Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

19 Comments

  1. 11

    GvB

    Ahmadiyya-Moschee in Wiesbaden eröffnet

    https://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/ahmadiyya-moschee-in-wiesbaden-eroffnet_20527502
    —-
    Huch..

    Da sieht man ja die 72 Jungfrauen … in “Rosa”

    Reply
  2. 10

    GvB

    Die Schicksals-Wahlen in der Türkei. Das geht auch uns etwas an! (Artikel von GvB/22.06.2018)

    Hallo,

    abseits vom WM-Logen-Rasen spielt sich so einiges auf der politischen Bühne ab. Dieses Wochenende stehen die Wahlen in der Türkei an, die darüber entscheiden, ob Erdogan Präsident bleiben wird.

    Eines steht auf jeden Fall fest. Erdogans “Stern” sinkt. Er musste andere Partein zulassen, die sich nun zu einem Bündnis zusammenschlossen, welches alleine aus dem Grunde besteht um Erdogan zu schwächen, ja eventuell gar zu stürzen.

    Ein Sturz? Ja, Erdogan hat auf jeden Fall davor Angst, denn er könnte bei einer verlorenen Wahl wegen Korupption vor eines “seiner” Gerichte gestellt werden.

    Wirtschaftlich geht es dem Land schlechter, die Arbeitslosigkeit steigt..Die Menschen (Vor allem das westlich ausgerichtete, liberale und städtische Wählerpotential ist unzufrieden.Viele Familien haben Angehörige im Gefängnis sitzen. Das erhöht die schlechte und kritische Stimmung.

    Das Lachen auf vielen Plätzen in Istanbul und Ankara hat aufgehört..das Misstrauen regiert überall.

    Die Ausnahme bilden die Erdoganwähler in der EU. Vor allem viele von den ca. 1,5 Millionen in der BRinD!Es sind die typischen anatolischen Taycip-Wähler..Meist ungebildet, mit schlechteren Jobs ..und mit grossen Familien…

    Taycip Erdogan hatte nie vor in die EU zu gehen. War alles Täuschung!Er nutzte nur die EU aus, da er Waffen und Wirtschafthilfe brauchte(Wegen der NATO-Mitgliedschaft) und wirtschaftlichen Aufschwung, um das Land weiter aufzubauen… Bis dies endlich die Illusionisten in Brüssel mitbekamen ..mussten Jahre vergehen.Er täuschte auch Merkel und erpresste sie regelrecht wegen der Flüchtlingsfrage….es kann gut sein das Tycip E. auch weiss, dass die BRD am Gängelband der Amis hängt(Siehe das dt.-türkische Gastarbeiterabkommen in den 60iger-Jahren!)..und unter Merkel immer wieder nur “weich” reagieren kann..und nicht wie ein souveräner Staat mit mal dem Holzhammer!

    Dabei ist die Türkei von der BRinD so abhängig von von keinem anderen europäischen Land.

    Ohne technische Hilfe in fast allen Bereichen, und die Unterstützung durch heimgeschicktes Geld der Gastarbeiter liefe das Land auf dem Zahnfleisch. Auch der Tourismusboom ist total eingeknickt. Viele Deutsche und andere Europäer fliegen nicht mehr an die türkische Adriaküste..Ganze Küstengbiete, wo viele Hotels und Ferienhäuser wie am Fliessband gebaut wurden, stehen leer!

    Investitionen ausländischer Firmen bleiben aus…Das Land ist ethnisch und politisch mehrfach gespalten. Türken gegen Türken, Türken gegen Kurden, Sunniten gegen Shiiten, Dönme , Aleviten, sowie den Ex-Mitstreiter GÜLEN.

    Auch der NATO-“Partner” Griechenland könnte nochmal eine grosse Rolle spielen(Falls Taycip von innenpolitischen Problemen ablenken will!) es ginge dann um einen begrenzten Konflikt um die beanspruchten Inseln vor der türkischen Küste. Wieder mal..

    Aber Vorsicht Taycip! Griechenland hat einen kulturell bedingten Partner. Russland!

    Ausserdem ist Krieg im Lande.Gegen die Kurden und den Nachbarn Syrien..

    Allerdings hat Erdogan einen grösseren Feind, falls er mit der Osmanisierung-Islamisierung weitermachen sollte. Das sind die VSA!(Eventuell zusammen mit Israel).

    Nach Syrien und dem Iran käme die Türkei an die Reihe, genau so wie damals Saddams Irak, der Jahrelang gegen Iran Krieg führte, elegant in Kuweit in die Falle geschickt und danach als “nicht mehr demokratischer Freund” eliminiert wurde.

    Siehe die Umgestaltung des Nahen Ostens nach dem Brezcinski-Plan(The big chessbord)

    Syrien scheint es jedoch zu schaffen aus dieser Gruppe davonzukommen..also gerät die Türkei wieder in den Fokus.

    Auch ein Bürgerkrieg nach der Wahl könnte in Frage kommen…
    Heute besteht ein „Klima der Angst und Einschüchterung“ in der Türkei.Wer will schon als moderner Türke in einer immer islamischer werdenden Diktatur leben?

    Es sind Schicksalswahlen, zu denen die Türken am Sonntag aufgerufen sind, Schicksalswahlen für Erdogan und für das Land. Erstmals wählen die Bürger gleichzeitig ein neues Parlament und einen Präsidenten. Das markiert den Übergang von der parlamentarischen Demokratie zum Präsidialsystem.

    Hier ein aktueller Bericht:

    https://www.morgenpost.de/politik/article214633903/Tuerkei-Wahl-Sieg-und-Niederlage-nie-so-dicht-beieinander.html

    Reply
  3. 9

    GvB

    2018
    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/08/10/die-krise-der-tuerkei-saegt-den-ast-ab-an-den-sich-der-eurotz-festklammert/#comment-69990

    Nun kann Erdowahn bald einpacken. Aus der Traum vom zweiten…. osmanischen Reich!

    Wenn die Erdowahn-Wähler in der BRD nicht wären(Geld schicken und ihre Familien in Anatolien mit dt. Krankenversicherungen versorgen und ohne die fetten Germanis, Anglos, Russkis usw. an der Touristen- Riviera um Alanya und Antalya… würde das Land noch schneller abstürzen..

    Fakt ist, die Banken haben jetzt mal die Arschkarte(auch “deutsche”.. ),europäische, balkanesische..

    Twitter-Attacke:POTUS-Trump verschärft Erdogans Geldkrise
    Türkische Lira-Verfall.
    Höhere US-Zölle.
    Türkei erlebt schwarzen Freitag
    Türkeis Ausnahmezustand wird zur Normalität:
    Fazit:
    Der “Mann am Bosporus” ist nun krank ..hat Grippe und hohes Fieber.
    Ohne die Unterstützung Europas wäre Erdogan längst verschwunden.
    Gefährliche Zeiten, denn was ist schlimmer als ein “weidwundes TIER”(Erdogan), der dann einen Ausweg sucht..um “seine” Leute hinter sich zu scharen?
    Ein begrenzter Krieg mit den Griechen?
    Dem könnte nur Einhalt geboten werden durch ein Megabeben….
    *********
    Nun haben wir 2019 und Erdogan hat sich für das schwächere Syrien entschieden(Oder entscheiden müssen?)

    Reply
  4. 8

    GvB

    “…..wenn sich Machtverhältnisse verschieben und die geopolitische Lage ins Rutschen gerät”.

    Erdogans Türkei droht(e) schon einmal mit Einmarsch— allerdings gegen Griechenland(das kann auch noch kommen!)

    https://philosophia-perennis.com/2018/02/21/tuerkei-droht/

    Auszug:

    Das schrillste Muskelspiel kommt natürlich vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, der durch seine militärische Invasion der Region Afrin in Nordsyrien, die praktisch unangefochten verlaufen ist, ermutigt zu sein scheint.

    „Wir warnen diejenigen, die in der Ägäis und Zypern die Grenze überschritten haben“, erklärte Erdoğan und fuhr fort:

    „Ihr Mut besteht nur so lange, bis sie unsere Armee, unsere Schiffe und unsere Flugzeuge sehen… Was auch immer Afrin für uns ist, unsere Rechte in der Ägäis und in Zypern sind dieselben. Denken Sie niemals daran, dass die Erdgasexploration in den Gewässern Zyperns und die opportunistischen Versuche in der Ägäis von unserem Radar verschwinden.

    „Genauso wie wir die Pläne [in der Region] durch die Operation Euphratschild und die Operation Olivenzweig [auf Syrien] und bald auch in Manbij und anderen Regionen stören, können und werden wir die Pläne derer, die an unserer südlichen Grenze Fehleinschätzungen vornehmen, zerstören… Unsere Kriegsschiffe und Luftstreitkräfte behalten das Gebiet genau im Auge, um bei Bedarf in jeder notwendigen Hinsicht einzugreifen.

    Sich auf die Tage des Ottomanischen Reiches beziehend, fuhr Erdoğan fort:

    „Diejenigen, die meinen, wir hätten das Land, aus dem wir uns vor hundert Jahren unter Tränen zurückgezogen haben, aus unseren Herzen getilgt, haben Unrecht.

    „Wir sagen bei jeder Gelegenheit, dass Syrien, Irak und andere Orte der Geographie in unseren Herzen nicht anders sind als in unserer eigenen Heimat. Wir kämpfen darum, dass eine fremde Flagge nirgends geschwenkt wird, wo der adhan [islamischer Gebetsruf in Moscheen] rezitiert wird.

    „Die Dinge, die wir bisher getan haben, verblassen im Vergleich zu den noch größeren Dingen und Angriffen, die wir in den nächsten Tagen planen, inshallah [so Allah will].“

    Neo-Osmanisten in der Türkei sind immer noch stolz auf das Konzept des Dschihad (Islamischer Heiliger Krieg) gegen die Kafir (Ungläubige). Der Leiter der staatlich finanzierten Direktion für Religiöse Angelegenheiten, Diyanet, hat die jüngste militärische Invasion der Türkei in Afrin offen als „Dschihad“ bezeichnet.

    Die Osmanische Dynastie und das Osmanische Reich wurde von einem nomadischen turkmenischen Stammesfürsten um das Jahr 1300 gegründet. Während der mehr als 600 Jahre der osmanischen Periode führten die osmanischen Türken, die auch das islamische Kalifat vertraten, regelmäßig Dschihad-Kriege, in denen sie Länder auf drei Kontinenten überfielen und besetzten.

    Diese Bezeichnung macht Sinn, wenn man bedenkt, dass die muslimischen Türken ihre demographische Mehrheit in Kleinasien der jahrhundertelangen türkisch-muslimischen Verfolgung und Diskriminierung der christlichen, jessidischen und jüdischen Bewohner der Region verdanken. Im 11. Jahrhundert drangen türkische Dschihadisten aus Zentralasien in das griechischsprachige, christlich-byzantinische Reich ein und eroberten es und ebneten den Weg für die allmähliche Türkisierung und Islamisierung der Region durch Methoden wie Mord, Entführung, Vergewaltigung und erzwungene Bekehrungen.

    Der größte Angriff der Türken auf Christen im 20. Jahrhundert fand 1914-1923 im Rahmen des Völkermordes an Griechen, Armeniern und Assyrern (Syrern/Chaldäern) in der osmanischen Türkei statt. Dies hinderte die Türkei, die den Völkermord weiterhin leugnet, nicht daran, 1952 Mitglied der NATO zu werden. Der Angriff hinderte die Türkei auch nicht daran, drei Jahre nach dem NATO-Beitritt ein brutales antigriechisches Pogrom in Istanbul zu begehen oder die verbliebenen Griechen 1964 gewaltsam aus der Türkei zu vertreiben.

    Gerade weil die Türken nie für ihre kriminellen Handlungen und Aggressionen zur Rechenschaft gezogen wurden, bedrohen sie weiterhin die Sicherheit und Souveränität ihrer Nachbarn. Es ist höchste Zeit, dass der Westen aufwacht und Ankara zur Rede stellt.

    **

    Uzay Bulut ist eine türkische Journalistin, die in der Türkei geboren und aufgewachsen ist. Sie lebt heute in Washington D.C. – Der Beitrag erschien zuerst bei Gatestone Institut.

    Reply
  5. 7

    Anti-Illuminat

    Es gab mal eine Zeit wo man hierzulande keine Söldner stellte, sondern die wirklichen Hintermänner bekämpfte und benannte

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
  6. 6

    Kraka

    Weil er ein Kreuz trug: Deutscher darf nicht in Essener Disco

    NRW/Gelsenkirchen – Mit drei Freunden wollte ein 30-jähriger Deutscher aus Gelsenkirchen in der Essener Disco „Lucy“ ausgelassen feiern. Doch ein Türsteher ließ ihn nicht rein. Grund: Der junge Mann ist Christ, trug ein Kreuz um den Hals.

    „Ich gehe da jetzt seit sechs Jahren hin, weiß natürlich, wie man dort erscheinen muss. Aber mit so etwas habe ich nicht gerechnet“, wird der Deutsche in Medien zitiert. „Einer von ihnen sagte nur, dass ich die Kette mit dem Kreuz abnehmen soll, andernfalls käme ich nicht rein“, erzählt er in der „Bild“ weiter. Um seinen Freunden den Abend nicht zu vermiesen, lässt der Gelsenkirchener dann sogar zu, dass der Türsteher ihm die Kette unters T-Shirt steckt.

    Dürfen Christen kein Kreuz mehr tragen?

    „Ich bin Christ. Wenn ich in meinem eigenen Land kein Kreuz mehr tragen darf, dann läuft etwas nicht richtig.“ Die Geschäftsführung des Clubs antwortete nur knapp: „Der Einlass ist immer eine Einzelfallentscheidung des zuständigen

    https://www.journalistenwatch.com/2019/10/15/weil-kreuz-deutscher/

    Owei, was wäre da blos mit mir passiert, ich trage schon seit Jahren Thor’s Hammer am Hals .
    Gott sei Dank interessiert mich der ganze Disco- und sonstiger Kneipen-Schexxx in der BRD-Altparteien-Moslem u. Afrikakloaken-GmbH nicht die Bohne .
    Schönen Gruß an ALLE, Kraka

    Reply
  7. 4

    arkor

    https://kopp-report.de/zentralbank-publiziert-verblueffende-warnung-wenn-das-gesamte-system-zusammenbricht-wird-gold-fuer-den-neubeginn-benoetigt/

    Die Unternehmen des Deutschen Reich rutschen in die Rezession im Bereich Maschinenbau. Man sollte auch nicht das künstliche Konunkturprogramm durch das Einbringen von Illegalen außer Acht lassen, was in den letzten Jahren einiges kaschiert hat.
    Wohnraum, Versorgung, etc von 1 bis 2 Millionen Menschen sind schon ein Schub für die Wirtschaft.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/merkel-konjunktur-im-maschinenbau-besorgniserregend-16433962.html

    Reply
    1. 4.2

      Sehmann

      “Die Unternehmen des Deutschen Reich rutschen in die Rezession im Bereich Maschinenbau.” – nicht nur der Maschinenbau, wenn weniger PKWs gebaut und exportiert werden wirkt sich das natürlich auch auf den Maschinenbau aus, die Elektroindustrie, die chemische Industrie (Farben, Lacke etc) usw., also auf die gesamte Industrieproduktion. Und wenn gut bezahlze Arbeitsplätze verschwinden wirkt sich das auch auf den Konsum aus, auf die Steuereinnahmen, auf die Sozialkosten etc.

      “1 bis 2 Millionen Menschen sind schon ein Schub für die Wirtschaft.” – Hätte man das Geld für diese Zuwanderer an Deutsche verteilt (denen man es auch abgeknüpft hat) wäre der Schub größer gewesen, denn die Zuwanderer schicken einen Teil in die Heimatländer, wo es ebenfalls einen wirtschaftlichen Schub auslöst.

      Reply
  8. 3

    arkor

    Ja interessanter Tagesartikel, der sich sehr gut hierdurch ergänzt.
    https://kopp-report.de/tuerkische-invasion-syriens-verwandelt-deutschland-in-ein-pulverfass/

    Allerdings muss unterschieden werden unter völkerrechtswidrig da ohne UN-Mandat und UN-Charta-widrig. Allein ein UN-Mandat macht einen Einmarsch nicht im geringsten völkerrechtskonform.
    Das ist blanker Unsinn, der seit vielen Jahrzehnten verzapft wird und verschwinden wird, mit der UNO.

    Reply
    1. 3.1

      arkor

      Man sollte schon anmerken, dass das Sicherheitsinteresse der Türkei hier absolut gegeben ist. Die Frage ist, wie weit Erdogan geht, ob nur dieses Sicherheitsinteresse bedient wird oder eben wie anzunehmen dies weit darüber hinaus geht.
      Syrische Flüchtlinge nach Syrien wieder zu bringen ist korrekt, was keine Umsiedlung ist, wie hier vermerkt. Die Syrer können ja von da aus sich in ihre Heimatorte begeben und sind sowieso verpflichtet in ihre Heimat zurück zu kehren, wie jeder echte Flüchtling, sobald es eben die Lage ermöglicht.
      https://de.sputniknews.com/politik/20191015325860681-tuerkei-zwei-etappen-umsiedlung-fluechtlinge-erdogan/

      Reply
      1. 3.1.1

        GvB

        Der „Sunnit“ Taicip Erdogan z.B. ist durch seine Mutter.. georgisch-jüdisch .und ein Lase… also auch Dönmhe)
        Özoğuz Eltern kamen 1958 als Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland und machten sich später mit dem Handel von Lebensmitteln selbstständig.

        Erdogans Agentinnen und Agentin in der BRD

        https://www.deutschland.de/de/topic/politik/deutschland-europa/turkische-wurzeln-deutsche-politik

        http://www.milliyet.com.tr/dunya/yahudi-lobisi-ayakta-1050533

        GötzvonBerlichingen 16.Juli 2016:

        Erdogan ist über die Linie seiner Mutter= georgischer Hebräer/Dönmeh! Seine Familie stammt aus der Grenzregion..Georgiens(an der türk. Grenze) dann zogen sie nach Lasistan(Schwarzmeerküste)und weiter ins Armenvierte Istanbuls!
        Also ?Sein Aufstieg über den Bürgermeisterposten in der AKP bis zum Präsidenten war istanbuli-dönmeh aus dem Hintergrund ge -und unterstützt.

        Gibt es einen Zusammenhang zwischen der „Nizza -Connection“ und der „Erdogan-Islam-Connection“???

        Im Jahre 1721 wurde die ersten Logen-Gründung in Istanbul, Türkei durch >>>>französische Freimaurer(!) vollzogen.

        Drei Punkte ..damit unterzeichnen die Freimaurer.. o
        o o

        Französische Freimaurer(viele Juden)> Grande L’Orient ???(Mitglieder Hollande, Sarkozy usw.) JA.Egal(ite) welcher Fraktion man angehört..

        http://www.katholisches.info/2012/02/01/der-schatten-der-freimaurer-uber-dem-elysee-palast/

        Türkische Freimaurer: Erdogan und viele aus seinem Kabinett, Richter, Militärs..sind es nicht? So komisch es erscheint, wohl doch? Nur in welcher rivalisierenden Loge?

        War es ein Freimaurer-Putsch?

        Das Freimaurertum gilt unter Islamisten als dezidiert westliche/christliche Weltanschauuung/“Philosophie“!

        In der Türkei mag man die Freimaurer nicht, weil die Freimaurer zwar das Gegenteil behaupten, aber doch christlich(und jewish) geprägt sind. Laut Satzung sind Freimaurer religiöse nicht gebunden, lediglich das Bekenntnis zur Existenz eines Gottes ist Bedingung. Kemal Atatürk soll auch Freimaurer gewesen sein, aber der hatte mit den Islam auch nicht allzu viel am Hut. Heute ist das in der Türkei anders, dort werden Christen unterdrückt, warum sollten sie dann die christlich orientierten Freimaurer dulden?
        Die Großloge der Freien und Angenommenen Maurer der Türkei (Hür ve Kabul Edilmiş Masonlar Büyük Locası) ist die einzige „reguläre“ türkische Großloge.. mit „Filialen“ in:
        – in Israel , Frankfurt am Main, Washington, D.C., Bukarest (türkischsprachige Logen).

        Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat 1975 ein anti-freimaurerisches Theaterstück mit dem Namen Mas-Kom-Yah geschrieben. 2013 lobte Erdoğan Necip Fazıl Kısakürek in einer Rede zum Gedenken an seinen Todestag auf einer parlamentarischen Fraktionssitzung der AKP, in der er feststellte, daß er einer der wichtigsten Denker und Aktionsmenschen sei die das Land im 20. Jahrhundert hervorgebracht hätte. Weiter sagte er das Kisakürek ein Vorbild für seine eigene und alle folgenden Generationen sei. Die türkische Tageszeitung Yurt kommentierte dazu das die Rede Erdoğans beschämend sei.

        Denn Kisakürek hätte mit seinem Buch Yahudilik-Masonluk-Dönmelik antisemitische und anti-freimaurerische Thesen verbreitet.

        Gesetzliche Beschränkungen:

        Soldaten ist es in der Türkei gesetzlich verboten während ihrer aktiven Dienstzeit Mitglied in einer Freimaurerloge zu werden.

        Mehr dazu von mir hier:

        https://astrologieklassisch.wordpress.com/2016/07/16/nach-putschversuch-tuerkei-verhaftet-generale-und-andere-soldaten/

        Reply
      2. 3.1.2

        arkor

        Die Türken bombardieren gezielt Gefängnisse der IS-Terroristen um diese zu befreien. Was wir hier erleben könnte der nächste, dann größtere Teil der Eröffnung einer islamischen Kriegsfront sein. Nun stehen ja die Strukturen, dank europäischer Politiker in Europa und dem alliierten Mandatsorgan.
        Und wie man sieht, alter Freunde sind die neuen Freunde.

        Da muss man schon draufkommen. Europäische Politiker die Islamterroristen den Weg bereiten und ihnen Pässe ausstellen. Jetzt will Dänemark einen Rückzieher machen.
        Es ist ein grenzenloses Glück für das deutsche Volk, dass die BRD KEINE STAATSANGEHÖRIGKEIT hat und ausstellen kann und sie ausnahmslos illegal hier sind.
        https://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-konflikt-daenemark-will-is-kaempfern-staatsbuergerschaft-entziehen-a-1291525.html

        Reply
        1. 3.1.2.1

          Sehmann

          “Jetzt will Dänemark einen Rückzieher machen.” – die Dänen machen einen Rückzieher, die Deutschen können nicht genug bekommen. Und dem abgestochenen Deutschen hilft es auch nicht, das der Migrant illegal hier ist.

        2. 3.1.2.2

          GvB

          Dubai… Landungsübungen

          http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/10/exklusive-fotos-von-landungsubungen-in.html

          Vielleicht wollen die ungeübten Saudi-Nachbarn irgend ne persische Insel (im pers. GOLF) besetzen ? Eine Gross-Landung(a la D-DAY) an der iran.-Küste wäre Selbstmord..
          Die VAR- Wahabiten würden dann ihr “Waterloo” erleben…
          In der Gegend sind allerdings auch die VSA(In Saudi Arab.) und Frankreich(Fremdenlegion nebenan in Dschibuti am Horn von Afrika. )
          …und von Blackwater schon 2011 geschulte Söldner(Heute Academi).

          Rückblick:

          Abu Dhabi – Sie kommen aus Kolumbien, aus Südafrika und vermutlich aus einer Vielzahl anderer Länder. Ihre Ausbilder sind Veteranen der US-Armee, der französischen Fremdenlegion oder der Spezialkräfte Großbritanniens und angeblich auch Deutschlands. Mitten in der Wüste des Scheichtums Abu Dhabi trainieren die Söldner seit fast einem Jahr eine Geheim-Truppe, die den Vereinigten Arabischen Emiraten beistehen soll, falls es gilt, Terroranschläge abzuwehren oder innere Unruhen unter Kontrolle zu halten.

          Das Projekt, das die “New York Times” in ihrer Sonntagsausgabe in einer langen Geschichte enthüllt, ist ein weiterer heikler Deal von Erik Prince, dem Gründer der skandalumwitterten Firma ” Blackwater”, die sich längst in “Xe” umgetauft hat, nachdem sie wegen tödlichen Schüssen auf irakische Zivilisten in Verruf geraten war.

          Zwar taucht Eric Princes Name in keinen der geschäftlichen Unterlagen auf, die der “New York Times” vorliegen. Aber auf der Grundlage von Gesprächen mit Informanten ist das Blatt sicher, dass der 41-Jährige der Kopf des Geheim-Unternehmens ist. Er ist zudem ein persönlicher Freund des Kronprinzen von Abu Dhabi, Scheich Mohammed bin Said al-Nahdschan. Die beiden sollen den Deal untereinander ausgemacht haben. Scheich Mohammed ist zugleich stellvertretender Kommandeur der Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), zu denen Abu Dhabi gehört.

          Spezialoperationen im In- und Ausland

          Dem Bericht zufolge soll die Truppe brisante Aufgaben übernehmen, darunter Spezialoperationen im In- und Ausland, die Verteidigung von Öl-Pipelines und Hochhäusern im Falle von Terroranschlägen, die Sicherstellung von nuklearem Material, Informationsbeschaffung – und die Unterdrückung von möglichen Aufständen im Inneren. Auch die Angst Abu Dhabis vor Iran dürfte die Idee einer eigenen Söldner-Truppe befördert haben. Iran und Abu Dhabi streiten sich um eine kleine Inselkette; das Scheichtum würde sie gerne zurückerobern.

          Untergebracht sind die Söldner laut “New York Times” in eigens gebauten Baracken auf dem Gelände einer VAE-Militäreinrichtung. Ein Ex-Rekrut sagte der Zeitung, die Männer hätten keine Erlaubnis gehabt, sich frei zu bewegen.

          Im Erfolgsfall soll es eine ganze Brigade werden

          Der Deal mit dem Kronprinzen hat dem Bericht zufolge ein Volumen von rund 375 Millionen Euro. Es könnte aber um weit mehr gehen – falls die Ausbildung des ersten Bataillons erfolgreich verlaufe, schreibt die Zeitung, werde an die Errichtung einer kompletten Söldner-Brigade von mehreren tausend Männern gedacht.

          Allerdings läuft offenbar nicht alles nach Plan. Eigentlich sollten bereits im März 800 Söldner zur Verfügung stehen, es sind derzeit laut “Times” rund 580. Auch scheint es viele Personalwechsel im Management gegeben zu haben. Und einige der Rekruten stellten sich als vollkommen unerfahren heraus.

          Die amerikanische Regierung hat Kenntnis von der Ausbildung der Söldner-Truppe. Der “Times” gegenüber haben US-Beamte dem Bericht zufolge angedeutet, dass der Deal in Washington sogar auf ein gewisses Maß an Unterstützung trifft. Die Vereinigen Arabischen Emirate hätten wenig militärische Erfahrung, da würde es sinnvoll sein, sich im Ausland nach Hilfe umzusehen. Ob das Projekt offiziell unterstützt wird, so die Zeitung, sei aber unklar. Das US-Außenministerium prüfe allerdings, ob die Firma, die als Ausbilder auftritt, die erforderlichen Genehmigungen eingeholt habe. US-Gesetze verbieten es US-Bürgern, ausländische Truppen ohne eine solche Genehmigung zu schulen.

          Quellen: yas/mit dpa

          SPIEGEL

  9. 1

    arabeske-654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation, auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
    https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

    Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen