14 Comments

  1. 7

    Ostfront

    Was ist – ein rechter Kuß?

    Spricht die Helena fragend: „O Herr! Du sagtest mir, daß ich Dir einen rechten Kuß geben solle! und siehe, das Wort rechten macht mir Skrupel; denn ich kenne keinen andern Kuß, als den die Liebe beut, und ich habe noch nie Jemanden einen andern gegeben! und Dir, o Du meine allerwahrste und innerste Liebe, könnte ich ja doch unmöglich ewig je einen andern geben! denn ein verrätherischer Judaskuß ist meinem Herzen und Leben noch nie zur Möglichkeit geworden!

    [Robert Blum / Was ist – ein rechter Kuß? / Kap. 88. / Seite 251.]

    ———————
    Eine Geister=Szenerie
    ———————

    Gewaltsamer Hintritt des
    Robert Blum.

    Seine Erfahrungen und Führungen im Jenseits

    ———————

    * * *

    Kap. 88.

    Was ist – ein rechter Kuß?

    Der höchste Preis reinster Liebe – die Gottesbrautschaft. –

    Die Extreme berühren sich, der höchste Wonne zunächst naht sich jäher der Schreck.

    [Am 8. Juni 1849.]

    Spricht die Helena fragend: „O Herr! Du sagtest mir, daß ich Dir einen rechten Kuß geben solle! und siehe, das Wort rechten macht mir Skrupel; denn ich kenne keinen andern Kuß, als den die Liebe beut, und ich habe noch nie Jemanden einen andern gegeben! und Dir, o Du meine allerwahrste und innerste Liebe, könnte ich ja doch unmöglich ewig je wann einen andern geben! denn ein verrätherischer Judaskuß ist meinem Herzen und Leben noch nie zur Möglichkeit geworden! Wenn aber ein Kuß, der der reinsten und aufrichtigsten Liebe entstammt, ein nicht rechter sein solle, da weiß ich wirklich nicht, von welcher Beschaffenheit ein von Dir bezeichneter rechter Kuß sein solle?!“ Ich bitte Dich darum, o Du mein allerliebster, süßester und schönster Herr Jesus, Du mein heiligster Gott! Sage es mir daher gnädigst, wie ein rechter Kuß beschaffen sein muß?!“

    Rede Ich: „Aber, aber! Mein allerliebstes Helena´chen! welch´ einen andern Kuß solle es wohl noch irgend geben, den man einen rechten nennen könnte, als eben den nur, welchen die reine und wahre Liebe bietet!? Du hast aber die einzige Liebe zu Mir in dir, daher du Mir auch aus solcher deiner Liebe heraus unmöglich je einen andern, als nur einen ganz vollkommen rechten Kuß geben kannst! – aber nur giebt es eine zweifache Art von den rechten Küssen; die erste, die mehr aus Achtung, als aus einer eigentlichen Liebe geschieht, oder eigentlich ertheilt wird, und die zweite, die abgesehen von der Achtung – blos rein aus Liebe geschieht oder ertheilt wird! – Und siehe, diese zweite Art, die den Kuß vom Munde wieder an den Mund giebt, und nicht an die Stirn allein, wird von Mir als ein rechter Kuß bezeichnet; einen der innersten Achtung aber hast du Mir schon auf Meine Stirne gegeben; Ich fand ihn sehr heiß, und merkte schon damals, daß er mehr Liebe als so ganz eigentlich eine für sich abgeschlossene pure Achtung enthielt. Da aber seit dieser unserer ersten Kußepoche deine Achtung ganz in die Liebe übergesiedelt ist, und mit ihr Ein Wesen ausmacht, was Mir wohl ewig das angenehmste ist, so kannst du Mir denn nun auch nicht mehr einen Stirnkuß, sondern einzig und allein nur einen so ganz handfesten und brennheißen Mundkuß geben, und das wird dann ein rechter Kuß sein! – Verstehst du Mein allerliebstes Helena´chen das?“

    Spricht die Helena ganz rosig gerötheten Angesichtes: „O ja, das verstehe ich jetzt schon! aber es wird doch vielleicht – h, ja, hm, so – ein bischen gar zu stark aussehen! weißt Du, Die werden mich vielleicht doch ein bischen auslachen wegen meiner Keckheit? Aber – h, was macht´s denn auch?! willst es ja Du, Du, mein Gott und mein einzigster Herr! Was Du aber willst, das kann nicht gefehlt sein, und die Liebe kann auch nicht fehlen! Freilich, wenn ich bedenke, daß Du der allmächtige ewige Schöpfer aller Dinge und Wesen bist, und ich nur ein schwaches Geschöpf, so ist das freilich etwas sehr Sonderbares, so ich Unheiligste Dich Allerheiligsten auf den Mund küsse, durch Dessen allmächtiges „Werde“ Himmel und Erde, und alles, was darauf, geworden ist! – Aber Du, Du willst es ja, Du Selbst willst dadurch meines Herzens heißestem Drange die ersehnte höchste Seligkeit gewähren, und so geschehe denn, wonach sich mein Herz heimlich schon gar oft und lebendigst gesehnt hat!“ – –

    Nach diesem Worten giebt sie Mir einen Kuß wahrlich non plus ultra, das heißt, einen Kuß von echtem Schrot und Korne; und Ich sage darauf zu ihr: „Nun erst bist du vollkommen, und hast für die ganze Erde an Mir ein großes Versöhnungswerk vollbracht! Du selbst aber wirst von nun an stets an Meiner Seite; d. h. durch alle Meine Liebe ewig fortan die höchste Seligkeit aller Seligkeiten genießen; nehmlich die Seligkeit Meines höchsten und pursten Liebehimmels, in welchem lauter solche Engel wohnen, die Mich dir gleich lieben! Aber das sage Ich dir auch, daß es deren eben nicht gar zu viele giebt! Wohl lieben Mich sehr Viele, aber nur als natürlich Das, was Ich bin, nehmlich: als ihren Gott, Herrn und Vater! – Du aber bist mit deiner Liebe, nach dem Beispiele der Magdalena, wahrlich noch tiefer in Mich hineingedrungen, und hast Mein Herz erfaßt, und hingezogen an das deinige, wodurch zwischen uns eine vollkommene Ehe aller Himmel vor sich gegangen ist! – Durch diese Ehe bist du nun zu einem förmlichen Gottesweibe geworden, und somit Eins mit Mir! Daher aber sollest du an jeder allerhöchste Seligkeit denselben gleichen Teil haben, der Mir zukommt! Bist du damit zufrieden?!“

    Spricht die Helena ganz bebend vor höchster Wonne: „O, o, o! Du, Du, Du mein heiligster süßester Jesus! ich – arme Sünderin – wäre nun, o Gott, o Gott! Dein, Dein – Weib!??! – O Himmel, Himmel, Himmel! was ist aus mir geworden? ich, ein Gottes=Weib?! Nein, nein, das kann ja doch unmöglich sein! – Aber Du, Du ewigste Wahrheit hast es nun Selbst ausgesprochen, und so wird es auch also sein! – Aber was werd´ ich beginnen in der Seligkeiten tiefsten Tiefen und höchsten Höhen!? Wie werde ich sie ertragen können?! Wird es mir nicht also zu schwindeln anfangen, als wie einer armen Sünderin, die von aller Sterne höchstem auf die erschrecklich tief unten rastende Erde hinabblickete?! Oder werde ich mich wohl ewig je zurecht finden können in solcher Höhe? – O Gott, o Gott! o Du mein süßester Jesus! was hast Du nun aus mir gemacht?! Ach, ach! ich komme mir nun vor wie eine glücklichste Unglückliche, und wie eine seligste Unselige! ja – wie Eine, die ist, und nicht ist!“

    Sage Ich: „Meine Geliebteste, sei nur recht ruhig und heiter; Ich sage es dir, du wirst dich gar bald, und gar überaus leicht in Alles finden; denn sieh, in Meiner allerhöchsten Höhe geht es dir am allereinfachsten und niedrigsten zu [siehe in Nr. 3: Die geist. Sonne] ; da giebt´s keine Hofetiketten, keine übertriebene Pracht, und durchaus keinen Luxus, sondern die schönste und allerreinste Bescheidenheit, und einen fortwährend gleichen und ungetrübten Frohsinn, und siehe, das sind eben deine Sachen! Und so wirst du dich da schon zurecht finden. Nun aber sehe du zum Fenster, das gen Morgen gewendet ist, hinaus, und sage mir, was du durch dasselbe alles gesehen und entdeckt hast!?“

    * * *

    Eine Geister= Szenerie — Gewaltsamer Hintritt des Robert Blum. — Erster Band, Kap. 1 — 150. — Sammlung neu= theosophischer Schriften. — No. 42 B. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/01/08/interview-von-sergej-lawrow-mit-der-agentur-tass/#comment-280561

    ———————

    Die Geheimsprache der deutschen Märchen

    Wer es selbst an seinen Kindern erlebt hat, wie dankbar sie Vater oder Mutter sind, wenn diese ihnen Märchen erzählen, wie da die Augen leuchten, die Wangen glühen und wie kein Wort verlorengeht, aber bei Wiederholungen auch keine Abweichung geduldet wird, der weiß, welche Schätze in unseren deutschen Märchen verborgen liegen.

    Märchendeutungen durch Runen – Die Geheimsprache der deutschen Märchen – Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte der deutschen Religion – Werner von Bülow – Titelzeichnung von Paul Sinkwitz=Ebersbach – Hakenkreuz=Verlag Hellerau bei Dresden – 1925. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/07/05/woke-kindermaerchen/#comment-335861

    Reply
  2. 6

    Andrea

    TOP 10 speziell Valentinstag | Liebe – Grizzy & die Lemminge
    >https://www.youtube.com/watch?v=FQHBJnDnlTo

    Reply
  3. 5

    Einar

    Seltsam….Beim Lesen dachte Einar an den Film „Staatsanwälte küsst man nicht“….lach.
    Passender Film heute wäre „Dunkelmumpies küsst man nicht“ wobei viele Staatsanwälte inbegriffen sind.

    ##############################

    Hinweis und zur Erinnerung:
    Wer dieses Video/Interview mit Dr.Katherine Horton noch nicht gesehen hat, bitte ansehen.
    Einar kann bzw. muss es dringendst empfehlen ganz besonders an alle Neuseher/Leser hier auf Lupo, die Alten Hasen kennen es wahrscheinlich bereits.

    Ca. 2std. was sich lohnt zu gönnen.

    Dr.Katherine Horton, eine Physikerin, berichtet über Energiewaffen.
    https://www.bitchute.com/video/7XrQbDyrFiZT/

    Möge die Macht des Guten Dr.Katherine Horton und ihre Liebsten stets wohlgesonnen sein.

    Ja die Dunkle Seite der Macht ist stark doch braucht man kein Hellseher zu sein um zu wissen wie deren Schicksal aussieht….Düster, sehr düster….so wie SIE es ja “besonders lieben“….Jedem das Seine…zw.Smiley.
    Alle Psychopathischen Schwerstverbrechern + Dunkelmumpiebüttels + Helfershelfer….sollten sich warm anziehen….Karma kommt…..und geküsst wird dann auch nicht mehr….lach.

    Unbeschwertes gutes WE allen Kameraden sowie allen anständigen Lesern….wünscht Einar 🙂

    Reply
  4. 4

    GvB

    Dieter Hallervorden – Islamistischer Fundamentalist —oder: Ein Taliban küsst nicht.:-)
    https://www.youtube.com/watch?v=a58YN1YrRTI

    Reply
  5. 3

    Andrea

    Achtelfinale wird im Viertelfinale ausgeglichen
    Der Rossetti-Drohung im Achtelfinale folgt Anthony Taylor im Justiztrauma (vormals Gefängniswärter) im Viertelfinale

    “…Eine Verbands-Erklärung, die den Entschluss von Taylor zumindest deckte, gab es dennoch.
    Im Vorfeld der EM hatte Schiedsrichter-Chef Roberto Rosetti (56) die Teilnehmer-Länder bereits gewarnt,
    dass es in vergleichbaren Situationen keinen Strafstoß geben werde.
    Als Beispiel zeigte er bei einer Präsentation in München unter anderem eine Szene
    aus einem Champions-League-Spiel von RB Leipzig, die der aus der deutschen EM-Partie nahe kommt.
    „Das ist niemals ein Elfmeter“, erklärte Rosetti kurz vor dem Turnierstart klar und deutlich
    über die Szene mit Verteidiger Castello Lukeba (21).
    Hatten auch Taylor und sein VAR-Team diese Auslegung am Freitagabend im Hinterkopf?…”
    >https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/klare-uefa-warnung-niemals-ein-elfmeter-darum-wurde-das-spanien-handspiel-nicht-gepfiffen/ar-BB1pvtLO
    (Die Szene sorgte dennoch für erhitzte Gemüter. Laut Regelbuch des International Football Association Boards (IFAB) ist nicht jede Ballberührung eines Spielers mit der Hand ein Vergehen. Sollte aber Absicht oder eine unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche vorliegen, muss der Schiedsrichter auf Strafstoß entscheiden.)

    An Erdogan: Bei Wolfsgruß droht die rote Karte und womöglich der Ausschluss aus den EM-Spielen.

    Zwischenzeitlich sagte BK Scholz Polen Gelder zu, welche nur der Ukraine fehlen.

    “2024-07-05 at 5:45
    Erdogan kommt zum Folgespiel Niederlande – Türkei wohl nun Kalifats halber nach Berlin

    “…Mit Köksal Kuş, übernahm im Januar 2021 ein Aktivist der Grauen Wölfe den Vorsitz der
    Union Internationaler Demokraten (abgekürzt UID), einer in ganz Europa
    und insbesondere in Deutschland aktiven Lobby-Organisation der türkischen Regierungspartei AKP.[43] …” Wikipedia
    >https://lupocattivoblog.com/2024/07/03/der-moderne-krieg-teil-i/#comment-335623

    Reply
    1. 3.1

      GvB

      Der Fall..Anthony Taylor..da kommt der Hass der Engländer hervor….Fussball ist Krieg mit anderen Mitteln…vor allem, wenn der Scharfrichter ein Anglo ist.
      …und der LDPQ-Unsinn belastet die bunte Truppe eher, als das hilft.
      jetzt gehen die BRD-Spieler ertsmal in den Trauma-Urlaub und lassen sich von ihren Frauen küssen 🙂

      Reply
      1. 3.1.1

        Der Wolf

        @GvB

        “…und lassen sich von ihren Frauen küssen”? Moment mal, ist das denn politisch überhaupt korrekt, wo bleibt denn da die schwule Propaganda?

        Mit entsetzten Grüßen

        Reply
        1. 3.1.1.1

          GvB

          Ein Mann lernt doch recht früh das Küssen oder Knutschen…feucht, trocken oder kunstvoll… Wie schwuhl-küssen ist , weiss ich nicht :-)Ganz abgesehen davon ist es doch Privatsache?!..oder bist du Polynesier?Nase reiben?:-)
          Das öffentliche Küssen wie in Fronkreisch ist was anderes.2x auch die rechte Wange, 2x auf die linke Wange 🙂
          Was die schwule Agenda angeht, sollte man nicht aufwerten.Die Griechen habens auch überstanden…grins.

          Reply
    2. 3.2

      GvB

      Wenn die BRD-Ampler juristisch und physisch Schwäche zeigen,…
      nutzen das die Wölfe oder Taliban usw. aus. Die nutzen das Vakuum in der “Staatsmacht” doch aus…
      in der Politik und im Sport….
      Sport ist für die Kampfsport,.. aber auch dekadent… vor allem wenn der Ball schwul ist 🙂

      Reply
  6. 2

    Bettina

    Ein sehr interessantes Thema, danke dafür an die Autorin!

    Ich denke, dass jeder von uns sich an seinen ersten Kuss erinnert mit dem anderen Geschlecht, dieses Gefühl bleibt ein Leben lang in uns drin erhalten.

    Bei mir war es der Nachbarsenkel Michael, er war zwar zwei Jahre jünger wie ich und damals erst fünf Jahre alt, aber auch heute noch, nach so vielen Jahren erinnere ich mich genau daran.
    Oh ja, ich erinnere mich auch daran, dass der Michael immer, wenn die Tornados flogen, geschrien hat wie am Spieß, er hielt sich die Ohren zu und schrie so schrill.

    Ich erinnere mich auch an diese ekelhaften Küsse in meiner Kindheit, z.B. wenn ein “Onkel” mich auf den Schoß nahm und mich vollsabberte.

    Oder, erinnere ich mich sogar noch an die unbeholfenen Küsse eines Galanten, der mich mit zwölf Jahren beim Stehbluestanzen abknutschen wollte. 🙂

    Auch erinnere ich mich sehr gut an meine erste große Liebe, der später mein Ehemann wurde, und wie diese Küsse so unsagbar süß geschmeckt haben.

    Aber was hat Küssen für einen Sinn überhaupt?

    So richtig dahinter kam ich erst mit Beginn der Plandemie, als ich beim Einkaufen so ein neues frischgeborenes Kind gesehen habe, in mir drin war so ein Drang dieses winzige Kindlein zu herzen, fast schon übermächtig war es dieses Gefühl.

    Natürlich hab ich das nicht gemacht, aber es brachte mich sehr zum Überlegen darüber, warum es so ist und ich stellte mir die Frage: warum wollen die alten, alleinstehenden Tanten immer die Babys küssen?

    Vielleicht hat es etwas damit zu tun, das Immunsystem des Babys und dadurch auch das eigene zu stärken?
    So eine Art von Austausch der Viren, diese Viren dadurch zu neutralisieren?

    Vielleicht ist es eine völlig natürliche Reaktion, wodurch wir überhaupt erst so lange überlebt haben?

    Ich will jetzt kein Fass aufmachen über Natürlichkeit oder die Sinnhaftigkeit über Austausch von Körperflüssigkeiten, aber ich bin der festen Überzeugung, dass alles Natürliche seinen Sinn hat.

    ‘Sehen wir doch nur mal nach dem Geruch (ich kann jemand nicht riechen etct.pp.), die Menschen heute parfürmieren sich ein ohne Ende, sie rasieren sich jedes Haar vom Körper (machen sich dadurch zum Kleinkind und locken dadurch Pädokriminelle an), sie werden nie den potentiellen Partner finden, wenn sie sich derart verstellen.

    Viele Leute suchen sich ihren Partner im Internet (wobei nur drei Sekunden in der wirklichen Welt, ausreichen würden um den potentiellen Partner sofort durch riechen zu erkennen), dadurch, durch die Künstlichkeit, wird jeglicher Instinkt, jegliche angeborene Gefahrenabwehr ausgeschaltet.

    Somit wären wir wieder beim Küssen angekommen. 😉

    Alles liebe
    Bettina

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank Bettina, immer wieder ein Genuß!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
    2. 2.2

      Ma

      Hallo Bettina,

      ich schaetze die Parfuemierung wird genutzt damit alle gleich riechen. Damit kann man auch einfacher die Rassen vermischen genauso wie mit dem Internet. Da stimme ich dir zu. es geht immer auf dieselben zurueck.
      VG
      Ma

      Reply
  7. 1

    Anti-Illuminat

    Auch ein Kuss sollte ehrlich gemeint sein.

    Aus aktuellen Anlass: Generell hat es ein komisches Gefühl bei dieser EM wenn Deutschland (oder nennen wir sie mal BRD-Mannschaft) verliert. ABER wir alle Wissen wie sie eine erfolgreiche EM zur Propaganda ausschlachten. Wir wissen um das pinke Trikot. Auch den Einleitungssatz der Kommentatoren: “Einigkeit und Recht und Freiheit und vor allem Vielfalt” zeigt wie sehr mittlerweile der Fußball für IHRE Propaganda missbraucht wird. Hätte jetzt die BRD-Mannschaft die EM gar gewonnen, was meint ihr welche Propaganda losgetreten würde? Von dem her bin ich auch froh das diese Kuh vom Eis ist. Was die Gesamtbetrachtung angeht war es eine durchschnittliche EM für die BRD-Mannschaft. Kein Halbfinale, Keine epischen Siege gegen einen anderen größeren Gegner. Mit Glück denen die Schweiz noch unentschieden gespielt. Bei Dänemark war es der Videobeweis(evtl. gefälschte Bilder?, Nur mal so als freier Gedanke). Jetzt kann man sagen: Die BRD-Mannschaft hat sich ja gegen Spanien mühe gegeben. Aber es wird bei einer Heim-EM mehr erwartet wenn man zudem bedenkt das man 4x Weltmeister und 3x Europameister wurde. D.h. IHRE Propaganda ist jetzt komplett gescheitert. Das pinke Trikot ist ein Trikot des Scheiterns. Wir wissen auch was in den 4 Jahren (2014-2018) passierte als die BRD-Mannschaft als Weltmeister galt. u.A. Komplettaufgabe sämtlicher Grenzen. Jetzt haben sie nicht mehr so leichtes Spiel.

    Reply
    1. 1.1

      ennos

      Aus dieser Sicht betrachtet, ist es gut, dass die Kuh vom Eis ist. Ich gestehe, ich habe mich nicht für die BRD’schen Mannschaftsleistungen interessiert. Wahrscheinlich aber wird das wieder was!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen