32 Comments

  1. 15

    Ostfront

    Tief aus dem Boden unter dem Baume
    Knirscht es im Dunkel und kracht,
    Es nagt an den Wurzeln in wütendem Neide
    Drunten der Drache der Hel.

    [Die Edda]

    * * *

    Die politische und wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat sich dann von der Grundidee des deutschen Staates weiter und weiter entfernt, bis sie durch die Revolution vom November 1918 endgültig vernichtet wurde. Die Staatsform der heutigen deutschen Republik ist ein Hohn auf die Idee von Staat, die unserem Volk als der Traum seiner Seele vorschwebt. Daß die derzeitige Staatsform mit dem ursprünglichen deutschen Staatsgedanken in schroffstem Widerspruch steht, ließe sich durch zahllose Beispiele nachweisen.

    Das deutsche Volk verlangt von seinen Vertretern wie kein anderes Volk sittliche Verantwortlichkeit. Heute hat man ihm die Staatsform gegeben, bei der das Gefühl der sittlichen Verantwortung sich nahezu zu einem Nichts verflüchtigt: die parlamentarische, die seinem innersten Wesen zuwider ist.

    Das deutsche Volk hat einen unerschütterlichen Glauben an seine Führer zum Guten. Das Mysterium der Persönlichkeit ist es, an dem es in heiliger Scheu emporblickt. Nichts ist im heutigen Deutschen Reiche so verhaßt und verfolgt wie die echten Führerpersönlichkeiten.

    Das deutsche Volk bekennt sich im Grunde seines Herzens zu dem altbewährten Staats= und Wirtschaftsgrundsatz „Gemeinwohl vor Eigenwohl“. Der jetzige Staat untergräbt durch seine Begünstigung der kapitalistischen Sonderinteressen sie Grundlagen dieser sittlichen Idee.

    Das deutsche Volk ist die Verkörperung des schaffenden Geistes – sein heutiger Staat ist der Inbegriff des raffenden Geistes.

    Das deutsche Volk hat seine wirtschaftliche Grundlage in der „kleinen geordneten Privatwirtschaft“ – sein heutiger Staat läßt sie kaltblütig verkommen.

    Das deutsche Volk verdankt seine moralische Größe dem tief in ihm wurzelnden Pflichtbewußtsein: Rechtspflichten, Anstandspflichten, Ehrenpflichten bedingen seine Würde – sein heutiger Staat glüht ihm diese Begriffe geradezu aus.

    Die Beispiele wären ins Endlose zu vermehren. Das Gesagte wird genügen, um zu zeigen, daß die derzeitige deutsche Staatsform zu dem echten deutschen Staatsgedanken überall in Widerspruch steht.

    Das deutsche Volk hat seine wirtschaftliche Grundlage in der „kleinen geordneten Privatwirtschaft“ – sein heutiger Staat läßt sie kaltblütig verkommen.

    Das deutsche Volk verdankt seine moralische Größe dem tief in ihm wurzelnden Pflichtbewußtsein: Rechtspflichten, Anstandspflichten, Ehrenpflichten bedingen seine Würde – sein heutiger Staat glüht ihm diese Begriffe geradezu aus.

    Die Beispiele wären ins Endlose zu vermehren. Das Gesagte wird genügen, um zu zeigen, daß die derzeitige deutsche Staatsform zu dem echten deutschen Staatsgedanken überall in Widerspruch steht.

    [Das Volksbuch vom Hitler / Der heutige Staat / Seite 105.]

    ——————
    Das Volksbuch vom Hitler
    ——————

    Georg Schott [1934]

    ——————

    * * *

    [Auszug]

    Der Politiker [Seite 97]

    Um zu einer Würdigung Adolf Hitlers als Politiker zu gelangen, ist es nötig, eine Anzahl von grundlegenden Begriffen und Wahrheiten über die Ziele und Aufgaben der Politik, über die Idee des deutschen Staatsgedankens, über die Vorbedingungen zur Gründung eines neuen Staates vorauszuschicken, vor allem aber eine Charakterisierung des heute bestehenden oder eigentlich nicht bestehenden Staatswesens zu geben.

    Es versteht sich von selbst, daß diese Worte und die nachfolgenden Abhandlungen ihren eigentlichen Sinn erhalten durch die Verhältnisse, wie sie zu Beginn des Jahres 1924 noch gegeben waren. Ich sah mich nicht veranlaßt, sie zu ändern. Sie haben auch heute noch, ja heute erst recht ihre Bedeutung für den Leser. Können sie ihm doch am besten zu Bewußtsein bringen, aus welchem Chaos der nationalsozialistische Staat sich herausarbeiten mußte. Es gibt ein lateinisches Dichterwort: „Tantae molis erat Romanam condere gentem“. Zu deutsch: „Solch ungeheurer Mühe bedurfte es, die römische Volksgemeinschaft herzustellen“. Es ließe sich mit entsprechender Abwandlung auch auf die deutschen Verhältnisse anwenden: „Solch unerhörter Arbeit bedurfte es, aus den Deutschen ein Volk zu schaffen.“

    Der heutige Staat [Seite 99]

    In seinem bekannten Werk über Politik sagt Treitschke: „Das Bewußtsein, an der Tätigkeit des Staates mitzuwirken, auf den Werken der Väter zu stehen und sie den Enkeln zu überliefern, ist das eigentliche lebendige Staatsbewußtsein.“ Dieses Wort kann uns gleich die Augen darüber öffnen, warum wir heute kein Staatsbewußtsein und keine Freude am Staat mehr haben. Wir haben keine Gelegenheit mehr, „an der Tätigkeit des Staates mitzuwirken“. Zwar sagt Artikel 1 der Reichsverfassung: „Das Deutsche Reich ist eine Republik. Die Staatsgewalt geht vom Volk aus.“ Aber heutzutage sieht nachgerade der Beschränkteste, daß das nur ein Satz ist, der auf dem Papier steht. „Das Volk regiert“, sagt Adolf Hitler. „Eigentümlich! Drei Jahre regiert nun das Volk, ohne daß man es auch nur einmal praktisch gefragt hätte. Verträge wurden unterschrieben, die uns jahrhundertelang niederdrücken werden. Und wer hat die Verträge unterschrieben? Das Volk? Nein. Regierungen, die sich eines Tages als Regierungen vorgestellt haben. Bei deren Wahl das Volk weiter nichts zu tun hatte, als sich die Frage vorzulegen: Da sind sie schon. Entweder wir wählen sie oder wir wählen sie nicht. Wählen wir sie, dann sind sie durch unsere Wahl da. Wählen wir sie nicht, dann sind sie ohne unsere Wahl da. Da wir aber ein Volk sind, das sich selbst regiert, müssen wir die Leute wählen; damit sie gewählt sind, um uns zu regieren.“ Eine schärfere Satire auf den Gedanken des „autonomen Volkes“, als sie hier gegeben ist, läßt sich wohl nicht denken. Aber sie trifft durchaus das Rechte.

    Das Volk hat in Wirklichkeit mit dem Staatsleben heute weniger als je zu tun. Es hat zu gehorchen, wie es im alten Obrigkeitsstaate niemals zu gehorchen brauchte.

    Wir haben aber auch gar nicht mehr das Gefühl, auf den Werken der Väter zu stehen und sie zu vererben. Wir sehen vielmehr, daß ein Stück nach dem anderen von dem „was wir ererbt von unseren Vätern haben“ verkauft, versetzt, verschachert, verfälscht und verderbt wird. So ist es ganz begreiflich, daß das Staatsinteresse immer mehr schwindet. Wäre es den Männern, die uns die neuen Verhältnisse beschert haben, mit ihrer Volksbeglückung ernst gewesen, sie hätten dafür sorgen müssen, daß durch alle nur erdenklichen Mittel, durch öffentliche Belehrung im gesprochenen und gedruckten Wort das Volk über den Staat und sein neues Verhältnis zu ihm aufgeklärt worden wäre. Daß in ihm das Interesse und der Eifer, an seinem Aufbau und Ausbau mitzuwirken, geweckt und nach Kräften gestärkt worden wäre. Nichts von alledem ist geschehen.

    Aber das war ja schließlich auch nicht der Zweck. Das Volk sollte ja über die Fragen gar nicht unterrichtet werden. Es sollte sich im Gegenteil vollkommen darüber beruhigen und den neuen Staatslenkern lediglich das sacrificium intellectus, das Opfer seines Verstandes darbringen. Alles andere würde sich schon machen. Und „es hat sich gemacht“, ganz im Sinne derer, die die Regie übernommen hatten.

    Sprechen wir es gleich ganz offen aus: wir haben ja überhaupt keinen Staat mehr. Was allenfalls noch danach aussieht, das sind Überreste von früher, mit denen wir uns noch einige Zeit hinfristen, bis das Zerstörungswerk so weit fortgeschritten ist, daß auch sie verschwunden sein werden. Das ist ein Gedanke, den Adolf Hitler nicht müde geworden ist, den Köpfen seiner Hörer regelrecht einzuhämmern: daß die Not in Deutschland und die Zerstörung des deutschen Staates und seiner Wirtschaft „planmäßig geschaffen wurde, um die jüdisch=marxistische Revolution weiterzutreiben“. Und wenn dieser Gedanke heute im deutschen Volk Fuß gefaßt hat und endlich auch in den Massen der Arbeiter Wurzel zu schlagen beginnt, so hat das Verdienst daran niemand anderer als dieser Mann. Ausgesprochen ward der Gedanke vielleicht schon vor ihm und gleichzeitig mit ihm. Volkstümlich geworden ist er erst durch ihn, wie eine ganze Reihe politischer Wahrheiten, die heute durch die Presse gehen und von Vertretern der Links= und Rechtsparteien als Schlagworte gebraucht werden. Wer diesen Wahrheiten Blut und Leben gegeben, wer sie zu einer zwingenden Macht über die Geister gemacht hat, das war und ist der vielgeschmähte und verleugnete Adolf Hitler. Das muß einmal mit allem Nachdruck festgestellt werden.

    Wir haben überhaupt keinen Staat mehr! – Was das aber heißt: ein Volk ohne Staat, das ist nicht auszudenken. Das Vorhandensein gewisser Gesetze darf uns nicht darüber täuschen, daß im großen ganzen bereits der gesetzlose Zustand [es sei nur hingewiesen auf das wirtschaftliche Gebiet!] eingerissen ist. Die „Herrschaft der sinnlosen Elemente“. Das Furchtbarste, was es geben kann. Jene Politik, die sich als eine Politik des Nonsens erweist, – vom hohen Staatsbeamten an, der für den Ersten des übernächsten Monats ein scharfes Gesetz gegen Wucher= und Schiebertum ankündigt, damit die Interessenten noch in aller Ruhe ihre dringendsten Geschäfte abwickeln können, bis herunter zum Gassenkehrer, der Staub auf den Straßen zusammenkehrt, während ein scharfer Nordost daherfegt, und den Spritzwagen ausfährt, nachdem eben ein Platzregen niedergegangen ist. –

    „Kahr hielt einen Druck auf die Reichsregierung in der Richtung eines Direktoriums für notwendig, der von den Machtfaktoren des Staates, von den militärischen wie von den wirtschaftlichen, ausgehen sollte.“ [Oberst v. Seisser in der Zeugenaussage am 12. März 1924.] So glaubte man von seiten der Herren Kahr, Lossow und Seisser die „Sanierung“ dieses Staatswesens noch im Herbst 1923 herbeiführen zu können! Die bloße Erwähnung der Tatsache in diesem Zusammenhang wird genügen, damit der Leser sich sein Urteil bilde. –

    Es muß der Billigkeit wegen mit Nachdruck betont werden, daß mit der hier geübten Kritik nicht der Revolutionsstaat, den wir seit November 1918 besitzen, allein getroffen werden soll. Es kann dem denkenden Beobachter der Entwicklung der staatlichen Verhältnisse während der letzten Jahrzehnte, wenn anders sein Urteilsvermögen nicht durch einseitige parteipolitische Einstellung getrübt ist, gar nicht verborgen bleiben, daß schon der vorrevolutionäre, ja der Vorkriegsstaat der Idee des deutschen Staatsgedankens seit langem nicht mehr entsprach. Es ist das eine Wahrheit, die Adolf Hitler in seinen Reden so vernehmlich und unmißverständlich zum Ausdruck gebracht hat, wie kaum ein anderer vor ihm; eine Wahrheit, mit der er bei Lagarde anknüpft. Schon Lagarde hat gegen den deutschen Staat und vor allem gegen seine Leiter die schwerwiegendsten Vorwürfe erhoben. Der Staat soll, wie Treitschke mit Recht betont, in erster Linie Macht darstellen. Daran kann kein Zweifel sein. Das ist sein oberstes sittliches Gebot. Aber die Art und Weise, wie der Staat seine Macht versteht und vor allem, wie er sie ausübt, kann doch Veranlassung zu schärfster Kritik geben. Und daß solche Kritik auch gegenüber dem deutschen Staatswesen der 80er und folgenden Jahre berechtigt war, wird kein Einsichtiger bestreiten können. Hier zeigen sich bereits die Ansätze zu einem Despotismus, gegen den das Volk einen tiefen und berechtigten Widerwillen hat. Nicht als ob dieser Despotismus sich aus der Staatsform als solcher herleitete. Despotismus und Monarchie ist in keiner Weise gleichbedeutend. Es hat monarchische Staatsformen gegeben, die bei aller Machtbetonung von jedem Despotismus völlig frei waren. Man vergegenwärtige sich nur den Staat Friedrich des Großen! Andererseits gibt es keinen grausigeren Despoten als den heutigen republikanischen Staat, der unter der Vortäuschung von „Freiheit“ ein richtiges Sklavenregiment aufgerichtet hat. Man vergesse nie den Gedanken: der Staat ist um des Volkes willen da und nicht das Volk um des Staates willen. Und diesen Gedanken hat man außer acht gelassen. Entweder fahrlässig, wenn man gelinde urteilen will. Oder aber bewußt. So urteilen Lagarde und Hitler.

    Aus dem Staat, aus dem lebendigen Organismus, der die seelischen Regungen des Volkstums seiner besonderen Aufmerksamkeit und Pflege anvertraut wissen will, der sich zweckmäßige Verwendung der im Volk aus der Masse herausdrängenden Persönlichkeiten als seine hervorragende Aufgabe angelegen sein lassen soll, der „Männer, die die Geschichte machen“ [Treitschke, Lagarde, Hitler], – aus diesem Staat wurde ein rasselnder Mechanismus, der das seelische Ohr des Volkes schmerzlich berührte. Joachim Haupt hat in einer jüngst erschienenen Schrift den Satz geprägt: „Der deutsche Nationalstaat an sich, die vor lauter Blech und Hurra klappernde Machtmaschine oder gar der Staat mit Hintermännern wie Jesuiten und jüdischen Bankiers – dafür stirbt kein freier Mann mehr im deutschen Volk.“ Der Gedanke ist hier in äußerster Schärfe ausgesprochen. Es liegt in ihm eine tiefe Wahrheit. Wie wäre es möglich gewesen, daß das staatszerstörende Element der marxistischen Sozialdemokratie überhaupt im deutschen Volk Fuß gefaßt hätte, wenn nicht bereits der vorrevolutionäre Staat zu schwerwiegenden und berechtigten Einwänden nach dieser Richtung hin Veranlassung gegeben hätte! Es wäre eine Kurzsichtigkeit ohnegleichen, wenn man behaupten wollte, daß die sozialdemokratische Bewegung nur aus Unrecht und Unsinn ihre Herkunft ableitete. Adolf Hitler hat das mit seherischem Blick erkannt und diese Auffassung jederzeit rückhaltlos vertreten. Nicht eben zur Freude gewisser „rechtsgerichteter“ Parteien und Persönlichkeiten. Bekanntlich führt Hitler einen Kampf auf Leben und Tod gegen den Marxismus. Aber nicht deswegen, weil er „sozialistisch“ ist [über die tiefe Bedeutung und Berechtigung des Sozialismus wird an anderer Stelle zu sprechen sein], sondern weil er gegen die Lebensinteressen des Volkstums sich richtet. Weil er ein System bedeutet, das von jüdischen Hirnen ausgedacht auf die Spaltung und Vernichtung des deutschen Volkes abzielt. Marxismus bedeutet den Tod des echten „Sozialismus“. Nationaler Sozialismus ist die Idee, die zum Leben führt. Nationalsozialismus bedeutet auch allein die Rettung des Staates als Volksstaat. – „Der Staatssozialismus paukt sich durch“ [Bismarck].

    Hiermit ist zugleich das Lebenswerk Adolf Hitlers, die Idee seines ganzen Seins und Schaffens mit wenigen Worten dargetan.

    Wir kehren zurück zu dem vorhin ausgesprochenen Gedanken. Die berechtigte Kritik hat sich nicht nur gegen den revolutionären, sondern bereits gegen den Vorkriegsstaat zu wenden, weil in ihm wichtige, vor allem seelische Belange des deutschen Volkes verleugnet wurden. Es lag in seinem Wesen eine gewisse Starre, die für die Weichheit der deutschen Seele eine Bedrängnis war, unter der sie je länger je mehr zu leiden hatte. Hinzu kam als innere Unmöglichkeit, die längst hätte zugegeben und getilgt werden müssen, ein Zopfsystem von geradezu ungeheuerlichen Ausmaßen. „Die ganze alte Politik und Diplomatie, die unseren Hof= und Geheimräten, unseren Kanzlern und Botschaftern, unseren Landtags= und Reichstagsmitgliedern heilig ist, gehört ebenso sehr in den altväterlichen Plunder, wie die Astrologie und Alchymie: auf eine Unze Wahrheit neunundneunzig Unzen Unsinn, Wahn statt Wissenschaft, Dogmen statt Beobachtungen, Überlieferungen statt Methodik, verrückte Verschwendung von Zeit und Kraft, um mit dem ungeheuerlichsten Aufwand das denkbar kleinste Ergebnis zu erzielen. Es müßte keine Jugend mehr in Deutschland geben, wenn es so weitergehen sollte! . . . Nur klar bewußtes Erfassen neuer politisch=sozialer Richtlinien und entschlossen furchtloses Beschreiten dieser Wege gewährleisten die schließliche Erreichung des Zieles“ [Chamberlain, Politische Ideale].

    Diese innere Unwahrheit, die im System als solchem begründet war, wurde vermehrt durch die Ausdehnung des Industrialismus und die steigende Machtgewinnung der „kapitalistischen Idee“. Niemand hat diesen Prozeß und seine ungeheure Gefahr, besonders für das deutsche Volkstum, gründlicher beleuchtet als Germanus Agricola. Die eingehende Würdigung dieser volkswirtschaftlichen Fragen von eminent kultureller Bedeutung, ihre scharfe wissenschaftliche Behandlung und, was als das Wichtigste erscheint, ihre gründliche Untersuchung und kritische Beleuchtung vom philosophisch=ethischen Standpunkt aus ist eine Tat von kulturhistorischer Bedeutung. Die Mitarbeit dieses Geistes bei der endgültigen Regelung der das Volkswohl betreffenden Fragen ist ein Gebot vaterländischer Pflichterfüllung. Auch das muß hier einmal mit großem Nachdruck ausgesprochen werden.

    Die politische und wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat sich dann von der Grundidee des deutschen Staates weiter und weiter entfernt, bis sie durch die Revolution vom November 1918 endgültig vernichtet wurde. Die Staatsform der heutigen deutschen Republik ist ein Hohn auf die Idee von Staat, die unserem Volk als der Traum seiner Seele vorschwebt. Daß die derzeitige Staatsform mit dem ursprünglichen deutschen Staatsgedanken in schroffstem Widerspruch steht, ließe sich durch zahllose Beispiele nachweisen.

    Das deutsche Volk verlangt von seinen Vertretern wie kein anderes Volk sittliche Verantwortlichkeit. Heute hat man ihm die Staatsform gegeben, bei der das Gefühl der sittlichen Verantwortung sich nahezu zu einem Nichts verflüchtigt: die parlamentarische, die seinem innersten Wesen zuwider ist.

    Das deutsche Volk hat einen unerschütterlichen Glauben an seine Führer zum Guten. Das Mysterium der Persönlichkeit ist es, an dem es in heiliger Scheu emporblickt. Nichts ist im heutigen Deutschen Reiche so verhaßt und verfolgt wie die echten Führerpersönlichkeiten.

    Das deutsche Volk bekennt sich im Grunde seines Herzens zu dem altbewährten Staats= und Wirtschaftsgrundsatz „Gemeinwohl vor Eigenwohl“. Der jetzige Staat untergräbt durch seine Begünstigung der kapitalistischen Sonderinteressen sie Grundlagen dieser sittlichen Idee.

    Das deutsche Volk ist die Verkörperung des schaffenden Geistes – sein heutiger Staat ist der Inbegriff des raffenden Geistes.

    Das deutsche Volk hat seine wirtschaftliche Grundlage in der „kleinen geordneten Privatwirtschaft“ – sein heutiger Staat läßt sie kaltblütig verkommen.

    Das deutsche Volk verdankt seine moralische Größe dem tief in ihm wurzelnden Pflichtbewußtsein: Rechtspflichten, Anstandspflichten, Ehrenpflichten bedingen seine Würde – sein heutiger Staat glüht ihm diese Begriffe geradezu aus.

    Die Beispiele wären ins Endlose zu vermehren. Das Gesagte wird genügen, um zu zeigen, daß die derzeitige deutsche Staatsform zu dem echten deutschen Staatsgedanken überall in Widerspruch steht.

    […]

    * * *

    Georg Schott – Das Volksbuch vom Hitler. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/06/09/in-der-konfrontation-mit-der-angst-liegt-die-befreiung-davon/#comment-331345

    ——————

    Tief aus dem Boden unter dem Baume
    Knirscht es im Dunkel und kracht,
    Es nagt an den Wurzeln in wütendem Neide
    Drunten der Drache der Hel.

    [Die Edda]

    * * *

    Da wir aber jetzt schon so manches von dem in dieser Erde gefangenen bösesten Geiste gesprochen haben, so wird es für euch, wenn auch eben nicht so sehr nützlich, aber doch denkwürdig sein, zu erfahren, wo in diesem Erdkörper der eigentliche Aufenthaltsort des bösesten Geistes ist. Dieses euch zu sagen unterliegt keiner großen Schwierigkeit. Ich darf euch nur in den Mittelpunkt der Erde hineinführen, so habt ihr den Wohnplatz dieses Geistes schon. Es ist nicht etwa das Herz, noch ein anderes Eingeweidestück der Erde; denn diese Eingeweidestücke bestehen so wie alles andere aus Seelen, in welche jedoch zum Teile dieser bekanntgegebene böseste Geist einwirkt, zum Teile aber auch — und zwar stets im Uebergewichte — die guten Geister, die eben das Wirken des Bösen dadurch beschränken.

    Der Sitz dieses bösen Geistes ist der eigentliche festeste Mittelpunkt, auf den alles eindrückt, auf daß er sich nicht allzu gewaltig bewege und zerstöre all das Wesen der Erde; denn man dürfte ihm nur ein wenig Luft lassen, so wäre er in einem Augenblicke nicht nur mit dieser Erde, sondern mit der ganzen sichtbaren Schöpfung fertig.

    [Erde und Mond / Rückführung und Erlösung Satanas / 55. Kapitel / Seite 155.] ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/01/17/interview-mit-dem-ritterkreuztraeger-ss-obersturmfuehrer-erwin-bachmann-der-bei-germania-wiking-diente/#comment-310635

    ——————

    Am 3. 5. 1945, ein paar Tage vor der angeblichen „deutschen Kapitulation“, schlug eine deutsche Flotte von 120 nagelneuen Elektrokanonen=U=Booten und Geleit=U=Frachtern die alliierten Seestreitkräfte in einer der größten Seeschlachten bei Island vernichtend – und verschwand spurlos Richtung Norden!

    Der einzige hier Überlebende bei den Alliierten sagte später, er hoffe und bete nur noch um eins – im Leben nur ja nie wieder dieser Macht zu begegnen.

    [Die verschwiegene Hälfte der Geschichte / Seite 7.]

    Kawi Schneider – Die verschwiegene Hälfte der Geschichte – Das Zeitalter der Wunderwaffen 1928 – 2002 / Teil I und II. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/06/27/edgar-mayer-thomas-mehner-und-sie-hatten-sie-doch/#comment-334460

    Reply
    1. 15.1

      Torsten

      Schön und Gut.

      Es kann nie ein eingedrückter Geist auf den
      Boden der Wahrheit gewahrt werden.

      Vor allem wenn es gestohlene Patente betrifft…

      Spannend wäre es doch, wenn alle Deutschen in die Sozialkassen der „Nehmer- Staaten“ gehen würden
      Es gibt da sehr viele.., die sehr alt aussehen würden.
      Urlaub?

      Reply
  2. 14

    Preusse

    CanTrucker sein Kommentar bringt es auf den Punkt, Madam wurde auf diesen Posten gesetzt um die deutschen Völker mit Stumpf und Stiel auszurotten (Amalek) und die Deutschen lassen es mit sich machen

    Reply
    1. 12.1

      GvB

      Young leaders for the world. Young Global Leader – World Economic Forum
      Liste BRD
      u.a. Merkel, Kubicki , Chr.Wulff, Döpfner/Springer, Maischberger, Quandt/BMW, Özdemir, K.Th. von Guttenberg, Steffi GrafAnnaLena Baerbock
      und mehrinternational..
      https://newamericangovernment.org/exposed-full-list-of-klaus-schwabs-next-generation-of-wef-young-global-leaders/
      https://www.tarableu.com/klaus-scwabs-wef-alumni-a-list/

      Reply
    2. 12.2

      Torsten

      @GvB

      Es ist ein gesticktes und gewolltes irgendwas.

      Man darf sich geistig auch hinter dem Horizont tummeln.

      https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2017/09/17/die-vedische-kultur-und-karuna-sanskrit-das-erbe-unserer-arischen-vorfahren/

      Reply
  3. 11

    Seher

    ‘Angela Merkel .. schon Ende der 1990er Jahre in die “Golden Eurasia” eingeweiht, später auch noch in die “Parsifal” und die “Valhalla” .. Gründerin .. Blavatsky “Parsifal” .. , nachdem sie das satanische “Gender Mainstreaming” Programm .. Ehe zum Beispiel Kanzlerin Merkel nach Moskau zu Präsident Putin fliegt, um dort mit ihm “offiziell” Gespräche über die “jüngsten Entwicklungen” in der “Ukraine-Krise” zu führen, haben die beiden sich in der ultrageheimen Ur-Loge “Golden Eurasia” .. Merkel .. Eine Woche später reiste sie gar demonstrativ zu Wladimir Putin, mit dem sie ja sowieso heimlich in der Ur-Loge “Golden Eurasia” konsolidiert, .. “Parsifal” und konspiriert dort gemeinsam mit Scholz .. daß das Supermaurer-Duo Merkel-Scholz .. ‘ aus
    https://archive.org/compress/superlogen-regieren-die-welt-teil-1-rothkranz-johannes/formats=TEXT%20PDF&file=/superlogen-regieren-die-welt-teil-1-rothkranz-johannes.zip

    Reply
    1. 11.1

      GvB

      Merkel und ihr Adlatus Spahn werden hingegen aus der Aufarbeitung der Corona-Zeit herausgehalten ?
      Nein, nicht mehr…
      SPAHN wird nun angegriffen und “gegrillt” Die anderen C-Pro Impfen Politiker sind jetzt dran…dann kommt die grosse Abrechnung mit Merkel.
      Merkel hat die Massen, die sie wählten..psychologisch eingelullt. “Wir-schaffen das”-Massenpsychose eben.
      Und ihr “Nachfolger”? Wer Merz “wählt” ,wählt Blackrock…..es werden sich wieder Schlafwandler-“Wähler” finden…
      BRD hat nun fertig.
      Vorläufig.
      Und Biden-versus Trump?
      Greisengewitter? Ja, auch Schlafwandler….Wenn Biden weitermacht…wirds krachen und am Ende werden seine Gegner in Lager gesteckt…..munkeln aufmerksame Republikaner-Amerikaner. Dunkle Zeiten..

      Reply
  4. 10

    Vaterland

    Alles, alles ist ja so korrekt, was ihr schreibt zum Merkel!
    Was ich nie verstanden habe, ist, warum diese späte “Rache von Honecker” immer und immer wieder von den wohl völlig verdummten Deutschen gewählt wurde.
    Selbst nach Merkels endgültigen Todesstoß an das Volk mit dem “Macht-die-Grenzen-weit-auf!-Wir-nehmen-ALLE” -Aktion 2015/2016.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass diesem Volk nicht mehr zu helfen ist! SORRY!

    Vaterland

    Auf deutschem Boden hat noch nie ein verbrecherischeres Regime bestanden, als es diese BRD darstellt.
    — Gerhard Itter —

    Reply
    1. 10.1

      Torsten

      @ Varterland,
      sie wurde gesetzt/bestellt und nicht gewählt.
      Was Wahlen betrifft ist es einfach.

      https://beruhmte-zitate.de/zitate/1981698-josef-stalin-die-leute-die-die-stimmen-abgeben-entscheiden-ni/

      Reply
  5. 9

    GvB

    Rudi ratlos.. Wähler der Demokraten entsetzt…aber seht selbst 🙂

    USA: Trump teilt aus! Aussetzer von Biden im Duell! Trump mit brisanter Ansage zu Ukraine | STREAM

    https://www.youtube.com/watch?v=GuC6HV0NZvo

    Der frühere US-Präsident Donald Trump hat Amtsinhaber Joe Biden für den russischen Angriffskrieg in der Ukraine verantwortlich gemacht und Europa aufgefordert, mehr Geld für Kiew auszugeben. Wenn die USA einen «echten Präsidenten» hätten, der von Kremlchef Wladimir Putin respektiert würde, wäre dieser nie in der Ukraine einmarschiert, sagte der Republikaner bei der Präsidentschaftsdebatte am Donnerstag (Ortszeit) in Atlanta. Biden habe Putin sogar ermutigt, so Trump.

    Trump kündigte erneut an, den Krieg beenden zu können, wenn er wiedergewählt würde. Das würde noch vor seinem Amtsantritt im Januar passieren, so der 78-Jährige weiter. Wie er das genau machen will, ließ Trump offen. Trump sagte außerdem, der Demokrat Biden müsse von den europäischen Staaten fordern, dass sie mehr Geld für die Unterstützung der Ukraine ausgeben. Auf Nachfrage sagte der Republikaner weiter, dass Putins Bedingungen für einen Frieden in der Ukraine nicht akzeptabel seien.

    Biden nannte Putin abermals einen Kriegsverbrecher. «Er hat Tausende und Abertausende von Menschen getötet», sagte der 81-Jährige. Der Demokrat warnte, dass Putin nicht mit der Ukraine aufhören werde.

    Reply
    1. 9.1

      Jim

      LOL.

      Sagt der dessen Armee seit Jahrzehnten auf der ganzen Welt für Leid und Elend sorgt.

      Reply
  6. 8

    Seher

    Muss ich immer wieder schmunzeln! https://m.youtube.com/watch?v=8VWHJBjekik

    Reply
    1. 8.2

      GvB

      @Seher, und KEINER im Bundestag, respektive der CDU-CSU hats gewusst!!!!?????
      wers glaubt….

      Reply
    2. 8.3

      Petra

      ERGÄNZEND:

      Wurde denn nicht alles bereits seinerzeit in der Grundsatzrede geklärt ?!

      – Vgl. Rede Carlo Schmid:

      „Die Bundesrepublik Deutschland ist die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft“

      UND HALTE ER SICH NICHT MIT MARIONETTEN AUF !!

      Reply
    3. 8.4

      XX

      Widersprüchliche Angaben zu den Todesumständen
      Zum geplanten Prozeß gegen Thälmann kam es nicht mehr, da er im August 1944 im KL Buchenwald bei einem schweren alliierten Bombenangriff auf die Umgebung von Weimar ums Leben kam.[8] Demzufolge steht auf dem amtlichen Totenschein „Feindeinwirkung“.
      Der Angriff, der am 24. August stattfand, richtete sich gegen die Gustloff-Werke II Buchenwald, den SS-Bereich und die SS-Führungshäuser. Darüber hinaus wurden durch anglo-amerikanische Terrorbomber ebenso weitere Häftlinge, Angehörige der Wachmannschaften und etliche Zivilisten ermordet. Auch der SPD-Führer Rudolf Breitscheid soll unter den Opfern des Luftterrors gewesen sein.

      Zu den Todesumständen heißt es:

      „Unter anderem lernte ich auch den Burschen von E. Thälmann kennen, der ihn zu versorgen hatte. Er schilderte mir, wie Thälmann beim Bombenangriff neben dem Bahngleis getötet wurde. Er kritisierte, daß die Exklusivgefangenen zu viele Sondervergünstigungen hatten und daß sie nicht arbeiten brauchten.“[9]
      Widersprüche

      Zeitungsartikel von 1984: „KP-Chefs opferten Thälmann!“

      Kritische Auseinandersetzung mit Thälmann-Zitat im Weltnetz, 2016
      Als möglicher Todestag wird der 18., 24. oder 28. August angegeben. Verschiedentlich wird angegeben, daß Thälmann überhaupt nicht im KL Buchenwald, sondern im KL Sachsenhausen ums Leben kam.

      Die Zeitung „Die Zeit“ gibt im Jahre 1986 über den später freigesprochenen Angeklagten Wolfgang Otto und dessen angeblichem Mord an Thälmann an:

      „Wolfgang Otto gehörte nach den Erkenntnissen des Staatsanwalts zum ‚Kommando 99‘, das in der Nacht vom 17. auf den 18. August 1944 einen der prominentesten Häftlinge des NS Regimes in der ‚Genickschußanlage‘ mit vier Schüssen umgebracht hat. Er selbst bestreitet, mit dem Mord etwas zu tun gehabt zu haben.“[10]
      Wobei nicht ganz eindeutig ist, weshalb zur Tötung durch eine Genickschußanlage vier Schüsse benötigt werden und wie die drei weiteren dann nach dem ersten noch praktisch ausgeführt wurden. Aber das mag ein bislang noch ungeklärtes Geheimnis der Zeitung „Die Zeit“ und des mit den damaligen Ermittlungen beauftragten BRD-„Staats“-Anwaltes sein.

      Die angebliche „Ermordung“ durch Hitlers Befehl entspricht der üblichen Legende. Der vorgeblich dafür verantwortliche SS-Stabsscharführer Wolfgang Otto wurde im Jahre 1988 nach jahrelangem Verfahren jedenfalls freigesprochen.

      Ein ebenfalls angeblich von Heinrich Himmler handschriftlich verfaßter Zettel mit dem Inhalt:

      „Thälmann. Ist zu exekutieren.“,
      der sich heute im Berliner Bundesarchiv befinden soll, dürfte genauso „echt“ sein wie „Himmlers Selbstmord“.

      Anderen „Quellen“ zufolge soll dieser Zettel, wenn er denn überhaupt existiert, im Bundesarchiv in Koblenz liegen. Angeblich von Himmler bei einer Besprechung auf der Wolfsschanze „verfaßt“ (möglicherweise konnte er sich ja den Inhalt nicht merken), dann wieder von den „Befreiern“ in dessen Nachlaß „entdeckt“. „Den Zettel hätten britische Armeeangehörige im Handgepäck [sic!] des gefangengenommenen Himmlers gefunden, der bei seiner Gefangennahme Selbstmord beging.“[11]

      Obwohl Thälmanns Leiche, nach dem angeblichen und völlig unlogischen „Mord“ an ihm, verbrannt worden sein soll, gibt es ein Grab auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde, dem sogenannten „Sozialistenfriedhof“. Allerdings gibt es dort ja auch ein „Grab“ von Rosa Luxemburg, die dort jedoch offenbar ebenso niemals angekommen ist.[12]

      Ein Pole namens Marian Zgoda, Häftling in Buchenwald, will später als Zeuge ausgesagt haben, daß er heimlich die angebliche Erschießung Thälmanns durch SS-Angehörige beobachtet habe. Möglich sei aber auch, daß der Kapo Jupp Müller daran entscheidenden Anteil gehabt habe.
      Fakt ist in jedem Falle, daß Thälmanns Tod niemandem so sehr nutzte wie den Kommunisten selbst, die in ihm nach dem Krieg nur einen lästigen Mitwisser gehabt hätten.

      Die Witwe des ebenso im Prominentenbau des KL Buchenwald inhaftierten SPD-Reichstagsabgeordneten Rudolf Breitscheid sagte als Augenzeugin zu den Todesumständen:

      „Thälmann ist zusammen mit meinem Mann und der hessischen Gräfin Mafalda bei einem Luftangriff auf die nahegelegenen Wilhelm-Gustloff-Werke im Splittergraben des KZ-Prominentenbaus am 24. August 1944 ums Leben gekommen.“[13]
      Frau Breitscheid war Augenzeugin und überlebte den Volltreffer in den Schutzgraben durch anglo-amerikanische Bomber mit schweren Verletzungen.

      „Robert Zeidler, Buchenwaldhäftling von 1939 bis 1945, bestätigte nach zuverlässigen Angaben, dass Thälmann ebenso wie Rudolf Breitscheid am 24.8.1944 bei dem britischen Luftangriff auf den Kasernenkomplex in den Interniertenbaracken des Lagers Buchenwald ums Leben gekommen sei.“[11]

      Reply
  7. 7

    GvB

    Israel: Geheimdienstenthüllung bringt Massen gegen Kriegstreiber auf die Straße

    Wahnsinn! In Tel Aviv haben rund 150.000 Menschen gegen die Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu demonstriert . Dabei handelte es sich um die größte Demonstration seit dem Kriegsbeginn am 07. Oktober. Die Massen forderten Neuwahlen und ein Ende des Krieges in Gaza. Die Proteste knüpfen an Enthüllungen des israelischen Journalisten Suleiman Maswadeh. (https://t.me/stefanmagnet/3842) Danach hatten die israelischen Streitkräfte genaue Kenntnis vom Angriff der Hamas, bis zur Anzahl der Soldaten. Den Tod der eigenen Landsleute habe man aber wissentlich in Kauf genommen, um den Krieg nach Gaza tragen zu können
    https://t.me/technikus_news/65947

    Reply
  8. 6

    GvB

    Dieser Ausschnitt zu Assange so entlarvt so wunderbar wie Habeck tickt. Und viele andere dieser Politkaste in Berlin auch.

    So gut. Ruhig nochmal gucken, auch wenn ihr es schon kennt.

    https://t.me/technikus_news/65941

    Reply
  9. 5

    Einar

    Ach menno liebe Maria….lach…, beim erblicken des Artikelfotos dieser unsäglichen Kreatur kam all die gute Mahlzeit wieder retour. Und irgendwie nimmt Einar wahr das Einar dabei nicht alleine war 🙂

    Einar sagt mal lieber nichts zu dieser ausrangierten ekelhaften Gruftspinne. Ist es einfach nicht wert.

    ##################

    Interessantes Video.
    Möge sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen.

    Jean-Claude hat Einars Ansicht nach hin und wieder einen scharfen Verstand, stellt gute fragen.

    Dunkelmumpies = Transnationale GeMEINschaft(Zitat v. J.A.)….Interessante Bezeichnung.

    Einar fühlt das mit Julian Assange noch etwas größeres am kommen ist was den Dunkelmumpies heftigst den Hintern versohlen wird…zw.Smiley.

    Ja das würde passen Hillary R. C. = Khasarische Königin….laut Janine.

    Video Dauer ca.1std.16min.:

    Deutsche Übersetzung mit der lieben Ina.

    Julian Assange Sonderbericht vom 25.06.24
    Nichts ist, wie es aussieht und alles kommt jetzt ans Licht. – Anmerke Einar: Time will tell 🙂 –
    https://rumble.com/v545hax–julian-assange-sonderbericht-vom-25.06.24.html

    Und natürlich kann alles wieder nur eine große Täuschung/Finte/Ablenkung sein von dem was wirklich stattfindet.
    Gar nicht so simpel um Ecken zu denken…zw.Smiley.
    Aber wenn einfach einfach einfach wär dann wäre es ja auch langweilig 🙂

    Dennoch interessant/spannend anzusehen bzw. rein zuhören….zumindest für Einar.

    Reply
  10. 4

    Paradoxon

    Giftiger Schleim kriecht aus den Antennen

    giftiger Schleim … kriecht … aus den Antennen
    er will in Dein Ohr … in Deinem Kopf … will Deine Seele
    er will da hinein … um sich dort … einzunisten
    filtert das Wort … verdreht den Sinn … laß ihn nicht rein

    und die Katzen … kratzen … auf den Dächern
    und die Uhren … suchen … nach der richtigen Zeit
    Ist die Wahrheit Lüge … oder die Lüge Wahrheit
    wohl dem … der die Wahrheit weiß

    Siehst Du das Licht … wie es sich … auf dem Bildschirm bricht
    es ist zu grell … zu weiß … zu klar
    flimmernde Bilder … erzählen … von einer anderen Welt
    sie ist nicht wirklich … nicht begreiflich … nicht real

    doch die Katzen … klettern … von den Dächern
    und die Uhren … zeigen … die richtige Zeit
    und die Wahrheit … bleibt … für immer Wahrheit
    weil ein jeder … … jetzt die Wahrheit weiß

    (Paradoxon)

    Reply
  11. 3

    Bettina

    Ich weiß nicht ob es wirklich so erfüllend ist, diese ekelhafte Unperson zu entschlüsseln?

    Jemand, der nach nicht einmal 16 Jahren im Amt, ein Vermögen von Sage und Schreibe über 5 Millionen anhäuft, obwohl er offiziell, in der Zeit nur gesamt 1 Million und Zerquetschte an regulärem Verdienst hatte?

    Jemand der so unsympatisch ist wie niemals jemand zuvor in einem öffentlichen Amt, und doch angeblich jedesmal neu gewählt wurde?

    Eine Politikerin, die es nötig hatte, vor der Wahl, an jeden deutschen Hauhalt eine “Bildzeitung” (hust) mit ihrem Werbekonterfei zu verschicken, weil sie sonst niemand gewählt hätte, so eine ekelhafte Unperson hatte unser deutsches Land noch nie.

    “Unser ehemaliger Reichskanzler würde über solche niderträchtigen Intriegien und politische Misstände nur müde lächeln!”

    Und nein, eine Frau Merkel war noch nie “unsere”Kanzlerin, sie war noch nie die Mutti der Nation!

    Gesetz dem Falle, die Medien hätten keine finanzielle Unterstützung erhalten, dann hätte es diese Schabrake gar niemals nicht in die Politik geschafft!

    Und ich widerspreche auch unserem lieben Anti-Illuminat damit, dass der Beginn nicht erst C war, sondern die Antirauchkampagne, wo damals, bewusst und mit purer und bösartigen Absicht, jegliche Dorfkneipen zerstört wurden.

    Ich hab noch immer Gänsehaut, wenn ich nur an sie denke:
    https://www.youtube.com/watch?v=iN8iIvkbPlE

    Glück auf
    Bettina

    Reply
    1. 3.1

      GvB

      @liebe Bettina…es sind ja zum grössten Teil alles PsychopatInnen….Strack-Zimmermann, Merkel, v-d.Leyen …Ricarda usw. usw.
      Wieviele Psychopaten gibts im Bundestag?
      und dann gibts da noch eines,…Der Bundestag hat ein Problem mit Drogen…auch mit Besuchern…
      https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100199372/der-bundestag-hat-ein-drogenproblem-vor-allem-eine-gruppe-ist-verantwortlich.html

      Reply
  12. 2

    Andrea

    US-Botschafterin für DE, Amy Gutman, verabschiedet sich für US-Präsidentin und Biden-Ersatz?

    Trump-Biden-Duell
    >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/bidens-desaster-im-wortlaut-ein-auftritt-der-beim-zuschauen-schmerzt/ar-BB1p2Oyy?ocid=msedgntp&pc=U531&cvid=de8cea29830f4c439c97843dbad7f482&ei=
    erinnert an:
    Michael Hatzius: Schweine | MDR SPASSZONE mit Olafs klub im South-Park
    >https://www.youtube.com/watch?v=YOZPt6wPUzk

    Reply
      1. 2.1.1

        Andrea

        Also kein türkischer Erfinder Şahin und Özlem Türeci ?

        “…Darüber hinaus sind es Forscher von Penn Medicine, die die mRNA-Impfstofftechnologie entwickelt haben, die eine entscheidende Komponente der COVID-19-Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und Moderna ist, die weltweit im Kampf gegen COVID-19 eingesetzt werden. [24] …”

        Reply
    1. 2.2

      Andrea

      Fenstersturz
      “…Nach seiner Absetzung als Botschafter in Deutschland ist der Diplomat Denis Sidorenko in seiner Heimat Belarus (früher Weißrussland) im Alter 48 Jahren gestorben. …”
      >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/nach-verhör-durch-geheimdienst-ex-botschafter-von-belarus-in-deutschland-tot-durch-fenstersturz/ar-BB1p3WHF?ocid=msedgntp&pc=U531&cvid=fc3e6527863e4fe9a4a10866e204be38&ei=4

      Reply
  13. 1

    Anti-Illuminat

    Oje Frau Kazmierczak. Typischer Namenswechsel um identitäten zu verschleiern. Aus Kazmierczak wurde Kasner und dann Merkel. Das kennen wir ja woher. Diese Kreatur ist das schire böse. Anders als irgendwelche verblendeten Antifas die naiv noch glauben sie tun etwas gutes, tat sie es bei dem Bewusstsein dem Land möglichst viel zu schaden. Ja von ihr stammt sogar der Satz das die “Integration” absolut gescheitert ist, nur um dann ein paar Jahre später es vorranzutreiben. Ihr zittern vor der Hymne oder ihr ekel vor einem Deutschlandfähnchen zeigten es. NEIN sie musste NICHT erpresst oder überzeugt werden. Ihr böses Wesen zeigt sich auch äußerlich. Nicht umsonst war sie wegen ihres Aussehen zur Schröderzeit eine Lachnummer.

    Reply
    1. 1.1

      CanTrucker

      [” Und sie ist eine B’nai B’Ritherin, somit eine ANTI-CHRISTIN, und ist wie alle anderen in der NGO-FIRMA BUNDESTAG GmbH, in ihren HAMPELANISCHEN PARTEIEN GmbHs eine DIENERIN der satanischen okkultistischen freimaurerischen ZIONISTEN und den ASHKENAZIs, sowie gehorsamst der CHABAD LUBAWITSCH SEKTE, unter Jehudda Teichtal. So war auch Enoch Kohn, aka Helmut Kohl, ebenso B’nai B’Rither….die folgsamst, gehorsamst den HOOTON-KAUFMAN, COUDENHOVE-KALERGI wie MORGENTHAU PLÄNEN wie die AGENDAS 21,2030,2050, das UN2001REPLACEMENTPROGRAM wie den DEPOPULATIONPLAN und die systematische Zerstörung und Auflösung der Deutschen Völker, in sorgfältiger Vorbereitung das BLAU-WEISSE GREATER JSIRAEL als UNO-ORG.CORPORATION mit der HANDELSMARKE “EU(TM)” zu errichten hatten. Alles PRIVATER KOMMERZ und hat mit einem souveränen Staat und Nation NICHTS zu tun. Auch sie, wie alle anderen POLIT-FIGUREN, ILO-PERSONAL, GmbH PERSONAL, sind somit maßgeblicher Bestandteil der systematischen Ausbeutung, Verrat und Verkauf des Landes der Deutschen Völker, als KAPITAL-WERTE gehandelt… Ist sie real oer ein Reptiloid, eine Annuaki-Clone?? Denn Herz und Verstand, Gewissen und Moral, wie Verantwortungsbewußtsein zwecks Erhalt des Landes und Wiedererwaches aus der ZWANGSBESATZUNG unter den PRIVAT COMMERCIAL WEST-ALLIENS CORPORATIONS, war und ist nicht vorhanden. Summa summarum: BLAU-WEISS_ROTH—grünes diktatorisches UN-Heil droht…wann lernen wir endlich völkerrechtlich juristisch korrekt als souveräne Männer und Weiber N E I N zu sagen und all diese POLITFIGUREN in die pivate persönliche unbegrenzte Haftung und Verantwortung zu versetzen, denn als SACHE PERSON-PERSONAL können sie von PERSONEN nicht dafür heran gezogen werden, sondern nur von privat an privat für ihre Verbrechen und Vergehen an uns alle, in unserem Land,wozu die NGOler und freimaurerischen satanischen okkultistischen ZIONISMUS keinerlei Rechte und BESITZANSPRÜCHE haben, dies aber uns GLAUBEN lassen……”]

      Reply
    2. 1.2

      hardy

      Wenn der Teufel einem Volk wirklich schaden will, schickt er ihm einen Pfaffen oder ein Altes Böses Weib(Alte Indische Weisheit) und das Merkel war BEIDES !!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen