ad
ad

Related Articles

18 Comments

  1. 11
  2. 10

    logos

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/72780-usa-wollen-nord-stream-2/

    Hier kann man anhören, was Trump dem Natofuzzi erklärt. Es wird einem übel.

    Reply
  3. 8

    x

    Aus dem Deutschen Reichstag(sgebäude) von heute, Mi. 11.07.2018

    02. Schadensersatzanspruch gegen Bamf-Kräfte

    Inneres und Heimat/Kleine Anfrage

    Berlin: (hib/STO) Um die “Durchsetzung möglicher Schadensersatzansprüche wegen verschuldeter Amtspflichtverletzung gegen Verantwortliche des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge” (Bamf) geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/3126). Darin schreibt die Fraktion, die Vorgänge in der Bremer Außenstelle des Bamf seien “nach allgemeiner Ansicht ein Skandal”. Ein Teilaspekt dieses Skandals sei der Verdacht, dass möglicherweise “leitende Beamte bewusst und gewollt gegen geltendes Recht verstoßen haben”.

    Neben dem “unbezifferbaren Vertrauensschaden, der dem Rechtsstaats dadurch erwachsen ist”, hätten falsche Entscheidungen auch finanzielle Schäden der öffentlichen Hand zur Folge, führt die Fraktion weiter aus. Neben einem Disziplinarverfahren biete das Beamtenrecht in solchen Fällen die Möglichkeit, Schadensersatz von einem Beamten für vorsätzliches und grob fahrlässiges Handeln zu verlangen. Anspruchsgrundlagen dafür sei bei Bundesbeamten der Paragraf 75 des Bundesbeamtengesetzes (BBG).

    Wissen wollen die Abgeordneten, wie hoch die Bundesregierung “den entstandenen Schaden durch unrechtmäßige Genehmigungen von Asylanträgen in Bremen auf der Basis der bislang bekannten Fakten” schätzt. Auch fragen sie unter anderem, ob “die Bundesregierung gegen sämtliche Bundesbeamten im Bamf, bei denen nach Ermittlungen der Bundesregierung die entsprechenden Tatbestandsvoraussetzungen gegeben wären”, erwägt, “diese im Wege des Paragrafen 75 BBG in Anspruch zu nehmen, soweit beim Bund ein Schaden eingetreten ist”.

    Zum Seitenanfang

    Reply
    1. 8.1

      x

      Abkopiert:

      Bundesbeamtengesetz

      Abschnitt 6 – Rechtliche Stellung im Beamtenverhältnis (§§ 60 – 115)

      Unterabschnitt 1 – Allgemeine Pflichten und Rechte (§§ 60 – 86)

      .

      § 75
      Pflicht zum Schadensersatz
      .

      (1) 1Beamtinnen und Beamte, die vorsätzlich oder grob fahrlässig die ihnen obliegenden Pflichten verletzt haben, haben dem Dienstherrn, dessen Aufgaben sie wahrgenommen haben, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. 2Haben zwei oder mehr Beamtinnen und Beamte gemeinsam den Schaden verursacht, haften sie gesamtschuldnerisch.

      (2) Hat der Dienstherr Dritten Schadensersatz geleistet, gilt als Zeitpunkt, zu dem der Dienstherr Kenntnis im Sinne der Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches erlangt, der Zeitpunkt, zu dem der Ersatzanspruch gegenüber Dritten vom Dienstherrn anerkannt oder dem Dienstherrn gegenüber rechtskräftig festgestellt wird.

      (3) Leistet die Beamtin oder der Beamte dem Dienstherrn Ersatz und hat dieser einen Ersatzanspruch gegen Dritte, geht der Ersatzanspruch auf sie oder ihn über.

      Reply
      1. 8.1.1

        x

        Wobei das Ganze auch nur wieder BRD – Verwaltungs – Wischi-Waschi ist.

        Das Beamtengesetz des Deutschen Reiches habe ich nicht gefunden, vielleicht aber findest es Du ?

        Reply
        1. 8.1.1.1

          arabeske654

          Deutsches Beamtengesetz vom 26. Januar 1937.

          http://www.verfassungen.ch/de/de33-45/beamte37.htm

    2. 8.2

      arabeske654

      Das Deutsche Reich – Deutschland befindet sich de facto und de jure im Krieg. Die BRD ist die Partisanenorgansisation des Feindes um den Krieg, von Flächenbombardierung und den Konzentrationslagern in denen Deutschen dem Hungertod preis gegeben werden, fort zu lenken auf eine subtile nicht offen erkennbare Ebene. Mit psychologischen Mitteln und militanter Unterdrückung wird der Krieg im besetzen Deutschen Reich weiter geführt, durch eben jene Terrororganisation, von der ein großer Teil des Deutschen Volkes glaubt sie wäre ihr „Staat“.
      Jeder der sich dieser Terrororganisation andient oder sie unterstützt, sei es durch Unkenntnis der Sachlage oder durch Vorsatz zur Erlangung privater Vorteile, macht sich, so er deutschen Blutes ist, zu einem Überläufer im Dienste der Feindstaaten.
      Weder die Bundesregierung, noch die Parteien der BRD handeln im Sinne des Deutschen Volkes, sie sind Teil dieser Terrororganisation des verdeckten Krieges gegen das Deutsche Volk und müssen als solches, als Feind erkannt, anerkannt und behandelt werden.

      Reply
  4. 7

    hardy

    ein Aufrechter Kämpfer zu Stürzenberger(und die strunzdummen Antifanten)
    https://youtu.be/Asnw6o3yveQ

    Reply
  5. 5

    hardy

    Das war schön lustig damals, als der Sackarschwilli die Krawatte gefressen hat, nachdem der vorher wahrscheinlich sein Höschen vollgeschissen hatte.
    https://almabu.wordpress.com/2014/03/22/georgien-krawattenfresser-sackarschwilli-mit-internationalem-haftbefehl-gesucht/
    Russland hatte völlig korrekt und folgerichtig gehandelt, der Pinscher Sackarschwilli an den Fäden des “Westens” konnte das natürlich nicht vorausahnen.
    Hier liegt auch die immer wieder gleiche perfide Taktik vor, die schon gegen das Reich unter A.Hitler angewendet wurde: Provokation bis aufs Messer und nach der geringsten noch so gerechtfertigten Reaktion des Feindes sofort zuschlagen und diesem die ganze Schuld zuschieben via Dudeln-Funk – Lügenmedien.
    Noch was zur hohlen Innenplattwelt-Theorie. Ich suchs jetzt nicht raus, da hat doch wer diese Innenhohlwelt beweisen wollen mit einem kilometerlangen Lineal, zusammengesetzt aus Segmenten, die jeweils “mit der Wasserwaage” “exakt” ausgerichtet wurden.
    Wenn man sowas macht und solchen Aufwand treibt sollte man doch bitte erstmal geradeaus denken. Wie funktioniert eine Wasserwaage? Mit Hilfe der Schwerkraft!
    Diese ist immer senkrecht nach “unten” – eben entlang dem Kraftfeld.
    Dieses ist bei einer Kugelform der Erde bei einem viertel Umfang des Globus genau senkkrecht zu dem ersten Segment ausgerichtet, also ergibt alles andere als eine mathematische Gerade. Das würde auch auf die Innen-Hohlwelt zutreffen!
    Was soll also damit bewiesen werden?
    Nichts – außer daß hier ein Zirkelschluß vorliegt, der garnichts beweist!
    An der Stelle nochmal die Warnung: Solche irren Theorien sollen unsere Kreise stören und vollkommen unglaubwürdig erscheinen lassen!
    Auch in den viel wichtigeren Themenbereichen, also Finger weg von dem Dreck!
    Ich hatte übrigens gestern noch mit einem guten Fernglas in unserer schönen Natur Beobachtungen gemacht. Da ist mir wieder aufgefallen, daß in der Entfernung verschieden weite Gegenstände(Bäume, Büsche) aussehen wie bei einem Scherenschnittrelief, also genauso wie man auch dem Mond sehen kann, nämlich auf den ersten Blick wie eine Scheibe -flach. Daraus aber den Schluß ziehen, der Mond klebe irgenwie an der Oberfläche einer Innenhohlwelt ist völlig daneben, was jeder, der das “Experiment” mit dem Fernglas macht bestätigen kann.

    Reply
  6. 3

    Atlanter

    Wir haben in Deutschland nach 70 Jahren 40 Millionen Feinde im eigenen Land

    http://brd-schwindel.ru/wir-haben-in-deutschland-seit-70-jahren-die-feinde-im-eigenen-land/

    Reply
    1. 3.1
      1. 3.1.1

        Andy

        Rest in peace Dr. Pierce

        Reply
  7. 2

    Anti-Illuminat

    Die Nato wurde ja als Bündnis gegen unser Land gegründet

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
  8. 1

    arabeske654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropolgie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen