lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

„Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht!“

Posted by Maria Lourdes - 17/12/2017

In St. Pauls (Gemeinde Eppan) fand kürzlich die alljährliche, von Südtiroler Heimatbund (SHB) und Südtiroler Schützenbund (SSB) getragene Gedenkfeier für Sepp Kerschbaumer, den Gründer des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS), seine Mitstreiter und alle am Südtiroler Freiheitskampf der 1950er bis 1970er Jahre Mitwirkenden sowie deren Angehörigen statt.

Ich habe dort die Gedenkrede gehalten, welche unter Kriechern, Rom-Hörigen und politischen Leisetretern einigen Staub aufwirbelte, von geschichtsbewussten Zeitgenossen und von ca. 2000 Teilnehmern an der Feier indes bejubelt wurde.

Es wäre schön, wenn Sie in Ihrem (Online-)Medium dafür Verwendung fänden, etwa indem Sie die Rede, in der es nicht nur um den Freiheitskampf der Südtiroler und ihr Erbe, sondern – in Anbetracht der Auseinandersetzungen beispielsweise um Katalonien – um die Selbstbestimmungsfrage geht, kurzerhand publizieren würden. Ich finde nämlich, man sollte diesen meinen dringlichen „politischen Ordnungsruf“ Ihrer Leserschaft nicht vorenthalten.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen und Wünschen
Reynke de Vos
Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

Der Südtiroler Heimatbund ist erfreut und dankbar dafür, dass die Gedenktafel für Sepp Kerschbaumer und seine Mitstreiter als historische Tafel angesehen wird und nicht mehr entfernt werden darf.

„Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht!“

Dies, hohe Gedenkversammlung, ist ein Satz von enormer Wucht. Er enthält konditioniert die strikte Aufforderung zur Tat.
Jene Männer, derer wir gedenken, haben sich zweifellos davon leiten lassen.

In ihrer Überzeugung, für die Heimat aufs Äußerste zu gehen und selbst den Tod in Kauf zu nehmen, konnten sie sich guten Gewissens auf diesen Satz und dessen Autor berufen.

„Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht“ stammt von Papst Leo XIII. Und findet sich in dessen Enzyklika „Sapientiae Christianae („Christliche Weisheiten“) vom 10. Januar 1890. 

Sepp Kerschbaumer, Luis Amplatz, Jörg Klotz, Anton Gostner, Franz Höfler, Kurt Welser, deren Namen hier auf der Gedenktafel dieses Gottesackers verzeichnet sind, und die vielen anderen geschundenen Aktivisten des Befreiungsausschusses Südtirol, mitsamt ihren Angehörigen, derer wir unsere Reverenz erweisen für ihr heldenmütiges Wirken, wussten sich damit moralisch auf der sicheren Seite.

Wer wollte bestreiten, dass Italien damals Unrecht für Recht setzte. Und dass die Aktionen aller Freiheitskämpfer deshalb als sittlich, moralisch und juristisch gerechtfertigte Widerstandshandlungen gewertet werden müssen. Franz Klüber, Jurist und Theologe, hat dies in seiner 1963 erschienenen und nach wie vor empfehlenswerten Schrift „Moraltheologische und rechtliche Beurteilung aktiven Widerstandes im Kampf um Südtirol“ ausdrücklich festgehalten.

Dass ich Wert lege auf die Feststellung „aller Freiheitskämpfer“ hat Gründe. Wir wissen, dass Anlage und Wirkung ihrer Taten in Zweifel, ja bisweilen sogar in den Schmutz gezogen wurden und werden. Zudem hat man die BAS-Aktivisten segregiert, wissenschaftlich, publizistisch und politisch zweckdienlich unterteilt:

In jene einer ersten Phase von Widerstandshandlungen, die man aus Sicht absoluter Gewaltlosigkeit als moralisch verwerflich deklarierte, nolens volens später aber als politisch hilfreich anerkannte, weil sie den Weg zum Autonomiepaket mitbereitet hätten. Und in Aktionen einer zweiten Phase, die ohne Rücksicht auf Verluste ausgeführt worden seien, also Gewalt auch gegen Menschen verübt hätten. Und dass dabei ausnahmslos Rechtsextremisten, ja Nazi-Adepten am Werk gewesen seien.

Diese Phase wird von interessierter Seite durchweg für verwerflich und unentschuldbar erklärt, Beteiligte werden zu niederträchtigen Parias stigmatisiert. Geschätzte Anwesende – dem ist beherzt entgegenzutreten. Warum?

1.) In jahrelanger Arbeit hat der österreichische Militärhistoriker Hubert Speckner nachgewiesen, dass das angebliche Attentat auf der Porzescharte im Juni 1967 nicht stattfand. Zumindest nicht so stattfand, wie es italienischerseits dargestellt und in Politik, Wissenschaft und Publizistik bis zur Stunde als Faktum angesehen wird. Auch hier in Südtirol.

Niemand in Bozen, Innsbruck oder Wien rührt einen Finger zur Rehabilitierung der zu Unrecht der Tat bezichtigten und zu hohen Haftstrafen verurteilten Erhard Hartung und Egon Kufner. Peter Kienesberger, der dritte, ist mittlerweile verstorben. Der Prozess in Florenz wurde von Höchstgerichten in Österreich und Deutschland für verfahrensrechtswidrig und menschenrechtswidrig erklärt. Das ergangene Fehlurteil ist nach wie vor in Kraft.

2.) hat Speckner anhand von 48 „aktenkundigen“ Vorfällen akribisch nachgewiesen, dass die aus den staatspolizeilichen und gerichtlichen Dokumenten Österreichs hervorgehenden Sachverhalte massiv von den offiziellen italienischen Darstellungen abweichen. BAS-Aktionen fanden ungefähr zeitgleich eine gewisse Parallelität durch italienische Neofaschisten und konspirativ arbeitende Dienste. Aus beiden Studien lassen sich geschichtsrevisionistische Schlüsse ziehen. Hatte Italien nach dem Zweiten Weltkrieg Südtiroler zu Nazis abzustempeln versucht, so stellt es seit Ende der 1950er Jahre alle BAS-Aktivisten unter Generalverdacht des Neonazismus.

Festzuhalten und offensiv zu vertreten ist daher: Der BAS-Grundsatz, wonach „bei Anschlägen keine Menschen zu Schaden kommen dürfen“, wurde trotz Eskalation der Gewalt zwischen „Feuernacht“ 1961 und der mehrheitlichen Annahme des „Pakets“ durch die Südtiroler Volkspartei 1969 weitestgehend eingehalten. Der Tod nahezu aller während dieser Jahre gewaltsam ums Leben gekommenen Personen ist nicht dem BAS als solchem anzulasten, wie dies bis heute wahrheitswidrig behauptet wird. Stattdessen handelt es sich bei den meisten der von Speckner durchleuchteten Vorfälle mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Unfälle bzw. um italienische Geheimdienstaktionen.

Auch für einige in Österreich geplante und/oder ausgeführte Anschläge ist dem BAS willentlich, aber fälschlicherweise die Täterschaft zugeschrieben worden.  Auch hierfür zeigen Speckners Analysen, dass sie zum größten Teil auf das Konto italienischer Neofaschisten, Geheimdienstler und sog. „Gladisten“ gehen; anderenteils waren einige Rechtsextremisten Urheber, die nicht dem BAS angehörten oder mit ihm in Verbindung standen. Ein Zusammenhang zwischen den Anschlägen und dem BAS wurde wahrheitswidrig in Italien behauptet und in Österreich folgsam übernommen, um den Südtiroler Freiheitskampf zu diskreditieren.

Betrachter aus Politik, Kultur, Publizistik und leider auch aus der Wissenschaft – auch aus diesem Teil Tirols – folgen dieser Betrachtung. Wider besseres Wissen. Neue Forschungsergebnisse werden nicht nur ignoriert, sondern geradezu verschwiegen und mitunter sogar bekämpft. Womit all denen bis zur Stunde Unrecht geschieht, die aus Verzweiflung über die kolonialistische Unterwerfungsgeste auch des sog. „demokratischen“ Nachkriegsitaliens handelten. Was nicht nur mich konsterniert.

Hohe Gedenkversammlung. Worin besteht das zeitgemäße Erbe des Freiheitskampfes? Es besteht im Widerstand gegen verhängnisvolle Entwicklungen, an der bisweilen auch die hiesige Politik mitwirkt. Entwicklungen, die – ohne Korrektur – auf nationalkulturelle Deformation bzw. Eliminierung hinauslaufen und im weiteren Fortgang unweigerlich zur Assimilation und letztlich zur „ewigen Italianità“ dieses Teils Tirols führen.
Widerstand heute heißt natürlich nicht mit der Waffe in der Hand oder mit Sprengstoff im Rucksack und an Masten gegen derartige Fehlentwicklungen Sturm zu laufen.

Widerstand heute heißt vielmehr: Widerspruch einlegen.
Heißt: Das Wort erheben gegen missliebige politische Entscheidungen.
Heißt: Gesellschaftliche Erscheinungen anzuprangern, die für Bestand und Erhalt der angestammten Bevölkerung Tirols abträglich sind.
Heißt auch und vor allem: Immer wieder auf den wahren Kern des Freiheitskampfes hinweisen:

1.) auf die Gewährung der zweimal verweigerten Selbstbestimmung.
2.) Trotz des im Vergleich mit der Lage anderer nationaler Minderheiten Europas anzuerkennenden beispielhaften Charakters der Südtirol-Autonomie, immer wieder den Finger in die Wunde der unerfüllt gebliebenen Ausübung des Selbstbestimmungsrechts zu legen. Diese Wunde mögen manche Südtiroler vielleicht für schon verheilt erachten.

Doch besänftigt vom politisch-medial bestärkten Gefühl „Es geht uns ja doch gut und sogar besser als anderen“ vergessen sie, dass die fast als Maß aller Dinge verabsolutierte Autonomie lediglich ein Provisorium ist. Es ist wider die Vernunft, Geschichte als etwas Statisches anzusehen oder, wie nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems geschehen, gar das „Ende der Geschichte“ auszurufen.

Daher gilt, hoffentlich nicht nur für mich: Wer die Selbstbestimmung nicht mehr als realisierungsfähiges Ziel anstrebt, verwirkt den Anspruch, für das Volk (des ganzen Tirol) und die Bevölkerung seines fremdbestimmten südlichen Teils zu sprechen, zu wirken und die Menschen zu vertreten.

Primat der Politik in Tirol, in Südtirol und nicht zuletzt in Österreich hat die Verwirklichung der Selbstbestimmung zu sein.
Die Ansicht, wie sie 2015 vom österreichischen Außenministerium und seiner Diplomatie geprägt und von den regierenden Mehrheitsparteien einschließlich Grünen und Neos im Nationalrat vertreten worden ist, nämlich dass die Südtirol-Autonomie „…. ein konkreter Ausdruck des Gedankens der Selbstbestimmung“, damit sozusagen „Wahrnehmung einer Form der inneren Selbstbestimmung“ sei, ist interpretatorische Rabulistik und allenfalls für diejenigen schlüssig, die am Status quo nicht gerüttelt haben möchten.

Unter Hinweis auf die italienische Verfassung – die wie alle Verfassungen zentralistisch organisierter Staaten den Passus von der „einheitlichen, unteilbaren Nation“ enthält – ist nicht allein, aber doch vor allem von Südtiroler politischer Seite im Zusammenhang mit der Katalonien-Problematik eingewendet worden, ein Volk könne das Selbstbestimmungsrecht nur dann beanspruchen, wenn sein Dasein von einer politischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder sonstwie gearteten Unterdrückungssituation bestimmt werde…

…Mit Verlaub: Dies ist abwegig.

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist ein Grundrecht. Es gilt ohne jegliche Vorbedingungen, und es ist als Völkerrechtsnorm Staatsverfassungen übergeordnet, nicht untergeordnet. Punktum! Es ist der gegen Unabhängigkeitsbewegungen vorgebrachten These zu widersprechen, wonach Grenzen unverrückbar bzw. Grenzveränderungen obsolet seien.

Die These wird von sogenannten Legalisten oder Rechtspositivisten und naturgemäß von jenen politischen Kräften vertreten, die jeden gegen den Status quo gerichteten Vorstoß ablehnen. Legalisten verstecken sich – wie im Falle Spaniens, Frankreichs, Rumäniens und Italiens – hinter Verfassungen, die keine Abspaltung einzelner Landesteile vorsehen. Dies geht an der historisch-politischen Wirklichkeit vorbei.

Hätten die Legalisten seinerzeit immer recht behalten, wäre die Schweiz heute noch deutsch, Polen nicht existent, wären die Niederlande spanisch, und die Vereinigten Staaten befänden sich noch im Kolonialbesitz des British Empire. Die Geschichte selbst führt den Rechtspositivismus somit ad absurdum. Sie zeigt, dass das das Verschieben von Grenzen gerade Ausdruck der Freiheit und des Selbstbestimmungsrechts der Völker ist.

In den vergangenen hundert Jahren ist die Zahl der durch Sezession, Abspaltung und Unabhängigkeitserklärungen entstandenen Staaten rapide gewachsen.

1914 gab es 57 Staaten auf der Welt, Mitte des 20. Jahrhunderts waren es 100. Heute – nach Entkolonialisierung und dem Zerfall der Sowjetunion sowie der Sezession Jugoslawiens – sind 193 Staaten Mitglied der Vereinten Nationen. Nicht selten ging die Unabhängigkeit mit blutigen Kämpfen einher. Ein positives Beispiel für eine friedliche, einvernehmliche Trennung gaben Tschechen und Slowaken zum Jahreswechsel 1992/1993.

Grundsätzlich sollte die Sezession möglich sein, wenn ein unverschuldet in fremdnationale Umgebung gezwungenes Volk oder ein Volksteil nach reiflicher Überlegung die Unabhängigkeit und Loslösung beansprucht. Dies bei Anwendung der dafür vorgesehenen juristisch-politischen Instrumentarien. Und der Unabhängigkeitswille muss in einer freien, fairen Abstimmung mit ausreichender Beteiligung und qualifizierter Mehrheit festgestellt werden.

Ich stimme daher mit dem Völkerrechtler Felix Ermacora überein: „Kein Staat der Erde kann auf Dauer einem Volk die Selbstbestimmung vorenthalten, auch Italien den Südtirolern nicht, aber wollen und fordern muss man sie!

Hohe Gedenkversammlung. Ich komme zum Schluss:

Die Entwicklung, die EU-Europa seit zwei Jahrzehnten genommen hat, zeigt leider überdeutlich, dass das mitunter litaneihaft beschworene Konstrukt „Europa der Regionen“ eine Schimäre ist. Nüchtern betrachtet ist die politische Union auf unabsehbare Zeit nicht zu verwirklichen, weshalb das Gewicht der Nationen und Nationalstaaten bleibt.

Daher sollten sich die Tiroler unterm Brenner eingedenk ihrer Geschichte und Ihres Daseins in einem unsicheren, wesensfremden Staat dorthin begeben können, wohin sie wollen. Ich empfehle: wohin sie weit mehr als sechs Jahrhunderte gehörten. Und im Gedenken an die Freiheitskämpfer des BAS appelliere ich an Sie: Löcken Sie wider den Stachel einer Politik derer, die nicht willens zu sein scheinen, über den Tag hinaus zu denken.

Unterstützen Sie Initiativen und wirken Sie mit in Organisationen, die den Schneid besitzen, aus Kenntnis einer unverfälschten oder einseitig interpretierten Geschichte heraus über diesen Teil Tirols nachzudenken und Anstöße für seine selbstbestimmte Zukunft zu vermitteln.

Ich schließe meine Gedanken zum Gedenken mit einem sinnfälligen Aphorismus von Goethe:

„Wer das Recht hat und Geduld, für den kommt auch die Zeit.“


Helmut Golowitsch: Südtirol – Opfer für das westliche Bündnis.
Wie sich die österreichische Politik ein unliebsames Problem vom Hals schaffte…
Hier weiter >>>


Ein soeben erschienenes Buch (Link), worin eine Fülle exklusiver Informationen aufgeboten werden, die man sowohl in der journalistischen, als auch in der bisherigen wissenschaftlichen Publizistik vergeblich sucht, legt all dies offen. Diese facettenreiche Publikation über den Südtiroler Schützenbund stellt daher zugleich eine detaillierte Beschreibung der ins österreichisch-italienische Verhältnis eingebetteten politischen Handlungen beider Tirol dar. Mithin schließt die Darstellung auch eine Lücke in der Aufarbeitung der jüngeren Zeitgeschichte.


Der Südtiroler Schützenbund und sein Wirken für Tirol als Ganzes


Feuernacht: Südtirols Bombenjahre Hintergründe, Schicksale


Südtiroler Freiheitskampf – Es musste sein: Freiheitskampf – nicht „Terror“


„Magna Charta“ für oder „Verrat“ an Südtirol ?


Südtiroler Freiheitskampf – Die Feuernacht (Video)


Klüger kaufen – besser Leben


Reinigung von Darm und Leber


Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet!


Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen


Entdecke das uralte Geheimnis der Mönche


Jung und vital: Die Gesetze der ewigen Jugend


Sanfte Heilung von Depressionen, Ängsten und Burnout!


Reines und frisches Wasser perfekte Nahrung für die Zellen


Für Männer und Frauen, die gesund und gut aussehen wollen


Wie Sie Menschen sofort durchschauen und überzeugen können


Think Big Evolution ist eine Einladung an dich, größer und freier darüber zu denken, was du kannst, wer du bist, was du der Welt zu geben hast und dementsprechend zu handeln… hier weiter


„Wer bin ich als Mann und was macht mich als Mann eigentlich aus?!“ Noch nie hat es solch ein Programm auf dem deutschen Markt gegeben. Kein Programm ist so umfangreich und geht so tief, wie dieses hier >>>


Nicht sicher welches Fitnessgerät für Sie das Richtige ist?



Weck den Tiger in dir…


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


So werden Sie nicht mehr aufs Kreuz gelegt – Gangster, Ganoven, Gauner, Gaukler und Galgenvögel sind nur so weit erfolgreich, wie SIE es zulassen. Wer diese 100 Tricks und Methoden kennt, kann nicht mehr so leicht aufs Kreuz gelegt werden… hier weiter


„War das ehrlich oder gelogen?“ Woran man erkennen kann, dass jemand gerade die Unwahrheit spricht… hier weiter


Ein deutscher Banker packt aus…


Spurlos verschwinden



Nie wieder wieder ausgebrannt fühlen! Kennst Du das auch? Irgendwie überrennt Dich der Alltag und haut Dich um. Kaum hast Du etwas Ruhe gefunden, passiert wieder etwas und Du läufst auf Hochtouren. Irgendetwas läuft da nicht rund, irgendetwas in Dir hindert Dich Deinen gesunden und ausgeglichenen Weg zu gehen, den Du doch so gerne gehen möchtest… und ich habe eine Lösung gefunden – mehr hier!


Die Glutenfrei Diät – Gluten ist ein Klebereiweiß, welches in den gängigsten Getreidesorten vorkommt: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und Grünkern enthalten Gluten.Was ist glutenfrei: Für die glutenfreie Ernährung und die Beantwortung der Frage, „Was ist glutenfrei“ und „glutenfrei Essen“ sind die nachfolgenden Punkte von Bedeutung:hier weiter


Adipositas

Adipositas (starkes Übergewicht) ist eine neuzeitliche Erkrankung! Setzen Sie auf fundiertes, leider verheimlichtes und denunziertes Wissen, das selbst Ihr Arzt nicht kennt, und nehmen Sie endlich gesund und dauerhaft ab!

>>> hier weiter >>>


Alzheimer & Demenz

Alzheimer und Demenz sind das Ergebnis eines heimtückisch fortschreitenden Hirnzellen-Untergangs.

Erfahren Sie, welche natürlichen Stoffe das Hirn von Schwermetallen, Giften und Säuren befreien..!

hier weiter >>>


Arthrose

„Wie heilt man Arthrose auf keinen Fall?“

Richtig, in dem man es so macht, wie die Schulmedizin, also lediglich an den Symptomen (Schmerz, Entzündung) rumdoktert.

Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden und Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen die nicht wirken, dann lesen Sie bitte >>> hier weiter >>>



Reinigung des Organismus

Vital-Ballaststoff mit sorgfältig ausgewählten, hochwertigen Inhaltsstoffen, die den Organismus effektiv von Giftstoffen befreien, das Wohlbefinden verbessern und die generelle Kondition in Ordnung bringen. Ergebnisse stellen sich bereits nach wenigen Tagen ein…
>>> hier weiter >>>


Entdecken Sie die phantastische Wirkung von Green Barley Plus

Junge Gerste ist eine ausgezeichnete Quelle für Antioxidantien, wodurch der Alterungsprozess verzögert wird, außerdem weist es eine hohe Wirksamkeit gegen Zivilisationskrankheiten auf.
Green Barley ist die Nummer 1 unter den Produkten, die junge, grüne Gerste enthalten.
>>> hier weiter >>>


Zistrosen stärken die Widerstandskraft

Sie regenerieren den Organismus augenblicklich, verbessern die Funktion des Immunsystems, sie eliminieren Giftstoffe, geben Energie und verschönern das Aussehen.
>>> hier weiter >>>


Für Männer und Frauen, die gesund und gut aussehen wollen

exklusive Online-Drogerie mit Produkten nur auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe für Schönheit und Gesundheit
>>> hier weiter >>>


Entdecken Sie die Kraft der afrikanischen Mango

Mit African Mango werden Sie nicht nur weniger essen, sondern auch die Verbrennung von im Körper abgelagerten Nährstoffen beschleunigen. Mit African Mango werden Sie in relativ kurzer Zeit überflüssige Pfunde loszuwerden!
>>> hier weiter >>>


>>> Hier zum Vitaminum-Shop >>>>>> Partnerprogramm >>>


Entdecken Sie die Kraft der afrikanischen Mango


Perfekte Verdauung

Mit frischer Energie und neuen Impulsen kannst Du jetzt beginnen und Dich von innen heraus selbst erneuern und reinigen. Für mehr Kraft, Leistungsfähigkeit und ein junges, strahlendes Äußeres.

Hier weiter zur perfekten Verdauung


Bio-Kokosöl kalt gepresst

Vollkommen frei von künstlichen Zusatzstoffen

Für Gesundheit und Hautpflege! Sie können Ihr natives Kokosöl

hier bestellen >>>


Albtraum ZuwanderungVorsicht BürgerkriegDas Ende der Sicherheit


Notverpflegung – Neu im Programm – Langzeitnahrung -vegan


Schützen Sie sich wirksam vor körperlicher Gewalt


Die wohl BESTE Selbstverteidigung für Frauen


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


71 Antworten to “„Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht!“”

  1. arabeske654 said

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    • x said

      x

      Ich bin stolz ein Deutscher zu sein ! Ich bin ein stolzer Deutscher, deutscher geht`s nicht.

    • Anti-Illuminat said

      Kein Staat der Erde kann auf Dauer einem Volk die Selbstbestimmung vorenthalten…

      Mal sehen wie lange bei uns noch die Besatzung aufrecht erhalten wird.

      • Quelle said

        Wie lange dauert die Gegenwart der Besatzung noch ? Am 23.09.2017 fing es doch an zu regnen…spülte so den Weg frei…

        Unter diesem LInk Das völkerrechtliche Subjekt – Das Deutsche Reich oder die unauflöslichen Rechte der Deutschen…ist dieser Weg ganz klar zu sehen.

        Der Weg ist das Ziel…wie müssen nur auch diese Gedanken auf diesen Weg mitnehmen,,,,

    • arkor said

      Südtirol: Nun ich sehe die Zukunft Südtirols im Deutschen Reich.

      Eine sicher gute Rede, keine Frage, aber eben mit Fehlern. Wenn die Sütiroler aus der Ostmark und dem völkerrechtlich klar zum deutschen Reich gehörenden Teil ein vermeintlichen Staat machen und auch noch dieses Deutschland mit seinen NICHTGERICHTEN ztieren, kann ich es zwar hinsichtlich der hoffnungslos scheinenden Lage verstehen ist aber weder ihrer Sache konstruktiv, noch zielführend.
      Selbstbestimmung? Südtirol als eigenen Staat? Deutsche Kleinstaaterei, damit man zum Fraß für den Feind wird.
      Dann noch die ewige Angst NAZI genannt zu werden….
      So kommt man nicht weiter.

      Was wir brauchen ist ein Bekenntnis Südtirols zum Deutschen Reich und zurück in die Heimat zu wollen. Es ist völlig klar, dass völkerrechtliche Fakten geschaffen worden sind, die auch das Deutsche Reich akzeptieren muss, denn andererseits könnten man nicht seine berechtigten Ansprüche anmelden auf ALLE NACH WIE VOR BESTEHENDEN GEBIETE des Deutschen Reiches.

      Ich sehe den Ansatzpunkt für Südtirol ganz anders. Nämlich in dem Bruch des Paktes, des Bündnisses durch Italien, als es sich, feige und wie ein Fähnchen im Wind drehend zum Feind ihres treuesten Freundes machten, dem deutschen Volk.
      Das folgende möchte ich unter einem gewissen Vorbehalt verstanden und wissen und als Denkanregung und sollte von niemand benutzt werden, der vorschnell oder der Tragweite seines Handelns nicht bewusst ist:

      Ich sehe den Ansatzpunkt für Südtirol ganz anders. Nämlich in dem Bruch des Paktes, des Bündnisses durch Italien, als es sich, feige und wie ein Fähnchen im Wind drehend zum Feind ihres treuesten Freundes machten, dem deutschen Volk.

      DIES ist eine VÖLKERRECHTLICHE Grundlage um zu agieren und möglicherweise auch die Vertragsangelegenheiten des Deutschen Reiches und Italien einer neuen Betrachtungsweise zu unterziehen, denn durchaus gilt auch hier, keine RECHTEN OHNE PFLICHTEN!
      Es drängt sich durchaus natürlich die Gültigkeit von Verträgen auf, wenn man sich anschließend zum Feind erklärt, was auch noch die dortige Bevölkerung in einen besonders schwierigen völkerrechtlichen Status versetzt.

      Ansonsten kann man den obigen Argumentationen weitgehend zustimmen, aber sie werden kaum zu einem Erfolg führen auf dieser Basis, halten aber trotzdem durch die erhobenen Widersprüche weitere Schritte offen, was wichtig ist.

      • Quelle said

        Bis zum 31. Dezember 1939 mußten alle Erklärungen abgegeben sein. 86 Prozent der Südtiroler, genau 210 000 Menschen, stimmten für die Abwanderung ins Reich.

        75 000 Menschen verließen in der Folge die Heimat, zuerst unselbständige Erwerbstätige, Lohnabhängige, Tageöhner, Pensionisten und Rentner, was nicht den Erwartungen des Hitler-Regimes entsprach: Durch die Umsiedlung sollten die Vermögenswerte der Betroffenen liquidiert und :ransferiert werden….. was so ja nicht stimmte…meine Meinung.

        Ein geschlossenes neues Siedlungsgebiet der Südtiroler konnte nie definitiv festgelegt werden. Das Projekt der Ansiedlung in den Beskiden scheiterte genauso wie das von Burgund. Immer neue Gebiete kamen ins Gespräch: Mähren, Kärnten, eroberte Ostgebiete, schließlich die Halbinsel Krim. In der Zwischenzeit hörte die Abwanderung allmählich auf. Nach der Kapitulation des Faschismus in Süditalien besetzten deutsche Truppen 1943 auch Südtirol. Das Land wurde Teil der Operationszone Alpenvorland. Aus Rücksicht auf Mussolini und dessen aussichtsloses Kommando in der Repubblica Sociale Italiana am Gardasee enttäuschte Hitler auch jetzt die Erwartungen vieler Südtiroler, das Land endlich von Italien abzutrennen. Bis zum Ende des Krieges funktionierte der nationalsozialistische Verwaltungs- und Regierungsapparat auch hier. Danach kehrten nur 20 000 Umsiedler in ihre Heimat zurück. Südtirol erlitt einen tiefen Einschnitt in seine sozioökonomische Struktur: Die Bevölkerung war auf eine vorwiegend agrarisch betonte Gesellschaft zurückgestellt.

        In Südtirol blieb das Thema Option nach dem Zweiten Weltkrieg zugunsten der politischen Stabilität der Minderheit verdrängt. Schon 1939 hatte sich die Bevölkerung in zwei Parteien gespalten. Die aufgerissene Wunde verheilte nur langsam. Die Optanten und ihre Fürsprecher reden seither nur ungern über dieses schwarze Kapitel in der Geschichte: von der Zeit, in der so viele Menschen – halb gezwungen, halb freiwillig, teils aus tiefster politischer Uberzeugung, teils aus Ratlosigkeit – bereit waren, trotz ungewisser Sicht in die Zukunft, die Heimat zu verlassen, mit der Hoffnung, in ihrer Identität unter Menschen mit derselben Sprache und viel gemeinsamer Vergangenheit weiterzuleben.

        Quelle :
        Professor Mittermaier lebt in Brixen/Südtirol.

        Deshalb kam es zu der sogenannten Feindschaft….weil sich die Südtiroler als Opfer fühlten. auch heute noch ! Deshalb die Fehler in der Rede..die Angst über die vermeintlich dunkle Zeit zu sprechen hört man deutlich raus. Wie in unserem Land ja auch !!

        • arkor said

          Genau Quelle, deshalb hilft es nichts sich auf Dinge zu berufen, welche nicht ableitbar sind. Wir müssen immer die klare Ausgangsbasis sehen, welche nicht widersprechbar ist und von da aus erfolgt Verhandlung und Handlung.

  2. x said

    x

    http://pinnunity.de/attachments/alliierteshauptquartierkommandanturberlin-jpeg.2906/

  3. x said

    x

    https://juergenfritz.com/2017/12/15/katja-riemann-nur-deutsche/

    • arabeske654 said

      In den Herbsttagen vor den geweihten Nächten der Zwölfen lässt Wodan sein Wildes Heer im Wald oder Flur ruhen, um sich als Wanderer unter die Menschen zu begeben. Er will sehen, ob die Menschen sich noch an die alten von den Göttern ewigen Satzungen halten.

      So war eines der hohen Satzungen das Gastrecht. Jeder Wanderer hatte das Recht auf Unterkunft, Schlafstatt, Speise, Trank und trockene Bekleidung. Was liegt also näher für unseren Göttervater, sich als Wanderer verkleidet, seinen großen Schlapphut tief ins Gesicht gezogen, damit seine Einäugigkeit nicht bemerkt wird, auf Herbergssuche zu begeben. Er wählt dazu den Namen Hnikudr (nordisch) oder Nikuz (südgermanisch), was soviel wie „der herniederkommende Kundige oder Kunig“ bedeutet. Auch wird er in manchen Gegenden im Volksmund auch Ruprecht, der Ruhmesprächtige genannt.

      So geht er in der Endzeit, welches das nahende Jahresende symbolisiert, auf „Herbergssuche“. Dieses Wort „Herberg“ bedeutet in unserer Ursprache aber den „Hehren bergen“. Der Hehre oder Hohe ist aber unser Göttervater Wodan. Er klopft des Abends an die Türen der Häuser und verlangt Herberge. Wird sie ihm nach dem alten Ritus gewährt, so verschwindet er nachdem die Familie zu Bett gegangen ist und hinterlässt Geschenke.

      In seiner Begleitung befinden sich die mit Balder schwangere Frigg und Loki. Letzterer klirrt mit den durchtrennten Ketten an seinen Armen, die ja in der Endzeit brechen. Loki symbolisiert dabei die Endzeit und Frigg das Alter, welches zur Endzeit neues Leben gebiert. Interessanterweise halten sich Frigg und Loki dabei im Hintergrund, während sich Wodan im Haus befindet. Sollte dem Göttervater aber die Herberg verwehrt werden, so betritt er nach einer Weile unaufgefordert und polternd die Stube und fordert in rüpelhafter Art Speise und Trank, um sich danach laut schnarchend in der Stube der verschreckten Familie niederzulassen. Er führt dabei den Namen „Knecht Ruprecht“, also der „Knecht des Ruhmesprächtigen“. Ist es Zufall, dass das gemeine Volk dem jüdischchristlichen Nachfolger unseres Nikuz, dem Nikolaus, den Namen „Knecht Ruprecht“ gab?

      Aus diesen unseren alten Ritus machte das Judenchristentum zwei neue, christliche Mythen. Nämlich die Nikolausmythe und die „Herbergssuche“ von Maria und Josef. Aus Loki wurde der „Krampus“ (Teufel). Man merkt, wie verkrampft die Judenchristen unsere alten Riten mit ihrem Unsinn übertüncht haben.

      Sollte es also der Tage bei Euch an der Türe klopfen und eine Gestallt von arischem Aussehen verlangt Herberge, dann gewährt Zutritt! Neusiedler, Asylforderer, Kulturbereicherer, Fachkräfte usw. sind natürlich von dieser Regelung ausgenommen!

      http://die-heimkehr.info/armanentum/hnikudr-nikuz-der-wanderer-nikolaus-und-die-gestohlene-herbergsuche/

      • Nowa said

        „Sollte es also der Tage bei Euch an der Türe klopfen und eine Gestallt von arischem Aussehen verlangt Herberge, dann gewährt Zutritt!“

        Im Polen gibt es ein altes Brauchtum: wenn wir am Heiligen Abend den Tisch zum Abendessen decken, dann kommt immer ein Essbesteck mehr. Für einen Unbekanten in Not.

      • Quelle said

        Da es nicht so leicht war, die Heiden zu bekehren, begannen die religiösen Führer der römischen Kirche Kompromisse einzugehen, indem sie heidnischen Bräuchen christlich aussehende Gewänder verliehen. Statt aber die Heiden zum Glauben der Kirche zu führen, wandelte die Kirche zum großen Teil nichtchristliche Bräuche in eigene religiöse Praktiken um.

        Obwohl die frühe römisch-katholische Kirche zuerst versuchte, diesen Feiertag zu unterdrücken, „war das Fest doch zu beliebt, als daß es abgeschafft werden konnte. Die Kirche gab dem Fest dann die notwendige Anerkennung, weil sie meinte, wenn Weihnachten nicht unterdrückt werden konnte, sollte es zu Ehren eines christlichen Gottes gehalten werden. Mit dieser christlichen Grundlage etablierte sich das Fest mit seinen vielen heidnischen Elementen ungehindert in Europa“ (Man, Myth & Magic: The Illustrated Encyclopedia of Mythology, Religion, and the Unknown, Richard Cavendish, Herausgeber, 1983, Band 2, Seite 480, Stichwort „Christmas“).

        Einige widerstanden solchen geistlich giftigen Kompromissen: „Rechtschaffene Menschen bemühten sich, den Strom einzudämmen, doch trotz all ihrer Anstrengungen ging der Abfall weiter, bis die Kirche, mit Ausnahme eines kleinen Restes, von heidnischem Aberglauben überschwemmt war. Daß Weihnachten ursprünglich ein heidnisches Fest war, steht außer Zweifel. Die Zeit im Jahresablauf und die Zeremonien, mit welchen es immer noch gefeiert wird, beweisen seine Herkunft“ (Hislop, Seite 86-87).

        Erst 534 n. Chr. wurde Weihnachten zum römischen Festtag (ebenda). Es brauchte 300 Jahre, bevor der neue Name und die Weihnachtssymbole die alten Namen und die Bedeutung des Winterfestes ersetzten

        Wie kam der Weihnachtsmann, auch Santa Claus genannt, auf die Bühne? Wieso ist diese mystische Figur so eng mit dem Weihnachtsfest verbunden? Auch in diesem Fall gibt es viele Bücher, die den Ursprung dieser bekannten Figur erläutern.

        „Santa Claus“ stammt von dem Namen St. Nikolaus ab, einem Bischof der Stadt Myra im südlichen Kleinasien, ein katholischer Heiliger, der von den Griechen und Römern am 6. Dezember verehrt wurde.

        Er bekleidete sein Bischofsamt zur Zeit des römischen Kaisers Diokletian, wurde verfolgt und für seinen katholischen Glauben gefoltert und bis zur toleranteren Herrschaft von Konstantin ins Gefängnis gesperrt (ebenda). Verschiedene Geschichten verbinden Weihnachten mit St. Nikolaus durch den Austausch von Geschenken am Abend des St. Nikolaus, welcher dann auf den Weihnachtstag verlegt wurde (ebenda).

        Wie kam es, daß ein Bischof aus dem sonnigen Mittelmeerraum zu einem Mann mit rotem Mantel wurde, der am Nordpol lebt und einen Schlitten fährt, der von einem fliegenden Elch gezogen wird? Es sollte uns nicht überraschen, daß auch der Weihnachtsmann nichts anderes als eine wiederverwendete Figur aus dem Heidentum ist.

        Die pelzbesetzte Garderobe des Weihnachtsmanns, sein Schlitten und der Elch führen seine Herkunft auf das kalte Klima des Nordens zurück. Einige Quellen verbinden seinen Ursprung mit den alten nordeuropäischen Göttern Wotan und Thor, andere mit dem römischen Gott Saturn und dem griechischen Gott Silenus…….

    • Bettina said

      Aber die Riemann kann auch nichts dafür, sie wurde, wie so viele Volksverhetzt von dem gefäschten Büchlein der Anne Frank:
      http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/9803

      Ich selber mag sie gar nicht, sie ist Meiner Meinung nach eine Chimäre, was aber auch wiederum ihre schauspielerischen Leistungen gefördert habe kann.

      • Skeptiker said

        @Bettina

        Es ist ein Wunder.

        Mittwoch, 13. Dezember 2017 – 11:15 Uhr
        Zeitreisen im III. Reich – ultimativer Beweis!

        Ein Beitrag von Tyr

        Ja, richtig gelesen, liebe Kameraden: Wir müssen nicht auf CERN warten, Zeitreisen waren schon in den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts problemlos selbst von den unmög­lich­sten Orten aus ganz selbstverständlich! Beweise gibt es ganz offenkundig dafür, das ist ein historisches Novum. Bisher gab es ja lediglich Offenkundigkeiten ohne Beweise oder Beweise, die nicht gut genug für die Offenkundigkeit waren.

        Kommen wir zum Beweismittel Nummer eins:

        Hier weiter.
        http://www.trutzbund.org/blog/seiten/drittes/seiten/zeitreisen.php

        =================================
        „Kann jemand die Information bestätigen, daß Anne Frank Audrey Hepburn war? “

        http://www.trutzbund.org/blog/seiten/drittes/seiten/zeitreisen.php#1513361854

        Gruß Skeptiker

    • arkor said

      Jede Flora und Fauna bringt ihre eigenen Gewächse zum Erblühen und so wie in einem schönen Garten wunderbare Blumen, Kräuter und Pflanzen blühen blüht eben in einer Giftkloake nur der Gestank, die Verwesung das Antileben….und das richtige, gesunde Leben verkrüppelt.
      Das Wesen, dessen Existenzgrundlage, der alliierten Konstrukte, des alliierten Verwaltungsorgans Bundesrepublik Deutschland ist ja nun bekannt und demnach hat es natürlich seine ihm entsprechende Flora und Fauna, die UNKULTUR, die NICHTKULTUR, des Besatzungdiktats.

      Dass sich Kolloberateure da immer wieder hervortun ist in der Weltgeschichte nichts besonderes.

  4. x said

    x

    http://www.mmnews.de/aktuelle-presse/40005-200-antraege-fuer-neue-praemie-zur-freiwilligen-ausreise

  5. Kemper said

    Was echten Sudetendeutschen angetan wurde, durch unechte Sudetendeutsche und durch unechte Tschechen, in Wahrheit kommunistisch-bolschewistische und zionistische Juden, die sich „Sudetendeutsche“ oder „Tschechen“ oder sonstwas nannten, nur nicht das, was sie in Wirklichkeit waren:

    http://www.odfinfo.de/Zeitgeschichte/PDF/Dokumente-zur-Austreibung-der-Sudetendeutschen.pdf

    Was in Deutschland lebend ankam angeblich aus dem Sudetenland, das war meistens Juden, die sich als Deutsche ausgaben. Viele stammten noch viel weiter östlich ab.

  6. Kemper said

    Hervorragend! Speichern, doppelt sichern!!

    Hitlers Revolution: Ideologie, Sozialprogramme, Außenpolitik Kindle Edition
    von Richard Tedor (Autor),‎ Jürgen Graf (Übersetzer)

    • 43 I 61 I 104 15 said

      NUR sein Programm ist die Zukunft und zu ihm kann man ohne schlechtem Gewissen aufschauen, weil es IHN wirklich gab und er aus Fleisch und Blut war.

  7. Annette said

    Diesen Text ausdrucken (lassen) und an Behördenangestellten schicken:

    Behördenmitarbeiter wissen teilweise von der Staatenlosigkeit des Vereinigten Wirtschaftsgebietes.

    Sie schweigen, weil auch ihnen klar ist, daß das Vereinigte Wirtschaftsgebiet kein Staat ist, vielmehr eine Menge dem Handelsrecht unterworfene Firmen, die vormals hoheitlich befugte Dienststellen waren.

    Aber wie kurz vor jeder Bürorevolution ist es auch hier, wer zuerst die Lüge um die angebliche Staatlichkeit bestätigt, wird entlassen.

    Erst wenn mehrere Bedienstete das Schweigen brechen, werden wir erwachsen und ein Ruck wird durch das Land ziehen.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet ist kein Staat.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet sich auf dem Boden des bestehenden Deutschen Reichs (das ist offenkundig und steht auf den Seiten der Bundesregierung).

    Niemals können 2 Staaten, egal welcher räumlichen Ausdehnung, auf dem SELBEN Boden sein. (Staats- und Völkerrecht)

    Eine Firma kann keine Steuern erheben!

    • Quelle said

      Annette, nun die Beamten können doch noch beruhigt weiterschlafen, denn sie bekommen immer ihr Geld !

      So eine Beamte, die absolut keine Bedenken hat, wenn irgendwann einmal alles zusammenbricht. Wir bekommen immer unser Geld, denn wir sind der Staat. Davon sind sehr viele noch sehr, sehr überzeugt.

      Glaube mir, genau aus diesem Grunde hält sich dies alles so lange !!! Sie verdienen ihr Geld im Schlaf und wollen doch gar nicht aufgeweckt werden. Für sie ist alles gut so wie es ist !!! So wird eben Unrecht zu Recht….

      Sie lachen über Hartz 4 Empfänger, oder arme Rentner…. können und wollen ihre Armut nicht sehen….

      Insgesamt sind 630 Abgeordnete im 18. Deutschen Bundestag tätig gewesen, davon waren 115 Beamte und 74 Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst. Und der Rest wird ebenfalls sehr, sehr gut bezahlt.

      Wollen also nicht davon “ weg-rücken“…. Insofern bleibt dieser ach so wichtige Ruck aus. Noch…

  8. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

  9. MoshPit said

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

  10. arabeske654 said

    • 43 I 61 I 104 15 said

      „Politiker“ und besonders EU – Brüssel – „Politiker“ sagen,:

      ALLES NUR EINZELFÄLLE, DIE MAN AUSHALTEN MUSS!

      Ich sage nein, es soll mehr und mehr zur Gewohnheit und zum Alltag werden und es betrifft diese Teufel von „Politiker“ nicht, die gut abgesichert und beschützt werden!!!

    • Skeptiker said

      Afrikaner verletzt 73 jährige lebensgefährlich – Es MUSS AUFHÖREN!

      Gruß Skeptiker

    • arkor said

      Damit dies klar gelegt ist. Der Neger hier ist nur die Waffe. Der Täter ist das Bundesregime und wird als solches festgehalten. In diesem Falle vorsätzlicher Mordvesuch oder Mord, wenn die bedauernswerte Dame verstirbt.

  11. Quelle said

    https://rlv.zcache.de/ich_trage_deutschland_im_herzen_runder_button_5_1_cm-r030ce9d7af3040cbb8795cc735910229_k94rf_400.jpg?rlvnet=1

  12. arabeske654 said

    Von Xantens Kolumne – Der Bitcoin und die Fränkische Schule

    Mit dem Bitcoin ist das so eine Sache. Und er gewinnt beinahe täglich an Wert. Folglich ist er ein Sachwert.

    Wäre man früher eingestiegen, hätte man später sagen können: „Wäre, wäre, Fahrradkette.“ So wie es Kreativsprachler Lothar Matthäus einmal formulierte.

    Allein im November stieg der Stromverbrauch für das Minen von Bitcoins um 29,98 Prozent. 29,5 Terrawattstunden. Mehr als Nigeria, Irland oder Marokko verbraucht haben.

    In der Weltrangliste hat sich der Bitcoin bereits auf Platz 61 vorgearbeitet. Geht das so weiter, beansprucht der Bitcoin im Februar 2020 die gesamte Elektrizität der Welt.

    http://n8waechter.info/2017/12/von-xantens-kolumne-der-bitcoin-und-die-fraenkische-schule/

    • arabeske654 said

      Ich habe spaßeshalber mal einen Miner angemietet und den schürfen lassen.
      Ein Antminer S3 mit 478 GH/s und Stromverbrauch von 366W.
      Der läuft jetzt 55 Stunden und hat dabei eine Menge von 0,00013001 BTC errechnet.
      Der Stromverbrauch liegt bei 7,36758 KW in 55 Stunden. Macht einen Preis von 2,06 € für den Strom bei einem Preis von 0,28 €/kWh.
      Der Preis von einem Bitcoin zu Euro liegt heute bei 16.829,61 €/BTC macht also 2,18 € in 55 Stunden.
      Der Gewinn bei der Sache liegt also bei 0,128 €.
      Wie man sieht ist es ein reines Tauschgeschäft – Elektroenergie [Euro] gegen Bitcoin und der angebliche Gewinn ist so minimal, das es kaum Sinn macht daran Teil zu haben.
      Der Kaufpreis für einen solchen MIner – Antminer S3 liegt bei ca. 400 €.
      Ergo muß das Gerät schon von Haus aus eine Menge stricken um sich selbst zu amotisieren. Das ganze BItcoin -Geschäft ist von Beginn an Spekulation und ein große Blase und je länger die aufgeblasen wird, um so schlechter werden die Werte.

      • Triton said

        „Der Stromverbrauch liegt bei 7,36758 KW in 55 Stunden. Macht einen Preis von 2,06 € für den Strom bei einem Preis von 0,28 €/kWh.“

        ???

        Wenn ein Gerät, mit einer Leistungsaufnahme von 7,36758 KW- 55h läuft, dann werden das 7,36758 KW mal 55h=
        ca. 405 kWh mal 0,28€ / kWh = 113,36€, nicht 2,06€.-
        405kWh für 2 Euro, das wären im Jahr ca. 12Euro für einen Durchschnittshaushalt.
        Da mußt Du nochmal nachrechnen.

        • arabeske654 said

          Wenn ein Gerät mit 366W -> 55 Stunden läuft macht das einen Gesamtstromverbrauch von 7,36758 kWh.

          Da mußt Du noch mal richtig lesen.

          • Triton said

            Und Du muß auch richtig lesen UND rechnen.
            0,366kW mal 55h ergibt 20,13kWh. !!

            • arabeske654 said

              Ja, ich bin genaus so ein Legastheniker wie der Skeptiker, nur das mein IQ nicht so hoch ist.

        • Skeptiker said

          @Triton

          Ich bin auch schon am Rechnen, aber das dauert eben.

          Otto Waalkes – Rechenaufgabe

          Gruß Skeptiker

          • Triton said

            Du kannst also weder lesen noch rechnen.

            • Skeptiker said

              @Triton

              Du hast noch eine Möglichkeit, Deiner Todesstrafe zu entgehen.

              Also Du hast 10 Säcke mit Goldmünzen, die Du mir als König eben Münzen solltest.

              Aber Du hat ein Kilo Gold für Dich behalten.

              Mit anderen Worten, Dein Leben hängt davon am, den Sack mit einer Wiegung selber herauszufinden.

              ==============================
              Logikrätsel 019 – 10 Säcke

              Du hast 9 Säcke gefüllt mit 10 Gramm-Münzen und einen Sack mit 9 Gramm-Münzen. Die Säcke sind von 1 bis 10 durchnumeriert. Du hast eine Digitalwaage, mit der Du aber nur einmal wiegen darfst.

              Wie kannst Du bestimmen in welchem Sack die 9 Gramm-Münzen sind?

              Deine Zeit läut ab.

              Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              Mit dem kleinen Gauß.

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Verwirre Triton nicht.

              Das geht auch einfacher.

              Aber die Zeit läuft gleich ab.

              Gruß Skeptiker

            • Triton said

              Lieber Skeptiker,

              ich nehme vom Sack Nr. 1 eine Münze, von Sack Nr. 2 zwei Münzen, von Sack 3 drei Münzen bis zum Ende-
              550 Gramm wären es, wenn alle Münzen 10 Gramm schwer wären.
              Wenn in Sack 8 nun 9 Gramm münzen drinne sind, dann sind das an der Stelle 8×9 gleich 72 Gramm.
              Insgesamt 542, also muß in Sack 8- 550 minus 542 der Sack mit den 9Gramm Münzen sein.

              Arabeske: Die Mittelung nach Gauss geht nur ähnlich.

            • Skeptiker said

              @Arabeske654 @Triton

              Wie kann man feststellen, ob eine Frau ein liebt, oder nur so tut?

              Hier Professor SAW und seine liebenswerten Spielchen, zur Wahrheitsfindung.

              Saw 3D – Vollendung

              Nun ja, ist schon echt heftig, aber das ist ja nur ein Film, oder nicht?

              Weil als ich 19 Jahre alt war, meinte mal eine Frau, Sie sieht es ganz gerne, wenn sich 2 Typen um eine Frau, auf die Birne hauen.

              Zumindest habe ich der dummen Nuss diesen Gefallen nicht gemacht.

              Gruß Skeptiker

            • Skeptiker said

              @Triton

              Genau, somit hast Du Dein Leben gerettet.

              Lach.

              Gruß Skeptiker

            • Triton said

              Skeptiker,

              alles gut…

              Zu dem Thema:

              „Wie kann man feststellen, ob eine Frau ein liebt, oder nur so tut?“

              Da kann ich weiterhelfen.
              Sie -tun- fast immer nur so, denn die Frau liebt nicht den Mann, sondern nur das was er für sie tun kann.
              Beispiel, – die Bereitstellung seiner Kreditkarte im Gegenzug zur Bereitstellung ihrer, na Ihr wisst schon.

              Da werden mehrere Lichter aufgehen:

              https://mgtowdeutsch.wordpress.com/

              Kernthemen: Das wahre Wesen der Frauen und deren Solipsismus.
              Auf Jtube sehr schöne Beiträge von Nicolo zu hören….. und es ist einfach zu eindeutig um es alles wegdiskutieren zu können.

        • Triton said

          „Gesamtstromverbrauch von 7,36758 kWh.“ Genau da lag Dein Fehler.

          Gesamtstromverbrauch von 7,36758 kWh. Und nicht kW, wie du vorher schriebst.
          Stromverbrauch ist kWh (Arbeit) und nicht KW (Leistung).

          Du hattest also 7,36758 kWh innerhalb 55h und damit eine Leistungsaufnahme von 134 Watt.
          Das ergibt dann 2,06€ bei 28cent.

          Also, ich kann nur richtig lesen wenn Du richtig schreibst.

          Nix für ungut.

          • arabeske654 said

            Ja, Danke, Du hast Recht. Das kleine „h“ habe ich vergessen und verrechnet habe ich mich auch. Denn 366W * 55h = 20,13 kWh.
            Macht bei 0,28 €/kWh einen Stromkosten von 5,63 €. Damit liegt die Nummer komplett auf der Verlustseite.

            Der Punkt ist, dass das ganze Unternehmen nicht prfitabel sein kann, weil es nur ein Tausch ist. Einen Miner zu kaufen ist eine Schnapsidee, weil der sich niemals armotisieren wird. Die Rechzeit für einen BTC steigt exponential an mit fortschreitenden Versuchen die BTC zu berechnen.
            Ich bin mal so kühn zu behaupten, das der heutige Preis des BTC künstlich erzeugt wird um den exponentiellen Anstieg des Rechenaufwandes zu kaschieren und so dem interessierten Publikkum den BTC-Hoax schmackhaft zu machen.

            • Triton said

              Ja so ist es.
              Verrechnet hast Du dich aber erst bei 366W*55h.
              Vorher, das war nur falsch geschrieben.
              Da stolpern die meisten drüber.

              Jedenfalls, all diese ganzen Alternativen sind blos weitere Irrwege die uns nichts bringen, außer dem der dran verdient.
              Daß Du das nicht bist hast Du ja jetzt errechnet.

            • arabeske654 said

              Das da nichts dran zu verdienen ist wußte ich schon vor vier Jahren. Ich wollte nur mal wissen wie die Lage jetzt konkret aussieht.

            • Butterkeks said

              Hatte ja letztens schon gesagt, daß mining und Handel nix für den kleinen Mann ist.
              Interessant ist, daß miner mit flotten GPUs laufen, und zB die neuesten GPUs von ATI oder NVidia, ja, davon werden nur maximal zwei Stück an Kunden abgegeben.
              Mit den Dingern läßt sich viel anstellen, nicht nur mining für Bitcoin. Damit lassen sich auch Feuerleitsysteme zusammenbasteln.

  13. 43 I 61 I 104 15 said

    „Der Südtiroler Heimatbund ist erfreut und dankbar dafür, dass die Gedenktafel für Sepp Kerschbaumer und seine Mitstreiter als historische Tafel angesehen wird und nicht mehr entfernt werden darf.“

    Ruhm und Ehre den Ahnen, Freiheitskämpfern und den Treuen die dieses Denkmal bewachen. Allerdings müßte es man Tag und Nacht bewachen, damit linke, kranke, kulturlose Chaoten dieses Denkmal nicht schänden, weil wir in einer verlogenen medienumerzogenen Welt leben.

  14. 43 I 61 I 104 15 said

    Man läßt und holt mit Absicht den Terror nach Deutschland, in UNSER Vaterland!!!

    http://www.mmnews.de/politik/40009-50-dschihadistinnen-aus-syrien

  15. Hat dies auf V O L K S T R I B U N A L PRESSEDIENST rebloggt.

  16. Quelle said

    Auf Grund des von Österreich-Ungarn am 3. November 1918 mit Italien geschlossenen Waffenstillstandsabkommens und dem Vertrag von Saint-Germain zwischen den Siegermächten des Ersten Weltkrieges und der neu geschaffenen Republik Österreich fiel Südtirol an das Königreich Italien und wurde zu dessen nördlichster Provinz.

    Sepp Kerschbaumer war ein Südtirolaktivist und Leiter des Befreiungsausschusses Südtirol. (Wikipedia)

    Geboren: 9. November 1913, Eppan, Italien
    Gestorben: 7. Dezember 1964, Verona, Italien

    Er hat den Samen gelegt für die Freiheit, und dass Südtirol deutsch bleibt…Ein langanhaltender blutiger Kampf um die Freiheit !!

    Die eigentlich im Völkerrecht und im Menschenrecht verankert ist, und die man nicht erkämpfen müsste.

    Eine grandiose Rede von Reynke de Vos

    „Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht“ stammt von Papst Leo XIII. Und findet sich in dessen Enzyklika „Sapientiae Christianae“ („Christliche Weisheiten“) vom 10. Januar 1890.

    Gekämpft um diese Freiheit wird auf der ganzen Welt !! Seit ewigen Zeiten schon…

    Inspiriert werden also Kämpfer, durch eine Christliche Weisheit, von einer großen christlichen Institution… die gerade in dieser vorweihnachtlichen Zeit eine eigenartige Aufforderung an alle Christen postuliert…

    Frieden, Freude…..durch die Geburt des Jesus als Erlöser…Ruckedigu für ein paar Tage, Ruhe im Schuh…

    Schieben also Jesus vor, damit die Menschen sich freuen können und sollen….

    Halten sich jedoch selber nicht an die sogenannten christlichen Weisheiten oder gar an die Weisheiten von Jesus….

    Genau aus diesem Grunde sieht es nämlich so aus auf diesem Planeten.

    Deshalb ist der Ausspruch :„Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht“…der Beweis dafür, dass Kriegsrechte über den Menschenrechten stehen.

    Den Samen finden wir nicht nur in den christlichen, sondern in allen Religionen, die mit den Re-GIERungen kooperieren.

    Friede, Freude….Eierkuchen….geopolitisch gesehen, jeder möchte eben von diesem Kuchen ein Stück Land haben.

    Deshalb müssen alle Gedenkstätten der Wahrheit heute noch geschützt werden, weil die Lügner sie nicht wollen.

    Doch die Zeiten werden sich ändern, wir leben in einer ER-LÖSENDEN VER-ÄNDERUNG !

    Die religiösen und politischen Institutionen werden es auch bitter erleben, nicht nur die Völker !!!

    Bach hat sich durch die Worte Jesus inspirieren lassen :Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und sie wird euch befreien.

    Eine dankbare Homage an alle Freiheitskämpfer, deren Arbeit bestimmt nicht umsonst war.

  17. arabeske654 said

    Amar’e Stoudemire gets into the paint at Miami exhibit with Second Temple canvas

    “During this time a lot of the children of Israel started to go off in the Diaspora. Now the children are waking up to come back out of that Diaspora. You see an awakening that’s happening with Jews all over the world.”

    https://www.timesofisrael.com/amare-stoudemire-gets-into-the-paint-at-miami-exhibit-with-second-temple-canvas/?utm_source=The+Times+of+Israel+Daily+Edition&utm_campaign=abe83019b2-EMAIL_WEEKEND_CAMPAIGN_2017_12_17&utm_medium=email&utm_term=0_adb46cec92-abe83019b2-55821933

  18. 43 I 61 I 104 15 said

    Todesursache Rechts??? Nur ein weiteres Beispiel wir krank und nationalfeindlich diese israelfreundlichen BRiD – „Medien“ sind. Aber das Geld für ihre kranken Serien treiben sie mit Gewalt und Terror auch von Nationalen ein. Ein verlogenes, selbstherrliches Pack!!!

    https://www.welt.de/kultur/article171655769/Wer-mit-den-Rechten-redet-kommt-dabei-um.html?zanpid=11459_1513528715_cfbe79d347e96de093c2977248c54505

  19. arkor said

    Dieses Gebet wird direkt Jesus zugeschrieben. Eine Änderung stellt also eine Ungeheuerlickeit dar.

    https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2017-12-11/kritik-neuer-vaterunser-uebersetzung
    Mathäus:
    Vom Beten. Das Vaterunser
    5 Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin. 6 Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten öffentlich.
    7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen. (Jesaja 1.15) 8 Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, ehe ihr ihn bittet. 9 Darum sollt ihr also beten: Unser Vater in dem Himmel! Dein Name werde geheiligt. (Hesekiel 36.23) (Lukas 11.2-4) 10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. (Lukas 22.42) 11 Unser täglich Brot gib uns heute. 12 Und vergib uns unsere Schuld, wie wir unseren Schuldigern vergeben. (Matthäus 18.21) 13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel (Andere Übersetzung: „erlöse uns von dem Bösen“.) Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. (1. Chronik 29.11-13) (Johannes 17.15) 14 Denn so ihr den Menschen ihre Fehler vergebet, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben, 15 Wo ihr aber den Menschen ihre Fehler nicht vergebet, so wird euch euer Vater eure Fehler auch nicht vergeben. (Markus 11.25-26)

    Lukas:
    Das Vaterunser
    1 Und es begab sich, daß er war an einem Ort und betete. Und da er aufgehört hatte, sprach seiner Jünger einer zu ihm: HERR, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte. 2 Und er sprach zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Unser Vater im Himmel, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. 3 Gib uns unser täglich Brot immerdar. 4 Und vergib uns unsre Sünden, denn auch wir vergeben allen, die uns schuldig sind. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. (Andere Überlieferung: „Vater, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Gib uns unser täglich Brot immerdar. Und vergib uns unsre Sünden; denn auch wir vergeben allen, die uns schuldig sind. Und führe uns nicht in Versuchung.“)

    https://www.domradio.de/themen/kultur/2017-12-08/papst-interview-zum-vaterunser
    Gebet geändert in Frankreich

    Die Debatte entzündet sich an einer Neuübersetzung aus Frankreich. Seit dem ersten Advent beten die französischen Katholiken: „Lass uns nicht in die Versuchung eintreten.“

    Die in Deutschland gebräuchliche Fassung von 1971 wurde von Katholiken und Protestanten gemeinsam erarbeitet.

    • arkor said

      https://www.katholisches.info/2014/05/was-fuer-eine-theologie-vertrat-papst-franziskus-in-yad-vashem/
      Am Montag sagte Papst Franziskus in Yad Vashem wörtlich:

      „Adam, wo bist du?“ (vgl. Gen 3,9).
      Wo bist du, o Mensch? Wohin bist du gekommen?
      An diesem Ort, der Gedenkstätte an die Shoah, hören wir diese Frage Gottes wieder erschallen: „Adam, wo bist du?“
      In dieser Frage liegt der ganze Schmerz des Vaters, der seinen Sohn verloren hat.
      Der Vater kannte das Risiko der Freiheit; er wusste, dass der Sohn verlorengehen könnte… doch vielleicht konnte nicht einmal der Vater sich einen solchen Fall, einen solchen Abgrund vorstellen! Jener Ruf „Wo bist du?“ tönt hier, angesichts der unermesslichen Tragödie des Holocaust wie eine Stimme, die sich in einem bodenlosen Abgrund verliert…

      Gewagte heterodoxe Exegese
      Ich erlaube mir demütig darauf hinzuweisen, daß Gott, wenn Er im Buch Genesis diese Frage stellte, sicher weder an die Shoa noch an Yad Vashem dachte. Eine solche Exegese ist mehr als nur ein heterodoxes Wagnis.

      Ich erlaube mir ebenso demütig darauf hinzuweisen, daß Gott Seine Frage an den Menschen richtet und nicht an den Sohn (gerade weil der Singular gebraucht wird), denn der (einzige) Sohn des Vaters (die Dreifaltigkeit sollte für einen Papst ausreichend präsent sein) ist Christus. Der Mensch aber ist ein Adoptivsohn Gottes und nicht des Vaters, verstanden als erste göttliche Person. Der Mensch ist Gottes Adoptivsohn durch die heilbringende Menschwerdung Christi. Für die jüdische Theologie ist Gott weder dreifaltig noch gilt die Adoption für alle Menschen, sondern nur für ein Volk, nämlich das ihre. Das aber definiert sich seit zweitausend Jahren aus der Ablehnung Jesu Christi und damit Gottes. Theologisch betrachtet kann aus dieser Ablehnung schwerlich Segen erwachsen. Vertrat der Papst in Yad Vashem eine jüdische Theologie statt der christlichen?

    • arkor said

      http://www.krone.at/602613

      http://www.bild.de/news/ausland/papst-franziskus/papst-franziskus-warnt-vor-kontakt-mit-dem-teufel-54171786.bild.html
      Vatikanstadt – Papst Franziskus hat die Katholiken eindringlich vor jeglicher Kontaktaufnahme mit dem Teufel gewarnt!

      Die Gläubigen sollten „nicht mit dem Satan reden“, weil dieser eine sehr intelligente, rhetorisch überlegene „Person“ sei. Dies sagte das Kirchenoberhaupt in einem aufgezeichneten Fernsehinterview, das am Mittwoch vom katholischen Sender TV2000 ausgestrahlt werden soll.
      und
      Bei einer Messe zum Gedenken an die Tötung eines Priesters durch Islamisten 2016 in Nordfrankreich sagte der Papst, es sei „satanisch“ im Namen Gottes zu töten. „Satan, weiche von mir!“, sollen auch die letzten Worte des 85-jährigen französischen Priesters kurz vor seiner Ermordung gewesen sein.

    • arkor said

      https://www.welt.de/kultur/article171391831/Nach-Kritik-des-Papstes-Wird-das-Vaterunser-geaendert.html
      zitiert hieraus:
      „Gott führt niemanden in Versuchung“
      Damit folgt der Papst den Bischöfen in Frankreich, die erst vor Kurzem die französische Übersetzung genau in diesem Sinne überarbeitet haben. Dort heißt es jetzt: „Et ne nous laisse pas entrer en tentation“ (früher: „Ne nous soumets pas à la tentation“). Solche Änderungen bedürfen natürlich der Genehmigung des Vatikan. Insofern konnte man schon ahnen, dass auch Papst Franziskus persönlich die Änderung billigt. Dass er die Debatte nun aber auch selbst vorantreibt, ist dennoch eine Überraschung.

      An der Sache mit der Versuchung hat es in der Vergangenheit immer wieder Unbehagen gegeben. So sehr, dass sich sogar der Katechismus, das verbindliche Glaubenslehrbuch für Katholiken weltweit, Anfang der 1990er-Jahre vorsichtig davon distanziert hat. Unter Nummer 2846 heißt es im Katechismus: „Wir bitten unseren Vater, uns nicht in Versuchung zu ,führen‘. Es ist nicht einfach, den griechischen Ausdruck, der so viel bedeutet wie ,lass uns nicht in Versuchung geraten‘ oder ,lass uns ihr nicht erliegen‘, in einem Wort wiederzugeben. ,Denn Gott kann nicht in die Versuchung kommen, Böses zu tun, und er führt auch selbst niemanden in Versuchung‘ (Jak 1,13); er will uns vielmehr davon befreien.“

      „Hineintragen“ als entscheidendes Verb
      Das Problem ist: Der griechische Urtext ist möglicherweise gar nicht so schwer zu übersetzen, wie es der Katechismus andeutet. Das Vaterunser hat für Christen deshalb so eine überragende Bedeutung, weil es das Gebet ist, das Jesus selbst seine Jünger gelehrt hat.

      jedoch:
      Austreibung aus dem Paradies
      20 Und Adam hieß sein Weib Eva, darum daß sie eine Mutter ist aller Lebendigen. 21 Und Gott der HERR machte Adam und seinem Weibe Röcke von Fellen und kleidete sie. 22 Und Gott der HERR sprach: Siehe, Adam ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist. Nun aber, daß er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich!

      • arkor said

        Fazit: Der Satan steckt im deutschen Vater unser, wie eine andere Seite titelt, nur ist die deutsche Übersetzung eben schlicht korrekt.

    • Quelle said

      Nun ja, die Kirchen regieren schon immer als reiche Großinquisitoren .. haben ja auch das Thomas-Evangelium unterschlagen.

      Käme heute Jesus in die Kirche, würden sie zu ihm sagen : Wir haben Dein Werk verbessert, Du hast dem nichts mehr zuzufügen…

      Es gibt ja verschiedene Ausführungen von dem Äramäische Vater Unser….Ursprung die Essener Schriften die sich auch auf Jesus berufen.

      O Gebärer(in)! Vater-Mutter des Kosmos,
      Bündele Dein Licht in uns – mache es nützlich:
      Erschaffe Dein Reich der Einheit jetzt.
      Dein eines Verlangen wirkt dann in unserem – wie in allem Licht, so in allen Formen.
      Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen.
      Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.
      Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.
      Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.

      Amen

      Oh Du, von der/dem der Atem des Lebens kommt, der/die Du alle Ebenen von Klang, Licht und Schwingung erfüllst.
      Möge dein Licht in meinem Heiligsten erfahren sein
      Dein Himmelreich kommt.
      Lass Deinen Willen wahr werden – im Universum (allem was schwingt) wie auch auf Erden (allem was fest ist).
      Gib uns Weisheit (Verständnis, Unterstützung) für unsere täglichen Bedürfnisse, nimm die Fesseln der Fehler von uns, die uns binden, wie auch wir loslassen von der Schuld anderer.
      Lass uns nicht verlorengehen in oberflächlichen (materiellen) Dingen, sondern mache uns frei von allem, was uns von unserem wahren Zweck abhält.
      Von Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu Handeln, das Lied, das alles verschönert und sich selbst erneuert von Zeitalter zu Zeitalter.

      Amen

      Das Vaterunser nun hat durch einseitige Übersetzung zu einem ähnlich tendenziösen Verständnis geführt. Dem Forscher NeilDouglas-Klotz zufolge liegt das vor allem daran, dass lange Zeit die griechische Übersetzung des Neuen Testaments als die massgebliche galt. Das Griechische transportiert aber – verglichen mit dem Aramäischen, der ursprünglichen Sprache Jesu – eine ganz andere Mentalität, ein anderes Bewusstsein. Die Sinnverzerrung liegt also schon im Ursprung des organisierten Christentums

      Weil die Kirchen sehr daran interessiert sind, einen autoritären Gott zu vertreten, der Furcht einflößt und die Menschen klein macht..

      Deshalb :

      – Gott ist ein Mann

      – Sein Wohnort ist der Himmel, auf der Erde ist er also nicht gegenwärtig

      – Heilig ist lediglich sein Name, also das Wort „Gott“

      – Irgendwann mal in ferner Zukunft, wird er sein Reich auf Erden gründen, in der Gegenwart ist er also nicht präsent

      – Er ist ein strenger Patriarch, der Wert darauf legt, dass sein Wille exekutiert wird

      – Er sorgt dafür, dass des Menschen Bauch satt wird, nicht aber seine Seele

      – Er wirft dem Menschen ständig dessen Schuld vor, so dass man ihn um Vergebung anflehen muss

      – Er kreiert quasi heimtückisch Versuchungen, um sich dann darüber zu beschweren, dass wir ihnen erliegen

      – Er ist ein etwas kraftmeierischer, prunksüchtiger Himmelskönig, dem man beständig Honig um den Bart schmieren muss, damit er uns gewogen bleibt

      Ein weltliches materielles kirchliches Geschäftsmodell eben, das nicht im Sinne Jesus ist, und die massiven Kirchenaustritte sprechen dafür.

  20. […] „Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht!“ […]

  21. […] „Wenn Unrecht Recht wird, wird Widerstand Pflicht!“ […]

  22. ivan said

    https://www.facebook.com/south.tyrol/?notif_id=1513441325344165&notif_t=page_invite

    An obrige Organisation schrieb ich folgendes: Kommt Heim, ins Reich,das Reich Gottes soll wieder entstehen!
    Antwort: Wir brauchen keine Nazis! Österreich ist unser Vaterland.

    Noch Fragen?

    • Sehmann said

      „schrieb ich folgendes: Kommt Heim, ins Reich“ – das finde ich unklug und provokant, als Österreicher hätte ich derzeit nicht das geringste Bedürfnis nach einem Anschluss an die BRD, und das heißt es doch, wenn ein BRD-Bürger das schreibt.
      Ansonsten müsstest du schreiben, das nach Errichtung des Deutschen Reiches eine Vereinigung mit Österreich gewünscht wird o.ä.
      Die Österreicher müssen erstmal ihre Probleme lösen, wie wir auch, eine Wiedervereinigung mit einem Land, das dieselben Probleme hat, vielleicht sogar in noch schärferer Form, hilft nicht weiter..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: