Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

36 Comments

  1. 23

    hardy

    Hier mal ein link zu einer pdf, weil die ist heute noch sehr aktuell

    ungraindesable.the-savoisien.com/public/pdf/Joseph_Goebbels_-_Der_jude.pdf

    denn ein anderer link
    http://www.archive.org/stream/DerAngriff-AufsaetzeAusDerKampfzeit/GoebbelsJoseph-DerAngriff-AufsaetzeAusDerKampfzeit1935345S.ScanFraktur

    funktioniert leider nicht mehr.
    das Buch hab ich aber abgespeichert….

    Reply
  2. 22

    Kampfzone

    Merkel und Stasi-SPD hatten während der letzten Amtsperiode die Massenüberwachung udn den Überwachungsstaate deutlich ausgeweitet udn es soll noch deutlich mehr ausgeweitet. Schließlich will NSA und Merkel 24 Stunden am Tag die Untertanen belauschen und überwachen

    Personalausweis: Koalition will automatisierten Lichtbildabruf deutlich ausweiten
    https://www.heise.de/meldung/Personalausweis-Koalition-will-automatisierten-Lichtbildabruf-deutlich-ausweiten-3715373.html

    Überwachungskameras an Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung werden ebenfalls schon eingesetzt dank SPD und De Maiziere

    Regierung beschließt Bundestrojaner, Lockerung des Briefgeheimnisses
    https://derstandard.at/2000074708694/regierung-beschlisst-Bundestrojaner-und-Ende-des-Briefgeheimnisses

    “Vollständige Kopie” unserer Telekommunikation geht an den Bundesnachrichtendienst
    https://www.radio-utopie.de/2014/11/30/vollstaendige-kopie-unserer-telekommunikation-geht-an-den-bundesnachrichtendienst/

    “Strategische Überwachung der Telekommunikation”: Die verschwiegene Infrastruktur der Totalüberwachung
    https://www.radio-utopie.de/2015/03/16/strategische-ueberwachung-der-telekommunikation-die-verschwiegene-infrastruktur-der-totalueberwachung/

    Verfassungsgericht: B.N.D. kopierte seit 2002 die Telekommunikation am Internetknoten Frankfurt
    https://www.radio-utopie.de/2016/11/20/verfassungsgericht-b-n-d-kopierte-seit-2002-die-telekommunikation-am-internetknoten-frankfurt/

    Totalüberwachung, und damit ermöglichte politische Verfolgung, wird nun “gezielt” erlaubt
    https://www.radio-utopie.de/2016/07/02/totalueberwachung-und-damit-ermoeglichte-politische-verfolgung-wird-nun-gezielt-erlaubt/

    Die Amerikaner überwachen in Deutschland eh alles, auch weil der Wendehals im Kanzleramt das zugelassen hat
    siehe ECHELON und NSA (PRISM)

    Reply
  3. 21

    5 G - Abwehr

    Jörg Meuthen zur Kandidatur Ursula von der Leyens zur EU-Kommissionsspitze am 16.07.19

    Reply
  4. 20

    5 G - Abwehr

    Locked in Syndrom

    Reply
  5. 19

    arkor

    NuoViso ist doch da?

    Reply
  6. 17

    5 G - Abwehr

    Wann kommt der Crash, Markus Krall ?

    Wie sichert man sein Geld ?

    Reply
    1. 17.1

      Skeptiker

      @5 G – Abwehr

      Eben habe ich Musik gehört und so ganz nebenbei ist mir aufgefallen, wie schön doch Frauen blasen können.

      Candy Dulfer & David A. Stewart – Lily Was Here

      Am 08.06.2012 veröffentlicht

      Candy Dulfer was born on 19 September 1969 in Amsterdam in the Netherlands, as the daughter of saxophonist Hans Dulfer. She began playing the drums at the age of five. As a six-year-old she started to play the soprano saxophone. At the age of seven she switched to alto saxophone and later began playing in a local concert band Jeugd Doet Leven (English translation: “Youth Brings Life”) in Zuiderwoude.

      == ===============
      • Saxuality (1990)

      https://youtu.be/86BmSaXZMHw?t=26

      Aber ein schöner Sound

      Lächel.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 17.1.1

        Sehmann

        “wie schön doch Frauen blasen können.” – bitte nicht pauschalisieren, siehe v.d. Leyen, die hat wohl in jeder Beziehung von tuten und blasen keine Ahnung.

        Reply
        1. 17.1.1.1

          Skeptiker

          @Sehmann

          Dem ist auch wohl so.

          Merkel und Andere von der Partei des Todes, , sprich die CDU, die Grünen, die Linken der SPD usw. sehen ja nun mal zum Kotzen aus.

          Das nennt sich dann wohl Frauen Quote oder so, ich meine in der Partei, des Todes.

          Ich bin ganz ehrlich, ich habe im Leben nur zwei Frauen gesehen, die ich wirklich begehrenswert empfunden habe.

          Aber das war zu der Zeit, wo ich schon selber ganz unten war.

          Alleine schon das Zitat von der hässlichen Frau, wo ich mit Anfang 20, in so ein CSU Laden Jahren mal arbeiten musste.

          Die meinte zu mir, bei Adolf Hitler hätten die mich zu den Frauen gesperrt, um Nach- wuchs für den Führer zu züchten.

          Als ich Ihre hässliche Fresse gesehen habe, hatte ich doch schon Angst, vor der Angst, ich meine das ich zu den Frauen gesperrt werden könnte.

          Gruß Skeptiker

      2. 17.1.2

        5 G - Abwehr

        Danke für die musikalische Einlage, werter Skeptiker !

        Gruß 5 G – Abwehr

        Reply
  7. 14

    arkor

    Sehr gelungenes Video im Tagesartikel übrigens.
    Man könnte sich fragen, was wäre gewesen, wenn A. Hitler dem Rat der Generäle gefolgt wäre und die Engländer sofort umfassen hätte lassen. Sie hätten sich sicher ergeben und wären in Kriegsgefangenschaft gegangen. Zum Anfang des Krieges, als es noch keine Zerstörung und sinnlose Opfer gab und in der Bevölkerung sowieso kein Kriegswillen war, wäre dies wirklich eine Voraussetzung gewesen um am Anfang einen Waffenstillstand und Verhandlungen mit den Briten zu erwirken. Die rasche Freilassung der britischen Soldaten hätte den kriegswütigen Churchill schwer unter Druck gesetzt. Niemand hätte Verständnis dafür gehabt, diese in Kriegsgefangenschaft zu lassen.
    Mit der Schlacht in Dünnkirchen, war dann wirklich Krieg und die britische Zivilbevölkerung mobilisiert. Klarer schwerer strategischer Fehler von Adolf Hitler, aber wie im Video richtig beschrieben, keine Agententätigkeit.

    Hinterher redet es sich immer leicht……

    Reply
    1. 14.1

      Sehmann

      “Die rasche Freilassung der britischen Soldaten hätte den kriegswütigen Churchill schwer unter Druck gesetzt.” –
      Die Freilassung der Kriegsgefangenen wäre nicht einer der ersten Schritte, sondern der letzte Schritt gewesen. Zuerst käme die Rückabwicklung des Versailler Diktats und die Rückzahlung der bis dahin geleisteten Reparationszahlungen. Bis dahin hätte man die Jungs mit dem Bau von Schiffen, Panzern und Flugzeugen beschäftigen können.
      Das der 1938 entwickelte Düsenjäger erst Ende 1944 zum Einsatz kam ist übrigens ein Armutszeugnis. Stattdessen hat sich Hermann Göring um seine Bildersammlung gekümmert.

      Reply
  8. 13

    arkor

    Islamkritiger Stürzenberger zu seinem Prozess und “Gerichten”. Dabei sieht man genau, dass Stürzenberger genau Bescheid weiss, da er das Wort “Justiz” gebraucht, hinter dass sich die Scheingerichte zurück gezogen haben,

    youtube.com/watch?time_continue=220&v=U-m_ilRKo-s&fbclid=IwAR00Bgg5f-CAb3bg7UjIU0NfMd8NYNVR6LeWy-_0gO1-dAEoH_JCGJOmlR4

    Tabor38
    vor 2 Minuten (bearbeitet)
    Gauben an die Justiz? Glauben an das Gericht? Wenn nun das “Volk” in dessen Namen vor “Gericht” hier “Recht” gesprochen ist NICHT DAS DEUTSCHE VOLK ist, wie ja BRD-“Richter” schon richtig sagten, FÜR WELCHES VOLK SPRECHEN SIE DENN DANN?
    Klar ist mit Blick auf Art. 133 GG, dass dies ein alliiertes Mandat vorliegt und bleibt….nur haben diese Richter überhaupt die nötige Bestallung nach Militärrecht? Dies konnte bisher nicht vorgelegt werden, was bedeutet, dass diese “Staatsanwälte und Richter” völlig OHNE MANDAT arbeiten…was allerdings NICHT DAS PROBLEM DES DEUTSCHEN VOLKES IST, denn für die Bestallung von BRD-Richtern und -staatsanwälten sind DIE USA zuständig und diese haben dem amerikanischen Volk den ordnungsgemäßen Ablauf zu garantieren, denn dieses AMERIKANISCHE VOLK wiederum hat die Verantwortung zu tragen, in der Verwaltung, in der Besatzung natürlich alle Feindstaaten. Aber sie wissen ja, warum sie nichts unterschreiben und darauf werden sie sich rausreden.
    Also Herr Stürzenberger, wo LIEGT IHNEN ETWAS UNTERSCHRIEBENES VOR? Haben Sie eine GÜLTIGE UNTERSCHRIEBENE und zwar RECHTSWIRKSAME ANKLAGE? Dann veröffentlichen Sie diese bitte. Wenn aber nichts rechtsgültig Unterschriebenes vorliegt, von was für “Verfahren” reden wir dann überhaupt, von wem an wen durch wen? Wo keine Unterschrift, da keine gültige Klage! Woher wissen Sie, dass es sich hier um Richter-innen handelt. Noch niemand hat einen rechtsgültigen Ausweis eines “BRD-Richters” zu Gesicht bekommen, noch nicht einmal die Mitarbeiter der Jusitz, wie diese direkt angaben auf Nachfrage.

    Rolf Bossi: Keine Protokollpflicht, Richter kann machen was er will, was bedeutet- KEINE STAATLICHEN RICHTER!
    https://www.youtube.com/watch?v=xZLJrgWt4nw

    Herr Wollersleben ist nach 5 Jahren entlassen worden obwohl das Urteil auf 8 Jahre lautet, Grund KEIN RECHTSWIRKSAMES URTEIL! Nur was LAUTETE DENN DANN? War es fünf Jahre rechtswirksam? Nein es war NIE RECHTSWIRSAM! Wo wäre denn dann das Urteil?
    Faktische Lage des deutschen Volkes, welches mit Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit getreten ist.

    Reply
  9. 12

    5 G - Abwehr

    Doris von Sayn-Wittgenstein im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Reply
    1. 12.1

      Skeptiker

      Ich glaube das ist die Beste Stelle, ich meine im Video.

      https://youtu.be/IpKsfbmUPRk?t=406

      Das fand auch ich irgendwie komisch.

      Gruß Skeptiker

      Reply
  10. 11

    s.m.h.g.

    Auch die anderen Videos auf seinem Kanal dazu anschauen!
    https://www.youtube.com/watch?v=_rEsRNw6F1U
    Und sich selbst ein Bild und Gedanken zu allem machen, was demnächst von JENEN kommen wird!
    Immerhin, SIE kündigen immer alles an…

    Reply
    1. 11.1

      Skeptiker

      @s.m.h.g.

      Ist ja heftig, ich meine das Video ist ja vom 17.07.2019

      Aber am 09.12 2019 wird Donald Trump erschossen, mit zwei kugeln

      Ab hier.
      https://youtu.be/_rEsRNw6F1U?t=843

      ==========================

      Die Ermordung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump

      Am 17.07.2019 veröffentlicht

      Hier geht es ja um Alois Irlmaier, der ja angeblich den Plan kannte, ich meine als Freimaurer.

      https://youtu.be/_rEsRNw6F1U?t=1491

      Da muss man dann wohl ein Mega Put auf die Böse kaufen, das ist ja dann so, als das wir alle Reich werden, nur ich nicht.

      Aber das ist einfacher dann dort Millionär zu werden, als beim Lottospielen.

      Ich wunder mich sowieso, warum Gold so nach oben zieht, ist ja klar, wenn die Börse danach in den Keller rauscht, so hat Gold ja eine gewisse Sicherheit.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 11.1.1

        Sehmann

        Die Wirtschaftskrise kommt ohnehin, mit Trump oder ohne Trump.
        Wenn Donald Trump nicht am 9. 12. erschossen wird, dann wird keiner mehr darüber reden.
        Falls doch werde ich auf jeden Fall beeindruckt sein von der Vorhersage.
        Sollte man Donald Trump warnen und das Video empfehlen? Vielleicht gibts dann einen guten Job für dich, Skepti.
        Aber 9-12 bedeutet in den USA ja 12. September. Am besten an beiden Tagen aufpassen.

        Reply
      2. 11.1.2
  11. 10

    arkor

    Man wird wohl mit vielen echten und auch erfundenen Zwischenfällen die Lage zündfähig halten. Allerdings glaube ich nicht an einen größeren Konflikt mit dem Iran durch die USA zur Zeit.
    https://www.gmx.net/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/trump-us-marine-iranischedrohne-zerstoert-33859532

    Reply
  12. 9

    Andy

    Was nicht so alles im Verborgenen schlummert:

    https://archive.org/details/WichtlFFreimaurerMorde1921

    Reply
  13. 8

    Atlanter

    Mehr als 20 000 Deutsche begingen jährlich vor dem Großdeutschen Reich aus Hunger, Not und Verzweiflung Selbstmord.

    Wie gross muss also die Not vor dem Eingreifen Adolf Hitlers in Deutschland allgemein gewesen sein?

    Und warum aber hat sich niemand dafür interessiert?

    Und wie sieht es heutigen Tages im beginnenden 21.Jahrhundert in Deutschland nun wieder aus?

    Es wiederholt sich also die Geschichte bzw. das Dilemma, welches die sogenannten Liberalen,

    die Christen und Kapitalen mit ihrer Politik des Wahnsinns aufs Neue verursachen.

    Das Interview des Führers in der “Daily Mail”

    Am 18. Oktober 1933 wurde der Sonderkorrespondent der “Daily Mail”, Ward Price, von Adolf Hitler empfangen.

    Von der darauffolgenden Unterredung sagte der Korrespondent, daß es sich um die ausführlichste und direkteste Darlegung der deutschen

    Haltung in der internationalen Politik gehandelt habe, die der Reichskanzler jemals gegeben habe.

    http://phosphoros.over-blog.de/2017/01/keiner-hat-das-deutsche-volk-so-sehr-geliebt-wie-adolf-hitler.html

    Deutschland – Deutsches Reich

    https://germanica-imperii.blog/deutschland-deutsches-reich/

    Adolf Hitler Vollender des Reichs – Deutsche Geschichte und Deutsche Gegenwart – Aus dem Schutt vor der neuen Reichskanzlei am 10.9.45 geholt.

    https://velesova-sloboda.info/misc/frank-adolf-hitler-vollender-des-reichs.html

    Wir wissen, daß die letzten Entscheidungen der Geschichte nicht zu berechnen sind, denn sie werden gefällt von der Gottheit. Aber in uns lebt auch der alte germanische Glaube, daß um die Entscheidung der Gottheit gerungen werden muß und daß das „Tapfersichzeigen“, „Nirmmersichbeugen“ die „Arme der Götter“ herbeiruft.

    Zweitausend Jahre unserer Geschichte sehen heute auf uns herab. Zweitausend Jahre unserer Geschichte wollen nicht umsonst gewesen sein.

    Daß zweitausend Jahre unserer Geschichte heute ihre Erfüllung finden im Reich der Deutschen durch Adolf Hitler – das schenke uns der allmächtige Gott!

    Reply
  14. 7

    Atlanter

    Schluss mit euren elenden verbrecherischen Lügen über Adolf Hitler – Ihr Lügner!

    http://deutschlands-wahrheit.blogspot.com/2013/06/schluss-mit-euren-elenden.html

    Reply
  15. 6

    arkor

    Achtung:
    Ich habe in das Buch “Geheimsache Staatsangehörigkeit” von Max von Frei eingeblättert. Es ist durchweg mit schwersten Fehlern und Fehlannahmen durchsetzt und sollte so gebraucht werden. Wer auf diesen Fehlannahmen handelt wird zu falschen Handlungen angeregt.

    Reply
  16. 5

    altermann55

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Das Buch “Der Jahrhundertbetrug” von Arthur Butz ist voll mit Aktenzeichen über den großen Betrug,
    während der Tribunale und der folgenden Nürnberger “Prozesse”. Das ist als PDF herunterladbar, bitte verbreiten.

    Reply
  17. 4

    Anti-Illuminat

    Sie hassen uns weil sie grad am verlieren sind

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
  18. 3

    Ostfront

    Die frohe Botschaft für das Deutsche Volk !

    Der Krieg neigt sich seinem Ende zu.

    Der Wahnsinn, den die Feindmächte über die Menschheit gebracht haben hat seinen Höhepunkt bereits überschritten.

    Er hinterlässt in der ganzen Welt nur noch ein Gefühl der Scham und des Ekels. Die perverse Koalition zwischen Plutokratie und Bolschewismus ist im Zerbrechen.

    Das Haupt der feindlichen Verschwörung ist vom Schicksal zerschmettert worden.

    Deutschland – Besetzt Wieso? – Befreit Wodurch?
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=7436&v=qPLQkc9ITHs

    Joseph Goebbels – Rundfunkansprache am Vorabend des 56. Geburtstags Adolf Hitlers

    Meine deutschen Volksgenossen und Volksgenossinnen!

    In einem Augenblick des Kriegsgeschehens, in dem, so möchte man glauben, noch einmal, vielleicht zum letzten Mal, alle Mächte des Hasses und der Zerstörung von Westen, Osten, Südosten und Süden gegen unsere Fronten anrennen, um sie zu durchbrechen und dem Reich den Todesstoß zu versetzen, trete ich, wie immer noch seit 1933, am Vorabend des 20. April vor das deutsche Volk hin, um zu ihm vom Führer zu sprechen.

    Es gab in der Vergangenheit glückliche und unglückliche Stunden, in denen das geschah, aber noch niemals standen die Dinge so wie heute auf des Messers Schneide, musste das deutsche Volk unter so enormen Gefahren sein nacktes Leben verteidigen, und das Reich in einer letzten Gewaltanstrengung den Schutz seines bedrohten Gefüges sicherstellen. Zeiten wie diese gibt es nur ganz selten in der Geschichte. Sie sind deshalb für die jeweils lebende und kämpfende Generation, die sie zu bestehen hat, ohne Vergleich und Beispiel. Historische Vorgänge ähnlichen Charakters und Umfangs verblassen in unserer Erinnerung unter dem Leid, das wir ertragen, unter den Sorgen, die uns fast zu erdrücken scheinen, und unter den quälenden Fragen nach unserer eigenen und der Zukunft unseres tapferen, schwer geprüften Volkes.

    Das ist nicht der Zeitpunkt, zum Geburtstag des Führers mit den sonst üblichen Worten zu sprechen oder ihm mit den traditionellen Glückwünschen aufzuwarten. Heute muss mehr gesagt werden, und zwar von einem, der sich darauf vor dem Führer und vor dem Volke ein Anrecht erworben hat. Ich glaube nicht, überheblich zu sein, wenn ich mich auch unter dieser Voraussetzung zum Sprecher der Stunde mache. Ich stehe nun über 20 Jahre an der Seite des Führers, habe seinen und seiner Bewegung Aufstieg aus den kleinsten und unscheinbarsten Anfängen bis zur Machtübernahme mitgemacht und nach meinen besten Kräften meinen eigenen Teil beigesteuert.

    Bin unentwegt in seiner Nähe gewesen, als er das Reich durch die Fährnisse von 1933 bis 1939 einem unvorstellbaren sozialen, wirtschaftlichen und nationalen Aufschwung und einer nie gekannten Machtfülle entgegenführte, habe mit ihm erlebt, wie im September 1939 eine Hass- und Neiderfüllte Welt über ihn, sein aufblühendes Werk und über das deutsche Volk, dem vor allem es zum Segen und zum dauernden Glück gereichen sollte herfiel, mit dem von Anfang an ausgesprochenen Ziel es zu vernichten und das Reich in die Furchtbarkeit des dreißigjährigen Krieges, ja in einen noch schlimmeren Zustand, zurückzuwerfen. Ich habe, Freud und Leid mit dem Führer teilend, die an nie dagewesenen geschichtlichen Siegen sowie an schrecklichen Rückschlägen so überreichen Jahre von 1939 bis heute mit ihm durchlebt und stehe jetzt neben ihm, da das Schicksal ihn und sein Volk auf die letzte schwerste Probe stellt, um beiden dann, dessen bin ich gewiss, den Lorbeer zu reichen.

    Ich glaube deshalb denn je, dann an diesem Abend zum Sprecher berufen zu sein. Alle Phrasen und billigen Redensarten fallen in dieser Stunde unter dem Gluthauch eines erbarmungslosen Krieges von uns ab. Ich kann nur sagen, dass die Zeit in all ihrer dunklen und schmerzenden Größe im Führer den einzigen würdigen Repräsentanten gefunden hat. Wenn Deutschland heute noch lebt, wenn Europa und mit ihm das gesittete Abendland mit seiner Kultur und Zivilisation noch nicht ganz im Strudel des finsteren Abgrundes, der sich gähnend vor uns auftut, versunken ist, sie haben es ihm allein zu verdanken.

    Denn er wird der Mann dieses Jahrhunderts sein, das sich unter furchtbaren Wehen und Schmerzen zwar, aber doch seiner selbst sicher den Weg nach oben bahnt. Er ist der einzige, der sich selbst treu blieb, der nicht um billiger Konjunkturen willen seinen Glauben und seine Ideale verkaufte und verriet, der immer und unbeirrt seinen geraden Weg fortsetzte, einem Ziel entgegen, das heute zwar unsichtbar hinter den Trümmerbergen liegt, die unsere hasserfüllten Feinde auf den blühenden Fluren unseres ehemals so glücklichen und stolzen Kontinents errichteten, das aber doch wieder strahlend vor unseren schmerzbrennenden Augen erscheinen wird, wenn wir sie einmal überschritten haben.

    Männer, die Geschichte machen, die nach einem Schicksalsspruch der Vorsehung gezwungen sind, Geschichte zu machen, werden nur selten von der öffentlichen Meinung ihrer Zeit, insbesondere der ihrer Feinde, eine gerechte Würdigung erfahren.

    Erst müssen sich die Nebel der furchtbaren Ereignisse, die sie zu meistern berufen sind legen, ehe sich ihr Bild klar und unverfälscht vor der Mit- und Nachwelt abzeichnen kann.

    Sie wirken aus der Zeit heraus, in der sie leben und schaffen und die sie kämpfend gestalten in die Zukunft, die ihr Werden und Entstehen allein ihnen verdankt. Es ist deshalb immer noch das Vorrecht aller edlen Geister einer solchen Zeit gewesen, diese Männer rechtzeitig zu erkennen, sich in eben demselben Augenblick zu ihnen zu bekennen und auch nicht an ihnen irre zu werden, wenn ihr Weg in die tiefsten Wellentäler hinuntersinkt, um dann erst in kühnem Schwung nach oben auf die höchsten Wellenberge auszuholen. Zeiten wie die, die wir heute durchleben, erfordern von einem Führer mehr als nur Einsicht, Weisheit und Tatkraft. Es ist zu ihrer Bewältigung eine Art von Zähigkeit und Ausdauer, von Tapferkeit des Herzens und der Seele vonnöten, die nur selten in der Geschichte auftritt, die aber, wenn sie wirksam wird, zu den bewundernswertesten Leistungen menschlichen Genies führt.

    Jakob Burckhardt sagt einmal in seinen weltgeschichtlichen Betrachtungen: ‚Schicksale von Völkern und Staaten, Richtungen von ganzen Zivilisationen können daran hängen, dass ein außerordentlicher Mensch gewisse Seelenspannungen und Anstrengungen ersten Ranges in gewissen Zeiten aushalten kann. Alles Zusammen addieren gewöhnlicher Köpfe und Gemüter nach der Zahl kann dieses nicht ersetzen.‘

    Wer wollte bestreiten, dass der Führer für unsere Zeitepoche, wie für den Ablauf einer kommenden viele Generationen der Menschheit umfassenden von maßgebendstem Einfluss sein wird, allein das Recht hat, sich auf dieses Wort zu berufen und es auf seine Person und sein Wirken zu beziehen.

    Was haben denn die feindlichen Staatsmänner dem im Ernst entgegenzustellen?

    Nichts als das Übergewicht der Zahl, ihren stupiden Zerstörungswahnsinn, eine diabolische Vernichtungswut, hinter der schon das Chaos der Auflösung der zivilisierten Menschheit lauert.

    Was ist aus ihren so laut und pathetisch proklamierten Beglückungsthesen, was aus ihrer Atlantik-Charta und aus ihren vier Freiheiten geworden? Nur Hunger, Elend, Pestilenz und Massensterben.

    Ein ganzer geschändeter Erdteil klagt sie an.

    Ehemals blühende Städte und Dörfer in allen Ländern Europas sind in Kraterlandschaften verwandelt worden, Hunderttausende, ja Millionen wehrloser Frauen und Kinder im Norden, Osten und Südosten des Kontinents seufzen und weinen unter der rasenden Geißel des Bolschewismus.

    Die glänzendste Kultur, die die Erde jemals getragen hat, sinkt in Trümmern dahin und hinterlässt nur noch ein Andenken an die Größe einer Zeit, die diese satanischen Mächte zerstörten.

    Die Völker werden erschüttert von schwersten wirtschaftlichen und sozialen Krisen, die Vorboten kommender furchtbarer Ereignisse sind.

    Unsere Feinde behaupten, dass die Soldaten des Führers als Eroberer durch die Länder Europas zogen, aber wohin sie kamen, verbreiteten sie Wohlstand und Glück, Ruhe, Ordnung, gefestigte Verhältnisse, Arbeit in Hülle und Fülle und als Folge davon ein menschenwürdiges Leben.

    Unsere Feinde behaupten, ihre Soldaten kämen in dieselben Länder als Befreier, aber wo sie auftreten, folgen ihnen Armut und Herzeleid, Chaos, Verwüstung und Vernichtung, Arbeitslosigkeit, Hunger und Massensterben, und was übrig bleibt von der sogenannten Freiheit, das ist ein Vegetieren, das man selbst in den dunkelsten Teilen Afrikas nicht mehr als menschenwürdig zu bezeichnen wagen würde.

    Hier steht ein klar umrissenes Aufbauprogramm, das sich im eigenen und in allen anderen Ländern Europas, wo es eine Gelegenheit dazu fand, als brauchbar, menschen- und völkerbeglückend, positiv und zukunftsweisend für alle erwiesen hat, gegen den Phrasennebel der jüdisch-plutokratisch-bolschewistischen Weltzerstörung.

    Hier steht ein Mann, seiner selbst sicher, mit einem festen und geraden Willen gegen die widernatürliche Koalition feindlicher Staatsmänner, die nur die Lakaien und ausführenden Organe dieser Weltverschwörung sind.

    Europa hat schon einmal die Wahl gehabt, zwischen beiden zu entscheiden. Es hat sich auf die Seite der versteckten Anarchie geschlagen und muss das heute mit millionenfachem Leid bezahlen.

    Es wird nicht mehr viel Zeit haben, ein zweites Mal über sein künftiges Schicksal zu befinden. Dann geht es um Leben oder Tod.

    Eine britische Zeitschrift schrieb vor einigen Tagen, das aus der Wahnsinnspolitik der Feindmächte mit Sicherheit resultierende Ergebnis werde eine Revolution der Völker Europas gegen die anglo-amerikanische Plutokratie sein und Hitler sei der Mann der, als er daran ging, Europa politisch und wirtschaftlich glücklich zu machen, von ebenderselben Plutokratie in unheilvollem Bündnis mit dem asiatischen Bolschewismus daran gehindert wurde.

    Ich habe dem nichts hinzuzufügen.

    Es ist so in der tat und kein Beschönigungsversuch kann unsere plutokratischen Feinde von diesem Verbrechen reinwaschen.

    Es bringt zwar Prüfungen und Belastungen übermenschlicher Natur mit sich, sich gegen eine übermächtig scheinende Koalition satanischer Weltzerstörungskräfte zur Wehr setzen zu müssen. Aber es ist auch keine Unehre, im Gegenteil tapfer, einen Kampf, der unvermeidlich und unausweichlich ist, auf sich zu nehmen, ihn im Namen einer göttlichen Vorsehung und im Vertrauen auf sie und ihren wenn auch späten Segen durchzuführen, mit reinem Gewissen und reinen Händen aufrecht vor seinem Schicksal zu stehen, alles Leid und jede Prüfung zu ertragen, aber niemals auch nur mit einem Gedanken daran zu denken, dem geschichtlichen Auftrag untreu und in der qualvollsten Stunde der letzten Entscheidung wankend zu werden und die Flinte ins Korn zu werfen. Das ist nicht nur männlich, das ist auch im besten Sinne deutsch. Würde unser Volk sich diesen Auftrag nicht zu eigen machen und für ihn nicht eintreten wie für einen Spruch Gottes, es verdiente kein weiteres Dasein mehr und es würde mit dem Anrecht darauf auch jede Möglichkeit dazu verlieren.

    Was wir heute erleben, das ist der letzte Akt eines gewaltigen tragischen Dramas, das mit dem 1. August 1914 begann und das wir Deutschen am 9. November 1918 gerade in dem Augenblick unterbrachen, als es kurz vor der Entscheidung stand. Das ist der Grund, warum es am 1. September 1939 erneut und von vorne begonnen werden musste. Was wir uns im November 1918 ersparen wollten, haben wir heute in doppeltem und dreifachem Umfang nachzuholen. Es gibt davor kein Ausweichen, es sei denn das deutsche Volk scheidet von einem menschenwürdigen Leben und ist bereit für alle Zukunft ein Dasein zu führen, dessen sich die primitivsten Stämme Afrikas schämen müssten.

    Wenn es aber männlich und deutsch ist, als Führer eines großen und tapferen Volkes ganz auf sich allein gestellt diesen Kampf zu bestehen, im Vertrauen auf die eigene Kraft und Sicherheit sowie auf die Hilfe Gottes den übermächtig drohenden Feinden die Stirn zu bieten, mit ihnen zu kämpfen, statt vor ihnen zu kapitulieren, dann ist es ebenso männlich und deutsch, als Volk einem solchen Führer zu folgen, bedingungslos und treu, ohne Ausflüchte und Einschränkungen jedes Gefühl der Schwäche und Wankelmütigkeit von sich abzuschütteln, auf den guten Stern zu vertrauen, der über ihn und über uns allen steht auch und gerade wenn er zeitweise von dunklen Wolken verdüstert ist, im Unglück nicht feige, sondern trotzig zu werden, in keinem Falle einer hämisch beobachtenden Welt den Anblick einer hundsföttischen Gesinnung zu bieten, statt der vom Feind erwarteten weißen Fahnen der Unterwerfung das alte Hakenkreuzbanner eines fanatischen und wilden Widerstandes zu hissen, den Schwur zu erneuern, den wir so oft in den glücklichen und gefahrlosen Zeiten des Friedens geschworen haben, Gott zu danken, immer wieder und wieder, dass er uns für diese schrecklich große Zeit einen wahren Führer schenkte, sich seinen Sorgen und Prüfungen bei Tag und Nacht aus tiefstem Herzen verbunden zu fühlen und damit allein schon um der Feindwelt zu zeigen, dass sie uns verwunden, aber nicht töten, blutig schlagen, aber nicht niederwerfen, quälen, aber nicht demütigen kann.

    Gibt es einen Deutschen, der dem nicht beistimmte? Könnte unser Volk nach sechs Jahren solchen Kampfes sich selbst so erniedrigen, dass es aller Ehre und aller Pflicht vergäße und im Taumel des Augenblicks sein heiliges und unveräußerliches Anrecht auf ein großes kommendes Leben für ein Linsengericht verkaufte – wer wollte das zu behaupten wagen?

    Wer denkt so verächtlich von uns, dass er glaubt, ausgerechnet jetzt, da wir in der letzten entscheidenden Runde des Krieges stehen, würden wir allen beschworenen Idealen untreu, würden alle Hoffnungen auf eine schönere Zukunft unseres Reiches über Bord werfen und gäben in der Verwirrung des Unglücks, das uns betroffen hat, uns selbst, unser Land und Volk und das Leben unserer Kinder und Kindeskinder preis?

    Man spricht in der Welt von der Treue als einer deutschen Tugend. Wie hätte unser Volk die Prüfungen dieses Krieges bestehen können ohne sie, und wie sollte es ohne sie seine kommenden letzten bestehen können!

    Denn es werden seine letzten sein. Der Krieg neigt sich seinem Ende zu. Der Wahnsinn, den die Feindmächte über die Menschheit gebracht haben hat seinen Höhepunkt bereits überschritten. Er hinterlässt in der ganzen Welt nur noch ein Gefühl der Scham und des Ekels. Die perverse Koalition zwischen Plutokratie und Bolschewismus ist im Zerbrechen. Das Haupt der feindlichen Verschwörung ist vom Schicksal zerschmettert worden. Es war dasselbe Schicksal, das den Führer am 20. Juli 1944 mitten unter Toten, Schwerverwundeten und Trümmern aufrecht und unverletzt stehen ließ, damit er sein Werk vollende unter Schmerzen und Prüfungen zwar aber doch so, wie es im Sinn der Vorsehung liegt.

    Noch einmal stürmen die Heere der feindlichen Mächte gegen unsere Verteidigungsfronten an. Hinter ihnen geifert als Einpeitscher das internationale Judentum, das keinen Frieden will, bis es sein satanisches Ziel der Zerstörung der Welt erreicht hat. Aber es wird vergeblich sein. Gott wird Luzifer, wie so oft schon wenn er vor den Toren der Macht über alle Völkern stand, wieder in den Abgrund zurückschleudern, aus dem er gekommen ist.

    Ein Mann von wahrhaft säkularer Größe, von einem Mut ohnegleichen, von einer Standhaftigkeit, die die Herzen erhebt und erschüttert, wird dabei sein Werkzeug sein.

    Wer wollte behaupten, dass dieser Mann in der Führerschaft des Bolschewismus oder der Plutokratie zu finden sei!

    Nein, das deutsche Volk hat ihn geboren, es hat ihn auf den Schild erhoben, es hat ihn sich in freier Wahl zum Führer erkoren, es kennt seine Werke des Friedens, und es ist nun gewillt, die ihm auferzwungenen Werke des Krieges bis zum erfolgreichen Ende zu tragen und durchzuführen.

    Deutschland wird nach diesem Kriege in wenigen Jahren aufblühen wie nie zuvor. Seine zerstörten Landschaften und Provinzen werden mit neuen schöneren Städten und Dörfern bebaut werden, in denen glückliche Menschen wohnen. Ganz Europa wird an diesem Aufschwung teilnehmen.

    Wir werden wieder Freund sein mit allen Völkern, die guten Willens sind, werden mit ihnen zusammen die schweren Wunden, die das edle Antlitz unseres Kontinents entstellen, zum Vernarben bringen.

    Auf reichen Getreidefeldern wird das tägliche Brot wachsen, das den Hunger der Millionen stillt, die heute darben und leiden.

    Es wird Arbeit in Hülle und Fülle geben und aus ihr wird als der tiefsten Quelle menschlichen Glücks Segen und Kraft für alle entspringen.

    Das Chaos wird gebändigt werden.

    Nicht die Unterwelt wird diesen Erdteil beherrschen, sondern Ordnung, Frieden und Wohlstand.

    Das war immer unser Ziel, es ist das auch noch heute.

    (….)

    Die vollständige Rede finden sie hier: archive.org = Tondokumente und Reden

    https://archive.org/details/19450419JosephGoebbelsRundfunkanspracheAmVorabendDes56.GeburtstagsAdolfHitlers29m18s

    —————————————————————————————————————————

    Siehe auch:

    Die Lehre …..wahrhaft deutsches Gottesweistum !

    Das Bedeutsamste an der Erscheinung Jakob Lorbers, der übrigens auch die Gabe des geistigen Schauens besaß, ist die aus seinen Werken sprechende wunderbare Lehre. – Es ist ein wahrhaft allumfassendes und in seinem Tiefsinn, seiner beglückenden Innerlichkeit auch wahrhaft deutsches Gottesweistum, das alle Fragen der sichtbaren und unsichtbaren Lebensgebiete behandelt und die zahlreichen Geheimnisse des menschlichen Denkens von hohem, geistigem Standpunkte aus erhellt.

    Um es ganz kurz zu sagen: Lorber bietet in vollkommener Entwicklung und Ausgestaltung die geistige Weltanschauung und Welterklärung, auf welche, nach der Ueberwindung des Stoffglaubens (Materialismus), die Wissenschaft und das ganze Lebensgefühl der heutigen Menschheit von allen Gebieten der Erkenntnis aus zustrebt.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/06/20/hier-stinkt-es-gewaltig-oder-der-kampf-gaegen-raeaeaechts/#comment-45766

    Und:

    DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

    Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn.

    https://lupocattivoblog.com/2019/07/18/prof-dr-david-l-hoggan-die-ursachen-und-urheber-des-2-weltkriegs-99/#comment-271606

    Reply
  19. 2

    VERBREITET ALL DAS, WAS DIE MEDIEN HIER ZU VERTUSCHEN TRACHTEN

    2. Prozesstag gegen den heldenhaften, friedvollen Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk Henry Hafenmayer:

    https://endederluege.blog/2019/07/18/der-zweite-tag-in-duisburg/

    Wohl begründeter und voll berechtigter Antrag von Henry Hafenmayer an das Gericht, Ton-Aufnahmen des Prozesses gegen ihn (durch das Gericht selber angefertigt), wird abgelehnt.

    Weitere wohl begründete und berechtigte Beweisanträge: werden alle abgelehnt.

    Machen sich Staatsanwalt Udo Nottebohm, Richterin Dr. Christina Frick, die zwei Schöffen (wer weiß deren Namen?) und deren Vorgesetzte hinter den Kulissen, zu Erfüllungsgehilfen vom kommunistisch-bolschewistischen und zionistischen Kriminellen ganz oben in der BRD-Nomenklatura? Und damit selber zu Mitschuldigen?

    Reply
    1. 2.1

      arkor

      Wie ich schon immer darlege: Es gibt KEINE RECHTSWEGE IN DER BUNDESREPUBLIK! Ob man gewünscht oder wenig erwünschte Ergebnisse zugesprochen bekommt änder NICHTS DARAN, dass ES KEINE URTEILE SIND!

      Und hier kann man sich dies auch von Herr RA Rolf Bossi anhören: Keine Protokollierungspflicht, genau wie man es eben schon immer wahrnahm. Der Richter kann machen, was er will (MEINT ER, denn seit 24.09.2017 ist die Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes eingetreten und damit das RECHT IM VERZUG zum GESETZT )
      Ruhig öfter anhören und länger drüber nachdenken.

      Reply
    2. 2.2

      arkor

      wichtig ist sich auf die Handlungsfähigkeit berufen und die Gegenstandslosigkeit des Gerichtes und der Richter darzustellen, welches dennoch als ALLIIERTER FEINDESAKT ZU BETRACHTEN IST, was bedeutet, dass die ALLIIERTEN EINE BESTALLUNG ZU VERGEBEN HABEN, sollte die nicht vorhanden sein, ist VERZUG DES RECHTS BEI DEN ALLIIERTEN in dieser Frage. Hieraus sind sie AUFMERKSAM zu machen.

      Also noch einmal: ES GIBT KEINE BERECHTIGTEN ANTRÄGE VOR BRD-GERICHTEN- ES GIBT ÜBERHAUPT NICHTS AN RECHT! Und letztlich WIRD JA AUCH NICHT UNTERSCHRIEBEN!

      Reply
    3. 2.3

      Forscher

      Ich wollte gerade antworten auf einen Kommentar auf diesem Blog

      https://endederluege.blog/2019/07/18/der-zweite-tag-in-duisburg/

      des heldenhaften friedlichen Wahrheitskämpfers Henry Hafenmayer, der zur Zeit unschuldig besudelt wird vom Landgericht Duisburg und von den Antideutschen kommunistisch-bolschewistischen Antifa-Medien. (Alle anderen Lügen-Medien vertuschen das himmelsschreiende Justiz-Unrecht gegen diesen Deutschen Helden ganz.)

      Doch es kommt folgende Meldung, wenn man auf das Feld “Antworten” oder auf das Feld “Kommentar” klickt:

      “Anfragen an den Server wurden durch eine Erweiterung blockiert.”

      Geht es anderen auch so? Erbitte Rückmeldung.

      Reply
  20. 1

    arabeske-654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
    https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

    Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen