lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.604 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.604 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Hochtechnologie-Entwicklungen des Deutschen Reiches bis 1945 und deren Verbleib

Posted by Maria Lourdes - 27/10/2013

Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber „Friedland“ – Meinen Dank dafür, sagt Maria Lourdes!

In der hier etwas umfassenderen Darstellung möchte ich aufzeigen, in welchem Umfang eine technologische Führerschaft bis Kriegsende für das Deutsche Reich bestanden hat und was in der Folge daraus geworden ist.

Deutsche RaketeUm die Dimensionen zu erahnen, in welchem Umfang diese Führerschaft bestand, soll hier punktuell auf verschiedene technische Entwicklungen eingegangen werden, insbesondere auch auf die Arbeiten an einer deutschen Atomwaffe und im weiteren auf hochgeheime Entwicklungen, die bis zum April 1945 außer Landes gebracht wurden.

Ein paar Bemerkungen zur wirtschaftlichen Situation der USA in den 30er Jahren.

Der von Roosevelt ins Leben gerufene New Deal hatte sein Ziel verfehlt, die seit den 20er Jahren bestehende hohe Arbeitslosigkeit abzubauen. Es lag daher im Interesse der US-Führung, durch einen Kriegseintritt diese nachhaltig abzubauen.

Auch war ihr nicht verborgen geblieben, daß das Deutsche Reich bis 1945 auf vielen technischen Gebieten führend war, insbesondere auch in der Atomwaffen-Entwicklung und Herstellung.

Es war deshalb das alliierte Ziel, durch die bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht an diese neuen Technologien zu gelangen, um sie für viele Jahre wirtschaftlich nutzen zu können. Mit entsprechenden Direktiven und speziellen Beutekommandos wurde dieser Plan flächendeckend umgesetzt und die entsprechenden technischen Unterlagen samt ihrer Erfinder in die USA verbracht. 

Nachdem nun die deutschen Patente ausgelutscht waren, entstand Ende der 1980ger Jahre eine technologische Lücke, da Nachfolgeentwicklungen fehlten. Der wirtschaftliche Niedergang zeichnete sich ab. Da verfiel man auf die Idee, mit künstlich geschaffenen Finanzprodukten und sehr niedrigen Kreditzinsen die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Die Folge war eine Immobilienblase, die in der Zeit um 2007 zu platzen begann.

Um trotz allem diese wirtschaftliche Scheinblüte weiter aufrecht zu erhalten, wurde seit dieser Zeit durch die FED massenhaft Geld gedruckt und in die Wirtschaft und Privatbanken geleitet. Um daneben weiterhin am wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands teilhaben zu können, hält man das Land bis heute besetzt und läßt es durch eine Schein-Marionetten-Regierung verwalten.

Sobald aber die militärische Macht der USA durch den Finanz-Crash gebrochen sein wird, dürfte diese Marionetten-Regierung durch eine Reichs-Übergangsregierung zu ersetzen sein, die dem internationalen Völkerrecht entspricht. Diese Regierung muß dann sofortige Verhandlungen über einen Friedensvertrag einleiten, dem die einseitige Aufhebung des Besatzungsrechtes vorausgehen muß.

Exekutivorder 9604

Nachdem das US-Militär die wesentlichen deutschen Militärgeheimnisse auf dem Gebiet der Düsen-, Raketen- und U-Boot-Technik erfolgreich in US-amerikanische Hände gebracht hatte, ging es nun darum, die aus dem Deutschen Reich geraubten wissenschaftlichen und industriellen Informationen an die zivile amerikanische Industrie weiterzugeben.

Mit der am 25. August 1945 erlassenen Exekutivorder 9604 durch Präsident Truman konnte dies geschehen.

Sie war nichts anderes als eine staatliche Lizenz zu grenzenlosen Stehlen von Informationen, denn Truman definierte den Begriff >wissenschaftliche und industrielle Informationen< als alle Informationen, die wissenschaftliche, industrielle und technologische Prozesse, Erfindungen, Methoden, Geräte, Verbesserungen und Fortschritte umfassten, die vor oder nach dem Erlaß der Exekutivorder 9604 durch US-Beauftragte in feindlichen Ländern erbeutet werden, gleich, wo immer diese Technologie ihren Ursprung genommen hatte. Dies umfasste auch >befreite Gebiete<, wenn die dortigen Informationen einen feindlichen Ursprung hatten oder von feindlichen Ländern gekauft oder enteignet wurden. (Friedrich Georg 2008, S. 49).

Nachdem man bereits 1600 Tonnen Dokumente gesichert hatte, begann man Überlegungen anzustellen, die Dokumente systematisch zu vernichten oder mitzunehmen, die schädlich für die Alliierten und nützlich für Deutschland sein konnten. Es sieht ganz danach aus, daß eine große Menge solcher Dokumente den Deutschen verweigert wurde, um die von den Alliierten gewünschte Nachkriegssicht der Dinge bis heute aufrecht zu erhalten.

Es gab insgesamt dreizehn Beute-Teams, die unter dem amtlichen Schutz der alliierten Streitkräfte agierten (Friedrich Georg 2008, S. 49-61).

Im Weiteren möchte ich zunächst summarisch die wichtigsten geraubten Entwicklungen aufzeigen:

Atomwaffenprogramm

Kurz nach der Entdeckung der Kernspaltung durch Otto Hahn Ende 1938 wurden auch die deutschen Militärs auf die Möglichkeit aufmerksam, diese neben der zivilen Nutzung auch als Waffe einzusetzen. Da man erst am Anfang der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für eine waffentechnische Nutzung stand, wurde auch die Forschungsanstalt der Reichspost in die Arbeiten einbezogen, um mehrgeleisig zu dem besten und schnellsten Ergebnis zu gelangen.

Die creme de la creme der deutschen Kernphysiker wurde im „Uranverein“ versammelt, der sich auf zehn deutsche Forschungsstätten verteilte. Ziel war die Entwicklung einer kriegsentscheidenden Superwaffe. Die Gesamtleitung unter Kurt Diebner residierte zunächst in der Versuchsstelle Gottow innerhalb der Heeresversuchstelle Kummersdorf, später in Stadtilm.

Die Existenz deutscher Atomwaffen und deren Trägersysteme dürfte durch die Forschungen von P. Brüchmann, E. Mayer, Th. Mehner und F. Georg hinreichend belegt sein, weshalb ich von einer detaillierten Wiedergabe absehen möchte.

Von der deutschen Öffentlichkeit unbemerkt, hatte sich C. F. von Weizsäcker relativ spät ebenfalls an deren Mitarbeit und Entwicklung bekannt. In einer kleinen Schrift von 1987, die ein Fernsehgespräch wiedergibt, bekennt er sich zu seiner Entwicklung der Atombombe von Hiroshima: „…Zwar hat meine Arbeit die Atombombe zu Tage gefördert, und die Toten von Hiroshima gehen insofern auch auf mein Konto. …“ (C. F. von Weizsäcker, Die Unschuld der Physiker?, Pendogramm, 2. Auflage 1997). Damit bestätigt v. Weizsäcker indirekt auch die Weitergabe der Atomwaffen an die USA.

Festzuhalten gilt weiterhin, daß in den Hochtechnologie-Forschungszentren Arnstadt/Ohrdruf/Wechmar, Brünn, Pilsen und Peenemünde Raketensysteme entwickelt wurden, die sowohl mit Feststoff- wie auch mit Flüssigkeitsantrieb bewegt werden konnten. Die im Protektorat entwickelte Feststoffrakete (Skoda-Werke, F. Georg/Th. Mehner 2008, S. 259-264) war als Träger eines Atomsprengkopfes vorgesehen, wie dies die technischen Konfigurationen und Tests auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf und in der Polte von Arnstadt-Rudisleben beweisen. Auch die für große Reichweiten notwendige Funksteuerung war dazu entwickelt worden (Fritz Trenkle 1987).

Die von C. F. Weizsäcker entwickelte Atombombe gehörte zur ersten Generation der Atomwaffen. Sie konnte aufgrund ihrer Größe nur von einem Flugzeug abgeworfen und an einem Fallschirm in der Luft in einer bestimmten Höhe zum Erdboden gezündet werden. Diese bereits zum Abwurf fertig gestellten Bomben wurden in einer kleinen Stückzahl von den US-Truppen im Raum Ohrdruf (Crawinkel und Wechmar/Schwabhausen, F.Georg/Th. Mehner 2008, S. 257) erbeutet. Zwei dieser Bomben wurden über Japan gezündet, wobei eine dritte ihren Dienst versagte.

Chemie: Zerschlagung der IG-Farben-Industrie, Beute 400 Tonnen Akten.

Aussage eines Beute-Offiziers: „…daß das, was in den Tresoren der IG-Farben in Frankfurt gefunden worden sei, allein die Kosten des Zweiten Weltkriegs wert gewesen sei“.

Synthetisches Benzin: Ausschaltung des Öl-Konkurrenten Kohlehydrierung, Beute 175 Tonnen Akten, Verbot der Wiederinbetriebnahme entsprechender Anlagen in Deutschland. Neu nach 1970 in Deutschland errichtete Pilotanlagen wurden geschlossen und z. T. nach China verkauft.

Metallurgie: Metall-Legierungs- und Härteverfahren, Verbleib der Erfindungen unbekannt.

Optik: Beschlagnahme von Elektronenmikroskopen und Fotoaufklärungskameras, eingesparte Forschungszeit 10 Jahre.

Kommunikationstechniken: Magnetbandtechnologie und deutsches Monopol der Fernsehtechnik, Entwendung der Patente.

Allerdings geheim geblieben sind Kommunikationssysteme, die deutscherseits bis 1945 entwickelt wurden und es den Alliierten verwehrte, mittels ULTRA deutsche Telefongespräche abzuhören. Dies dürfte u. a. auch der Grund für die umfangreichen Abhöreinrichtungen der USA und andere Staaten sein! Erbeutet wurden die Infrarottechnologie, Quarztechnologie in Uhren, Röhren zur Informationsspeicherung, Hochtemperaturkeramik, Halbleiter/Transistoren und die Digital-Computer-Technik von Konrad Zuse.

Luftfahrt: Übernahme der kompletten deutschen Luftwaffentechnologie durch die Siegermächte.

Raketen: Weiterentwicklung der beschlagnahmten deutschen Raketentechnik der V1, V2, V3, A-9/A-10 (V-101 Skoda) sowie der Boden-Luft-Rakete Rheintochter, Rheinbote, Schmetterling, Föhn sowie der Bordrakete R4 M und Orkan durch die Alliierten.

Das Evakuierungsprogramm des Deutschen Reiches

Die ersten Überlegungen und Pläne zu einer Absetzbewegung bzw. Verlagerung von Teilen der deutschen Wissenschafts- und Technik-Elite, Prototypen, technische Unterlagen, Teile des Reichsvermögens sowie wichtiger politischer Führungspersönlichkeiten aus SS und NSDAP müssen in der ersten Jahreshälfte 1942 angestellt worden sein, nachdem aufgrund der militärischen Lage Hitler klargeworden sein muß daß, der Krieg mit den damals zu Verfügung stehenden Mitteln nicht mehr gewinnbar war. Hitler litt nach Walter Hewel (F. Hesse 1979, S.263) in dieser Zeit an wochenlangen furchtbaren Depressionen.

Vorausgegangen war der Kriegseintritt der USA durch Pearl Harbour und die Kriegserklärung des Deutschen Reiches an die Vereinigten Staaten. Die Niederlage vor Moskau 1941/42 mit über 900 000 Gefallenen seit Beginn des Feldzuges und der 70%tige Verlust an motorisiertem Material kamen hinzu. Zudem stellte sich heraus, daß der Russe nur etwa ein Viertel seiner Armee verloren hatte, er aber in der Lage sein werde, im Frühjahr oder Sommer mit verdoppelter Stärke wieder antreten zu können.

Sehr lange schon gab es deutsche Wirtschaftskontakte nach Südamerika, seit sich dort zu Beginn des letzten Jahrhunderts in verstärktem Maße deutsche Auswanderer niedergelassen hatten. Insbesondere Argentinien mit seinen sehr liberalen Einwanderungsgesetzen zog viele Deutsche an.

In der Folge wurde von der deutschen Kriegsmarine ein Netz von kleinen Versorgungsstützpunkten an den Südamerikanischen Küsten installiert, deren weiterer Ausbau zu Beginn der 1940er Jahre auch mit Hilfe der internierten Mannschaft der Graf Spee erfolgte.

Im April 1945 begann der streng geheime Evakuierungsplan, der als Operation „Regentröpfchen“ bekannt wurde mit dem Ziel, Dokumente zu sichern, die der höchsten Geheimhaltungsstufe „Geheime Reichssache“ unterlagen, die für die Entwicklung von Waffen, Flugzeugen und Unterseebooten vorgesehen war. Die wichtigsten davon, Akten über einen Supertreibstoff für die Luftfahrt und über ein fortschrittliches Flugzeug (Flugscheiben) gelangten mit einem Langstreckentransportflugzeug (JU 390) direkt nach Argentinien.

Ein Beteiligter und Organisator der groß angelegten Evakuierungsoperation bei Kriegsende berichtet: „…Der Führer überlebte definitiv den Krieg und starb in Argentinien. … Es wird Jahre brauchen, bis die Wahrheit ans Licht kommt… .

Es gibt immer noch zu viele wirtschaftliche Strukturen und Geldbewegungen von dem ins Land gebrachten Vermögen. Eine Untersuchung würde zu viele Geschäfte auffliegen lassen, und wichtige Unternehmer im Land wären verwickelt – das würde auch eine Krise ungeahnten Ausmaßes in den USA und Europa verursachen.

Der Führer war nur eine Figur auf dem Schachbrett bestimmter Konzerne – nicht damaliger, sondern aktueller. … In einer menschlichen Gesellschaft, wo der Verrat wie Luft zum Atmen ist, verlor der Führer nur den militärischen Teil des Krieges. Den Wirtschaftskrieg hätte er fast gewonnen, verlor ihn aber wegen seines Alters und gewisser Personen, die er einmal Kameraden genannt hatte. … Ich spreche von Kräften mit wirtschaftlicher Fähigkeit und Macht, die offensichtlich zusammenarbeiteten, aber so unsichtbar waren wie die GESTAPO, die SS, die Abwehr und die Partei. … Diese Kräfte brauchten Verbindungsmänner mit Freiheiten, Beziehungen, Dokumenten, Wertsachen und ausreichende Geldsummen, um sich jederzeit in die Schweiz, nach Lissabon oder Buenos Aires verlegen zu können. – und ihr Endziel zu erreichen… .

Wir waren über die Ankunft des Führers informiert, erfuhren aber das genaue Datum und den exakten Ort erst drei Tage vorher. Ich war der Verbindungsmann zwischen den Botschaften und ich kann ihnen versichern, daß bis in die höchsten Ebenen der amerikanischen Regierung hinein bekannt war, daß sich der Führer in Argentinien niederlassen würde. … Die intellektuelle Strategie kam vom amerikanischen Geheimdienst, die Logistik lag einzig und allein bei uns. …

Die Adenauer-Regierung wurde auf wirtschaftlicher Ebene praktisch von den Amerikanern gesteuert und politisch von Bormann, bis 1951. Nach dem Tod von Perons Ehefrau verließ Bormann das Land und jeder machte, was er wollte. …“ (Basti/van Helsing 2011, S. 318-322)

Flugscheiben

Die technischen Entwicklungen von Flugscheiben gehen auf frühe Arbeiten von Miethe, Schriever, Habermol, Epp, Schauberger und Bellonzo zurück. Soweit aus der Literatur ersichtlich, waren diese mit konventionellen Antrieben ausgestattet und nicht vergleichbar mit denen mit Plasma-Antrieb, was sich auch in den sehr unterschiedlichen Baugrößen widerspiegelt. Prototypen diese konventionellen Flugscheiben gelangten im Raum Arnstadt/Ohrdruf in die Hände der Amerikaner.

Antigravitationstechnik / Die Glocke

Die Antigravitationstechnik ist als ein alternatives Antriebssystemen zu verstehen, das ohne die Komponenten eines Verbrennungs- oder Raketenmotors betrieben wird und eine Revolution in der verbrennungslosen Antriebstechnik darstellt, man kann sie auch als Quecksilberwirbelantrieb bezeichnen.

Das Wirkprinzip dieses Antriebs beruht auf Forschungen, die weit in die 1920ger Jahre zurückreichen. Damals hatte Prof. Walther Gerlach einen Artikel in der Frankfurter Zeitung verfasst über die Möglichkeit der Umwandlung von Quecksilber in Gold (Witkowski 2009, S. 165). Er nahm auf diese Weise zu den Arbeiten von Prof. Adolf Miethe vom Physikinstitut in Berlin-Charlottenburg Stellung. Dabei wurde Quecksilber elektrischen Ladungen ausgesetzt.

Gerlach muß sich bestens mit der Materie ausgekannt haben, denn 1929 verfasste er einen Artikel über Fluoreszenz von Quecksilberionen im starken Magnetfeld, d. h. über das Verhalten von Quecksilberplasma. Darüber hinaus interessierte er sich in der gleichen Zeit für das Wesen der Kugelblitze, eine durch ein besonderes Magnetfeld gekennzeichnete Plasmawirbel (Witkowski 2009, S. 164).

Ob es Prof. W. Gerlach war, der 1943 die Leitung des Reichsforschungsrates übernahm und damit gleichzeitig Leiter des Glocke-Projektes wurde, und die 2.000 Jahre alten Sanskrit-Schriften zu den Quecksilberantrieben fand oder ein anderer, läßt sich heute nicht mehr feststellen. Zumindest muß sich jemand in den 30er Jahren mit den Schriften der alten Hindus beschäftigt haben.

Dort steht unter anderem im Buch >Samarangana Sutradhara<: „Ins Innere muß man den Quecksilberantrieb platzieren und darunter dessen eisernen Heizapparat“, und „Durch die Kräfte, die dem Quecksilber innewohnen und die den treibenden Wirbelwind in Bewegung versetzen, kann ein Mensch darin auf die erstaunlichste Weise eine große Strecke am Himmel zurücklegen. Vier starke Quecksilberbehälter müssen in die interne Struktur eingebaut werden. Wenn diese durch kontrolliertes Feuer aus Eisenbehältern erhitzt werden, entwickelt das Vimana Donnerkräfte aus dem Quecksilber. Und sofort wird es wie eine Perle am Himmel“ (Farrell 2009, S. 278).

Wem das alles sehr unglaublich erscheint, der möge sich doch bitte den Artikel in der Ausgabe der >Science< vom 3. Januar 1969 ins Gedächtnis zurückrufen, in dem die Wissenschaftler Schuber, Gerald und Whitehead berichten: „daß, wenn man eine Wärmequelle langsam unter einer Schale Quecksilber rotieren läßt, sich das Quecksilber in die entgegengesetzte Richtung zu drehen beginnt und dann an Geschwindigkeit zunimmt, bis es sich schneller bewegt als die Flamme“ (Farrell 2009, S. 279; Witkowski 2011, S. 310).

Was lag also näher, da der antike Bauplan schon vorlag, diesen in einen zeitgemäßen Hochleistungsantrieb, fern aller Verbrennungsantriebe, umzuwandeln. Folglich besaßen die deutschen Wissenschaftler in den 1930er Jahren die Umrisse einer Theorie über Masse, Schwerkraft, die atomare und subatomare Struktur der Materie sowie über die Fluktuationen des Vakuums bzw. der Nullpunktenergie.

Darüber hinaus fußte diese Theorie auf einer ganz anderen und wesentlich simpleren konzeptionellen Grundlage als die Relativität. Zudem ist zu beachten, daß eine wesentliche Vorhersage dieser Theorie ist, daß die lokale Krümmung des Raumes künstlich verändert werden kann und daß Massenverdrängungskräfte mittels gegenläufig rotierenden Plasmas zu erreichen sind.

Kurz, die Theorie steht in radikalem Widerspruch zur Relativität, die die Raumkrümmungen nur in der Nähe sehr großer Massen vorhersagt (sic!) (Farrell 2009, S. 275/276). Wäre damit auch Einstein widerlegt?

Der Aufbau der geheimnisvollen „Glocke“ sah nach der Beschreibung des Militärpersonals auf den ersten Blick relativ simpel aus. Auch wenn diese zwar unvollständig und unwissenschaftlich war, beinhaltete sie dennoch viele wertvolle Details. Der grundlegende Teil der Glocke bestand aus zwei massiven Trommelzylindern mit einem Durchmesser von etwa einem Meter, die während der vorgenommenen Versuche mit enormer Geschwindigkeit in entgegengesetzte Richtung rotierten.

Die Trommeln waren aus einem silberfarbigen Metall gefertigt und drehten sich um eine gemeinsame Achse. Sie bestand aus einem ziemlich ungewöhnlichen Kern mit einem Durchmesser von etwa 10 bis 20 Zentimetern, dessen unteres Ende am massiven Gestell der Glocke befestigt und aus einem schweren, harten Metall gefertigt war.

Vor jedem Versuch wurde in seinem Innern ein länglicher Keramikbehälter platziert, dessen Wände mit einer etwa drei Zentimeter dicken Bleischicht bedeckt waren. Er hatte eine Länge von etwa einem bis anderthalb Metern und war mit einer seltsamen metallischen Substanz von goldvioletter Schattierung ausgefüllt, die bei Zimmertemperatur die Konsistenz einer leicht erstarrten, gallertartigen Masse besaß. Diese Substanz trug den Decknamen IRR XERUM-525 oder IRR SERUM-525 und sich u. a. aus Thorium- und Berylliumoxyd zusammensetzte. Es handelte sich hierbei um ein Quecksilberamalgam, das wahrscheinlich verschiedene schwere Isotope enthielt.

Auch im Innern der rotierenden Zylinder befand sich Quecksilber, in diesem Fall in Reinform. Vor jedem Versuch wurde das Quecksilber intensiv gekühlt, was womöglich auch während der Experimente erfolgte. Da auch große Mengen flüssiger Gase (Stickstoff und Sauerstoff) Verwendung fanden, kann davon ausgegangen werden, daß sie ebenfalls als Kühlmittel eingesetzt wurden.

Der ganze Aufbau (d.h. der Zylinder und der Kern) wurde durch den bereits erwähnten Keramikmantel verdeckt, der die Form einer Glocke besaß, er war oben abgerundet und durch eine Art Haken oder Befestigung abgeschlossen.

Das ganze Gerät hatte einen Durchmesser von etwa anderthalb Metern und war etwa 2,50 Meter hoch. Zum Deckel der Glocke führte ein sehr dickes elektrisches Kabel. Unten hingegen befand sich ein rundes und sehr massives metallenes Sockelgestell, dessen Durchmesser etwas größer war als der Durchmesser des Keramikgehäuses (Witkowski 2009, 125 ff.).

Daß das nicht ohne Personenschäden abging, lag auf der Hand.

Zum Ende des Jahres 1944 hatte man offenbar die technischen Probleme soweit gelöst, daß die ersten Prototypen der mit dem Plasma-Antrieb versehenen Flugscheiben getestet werden konnten. Es war also gelungen, mit Hilfe eines Generators, genannt „Glocke“, eine Antigravitation zu erzeugen und mit dieser flugfähige Flugscheiben herzustellen.

Ein Augenzeuge, der seinerzeit 1944 auf einem Gut in Alt-Golssen, ca. 50 km südlich von Berlin als Kriegsgefangener arbeitete, beobachtete damals in einer Entfernung von etwa 150 Meter den Start einer Flugscheibe mit einem Durchmesser von 70 bis 90 Meter (!) und einer Höhe von ca. 4 Metern, deren dunkelgrauen Ober- und Unterhälften etwa 1,50 Meter hoch gewesen waren.

Die etwa einen Meter hohe mittlere Sektion schien ein sich stetig drehendes Segment zu sein, das ähnlich wie ein Propeller nur verzerrt sichtbar gewesen sei, jedoch, soweit zu sehen, den gesamten Umfang des Flugobjektes einnahm. Das Geräusch, das von diesem ausgegangen sei, war ein hoher Heulton, vergleichsweise dem eines großen elektrischen Stromgenerators. Er beobachtete seinen langsamen Aufstieg, bis es aus seinem Sichtfeld hinter den Baumkronen verschwunden war (Farrell 2009, S. 469/470).

Das Forschungsprojekt >Glocke< wurde im Januar 1942 unter dem Decknamen „Tor“ ins Leben gerufen und behielt diese Bezeichnung bis August 1943. Danach wurde es umbenannt und in zwei Einzelprojekte aufgeteilt. Der Begriff Tor wurde dann durch die Decknamen >Chronos< und >Laternenträger< ersetzt.

Beide bezogen sich auf die Glocke, das Projekt wurde jedoch in einen physikwissenschaftlichen und einen medizinisch-biologischen Teil separiert.

Die Aufsicht über alle Arbeiten hatte die SS, wenngleich es eher untypisch war, ein solches Projekt innerhalb der Organisationsstruktur der SS durchzuführen. Allerdings wurde, wie auch bei allen übrigen Hochtechnologie-Projekten, die unter der Führung der SS standen, die Geheimhaltung wesentlich erleichtert, da die SS de facto ein Wirtschaftsimperium war und dadurch sowohl Arbeitskräfte als auch die Finanzierung eigenständig gewährleisten konnte, ohne anderen Institutionen vollständige Daten zur Verfügung stellen zu müssen.

So war es möglich, Orte, an denen die Arbeiten stattfanden, durch zwei oder drei Ringe von Soldaten schützen zu lassen oder man verlegte zu Beginn der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten die entsprechenden Einrichtungen komplett unter die Erde, wie etwa in der Atomforschung und Flugscheibenentwicklung im Raum Ohrdruf, Schlesien und dem Protektorat geschehen. Das gesamte Projekt mit der größten und höchsten Geheimhaltungsstufe des Deutschen Reiches versehen, wurde durch eine Spezialstelle koordiniert, die mit dem SS-Bewaffnungsamt zusammenarbeitete, welches der Waffen-SS unterstellt war.

Die Hauptlaboratorien befanden sich in Neumarkt in Niederschlesien, in der Nähe von Leubus, und waren als „Schlesische Werkstätten Dr. Fürstenau und Co. GmbH“ getarnt. In Wirklichkeit handelte es sich dabei um eine Einrichtung, in der geheime Forschungen von den Firmen Siemens, AEG und Bosch durchgeführt wurden, die auch alle Anlagen zur Verfügung stellten.

Aufgrund einer verbesserten Möglichkeit der Geheimhaltung und der günstigeren Infrastruktur für Forschung und Produktion wurde der Laborhauptkomplex bis zum 18. Dezember 1944 nach Fürstenstein bei Waldenburg verlegt. Der Forschungs- und Produktionsbereich gelangte nach Wenzeslaus, (heute Ludwigsdorf bezeichnet) in ein stillgelegtes Bergwerk mit ausgedehnten Untertageanlagen des Komplexes „Riese“.

Noch heute sind dort Teile der oberirdischen Anlage erhalten, die Besonderheit aber ist ein sogenannter „Fliegenfänger“, eine Rundanlage mit einem Durchmesser von ca. 30 Metern im oberen Bereich, der zu Testzwecken und Flugerprobung von senkrecht startenden Flugobjekten eignete. Entsprechende Einrichtungen als Drahtkäfig gibt es heute zur Flugerprobung von Hubschraubern (Witkowski 2009, S. 176 ff.).

Die ausgedehnten Untertageanlagen, die bis in das Sudetengebiet reichen, wurden bei Kriegsende verschlossen und sind nur zu einem kleinen Teil zugänglich.

Im April 1945 begann unter der Leitung von Martin Bormann die Operation „Regentröpfchen“, die das Ziel hatte, die wertvollsten Ressourcen des Deutschen Reiches zu evakuieren, damit man sie später für den Wiederaufbau von Deutschlands Potential genutzt werden konnten. Bevor das Material des „Chronos / Laternenträger“-Projekts verladen wurde, wurden 62 der an diesem Projekt beteiligten Personen des mittleren und gehobenen Dienstes liquidiert, damit sie nicht in die Hände des Feindes geraten konnten.

Ende April 1945 startete eine Junkers JU 390 des KG 200 zusammen mit General Kammler und dem Material der Glocke (Antigravitationsexperimente SS-E-IV = SS-Entwicklungsstelle IV und SS-U-13), von einem Flugplatz bei Schweidnitz mit Kurs auf den Fliegerstützpunkt Bodo in Nord-Norwegen.

Die Maschine war hellblau angemalt und als ein schwedisches Militärflugzeug gekennzeichnet. Von dort flog sie ohne Zwischenlandung nach zum Gualeguay-Flugfeld in der Entre Rios Provinz in Argentinien. Später hat Peron einigen deutschen Exil-Wissenschaftlern ein modernes Laboratorium in Bariloche bauen lassen, um Plasma- und Hochenergieforschung zu betreiben. (Farrell 2009, S. 180-182; Witkowski 2009, S. 143, S. 210)

U-Boote

Neben der Überführung des hochgeheimen Verlagerungsmaterials wurden 611 Personen in 10 speziell dazu umgebauten U-Booten vom bislang unbekannten Typ XXV an die patagonische Küste verbracht. Die U-Boote liefen unter Wasser mit einer Geschwindigkeit von 18 Knoten, ein vergleichbares Boot der USA hingegen schaffte damals nur 10 Knoten. Diese Boote hatten erstmals einen doppelwandigen Rumpf, waren 110 Meter lang, ausgestattet mit Schnorchel, Radar und Echolot sowie Sulzer-Elektrodieselmotoren.

Die in späteren Jahrzehnten zu beobachtenden U-Boote unbekannter Nationalität, die sich durch eine hohe Geschwindigkeit, Tauchtiefe und Wasserbombenresistenz auszeichneten, könnten eine Weiterentwicklung dieser Typ XXV U-Boote sein. (Basti/van Helsing 2011, S. 536-541)

Die Bilanz der Ausplünderung

Es bleibt leider nur die Feststellung, daß es eine zuverlässige, objektive und allgemein anerkannte Bezifferung der historisch >ersten ordentlichen Ausbeutung der Geisteskräfte eines ganzen Volkes< aller Wahrscheinlichkeit wohl nie geben wird.

Halten wir trotzdem fest: 750 000 Patente, über 100 000 noch nichteingetragene Anmeldungen, 20 870 deutsche Warenzeichen und 50 000 neue Farbformeln der IG-Farben wurden von den Alliierten unwiederbringlich gestohlen. Diese Tatsache darf nach einem Friedenvertrag in keinem deutschen Geschichtsbuch fehlen! Die erlittenen Kriegsschäden der Gegner des Deutschen Reiches sind damit um das zigfache ausgeglichen und dürften demzufolge kein Verhandlungsgegenstand einer zukünftigen Friedensregelung mit den ehemaligen Alliierten sein.

Ausblick: Die sechste Technologiewelle?

Fasst man die derzeitige Quellenlage zusammen, so ergeben sich einige Überraschungen, was das Kriegsende und die Entwicklung danach anbelangt.

Entgegen der landläufigen Darstellung darf folgendes festgestellt werden:

1) Adolf Hitler beging keinen Selbstmord, er wurde in den letzten Kriegstagen von einem Doppelgänger ersetzt und konnte sich zusammen mit Eva Braun mit einem U-Boot nach Argentinien absetzen. Sein Grab liegt irgendwo in Südamerika.

2) Es gab offenbar einen „Deal“ zwischen der Reichsleitung und den Alliierten, was die „Ausreise“ A. Hitlers anging, indem den Alliierten im Gegenzug die einsatzfähigen Atombomben überlassen wurden. Damit hatten sowohl die US-Amerikaner, Briten und auch die Sowjet-Russen einen Pyrrhussieg errungen, denn mit der Vernichtung des Gegners bei deren Einsatz wäre auch die eigene Vernichtung Realität geworden.

3) Die Verlagerung und Evakuierung der wichtigsten wissenschaftlich-technischen Ressourcen, Goldvorräte, Devisen und Personal, um zu einem späteren Zeitpunkt die Fortführung des Deutschen Reiches bewerkstelligen zu können.

4) Verlagerung der vollständigen Plasma-Flugscheiben-Technik nach Argentinien und deren mögliche unabhängige Weiterentwicklung in einem Plasma- und Hochenergieforschungs-Laboratorium in Bariloche.

Sollte sich dereinst einmal die politische Kräftekonstellation zu Ungunsten der USA und der Finanzmächte so weit verschieben, daß sie zu weiteren aggressiven Handlungen nicht mehr fähig sind, bestände die Hoffnung, mit der Plasma-Technik und möglicher Weiterentwicklungen die Energiefragen der Zukunft von Grund auf zu verändern. Diese Technik, die dem heutigen Stand der Technik um gut einhundert Jahre voraus ist, dürfte dann nur zivil eingesetzt werden und sollte der gesamten Menschheit dienlich sein.

So schlummert diese Technologie weiterhin im Verborgenen und wird erst dann seine Auferstehung feiern, wenn die Raben nicht mehr um den Kyffhäuser fliegen werden.

Literatur:

Joseph P. Farrel, Die Bruderschaft der Glocke, 2009

Igor Witkowski, Die Wahrheit über die Wunderwaffe, Teil 2, 2009

Igor Witkowski, Die Wahrheit über die Wunderwaffe, Teil 3, 2011

Fritz Hesse, Das Vorspiel zum Kriege, 1979

Friedrich Georg, Unternehmen Patentraub 1945, 2008

Abel Basti / Jan van Helsing, Hitler überlebte in Argentinien, 2011

Gernot L. Geise, Flugscheiben: Realität oder Mythos, 2005

Jürgen Zapf, Flugplätze der Luftwaffe 1934 – 1945, 2010

Klaus-Peter Rothkugel, Das Geheimnis der deutschen Flugscheiben, 2002

Wolfgang Fleischer, Heeresversuchsstelle Kummersdorf, Dörfler Zeitgeschichte o. J.

Fritz Trenkle, Die deutschen Funklenkverfahren bis 1945, Hüthig Verlag, 2. Auflage 1987

Carl Friedrich von Weizsäcker, Die Unschuld der Physiker?

pendo-verlag Zürich 1987, 2. Auflage 1997

Peter Brüchmann, TOP SECRET: Amerikas verschwiegener Triumph,

Die Erbeutung der deutschen Atomwaffen 1945, 2009

E. Mayer/Th. Mehner, Das Geheimnis der deutschen Atombombe, 2. Aufl. 2003

E. Mayer/Th. Mehner, Die Atombombe und das dritte Reich, 2. Aufl. 2004

E. Mayer/Th. Mehner, Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe, 2007

E. Mayer/Th. Mehner, Die Lügen der Alliierten und die deutschen Wunderwaffen, 2010

E. Mayer/Th. Mehner, Geheime Reissache: Thüringen und die deutsche Atombombe, 3. Auflage 2010

Friedrich Georg/Th. Mehner, Atomziel New York, 2008

Joachim Engelmann, Raketen die den Krieg entscheiden sollten, Dörfler o.J.

26. Oktober 2013

Linkverweise Maria Lourdes:

Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele. Der nachfolgende Beitrag behandelt einen ausgewählten und thematisch eingegrenzten Zeitabschnitt des 2. Dreißigjährigen Krieges in Deutschland. Beide Kriege besitzen Ähnlichkeiten was die Motive, zeitliche Abfolge und Länge betrifft, die räumlichen Ausdehnungen und die Akteure sind andere. Kriege sind und waren in der Mehrzahl Wirtschaftskriege, auch wenn die Aggressoren andere Motive vorgaben. hier weiter

Das Münchener Abkommen von 1938 – Dies ist die Geschichte von einem kleinen Völkchen in Mitteleuropa, das man in den Wirren in der Zeit nach dem 1. Weltkrieg einfach vergessen hatte, da es für die Ränkespiele der großen Politik einfach zu uninteressant war. In früheren Zeiten nannte man es die Deutschböhmen und erst viel später, als es zum politischen Kampfbegriff wurde, die Sudetendeutschen, abgeleitet vom Gebirgszug der Sudeten. hier weiter

Fakten zur deutschen Atom- bzw. Hochtechnologieforschung – Ein Artikel von Kommentarschreiber “Kurzer” mit einem Nachtrag von Thomas Mehner, herzlichen Dank, sagt Maria Lourdes!

Anmerkung: Thomas Mehner beleuchtet in seinen Veröffentlichungen (siehe unten) eine ganze Reihe von Ungereimtheiten, die in ihrer Gesamtheit dokumentieren, dass Deutschland während des Zweiten Weltkrieges sehr wohl an Atomwaffen wie auch den dazugehörigen Transportsystemen arbeitete, während die Alliierten einen technologischen Stand aufwiesen, den man aus heutiger Sicht nur als rückständig bezeichnen kann. hier weiter

Die reichsdeutsche Absetzbewegung – Reine Phantasie oder das Wunschdenken Ewiggestriger? Verfasst von “Larry Summers” für Lupo Cattivo-Blog: Die reichsdeutsche Absetzbewegung. Einleitung von Maria Lourdes! Seit 1937 gab es in Deutschland den ‚Reichsforschungsrat’, dessen Planungsamt einem Dr. Osenberg  unterstellt war. Diesem Planungsamt wurden ab 1944 sämtliche forschenden Körperschaften des Reichs unterstellt, wie alle Technischen Hochschulen und Universitäten sowie alle Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen der Industrie und des Militärs. hier weiter

“Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” Eine Generalabrechnung der anderen Art. Eine Generalabrechnung der anderen Art. Hier Teil 1 lesen – Hier das  – In seinem Artikel, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” untersucht unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften. Er stößt dabei auf Lügen, Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische […] hier weiter

Die unsichtbare Hand – Große historische Ereignisse wie Kriege, Revolutionen und Wirtschaftskrisen verändern die Weltgeschichte in einem bedeutenden Maße. Sind diese Ereignisse Launen der Geschichte und geschehen immer wieder rein zufällig?
Nein, sagt der Historiker Ralph Epperson. Weder die Französische Revolution, der Erste und Zweite Weltkrieg noch der Kalte Krieg und der Untergang des Sowjetimperiums waren Unfälle der Geschichte. Es war alles genau so geplant! Geheime Mächte im Hintergrund lenken die Geschicke der Menschheit. Die großen Ereignisse der Geschichte folgen seit über 300 Jahren einem geheimen Plan – einem Master-Plan zur Erringung der Weltherrschaft. hier weiter

Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945 – Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. Es ist der große Verdienst des Kanadiers James Bacque, dieses Schweigen gebrochen und der Welt gezeigt zu haben, in welchem Ausmaß Deutsche im Zweiten Weltkrieg und danach auch Opfer waren. hier weiter

Die Umerziehung des deutschen Volkes – Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern: »Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. hier weiter

Hinweis: Unser Kommentarschreiber “Kurzer” steht auch für Vorträge – Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt – zur Verfügung. Thema des Vortrages: “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen” Eine etwas andere Betrachtung der letzten einhundert Jahre. Der Vortrag vermittelt Ihnen eine ganz neue Wahrnehmung hinsichtlich der Welt, in der wir alle leben. Wer die Gefahr kennt, die ihm droht, kann sich darauf vorbereiten. Sollten sie Interesse haben – kontaktieren Sie mich bitte über lupocattivo@deuru.com

220 Antworten to “Hochtechnologie-Entwicklungen des Deutschen Reiches bis 1945 und deren Verbleib”

  1. Alte Frau said

    Vom Bericht das Wichtigste gelesen = schluck = bedeutet herunter schlucken von Wut und Tränen.

    Des Teufels Gier ist grenzenlos und das dadurch zugefügte Leid an Menschen, Tieren und der Natur ebenso.

    Doch ist die Wahrheit nicht mehr zu vertuschen, einmal ans Licht gekommen wird sie weiter durch dringen.

  2. haunebu7 said

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  3. Andy said

    In Bezug auf die von Friedland erwaehnte Auspluenderung schreibt Otto Ernst Remer:

    „… Als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging, standen die Experten der franzoesischen „MIST“ der russischen „W,N,Z“ und der britischen „BIOS“ ebenso bereit wie die der amerikanischen „OTS“. Die Londoner Leitung dieser „British Intelligence Objectives Sub-Commitees“
    z.B. sagte offen: „Die Fabrikationsgeheimnisse, die wir Deutschland abnehmen, sind ein haerterer Schlag als der Verlust Ostpreussens“.

    Selbst Australiens Ministerpraesident Chifley gab im September 1949 in einer Rundfunkansprache zu, dass, die Australien zugeteilte Beute von 6000 deutschen Industrieberichten und 46 deutschen Wissenschaftlern einen in Gold gar nicht zu berechnenden Wert besaessen und die australischen Produzenten nun in die Lage versetzten, einen hervorragenden Platz auch bei der industriellen Welterzeugung einzunehmen.

    „… Ein Beamter des „OTS“ in Washington nannte dieses Amt zur Verteilung der technisch-wissenschaftlichen Fortschritte Deutschlands, die erste Organisation der Welt zum Aussaugen der Erfinderkraft eines ganzen Volkes“.

    Dazu kommentiert Udo Walendy in „Die Methoden der Umerziehung -Historische Tatsache Nr. 2, Seite 17: “ Damit aber ja niemand daherkommt und all dieses Tun als „illegal“, als Raub und Auspluenderung, gar als Verbrechen bezeichnet, muss schoen dafuer gesorgt werden, dass grundsaetzlich alle Deutschen jener Zeit als Verbrecher, Barbaren, Kriegsverbrecher, Militaristen, Faschisten (mit dem propagandistischen Akzent der teuflischen Verruchtheit) unablaessig diffamiert und auch so behandelt werden und das ja niemand von derlei unerwuenschten Leuten, die derartige Meinungen vielleicht vertreten koennten, irgendeinen Posten innehaben koennte, von dem aus er die Oeffentlichkeit erreichen kann.
    Deshalb alliierte Kontrolloffiziere an die deutschen Hochschulen, alliierte Schreiber oder Helfershelfer zum Umschreiben deutscher Geschichtsbuecher, moeglichst viele auslaendische Dozenten fuer Geschichte und politische Wissenschaften an deutschen Universitaeten“.

    Verschwoerung und Verrat um Hitler, Seite 266-267.

    • Frank said

      @Andy

      UND !! Udo Walendy ist der deutsche Historiker schlechthin !

      LG
      Frank

      • Skeptiker said

        @Frank
        UND !! Udo Walendy ist der deutsche Historiker schlechthin !

        Ab der 43 Minute.
        Ernst Zündel: 40 Jahre nur belogen_1985

        @Frank, bist du zurück aus Griechenland?

        Gruß Skeptiker

        • Frank said

          @Skepti

          Jo bin wieder da und gut erholt nach vier Wochen Sonne,Ouzo und Müßiggang. 😉
          Habe mich schon mal halbwegs durch verschiedene Kommentarstränge gelesen und bin der Meinung, was gerade so alles passiert ist gewollt und hat System!
          Gerade dieser Artikel ist NICHT mehr mit Unwissen oder Dummheit zu erklären insbesondere nach den lupenreinen Fakten welche @Roland und Andere im älteren A-&-Pu-Waffen-Posting für alle Leser klar und verständlich widergegeben haben.
          Da stellen sich dann so einige Fragen zu bestimmten Kommentatoren?!! Was oder welcher Integrität folgen Jene ?
          Ich fasse mal zusammen:
          Hitler hatte einen Deal mit den „Amis“ damit Er lebend nach Argentinien kann und hat dafür die deutschen Kernwaffen dem Weltfeind überlassen. Jene haben dann diese Teile auf Japan abgeworfen und somit sind die Deutschen wieder mal das Tätervolk, weil ohne diesen „Erfindungsreichtum“ unserer Ahnen hätte es ja diese Kernwaffen nicht gegeben und somit auch nicht das unendliche Leid an Japans Zivilbevölkerung bis heute!
          Ich stelle mir schon mal die Wiedergutmachungsvorderungen der Japaner vor und gratuliere @Friedland für deinen hochverräterischen Desinfo-Artikel.
          Hmm? So oder so die Spreu trennt sich vom Weizen und ich trinke gerne mal ein Weizenbier 🙂

          Lieben Gruß an Dich Skepti und alle aufrechten Aufklärer und Kameraden/innen

          Frank

          • Friedland said

            Die „lupenreinen“ Fakten…………………………………………………………………….!

            So, so, das freut mich aber, daß mir der kleine Moritz die Historie erklären will, bzw. ich und womöglich noch andere „glauben“ müssen, was die Deutungshoheitsfraktion vorgibt, ab das erleben wir ja schon eine Weile in der BRiD. Nein, lieber Frank, etwas mehr Studium der Literatur, wie schreiben doch soch manche, wer mehr liest, ist klar im Vorteil.
            Daß die Atomwaffen von den Amis erbeutet wurden (wie die Übergabe erfolgte, ob man sie im Körbchen oder vielleicht im Koffer oder vielleicht sogar unter dem Arm trug ist leider bislang unbekannt) kannst du in der oben angegebenen Literatur nachlesen, es gib da mehrere Stellen.

          • Frank said

            @Friedland

            Lese Dich selbständig durch die Kommentare im folgenden Link und erkenne die lupenreinen Fakten.

            https://lupocattivoblog.com/2013/10/12/fakten-zur-deutschen-atom-bzw-hochtechnologieforschung/#comment-56315

            Ich traue grundsätzlich keinem sogenannten embedded Historiker aus recht offenliegenden Gründen.
            Auch Guido Knopp bezeichnet sich als solcher und ebenso geschätzte @ Daisy welcher ich aus mehreren Gründen Grundsätzlich wiederspreche.
            Historiker sind es welche mir die Mammuts in die Zeit des ewigen Eises einreden wollen, obwohl sie wissen sollten das solche elefantenähnlichen Tiere Unmengen an pflanzlichen Nahrung benötigen.
            Historiker sind es welche mir Greuelpropaganda schmackhaft machen wollen und den HC und die gefälschte Geschichte.
            Steckt nicht schon im Namen Histora das Wort Thora ?
            Historiker sind bezahlte Lügner mit wenigen Ausnahmen und mir ist jeder gute Ingeneur mit seinen echten Recherchen und Fakten und Zahlen lieber als ein vermeintlicher Historiker.

            Also genieße das geistige Eigentum und den Sachverstand von @Roland und seine nachvollziehbaren Aussagen und begebe dich auf die Suche nach unzähligen Kernreaktoren welche benötigt werden um 12Kg Pu für jede dieser großen Kern-Waffen herzustellen.
            Ich weiß nur von einem Kernreaktor welcher auf deutschen Territorium von den Amis „geschliffen“ wurde und jener Reaktor war niemals in der Lage auch nur ein Gramm Pu zu produzieren was man auch deutlich daran erkennen kann das der einzige Strahlenschutz welchen diese GI´s bei ihren „Abrissarbeiten“ hatten, ihr Revolver im Halfter war.

            Ach, fast 6 Tonnen Einzelgewicht hatten die auf Japan abgeworfenen PU-Waffen, also ist nicht mit Übergabe im Körbchen oder Koffer.

            Gruß
            Frank

          • Friedland said

            Die Fakten-Resistenz in Zentral-Europa unter besonderer Berücksichtigung der eiszeitlichen Mammuts des nördlichen Eisrandes in Süddeutschland

            So lange mir grundsätzlich mit Vorurteilen begegnet wird, sehe ich mich nicht in der Lage, darauf sachlich zu antworten. Zu den Fakten habe ich alles gesagt, mit gutem Willen ist dies in meiner Literaturliste nachzulesen, der Inhalt deines Links ist überholt und unvollständig, was das Thema angeht.

            Für mich persönlich gilt aber in allen Lebenslagen schon immer: Fakten nicht annehmen zu wollen oder zu können ist eine höhere Form von Borniertheit.

            Und weil wir gerade beim Thema Mammut sind, da kann ich als Prähistoriker nur lachen über eine derartige, will mal höflich sagen, Laien-Aussage. Du siehst, das Mammut kann ohne weiteres auch was mit Borniertheit zu tun haben, aber ich will hier nicht abschweifen, sonst müßte ich noch was über das Paläolithikum und die drei Eiszeiten erzählen.

            Aber das wäre doch mal ein neues Laien-Thema, wenn die liebe Maria zustimmt: Faktenresistenz und höhere Borniertheit bei den Mammuts der Altsteinzeit im mittleren Europa unter besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse am Nordrand der Schwäbischen Alb und des Hegau

          • Frank said

            @Friedland

            Zur Faktenresistenz gehören sicherlich auch die 450 Mio Kilowatt welche zur Erzeugung von nur 6Kg Pu erforderlich sind und die Unmengen anderer auch menschlicher und materieller Ressourcen.

            Wieviele erbeutete Russenpanzer hätte man mit dieser Energiemenge wohl einschmelzen können und damit hochwertige Tiger oder Panther bauen können. Wir reden hier über mindestens 3 dieser maxi-Atomwaffen also wenn ich nicht irre über drei mal 12 Kg Plutonium

            Zweiter Punkt wäre das mehrfach bezeugte Veto A. Hitlers gegen eine derartige Waffe.

            Oder war der Führer doch nur eine Marionette der „feuerfesten Teufel“?
            Genau jenes projektierst Du deiner Leserschaft und natürlich „ER“ hatte einen Deal mit dem Weltfeind um sein Leben in aller Ruhe in Argentinien zu genießen.
            Das nenne ich Feindagitation vom Feinsten und sicherlich nicht zu unrecht!

            Zu meiner Faktenresistenz sollte ich hinzufügen, daß ich erst vor kurzer Zeit durch Fakten überzeugt wurde, daß die Theorie von Dimitri Khalezov über den thermonuklearen „Rückbau“ der Gebäude des WTC eine Desinfo ist ! Dazu war nur notwendig mich mit der Nase durch Fakten darauf zu stubsen.
            Also komme mir bitte mit nachprüfbaren Fakten und nicht mit elogenter oder blumiger Redensart.

            Mache dir keine Sorgen um meine Borniertheit die Deine sollte dir mehr Sorgen bereiten.

            Viel Spaß noch bei der Suche nach den erforderlichen Kernreaktoren auf reichsdeutschen Territorium denn darum wirst Du nicht herumkommen, wenn Du der Meinung bist, daß die beiden auf Japan abgeworfenen Kernwaffen deutschen Ursprungs sind.

            Gruß

            Frank

      • Venceremos said

        Frank hat gefehlt !

        • Skeptiker said

          @Venceremos

          Wegen der Abwesenheit von @ Frank , habe ich dich unter den Deckmantel geschützt.

          P.S. Du musst ja schon mitbekommen haben, das ich dich mag.

          @Venceremosich habe die Blutgruppe (Null Rhesus negativ)

          Bevor ich Dir durch Dein Fenster fliege welche Blutgruppe hast Du?

          Nicht das ich mir den Weg umsonnst mache, weil ich leide unter einer Blutgruppen -allergie.

          Ich kann aber auch am Rad drehen @Venceremos ich wünsche Dir eine Gute Nacht.

          Gruß Skeptiker.

          • Venceremos said

            0 – Atlanter 🙂 !

            Schlaf gut und nicht am Rad drehen, das wird noch gebraucht !

            LG
            Vence

          • Frank said

            @Vence

            Zum Thema Atlanter:

            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2013/10/vorgeschichte-wird-geschichte-die.html

            In vorerst vier Teilen.

            Habe auch mitbekommen wie Dir liebe Venceremos böse „mitgespielt“ wurde und wie tapfer du Dich verteidigt hast und auch verteidigt wurdest.
            Danke an Skepti und X-Ray und Andere. Ich finde nicht, daß du ein „Trollmädchen“ 🙂 bist !

            LG
            Frank

          • goetzvonberlichingen said

            @Frank, beneidenswert: Grieschenland, Ouzo und Sonne und alles umsonst 🙂

            Wo ist @Enrico? Der weiss doch alles über unsere arische Blutgruppe =0 🙂 lach..

            …und Leute, nicht streiten ob Adolfo die A-Bombe „verschenkt“ hat oder nicht.Ob er „gedealt“ hat -oder nicht. Irgendwann kommts raus…
            Wer das Buch(Siegeswaffen) von Friedrich Georg liest: Es kann auch sein, das diverse A-Bomben lt. seiner Recherche geklaut wurden!Es verschwanden auch mehere modernste Trägerwaffen/Flugzeuge und U-Boote!
            In den letzten Kriegstagen ging vieles drunter und drüber.. und da gabs Verräter, konkurierende GRUPPEN und schon amerikanische Technische Agenten-Trupps auf dt.Boden, die gezielt danach suchten.
            Auch nach Kulturschätzen, Reichsgold usw.
            Das ist ja nun hinlänglich bekannt.

          • Venceremos said

            @ Frank

            Willkommen zurück in der kalten Heimat und auf dem Blog 🙂 ! Der Urlaub hat Dir hoffentlich sehr gut getan in diesen trüben Zeiten.

            Du hast recht, ich hatte von einigen Leuten sehr faire und anständige Unterstützung in dieser blöden Situation, fand ich ausgesprochen mutig und kameradschaftlich und bedanke mich nochmals dafür ! Dies hat mich auch dazu bewogen, weiterhin auf dem Blog zu bleiben.
            Auch denke ich, dass ich als Troll (wenn ich denn einer wäre) kaum in Mailaustausch mit Lupo über Monate gestanden hätte bis einenTag vor seinem Tod. Dazu hatte Lupo wirklich eine zu gute Menschenkenntnis.

            LG
            Vence

    • OstPreussen said

      @Andy
      Zitat :
      Die Londoner Leitung dieser “British Intelligence Objectives Sub-Commitees”
      z.B. sagte offen: “Die Fabrikationsgeheimnisse, die wir Deutschland abnehmen, sind ein haerterer Schlag als der Verlust Ostpreussens”.
      ***
      Seit wann BESTIMMT auch noch die DrecksJudenZionistenPreSSe der KriegsVerUrsacher und KriegsVerbrecher das unser heiliges Vaterland mehr wert wäre, WIE verschiSSene, auch noch von Ihnen nur gestohlene Fabrikationsgeheimnisse?
      ***
      Denen, die NICHTS können AUßER Lügen, Betrügen, Stehlen, Aufhetzen und Hinterrücks Morden sollten wir keinen Glauben, ja nicht mal mehr Platz für Ihre destruktiven, falschen zersetzenden Äußerungen in einem Forum „schenken“.
      ***
      Denen, die trotz zweifellos vorhandener Intelligenz und FachwiSSen solche „hilfreichen“ Artikel schreiben, sollte sich von allein die Frage nach der Abwägung des Schaden-NutzenFaktors stellen…am besten, bevor Sie dies veröffentlichen.

      • OstPreussen said

        F*#JewPress…Ergänzung/Berichtigung:
        …das unser heiliges Vaterland mehr wert wäre,…
        Hier hat WP ein bedeutendes Wort absichtlich(?) verschluckt…
        Zwischen Vaterland und mehr fehlt ein NICHT!!!

  4. Wardenclyffe said

    Hallo Friedland,

    ein wirklich guter und informativer Bericht, danke dafür.

    Erlaub mir aber eine Frage: Ist es realistisch das Sie ALLE relevanten Dokumente
    Ihrer Hochtechnologie in EINE Ju 390 packen und der sehr großen Gefahr eines
    Abschusses, ob alliierter Luftüberlegenheit, riskieren.

    Oder haben Sie alles in doppelter oder dreifacher Ausführung nach Argentinien geschafft?

    Lg

    • Über die verschiedensten Absetzbewegungsrouten wäre das durchaus denkbar gewesen.

      Insofern wurden diese gedankengänge wohlweislich mit in die Absetzbewegungsrouten ausdrücklich mit einbezogen.

    • Friedland said

      Lieber Wardenclyffe

      wie wir aus den derzeit zugänglichen Quellen und den Zeitzeugen-Aussagen wissen, hat OGF Kammler nichts dem Zufall überlassen, den er war ein Meister der Tarnung und ein organisatorisches Genie. Die Evakuierung dieser einzigartigen Hochtechnologie, die einen derzeitigen technologischen Vorsprung von über 100 Jahren bedeutet, mußte einfach gelingen. Dazu wurden mit Sicherheit alle Register gezogen, d.h. auch alle unerlaubten Tricks angewandt, die damals möglich waren. Im übrigen dürfte die JU 390 nicht nur einmal im Direktflug nach Argentinien gekommen sein, die als Schwedische Maschine gekennzeichnet war und die es nur in einem Baumuster gab.

      Die transporte in der Luft waren sicher wie die in den U-Booten, so gehalten, daß wären sie dem Gegner in die Hände gefallen, er damit nur einen Teil der gesamten Entwicklung erbeutet hätte und damit wertlos gewesen wäre.
      Daß diese Technologie gerettet wurde, zeigen die derzeitigen Berichte und Sichtungen zu den Flugscheiben. Dieser Realität sollte man sich stellen!

      • Wardenclyffe said

        Hallo Friedland,

        danke für die Antwort. Zu einer Bemerkung von Dir muss ich allerdings schmunzeln.

        Du schreibst das Sie getarnt mit schwedischen Kokarden flog. Nun, das hätte Ihr bei einer möglichen Sichtung
        rein überhaupt nicht geholfen .
        Da die Junkers 390V1und V2 eine sechsmotorige Maschine war und die Schweden weder
        sechsmotorige noch viermotorige hatten, wäre Sie bei einer Sichtung wohl direkt geliefert gewesen.
        Darüber hinaus erfolgte der Erstflug Mitte `43 ,und die alliierte Spionage hatte mit Sicherheit schon Photos von diesem
        Typ, zumal Sie eine Weiterentwicklung der Ju290 war und dieser ziemlich ähnlich war. Natürlich abgesehen davon das
        die Ju 290 eine viermot. war mit kleinerer Spannweite und Länge.

        Das es aber letztlich wohl doch geklappt hat und dies Realität ist, brauchst Du nicht groß zu erwähnen, denn mein
        Sohn und ich sitzen jeden Sommer auf dem Balkon und schauen uns fasziniert zwischen 23 und 24 Uhr die weißen,
        teils orangen Lichter an, die entweder rasend schnell, Irre Zickzack oder minutenlang am selben Fleck verweilen.

        Gut, wir haben nie eine genaue Form oder gar eine Swastika erkenne können.
        Aber uns ist auch so sehr wohl klar, was da über unseren Köpfen herumfliegt.
        Und da ich im Flugzeugbau ( Aerodynamik) tätig bin, braucht mir auch keiner ein
        X für ein U vorzumachen, von wegen das sind Flugzeuge.

        Lg

        • goetzvonberlichingen said

          …..oder wer bei der Luftwaffe war ist klar im Vorteil ..:-) und sieht die :alien

          • Wardenclyffe said

            Alien ???? , na wenn Du das sagst…. Grusel.

            • goetzvonberlichingen said

              Weisst doch, die Amis fürchten sich vor den Reichsdeutschen und sagen ..dazu Alien= (Fremder=Ausländer=ALIEN)
              davo muss sich ein Deutscher doch nicht fürchten!
              Im Gegenteil…

            • Bravo Götz, der war vom Feinsten! Danke Du alter Haudegen und gruss – Maria!

            • goetzvonberlichingen said

              @Maria …gerne und alles Gute zurück.

              „Spass muss sein, sonst gibts keine lustige Beerdigung“… sagte mein Vater immer (mit westfälischem Galgenhumor)….

  5. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Ich denke auch das sich das Reich nur mit ehrlichen Menschen erholen kann und wir sollten Abstand halten von der NWO, lieber denen helfen, die die Allierten zur Wahrheit und deren kriegslüsternde Ziele allen vor Augen führen! Glück Auf, meine Heimat!

  6. Die 1600 Tonnen Dokumente wurden gesichert um eine bestimmte
    Offenkundigkeit zu beweisen, oder BeweisMaterial verschwinden
    zu lassen ?

    Der U$-ImmobilienGiftMüll wurde von den RothSchildBanken
    in die ganze Welt exportiert dadurch auch deutsche Banken und
    LandesBanken in den Ruin getrieben. Erst ein echter BankenStressTest wird die Zombies entlarven.

    „Der Führer überlebte definitiv den Krieg und starb in Argentinien“
    Wenn diese „TatSache“ stimmt dann wäre dies ein PolSprung
    in der WahrheitsSuche. Die Rollen von Hitler, NSDAP, IG. Farben
    und den WeltKriegern würde für viele ein ganz anderes Bild ergeben.

    Infos zu IG. Farben aus unverdächtiger Quelle:
    Für viele war Krieg nur ein MordsGeschäft.
    IG. Farben: Ein Staat im Staat
    http://schulmodell.eu/geschichte/542-i-g-farben.html

    FlugWehrTechnik heute:
    Teures Desaster mit dem „Eurofighter“
    Eurofighter“ lägen die Kosten pro Flugstunde mit durchschnittlich etwa 80.000 Euro deutlich höher als ursprünglich geplant,

    http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_66210114/maschinen-fluguntauglich-teures-desaster-mit-dem-eurofighter-.html
    Da wäre es doch billiger RussenFlieger zu mieten, oder ?

    • goetzvonberlichingen said

      Das BundesWehr -Projekte (verzahnt mit anderen EU-Ländern) so teuer werden und Pannen-reich sind, ist doch klar. Sabotage und Geschäftemacherei..sowie Abhängigkeiten von den lieben „Freunden“.

      Eurofighter, LuftWaffen-Transporter (Nachfolger für Transall ), HEERes-Kampfhubschrauber (der Französische funktiert schon lange im Heer), Fregatten, Munition und G36-Gewehr.. etc.
      Alles kommt von der Privatisierung…

      • G36 – Was ein Spaß!

        Als ich noch bei Y-Tour’s diente, bekam ich die Dinger auf meine WK und ich habe mich doch sehr gewundert, wie die Dinger mit uns, aus 500m, abschmieren können.

        Nach den Ersten Sprungdiensten, stellte „man“ verdutzt fest, daß die Dinger am Boden zerschellen, genau wie die Kevlarhelme.

        Wir sprangen dann nicht nur mit den alten Helmen, auch mit dem alten G3…

        Es lebe die Wehrkraft!

        PS: Der „Wiesel“ sollte ja auch Luftlandetauglich sein, aber er durfte, bei der Truppe, nur mit CH-53 angelandet werden. Den Grund kann man sich wohl denken…

        • goetzvonberlichingen said

          Na siehste, alles Sabotniks,,,,ob hier ob da-ob trallala.Ob Schwarz-amikanische Wertarbebiit, BRinD-Sabotage oder Russen-Zahnbohrer. Es flog einem früher oder später um die Ohren.
          Der „Wiesel“ flog auch ohne Diesel 🙂
          Das G3 hatten wir in den 70-igern, den NATO-Scheiss-Topf (US-Stahlhelm, scheisse!)…

    • kontraverdummung said

      @ Reiner Dung

      Deine Verlinkungen zu alliierter Propaganda, manifestiert im typischem „Umschreibstil“ geschichtlich-relevanter Themen, kannst Du dir getrost sparen !

      In Birmingham genehmigtes „Schulwissen“, oder die Ergüsse aRon Sommer´s Saftladen in der Onlinevariante braucht niemand.

      Nur Idioten fressen den Dreck der in diesen Machwerken steht.
      Davon gibt es hier nicht allzuviele…wenn man mal von Dir absieht. *Lächelt*

      Damit machst Du lediglich Deinem Nicknamen alle „Ehre“…“reiner Dung“ = reine Scheiße !

      Ist das Ironie? Oder Hohn? Oder nur Ehrlichkeit? 😉

      • Skeptiker said

        @Kontraverdummung

        Ich bin völlig angenervt, mein Drogensüchtiger Neffe war zu Besuch, die Ratte hat mir bestimmt 300 Euro geklaut.

        Traue keinen.

        Gruß Skeptiker

        • goetzvonberlichingen said

          @Skeptiker, wie kann man nur datt Papiersche so „offen“ rummlieje losse“?

          • Wardenclyffe said

            ne kölsche Pappnaas ?

            • goetzvonberlichingen said

              @Wardenclyffe
              Isch? Nee, binn enne Immie…(Immigrant sätt de Kölsch zu den Zujereisten 🙂
              Isch bin Jesammtdeutscher ..
              Ne halve Ostwestfale, unne halve Thüringer.
              Ne halve Ossie,ne halve Wessie. Kennste ne „Halve Hahn“?Bin isch nett..
              Isch bin Vollkommen 🙂
              Hasse kapeert?

          • Wardenclyffe said

            Nicht auf den Kopf gefallen,
            das muss ich Dir auf jeden Fall zugestehen, auch für weiter oben den Alien.
            Und ja, als geborener Kölner weiss ich was ein halbes Käsabrötchen ist.
            LG

    • Man muss auch zwischen den Zeilen lesen können.
      In dem Artikel werden AusSagen von Friedland bestätigt und ergänzt.
      Welche Informationen über die IG. Farben sind falsch ?
      Ohne IG. Farben hätte es den zweiten GeldKrieg
      in der Form (wie geplant) nicht gegeben.

      Nochmals im KlarText:
      Für die IG. Farben war Krieg nur ein MordsGeschäft.
      IG. Farben: DER Staat im Staat

  7. Monika said

    War mir bewußt, daß die Amis auf anständige Art und Weise nichts können; doch, Kriegsmord und Intriege können die ganz gut…

    Was wäre der Ami ohne einen Deutschen?

    Wenn in naher Zukunft dann noch die gefälschten Geschichtsbücher verbrannt werden…und so manches Denkmal für die Nachwelt als Warnung betrachtet wird…

  8. Tommy Rasmussen said

    „Kurz, die Theorie steht in radikalem Widerspruch zur Relativität, die die Raumkrümmungen nur in der Nähe sehr großer Massen vorhersagt (sic!) (Farrell 2009, S. 275/276). Wäre damit auch Einstein widerlegt?“ :

    Raumzeit ist genau so real wie Sommerzeit.

    Einsteins wilde Spekulation, dass nichts schneller als das Licht sein kann, ist eine Schimäre, sind doch Allgemeinaussagen zur Geschwindigkeit ohne Nennung ihres Bezuges völlig sinnlos! Durch Misserfolge nicht klüger geworden, sucht man nach Beweisen für die Raumzeit bis heute, deren Ausbleiben wiederum zu immer weiteren Ausreden führt, da man nicht glauben will, dass die Natur nicht so ist, wie man sie sich wünscht und vorstellt. Schon die „erste Bestätigung“ der Allgemeinen Relativitätstheorie 1919 durch Eddington war eine Manipulation und damit eine Lüge, die gleichwohl Einsteins Ruhm begründete. Es geht in der ganzen relativistischen „Forschung“ gar nicht um Physik, auch nicht um Einstein, sondern um die Zementierung einer Ideologie. Man hat durch ad hoc erfundene Gleichungen Daten auf das Wunschergebnis hin relativiert – das ist alles, was es an der Relativitätstheorie zu verstehen gilt!

    Hat der Steuerzahler denn kein Anrecht darauf, für sein Geld statt Ausreden die Wahrheit zu erfahren, nämlich dass es nun nicht mehr auf die ungeschminkte Wahrheit sondern auf geschickte Ausreden ankommt, damit in ihren etablierten Lehrstühlen niemand mehr um- und weiterdenken muss?

    Ein Wort zur wahren Relativität – Zum Scheitern von Gravity Probe B

    Vor allem wegen der erforderlichen Messgenauigkeit – es ging um die unvorstellbar kleine Drehung von 39 Millibogensekunden pro Jahr! – wurde 40 (!) Jahre lang an dem Projekt hingearbeitet und es wurden 760 Millionen US-Dollar investiert! Trotzdem konnte jetzt im Orbit in 3 Jahren mit den 4 Kreiseln kein Effekt nachgewiesen werden.

    Wegen elektrostatischer Aufladungen der Kreiselgehäuse wären die Messungen (angeblich) 100-mal ungenauer als geplant gewesen. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei aber um eine Ausrede, denn wer so dreist lügt, ist auch um Ausreden nicht verlegen, solange man ihnen Geld für ihre nur noch „ironisch“ zu nennende Wissenschaft, wobei die Berufung auf den hochgejubelten Einstein bei den gutgläubigen Geldgebern natürlich besonders förderlich ist.

    Gravitationswellen – Fehlanzeige

    Einsteins Raum ist eine aus dem Nichts herbei-philosophierte Entität (= Ding aus sich). Im „Physik Journal“ der DPG vom Oktober 2009 wird unter dem Titel „Wellen aus dem Rauschen fischen“ über „zukünftige Teleskope für die Gravitationswellenastronomie“ berichtet, nachdem „es bis heute nicht gelungen ist die Gravitationswellen direkt zu beobachten.“ Das ganze Gerede von der „Raumkrümmung“ durch Gravitationswellen und von der „Zeitdehnung“ durch Bewegung soll ja nur dazu dienen „zu beweisen“, dass es Raum und Zeit als Sache tatsächlich gibt.

    Ganz abgesehen davon, dass es keine Sache „Raum“ gibt, auf die man wie einen Pudding einschlagen kann, damit er eine Winzigkeit wackelt.

    Das Higgs-Boson – das nächste Desaster

    Mit Hilfe des LHC im Forschungszentrum CERN bei Genf soll die reale Existenz der Messgröße „Masse“ bewiesen werden, für die es angeblich ein eigenes Teilchen geben würde, nämlich das Higgs-Boson, auf dessen Entdeckung die ganze Physikergemeinde wartet. Um aber diese Metaphysik nun wie Wissenschaft aussehen zu lassen, ist als Alibi kein Aufwand zu groß, weshalb man im CERN die Weltmaschine gebaut hat, die den Urknall nachstellen soll, mit dem vorrangigen Ziel, das Higgs-Boson zu finden.

    Wenn das LHC einst tatsächlich voll laufen sollte und man findet im haushohen Detektor das „Gottesteilchen“ trotzdem nicht, dann wird man das Publikum sicher weiter mit der Zukunft vertrösten, hat man doch zur Nachrüstung der Anlage schon konkrete Pläne.

    Einsteins wilde Spekulation, dass nichts schneller als das Licht sein kann, ist sowieso eine Schimäre, sind doch Allgemeinaussagen zur Geschwindigkeit ohne Nennung ihres Bezuges völlig sinnlos!

    Ohne von einem Beobachter gesehene oder gesetzte Bezugsorte gibt es nicht einmal das, was man die „Bewegung“, also den Ortswechsel einer Sache und deren Geschwindigkeit nennen könnte! Ohne Orte kein Ortswechsel, kein Bezugssystem, keine „Bewegung“ und keine Geschwindigkeit!

    So blöd war die Menschheit noch nie! Man kann über soviel Unwissen und Ignoranz der Fachleien in der Physik nur staunen.

    http://www.helmut-hille.de/ausreden.html
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/20/umweltbundesamt-diffamiert-klima-skeptiker/comment-page-2/#comments

    Im Zentrum eines schwarzen Lochs wird die Relativitätstheorie ungültig : M = Masse des schwarzen Lochs, r = die Entfernung vom Schwarzen Loch. Wenn r = 0 (also die Entfernung zum Zentrum des Schwarzen Lochs gleich Null ist), dann folgt:

    m : 0 = 1 : 0 = Unendlichkeit

    Das bedeutet, dass im Zentrum eines Schwarzen Lochs die Zeit endet. Deshalb hat die Relativitätstheorie einen grundlegenden Makel.
    http://www.politaia.org/allgemein/thesen-zur-manipulation/

    GPS als Beweiss ? Beide Realtivitätstheorien Einsteins haben bei dem GPS-System Anwendung gefunden.

    ABER:

    „Obvious, but GPS is a relativistic system … and the weak link, the weak link in this whole chain of reasoning is the GPS system, and the GPS system itself is a relativistic system. So in some sense they’re using relativity to defeat relativity, and I think there is something circular about that.“ Ab Min. 4:48 : Michio Kaku: What If Einstein Is Wrong?:

    Michio Kaku: Why Einstein Gets the Last Laugh

    Ja, Raumzeit ist genau so real wie Sommerzeit.

    [Lg.01_029,15] Und woher kommt dieses? Es kommt daher, weil die Menschen die Welt so konstruieren möchten, wie es ihren Ideen anpassend wäre, und weil sie nicht annehmen wollen, daß es anders ist, und auch anders sein muß, wenn sie bestehen soll.
    http://www.j-lorber.de/

    Nochmal: Man hat durch ad hoc erfundene Gleichungen Daten auf das Wunschergebnis hin relativiert – das ist alles, was es an der Relativitätstheorie zu verstehen gilt!

    Albert Einstein war ein BETRÜGER. Einstein verwendete sein Ansehen als ‘Intellektueller’, um für eine Zionisten-Agenda zu werben, und er bat den US-amerikanischen Präsidenten Roosevelt die Atombombe gegen Deutschland einzusetzen, und er tat ebenfalls alles um den Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki durchzusetzen. Auf einem zionistischen Treffen in New York sprach Einstein 1921 vor zehntausenden Glaubensgenossen: „Mein Führer ist Chaim Weizmann. Folgt ihm. Ich habe gesprochen.“
    http://schwertasblog.wordpress.com/2012/02/04/einstein-der-blender/

    Nikola Tesla war der echte Wissenschaftler im Sinne der Wahrheit, und er brachte WIRKLICHE wissenschaftliche Entdeckungen hervor, lange bevor Einstein von der globalen Propaganda-Maschine der „Hochfinanz“ aufgenommen wurde. Tesla fuhr damit fort, großartige Arbeit zu leisten, während Einstein die Menschheit endlos über die Natur der physikalischen und politischen Realitäten in unserer Welt in die Irre führte. Nikola Tesla entdeckte, wie Elektrizität anzuwenden war, wie man ‘freie’ Energie aus der sog. Leere des Raumes (vacuum of space) erhält, wie man diese drahtlos überträgt und viele, viele andere Dinge. Die meisten dieser Entdeckungen wurden von der „Hochfinanz“ unterdrückt, die im Geheimen unsere Welt kontrollieren, und ihre Nutzung durch die Menscheit generell heute noch verhindern:

    16.01.2012 – Auch wenn die praktische Nutzung der neuen sauberen Energie bereits erfolgreich nachgewiesen ist – ich habe meine Forschungsarbeiten einstellen müssen. Ich habe einen Raumenergie-Motor gebaut und an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg verifiziert:
    http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE/Deutsch/
    Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur
    Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    Salzdahlumer Straße 46/48
    38302 Wolfenbüttel

    Was hat Einstein HERVORGEBRACHT? Nichts als irreführende Theorien. Das war und ist die öffentliche „wissenschaftliche“ Agenda der „Hochfinanz“. WARUM weiß die ganze Welt alles über Einstein, DEN BETRÜGER, aber fast niemand hat von Tesla gehört, ganz zu schweigen von seinen Entdeckungen und Erfindungen?

    • Tim said

      @Tommy Rasmussen und alle Physiklehrer hier,

      da ich selber bin ein physikidiot bin, habe ich da mal ne frage!

      felix baumgartner hat mit seinem rekordsprung letztes jahr in mir einige fragen aufgeworfen!

      er startete in rosswell new mexiko seinen rekord sprung und landete knapp 2 1/2 stunden später wieder in new mexiko.
      wenn ich jetzt 1600km/h (mal angenommen die erde dreht sich mit 1600km/h) mal 2 1/2h rechne komme ich auf 4000km die sich die erde in der zeit dreht, new mexiko ist aber grade mal 570 km breit!

      warum ist er nicht im pazifik gelandet?

      oder warum braucht ein flugzeug (unter vernachlässigung von windrichtung und windgeschwindigkeit) das von berlin nach new york fliegt genauso lange als wenn es von new york nach berlin fliegt?

      „kopfkratz“

      • Tommy Rasmussen said

        Tim sagte: „felix baumgartner startete in new mexiko und landete 2 1/2 stunden später wieder in new mexiko – angenommen die erde dreht sich mit 1600km/h mal 2 1/2h komme ich auf 4000km die sich die erde in der zeit dreht – warum ist er nicht im pazifik gelandet? – oder warum braucht ein flugzeug (unter vernachlässigung von windrichtung und windgeschwindigkeit) das von berlin nach new york fliegt genauso lange als wenn es von new york nach berlin fliegt?“

        Weil das Flugzeug und Felix Baumgartner als ein Teil von der Erde sich auch mit der Erde „drehen“, und Allgemeinaussagen zur Geschwindigkeit ohne Nennung ihres Bezuges völlig sinnlos sind.

        • Tim said

          Tommy Rasmussen,

          der „bezug“ bezog sich auf ihren obrigen artikel in dem sie augenscheinlich gute physikalische kenntnisse gezeigt hatten, darum ging die frage ja auch an sie!

          entschuldigung das ich ihre zeit verschwendet habe!

          • Wardenclyffe said

            Tim,

            klasse Antwort, touche.

          • Tommy Rasmussen said

            @Tim
            @Wardenclyffe

            Tim sagte: „der “bezug” bezog sich auf ihren obrigen artikel…“
            Wardenclyffe sagte: „klasse Antwort, touche.“

            Sie haben ja Recht. Danke! Alles nur Zeitverschwendung! Entschuldigung, dass ich auch Ihre Zeit verschwendet habe!

            499. … denn das Denken kommt aus dem Willen, da niemand ohne den Willen denken kann….

            „Himmel und Hölle“ – Swedenborg
            http://www.orah.ch/HP2009/20Swedenborg/Buecher.html
            http://www.wlb-stuttgart.de/referate/theologie/swedvotx.html

          • Tim said

            @Tommy Rasmussen,

            für mich war es keine zeitverschwendung im gegenteil ich fand es sehr interessant. denn nach ihrer aussage kann ich mir vielleicht erklären wie eine flugscheibe funktionieren könnte und warum sie dann scheibenförmig sein müsste!

            soll heissen, dass wenn ich im erdnahen raum „wiederstandslos“ unterwegs sein möchte muss ich ja nur versuchen
            ein fluggerät zu bauen das ein eigenes magnetfeld erzeugt welches diametral zur erdanziehung ist? natürlich müsste dieses magnetfeld veränderbar sein weil die magnetische feldstärke der erde, nicht nur im bezug zu höhe, ja auch unterschiedlich ist.

            kann sein dass das hirngespinste sind, denn wie gesagt „ich bin ein physikidiot“!

      • Felix Baumgartner und sein sprung sind eine Lüge, eine Verarschung sonder gleichen. Von oben sieht man die Erde, aber was sehen wir wirklich, Zu der Zeit war in New Mexiko die Chemtrails flüge genauso intensive wie in Europa. Dort war der Himmel voller Wolken, aber im Fernsehen habe ich nichts gesehen. Und noch etwas, googelt mal nach…Wunder von Schweinfurt 1944 ….als 7 Flugscheiben 145 Bomber vom Himmel holten…..und dann noch was, Maria Orsice, Gudrun, Siegrun…Thule und die Überlieferung einer alternativen Flugscheibentechnologie, einfach 3 Scheiben in entgegengesetzer Richtung drehen, es entsteht ein Null-Feld, Abgeschirmt von der diesseitigen Gravitation. Es waren Haunebu II welche in Schweinfurt zum Einsatz kammen, genauso bei Admiral Byrd Highjump diese Flugscheiben den Konvoi aufrieb.

        • Tim said

          @zeitzeuge12 ,

          schön das du maria erwähnst!

          maria sagte einst zur zukünftigen zeit: das neue zeitalter kommt dann, wenn die generalschwingung dafür aufbereitet ist.

          dazu muss jeder einzelne an sich arbeiten. denn die ersten wege ins neue zeitalter müssen wir aus eigener kraft zurücklegen!

          ich glaube auch nicht das hass oder überheblichkeit die richtigen Schwingungen hervorbringt!

          nur mal so als anmerkung!

          • Venceremos said

            @ Tim

            Das korreliert mit den Informationen geistiger Art, die T. Rassmussen eingestellt hat – unter den Physik Infos. So weit müssten wir eigentlich alle sein bzw. innerhalb kürzester Zeit werden (Zeitbeschleuniger !), damit es ruckt.

    • goetzvonberlichingen said

      @Tommy Rasmussen. Prima. Danke.. und fort mit EINstein.. der eigentlich nur noch relatives „Sandkorn“ heissen dürfte 🙂
      An die Erfinder…noch was zu Patenten.. Wenn man heute in der BRiD beim Europ-Patentamt etwas grundlegend NEUES anmeldet –ist man dumm.
      Man sollte ein Restwissen, ein entscheidendes DETAIL für sich behalten….:-) und das Übrige gut wegschliesssen.
      Sehe ich das falsch?

    • Olli said

      …ich möchte hiermit den Artikel über Einstein vom 23.09.2012, hier im Blog erwähnen – das sagt eigentlich alles…,

    • Roland said

      @Tommy Rasmussen

      Deine Aussagen zu Einstein waren alle korrekt. Aber bei Tesla bist Du leider auch den Lügen auf den Leim gegangen. Natürlich war Tesla ein ausgezeichneter Wissenschaftler. Aber dieses Genie haben sich einige Betrüger zunutze gemacht und sich damit eine goldene Nase verdient!

      Dann hast Du Turtur zitiert. Dieser ist ebenfalls zwischen Depp und Betrüger einzustufen, such es Dir aus. Seine Mathematik baut auf Heisenberg + Einstein auf und damit ist das Bad bereits komplett ausgeschüttet. Der wesentliche Punkt bei Einstein sind die retardierten Potentiale aufgrund der endlichen Kraftwirkungsgeschwindigkeit infolge „Lichtgeschwindigkeit“. Dies würde tatsächlich sofort Energie aus dem Nichts produzieren und zwar so viel, daß bei Gültigkeit dieser begrenzten Wirkungsgeschwindigkeit die Welt sofort explodieren würde! Ohne Maschine 🙂

      Heisenberg hat ebenfalls einen kapitalen Fehler hinterlassen und dies ist sofort anhand der korrekten Einheit des Wirkungsquantums sichtbar (falsch: Js richtig: Js/rad). Damit entfallen bereits große Teile der Quantenphysik, welche auf Heisenbergs Unsinnsrelation aufbauen.

      Turtur macht sich gleich beide Fehler zu Nutze 🙂

      • Tommy Rasmussen said

        Claus Turtur ist weder en „Depp“ noch „Betrüger“, denn er hat die Erfahrung gemacht, dass seine Versuchsaufstellung (=“Raumenergie-Motor“) funktioniert. Nur das zählt. Auch andere haben gleiche Erfahrungen gemacht und zwar unabhänig davon, ob die Erde nun flach oder rund ist.

        http://www.myvideo.at/watch/6672647

        • Roland said

          Nun, dann ist Claus Turtur offensichtlich nur theoretisch ein Physiker aber praktisch eben ein Füsiger und damit ein Betrüger.

          Sein Nanowatt bezieht er aus den rund 100 Watt seiner Vakuumpumpe, welche den Wasserdampf aus dem Vakuumöl absaugt und die Verdampfungsenergie bekommt er aus der Umgebung.

          Turtur hat ein Dampfkraftwerk werk mit einem Wirkungsgrad von ca. 0,00000001 % gebastelt.

          Deutsche Ingenieure schaffen so etwas heute mit fast 50 % Wirkungsgrad!

          Sobald Turtur das Vakuumöl der Luft aussetzt, belädt sich das Vakuumöl mit Wasserdampf aus der Luft. Vakuumöl ist hygroskopisch!

          Wasserdampfkessel=Vakummöl mit ein paar ppm Wasser
          Heizquelle = Umgebungstemperatur
          Turbine = Wunderrotor
          Dampfleitung = infolge Ionisation der Wasserdampfmoleküle durch die Hochspannung können die verdampften Wasserdampfionen durch das el. Feld geführt werden
          Kondensator = Vakuumpumpe

          Turtur samt seiner Kollegen, welche ihn nicht durchschauen und ihn nicht einmal theoretisch widerlegen können, sind ebenfalls Füsiger.

          Turturs Wunderformel mit seiner Vakuumenergie enthält einen Einheitenfehler und daher gibt es im Vakuum nicht 1,001e29 J/m³ zu holen sondern 1,001e29 Jrad³/m³

          Jrad³/m³ ist aber keine Energieeinheit sondern entspricht der Einheit dessen, was ein Füsiger in seiner Hohlbirne vorfindet.

          Ich zitiere den Füsiger Prof. Claus Turtur:
          ********************************************
          Diese Kraft, Q1 auf Q2 zur Zeit tb ausübt, unterscheidet sich übrigens von der Kraft, die Q2 zu demselben Zeitpunkt tb auf Q1 ausübt, so dass die dynamische Betrachtung der fundamentalen Wechselwirkungen eine Zeitverschiebung in das Newton’sche Axiom von „actio = reactio“ einführt.

          Q2 hatte nämlich zum Zeitpunkt tx dasjenige Wechselwirkungsfeld emittiert, welches eine Wechselwirkungsdistanz entsprechend dem violetten Pfeil durchlaufen mußte, um zum Zeitpunkt tb den Wechselwirkungspartner Q1 zu erreichen, sodaß Kraft und Gegenkraft zum Zeitpunkt tb weder dem Betrage noch der Richtung nach identisch sind. Will man die nach Newton zueinander gehörenden Kräfte „Actio“ (F1,2) und „Reactio“ (F2,1) zusammenfinden, so muß man die Wechselwirkungskräfte
          zu unterschiedlichen Zeitpunkten betrachten – und auf diese Weise die Zeitverschiebung in das Newton’sche Axiom von „actio = reactio“ einführen.

          Dies hat vielerlei Konsequenzen, unter anderem die folgende: Die klassische Näherung der unendlichen Ausbreitungsgeschwindigkeit der Wechselwirkungsfelder ist in vielen Fällen eine gute Näherung, steht aber der Erkenntnis zur Wandlung von Raumenergie direkt entgegen.

          Begründung: In der genannten klassischen Näherung der unendlichen Ausbreitungsgeschwindigkeit sind die Felder der Gravitationskraft, der Coulombkraft und der Magnetkraft zwischen zwei DipolMagneten (gilt nicht für bewegte Leiter im Magnetfeld) konservative Kraftfelder (d.h. wirbelfreie Felder, also Vektorfelder deren Rotation verschwindet), und die zeitliche Komponente der Trajektorien der Wechselwirkungspartner wird nicht berücksichtigt.

          Bei der genauen Betrachtung der Wechselwirkungen, unter Berücksichtigung der endlichen Ausbreitungsgeschwindigkeiten derer Felder, bewegen sich die Wechselwirkungspartner mit endlichen Geschwindigkeiten, ebenso aber auch die zwischen den Wechselwirkungspartnern vermittelten Felder.

          Dies hat zur Folge, dass die Interaktion zwischen den Geschwindigkeiten der materiellen Wechselwirkungspartner und den Geschwindigkeiten der Wechselwirkungsfelder bei der Bestimmung der Wechselwirkungskräfte berücksichtigt werden muss.

          Wir fassen in kurzen Worten zusammen: Die genannten Kräfte nach Newton und Coulomb sind bei genauer Betrachtung nicht länger alleine von den Orten der Wechselwirkungspartner abhängig, sondern zusätzlich auch von den Geschwindigkeiten dieser Partner.

          Erstmals in der Physik berücksichtigt wurden diese Zusammenhänge übrigens von Liénard und Wiechert [Lan 97] und daher sind sie bekannt unter dem Namen der retardierten und der avancierten Potentiale nach Liénard und Wiechert(im Falle der Coulombkraft zwischen elektrostatischen Ladungen).

          Newton‘s und Coulomb’s Gesetz sind also statischen Näherungen in drei Raumdimensionen, wohingegen die Kräfte nach den Gleichungen (4,5,6) exakte dynamische Betrachtungen in vier Dimensionen sind, nämlich in drei Raumdimensionen einer Zeitdimension.
          http://www.ostfalia.de/export/sites/default/de/pws/turtur/images/2_Forschungplan_-_deutsch.pdf
          ***********************************

          Hier habe ich eine Maschine, welche exakt den Gedanken der retardierten Potentiale gemäß Einstein benutzt, um daraus unendliche Energie aus dem Hohlbirnenraum abzuzapfen. Die Maschine kann leicht mit Küchenmitteln aufgebaut werden. Allerdings benötigt man nicht einmal die dort gezeigten Magneten. Es genügt bereits eine normale leere Konservendose, um damit eine Leistung von Megawatt zu erzielen. Das Prinzip ist dasselbe:

          Wer lieber die Heisenbergsche Unsinnsrelation wirkungsvoll ausnutzen will, kann auch diesen gartentauglichen Hochleistungsgenerator sich bei Obi zusammenbauen:

          Die Berechnung kann von keinem Füsiger widerlegt werden!

          Aber jeder Physiker kann den enthaltenen Fehler zeigen und damit Heisenberg samt seine Quantenfüsiger in der Tonne entsorgen! Genauso wie den Betrüger Turtur, welcher denselben Fehler in seiner „Berechnung“ macht und ihn eben NICHT korrigiert. Er kennt aber den Fehler!

          Ich frag mich nur, weshalb ich all diese theoretisch funktionierenden Supermaschinen nicht in einem Buch anbiete und mir damit eine goldene Nase verdiene.

      • Hans-im-Glück said

        @ Roland:
        kann man irgendwo mal Deine „korrekte“ Physik nachlesen? Ich meine im Zusammenhang? Mit Herleitungen etc.?
        Bitte, das soll nicht heißen, daß ich a priori daran zweifele – mir sind auch so einige Fragen bei Einstein offen, z.B. „übliche“ kinetische Energie= halbe Masse mal Geschwindigkeit zum Quadrat, Einstein: Energie = Masse mal Geschwindigkeit zum Quadrat – ohne den Faktor einhalb.
        LG
        HiG

        • Tommy Rasmussen said

          @Roland

          Ich weiss nur, dass ich nicht weiss. Deshalb meine Frage: Was genau willst du damit sagen und warum? Du schreibst: „Ich frag mich nur, weshalb ich all diese theoretisch funktionierenden Supermaschinen nicht in einem Buch anbiete…“ Eine Antwort könnte sein, dass es genug Bauanleitungen für PRAKTISCH funktionierenden freie Energie wie z.B. hier:
          http://www.graviflight.de/index.html
          aber wegen das politische „System“ kann man sich damit keine „goldene Nase“ verdienen.
          ____________________

          @Hans-Im-Glück

          Eine “korrekte” Physik würde auch mich sehr interessieren. Ich hoffe nicht, dass es „Roland“ nur darum geht die freie Eneigie zu diffamieren. Ich bin immer noch auf der Suche nach der Wahrheit, und hier habe ich was interessantes gefunden:

          „Professor Turtur nennt seine Energie Raumenergie. Ich nenne sie lieber Magnet- oder Neutrino-Energie. Aus folgendem Grund: Alle Physiker wissen: Es gibt die Neutrinos, die einfach so unsere Erde durchdringen, als würde sie aus Glas bestehen. Meine EXCEL-Berechnungen haben ergeben: Unsere Erde wandelt pro Millisekunde irre viele Neutrinos in 300 Kubikmeter neue Erdmasse um. Pro Jahr ist es so viel, dass dadurch der Erdumfang 1,8 cm größer wird. In den letzten 2 Milliarden Jahren war es so viel, dass dadurch die Erdmasse verachtfacht und der Erd-Durchmesser verdoppelt wurde, wodurch alle Ozeane entstanden.
          Lesen Sie bitte diesen Artikel von mir:
          http://ahlers-celle.de/Energie-und-Klima/Erdexpansion+-+A

          Unsere Astrophysiker reden von Schwarzer Masse oder Schwarzer Energie. Seit der Atombombe wissen wir doch: Materie ist in Wirklichkeit gefrorene Energie. Es sollte uns egal sein, wie wir diese Energie Gottes nennen. Viele nennen sie heute Freie Energie. Hauptsache, wir nutzen sie wie jede Fliege. Die fliegt damit ohne Abitur und Flugschein. Noch sind wir als Menschheit dümmer als jede Fliege, denn wir nutzen die Energie der Zukunft noch nicht technologisch. Natürlich nutzen wir diese Energie als einzelne Menschen auch. Nur dadurch sind EKG und EEG möglich.

          Wenn unsere Autos mit Magnetmotoren bzw. Neutrinos angetrieben werden, wird der Strom extrem billig. Denn wenn das Auto der Zukunft in der Garage steht, produziert es uns den Haushaltsstrom für 0,00 €-Cent. Ich muss mir dann nur noch einen Transformator und einen Durchlauferhitzer kaufen. Danach spare ich jährlich 2 000 € für Heizöl und 1 000 € für Strom. Dann habe ich als Rentner 3 000 € jährlich mehr für meine Urlaubskasse über.

          Als Volkswirt betreibe ich seit 30 Jahren als Mitglied der
          http://www.DVR-Raumenergie.de
          den Konkurs aller weltweiten Energiekonzerne. Ich stehe kurz vor meinem Ziel.“

          Hans-Jürgen Ahlers am 06. März 2012

          Auch interessant:

          Nassim Haramein

          19.08.2013 – Im Wesentlichen beschreibt Harameins Theorie ein Einheitsfeld aus reiner Energie … durch welches alle Dinge im Universum verbunden sind, und aus dem alles entsteht.

          Der Raum ist kein leeres Behältnis, sondern ein strukturiertes, hochenergetisches Feld, welches die Grundlage aller materiellen Strukturen darstellt.

          Auch Materie ist zu 99.9999 Prozent leerer Raum.

          Diese Entdeckung lege nahe, dass … alle Strukturen in ihrem Zentrum ein schwarzes Loch aufweisen.

          Tatsächlich geht man auf der Ebene von Galaxien mittlerweile weithin davon aus, dass diese in der Tat jeweils ein schwarzes Loch in ihrem Zentrum aufweisen. Die Sonne und ein Atom (das Proton!!!) als schwarzes Loch zu bezeichnen, ist für Mainstream-Forscher jedoch meist zu viel des Guten.

          Die Ergebnisse für eine Größen-Ebene könnten nun einfach auf eine beliebige andere Ebene skaliert werden, weil das Universum nach einem einzigen einfachen Prinzip arbeitet, das sich auf allen Größenordnungen gleichermaßen wiederfindet.

          “… Wir können auch bestimmen, wie viele solcher Universen es in einem größeren Multiversum geben könnte – und so weiter, bis in die Unendlichkeit.”

          http://www.sein.de/geist/weisheit/2013/nassim-haramein-durchbruch-zu-einer-neuen-physik.html
          http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/die-neue-physik-von-nassim-haramein/

          ___________________

          „Im Wesentlichen beschreibt Harameins Theorie ein Einheitsfeld aus reiner Energie … durch welches alle Dinge im Universum verbunden sind, und aus dem alles entsteht.“ :

          Max Planck 1973: “Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft…“
          http://www.revolution-2012.com/blog/2010/10/der-spirit-von-2012/

          Nassim Haramein – „Auch Materie ist zu 99.9999 Prozent leerer Raum – Die Ergebnisse für eine Größen-Ebene könnten nun einfach auf eine beliebige andere Ebene skaliert werden, weil das Universum nach einem einzigen einfachen Prinzip arbeitet, das sich auf allen Größenordnungen gleichermaßen wiederfindet.“ :

          [HIM 3.400905.7] – und Ich sage euch, in eine Sonnenhülsenglobe sind wirklich eine Milliarde Sonnen geschoben – Denket euch aber noch hinzu, daß von einer Globe bis zur andern eine Milliarde Globen Platz hätten…
          http://www.j-lorber.de/

          Nassim Haramein: „Diese Entdeckung lege nahe, dass … alle Strukturen in ihrem Zentrum ein schwarzes Loch aufweisen“ :

          [NS 6.4] Was die Hülsenglobe betrifft, so hat diese zahllose Entsprechungen in jedem kleinsten Geschöpfe, wie in einem Planeten, in einer Sonne und kurz in allem, was ihr nur immer ansehen wollet….
          http://www.j-lorber.de/

          „ein Atom (das Proton!!!) als schwarzes Loch zu bezeichnen, ist für Mainstream-Forscher jedoch meist zu viel des Guten.“ :

          [RB 2.301.7] Das aber, was dir wie glitzelnde Sandkörnchen vorkommt, sind lauter Hülsengloben, in deren jeder dezillionenmal Dezillionen Sonnen und dazu noch ums Millionfache mehr Planeten, Monde und Kometen enthalten sind.

          [ER 18.8] Ein Sandkörnchen… Da würdet ihr eine Menge der verschiedenartigsten Kristalle entdecken… in welcher im kleinsten Maßstabe das ganze Universum wie abgebildet zum Vorscheine kommt….
          http://www.j-lorber.de/

          „Tatsächlich geht man auf der Ebene von Galaxien mittlerweile weithin davon aus, dass diese in der Tat jeweils ein schwarzes Loch in ihrem Zentrum aufweisen.“ :

          Zentralsonnen, Mittelzentralsonnen und Urzentralsonnen werden wegen ihre grosse Masse wie Schwarze Löcher wahrgenommen.

          08.01.2013 – Um die Andromeda-Spirale kreisen Zwerggalaxien – Unsere Nachbarmilchstraße, die riesige Andromeda-Spirale aus mehreren hundert Milliarden Sternen, die um ein supermassives Schwarzes Loch mit 100 Millionen Sonnenmassen kreisen, hält einen Ring aus Zwerggalaxien um sich, die 5,5 Milliarden Jahren für einen Umlauf um ihr Zentralsystem benötigen.
          http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/mysterioese-andromeda-galaxie-ringstruktur-entdeckt.html

          28.12.2012 – Wissenschaftler entdecken die bisher größten Schwarzen Löcher des Universums mit einer Masse von 40 Milliarden Sonnen
          http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/wissenschaftler-entdecken-die-bisher-groessten-schwarzen-loecher-des-universums-mit-einer-masse-von-.html;jsessionid=128AAD3DF85E16BF2361E39F9DA750BE

          29.11.2012 – Astronomen entdeckten unvorstellbar großes Schwarzes Loch. Mit 17 Milliarden Sonnenmassen könnte es sogar das massereichste bislang bekannte Schwarze Loch überhaupt sein. Laut den gängigen Theorien sollte jede Galaxie in ihrer Zentralregion ein sogenanntes supermassereiches Schwarzes Loch aufweisen: ein Schwarzes Loch mit einer Masse zwischen einigen hunderttausend und Milliarden von Sonnenmassen. Das am besten untersuchte Exemplar mit rund vier Millionen Sonnenmassen sitzt im Zentrum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße.
          http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/11/widerspruch-zu-bisherigen-theorien.html

          18.01.2012 – Supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
          http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2012/01/astronomen-wollen-erstmals-das-schwarze.html

          06.12.2011 – Astronomen finden Schwarze Löcher in fernen Riesengalaxien – Die galaktischen Monster verfügen über eine Masse von rund 10 Milliarden Sonnen und verschlingen sogar das Licht auf einer Fläche, die der fünffachen Größe unseres Sonnensystems entspricht.
          http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2011/12/astronomen-finden-grote-schwarze-locher.html

          16.12. 2008 – Das Schwarze Loch unserer Galaxis – Astrophysiker des Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik in Garching bei München haben nunmehr den endgültigen Beweis für ein supermassives Schwarzes Loch im Mittelpunkt unseres Milchstraßensystems gefunden.
          http://info.kopp-verlag.de/news/das-schwarze-loch-unserer-galaxis.html

          29.03.2012 – Im Zentrum unserer Galaxis lauert, wie in vielen anderen Milchstraßensystemen auch, bekanntlich ein riesiges Schwarzes Loch mit einer Masse von mehreren Millionen Sonnen….Es gibt mittlerweile Indizien für ein Heer aus Tausenden kleinerer Schwarzer Löcher, die das mächtige Zentralobjekt umkreisen und um sich herum Sternhaufen ansammeln…..
          http://info.kopp-verlag.de:80/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/schwarze-loecher-als-rauswerfer.html

          „Das Atom ( die Hülsenglobe ) ist ein Galaxienhaufencluster, dann kommt der Galaxienhaufen als Sonnenweltengebiet, dann die Sonnenweltenalle als Galaxien, dann die Kugelsternhaufen als Sonnengebiet, in der unsere Sonne zu Hause ist ( hier der Sirius mit seinen ihn umkreisenden Sonnen ).“

          [MEr.01_012,14] Ihr müsset nicht hinaufschauen auf die hohe weitgedehnte Tafel, sondern da ganz zu unterst sehet hin, da ihr früher den linken Fuß der ganzen Figur gesehen habt, und da zwar am äußersten Ballen des kleinen Zehens. Dieses Kügelchen ist diejenige Hülsenglobe, innerhalb welcher sich auch eure Erde befindet.

          [MEr.01_012,36] Sehet unter diesem verlorenen Sohne, der da Luzifer heißt, wird demnach jeder einzelne Mensch für sich verstanden ……………

          [MEr.01_013,15] Schließlich mache Ich euch nur noch darauf aufmerksam, daß Ich derzeit nicht nur euch, sondern auch schon vielen anderen verlorenen Söhnen entgegengekommen bin.

          http://www.j-lorber.de/

          Wir leben schon in der Hölle ( = die Materie ). Das materielle Universum ist nicht unendlich, sondern endlich, hat Menschenform und heisst Luzifer. „Der verlorenen Sohn“ ist Luzifer. „Schwarze Löcher“ in den Galaxien sind Zentralsonnen, die um Mittelzentralsonnen kreisen, die um eine Urzentralsonne kreisen. All das zusammen ist eine „Hülsenglobe“ (Atom) in Luzifer. Zentralsonnen, Mittelzentralsonnen und Urzentralsonnen werden wegen ihre grosse Masse wie Schwarze Löcher wahrgenommen.

          28.12.2012 – Wissenschaftler entdecken die bisher größten Schwarzen Löcher des Universums mit einer Masse von 40 Milliarden Sonnen
          http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/wissenschaftler-entdecken-die-bisher-groessten-schwarzen-loecher-des-universums-mit-einer-masse-von-.html;jsessionid=128AAD3DF85E16BF2361E39F9DA750BE

          “Die Sonne und ein Atom (Proton!!!) als schwarzes Loch zu bezeichnen, ist für Mainstream-Forscher jedoch meist zu viel des Guten.”
          http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/die-neue-physik-von-nassim-haramein/

          Nassim Haramein: “… Wir können auch bestimmen, wie viele solcher Universen es in einem größeren Multiversum geben könnte – und so weiter, bis in die Unendlichkeit.” :

          [FL 12.6] Und doch sind all die Hülsengloben, alle Zentralsonnen, alle Nachzentralsonnen, alle Planetarsonnen und alle andern Nebensonnen mit ihren Planeten und all den Wesen auf denselben, in eigentlichster Hinsicht betrachtet, nichts als Körperteile dieses großen Weltenmenschen, der für sich ein so gut abgeschlossenes Leben hat wie jeder Mensch von euch auf der Erde und samt dieser in diesem großen Weltenmenschen.

          [FL 12.9] Ja, der Himmel in seiner menschlichen Hinsicht ist so groß, daß alle die zahllosen Milliarden der Hülsengloben, aus denen dieser große vorbenannte Weltenmensch besteht, sehr bequem in dem Rohre eines Härchens auf seinem Leibe Platz hätten, so zwar, daß sie alle ihre Bewegungen im selben machen könnten, ohne nur je die Wände dieses Haarröhrchens zu berühren!

          [HIM 2.420421.11] Die Wiedergeburt des Geistes ist die einzige Bedingung dieses Erdlebens, wie das Endziel alles freien Seins.

          http://www.j-lorber.de/

          [GS.02_110,06-7] … Die einen sehen nichts als Krieg vor sich, die anderen nichts als geheime Verrätereien, wieder andere geheime Volksbetrügerei… daß der Kaiser die Absicht habe, eine Stadt vergiften zu lassen, oder daß er in einem Lande die Pest dem Volke einimpfen lassen will, oder daß er mit einem fremden Monarchen einen Bund geschlossen habe, irgendein Landesvolk mit dem Schwert in einer Nacht umzubringen und die Güter der umgebrachten Untertanen auf diese gewalttätige Weise an sich zu reißen…

          [GS.02_110,08] …ein jeder hält mit geheimnisvoller, weise tuender Miene den seinen für den richtigen. Wie aber ist es möglich, über etwas begründete Begriffe aufzustellen, wovon man selbst keinen Begriff hat?

          [GS.02_110,14] Ein jeder Mensch trägt nach seiner Individualität den Himmel wie die Hölle in sich.

          [GS.02_110,15] Wird er nun durch einen gewissen Zustand seiner eigenen Individualität ansichtig, so wird er dadurch nur seiner eigenen unausgebildeten Hölle oder seines höchst unvollkommenen Himmels ansichtig. Auf diesem Wege können dann zahllosfache verschieden aussehende Höllen entstehen.

          [GS.02_111,02] Der Mensch lebt im Geiste genau auf ein Haar genommen eben also fort, wie er mit seinem Leibesleben, welches nur ein Mit- oder Mittelleben ist, hier auf der Erde lebt.

          (WEIL):

          [GS.02_111,05] Lebt bei Leibesleben der Leib oder der Geist? Was ist das Prinzip des Lebens? Ist es der Leib oder der Geist? Ich meine, wer nur etwas klarer zu denken vermag, wird die Prinzipien des Lebens nicht im Leibe, sondern allein im Geiste suchen. Denn wären die Lebensprinzipien im Leibe, so wäre der Leib unsterblich. Der Leib aber ist sterblich, somit kann er auch nicht die Grundfesten des Lebens in sich haben, sondern nur der Geist, der unsterblich ist. Das Leben des Leibes ist daher nur ein durch das Leben des Geistes bedingtes. Der ganze Leib verhält sich passiv und völlig negativ zum Geiste. Daher ist des Leibes Leben auch nur ein erregtes Mitleben, gerade also, wie irgendein Werkzeug in der Hand eines Handwerkers passiv wirkend mitlebt, solange es der Handwerker in seiner lebendigen Hand dirigiert. Läßt er es aber fallen oder legt er es zur Seite, dann hat es mit dem Mitleben des Werkzeuges und mit seiner effektiven Tätigkeit ein Ende.

          [GS.02_111,07] Und so lebt der Geist allzeit allein aus seinen eigenen Lebensprinzipien und in seinen eigenen Lebensverhältnissen, an denen der Leib so wenig zu ändern vermag, wie das tote Werkzeug an den Verhältnissen des Handwerkers.

          [GS.02_111,09] Also ist auch das Lebensverhältnis des Geistes stetig, ob im oder ohne Gebrauch des werkzeuglichen Leibes. – Und wer demnach die Hölle hier gründlich beschauen will, der beschaue sie hier unter demselben Verhältnis im Leibesleben wie einst im absoluten geistigen. Denn die Hölle ist auf der Welt von Zug zu Zug genauso gegenwärtig, wie sie im absoluten geistigen Zustande sich beurkundet. Nichts mehr und nichts weniger gibt es weder hier noch dort.

          [GS.02_111,11-12] Stellet euch einen Schreiner vor. Dieser hat einen Kasten zu verfertigen … und wird in etlichen Tagen mit seinem Kasten fertig… Der Geist hat in sich die Eigenschaft, das, was er in seiner Idee geschaffen hat, auch sogleich objektiv zu realisieren. Im absolut geistigen Zustande kann er das, denn was er denkt, ist auch da. Aber in Verbindung mit seinem ihn hemmenden Leibe kann er das mit der äußeren Materie nicht. Diese Einrichtung ist vom Herrn darum also getroffen, damit der Geist sich in diesem Leben bei jeder möglichen Gelegenheit vor allem in der allernotwendigsten Eigenschaft alles Lebens übe. Diese Eigenschaft, als die Mutter der Demut, heißt die göttliche Geduld.

          [GS.02_111,14] Nach der Ablegung dieses Leibes bekommt … ein jeder Geist diese Eigenschaft wieder…

          117. Kapitel – Himmel und Hölle – Polaritäten im Menschen.

          [GS.02_117,03] … Denn auf der ganzen Erde gibt es keinen so vollkommenen Menschen, der nicht ebensogut die ganze Hölle vom Grunde aus in sich trüge, als wie er in sich trägt den ganzen Himmel.

          [GS.02_117,07] Zugleich verhalten sich Hölle und Himmel in den Menschen wie die zwei entgegengesetzten Polaritäten, ohne die kein Ding existierbar gedacht werden kann.

          [GS.02_117,08] Und so dient das zu jedermanns Kenntnis, daß hier durchaus nicht davon die Rede ist, wer in die Hölle kommt, denn das hieße die Menschheit auf der Erde richten, sondern allein davon, was die Hölle in sich selbst ist.

          [GS.02_118,02] … Man wird sich doch hoffentlich bei dieser Darstellung unter dem Begriffe Hölle keinen positiv kerkerlichen Ort denken, in welchen man kommen kann, sondern nur einen Zustand, in welchen sich ein freies Wesen durch seine Liebeart, durch seine Handlung, versetzen kann. Ein jeder Mensch, der nur einigermaßen reif zu denken imstande ist, wird hier doch leicht mit den Händen greifen, daß ein Mensch so lang der Hölle angehört, solange er nach ihren Prinzipien handelt. Ihre Prinzipien aber sind Herrschsucht, Eigenliebe und Selbstsucht. Diese drei sind den himmlischen Prinzipien gerade entgegen, welche da sind Demut, Liebe zu Gott und Liebe zum Nächsten.

          [GS.02_118,03] … Wer bei sich klar erfahren will, ob er der Hölle oder dem Himmel angehört, der frage sorgfältig sein inneres Gemüt. Sagt dieses nacheinander nach der Grundneigung und Liebe: Das ist mein und jenes ist auch mein, und das möchte ich und jenes möchte ich auch, dieser Fisch ist mein und den andern will ich fangen, gebt mir alles, denn ich möchte, ja ich will alles. – Wo das Gemüt sich also hören läßt, da ist noch die Hölle der positive Pol.

          [GS.02_118,04] Wenn aber das Gemüt sagt: Nichts ist mein, weder dieses noch jenes, alles ist des Einen und ich bin des geringsten nicht wert, und so ich etwas habe oder hätte, soll es nicht mein, sondern meiner Brüder sein – wenn das die innere Antwort des Gemütes ist, so ist der Himmel der positive Pol.

          [GS.02_118,10] … Denn niemand kommt weder in die Hölle noch in den Himmel, sondern ein jeder trägt beides in sich.

          [GS.02_118,12] Denn es gibt nirgends einen Ort, der Himmel oder Hölle heißt, sondern alles das ist ein jeder Mensch selbst; und niemand wird je in einen andern Himmel oder in eine andere Hölle gelangen, als die er in sich trägt. –

          [GS.02_118,14] Wie solches möglich ist, zeigt euch ein jeder Traum …

          [GS.02_119,06] Daraus aber geht hervor, daß im Geiste, der das ganze Leben seiner Seele wie seines Leibes ausmacht, vorerst schon alles vorhanden sein muß, vom Kleinsten bis zum Größten, was die ganze Unendlichkeit faßt, also Himmel und Hölle, und zwischen diesen beiden Extremen die ganze naturmäßige Welt. Und dieses endlos lebendigreiche Vermögen des Geistes ist das, was ihr im allgemeinen Sinne die „Phantasie“ nennet.

          [GS.02_119,09] … daß der Geist auf diese Weise der Schöpfer seiner eigenen Welt ist. –

          [GS.02_119,13] … daß ein jeder Mensch durch die Art seiner Liebe der Schöpfer seiner eigenen inneren Welt wird, und daß er nie in irgendeinen Himmel oder in irgendeine Hölle kommen kann, sondern nur in das Werk seiner Liebe. Darum heißt es auch: „Und eure Werke folgen euch.“

          http://www.j-lorber.de/

          • Frank said

            @Tommy Rasmussen

            „Ich hoffe nicht, dass es “Roland” nur darum geht die freie Eneigie zu diffamieren.“

            Nach meinem Kenntnisstand über Roland geht es ihm nicht um Diffamierung der freien Energie.
            Sehr wohl aber um das offenlegen der Betrüger wie Er es im Fall des Rossi E-Cat eindrucksvoll nachweißen konnte.

            Gruß
            Frank

          • Adolph Bermpohl said

            Mit Jakob Lorber sollte man nun wahrhaftig nicht gerade hausieren gehen.
            Dafür hat dieser steirische „Schreibknecht Gottes“, wie er sich selbst nannte, zumindest außerhalb seiner rein philosophischen Betrachtungen wirklich zuviel Unsinn zusammen geschrieben.

            Adolph

          • Venceremos said

            A. Bermpohl

            Es wird Vieles nicht verstanden und deshalb abgelehnt, was J.Lorber aufgeschrieben hat – er hat es sich nicht selbst ausgedacht ;), das ist eine Fehlannahme, er war nur Transmitter für das sehr komplexe Material. Menschliches Urteil ist sehr oft vorschnell und sehr wird häufig zugunsten des jeweiligen eigenen Egos gefällt. Dies kann man immer wieder beobachten und auch erfahren, sogar im Internet oder besonders dort ;).
            Die Aufnahmefähigkeit solcher Quellen hat viel mit persönlicher Resonanz zu tun. Verifiziert werden konnte schon Vieles aus dieser Quelle, mit dem Falsifizieren ist es eher schwieriger. Es geht in diesem Werk vor allem um geistige Botschaften und dafür sind viele Klappen total zu.
            Man kann es ja einfach links liegen lassen und braucht sich nicht drum zu scheren, wenn man lieber menschlichen Theorien und Hypothesen Glauben schenken möchte, deren Verfallsdatum aber anscheinend immer schneller wird ;). Große Überraschungen dürften noch ins Haus stehen, vor allem in der kommenden Zeit.

        • Roland said

          @Hans-Im-Glück

          Alle Physik, welche mit Newton zusammengebastelt werden kann, ist korrekt. Das heißt allerdings noch nicht, daß man die Newtonphysik und alle Konsequenzen auch erforscht hat.

          Die Grundlage der Newtonphysik ist die unendlich schnelle Wirkungsgeschwindigkeit von Feldern. Obwohl er selbst das nicht glauben wollte und als Unsinn bezeichnete 🙂

          Aber er hat z.B. bei der Gravitation genau diese unendlich schnelle Wirkung in seiner Formel eingebaut. Natürlich sieht das kein Mensch und deshalb fällt das kaum jemandem auf. Es fällt aber nur deshalb nicht auf, weil der Term, welcher diese Wirkungsgeschwindigkeit berücksichtigt, wegen Nullwert entfallen ist 🙂 Sozusagen: Irgendetwas + Null * Wasanderes = Irgendetwas. Der Nullterm kann also entfallen. In diesem Nullterm kommt letztlich Geschwindigkeit/Wirkungsgeschwindigkeit vor und das ist eben 0, wenn die Wirkungsgeschwindigkeit unendlich ist.

          Einsteins Gravitationsformeln beinhalten übrigens 2 Wirkungsgeschwindigkeiten 🙂 Einmal die unendlich schnelle von Newton, die man aber wegen des fehlenden Nullterms nicht erkennt und dann noch die Lichtgeschwindigkeit 🙂

          Und aus diesem Grund mündet die Einsteinformel exakt in die Newtonformel und funktioniert auch in unserem Sonnensystem so gut. Weil eben Newton alleine übrigbleibt und die anderen Terme mit der Lichtgeschwindigkeit sich bei uns erst ab der 20. Dezimalstelle bemerkbar machen und deshalb sowieso im Messwertrauschen untergehen. Und dies gilt dann als Beweis für die Relativitätstheorie! Einstein beweist sich also mit Newton 🙂 Und damit hat sich Einstein in Wirklichkeit bereits selbst widerlegt.

          Das wichtigste „Gesetz“ ist Newtons Aktio = Reaktion. Dies wird als Axiom gehandelt, als nicht weiter beweisbare Grunderkenntnis. Und aus diesem Grund wird auch behauptet, dieses Axiom sei unbewiesen!

          Das ist aber falsch. Und außerdem zieht eben dieses Axiom automatisch die unendlich schnelle Wirkungsgeschwindigkeit nach sich. Und genau dadurch beweist sich dieses Axiom von selbst durch das direkte Experiment!

          Die Aktionskraft könnte nämlich gar nicht auftreten, wenn die Reaktionskraft erst am nächsten Tag oder eine Attosekunde später sich bemerkbar machen würde! Das bedeutet, die Reaktionskraft muß unverzögert sich bemerkbar machen und das bedeutet eben unendlich schnelle Wirkungsgeschwindigkeit oder eben instantanes Verhalten. Der deutsche Schmied hat also mit einem einzigen Hammerschlag Einsteins Hirngespinst erschlagen. Weil eine einzige beobachtete Kraftwirkung bereits die Instantanität beweist 🙂

          Damit gibt es bereits die von Claus Turtur angesprochenen retardierten (wegen der endlichen Wirkungsgeschwindigkeit) Potentiale nicht mehr.

          Gäbe es sie, würde das von mir vorgestellte Perpetuum Mobile „Einsteinseidank“ ( http://imageshack.us/a/img204/1073/einsteinseidank.png ) tatsächlich funktionieren. Allerdings nur so lange, bis die atomare Struktur aus demselben Grund auseinandergeflogen ist und das passiert in Pikosekunden, nachdem die Welt versuchsweise auf Einsteintheorie umgeschaltet wurde 🙂

          Auch makroskopisch kann man sehen, daß es diese unendlich schnelle Wirkungsgeschwindigkeit gibt. Wäre nämlich die Wirkungsgeschwindigkeit nur die Lichtgeschwindigkeit, würde der Mond sich bei jedem Umlauf um die Erde um ca. 400 m entfernen. Wir stellen aber nur 4 cm je Jahr fest und dies ist durch die Gezeitenkräfte bedingt.

          Nun zu Heisenbergs Unsinnsrelation. Da muß man etwas früher anfangen und zwar bei der richtigen Einheit des Drehmoments.

          Alle Welt „weiß“, daß die Einheit des Drehmoments das Newtonmeter Nm ist. Nm ist aber gleichzeitig die Einheit von Arbeit. In meinem zweiten Perpetuum Mobile Model „Heisenbergseidank“ ( http://imageshack.us/a/img213/5453/heisenbergseidank.png ) habe ich dies thematisiert und nur deshalb kommt eine Wundermaschine heraus, welche zweifelsfrei mathematisch korrekt berechnet ist!

          Jedenfalls nach Meinung der Füsiger.

          Daß irgendetwas an der Rechnung faul sein muß, sieht man daran, weil sicherlich Jedermann weiß, daß diese Maschine nicht funktionieren wird. Obwohl die Rechnung zeigt, daß sie sogar ganz prächtig funktioniert 🙂

          Die Bedeutung von Drehmoment ist „Energie je Drehwinkel“. Und das bedeutet also „Energie = Drehmoment mal Drehwinkel“

          Und nach Drehmoment aufgelöst heißt das eben Drehmoment = Energie / Drehwinkel

          Das wesentliche ist also der Drehwinkel und dies bedeutet, in der Einheit des Drehmoments muß ein Winkel vorkommen!

          Das sind richtige Drehmomenteinheiten:

          Nm/°
          Nm/rad
          Nm/Umdrehung
          Nm/rechterWinkel

          oder auch frei nach Kurt Gerstein

          Nm/linkerWinkel 🙂

          Dann ergibt sich auch z.B. korrekt:

          Nm = Nm/rad * rad
          oder
          Nm/s = Nm/rad * rad/s = J/s = W = Watt

          In meinem Perpetuum Mobile „Heisenbergseidank“ ist als das Drehmoment mit der falschen Einheit „Nm“ eingesetzt und deshalb kommt eine Leistung W heraus. Mit korrektem Drehmoment Nm/rad kommt aber W/rad heraus. Es fehlt also noch das wesentliche Element und daher gibt es dieses schöne Haus- und Hofkraftwerk nur als Hirngespinst.

          Nun geht es weiter zum Wikungsquantum, welches bei Heisenberg eine so große Rolle spielt. Bekanntermaßen lautet die Einheit des Wirkungsquantums „Js“, also „Energie mal Zeit“.

          Darunter kann sich nun wirklich kein Mensch etwas Vernünftiges vorstellen. Aber auch hier leigt ein Fehler vor, der ebenso wie das Drehmoment leicht beweisbar ist. Man weiß nämlich:

          Energie = Wirkungsquantum * Winkelgeschwindigkeit

          Die Einheit des Wirkungsquantums muß daher lauten:

          Wirkungsquantum = Energie / Winkelgeschwindigkeit

          oder

          Wirkungsquantum = J / (rad/s) = Js/rad

          Heisenberg sagt aber z.B., Faktoren lasse ich weg:

          dp * dx = h

          Js = h

          und daher sagt Heisenberg in Wahrheit:

          Js = Js/rad

          Und das ist eben die Unsinnsrelation 🙂

          Zu E=mc²

          Es gibt auch noch die Formel E=hf oder E = hq*omega
          omega = Winkelgeschwindigkeit.

          Daraus folgt auch mc² = hf

          Das „omega“ zeigt etwas. Es ist offenkundig eine Rotation mit im Spiel, also Rotationsenergie. Eines wissen wir gewiss: Elinear = m/2 * v² . Und daraus folgt Elinear = m/2 * c². Aber dies betrifft nur die lineare Energie und der andere Energieanteil ist die Rotationsenerge.

          Daher:

          E = Elinear + Erotation

          E = mc²/2 + mc²/2 = mc²
          E = mc²/2 + hf/2 = mc²

          Korrekt ist aber dies:

          E = mv²/2 + hf/2
          oder
          E = mv² + mc²/2

          v ist die Relativgeschwindigkeit, mit der ein Photon auf das Ziel zufliegt. v kann von 0 bis unendlich gehen, ist also nicht konstant. Nur der hf/2 Energieanteil ist konstant und beobachterunabhängig.

          Ein Photon ist ein Zweiteilchensystem, welches sich umkreist und wobei die beiden gleichgroßen, aber gegenpolig geladenen Massen auf ihrer Umlaufbahn Lichtgeschwindigkeit haben. Dieses einfache System hat alle Eigenschaften, welche man am Photon beobachten kann.

          • nemo vult said

            Wuuusch – das Prinzip der dualen Einheit.

            „Ein Photon als Zweiteilchensystem“ oder eines auf einer schraubenförmigen Bahn?

            Also MoND-Theorie statt Dunkler-Materie und -Energie?

            Was hat Heisenberg damit zu tun, das ohne Biegemoment keine Kraft wirkt?(dp und dx sind doch 3D-Vektoren) Das h ist problematisch, Planckseidank!

            Übrigens: Dein Mond-Umlauf-argument ist schwach, m.W. umläuft der Mond die Sonne und pendelt dabei um die Erdumlaufbahn. Und die Masse wird ja aus der Beobachtung der Bewegung ermittelt.

            Kennst Du Newtons Eimer, in dem sich Wasser nach oben schraubt?

          • Roland said

            „Wuuusch – das Prinzip der dualen Einheit.
            “Ein Photon als Zweiteilchensystem” oder eines auf einer schraubenförmigen Bahn?“

            Duale Einheit kann man sagen. Das Photon ist ein rotierender Dipol. Schraubenförmig sieht die Bahn einer der beiden Komponenten dann aus, wenn die Polarisation des Photons zirkular ist, die Rotationsachse also in Flugrichtung zeigt und nicht senkrecht zur Flugrichtung. Der Schwerpunkt des Photons bewegt sich natürlich linear.

            „Also MoND-Theorie statt Dunkler-Materie und -Energie?“

            Mondtheorie mit Sicherheit nicht. Jedoch gibt es auch dunkle Materie. Das ist Substanz mit geringerem oder „anderem“ Drehimpuls, also mit anderem inneren Rotationsenergieanteil.

            „Was hat Heisenberg damit zu tun, das ohne Biegemoment keine Kraft wirkt?(dp und dx sind doch 3D-Vektoren) Das h ist problematisch, Planckseidank!“

            Man muß nicht immer gleich mit Vektorgeschwurbel operieren, wenn man sich das Koordinatenbezugssystem passed „hinlegt“ !

            dp*dx = kgm/s*m = kgm²/s = kgm²/s * s/s = kgm²/s² * s = Js
            aber
            das Wirkungsquantum ist Js/rad

            Heisenberg sagt also Js = Js/rad und das ist Unsinn.

            Diesen Unsinn habe ich mit dem Drehmoment/Biegemoment mit seiner ebenfalls falschen Einheit Nm gezeigt, wo dann Heisenberggemäß ebenfalls Unsinn (W) herauskommt. Dieser Unsinn wird sofort sichtbar, wenn man die richtige Einheit beim Drehmoment (Nm/rad) verwendet.

            Das Plancksche Wirkungsquantum bedeutet Drehimpuls und das ist Drehmoment * Zeit, also Nm/rad * s also J/rad * s oder Js/rad

            Hier die richtige Einheit des Wirkungsquantums:
            http://www.numericana.com/answer/constants.htm#h

            In der modernen Füsig sagt man, Spin sei eine „Art“ Drehimpuls, aber kein echter Drehimpuls. Das ist verschleierndes Geschwurbel. Diese falsche Vorstellung resultiert nur daher, weil man mit der Vorstellung von Massepunkten arbeitet und ein Punkt ohne Ausdehnung kann natürlich keinen Drehimpuls haben. Spin ist in Wirklichkeit ein echter Drehimpuls und dies gelingt eben dann, wenn zwei Massepunkte sich umkreisen. Dann hat man die benötigte Ausdehnung trotz einzelnen Massepunkten.

            Daher rühren dann auch die Eigenschaften des Photons und das ganze Wellenfeldgeschwurbel, welches es überhaupt nicht gibt. Daher sind auch die elektromagnetischen Wellen Maxwells samt Äther auch nur Geschwurbel. Diese EMW sind „normale“ Massenströme aus eigenschaftsgeordneten (Spinrichtung, Dichtevarianz) primären thermischen Photonen, welche von den Antennenfeldern bewirkt werden. Es fliegen also keine wabernde Felder durch die Gegend sondern Masseströme.

            „Übrigens: Dein Mond-Umlauf-argument ist schwach, m.W. umläuft der Mond die Sonne und pendelt dabei um die Erdumlaufbahn. Und die Masse wird ja aus der Beobachtung der Bewegung ermittelt.“

            Der Mond umkreist in allererster „Linie“ die Erde und selbst wenn man die Erde aus dem Sonnensystem kickt, wird der Mond von der Erde mitgenommen und beide Umkreisen den gemeinsamen Schwerpunkt. Es ist eben ein Umkreisen und kein „Pendeln“. Ein „Pendeln“ und „Schwingen“ gibt es in der freien Natur (ohne Schnur und Feder) nicht sondern nur in der Technik und beim Grashalm. In der Natur gibt es nur ein Umkreisen, egal wie die elliptisch die Umlaufbahnen dabei aussehen mögen.

            Laplace hatte auch schon vor 200 Jahren erkannt, daß die Schwerkraftwirkung 7- millionenfach schneller sein muß als die Lichtgeschwindigkeit! Und dies eben wegen des konstanten mittleren Abstandes des Erde-Mond-Systems. Die *Veränderung* des mittleren Abstandes man leicht mit einer Uhr oder auch mit einer astronomischen Uhr über die Veränderung der Umlaufzeit messen (t ~ R^(3/2) und dt wären dann 3,8 s je Monat ) 🙂

            Aber beim Wasserstoffatom muß man nicht so lange Warten. Nach 1 Mikrosekunde hätte sich der Bahndurchmesser des Elektrons nach 660000 Umläufen bereits auf das 1200-fache vergrößert.

            Da aber nicht sein darf, was nicht sein soll, wurden eben allerlei Geschwurbel erfunden.

            „Kennst Du Newtons Eimer, in dem sich Wasser nach oben schraubt?“

            Klar, den benötige ich immer beim Weinen, wenn ich mir vorstelle, wie die Juden in den 100000 °C warmen Gaskammern geschwitzt haben müssen oder beim Aufsammeln der Lachtränen, wenn ich die Füsiger schwurbeln höre 🙂

          • Roland said

            Aus diesen Gründen konnte bisher auch niemand aus der „etablierten“ Füsig die Rechnungen von Claus Turtur widerlegen! Seine Rechnungen sind nämlich nach der geleerten Füsig durchaus „richtig“ und Turtur hat eben mit dieser Falschphysik rechnerisch nachgewiesen, daß in 1 m³ Raum 1e29 J „freie Energie“ enthalten sein muß ( 45*m^4*c^5 / (12*a^2*hq^3) = 1.001*10^29 J/m³ ). Das entspräche immerhin einer Massendichte von 1,1e12 kg/m³ im Vakuum 🙂

            Für die Elektriker: 1100 kg/mm³

            Turturs Rechnung kann indes sofort als falsch bewiesen werden, wenn man mit der richtigen Einheit (Js/rad) des Wirkungsquantums hq rechnet. Dann zeigt sich sofort der Unsinn, weil dann das Ergebnis nicht J/m³ sondern Jrad³/m³ lautet und das ist keine Energie je Volumen sondern die Einheit für den Blödsinn je Volumen im Kopf eines Füsigers.

            Die Füsiger dürfen natürlich Turturs Rechnung nicht angreifen, weil ansonsten deren ganzer Schwachsinn gleich mit auffliegen würde!

            Seine Formel auf Vacuum-energy Colour-slide presentation, O. and C. Turtur, page 18 of 35 :
            http://www.ostfalia.de/export/sites/default/de/pws/turtur/NeuesVerzeichnis/Film_englisch.pdf

          • nemo vult said

            @Roland
            Recht herzlichen Dank für diese Antwort.

          • Frank said

            @Roland

            Auch wenn ich nur einen winzigen Teil verstehe — Ich liebe deine imagehack´s(Bildchen)

            🙂

            Gruß & Dank
            Frank

          • nemo vult said

            @Frank
            Die Sache ist, wenn Roland hier recht hat, bedeutet das, das nicht nur die Naturwissenschaft der letzen 100Jahre sondern der letzten ca.200Jahre neu modelliert werden muss, um mit der Natur in Einklang zu sein.

            Nur mal zum Vergleich: 1100kg/mm³ ist ungefähr die angenommene Dichte in einem Neutronenstern. Naja, die Last der Atmosphäre (ca.10000kg/m²) spürt man ja auch nicht, wer weiß.

          • Frank said

            @Nemo Vult

            „@Frank
            Die Sache ist, wenn Roland hier recht hat, bedeutet das, das nicht nur die Naturwissenschaft der letzen 100Jahre sondern der letzten ca.200Jahre neu modelliert werden muss, um mit der Natur in Einklang zu sein.“

            Ich sagte schon ich verstehe nur einen winzigen Teil von euerem Disput, weiß aber aus eigener Erfahrung,
            daß unsere Wissenschaften (Wissen schaffen) genau wie unsere Historie uvm. erfälscht und erlogen sind !

            Der letzten 100 Jahre sagtest Du.

            Seit wann genau hat Satan (Jahwe) gesiegt?
            Ich meine seit 1918 mit der Ausnahme von 12 Jahren und SPÄTESTENS am 08.05.1945.

            Seit diesem Tag steht nicht nur unsere Wissenschaft still. Es ist Erfundenes lediglich verbessert worden und Nichts weltbewegendes hinzugekommen!

            Warum sollte also Roland falsch liegen ? Ich denke Er geht den richtigen Weg und stellt in Frage und auf seine Berechnungen ist begründet verlass.

            Siehe:

            http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/

            Oder sein neuestes „Baby“

            http://de.metapedia.org/wiki/Erdexpansionstheorie

            Gruß
            Frank

        • Roland said

          Gefunden. Tommy Rasmussen schrieb an Turtur und erhielt Nachricht:

          —– Original Message —–
          From: Turtur
          Sent: Thursday, March 08, 2012 5:57 PM
          Subject: Re: Neuigkeiten von Defkalion – kalte Fusion « Der Honigmann sagt…

          Lieber Tommy,

          Wir haben kein Problem:

          Wenn der Leser noch nicht einmal die Einheit des Drehmoments kennt (er schreibt “Einheit des Drehmoments niemals Nm lauten kann.”), dann hat er sich bereits als inkompetent dargestellt.
          Bereits jeder einfache Mechaniker in der Autowerkstatt weiß, mit welchem Drehmoment er die Muttern der Winterreifen anziehen muss, und dass wird in “Nm” angegeben.

          Seine Behauptung, dass die Turbopumpe meinen Rotor antreibt, ist völliger Unsinn, denn der Rotor dreht sich, wenn elektrische Spannung an der Feldquelle anliegt, und er bleibt stehen, wenn die elektrische Spannung nicht anliegt. Dabei ist es ganz egal, ob die Turbopumpe läuft oder nicht.
          Zu seinem weiteren Unsinn, den er wieder auf seiner Unkenntnis der Einheit des Drehmoments aufbaut, erübrigt sich jeder Kommentar, denn aus seinen falschen Voraussetzungen kann er nichts Richtiges folgern.

          In das Forum http://derhonigmannsagt.wordpress.com:80/2012/03/05/neuigkeiten-von-defkalion-kalte-fusion/ werde ich trotzdem nicht hineingehen, denn dieser Leser versuchten persönlich zu beleidigen und ihm fehlt jedes Mindestmaß an Niveau. Aber wenn Du meine Erklärung dort unterbringen magst, so bist Du herzlich dazu eingeladen.

          Die Abstimmung läuft übrigens gut:
          Wir haben innerhalb von vier Tagen schon über 4000 Leute die mitgemacht haben. Die Zustimmung liegt bei 98,5 %. Grandios !
          Da hilft nur eines: Weiter steigern, vielleicht kann ich dann eines Tages wieder an die Forschung zurückkehren.

          Herzliche Grüße
          von Claus

          —————————————————————————————————————————

          Selbst Wikipedia hat sich zwischendurch wenigstens zu einem Widerspruch durchgerungen, wie man hier sehen kann. Einige Zeilen darüber steht nämlich noch Nm

          —–
          Dem Satz „Arbeit = Kraft mal Weg“ entspricht hier „Arbeit = Drehmoment mal Winkel“. Um diesen Zusammenhang darzustellen, kann für das Drehmoment als Energie pro Winkel auch die Einheit

          1 J/rad

          verwendet werden,[7] wobei die Richtung des Vektors dann in Richtung der Drehachse zeigt. Dabei ist rad die Maßeinheit Radiant für ebene Winkel.
          http://de.wikipedia.org/wiki/Drehmoment#Ma.C3.9Feinheit
          ———————–

          Erst seit etwa Mitte 2012 gibt es überhaupt diese korrekte Bezeichnung bzw. Anfangs sogar Nm/rad für das Drehmoment bei Wikipedia. Zwischendurch hat man dies lieber doch auf J/rad geändert, um den Fehler nicht ganz so augenfällig zu zeigen.

          Früher wurde JEDER Versuch, das „rad“ in das Drehmoment mit reinzubringen sofort gelöscht! Weil es eben die gesamte Schwurbelfüsig a la Turtur & Co widerlegt!

          Die Einheitenanalyse ist ein extrem mächtiges Werkzeug und wenn diese Analyse zeigt, links und rechts vom Gleichheitszeichen stehen unterschiedliche Einheiten, weiß man sofort (!), daß diese Gleichung falsch sein muß.

          Claus Turtur versucht uns mit seiner Deppengleichung weiszumachen, daß 5 Bananen = 7 Eisenbahnen sind! Und dies traut er sich sogar vor 2000 Zuhörern bei der AZK.

          Claus Turtur ist ein Scharlatan!

          Hier wird richtig über das Drehmoment und dessen Bedeutung auch für die Physik aufgeklärt: http://de.metapedia.org/wiki/Drehmoment

          —–
          Sent: Tuesday, February 05, 2013 12:11 PM
          To: c-w.turtur@ostfalia.de
          Subject: Raumenergie

          Sehr geehrter Herr Turtur,

          ich las und hörte Ihre Ansichten zur Raumenergie. Mir ist klar, daß Sie mir widersprechen werden, aber Sie werden mich nicht widerlegen können. Ihre Ansichten sind falsch und Sie befinden sich in einem gewaltigen Irrtum. Zumindest dann, wenn Sie gutgläubig den modernen Physikunsinn tatsächlich geglaubt haben und diesen Unsinn nicht auch noch absichtlich verbreiten.

          Ihr Experiment ist unbedeutend und kann leicht widerlegt werden. Schalten Sie einfach einmal die Hochvakuumpumpe aus, nachdem Sie alles dicht gemacht haben. Danach gibt es bereits keine Raumenergie mehr!

          Die Grundlage der Physik hat Newton mit seinen Axiomen geschaffen und das wichtigste Axiom davon ist Aktio=Reaktio.

          Ich nehme an, daß Ihnen die Bedeutung des alten Begriffs „Axiom“ bekannt ist und seine Bedeutung seit dem Deppen Einstein sich leider gewandelt hat.

          Das Axiom Aktio=Reaktio läßt sofort mehrere Schlußfolgerungen zu.

          1. Es gibt ausschließlich Fernwirkungen. Das bedeutet, imaterielle Kraftfelder wie etwa die Gravitation oder elektrostatische Kraftfelder müssen sich in ihren Wirkungen instantan verhalten. Verhielte es sich anders, könnte man sofort echte freie Energiemaschinen mit jeder Konservendose oder auch mit einer Wäscheklammer bauen und aus ihrer kleinen Nanowattmaschine könnte sofort ein Terawattkraftwerk resultieren! Schließlich sieht Ihre „Maschine“ auch wie eine Konservendose oder wie eine Wäscheklammer aus!

          2. Es existiert entfernungsunabhängig nur absolute Gleichzeitigkeit. Dies resultiert aus dem Punkt 1.

          3. Einen Äther gibt es nicht.

          4. Elektromagnetische Wellen im Sinne von Maxwell, also Feldchen welche sich einfach von einer Feldquelle gelöst haben und nun durch den Raum hin und herschwingend fortfliegen, gibt es nicht. Deshalb ist auch kein idiotischer Äther zur „Fortpflanzung“ solcher Wellchen nötig.

          5. Das physikalische Geschehen ist streng determiniert. Einen Zufall gibt es daher nicht. Auch der Zeitpunkt des atomaren Zerfalls ist kein Zufall sondern ist zwingend.

          6. Heisenbergs Deppenungleichung ist mathematischer Blödsinn. Gemeinhin wird dies als Unschärferelation bezeichnet. Tatsächlich ist es eine Unschärfe des Geistes. Gleiches gilt auch für das Einsteinsche 2. Postulat. Der Grundfehler dieses unglaublichen Blödsinns ist in einem unerkannten Einheitenfehler begründet, auf welchem ein Großteil der heutigen Deppenphysik aufgebaut ist.

          Nun zu den Beweisen meiner Ausführungen:

          1. Die Einheit des Drehmoments ist nicht Arbeit oder Nm oder J sondern die Bedeutung des Drehmoments ist “Arbeit je Drehwinkel” oder “Leistung je Winkelgeschwindigkeit”. Daher ist die Einheit des Drehmoments Nm/rad oder Nm/° oder Nm/U oder Ws/rad oder W/UPM oder Ws/° oder J/rad oder J/° usw. Alle diese Einheiten sind identisch. Lediglich die Zahlenwerte sind bei ein und demselben Drehmoment je nach gewählter Winkeleinheit unterschiedlich. Aus diesem Grund muß die jeweilige zugrundegelegte Winkeleinheit zwingend in der Einheit auftauchen.

          2. Das sogenannte Plancksche Wirkungsquantum ist ebenfalls einheitenmäßig falsch. Aus diesem Grund versteht kein einziger Physiker die Bedeutung des Wirkungsquantums mit der Einheit „Js“. Die Bedeutung der Einheit Js als „Energie mal Zeit“ ist eine Unsinnsbedeutung und deshalb auch nicht begründbar und jeder Erklärungsversuch artet nur in eine Kasperlvorstellung aus.
          Die korrekte Einheit lautet Js/rad (oder Js/° oder Js/U) und die Bedeutung lautet leicht verständlich daher „Arbeit je Winkelgeschwindigkeit“ oder „Drehmoment mal Zeit“ oder eben „Drehimpuls“. All dies ist leicht vorstellbar und da auch hier immer ein Winkel mit im Spiel ist muß dieser Winkel in der Einheit auch zwingend enthalten sein!

          3. Ein Winkel ist ein Winkel und keine Zahl. Jede Einheit ist mit ihrer Definition identisch und deshalb muß diese Definition bzw. ihre Abkürzung in der Einheit auch auftauchen. Die allgemeine Deppenmeinung, beim „rad“ kürze sich das m/m einfach weg, ersetzt nicht die Definition, daß es sich hierbei um einen ganz bestimmten Winkel handelt. Das „rad“ muß daher zwingend als Einheit auftauchen.

          Aus diesem Grund ist auch Ihre Formel (45*m^4*c^5/(12*a^2*h^3) = 1.001*10^29 J/m³), wo als Ergebnis dann für die Raumenergie die Einheit „J/m³“ herauskommt, falsch! In erster Näherung ist die korrekte Einheit wegen des Wirkungsquantums Jrad³/m³ oder wenn man noch etwas weiter korrigiert Jrad/m³. Und deshalb ist die Raumenergie bereits widerlegt!

          Im Weiteren werden Sie noch sehen, daß der Zahlenwert Ihrer Formel sogar noch weitaus höher ist, als Sie es sich haben träumen lassen! Er ist nämlich sogar unendlich hoch! Nur ist eben die Einheit nach wie vor zwingend falsch.

          4. Aus Punkt 2 folgt auch, daß die Heisenbergsche Unsinnsrelation einen mathematischer Unsinn darstellt. dp*dx mit der Einheit Js ist eben nicht identisch mit der Einheit von hquer, welche Js/rad ist. Js # Js/rad und deshalb ist die Unschärferelation nur eine Unschärfe eines kranken Geistes.

          5. Einsteins 2. Postulat und die allgemeine Bedeutung der Lichtgeschwindigkeit. Im 2. Postulat behauptet Einstein eine Grenzgeschwindigkeit und diese soll die Lichtgeschwindigkeit sein. Dieser Grenzgeschwindigkeit werden einige Eigenschaften angedichtet welche sehr eindrucksvoll sind. So soll etwa diese Grenzgeschwindigkeit, welche sich in auf einen Empfänger zurasenden Photonen bemerkbar macht, von jedem Empfänger mit derselben Geschwindigkeit wahrgenommen bzw. gemessen werden können, unabhängig vom Bewegungszustand des Empfängers oder des Senders.

          Der gesunde Menschenverstand soll beim Glauben an diesen Unsinn ausgeschaltet werden.

          Wesentlich ist hierbei nun bei der Definition des 2. Postulats, daß diese Photonengeschwindigkeit besondere Eigenschaften hat! Das bedeutet aber zwangsweise, daß die Einheit der Lichtgeschwindigkeit niemals nur „m/s“ sein kann, wenn sie im Sinne des 2. Postulats Verwendung findet. In diesem Fall muß die Einheit der Lichtgeschwindigkeit zwingend mit einer weiteren Einheit versehen werden, welcher der Definition des 2. Postulats entspricht. Man könnte zu Ehren dieser Einheit das „E“ wie Einstein als Einheit einführen und deshalb muß die Einheit der LG dann „Em/s“ lauten.

          Dann jedoch sieht man sofort, daß Einsteins Formeln nur blanken mathematischen Unsinn enthalten können, da dieses „E“ sich nicht mehr wegkürzen läßt. Bei „1+uv/c²“ bleibt dann einheitenmäßig übrig „1+1/E²“ und das ist unlösbarer Unsinn. Man müßte dann eine reine Zahl mit einer dimensionsbehafteten Zahl addieren und das ist ähnlich wie 1+1/Apfel² =??

          Jedoch kann diese Unsinnsungleichung korrigiert werden, indem man sie weiter betrachtet und die Gleichungen nach „E“ auflöst. Dann zeigt sich, daß 1. „E“ eine reine Zahl sein muß und 2. diese Zahl den Wert unendlich haben muß. E=1/0 !!!

          Dann sind alle Gleichungen des albernen Einstein mathematisch korrekt und es steht der blanke Newton da!

          Sogar das 2. Postulat ist voll erfüllt: Die wirksame Grenzgeschwindigkeit hat dann den Wert oo * c und diese alles bestimmende Grenzgeschwindigkeit wird von jedem Beobachter unabhängig von irgendwelchen Eigengeschwindigkeiten immer mit unendlich schnell gemessen werden können!

          Damit ist die Relativitätstheorie Einsteins insgesamt widerlegt und sämtliche anderen Theorien, welche ebenfalls mit „c“ als wirksame Grenzgeschwindigkeit phantasieren.

          Die wirksame Grenzgeschwindigkeit ist die instantane Wirkungsgeschwindigkeit des Kraftfeldes, die sogenannte „Fernwirkung“.

          Sie können nun versuchen, meinen Ausführungen zu widersprechen. Aber Sie werden mich nicht widerlegen können. Ein Argument wie „Ich bin aber Professor“ zieht bei mir übrigens nicht. Ebensowenig das Argument „Sie haben von Physik keine Ahnung“. Ich kenne all diese Argumente. Andere habe ich noch niemals gehört. Ich kenne auch alle „beweisenden“ Experimente samt deren Untauglichkeiten.

          Sie haben übrigens das Glück, daß Sie der Erste an „offizieller“ Stelle sind, den ich über diesen Physikunsinn aufgeklärt habe. Ihre Kollegen, nicht nur Harald Lesch, tappen immer noch im Dunklen herum.

          Freundlichen Gruß

          NS:
          Ich zitiere sie:
          „Basierend auf dem Konzept der retardierten vierdimensionalen Potenziale nach Liénard und Wiechert, das über die klassische Sichtweise der elektromagnetischen Feldtheorie hinausgehen, wurde die mit dem eindimensionalen Skalarpotenzial korrespondierende elektrische Feldstärke berechnet. Diese erzeugt eine Konfiguration aus mehreren bewegten Punktladungen an einem gegebenen Ort erzeugt, und zwar als Funktion der Zeit.

          Zweck dieser Berechnung ist die Demonstration, dass der zeitliche Verlauf des elektrostatischen Feldes an einem gegebenen Ort durchaus entscheidend davon abhängt, ob bei der Ausbreitung dieses Feldes die endliche Ausbreitungsgeschwindigkeit der Feldstärken berücksichtigt wird oder nicht.

          Nachdem sich also elektrostatische Felder mit endlicher Ausbreitungsgeschwindigkeit durch den Raum fortpflanzen, ist damit auch ein Transport von Feldenergie verbunden.“

          Nicht nur das. Unsere Welt würde innerhalb von einigen Nanosekunden explodiert sein, wenn Ihre Aussage einmal so lange Zeit wahr wäre! Der Umlaufbahndurchmesser eines Elektrons um den Atomkern würde sich innerhalb von 2 Pikosekunden bereits verdoppeln!
          ———————————————-

          Turtur hat nicht geantwortet.

          @Frank, manche Bilder mag ich manchmal auch sehr. Bei diesem Bild, welches verschiedene Judenrassen zeigt, jedesmal aufs Neue, benötige ich den Newtoneimer:

  9. Michelle said

    Hat dies auf In der Nachfolge rebloggt und kommentierte:
    Für mich gibt es nur einen Ausweg aus der ganzen Misere: wenn die Menschheit weltweit aus freien Stücken auf das Patentwesen insgesamt verzichtet, es also komplett abschafft, so dass alle Patente jedermann frei öffentlich zur Verfügung stehen zur Nutzung wiederum für die gesamte Menschheit. Damit hätten wir alle Frieden im Kampf um die Patente, die zum Teil aufgekauft oder gestohlen werden, damit ihre Entwicklung entweder unterbunden wird oder nur einem kleinen Teil von Menschen zugute kommt. Jede Erfindung sollte jedoch eigentlich jedem zur Verfügung stehen. Die Nutzer von Erfindungen könnten dazu angehalten werden, dem Erfinder als Dank in angemessener Höhe etwas zukommen zu lassen. ..

  10. nordlicht said

    „Sobald aber die militärische Macht der USA durch den Finanz-Crash gebrochen sein wird, dürfte diese Marionetten-Regierung durch eine Reichs-Übergangsregierung zu ersetzen sein, die dem internationalen Völkerrecht entspricht. Diese Regierung muß dann sofortige Verhandlungen über einen Friedensvertrag einleiten, dem die einseitige Aufhebung des Besatzungsrechtes vorausgehen muß.“

    @ Friedland
    Deine oben zitierten Zeilen sind Spitze – und sehr aktuell !
    Jeder schärfe sein verbales Schwert und jede Klasse schaue sich schon mal nach einem Klassensprecher um.

  11. @ Aufsatzschreiber Friedland

    2) Es gab offenbar einen „Deal“ zwischen der Reichsleitung und den Alliierten, was die „Ausreise“ A. Hitlers anging, indem den Alliierten im Gegenzug die einsatzfähigen Atombomben überlassen wurden. Damit hatten sowohl die US-Amerikaner, Briten und auch die Sowjet-Russen einen Pyrrhussieg errungen, denn mit der Vernichtung des Gegners bei deren Einsatz wäre auch die eigene Vernichtung Realität geworden.

    Diesen Deal kann es aus meiner Sicht nie gegeben haben.

    Hitler hatte die fertiggestellte Atombombe und deren Einsatz vehement abgelehnt.

    Warum sollte er solch eine Teufelswaffe den Amis und dem Rest überlassen.

    Er wusste das die Amis sowas einsetzen würden.

    Was wäre das für ein billiger Deal gewesen, es gab keine Deals.

    Die Amis wollten die bedingungslose Kapitulation, die A Bombe hätten sie sich auch ohne eine Deal nehmen können.

    Glaubst Du mit dem Wissen das der Führer in Argentinien ist hätte es Ruhe gegeben und die Absetzbewegung wäre unbehelligt geblieben.

    Nein es gab keine Deals nur einen zeitlichen Vorsprung für die Absetzbewegung.

    Dieser Vorsprung wurde genutzt um nach 45 schon verteidigungsfähig zu sein gegenüber der Zionsbrut.

    Mit dieser Aussage hast Du aus meiner Sicht soeben versucht die Absetzbewegung und Hitler ethisch,moralisch schlecht Dachstein zu lassen.

    Ich mache mir echt Gedanken über deine Absichten!?

    • …. es sollte heißen da stehen zu lassen.

    • Friedland said

      Sehr geehrter Herr Hugin,

      daß es etwas nie gegeben haben kann, ist für einen Historiker schlichtweg uninteressant, da er sich an die ihm zugänglichen Fakten halten muß. Im übrigen ist Hitler, eine Person der Zeitgeschichte, wie diese und auch alle übrigen, so zu behandeln. Dieser war hier auch nicht das Hauptthema, sondern andere Vorgänge, die ihnen möglicherweise in deren Zusammenhang entgangen sind.
      Hitler hatte nach seiner Verbannung keinen politischen Einfluß mehr, andere hatten das „Ruder“ übernommen, wie dies aus verschiedenen Quellen, die oben genannt sind, hervorgeht. Die von ihnen genannten Zusammenhänge gehen an der Realität der derzeitigen Quellenlage vorbei und sind nicht relevant.
      Die Atomwaffen waren 1945 bereits überholt, das hatten die deutschen Wissenschaftler, sowie Kammler und ander erkannt, deshalb wurde alles getan, um diese einzigartige Technologie dem Zugriff der Alliierten zu entziehen.

      • goetzvonberlichingen said

        @Friedland..
        Sehe ich auch so!
        Die „Hiergebliebenen“, sowie die Allierten Diebe bekamen den Müll, der in die heutige technische Sackgasse führte. Hat sie erstmal beschäftigt.
        Das Beste vom Kuchen wurde weggeschafft ..und an viele Basen verteilt.
        Sowas nennt man… Prioritäten setzen.
        Alles andere ist „Basensuppe“ 🙂

        Dein Artikel fast prima die bekannten+neuen Fakten zusammen!+++++++

        • @ Goetzvonberlichingen

          Das Prioritäten gesetzt wurden ist klar.

          Jedoch die Aussage des Friedland das Hitler einen Deal gemacht hat nur um flüchten zu können ist der Punkt dem ich klar wiederspreche.

          • goetzvonberlichingen said

            @H&Munin… Einen Deal ? Nein.Es sei denn Hitler war ein ganz anderer..:-)

          • goetzvonberlichingen

            zitat
            Einen Deal ? Nein.Es sei denn Hitler war ein ganz anderer..:-)
            <<<<<
            dann hätte es überhaupt keinen Deal geben brauchen. Wäre alles im Vorfeld schon für diesen Tag…..den es aber so nicht gab….entsprechend geplant gewesen.

      • Wardenclyffe said

        Obwohl Hugin und Munin weiß Gott kein dummer ist,
        hat Friedland seine Meinung sachlich ,kompetent und vor allem nicht polemisch widerlegt.
        So und nicht anders sollte es sein.

    • Adolph Bermpohl said

      Diesem Einwande kann ich mich nur anschließen!
      Udo Holey/Jan van Helsing ist nicht unbedingt eine zuverlässige Quelle, sondern nur bedingt. Der will in erster Linie Bücher verkaufen.
      Daß da 62 Personen nur aus Geheimhaltungsgründen ermordet worden sein sollen, kann nur aus der Feder eines erklärten Deutschenhassers kommen!
      Die hätten ebenfalls mitgenommen werden können!
      Das ist nicht unser Stil!
      Admiral Wilhelm Canaris hat sich selbst in Verbindung mit dem Widerstand von 1944 gebracht, damit durch seine Hinrichtung sein Wissen nicht mehr in die Hände des Feindes gelangen konnte!
      Ein stilles Heldentum der Sonderklasse!
      Das ist unser Stil!

      Adolph

      • Friedland said

        Wenn du damals dabei warst, wie ich deinem zuverlässigen Schreiben entnehme, warum erzählst du nicht gleich mehr davon. Wir wollen alle noch mehr von diesen stillen Helden erfahren!
        Und wenn du diese Quelle zuverlässig gelesen hast (Basti/Helsing), warum schreibst du dann nicht mehr dazu, vielleicht eignest du dich als überragender Rezensent?

        • Adolph Bermpohl said

          Kritik Ertragen scheint nicht gerade zu Deinen hervorstechendsten Eigenschaften zu gehören.

      • Adolph Bermpohl

        Zitat
        Admiral Wilhelm Canaris hat sich selbst in Verbindung mit dem Widerstand von 1944 gebracht, damit durch seine Hinrichtung sein Wissen nicht mehr in die Hände des Feindes gelangen konnte!
        <<<<<

        Über Wilhelm Canaris kann man eigentlich nur folgendes…."Nix genaues weiß man nicht"….sagen. Eine undurchsichtige Person.

        Als überzeugter Monarchist diente er auch nach 1918…in Gedanken… immer noch dem Kaiser-Reich.Er war kein Anhänger der NS. Über seine Gedanken und Verhalten können wir nur spekulieren.

        Vieles läßt darauf schließen, daß er Verrat betrieb, um aus dem Niedergang des NS wieder ein Kaiser-Reich entstehen zu lassen. Das er sich bewußt hinrichten ließ, damit sein Wissen nicht dem Feind in die Hände fällt, halte ich für etwas übertrieben.

        Erstaunlich ist nur, daß er nicht gleich nach seiner Verhaftung hingerichtet wurde. Seine Hinrichtung so kurz vor dem Ende hat auch einen Beigeschmack. Ist er tatsächlich hingerichtet worden? Wie immer zu dieser Zeit. Fragen über Fragen.

  12. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  13. trojaner72 said

    Mich würde mal interessieren, in wieweit der Vatikan in die Absetzbewegubg involviert ist, vor allem im Bezug zum Thema Hochtechnology. Wenn ich mr nämlich die Jesuiten, ihre Generäle und höhere im geheimen agierende Orden, wie z.B. der Orden der schwarzen Schlange (oder wie auch immer der heißt) anschaue, läufts mir eiskalt den Rücken runter.

    • ². Nach dem WW² gab es eine „Absetzbewegung“ des militärisch-industriellen Komplexes nach Südamerika und anderen Weltgegenden (etwa USA / Paperclip) – man denke hier etwa an die „Rattenlinien“. Kurioserweise sorgten gerade der Vatikan und amerikanische Geheimdienste für die sichere Flucht, was vielleicht erklärt warum diverse „Wunderwaffen“ nicht eingesetzt wurden – Dollardiplomatie?

      quelle: http://ufo-alarm.blog.de/2013/08/31/operation-tamacuari-aufbruch-hauptquartier-dritten-macht-gilbert-sternhoff-unitall-gebunden-165-seiten-bildteil-16-16332211/

      • trojaner72 said

        Deiner Meinung nach hat es also zwei Absetzbewegungen gegeben, der der Guten und der der Schlechten. Meines Wissens nach, war Hitler ja bis zum Schluss, trotz seines eingeweit seins katholisch und wurde auch bis heute nicht exkomunniziert. Ich weiß, ich sollte eigentlich Skeptiker heißen, aber dieser Name ist leider schon vergeben.

        • Skeptiker said

          @Trojaner72

          Entschuldigung.

          Gruß Skeptiker

          • trojaner72 said

            No problemo. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
            Vielleicht sollte ich mich zukünftig Black & Decker nennen, du weißt Bohrmaschinen und so.

        • Den Namen könnt ich mir auch geben, deshalb forsche ich so gern. 😉

          Ich würde der Argumentation, auf der verwiesenen Seite, soweit folgen, als dass es die Aussiedlung der ashkeNazis betrifft. Weshalb sollten diese Verräter, nicht auch versuchen Unserer Vorfahren Wissen abzuschöpfen. Die Zeit war günstig und die „Aussiedlung“ nach Israel im Gange und warum das Wissen der Deutschen nicht zur Verteidigung Israels nutzen?

          Die reißen sich doch auch sonst alles unter den Nagel..

          de.scribd.com/doc/63483490/3/Triumph-und-Tragik-von-General-Eisenhowers-deutschen-Helfern

          Ich komm hier aus dem Lesen nicht mehr raus…

          • trojaner72 said

            Ja, so habe ich mir das in etwa auch vorgestellt. Ich habe da nur noch die Befürchtung, dass da noch ganz andere Kräfte am werkeln sind/waren, die diese Hochtechnologien mit einer bestimmten Absicht zurückgehalten haben. Das ganze Thema ist so verzwickt und komplex, dass es da eigentlich unmöglich ist nur mit dem logischen Menschenverstand durchzublicken.

          • Die ashkeNazis und deren Handlanger die „Erleuchteten“, die freien Maurer, sowie die Jesuiten, alle als Kryptojuden, werden, nach meinem jetzigen Stand, die Alliierten kontrolliert haben und so den Wissensschatz in Reinform, also das Gefundene, dementsprechen selektiert haben.

        • goetzvonberlichingen said

          @Trojaner 72 ….würde mich nicht immer nur auf A.H fokussieren….

          • trojaner72 said

            Stimmt, wenn man Landig da glauben kann, haben die SS Hitler am Ende nicht mehr ernst genommen und ihr eigenes Ding gemacht. Demnach muss es da eine Macht gegeben haben die die Absetzbewegung koordiniert hatte. Dass da Kammler groß mit dabei war, glaube ich nicht. Der war als dritter Mann im Reich zu sehr in der Öffentlichkeit und soll sich nach Kriegsende ja in die Tschechoslowakei abgesetzt haben. Das passt irgendwie nicht.

            • goetzvonberlichingen said

              Es gab vor dem Ende… ein Treffen von Wirtschaftsbossen des 3.Reiches für „die Zeit danach“….

          • Friedland said

            Nach der Quellenlage gehörte Kammler mit zu den Gründern eines sog. 4. Reiches, dazu gibt es mehrere unterschiedliche Zeitzeugen. Er war zum Ende des Krieges (3. April 1945) Reichsbevollmächtigter für den Aufbau des Forschungszentrums Pilsen und zur Frage atomarer Technologien für den Antrieb von Lenkwaffen und Flugzeugen.

            • goetzvonberlichingen said

              @Friedland.. Ja. Thüringen war ein Entwicklungs-Zentrum erster Güte.Unter-und Oberirdisch.
              Kammler hatte den Zugriff /Aufsicht usw.auf alle wichtigen Neuentwicklungen…:-)

          • goetzvonberlichingen said

            @Trojaner72… hab für dich nochmal allerneueste Adolfs Gesammlte Werke zusammengesucht 🙂
            Das von Maria Lourdes angebene Buch von Abel, Basti sollte man lesen..

        • Christian said

          Ist kein Widerspruch……………City of London,Vatikan.US.France alles unter einer Hand(Russia ebenso).

    • Adolph Bermpohl said

      Der Vatikan war mit Sicherheit überhaupt nicht in die Absetzbewegung eingeweiht!
      Der Vatikan steht eindeutig auf der Gegenseite, auch wenn in Einzelfällen ein gegenteiliger Eindruck entstanden ist. Aber die sind samt und sonders nicht von nennenswerter Tragweite.
      Kaiserin Zita von Österreich berichtet in ihren Lebenserinnerungen, daß sie 1911, also noch als „nur“ Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Bourbon-Parma, eine Audienz bei Papst Pius IX. hatte und von diesem immer als Gattin des Thronfolgers angesprochen wurde, obwohl sie ihn mehrmals berichtigt hatte, was er aber in keiner Weise zur Kenntnis nahm und beharrlich bei diesen Formulierungen blieb.
      Das Attentat auf den Erzherzog-Thronfolger Franz Ferdinand fand aber erst 3 1/2 Jahre später statt.
      Also wußte der damalige Papst über dessen bevorstehende Ermordung und die damit verbundenen, gewaltigen Umwälzungen genau Bescheid!
      Daher ist es auch vollkommen ausgeschlossen, daß der Vatikan von der laufenden Absetzbewegung irgend etwas gewußt haben könnte!
      Dann hätte Adolf Hitler auch gleich bei den Weisen von Zion um politisches Asyl nachsuchen können!

      Adolph

      • Christian said

        Hat A.H. doch………….Asyl hat er doch bekommen.

        • Adolph Bermpohl said

          Aber doch nicht von den Weisen von Zion!
          Mit dem Asyl in Argentinien ist das ohnehin so eine Sache.
          Den RD gehören dort Gebiete von gewaltigen Ausmaßen, die sich „Farmen“ nennen – sie sind als solche gegründet worden – manche so groß wie die alte BRD.
          Dort kommt niemand hinein, der nicht darum gebeten wird.
          Das argentinische Militär macht bis heute einen großen Bogen um diese Gebiete.
          Sie werden auch nicht überflogen, weder von der Luftfahrt, noch von der Luftwaffe.
          Gerade in der damaligen Zeit war es dem Staat gar nicht möglich, auch nur zu beobachten, wer dort ein- oder ausging, wenn die RD solche Bewegungen geheimhalten wollten.
          Seit der Führer dort angekommen war, gab es weder für die argentinischen Behörden, noch für eine interessierte Öffentlichkeit irgend eine Möglichkeit, mit ihm überhaupt in Kontakt zu treten, wenn er das nicht wollte.
          Also war das Stellen eines förmlichen Asylantrages für den Führer gänzlich überflüssig.

          Adolph

  14. goetzvonberlichingen said

    Bis 1945 war das REICH allen Ländern der ERDE mindestens 100 Jahre vorraus, nach ’45 auf Null,… aber danach mehr als 200 Jahre weit voraus!!!
    Aber nicht in der BRinD!

    Das Ausspähen, der Wissens-Diebstahl nach der sogenannten Stunde NULL ging und geht ja heute weiter.
    Wichtiger als diese dümmliche Merkel -Abhorche ..ist die WIRTSCHAFTSSPIONAGE!
    Die NSA -Affaire ist ja nur die Spitze des Eisberges (und der BRinD-Polit-Heuchelei).
    Sogenannte ausländische „Gast-Wissenschaftler“ sind in vielen.. UNIs, Labors und Forschungseinrichtungen..und sitzen am Tisch des Wissens in der BRiD!Die BRiD seit 45 besetzt und beobachtet..
    Max- Blanc, DLR * usw….usw.
    Beispiel:
    Verschiedene Projekte, der VTOL-Senkrechtstarter(damals auf Starfighter-Basis) und erste VTOL-Dornier Transporter , Wasserflugzeuge(Dornier),
    Raketen-und Flugzeugtechnik.. ließ man entwickeln, dann wurden die Projekte gestoppt und das Wissen in z.B. das Harrier-Senkrechtstarter Projekt der Engländer -und USA „übernommen“.
    Crüo-Kälte Wind-Kanal*, Magnetschwebebahn, Sattelitentechnik, Elektrotechnik, Kameratechnik usw., vor allem das leiseste und modernste U-Boot( U-33/der Howaldtswerke-Kiel, das U-Boot der vergrößerten Dolphin-Klasse 212 A ) ist im Focus der Begierde der USA, Engländer…. Israelis.
    Im Grunde spionieren ja ALLE aus dem Ausland bei uns!
    ***
    Flugscheiben-„Theorien“..Relativität und Fortbewegung..
    Kurz gesagt, Einstein hat geklaut und zwar auch noch die relativ :-)..Rechen- Theorien John v. Neumanns!**
    Schauberger und seine Kollegen jedoch haben richtig gedacht und richtig gedreht 🙂 und jenseitig gedacht
    Implosion statt Exgedonnere….
    Eben anders (!) gedacht und alte Quellen und die Natur einbezogen..
    ***
    Anmerkung zum Plasma- und Hochenergieforschungs-Laboratorium in Bariloche.***
    Peron hat das Labor später übernehmen wollen.. das wollten die R-Deutschen so nicht und es wurde …
    leergeräumt und nur Teile eingerichtet Perons Leuten überlassen.Peron hatte es auf die A-Forschung abgesehen.
    An die Flugscheibentechnik etc. liess man IHN aber nie heran.
    Das Labor war z. Teil unterirdisch angelegt, auf einer Insel in einem..See.
    Ein Gerücht sagt..das diese Labors und vor allem das erarbeitete Wissen (Akten, neueste Materialproben, div. designte Teile…)
    in eine Gegend um die Tres Picos gebracht wurde.

    * http://www.dlr.de/100Jahre/desktopdefault.aspx/tabid-3302/5151_read-7462/
    **http://m.schuelerlexikon.de/mobile_mathematik/John_Louis_von_Neumann.htm /Johann von Neumann

    *** Botaya, Felipe – Kolonie Waldner 555
    14 Bastionen der SS, auf der Südlichen Halbkugel plaziert unter der Aufsicht und Führung der Kolonie Waldner 555
    http://de.scribd.com/doc/169750426/Botaya-Felipe-Kolonie-Waldner-555

    Intraterrestriale Städte, die in Argentinien existieren .die so genannte „Isidris“ unter den Bergen von Mendoza. Ist auch die sogenannte „Stadt der Cäsaren“, befindet sich in unmittelbarer Nähe der touristischen Stadt von San Carlos de Bariloche, Patagonien.Südamerika ist durchzogen von Tunneln, Hallen…..
    Im Norden von Chile La Serena, existiert im Bereich der Elqui eine magisches und „esoterisches“ Tal, bekannt als Cochiguaz, wo an einem versteckten Ort zwischen Bergen Magnetismus ungeahnte Werte erreicht und oft ist dauerhafte Anwesenheit von „außerirdischer Raumschiffen“ („UFOs“), welche in und aus den Bergen fliegen…
    Dito bei dem Dreiländer-Dreieck..den „Bergen der drei Spitzen“ , „Tres Picos“ in einem Menschen- leeren Urwald-Gebiet…
    Das Meganetismus und Ley-lines (Führungs-Kraftlinien ) dort eine grosse Rolle spielen..braucht ja wohl nicht weiter erwähnt zu werden!
    http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?ref=SERP&br=ro&mkt=de-DE&dl=de&lp=ES_DE&a=http%3a%2f%2felpurgatorio666.blogspot.com%2f

  15. goetzvonberlichingen said

    Der Horton-Tarnkappenflieger. Beispielos , einzigartig und eben nicht von „irgendwelchen Ailens “ geschenkt bekommen! Deutscher Erfindergeist im Reich..

  16. Christian said

    Keine Frage dass A.H. in Argentinien weiter lebte.Er starb nicht in Berlin.Es gab auch sicher ein Absprache.Die wird fast immer gemacht
    zum Schluss .

    Deutschland war die Technologie-Macht der Erde,deswegen sollte und konnte es nicht in Ruhe gelassen werden und musste
    uberfallen werden (wie im 30.J.Krieg)…………Die Deutschen haben ihren Fleiss bitter bezahlt.!

  17. neuesdeutschesreich said

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt und kommentierte:
    Sehr guter Gastbeitrag!
    Das erste funktionstüchtige Atomkraftwerk der Welt schlummert nach wie vor in Thüringen im Gebiet um Ohrdruf!
    An einen „Deal“ zwischen Hitler und den Amis in Bezug auf die A-Bombe glaube ich persönlich nicht. Dafür gab es auch keine Notwendigkeit angesichts der anderen Hochtechnologien,die weitaus wertvoller für die Zukunft der Menschheit waren und sind!
    Das Geheimnis der Absetzbewegung beginnt sich nach 68 Jahren langsam zu lüften,da diejenigen,die um die Fakten wußten und sie geheimhalten wollten,jetzt größtenteils bereits verstorben oder im Greisenalter sind.
    Die Nachfahren der Reichsdeutschen in Südamerika wissen um die Fähigkeiten ihrer Vorfahren.Hier wird sich in Zukunft auch die Spreu vom Weizen trennen,wenn die Hegemonie der US-imperialen Vorherrschaft auf unserem Planeten beendet ist.

    @Hugin
    Wie oft hast Du Flugscheiben gesichtet?
    Ich habe erst ein einziges Mal (1981) nächtliche Flugbewegungen gesichtet,die auf Haunebus hindeuteten.

    ALzD

  18. Skeptiker said

    Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – Meinen Dank dafür, sagt Maria Lourdes!

    In der hier etwas umfassenderen Darstellung möchte ich aufzeigen, in welchem Umfang eine technologische Führerschaft bis Kriegsende für das Deutsche Reich bestanden hat und was in der Folge daraus geworden ist.

    =========
    Kann sein das es nicht passt, gibt es eine intellektuelle Ausbeutung?

    Der sogenannte Kalte Krieg.

    Bobby Fischer, ein geborener Jude fing an Adolf Hitler zu bewundern, hat sein eigenes Volk aber immer mehr verachtet.

    Zumindest soll er ein IQ von 190 gehabt haben (Den IQ habe ich leider nicht)

    Zumindest möchte ich mal den Film hier reinstellen und darauf hinweisen, das dieses jüdische Amerika sogar fertig bringt, die Protokolle der Weisen von Zion, als eine Fälschung der Nazis darzustellen, um die Juden zu verhetzen.

    Ich mein die Stunde 1 und 7 Minuten

    P:S: Kaum erkennt man die Wahrheit, wird man als verrückt erklärt.

    (Das kommt mir fast bekannt vor)

    Gruß Skeptiker

    • goetzvonberlichingen said

      Bobby Fisher wurde als Jude geboren und starb in Reikjavik als Christ.. Jedenfalls zeigt das sein Grab.

      • Skeptiker said

        @Goetzvonberlichingen

        Zumindest zeigt es, wer eine innere Stimme hat, sprich wenn man selber denken kann, es nicht einfach hat, sich einer gleichgeschalteten Welt gegen die Protokolle der Weisen von Zion zu wehren.

        Dann wird man halt verrückt erklärt, ich als Skeptiker halte Bobby Fischer als nicht verrückt.

        Gruß Skeptiker

        Ich mein die Stunde 1 und 4 Minuten, bezogen auf den Film mit Bobby Fischer.

        Ich gebe ja schon immer mit Abschicht, eine falsche Zeitangabe an, um andere dafür zu interessieren, das sorgt für eine gewisse Aufmerksamkeit.

        Entschuldigung.

        • goetzvonberlichingen said

          ich hatte neulich einen Film über B.Fischer gesehen wo eine Frau (dt. Ärztin in Reikjawik) über ihn erzählte..daher war mir das Thema akruell bekannt…Könnte sein, das er von „seinen“ jüd.Leuten umgebracht wurde?

          • Adolph Bermpohl said

            Es gibt keinen, den Juden mehr ha$$€n, als einen Juden, der die Juden dafür ha$$t, daß sie sind, wie sie sind!
            Das ergibt sich aus ihrem Selbstverständnis als Jehudím – Erwählte!

            Adolph

            • goetzvonberlichingen said

              Aha.Mir fehlt das Verständis zu diesem Völkchen. Hass? Untereinander …
              Da kann man nur Mitleid haben…Selbsthass zerstört..
              Nächstes Thema.

          • Adolph Bermpohl said

            Dieser Ha$$ schlägt jedem entgegen, der ihre erwählte Gemeinschaft verrät!
            Sonst ha$$en sie sich unter einander in der Regel wohl nicht.
            Und richtig!
            Ha$$ ist immer zerstörerisch!
            Die Juden sind ein ha$$erfülltes Volk, denn sie erziehen sich selbst dazu, ha$$erfüllt zu sein gegen alle anderen in der Welt (Goijím).
            Das Zerstörerische ihres eigenen Ha$$€$ richtet sich irgendwann zwangsläufig gegen sie selbst, und in allem,was sie tun, schwingt immer etwas von dieser Selbstzerstörung mit.

            Adolph

          • Venceremos said

            Am meisten wird ein Jude gehasst, der zum Christentum konvertiert ist (wahrscheinlich deshalb, weil sie es selbst erfunden haben 🙂 – nee, find ich unlogisch) , und dies nicht zum Schein oder zur Tarnung. Vor allem in Isreal ist das so – höchst gefährlich für die Leute, die diesen Schritt vollziehen. Ich weiß es von einem Freund, der dies selbst erlebt hat.
            Diese Erfahrung dürfte auch Benjamin Freedman betroffen haben.

            • goetzvonberlichingen said

              Fanatismus ist ein schlechter Weggefährte :-). Auch gerade bei Zionisten.
              Ideologien verkleistern das Gehirn ..oder?

      • Fine said

        Götzi,
        viele Juden sterben als Christen, Evangelen und unter anderen religiösen Deckmäntelchen.
        Kalle Marx sagte doch deutlich, was die Religion und wer/was der Gott der Juden ist.

        • Venceremos said

          Kalle Marx war Satanist, auf dessen Worte würde ich nicht bauen :mrgreen: !

          http://de.scribd.com/doc/31099040/Wurmbrand-Richard-Das-Andere-Gesicht-Des-Karl-Marx

          • Adolph Bermpohl said

            ALLE Juden sind $atani$t€n!
            Allerdings – wissen tun das nur die allerwenigsten von ihnen, noch nicht einmal die Rabbiner!
            Das ist das eigentliche Geheimnis der Weisen von Zion und ihrer rund 200 Familien, den eigentlichen Erwählten – Jehudím, seit rund 2700 Jahren!

            Adolph

        • Fine said

          Karl Marx zur Judenfrage:

          Betrachten wir den wirklichen weltlichen Juden, nicht den Sabbathjuden, wie es Bauer tut, sondern den ***Alltags­juden***.

          Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheim­nis der Religion im wirklichen Juden.

          Welches ist der weltliche Grund des Judentums ? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.

          Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Scha­cher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.

          Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen realen Juden­tum wäre die Selbstemanzipation unserer Zeit.

          Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Vorausset­zungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht.

          Sein reli­giöses Bewußtsein würde wie ein fader Dunst in der wirk­lichen Lebensluft der Gesellschaft sich auflösen.

        • Venceremos said

          Wer kann denn heute noch glauben, dass Karl Marx die Menschheit zur Wahrheit führen wollte ? Man muss sich wohl gut überlegen, ob man den als Zeugen für Wahrheit anführen möchte.

          Möglicherweise sind auch die Zusammenhänge und die Tatsachen die Religion betreffend viel komplexer und komplizierter als es in vielen Einschätzungen so erscheint. Es hängt halt immer vom eigenen ideologischen Standort ab, wie man es sehen und vermitteln will.

          Wer ist eigentlich frei von ideologischen Konditionierungen und außerdem im Besitz der absoluten Wahrheit ? Weil das nicht realistisch ist, kann Wahrheit immer nur relativ sein und man kann man immer nur diejenigen mit auf ‚die Reise‘ nehmen, die für bestimmte ideologische Sichtweisen selbst prädestiniert sind.

          ‚Absolute Wahrheit‘ muss wohl sehr viel komplizierter sein und uns Menschen unzugänglich. Auch die auf der Erde entstandene Totalverwirrung (betrifft alle Ebenen) ist so undurchdringlich, dass wir nur bis zu einem gewissen Grad erkennen können – die Masse der Lügen ist ungeheuerlich, wenn man noch dazurechnet, wie sich jeder einzelne Mensch im kleinen noch täglich in die Tasche lügt.
          Beweisbare Fakten will ich dabei herausnehmen, aber schon bei den Schlussfolgerungen und Einschätzungen von Zusammenhängen kommt vieles schon wieder ins Schlingern.

          Den Jods übrigens spreche ich diese totale Genialität und Kreativität einfach ab, ein „Christentum“ mit seiner Essenz seinen Außenwirkungen über 2000 Jahre zu erfinden, das allen ihren Interessen auch noch diametral entgegensteht. Dazu ist diese Spezies wirklich nicht in der Lage. Warum wird sie nur so maßlos überschätzt, diese Spezies ? Braucht man die etwa als Projektionsfläche für eigenes Versagen ?
          Allein schon durch Energieentzug (flächendeckend in allen ihren Dominanzbereichen) wäre ihre Macht gebrochen und würde kollabieren.

          Eine beeindruckende Argumentation hat Q kürzlich geliefert zu diesem Thema.

          https://lupocattivoblog.com/2013/10/18/die-wurzel-der-knechtschaft/

          Auszug aus dem Text von Q :

          „So so, der Jude soll also das Christentum gegründet haben. ….. den Juden anzudichten, sie hätten einen Jesus Christus hervorgebracht/erfunden/umgemünzt oder was auch immer – mit all seinen Lehren – aus dem wird kein Schuh oder … sind nicht die Lehren Christi das widersprüchlichste überhaupt zur reinen Essenz* des Judentums?

          Warum sollte ein Judentum, das der ganzen Welt die materielle Sichtweise aufoktroyiert hat, plötzlich den Gegenpol, nämlich die geistige, göttliche Sichtweise durch Jesus Christus gegenüber dem Kosmos der Menschheit offenbaren und sich damit ins eigene Knie schiessen?

          „Der Jude ist der Träger der individualistisch-materialistischen Ideenwelt“
          (Personalamt des Heeres, „Wofür kämpfen wir?“ (Januar 1944, 153 S.), S. 12)

          Ne, wie heisst es doch, „alles was man nicht besiegen kann, macht man sich zu eigen!“ (jüdischer Leitspruch).
          Unter diesem Gesichtspunkt sehe ich die ganze Thematik des Artikels, darum meine Antwort.

          Sie machten ihn sich (jedenfalls bedingt) zu eigen.

          Oder warum spucken die Juden nach 2000 Jahren nun immer noch auf Christus?
          Warum liessen sie ihn von den Römern ans Kreuz nageln, wenn er einer der ihren gewesen sein soll?
          -> Weil sie ihn nicht anderweitig, d. h. zivilisiert, besiegen konnten, weil er ihnen geistig überlegen war.“ …..

          ****************************

        • goetzvonberlichingen said

          @liebe ..Fine, bei der Mono-Religion halte ich mich raus. Oder wohne ich in Limburg? 🙂
          oder bei VATI-im- Kahnaan?
          Bei Ideologien ebenso…die führen oft in den satanischen Keller.

          Dann lieber zurück zu unseren raumfahrenden „Göttern“ oder zur Philosophie…:-) vorwärts in die Zukunft.
          ALL-le-luhja soag ih………..

  19. So um hier alle mal mit einigen Tatsachen zu konfrontieren:

    Mein Großvater war in der Waffen-SS und hatte Kontakte zu einigen Kreisen.

    Diese intensivierten sich erst nach dem Krieg.

    Über das Thema der Absetzbewegung könnte ich mit Ihm nie sprechen, dafür war ich zu jung um die richtigen Fragen zu stellen.

    Vor einigen Jahren sprach ich aber mit meiner Tante über dieses Thema.

    Sie wusste das Hitler nach Argentinien geflohen war, dies wurde ihr von meinem Großvater bestätigt.

    Sie hatte auch noch in Erinnerung das dies für Hitler ein mühsames Unterfangen war in Südamerika unerkannt zu weilen,verschiedene Dienste waren auf seiner Spur.

    So ich kann hier nur beitragen was ich aus erster Hand von einem Blutsverwandten mittgeteilt und bestätigt bekommen habe.

    Somit wäre die These des Friedland und eines Deals mit den Amerikanern hiermit wohl entkräftet.

    Alles andere ist für mich somit nicht haltbar.

    Der obige Text des Friedland ist aus mehreren Quellen zusammengetragen.

    Ein Linker wie Abel Bast schreibt ein Buch und das soll der Weisheit letzter Schluss sein.

    Der Märchenonkel Jan van Helsing steht Basti noch zur Seite,wow,wie glaubwürdig, fehlt nur noch das Du Wiesental als Referenz nimmst.

    Über die anderen Quellen könnte man auch noch streiten was mir jetzt zuviel ist.

    Ich ziehe meine Infos lieber von einem Blutsverwandten als aus dubiosen Quellen.

    Für mich bist Du übrigens auch kein Historiker lieber Friedland.

    Nochmal ich stelle mir immer noch die Frage was Deine Absichten sind.

    • goetzvonberlichingen said

      Van Helsing(Jan Udo Holey) ist doch Wahrheits-„verbrannt „. Abel hat einiges zusammengetragen was noch nicht so bekannt war. Selbst Adolfs Umgebende der letzten Stunden im Bunker haben sich widersprochen.
      Wie soll da eine endgültige Wahrheit rauskommen?
      Es sind immer Info-Splitter..und von wegen „Historiker“, na z.B. die BRD-Historker sind doch alle irgendwie an der Leine.. oder?
      Keiner hier erhebt den Anspruch ein Historiker zu sein..Eher neugierige Wahrheitssucher.
      Das Thema Adolf ist jetzt irgendwie ausgelutscht. Mich interessiert viel mehr, was bringt die politische ZUKUNFT.

      • Vergangenheit und Zukunft sind miteinander verknüpft.

        Adolf Hitler war der einzigste erklärte Gegner der Mew World Order, um die Auskunft zu betrachten muss man wissen das er der Initiator der Absetzbewegung war.

        Deswegen ist es mir auch so wichtig die vorgenannte These des Friedland zu kommentieren, dies in Bezug auf die fälschliche Aussage das der Führer einen Deal gemacht hätte um flüchten zu können.

        Wer die Wahrheit der Vergangenheit nicht klarstellt kann auf diesem Fundament auch keine Politik in der Zukunft machen.

        Also das Thema Adolf Hitler ist nicht ausgelutscht, in keinster Weise.

        • Skeptiker said

          @Hugin Und Munin

          Gruß Skeptiker

        • Kurzer said

          Adolf Hitler war ein Agent der Alliierten, jüdischer Herkunft, ein Marionette Zion`s und nun hat er auch noch einen „Deal“ gemacht, um vor den „Siegern“ flüchten zu können. Was kommt jetzt noch? Das zeugt eher schon von gesundem Menschenverstand:

          „…Neuesdeutschesreich sagte…

          An einen “Deal” zwischen Hitler und den Amis in Bezug auf die A-Bombe glaube ich persönlich nicht. Dafür gab es auch keine Notwendigkeit angesichts der anderen Hochtechnologien,die weitaus wertvoller für die Zukunft der Menschheit waren und sind!
          Das Geheimnis der Absetzbewegung beginnt sich nach 68 Jahren langsam zu lüften…“

          Und da das so ist, würde ich den Ball in Bezug auf obige Behauptungen extrem flach halten.
          Es könnte nämlich passieren, daß in einer nicht so fernen Zukunft, Angehörige einer Organisation, die es offiziell seit 68 Jahren nicht mehr gibt, an der Tür klingeln und fragen, was man sich dabei gedacht hat.

          Auch diese Aussage kann man so nicht einfach stehen lassen: „…Im übrigen ist Hitler, eine Person der Zeitgeschichte, wie diese und auch alle übrigen, so zu behandeln…“

          Der Elektrojude erzählt mir was anderes: Hitler lebt, die „Verkörperung des Bösen“, auf allen Kanälen, am Tag und in der Nacht. Und jeder Staatsmann (Saddam, Gaddafi…), der sich der NWO nicht bedingungslos unterordnet, ist natürlich ein „neuer Hitler“.

          Die Absetzbewegung ist eine Materie, die offiziell gar nicht existiert. Der recherchierbare Erkenntnisstand für einen „Fachhistoriker“ dürfte damit gleich NULL sein. Andernfalls wäre es interessant, an welcher UNI man das Fach Absetzbewegung studieren kann.

          • Adolph Bermpohl said

            !!!

          • Frank said

            Danke Kurzer.

            Schon traurig mitzuerleben wie ein weiterer Top-Kommentator auf diesem Blog diese unerträgliche Feindpropaganda und Diffamierung der Person A. Hitler betreibt!

            Gruß in den Truzgau
            Frank

        • goetzvonberlichingen said

          @Hugin und Migin,
          Nun, dann bin ich auf die absolute Wahrheit gespannt.Ich muss zugeben, das ich das Thema nie ganz zu Ende recherchiert habe…aber es kommt die Zeit, wo man daran nicht mehr vorbei kommt.

      • Friedland said

        Hier glauben doch wirklich einige Schreiber, die absolute und vollständige Meinungshoheit zu besitzen, was die Vorgänge zum Ende des Dritten Reichs anbelangt. Hinzu kommt, daß manche dieser Schreiber auch noch Vorurteile gegenüber einer Berufsgruppe äußern, die schon bezeichnend ist.
        Über diese Einstellung kann ich mich nur amüsieren, denn als „Fachhistoriker“ weiß ich, was ich gelernt habe und welche Werkzeuge ich anwenden muß, um objektive Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehört auch die historische Beurteilung eines Herrn Hitler, auch wenn das Ergebnis nicht immer in das selbstgestrickte Weltbild einiger Schreiber paßt. Zuerst kommen die Fakten, danach wird vorurteilsfrei alles abgewogen und beurteilt. Und ob demnächst ein Hausierer einer untergegangenen Organisation irgendwo klingeln wird, lieber „Kurzer“, daß wollen wir doch mal zunächst dahingestellt sein lassen, es sei denn, du übernimmst stellvertretend diese Aufgabe. Wie ich gelesen habe, haben sich bestimmte Herrschaften an damalige Absprachen nicht gehalten, und es ist fraglich, ob man das nach zwei Generationen auch noch tun wird. Also ganz richtig, lieber Kurzer, Ball flach halten, und immer schön auf die versteckten Bunker um Ohrdruf aufpassen, daß dort nichts geklaut wird. Und wenn morgens der Milchmann klingelt, könnte es auch jemand von der Absetzbewegung sein, mann kann ja nie wissen….!

        • „Über diese Einstellung kann ich mich nur amüsieren, denn als “Fachhistoriker” weiß ich, was ich gelernt habe und welche Werkzeuge ich anwenden muß, um objektive Ergebnisse zu erzielen. Dazu gehört auch die historische Beurteilung eines Herrn Hitler, auch wenn das Ergebnis nicht immer in das selbstgestrickte Weltbild einiger Schreiber paßt. Zuerst kommen die Fakten, danach wird vorurteilsfrei alles abgewogen und beurteilt.“

          Da bin ich ja froh, daß hier ein „Fachhistoriker“ ist. wie bewertet Herr Friedland die Herren Bergmann und Haarmann?

          Wenn ich fragen darf?

        • „Wenn es nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges auch nur wenige gab, die meinten, daß die Greuel des Krieges und die Schuldfrage nachgeprüft werden müßten, so ist es doch bemerkenswert, daß es sich hierbei vor allem um rechts stehende Menschen handelte und daß diese sich dabei stützten auf jene Grundsätze, in deren Namen die Intellektuellen der Linken fünfundzwanzig Jahre vordem den Vertrag von Versailles abgelehnt hatten.

          Demgegenüber, was nicht weniger bemerkenswert ist, hielt es jetzt — nach 1945 — die überwältigende Mehrheit der Linksintellekluellen für erforderlich, Nürnberg zu bejahen und zu verherrlichen und zwar auf Grund von Prinzipien, die damals von der Linken als reaktionär verworfen wurden. Es gab hier jedenfalls einen ganz erstaunlichen Frontwechsel und dieser Frontwechsel brachte auch für mich persönlich ein Drama mit sich. Obwohl ich politisch gebunden war, blieb ich den Kategorien der Geschichtswissenschaft treu.

          Die Linke war meine geistige Heimat. Mein Verstand fühlte sich zu Hause in einem Sozialismus, der vor allem humanistisch eingestellt war, der seine Hoffnung schöpfte aus einer Deutung der historischen Tatsachen, der versuchte, durch ruhige Beobachtung zu einem objektiven Bild vom Weltgeschehen zu gelangen.

          Ich weiß nicht, welcher Teufel die Linksintellektuellen dazu bewegte, sich zuerst angesichts des Krieges, dann in der Widerstandsbewegung, jene nationalistischen Auflassungen zu eigen zu machen, die die Intellektuellen der Rechten, sogar die der äußersten Rechten, Schon lange aufgegeben hatten — aber als das geschah, litt ich darunter ebensosehr als ob meine eigene Familie irgendeine niederträchtige Handlung begangen hätte.
          Halten die Linksintellektuellen den Verstand verloren angesichts der drohenden Gefahr oder war es eine bewußte Selbstverneinung?

          Aus dem Vorwort von Paul Rassinier „WAS IST WAHRHEIT? Die Juden und das Dritte Reich“

        • Wer Bergmann und Haarmann nicht gelesen hat weißt hier starke Defizite auf Herr Friedland.

          Das zeugt nicht gerade für die Qualität eine selbsternannten Historikers.

          Das sind doch eklatante Lücken in der Quellenangabe, jetzt noch zu sagen man kenne Haarmann und Bergmann nicht zeugt doch von einer Ignoranz.

          Ebenso den Herrn Jürgenson außen vor zu lassen ist in einer historischen Rechersche mehr als ein Armutszeugnis.

          Nein es ist schon Stümperei.

          Ich glaube lieber Friedland das Sie mal eine intensive Schulung bezüglich Märchen und Realität brauchen.

          • Friedland said

            Ja, richtig, bin auch Märchenbuchsammler (Grimm, Bechstein, Hauf, Andersen ect), um dann die schönsten wiedergeben zu können, genau so wie manche Schreiberlinge.

        • Mein Mitteldeutscher Geschichtslehrer, sagte schon damals, als wir uns nach dem Unterricht unterhielten: „Lies nicht soviele Bücher von deinem Großvater, daß könnte mal unangenehm werden“ und er hatte Recht, denn es kam die BRiD!

        • goetzvonberlichingen said

          Mein Vater war Kriegsteilnehmer , sein Vater und dess 4 Brüder auch.
          Mein Vater.. hat selbst erlebt, das vor Stalingrad sein Panzereinheit gestoppt wurde lt. Befehl vom OKH. Wenn das kein Verrat an der 6.Armee war?

          • goetzvonberlichingen said

            Der Kampf der letzten Tage

            Tagebuchauszüge(gekürzt)

            Meines Vaters Günter S., eines jungen Hauptmanns(Jahrgang 1921, in 1945
            ..war er 24 J.) Panzerkommandant der 16.PanzerDivision.
            Kriegsteilnehmer: Italien, Balkan/Rumänien-Temeschwar, Frankreich(Sedan usw.), Russland(Kampf um Kursk etc., in Stalingard wieder raus).
            ******
            Nachdem Befehl sich vom Kessel von STALINGRAD mit den Panzern
            zurückzuziehen (Was wir alle nicht verstanden(?)…
            ging es an die Ostfront bei Kielce, dem Wald von Zyciny und Brzesziny…

            Januar 1945.. vom 1.1 45 bis 11.1.1945 Ruhe an der Front
            .Jederzeit wird der Grossangriff der Russen erwartet..
            am 12.1. Das Artillerie-Trommelfeuer der Angriff der Russen beginnt..
            am 13.1. Gegenangriff der Panzerdivison, alles ist aber anders gekommen
            wie in den Planspielen vorgesehen.
            Die 17.PzDiv. kommt zu spät, die Infanterieeinheiten werden z.Teil
            überrannt.

            Vom KORPS ein letzte Befehl am 15.1. die 16.te und Reste der 17.ten
            Pz.Div. sind unter der Führung des Generals von Müller auf sich allein
            gestellt…
            Vom KORPS ..weiterhin keine Meldungen! TOLL!

            Wie die höhere FÜHRUNG das alles wieder reparieren will…ist uns völlig
            unklar..Aber es geht uns im Augenblick auch garnichts an… aber wir
            haben eine MORDSWUT!
            Die Kämpfe bei Cminsk gehen Tagelang..endlich wieder ein Funkspruch der
            KORPSFührung.
            Wir sollen durchbrechen,….jetzt braucht man uns wieder(obwohl sich
            später herausstellt das man uns schon ABGESCHRIEBEN hatte!).
            18.1.Vereingung der Reste der 16.ten PzDiv. mit dem 43 Infanteriecorps…
            19.1. Durchbruchsversuch durch übermächtige russische Panzer-Kräfte bei
            Sulejow und Pilica…suche nach einem Flussübergang..
            Haben nur noch 4 Pantherpanzer, andere Panzer mussten wg.
            Treibstoffmangel gesprengt werden…
            Flussüberquerung auf bzw. über provis. Knüppeldamm…
            20.1 Auf dem Wege nach Petrikau (als Rückzugs-und Ruheraum gedacht)
            erleben wir seltsames,
            von der doch zum Teil freundlichen russischen Bevölkerung erfahren wir
            das sie nicht vor uns..sondern den sowjetischen
            Einheiten(Polit-Offiziere) ANGST haben!
            21.1. Mal wieder Betriebsstoff-Mangel, warten auf Luftabwurf…
            natürlich zu wenig!
            Imkampfgeschehen Karten verloren gegangen, verbrannt.Wieder
            Treibstoffmangel, Führungsmangel(Nehring..).
            Wer gut führt ist Gen. von Müller..und das zu uns gestossene KORPS
            „GROSSDEUTSCHLAND“!
            24.1.Noch einmal ein Erfolg, ein russischer Angriff vom Norden konnte
            abgewehrt..werden.
            25.1. OKH -Befehl: Durchbrechen zur Oder. Erstaunlich , das sich das
            OKH(Oberkommando Heeresgruppe) mal wieder ….meldet!
            Wir sind alle stinksauer!
            27.1. bei GLOGAU auf deutschem Boden.. sammeln und auffrischen…nach
            JÜTERBORG!
            22.2. Seltsam, hier gibt es Material, alles vorhanden!Was die
            personellen Zugänge anbetrifft, sind wir nicht erfreut.
            Keiner ist Kampf-erprobt..und unsere alte 16.te ist ja dezimiert…
            (Später stellt man fest, das von diesen Einheiten, von ca. 90.000
            Soldaten nur 158 überlebten!)

            3.3. Auffrischung in BAUTZEN, dann am 4.3. wieder Kampfeinsatz, die
            Befreiung von LAUBAN….

            (….)Endkämpfe…alles löst sich auf.(Text Gekürzt)
            Nach kämpfen in Uhilsko, Raum Brünn und Troppau usw. ist für mich der
            Krieg(fast) beendet, dritte Kriegsverwundung.
            VERWUNDUNG!Unterkieferdurchschuss und einige Schrappnells in den
            Armen.. Abtransport nach Mährisch-Schönberg ins Kriegslazarett.
            Meine ersten Verwundungen in Italien, wo ich halbtot gefunden
            wurde…waren schlimmer. Aber diese hier unangenehmer, weil man nicht
            richtig essen konnte…
            8.5.Krankentranport auf der Flucht. Wir hören:Tschechen haben Bahnen
            okkupiert, die Russen sind in Theresienstadt…
            In kleinen Gruppen schlagen wir uns durch, per Pkw, zu Fuss
            usw.Irrfahrten inclusive.Hin-und her, kreuz und quer.
            Kommen RICHTUNG ELBE, wollen auf amerikanisch besetztes Gebiet.
            9.5 . Durch russische Linien geschlichen, dann kämpfend durch
            tschechische Partisanen-Linien
            10.5.-14.5…..Wir erreichen völlig erschöpft die Bahnlinie und einen
            anderen KRANKENTRANSPORT in Richtung Erzgebirge..

            Dann tollwütiger Überfall auf den Lazarettzug….durch entflohene
            bewaffnete K-Lager-Insassen.. bei THERESIENSTADT.
            Dieser konnte abgewehrt werden, aber nur wenige Verwundete entkamen dem
            Gemetzel der Juden!

            15.5. Im Westen bzw. nun amerikan. besetzte ZONE. Die Bevölkerung hilft
            uns weiter…
            17.5. Kamerad und ich bewusstlos aufgefunden..am Wegesrand.Glück
            gehabt..Zivilisten habe uns ins Lazarett MERANE gebracht.Allerdings
            schon besetzt von den Amis.
            Also bin ich nun doch in amerikanische Gefangenschaft…geraten.
            14.6. Thüringen und Sachsen(hören wir..) ist schon von den Russen
            besetzt, nach dem die Amerikaner raus sind…
            Dabei sollen die dortigen Lazarette an die Russen übergeben werden….
            Das droht uns hier auch. Wir bekommen, da wieder marschfähig, als Letzte
            ..Proviant und haben gerade die Stadt verlassen,
            als diese auch an die Russen übergeben wurde.Wir haben Glück gehabt.
            14.6.16.6.1945 .Fahrt nach AUGSBURG mit der Bahn. Von dort wieder
            Fussmarsch..

            6.7.1945 Ende—Entlassung aus amerikanischer Gefangenschaft in
            Neu-Ulm…von dort aus dann erstmal zu Verwandten nach Minden in die Heimat.
            Meine Heimatstadt und die Eltern,( sowie die elterliche Wohnung in Köln) gab es
            nicht mehr, da ausgebombt….und meine Eltern am 8.April 1945 in
            Halberstadt(am Bahnhof…) bei einem militärisch unnötigen
            Fliegerangriff umgekommen waren..
            *****

          • Friedland said

            Lieber G.,
            das Abdrehen der 6. PzD. vor Stalingrad (48km) ist Mannstein geschuldet, der Befehl kam aus seinem Hauptquartier, in dem auch etliche „Widerständler“ tätig waren. Der verdeckte Verräter war Mannstein, denn er hatte als zuständiger Oberbefehlshaber nichts unternommen, um die 6. Arme zu entsetzen. Die Ostfront sollte auf diese geschwächt oder sogar zum Einsturz gebracht werden. Friedrich Lenz, 1956, in meiner Lit.-Liste.
            Neben vielen Fehlern Hitlers, und ich lege hier keinen Wert auf eine Glorifizierung, da ich mich mit militärhistorischen Einzelheiten intensiv auseinander gesetzt habe, kam im großen Weichselbogen der Umstand hinzu, daß die von dir genannte PzD durch Ihn zu nahe an der Front positioniert war, und sich zu einem Gegenschlag nicht entfallten konnte, die Bereitstellungen wurden durch die russische Feuerwalze teilweise überrannt. Mein Vater war in der Nähe von Kielce bei der 218. ID, er konnte sich in einem „Wandernden Kessel“ nach Glogau retten.

            • goetzvonberlichingen said

              Das mit v.Mannstein stimmt…
              Wer weiss, ob sich unsere Väter irgendwo begegnet sind..?
              Ich weiss nur eines ganz genau: Bin stolz auf meinen Vater, das er das kameradschaftlich(!) mit seinen Leuten gut überstanden hat!
              Mein alter Herr war ein klasse Typ!

          • Tim said

            @goetzvonberlichingen,

            „6.7.1945 Ende—Entlassung aus amerikanischer Gefangenschaft in
            Neu-Ulm…von dort aus dann erstmal zu Verwandten nach Minden in die Heimat.“

            interessant dann haben die amis bei ihren gefangenen unterschiede gemacht. da hat er ja richtig glück gehabt, dass er nicht in die rheinwiesenlager kam und schon so früh entlassen wurde.
            somit müssten ja die amis unterschiedliche befehle gehabt haben, wie man mit den gefangenen umzugehen hat.

            dann kann es ja auch nicht um die Vernichtung des deutschen volkes gegangen sein?

            soll sich jeder selbst seine Gedanken dazu machen!

          • @Tim

            „interessant dann haben die amis bei ihren gefangenen unterschiede gemacht. da hat er ja richtig glück gehabt, dass er nicht in die rheinwiesenlager kam und schon so früh entlassen wurde.
            somit müssten ja die amis unterschiedliche befehle gehabt haben, wie man mit den gefangenen umzugehen hat.

            dann kann es ja auch nicht um die Vernichtung des deutschen volkes gegangen sein?

            soll sich jeder selbst seine Gedanken dazu machen!“

            Solch eine Aussage, kann kein Leiden in der eigenen Familie gehabt haben!

            Soll sich jeder seine Gedanken zu Struppi machen…

            • goetzvonberlichingen said

              Soll ich jetzt mit einem Joke antworten?
              Mein Vater konnte gutes Watford-English 🙂 und deshalb Glück…

          • Skeptiker said

            @goetzvonberlichingen

            Rauskopiert.
            Der Landesverrat des Wiederstandes

            Wenige Stunden später:

            „An Dora.-Wo sind jetzt 11. und 18.Panzer-division und 25.mot Division, die früher im Frontabschnitt Brjansk eingesetzt waren? -Direktor.“

            Während der Einkesselung der 6.Armee in Stalingrad:
            „Senden sie Angaben über konkrete Maßnahmen, die das OKW in Verbindung mit Vorstoß Roter Armee bei Stalingrad zu treffen beabsichtigt.“
            Eine Woche später:

            „Die wichtigste Aufgabe für die nächste Zeit ist die genaueste Feststellung aller deutschen Reservedivisionen im Hintergrund der Ostfront.“
            Und abermals zwei Wochen später:

            „Werther soll klar angeben, wieviel Reservedivisionen insgesamt aus Ersatz bis 1.Januar gebildet werden. Antwort eilt.“

            Diese Funksprüche sind authentisch! Sie wurden samt und sonders beantwortet. Sie wurden auch von deutscher Seite mitgehört, zum großen Teil aber erst später dechiffriert. Die darin genannten Decknamen sind inzwischen ebenfalls entschlüsselt. ‘DORA’ stand für den Chef des sowjetischen Agentennetzes in der Schweiz, den gebürtigen Ungarn Alexander Rado; ‘DIREKTOR’ war der Deckname des Leiters des militärischen Nachrichtendienstes in Moskau.

            Hier alles:

            Gruß Skeptiker

            http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/Verrat/Artikel%202.htm

            • goetzvonberlichingen said

              @Skeptiker..Kenne ich :-)hab ich gelesen..
              aber auch hier..
              In der Einheit meines Vaters war allerdings auch am Anfang …v. Strachwitz.
              (Später wurde Hyazinth Chef einer Einheit und gehört zu den Verschwörern!) Graf Hyazinth von Strachwitz..
              http://www.waffenhq.de/biographien/biographien/strachwitz.html

              ….so liegen Mut und Verrat manchmal sehr nahe beieinander und die anderen haben es nicht mal geahnt.

          • Venceremos said

            @ Goetz

            Ich finde die Kriegsaufzeichnungen Deines Vaters sehr beeindruckend, ! Danke dafür, dass Du dieses persönliche Dokument eingestellt hast !
            Über den Feldpostbriefen eines nahen Verwandten muss ich immer heulen. Er fiel vor Smolensk in 1943. Je näher die Kamera ranfährt desto mehr weh tut es.

            • goetzvonberlichingen said

              @Venceremos… ich beschäfftige mich als einziger in der Familie damit.Es lässt mich nicht los.Mache auch seitca. 13 Jahren Ahnenforschung..Über das Leben meiner Eltern von 1945 bis 1998 könnte ich einen , nein zwei Roman schreiben.
              Einen über Nachkregs-„Deutschland“ und einen über Asienreisen..
              Was meinen Vater+Mutter angeht.. die haben so gut wie nie..gezeigt was sie schlimmes erlebten und uns eine schöne(aber auch anstrengende:- ) Kindheit verschafft.
              Mein Vater hatte Glück, weil einmal dem Tod von der Schippe gesprungen(Kam in den Bereich einer Granate..)in Italien Anfang des Krieges.Von einem Klasse Arzt zusammengeflickt.Einem Dr.Pal..(im OP-Wagen im Felde..!).Dann Regeneration in Reich und dann ab nach Dessau(Offiz-.Schule, dann Russlandfeldzug..

          • Ariovist said

            @ Tim 29/10/2013 um 09:01

            „ … somit müssten ja die amis unterschiedliche befehle gehabt haben, wie man mit den gefangenen umzugehen hat.“

            Die gab es, die unterschiedlichen Befehle und auch unterschiedliche Befehlsausführer.

            Nein, es sind nicht alle in den Rheinwiesenlagern gelandet. Unzählige haben gleich schon die Gefangennahme nicht überlebt und dann gab es noch viele andere Lager, die dem „Komfort“ der Rheinwiesenlagern und der „Freundlichkeit“ des Personals in nichts nachstanden.

            SS wurde anders behandelt als Wehrmacht. Wehrmacht war auch nicht gleich Wehrmacht. Selbst Zivilisten landeten oft grundlos in Lagern. Sogar Kinder hat man einfach in Lager verschleppt.

            Der Kommandeur der 11. Panzer-Division (Gespensterdivision) von Wietersheim, beispielsweise, hatte mit Patton eigene Kapitulationsverhandlungen geführt, mit dem dezenten Hinweis auf die volle Kampfbereitschaft der Division, und so verhältnismäßig günstige Bedingungen ausgehandelt mit rascher Entlassung aus der Gefangenschaft.

            Soldaten dieser Division, die schon früher in Gefangenschaft gerieten hatten allerdings weniger Glück. Sie wurden nach der Gefangennahme sofort separiert und kamen in Lager nach Frankreich, falls sie die Reise dorthin überstanden haben. Die Wietersheim-Truppe hatte vor der amerikanischen Invasion unter den südfranzösischen Partisanen ordentlich aufgeräumt, deshalb waren die Franzosen in ihrer Rachsucht ziemlich erpicht auf die Truppe. Wer die Lager überlebte blieb bis Ende 1949 als Zwangsarbeiter in Frankreich.

            In Frankreich gab es übrigens eigens Kinderlager, in die Kinder willkürlich verschleppt wurden, z.B. das Babylager in Attichy. Die amerikanischen Heroen fürchteten sich so sehr vor kleinen deutschen Buben, sie hielten alle für Wehrwölfe. Dort gab es für die Ärmsten dann recht wenig zu essen, dafür wurden sie mit umso mehr Umerziehungspropaganda vollgestopft.

            Kinderlager sind auch so ein Thema, das nirgends beleuchtet wird und so leider dem Vergessen anheimfällt.

            „Solch eine Aussage, kann kein Leiden in der eigenen Familie gehabt haben!“

            Mitnichten! Welche Familie kann in einem Krieg schon frei sein von Leid?

            Selbst die Familienmitglieder, die nicht in Lagern gelandet sind, die den Krieg und die erste Nachkriegszeit überlebten, hatten nichts zu lachen. Die Übergriffe auf die Bevölkerung allerorten, wie Morde, Vergewaltigungen, Misshandlungen, Plünderungen, willkürliche Inhaftierungen, Vertreibungen… waren grauenhaft und nicht mehr zu zählen. Hunger, Kälte, Krankheit, Angst und Not taten das Übrige.

        • Venceremos said

          Ich frage mich nur, wieso Fachhistoriker, wenn sie denn mithilfe bestimmter Werkzeuge zu objektiven Ergebnissen kommen wollen / können, bestimmte Ereignisse der Geschichte so unterschiedlich interpretieren. Ich frage mich überhaupt, wie deutsche Historiker, die an deutschen Universitäten mit der Geschichtserzählung der Alliierten (der Siegermächte) indoktriniert wurden, zur objektiven Wahrheit durchstoßen wollen und die dann auch noch in diesem von allen guten Geistern verlassenen Land publizieren wollen.

          Etliche Vertreter dieser Zunft haben Generationen von deutschen Schülern auf dem Gewissen, denen sie Märchenstunden gaben, weil sie ja gar nichts anderes tun durften.
          Für ein bisschen Beamtensicherheit haben sie die Wahrheit mit Füßen getreten und die Schüler jahrzehntelang lehrplanmäßig belogen und betrogen, bis manchen von denen der Kragen platzte wegen der einseitigen und tendenziösen Lehrinhalte., sofern die Schüler wach genug waren, dies zu wittern.

          Sehr ernüchternd war für mich persönlich die Reaktion von Fachhistorikern am Gymnasium auf Quellen, wie sie z.B. „Garmaniam esse delendam“ anbietet. Die Reaktion erschien mir sehr neurotisch und diente nicht der Wahrheitsfindung :mrgreen:.

          Respekt habe ich vor Historikern wie wie dem Amerikaner Gary Allen, der den Mut aufbringt, die Geschichtserzählung, auf die man sich „geeinigt hat“, radikal gegen den Strich zu bürsten (Doppelband „Die Insider“), haben doch solche Leute mit erheblichem Verlust von Privilegien oder sogar Risiken zu rechnen.

          Geschichtserzählungen sind mir persönlich sehr suspekt geworden, da sie meist von den Herrschenden, Mächtigen oder Siegern entworfen werden.
          Historiker vom Schlage eines Gary Allen möchte ich hiervon ausdrücklich ausnehmen und man sollte vielleicht eine Liste von mutigen und gegen die Deutungshoheit der Herrschenden ankämpfenden Historiker anlegen, die sich wirklich um die Wahrheit verdient machen oder gemacht haben.

          Dank Maria wurden hier auf dem Blog schon viele gute historische Werke vorgestellt !

    • Larry Summers said

      @ Hugin Und Munin

      Ehrlich gesagt halte ich einen „Deal“ zwischen Hitler und den Alliierten für ausgeschlossen. Hitler wußte, was von solchen „Zusagen“ zu halten ist, wenn es sie denn überhaupt gab. Wir sollten viel eher davon ausgehen, daß ihm die Flucht auch ohne Zutun der Alliierten gelungen ist.

      Allerdings sollte man auch nicht so weit gehen, dem Autor „Absichten“ zu unterstellen. Möglicherweise wurden hier einfach nur Quellen verarbeitet, die eher mit Vorsicht zu genießen sind. Zumindest die genannten Autoren Basti, van Helsing und Farrel halte ich für bedenklich. Schade auch, daß wichtige Primärliteratur, etwa die Werke von Bergmann / Haarmann, nicht erwähnt wird.

      • goetzvonberlichingen said

        @Larry summers. Ja, bei 10 -maligem Friedensangebot durch Hitler, Ribbentropp .. , kann man keineswegs von einem Deal reden.Es war eine politische-diplomatische Notwendigkeit…
        zu Quellen:
        Bergmann /Haarmann sollte man genauso gelesen haben wie jetzt Thomas Mehners(!) und Friedrich Georg’s Bücher..
        J.v.Helsing und andere wiederum kann man ja lesen.Sind aber inzwischen überholt und nicht mehr so …naja, interessant.:-)
        Quellen sind ja auch dazu da gegen-recherchiert zu werden…aber manche denken eben nicht ..nach.
        Als Laie macht man eben auch Fehler, da man sich nicht den ganzen Tag damit beschäftigen kann..
        Einen Vorteil haben sogen.Freizeitforscher aber auch.Sie sind nicht ideologisch verkrustet und gebunden..
        Ich unterstelle erstmal einer Quelle garnichts .Das ergibt sich dann aus der Intension, den Hintergrund-Infos und wer es dann verfasst hat…und aus welchem „Stall“ er kommt.

        • Friedland said

          Die Quellen, die Basti/van Heling angeben, sind neuesten Datums, Mehner hat dazu (die Thematik betreffend) und auch F. Georg nichts geschrieben.
          Hitler hat nach der Kriegserklärung an die USA jeglichen Kontakt mit der Gegenseite verboten, nachzulesen bei Fritz Hesse, s.o.
          Daß es eine Absprache bezüglich des Verbleibs von A.H. gab, ergibt sich aus den abgedruckten Dokumenten bei Basti/van Helsing, siehe mein Text oben.

        • @Larry summers. Ja, bei 10 -maligem Friedensangebot durch Hitler, Ribbentropp .. , kann man keineswegs von einem Deal reden.Es war eine politische-diplomatische Notwendigkeit…

          Götz wie meinst Du das.

          Summers hat sich doch auf die Flucht des Führers bezogen und nicht auf die Friedensangebote vor 45.

          • goetzvonberlichingen said

            Soso..na denn.Mir ist aber immer noch nicht klar welche Flucht-Variante denn die Echte, Wahre ist. Kenne nun mehrere .aber nun?

        • Götz, mittlerweile sind 42 Friedensangebote durch verschiedene Kanäle bekannt. Über Quellen könnten wir stundenlang diskutieren. Wir sollten eher hier noch mehr Aufklärung dazu liefern, anstatt Kritik für eine Arbeit abzuliefern, die im Grunde, bis auf zwei, max. drei Quellenangaben, die zur Diskussion stehen, sehr gut ist. Es liegt an uns, mit vernünftigen Argumenten, hier noch mehr auf-zuklären und die Quellenangaben von Friedland entweder, mit Fakten abzulehnen oder auch, zähneknirschend, anerkennen.

          Also nehmen wir die Herausforderung an und denken an die Leser! Der ist ja auf der Suche der Wahrheit, oder?

          Gruss Maria

          • goetzvonberlichingen said

            @Maria.. (und Friedland , Larry usw..) Sicher hast du gelesen das ich auf neue Fakten warte..
            Mir ist das Thema z.Zt. nicht so wichtig, da es an der Jetztzeit ,wo es wahrlich wichtigeres gibt(!) nicht viel ändert.
            Allerdings gibt es da und dort Quellen(können ja leider auch falsche Fährten sein) die man zum überprüfen mitteilt. Thats all..Was mir allerdings quergeht ist diese ellenlange Erbsenzählerei und Besserwisserei…wo jeder auf SEINEM Standpunkt beharrt. Ich teile nur mit ..und akzeptiere selbstverständlich exaktes, neues.. 🙂

          • Friedland said

            Lieber Götz, damit hatte ich bereits begonnen, mir ganz ausführlich Gedanken zu machen, was sich demnächst verändern wird oder muß, wie du vielleicht bemerkt haben solltest. Die Nächste Folge kommt, welches Thema interessiert dich besonders?

          • GvB said

            @Friedland .. prima. Ich denke es uns allen eines gemeinsam, die Neugierde und Wissensvemehrung.
            Nächste Folge?
            Wer, welche „Gruppe“ hat wirklich das alte Kernland, die BRDDR „übernommen, okkupiert.
            Z.B…Stichwort Odessa.Gibts die noch?Natürlich unter anderem Namen 🙂
            Warum ist die BRD so geworden wie sie jetzt ist?
            Wann kam der Umschwenk in die andere Richtung- nach 1990?
            Wer hat die wirkliche Macht?
            Warum hält sich(falls existent)die Absatzbwegeung der 3.Macht zurück?
            Wielange.. hälts sich das Provisorium BUNDesRepublik noch?
            Ist die EU(damals Montan-Union/ siehe röm. Verträge/Paneuropa-Union etc.)das 4.Reich?

          • Friedland said

            zu GvB 3:20

            Die letzten drei Punkte in Vorbereitung, mit Schwerpunkt zukünftige Veränderungen in der BRiD, in ca. einer Woche.

          • Bravo und vielen Dank die Herren, genauso stelle ich mir das vor!

            Meine Verehrung und lieben Gruss

            Maria

          • Venceremos said

            GvB

            Du stellst aber heiße Fragen, das sind auch meine und darüber hab ich auf dem Blog und anderswo noch wenig Antworten gefunden. Du beschäftigst Dich also auch mit den radikalen Systemveränderungen oder besser Strukturveränderungen im System in den letzten zwanzig Jahren. Ist Dir auch aufgefallen, wieviele z.T. gute Leute aus ihren Ämtern geflogen sind (lange vor der Zeit) – klammheimlich und in allen Bereichen. Wer hat da übernommen und welche Agenda steckt dahinter ? Tja, darauf bekommt man kaum offene Antworten. Scheint ein großes Tabu zu sein ;).
            In diesem Zusammenhang gibt es auch diverse Unwahrheiten oder Verzerrungen, sogar in der ‚Aufklärerszene‘, merkwürdig !
            Jedenfalls fühle ich mich nicht mehr so alleine, wenn Du auch solche Fragen stellst ;).

            LG
            Vence (G.)

          • GvB said

            @MariaLourdes,@Friedland ,@Vernceremos

            Oh .. das wird ja sicher interessant.Die Fragen flogen mir mal so zu.Ohne lange Überlegung 🙂
            Aufregende Zeiten, wenn ich das mal so nur als Laie und Beobachter sagen darf..Auf jeden Fall lerne ich immer wieder neues dazu..
            Gute deutsche Grüße an alle..
            und wer schreibt , der bleibt…

  20. kontraverdummung said

    WENN man wüsste WOHIN die „letzten Geheimnisse des Dritten Reiches“ gegangen sind, wären es schon lange keine Geheimnisse mehr.
    Vielmehr würden sie ebenso lange bereits als „Entwicklungen“ zb der VS-Amerikaner angegeben sein.

    Ergo…

    Alles Blödsinn lieber Friedland.

    Feuchte Wunschträume unserer „allierten Freunde“. In die Welt gesetzt mit der Hoffnung in Diskussionen dazu doch die WIRKLICHEN Ansatzpunkte dahingehend zu finden.

    Tja ihr Maden…so einfach werden wir es euch aber nicht machen. :mrgreen:

    • kontraverdummung said

      Achja…nur mal so am Rande…

      Mit Quecksilber, hatte der Antrieb der Glocke ungefähr soviel zutun, wie ein Zionist mit der Wahrheit. 😉

  21. goetzvonberlichingen said

    Dönitz sagte einst 1943 wohl:

    „Die Deutsche Kriegsmarine hat in der Zukunft noch eine besondere Aufgabe zu erfüllen … Die deutsche Kriegsmarine kennt alle Schlupfwinkel der Meere, und es wird ihr ein leichtes sein, den Führer im äußersten Notfall dorthin zu bringen, wo er in aller Ruhe seine letzten Vorbereitungen treffen kann. “

    Traudl Junge Hitler`s Privatsekretärin, hat sein Politisches sowie Privates Testament geschrieben.
    Das ist nicht gefaket.
    Sie hat ein Buch geschrieben mit dem Titel Traudl Junge: „Bis zur letzen Stunde“ -Hitlers Sekretärin erzählt ihr Leben.
    Starb Adolf Hitler wirklich am 29..April im Führerbunker in Berlin?Der dort gefunde Schädel..(in Moskau untersucht) war jedefalls der einer Frau!
    Oder floh er am 30. April 1945 rechtzeitig nach Südamerika?
    Doppelgänger(Wilhelm Bartholdy aus Plauen???).. blieb in Berlin..?
    Viel Widersprüchliches von denen , die ihn den echten HITLER zuletzt sahen..
    ****
    Die Nachrichtenagentur TASS Moskau am 2.Mai 1945 :

    Hitlers Selbstmord ist die neuste List der Faschisten indem sie lautstark den Tod Adolf Hitlers verkünden, wollen es die deutschen Faschisten dem Führer ermöglichen von den Bühnen zu gehen und hinter den Kulissen zu verschwinden. Die Befehlshaber der Alliierten jedoch sind noch lange nicht überzeugt , dass Hitler noch lange nicht tod sein soll. Und noch immer glauben diejenigen, welche die umstrittene Meldung akzeptieren nicht daran , dass der Führer in der Reichskanzlei gestorben sei.

    Ein Bericht der Nachrichtenagentur United Press London 18. Juli 1945:

    In zahlreichen offiziellen Kreisen dieser Hauptstadt wird darauf bestanden, dass der Naziführer Hitler am vergangenen 30. Juni in Argentinien an Land gegangen ist, nachdem er von der U-530 dorthin gebracht wurde.Man neigt in jenen Kreisen datzu, dieser Version zu glauben wegen eines Schlauchbootes, dass zur Austattung des Unterseebootes gehörte, welche in Mar del Plata, 10 Tage nach Hitlers angenommenem Ankunfstdatum kapitulierte.

    ********

    HITLER „Er versteckt sich auf einer Ranch in Argentinien“ ….nahe der Küste.

    „Am 29. April 1945 beging Adolf Hitler († 56) im Bunker der Reichskanzlei Selbstmord. Die Leiche wurde verbrannt und verscharrt. Doch das FBI fahndete weiter nach Hitler.“ Das geht aus der bisher geheimen Akte (752 Seiten) hervor.So schwurbelte damls die BILD.

    Viele Amerikaner glaubten nicht an Hitlers Tod. Sie schrieben zahlreiche Briefe an FBI-Direktor J. Edgar Hoover. So notierte das FBI-Büro in Los Angeles am 21. September 1945: „Hitler und 50 seiner engsten Vertrauten sind rund zehn Tage nach dem Fall Berlins mit zwei U-Booten in Süd-Argentinien gelandet. Hitler versteckt sich auf einer Ranch. Er hat sich den Bart abrasiert, leidet an Asthma und Magengeschwüren.“
    +++++++

    Hhhm. aber warum glaubten STALIN und andere nicht an Hitlers Tod?
    Der Autor Abel Basti ,( „Hitler in Argentinien“ ). In dem Buch veröffentlicht Basti unter anderem Augenzeugenberichte, die aussagen, dass Hitler ab 1945 mehrfach in Argentinien gesichtet wurde.

    Weiter findet man in dem Buch ein Geheimdokument des FBI, welches diese Augenzeugenberichte belegen soll. Demnach sollen Hitler, Gattin Eva Braun sowie sieben Getreue 1945 mit einem U-Boot vor Caleta de los Loros in Argentinien eingetroffen sein. Vorher aber soll er sich auch kurz in einem Hotel der Stadt „La FALDA“ aufgehalten haben.
    Mit grossen LÖWEN-Skuplturen am Eingang…(Hotel Eden, La Falda, Argentina !)
    http://adamjones.freeservers.com/cordoba10.htm , damals mit deutschem Besitzer).
    Heute dem Verfall preisgegeben.

    Das U-Boot – sowie zwei Begleit-U-Boote(U-Boot – U-977 im Hafen von Mar Del Plata in Argentinien am 17.August 1945. Hitler könnte an Bord gewesen sein, das zweite U-Boot: U-BOOT- U-869 )soll vor der Küste versenkt worden sein. Angeblich habe man diese in einer Tiefe von 30 Metern orten können.
    Oder diese Version: Hitler, Eva Braun und etwa sieben Begleiter im Juli bzw. August 1945 mit einem U-Boot in die kleine Bucht Caleta de los Loros (Südlliche Provinz Rio Negro) gekommen. Ihr U-Boot wurde von zwei anderen begleitet. Nach der Anladung wurden alle drei U-Boote versenkt.
    Angeblich habe Hitler sich nach 1964 – nach dem Tod von Eva Braun(alias Ida Eichhorn) – nach Paraguay abgesetzt und stellte sich unter die Schirmherrschaft des Diktators Alfredo Stroessner.
    „In der kleinen Siedlung La Falda in der Provinz Cordoba lebten seit langem „Walter und Ida Eichhorn“(Eva und Adolf Hitler).

    Am Strand bei Bariloche hat es sogar eine unterirdische Bunkerfestung gegeben. (Heute gesprengt..).
    Das „Hotel Bell“ -(Die Glocke..), beherbergte eine Zeit lang den Geheim-Dienst, geführt von Reinhard Koops… unter dem Falschnamen: Juan Maler

    Das Berghof-Refugium…..Hitler gab seiner Bergvilla(Ort: Pan de Azucar) in den argentinischen Bergen den gleichen Namen…wie in Deutschland.

    Noch was ..eine bekannte Person in Bariloche:
    Erich Priebke…„Nummer Zwei“ hinter Kappler.Ab Februar 1941 arbeitete Priebke an der deutschen Botschaft in Rom als Verbindungsoffizier zur italienischen Polizei, zuletzt im Rang eines SS-Hauptsturmführers.(Man darf nicht vergessen, Italien war der Beginn des Fluchtweges nach Argentinien.).Priebke hatte also Kontakte…Priebke sich einen Reisepass des Internationalen Roten Kreuzes unter dem Falschnamen „Otto Pape“ aus Lettland und entkam so über die sog. „Rattenlinie“ von Genua nach Argentinien. Dort lebte er bald wieder unter seinem echten Namen und mit gültigen argentinischen Papieren in Bariloche, wurde dort Vorsitzender des Trägervereins der deutschen Schule und genoss hohes Ansehen, insbesondere in der deutschen Gemeinde. 1995 wurde Priebke nach Italien überstellt und dort im August 1996 nach einem Verfahren vor einem Militärgerichtshof in Rom freigesprochen.
    ****

    Nichtsdesttrotz: Hitler ist endgültig tot und Cloone kannte man damals noch nicht!
    Es geht eventuell um eine ganz andere Sache ..damals und heute:
    Warum befasste sich die Organisation „Ahnenerbe“ mit dem Bhuddismus und der Tibetforschung?
    Warum hatte sich Himmler mit Okkultismus befasst? Glaubten diese an eine stärkere Kraft?
    Eine Reinkarnation HITLERS? Abstrous? Könnte das Okkultgläubige Wüstenvolk…. aus dem nahen Osten vielleicht viel mehr Angst davor haben?
    Bis heute?

    ***und hier noch einige der verrücktesten Theorien:
    http://www15.ocn.ne.jp/~oyakodon/newversion/hitlerinargentine.htm

  22. Aufklärer said

    @Friedland

    Welchen Deal soll es zwischen der Reichsleitung und den Amis gegeben haben? Das Ziel ist immer noch die Vernichtung der Deutschen. Warum diese Ableitung im Resumen? Von Hitler aus gab es genügend Friedensangebote, auf die die Allierten nicht eingegangen sind. Wenn sie ihn gefasst hätten, dann wäre er öffentlich wahrscheinlich als erster gehängt worden.
    Die Juden und Freimaurerpresse hätte sich vor Freude überschlagen.

    Hitler wusste dass es um die Substanz des deutschen Volkes ging, und hat versucht dies mit friedlichen Mitteln so lange wie möglich aufzuhalten und dies ohne Humiliationen oder Ermordungen Deutscher im Ausland ( oder gestohlenem Inland wie im Falle Polens). Da dies dennoch passierte hat er zu auch zu den Waffen gegriffen.

    Kurz noch zur Technik:

    Die jüdische Physik, so wie wir sie heute in den Universitäten gelehrt bekommen ist abstrakt und und für technischen Fortschritt unbrauchbar. Seit dem zweiten Weltkrieg gab es keinen wesentlichen Innovationen, nur Verbesserungen. Glasphaser, Laser , Computer, Transistoren sind ja alle schon in Deutschland entwickelt worden und dank der Technikoffenheit Hitlers auch dementsprechend gefördert worden.

    Hätte die Weimarer Republik weiter existiert, dann hätten viele innovative Projekte NIEMALS verwirklicht werden können. Da zudem die Wirtschaft jüdisch-freimaurerisch geprägt war und von New York aus gesteuert wurde.
    Dass DAMALS dem dt. Volkes innewohne genetische Potenzial bleib grossteils ungenutzt.
    Das wichtigste unter dem NS war jedoch das Wegkommen von der materialistischen, egoistischen Denkweise, wie sie unter der Weimarer Republik existierte und auch unter der BRD kräftig gefördert wird. ( Beim Hochwasser dieses Jahres kam jedoch wieder der solidarische deutsche Charakter zum Ausdruck)

    Ein guter Politker ist ein Motivator der die in der Genetik und Geist innewohnenden Talente eines homogenen Volkes nach Bestem Gewissen fördert, was in der BRD aber nicht geschieht da hier eine „Neukreierung“ des Deutschen die Priorität hat.

    Wer meiner Meinung nach wissen will wohin die“ deutsche“ Integrations – und Einwanderungspolitik führt , der möge sich im Nahen Osten umsehen, nach Indien oder Südamerika gehen und dort leben und genau beobachten wie die Menschen dort leben. Kann ich nur empfehlen, sehr lehrreich wenn man die offizielle politisch korrekte Sichtweise einmal abgelegt hat. Wer weiterhin der offiziellen Sichtweise Glauben schenkt, wird sich schwer tun und immer meinen dass der Kolonialismus oder die schechte Erziehung schuld sei.

    Wenn sehr unterschiedliche Rassen sich mischen verlieren sie ihre ursprüngliche Wesensheit und damit verändert sich auch die Mentalität. Wer meint das mit Verschmelzung sehr unterschiedlicher Rassen der technischen Standart, den es heute noch gibt gehalten werden kann der liegt auf dem Holzweg.

    Mit der Vermischung verlieren sich die ursprünglichen innovativen Qualitäten der Europäer und somit auch auch deren Innovationsfáhigkeit bzw. das Potenzial dazu, da es genetisch nicht mehr in seiner Ursprünglichkeit vorhanden ist. Wer zum Beispiel die Karibik kennt weiss, was ich meine.

    Innovationsfähigkeit eines Menschen ist ihm innewohnend oder nicht. Dies kann mann nicht erlernen.

    Kam ein Mozart, Beethoven, Tesla, Schauberger, Newton, Kant, Brahms, Zuse, Mesmer, Schiller, Goehte, Fichte,Hegel, etc.. aus Afrika, Asien oder gar Südamerika? Und falls Erfindungen dort gemacht wurden, welchen ethnischen Ursprung haben denn die Leute? Und woher ihre Inspirationen?

    Einer meinte hier vor kurzem, zwar in einem anderen Artikel, dass Wien ein Schmelztiegel sei, vergass aber darauf hinzuweisen, dass die österreich-ungarische Monarchie von Europäern besiedelt war.
    Die seelische Wesenheit zwischen Kroaten, Ungarn Slovaken und Deutschen ist nicht so gross als zwischen Europäeren und Schwarzafrikanern ( Yoruba, Zulu, Haussa, Fulbe, etc) und Asiaten.

    Wer sich näher mit den sogenannten Slawen auseinandersetzt, der wird feststellen, dass die offizielle Theorie unkomplett erscheint. Schwupp, auf einmal tauchen sie auf und besiedeln den Osten Europas. Zumindest ist es so in meiner Schulzeit beigebracht worden, mittlerweile könne sich das geändert haben, da das „Slawentum offiziell gefördert wird, aber alles deutsche „Nazikacke“ ist.

    Wahrscheinlicher ist eher dass aus den Sclavi ( nicht christianisierten Germanen) im Osten, dann der Slawe wurde. Im Grunde genommen soll auch der Begriff Germane von den Römern stammen, als Zusammenfassung der Stämme Mitteleuropas.

    Leider wird zuwenig oft gefragt woher denn die Begriffe wie Germane, Slawe, Jude, Ungar, Finne, etc. eigentlich ihren Ursprung haben. Man übernimmt kritiklos einfach das was man hört oder liest und schreibt es dann wieder nieder.

    Der Kommentar ist zwar etwas vom Thema abgekommen, aber um wieder zurück zur Absetzbewegung zu kommen, will darauf hinweisen, dass so eine umfangreiche Bewegung nur möglich war weil der Deutsche generell , durch seine in ihm innewohnenden Fähigkeiten ein Vorausplaner ist. Bewusst oder unbewusst. Das Ziel der NS war es dadurch einen Sozialstaat höchster Qualität aufzubauen.

    Meiner Meinung nach ist dies heute jedoch nicht mehr möglich sein, da der Ausländeranteil nichteuropäischen Ursprungs zu gross ist. Der Zug ist schon längst abgefahren.
    Ob Ausländer „integriert“ sind oder nicht ist völlig gleichgültig.

    Auch ist die geistige Einstellung der Deutschen von heute zum grossteil schon auf die Globalisierungslinie gebracht worden. Wenn es hochkommt werden die abstrakten Begriffe wie Multinationale Konzerne oder Banken kritisiert aber in den wenigsten Fällen die Verursacher der Krise genannt. Man ist ja kein Nazi. 😉

    Im Übrigen ist die BRDswahl, seien nun die Ergebnisse gefälscht oder nicht nur ein Spiegel dessen wie es geistig in der BRD aussieht. Zuviel Egoismus und Besserwisserei dominieren auch die ¨Köpfe des sogenannten „nationalen Lagers.“
    Und vom Egotrip gehen nur ganz wenige runter.

    P.S.: Ich lege nur meine Sichtweise dar, auf die ich im Laufe de Jahre im gekommen bin. Ich behaupte nicht dass ich recht habe. Für Richtigstellungen bin ich immer dankbar.

  23. Skeptiker said

    @Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – Meinen Dank dafür, sagt Maria Lourdes!

    Ich war auf der Seite einer mir befreundeten Seitenbetreiberin, zumindest ist die Frau derartig skeptisch, das die Friedensbemühungen von Kurzer, fast schon am scheitern sind.

    Aber diesmal möchte ich mir nicht die Schuld geben.

    Aber ich liebe kritisches Denken, das sollte schon in der 1 Klasse unterrichtet werden.

    Wird es aber nicht, deswegen sind wir ja so verblödet. (Ausser ich, die einzige Bildung die ich habe, ist die Einbildung)

    Gruß Skeptiker

  24. Waffenstudent said

    FRAGEN ZUM VERBLEIB VON ADOLF UND EVA:

    Ich kann nichts Neues hinzufügen, möchte aber gerne fragen, was geschehen wäre, wenn folgende Befehle einfach ignoriert worden wären:

    1. Die Ausführung des Röhmputsches
    2. Der Stop vor Dünkirchen
    3. Der Abbruch der Luftjagd über der Intrigeninsel
    4. Der Stop des Heinkeldüsenjägersbau
    5. Der Abbruch des Angriffs bei Kursk
    6. Der Stop des ersten Panzerangriffs in der Normandie
    7. Das Unternehmen Frühlingserwachen in Ungarn
    8. Die Ardennenoffensive

    All diese Entscheidungen führten zu erheblichen militärischen Nachteilen des Deuschen Reiches. Aber jede Befehlsverweigerung hätte Herrn Hitler einen entscheidenden Vorteil und viel Zeitgewinn gebracht. Und gerade Zeit, das war der aller wichtigste Rohstoff welcher der Wehrmacht am Schluß fehlte.

    Alle acht angeführten Punkte konnten zu Gunsten der Wehrmacht entschieden werden. Warum es nicht so kam, darüber zermarterten sich die Eltern und Großelten zwischen Belt und Etsch bis zu ihrem Tode das Hirn. Und auch ich finde keine schlüssige Antwort. Es hat bei Kriegsbeginn gibt viele Fälle gegeben, bei der die Truppe große Erfolge erzielte, indem Befehle einfach übergangen wurden.

    Ein konzertiertes politisches Zusammenspiel zwischen Berlin und der City of London ist eigentlich nirgendwo zwischen 39 und 45 zu erkennen. Daher scheint mir eine Absprache vor der bedingungslosen Kapitulation auch überhaupt nicht im Sinne von Herrn Hitler. Wer die Aktenlage studiert, der erkennt, daß der Führer ab 1945 dabei war, in den bewaldeten deutschen Mittelgebirgen eine zähe Abwehrfront aufzubauen, die aus blutjungen Burschen bestand. Ansatzweise ist dies im Raum zwischen Harz, Thüringer Wald und Fichtelgebirge gelungen. Daß sein Plan scheiterte, das liegt daran, daß der Feind praktisch keinen Widerstand vorfand, als ihm der Rheinübergang geglückt war. Die Betonung liegt auf geglückt; denn die Amis meinten, daß ein ganzes weiteres Kriegsjahr nötig sei, um die Wehrmacht zu schlagen, als sie den Rhein erreichten.

    Man muß auch die Seelenlage des Ehepaares Hitler berücksichtigen: Daß Adolf und Eva nach dem 8. Mai 45 in aller Ruhe mit angesehen haben, wie das Deutsche Volk zur Schlachtbank geführt wurde, kann einfach nicht sein. Wenn die beiden in Sicherheit gebracht wurden, dann muß mehr dahinter stecken, als der schnöde Wunsch, das Fell zu retten. Zumal auch gar nicht sicher war, daß das Ehepaar Hitler in Argentinien unentdeckt bleiben konnte Das entartete Schicksal des Duce war den Eheleuten Hitler ja bekannt. Der Nationalsozialismus mit seinen Führer wäre für immer entehrt worden, wenn Herr Hitler etwas anderes unternommen hätte als etwas moralisch ganz Großartiges. Und dieses Geheimnis, das gilt es zu entdecken.

    • Friedland said

      Verehrter Waffenstudent,
      wenn du gestattest, darf ich dir kurz antworten. Zunächst zum Verständnis mancher Vorgänge, die bis heute unverständlich bleiben: Otto Abetz, der Frankreich-Sachverständige Ribbentrops, erklärte einmal gegenüber Fritz Hesse (England-Referent unter letzterem) „Wenn Hitler nicht von einer krankhaften Anglophilie besessen wäre, dann würde das alles anders und leichter sein“.
      zu 2) und 3) wäre das Gegenteil erfolgt, hätte es das vorläufige Ende des Krieges bedeutet. Allerdings vermutlich nicht das entgültige, das sich die brit. Regierung bei einer Besetzung der Insel nach Canada zurückgezogen hätte.
      4) Fehlplanung der gesamten Luftwaffenrüstung, nichterkennen wollen oder können der neuen Antriebe duch A.H., da er kein Techniker sondern im Grunde ein Architekt war.
      5) Verspäteter Angriffsbeginn, da man auf de „Panther“ wartete und der Russe tief gestaffelt, nicht zu überwinden war.
      8) Ardennen mußte wegen mangelndem Sprit und der einsetzenden erdrückenden Luftüberlegenheit der Gegener eingestellt werden.
      6) Großflächiger Verrat in der Normandie, der Angriffsbeginn war mehreren dt. Stellen bekannt, Alarm wurde verzögert, Kräfte nicht mobilisiert.
      A.H. war Ende März 1945 durch andere Kräfte abgelöst worden (Speer, Kammler, SS), bei Th. Mehner/E. Mayer u. Basti/ van Helsing zu finden.
      Das mit dem Aufbau einer Front in den Mittelgebirgen ist so nicht richtig, das Transportsystem und nachfolgend sämtlicher Nachschub hat nicht mehr funktioniert, hinzu kam die Luftüberlegenheit.
      Wünsche einen guten Abend.

      • goetzvonberlichingen said

        @Verzeihung Friedland..
        Adolf war kein Architekt, sondern Kunstmaler und hat in Wien Postkarten gemalt.
        Das kann ich genauso gut 🙂
        —als Aquarellmaler, Antiquitätenrestaurator, Schreiner, Ladenbau-Innenarchtikt und Betriebswirt.

        • Friedland said

          Diese Feststellung zu A.H. bezog sich nicht auf seine Ausbildung, sondern auf das, was er sozusagen als Nebenbeschäftigung tat, er war kein Technokrat im heutigen Sinn, sondern eben künstlerisch-gestaltend veranlagt, so wie ihn seine nächste Umgebung gesehen hat. Daher möglicherweise auch die Erklärung für manche Fehlentscheidung.

          • Andy said

            Dabei sollten wir nicht vergessen, das manch sogenannte „Fehlentscheidung“ von A.H. keine Fehlentscheidung im wahrsten Sinne des Wortes war, sondern oft auf bewusste Falschinformation der Verschwoerer und Verraerter beruhte, um die deutsche Fuehrung zu taeuschen und zu Fehlmassnahmen zu verleiten.
            Stalingrad ist da ein besonders gutes Beispiel.

    • Adolph Bermpohl said

      Der Mensch stammt vom Affen ab –
      nur nicht die „Nazis“, die sind von Adolf und Eva!

  25. ich habe mir in den letzten Jahre, bis heute, alles was ich über die 12 Jahre, AH und die Absatzbewegung in die Finger bekam reingezogen.

    Ich könnte auch relativ kurz nach dem Krieg, Mitte der 1960, sehr oft Gespräche von aktiven Zeitzeugen über diese Zeit mitverfolgen.Und da waren schon teilweise sehr interessante Menschen dabei.

    Ich habe keinen getroffen der damals das Märchen vom Selbstmord AH geglaubt hat. Darüber wurde nur gelächelt. Und das im Reich an allem Möglichem ,im Bereich Hochtechnologie geforscht wurde, was weit über die Brenndauer eines Streichholzes… bei Windstärke 10 hinaus ging… war für diese Leute absolut klar.

    Wenn ich dies alles und das gelesene verarbeite, komme ich zu dem Resümee, daß ich mich eigentlich nur im Kreise drehe. Es ist im Laufe der ganzen Zeit nichts wirkliches sensationelles neues und vor allem verifiziertes dazu gekommen.

    In der Historikerzunft wird fleißig von einander abgeschrieben.Einige behaupten von sich die einzige wahre Quelle aufgetan zu haben. Die wahre Wahrheit wird wohl erst dann veröffentlich werden, wenn die Archive geöffnet werden….sofern die nicht schon frisiert sind.

    Eine große Hoffnung setze ich deshalb auf die Absatzbewegung, wenn sie dann in Erscheinung tritt. Die werden garantiert die Geschichte auf den Kopf stellen können.

    Aus meiner Sicht hat sich die SS damals immer mehr zu einem Staat im Staat entwickelt. Mit eignem Militär, eigner Industrie. eigner geheimer Forschung.

    Heute wird das der „militärische Industrielle Komplex“ genannt. Die Abwehr wurde mit der Festnahme von Canaris in den SD eingegliedert.Was bestimmt auch nicht falsch war.

    Die Macht von Heinrich Himmler wurde immer größer und wäre garantiert, bei einem Sieg, noch viel größer geworden. Ich bin auch überzeugt das sehr viel an AH vorbei lief.

    Der Martin Bormann hat AH sehr gut, sogar zu gut, von vielem abgeschirmt. Was der hinter dem Rücken von AH alles gekungelt hat,können wir nur schwer erahnen.

    Bei aller Sympathie für AH eins steht klar fest, er war nicht die knallharte Führungspersönlichkeit, die er eigentlich hätte sein müßen. Er kümmerte sich um viele unwichtige Dinge,war bei den wichtigen Dingen oft sehr nachsichtig, Entscheidungsergebnisse wurden nicht immer konsequent eingefordert und er neigte auch zu einem Verhalten,welches Helmut Kohl oft vorgehalten wurde….Dinge einfach auszusitzen.

    Nach einem Sieg hatte AH auch vor, sich bald zurückzuziehen und in seiner Lieblingsstadt Linz, sich nur noch der Kunst zu widmen.Die Frage zu seinem Nachfolger hätte bestimmt zu einem Machtkampf innerhalb der NS-Elite geführt.

    Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, daß es zwei unterschiedliche Absatzbewegungen gegeben hat, oder eine die sich später zerstritten und getrennt hat. Die eine sich sogar aus egoistischen materiellen Gründen…Verrat betrieben….und sich dem Feind ,VSA, angeschloßen hat.

    Der schnelle Aufbau der BRD war keine Folge des Marshall-Planes. Da haben vordergründig die Interessen der VSA gestanden.Die brauchten ja dringenst einen Absatzmarkt für ihren Konsum-Schrott um die geklaute Technologie zur Serienreife zu entwickeln.

    Ich bin auch überzeugt, daß die Technik und Wissenschaft die der Öffentlichkeit zugänglich ist, bewußt auf Sparflamme gehalten wird und bei weiten nicht dem entspricht, was eventuell im Geheimen schon längst da ist, oder kurz vor der Serienreife steht.

    Über dieses Wissen verfügen nur eine kleine Handvoll Insiders und wirkliche Mächtige….ob da auch Politiker darunter sind, zweifele ich an. Ich wäre auch nicht erstaunt, wenn das sogar Grenzübergreifend, zB, VSA, Rußland, China, Japan geht. Bei der BRD setze ich einmal ein ?.

    Übrigens, Nordkorea könnte ich mir als heimliche rießige Forschungs und Testabteilung gewisser Kreise vorstellen. Kein Land ist so hermetisch vom Rest der Welt abgeriegelt. Da kommt niemand rein oder raus der das nicht soll. Und die Bevölkerung ist mittlerweile so abgestumpft, daß von denen keine Gefahr oder ein Risiko ausgeht.

    Diese Land bietet sich für gewisse Geheimprojekte direkt an. Das politische Getöns der Größmächte gegenüber N-Korea halte ich nur für eine Ablenkung.Und wer weiß von uns „Ungläubigen Unwissenden“ schon wirklich, wie sich in diesem gigantischem Spiel ,die „GUTE Absatzbewegung “ verhalten muß.

    Das sind so einmal meine verquerten Gedankengänge.

    • goetzvonberlichingen said

      @HJS „5 % CLUB “ …

      Garnicht so verquer!
      Eine kritische Zusammenfassung der ich gerne beipflichten möchte.Und eigentlich können nur unsere >Väter und Mütter< etwas dazu sagen.Aber leben leider nicht mehr ..und haben ja… weil überall unterwegs auch nur Teilaspekte..erlebt!

    • Nach einem Sieg hatte AH auch vor, sich bald zurückzuziehen und in seiner Lieblingsstadt Linz, sich nur noch der Kunst zu widmen.Die Frage zu seinem Nachfolger hätte bestimmt zu einem Machtkampf innerhalb der NS-Elite geführt.

      Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, daß es zwei unterschiedliche Absatzbewegungen gegeben hat, oder eine die sich später zerstritten und getrennt hat. Die eine sich sogar aus egoistischen materiellen Gründen…Verrat betrieben….und sich dem Feind ,VSA, angeschloßen hat.

      @@@@@@@@ HJS bin ich gerade im falschen Film?

      Ich habe ihre Kommentare bisher sehr geschätzt !

      Lausche gerade den harmonischen Tönen des Tannhäuser und dann muss ich sowas lesen.

      Was Sie hier über den Führer mutmaßen ist schier eine Herabwürdigung dieser Person.

      Jeder kann und soll kritisch hinterfragen, jedoch den Führer,den Initiator der Absetzbewegung hier als Deppen und Naivling stehen zu lassen ist unhaltbar.

      Sie können Ihm gerne vorwerfen zu gutmütig gewesen zu sein, ja das war er im wahrsten Sinne des Wortes.

      Seine edle Gesinnung und Spiegelbild des Ariertums ließen Ihm da nicht viel Spielraum.

      Ja er war ein Künstler,aber kein Depp.

      Er hat die Bürde des Führers nur für Deutschland und für die Entsetzung vom internationalen Judentum auf sich genommen.

      Wer heute und in der Vergangenheit hatte jemals die Eiier das zu tun, obwohl er für andeer Wissenschaften und schaffendes Künstlertum prädestiniert ist.

      Solange mir nicht persönlich ein RD der oberen Führungsriege das Gegenteil beweist ist die Person Adolf Hitler für mich unantastbar.

      Gerade Sie HJS bieten hier den Trollen und der Gegenseite eine Angriffsfläche indem Sie die Person Adolf Hitler hier als ein schwächliches,naives Glied im Volkskörper stehn lassen.

      Für mich ist und bleibt Adolf Hitler der einzigste Messias seit Hermann dem Cherusker!

      Ich werde jetzt auch nicht auf eventuelles Zurechtrücken Ihrerseits reagieren.

      Sie haben soeben Worte in Stein gemeißelt die unwiderruflich sind.

      Deutschland mein heiliges Vaterland inklusive aller Schutzgebiete,

      H H !!!!!!!!

      • Hugin und Munin, ich mische mich nicht in die Diskussion ein, möchte aber zu Bedenken geben, dass der Blog immer noch bei WordPress gehostet wird. Es sind schon Blogs gelöscht worden, die den Gruss -den ich pers. in keinster Weise für schlecht empfinde- in Kommentaren hatten. Wenn es Dir/Euch nichts ausmacht, würde ich das gerne auf H.H ändern! Es geht mir hier um Lupo’s Vermächtnis, da hab ich Verantwortung übernommen! Gib mir ein kurzes ja oder nein, ich will das bewusst nicht ungefragt machen, sagt Maria Lourdes und bittet um Verständnis! H.H

        • Maria Lourdes,

          In meiner Emotionalität habe ich nicht an Lupo und Dich gedacht, ebenso wenig an den Fortbestand des Blogs.

          Entschuldigung aus ganzem Herzen dafür!

          Mit dem Kürzel kann ich leben und habe dafür vollstes Verständnis.

          Danke für Deine ehrliche und sachliche Ausführung!

          • 😉

          • kontraverdummung said

            @ Hugin und Munin

            Ruhig Blut…setz Dich noch einmal GENAU mit HJS´ Worten auseinander.
            Da steht nichts von Naivität.

            Fakt jedoch ist, in einem so auf Volldampf laufendem Staat wie es damals das DR war, und sein musste, was Technologische Forschungen etc angeht, KANN kein einzelner Mann ALLES im Blick behalten, auch ein Adolf Hitler nicht.
            Das hat nichts mit Naivität zutun, sondern schlicht mit dem was ein Mann leisten kann, und was nicht.
            Wir werden beide der Meinung sein, daß Hitler mehr als genug „Übermenschliches“ geleistet hat, oder?

            Vergiss bei dem Ganzen nicht…zb die Organisation „Ahnenerbe“, bestand in den Grundzügen bereits VOR 1933.“Ahnenerbe entstand aus dem „Vorgänger“, gegründet von Herman Wirth, der gleichnamigen „Herman-Wirth-Gesellschaft, im Jahr 1928.

            Mehr dazu hier…
            http://www.parzifal-ev.de/index.php?id=129

            Und auch die Thule-Gesellschaft entstand nicht erst zu Zeiten der NSDAP, sondern auch bereits vorher.

            Mehr dazu hier…
            http://www.thule-gesellschaft.org/

            Glaubst Du wirklich das alles hätte EIN Mann komplett im Blick gehabt?
            Wäre ziemlich unwahrscheinlich.

            Und das waren nur 2 Beispiele von vermutlich sehr vielen mehr.

            LG

      • Mein lieber hochverehrter
        junger Freund
        Hugin Und Munin

        als wahrscheinlich der Ältere und Lebenserfahrener…“aber nicht unbedingt wegen dem Alter“…von uns beiden, erlaube ich mir diese Anrede und bleibe auch bem DU.

        Du kannst auch in Zukunft meine Kommentare, ohne Bedenken lesen, brauchst keine besondere Vorsicht walten zu lassen und auch keine Angst zu haben, daß dein Weltbild einstürzen könnte.Ich habe das geschrieben ohne die Beeinflußung von Alk,Drogen oder sonstigen Rauschmitteln.

        Es hat sich bei mir nichts geändert, alles ist im grünen Bereich. Ich habe schon die Fahne hochgehalten da warst Du wahrscheinlich noch nicht einmal die Bio-Substanz aus der Du später einmal das Licht der Welt erblickt hast.

        Ich bitte dich, lese den Kommentar noch einmal und laß ihn richtig auf dich einwirken.Den habe ich nicht nur einfach so dahin gerotzt….nicht ohne mir vorher darüber Gedanken zu machen.Da steht nichts von einem Deppen, auch aus dem Text geht das nach meinem Empfinden auf gar keinem Fall hervor….eher das Gegenteil.

        Und gerade deshalb muß ich nicht zurückrudern. Das könnte und würde genau das dann zum Ausdrück bringen, was Du glaubst zu erkennen, ich aber auf gar keinen Fall erreichen wollte.

        Deine, leider falsche, emotionale Reaktion bestätigt mir wieder einmal folgende Lebensweisheit…..Wichtig ist nicht was man sagt / schreibt, wichtig ist nur was der andere darunter versteht.

        Die Quintessenz aus deiner Reaktion ist für mich, daß Du aus dem richtigen Holz geschnitzt und ein Mann für die Zukunft bist.
        Nur das ist wichtig.

        Gruß
        HJS

        Ps
        Zitat
        Sie haben soeben Worte in Stein gemeißelt die unwiderruflich sind.
        <<<<
        In diesem Fall zwar kein Stein, aber das Netz vergißt auch nichts.

        • @ Kontraverdummung

          Bei aller Sympathie für AH eins steht klar fest, er war nicht die knallharte Führungspersönlichkeit, die er eigentlich hätte sein müßen. Er kümmerte sich um viele unwichtige Dinge,war bei den wichtigen Dingen oft sehr nachsichtig, Entscheidungsergebnisse wurden nicht immer konsequent eingefordert und er neigte auch zu einem Verhalten,welches Helmut Kohl oft vorgehalten wurde….Dinge einfach auszusitzen.

          Nochmal Kontraverdummung,
          was steht da oben?

          Nachsichtig,keine konsequente Einforderung,kümmerte sich um unwichtige Dinge,Aussitzen von Dingen.

          Dann noch im gleichen Atemzug beim „Aussitzen“ Helmut Kohl mit dem Führer in einem Satz zu nennen.

          So die Botschaft beginnt beim Empfänger!!!

          Und nun!

          Setz Du dich nochmal hin und lese genau wie das wirkt!

          Wie wirkt das auf den Leser?

  26. netzband said

    Erschütternd ist auch das Buch von Friedrich Georg, das Friedland hier erwähnt, Unternehmen Patentraub 1945, da das Unternehmen anscheinend nicht beendet wurde sondern bei allen Vasallen von USA und Israel weiterbetrieben wird. Vielleicht unter modernem militärischem Deckmantel, Echelon, Schenkung von U-booten, Aufkauf von Firmen für 1 DM usw…..

    „Mit der am 25. August 1945 erlassenen Exekutivorder 9604 durch Präsident Truman konnte dies geschehen.
    Sie war nichts anderes als eine staatliche Lizenz zu grenzenlosen Stehlen von Informationen, denn Truman definierte den Begriff >wissenschaftliche und industrielle Informationen< als alle Informationen, die wissenschaftliche, industrielle und technologische ……….
    Nachdem man bereits 1600 Tonnen Dokumente gesichert hatte, begann man Überlegungen anzustellen, die Dokumente systematisch zu vernichten oder mitzunehmen, die schädlich für die Alliierten und nützlich für Deutschland sein konnten. Es sieht ganz danach aus, daß eine große Menge solcher Dokumente den Deutschen verweigert wurde, um die von den Alliierten gewünschte Nachkriegssicht der Dinge bis heute aufrecht zu erhalten."

  27. Skeptiker said

    Nachdem man bereits 1600 Tonnen Dokumente gesichert hatte, begann man Überlegungen anzustellen, die Dokumente systematisch zu vernichten oder mitzunehmen, die schädlich für die Alliierten und nützlich für Deutschland sein konnten. Es sieht ganz danach aus, daß eine große Menge solcher Dokumente den Deutschen verweigert wurde, um die von den Alliierten gewünschte Nachkriegssicht der Dinge bis heute aufrecht zu erhalten.

    Es gab insgesamt dreizehn Beute-Teams, die unter dem amtlichen Schutz der alliierten Streitkräfte agierten (Friedrich Georg 2008, S. 49-61).

    Zumindest ist ja die Frage eindeutig geklärt, die Beute-Teams, standen unter den Schutz der Allierten.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    „Nationalsozialisten! Parteigenossen! Parteigenossinnen!

    Nach vierzehnjähriger innerer Zerrissenheit hat das deutsche Volk, seine Stände, Klassen, Berufe und konfessionellen Spaltungen politisch überwindend, eine Erhebung durchgeführt, die dem marxistisch-jüdischen Spuk blitzschnell ein Ende bereitete.

    In den Wochen nach dem 30. Januar hat sich eine einzigartige nationale Revolution in Deutschland vollzogen.

    Trotz langer schwerster Bedrückungen und Verfolgungen haben die Millionen-Massen, die hinter der Regierung der nationalen Revolution stehen, in vollster Ruhe und Disziplin der neuen Reichsführung die legale Deckung gegeben zur Durchführung der Reform der deutschen Nation an Haupt und Gliedern. Am 5. März hat die weitaus überwiegende Mehrzahl der wahlberechtigten Deutschen dem neuen Regiment das Vertrauen ausgesprochen. Die Vollendung der nationalen Revolution ist dadurch zur Forderung des Volkes geworden.

    In jämmerlicher Feigheit haben die jüdisch-marxistischen Bonzen ihre Machtstellungen geräumt. Trotz allem Geschrei wagte kein einziger, ernstlichen Widerstand zu leisten.

    Zum größten Teil haben sie die von ihnen verführten Massen im Stich gelassen und sind unter Mitnahme ihrer aufgefüllten Depots ins Ausland geflüchtet.

    Nur der beispiellosen Disziplin und Ruhe, mit der sich dieser Akt des Umsturzes vollzog, haben es die Urheber und Nutznießer unseres Unglücks zuzuschreiben, wenn sie fast ausnahmslos ungeschoren blieben.

    Kaum ein Härchen wurde ihnen gekrümmt. Man vergleiche mit diesem Akt der Selbstzucht der nationalen Erhebung in Deutschland etwa die bolschewistische Revolution in Rußland, der über 3 Millionen Tote zum Opfer fielen, und man wird erst ermessen, zu welchem Dank die schuldigen Verbrecher am deutschen Verfall den Kräften der nationalen Erhebung gegenüber verpflichtet wären. Man vergleiche weiter die furchtbaren Kämpfe und Zerstörungen der Revolution dieser Novembermänner selbst, ihre Geiselerschießungen in den Jahren 1918 und 19, das Niedermetzeln wehrloser Gegner, und man wird wieder den Unterschied zur nationalen Erhebung als einen unerhörten finden.

    Die regierenden Männer haben dabei feierlich der Welt verkündet, daß sie mit dieser in Frieden leben wollen. Das deutsche Volk leistet ihnen dabei treue Gefolgschaft.

    Das nationale revolutionäre Deutschland ist fest entschlossen, der inneren Mißwirtschaft ein Ende zu bereiten!

    Deutschland will keine Weltwirren und keine internationalen Verwicklungen. Aber das nationale revolutionäre Deutschland ist fest entschlossen, der inneren Mißwirtschaft ein Ende zu bereiten.

    Adolf Hitler
    „Wir sind entschlossen, das Einnisten eines fremden Volkes, das sämtliche Führungsstellen an sich zu reissen gewußt hat, zu unterbinden und dieses Volk abzuschieben.“
    Rede am 30. Januar 1939
    >>>>>>>>>>>>>
    Aus Rache für die Abschiebung, werden wir ja immer noch mit den 6 Mio. verblödet.
    =>
    Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.
    Bertolt Brecht (1898-1956)

    Gruß Skeptiker

  28. goetzvonberlichingen said

    Nachtrag:
    Die vergesssenen GAU’s
    vor Tschernobyl und Fukushima
    1.Sowjet-Russland.Der streng geheime erste Atom-Gau in Osjorsk(und Mayak, Kyschtym),
    kam es am 29. September 1957 zum ersten Unfall in der Geschichte der Kerntechnologie in RUSSland(!!!)
    – 30 Jahre hielten sie diesen GAU geheim..(Nicht zu vergessen, das russ.Atomprogramm basierte auf dem requirierten Wissen des dt.Reiches)aber die sowjet-sozialistische Schlampigkeit…
    Video von 29.08.2011

    2.Der erste UNFALL übehaupt war in…LEIPZIG!
    Der Leipziger Reaktor-Unfall von 1942

    Laboer-Leiter Prof.Doebel rief die Feuerwehr..
    ******************************
    Leipzig, Osjorks, USA(?), Tschernobyl, Bikini-Atoll-Verseuchung der Inselbewohner, Sahara(Algerien), Fukushima…..

  29. Phö-nix said

    Mich würde mal interessieren, wie alle diese Erfindungen in die „Tim und Struppi“ Hefte gekommen sind? Von der A9 bis zu den Kugelblitzen ist alles im Original vorhanden.

  30. […] Hochtechnologie-Entwicklungen des Deutschen Reiches bis 1945 und deren Verbleib – Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – In der hier etwas umfassenderen Darstellung möchte ich aufzeigen, in welchem Umfang eine technologische Führerschaft bis Kriegsende für das Deutsche Reich bestanden hat und was in der Folge daraus geworden ist. Um die Dimensionen zu erahnen, in welchem Umfang diese Führerschaft bestand, […] hier weiter […]

  31. […] Hochtechnologie-Entwicklungen des Deutschen Reiches bis 1945 und deren Verbleib – Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – In der hier etwas umfassenderen Darstellung möchte ich aufzeigen, in welchem Umfang eine technologische Führerschaft bis Kriegsende für das Deutsche Reich bestanden hat und was in der Folge daraus geworden ist. Um die Dimensionen zu erahnen, in welchem Umfang diese Führerschaft bestand, […] hier weiter […]

  32. Frank said

    http://www.v2werk-oberraderach.de/Irrtuemer/4-I.htm

    http://www.v2werk-oberraderach.de/Irrtuemer/5-I.htm

    Hier noch mal komplett.:

    http://www.v2werk-oberraderach.de/Inhalt.htm

  33. Arcturus said

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  34. […] https://lupocattivoblog.com/2013/10/27/hochtechnologie-entwicklungen-des-deutschen-reiches-bis-1945-u&#8230; […]

  35. Irrtum said

    http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2014/05/william-cooper-project-redlight-ii.html

  36. Hermannsland said

  37. […] Damit bestätigt v. Weizsäcker indirekt auch die Weitergabe der Atomwaffen an die USA – hier mehr dazu…! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: