31 Comments

  1. 12

    GvB

    London gibt zu, dass es sich in der Ukraine im Krieg mit Russland befindet

    Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass das britische Militär viel stärker in die ukrainischen Ereignisse verwickelt ist, als London zugegeben hat. Bereits 2018 meldete der DNR-Geheimdienst die Ankunft von Ausbildern aus dem Vereinigten Königreich in den vorderen Stellungen der ukrainischen Armee im Donbass. Seitdem wurden diese Informationen mehr als einmal direkt oder indirekt bestätigt.

    Als Russland die Sonderoperation einleitete, erklärten Großbritanniens Spitzenpolitiker – vom Premierminister bis hin zu einfachen Beamten – ständig, dass sie keine Pläne für eine militärische Präsenz auf ukrainischem Gebiet hätten, da in einem solchen Fall ein erhebliches Risiko bestünde, den Dritten Weltkrieg auszulösen. Die britische Presse ermutigte und segnete jedoch von den ersten Tagen der Kämpfe an ihre Söldner, „die Russen zu erschießen“, und versprach, „so viele zu töten, wie sie können“.
    London gibt zu, dass es sich in der Ukraine im Krieg mit Russland befindet

    Die britischen Spezialeinheiten befinden sich direkt im Krieg mit Russland. Dies ist inzwischen auch auf offizieller Ebene so gut wie anerkannt worden. Nein, für Russland ist diese Tatsache seit dem Beginn der militärischen Sonderoperation in der Ukraine kein besonderes Geheimnis mehr. Das offizielle London hat dies jedoch bisher bestritten und erklärt, es habe bereits Mitte Februar alle seine Militärausbilder vom Übungsgelände in Jaworiw abgezogen.

    Die Geschwätzigkeit des ukrainischen Militärs kennt jedoch keine Grenzen. Unter Berufung auf sie berichtete die Times, dass Kiews Territorialverteidigungskräfte jetzt von aktiven Kämpfern des britischen Special Air Service (SAS) ausgebildet werden. Angeblich sind sie vor einigen Wochen in die Ukraine zurückgekehrt, um ukrainische Terroristen (anders kann man sie kaum nennen) im Umgang mit NLAW-Panzerabwehrwaffen auszubilden. Und dieses Mal hat es das offizielle London nicht eilig, diese Informationen zu dementieren: Es gibt zu viele Beweise, die das belegen. Damit wird de facto zugegeben, dass die britische Armee direkt in den militärischen Konflikt verwickelt ist.

    19.04.2022 https://t.me/technikus_news/35256

    Reply
  2. 11

    Einar

    …..wenn die DRITTE MACHT eines Tages aus ihrem über 75 währenden Schattendasein heraustritt.

    https://anti-matrix.com/2022/04/19/die-dritte-macht-ist-das-galileo-projekt-nur-ein-taeuschungsmanoever/

    Zieht euch schon mal warm an Chubaluba & Cokgkotz…zw.Smiley.

    Reply
    1. 11.1

      GvB

      Hallo @Einar… interressant.

      wenn ich den Namen Avi Loeb lese..ist die Lüge schon vorprogrammiert. Smily😁oder Vertuschung..einer für so manche…“schrecklichen“ Wahrheit?

      Pentagon und Havard? Sowas verträgt sich nicht.😉Sehr spät, kurz vor seinem Tode hat ja Werner v.Braun einiges gerade gerückt…

      Er hat die Amis mit der veralteten(Explosions-) Raketentechnik aufs Glatteis geführt.Ob die da wirklich auf der Mondscheibe landen konnten? 😂

      Sicher wusste v.Braun von den anderen deutschen Techniken..den Flugscheiben…usw.

      Aber seitdem die NASA(heisst das nicht in jüdisch= Lüge..?)ins abseits gestellt wurde….arbeiten da kaum noch Arier ..sondern (( Nichtarier))an der Spitze.

      Das Pentagon hat wohl alles an Unterlagen kassiert..kann damit aber nicht viel anfangen….sonst hätten die schon längst damit angegeben.

      Aber man kann ja auf dem Gebiet der BRD, den dt.Ostgebieten , Polen und der Tschechos-Slowakei mal suchen.Da schlummern noch unter der Erde so ca. um die 1000

      Liegenschaften(LOST PLACES)..aber Vorsicht. kein Alleingang..Sprengfallen!
      Aber ..vielleicht ist die Erde doch ne Scheibe wie ein UFO?

      Reply
  3. 10

    Atlanter

    CHABAD LUBAWITSCH – DIE VERBINDUNG ZWISCHEN DONALD TRUMP UND WLADIMIR PUTIN: https://www.bitchute.com/video/Y8ItyL0FLVot/

    The Happy-Go-Lucky Jewish Group That Connects Trump and Putin – Where Trump’s real estate world meets a top religious ally of the Kremlin

    https://www.politico.com/magazine/story/2017/04/the-happy-go-lucky-jewish-group-that-connects-trump-and-putin-215007/

    Trump in Putins Hand: Die wahre Geschichte von Donald Trump und der russischen Mafia

    https://books.google.de/booksid=tsRlDwAAQBAJ&pg=PT158&lpg=PT158&dq=Putin+Chabad+Lubawitsch&source=bl&ots=ckj0sgz3vn&sig=ACfU3U2kz55CFSln3Ij0LO1reCzukE1lyw&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjHlOf7zaD3AhWI7qQKHeN6AOE4eBDoAXoECBcQAw#v=onepage&q=Putin%20Chabad%20Lubawitsch&f=false

    Reply
    1. 10.2

      Atlanter

      Torsten Mann: Weltoktober – Wer plant die sozialistische Weltregierung

      Sind die Sowjetunion und der Kommunismus wirklich
      untergegangen?

      Der Name Michail Gorbatschows ist bis heute mit dem Ende des »real
      existierenden Sozialismus« verbunden. In den 1980er Jahren wurde von ihm
      unter dem Begriff der »Perestroika« ein Prozess eingeleitet, der zur
      Auflösung der Sowjetunion, des Warschauer Paktes und zur deutschen
      Wiedervereinigung führte. Dieser Prozess verlief zum Erstaunen vieler
      Analysten relativ friedlich, nur wenige Beobachter stellten die Frage nach
      dem Warum. Fiel die Berliner Mauer auf Veranlassung des KGB? Gibt es
      einen Zusammenhang mit dem Aufbau der Europäischen Union, die immer
      sozialistischere Züge trägt? Welche geheimen Interessen verfolgte
      Gorbatschow wirklich?

      Ist der Kommunismus wirklich tot oder steht die Welt im Zuge der
      Globalisierung unmittelbar vor dem Zusammenbruch der kapitalistischen
      Weltwirtschaft? Wird dies zu einem Wiedererstarken der marxistischen
      Ideologie führen, gefolgt von einer neuen Oktober-Revolution, dem
      Weltoktober?

      Torsten Mann zeigt, dass der Zerfall der Sowjetunion und ihrer
      Satellitenstaaten sowie der Übergang zu marktwirtschaftlichen
      Verhältnissen nur eine raffiniert inszenierte Täuschung war, eine
      Täuschung, die dem Ziel diente, eine seit Lenins Zeiten bestehende geheime
      flexible Langzeitstrategie umzusetzen, zur Errichtung einer sozialistischen
      Neuen Weltordnung.

      Nach der Auswertung von Berichten sowjetischer Überläufer, jahrelangen
      Recherchen und einer messerscharfen Analyse der aktuellen weltpolitischen
      Lage, kommt dieses Buch zu einem beunruhigenden Ergebnis: der
      Sozialismus ist weltweit auf dem Vormarsch!

      https://outoftheboxmedia.tv/wp-content/uploads/2020/02/torsten-mann-weltoktober-wer-plant-die-sozialistische-weltregierung-2007-278-s-text.pdf

      Reply
    2. 10.3

      GvB

      Die Perversionen eines Landes(Nicht souveränen Staates) werden immer offensichtlicher..JEDER, der sehen will-SIEHT es!Die BRD ist bis zum Hals verkommen.
      Die sogen. Politiker der BRD drehen sich um 180 Grad in Richtung Krieg+Waffenlieferungen-oder Geld für Waffen in die Ukraine. Wer hätte das gedacht- das rot-gruen-gelb-blaue und schwarze Politakteure sich zu einer neuen Allianz für die Verlängerung des Krieges hergeben und unterwerfen! Ja, gar zu Waffen-Lobbyisten wurden!

      Die Friedenstaube der linken Friedenbewegung wurde nun zum gegrillten Täubchen… und verlor nun ihre „Unschuld“.

      Ist das noch zu verstehen, das die eher national-gesinnten gegen Waffenlieferungen und den Krieg sind?
      Die neue eher national gesinnte Friedensbewegung ist gegen Krieg, Zwangsimpfen, Masken, Biol-Labore, Ausgrenzung der Russen in der BRD.Frieden schaffen-ohne -Waffen..war einmal.Aber ein wehrhaftes Land kann nunmal nicht ohne..Nur das wollten die LINKS-Grünen ja nie…eine Heimat-Verteidigung…

      Die Ampel-Pampelmusen-Regierung (Scholz, Bearbock, Habeck, FDP-Zimmermän-Strack-zuckruck, Hofreiter(!) usw…Merkt sie euch!..denn alle diese Typen besuchten den kleinen durchgeknallten Kocks-Selenski.
      Ist denen egal, ob 2 freie deutsche Journalisten im ukrainischen Gefängnis landeten?Es gibt nun Hinweise, das in den dortigen Gefängnissen(in Kiev) hingerichtet und gefoltert wird..
      Sind die BIO-Labore nur ein Gerücht? Wohl kaum, weil diese Nachricht von vielen Quellen nun bestätigt zu sein scheint.
      Putin ist umstritten (Siehe Chabad Lubawitscher usw.) , aber gehört hat anfangs keiner auf ihn!
      Er hat jedenfalls oft genug gewarnt.

      https://bit.ly/3K9yryx

      Reply
    3. 10.4

      GvB

      @Atlanter.. auch die Klitschkos landeten recht früh in ihrer(gepuschten) Karriere in den USA(New York)bei der israelischen Box-Mafia :-)zu Besuch…
      Vitali und Wladimir Klitschko sind schwer reich, ihr Geld haben sie vor allem im Boxring gemacht. Ihre Kämpfe begeisterten Millionen. Gegeneinander kämpften sie nie,
      https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/sport/boxen/pwiedieklitschkos100.html

      Reply
  4. 9

    GvB

    „🇷🇺🇺🇦⚡️In Cherson wurde das Banner des Sieges gehisst. Die rote Fahne wurde von der russ. Nationalgarde über der Allee des Ruhmes gehisst.“

    Komisch, sieht die Russlandflagge nicht anders aus? Ist die Sowjetunion nicht vor 30 Jahren untergegangen (hat sich angeblich selbst einfach so aufgelöst, aber alle wichtigen Strukturen behalten)..

    Fragen über Fragen, die nur beantwortet werden können, wenn man die Perestroika-Täuschung kennt.
    Quelle: https://t.me/TraugottIckerothLiveticker/59215

    „Darum lieben Oligarchen plötzlich Israel“

    Die Antwort darauf meint Blick.ch gefunden zu haben:
    Während der Westen versucht, Russland mit Sanktionen unter Druck zu setzen und damit den Ukraine-Krieg zu beenden, fährt Israel eine ganz andere Strategie. Sanktionen gibt es keine – und so flüchten immer Oligarchen genau dorthin. […]

    Israel beteiligt sich nicht an den Sanktionen. Und die Oligarchen kommen in Scharen. Sie kaufen wie verrückt Luxusimmobilien auf. Der Preis? Er spielt keine Rolle! «Was gerade los ist, ist schon verrückt», sagt Maklerin Shira Orion zum «Spiegel».

    Dabei hatte die Regierung eigentlich betont, eben kein sicherer Hafen für schwerreiche Russen werden zu wollen. «Über Israel wird kein Weg führen, um Sanktionen zu umgehen», beteuerte Aussenminister Yair Lapid (58).“

    Wenn wir schon von „Russen“ sprechen, hier ein Absatz, der zwischen den Zeilen einiges aussagt:

    „Zugute kommt vielen ein spezielles Rückkehrgesetz. Wer ein jüdisches Grosi oder einen jüdischen Grossvater hat oder mit einem Juden, einer Jüdin, verheiratet ist, kann die Staatsbürgerschaft beantragen. Und nicht nur das: In den ersten zehn Jahren müssen die Oligarchen keine Steuern auf ihr Vermögen im Ausland zahlen oder ihre Geschäfte offenlegen. Das gilt für alle Neubürger von Israel.“

    https://www.blick.ch/ausland/weil-es-dort-keine-sanktionen-gibt-darum-lieben-oligarchen-ploetzlich-israel-id17409364.html

    Reply
    1. 9.1

      arkor

      Die neue alte neue Heimat……Einmal
      Ob nun Israel mit Sanktionen aus dem Westen überzogen wird? Ich denke nicht und darüber braucht man sich auch keine Sorgen machen in Israel:
      Steckt denn wirklich Israel in einem Dilemma oder eher westliche Medien?
      https://www.spiegel.de/ausland/russland-ukraine-krieg-israels-rolle-im-kampf-gegen-oligarchen-a-83ec4134-2ded-4337-9095-d2400742ddf4

      Reply
  5. 8

    GvB

    was meint ihr?

    Great Reset: Perestroika-Täuschung 2.0
    https://www.expresszeitung.com/doppelausgabe-41-42-great-reset-perestroika-taeuschung-2.0/ez00041-42.2?atid=483

    «Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als es sich diejenigen vorstellen, die nicht hinter den Kulissen stehen.»

    ..und die anderen Kriege und Konflikte gehen weiter:
    Türkei versus Kurdistan
    Israelis versus Palästienser
    Nord-Korea testet neue A-Waffen- fähige Raketen…versus USA
    Ukraine versus Russland
    Aufstände von Asylanten/Migranten in Schweden versus national gesinnte Schweden.

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      @Götz: Perestroika-Täuschung 2.0

      Klar ist, dass Russland und China, in ihrer Vereinbarung vom 4 Februar 2022, die auf en.kremlin.ru Webseite zu lesen ist, als Neue Weltordnung, genau die Ziele beschreiben, die auch Schwab im Great Reset beschreibt und auch uns Älteren als „Weltkommunismus“ bekannt ist. Ich bringe demnächst auch Artikel darüber, die mir zugesendet wurden. Kernaussage: These: „Great Reset“ – Antithese: „Weltkommunismus“ – Synthese: „Egal, was sich durchsetzt, weil beides im Grunde genau dasselbe ist -siehe China jetzt schon – Stichwort: „Sozial-Kredit-System“
      Den Weg dahin, werden viele Leichen pflastern! Den Bevölkerungen wird ein eindrucksvolles Marionetten-Theater-Spiel vorgespielt… Wer dabei die Fäden zieht und/oder bewegt, wissen wir ja!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
      1. 8.1.1

        GvB

        @Maria so ist es… Beide Länder sind nicht unsere…Wer will schon wirklich in China oder Russland leben(in den USA auch nicht)..Es gibt sicher Ausnahmen, um dort zu leben,.. aber im Ernst…wir sind nunmal Deutsche, Mitteleuropäer. Gr.Götz

        Reply
  6. 7

    arno

    Quelle : https://bumibahagia.com/2022/04/19/oh-schreck/

    Schreckhaft?
    Was wir jetzt in der Ukraine sehen, ist die häßliche Fratze des Krieges. Obwohl es noch
    nicht mal der schlimmste Krieg ist, wenn beide Seiten ihre „Erfolge“ auf Kosten der einfachen, friedlichen Menschen erzielen, wie es uns über Afghanistan erzählt wurde. (ob’s
    gestimmt hat?) Jedenfalls haben wir es in der Ukraine auf der einen Seite mit einem
    menschenverachtenden Extremisten-Regime zu tun, und auf der anderen Seite mit Leuten, die eine Mission erfüllen, bei der die Zivilbevölkerung hinterher zum Wiederaufbau
    gebraucht und daher geschont wird. Aber dieses Geschehen hat in seinen Auswirkungen
    noch viel größere Dimensionen. Eine davon, die nächstgelegene, lernen wir nachfolgend
    kennen: und es ist nicht die humanitäre Katastrophe im Kriegsgebiet, die ebenfalls möglich ist, sondern eine andere, fernwirkende… Denn der Bruderkampf in der Ukraine wird
    vom sog. Westen benutzt, um den – am Ende vergeblichen – Versuch zu starten, seine
    jahrzehntelang dominierende Stellung in der Welt noch ein wenig aufrechtzuerhalten.
    Wobei die uralte Taktik der Angelsaxen angewendet wird, die Opponenten gegeneinander auszuspielen: vor allem die EU gegen Rußland, um am Ende beide (oder zumindest
    einen davon, den schwächeren, die EU) zu verfühstücken. Aber heben wir kurz den Blick
    vom eigenen Bauchnabel und schauen uns um…
    © für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 29. März 2022,
    Hervorhebungen wie im Original und von mir, Kommentare von mir
    ————————————————————————————————
    Аfrika sieht es mit Schrecken
    25. März 2022, 13:57
    Lionel Sinsou ehemaliger Präsident von Benin:
    „Alles, was wir jetzt hören, ist von dieser Krise,
    antirussischen Sanktionen, Erdöl, Gas…
    Aber ist euch klar, was diese Krise zum Beispiel
    für Afrika bedeutet? Rußland beliefert uns mit
    Getreide und Mais. Und die gesamte Logistik
    läuft über das Schwarze Meer.
    Und die Afrikanische Welt ist starr vor Entsetzen
    über das, was da passiert.
    Entsetzt über das, was die US
    und die EU tun.
    Ihr könnt die Afrikaner nicht mit Erzählungen
    über Demokratie kaufen. Das sind nur eure
    Märchen für den Hausgebrauch.
    Die Mehrheit der afrikanischen Eliten wurde in
    der Sowjetunion ausgebildet – Ärzte, Ingenieure,
    Piloten, Lehrer, Wissenschaftler. Die Russen waren die einzigen Europäer, die Afrika dekolonisiert haben. Und Afrika erinnert sich daran.
    Genauso wie Afrika sich an die europäischen
    Greueltaten erinnert.
    Wie ihr bemerken konntet, haben die afrikanischen Länder die UNO-Resolution zur Verurteilung Rußlands nicht unterstützt. Und sie werden niemals eine Resolution gegen
    Rußland unterstützen.
    Es ist im Subkortex eines jeden Afrikaners verankert: Rußland bringt Gutes, egal
    was ihr darüber denkt. Das ist eine Konstante.
    Ganz Afrika beobachtet die ZAR und Mali. Was die Europäer jahrzehntelang nicht geschaft haben, schaften die Russen in einem Jahr. Anstelle der ZAR hatte es nur Banden
    gegeben; heute gibt es dort einen richtigen Staat.
    Ich weiß, daß hier in diesem Raum Diplomaten, Beamte des Außenministeriums, anwesend sind. Ich appelliere an Sie, an die französische Diplomatie: Suchen Sie so schnell
    wie möglich nach einer Lösung für Ihre Probleme, denn wenn der Konfikt nicht in einem
    Monat beendet ist, wird Afrika in Flammen aufgehen.
    Das ist für euch das wichtigste – das Energieproblem. Schlimmstenfalls werdet ihr etwas
    Das ist für euch das wichtigste – das Energieproblem. Schlimmstenfalls werdet ihr etwas
    weniger Wärme und weniger Autos haben, aber wir in Afrika werden verhungern!
    Hört mich an, die Krise in Afrika wird die Zerstörung Europas herbeiführen.
    Wachen Sie auf und suchen Sie nach diplomatischen Lösungen. Und vergessen Sie
    nicht, daß Länder wie Indien und China ebenfalls Rußland unterstützen. Und
    Afrika unterstützt Rußland.
    Ich will nicht über Demokratie reden, und Sie werden mich, einen Afrikaner, nicht mit
    Geschichten über die unglückliche Ukraine und mit Aufrufen zur Menschlichkeit besänftigen. Ihre Demokratie ist Ihre Sache.
    Zwingen Sie uns nicht Ihre Vorstellungen davon auf, wie wir Afrikaner leben
    sollten.
    Noch einmal! Suchen Sie nach Kompromissen, lassen Sie die Diplomaten arbeiten. Die
    Zeit ist gegen uns. Wir haben 30 Tage Zeit! Dreißig! Nicht mehr!“
    In Afrika ist man wirklich sehr besorgt, weil die zu erwartende Hungersnot in erster Linie
    die afrikanischen Länder trefen wird.
    https://colonelcassad.livejournal.com/7517476.html ————————————————-
    Nachbemerkung des Übersetzers:
    Wir sollten den Herrn Sinsou ernst nehmen, schon allein aus Selbsterhaltungstrieb.
    Denn das, was er da als voraussichtlich kommendes Geschehen beschreibt, ist genau
    das, was für die EU von den Angelsaxen geplant wird: nicht umsonst hat die Insel sich
    aus der EU rausmontiert.
    Die EU ist zur Abschlachtung freigegeben.
    Und es spielt auch keine Rolle, ob die Afrikaner wirklich hungern oder ob der Kontinent
    mit seinem weitgehend wundervoll fruchtbaren Klima nicht doch genügend natürliche
    Nahrung für alle bereithält: jeder Weltnetz-Nutzer kennt die „neue Wahrheit“.
    Wichtig ist nicht, was im Leben geschieht, sondern nur, was im weltweiten
    Medienraum passiert.
    Und der wird von den Angelsaxen beherrscht.
    Und die werden eine weitere „Flüchtlingswelle“,
    diesmal von jungen und kräftigen männlichen
    „Hungernden“ organisieren…
    Dazu noch die massenhaft gelieferten, fast
    vollständig in die Terroristen-Szene im Nahen
    Osten und nach Osteuropa verschobenen KleinWafen „für die Ukraine“, die nie dort
    ankommen…
    Diese mörderische „moderne Völkerwanderung“ wird vom uns gewohnten Mitteleuropa
    nichts übriglassen, zumindest keine weißen Ureinwohner.
    Sondern es wird die von den frühen Architekten jenes Pan-Europa geplante „braune
    Mischrasse“ sein, die auf niedrigstem (Kannibalen-)Niveau diese Landen bevölkern wird.
    Wenn wir nicht endlich aus der Hüfte kommen…
    Gut, jede/r kann nur einmal sterben in diesem Leben, und das sollte möglichst würdevoll
    und sinnreich vor sich gehen.
    Ob das jedoch noch möglich sein wird, wenn die hier vorgeschauten Entwicklungen erstmal in Gang gekommen sind, darf bezweifelt werden.
    Wer jung genug ist, einen Neuanfang in seinem Leben zu wagen, der möge die wahrscheinlich letzten Möglichkeiten ergreifen und zusammen mit seinen rußlanddeutschen
    Bekannten, die sehr bald in Massen ihren Weg zurück in die Heimat antreten werden,
    nach dorten ziehen.
    Denn in der RF – egal wie die inneren Verhältnisse sich dort gestalten werden – wird auf
    absehbare Zeit (mehrere Jahrzehnte?) ein einigermaßen stabiles und gesichertes Leben
    möglich sein.
    Und die russische Sprache ist für einen gebildeten Germanen gar nicht so schwer zu
    erlernen… Wenn man erstmal die Schriftzeichen, die auch nicht sooo verschieden sind,
    „intus“ hat, kommt man sehr schnell zurecht. Chinesisch wäre schwieriger…
    Aber jede/r muß sich selbst „die Karten legen“, was die Zukunft angeht.
    Auch wer hierbleibt, wird sein Leben komplett umstellen müssen: vom VerbraucherModus auf naturnah und bescheiden.
    Nahrungsaufnahme für Erwachsene 2x täglich und maßvoll, jeden 2. Tag – Intervallfasten nennt man das, soll gut für die Gesundheit sein und sogar chronische Leiden
    leichter ertragen lassen… 😉
    Auf jeden Fall ist es gut, sich nach Gleichgesinnten umzuschauen und mit diesen einen
    Schulterschluß herbeizuführen.
    Denn Interessen allein sind keine Basis für eine dauerhafte Zusammenarbeit, das kann
    nur Vertrauen sein, und dieses kann nur aus ähnlichen Ansichten oder zumindest ehrlichem Umgang miteinander erwachsen.
    Die Rückkehr zu den Grundwahrheiten des Lebens ist die Lösung: gemeinsam geht alles
    besser…

    Reply
    1. 7.1

      arno

      Dass Biden den Angriff und den Krieg mit der NATO verursacht hat ist klar,
      als Marionette der
      Juden, und mit Hilfe der ukrainisch-jüdischen Marionette Selenski.

      Russland wurde von den Jüdischen Bolschewiken in 1917 übernommen und
      Millionen Russen getötet und in Gulags gesperrt. In 1991 wollten die USA
      Russland übernehmen und die Sowietunion wurde aufgelöst. Das wurde durch
      die Russen verhindert und Putin hat 2001 die Regierung übernommen und
      das Land wieder aufgebaut.

      Nun gibt es Ansichten, dass Putin ebensosehr mit der Weltelite verwoben ist
      und auch die New World Order und den Great Reset unterstützt und heimmlich
      mit USA und Israel zusammenarbeitet. Das glaube ich weniger. Er geht einen
      eigenen Multipolaren Weg.

      Besonders scheint mir auch, dass er nicht für LGBTQ ist, auch nicht für
      Gendermainstreaming. Auch Schwulenparaden, Frühsexualisierung und
      PornoWebseiten verbietet er und es gibt für ihn nur Mann und Frau. Das
      sind eigentlich gute Zeichen.

      Die Express Zeitung macht immer sehr gute Beiträge, aber wie überall,
      gibt es auch dort Hinweise die nicht so eindeutig klar und richtig sind.
      Dass Dugin nun in Russland der Macher ist und der Retter ist glaube ich
      so nicht.

      Dass die Chabad Lubowich / Rothschild die Fäden in USA ziehen ist seit langem klar,
      auch in Israel. Die gibt es auch in Russland, aber sie haben bestimmt weniger
      Einfluss als auch schon.

      Reply
  7. 6

    GvB

    Deutscher Journalist überlebt Haft in Kiew nur knapp

    mabraton, Dienstag, 19.04.2022, 09:58 2854 Views

    Hallo zusammen,

    ein Deutscher Journalist der bereits vor dem 24.2. zu Recherchen in Kiew war, wurde einige Zeit nach Kriegsausbruch von den ukrainischen Sicherheitskräften gefangen genommen. Ihm wurde Kollaboration mit Russland unterstellt. Er wurde mit seiner Lebensgefährtin inhaftiert. Er war hautnah dabei wie Mithäftlinge gefoltert und erschossen wurden. Ihm und seiner Lebensgefährtin konnten die Ukrainer letztlich nichts nachweisen und sie wurden freigelassen. Seine Schilderungen aus Kiew nach Kriegsausbruch, den Vorgängen im Gefängnis geben gute Einblicke in die Ideologie und Strukturen innerhalb des ukrainischen Sicherheitsapparates. Dieses Gespräch müsste der Anlass sein, dass Deutschland seine Position grundlegend überdenkt.

    https://www.youtube.com/watch?v=V_dsqDZMU2U
    eingeschenkt.tv – Deutscher Journalist in Kiewer Gefangenschaft!
    https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=606272

    Beste Grüße

    Reply
    1. 6.1

      GvB

      🇺🇦🇷🇺⚡️ Mariupol

      Neues Ultimatum an Azov-Division

      Russland hat wegen der „katastrophalen Lage“ in der umkämpften Stadt Mariupol den in einem Stahlwerk eingeschlossenen ukrainischen Kämpfern ein weiteres Ultimatum gestellt.

      Die nationalistischen Kämpfer und ausländischen Söldner hätten mit Beginn 12.00 Uhr (11.00 Uhr MESZ) die Gelegenheit, die Gefechte einzustellen und ihre Waffen niederzulegen, teilt das Verteidigungsministerium in Moskau mit. Dann werde ihr Leben gerettet, hieß es. Zuvor hatten prorussische Separatisten mitgeteilt, dass die Erstürmung des Werks mit russischer Hilfe begonnen habe.


      🇺🇦🇷🇺⚡️ Ostukraine

      Die russischen Luftstreitkräfte haben nach Angaben des Moskauer Verteidigungsministeriums seit Montag 60 militärische Objekte der Ukraine bombardiert.

      Darunter seien zwei ukrainische Lager für „Totschka-U“-Raketen südöstlich der umkämpften Stadt Charkiw gewesen, sagt Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, in Moskau.

      Südwestlich von Charkiw sei ein ukrainisches Kampfflugzeug vom Typ MIG-29 abgeschossen worden. Mit Artillerie seien im Laufe der Nacht insgesamt 1260 Militärobjekte in der Ukraine beschossen worden.

      #Russland #Ukraine

      Reply
      1. 6.1.1

        GvB

        🇷🇺 EINE DRINGENDE ERKLÄRUNG DES
        ⚡️VERTEIDIGUNGSMINISTERIUMS

        Wir appellieren an alle AFU-Soldaten und ausländischen Söldner – angesichts der zynischen Haltung der Kiewer Behörden erwartet Sie alle ein wenig beneidenswertes Schicksal. In diesem Sinne, stellen Sie Ihr Schicksal nicht auf die Probe wie bei der Tragödie von Mariupol, sondern treffen Sie die einzig richtige Entscheidung, die Feindseligkeiten einzustellen und die Waffen niederzulegen, wo immer Ihre „Führer“ Sie zwingen, für die Ideen des Nazismus zu kämpfen.

        ❗️Dabei garantiert die Russische Föderation jedem von Ihnen die Bewahrung seines Lebens und die Einhaltung aller Normen der Genfer Konvention für die Behandlung von Kriegsgefangenen, wie dies bereits bei Ihren Kameraden der Fall war, die sich zuvor in Mariupol ergeben hatten.

        Diese dringende Erklärung ist unverzüglich zu veröffentlichen und den Vereinten Nationen, der OSZE, dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz und anderen internationalen Organisationen über alle verfügbaren Informationsquellen, einschließlich der Medien, zu übermitteln.

        ❗️🕡 Darüber hinaus wird die besagte dringende Erklärung den ukrainischen Verbänden in Asowstal die ganze Nacht hindurch auf allen Radiokanälen in Abständen von 30 Minuten übermittelt.

        Russländer & Friends (https://t.me/russlandsdeutsche) 🇷🇺🤝🇩🇪

        Reply
        1. 6.1.1.1

          GvB

          Selenskis letztes „Statement“..

          https://twitter.com/BernieMayr/status/1515965233365454849?s=20&t=vM5XMlGIzgxbTyttaDtVCw
          ….es kursiert auch ein Video, wo man sieht, das er kokst! Selenski ist ein Junkie !!!!!!!
          Ein Junkie… wie kann man sonst sonne Propaganda- Strecke durchhalten?!

          Reply
          1. 6.1.1.1.1

            GvB

            Selenski, DER UNTERGANG..letzter AKT!
            oder.. wie ein Verbrecher mit sich selbst und einem HAHN spricht..

            https://comments.app/view/vB9KZ42M

          2. 6.1.1.1.2

            Einar

            Guter Götz,

            sieht Einar auch so.
            Selinski ist ein Kokser….ein Junkie mit Kriegstreibereffekt.

            Habe letztens ein Video von diesen Geistesgestörten gesehen https://t.me/Top20radioNews/13023?single (Cocaine in Ucraine) und da gibt es überhaupt keine zweifel…..oder wie sagte mal Bärböckle: Kokaine anstatt Ukraine….ein Versprecher?…lach.
            Jetzt kann man sich denken warum dieser Kriegstreiber Hofreiter sich mit ihm so gut versteht, dass Gesetz der Resonanz, gleiches zieht sich an, der ist meiner Ansicht nach ebenso ein Kokser, dass ganze auffällige verhalten und diese aufgedunsene Visage spricht Bände.
            Zudem rasten Kokser sehr schnell aus, da reicht schon ein Mückenschiss.

            Na toll!! Volk und Vaterland werden von Drogensüchtigen voller karacho an die Wand gefahren.

            Bei diesen grünen Freakverein wundert Einar gar nichts mehr.
            Denn im nüchternen Zustand würden diese Flachpfeiffen es gar nicht schaffen „Deutschland verrecke du mieses Stück scheiße“ so hinzubekommen.

            Einar hält jede Wette….DIE sind von Kopf bis Fuß auf Drogen eingestellt.
            Wette gewonnen!!

            Mögen ihre Drogen schneller sein, Klappe zu Affe tot…zw.Smiley.

            Gruß Einar

  8. 5

    Bettina

    @Götz,
    zu deinem Post:
    https://lupocattivoblog.com/2022/04/18/putin-spricht-pressekonferenz-putin-nach-dem-treffen-mit-biden-in-genf/#comment-247415

    Du schreibst da über den Historiker Rainer F. Schmidt.
    Dieser Herr Schmidt hat 1997 auch ein Buch über Rudolf Heß geschrieben:
    https://www.amazon.de/Rudolf-He%C3%9F-Botengang-eines-Toren/dp/3430180163/ref=sr_1_7?crid=FMTUCFXOIZS3&keywords=rainer+f.+schmidt&qid=1650355394&s=books&sprefix=reiner+f.+s%2Cstripbooks%2C591&sr=1-7

    Ich hab das Buch mal im Zuge eines Konvoluts erworben und konnte es bis heute nicht in Gänze lesen. Schon die ersten Seiten genügten, um zu erkennen, welch Geistes Kind dieser Schreiberling ist.
    Er behauptet sogar im Vorwort, er sei „der erste deutsche Hystoriker“ gewesen, der in England die mehr als 2000 bisher unzugänglichen Akten, einsehen konnte!
    Ich hab vor einiger Zeit bei Amazon eine recht gute, jedoch wohlwollende Rezenzion darüber gefunden:

    Thomas Dunskus
    4,0 von 5 Sternen Toren und Tote
    Rezension aus Deutschland vom 27. September 2007
    Verifizierter Kauf
    Bevor man dieses Buch liest, sollte man wissen, dass Sir Robert Vansittart, seinerzeit Ständiger Leiter des britischen Foreign Office, die Ablehnung eines im Herbst von Hitlers Rechtsanwalt Weißauer über Schweden lancierten Friedensangebotes mit folgenden Worten empfahl:
    “ das Deutsche Reich ‚ ist der Fluch, der seit 75 Jahren auf der Welt lastet ‚ Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus ‚ [Andersdenkende] würden uns in einen sechsten Krieg hineinziehen, selbst wenn wir den fünften überstehen werden“.
    Vansittarts fast schon krankhaftes Deutschlandbild entspricht dem vieler seiner Zeitgenossen. Es war seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in England kultiviert worden, wie John Ramsden in seinem Buch ‚Don’t mention the war‘ beschrieben hat. Die Quintessenz daraus findet sich in Vansittarts Pamphlet ‚Black Record‘, das den Kriegseintritt der USA fördern sollte.
    Im deutschen Sprachraum (im Gegensatz zum englischen) ist das hier zur Debatte stehende Buch Rainer F. Schmidts mehr oder weniger die erste fundierte Darstellung der Umstände, in welche der spektakuläre Flug von Rudolf Heß im Mai 1941 eingeordnet werden muss, und zwar insbesondere auch der politischen Vorgeschichte der Heß-Mission und der Ausbeutung dieses Ereignisses durch die britische Regierung und durch die Sowjetunion.
    Hervorgegangen aus der Habilitationsarbeit des Autors, kann das Buch in keiner Weise als Weißwaschung des Nationalsozialismus abgetan werden, sondern stellt eine akribisch durchgeführte wissenschaftliche Arbeit dar, die es dem Leser überlässt, sich seine eigene Meinung zu diesem Thema zu bilden. Die sich fast aufzwingenden Schlüsse werden jedoch für so manchen Leser schmerzhaft sein, denn sie nötigen ihn, lange für gültig gehaltene Schilderungen über Bord zu werfen und eine fürsorgliche Beschränkung seines Weltbildes zu verlassen, um in einen Dschungel egoistisch handelnder Mächte einzutreten.
    So nimmt es denn auch nicht wunder, dass einige Jahre nach dem Erscheinen von Schmidts Buch, eine deutsche Heß-Biographie herauskam, die den Stellvertreter des Führers in ein sehr schlechtes Licht stellte, wogegen ja im Prinzip nichts einzuwenden ist. Andererseits ist es merkwürdig, dass auf dem deutschen Büchermarkt anscheinend lediglich die inzwischen vergriffene und nur noch antiquarisch erhältliche Erstausgabe von ‚Botengang“ geführt wird, denn in der Internet-Darstellung der Universität Würzburg ist zu lesen, dass es mindestens zwei weitere Auflagen gegeben hat. Ungewöhnlich ist ferner, dass die Erstausgabe im Econ-Verlag erschien, dieser den Verfasser jedoch nicht (mehr?) in seiner Autorenliste erwähnt.
    Es ist wichtig, auf einen Punkt zu verweisen, der in diesem Buch vielleicht etwas zu kurz kommt; der Heß-Flug nach Schottland war nämlich nur der letzte einer ganzen Serie von Flügen, die Heß ab Dezember 1940 unternahm. Diese Flüge begannen in Augsburg; Heß kehrte jeweils nach ein paar Stunden Abwesenheit zurück und seine Maschine war in diesen Fällen auch nicht speziell auf eine sehr lange Flugstrecke eingerichtet, wie dies dann im Mai 1941 der Fall war. Es gibt Autoren, die Anhaltspunkte dafür gefunden haben, dass es dabei um Treffen mit dem britischen Botschafter in Spanien, Sir Samuel Hoare, ging, der zu diesem Zweck in die Schweiz reiste.
    Ein ganz entscheidender Punkt für die historische Beurteilung der Heß-Mission ist die Frage, ob der Flug von Heß nach Schottland in irgendeiner Weise auf einen vom britischen Geheimdienst ausgelegten Köder zurückgeführt werden kann oder aber ein rein deutscher Husarenritt war. Schmidt kommt hier zu dem Schluss, dass nur eine Kombination von äußerst unwahrscheinlichen Ereignissen gegen eine Aktion der britischen Seite sprechen könnte. In den 10 Jahren, die seit dem Erscheinen der Erstausgabe verflossen sind, haben sich die Beweise in dieser Hinsicht durch die Arbeiten verschiedener Autoren (etwa Martin Allen, Michael Smith oder Stefan Scheil) noch verstärkt, sodass man bis zum Beweis des Gegenteils annehmen kann, dass die Initiative von London ausging.
    Wie in Schmidts Buch immer wieder betont wird, war die Politik der Regierung Churchill darauf ausgerichtet, den Krieg in die Länge zu ziehen, um Washington und Mokau in den Konflikt hineinzuziehen. Schmidt schildert, wie dem im Mai nach Moskau delegierten Botschafter Cripps umfangreiche Vorschläge für eine Neuordnung Europas mitgegeben wurde, die den Sowjets eine erheblich Ausweitung ihres Einflussbereiches in Aussicht stellte. Zwar wurden diese Vorschläge fürs erste von Molotov abgelehnt, sie glichen jedoch sehr stark der Situation, die sich nach 1945 ergab. Als Churchill dann 1946 erstaunt und heuchlerisch feststellte, dass in Europa ‚ein eiserner Vorhang‘ niedergegangen sei, war es für die betroffenen Völker zu spät.
    Man liest bei Schmidt, mit welchem Zynismus in London darauf hingearbeitet wurde, den Krieg auszuweiten und jedwede Friedensbemühungen sowohl der deutschen Regierung, als auch der Opposition abzublocken, auszunutzen und ins Aus zu leiten. Der Heß-Flug bot Churchill die Gelegenheit zu weitreichenden Propaganda- und Täuschungsaktionen, die von Schmidt sehr genau beschrieben werden.
    Schmidt versucht, die Botschaft zu rekonstruieren, die Heß den britischen Oppositionskreisen überbringen wollte; er meint, sie sei von erschreckender Banalität gewesen und hätte eigentlich nur drei Punkte umfasst: die Negierung bzw. Abwertung einer amerikanischen Intervention, die Betonung einer politischen Beschränkung Deutschlands auf Kontinentaleuropa und den Hinweis auf den Willen der USA, die Nachfolge des Britischen Empires anzutreten.
    Er hatte zwar am Ende in Bezug auf den ersten Punkt unrecht, der zweite dagegen entsprach durchaus den immer wieder ins Gespräch gebrachten deutschen Friedensangeboten und der dritte sagte genau das voraus, was in den Nachkriegsjahren eintreten sollte.
    Das Empire hatte mit seiner bornierten Politik der Zerschlagung Preußens und des Deutschen Reiches einen Pyrrhussieg gigantischen Ausmaßes errungen und stand im Sommer 1945 vor einem Scherbenhaufen. In den folgenden Jahrzehnten verlor dann auch das Mutterland jede Bedeutung als Industrienation und bietet heute nur noch der internationalen Finanzwelt eine angenehme Wirkungsstätte.
    In Richard II. lässt Shakespeare den sterbenden John of Gaunt zu einem solchen Zustand der britischen Insel sagen: ‚Dies Kleinod, in die Silbersee gefasst / die ihm den Dienst von einer Mauer leistet / ‚ ist nun in Pacht ‚ / gleich einem Landgut oder Meierhof‘. Es hätte auch anders kommen können.“
    Quelle: https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R386FWF0ZUE0I4/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3430180163

    Ich zitiere hier mal aus dem Buch, auf Seite 28 und der Giftfeder dieses Herrn Rainer Schmidt:

    “ Vor allem wurde der Fall Heß von rechtkonservativer und nationalsozialistischer Seite begierig aufgegriffen und in seiner ganzen moralisch-humanitären Dimension und medienwirkamen Tragweite als Vehikel zur „Entsorgung der deutschen Vergangenheit“ funktionalisiert. (65) Aus dem Greis von Spandau, in dessen persönlicher Tragik sich der Untergang des Deutschen Reiches in beiden Weltkriegen verdichtete, ja symbolisierte, der dort als letzter und einziger von Hitlers Paladinen sah und den strikten Haftbedingungen mit Unbeugsamkeit und dogmatischem Starrsinn trotzte, wurde „der deutsche Märtyer“, er , so diese verquere Lesart, „stellvertretend für das besiegte und gedemütigte Deutschland im Kerker der alliierten Sieger“ seine Strafe verbüßte. (66) Zweitens avanchierte Heß in dieser Perspektive zum Archetypus und Ehrenretter des von hehren Motiven und edlen Absichten geleiteten „guten Nationalsozialisten“, dessen Leidensweg und Scheitern sich dazu eignete, die verbrecherischen Züge des Hitlerregimes in den Hintergrund treten zu lassen und so, wenn nicht einer Rehabilitierung des Nationalsozialismus insgesamt, so doch einer Betonung seiner angeblich positiven Züge den Boden zu bereiten. Drittens wuchsen sich diese rechtskonservativen Publikationen zum Fall Heß zu einer Anklageschrift gegen die Siegermächte aus, die den „Friedensparlamantär“ völkerrechtswidrig gefangensetzten und „alttestamentarischen Rächern“ gleich zu lebenslanger Haft verurteilten, um, wie es heißt, „dadurch einen Mitwisser ihrer eigenen Verbrechen mundtot zu machen“ und die „Massenmörder Churchill, Roosevelt und Stalin“ zu decken. (67)

    Quellenangabe in diesem Textauszug:
    (65) Tagebuch Goebbels, 14.5.1941, Fröhlich (Hg.): Tagebücher, Bd.4, S.640
    (66) J. Schaub: Der Flug von Rudolf Heß nach England am 10. Mai 1941, Nachlaß Julius Schaub, zit bei D. Irving: Hitler und seine Feldherren, Frankfurt/Berlin/Wien 1975, A. 249
    (67) Jordan: Erlebt und erlitten, S. 213/214

    Ich weiß jetzt nicht, wie es euch dabei geht, diese seltsam formulierten Zeilen „dieses damals noch im Amte“ gewesenen Schreiberlings zu lesen?
    Vielleicht geht es euch so wie mir und ihr müsst sofort an das Wort „Rabulistik“(1) denken und ihr nehmt lieber Abstand von dem Geschreibsel, oder ihr geht weiter und glaubt diesen anscheinend weisen Worte dieses Schreiberlings und es verwirrt euch noch mehr, oder es wird euch sogar zum absoluten Zweifeln bringen, also zu dem Beweise, dass Rudolf Heß zurecht in Haft saß und er nicht durch fremde Hand gestorben ist!
    (1) :
    WAS BEDEUTET RABULISTIK AUF DEUTSch
    https://educalingo.com/de/dic-de/rabulistik
    Rabulistik ist ein abwertender Begriff in der Bildungssprache für rhetorische „Spitzfindigkeiten“ oder „Wortklauberei“. Als Rabulist wird laut Duden jemand bezeichnet, der in „spitzfindiger, kleinlicher, rechthaberischer Weise argumentiert und dabei oft den wahren Sachverhalt verdreht“. Die Rabulistik dient dazu, in einer Diskussion unabhängig von der Richtigkeit der eigenen Position recht zu behalten. Erreicht wird dies durch Sophismen, verdeckte Fehlschlüsse und andere rhetorische Tricks wie das Einbringen diskussionsferner Aspekte, semantische Verschiebungen, etc. Die Grenzen zur Täuschung, Irreführung und Lüge sind dabei fließend. Die Rabulistik kann als Teilgebiet der Eristik oder der Rhetorik betrachtet werden. Dabei werden rhetorische und argumentative Techniken angewendet, um Recht zu bekommen – unabhängig von oder sogar entgegen der Sachlage, z. B. mittels „Wortverdreherei“ und „Haarspalterei“, oder durch das Anhäufen immer neuer Argumente.

    Reply
    1. 5.1

      Bettina

      Ach ja, das Heil und Segen am Schluß war wahrscheinlich zu viel des Guten! 😉

      Reply
      1. 5.1.1

        GvB

        @Bettina… mag alles so sein(Bin kein Historiker 🙂 )…was mich immer noch irritiert… ist, da du es hier ansprichst , der Flug von Hess in die Höhle des Löwen.Oder war es ein anderer „Hess“?..Fragen, die bis heute nicht geklärt sind.Warum hat „Hess“ sich nicht mit den Anglos auf neutralem Boden getroffen?
        Rabulistik hin -oder her..ich meine er ist in eine Falle geflogen.

        Reply
  9. 4

    Bettina

    So wie es aussieht wurde mein Kommentar von heute Vormitttag zensiert!

    Es wäre gut, wenn man in diesem freiesten Deutschland, mit der absolut besten Demokratie aller Demokratien, die je auf Erden bestanden sind, oder die es jemals auf deutschem Boden gab, auch gewarnt werden würde, darüber, was gestern verboten und heute nicht mehr erlaubt ist!

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Nein Bettina, der Grund dafür, dass Dein Kommentar in Moderation war, sind die 4 Links, die Du da eingebaut hast. Da geht jeder Kommentar erstmal in Moderation! Also keine Zensur, sondern ein ganz normaler Vorgang!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  10. 3

    Atlanter

    Was 2022 kommen wird, übersteigt alles Vorstellbare

    Die BRD-Politiker werden wohl die einzigen übriggebliebenen Globalisten-Handlanger sein, die den Menschenzerstörungsauftrag bis zum bitteren Ende, innerlich zerfressen von beispiellosem Vernichtungswahn, durchzusetzen versuchen.

    https://www.mzwnews.com/politik/was-2022-kommen-wird-uebersteigt-alles-vorstellbare/

    Reply
  11. 2

    arkor

    Alliierte feindlizensierte Medien versuchen den Eindruck zu erwecken, als wäre die Kritik Le Pen´s am alliierten Feindmandatsorgan und seiner dem deutschen Volk aufoktroyierten Verwaltungsmaßnahmen, Politik des d-eutschen Volkes.
    Tatsächlich kritisiert Frau Le Pen das Feindmandat, also das Feindmandatsdeutschland, welche die Alliierten Feinde für die Verwaltung des eigentlichen Deutschlands eingerichtet haben.

    Das Deutsche Reich steht für die tatsächlichen Identitäten der europäischen Völker und so des tatsächlichen französischen Volkes. Wir werden sehen, ob Frau Le Pen bereit ist dem französischen Volk die Wahrheit darzustellen, denn das französische Volk war genauso handlungsunfähig wie das deutsche Volk.

    Rechte und Verteidigungsfähigkeit, das zukünftige Überleben des deutschen und der europäischen Völker hängen naturgemäß von ihrem eigenen Handeln ab und dies bedeutet in der jetzigen Situation, dass sie sich ganz konkret hinter ihre Rechte stellen, da alles andere Rechtsauflösung wäre, was die Feinde anstreben.

    Verteilt das Richtige, ansonsten bleibt Euch nichts und das Richtige ist zweifelsfrei vom Falschen unterscheidbar und keine Sache einer Meinung und für jeden erkennbar.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article238164861/Frankreich-Le-Pen-attackiert-Deutschland-bei-Wahlkampfauftritt-scharf.html?cid=kooperation.article.outbrain.desktop.AR_1.welt

    Reply
  12. 1

    Anti-Illuminat

    US und RU(egal welcher Name) waren nie Gegner. Sie folgten BEIDE immer den selben Herren. Während RU nach dem Fall der Mauer ausgeplündert wurde, wurde im westlichen Teil der Welt linke Machenschaften vorangetrieben. Auch das war vermutlich Gegenstand der Verhandlungen.

    Reply
    1. 1.1

      armand hartwig korger - Deutsches Reich

      Zu unterscheiden sind die US-Europäer und das bolschewistische Russland und auch wenn wir noch weiter sehen, das maoistische-bolschewistische China vom jeweilig anderen. So wie das bolschewistische China die völlig ungebremste Marktwirtschaft pur für seinen Aufstieg nutzte, so nutze dies auch das bolschewistische Russland um wieder zu erstarken. An den Plänen hat sich nie etwas geändert.

      Reply
    2. 1.2

      armand hartwig korger - Deutsches Reich

      Ich drücke es mal anders aus: Das Deutsche Reich wäre allein nicht in der Lage gewesen, die europäischen Staaten über einen längeren Zeitraum zu besetzen, selbst wenn es das gewollt hätte, doch tatsächlich und faktisch ist dies mit Hilfe der USA und GB passiert.

      Eine heute höchst verzwickte Situation bildet die faktische rechtliche Grundlage für den Zusammenschluss der weißen Völker, was eine einmalige Chance für uns darstellt.

      Alles ist völlig anders, als momentan der Eindruck nach außen ist.

      Reply

Leave a Reply to Einar Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen