massen von Arbeitern in allen Ländern Europas gleichzeitig auf die Straße werfen.“ (3. Protokoll.)

    „Wir werden den Arbeitslohn steigern, ohne daß dies den Arbeitern irgendeinen Vorteil bringen könnte.“ – „Wir werden die Grundlagen der Produktion untergraben, indem wir die Arbeiter für die Anarchie und für den Alkohol geneigt machen.“ – „Wir werden unsere Pläne mit dem angeblichen Wunsch verschleiern, der Arbeiterklasse zu helfen.“ (6.Protokoll.)

    „Die Nichtjuden sind eine Schafherde, wir sind die Wölfe.“ (11.Protokoll.)
    „Die heutige Journalistik ist eine Art Freimaurerei.“ (12. Protokoll.)

    Das Deutsche Reich ist weder links noch rechts, es steht denen offen, die das Gute, Wahre, Schöne zum Ziel haben Wer uns bekämpft und verteufelt, kennt entweder die Tatsachen nicht oder kennt das Gute nicht oder kann das Gute nicht ertragen. Wer uns bekämpft, bekämpft Deutschland. Sylvia Stolz

    Alle Völker nicht nur das Deutsche Volk, sind gegenwärtig in Gefahr, unterzugehen.
    Wenn Europa nicht aufsteht, wird es – wie Ernst Nolte voraussagt – ein Anhängsel Asiens und Afrikas werden,

    Vom Artenmord zum Selbstmord!

    Eine freie Presse gibt es im gegenwärtigen Zeitpunkt der Weltgeschichte nicht»
    John Swinton, der Altmeister des New Yorker Pressecorps, hielt anlässlich seiner Pensionierung die folgende Rede:
    http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=883

    http://concept-veritas.com/nj/13de/zeitgeschichte/gekreuzigt_maertyrervolk.htm

    (1) http://tandemvipera.blogspot.de/2016/02/griechenland-verraten-und-verkauft.html?m=1

    http://www.causa-nostra.com/Ausblick/Die-Rueckkehr-der-Vril-Leute–a0906a03.htm

    Vorwort
    Dieses Buch will über die wichtigsten Grundtatsachen des politischen, kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland Auskunft
    geben. Vor allem will es über die großen Wandlungen berichten, die sich auf diesen Gebieten seit 1933 vollzogen haben. Es ist zunächst als kleines
    Nachschlagewerk gedacht; das alphabetische Register am Ende dient diesem Zweck. Darüber hinaus wird es allen, die sich selbst oder andere in
    Reichsbürgerkunde zu unterrichten haben, eine willkommene Hilfe sein.
    Die Herausgeber

    58. Steuerpolitik
    Die Reichsregierung hat im Laufe der letzten Jahre das Steuerwesen neu
    geordnet. Fast alle Landessteuern sind aufgehoben und durch Reichssteuern
    ersetzt worden. Die Gewerbesteuer wird vom 1. April 1937 an und die
    Grundsteuer vom 1. April 1938 an in ganz Deutschland nach einheitlichen Normen erhoben. Das Reich hat heute die Oberhoheit über das ganze
    Steuerwesen und sorgt nicht nur für eine gerechte Verteilung der Steuerlast, sondern benutzt auch das Mittel der Besteuerung, um den wirtschaftlichen,
    sozialen und bevölkerungspolitischen Fortschritt zu fördern.
    Große Erfolge hat die Reichsregierung durch eine tief greifende wirtschaftspolitische Ausrichtung der Besteuerung erzielt. So sind in der Zeit
    der Krisenbekämpfung (1933 bis 1935) zahlreiche Produktionshemmende
    Steuern beseitigt worden; auch ist durch die vorübergehende Gewährung von
    Steuervergünstigungen (Abschreibungsfreiheit) und die Ausgabe von Steuergutscheinen ein starker Anreiz geschaffen worden, Häuser und
    Wohnungen instand zu setzen und die Produktionsausrüstung zu erneuern.
    Die wichtigsten Grundsätze der heutigen Steuerpolitik sind: Förderung der
    Landwirtschaft durch Steuerbefreiung kleiner Einkommen; Förderung der
    Eheschließung und des Kinderreichtums durch soziale Staffelung der Einkommen-, Vermögens- und Bürgersteuer; Förderung des Wohnungs- und des Siedlungsbaus durch Steuerbefreiungen; Förderung der Motorisierung durch
    Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer; Zurückdrängung der
    Kapitalgesellschaften durch hohe Körperschaftsteuer; Einschränkung des
    Luxusverbrauchs durch Verbrauchssteuern auf Tabak, Bier, Branntwein, Sekt u.
    dgl.
    https://db.tt/OAoJXUDE

    Jeder von uns ist ein Gott.
    Jeder von uns ist allwissend.
    Wir müssen lediglich unser Bewusstsein öffnen,
    um unserer eigenen Weisheit zu lauschen.

    Siddhartha Gautama – Buddha
    ( 563 v. Chr. – 483 v. Chr.) lehrte als Buddha (wörtlich der Erwachte), Begründer des Buddhismus

    P.s hab 2005 aufgegeben wahr mir damals schon zu blöd das ständige diskutieren usw.

  16. Gugi said

    Letztens Endes geht es doch nur darum das wahre Christentum zu zerstören. Ob Mormonen, die Zeugen Jehovas, die Katholische Kirche usw. Man nimmt ein bischen Wahrheit und mixt es mit viel Lüge. Joseph Smith oder auch Charles Taze Russel waren beide Hochgradige Freimaurer. Die Mormonen haben sogar den gleichen Handschlag. Wenn ihr mal ne Predigt von einem wahren Christen hoeren wollt, dann bitte schön.

  17. Ulysses Freire da Paz Junior said

    die Zukunft ist nicht das, was der Mensch plant und macht, sondern das in Gottes Heilsplan Verborgene.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: