Related Articles

100 Comments

  1. Pingback: Wenn der russische Bär mit dem deutschen Wolf… « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. Pingback: Guido Knopp: Ehrenplakette vom Bund der Vertriebenen | volksbetrug.net

  3. Pingback: Guido Knopp: Ehrenplakette vom Bund der Vertriebenen « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: Der alte Kämpfer der Waffen SS und der Kult mit der Schuld | volksbetrug.net

  5. Pingback: Der alte Kämpfer der Waffen SS und der Kult mit der Schuld « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  6. Pingback: Das Große Geld hinter dem Krieg: der militärisch-industrielle Komplex « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  7. 20

    Venceremos

    Worte eines Hopi-Ältesten;
    Eine Prophezeiung der Hopi
    Botschaft für die neue Zeit
    Ihr habt den Menschen gesagt, dass dies die elfte Stunde sei.
    Nun müsst ihr zurückgehen und den Leuten erzählen, dass dies die Stunde ist.
    Botschaft für die neue ZeitHier sind die Dinge, die berücksichtigt werden müssen:
    Wo wohnst Du?
    Was tust Du?
    Was sind deine Beziehungen?
    Bist Du in der richtigen Beziehung?
    Wo ist dein Wasser?
    Kenne unseren Garten.
    Es ist Zeit, deine Wahrheit zu sprechen.
    Bilde deine Gemeinschaft.
    Seid gut zu einander.
    Und suche nicht außerhalb von Dir.
    Dies könnte eine gute Zeit sein!
    Da ist ein Fluss, der jetzt sehr schnell fließt.
    Er ist so groß und schnell, dass es einige gibt, die Angst haben werden.
    Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuklammern.
    Sie werden glauben, sie würden auseinandergerissen, und sie leiden sehr darunter.
    Seid gewiss, dass dieser Fluss ein Ziel hat.
    Die Ältesten sagen, wir müssen das Ufer loslassen, uns abstoßen in die Mitte des
    Flusses, die Augen offen halten und den Kopf über dem Wasser.
    Sieh, wer mit dir ist, und feiere es.
    Zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte sollten wir nichts mehr persönlich nehmen, schon gar uns selbst! Für den Moment, in dem wir dies tun, wird unser spirituelles Wachstum und unsere Reise zum Stillstand kommen.
    Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei.
    Versammelt euch!
    Vertreibt das Wort “Kampf” aus eurer Haltung und eurem Wortschatz.
    Alles, was wir jetzt tun werden, muss in einer heiligen Weise getan werden und in Freude.
    Wir sind die, auf die wir so lange gewartet haben!

    Reply
    1. 20.1

      Skeptiker

      @Venceremos
      Unser Ende ist euer Untergang – Die Botschaft der Hopi an die Welt
      http://www.amazon.de/Unser-Ende-ist-euer-Untergang/dp/3889775667/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1383355890&sr=8-1&keywords=unser+ende+ist+euer+untergang
      Das habe ich mal gelesen, was soll ich sagen?, als Industrie-sklave darf man sowas gar nicht nachvollziehen.
      Deutschland hat das Symbol des 3 Weltkrieges.
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 20.1.1

        Venceremos

        @ Skepti
        Das hab ich auch gelesen, ein interessantes Buch – auch über die Vorgeschichte des weißen Mannes in Amerika und den Kontakt der Hopi mit ihm. Sie sagen, der weiße Bruder kehrt zurück und weist sich aus durch die eine Hälfte der alten Steintafel, die Hopi seien im Besitz der anderen Hälfte.
        Noch ein klasse Buch zum Thema: “Kasskara oder die sieben Welten – Weiße Bär erzählt en Erdmythos der Hopi.”
        Es geht darin auch um den Untergang von Mu (Kasskara) im Pazifik und Atlantis im Atlantischen Ozean und wie die Indianervölker aus dem Pazifischen Raum bis nach Nordamerika vorgedrungen sind und nicht von Norden kommend (waren allenfalls Minderheiten). Gleichzeitig sagen sie, habe sich der Kontinent Südamerika aus dem Meer erhoben.
        Zeichen der Hopi ist seit Urzeiten ebenfalls die Swastika, sie ziert z.B. ihre Trommeln.

        Reply
        1. 20.1.1.1

          Skeptiker

          @Venceremos
          Was für ein zeitlicher Zufall, also ich habe mich nur gewundert, das nach 2 Weltkriegen, ausgerechnet das nicht mehr existente Deutschland das Symbol des 3 Weltkrieges haben kann.
          Aber es ist Wochenende.
          @Venceremos nur für Dich.
          Aufnahme, besser geht es nicht.

          Gruß Skeptiker

  8. 18

    Skeptiker

    MICKEY MAUSCHWITZ AKTUALISIERT!
    – DER HOLOCAUST ALS EWIGE EINNAHMSQUELLE!
    – EISERNER GEHIRNWÄSCHE-KONGLOMERAT
    Wer es lesen will, ist ja kein Zwang.
    http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/mickey_mauschwitz_aktualisiert.htm
    Gruß Skeptiker

    Reply
  9. 17

    muran55

    Die Aussage von Eisenhower sagt doch alles! Da hat man keinen Zweifel, WAS er gewesen ist! Zu Dorfschreiber: Die breite Masse ist denkfaul und plappert das Geschwätz der Massenmedien nach. Man erreicht die Masse nicht mit guten Argumenten; Mangel, Hunger und Angst (z.B. vor Gewalt oder Strafe) “überzeugen” die Leute. Traurig, aber so ist die Herde eben. Bei einem richtigen Leithammel kann die Masse aber auch schnell in die andere Richtung gelenkt werden.

    Reply
  10. 16

    dorfschreiber

    Gegen die Macht der Lüge scheint kein Kraut gewachsen zu sein. Woran liegt es, daß trotz der zahllosen Enthüllungen und aufgedeckten Lügen – die inzwischen ja im “Neuland” für jeden zu finden sind, kein Wandel in den Überzeugungen der Masse zu erreichen ist?
    Das fragt sich (auch auf seinem Blog), freundlich grüßend und Maria sowie allen Wahrheitssuchenden ein erholsames Wochenende wünschend der
    Dorfschreiber

    Reply
    1. 16.1

      Maria Lourdes

      Danke Dorfschreiber, schreibst wieder, das freut mich!
      Lieben Gruss
      Maria Lourdes
      http://dorfschreiber.wordpress.com
      darf ich den Artikel übernehmen, der ist nämlich sehr gut?

      Reply
  11. 15

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!
    So wie der Massenmörder Eisenhower und der Massenmörder Roosevelt sowie der Massenmörder Churchill und einigen anderen – haben wir es zu verdanken, die die Wahrheit bewusst mit Füssen getreten haben.
    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm, (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.I als OFFENSICHTLICHE TATSACHE vom „deutschen Strafrecht geschützt.)
    Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen wir erst richtig damit an!
    Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.
    Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie.
    Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.
    Mit deutschem Gruß

    Reply
    1. 15.1

      Skeptiker

      @Schmitti
      Warum immer ohne Quelle?
      http://www.hansbolte.net/daww.php
      Gruß Skeptiker

      Reply
  12. 14

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Von wem wurden wir “Befreit” ????

    Reply
  13. 13

    otmar

    Hallo Freunde der Wahrheit,
    es gibt eine Macht im Universum die alles heilt und diese Macht ist die Liebe.
    Sie ist wie die Freude unendlich teilbar und erfuellt die Herzen der Menschen
    mit einer Lebenskraft die vollkommen frei mach von Angst. Tragen wir also die Liebe
    hinaus in die Welt, ganz besonders zu denen die uns durch Angst beherrschen
    wollen. Und siehe, ihre Luegen werden wie Rosen die sie auf unseren Weg streuen,
    weil sie durch die Liebe ihre Angst, Angst vor Machtverlust verlieren Rothschild & Co sind in Wahrheit auch nur Luzifers Marionetten dem sie unbedingten Gehorsam geschworen haben. Jedoch am Ende des Lebens werden auch sie den Betrug erkennen wenn sie vor ihren wahren Schoepfer stehen und gefragt werden wie vielen Menschen sie die Botschaft der Liebe verbreitet haben.
    Darum ist es notwendig fuer den erwachten Geist auch das Boese zu lieben, denn durch die Liebe erlischt jede Projektion. Vom Schein zum wahren Sein.
    Es ist so wie im Kino: Der grosse Regisseur (Luzifer) hat fuer uns eine Komfortzone (Zuschauerraum) eingerichtet und er projiziert uns Seine Welt als Lichtbringer auf die
    Leinwand. Seine Helfer (Zionisten) achten darauf dass keiner die Komfortzone verlaesst und hinter die Projektion schaut. Das funktioniert nur bei Dunkelheit. Wenn aber die Herzen der Menschen vor Liebe brennen, stellt euch vor wie Sonnenlicht im Saal, was ist dann noch von Luzifers Projektion uebrig?
    Danke an alle Schreiber hier und ganz besonders an Maria, die unermuedlich
    in Lupos Geist auf der Suche nach der Wahrheit sind. Ihr alle habt mir die Augen
    geoeffnet und mir die Kraft der Liebe gezeigt die ich ab jetzt mit allen teilen werde.
    Alles Liebe
    Die neue Weltornung hat begonnen aber nicht im Sinne Zions
    Lieben Gruss an alle
    Otmar

    Reply
    1. 13.1

      Maria Lourdes

      Einen lieben Gruss auch an Dich Ottmar!
      Maria Lourdes

      Reply
    2. 13.2

      Beate

      Lieber Otmar, ich danke Ihnen von Herzen für Ihre wunderbaren Worte, ganz besonders den letzten Satz “Die neue Weltordnung hat begonnen, aber nicht im Sinne Zions”. Wie wahr und wie gut erkannt…
      Wenn ich das nicht genau wüsste, denke ich oft, wie könnte ich dann überhaupt diese Jetztzeit hier in 3D überstehen? Aber es ist auch wichtig, den Übeltätern zu verzeihen: denn sie wissen nicht, was sie tun. Eines Tages werden sie ganz bestimmt erkennen.
      Der Glaube an einen Neuanfang in Einheit, Liebe, Gleichheit und Frieden ist das einzige, was mich bis zu diesem Neuanfang noch trägt.
      Auch Ihnen, Maria Lourdes, möchte ich einmal von Herzen für all Ihre Arbeit und Mühe auf der Suche nach der Wahrheit danken. Ich habe schon sehr viel durch den Lupo Cativo Blog gelernt und bin sehr dankbar dafür.
      Viele liebe Grüsse
      Beate

      Reply
      1. 13.2.1

        Skeptiker

        @Beate
        “Aber es ist auch wichtig, den Übeltätern zu verzeihen: denn sie wissen nicht, was sie tun.”
        Nun ja?
        DAS WAHRE GESICHT DES JUDENTUMS
        http://trutube.tv/video/6662/DAS-WAHRE-GESICHT-DES-JUDENTUMS
        Danke für 2 Weltkriege, danke für 9/11, weil sie wissen nicht was Sie tun.
        @Beate, was soll ich sagen?
        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 13.2.2

        Maria Lourdes

        Hallo Beate, herzlich willkommen bei LupoCattivoBlog, sagt Maria Lourdes!

        Reply
        1. 13.2.2.1

          Skeptiker

          @Maria Lourdes
          Entschuldigung.
          Wenn ich anfange zu nerven, sage bescheid.
          Gruß Skeptiker
          Ich bin wirklich kritikfähig, also habe keine Hemmungen.

        2. Maria Lourdes

          Du nervst nicht Skeptiker, die wissen ganz genau was sie tun, ich stimme Dir zu! Die Beate weiß es auch!
          “… denn sie wissen nicht, was sie tun” nimmt auf einen Bibelvers Bezug, mit dem Jesus seine Peiniger vor Gott entschuldigt. Diese Textpassage wird im Evangelium nach Lukas erwähnt. Wer die Peiniger waren, brauch ich wohl nicht großartig erwähnen! 😉
          Die Textpassage lautet in der modernen Version der Luther-Übersetzung:
          Es wurden aber auch andere hingeführt, zwei Übeltäter, dass sie mit ihm hingerichtet würden. Und als sie kamen an die Stätte, die da heißt Schädelstätte, kreuzigten sie ihn dort und die Übeltäter mit ihm, einen zur Rechten und einen zur Linken. Jesus aber sprach: „Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Und sie verteilten seine Kleider und würfelten darum.
          Gruss Maria Lourdes

  14. 12

    Pater Aaron Isidor

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch:
    Diese ollen Kamellen aus dem letzten Jahrhundert immer wieder aufzuwärmen, liest sich zwar gut, bringt uns aber leider nicht weiter?
    Nachdem jetzt m. E. offenkundig geworden ist, dass die alten NAZI- und STASI-Systeme nach 1955 wieder frohe Urstände gefeiert haben und die Alliierten Siegermächte US-GB-FR-UDSSR damit gerechnet haben, dass das 82-Millionen-Volk nach der Beseitigung der Mauer mit Stacheldraht und Schießbefehl zu sich selbst finden würde und sich selbst eine eigene vom Volk (Wir sind das Volk) sich selbst zu gebende Verfassung beschließen würden, haben die Alliierten Siegermächte im Oktober 2010 alle NAZI-Gesetze und STASI-Gesetze ersatzlos ausgehebelt und aufgehoben?
    Dies bedeutet im Klartext, dass alle Gesetze aus dem “Dritten Reich” bzw. dem “Tausendjährigen Reich” seit Oktober 2010 ihre Gültigkeit verloren haben (OWIG, StPO, ZPO ff.) und seit Oktober 2010 in vollem Umfang wieder Alliiertes Recht gilt, welches bereits in der Zeit von Mai 1945 bis Mai 1955 gegolten hat?
    Nur mit der Umsetzung dauert es jetzt etwas länger, es geht leider nicht von Heute auf Morgen, denn das Berlin-Pankower Unrechts-Regime weiss nicht, wie es die Umsetzung dem Volk erklären soll?
    Alleine mit der Umsetzung der Abschaffung der Adolf-Hitler-NSDAP-SS-SA-ODESSA-GEZecken-Zwangsorganisation ARD und ZDF und ihrer Volksempfänger-Staatsbeamten-Sender aus 1935 tut sich das Unrechts-Regime derart schwer, dass das Regime sogar ab dem 1.1.2013 über einen Umweg durch eine in der EUDSSR gesetzlich sowieso grundsätzlich verbotene Rundfunk- und Fernsehsteuer für alle gehen muss, damit das Dummvolk ja nichts davon merkelt?
    Und alle weiteren restlichen 66 Gesetze aus dem 1000-jährigen Reich wurden im Oktober 2010 ausgesetzt, mit deren Umsetzung sich das Regime ebenso schwer tut wie mit Adolfs Volksempfänger-Zwangsbeitrags-Gesetz?
    Dass obendrein am 22.9.2013 die FDP ersatzlos geschaSSt wurde, hat damit zu tun, dass seit 1955 die FDP das größte Auffang-Becken und die größte Auffang-Partei für SS-, SA-, ODESSA- und NSDAP-Mitglieder war, welche sich seit 1955 die meisten, die besten und die höchsten Schalthebel der Macht gekrallt hatten und gar nicht daran gedacht haben, sich entnazifizieren und entstasifizieren zu lassen?
    Die Alliierten Siegermächte haben sowohl dem Volk, als auch seinen angeblich gewählten Volksvertretern von 1990 bis 2010 genau 20 Jahre Zeit gelassen, in diesem Land die Normalität einzuführen und die Polit-Faschisten und Faschisten-Partei-Diktaturen in BONN und in Berlin-Pankows Reichskristallpalast über den Jordan zu jagen?
    Packen wir es an und arbeiten wir mit an der Umsetzung der seit Oktober 2010 von den Alliierten Gesetzgebern und Protektorats-Herrschaften geforderten Abschaffung der restlichen 66 Gesetze aus der angeblich verstaubten Zeit von 1933 bis 1945?
    So wahr mir G-tt helfe
    Euer Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    Reply
    1. 12.1

      Frank

      @Pater “Satan” Isidor
      “Packen wir es an und arbeiten wir mit an der Umsetzung der seit Oktober 2010 von den Alliierten Gesetzgebern und Protektorats-Herrschaften geforderten Abschaffung der restlichen 66 Gesetze aus der angeblich verstaubten Zeit von 1933 bis 1945?”
      Welches Recht haben sogenannte “Befreier” (Alliierte), vom deutschen Volk gewählte und durch Volksabstimmung bestätigte Gesetze aus den Jahren 1933 bis 1945, abzuschaffen !?
      Ist der Pater durch Claasen bolschewisiert ? Oder Selbiger ?
      Troll Dich!
      Frank

      Reply
      1. 12.1.1

        Pater Aaron Isidor

        Sehr verehrter Herr Frank,
        Pater A. Isidor ist nicht Herr Claasen, der mit dem “BLAUEN PUNKT”.
        Pater A. Isidor ist ein Mensch, der durch jahrzehntelange Erfahrungen direkt vor Ort erfahren und erleben musste, wie das System aufeinander abgestimmt ist und wie es funktioniert?
        Wenn die herrschenden Okkupanten oder Eroberer in einem jetzt über 68 Jahre andauernden Waffenstillstands-Konstrukt-Konglomerat ohne vom Volk sich selbst zu gebende Verfassung Entscheidungen treffen und Gesetze erlassen, die ein 82-Millionen-Volk nicht kapieren und nicht mitbekommen soll, gerade dann muss man die Vorgänge und Aktionen beim Namen nennen, damit sie die Menschen verstehen können.
        Pater A. Isidor kennt die restlichen 66 Gesetze aus der Zeit von 1933 bis 1945 aus dem ff. Aber keiner und niemand getraut es sich, weder über diese Vorgänge überhaupt zu sprechen, noch darüber zu schreiben?
        Die Menschen im befreiten, eroberten und okkupierten Land IRAQ haben genau nach Ablauf von 10 Jahren nach der Inbesitznahme über eine eigene vom eigenen Volk sich selbst zu gebende Verfassung abstimmen dürfen, worauf die Menschen in der BRDDR jetzt bereits seit fast 70 Jahren bzw. seit über 23 Jahren vergeblich warten müssen, weil es ihnen die 666 Politgauner-Abnick-Marionetten in der BRDDR vorsätzlich und vermutlich aus Angst vor Vergeltung oder Rache bösartig verweigern?
        Das jetzt wiederholt unter Alliiertem Recht stehende Land der BRDDR musste die Wahlen und den Wahlausgang bei der letzten Blundestagswahl am 22.9.2013 derart gestaltet und manipulieren, dass die Abstimmung des Volkes (Wir sind das Volk) durch eine 66 2/3 Mehrheit im Blundestag durch den Zusammenschluss von ROT-SCHWARZ über eine eigene sich vom Volk sich selbst zu gebende Verfassung ab dem 1.1.2014 zugelassen und herbeigeführt werden kann?
        So wahr mir G-tt helfe
        Euer Pater A. Isidor
        bis in alle Ewigkeit
        Amen
        Und bitte nix für ungut!

        Reply
        1. 12.1.1.1

          Frank

          @Pater…….
          Mal etwas augenöffnendes von einem Geistlichen aus dem Jahre 1947.
          Wohl gemerkt im Jahr 1947 konnte dieser wahrheitsliebende Mensch nichst von den Lügen um HC, angeblichen Gräueltaten der Deutschen uvm wissen !
          Danke an @Waffenstudent fürs ins Netz stellen.
          http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/10/26/drei-einzelschicksale-von-vielen-zigtausenden-opfern-einmalig-sadistischer-grausamkeiten-der-amerikanischen-befreier/comment-page-1/#comment-8623
          Nehmt Euch @ll die Zeit ca. eine 3/4 Stunde und lest die Wahrheit über unser friedliebendes Volk.
          Ich habe etliche Blätter meiner Küchenrolle zum trocknen meiner Tränen benötigt.
          An Dich @Pater nach dem Lesen dieses Links.
          Mit welchem Recht ! ?
          Diese Frage hast Du nicht beantwortet.
          Mir graut davor ein über 70Jahre umerzogenes Volk unsere Verfassung wählen/abstimmen zu lassen.
          Da vertraue ich lieber meinen Altvorderen.
          Frank

        2. Maria Lourdes

          Danke, sehr guter Hinweis Frank! http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/10/26/drei-einzelschicksale-von-vielen-zigtausenden-opfern-einmalig-sadistischer-grausamkeiten-der-amerikanischen-befreier/comment-page-1/#comment-8623
          Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk -THE CRIME OF OUR AGE (Original-Titel)
          Ein Gewissensappell an die amerikanische Führungsschicht von Ludwig A. Fritsch
          Ein flammender Protest gegen die grausame Behandlung des deutschen Volkes durch die Sieger!
          In den ersten Jahren nach der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945, als der »schrecklichste Friede der Weltgeschichte« begann, starben mehr Deutsche eines gewaltsamen Todes als im ganzen Zweiten Weltkrieg. Diese flammende Protestschrift gegen die grausame Behandlung des deutschen Volkes wurde 1948 an Präsident Truman, alle Regierungsmitglieder, die vier Kardinäle, alle Erzbischöfe und Bischöfe verschickt. In Buchform erreichte sie Bestsellerstatus.
          hier zum Buch – http://goo.gl/I2ana7 – Bei http://sommers-sonntag.de/?p=4289 kann man die Protestschrift gratis lesen!
          Seit geraumer Zeit überschütten bundesdeutsche Qualitätsmedien das deutsche Volk mit “Dokumentationen” aus Deutschlands “finsterster Zeit”. In ihnen werden die Vorfahren der heute lebenden Deutschen fast ausnahmslos als Verbrecher und Menschenfeinde dargestellt.
          Bundesdeutsche Politiker fördern derlei Besudelung nach Kräften und klatschen Applaus. Kann man sich so etwas in einem anderen Land vorstellen? Eine Regierung die die Vorfahren in den Dreck zieht? Immer und und immer wieder. Nein, das kann man sich eigentlich nicht vorstellen – und doch ist es so. Die Bundesrepublik in “Deutschland” sollte vielleicht auf das Wort Deutschland verzichten. Ebenso der “deutsche” Bundestag.
          Sei’s drum… Wenn ich im Fernseher wieder mal einen “Bericht” aus der “damaligen Zeit” sehe, dann schalte ich den Ton ab, schaue mir die Bilder an und denke an das was mir meine Großeltern von damals erzählten. Sie waren glücklich im Deutschen Reich und dachten gerne zurück an die schöne Zeit vor dem Krieg. Mein Opa war später als Soldat an der Ostfront, geriet in russische Gefangenschaft und kam nach rund 5 Jahren wieder frei. Sein Zuhause war nun unter fremder Verwaltung, also baute er sich an anderer Stelle ein neues Leben auf.
          Zusammen mit Oma und einem schwerbehinderten Pflegekind. Meine Hochachtung gilt ihnen. Was sie in ihrem Leben durchgestanden und geleistet haben – mit so vielen anderen, die alles verloren. Das Schlimmste war der Verlust der schlesischen Heimat… Meine Großeltern sind schon lange tot. Aber ihr Vermächtnis bleibt.
          Und der BRiD sage ich, egal was du unternimmst um mich mit deiner absurden Propaganda umzubiegen, du wirst es nicht schaffen. All’ deine Versuche, mich schon in der Schule zu indoktrinieren, sind kläglich gescheitert und ich kann Dir auch sagen warum. Ich bin Deutscher und die Kraft dieses Volkes ist in mir.
          Da spürt man instinktiv wann man belogen wird. Und welche dereinst Deutschlands “finsterste Zeit” sein wird, das überläßt du mal schön der Geschichte…, denn die ist noch nicht zu Ende, aber sie wird länger dauern als Deine! Ein Bericht vom “alten Schwurbler” (ehem. Blog), der leider nicht mehr schreibt, sagt Maria Lourdes! Vielleicht liest er mit – gruss an den alten Schwurbler!

        3. Frank

          @Maria L.
          Danke !
          Auszug aus obigen Buch:
          Frieden vor den Deutschen bringt der ganzen Welt nur Katastrophen
          Ein wirklicher Frieden ist nur möglich vor dem, das heißt ohne das deutsche Volk, oder mit dem deutschen Volk. Das erstere tritt ein, wenn wir mit unserm Haß- und Racheplan von Morgenthau, Roosevelt, Eisenhower und Lucius Clay fortfahren, nämlich das große Volk auszuhungern und zu Tode zu quälen, wie wir es zur Zeit systematisch und mit Erfolg tun. Dann werden wir Frieden vor den Deutschen haben. Doch warne ich die siegestrunkenen Mächte vor einem solchen Schritt! Denn wenn nur ein paar tausend Deutsche diesen Massenmord überleben, dann werden sie für die Vernichtung ihres großen Volkes auf die schrecklichste Weise Rache nehmen. Diese Giganten der Wissenschaft, die den Tuberkel-, Typhus-, Cholera-, Diphterie Bazillus entdeckten und auch die Gegenmittel, die Menschheit von diesen Plagen zu befreien, die das Atom sprengten und die Röntgenstrahlen fanden, die aus Kohle Fett herstellen und die feinsten Instrumente der Erde konstruierten, von denen, wie schon erwähnt, das “Harper Magazine” berichtete, unsere Regierung habe hunderttonnenweise Patentschriften erbeutet und nach Amerika geschafft und unsere Wissenschaftler und Fachleute ständen staunend wie Kinder vor diesem Wunder, diese Menschen, die Not und Elend erfinderisch macht, würden in kürzester Zeit eine “Ersatzbombe” schaffen. Wofür Roosevelt zwei Milliarden Dollar ausgab und gigantische Fabrikationsanlagen mit Tausenden von Forschern und Technikern aus aller Welt einrichten ließ, das würde dann eine Handvoll Deutscher fertig bringen. Oder denken wir an die zahllosen Möglichkeiten auf dem Gebiet der Bakterienkriegführung. Wehe dann ihren jetzigen Quälern, Mördern und Vergewaltigern, wenn die überlebenden Deutschen zu einem Verzweiflungsschritt gezwungen wären. Wie die Grausamkeiten während des Zweiten Weltkriegs nur als Vergeltung für die unmenschlichen Leiden unter dem demütigenden Versailler Diktat zu erklären und zu verstehen sind, so würde die Vergeltung für die unsagbaren Leiden nach dieser nationalen Katastrophe unvorstellbar sein, wenn die Verzweiflung den “furor teutonicus” wecken sollte. Darum tötet sie lieber alle bis auf den letzten Mann, die letzte Frau, das letzte Kind, um Frieden vor ihnen zu haben! Denn wenn wir nur so viele Deutsche am leben lassen, wie wir Indianer am Leben ließen, so würde das zu gefährlich sein. Denn Deutsche sind keine Indianer!
          Frieden mit den Deutschen bringt Segen für die Menschheit
          Die andere Möglichkeit ist ein Frieden mit den Deutschen. Der kann nur dann auf ehrenhafte Weise erreicht werden, wenn die Siegermächte den Deutschen alles zurückgeben, was sie ihnen genommen haben, Land, Schätze aller Art und geistige Güter, wenn sie ihnen helfen, die zerstörten Städte und Industrieanlagen wiederaufzubauen und sie die Vereinigten Staaten von Europa schaffen lassen. Ein solcher Frieden wäre gerecht und der Versprechungen der Atlantik Charta sowie der Ideale bester amerikanischer Patrioten würdig, die unsere Nation davor gewarnt haben, diesen Krieg und seine Folgen heraufzubeschwören. Ein solcher Frieden würde Europa unter deutscher Führung eine Lebensmöglichkeit geben und wir würden in der Mutter unserer christlichen Kultur wieder ein Bollwerk gegen den asiatischen Bolschewismus besitzen. Wir Amerikaner würden dabei nichts verlieren, sondern wiederum nur gewinnen, denn wir könnten uns in Frieden unserer gewaltigen Reichtümer erfreuen und unser Land und Volk zu wahrer christlicher Kultur hinführen.
          Amerika bedarf wirklicher Diener Gottes, die furchtlos und treu die Wahrheit verkünden
          “Denn Deutsche sind keine Indianer!”
          tränenreicher Gruß
          Frank

        4. Maria Lourdes

          Ist schon richtig Frank, aber die Zeit der Tränen muss jetzt vorbei sein, der “furor teutonicus” muss geweckt werden! Da fällt mir grad die Völkerschlacht bei Leipzig ein, war ja grad 200Jahr-Feier – ist da nicht der Begriff “furor teutonicus”, geprägt von den Römern, wiederbelebt worden?
          Weiß ich jetzt nicht genau, wer weiß es?
          Manche nennen es auch die “Angriffslust der Deutschen”, auch wieder ein grimmiger Hohn, wenn man die Wahrheit kennt.
          Einigen wir uns auf den Freiheitskampf! Andere bauen Denkmäler für Ihre Freiheitskämpfer, wir bauen Denkmäler, vor allem das in der Nähe des Brandenburger Tor’s, das uns suggerieren soll, wie schuldig sich das deutsche Volk gemacht hätte! Welch Hohn und unsere Politiker-Huren machen willfährig den Diener!
          Ich schließ jetzt, sonst vergesse ich mich – Du weißt was ich meine…!
          Mit “furor teutonicus” grüss ich Dich!
          Maria

        5. Frank

          @Maria L.
          Eine Patriotin in Höchstform und wie Recht Du hast mit “furor teutonicus” !!
          Ich war geschockt, paralysiert vor Schwermut über das Unrecht welches unserem großartigem Volk über Jahrhunderte angetan wurde.
          Ich bin voller Stolz und ehrfürchtig liebe ich meine Ahnen und werde in diesem/ihren Sinn mein möglichstes tuhen und daß, ist unter unseren derzeitigen Umständen nun mal die Aufklärung!
          Ja, wir erleben gerade eines der vielen dunkelsten Kapitel unseres Volkes aber bisher in möglicherweiße über 2000 Jahren hat es auch immer ein Ende eines solchen “Traumas” gegeben!
          “Gott mit Uns du Land der Deutschen”
          und Dir gute Nacht Maria L.
          Frank

        6. Maria Lourdes

          Na ja, tut mir leid, dem gute Nacht-Gruss kann ich nur mit Guten Morgen erwidern, also Guten Morgen Deutschland oder besser noch – Deutschland Erwache!
          Danke Frank und schönes Wochenende
          Maria

        7. 12.1.1.2

          HJS "5 % CLUB "

          Pater Aaron Isidor
          Zitat
          Das jetzt wiederholt unter Alliiertem Recht stehende Land der BRDDR musste die Wahlen und den Wahlausgang bei der letzten Blundestagswahl am 22.9.2013 derart gestaltet und manipulieren, dass die Abstimmung des Volkes (Wir sind das Volk) durch eine 66 2/3 Mehrheit im Blundestag durch den Zusammenschluss von ROT-SCHWARZ über eine eigene sich vom Volk sich selbst zu gebende Verfassung ab dem 1.1.2014 zugelassen und herbeigeführt werden kann?
          <<<<<
          Pater, wer auch immer Du bist.
          hier hast Du voll ins Schwarze getroffen. Nur wird diese Verfassung höchstwahrscheinlich nach §146 abgefaßt werden und somit dem System dienen.
          Alles bleibt wie gehabt, nur ab dann mit Segnung des Völkerrechts eingefaßt in einen souveränen staatsrechtlichen Rahmen.
          Das war von Anfang an der Plan. Die Teilnahme von Pierre Steinbrück 2011 am Bilderbertreffen war nur eine Finte um dem Wähler vorzugauckeln das er Kanzler werden soll.
          Es war immer nur eine große Koalition mit einer sehr schwachen Opposition geplant. Und ich Idiot habe auch geglaubt….Bilderberger…Steinbrück…Kanzler.
          Darum auch die kaum getarnte Präsentation Steinbrücks bei dem Treffen.So lassen sich auch der laue SPD Wahlkampf und das sehr auffällige Fettnapfsuchen von Steinbrück erklären. Alle Achtung, daß haben sich die Strategen sauber ausgedacht.
          Pater eine private Frage. Welche Regierungsform würdest Du, wenn Du einen Wunsch frei hättest, favorisieren und könntst Du dir auch vorstellen. Ich bitte um eine seriöse ehrliche Antwort
          Danke
          HJS

        8. Skeptiker

          @HJS “5 % CLUB ”
          Wer immer Du auch bist.
          Meine Entschlüsselung des Paters ist noch in der Moderation.
          Aber @Pater Aaron Isidor, ist unser Freund, daran besteht kein Zweifel.
          Oder er hat ein Bruder (Zwillingsbruder)

          Gruß Skeptiker

        9. Pater Aaron Isidor

          Sehr verehrter HJS,
          ich würde mir eine Regierung wünschen, wie sie in den USA herrscht.
          Einerseits eine angeblich demokratische Partei und andererseits eine angeblich nationalistisch-patriotische Partei.
          Alle anderen Parteien gesetzlich verboten wie in den USA.
          Und spätestens alle vier oder alle acht Jahre müsste – wie in den USA – der Präsident ausgewechselt werden.
          Ob Weisser, Schwarzer, Mulatte, Chinese oder Neger, es würde sich an der Politik in Sachen Weltherrschaft und weltweiten Eroberungs-Feldzügen überhaupt nichts ändern? (Man erinnere sich an die Okkupation von Japan, Taiwan, Deutsches Reich, Korea, Vietnam, Äthiopien, Somalia, Balkanien, Kosovo, Albanien, Irak, Afghanistan ff?)
          Insofern haben die Alliierten mit der ihrer BRDDR-Protektorats-Kolonie ab 8. Mai 1945 vermutlich ein Exempel statuiert und mehrere über 5-%-Parteien zugelassen, deren 666 PolitgaunerInnen sowieso nur die Vorgaben der Protektorats-Kolonial-Herrschaften ausführen bzw. abnicken müssen?
          Ein Freund von mir erklärt mir seit Jahrzehnten, dass sich in seinem Heimatland USA überhaupt nichts ändern würde, egal wen er wählen würde oder wer gerade als Regierung in http://www.whitehouse.gov ausgerufen wird oder wurde?
          Ich hoffe, man versteht diese Ausführungen?
          P.I.G.

        10. Fine

          @HJS
          Nachdenkenswertes zum Thema Verfassung.
          Denn was braucht es als erstes, um eine Verfassung auf den Weg bringen zu können? Wie heißt der erforderliche Staat?
          Wer ist das DEUTSCHE VOLK? Sämtliche Bewohner (PERSONAL) der BRD, bzw. des Alliierten Kontrollgebietes?
          Die +/- 5 Mio. noch vorhandenen Germanischstämmigen und Alemannen? Die ca. 35 Mio. Juden? Oder die ca. 40 Mio. Ausländer?
          Alle zusammen? Riecht irgendwie nach Fortsetzung der Weimarer Judenrepublik.
          Zur Klarheit in dem gesamten Themengebiet betrachten wir diese fünf ausgewählten Fragen!
          1. Frage – wo ist der Friedensvertrag, wenn das Deutsche Reich kapituliert hat?
          2. Frage – wo ist die Verfassung des DEUTSCHEN VOLKES?
          3. Frage – wo ist das VOM DEUTSCHEN VOLKE GEWÄHLTE Staatsoberhaupt?
          4. Frage – wo (was) ist der NEUE STAAT, der an die Stelle des Deutschen Reichs getreten sein soll?
          “DEUTSCHLAND” ist ein seit 1919 herumschwirrender Begriff – KEIN Staat! Wo ist die Staatsgründungsurkunde?
          5. Frage – wie heißt die Staatsangehörigkeit eines Deutschen?
          Diese Auswahl setzt bereits Akzente, um durch über Schlaglichter das Thema lebendig zu gestalten, denn auch von einem guten Essen erwartet der Gast, dass wesentliche Speisen „heiß serviert“ werden.
          Wir werden in der weiteren Darlegung des spiralförmig verlaufenden Gedankengangs Beobachtungen zusammentragen; wir werden angebliche Fakten dem gesunden Menschenverstand zum Urteil überantworten. Kennen Sie den Unterschied zwischen dumm, klug und schlau?
          Sie kennen alle die Redensart: Die Reichen leben von den Dummen, die Dummen von der Arbeit, und die Dummen sterben nie aus.
          Wohl wahr gesprochen aus dem Volksmund. Doch – wen umfaßt der Begriff des Dummen? Wer sind die Klugen? Und wer gehört zu den Schlauen?
          Die sich für aufgeklärt haltende DEUTSCH(c) sollten ihre grauen Zellen beschäftigen und ihre Widerstandskräfte und ihr Wissen bzgl. gewisser §§ mobilisieren bzw. einsetzen; was kein Wunderwerk ist, wenn endlich mal begriffen wird, wie “es geht”. Und dass es geht! Bei jedem einzelnen.
          Im gewissen Rahmen muss man sich – sofern man im Land bleiben will – gewissen Umständen anpassen; d. h. kein PERSONALausweis, sondern einen Pass.
          Der zwar zum Abzockpreis vergeben wird, jedoch genauso wertlos ist, wie der PERSO, aber der Pass weist den Inhaber nicht als PERSONAL der Besatzer aus und beinhaltet keine Meldeadresse – das sind die entscheidenden Punkte! Und ganz ohne Ausweis geht’s ja nunmal nicht. Keine Angaben zu Personaldaten oder PERSONALien, sondern wahrheitsgemäße Angaben zur Person machen. Nichts unterschreiben!
          Will ich Auto fahren, muss ich den Hobel natürlich anmelden; aber – gegen die ZWÄNGE bzgl. der Schutzgeldforderungen durch die “Erhebungsstelle IM FinanzAMT” kann ein Deutscher nach RuStaG i. d. Fassung v. 22. Juli 1913, und mit Anspruch auf den Reichsbürgerbrief, beim BGH in KA oder Leipzig förmlichen Protest (auch
          per Fax) einlegen. Und zwar innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden des Grundes. Nur ein Staat darf Steuern erheben! Der förmliche Protest gilt für alle Steuerforderungen! Außer denen beim Einkauf. Die Vorschriften der StVO / OWiG sollten allerdings schon eingehalten werden.
          Als Deutscher verhandle ich nicht mit RICHTERN(c) AM GERICHT(c) – sondern fordere VOR irgendwelchen Gerichtsaktionen schriftliche Nachweise, dass ich es
          mit gesetzlichen Autoritäten (Amtspersonen mit der Berechtigung zum Tragen von Amtsausweisen mit Amtssiegeln) und Staatsgerichten zu tun habe (§§ 15, 16 GVG),
          und nicht mit religiösen und freien Gerichtsbarkeiten, die ich als Deutscher nicht anerkenne. Nie Unterschriften leisten! Unterschrift = Vertragsangebot angenommen.
          Es ist auch immer ganz lustig, wenn man bei Gelegenheit Bedienstete (POLIZEI(c) u. a.) der BRD freundlich fragt, für welchen STAAT sie arbeiten, wo die Staatsgründungsurkunde dessen eingesehen werden kann… S. Art. 79 GG… :mrgreen:
          Für einen Deutschen gilt das Geltende Recht am 07. Mai 1945! Ein paar §§-Kenntnisse sollte man aus dem Gedächnis abrufen und fehlerlos vortragen können.
          U. a. gabs den 130er damals nicht. Das Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) kam erst in 2002 auf den Plan – wurde jedoch von den VSA und IS nie unterzeichnet.
          Mit wem haben die “Sieger” am 07. Mai 1945 verhandelt? Mit dem Führer und Reichskanzler A. Hitler? Den gabs ja offiziell nicht mehr.
          Mit dem ReichsPRÄSIDENTEN Dönitz? Den hatten die Alliierten nicht als Staatsoberhaupt anerkannt. Was er ja auch nicht war. Mit wem also?
          Das kann man die Herrschaften fragen – ob´s jedoch Antworten gibt…!? Es beruht alles nur auf auf Hypnose a la´ David Copperfield, und Suggestionen!
          Wer das durchschaut und angstfrei sein Recht für sich umsetzt, ist schon auf einem guten Weg Richtung Ausgang aus der Sklaverei.
          Und zwar gewaltlos, nur auf Wissen der Fakten basierend! Das System selbst funktioniert nur durch Zwänge und Gewalt! Aber – sie müssen von einem Deutschen Abstand nehmen! Entweder DEUTSCH(c) bleibt dumm und Schisser, oder macht sich schlau und frei! Für Letzteres gibt´s keine Frist mehr von 68 Jahren.
          Ein freier Mensch darf von niemandem mit Zwängen belegt werden! Die Juden sind frei, und zwar alle! Dumme sind nicht ihre Feinde! Deshalb sehen sie sich auch
          als Herrenmenschen und die anderen als Goi – als ihr Nutzvieh! Wenn DEUTSCH das nicht langsam begreift, bleiben sie weiterhin am Nasenring als deren Deppen,
          und streiten sich u. a. auf Blogs – während sie bis Pflegestufe III ausgeschlachtet werden – bis an ihr Lebensende über Unterschiede zwischen Juden und Zionisten!
          Über HC und Gaskammertemperaturen. Und die Cleveren leben derweil weiter lustig von den Dummen. Genau das hat uns unser Bekannter Pinkas gesagt..
          Bevor sich da also nichts ändert, braucht niemand über eine Verfassung nachzudenken – wozu auch!? Jeder Deutsche (nach RuStaG….) könnte eine Verfassung
          erstellen, diese von ausreichend (Vertreter von zig-tausenden) anderen Deutschen akzeptieren und absegnen lassen – das wäre es dann schon!
          Wer zu diesem Thema über Art. 146 Besatzer-Grundzwangsgeschwätz und Politiker/BRD-Darsteller nachdenkt, hängt schon wieder drin in der Matrix!
          Ein Deutscher bemüht im Übrigen auch keine kostenpflichtige Schufa, weil ein potenzieller Vermieter DEUTSCH(c) eine Schufa-Auskunft will! Entweder – oder! 😆

    2. 12.2

      Skeptiker

      @Pater Aaron Isidor
      Sie müssen einen Bruder haben, weil Ihr Mutterwitz ist unverkennbar.
      Finanzmacht enthaupten? – Nasi Chaim übernimm!
      “…für mich ist die jüdische Religion, wie alle anderen auch, eine Inkarnation des primitiven Aberglaubens. Und das jüdische Volk, dem ich zwar mit Freuden angehöre und mit dem mich auch eine tiefe Affinität verbindet, hat für mich dennoch keine andere Qualität als andere Menschen auch. Soweit meine Erfahrung reicht, sind sie nicht besser als andere menschliche Gruppierungen, obwohl sie vor den schlimmsten Krebsarten durch einen Mangel an Macht geschützt werden müssen. Ansonsten kann ich nichts sehen was sie zu “Auserwählten” machen sollte.”
      Und da sich die Zionisten größtenteils von ihrer Religion abkehren (vgl. Sabbatai Zwi, Dönmeh, Frankisten – also die aus der Religion folgerichtig entsprungenen Satanisten) müssen sie zwangsläufig, die Irrlehre vom Volk aufrechterhalten, müssen sie zwangsläufig um die Auserwähltheit in Abgrenzung aufrechterhalten zu können Rassisten sein, die einer auserwählten Rasse angehören, denn was haben sie denn sonst anderes, um ihre Auserwähltheit zu begründen?
      Man sollte doch mal dieses Judenpalaver hinterfragen. Wozu hat er eine tiefe Affinität? Aber er sagt es doch sehr gut: Es gibt keinen Grund, sich von anderen menschlichen Gruppierungen zu unterscheiden. Mangel an Macht? Die einzige, aber entscheidende Macht dieser sich unbedingt unterscheiden wollenden Gruppe ist ihre ungeheure Finanzmacht – wie Herzl sehr richtig im “Judenstaat” sagt. Wenn der Finanzjude enthauptet und dorthin verbracht wird, wo er hingehört, dann bleibt von dieser Gruppe nur noch Lächerlichkeit übrig.
      Und jeder, der dem Juden einen Volkscharakter, einen Rassecharakter, eine andere DNA bescheinigen will, stärkt die Nazis als Verbündete und Marionetten der Zionisten.
      Auffallend ist auch noch das Bild “Einstein im Schlafrock”. Soll das die Ebenbürtigkeit zu Goethe mit dem bekannten Bild auf seiner Italienreise symbolisieren? Leidet der Jude an Minderwertigkeitskomplexen?
      http://www.tausend-zitate.de/graph/goethe.jpg
      – 29/03/2013 um 17:01 | AntwortSkeptiker
      @Finanzmacht enthaupten? – Nasi Chaim übernimm!
      Und jeder, der dem Juden einen Volkscharakter, einen Rassecharakter, eine andere DNA bescheinigen will, stärkt die Nazis als Verbündete und Marionetten der Zionisten.
      ???????????????????????
      Die Judenstern-Lüge
      “Richtstellungen zur Zeitgeschichte: Der Große Wendig” Buch 1, Grabert, 2007, Seite 491:
      JudensternGeorg Kareski, Vorsitzender der zionistischen Organisation in Deutschland, verlangte von Hitler die Rassentrennung zwischen Juden und Nichtjuden sowie die Kenntlichmachung der Juden durch Tragen eines gelben Davidsterns auf der Kleidung.Der Stern auf der Kleidung, verlangt von den zionistischen Organisationen, um eine Rassenmischung zu verhindern
      Die Verfügung zum Tragen des gelben Judensterns und die Aufhebung der Sondervergünstigungen für jüdische Weltkriegsteilnehmer werden dem NS-Regime als antisemitische Maßnahme vorgeworfen.
      Tatsächlich gingen sie aber zumindest mit auf Forderungen zionistischer Kreise und auf Drängen von Gegnern des NS-Regimes zurück.
      Dr. Dr. Erwin Goldmann, jüdischer Herkunft und im Dritten Reich Betreuer der nichtarischen Christen in Württemberg, dann mit Berufsverbot belegt und später verhaftet, schrieb in seinem Buch “Zwischen den Völkern“(1) auf Seite 129 ff:
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/
      >>>>>>>>>>>>>>>>>
      Oder man lese…
      Die SS förderte das Haavaraabkommen.
      Die Kontakte mit den Zionisten ließen sich für die SS so gut an, dass man sich 1936 im “Judenreferat” des Sicherheitshauptamtes eine betont pro-zionistische Haltung gab.
      In der SS-Zeitschrift „Das Schwarze Korps“ konnte man plötzlich Sätze lesen wie diese:
      „Die Zeit dürfte nicht mehr allzu fern sein, dass Palästina seine seit über einem Jahrtausend verlorenen Söhne wieder aufnehmen kann. Unsere Wünsche, mit staatlichem Wohlwollen, begleiten sie.“
      Adolf Eichmann hatte beste zionistische Kontakte
      http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/02/05/das-haavara-abkommen-teil-1/
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Die Umsetzung der neuen talmudischen Weltordnung wurde im 18.Jahrhundert von Benjamin Franklin ganz klar und zutreffend vorhergesehen:
      “Über 1700 Jahre lang haben die Juden ihr trauriges Schicksal und die Tatsache, daß sie aus ihrer Heimat – Palästina – vertrieben wurden, beklagt, aber, meine Herren, selbst wenn die Welt ihnen Palästina als uneingeschränkt-freies Eigentum zu Füßen legen würde, würden sie, nach Empfang dessen, sicherlich einen Grund finden, um nicht zurückzukehren. Warum? Da sie wie Vampire sind, und Vampire leben nicht von Vampiren. Sie sind nicht in der Lage nur unter sich zu leben. Sie müssen unter anderen Menschen, die nicht ihrer Rasse angehören, leben. Wenn die Juden nicht in weniger als 200 Jahren ausgegrenzt werden, dann werden unsere Nachfahren auf den Feldern arbeiten, um den Juden ihren Lebensgehalt zu liefern, und diese werden sich in ihren Kontoren die Hände reiben.”
      (Auszug aus einer Stellungnahme aus dem konstitutionellen Abkommen von Philadelphia aus dem Jahre 1787.)
      “Es ist Teil der moralischen Trägödie, mit der wir es hier zu tun haben, dass Worte, wie Demokratie, Freiheit, Rechte, Gerechtigkeit, die so oft zu Heldenmut inspirierten, und die Menschen dazu trieben, ihr Leben für Dinge herzugeben, die das Leben erstrebenswert machen, auch zu einer Falle werden können, zu einem Instrument, das genau die Dinge zu zerstören vermag, die die Menschen aufrechtzuerhalten versuchen. (Sir Norman Angell (1874-1967)”
      Bitte weiterlesen…..
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/benjamin-franklin/
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Gefunden auf der Seite.
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/03/29/erkenntnis-einstein-mindc%c2%b2ontrol/
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 12.2.1

        Skeptiker

        Bin ganz überrascht von mir.
        Früher am 29/03/2013 war ich ja noch richtig gut drauf.
        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 12.2.2

        Pater Aaron Isidor

        Preisgabe eines großen Geheimnisses:
        Wie wird man ein Illuminati bzw. ein Erleuchteter?
        In der originären Bibel der Mosesgläubigen steht geschrieben:
        “Wahrlich wahrlich ich sage Euch,
        wer von Euch mindestens 2.800 Knechte oder Mägde sein eigen nennt,
        der ist ein Erleuchteter und ein Illuminat”
        Dabei soll es überhaupt kein Rolle spielen, ob jemand an die Lehren von Moses, von G*tt, von Jesus, von Allah, von Mohamed, von Teufeln, von Maria, von Luther, von Dalai Lama oder an sonst einen angeblichen Heilsbringer glaubt und an ihn Tag für Tag und Nacht für Nacht betet?
        So wahr mir G-tt helfe
        Euer Pater A. Isidor
        bis in alle Ewigkeit
        Amen

        Reply
        1. 12.2.2.1

          Maria Lourdes

          Pater legt Dir die Petition in Dein Email-Fach, ich hab Dir grad geschrieben – guck ins Postfach!
          Gruss Maria

  15. 11

    Tim

    passt hier ganz gut,
    Anita Hofmann, Leiterin des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis:

    wie man sich sklaven heranzüchtet:

    und wie man sich von denkmustern befreien kann:

    Reply
    1. 11.1

      Pater Aaron Isidor

      Was noch?
      Auch die Privatisierung der staatlichen Beamtenschulkader steht auf der AGENDA der Alliierten Gesetzgebung seit Oktober 2010
      P.I.G.

      Reply
  16. 10

    Hans-Dieter

    Da alles Materielle einen Geistträger hat, denke ich immer noch, daß von Geistes Seite eine Veränderung zu mehr Gerechtigkeit, um es auf einen Punkt zu bringen, kommen wird.
    Vielleicht ist das der Grund, warum manche Konzepte von Lösungen still ruhen?.
    Man wartet einfach auf einen geistigen Impuls?.
    Die Gründe und Hintergründe von Leuten, die im Systemjob so wie bisher gehabt, reagieren, schreiben und handeln, will ich nicht begründen, denn das ist erkennbar und nachvollziehbar.
    Auch das Nichtreagieren und Nichterkennen (wollen), das Verleugnen, Abstreiten, Verwischen, Verdrehen von Tatsachen, ist zu erkennen, warum sie gerade so und nicht anderes reden, handeln und daraufhin die Gesetzte verabschieden.
    Nicht zu verstehen ist die Einstellung, daß sie denken, daß es immer so weiter geht?.
    Auch wenn es wenigstens seit 1945 so geschieht.
    Das römische Reich und das Griechische Reich ist untergegangen.
    Warum denken sie, daß das System, von USA mit Vasallen geprägt, ewig so weiter geht?.
    Vielleicht weil der RFID Chip und die Weltregierung kurz vor der Vollendung stehen?.
    Oder weil sie denken, diesmal ist es etwas anderes als das Römische Reich, nicht vergleichbar, und die Geldmacht ist in unseren Händen. Nichts kann uns mehr passieren?.

    Reply
    1. 10.1

      zeitenwende

      Oder weil sie denken, diesmal ist es etwas anders…………..
      Es wird bestimmt nicht so weitergehen, wenn es auch so aussieht als ob es ständig, so weiter geht.
      Es wächst einen neue junge Generation heran, die die Veränderung bringen wird.Jede Generation bringt eine Veränderung.und ich kenne so viele junge Menschen, die sich sehr viele Gedanken machen, die Welt im positiven Sinne zu verändern.
      So wurde von einem jungen Mann in einem Gepräch Kaffka zitiert :
      Alles selbst die Lüge dient der Wahrheit !
      Schatten löschen die Sonne nicht aus.
      Anbetrachts der starken Sonneneruptionen derzeit, besteht wirklich die Hoffnung, dass auch die Konzepte und Lösungen einern sonnigen Impuls bekommen, und ihre Ruhephase feurig verlassen !!

      Reply
  17. 9

    Dietrich Möhring

    Oben steht: >>Anmerkung: So möchte Maria Lourdes mit einem Satz G. Allen’s schließen und zitieren: “Die Frage nach dem wirklichen Hintergründen muss für alle Menschen eine politische Selbstverständlichkeit werden. Politik ist nicht nur während der Wahlen Sache aller.
    Die einmal gewählten Politiker müssen unaufhörlich kontrolliert werden.Jeder einzelne hat dazu die Möglichkeit.” <<
    Ich sehe k e i n e Möglichkeit der Kontrolle! Welches Mittel wäre denn geeignet, einen gewählten Politiker zu kontrollieren, unsere Abgeordneten sind ja nur an ihr Gewissen gebunden. Die im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Artikel 20 aufgeführten Abstimmungen des Volkes sind meines Wissens noch nie zum Tragen gekommen. Und ob und wie über 600 Mitglieder des Bundestags alle 'nur' nach dem Gewissen handeln und entscheiden ist mir ein Rätsel. Die Medien verbreiten ja keine Kritik, die gegen die vorherrschende (manipulierte?) Meinung gerichtet ist. Die Medien scheiden nach meiner Meinung also zur Kontrolle aus. Was bleibt sind Gespräche in kleinen Runden oder wie hier im Internet aber da kocht leider jeder nur sein eigenes Süppchen ( oder irre ich da ganz gewaltig?). Mir wäre wohler, wenn wir ein wirklich einsetzbares greifendes Kontrollmittel hätten. Die Möglichkeit, auf das Gewissen von Abgeordneten über Emails Einfluß zu nehmen, sehe ich nicht — obwohl die Emailadressen aller Abgeorneten des Deutschen Bundestags ja über die Webseite des Bundestags herauszubekommen sind — es wäre so etwas Ähnliches wie Telefonterror und die 'modernen' Filter in Emailprogrammen sorgen ja auch dafür, daß unliebsame Post gleich im Papierkorb landet.

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Hallo Dietrich, ich kann und will Dir nicht widersprechen! Bedenken muss man, dass das Buch, soviel ich weiß, von 1971 ist und G.Allen damit die US-Regierung meinte. Ich lass aber das Zitat trotzdem stehen und bedanke mich bei Dir für den Hinweis!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  18. 8

    garlic

    Kurt Tucholsky – Der Mensch

    Der Mensch hat zwei Beine und zwei Überzeugungen: eine, wenns ihm gut geht, und eine, wenns ihm schlecht geht. Die letztere heißt Religion.
    Der Mensch ist ein Wirbeltier und hat eine unsterbliche Seele, sowie auch ein Vaterland, damit er nicht zu übermütig wird.
    Der Mensch wird auf natürlichem Wege hergestellt, doch empfindet er dies als unnatürlich und spricht nicht gern davon. Er wird gemacht, hingegen nicht gefragt, ob er auch gemacht werden wolle.
    Der Mensch ist ein nützliches Lebewesen, weil er dazu dient, durch den Soldatentod Petroleumaktien in die Höhe zu treiben, durch den Bergmannstod den Profit der Grubenherren zu erhöhen, sowie auch Kultur, Kunst und Wissenschaft. Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören. Man könnte den Menschen gradezu als ein Wesen definieren, das nie zuhört. Wenn er weise ist, tut er damit recht: denn Gescheites bekommt er nur selten zu hören. Sehr gern hören Menschen: Versprechungen, Schmeicheleien, Anerkennungen und Komplimente. Bei Schmeicheleien empfiehlt es sich, immer drei Nummern gröber zu verfahren als man es gerade noch für möglich hält. Der Mensch gönnt seiner Gattung nichts, daher hat er die Gesetze erfunden. Er darf nicht, also sollen die anderen auch nicht.
    Um sich auf einen Menschen zu verlassen, tut man gut, sich auf ihn zu setzen; man ist wenigstens für diese Zeit sicher, daß er nicht davonläuft. Manche verlassen sich auf den Charakter.
    Der Mensch zerfällt in zwei Teile:
    In einen männlichen, der nicht denken will, und in einen weiblichen, der nicht denken kann. Beide haben sogenannte Gefühle: man ruft diese am sichersten dadurch hervor, daß man gewisse Nervenpunkte des Organismus in Funktion setzt. In diesen Fällen sondern manche Menschen Lyrik ab.
    Der Mensch ist ein pflanzen- und fleischfressendes Wesen; auf Nordpolfahrten frißt er hier und da auch Exemplare seiner eigenen Gattung; doch wird das durch den Faschismus wieder ausgeglichen.
    Der Mensch ist ein politisches Geschöpf, das am liebsten zu Klumpen geballt sein Leben verbringt. Jeder Klumpen haßt die andern Klumpen, weil sie die anderen sind, und haßt die eignen, weil sie die eignen sind. Den letzteren Haß nennt man Patriotismus. Jeder Mensch hat eine Leber, eine Milz, eine Lunge und eine Fahne; sämtliche vier Organe sind lebenswichtig. Es soll Menschen ohne Leber, ohne Milz und mit halber Lunge geben; Menschen ohne Fahne gibt es nicht.
    Schwache Fortplanzungstätigkeit facht der Mensch gerne an, und dazu hat er mancherlei Mittel: den Stierkampf, das Verbrechen, den Sport und die Gerichtspflege. Menschen miteinander gibt es nicht. Es gibt nur Menschen, die herrschen, und solche, die beherrscht werden. Doch hat noch niemand sich selber beherrscht; weil der opponierende Sklave immer mächtiger ist als der regierungssüchtige Herr. Der Mensch ist sich selber unterlegen.
    Wenn der Mensch fühlt, daß er nicht mehr hinten hoch kann, wird er fromm und weise; er verzichtet dann auf die sauren Trauben der Welt. Dieses nennt man innere Einkehr. Die verschiedenen Altersstufen des Menschen halten einander für verschiedene Rassen: Alte haben gewöhnlich vergessen, daß sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, daß sie alt sind, und Junge begreifen nie, daß sie alt werden können.
    Der Mensch möcht nicht gerne sterben, weil er nicht weiß, was danach kommt. Bildet er sich ein, es zu wissen, dann möchte er es auch nicht gern; weil er das Alte noch ein wenig mitmachen will. Ein wenig heißt hier: ewig.
    Im übrigen ist der Mensch ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen läßt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.
    Neben den Menschen gibt es noch Sachsen und Amerikaner, aber die haben wir noch nicht gehabt und bekommen Zoologie erst in der nächsten Klasse.

    Reply
    1. 8.1

      Mabuse

      und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner,und es geschah ein großes Erdbeben,wie es noch nicht gewesen ist,seit Menschen auf Erden sind ein solches Erdbeben,so groß
      http://donnerruf.wordpress.com
      man könnte es für einen Scherz der Fernsehsendung Verstehen Sie Spaß? halten,aber BRDlinge haben jetzt tatsächlich das Tragen eines Hemdes wegen dem darauf befindlichen Blitz angeklagt

      Reply
    2. 8.2

      Fine

      Tucholsky – auch ein Jude spricht mal Wahrheiten aus. 🙂

      Reply
  19. 7

    garlic

    Zwischen all diesen Lügen mal etwas schönes zum Betrachten, sofern der Blogwart erlaubt. 🙂 Vier wunderschöne neue Kunstgalerien warten auf Eure Augäpfel.
    Peter Nicolai Arbo [1874 – 1892 ]
    http://fresh-seed.de/galerie/peter_nicolai_arbo/
    Josef Thorak [1889-1952 ]
    http://fresh-seed.de/galerie/josef_thorak/
    Teofilo Patini [ 1886 ]
    http://fresh-seed.de/galerie/teofilo_patini/
    Adolf Wissel [ 1890 – 1945 ]
    http://fresh-seed.de/galerie/adolf_wissel/
    Mein Lieblingsbild bleibt aber vorerst das Bild von Hugo Hoppener:
    http://fresh-seed.de/wp-content/uploads/2013/10/fidus_9.jpg
    Wird fortgesetzt!

    Reply
    1. 7.1

      Venceremos

      Noch ein suggestives deutsches Bild : Arnold Böcklin “Die Toteninsel” (Berlin)
      http://www.wottreng.ch/Bocklin_Toteninsel_3._Version.JPG
      Die dritte Version der »Toteninsel« aus dem Jahr 1883.
      Es hängt heute in der Alten Nationalgalerie Berlin.

      Reply
      1. 7.1.1

        garlic

        Danke für das schöne Bild

        Reply
  20. 6

    goetzvonberlichingen

    So ist es.
    In dem Zusammenhang einen grossen “Dank” an den grössten Lügenredner der sich je als “Ehrenmann” vors Bundestagsplenum hinstellte und diese “Befreiung” feierte : Richard von Weizcäcker!
    Seines Zeichens Bundespräsident, Atlantikbrückler mit Büro im Siemenshaus in Berlin und in jungen Jahren Mitvertreiber des von der Firma Boeringer erzeugten Entlaubungsgiftes “Agent Orange” für den Vietnamkrieg der VSA- Besatzer.

    Reply
    1. 6.1

      garlic

      Carl Friedrich von Weizsäcker – Der bedrohte Frieden 1983
      Am Ende des Artikels gibt es ein Video von ihm zu sehen, das meiner Meinung sehr interessant ist, schaut selbst. Ich kann es nicht einbinden, da es von meinem Server direkt abgespielt wird.
      Carl Friedrich von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk Der bedrohte Frieden, erschienen 1983 im Hanser-Verlag (ISBN 3-446-17697-7), innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet-Kommunismus voraus (er wurde damals ausgelacht).
      Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn- und Gehaltsabhängige zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.
      Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab), so wie er sie erwartete.
      1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
      2. die Löhne werden auf ein noch nie dagewesenes Minimum sinken.
      3.Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen, Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
      4.Circa 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern. Einfach so.
      5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
      6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
      7. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.
      8. Die ergebenen Handlanger dieses „Geld-Adels“ sind korrupte Politiker.
      9. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, daß die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
      10. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
      11. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, das skrupelloseste und menschenverachtendste System erleben wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon.
      Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt „unkontrollierter Kapitalismus“. C. F. von Weizsäcker sagte damals, daß sein Buch, welches er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen! Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
      Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte. Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung: daß nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique der diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto:
      „Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft nicht mehr zu geben“.
      Wie bereits oben erwähnt, Weizsäcker rechnete nicht damit verstanden zu werden. Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er: „Mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen“.
      http://fresh-seed.de/2013/carl-friedrich-von-weizsacker-der-bedrohte-frieden-1983/

      Reply
      1. 6.1.1

        garlic

        Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung: daß nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique der diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto:
        „Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft nicht mehr zu geben“.

        Reply
      2. 6.1.2

        Gerswind_D184

        Falls bedenken auftreten:
        “Da von verschiedenen Seiten behauptet wird dass es sich dabei um einen InternetFAKE handelt habe ich beim Verlag nachgefragt…
        —————-
        … und hier die die Antwort des Verlages ob der Text tatsächlich in dem Buch enthalten ist
        —————–
        Sehr geehrter Herr Scxxxo,
        der Text ist echt. Allerdings wird das Erscheinungsjahr des Buches im Internet häufig falsch angegeben: „Der bedrohte Friede – heute“ erschien 1994 und ist eine damals aktualisierte Ausgabe von „Der bedrohte Friede“ aus dem Jahr 1981 (Taschenbuch 1983).
        In dieser früheren Ausgabe ist das viel diskutierte Szenario noch nicht enthalten.
        Mit freundlichen Grüßen”
        http://www.politikforen.net/showthread.php?102564-C-F-v-Weizsaeckers-Vorhersage&p=4200493&viewfull=1#post4200493

        Reply
        1. 6.1.2.2

          Maria Lourdes

          Gerswind das war mal eine gute Aktion, danke dafür!
          Lieben Gruss Maria Lourdes!

        2. 6.1.2.3

          soliperez

          Da ich schon vor Jahren und immer wieder in vielen Internetforen diese seherischen Voraussagungen C.F. von Weizsäcker las (von dem ich schon früher einige Texte mit Gewinn gelesen hatte) kaufte ich mir per Netz dieses Buch um vielleicht weitere interessante Voraussagen zu finden.
          Möglicherweise kann ich nicht richtig lesen, aber ich fand die in Internetforen dem C. F. von Weizsäcker zugeschriebenen Voraussagen nicht in seinem Buch von 1983!
          War aber trotzdem interessant zu lesen.
          Aber für mich war es auch eine Lehre derart:
          “Was du schwarz auf weiß besitzt oder im Internet gelesen hast kannst du getrost nach Hause tragen” ist mit Vorsicht zu genießen, nachfregen, nachsuchen, Quellen finden ist wichtiger als alles glauben.
          Auch bei den vielen Zitaten der Politiker welche im Netz massenhaft zu finden sind (und im Inhalt sicher ihre wahre Gesinnung offen legen) sollte man Wert auf verifizierbare Quellen legen bevor man sie weiter verbreitet.
          Hier ein kleines Beispiel dazu: http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=291354

      3. 6.1.3

        lady146

        Vielleicht gibt es doch noch eine Chance für unser Deutschland….
        bitte lesen und verbreiten
        http://www.deutsche-nationalversammlung.de/dnv/index.php

        Reply
      4. 6.1.4

        HJS "5 % CLUB "

        Garlic
        in der Original Ausgabe von 1981 steht das so angeblich nicht drin. In die Ausgabe von 1994 wurde das laut Aussage des Verlages zusätzlich
        aufgenommen. Seit dem geistert das im Netz herum.
        https://lupocattivoblog.com/2010/03/03/carl-friedrich-von-weizsacker-der-bedrohte-frieden-heute-buch-von-1983/
        http://www.dasgelbeforum.de.org/board_entry.php?id=286346&page=0&category=0&order=time&descasc=DESC
        http://www.politikforen.net/showthread.php?102564-C.F.v.-Weizsaeckers-Vorhersage
        Im übrigen ist die ganze Familie derer “von Weizsäcker” ein besonderes Thema.

        Reply
        1. 6.1.4.1

          hardy

          weiß jemand,ob dieser weizsäcker freimaurer ist/war?

        2. Venceremos

          Möglich, dass er das auch war. Er war Mitglied des ‘Club of Rome’ und damit sicher in diverse Seilschaften integriert.

        3. goetzvonberlichingen

          ja… mindestens Rotarier oder LIONS.
          Chemie-Firma-Boehringer und Richard von Weizsäcker(Agent-orange -Produktion für usA-Vietnam-Krieg)..
          Jetzt(ab 2013/14) ist Beck/SPD(ehemal. Ministerpräser von Rheinland -Pfalz) dort im Aufsichtrat.. nur mal so….

      5. 6.1.5

        goetzvonberlichingen

        Carl.F.von Weizsäcker, der ältere Bruder von Richard v .Weizsäcker/(Ex-Bundes-Präs.)
        Das ist hinlänglich bekannt.. inzwischen auch, das er in einem Bereich der dt.Atombombe mitarbeitete. Es war sicher nicht nur “Hellseherei”..das er sowas sagen konnte.Er kann eigentlich nur Freimauerer oder Träger gewisser Geheimnisse gewesen sein.

        Reply
        1. 6.1.5.1

          Fine

          Ab Volkswirt, Betriebsleiter, Bürgermeister, Geschäftsinhaber ab ca. 20/30 Mitarbeitern, sind fast alle in irgendwelchen Logen.
          Noch in den Uni´s fängt es mitunter an mit “dezentem” Anwerben; oder innerhalb der Familien, weil Vatter/Mutter schon
          als äußerst wohltätig in irgendwelchen Clübchen (Lions Club, Zonta, Rotarier…) zugange waren oder sind.

        2. Maria Lourdes

          Zustimmung Fine! Bis auf die Kleinigkeit, es geht schon bei den Abiturienten los, wenn der Herr Lehrer erkennt, hier ist ein Schüler der gerne den Diener macht, wird der Schüler gleichmal eingenordet. Beispiel, die grünen Lehrer der achtziger Jahre, was haben die den Schülern das Hirn gewaschen!
          Gruss und danke, sagt Maria Lourdes!

        3. goetzvonberlichingen

          @Fine, da hast du recht.Beispiele gibts genug: Maischberger ist z.B.bei den Rotierenden. Also viele (Chef-)Redakteure, Meinungsmacher, eben an den Schaltstellen wo “schön” gelogen werden kann im Dienste der Logen, Globalwirtschaft,POlitik!

        4. Fine

          Also noch doller. Die Einzigen, die man von solchem Lumpenpack ausnehmen kann, sind die Arbeitenden; also die, die mit ihrer Hände
          Arbeit ihre Brötchen verdienen – u. a. in den Betrieben der Juden sowie der Logenbrüder und -schwestern.
          Schaltstellen wie u. a. Medien, Medizin, Juristerei, Banken, Schulen, Universitäten, “altruistische” Institutionen, VERWALTUNG der besatzungsrechtlichen
          Ordnung ab Abteilungsleiter, Füllstoffe- (Lebensmittel wäre viel zu hoch gegriffen), Automobil- und Energiebranche ebenfalls ab Abteilungsleiter,
          sind von Juden und ihren schmierigen Befehlsempfängern (Freimaurer & Co.) besetzt.
          Darunter wuseln die Sklaven, die – sofern in Lohn und Brot stehend – tlw. für Trinkgeld rumkrebsen. Gern auf der Jagd nach einem Nebbetschop –
          damit am Ende des Geldes nicht mehr soviel Monat übrig ist. Immer in der Angst befeuert, dass am nächsten Ersten der Letzte sein kann…
          In den “oberen Etagen” wird – außer viel Geschwätz, Druck, Reglements, warme Luft und viel Kontrolle – nichts Werthaltiges produziert!
          Das bringt mich wieder flugs zu Georg Herwegh:
          “Mann der Arbeit aufgewacht,
          und erkenne deine Macht.
          Alle Räder stehen still –
          wenn dein starker Arm es will.”
          Man stelle sich vor, wie interessant es sein könnte zu erleben, wenn Frau Dr. RICHTERIN(c) Haumichblau und Herr Prof. Tunichtgut morgens vor leeren
          Regalen stehen und hyperventilieren, weil sie ihren illustren, auserwählten Gästekreis abends nicht bewirten können – weil es nichts zu kaufen gibt!
          Kein Brot, kein Fleisch, kein noch lebendes Meeresgetier, kein vollmundiger Rotwein mit starkem Abgang, kein Gemüse, kein Ei, kein Obst – nichts!
          Dosenfutter gibt’s auch nicht, weil die LKW-Fahrer ja nicht zum Dienst erschienen; die Bäcker schlafen sich mal aus, und die Türen im Schlachthof
          wurden zugenagelt. Die Restaurants bleiben dicht, weil > keine Ware, außer der, die schon seit 8 Tagen wegmuss.
          Fine sitzt dann dort und verscherbelt Riechsalz! 😆
          Die Post kommt auch nicht; weil der Mechaniker/Mechatroniker in der Werkstatt lieber an seinem eigenen Motorrad rumschraubt, bleibt der defekte
          Logen-Nobelhobel – der schneller auf Raten als auf Rädern läuft – zwangsläufig stehen. Man würde sich glatt zum Bus- oder Strabafahren herablassen – wenn
          denn welche fahren würden. Der Dachdecker kommt auch nicht, obwohl es reinregnet; die Heizung klemmt – der Installateur nimmt das Telefon nicht ab.
          Aber auch das Telefon spinnt, der PC streikt – und keine Service-Fachkraft weit und breit. In den Banken stehen nur noch Kontoleerräumer.
          Ach Gott – da ist noch soviel Raum für erquickliche Fantasien! Wenn die doch nur mal Realitäten werden würden…. 🙁
          Die einzigen, die ich zum Dienst gehen ließe, wäre das Pflegepersonal in Krankenhäusern und Altenheimen; dahin würde ich auch “Futter” bringen
          (lassen). Die Lehrer in den Schulen dürfen den hoffnungstragenden Fegern ab sofort ihre fundierten Kenntnisse in Selbstversorgung vermitteln…

        5. Frank

          *heul*
          Ich bin Sklave weil wertschaffend und kein “Club” will mit mir “mauern” 🙁
          Aber dumm f*ck* gut !! 😉

  21. 5

    Fine

    Da habe ich nach tiefem Graben etwas gefunden; hier ein Ausschnitt:
    “Plötzlich wurde ich von einem US-Posten heruntergerissen, angebrüllt und von einem zweiten mit dem Bajonett gestoßen. Beide Posten bugsierten mich dann bis zum Hauptausgang. Dann ließen sie mich laufen. Die Nacht darauf übernachtete ich mit noch einem entlassenen Kameraden in einem zerschossenen LKW. Wir schlichen uns nachts zum Bahngelände und wollten mit einer Eisenstange den Gefangenen zu Hilfe kommen. Doch das Vorhaben schien aussichtslos, denn es patrouillierten Doppelposten mit Hunden an dem Gefangenenzug.
    Als ich 1977 nach New York und nach Cape May eingeladen wurde und dort zu Besuch weilte, schilderte ich zwei ehemaligen US-Offizieren den KZ-Zug bei Erfurt. Sie waren nach Kriegsende in Heidelberg stationiert und wußten darüber gut Bescheid. Sie bestätigten beide, daß diese Viehwaggons voll deutscher gefangener Soldaten waren, die mit Typhus und Ruhr infiziert waren. Es waren Statisten für Alfred Hitchcock, dem Spezialisten für Horrorfilme. Er bekam den Auftrag, für den Nürnberger Prozess KZ-Filme zu drehen.
    Die Toten wurden dann nachts in Buchenwald, Dachau und anderen Lagern von den Halbtoten abgeladen und dabei von Hitchcock als NS-Greuel gefilmt. Die Leichen wurden auch an einer Baracke in Buchenwald nachts abgeladen, und tags darauf mußten Bewohner von Weimar an den Leichenhaufen vorbeigehen und den widerlichen Gestank wahrnehmen. So wurde es dann auch im Film gezeigt. Anschließend wurden dann die Leichen in der Nähe in Massengräbern verscharrt.”
    So erklärten mir die beiden Ex-USA-Offiziere den Zweck und die Bedeutung dieses KZ-Zuges vom 16.6.1945.
    Einer der US-Offiziere hieß: Williams Allison, 124-10, 115th Avenue, South Ozone Park, 1140 New York. Er war bei Pan American Airlines beschäftigt. Als er Rentner wurde, zog
    er nach Cap May. Ich erkläre hiermit, daß mein Erlebnisbericht wahrheitsgetreu das beinhaltet, was ich selbst gesehen, erfahren und erlebt habe.
    http://noiconblog.blogspot.de/2011/02/die-welt-ist-nicht-so-wie-sie-zu-sein.html
    Zum gleichen Thema ein gewohnt “hochseriöser, wahrheitsgetreuer” Bericht aus: Der Spiegel 1/1984
    Kleine Kotzproben:
    “Gleich nach der Befreiung Bergen-Belsens besuchte auch Bernstein das Todeslager im Süden der Lüneburger Heide. Als das Ausmaß des Holocaust und die Größe der
    Vernichtungsmaschinerie in anderen Konzentrationslagern bekannt wurden, empfahl er den Alliierten, als anglo-amerikanische Koproduktion einen
    “German special film” zu drehen.
    Den Deutschen, so die Absicht Bernsteins und des MoI, sei ein Spiegel vorzuhalten, der das in ihrem Namen ausgeübte Unrecht unvergesslich machen sollte.
    Eine zweite, englischsprachige Fassung des Films würde weltweit vertrieben werden.”
    “Nicht nur die Darstellung der Greueltaten schien den Alliierten nicht mehr opportun, sondern auch Kommentarsätze wie dieser: “Solange die Deutschen jenes
    Bewußtsein nicht ändern, das für die physische und moralische Entwürdigung so vieler Menschen verantwortlich gewesen ist, wird es für sie keine Zukunft geben.”
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13508005.html
    Dass DEUTSCH und Deutsche nach wie vor – seit 1990 noch extremer – für den niedersten Abschaum, der die Erde seit 1000en Jahren beschmutzt, buckeln, knechten,
    sich zusätzlich (auch von eigenen Leuten) pausenlos mit Dreck bewerfen, sich erniedrigend und willenlos auspressen lassen, ist dermaßen grotesk, da fehlen mir
    auch mal die Worte… Vielleicht soviel: Solange die Deutschen ihr Bewußtsein nicht ändern, das seit fast 70 Jahren für ihre eigene Entwürdigungen verantwortlich ist,
    wird es für sie keine Zukunft geben; sie werden Sklaven bleiben. Goi heißt im Übrigen nicht beschönigend “Nichtjuden”, sondern Vieh.

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      Bravo Fine, tu uns alle einen Gefallen und grab noch tiefer! 😉
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 5.2

      Skeptiker

      @Maria Lourdes
      Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
      01/11/2013 um 19:23
      MICKEY MAUSCHWITZ AKTUALISIERT!
      Bitte löschen, weil davon kriegt man Augenkrebs, schwer zu lesen.
      Danke.
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 5.2.1

        Maria Lourdes

        Da musst ein paar Absätze einbauen, das Wort K… würde ich nicht schreiben, Du musst es ja vorher denken um es zu schreiben…und was man denkt….ich brauch nicht weiterschreiben, oder Skepti?
        Also editier den Bericht und dann rein damit! Ich schalt den auch frei!
        Gruss Maria

        Reply
        1. 5.2.1.1

          Skeptiker

          @Maria Lourdes
          Die Hauptdarsteller der “Todesmühlen”.
          http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/OnlyGerman1/Die_Hauptdarsteller_der.htm
          Gruß Skeptiker

      2. 5.2.2

        Skeptiker

        @Maria Lourdes
        Aber ich möchte mal wissen wer das geschrieben hat, das ist scheinbar die hammerharte Wahrheit für uns Umerziehungsopfer.
        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 5.2.2.1

          Maria Lourdes

          ja arbeiten wir das auf, stells halt nochmal ein!
          Gruss Maria

  22. 4

    x-ray2000

    @Venceremos: Wer Deine Texte liest und vor allem, versteht (!), der muss einfach bemerken, dass Du eine ganz aufrechte Seele bist 🙂 ! Danke dafür 🙂 ! Liebe Grüße, x-ray

    Reply
    1. 4.1

      Skeptiker

      @X-Ray2000
      Ein schöner Kommentar, bin ganz Deiner Meinung.
      Gruß Skeptiker
      P.S. Die Seite Speicher ich ab, wegen der Wahrheit.
      Ein Dank an Adler.
      http://www.democratic-republicans.us/images/ah-gegen-teufel-Sie-sehen-dass-ich-gewinne.jpg
      “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
      Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist”.
      Goethe zu Eckermann

      Reply
    2. 4.2

      Frank

      “Ich frage mich nur, wieso Fachhistoriker, wenn sie denn mithilfe bestimmter Werkzeuge zu objektiven Ergebnissen kommen wollen/können, bestimmte Ereignisse der Geschichte so unterschiedlich interpretieren. Ich frage mich überhaupt, wie deutsche Historiker, die an deutschen Universitäten mit der Geschichtserzählung der Alliierten (der Siegermächte) indoktriniert wurden, zur objektiven Wahrheit durchstoßen wollen und die dann auch noch in diesem von allen guten Geistern verlassenen Land publizieren wollen.”
      Noch einmal: Daumen hoch werte @Venceremos !!
      Die Wenigen welche den Namen “Historiker” verdienen werden meist als Revisionisten oder Antisemiten auch einfach als “Nazi” oder “Neonazi” verunglimpft und damit mundtot gemacht!
      Mir fällt da gerade der Name Udo Walendy ein.
      Danke auch Maria L.
      aufrechter Gruß
      Frank

      Reply
      1. 4.2.1

        Maria Lourdes

        Gruss auch an Dich Frank!
        Maria

        Reply
  23. 3

    Kurzer

    Dazu meine allseits beliebte Zitatesammlung:
    „Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit,
    die man noch nie gehört hat.“
    Robert Lynd
    „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes,
    glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die
    Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit.
    Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte
    gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer
    nationalen Aufgabe vermittelt.”
    Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem
    Buch “Die Deutschen und ich”,- Hamburg 1961, S. 288
    „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg
    seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid,
    Gier und Angst.“
    Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. “Der Zweite
    Weltkrieg”, Wien 1950)
    „Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor
    dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg
    eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“
    Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)
    “Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein
    Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.“
    Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation
    Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)
    „Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil (des Versailler Diktats)
    waren von Hass und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen
    Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden
    konnte.“
    Herbert Hoover – US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., Memoiren, Mainz, 1951, S. 413)
    „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich
    versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn
    Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der
    Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den
    Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-
    Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern,
    daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen
    Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?“
    Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während
    der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich”, Leoni 1964, S. 37)
    „Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt,
    daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos
    vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf
    internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen
    Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem
    Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen
    Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.“
    Manchester Guardian vom 14.Dezember 1931
    Anmerkung: Die Minderheit in Polen vor dem Zweiten Weltkrieg zählte etwa 740.000
    Volksdeutsche. Die blutige Unterdrückung und Schikanierung dieser Minderheit durch Polen
    entsprechend den britischen Stichwortgebern war die Hintertür zum Zweiten Weltkrieg. Das
    Deutsche Reich konnte dem Treiben nicht tatenlos zusehen und hatte die vom „Manchester
    Guardian“ beschriebenen polnischen Exzesse in der Ukraine und in Weißrußland („Hölle“)
    vor Augen.
    „Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der
    Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist,
    als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen
    Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und
    sich nicht darum kümmert.“
    Manchester Guardian vom 17.Oktober 1930 (Zitat nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen
    am Zweiten Weltkrieg”)
    „Am 2.Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es
    begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die
    Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet.
    Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im
    Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen
    Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen
    kann.“
    Prof. Dr. René Martel in seinem Buch “Les frontières orientals de l`Allemagne” (Paris 1930)
    über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921
    „Wir sind uns bewusst, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden
    werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die
    heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald (Tannenberg im Jahre 1410,
    d.B.) in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in
    den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im
    Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree
    einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für
    humanitäre Gefühle sein.“
    Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930,
    also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung
    „Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten Tage des Krieges einfallen
    wird.“
    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939 (vgl. Prof. Dr. Michael Freund
    “Weltgeschichte”, Bd. III, S. 90)
    „Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin,
    keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.“
    Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962
    “Wenn sich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten läßt, wird der Zweite Weltkrieg zum
    größten Verbrechen der Geschichte … das zur Hauptsache auf England, Frankreich und den
    Vereinigten Staaten lastet.”
    Prof. Harry Elmar Barnes (Barnes und Prof. Charles Beard gehörten in der 3. und 4. Dekade
    des 20. Jahrhunderts zu den angesehensten Historikern in den Vereinigten Staaten. Als sie
    aber die offizielle Version der US-Regierung zu Pearl Harbour ablehnten, denunzierte man sie
    als Irre, Deppen, Spinner usw. und entfernte sie aus dem offiziellen Lehrbetrieb)
    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“
    Heinrich von Brentano – katholischer Außenminister unter Bundeskanzler Adenauer
    „Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegen
    Hitler hilft. Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler. Das deutsche Blut wird in
    einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden, wie dies seit Entstehung der
    Welt noch nicht gesehen worden ist.“
    Die Warschauer Zeitung “Depesza” vom 20. August 1939
    „Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren. Jeder Ausländer, der in
    Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil Deutschlands bis in die Nähe
    von Berlin, weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Rußlands in der überaus
    reichen Phantasie der Polen bereits annektiert sind, muss denken, daß Polen eine riesige
    Irrenanstalt geworden ist.“
    Ward Hermans – flämischer Schriftsteller, 3.8.39, zit. bei Friedrich Lenz: „Nie wieder
    München“, Heidelberg 1964, Bd. I, S. 207
    „Ich werde Deutschland zermalmen.“
    Franklin Delano Roosevelt – Freimaurer und von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA im
    Jahre 1932 (also vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „Wider
    Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241
    „Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu
    erklären.“
    Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga am 9.11.1938
    „Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu
    organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne
    Gnade zu erwirken.“
    Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga in Paris am 18. November 1938 (vgl.
    Lecache, Bernard “Le droit de vivre”)
    „Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands“
    Wladimir Jabotinski – Begründer von “Irgun Zwai Leumi”, im Jan. 1934 (vgl. Walendy,
    “Historische Tatsachen”, Heft 15, S. 40)
    „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten,
    haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern
    gegen Deutschland geführt wurde.“
    Eugen Gerstenmaier – Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der
    „Bekennenden Kirche“
    „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …
    Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um
    angewendet zu werden….“
    Mahatma Gandhi – zit. in “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München
    „Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die
    verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir
    feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten
    hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt
    sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen
    Namen verfolgt werden.“
    Sir Hartley Shawcross – der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross “Stalins
    Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)
    „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg
    auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich
    mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario
    mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg
    eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“
    James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)
    „Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch
    ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die
    Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein,
    wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die
    Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen.
    Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Curchill. Ich will mir
    einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum
    will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“
    Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem
    Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395)
    „Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser
    Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei
    gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler
    oder eines Jesuiten-Priesters befinden.“
    Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill –
    His Career in War and Peace, Seite 145)
    “Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!”
    Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood
    “Die Deutschen sollen Sklaven werden und bleiben für alle Zeiten.”
    Winston Churchill, Freimaurer und britischer Kriegspremier anläßlich der Dünkirchen-
    Niederlage im Juni 1940
    “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch,
    seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes
    Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”
    Winston Churchill, Memoiren
    “Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir
    eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.”
    Winston Churchill, am 7.2.1945 auf der Konferenz von Jalta
    „Geheimdokumente enthüllen: London wies 1940 Friedensfühler zurück. Das britische
    Kriegskabinett unter Winston Churchill wies im Juli und August 1940 mehrere von deutscher
    Seite und neutraler Seite kommende ‚Friedensfühler’ zurück. Dies geht aus bisher
    geheimgehaltenen britischen Kabinettspapieren des Jahres 1940 hervor, die jetzt nach der
    vorgeschriebenen 30-jährigen Sperre freigegeben wurden…“
    “Augsburger Allgemeine” vom 2. Januar 1970
    „Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die
    Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir
    angreifen.“
    General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im
    Sauerland)
    „In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk.“
    George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945
    “Greuelpropaganda … damit haben wir den totalen Sieg gewonnen … Wir werden diese
    Greuelpropaganda fortsetzen, wir werde sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von
    den Deutschen annehmen wird und bis die Deutschen selbst so durcheinander gebracht sein
    werden, daß sie nicht mehr wissen was sie tun.”
    Ein alliierter Umerzieher zu Prof. Dr. Friedrich Grimm (Verfasser des äußerst lesenswerten
    Buches “Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit”, Bonn 1953)
    “Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht
    verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als
    der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der
    Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die
    Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945)
    stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der
    Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte
    dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld
    auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes
    Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden.”
    Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)
    “Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte
    Feindnation!”
    US-Präsident Roosevelt – Directive JCS 1067 vom 23.3.1945
    “Wir halten alle unsere Zwangsmittel in voller Wirksamkeit zum Gebrauch. Deutschland ist
    dem Verhungern nahe … Unter dem Druck von Hunger und Unterernährung ist jetzt der
    Augenblick da, mit ihm ins Reine zu kommen” (3.3.1919)
    “Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!” (1936)
    “Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts,
    Soldaten Christi!” (3.9.1939)
    “Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.”
    (1940)
    “Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!” (1941)
    “Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher.”
    “Wir haben das falsche Schwein geschlachtet.”
    “Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden
    zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus
    Breslau in Dresden braten können.”
    Winston Churchill
    “Aber Hitler hatte Stalin durchschaut, und das ist der Grund dafür, daß er (Stalin) nur das
    halbe Europa bekam.”
    Viktor Suworow
    “Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet)
    werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus
    brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die
    fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung.”
    J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch “Der erste
    der Völkerbundkriege”
    “Die Kriegführung hatte versucht, ein Abkommen zu treffen, wobei das Schicksal Polens und
    der kleinen Staaten keine wesentliche Rolle spielte, sondern daß es sich dabei um die Lösung
    Deutschlands vom Goldstandard gehandelt habe, während des ganzen Telegrammkrieges
    fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen
    Auswärtigen Amt statt, in denen wir vorschlugen, die Feindseligkeiten einzustellen, sofern
    sich Deutschland bereit erklärt, zur Goldwährung zurückzukehren.”
    Liddel Hart – Militärhistoriker in der Zeitschrift “To-morrow” 1947/6
    “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt; Anlaß war der Erfolg
    seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid,
    Gier, Angst.”
    Generalmajor J. F. C. Fuller in “The Second World War” (1948)
    “Aus Belgien und Deutschland wird er ein solches Schlachthaus machen, daß es nötig sein
    wird, neue und höhere Deiche um Holland zu bauen, damit der Geruch des Blutbades nicht
    ein Land besudeln möge, für das die Wut des Rächers keine Schrecken bereit hält. Durch
    Frankreich aber wird er fegen wie ein Brand durch ein Kornfeld.”
    Zionist Samuel Roth in “Now and Forever” (New York 1925, S. 42) über den kommenden
    Krieg
    “Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahr, aber
    bald…. Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen.”
    Emil Ludwig in Les Annales Juni 1934
    “Denn obwohl er vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn
    verschlingen kann, wird Hitler dennoch zum Krieg genötigt werden.”
    Emil Ludwig in “Die neue heilige Allianz”, Straßburg, Juli 1938, S. 39
    “Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das
    deutsche Volk ist eine Gefahr für uns.”
    Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung “Nach Retsch” (Unsere Rache) laut A.
    Melski in “An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage”, Moskau
    31.7.1994
    “Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der
    Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.”
    Winston Churchill 1945
    “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten
    Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch
    Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.”
    James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland
    nach 1945”, S. 138
    “Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben,
    was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden
    hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten.
    Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden
    keine Grenzen kennen.”
    Reverend Ludwig a. Fritsch, Ph. D., Chicago, 1948
    „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher
    der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung
    als wirklich gelungen angesehen werden.“
    – Walter Lippmann (1889-1974),
    US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der “New York World”,
    Korrespondent der “New York Herald Tribune”, seine
    Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen –
    “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt
    brauchte ich unter ihnen nicht zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann
    liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie
    meinten, damit ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf der Erde. Keine Lüge
    kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen
    gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”
    Napoleon Bonaparte
    “…Aus der uralten Erfahrung der Menschheit, daß die Lüge der bösen Tat vorauszueilen oder
    zu folgen pflegt wie ein Schatten, erwächst uns die Erkenntnis, daß die Wahrheit zur
    Gefolgschaft des Guten gehört. Zum Recht des Wahrheitssuchenden gehört es, zweifeln,
    forschen und abwägen zu dürfen. Und wo immer dieses Zweifeln und Wägen verboten wird,
    wo immer Menschen verlangen, daß an sie geglaubt werden muß, wird ein gotteslästerlicher
    Hochmut sichtbar, der nachdenklich stimmt. Wenn nun jene, deren Thesen Sie anzweifeln,
    die Wahrheit auf ihrer Seite haben, werden sie alle Fragen gelassen hinnehmen und geduldig
    beantworten. Und sie werden ihre Beweise und ihre Akten nicht länger verbergen. Wenn jene
    aber lügen, dann werden sie nach dem Richter rufen. Daran wird man sie erkennen. Wahrheit
    ist stets gelassen. Lüge aber schreit nach irdischem Gericht!….
    Pfr. Viktor Robert Knirsch
    Kahlenbergerdorf, 2. 6. 1988”
    Ausdruck von höchster Überheblichkeit und Menschenverachtung “westlicher Eliten”:
    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was
    passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar
    nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis
    es kein Zurück mehr gibt.“
    Supereuropäer Jean-Claude Juncker lt. SPIEGEL 52/1999 S. 136
    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten
    und Nationalbestrebungen zu begeistern,
    auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des
    eignen Vaterlandes verwirklicht werden können,
    ist eine politische Krankheitsform,
    deren geographische Verbreitung
    leider auf Deutschland beschränkt ist.
    Otto v. Bismarck (1815 – 1898)
    “Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart,
    denn wer die Vergangenheit kontrolliert,
    beherrscht die Zukunft.”
    George Orwell
    “…“Man” kann die Wahrheit nicht zulassen, sonst nimmt das auf Lügen aufgebaute System
    schaden. Nicht umsonst ist der Straftatbestand der (Orwellschen) “Meinungsverbrechen”
    eingeführt worden und wird hysterisch und rigeros angewendet.
    Der Irrsinn hat Methode und zeigt sich erst jüngst, als die CDU Politikerin und Vorsitzende
    der Vertriebenenverbände Steinbach die historische Wahrheit aussprach, daß Polen 1939 vor
    Deutschland mobilisiert habe – nach damaligen und heutigem Völkerrecht ein Kriegsgrund
    für einen Nachbarstaat.
    Als die Aliierten ab 1945 die Geschichte neu schrieben und erneut Deutschland die
    Alleinschuld an einem Weltkrieg auferlegt wurde und die Kriegsverbrechen “natürlich” nur
    von Deutschen begangen worden waren, die auf tatsächliche Ereignisse aufgesetzte Mär von
    den 6 Millionen industriell ermordeter Menschen aufgebracht und als releigionsgleicher
    Mythos etabliert wurde, da traf das die Generation der Kriegsteilnehmer und ihre Kinder noch
    unmittelbar und niemand wagte nachzufragen.
    Heute lebt die dritte Generation nach den Krieg und die stellt Fragen und die schaut in die
    alten Dokumente. Das die dabei erstaunliches zu Tage fördern gefährdet nun das System.
    Folge: Die Archive bleiben geschlossen und jede “falsche” Erkentnis – und sei sie noch so
    wahr und belegbar – wird mit sozialer Ächtung und Strafe verfolgt. Aber – diese
    Unterdrückung zieht immer weniger. Wahrheit lässt sich letztlich nicht unterdrücken….”
    gefunden bei Altermedia

    Reply
    1. 3.1

      Hugin Und Munin

      Danke Kurzer,
      Jetzt noch eine Zitatensammlung der internen Feinde:
      W I D E R H A L L – Nr. 57
      S e p t e m b e r / O k t o b e r ~ 2 0 1 0 .
      Ein privates Weltnetz-Magazin aus Deutschland.
      Guten Tag wünscht Karl-Heinz.Heubaum(A)t-online.de
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Deutschfeindliche Zitate der “Grünen” u. a.!
      Einleitung:
      “Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.”
      (Kurt Tucholsky)
      Ich bin immer wieder fast sprachlos, wenn ich Aussagen, besonders der Grünen, zur inneren
      Ausformung Deutschlands lesen muss. Das ist weder böse, noch gut-gemeint, ich halte es für
      untragbar. Es zeigt sich, wie sehr die Grünen unterlaufen sind und wie der Auftrag für’s Innere (für die
      Umvolkung – KHH.) voranschreitet.
      Kuno H. in I.
      *
      Hier die geballte Masse:
      Deutschland-feindliche Zitate von deutschen Politikern, vornehmlich der GRÜNEN.
      Deutsche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten offenbaren uns hier und da ihre Absichten in
      Bezug auf Deutschland. Jeder, der diese Leute wählt oder unterstützt, sollte wissen, was er tut. Sollten
      Sie ähnliche Zitate finden, schicken Sie mir diese bitte mitsamt Quelle zu; Sie leisten damit einen
      wichtigen Beitrag zur Aufklärung in Deutschland. (Briefmaske für die sofortige Rückantwort an den
      WIDERHALL unten in der Linkliste. Bitte mit Betreff “Deutschfeindlichkeit” versehen. – KHH.)
      Zitate-Beginn:
      ——————————————————————
      “Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
      Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
      ——————————————————————
      Sinngemäß: “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”.
      Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende
      der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
      ——————————————————————
      “Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in
      Deutschland”.
      Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung.)
      ——————————————————————
      “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”
      Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.
      ——————————————————————
      “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und
      ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”
      Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der
      Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.
      ——————————————————————
      “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
      Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
      ——————————————————————
      “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”
      Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.
      —————————————————————–
      “Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders
      hinziehen.” (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)
      Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13.
      November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich “…dann wandern Sie aus!”
      ——————————————————————
      Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland
      zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht
      haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
      Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
      ——————————————————————
      “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt
      werden.”
      Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau.
      ——————————————————————
      “Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”
      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
      ——————————————————————
      “Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die
      Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
      Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.
      ——————————————————————
      Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im
      NRW-Landtag einstimmig beschlossen.
      Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller.
      ——————————————————————
      “Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil
      dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.”
      Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen
      Rundfunk.
      ——————————————————————
      “Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die
      Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern
      können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt
      Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der
      Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren,
      modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen
      Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West
      verändern.”
      M. Walid Nakschbandi, Deutscher afghanischer Herkunft und Geschäftsführer der
      Fernsehproduktionsfirma AVE, Quelle: WIDERHALL Nr. 10 (10wh-nak.htm) Direktlink unten in der
      Linkliste.
      ——————————————————————
      “Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren
      und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes
      kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie
      sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der
      Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der
      Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir
      im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder eine muslimische Richterin haben, dass
      im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig
      garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere
      Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde
      machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah
      verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!”
      Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in
      Deutschland e.V. (IGD), Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr.1/9,1996,
      S.2
      ——————————————————————
      (Das Bild oben zum CDU-Logo entstammt der Zeitschrift “Der freie Mensch”.)
      ——————————————————————
      “Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.”
      Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010.
      ——————————————————————
      “Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich
      politisch sogar bekämpfen.”
      Franziska Drohsel, SPD und eh. Bundesvorsitzende der Jusos bei Cicero-TV
      ——————————————————————
      Seitenbetreiber: Es war schon immer klar, daß für Deutsche keine der im Bundestag vertretenen
      Parteien wählbar ist, aber nach dieser Zitatensammlung ist Wahlenthaltung bezüglich dieser Parteien
      äußerste Pflicht. Was mich mit besonderem Entsetzen und tiefer Verwunderung trifft, ist die Tatsache,
      daß gerade “deutsche” angeblich emanzipierte Frauen fanatisch und gezielt für die Zuwanderung aus
      moslemischer Kultur arbeiten, wobei sie wissen, daß sie den Ast absägen auf dem sie eben in der
      Noch-Freiheit sitzend sägen und sägen und sägen bis zum eigenen Absturz bei dem es dann ein böses
      Erwachen als mittelalterliche Untertanin des Mannes gibt. Dann steht Frau unter dem Mann. Und die
      Scharia lehrt ihr Mores. Einfach irre!
      ||=========================================
      || ” Z Ü C H T I G U N G :
      || dapd ABU DHABI. Der oberste Gerichtshof
      || der Vereinigten Arabischen Emirate hat
      || entschieden, dass ein Mann seine Ehefrau
      || und Kinder schlagen darf, solange dies
      || keine sichtbaren Spuren hinterlässt. Er-
      || wachsene Kinder dürfen nicht geschlagen
      || werden.” Aus “Neue Osnabrücker Zeitung”
      || vom 19. Oktober 2010.
      ||=========================================
      Frau mag meinen, die Emirate sind weit weg. Ihr kann ich versichern, daß in muslimischen Ratgebern,
      die in den in Deutschland befindlichen Moscheen verkauft werden, genau diese Züchtigung der
      Ehefrau gepriesen wird.
      Karl-Heinz Heubaum.
      ===========================================
      Verweise/Links zum Seitenanfang,zu Seiten ähnlichen Inhalts & zur Hauptseite.
      Zurück zum Seitenanfang. = http://www.widerhall.de/57wh-zit.htm
      “Die Männer stehen über den Frauen, und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Bett und SCHLAGT sie! So die Sure “An Nisa”, “Die Frauen”, aus dem Koran, wonach eine deutsche Richterin in Frankfurt Urteil sprechen wollte.. = http://www.widerhall.de/38wh-urt.htm   
      Der Hassgesang des Nakschbandi gegen Deutschland und über Deutschland in voller Länge. = http://www.widerhall.de/10wh-nak.htm 
      WIDERHALL-HEUBAUM-HAUPTSEITE mit Verweisen zu weiteren Veröffentlichungen, zum Haftungsausschluss und anderen Hinweisen. = http://www.widerhall.de
      Der Klick zur Schreibmaske für den Sofortbrief an den WIDERHALL! ===================================================================
      Vielen Dank für den Besuch der Homepage. Bitte weiterempfehlen und wieder
      reinschauen. In unregelmäßigen Abständen kommen neue Beiträge hinzu. Anregungen,
      Kritik und Beiträge sind willkommen. Bei Leser-Briefen setze ich die Erlaubnis
      zur Veröffentlichung voraus, wenn nichts anderes angegeben wird.
      A C H T U N G ! A C H T U N G ! A C H T U N G ! ! Um den Suchrobotern im Netz
      das Auffinden von ePost-Adressen möglichst zu erschweren, verwende ich in
      allen eBrief-Anschriften anstelle des @ die Zeichenfolge (A)
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      D I S T A N Z I E R U N G . Aufgrund bundesdeutscher Justizpraxis können auch
      Zitate, sogar welche aus wissenschaftlichen Werken und historischen Dokumenten,
      zu einer Strafverfolgung führen, wenn man sich nicht glaubhaft vom Inhalt
      distanziert und die Veröffentlichung geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu
      stören. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von solchen Zitaten und
      Aussagen, sollten sie in meinen Veröffentlichungen erscheinen. Das gilt für
      alle Ausgaben des WIDERHALL. Übertragen gilt dies auch für Links/Verweise auf
      andere Internetseiten. Deren Veröffentlichung habe ich rechtlich grundsätzlich
      nicht zu vertreten, da ohne Einfluß meinerseits. Ich verweise ausdrücklich
      auf den Haftungsausschluss und die Bekanntmachungen gleich anfangs auf meiner
      Hauptseite hin, gültig für alle von mir veröffentlichten Weltnetz-Seiten.
      Viele Grüße von Karl-Heinz.Heubaum(A)t-online.de

      Reply
      1. 3.1.1

        Skeptiker

        Quelle:
        ZITATE DEUTSCHER POLITIKER
        http://www.dewion24.de/?page_id=3673
        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 3.1.2

        Irmie

        Das sind die größren Unmenschen die es je gab… Die Zitate sind die Zitate von Mördern und potentiellen Mördern. Sie sind dirch die Bank weg schwer gestört.

        Reply
    2. 3.2

      Skeptiker

      @Kurzer
      Zitate zu beiden Weltkriegen und zum “Dritten Reich” (aus “unverdächtigen” Quellen)
      Zusammengetragen von D. A. W. W., Hamburg, ab ca. 2005
      Quelle:
      http://www.hansbolte.net/daww.php
      Gruß Skeptiker

      Reply
    3. 3.3

      klaus

      Hallo,
      weiss jemand wie dieses Zitat:
      „Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der
      Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist,
      als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen
      Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und
      sich nicht darum kümmert.“
      Manchester Guardian vom 17.Oktober 1930 (Zitat nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen
      am Zweiten Weltkrieg”)
      mit dem Umstand zusammenpasst, das doch Russland eine Hungersnot in den 30 Jahren in der Ukraine vom Zaun gebrochen hat, wer hatte denn das Sagen in der Zeit in der Ukraine, Russland oder Polen?
      Gruss
      Klaus

      Reply
    4. 3.4

      Norman

      „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen … Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden. …“ – Mahatma Gandhi, „Hier spricht Gandhi.“ 1954, Barth-Verlag München
      Und dann noch Churchills letzte Worte auf seinem Sterbebett: “What a fool I have been”.
      In dem Punkt muss man ihm einfach recht geben, dem werden eines Tages auch die Briten zustimmen.

      Reply
    5. 3.5

      Zugführer

      Am 30. März 1941, nachdem Hitler der Wehrmachtsführung seine Kriegsziele mitgeteilt hatte, notierte Joseph Goebbels in sein Tagebuch:
      „Unser Aufmarsch ist fast vollendet. Draußen hat kein Mensch auch nur eine Ahnung, was der Führer vorhat. Umso vernichtender werden seine Schläge sein. Unsere Tarnung ist vollkommen gelungen.“
      (Die Tagebücher von Joseph Goebbels. Im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte. Hrsg. von Elke Fröhlich. Teil I: Aufzeichnungen 1923–1941. Band 9. Dezember 1940 bis Juli 1941. K.G. Saur, München 1998, ISBN 3-598-23739-1, S. 212; das Zitat gilt in aktueller Forschung als Beleg für die geheim geplante deutsche Angriffsabsicht, z. B.: Raimond Reiter: Hitlers Geheimpolitik. Peter Lang, Frankfurt am Main 2008, ISBN 3-631-58146-7, S. 57)
      Hitlers Aussage am 25. Juni 1940 gegenüber dem OKW-Chef Wilhelm Keitel: Damals habe er den geplanten Russlandkrieg im Vergleich zum Frankreichfeldzug als „Sandkastenspiel“ bezeichnet und so die sowjetische Militärstärke und Wehrbereitschaft krass unterschätzt.
      (Gerd R. Ueberschär: Hitlers Entscheidung zum Krieg gegen die Sowjetunion und die Präventivkriegsdiskussion in der neueren Literatur. In: Hans Schafranek, Robert Streibel (Hrsg.): 22. Juni 1941. Der Überfall auf die Sowjetunion. Picus Verlag, Wien 1991, S. 13–22.)
      …Tagebücher von Joseph Goebbels, in denen dieser etwa am 4. Dezember 1940 notierte, Russland werde trotz seines Panslawismus „nie etwas gegen uns unternehmen: aus Angst.“ Am 6. April 1941 schrieb Goebbels: „Vor Russland hat der Führer keine Angst. Er hat sich ausreichend abgeschirmt. Und wenn es eben angreifen will: Je eher, desto besser.“
      (Ralf Georg Reuth (Hrsg.): Joseph Goebbels: Tagebücher 1924–1945. Band 4, Piper Verlag, München/Zürich 1992, S. 1504 und 1554.)
      Juri Gorkow analysierte die sowjetischen Einsatz- und Mobilmachungspläne von 1941 und zeigte, dass sie offensive Maßnahmen erst nach erfolgreicher Invasionsabwehr vorsahen. Truppen und Material wurden darin nur für defensive Aufgaben zugeteilt. Auf keiner Kommandoebene wurde das Vorbereiten eines Angriffs befohlen. Die Operationspläne der westlichen Militärbezirke verboten das Überfliegen und Überschreiten der Staatsgrenze ohne Erlaubnis des Militärrats. Die volle Mobilisierung sollte auf den erwarteten Angriff des Gegners reagieren. Viele der aus dem Landesinnern nach Westen verlegten Einheiten sollten die neue Verteidigungslinie baulich befestigen; für diese Bau-Aufgaben war 1940/41 ein Großteil der jährlichen Militärausgaben bestimmt. Demnach sei die Rote Armee nicht auf einen Angriff gegen Deutschland ausgerichtet gewesen.
      (Juri Gorkow: 22. Juni 1941: Angriff oder Verteidigung? In: Bianka Pietrow-Ennker (Hrsg.): Präventivkrieg? Der deutsche Angriff auf die Sowjetunion. Fischer-TB, 3. Auflage 2000, S. 199–203.)
      Auch der Plan vom 15. Mai 1941 zeige keine Angriffsdoktrin, da auch danach offensive Haupttruppen defensiven Deckungstruppen folgen sollten. Zudem könne dieses Einzeldokument keinen Angriffsplan beweisen, solange kein Angriffsbefehl Stalins belegt sei. Dessen Umsetzung hätte viel Zeit gebraucht.
      (Gerd Ueberschär, Lev A. Bezymenski (Hrsg.): Der deutsche Angriff auf die Sowjetunion 1941. Die Kontroverse um die Präventivkriegsthese. 2. Auflage 2011, S. 120.)
      2001 fasste Bernd Wegner den Forschungsstand zum Russlandkrieg zusammen. Das NS-Regime und das OKW hatten von 1939 bis 1941 keinerlei Sorge vor einem unmittelbar bevorstehenden Angriff der Sowjetunion: „Im Gegenteil: Hitler griff die Sowjetunion an, weil er die Rote Armee als schwach, nicht als stark erachtete.“ Der deutsche Generalstab deutete den Gegenaufmarsch der Roten Armee bis zuletzt defensiv. NS-Führer fürchteten allenfalls spätere Eroberungsabsichten Stalins, eben weil sich die Sowjetunion aus dem Weltkrieg heraushielt, um – so ihre Annahme – dessen Ergebnis für eigene Expansion auszunutzen. Diese Furcht sei zwar nicht ganz unrealistisch gewesen; aber latente oder potentielle Bedrohungen waren als Kriegsgrund völkerrechtlich ausgeschlossen, und der deutsche Angriff sollte keinen bestehenden Rechtszustand als ultima ratio bewahren, sondern Europa durch Eroberungen nach NS-Vorstellungen völlig verändern. Darum befürchtete Hitler ab Mai 1941 nur noch eine diplomatische Friedensinitiative Stalins. Die Rote Armee war 1941 wegen ihrer unvollendeten Reorganisation nicht zu Eroberungen fähig. Mit diesen Forschungsergebnissen sei die Präventivkriegsthese „wissenschaftlich erledigt“.
      (Bernd Wegner: Präventivkrieg 1941? Zur Kontroverse um eine militärhistorisches Scheinproblem. In: Jürgen Elvert, Susanne Krauß (Hrsg.): Historische Debatten und Kontroversen im 19. und 20. Jahrhundert. Franz Steiner Verlag, Essen 2002, S. 213–219; Zitat S. 215.)
      Henning Köhler erklärte den Russlandkrieg 2002 weniger aus Hitlers Programm, sondern eher aus seiner damaligen Machtpolitik: Hitler habe sich 1940 zu diesem Krieg entschlossen, um Großbritannien die Hoffnung auf einen „Festlandsdegen“ zu nehmen und es so zu einem Friedensschluss zu bewegen. Auch Köhler verwies darauf, dass das NS-Regime keinen sowjetischen Präventivschlag befürchtete. Dieser sei „vollkommen irreal angesichts der viel zu geringen Mobilität der sowjetischen Streitkräfte und ihrer ungelösten Nachschubprobleme“ gewesen.
      (Henning Köhler: Deutschland auf dem Weg zu sich selbst. Eine Jahrhundertgeschichte. Hohenheim-Verlag, Stuttgart 2002, S. 386–389.)
      Rolf-Dieter Müller resumierte 2008 den gültigen Forschungsstand, „dass das Unternehmen Barbarossa kein Präventivkrieg gewesen ist. […] ein Angriffsbefehl Stalins entsprechend der ‚Weisung Nr. 21‘ Hitlers liegt bislang nicht vor. Für den Planungsprozess auf deutscher Seite hat eine unmittelbare Bedrohung durch die UdSSR nachweislich nie eine Rolle gespielt. Dieses wichtige Ergebnis ist bis heute nicht ernsthaft in Frage gestellt worden.“
      (Rolf-Dieter Müller: Das Unternehmen „Barbarossa“. In: Manuel Becker, Christoph Studt, Holger Löttel (Hrsg.): Der militärische Widerstand gegen Hitler im Lichte neuer Kontroversen: XXI. Königswinterer Tagung vom 22.–24. Februar 2008. Lit Verlag 2010, S. 83 f.)

      Reply
      1. 3.5.2

        Zugführer

        @Maria
        Ja, Maria, ich verstehe natürlich, dass man in das Thema tief eintauchen muss. Das habe ich auch getan und bin vielen Quellen nachgegangen (mehr als 20, vielleicht 25 Bücher). Auch den Büchern, die Du in deinen Artikeln vorstellst. Diese Bücher, die anscheinend mit der neuen Welle der Wahrheitsbewegung daherkommen, werden von etablierten Fachhistorikern anhand zweifelsfreier Dokumentenlage Punkt für Punkt widerlegt, so Suworow, Hoffmann usw. Hier steht alles sehr gut zusammengefasst:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4ventivkriegsthese
        Jeder sollte unbedingt allen Quellen aus diesem Artikel nachgehen! Nicht glauben, sondern nachprüfen. Was er feststellen wird ist, dass die Präventivkriegsthese total hinfällig ist. Diese kann nur den ungeübten Geschichtsforschern oder den Menschen, die für Nachforschungen keine Zeit haben, oder aber in engen politischen Begriffen denkenden Menschen verkauft werden.
        Ich habe auch einen bekannten Militärhistoriker, der sich für dieses Thema interessierte. Wir sind gemeinsam zum gleichen Ergebnis wie in diesem Wikipedia-Artikel beschrieben gekommen. Wohlgemerkt, durch selbständige Nachforschungen, die uns eine Menge an Zeit gekostet haben.
        Und natürlich darf man den auf Video oder Tonband aufgenommenen Aussagen der Politiker der damaligen Zeit nicht Glauben schenken. Diese Aussagen sind nämlich im besten Falle propagandistisch orientiert. Genauso gut könnte man Merkels Aussagen vor der Wahl oder den Aussagen der Amerikaner zu 9-11-Kriegen trauen. In Kriegszeiten steht es um die Sache mit den Aussagen der Politiker nämlich noch schlimmer. Die besten und sichersten Informationen liefern immer nur die internen Unterlagen, die von den Fachhistorikern in den letzten Jahrzehnten zu hunderttausenden analysiert wurden. Glaubt mir, wenn es da was gäbe, hätte die geopolitischen Gegner Russlands (GB/US) sich längst darauf gestürzt und gestützt.
        Ich meinerseits glaube, dass diese These der Wahrheitsbewegung sogar mehr schadet, da sie die an sich richtige Bewegung in die richtige Richtung in eine total schwache Position bringt.
        Ich bin auf diesen Blog von Lupo noch vor sehr langer Zeit vor Lupos Tod gestoßen und glaube seitdem zu wissen, was sein tatsächliches Anliegen war, nämlich die Wiederherstellung der Widerstandskräfte auf dem Eurasischen Kontinent gegen seine jahrhundertlangen Unterdrücker, aggressiven Beherrscher und Manipulanten, nämlich
        – das jüdische Finanzkapital (momentaner Welt-Hegemon),
        – die Briten (seit eh und je zum Genozid neigende Kolonialisten),
        – die Amerikaner (die heutigen Sklaven- und Kriegstreiber im Auftrag).
        Dabei sollten wir auch bleiben! Wie im Andenken, als auch im Interesse der Sache.
        mit freundlichem Gruß!

        Reply
        1. 3.5.2.1

          Maria Lourdes

          Zugführer, Du wirst doch nicht ernshaft die Quellen aus Wikipedia zur Operation Barbarossa heranziehen?
          “Du glaubst zu wissen…”
          Ich weiß, es war ein Präventivkrieg, so einfach ist das!
          Zu Lupos Bemühungen/ Anliegen will ich Dir nicht widersprechen!
          Gruss Maria Lourdes

        2. 3.5.2.2

          Zugführer

          @Maria
          Maria, Du bist ein intelligenter Mensch, verstehst also ganz gut, was ich meine:
          Wikipedia ist ja nicht ausschließlich lügnerisch. Nur die wichtigsten Wahrheiten sind dort falsch dargestellt. Der Rest ist korrekt, denn sonst wäre es ja ein wirklich dummer Projekt und könnte seine Propagandafunktion nicht erfüllen. Als Quelle für andere Quellen ist Wikipedia total praktisch und auch nützlich, wenn man diese richtig zu nutzen versteht. Es wird also – wie üblich – nicht nur Unwahrheit dargeboten, sondern nach meiner Einschätzung kommen auf 95% korrekte und sachliche Artikel 5% propagandistische. Anders ist die Propaganda auch rein psychologisch nicht unter das Volk zu bringen. Dieser Artikel und viele Quellen daraus wurden von mir und außerdem einem Experten vom Fach eingehend studiert mit dem Fazit: Tatsachen sind darin richtig und zutreffend dargestellt, deswegen klare Empfehlung an die Leser. Wenn man also den Argumenten des Artikels folgt und die Quellen mit den Angaben selbständig vergleicht, fällt die Präventivkriegsthese wie ein Kartenhaus in sich zusammen.
          Andererseits, was ich damit meine ist: dieses Thema ist hier im Forum Schritt für Schritt eingeführt worden. In einem anderen Blog hast Du, Maria, Dich mit diesem Thema bereits beschäftigt (deswegen Dein: „Ich weiß…“ zum Streitpunkt) – dem Blog, der von Anfang bis zum Ende mit diesem Thema zu tun hatte, aber nicht ganz mit dem Thema des LupoCattivo-Blogs.
          Die Art wie dieses Thema hier eingeführt wurde erinnert mich an Joseph Overton und sein „Overton window“ aus der politischen Theorie (http://en.wikipedia.org/wiki/Overton_window), wonach jede beliebige Meinung der Bevölkerung nahegebracht werden kann, wenn man nur dieses bestimmte Akzeptanzfenster beachtet, dessen Grenzen man nach und nach erweitert, und zwar entsprechend den Stufen:
          – Unthinkable
          – Radical
          – Acceptable
          – Sensible
          – Popular
          – Policy
          Als Beispiel für diese Konzeption wird immer die Einführung des Kannibalismus (oder auch Homosexualität, Pädophilie usw.) hergenommen. Man geht wie folgt vor:
          – Man führt das Thema wissenschaftlich ein, z.B. „Die exotischen Bräuche der Polynesier“, damit ist das Thema schon mal enttabuisiert. Man kann über den Kannibalismus bereits sachlich diskutieren – das Overton-Fenster wird erweitert.
          – Man bildet gleich darauf die „Gesellschaft der radikalen Kannibalen“.
          – Als Antwort darauf bildet sich die Gegenseite aus – die Anti-Kannibalen.
          – Unter diesen Gruppen tritt eine Schlichtungsinstanz auf und damit tritt das Thema aus dem Bereich des Radikalen in den Bereich des Akzeptablen. Kannibalismus heißt plötzlich nicht mehr so, sondern Anthropophagie und später Anthropophilie (zu grch. philein – „lieben“, anthropos-„Mensch“, vergl. „Pädophilie“!)
          – Weiter kommt die Stufe der rechtlichen Akzeptanz: „Bei den Urvölkern war Kannibalismus ja kein Problem, z.B. auch rituell. Die griechischen Götter fraßen ständig aneinander. Schaut euch die Christen an, die essen ja bei der Eucharistie das Fleisch ihres Gottes und trinken sein Blut…“ usw. usf. Das Ziel dieser Stufe ist, die entsprechenden Personen zumindest teilweise dem Strafverfolgungsbereich zu entziehen.
          – Weiter aus dem Bereich des nur Möglichen in den Bereich des Logischen: „Anthropophagie liegt in der Natur des Menschen. Die Anthropophilen wurden provoziert. Manche haben den Wunsch gefressen werden.“ Usw. usf.
          – Andererseits werden die Gegner marginalisiert: „Das sind Kommunisten (od. Faschisten) da sie zu den Anthropophilen, Schwarzen, Juden, Christen intolerant sind.“ Die Wissenschaftler weisen in vielen TV-Sendungen nach, dass Anthropophagie die ganze Menschheitsentwicklung hindurch existiert hatte.
          – Es outen sich Prominente Anthropophagen, oder es werden bekannte Persönlichkeiten als solche erwähnt: „Der Fußballer, der Regisseur… das Leben, die Umstände haben sie dazu gemacht…“
          – Aus dem Bereich des Populären tritt das Thema in den Bereich der Alltagspolitik. Die Lobbygruppen treten ans Tageslicht. Auch die Mobbinggruppen. Es entstehen Gesetze, die die Diskriminierung der „Antropophilen“ unter Strafe stellen…
          LupoCattivo hatte sich jedenfalls zu diesem Thema nicht auf die Weise und auch nicht so radikal geäußert. Geht dadurch nicht etwa der ursprüngliche Geist des Blogs verloren? Sollte man vielleicht die Gegenmeinungen zu dem Thema auch zulassen? Was meinst Du dazu?

        3. Maria Lourdes

          Zugführer ich bin hier die Kompanie-Chefin – hör auf zu verwässern, es war ein Präventiv-Krieg und dabei bleibts!

        4. Zugführer

          @Maria
          😉
          Gruß!
          Zugführer
          P.S.: Das Verwässern ist der Zuständigkeitsbereich des Skeptikers 🙂

        5. Maria Lourdes

          Der Skeptiker passt schon Herr Zugführer!

  24. 2

    Wolfgang R.Grunwald

    Wie schafft die Westliche-Werte-Demokratie, die Menschen „so in die Hand zu bekommen“, daß sie „nicht zu mucksen“ wagen?
    „Ein wesentlicher Baustein ist dabei die Deutungshoheit über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu erzwingen und sicherzustellen.
    Das heißt, es darf nur eine einzige gültige Wahrnehmung, die internationalistisch-globalistische gelten. Diese ist rot, grün, „konservativ“ oder golden eingefärbt, um Vielfalt und Wettbewerb zu suggerieren. „Vielfalt“ – die das System selbst in seinem von ihm definierten Rahmen vorgibt.
    Vergangenheit: das demokratische Glaubenssystem hat die herrschende Geschichtsdeutung festgeschrieben und strafrechtlich abgesichert – z.B. durch § 130 StGB. …
    Die Gegenwart: wird organisiert – z.B. durch Schaffen von Freund-Feind-Bildern und Dämonisieren der „Feinde“ …Systemkritiker z.B. Antiglobalisten werden diffamiert und juristisch verfolgt. Das System schreibt uns vor, wen wir mögen sollen oder hassen müssen: innen- und außen-politisch. Wer sich nicht daran hält, wird mit Prozessen überzogen wie z.B. …
    Zukunft: auch hier weiß das System, wie wir uns die Zukunft vorzustellen haben, was wir zu glauben haben. Abweichler z.B. aus der Wissenschaft zum Thema Klimaveränderung werden schlicht lächerlich gemacht oder ausgeschaltet. Hierzu nutzen Politik und Medien bestimmte suggestive diffamierende Schlüsselbegriffe wie z.B. Verschwörungstheorie und finanziellen Druck.“
    Auszug aus der brandaktuellen Studie:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker“
    http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen