15 Comments

  1. 8

    hardy

    Dies als Richtigstellung eines früheren Kommentars, nachträglich aus Zeitmangel

    Roosevelt und die Juden
    https://heplev.wordpress.com/2013/08/26/prasident-roosevelt-und-der-holocaust-neue-beweise/

    Das ist wohl eher raffinierte Desinformation gepaart mit dem Eintrichtern des Schuldkults.
    Der Delano-Jude Roosevelt ist doch den Juden in den A..h gekrochen und hat deren Pläne realisiert. Auch war er ein Lügner wie kaum einer.
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/11/08/geheime-dokumente-aus-dem-diplomaten-fundus-beweisen-usa-als-initiator-zum-2-weltkrieg/

    Reply
  2. 6

    Maria Lourdes

    Heute zur Generalaussprache zur Regierungspolitik im Bundestag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre Politik verteidigt sowie die NATO als „Bollwerk des Friedens“ bezeichnet und deren Aufrüstung angesichts der „Bedrohung durch Russland“ legitimiert.

    Man sei den „amerikanischen Freunden zu Dank verpflichtet“, denn in den „ersten 40 Jahren der Existenz der NATO war die NATO im Kalten Krieg ein Bollwerk für Freiheit und Frieden“ und habe gewährleistet, dass es zu keinem Krieg in Europa kam“, meinte die Bundeskanzlerin.

    Die Kanzlerin widmete dem Militärbündnis einen großen Teil ihrer Rede, verteidigte den Bündnisfall, der zum Afghanistan-Einsatz führte, den Jugoslawien-Krieg, der ihr nach zu „Stabilität auf dem Balkan führte, und die Verteidigung der osteuropäischen Staaten, wo sich Soldaten „jeden Tag hybriden Bedrohungen, die auch aus Russland kommen, dort ausgesetzt sehen“, konfrontiert sehen.

    Da „Russland die Krim annektiert“ habe und „in die Ostukraine einmarschiert“ sei und somit „die Angriffe bis an die Grenzen der NATO“ kamen, einigte man sich im Bündnis darauf, die Militärausgaben massiv zu erhöhen.

    „Und damals hat sich die NATO dazu verpflichtet, sich zum ersten Mal wieder auf die Bündnisverteidigung zu konzentrieren, weil die Angriffe bis an ihre Grenzen kamen. […] Und damals haben wir uns verpflichtet, unsere Verteidigungsausgaben in Richtung zwei Prozent zu entwickeln, was wir auch tun seitdem“, so Angela Merkel.

    Deutschland wolle durch schrittweise Steigerung der Militärausgaben bis Anfang der 2030er Jahre dieses Ausgabenziel erreichen.

    Man brauche die NATO heute mehr als noch zu Zeiten des Kalten Krieges.

    Auch sprach sie sich dafür aus, Afrika beziehungsweise die Sahelzone zu bewaffnen, denn man könne diesen Markt nicht Russland überlassen.

    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

    Reply
    1. 6.1

      Sehmann

      „Da “Russland die Krim annektiert” habe und “in die Ostukraine einmarschiert” sei und somit “die Angriffe bis an die Grenzen der NATO” kamen….“ –
      Vor der Wende standen sie in Schwerin und Magdeburg, und jetzt auf der Krim und in der Ostukraine, das ist bedrohlich. Ich schätze, Adolf hätte das nicht als Bedrohung betrachtet wäre damit zufrieden gewesen.

      Reply
    2. 6.2

      Maria Lourdes

      ARTE – Deutschland hat keinen Friedensvertrag

      Der Inhalt ist nicht verfügbar.
      Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

      Gruss Maria

      Reply
    3. 6.3

      Annegret Briesemeister

      Hallo liebe Maria

      Mir kam nicht nur die gesamte Veranstaltung, sondern insbesondere die Rede Frau Merkels vor, wie einerseits eine Abschiedsveranstaltung gesamthin betrachtet und andererseits wie ein trotzig auftetentes unreifes “ Gör „, das mit Macht an dem festhält, was niemals ein fester Halt war.
      Als im Laufe der Debatte noch zur Sprache kam, dass es hier in Deutschland sich noch nie so sicher und so zufriedenstellend leben ließ, wie just in diesen Zeiten, war ich spätestens ab dem Punkt überzeugt von dem Gefühl des Abschieds dieses “ Systems „. Völlig blutleere Gestalten geben mit ihren letzten markig trotzigen Worten vor aller Augen ihre Kapitulation bekannt.
      Irgendwie eine Art Offenbarungseid bei dem nur noch die zu hunderten klickenden Handschellen fehlten.

      Der großartige Protest der Bauern am gestrigen Tag, das völlige öffentliche Versagen sowohl Julia Klöckners, als auch Svenja Schulzes, ihres Zeichens Landwirtschafts- und Umweltministerinnen im Umgang mit diesen Protesten, hatte ebenfalls schon etwas von einem Offenbarungseid und ist einer der letzten Sargnägel, die es noch brauchte.
      Die unglaublich wundervolle Solidarität mit den mutigen Landwirten in der nahezu gesamten Republik, die Menschen die zujubelnd und winkend an den Straßen standen, während die Traktoren diese passierten, Kinder, große und kleine, die den Landwirten mit einem Daumen hoch signalisierten, dass sie begeistert sind, ob nun nur von den beeindruckenden Massen an Traktoren, oder auch sonst, sei mal dahingestellt. Auch heute noch ist eine ergreifende Solidarität im Volk, während die Bauern mit ihren Traktoren zurück in ihre Heimatorte fahren. Da werden Übernachtungsmöglichkeiten spontan angeboten, oder kostenlose Verpflegung.
      Ich durfte erfahren, dass ganze Züge, Busse, ja sogar Flugzeuge gechartert wurden, um die Bauern gestern nach Berlin zu bringen, 15 000 Traktoren, 3000 mussten vor den Toren Berlins verharren, wurden nicht mehr in die Stadt gelassen.
      Und die Bauern machen weiter, beginnen jetzt Netzwerke zu erstellen, gehen in die Öffentlichkeit. In einem Nachbarort haben heute sowohl die Müllabfuhr, als auch die Stadtreinigung für die heimfahrenden Landwirte nicht nur ein Spalier gebildet, sondern sich dann auch dem Konvoi von unzähligen Traktoren angeschlossen und ihre Arbeit liegenlassen. Das ist nicht mehr aufzuhalten und es zeigt uns was möglich ist, wenn Menschen sich zusammenschließen um gemeinsam dem “ Feind “ entgegen zu treten.

      Herzlichst
      Annegret

      Reply
      1. 6.3.1

        arabeske-654

        Gut so. Legt die Arbeit nieder, hört auf zu produzieren und zu transportieren und der Drecksladen implodiert.

        Reply
      2. 6.3.2

        Annegret Briesemeister

        Morgen auf Phoenix
        22.15 Uhr
        Phoenix – Runde
        “ Wütende Bauern – Prügelknaben der Nation “
        mit dem Landwirt und Sprecher “ Land schafft Verbindung „, Dirk Andresen….

        Reply
    4. 6.4

      Annegret Briesemeister

      Das Bekenntnis Merkels zur NATO hatte wohl auch etwas von einer Beschwörungsformel….
      WELT
      Deutschland wird künftig einen genau so hohen Anteil an den Gemeinschaftskosten der NATO tragen, wie die USA. Nach Informationen der dpa haben sich die 29 Mitgliedsstaaten des Militärbündnisses kurz vor dem Jubiläumsgipfel in London darauf verständigt, den entsprechenden Aufteilungsschlüssel zu ändern. Demnach wird der US- Anteil an den Gemeinschaftskosten ab 2021 von derzeit 22,1% auf 16,35% gesenkt und der deutsche Anteil von 14,8% auf 16,35% erhöht. Das ist schamlose unterwürfige Bettelei um etwas das längst keinen Bestand mehr und noch weniger Berechtigung hat….tja, so kann’s gehen…GEHEN!!!

      also, wenn man mal wieder Nachts nicht schlafen kann und dann so eine Nachricht liest, wird’s einem ordentlich wohlig warm ums Menschenherzelein 😏

      ja sie drehen sich die Welt wiedewiedewie sie ihnen gefällt….

      Nun denn sollten doch wir selbst mal wieder zünftig an der Ordnung der Welt drehen und sie endlich vom Kopf zurück auf die Füße stellen, den Wurzeln, insbesondere denen des deutschen Volkes ihre Berechtigung erweisen und den Flügeln ebenso ihren Raum verleihen….

      Herzlichst
      Annegret

      Reply
  3. 5

    5 G - Abwehr

    Die Abgründe der Massenpsychologie :

    https://www.youtube.com/watch?reload=9&v=Swx7qDk_C3k

    Reply
  4. 2

    Anti-Illuminat

    Keiner würde sich hierzulande für eine Befreiung einsetzen wie damals.

    http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

    Reply
  5. 1

    arabeske-654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation, auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=29&v=ho4Ti_64SCs

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    Reisepass-Urkundenanforderung für alle Deutschen
    https://lupocattivoblog.com/2019/04/09/reisepass-urkundenanforderung-fuer-alle-deutschen?

    Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten.
    https://www.youtube.com/watch?v=fHfZD_aunzQ

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen