lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.747 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.747 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten

Posted by Maria Lourdes - 22/05/2017

WÄHREND in den Augen von EX-US-Präsident Bush Nordkorea mit seinem Atomwaffenprogramm zur „Achse des Bösen“ gehört, hat sich Amerika wie selbstverständlich die Rolle des unschuldigen Riesen zu Eigen gemacht.

Dabei waren es gerade die Vereinigten Staaten, die seit den 1940er-Jahren in Nordostasien immer wieder Massenvernichtungswaffen eingesetzt haben. In welchem Ausmaß die US Air Force Nordkorea zerstört hat, zeigt ein Blick in die Archive.

Das Bild zeigt einen Luftangriff am 18. Mai 1951 auf eine Fabrik in Nordkorea… Die Sinnlosigkeit der US-amerikanischen Kriege und wessen Interessen diese Kriege wirklich dienen, enthüllte kürzlich Ron Paul – mehr hier >>>

Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten

Ein Artikel von Bruce Cumings – Übersetzt von tlaxcala.

Der von 1950 bis 1953 dauernde Koreakrieg wird oft als der vergessene Krieg bezeichnet, aber man sollte wohl eher von einem unbekannten Krieg sprechen. 

Als Historiker, der über diesen Krieg geforscht hat, empfinde ich es immer noch als das eindrücklichste Faktum, wie verheerend die Wirkung der Luftangriffe war, mit denen die US Air Force damals Nordkorea überzog. Sie beschränkte sich nicht auf das großflächige Dauerbombardement mit Brandbomben, sondern drohte auch mit dem Einsatz atomarer und chemischer Waffen.1 Noch in der Endphase des Krieges, von der weder unter Historikern noch in aktuellen Analysen kaum je die Rede ist, wurden die riesigen Staudämme Nordkoreas zerstört.

Überhaupt wird der Koreakrieg im Rückblick lediglich als eine begrenzte militärische Auseinandersetzung wahrgenommen. Tatsächlich gleicht seine Durchführung aber dem Luftkrieg 1943–1945, der gegen das kaiserliche Japan geführt wurde – viele US-Befehlshaber im Koreakrieg waren noch dieselben wie im Krieg gegen Japan. Während aber die Atomwaffenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki vom 6. und 9. August 1945 mittlerweile aus ganz verschiedenen Perspektiven untersucht wurden, haben die Brandbombenangriffe auf japanische und koreanische Städte weit weniger Beachtung gefunden. Und noch weniger bekannt ist, dass die USA auch noch nach dem Koreakrieg in Nordostasien auf ihre überlegene Luftwaffe und auf Nuklearwaffen setzten. Damit haben sie die politischen Optionen Nordkoreas definiert und die nationale Sicherheitsstrategie Pjöngjangs beeinflusst.

Napalm – eine brennbare gelatinöse Masse, die zu 33 Prozent aus Benzin, zu 21 Prozent aus Benzol und zu 46 Prozent aus Polystyren besteht – wurde schon 1942 an der Harvard-Universität entwickelt. Ende des Zweiten Weltkriegs wurden Napalmbomben erstmals über japanischen Städten abgeworfen. Erst dreißig Jahre später, während des Vietnamkriegs, wurde Napalm für die Öffentlichkeit zum Begriff – als das Foto des späteren Pulitzerpreisträgers Nick Ut, der bei dem Napalmangriff auf Trang Bang in Nordvietnam vom 8. Juni 1972 dabei gewesen war, um die Welt ging: Die neunjährige, nackte Phan Thi Kim Phuc und andere Kinder laufen weinend auf den Fotografen (und Betrachter) zu. Im Bildhintergrund sieht man das Land in Flammen aufgehen.

In Korea wurden viel mehr Napalmbomben abgeworfen als in Vietnam, und ihre Wirkung war verheerender, weil es in der Demokratischen Volksrepublik Korea (DPRK) mehr Ballungszentren mit einer größeren Bevölkerungsdichte und mehr innerstädtische Industrieanlagen gab als in Nordvietnam. 2003 – auf einer Konferenz mit US-Veteranen – meldete sich ein US-Soldat zu Wort, der beim Kampf um den Changjin-Staudamm ein Auge verloren hatte. Napalm sei bestimmt eine scheußliche Waffe gewesen, aber sie habe „die richtigen Leute“ getroffen, so sein nüchterner Kommentar.

Natürlich gab es auch Opfer im Friendly Fire, an die sich ein Überlebender erinnert: „Um mich herum hatte das Napalm die Männer verbrannt. Sie wälzten sich im Schnee. Männer, die ich kannte, mit denen ich marschiert war und gekämpft hatte, flehten mich an, sie zu erschießen. Es war grauenhaft. Die verbrannte Haut pellte sich augenblicklich ab, vom Gesicht, von den Armen und Beinen.“2

Im Februar 1951 wurde der New-York-Times-Reporter George Barrett in einem Dorf nördlich von Anyang in Südkorea Zeuge einer Szene, die er später als „makabres Sinnbild für die Totalität des modernen Krieges“ bezeichnete: „Im Dorf und auf den Feldern waren die Dorfbewohner getroffen und getötet worden, und alle waren in der Bewegung erstarrt, die sie ausführten, als sie der Napalmangriff traf: Ein Mann stieg gerade auf sein Fahrrad, in einem Waisenhaus spielten fünfzig Jungen und Mädchen, eine Hausfrau, der man merkwürdig wenig ansah, hielt eine aus dem Sears-Roebuck-Katalog herausgerissene verkohlte Seite in der Hand, auf der sie den Artikel Nr. 3 811 294 angekreuzt hatte, eine ‚bezaubernde rosa Bettjacke‘ für 2,98 Dollar.“ Außenminister Dean Acheson ordnete damals an, derartige Sensationsberichte seien den Zensurbehörden zu melden – um ihre Veröffentlichung zu verhindern.3

Einer der ersten Befehle zum Niederbrennen von Städten und Dörfern, die ich in den Archiven fand, datiert vom August 1950, als in der Umgebung von Pusan, im äußersten Südosten Koreas, heftig gekämpft wurde. Am 6. August beantragte ein Offizier der US-Armee bei seiner Luftwaffe, „die folgenden Städte auszulöschen: Chongsong, Chinbo und Kusu-dong“. Damals wurden auch Langstreckenbomber vom Typ B-29 angefordert, die taktische Ziele angreifen sollten. Am 16. August bombardierten fünf B-29-Geschwader ein Gebiet in Frontnähe, in dem viele Städte und Dörfer lagen, die unter hunderten von Tonnen Napalm in einem Flammenmeer zerstört wurden. Ein weiterer derartiger Angriff folgte am 20. August. Und am 26. August meldete die Luftwaffeneinheit: „Elf Dörfer in Brand gesetzt“.4

Zwar hatten die Piloten Anweisung, ihre Ziele nur auf Sicht anzufliegen, damit keine Zivilisten getroffen werden, aber häufig bombardierten sie größere Bevölkerungszentren nur mit Hilfe von Radarbildern, oder sie warfen riesige Mengen von Napalm auf „Zweitziele“ ab, wenn sie ihr Erstziel nicht erreichen konnten. Bei einem großen Luftangriff auf die Industriestadt Hungnam am 31. Juli 1950 wurden 500 Tonnen Sprengstoff durch eine geschlossene Wolkendecke abgeworfen, also nur durch Radar gelenkt. Sie erzeugten eine Flammenwand, die bis zu hundert Meter in die Höhe schoss.

Allein am 12. August 1950 warf die US Air Force über Nordkorea eine Bombenlast von 625 Tonnen ab. Ende August waren es pro Tag bereits 800 Tonnen, ein Großteil davon reines Napalm.5Zwischen Juni und Ende Oktober 1950 warf die B-29-Bomberflotte über Korea insgesamt 866 914 Gallonen (3 281 270 Liter) Napalm ab. Vertreter der Luftwaffe waren begeistert von den Eigenschaften der relativ neuen Waffe.

Man witzelte über die Proteste der kommunistischen Seite, und der Presse servierte man die Lüge vom Präzisionsbombardement. So ließ man auch gern verkünden, dass die Zivilbevölkerung außerdem durch Flugblätter über anfliegende Bomber im Vorfeld informiert werde. Ein wie sinnloses Unterfangen das war, wussten die Piloten.6

Auf den Kriegseintritt Chinas folgte die Zerstörung der meisten großen und kleineren Städte in Nordkorea. Anfang November 1950 befahl US-Oberbefehlshaber General MacArthur, tausende Quadratkilometer nordkoreanisches Territorium aus der Luft zu zerstören und dadurch eine Art verbrannte Zone zwischen der chinesischen Grenze und der militärischen Front zu schaffen. Wie der gut informierte britische Militärattaché damals aus MacArthurs Hauptquartier berichtete, ordnete dieser an, „alle Kommunikations- und Versorgungseinrichtungen und alle Fabriken und Städte und Dörfer zu zerstören“. Das Bombardement sollte an der Grenze zur Mandschurei beginnen und dann Richtung Süden fortgeführt werden. Nur die Stadt Najin an der sowjetischen Grenze und die Staudämme am Yalu-Fluss wollte man verschonen, um Moskau und Peking nicht zu sehr zu provozieren.

Am 8. November 1950 warfen 79 B-29-Bomber über Sinuiju 550 Tonnen Brandbomben ab, die Stadt wurde „ausradiert“. Eine Woche später ließ man Napalm auf Hoeryong niederregnen, um die Stadt „restlos niederzubrennen“. Bis zum 25. November standen weite Teile der Nordwestregion zwischen dem Yalu und den feindlichen Linien im Süden in Flammen. Wenn es so weitergehe, hieß es in dem britischen Bericht, werde die Region bald zu einer „Wildnis aus verbrannter Erde“.7

Das alles geschah noch vor der großen chinesisch-nordkoreanischen Offensive, mit der die UN-Streitkräfte aus dem Norden Koreas gedrängt wurden. Gleich nach Beginn dieser Offensive ließ die US-Luftwaffe am 14. und 15. Dezember 1950 die Hauptstadt Pjöngjang mit 700 Fünfzentnerbomben angreifen. Die Mustang-Kampfflugzeuge hatten nicht nur Napalm geladen, sondern auch 175 Tonnen Sprengbomben mit Verzögerungszündern – sie explodierten erst in dem Moment, als die Menschen versuchten, die Toten aus den Napalmbränden zu bergen.

Anfang Januar befahl der Chef der 8. US-Armee, Matthew Ridgway, eine neue Angriffswelle auf Pjöngjang zu starten, „mit dem Ziel, die Stadt mit Brandbomben in Schutt und Asche zu legen“ – was dann auch nach zwei Luftangriffen geschah. Als sich die US-Streitkräfte hinter den 38. Breitengrad zurückzogen, wurde die Verbrannte-Erde-Strategie fortgesetzt: Uijongbu, Wonju und andere kleine Städte im Süden wurden „abgefackelt“, sobald ihnen der Feind näher rückte.8

Die US-Luftwaffe versuchte auch, die politische Führung Nordkoreas auszuschalten. Kim Il Sung und seine engsten Vertrauten hatten sich während des eisigen Winters 1950/51 in den Tiefbunkern von Kanggye in der Nähe der mandschurischen Grenze regelrecht eingegraben. Als die Amerikaner sich nach der Landung bei Inch-on drei Monate lang vergeblich bemüht hatten, die nordkoreanische Führung aufzuspüren, warfen B-29-Bomber so genannte Tarzanbomben auf Kanggye ab – gewaltige, neu entwickelte 12 000-Pfund-Bomben, die hier erstmals zum Einsatz kamen.9

Eine noch stärkere Bombe gab es erst wieder 2003 im Irakkrieg: die berühmte „Mutter aller Bomben“ mit einem Gewicht von 21 500 Pfund und einer Explosivkraft von 18 000 Pfund TNT.10

Bild: Pablo Picasso, Massaker in Korea, 1951
Vor allem die Auswertung bisher geheimer Dokumente aus dem amerikanischen Außenministerium zeigt, was sich wirklich hinter der militärischen Auseinandersetzung in Korea verbarg… mehr hier >>>

Am 9. Juli 1950, zwei Wochen nach Kriegsbeginn, sandte General MacArthur eine „dringende Botschaft“ an General Ridgway, die den Vereinigten Generalstab veranlasste, „zu überlegen, ob MacArthur nicht Atombomben zur Verfügung gestellt werden sollten“. Der Operationschef General Charles Bolte wurde aufgefordert, mit MacArthur den Einsatz von Atombomben als „direkte Unterstützung von Bodentruppen“ zu erörtern. Bolte ging damals davon aus, dass man zehn bis zwanzig dieser Bomben für den koreanischen Kriegsschauplatz abzweigen könne, ohne die Fähigkeit der USA zu globaler Kriegführung „über Gebühr“ zu gefährden.

MacArthur machte Bolte zunächst den Vorschlag, Atomwaffen zu taktischen Zwecken einzusetzen, die unter anderem darauf hinausliefen, den Norden Koreas zu besetzen, um bei einer potenziellen Intervention chinesischer und sowjetischer Truppen diesen auf nordkoreanischem Boden den Rückzug abzuschneiden. MacArthur wörtlich: „Korea ist in meinen Augen eine Sackgasse. Die einzigen Straßen, die von der Mandschurei und Wladiwostok nach Korea führen, laufen über viele Tunnel und Brücken. Hier sehe ich eine einmalige Einsatzchance für die Atombombe, denn damit könnte man diese Strecke blockieren; die Reparatur würde sechs Monate dauern. Und meine B-29-Flotte kann sich erholen.“

Zu diesem Zeitpunkt lehnte der Vereinigte Generalstab den Einsatz der Atombombe jedoch aus drei Gründen ab: Erstens gab es keine Ziele, die für Nuklearwaffen groß genug gewesen wären; zweitens war nicht absehbar, wie die Weltöffentlichkeit darauf reagieren würde – nur fünf Jahre nach Hiroshima; drittens gingen die obersten Militärs davon aus, dass ein Sieg auch mit konventionellen militärischen Mitteln noch zu erreichen sei.11 Dieses letzte Kalkül stellte sich jedoch als Fehleinschätzung heraus, als im Oktober und November 1950 große chinesische Truppenverbände in den Krieg eingriffen.

Als Präsident Truman auf seiner berühmten Pressekonferenz vom 30. November damit drohte, die USA würden womöglich sämtliche Waffen ihres Arsenals zum Einsatz bringen, war klar, was gemeint war.12 Die Drohung war nicht etwa ein Fauxpas, wie damals weithin angenommen, sie beruhte vielmehr auf einem Plan, der den Einsatz der Atombombe als letzte Eventualität vorsah. Am selben Tag schickte Luftwaffengeneral Stratemeyer an General Hoyt Vandenberg den Befehl, er solle das Strategic Air Command (SAC) anweisen, sich in Bereitschaft zu halten, „unverzüglich Bomben mittleren Kalibers in den Fernen Osten zu entsenden – diese Aufstockung (des Arsenals) sollte auch atomare Waffen einbeziehen“.

Der Chef des SAC, General Curtis LeMay, hatte allerdings richtig in Erinnerung, dass der Vereinigte Generalstab zuvor der Ansicht gewesen war, Atomwaffen seien in Korea wahrscheinlich nicht von Nutzen, es sei denn als Teil eines „umfassenden atomaren Feldzugs gegen Rotchina“. Sollte sich diese Order nun ändern, weil chinesische Truppen eingegriffen hatten, dann wolle LeMay das Kommando übernehmen: Er teilte Stratemeyer mit, das SAC-Hauptquartier sei das einzige, das über die Erfahrung und technische Ausbildung wie auch über „intime Kenntnisse“ hinsichtlich der Trägerwaffen verfüge. Der Mann, der im März 1945 den Abwurf von Feuerbomben auf Tokio befehligt und 1948 die Luftbrücke nach Westberlin organisiert hatte, war jetzt erneut bereit, das Kommando über die Bomberangriffe im Fernen Osten zu übernehmen.13 Damals sorgte man sich kaum darüber, dass die Russen mit atomaren Waffen zurückschlagen könnten, weil die USA über mindestens 450 Bomben verfügten, die Sowjetunion aber nur 25 Bomben hatte.

Am 9. Dezember 1950 erklärte MacArthur, jedem Kommandeur auf dem koreanischen Kriegsschauplatz sei es freigestellt, Atomwaffen einzusetzen. Am 24. Dezember legte er eine Liste von Zielen vor, für die er 26 Atombomben einkalkulierte. Vier weitere wollte er auf die „Invasionstruppen“ abwerfen, und noch einmal vier auf „bedrohliche Konzentrationspunkte der feindlichen Luftwaffe“.

In postum veröffentlichten Interviews behauptete MacArthur, einen Plan ausgearbeitet zu haben, mit dem er den Krieg innerhalb von zehn Tagen gewonnen hätte: „Ich hätte mehr als 30 Atombomben über das gesamte Grenzgebiet zur Mandschurei abgeworfen.“ Anschließend hätte er am Yalu, dem Grenzfluss zwischen Nordkorea und China, eine halbe Million nationalchinesischer Soldaten – die sich nach ihrer Niederlage 1949 aus dem kommunistischen China nach Taiwan abgesetzt hatten – eingesetzt und dann zwischen dem Japanischen und dem Gelben Meer einen mit radioaktivem Kobalt verseuchten Landgürtel geschaffen. Da Kobalt zwischen 60 und 120 Jahre aktiv bleibt, wäre dann „mindestens 60 Jahre lang keine Invasion über Land nach Südkorea von Norden aus möglich gewesen“. MacArthur war überzeugt davon, dass die Russen angesichts dieser extremen Strategie nichts unternommen hätten: „Mein Plan war bombensicher.“14

Kobalt 60 hat eine 320-mal stärkere Radioaktivität als Radium. Eine 400-Tonnen-Kobalt-Wasserstoffbombe könnte alles menschliche und tierische Leben auf der Erde auslöschen. In den zitierten Interviews wirkt MacArthur wie ein kriegsversessener Irrer, aber er ist nicht der Einzige, der diesen Eindruck hinterlässt. Schon vor der Offensive der Chinesen und Nordkoreaner waren die Mitglieder eines Ausschusses des Vereinigten Generalstabs zu der Meinung gekommen, Atombomben könnten der „entscheidende Faktor“ sein, um einen chinesischen Einmarsch in Korea zu unterbinden: Mit ihrer Hilfe könne man einen Cordon sanitaire auf mandschurischem Gebiet, unmittelbar nördlich der Grenze zu Korea schaffen.

Ein Strahlengürtel als Grenze

DER demokratische Kongressabgeordnete Albert Gore, der später entschlossen gegen den Vietnamkrieg opponierte, klagte damals: „In Korea werden amerikanische Männer durch den Fleischwolf gedreht.“ Um dem Krieg ein Ende zu bereiten, schlug er vor, müsse man „etwas ganz Verheerendes“ einsetzen, zum Beispiel den Landgürtel zwischen Nord und Süd verstrahlen, sodass die koreanische Halbinsel für immer in zwei Hälften geteilt sein würde. Und obwohl General Ridgway, nachdem er MacArthur als Kommandeur der US-Truppen in Korea abgelöst hatte, die Idee mit den Kobaltbomben nicht wieder aufgriff, wiederholte er im Mai 1951 die Forderung seines Vorgängers und verlangte jetzt 38 Atombomben. Die wurden allerdings nicht bewilligt.

Anfang April 1951, also exakt in den Tagen, als MacArthur von Truman entlassen wurde, standen die USA kurz davor, doch atomare Waffen einzusetzen. Obwohl viele diesbezügliche Informationen noch immer unter Verschluss sind, ist mittlerweile unstrittig, dass der Präsident seinen Oberbefehlshaber in Korea nicht einfach wegen seiner wiederholten Widersetzlichkeit abgeschoben hat, sondern weil er einen verlässlichen Oberbefehlshaber vor Ort haben wollte, falls man den Einsatz von Atomwaffen beschließen sollte.

Mit anderen Worten: MacArthur erhielt den Laufpass gerade wegen Trumans nuklearer Politik. Am 10. März 1951 hatte MacArthur eine „atomare Kapazität für einen D-Day“ angefordert, um die Lufthoheit über Korea behaupten zu können. Denn inzwischen hatte Peking seine Truppen an der koreanischen Grenze massiv verstärkt, und die Sowjets hatten 200 Bomber auf Luftstützpunkte in der Mandschurei verlegt, die von dort nicht nur Korea, sondern auch die US-Basen in Japan angreifen konnten.15

Am 16. März schrieb General Vandenberg: „Finletter und Lovett sind wegen der Diskussionen über Atomwaffen alarmiert. Denke, alles ist einsatzbereit.“ Ende März berichtete Stratemeyer, dass die Bestückungsanlagen für Atombomben in der Luftwaffenbasis Kadena auf Okinawa wieder funktionierten und dass man nur noch auf die eigentliche atomare Ladung warte.

Am 8. April befahl der Vereinigte Generalstab einen sofortigen atomaren Vergeltungsschlag gegen die Militärbasen in der Mandschurei für den Fall, dass neue Truppen in großer Zahl in die Kämpfe eingreifen sollten oder dass von dort aus Bomber gegen US-Ziele eingesetzt würden. Am selben Tag begann Gordon Dean, der Leiter der US-Atomenergiekommission, mit den Vorbereitungen für die Auslieferung von neun Mark-IV-Atomkapseln an die Neunte Bombergruppe der US Air Force, die als Träger der Atombomben ausersehen war.

Am 6. April 1950 erhielt General Omar Bradley, der damalige Chef des Vereinigten Generalstabs, Trumans Zustimmung, die Mark-IV-Bomben „von der AEC (Atomenergiebehörde) unter die Aufsicht des Militärs“ zu verlagern. Zur selben Zeit unterzeichnete der Präsident einen Befehl zum Einsatz der Bomben gegen Ziele in China und in Nordkorea. Die Neunte Bombergruppe der US-Luftwaffe wurde nach Guam verlegt. Doch „in der Konfusion, die nach der Entlassung von General MacArthur entstand“, wurde Trumans Befehl nie abgeschickt. Dafür gab es zwei Gründe:

Erstens benutzte der Präsident die Krise, um vom Vereinigten Generalstab die Zustimmung zur Absetzung von MacArthur zu erlangen. Und zweitens verhielten sich die Chinesen in diesem Krieg eher zurückhaltend. Deshalb kamen die Bomben nicht zum Einsatz. Doch die neun Mark-IV-Bomben wurden nicht an die AEC zurückgeliefert, sondern blieben nach ihrem Transfer am 11. April unter Obhut der US-Luftwaffe. Die Neunte Bombergruppe blieb zwar in Guam stationiert, wurde aber nicht auf den Stützpunkt Kadena in Okinawa verlegt, wo die Ladevorrichtungen für die Mark IV installiert waren.

Im Juni 1951 fasste der Vereinigte Generalstab erneut den Einsatz von Atomwaffen ins Auge, dieses Mal als taktische Gefechtswaffe16 . Bis zum Ende des Koreakrieges 1953 gab es noch viele Vorschläge dieser Art. Robert Oppenheimer, der frühere Leiter des Manhattan-Projekts, war auch an dem „Project Vista“ beteiligt, das untersuchen sollte, ob sich atomare Waffen auch für den taktischen Gebrauch eignen. Anfang 1951 wurde ein junger Mann, Samuel Cohen, in geheimer Mission vom US-Verteidigungsministerium als Kriegsbeobachter nach Seoul geschickt, das ein zweites Mal von den Alliierten erobert wurde. Seine Aufgabe war es, eine Methode zu entwickeln, mit der man den Feind vernichten kann, ohne die Stadt zu zerstören. Cohen wurde der Vater der Neutronenbombe.17

Das grässlichste Atomprojekt, das die USA in Korea verfolgten, war vermutlich die Operation Hudson Harbor. Sie gehörte offenbar zu einem größeren Projekt, das auch die Kooperation von Pentagon und CIA bei der Untersuchung des „möglichen Einsatzes von neuartigen Waffen“ vorsah – ein euphemistischer Ausdruck für das, was heute Massenvernichtungswaffen heißt.

Selbst ohne den Einsatz solch „neuartiger Waffen“ – dabei war auch Napalm damals noch ziemlich neu – wurde Nordkorea durch diesen Luftkrieg, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen, dem Erdboden gleichgemacht. Die Überlebenden hausten in Höhlen. Drei Jahre lang hatten die Menschen mit der täglichen Angst gelebt, von Napalm verbrannt zu werden. „Es gab einfach kein Entrinnen“, erzählte mir ein Nordkoreaner dreißig Jahre später.

Am 20. Juni 1953 meldete die New York Times in einer Schlagzeile die Hinrichtung von Julius und Ethel Rosenberg 18 im New Yorker Gefängnis Sing Sing – in seiner Urteilsverkündung hatte der Richter das Ehepaar auch mittelbar für den Tod von 50 000 amerikanischen Soldaten im Koreakrieg verantwortlich gemacht. Die kleiner gedruckten Kriegsberichte vom Tage enthielten die Mitteilung der US-Luftwaffe, dass ihre Flugzeuge die Staudämme von Kusong und Toksan in Nordkorea bombardiert hatten, und wie nebenbei die Meldung, dass der nordkoreanische Rundfunk „große Schäden“ an den beiden Wasserreservoiren zugegeben habe. Zu diesem Zeitpunkt war die Landwirtschaft der einzige Wirtschaftsbereich, der in Korea noch einigermaßen funktionierte. Die Angriffe auf die Staudämme erfolgten im Frühjahr 1953 – kurz nachdem die Bauern die mühsame Arbeit des Reiseinpflanzens hinter sich gebracht hatten.

Viele Dörfer versanken in der Flutwelle oder wurden „flussabwärts mitgerissen“, und selbst Pjöngjang, das 27 Meilen südlich des einen Dammes liegt, stand halb unter Wasser. In der offiziellen Geschichte der US Air Force kann man nachlesen, dass die Flut, die durch den Zusammenbruch der Staumauer des Reservoirs von Toksan ausgelöst wurde, sechs Kilometer Bahngleise, fünf Brücken, zwei Meilen Straße und fünf Quadratmeilen Reisfelder zerstörte.

In 200 000 Arbeitstagen wurde das Reservoir nach dem Krieg wiederhergestellt. Auch der 1932 errichtete Damm am Pujon-Fluss, der mit seiner Staukapazität von 670 Millionen Kubikmetern nicht nur ein 200.000-Kilowatt-Kraftwerk antrieb, sondern auch die Reisfelder unterhalb der Staumauer mit Wasser versorgte, wurde getroffen.19

Über die Zahl der Bauern, die bei den Angriffen auf diese und andere Dämme ihr Leben verloren, gibt es keine offiziellen Zahlen. Man unterstellte allerdings, dass sich diese Bauern „loyal“ zum Feind verhielten und „den kommunistischen Streitkräften direkte Hilfe leisteten“. Ihr Zerstörungswerk lehrte die US-Luftwaffe: „Dem Feind wurde exemplarisch die Totalität des Krieges demonstriert, der sich auf die gesamte Wirtschaft und sämtliche Menschen einer Nation erstreckt.“20

Im Verlauf des Koreakriegs „richtete die US-Luftwaffe schreckliche Zerstörungen in ganz Nordkorea an“, resümiert Conrad Crane. „Die Bilanz der Bombenschäden, die den Waffenstillstandsverhandlungen zugrunde lag, besagt, dass 18 der 22 größten Städte zumindest zur Hälfte zerstört worden waren.“21 So wurden beispielsweise die beiden großen Industriestädte Hamhung und Hungnam zu etwa 80 Prozent zerstört, Sinajnu zu 100 Prozent und Pjöngjang zu 75 Prozent.

Ein britischer Reporter, der eines von tausenden zerstörten Dörfern besucht hatte, fand nur noch „einen niedrigen, ausgedehnten Wall von violetter Asche“ vor. Und General William Dean, der nach der Schlacht von Taejon im Juli 1950 in nordkoreanische Gefangenschaft geraten war, berichtete später, die meisten Städte und Dörfer im Norden seien „Ruinen oder verschneite, leere Flächen“ gewesen. Nahezu jeder Koreaner, dem er damals begegnet sei, habe Angehörige durch Bombenangriffe verloren.22

Selbst Winston Churchill war erschüttert und erklärte gegenüber Washington, dass sich am Ende des Zweiten Weltkriegs, als das Napalm als Waffe erfunden wurde, niemand vorgestellt hat, dass man damit kurze Zeit später die Zivilbevölkerung eines ganzen Landes „überschütten“ würde.23

So sah er aus, der „begrenzte Krieg“ in Korea. Als Nachruf auf diesen entfesselten Luftkrieg sei noch die Schilderung seines Erfinders, General Curtis LeMay, zitiert. Über den Beginn des Krieges sagte er 1966 in einem Interview:

„Wir schoben beim Pentagon sozusagen eine Mitteilung unter der Tür durch, die in etwa lautete: ‚Lasst uns doch […] fünf der größten Städte in Nordkorea niederbrennen – sie sind nicht besonders groß –, und damit dürfte die Angelegenheit dann beendet sein.‘ Nun, als Antwort kam das empörte Geschrei von vier, fünf Leuten: ‚Ihr werdet eine Menge Nichtkombattanten töten‘, und: ‚Nein, das ist zu schrecklich.‘ Doch dann haben wir innerhalb von etwa drei Jahren jede Stadt in Nordkorea und auch in Südkorea niedergebrannt. […] Tja, über einen Zeitraum von drei Jahren kann man das offenbar goutieren, aber ein paar Menschen zu töten, damit das gar nicht erst passiert, das können viele Leute eben nicht verkraften.“24

Noten

1 Siehe Stephen Endicott, Edward Hagerman, „Der Koreakrieg als Testfeld für die biologische Kriegführung“, in Le Monde diplomatique, Juli 1999.

2 Siehe Clair Blair Jr., „The Forgotten War: America in Korea 1950–1953“, Random House Inc. 1989, S. 515.

3 National Archives, Aktenbestand 995 000, Karton 6 175. Barretts Bericht datiert vom 8. Februar 1951, Achesons Brief an die US-Botschaft in Pusan vom 17. Februar 1951.

4 National Archives, RG338, KMAG file, box 5 418, KMAG journal, Einträge vom 6., 16., 20. und 26. August 1950.

5 New York Times vom 31. Juli, 2. Aug. und 1. Sept. 1950.

6 „Air War in Korea“, in Air University Quarterly Review 4, no. 2 (1950), S. 19–40; „Precision Bombing“, in Air University Quarterly Review no. 4 (1951), S. 58–65.

7 Siehe MacArthur Archives, RG6, box 1; Stratemeyer an MacArthur, 8. November 1950; zu den englischen Quellen: Public Record Office (London), FO 317, piece no. 84072, Bouchier to Chiefs of Staff, 6. November 1950; piece no. 84073, 25. November 1959.

8 Bruce Cumings, „The Origins of the Korean War“, Vol. 2, Princeton Universitiy Press, 1990, S. 753 f.

9 Truman Presidential Library, PSF, CIA file, box 248, Report vom 15. Dezember 1950.

10 Siehe die Titelgeschichte „Why America Scares the World“ in Newsweek vom 24. März 2003.

11 Ausführlich hierzu, mit Dokumenten aus vormals geheimen Archiven: Cumings (Anm. 8), S. 747–753.

12 New York Times, 30. Nov. und 1. Dez. 1950.

13 Hoyt Vandenberg Papers, box 86, Schreiben von Stratemeyer an Vandenberg vom 30. November 1950; Schreiben von LeMay an Vandenberg vom 2. Dezember 1950.

14 Cumings (Anm. 8), S. 750. Die Interviews, die Bob Considine und Jim Lucas 1954 mit MacArthur führten, wurden in der New York Times vom 9. April 1964 veröffentlicht.

15 Eine Verlegung von Luftstreitkräften in diesem Umfang wird durch Dokumente, die nach dem Zerfall der Sowjetunion freigegeben wurden, nicht bestätigt. Allerdings steht fest, dass die US-Geheimdienste davon ausgingen, dass diese Verlegung stattgefunden hatte – vielleicht aufgrund einer Desinformation seitens der Chinesen.

16 Damit ist nicht der Einsatz „taktischer Atomwaffen“ gemeint, die es 1951 noch nicht gab, sondern der Einsatz der Mark IV im Rahmen eines bestimmten Kampfgeschehens, so wie im August 1950 B-29-Bomber mit schweren konventionellen Bomben in die Bodenkämpfe eingegriffen hatten.

17 Siehe Fred Kaplan, „The Wizards of Armageddon“, New York (Simon & Schuster) 1983, S. 220. Über Oppenheimer und das Projekt Vista siehe auch Cumings (Anm. 8), S. 751 f., und David C. Elliot, „Project Vista and Nuclear Weapons in Europe“, in: International Security 2 no. 1 (Summer 1986), S. 163–183.

18 Die Rosenbergs wurden als „Hochverräter“ verurteilt. Man warf ihnen die Weitergabe geheimer Informationen über die Atombombe vor. Siehe Schofield Coryell, „Warum mussten die Rosenbergs sterben?“, In: Le Monde diplomatique, Mai 1996.

19 Hermann Lautensach, „Korea: A Geography based on the Author’s Travels and Literature“, Berlin (Springer) 1945 (1988), S. 202.

20 „The Attack on the Irrigation Dams in North Korea“, in Air University Quarterly 6, no. 4, 1953, S. 40–51.

21 Conrad Crane, „American Airpower Strategie in Korea 1950–1953“, University Press of Kansas 2000, S. 168 f.

22 Ebd.

23 Jon Halliday und Bruce Cumings, „Korea: The Unknown War“, New York (Pantheon Books) 1988. S. 166.

24 John Foster Dulles Papers, Oral History Curtis LeMay, 28. April 1966.


Demokratie und Krieg
Einen vollständigen und kritischen Überblick über Amerikas Kriege von den ersten Anfängen der kolonialen Gesellschaften bis in die Gegenwart, finden Sie hier..!


 Whistleblower
Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Eine weiße Rose für mein Deutschland
Wie wir mit einfachen Mitteln die moderne, elitäre Politik als das entlarven können, was sie tatsächlich ist, nämlich brutale, materialistische Machtpolitik in allen Lebensbereichen. Spannend und unterhaltsam … hier weiter


Schwerter zu Pflugscharen – Amerikas illegale Kriege
Die USA bespitzeln, bombardieren und besetzen. Die Sinnlosigkeit der US-amerikanischen Kriege und wessen Interessen diese Kriege dienen, aus der Sicht eines politischen Insiders… hier weiter


Lifehacks für alle Lebenslagen


BioMat Professional Heilwärmematte
Bei der BioMat handelt es sich um ein von der amerikanischen Gesundheitsbehörde zugelassenes medizinisches High-Tech-Produkt. Sie wird von Hand in 17 Schichten hergestellt und ist weltweit in unzähligen Praxen von Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten und Privathaushalten erfolgreich im Einsatz. Die BioMat erzeugt Wärme sowie eine völlig natürliche Heilenergetik in jeder Zelle des Körpers… >>>Hier mehr erfahren>>>


Was ist das Quantum Energy Pad?
Das Wort »Quant« bezeichnet ein Objekt, das durch einen Zustandswechsel Energie erzeugt.
Die Wirkungsweise der Quantum Energy entstammt der Forschung von Dr. Albert Szent-Györgyi, der im Jahr 1937 den Nobelpreis für das Extrahieren von Vitamin C gewann und dabei feststellte, dass eine lebende Zelle mit seinem elektrischen Feld Einfluss auf das elektrische Feld einer anderen lebenden Zelle nimmt. Die führt nach Dr. Albert Szent-Györgyi zu einer Erhöhung der menschlichen Immunität, lindert Schmerzen und stärkt die Gehirnfunktion… >>> Hier weiter >>>


Die Hebel der Macht und wer sie bedient
Hinter der demokratischen Fassade haben die Parteien einen Machtapparat installiert, der der Volkssouveränität Hohn spricht und absolutistische Züge trägt. Mit welchen Mitteln und Methoden sich die politische Klasse bedient, um die Regeln zu ihrem eigenen Vorteil umzugestalten, lesen sie hier..!


Der modernste mobile Wasserfilter der Welt
Der ursprünglich für das amerikanische Militär entwickelte Wasserfilter ist jetzt auch für Globetrotter, Wanderer und für die Krisenvorsorge erhältlich… hier weiter


Wie Sie den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abwehren


Was Superreiche antreibt und was sie erfolgreich macht
Es wird viel über sie spekuliert, doch nur wenige wissen, wie sie wirklich ticken: die Superreichen. Was treibt Menschen um, die ein Vermögen von Dutzenden Millionen oder gar Milliarden Euro angehäuft haben?
Hier zur Psychologie der Superreichen >>>


Der preisgekrönte Dokumentarfilm
The Greater Good – Zum Wohle aller ist ein preisgekrönter Dokumentarfilm über die Frage, wie sicher sich Eltern in ihrer Impfentscheidung sein können. Er begleitet drei Familien mit schwer erkrankten Kindern, die vor ihren Impfungen noch völlig gesund waren… hier weiter


Ein fundierter Wegweiser zur sanften Heilung


Eine phantastische Reise in die Grenzgebiete fundamentaler Erkenntnisse und Fakten
Wie wir alle schon lange vermuten, gibt es tatsächlich weit mehr zwischen Himmel und Erde, als wir dies bisher zu träumen wagten… hier weiter


Vitamin-B12-Mangel: eine unsichtbare Epidemie?
Fachleute sind sich einig, dass Vitamin-B12-Mangel mittlerweile so etwas wie eine »tickende Zeitbombe« ist. Die weite Verbreitung dieses Mangels wird derzeit stark unterschätzt. Es ist bereits von einer heimlichen Volkskrankheit die Rede… hier weiter


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017


Schlaganfall – Jede Minute zählt
Der Experte Univ.-Doz. Dr. Hans-Peter Haring erklärt, > was bei einem Schlaganfall im Gehirn passiert, > welche Risikofaktoren dazu führen, > wie Sie effektiv vorbeugen können, > was Sie im Notfall tun sollten, > welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, > wie wichtig die Rehabilitation ist, > wie Sie danach wieder im Leben Fuß fassen können und welche Unterstützung es gibt… hier weiter


Seelen-Lichtblicke
Die Autorin lässt Sie auf unaufdringliche Art und Weise an ihren persönlich gewonnenen Erkenntnissen und Einsichten nach einer im Jahr 2013 erlebten Nahtoderfahrung mit jeweils kurzen metaphysischen Kostbarkeiten zu verschiedenen Lebensthemen teilhaben. Es gelingt ihr, den Leser in eine Welt voller Bewusstheit, Dankbarkeit und Liebe zu entführen, die sicher auch Ihre Sicht auf die wesentlichen Punkte des Lebens und Ihre Einstellung dazu verändern… hier weiter


Lifehacks für alle Lebenslagen


Was Sie nicht lesen sollenSeit vielen Jahren bewegt sich Gerhard Wisnewski mit seinen Recherchen auf Messers Schneide, und seit ebenso vielen Jahren soll er bereits mundtot gemacht werden. Aber allen Angriffen zum Trotz schafft er es immer wieder, sein Buch: „verheimlicht – vertuscht – vergessen“ zu veröffentlichen – so auch 2017… hier weiter


Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter


Macht und Geschichte – Der Masterplan der Illuminaten


“War das ehrlich oder gelogen?”  Woran man erkennen kann, dass jemand gerade die Unwahrheit spricht… hier weiter


Jetzt reicht’s: Schluss mit dem politisch korrekten Wahnsinn! Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit – mehr hier!


Keine Toleranz den Intoleranten – Political Correctness ist der falsche Weg


Das Heerlager der Heiligen – Sie kommen über das Meer, und es sind Millionen. Europa nimmt die Fremden hilfsbereit auf, Kirche und Linke orchestrieren die Willkommenskultur. Was heute passiert, hat ein französischer Romancier schon vor über 40 Jahren beschrieben – als Albtraum. HIER WEITER


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Die Wahrnehmungsfalle
Die umfassendste Bloßstellung der »Welt«, die je verfasst wurde


Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter


Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter


Freie Waffen für Ihre Selbstverteidigung. Damit Sie wissen, was Sie dürfen!


Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter


Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter


Ein effektives Abwehrhilfsmittel – ideal für den Selbstschutz… hier weiter


Geheime Politik und der Griff nach der Weltherrschaft – Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? Das neue Buch des Erfolgsautors Jürgenson fördert mit präziser Respektlosigkeit Fakten zu Tage, die zeigen, wie die US-Politik von Interessengruppen mißbraucht wird, die alle verfügbaren Mittel einsetzt, auch illegale, um unter dem Vorwand der „Terrorismusbekämpfung“ eine weltweite Diktatur zu errichten…hier weiter


Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter


Bilder, die es nicht geben dürfte– Texte, die es nicht geben dürfte – Dinge, die es nicht geben dürfte


Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter


666 – der sanfte Druck auf die Menschen, sich die Einpflanzung eines Identifikations- und Zahlungs-Chips unter die Haut an Handgelenk oder Stirn gefallen zu lassen, wächst zusehends… hier weiter


Freimaurersignale in der Presse – Ungefähr neun Zehntel aller geheimen Nachrichten und Befehle der Synagoge Satans werden über Massenmedien, hauptsächlich durch Signalphotos in der Presse, weitergegeben. Dem ahnungslosen Zeitungsleser sagen diese Bilder nichts; den Logenbrüdern und anderen Eingeweihten sagen sie sehr viel…hier weiter


Vorsicht! Wölfe im Schafspelz… will dazu verhelfen, die heute bei weitem gefährlichsten Wölfe im Schafspelz zu enttarnen, ihnen das Schafsfell vom Leib zu reißen, damit sie vor den Augen aller als das dastehen, was sie tatsächlich sind: falsche Propheten… hier weiter


Übergewicht? Der schnellste Weg Ihren Traumkörper  zu bekommen. Jede Woche 3kg reines Fett verlieren – hier weiter


Blaugrüne Afa-Algen werden als Geheimtip gehandelt – Positive Wirkung auf das Konzentrationsvermögen, auf die emotionale Ausgeglichenheit sowie auf den Gehirnstoffwechsel. Welches Potenzial wirklich in ihr steckt, erfahren Sie hier!


Wie Krankheiten mit unserem Seelenleben zusammenhängen? Über Ursachen, Verlauf, Sinn und Therapiemöglichkeiten aller gängigen Erkrankungen. Mehr als 500 bahnbrechende Erkenntnisse und Konfliktbeispiele, finden Sie hier…


Schluss mit dauernder Müdigkeit! Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür … hier weiter


HIMMLISCH GEIL – Wenn Sexualität und Spiritualität zusammentreffen…hier weiter


Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter


Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter


OLBAS Tropfen – ein traditionelles Arzneimittel mit dreifacher Pflanzenkraft


Der General des letzten Bataillons – Die Alpenfestung


Was hat es mit der geheimnisumwobenen »Glocke« auf sich?


Fast sechs Millionen Flüchtlinge wollen nach Europa!


Mit welchen Herausforderungen sind wir momentan besonders konfrontiert?


Wo machst du dir und deinen Mitmenschen noch was vor, was du nicht bist?


Was Sie nicht lesen sollen – verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017


Bio Kokosblütenzucker – vegan, Gluten- und Lactosefrei


Beuteland – Wie lange soll Deutschland noch zahlen?


Lassen Sie sich von den Mainstream-Medien nicht vorschreiben, was Sie denken sollen!


Vertraue deiner Angst – Wie Sie Gefahrensituationen rechtzeitig erkennen


Die geheime Loge – eine Geschichte mit Tiefgang und von zeitlosem Weitblick


Massenmigration als Waffe – Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel


„Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?“


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


Das effektivste Abwehrmittel ohne Waffenschein finden Sie hier


„Sturmflut der Völker“, wie die Regierung „Merkel“ unser Land destabilisiert


Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit


Das Amazon-Geld sollten Sie kennen


83 Antworten to “Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten”

  1. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

  2. Herbert said

    soeben (22.5.2017 um 01.22 Uhr früh) lese ich im Internet die folgende Meldung, wonach heute und morgen ein Prozess gegen Sylvia Stolz in MÜnchen stattfindet.

    Prozesse – München: Ex von Holocaust-Leugner Mahler muss vor Gericht

    München (dpa/lby) – Sylvia Stolz, die ehemalige Lebensgefährtin des Rechtsextremisten und Holocaust-Leugners Horst Mahler, muss sich von heute an erneut wegen Volksverhetzung und Verleumdung vor dem Landgericht München II verantworten. Die 53 Jahre alte Juristin soll im November 2012 in einem 90-minütigen Vortrag in der Schweiz den vom Nazi-Regime begangenen Völkermord an den Juden geleugnet haben. Als ein Rechtsanwalt Anzeige gegen sie erstattete, zeichnete sie ein Video auf und stellte es ins Internet. In ihrer Botschaft soll sie dem Anwalt unterstellen, sie wider besseren Wissens angezeigt zu haben. Stolz wurde…

    Münchner und Umliegende, geht hin, protestiert FÜR unsere Volksheldin und Wahrheitskämpferin Sylvia Stolz und GEGEN die Justizschergen, auch beim Justizministerium selbst, Justizminister Winfried Bausback und Ministerialbeamte, die selbst auf die Anklagebank gehören für ihre Schändung der Wahrheit, denn die angebliche Vergasung der Juden ist eine jüdische Lüge, ebenso wie die angebliche Kriegsschuld Hitlers, Kaiser Wilhelms II. und des deuschen Volks. All das ist schon seit Jahrzehnen hieb- und stichfest als Lüge entlarvt, doch die Juden unterdrückten die mind. 35.000 Buchtitel, die es darüber gibt. rotzdem haben sie sich verbreitet und Millionen sind aufgewacht und glauben nicht mehr daran.

    • Falke said

      Die Hololüge ist im freien Fall. Die Frage ist nur noch wann kommt der große Aufschlag. Das gibt einen gewaltigen Knall und zwar weltweit und dann Gnade Jenen Gott.

      Gruß Falke

      • Wolfgang Ernst said

        Keine Gnade –> Drei Tage des Condor !

      • Carmen said

        @Falke

        Wo soll bitte schön die Hololüge im „freien Fall“ sein?

        Merkst Du nicht, daß jeden Tag die Daumenschrauben etwas fester angezogen werden?!
        Denk mal nach!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Gruß Carmen

  3. ALTRUIST said

    Man kann sich immer und wieder diese Verbrechen vor Augen halten und verdammen . Aendern koennen wir es nur , wenn wir wieder zu uns selbst finden, zu unseren Rechten und aktiv unser Leben in die eigenen Haende nehmen sowe frei und souveraen in der Famlilie der Voelker den Lauf der Geschichte bestimmen .

    Die Menschen der Welt warten auf Signale aus deutschen Landen .

    Sind wir noch besetzt?
    Im Jahre 1989, am 9. November, fiel die Mauer zwischen den beiden Besatzungszonen DDR und BRD und in Folge wurden 1990 beide Zonen „wiedervereinigt“. Zumindest wurde und wird uns das so immer erzählt.

    Was ist aber wirklich passiert?

    Am 17. 07.1990 wurde durch die damaligen Alliierten der Art. 23 a.F. GG (a.F. = alte Fassung) gestrichen. Der Artikel 23 ist der Geltungsbereich des Grundgesetzes. Durch diese Streichung ist seit der Zeit das GG defacto nichtig, also unwirksam. Das bedeutet, dass zur Tageswende 17. auf den 18. Juli 1990 völkerrechtlich keine BRD mehr existierte, weder als Besatzungszone noch als Staat. Alle Militärbefehle, Besatzungszonen (Amerikanische Zone, britische Zone, französische Zone und sowjetische Zone) sind somit rechtswirksam erloschen und zwar mit Wirkung zum 29. September 1990. (siehe:BGBL II, Seite 885/889 890, vom 23. September 1990)

    An diesem 17. Juli 1990 nahmen sich die vier Alliierten aus dem Völker- und somit dem Besatzungsrecht heraus und gaben Deutschland in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 vollständig frei. (HLKO Art.43 zum Vgl.) Auf Antrag der Alliierten wurden die BRD mit der Länderkennung 280 sowie die DDR mit der Länderkennung 278 bei der UN ausgetragen und Deutschland/Germany (in den Grenzen vom 31.12.1937) mit der Länderkennung 276 eingetragen. BRD und DDR sind somit juristisch nichtig, also ungültig und auch nicht mehr vorhanden.

    Die Vereinigung zum 03.10.1990 der DDR und BRD hat somit nie statt gefunden, denn juristisch ist es unmöglich etwas zu vereinen, was erloschen ist. Die Bundesländer der DDR (Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern) können auch nicht entstanden sein und schon gar nicht zu einer BRD beigetreten sein (Juristische Unmöglichkeit) Das ist so, als würde man zwei Firmen, sagen wir mal Müller und Meier, die am 17.07.1990 geschlossen und sowohl im Handelsregister als auch beim Gewerbeamt abgemeldet wurden, am 03.10.1990 fusionieren, also zu einer Firma machen… geht so was?

    Jetzt kann sich jeder selbst Gedanken machen, ob nun eine Besatzung dato noch besteht, wenn die Alliierten sich einmal aus dem Besatzungsrecht heraus genommen haben und zum zweiten, die Besatzungszonen in BRD + DDR „gelöscht“ wurden…

    Also gilt hier im Bereich der BRiD, weder HLKO, noch Besatzungsrecht. Hier gilt lediglich Handels- und seit 01.01.2016 Seehandelsrecht laut EU-Verordnung.

    Daher wurde die Verfassunggebende Versammlung am 11. Oktober 2015 rechtwirksam gestellt, damit wir endlich wieder in das Völkerrecht zurückkehren und unsere Rechte als Rechteträger durch Abstammung in Anspruch nehmen können.

    Ja und dazu bedarf es von niemandem Erlaubnis oder es muß uns, den deutschen Menschen mit Abstammung (in den Bundesstaaten bis 1914), niemand ein Recht dazu erteilen. NEIN, durch die Abstammung sind wir die Rechteträger und können jederzeit eine Verfassunggebende Versammlung ausrufen, welche das Ziel hat, eine Verfassung für alle deutschen Menschen zu erarbeiten und frei zu beschließen.

    • Wolfgang Ernst said

      ALTRUIST

      Nicht die Reihenfolge war in meinem Post der Besuche war wichtig, sondern nur die Stationen seiner Auslandsreise.

      Dies zum einen. Zum Anderen noch, wenn Sie mich schon „angreifen“ wollen, bedarf es mehr.

      Einen schönen Tag noch

    • Thor said

      @Altruist,
      Zitat:
      Jetzt kann sich jeder selbst Gedanken machen, ob nun eine Besatzung dato noch besteht, wenn die Alliierten sich einmal aus dem Besatzungsrecht heraus genommen haben und zum zweiten, die Besatzungszonen in BRD + DDR „gelöscht“ wurden…
      Also gilt hier im Bereich der BRiD, weder HLKO, noch Besatzungsrecht. Hier gilt lediglich Handels- und seit 01.01.2016 Seehandelsrecht laut EU-Verordnung.
      Ich weiß nicht, woher du diesen Schwachsinn hast (VV ?) , wie kann man solche Desinformation , Lüge und Teilwahrheiten, kund tun?

      Ich gebe dir zu deinem Geschriebenen nur ein Stichwort:::
      ÜBERLEITUNGSVERTRÄGE, mal davon gehört ????
      oder SHAEF Gesetze, unter anderen Nr 56 Art.VII e

      Noch klarer wird ein Fakt bezüglich Berlin, hier können wir lesen:

      In dem Berlin-Übereinkommen findet sich zur Souveränität folgender Text:
      Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind. […] Artikel 2
      liest sich dies als Freigabe von Besatzung ?
      Du ignorierst komplett die Überleitungsverträge, die letztlich alliiertes Recht vorschreiben!
      Der 2+4 Vertrag wurde erst mal so ausgearbeitet, um dem Westdeutschen Staatsfragment BRD, eine Legitimität zu geben und der Einfluss der Westalliierten, sollte dabei nicht angetastet werden, also…….. bestehendes Besatzungsrecht……..Es gibt ein souveränes Deutschland und zwar das Deutsche Reich !!!!!!!nur nicht handlungsfähig.Auch das GG ist reines Besatzungsrecht.
      Es gibt hierzu noch viel mehr zu schreiben.Ich habe versucht, dir einige Denkanstöße zu geben, ohne hier wieder endlos über Lügen, Teilwahrheiten, falschen Ansichten (bewusst?) zu fabulieren.
      Ich staune, das auf diesen Blog solche Ansichten noch verbreitet werden, das wurde 100 hundert Mal schon erklärt mit Quellenangabe, aber es sind immer wieder die gleichen Kommentarschreiber, die so etwas in die Welt setzen, so wie DU.
      Das Thema ist für mich durch!!
      Thor

      • arabeske654 said

        Das ist keine Frage des Nichtverstehens, sondern eine Frage der Agitation und Feindpropaganda. Altruist, der hier, wie er selbst sagt, gefühlte 2000 Jahre schon Leser ist, hat davon sicher oft und lange gelesen, denn wir haben das Thema in epischer Breite ausgewalzt und diskutiert.
        Aber wenn man es nicht verstehen will, sondern Angebote machen muß, ist jede anderslautende Argumentation nur Schall und Rauch.
        Das die BRD im Handelsrecht agiert, liegt in der Natur der Sache, da sie keine staatliche Legitimation aufbringen kann und das auch nie können wird. Diese handelsrechtliche Organisation eines Pseudostaatswesen ist aber keine Erscheinung, die erst mit der s.g. „Wiedervereinigung“ aufgetreten ist, sondern dies ist seit der Gründung der BRD so. Es trat nur nicht so offen zutage bis dato. Weil sich auch niemand dafür interessiert hat, denn die Deutschen, die in der BRD bis 1990 gefangen waren wurden mittels Konsum und Wohlstand verdummt. Dieser Wohlstand ist aber nicht mehr haltbar seit diesem Datum, weil vermehrt andere Interessen bedient werden müssen, die die Arbeitsleistung des deutschen Volkes assimilieren.
        Deshalb ist an die Stelle des Zuckerbrotes jetzt mehr und mehr die Peitsche getreten, die aber langfristig nicht ausreichen wird um die Deutschen im Zaum zu halten. Deshalb hat man sich entschlossen, die Kuh, die man so gerne gemolken hat jetzt doch zu schlachten.
        Da wird auch keine Verfassunggebende Versammlung helfen, denn eine Verfassung unter Besatzungsbedingungen ist wertloses Papier. Deshalb muß die VV auch mit dem Unsinn argumentieren die Besatzung wäre beendet, sonst würde sofort jeder sehen, dass die ganze Veranstaltung nur Bauernfängerei ist. Der Altruist ist diesen Scharlatanen wieder mal auf den Leim gekrochen, genau wie vor dem mit Knietzsch und seinem „Reichsverweser“. Wenn er seine Kraft in die richtigen Bahnen lenken würde wäre er sicher ein guter Kämpfer. Aber er zieht es eben vor immer auf der falschen Seite zu stehen und dort mächtig viel Getöse zu machen.

  4. ALTRUIST said

    Nach Nordkorea ist der neue Schurkenstaat ausgemacht

    US-Präsident Trump macht Iran für weltweiten Terror verantwortlich

    US-Präsident Donald Trump hat die islamische Welt zum gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus aufgerufen. Dieser werde „nicht zwischen verschiedenen Religionen, verschiedenen Glaubensgemeinschaften oder verschiedenen Zivilisationen“ geführt, sondern sei „ein Kampf zwischen Gut und Böse“, sagte Trump am Sonntag im saudiarabischen Riad in einer mit Spannung erwarteten Grundsatzrede vor den Staats- und Regierungschefs aus 55 islamischen Staaten. Diese nahm er in die Pflicht: Eine bessere Zukunft sei nur möglich, wenn sie die Terroristen und Extremisten vertrieben. „Jagt sie aus Euren Andachtsstätten, jagt sie aus Euren Gemeinden, jagt sie aus Eurem Heiligen Land und jagt sie von dieser Erde.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/22/us-praesident-trump-macht-iran-fuer-weltweiten-terror-verantwortlich/

    Seine erste Reise in den Horst des Boesen hat gerade erst begonnen .

    Saudi Arabien Israel – Vatikan .

    Wobei im Vatikan ist die Schaltzentrale fuer den globalen Islam , das Juden und Christentum . An Stelle sie zu einigen , werden sie wie feindliche Armeen unsicchtbar , durch den Vatikan auf einander gehetzt .

    Trumps Reise wird uns neue Ueberraschunen offenbaren …….

    • Exkremist said

      Bitte???
      Du vergisst, dass sich der Vatikan spätestens mit dem 2. vatikanischen Konzil vollständig der Jodenheit ausgeliefert hat, und zwar exakt im Sinne der gegenseitigen Vernichtung der Christenheit und des Islam. Allerdings ist den Eberäern natürlich klar, dass die weiße Rasse als Sieger aus diesem gewünschten Kampf hervorgeht. Danach können Jene aber, so ist der Plan, Ihre NWO mitsamt eineWelt-Religion etc. errichten und der ABAW=Jahwe darf über alle Völker, oder was dann noch davon übrig ist, herrschen. Der Islam wurde genau aus diesem Grund von Mohammed, im Auftrag des Großrabbiners von Mekka, geschaffen. Wer ist denn zB. die meist genannte Person im Koran??? Wieviele eberäische Päpste gab es außer zB. dem Oberrabbiner Karol Wojtila??? WAS IST DER JESUITENORDEN??? (((Stichwort Lainez und Polacco))).

      • Exkremist said

        Teilweise habe ich das Gefühl, dass Du Deine Feindlügen hier lediglich einstellst, um uns zu beschäftigen…

        • arabeske654 said

          Natürlich nur aus diesem Grund, deshalb fahre ich ja auch immer so konsequent übers Maul.

          • Wolfgang Ernst said

            Heil und Segen ALLVATERS Dir arabeske654,

            🙂 🙂 🙂 🙂

            • arabeske654 said

              Ich bin müde!

              Ich bin müde, einer Welt den Rücken zu stärken, die so verloren ist wie die Nadel im Heuhaufen!

              Ich bin müde, einer Welt die Wahrheit zu sagen, die gegen diese so allergisch ist, wie der Asthmatiker gegen Pollen!

              Ich bin müde, immer wieder eine Wahrheit zu predigen, die von allen Seiten und vor allem von der offiziellsten bitterst bekämpft wird!

              Doch das schlimme an der Geschichte ist nicht, dass ich müde bin! Das schlimme ist, dass die wahren Helden langsam aussterben! Entweder sie werden verselbstmordet, hingerichtet oder sie sterben einfach weil sie alt sind.

              Vergeblich blicke ich mich nach Nachwuchs um! Verzweifelt suche ich nach Menschen, die in ihre Fußstapfen treten! Hoffnungsvoll warte ich auf das große Wunder! Das Wunder der Wahrheit!

              „Sei selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünscht“ verfolgt mich seit langem in meinem Geist. Ich wurde es und merkte, dass ich damit nicht einmal einen Bruchteil dessen erreichte, was ich mir erhoffte! Ich wurde es und merkte, dass die Angst zu groß ist! Die Angst der Menschen der Wahrheit ins Auge zu sehen!

              Ich werde nicht aufhören damit, sie zu predigen, zu schreiben, in Stein zu meiseln oder auf ein Blatt Papier zu malen. Ich werde nicht damit aufhören, nicht weil ich es so will, sondern weil ich gar nicht anders kann!

              Die Wahrheit über die Wahrheit ist:

              Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht zurück gehen!

              Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht schweigen!

              Wenn man sie einmal erkannt hat, dann kann man alles, aber nicht unbeschwert LEBEN!

              Ich sehe Menschen „wie mich“, die ebenfalls nicht schweigen können. Die fallen… einer nach dem anderen! Die verhaftet, verselbstmordet, verspottet, nieder gemacht und falsch wieder gegeben werden! Ich sehe soviel Unheil auf dieser Welt, dass ich sie manchmal am liebsten verlassen möchte!

              Diese Menschen scheitern nicht, weil sie „die Wahrheit sagen“. Sie scheitern auch nicht „weil sie lügen“! Sie scheitern weil es ihren Brüdern und all den Opfern von morgen an der Courage fehlt sich hinter sie zu stellen! Sie scheitern weil sie allein gelassen werden, in einem Kampf der Mächte, in einem Kampf zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Richtig und Falsch, zwischen Leben und Tod!

              Ich bin müde! Doch ich werde weiter machen, weiter machen so lange ich atme! Denn ich bin den Atem Gottes nicht wert, wenn ich jetzt schweige! Durch mein Schweigen verdamme ich alle, die nach mir kommen zu einer Welt in der Freiheit ein substanzloser Begriff ohne Inhalt ist. Und wer wäre ich um das dulden zu können? Wer wäre ich um das aushalten zu können? Wer wäre ich um das rechtfertigen zu können?

              In dieser Welt, die von der Lüge regiert und nur von wenigen Menschen beherrscht und gelenkt wird, wird es noch viele Kreuzigungen geben. Noch viele Hexenverfolgungen. Noch viele Hinrichtungen. Noch viele Entrechtungen!

              Doch eines Tages… eines wunderbaren Tages wird die Wahrheit siegen! Warum?

              Weil es so sein muss! Weil der Ausschlag des Pendels nach links, den Schwung des Pendels nach rechts bestimmt! Weil dies eine geistige Gesetzmäßigkeit ist! Weil diese Wahrheit sich durch keine Lüge der Welt verändern lässt!

              Ich hätte mich nur gefreut ihn erleben zu dürfen…diesen wunderbaren Tag!

              Diesen Tag, an dem die Wahrheit endgültig über die Lüge siegt. Diesen Tag, an dem Gott den Menschen zulächelt und ihnen zeigt, dass es ihn wirklich gibt!

              Diesen Tag, den sich alle die gelitten haben, gestorben sind und verurteilt wurden, als ein Andenken und ein Ehrenabzeichen ihres wahren Mutes verdient haben!

              Ein deutsches Mädchen

              http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/muede/

            • Gernotina said

              Sie schreibt gut und trifft es oft auf den Punkt. Schade, dass sie in ihrem Alter schon so schnell müde geworden ist an der Aufgabe, die Wahrheit zu vermitteln. Das kann ich mir nur damit erklären, dass sie sehr schnell sehr tief geblickt hat in dieses inszenierte Drama. Dann kommt leider der Punkt dieses Ohnmachtsgefühls und das Erkennen, vergeblich anzurennen gegen diese Wand – das ermüdet.

              Eigentlich hilft nur das „und trotzdem !“ – man könnte sich Luther zum Vorbild nehmen mit seinem Apfelbäumchen, das er am Vorabend des „Weltuntergangs“ pflanzen wollte. Auch der Gedanke, dass NICHTS verlorengeht im Weltengedächtnis, weder eine Handlung noch ein Gedanke, und dass es ein Kontinuum für jede Seele jenseits der Materie gibt, kann helfen weiterzumachen.

              Allerdings habe ich die Worte von JC im Bewusstsein: „Ihr Wissenden (die nach der Wahrheit streben und ihr zum Sieg verhelfen wollen) werdet daneben stehen und könnt nichts dagegen tun.“
              Die Frage steht: Muss sich das Völkerschicksal erst so vollziehen, bevor das Neue beginnen kann und wird ? Was muss an Unrat zunächst beseitigt werden und wie wird sich dies vollziehen ?
              An Veränderung aus Einsicht der Menschen glaube ich schon lange nicht mehr. Fest steht aber von Anbeginn: Das Licht wird die Finsternis am Ende besiegen und die Erde wird geheilt und die Menschheit neues Leben erhalten !

            • Illuminat said

              Es dauert nicht mehr lange, haltet durch. Außerdem, wie langweilig war euer Leben bevor ihr dies alles wußtet. Wie trostlos habt ihr euch jeden Tag zur Arbeit geschleppt, und wie eintönig vergingen die Wochen, Monate, Jahre. Und nun steht euch wahrlich ein Abenteuer bevor, ich denke es ist das größte was für die Menschheitsgeschichte je geschrieben wurde. In diesem Sinne, seid frohen Mutes, denn die Götter selbst blasen das Kriegshorn 😉

            • Exkremist said

              @Illuminat
              👍👌

            • Illuminat said

            • Illuminat said

            • @Alle

              Zuerst einmal möchte ich an dieses erinnern, hatte schon jemand vor einiger Zeit hier rein gestellt.
              Ich finde treffender kann es nicht gesagt werden:

              Die Leute meines Stammes sind leicht zu erkennen:
              Sie gehen aufrecht, haben Funken in den Augen
              und ein Schmunzeln auf den Lippen.

              Sie halten sich weder für heilig noch erleuchtet.
              Sie sind durch ihre eigene Hölle gegangen,
              haben ihre Schatten und Dämonen angeschaut,
              angenommen und offenbart.
              Sie sind keine Kinder mehr,
              wissen wohl was ihnen angetan worden ist,
              haben ihre Scham und ihre Rage explodieren lassen
              und dann die Vergangenheit abgelegt,
              die Nabelschnur abgeschnitten und
              die Verzeihung ausgesprochen.

              Weil sie nichts mehr verbergen wollen,
              sind sie klar und offen.
              Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
              sind sie voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
              Das Feuer brennt in ihrem Bauch!

              Die Leute meines Stammes kennen
              den wilden Mann und die wilde Frau in sich
              und haben keine Angst davor.
              Sie halten nichts für gegeben und selbstverständlich,
              prüfen nach, machen ihre eigene Erfahrungen und
              folgen ihrer eigenen Intuition.

              Männer und Frauen meines Stammes
              begegnen sich auf der gleichen Ebene,
              achten und schätzen ihr „Anders“-Sein,
              konfrontieren sich ohne Bosheit und lieben ohne Rückhalt.

              Leute meines Stammes gehen oft nach innen,
              um sich zu sammeln,
              Kontakt mit den eigenen Wurzeln auf zu nehmen,
              sich wieder finden,
              falls sie sich durch den Rausch des Lebens verloren haben.

              Und dann kehren sie gerne zu ihrem Stamm zurück,
              denn sie mögen teilen und mitteilen,
              geben und nehmen, schenken und beschenkt werden.

              Sie leben Wärme, Geborgenheit und Intimität.
              Getrennt fühlen sie sich nicht verloren wie kleine Kinder und
              können gut damit umgehen.
              Sie leiden aber an Isolation und sehnen sich nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern.

              Die Zeit unserer Begegnung ist gekommen.
              (Hopi-Indianer)

              Meine Frau und ich hatten vor ein paar Tagen ein interessantes Thema, wie so oft:

              Die Schumann`sche Frequenz ist mittlerweile zeitweise auf über 50 Hz (eigentlich bei 7,85 Hz).

              Nur mal als kleiner Gedankenansatz:
              Sollte das etwas mit dem sich ändernden Erdmagnetfeld zu tun haben, wären das mögliche Gründe für Camtrails, Haarp etc.

              Warum?
              Meines Erachtens soll damit u.a. etwas verhindert werden, was als natürlicher Prozess abläuft, sozusagen alle Jahrhunderte bis Jahrtausende wieder.
              Was denn?
              Der geistige Zusammenbruch der Menschheit, es gibt hier einen interessanten Beitrag von Dieter Broers, der quasi von seinem
              eigenen 7,85 Hz-Schwingungsgerät mittlerweile abrät..
              Jede Schwingungsveränderung bewirkt etwas bei jedem Einzelnen bis hin zum totalen Kollaps und absolut kollektivem Vergessen.
              Das ist belegt bei Leuten die sich zeitweise außerhalb des Erdorbits befunden haben.
              Dort wirkt kein Erdmagnetfeld mehr oder nur stark abgeschwächt.
              Warum also hat die Menschheit über die Jahrtausende immer wieder alles vergessen?

              Mögliche Erklärung ist der zyklisch wiederkehrende Zusammenbruch des Magnetfeldes.

              In diesem Zusammenhang möge man die Prophezeiungen des 1.-3. Sargons verstehen.
              Das sind keine Personen, sondern eindeutig Ereignisse, sie wären sonst als Personen benannt wie alles andere auch.

              Warum ist nicht gänzlich alles vergessen worden…weil es einige wenige gab, die sich schützen konnten und überlieferten.
              Wie konnten sie sich schützen?
              Entweder in einer anderen Dimension (das sind dann wohl Jene) oder sie waren innerlich ausschließlich mit dem Herzen bei sich,
              also innerlich rein.
              In dem Zusammenhang noch ein Traum den ich vor Jahren einmal hatte:
              Ich träumte von einer großen Kugel, in diese kam man nur hinein wenn man innerlich rein war, alle anderen prallten an der Hülle ab.

              Vielleicht ist das die Lösung, wer weiß?

              Liebe Grüße
              Torsten

            • @Gernotina

              …ein Apfelbäumchen haben wir gerade gestern gepflanzt, hat Blattläuse, erholt sich aber bestimmt jetzt, da bin ich mir sicher …

              Gruß
              Torsten

            • Illuminat said

              Du täuscht dich, der dritte Sargon ist eine Person. Was den Polsprung angeht, ja der kommt auch noch da hast du Recht, aber er ist noch nicht das Ende.

            • @Illuminat

              Woher weißt Du das?

              Wenn Du das Wort Sargon einmal auseinander nimmst in Sar und Gon, so gibt es nur eine Übersetzung, beides aus dem Kurdischen
              (ist übrigens eine indogermanische Sprache, sprachlich wohl entstanden mindestens um 1000 v.Chr.)
              Wann hat Sajaha doch gleich gelebt? Um 600 v.Chr….

              Sar bedeutet Kühle, Kälte und Gon bedeutet Farbe.
              Also Farbe der Kälte übersetzt…..“aus dem Norden kommend…“

              Das hat nichts mit Personen zu tun.
              Ich glaube nicht das ich mich täusche.

              Gruß
              Torsten

            • Gernotina said

              @ Thorsten Pössel

              Finde interessant, was Du geschrieben hast. Deshalb verlinke ich Dir mal diesen Text (passt dazu zu dem zyklischen Geschehen in unserer Galaxie).
              Ich habe das Buch von Otto Hesse gelesen (kannst Du günstig auf AZ bekommen): Der Jüngste Tag – Physik der Apokalypse.

              Hesse war Berliner, der eine sehr heftige Vision hatte in den 50ern, deckt sich auch mit altem Wissen. Die Zyklen haben immer zerstört und Neues hervorgebracht. Solches wurde z.B. dem Gott Shiva zugeschrieben.
              Es geht dabei auch letztlich um den berühmten Kampf von Licht und Finsternis.

              http://www.thule-gesellschaft.org/2013-08-19-20-38-23/item/1879-die-physik-der-apokalypse

            • Gernotina said

              Die Kurden sind aus dem Volk der Meder hervorgegangen (Perser und Meder, beide indogermanisch – Arier).

            • @Gernotina

              Danke Dir für den Link und den Hinweis auf Otto Hesse.

              Die Bedeutung des Sargon wollte ich schon lange einmal wissen, deshalb habe ich ein bißchen recherchiert.
              Nun ja, meine Intuition war auch bei mir und hat mich die richtigen Stellen finden lassen.

              Lieber Gruß
              Torsten

          • logos said

            Und wem gehört denn diese Plattform?
            Ist doch wohl klar wer hier bestimmt!
            Ihr bestimmt, wer hier schreibt. Punkt!!

            • logos said

              ..und wenn ich schon Links sehe von „Deutsche“ Wirtschaftsnachrichten….übel…

  5. pils said

    Frage an die Gemeinde.
    Der Deutsche Volksgenosse hatte vor ein paar Monaten ein Buch über die Hintergründe und Ursprünge zum Islam hier verlinkt. Leider kann ich dieses Buch nicht mehr finden.

    • Exkremist said

      https://archive.org/details/NitogliaP.CurzioWoherStammtDerIslamVerlagAntonSchmid1998

      • M. Quenelle said

        Die Schlußfolgerungen, zu denen der hervorragende Dominikaner-Theologe und -Historiker gelangte, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

        1) Der Islam ist nichts anderes als die den Arabern von einem Rabbiner erklärte nachchristliche jüdische Religion.

        2) Mohammed wurde niemals von Gott inspiriert. Er bekehrte sich vielmehr zum talmudischen Judentum, dazu gedrängt durch seine Frau Khadidja, eine Jüdin von Geburt, und unterstützt durch seinen Meister, den Rabbiner von Mekka, um dessen Projekt der Judaisierung Arabiens zu verwirklichen.

        3) Der Koran wurde durch den Rabbiner von Mekka zusammengestellt und redigiert, während Mohammed lediglich ein «Proselyt der Pforte» war.

        4) Der ursprüngliche Koran (eine gekürzte arabische Übersetzung des mosaischen Pentateuchs*) wurde von einem jüdischen Rabbi verfaßt, ging jedoch nach Mohammeds
        Tod (7. Jahrh.) verloren. Der heutige Koran enthält, anders als der erste, nicht mehr die Übersetzung und Bearbeitung der heiligen Geschichte Israels; er ist bloß ein Buch
        mit Anekdoten, mit Geschichten, fast eine Art vom Verfasser selbst erstatteter Bericht über seine apostolischen Angelegenheiten, den man richtiger «Die Apostelgeschichte
        des Islam» hätte nennen müssen. Diese «Apostelgeschichte» stellt die einzige authentische Quelle dar, die uns über die Ursprünge des Islam, d.h. im wesentlichen über die Judaisierung
        Arabiens unterrichtet, deren Urheber der Rabbiner von Mekka, Mohammed und seine Frau Khadidja waren. Allein das kritische Studium der «.Apostelgeschichte des Islam» (oder des heutigen Korans) kann uns eine solide Grundlage für eine Rekonstruktion der Ursprünge des Islam, d.h. des Übertritts Arabiens zum talmudischen Judentum, liefern. Die Juden waren in Arabien ansässig; sie wohnten in den verschiedenen Oasen der arabischen Wüste sowie in den drei Städten Medina, Mekka und Taif. Sie waren besonders zahlreich in Medina (mehr als die Hälfte der Bevölkerung). Die Zahl der Christen war geringer als die der Juden, doch es waren keine römischen Katholiken; sie gehörten im Gegenteil häretischen Sekten wie dem Jakobitismus und dem Nestorianismus sowie dem stark mit jüdischen Elementen versetzten abessinischen Christentum an.

        5) Gerade weil sie von einem Rabbiner geschrieben wurde, ist die «Apostelgeschichte des Islam» wesenhaft antichristlich. Die Muselmanen sind nichts weiter als ab dem 7. Jahrhundert zum talmudischen Judentum übergetretene Araber.

      • pils said

        ja das meinte ich

        besten dank

    • M. Quenelle said

      https://archive.org/details/RothkranzJohannesWerSteuertDenIslamVerlagAntonSchmid1998.pdf

      • M. Quenelle said

        Einführung

        Das religiös motivierte* Bestreben der meisten Mohammedaner, die
        ganze Welt – nötigenfalls mit «Feuer und Schwert» – den Lehren des Ko-
        rans und der darauf fußenden Gesellschaftsordnung zu unterwerfen, ist
        unleugbar. Eine oberflächliche oder auch isolierte Betrachtung der be-
        sorgniserregenden Erstarkung und Ausbreitung des Islams im christli-
        chen Europa und Nordamerika des ausgehenden 20. Jahrhunderts kann
        deshalb leicht zu der Schlußfolgerung verleiten, die größte Gefahr für
        das Christentum und die christliche Kultur des Abendlandes gehe derzeit
        vom islamischen Weltherrschaftsanspruch aus. Das ist jedoch ein ge-
        waltiger Irrtum. Gewisse christliche Kreise fördern die Verbreitung die-
        ses Irrtums, da sie leider zu feige sind, jene Mächte beim Namen zu
        nennen, die zur Stunde tatsächlich nahe vor der Verwirklichung ihrer
        uralten Weltherrschaftsansprüche stehen. Diese Mächte sind das talmu-
        distisch-kabbalistisch-zionistische Judentum und seine zahllosen Front-
        organisationen, als deren bekannteste und einflußreichste die internatio-
        nale Freimaurerei gelten muß.

        Der Islam spielt im Kalkül des Eine-Welt-Zionismus zweifellos eine
        sehr gewichtige Rolle, aber gerade deshalb ist er (ob seine vielfach
        ebenso fanatischen wie ungebildeten und politisch ahnungslosen Anhän-
        ger das nun wissen oder nicht) im wesentlichen längst zu einem willfäh-
        rigen Werkzeug in den Händen der geheimen zionistischen Führungs-
        riege geworden, die ihn aber zugleich einer personellen Unterwande-
        rung und ideologischen Aufweichung unterwirft.

        Insgesamt lassen sich somit vier parallele Strategien aufzeigen, die
        von der Führungsspitze der Satans Synagoge verfolgt werden, um den
        Islam einerseits als Frontorganisation gegen das Christentum zu gebrau-
        chen und ihn andererseits seiner eigenen Auflösung, hinein in die ge-
        plante Welteinheitsreligion, zuzuführen:

        1. In den traditionell islamischen Ländern darf und soll der Islam
        möglichst alle Christen ausrotten, wozu die jüdisch-freimaurerisch kon-
        trollierten Weltmedien meist konspirativ Stillschweigen, während die
        ebenso kontrollierten westlichen Regierungen auch ihrerseits untätig Zu-
        sehen.

        2. In die traditionell christlichen Länder werden mit den unterschied-
        lichsten und fadenscheinigsten Begründungen Millionen und Abermil-
        lionen von Mohammedanern verfrachtet, um dort auf «multikulturellem»
        Wege das Christentum möglichst zu schwächen und auszulaugen.

        3. Gleichzeitig wird der in seinen Spitzenvertretem unterwanderte
        Islam genötigt, auch seinerseits in einen intensiven «Dialog der Weltre-
        ligionen» einzutreten und dabei seinen religiösen Absolutheitsanspruch
        aufzugeben.

        4. Endlich knüppelt man den Islam überall dort mit Polizei* oder Mi-
        litärgewalt nieder, wo er sich noch in unkontrollierter Weise «fundamen-
        talistisch» gebärdet und der zionistischen One-World-Politik ins Gehege
        zu kommen droht.

        Wir haben darum beim derzeitigen Stand der Dinge durchaus keine
        islamisch-antichristliche Weltherrschaft zu befürchten, dafür aber umso
        mehr eine jüdisch-antichristhche.

        Die vier soeben aufgestellten Thesen über die geheime jüdisch-frei-
        maurerische Manipulation des Islams in konzentrierter Form durch aus-
        sagekräftige Belege zu stützen, ist das Ziel der vorliegenden Studie.

  6. MoshPit said

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

  7. arabeske654 said

    Gesetz gegen „Staatsfeinde“ liegt nun im Nationalrat vor

    Die fertige Novelle zur Strafprozessordnung gegen „Staatsfeinde“ kann ab sofort verabschiedet werden. Die 20 festgenommenen „Staatsfeinde“ aus einer Facebook-Gruppe werden in dieser Woche von Psychiatern untersucht.

    http://fm4.orf.at/stories/2844532/

  8. arabeske654 said

    http://freimaurer-wiki.de/index.php/Hauptseite

  9. jap said

    Es gibt immer zwei Wege den leichten und den richtigen Weg.

    • logos said

      Robert Hirsch—- und eine nacktee blonde Maid mit Tätowierung—paßt!
      Was soll das Vid ausdrücken?
      Dass nordische Völker in der Vergangenheit leben?
      Noch immer wie die Tiere? Was?
      Auch tätowiert? Schmarrn, und was für einer. Eine Verhöhnung erster Güte!

      • logos said

        Ich weiß nicht welcher Idiot sich so „nordisches Leben“ vorstellt.
        Ganz dicht ist der jedenfalls nicht.

    • Gernotina said

      Ich finde auch, nordische Schönheit braucht keine Tätowierung, dadurch wird sie eher entstellt, gezeichnet. Wessen Zeichen ist das, wer bringt solche Modetrends hervor und zu welchen Zwecken ? Wewr fördert auch gezielt das Hässliche in der Kunst ?
      Tätowierung (wie auch Piercing) ist nur eine Vorübung zur Desensibilisierung für die geplante Verchippung … den Körper missbrauchen.

      Wenn Leute keine „Persönlichkeit“ haben, müssen sie sich einen Stempel draufgeben, um solche vorzutäuschen, nämlich Schein-Individualität ;), hm hm.

  10. pagan said

    Gehört zwar nicht ganz zum Thema, aber da Arabeske bereits geistige Ermüdungserscheinungen aufweist und sich der gute Skeptiker in

    Selbstmitleid und Sarkasmus flüchtet, muss ich mich auch einmal wieder melden.

    Leute, mir geht es doch nicht anders, aber ich möchte auch niemand mehr irgendwelche Erklärungen geben und irgendwelche Leute

    aufwecken. Es geht nur über die eigene Erkenntnis, das daraus resultierende Wissen, welches schlußendlich zur Weisheit führen wird.

    Bevor ich folgendes Video gesehen habe, hatte ich ziemlich genau diese Stimmung, oder eher das Gefühl, dass dieses Jahr im

    September umwälzende Dinge geschehen werden.

    Das, was einem die derzeitige Situation so unerträglich macht, sind wirklich die überschneidenden Realitäten, die mehr und mehr

    auseinander driften.

    Bleibt tapfer und lasst Euch nicht unterkrigen, oder verrückt machen.

    Ich habe keine Angst für niemand und nichts, keine Angst vor dem Tod, keine Angst vor irgendwelchen Kiregen und keine Angst vor

    irgenwelcher dümmlichen NWO.

    Auch wenn ich mich sehr wohl über das törichte Weib Merkel, oder diesem Vollpfosten Maas aufrege, so lasse ich dabei keinen Hass

    aufkommen. Diese armseeligen Menschen sind es einfach nicht wert, dass man ihnen so viel Aufmerksamkeit schenkt.

    • Quelle said

      In der nächsten Zeit werden wir verschiedene Zeitlinien kommen und gehen sehen.

      Die Variablen beeinflussen die Geschehnisse und Ereignisse.

      .Deshalb ist es sehr wichtig die GEDANKEN in den RICHTIGEN WORTEN formuliert, quasi in eine Formgebung zu gießen.Jeder

      GEDANKE ist immer bestrebt REALITÄT zu werden.

      Mit dem WILLEN können wir gar nichts ändern.

      Durch die Gedanken verändert sich die Zeitlinie jedes EINZELNE rapide was der GANZEN Menschheit dient.

  11. Claus Nordmann said

    D I R E K T – a u s – D R E S D E N :


    • hardy said

      diese Pegida-Spinner gehn mir echt langsam auf die Nerven

      Was hör ich da grad wieder -daß wegen der paar Verrückten in diesen 12 Jahren, die unendliches Leid über diese Welt gebracht haben.. danke, das wars!
      Schon allein aus diesem Grund würd ich mich so einem Haufen Schwachsinniger niemals anschließen!

      • Sehmann said

        „12 Jahren, die unendliches Leid über diese Welt gebracht haben.. “ – in den letzten 6 Jahren von diesen 12 Jahren wurden die europäischen Kolonialmächte so geschwächt, dass sie in ihren Kolonien den Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren sich keine aufwendigen Kolonialkriege mehr leisten konnten und ihre Kolonien in die Unabhängigkeit entlassen mussten.

      • Sehmann said

        „diese Pegida-Spinner gehn mir echt langsam auf die Nerven“ – entspanne dich bei einem Gläschen Rotwein.

        • arabeske654 said

          • Falke said

            Arabeske was meinste hat der Gaul bei Min. 1:19 gedacht? Ich meine das Pferdchen hat gedacht -der Dussel sollte sich lieber was gescheites zum fressen besorgen-. 😀

            Gruß Falke

          • Sehmann said

            Wer weiß schon, was ein Pferd denkt, vielleicht:
            „Die Ungeduld ist ein schnelles Pferd, aber ein schlechter Reiter.“ -Serbisches Sprichwort
            oder „Wer die Wahrheit sagt, sollte sein Pferd gesattelt lassen.“ – Georgisches Sprichwort
            oder „An einem edlen Pferd schätzt man nicht seine Kraft, sondern seinen Charakter.“ -Konfuzius

            Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd. In Bayern ist es umgekehrt!

            • Falke said

              Gute Sprichworte und dieses „Wer die Wahrheit sagt, sollte sein Pferd gesattelt lassen.“ – Georgisches Sprichwort hat ja auch der Liedermacher Reinhard May aufgegriffen in einem seiner Lieder.

              Gruß Falke

        • Falke said

          @Sehman

          Ha ha ein Gläschen Rotwein. Die Frau in der Wanne hät aber en großen Durscht. 😀
          Das ist ja schon fast ein Eimer voll, da währe ja schon mal der Meister Röhrich mit nem Stück Rohr gefragt zwecks legen einer Weinleitung. 😀
          Na dann wohl bekomms.

          Gruß Falke

          • logos said

            So stellt sich Lieschen Müller halt die High Society vor. Arm! Sehr arm.

            • Falke said

              Genau, aber so haben sich solche Menschen zu weit von der Natur entfernt und das rächt sich irgend wann. Die Natur kennt da keine Gnade.

              Gruß Falke

  12. Wolfgang Ernst said

    Altruist

    Frage : „Hat das Deutsche Volk einen Völkermord oder den Versuch am Jiddischen Volk begangen?“

    Frage sind Sie gegen A.Hitler, wenn ja warum?

    Frage sind gegen den NS ?

    MfG

    • Sitting Bull said

      Wolfgang Ernst

      der Altruist ist ein falscher Fuffziger. Beim Honigmann hat der vor Jahren immer gegen AH und den NS geschrieben. Wenn ich seine Kommentare hier lese schwillt mir der Kamm.

      Das ist ein richtig mieser Typ.

      • Wolfgang Ernst said

        Heil und Segen ALLVATERS Dir.

        Jau, genau deshalb meine Fragen an diese(n).

        Ist dieser zufällig „Gunnar v.Groppen..“?

        Dieser ist nämlich wohl ein „Fan“ der „Queen“ Elisabeth II. …

        Wie dem auch sei, egal Karl…..

        Bist bedankt auch für diese Information.

  13. Hans Dieter C said

    Nordkorea wird sein Raketenprogramm fortführen und sich weder um die US, noch um internationale Reaktionen kümmern, die SOWIESO alle gelenkt und manipuliert sind.
    Von wem, fragte jemand in dem Vortrag.
    Hm….
    Der US Präsident sagt neulich.
    ES IST MIR EINE EHRE…..mit dem Nordkoreanischen Präsidenten zusammen zu kommen.
    Der US Präsident kann sich einen solchen ( vermeintlichen ) Schnitzer nicht leisten, er weiß offiziell, was er ZU REDEN HAT.
    Welche Macht steht hinter dem …Koreaner, die Frage des Gesprächspartners.
    Ein weitgereister Kamerad meinte, etwas über die RD vernommen zu haben.

  14. Exkremist said

    • Exkremist said

      Und nochmal:
      http://themillenniumreport.com/2017/05/was-donald-trump-born-into-a-crypto-jewish-family/

      • logos said

        Exklusiv: Über ISIS, die Mafia und Trump, mehr als die uns bekannte Geschichte

        https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/05/22/exklusiv-ueber-isis-die-mafia-und-trump-mehr-als-die-uns-bekannte-geschichte/

        Ein sehr guter Artikel. Unbedingt lesen, obwohl sehr lang.

        • GvB said

          Der Halbblinde , der sich für Cäsar hält aber eher ein gesteuerter Mafiosi ist.


          Die Mafia -Geschichte(Bis heute ..) seit dem 1 WK ist sehr aufschlussreich.
          Im WK-II.. verschmolzen die amerikanisch- jüdisch-italienische Mafia& Politik& Wirtschaft.
          Sie waren am Umsatz (und enorme Steigerung..) des Heroin-Imports von Sizilien bis nach den VSA beteiligt.. ermordeten Prösidenten, Politiker , Schauspieler und rivalisierende Mafiagruppen sich gegenseitig..Sowie Kriege(gegen Kuba/Schweinebucht usw.).
          Mussolini unterstützte Mafiosi in Sizilien(und wurde mit Dollars geschmiert)…während die amerikanischen Mafiosi sich in den VSA ausdehnten..usw…usf.

          Und HEUTE?
          Trumps Vater hatte schon Kontakte zu italo-jüdischen Mafiabossen.
          Im Immobilien&Baugewerbe….

          • logos said

            Ein normaler, sprich ehrenwert und moralisch handelnder Mensch, ist nicht in der Lage ein „Tycon“ in was auch immer, zu werden.
            Aber, was Trump erreichte in Jahrzehnten, gelang dem Zuck und diversen anderen in noch kürzerer Zeit, oh Wunder, oh Wunder. Luftfirmen mit Luftgeld. Die Jungens können es halt, denn sie investieren nicht in die Luftnummern, sondern in reale Werte.

            • GvB said

              Trump, seine Schulden bei der „Deutschen Bank“- und die Mafia

              In Washington ist die Hölle los..
              Trump entlässt massenweise „seine Leute“ und mauert was seine Schulden angeht.
              Seine gesamte Familie hat Geld bei der „Deutschen Bank“ aufgenommen.
              Er, einige seiner Mädels und Jared Kushner! Dieses Geld wiederum haben sie Donald zugeschustert.
              Auf Anfrage bei der DB zu diesem gefährlichen Deal zucken die DB-Vorstände nur die Schultern…
              Da die DB sowieso in den VSA und mit den dortigen Behörden schon eh enorme Probleme durch faule Geschäfte hat, ist die DB in die amerikanischen Innenpolitik nun stark als Trump-Gläubiger involviert….
              Trump prozessierte sogar mit der DB und kam dann aber danach wieder an und wollte wieder Kredite, die ihm „grosszügig“ gewährt wurden!

              Alles auf PUMP!Die Präsidentschaft ist für ihn hauptsächlich die Chance, seinen Namen endgültig zu „vergolden.“

              Luxushotels, Golfklubs, Wolkenkratzer, insgesamt besitzt Donald Trump mehr als 500 Firmen. Und er vermischt skrupellos und immer offener Geschäft und Politik. Von seiner Präsidentschaft profitiert vor allem – seine Familie.
              Golfklubs, Hotels und Bürohäuser sind nur eine Auswahl der wichtigsten Geldquellen des Trump-Clans in den USA und weltweit. Donald Trump besitzt über 500 Firmen. Seine Unternehmen sind in den USA und in mehr als zwei Dutzend anderen Staaten aktiv. Trumps Konglomerat steht auf einer Liste der größten Privatfirmen in den USA auf Platz 48. Etwa ein Drittel der Erlöse stammen aus Immobiliengeschäften. Wichtige Einnahmequellen sind seine Golfklubs und der Verleih von Namensrechten. Der Name Trump ist eine globale Marke, wer ihn nutzen will, muss Lizenzgebühren bezahlen. First Lady Melania besitzt eine Firma, die Schmuck verkauft. Das Vermögen von Tochter Ivanka Trump und ihrem Ehemann Jared Kushner wird auf bis zu 740 Millionen Dollar geschätzt. Ihnen gehören Modefirmen und Immobilien.
              Trump aber bleibt Eigentümer seiner Geschäfte und hat nur das Management an seine Söhne übertragen.

              Trumps Verbindungen zu zweifelhaften Typen:
              Der philipinische Duterte, Aserbaidschans Zija Mammadow, der kriminelle Ägypter Milliardär Hussain Sadschwani.
              Die Holborn Groupund deren Chef Joo Kim Tiah, 37, Sohn des Multimilliardärs Tony Tiah, der 2002 wegen Börsenmanipulation in seinem Heimatland Malaysia verurteilt wurde.
              Eric Trump dealt mit Wohnanlagen in Indonesien und in der Dominikanischen Republik, dem neuen Trump Tower in Mumbai(Bombay) und Gurgaon in Indien, in Punta del Este, Uruguay.
              Jared Kushner , dem „smarten“ jüdische Schwiegersohn Trumps..wird vorgeworfen.. Bauprojekte in Manhattan über getarnte Verbindungen zu einer umstrittenen Investorenfamilie aus Israel finanziert zu haben. Nach Einschätzung prominenter Juristen riskiert das Paar, wegen der Vermischung von Amt und Geschäft am Ende vor Gericht zu landen.
              Aber diese Kontakte sind ja kein Wunder, wenn man Trumps Auftritt gerade in Israel und seinem Geschäftspartner Nethanjahu sah!

              Nun zu Donalds Schulden:
              Trump hat Schulden auf der ganzen Welt. Mindestens 650 Millionen Dollar hat er bei acht verschiedenen Banken aufgenommen.
              Inzwischen spricht man von ca. 2,4 Milliarden..
              Hauptgläubiger sind die Deutsche Bank und die New Yorker Finanzierungsgesellschaft Ladder Capital. Trumps Schulden wurden, wie in der Branche üblich, in Wertpapiere verpackt und an andere Banken weitergereicht. Diese Geldhäuser wiederum verkauften die Titel an ihre Kunden. Dasselbe geschah mit Schuldscheinen im Wert von mehr als zwei Milliarden Dollar von Unternehmen, an denen Trump Anteile hält. Wie das „Wall Street Journal“ herausfand, liegt ein Teil dieser Bonds bei der Bank of China. Die Volksrepublik ist damit Gläubiger des Mannes, der im Wahlkampf sagte: „Die Chinesen killen uns. Wir müssen uns wehren.“

              Seine Gläubiger sind(Bis jetzt) die Gewinner:
              Für die Deutsche Bank war der Wahlausgang in den USA ein Gewinn: Die Aktie des gebeutelten DAX-Konzerns hat eine wahre Rally aufs Parkett gelegt. Und das nicht ohne Grund, denn das Finanzhaus gehört zu den größten Gläubigern des neuen US-Präsidenten. Doch bringt ihn das in einen Interessenskonflikt?
              Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, hat Donald Trump seit 1998 diverse Male in Frankfurt wegen eines Kredits angeklopft: Insgesamt 2,4 Milliarden Dollar soll die Deutsche Bank an Darlehen an Trumps Firmen seit diesem Zeitpunkt vergeben haben. Auch aktuell beläuft sich der Schuldenstand laut dem Blatt noch auf 350 Millionen Dollar. Für viele Anleger Grund genug anzunehmen, dass Präsident Trump den Deutschen möglicherweise mehr schuldet, als nur Geld: Vielleicht könnten die aktuellen Verfahren, mit denen die Deutsche Bank sich in den USA konfrontiert sieht, für John Cryans Institut weniger dramatischere Folgen haben als bislang angenommen.

              Alte Kontakte..mit der Mafia
              In den 80er Jahren hatte der damals angehende Immobilienmogul Trump anscheinend eine gewisse Vorliebe für die Cosa Nostra.(Also der italo-jüdischen Mafia)
              So war Trumps Mentor in Sachen Politik und Business mit Roy Cohn damals ein Anwalt, zu dessen Klienten auch eine Schar an Mafiosi gehörte—unter anderem die Bosse der Genovese- und Gambino-Familien. Cohn, der während der Hexenjagd von Senator Joseph McCarthy ganz vorne mit dabei war und anschließend in den privaten Sektor wechselte, hatte seinen Sitz in einem Reihenhaus auf der East 68th Street, wo Leute wie Anthony „Fat Tony“ Salerno oder Paul „Big Paul“ Castellano ein- und ausgingen. Neben dem rechtlichen Beistand hatten die Mafia-Schwergewichte aber auch noch andere Gründe, das Büro ihres Anwalts aufzusuchen: So erinnert sich eine ehemalige Sekretärin in dem 1992 erschienenen Buch Trump: The Deals and the Downfall daran, wie man bei Cohn ganz offen über alles diskutieren konnte, ohne dabei eine Bespitzelung von Seiten des FBIs befürchten zu müssen. In dem Werk heißt es außerdem, dass Cohn gegenüber einem Journalisten erzählte, wie er von Trump 15 bis 20 Mal am Tag angerufen wurde, weil der über den Stand von diesem und jenem informiert sein wollte.
              Zu Trumps Verteidigung muss man hier jedoch auch anmerken, dass es damals in New York als großer Immobilienentwickler garantiert nicht leicht war, der Mafia aus dem Weg zu gehen. Zwischen den 70er und 90er Jahren hatten die fünf großen italo und jüdischen Verbrechensfamilien sowohl einen Großteil der Bauunternehmen(und Abbruchfirmen!) als auch die meisten Gewerkschaften fest in ihrer Hand. Donald Trump wurde zwar nie offiziell als Mafia-Partner eingestuft, aber benutzt hat man sich gegenseitig.. der bauernschlaue Gauner und die Mafia.Es gab ja schon einige VS-Präsidenten, die „Konatkt “ mit der Cosa Nostra Siziliens und New Yorks hatten. Das hat Tradition mindestens seit dem WK-II !
              ..und DIE STORY ist noch lange NICHT ZU ENDE!!!

              Quellen:
              http://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump–der-us-praesident-vermischt-geschaeft-und-politik-7446172.html
              http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Objektivtaet-pass-Schulden-bei-der-Deutschen-Bank-Wie-unabhaengig-ist-Donald-Trump-5187300
              https://www.vice.com/de/article/donald-trump-und-die-mafia-eine-langjaehrige-affaere

              Kommentiert u.posted by GvB

    • Sitting Bull said

      Extremist

      die Saudis haben der Stiftung von Tochter Ivanka Trump 100 Millionen gestiftet.

  15. logos said

    Zum Leitartikel:

    „Napalm Daddy“
    Napalm’s Daddy 31 Years Later

    In early January of 1942, in the Gill Laboratory building at Harvard, Louis F. Fieser, Emery Professor of Organic Chemistry Emeritus, perfected a jelled incendiary for military use and gave it the name napalm.

    ………Fieser first began working on developing new weapons for the U.S. military in late 1940, more than a year before Japan bombed Pearl Harbor. He was 40 at the time and one of a group of young professors–organized in part by President Emeritus James Bryant Conant ’14, a chemist like Fieser–asked by the government to work in secret on weaponry. The government, Conant and all the professors involved took for granted that the United State’s eventual entry into the war was inevitable. ……….

    http://www.thecrimson.com/article/1973/10/12/napalms-daddy-31-years-later-pin/

    Irgendwie nomen est omen!

  16. […] Quelle: Napalm über Nordkorea: als die USA ein Land zerstörten, um es zu retten « lupo cattivo – gegen … […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: