28 Comments

  1. 12

    Heiliges Reich

    Deine scheinheilige Jovialität kannst Du Dir sparen. Sie dient allenfalls dazu, vor den anderen, die vielleicht nicht den Durchblick haben und eher emotional reagieren und sympathisieren, gut dazustehen. Wer richtig lesen kann, vor allem zwischen den Zeilen und im Kontext, wird sehen, wie unauthentisch Du bist.
    Diese Seite stößt mir immer mehr auf. Jetzt geht der Kampf Deutsche gegen Deutsche auch hier schon los.

    Reply
  2. 11

    Heiliges Reich

    Was für ein theatralischer Auftritt à la ‚der Wolf im Schafspelz‘. Jetzt bin ich schon ein judenfreundlicher Bolschewist mit Testosteron- und Cholesterinmangel. Mett fehlt mir also. Nee, mir fehlen nur die Worte ob solch eines geistigen Dünnschisses.
    Und ein Aggressionsproblem habe ich, sagt der Doktor ohne Ausbildung. Ah ja. Und indoktriniert bin ich, weil ich – wie ich schon erwähnte – zwischen allen Stühlen stehe, da ich für die Wahrheit keinen Fraktionszwang dulde. Und Vegetarier können nicht anders sein als so, wie Du behauptest, weil sie vor allem naturfremd sind. Wenn Deine Natur die ist, in der gewisse Menschen vom Affen abstammen, dann verstehe ich Deine dumme Schublade natürlich. Du orientierst Dich an altertümlichen Stereotypen, wo der ‚Germane‘ ein ähnliches Auftreten hatte wie der Neandertaler. Wenn das typisch für Germanen ist, dann möchte ich keiner sein, weil ich in der menschlichen Entwicklung nicht stehenbleiben will.
    Überhaupt, wenn Du nur merken würdest, wer hier wirklich in unsachlicher Schubladenform denkt und damit durch die Blume plump zu beleidigen versucht. Alles, was Du mir vorwirfst, gehört zu Dir. Du hast nicht einen Satz richtig gelesen und verstanden.
    Ich schreibe es nochmal, weil Du weder zuhörst noch kapierst: Deine und Eure Erfahrungen mit anderen Menschen, die haben mit meiner Wirklichkeit nichts zu tun. Die Vorwürfe dienen nur dazu, mich zu diskreditieren. Ich weiß auch warum, denn ich deutete es ja bereits an: uneingestandener Neid in Verbindung mit Machtkampf eines untransformierten Egos. Aber ich sah es ja schon voraus: Du verstehst diese Worte nicht.
    Überhaupt verdrehst Du meine Worte so offensichtlich, um sie publikumswirksam ins Lächerliche zu ziehen (Grund ist wieder uneingestandene Kleinheit, die meine empfundene Größe daher wiederum auf ostentative Weise verächtlich machen ‚muss‘), dass ich diese Provokationen – und was anderes ist dieser Quatsch nicht – als spätpubertär ansehe. Darauf weiter einzugehen, das ist Verschwendung von Zeit und Energie.
    Selbstmitleid? Es wird immer lächerlicher. Das unterstellt einem aber auch nur einer, der genau das in sich selbst trägt, aber verdrängt. Wir Zeit, dass Du mal liebevoller und verständnisvoller mit Dir selbst umgehst, damit solche eigenen Probleme nicht projiziert werden müssen. Allerdings ist dazu Voraussetzung, dass Du zu Dir stehen lernst. Könntest Du es, würdest Du meine Offenheit nicht als Schwäche auslegen und darauf herumtrampeln. An anderer Stelle erwähnte ich schon, dass alles, was Du anderen (auch Tieren) antust, auf Deinen eigenen Seelenkörper zurückwirkt. Und es schafft individuelle wie auch kollektive Resonanz, die sich politisch manifestieren wird. Damit wirst Du, in Deiner geistigen Umnachtung eines fleischfressenden Tiermenschen, auch entsprechend destruktives Schicksal für Deine Nationsgemeinschaft erzeugen. Du wirst damit zum Übeltäter Deines ‚Volkes‘, bedingt durch Deine dummen Vorurteile und niederen Triebhaftigkeiten.
    Mag sein, dass Du nicht wählerisch bist und vielleicht froh bist, irgendein Weib abzubekommen. Für Deine Sorte Mann gibt es allerdings auch viel Auswahl. Ist also nicht schwer, da die Richtige zu finden. Vor allem, wenn eher pragmatische Zweckbeziehung erwünscht wird. Da die Natur keine Gefühle hat, ist es für einen vermittelalterten ‚Germanen‘ ja auch eh nur unrealistische Gefühlsdudelei, habe ich recht?
    Ich hätte etwas erwähnt, um dadurch vielleicht etwas verständlicher zu machen. Aber ich ahnte schon, dass es mir negativ ausgelegt würde. Ist halt so, wenn man mit Subjekten zu tun hat, die wenig Geist besitzen, in Traditionen gefangen sind und es nötig haben, sich in infantilen Machtkämpfen zu behaupten.
    Von mir aus kann Dein Ego jetzt das letzte Wort haben. Du bist ein unsympathischer, sehr begrenzter und an Wahrheit nicht interessierter Mensch. Wäre das der Fall, würdest Du mir nicht
    Ach ja, man kommt nicht zufällig klein, normal oder groß auf die Welt. Und 100kg sind nicht gleich Fettgewicht, wie Du es in vielleicht gerne hättest. Ich nannte diese Zahl, weil Vegetarier und Veganer gerne als mädchenhaft, schwachbrüstig, krankheitsanfällig usw. diffamiert werden. Im RL würdest Du mich auch garantiert nicht so provokativ anmachen. Das garantiere ich Dir ohne drohen zu wollen. Du würdest mich von der Statur und kraftvollen Seele nicht mal als Vegetarier wahrnehmen. Vor einer mit Menschenkenntnis und Intelligenz begabten Jury würden all Deine kindischen Vorurteile wie ein Kartenhaus zusammenbrechen.
    Ich habe noch niemanden verächtlich angemacht, weil er Fleisch isst. Du hast natürlich auch wieder mutwillig oder oberflächlich überlesen, dass ich gar nicht auf Dich reagiert hätte, wenn Du nicht alle Vegetarier und Veganer in so eine dümmliche Schublade gepackt hättest.
    Jeder Mensch hat ein niederes Tier in sich, das er in sich transformieren will, bevor er Engelsbewusstsein entwickeln kann. Ent-wickeln ist kein Verwickeln. Es bedeutet Loslösung, nicht traditionelles Festhalten an überholten, niedergeistigen Werten.
    Wenn Du Tiermenschenbewusstsein beibehalten willst, ist das in Ordnung, auch wenn das Deutsche Reich und auch die Welt solche in der Entwicklung stehengebliebenen Menschen nicht mehr gebrauchen kann, weil sie negative Resonanzen erzeugen.
    Du verstehst das nicht und bemühst Dich aufgrund Deines behinderten Egos auch nicht. Deshalb ist es sinnlos, mit Dir über Wahrheit zu diskutieren, weil Du nicht erkenntnisfähig bist. Vor über einem Vierteljahrhundert aß ich auch hier und da mal Fleisch, war aber schon als Kind nie ein leidenschaftlicher Fleischesser. Erst recht nicht mehr seit dem Zeitpunkt, dass mir bewusst wurde, aus was das gemacht wurde und auch mit dem Tier machte.
    Die Bibel ist was für Heuchler, die Wasser predigen und Wein saufen. Der Fleischverzicht ist notwenig für eine Transformation des Egos. Dies steht genauso wenig in diesem Gleichnisbuch wie die Wiedergeburt. Wahrscheinlich rausgelöscht. Was soll ich also mit einem manipulierten Buch, das zigmal umgeschrieben und verfälscht wurde? Dass Du, als so dermaßen Blinder, sie erwähnst, macht Dich noch unauthentischer in Deinem Gehabe.
    Ich lebe jedenfalls das, was ich sage, denn meine Erkenntnisse sind gelebtes Wissen. Das benötigt keine Bücher als Anleitung. Dies überlasse ich den Herdentieren. Und die werden Einzelgänger nie verstehen und – bedingt durch die Illusion, dass die Masse recht habe – meinen, dass sie im Bilde sind. Mir egal, denn ich sehe mehr, auch wenn die Schafe es nicht glauben wollen. Määäääh!
    Und immer schön weiter Luther, Ludendorff, Hitler und Co lesen, denn die denken ja für die Masse und haben die Wahrheit monopolisiert, gell?
    Ich weiß schon, warum ich mich Heiliges Reich nenne, und nicht Heiliges Deutsches Reich. Bei gefühlten 99,5% deutschen Idioten, mit denen ich mich sogar wesentlich mehr in die Wolle kriege, als mit den mir aufstoßenden Usurpatoren – und das sagt schon eine Menge über den Geisteszustand dieser mit sich selbst im Kampf liegenden Nation aus -, ist das Deutsche einfach nicht meins. Mettfressen gehört nicht in mein deutsches Reich. Das wäre mir zu unrein. Wer über Leichen geht, Kadaver isst, das Gewissen ausschaltet, der kann nicht bei Gott und seiner angeblichen Bibel sein. So einer ist ja nicht mal bei sich selbst, sondern steht neben sich, ohne es wahrhaben zu wollen. Die Modevegetarier lasse ich ganz außen vor, und sie werden ja auch politisch instrumentalisiert, damit es später ‚Soylent Green‘ von Monsanto und Co geben kann.
    Bleib Du Tiermensch, ich gehe willentlich den schwierigeren Weg zum Gottmenschen. Sei also nicht neidisch, wenn ich einen Charakter aufbringe, den ich mir hart erarbeitet habe, weil ich das Ziel kenne, das mir am Ende – auch wenn es nur eine weitere Station ist – Glücksgefühle beschert. Ich bin aber sicher, wenn Du Ego-Bewusstsein nicht mit Selbstbewusstsein gleichsetzen würdest, dann versuchtest Du auch, einen ähnlichen Weg zu gehen. Das Ego lässt für seinen germanischen Trieb aber kein Gewissen durch. Vielleicht kann ich mich auch wegen dieser Bilder, die Leute, wie Du, leider erzeugen (und die Germanen daher mit anderen 08/15-Völkern in einen gemeinsamen Sack packen, weil primitiv und primitiv gesellt sich gerne), nicht für Schubladengruppen aus der ‚Steinzeit‘ begeistern, denn die Form ist vergänglich, auch wenn Du es noch nicht bemerkst.
    Genauso ist Geist tatsächlich stärker als Materie. Nur weil Du es nicht begreifst, maßt Du Dir an zu behaupten, dass es nicht stimmt. Schon mal was von schwebenden Meditierenden gehört? Oder Entmaterialisierung? Selbst die Nazis irrten mit ihrem materialistischen und von Juden abkopierten Rassismus. Ab einer gewissen spirituellen Stufe erkennt man, dass es nur noch eine innere Rasse gibt und die äußere nicht viel Wert hat. Ich könnte das noch weiter vertiefen, aber alles, was ich schreibe, wird von Dir eh nur gehässig entwertet. Im Grunde hätte es gereicht, einfach mit ‚Auweia‘ zu antworten, da ich hier Perlen vor die Säue werfe. Es wird ja nicht nachgefragt, wie ich etwas meine, was es mit diesem oder jenem auf sich hat, denn mein Gegenüber will sich ja keine Blöße geben. Hier gibt es sowieso einige Streithähne im Dauermodus, die keine andere Meinung dulden und sich dann darüber wundern, warum es hier so still geworden ist. Ihr kriegt Euch ja schon ohne mich in die Wolle, ihr deutschen Herrenmenschen. Es spielt ja keine Rolle, ob das deutsche Volk handlungsfähig wird, sondern dass ein paar dieser die Seite komplett vereinnahmenden Oberdeutschen (und dann wohl noch mit Handelsvertrag per Perso oder Reisi, haha) virtuell zur Masterkaste aufsteigen. Hauptsache die anderen bleiben unten in Reih und Glied.
    Weiter viel Spaß im virtuellen Neandertal, denn der Deutsche liebt vor allem den Krieg gegen Deutsche!
    Und dann den Gesunden als krank hinstellen wollen, statt mal von ihm lernen zu wollen. Wie krank muss man sein, um so einen Wahnsinn zu produzieren.
    Wenn das alles ist, was die Deutschen zu bieten haben, dann bleibe ich lieber bei den Tieren und transzendiere, um diesen Planet der Affen bloß nie wieder besuchen zu müssen.
    Gute Nacht Deutschland…

    Reply
  3. 10

    Heiliges Reich

    Gegen Dummheit hilft kein Kraut, liebe Bettina! Was soll ich auf so einen infantilen Unsinn antworten? Aus Trotz Hunger auf Fleisch? Trotz gibt Recht! Das ist ein Ego-Problem, und das reagiert grundsätzlich destruktiv.
    Auch Dein Problem ist, dass Du des Differenzierens nicht mächtig bist. Du wirfst mich in eine unsinnige Schublade mit den Modeveganern, Doppelmoralisten (ich gebe Dir Recht, dass die, die sich nicht getrauen, die Juden und Moslems für ihre Grausamkeit zu kritisieren, tatsächlich Doppelmoralisten sind, die – bewusst oder unbewusst – einer politischen Agenda folgen) und den ‚Gutmenschen‘, unterstellst mir aus heiterem Himmel, dass ich von mir behaupte, ein besserer Mensch zu sein. Dies wird mir ständig angedichtet. Ich habe in meinem letzten Schreiben auch bereits zu erklären versucht, was der Unterschied ist zwischen tatsächlichem Sein und Projektion. Euer Problem ist, dass Ihr nicht im Kontext verstehen und differenzieren könnt. Und dann werft Ihr mir etwas Absurdes vor, was ich weder bin noch gesagt habe, nur weil Ihr Euren eigenen Spiegel nicht ertragen könnt. Ich weiß, dass wirst auch Du nicht verstehen, und ich sage das nicht aus einer Überhöhung heraus, sondern eher aus Verzweiflung, weil Ihr so blind für die Wahrheit seid.
    Du unterstellst mir eine Doppelmoral. Wo bin ich doppelmoralisch? Du hast in Wirklichkeit andere Leute vor Augen, und Du vermengst deren Kontext mit mir.
    Und davon ab, glaubst Du, dass jemand, der – vor allem in aufgeklärteren Zeiten, in denen man sich mit sich selbst (übersetzt: mit seinem Selbst, und nicht mit dem Ego!) beschäftigt haben sollte – Tiere tötet oder isst, weil dessen Trieb es verlangt, näher beim Gottmenschen oder beim Tiermenschen ist? Ist wieder eine rhetorische Frage, denn die Antwort ist eindeutig. Hieraus lässt sich auch der Grad der Selbstliebe ableiten, und aus dieser wiederum die Liebesfähigkeit, der allerdings ein idealistischer Wahrhaftigkeitsanspruch vorangehen muss, denn jeder Konflikt ist ein Kampf zwischen Lüge und Wahrheit. Je größer die Minderwertigkeitskomplexe oder die seelische Leere, desto stärker ist der Neid auf die, die sich charakterlich durch Selbsterkenntnis, Selbstdisziplin und Selbstbewusstsein haben weiterent-wickeln können (aus der Verwicklung heraus).
    „Du bist, was Du isst.“ oder „Die Ernährung ist die Grundlage der Gesundheit“ sind Weisheiten, die nicht von ungefähr kommen. Wer ungesunde Dinge isst, der kann nicht gesund fühlen oder denken. Dies kuliminiert in einen destruktiven Willen, also auch Handlungen.

    Oh, jetzt bin ich auch schon ein Bolschewist. Hier wird mit Stigmatisierungsbegriffen um sich geschmissen, wenn sachliche Argumente fehlen, wie man es aus den Mainstream Medien kennt. Ihr müsstet Euch mal im Spiegel erkennen können. Was für ein Trauerspiel.

    Ja, die Wahrheit kann „unverschämt“ für ein blindes Ego sein, bei dem nie sein kann, was nicht sein darf.
    Wann kommt denn noch der Vorwurf, ich sei deutschfeindlich, weil ich mich mit lauter Deutschen aneinandergerate, deren Minderwertigkeitskomplexe so derart groß sind, dass sie mit irrsinnigen Schubladen um sich schmeißen, nur um die insgeheime Wut auf sich selbst an mir auszulassen? Kann ich etwas dafür, wenn Ihr die armselige Notwendigkeit spürt, unbedingt Kadaver essen zu müssen und nicht davor zurückschreckt, für so einen kurzen ‚Genuss’moment über Leichen zu gehen? Und das trotz freien Willens, sofern man nicht selbst zum Tier degeneriert ist und sich wie ein Raubtier verhalten muss?
    Wer dabei gerne die Bilder alter Germanen aus der Vergangenheit bedient, der darf auch gerne – analog – die des Neandertalers bewusst machen, mit denen er sich identifiziert. Ich selbst muss gar keine Vorwürfe machen. Ich hätte das Thema gar nicht aufgebauscht, wenn da nicht so blöde Assoziationen von Ma erfolgt wären, die mich in eine Schublade mit den Ökofaschisten und anderen Agendas packen. Mit sowas seid Ihr doch nicht besser als die, die Demokraten als Wutbürger, Andersdenkende als Pack und Wahrheitssucher als Nazis bezeichnen. Denkt mal drüber nach, falls die niederen Triebe es bei Euch ‚Germanen‘ zulassen.
    Eure ‚Argumente‘ sind zusammengereimter Stuss.

    Ihr seid wie kleine, störrische Kinder, die glauben, man wolle ihnen etwas wegnehmen, wenn man sie warnt, die heiße Herdplatte anzufassen. Ich nenne sowas nicht weiterbildungsfähig. Macht mal meine Erfahrungen innerhalb eines mittlerweile 33-jährigen Individuationsprozesses durch, und dann können wir uns nochmal über Werte unterhalten.
    Ab einer gewissen Bewusstseinsstufe essen alle weiserEN und aufgewachterEN (man beachte die differenzierende deutsche Sprache) Menschen keine Tiere mehr. Dies aus einem Grund, den Ihr noch aus ideologisch-egostischen Gründen total ablehnt. Also, was soll ich mit Euch über Wahrheit diskutieren, wenn der Magen den Geist verdrängt…
    Da sind Perlen vor die Säue geworfen.
    Als deutscher Idealist finde ich es traurig, dass es so viele deutsche Fleischfresser gibt, zumal das die geistig-seelische Entwicklung hemmt, die wir aber so bitter nötig haben, gerade wo die Familien aussterben, Teilen und Herrschen im Gange ist, Konsummenschen und neuerdings Modeminimalisten durch den Kommufaschismus erzogen werden und verblödete Handyzombies durch die Gegend wandeln.
    Wie wäre es denn mal mit mehr Reinheit leben?

    Reply
  4. 9

    Bettina

    Liebes Heiliges Reich,

    ich frage mich grad, was du erwartest hast und was dich bewegt auf diesen älteren Kommentarstrang so deftig einzugehen?

    In deinem Schreiben finde ich sehr viele unverschämte Beleidigungen, die sich in keiner Weise mit denen von @Ma (im Eifer des Gefechts) vergleichen ließen.
    Z.B.:
    – Fleisch’genuss‘ (= toten, stinkenden Kadaver essen) nährt das Ego.
    – Aber wenn aus unreflektiertem Neid Gehässigkeit oder Feindschaft entsteht,
    – dass Du mit dummen Kommentaren von der Straße (kenne ich von deutschem, gewaltbereitem Abschaum aus den Unterschichten, die im Biersaufen, Rauchen und Fleischfressen Männlichkeit sehen wollten, um nur nicht das verleugnete Weichei in sich finden zu müssen) aufwartest, um Menschen zu diskreditieren, die über charakterliche Eigenschaften verfügen, die Du und andere Aasfresser noch nicht erarbeiten konnten.

    Das was ich hier von dir lesen muss, trifft mich schon seit einiger Zeit, überall da wo sich einige wenige Veganer zusammentun, da spinnt sich sofort ein furchtbares Szenaien ab!

    Mich ermuntert das Gezicke und unwirkliche Wunschdenken einer fleischlos lebenden Gemeinde, (die zudem jeden Ketzer beschimpft und noch Schlimmeres tut), nicht dazu, die Fleischkost bleiben zu lassen, sondern eher, bekomme ich dann erst recht einen Hunger auf Schnitzel oder dem Sonntagsbraten.
    Ich gestehe auch, dass ich sofort nach dem Lesen deines Kommentars ein Stück Schweinehals aus der Gefriertruhe holte und „Heute gibt es, Dank dir, Gulasch bei uns“!

    Zeig mir ein Bild von Atilla oder dem veganen Germanen und ich bekomme sofort Hunger ohne Ende!

    Ich verstehe es nicht und mir kann keiner erzählen, dass ein Veganer ein besserer Mensch sei, als jemand der sorgsam mit seiner Fleischkost umgeht!

    Ich hab eher das Gefühl, dass diese Leute total verwirrt wurden, so ähnlich der „Bergamo-Corona-Gläubige“. Also, mit Bildern in den absoluten Panikmodus verfallen!

    Da stellt irgend so ein fanatischer Typ ein ekeliges Video ins Netz und alle fürchten sich, werden dadurch zum Veganer und dann gibt es „Feuer frei“ auf die bösen, bösen unmenschlichen Fleischfresser!

    Ich hab eine liebe Freundin, die als Vegetarierin in einem Schlachthof arbeitet und von daher kenne ich beide Seiten nur zu gut!
    Sie erzählt oft über die schlimmen Zustände dort, aber sie erzählt mir auch die anderen Töne. Z.B. der angeblich syrische Tierarzt, der regelmäßig das Messer vergisst, sei es aus Unachtsamkeit oder vielleicht sogar seiner Religion als Moslem geschuldet, dieses Tier unnötig lange leiden zu lassen?
    Oder die sogenannten Tierschützer mit ihren regelmäßigen Demonstationen, die die Tiere mit absoluter Dummheit oder sogar mit Absicht in die Panik treiben. Dieses Fleisch von den Tieren muss dort regelmäßig weggeworfen werden.

    Oder sogar die neuen Gesetze, dass für Moslems und vor allem für Juden neuerdings auch in deutschen Schlachthöfen Tiere geschächtet werden sollen?
    Wo ist da der Aufschrei von den Veganischen Tierschützern gewesen?

    Bitte bleib mir weg mit deiner Doppemoral und reflektiere dich endlich selbst, wie du es ja so schön in deinem Text beschreibst.
    Ich bin Schwabe und geizig, dadurch gibt es bei uns nicht täglich Fleisch, aber ich lasse mir auch nicht von einer neuetablierten Religion vorschreiben, dass mein Fleisch, einem Veganer das Grünzeug wegessen würde.

    Alles liebe dir und überdenke bitte nochmal diese, deine bolsewistische Einstellung
    Bettina

    Reply
  5. 8

    Heiliges Reich

    Ich bin auch Vegetarier, eigentlich schon eher halber Veganer. Ich habe den Kontext nicht durchgelesen, weil mich diese innerdeutschen Streitereien nur noch anwidern. Eigentlich wollte ich hier auch gar nichts mehr schreiben, da ich mich hier wie Luft fühle zwischen all den Leuten, die wohl noch mit sich selbst am kämpfen sind und dies nicht reflektieren, somit ihre eigenen ungeliebten Schattenbilder projizieren und im Außen bekämpfen. Der Mangel an Selbstliebe ist auch bei den selbstherrlichen deutschen Patrioten jedenfalls deutlich spürbar. Dazu schreibe ich jetzt aber nichts, und es interessiert eh niemanden.
    Was ich sagen wollte: ausgerechnet Vegetarier kollektiv als aggressiv zu bezeichnen, und damit zu suggerieren, dass ihnen Fleisch fehlen würde, um im Umgang sanfter sein zu können, das ist an Schwachsinn ja wohl nicht zu überbieten. Fleisch’genuss‘ (= toten, stinkenden Kadaver essen) nährt das Ego. Der Vorwurf dient lediglich des Verletzen- oder Beleidigen-Wollens und spaltet wiedermal Deutsches untereinander. Wenn das nicht destruktiver als der Fleischverzicht aus ethischen und/oder spirituellen Gründen ist.
    Ich weiß schon, warum ich seit laaaanger Zeit nichts Reales mehr mit Menschen zu tun habe, auch nicht mit deutschen ‚Patrioten‘, weil die nicht in meiner Liga spielen, das sie scheinbar einfach zu unreflektiert sind, in Schubladen verharren oder zu destruktiv leben. Keine Freundschaften, keine Liebesbeziehungen, keine tieferen Unterhaltungen mehr möglich. Dieses ewige Alleinsein ist schon schwer zu ertragen, obwohl es auch Vorteile hat, was die besondere Persönlichkeitsentwicklung (Individuation) betrifft. Aber wenn aus unreflektiertem Neid Gehässigkeit oder Feindschaft entsteht, dann sollte man das Übel eher bei sich selbst suchen als im projizierten Außen.
    Auch wenn ich Dich durchaus bezgl. Petra und Arkor verstehe (wo sind denn die Antworten all der Regierungen auf die ‚offiziellen‘ Proklamationen des einzig wahren neuen Reichskanzlers und Oberbefehlshabers der Deutschen Wehrmacht, die mit wievielen Soldaten gegen wen etwas durchsetzen wird?), finde ich es nicht gut, dass Du mit dummen Kommentaren von der Straße (kenne ich von deutschem, gewaltbereitem Abschaum aus den Unterschichten, die im Biersaufen, Rauchen und Fleischfressen Männlichkeit sehen wollten, um nur nicht das verleugnete Weichei in sich finden zu müssen) aufwartest, um Menschen zu diskreditieren, die über charakterliche Eigenschaften verfügen, die Du und andere Aasfresser noch nicht erarbeiten konnten. Würde ich Dir erklären, wie wichtig der Fleischverzicht und auch andere destruktive Lebensweisen für die Charakterentwicklung vom Tiermenschen zum Gottmenschen ist, würdest Du es nicht verstehen können und wollen, deshalb lasse ich es weg. Meine anderen Texte haben hier ja auch noch nie jemanden interessiert.
    Ich hatte mir hier gewisse Seelenbanden erhofft, die durchaus auch bis in die physische Welt hineinreichen, aber das scheitert alles schon an den Lebenslügen, die eine entsprechend inkompatible Matrix erzeugen, die eine nähere Bande verunmöglichen.
    Ein Vegetarier ist jedenfalls bestimmt nicht aggressiver als ein Fleischfresser, der – im wahrsten Sinne des Wortes – für sein untransformiertes, blindes Ego über Leichen zu gehen bereit ist. Und doch können auch Vegetarier aggressiv sein, was auch gut ist, denn sonst könnten die sich nicht durchs Leben schlagen.

    Zum Schluss, falls es jemanden interessiert:
    https://coldwelliantimes.com/eilmeldung/the-jewish-vax-video/

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Heiligs Blechle“ – Der Kommentar hats in sich… Danke daür!

      Gruss Maria

      Reply
    2. 8.2

      Ma

      Lieber Heiliges Reich,

      😂🤣😂der war gut. Ich frage mich was du dich reinhängst? Es ging hierbei nicht um das Essen per se, sondern um die aggressive Art mit der sie die Leute angeht, weil sie anscheinend meint die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben. Von mir aus kannst du soviel Gemüse in dich reinstopfen wie du willst. Wenn du meinst es bringt dich dem erleuchteten näher, dann mach’ das, aber dann bist du für mich auch nicht weiter als die selbsternannten Auserwählten, die du angeblich bekämpfst. Genau aus derselben Bibel kommt derselbe Quatsch.
      Die Leute sollten aber bevor sie sich dem Gemüsequatsch aus religiösen Gründen hingeben auch die andere Seite der Medaille kennenlernen und dazu auch die der Forschung, aber die wird durch die Medien, die du vermutlich genauso verteufelst konsequent verschwiegen, wie auch die Wahrheit über unsere Geschichte. Nur dann könnten sie eine vollumfängliche Entscheidung treffen, mit der sie dann später auch leben könnten, weil sie ansonsten weiterhin vielleicht auch hier in der Dualität leben. Wenn sie beide oder alle Seiten kennen und sich dann dafür entscheiden, dann können sie das gerne tun, aber wieviele können das oder haben sich damit so tief beschäftigt um diese Entscheidung zu treffen?
      Das du Fleischesser als Aasfresser bezeichnest zeigt mir, wie oben aufgeführt, dass du wirklich genauso ein Auserwähltendenken hast, wie die selbsternannten Auserwählten der Bibel: Ich nehme an du kommst dann auch gleich mit dem Quatsch, dass Hitler Vegetarier war, weil dass ja auch immer angeführt wird😂.
      Ach ja und wenn du Gott gleich werden willst solltest du dich vielleicht erst einmal in Bescheidenheit üben😂. Aber wie unser selbsternannter Reichskanzler, passt aus meiner Sicht trotz allem, irgendwie, zusammen.

      Da auch hier hinter wieder eine Lüge stecken könnte sollten die Leute es besser selbst probieren anstatt solch falsch falschen Messiah‘sen zu folgen denn wie hat schon Luther übersetzt? Hier noch was aus der Elberfelder, Römer 14,2 …der Schwache aber isst Gemüse….und wenn ich mir dein Geschreibsele durchlese wuerde mMn auch das folgende sehr gut passen:
      Titus 1, 10/11: Gegen die Irrlehrer10 Denn es gibt viele, die sich nicht unterordnen, Schwätzer und Verblendete, besonders solche aus der Beschneidung, 11 denen man das Maul stopfen muss, die ganze Häuser verwirren und lehren, was nicht sein darf, um schändlichen Gewinns willen.

      VG
      Ma

      Reply
      1. 8.2.1

        Heiliges Reich

        Ma, Du scheinst nicht der Hellste zu sein, auch wenn ich Dir in Bezug zu Petra und arkor Recht gebe, die entweder vom VS bezahlt werden oder eine schwere Psychose durchmachen.

        Es ist so ein dümmliches Geplapper, das Du bzgl. Vegetarismus vom Stapel lässt, dass ich eigentlich keine Zeit und Energien für eine Antwort aufbringen möchte, weil Du es nicht schnallst, was ich sage, weil Du vollkommen in einem irrsinnigen Schubladendenken gefangen bist, aus dem heraus Du völlig falsch ableitest.
        Habe ich irgendwo behauptet, erleuchtet zu sein? Dies sagst Du aufgrund unreflektierter Kleinheitsgefühle, die dann auch entsprechende Projektionen aufbauen, die allerdings auf Deinem Mist gewachsen sind, nicht auf meinem. Daraus erwachsen dann Machtkampfambitionen, die aber der Wahrheit nicht dienen, sondern der Angst des untransformierten Egos! Verstehst Du nicht, ich weiß.
        Genauso eine Kinderkacke ist es, mir zu unterstellen, ich würde ein selbsternannter Auserwählter sein. Hallo? Und was habe ich mit der Bibel am Kopp?
        Ich war schon Vegetarier, bevor ich wusste, dass Hitler Vegetarier war. Das soll er auch nur nach außen hin gewesen sein. Es gibt Bezeugungen, dass er Lieblingsspeisen hatte, die Würstchen oder dergleichen beinhalteten. Ich weiß nicht mehr genau, wer das sagte (Frau Popp?) und wo es steht, aber das Buch habe ich hier. Vegetarier bin ich aus spirituellen und aus Gewissensgründen. Was Du als Religion abtust, hat nichts mit Konfession zu tun, sondern – wie ich an anderer Stelle schon ausführte – mit Religio(n). Das ist die Rückbesinnung zu seinem höheren Ich, dem Selbst, das eine Art Äquivalent zu Gott ist. Wie im Kleinen, so im Großen. Wenn Du Dich gegen Dein Gewissen stellst, weil Dir das Wissen darum fehlt, dann entschuldigt das zwar Dein dummes Geschwätz, weil Du es wirklich nicht besser weißt, und Du Dir nur durch fantasievolle Schubladen weiterzuhelfen versuchst, aber es zeigt mir auch an, wie begrenzt Du in Deinen Möglichkeiten kognitiven Denkens und empathischen Empfindens bist. Ich kenne viele armselige, sich selbst verleugnende Leute, die Gemüse als Quatsch dahinstellen, es mit Weicheiern, Schwuchteln usw. assoziieren, dabei selbst einen auf hart machen, als wäre Fleischfresserei was für echte Männer. Die verstehen in ihrer hohlen Birne nicht, dass der Elefant das stärkste pflanzenfressende Tier auf dem Planeten ist. Der Schwache isst Gemüse? Junge, Junge. Ich bin 1,90 m groß und habe 100 kg Kampfgewicht. Kannst Dich ja mal mit mir anlegen. Am stärksten sind übrigens die Friedfertigsten, weil die ihr Ego überwinden können. Aber einer mit dem Bewusstsein eines Neandertalers legt das wohl als Schwäche aus und muss schmerzliches Lehrgeld zahlen.

        Welche „Forschung“ meinst Du? Die von der Fleischindustrie in Auftrag gegebene?

        Die andere Seite der Medaille ist das Essen von Kadaver. Kadaver ist Aas. Aas ist vom toten Tier, sonst würdest Du es ja lebendig essen. Logik ist für Dich ein Fremdwort, stimmts? Wenn Du Kadaver isst, dann heißt das, dass Du gegen Dein Gewissen agierst, und wenn dieses nicht vorhanden ist, dann hat sich Dein destruktives, unreflektiertes und selbstverleugnende (= das Selbst verleugnende!) Ego arg weit von Deinem Selbst, also Deiner Mitte, entfernt. D.h.: Du lebst an Dir und der Wirklichkeit vorbei. Ich weiß, will Dein Ego nichts von wissen.

        Nicht nur ich will wie Gott werden, weil ich Gottes Keim in mir trage, sondern jeder Mensch. Die einen wissen es, während die anderen es verleugnen, denn dazu ist enorme Seelenarbeit nötig. Einfacher für primitive Geister – ich nenne sie Tiermenschen – ist es natürlich, diejenigen zu diskreditieren oder zu verurteilen, die in ihrer spirituellen und ethischen Entwicklung weiter sind. Lenkt schön von den eigenen charakterlichen Unzulänglichkeiten ab.

        Wenn Du in mir eine Form von Arroganz wahrnehmen solltest, wo ich nur sachlich zu sein versuche, dann liegt es eher an Deiner Wahrnehmung. Und wenn Du unreflektiert bist, dann hast Du natürlich auch nicht die Möglichkeit zwischen meiner Arroganz und Deinen insgeheimen Minderwertigkeitsproblemen zu differenzieren, die dazu führen, dass Du eine uneingestandene Größe in mir erkennst, die in Dir Kleinheit erzeugt, so dass Du in mir den Feind sehen willst, um mich wieder kleiner zu machen. An dieser Stelle mein Ratschlag: mach Dich selbst nicht so klein, dann erscheine ich nicht so groß, und Du musst mich nicht als Feind projizieren.
        Es ist Dein Mangel an Bescheidenheit, der mir unterstellt, arrogant zu sein. Ständest Du in Deiner Mitte, würdest Du zuerst Deine Vorwürfe an Dich selbst richten.

        „Beschneidung“? „des Gewinns willen“? Bin ich hier im richtigen Film? Was für einen kontextuntauglichen Unsinn zitierst Du da?

        Ich habe kein Auserwähltheitsdenken, da ich niemandem meine Ansichten aufdränge. Ich reagierte lediglich auf Deine dümmliche Schublade mit den Vegetariern.
        Aktion – Reaktion. Vielleicht solltest Du mal den Kopf einschalten, bevor Du dumm zu plappern anfängst. Notfalls einfach mal die Klappe halten. Oder diplomatisch – zudem es zwischen Deutschen ist – verhalten, um nicht unnötig sinnlose Nebenkriege zu veranstalten, in denen wir unsere Kräfte verausgaben.
        in Deiner Art bist Du übrigens nicht unbedingt besser als diese Petra.

        Erkläre mir mal, was an Gemüse Quatsch sein soll? Hat Gott Quatsch erfunden? Wieso bin ich, als Gemüsefresser, kräftig und immer gesund? Wieso haben Fleischfresser vor mir Angst oder Respekt?
        Fleisch nährt das Ego mit seinen niederen Trieben, genauso wie das Rauchen Konfliktverdrängung und Selbstverleugnung bedeutet, wenn man dies auf okkulte Weise übersetzt.
        Ob Luther, Titus oder andere; wer waren die schon, dass sie sich selbst nicht als Schätzer und Verblendete wahrnehmen wollten oder konnten? Ihre Namen alleine bedeuten nicht, dass sie automatisch fehlerfrei waren. Wenn Luther so über Vegetarier sprach, dann mangelte es ihm zumindest an Geist und Liebe. Wer Tiere tötet und/oder isst, dem mangelt es an Selbstliebe. Dieses Axiom begreift aber nur der, der aus einer Gewissenhaftigkeit heraus die Selbstdisziplin über den niederen Trieb zu stellen fähig ist. Und dieser Selbstdisziplin muss eine Selbsterkenntnis vorausgegangen sein. Ich weiß, auch das verstehst Du nicht. Dazu müsstest Du erst den idealistischen Willen in Dir geformt haben, um überhaupt den Anspruch haben zu können, dieses konstruktivere Licht betreten zu wollen. Es ist auch Idealismus die Voraussetzung dafür, wahrhaftig sein zu wollen, um dann zu können.

        Da Du das nicht verstehst, schreibe ich das für irgendwelche Unbekannten, die möglicherweise die kognitiven Möglichkeiten haben, hieraus Erkenntnisse zu bilden.
        Hier geht es nicht um mich, sondern um die Sache alleine. Mir Arroganz vorzuwerfen bedeutet nur, sich nicht im eigenen – umgekehrten – Spiegel wahrnehmen zu wollen.

        Ich kenne beide Seiten, da ich ein Grenzgänger zwischen allen Stühlen bin. Ich kenne das Rauchen, das Saufen, die Drogen, das Fleischessen, usw. Die andere Seite lernt man durch den Verzicht, das Überwinden kennen. Da bleibt es nicht nur Theorie, sondern es manifestiert sich im Laufe der Zeit das Bewusstsein bis ins Fleisch. Auch den konsequenten Verzicht auf sexuelle Gelüste zugunsten echter Liebe zwischen 2 Seelenverwandten, was auch schon eine Art Zölibat ist, und daher weiß ich auch, welche geistig-seelischen Kräfte es – trotz allen damit verbundenen Stresses – freisetzen kann. Man scheint etwas dabei zu verlieren, gewinnt aber etwas hinzu, was höherer Qualität entspricht. Das Bewusstwerden darüber, warum man etwas tut, das ist aber wichtiger als alleinig der züchtige Verzicht aus eitlen oder gar masochistischen Motiven heraus. Aber egal, was ich schreibe, das findet eh kaum Gehör. Heilung ist noch nicht bei jedem erwünscht, der noch seine eigenen Erfahrungen machen muss. Und Wahrheit ist Heilung, die aber bei untransformierten Egos als Gefahr empfunden wird.

        Reply
        1. 8.2.1.1

          Ma

          Lieber Heiliges Reich,

          wie ich Dir bereits geschrieben kannst du von mir aus essen was du willst und dir auch einbilden was du darueber willst. Es ist mir voellig gleich. Das scheinst DU allerdings nicht zu verstehen, sondern das ganze als eine Art Kleinkrieg anzufangen,weil du offensichtlich meinst dich verteidigen zu muessen. Fraglich ist fuer mich warum? Denn auch bei den Roemern steht im Folgesatz (und wie heisst es bei den Juristen so gerne, der kluge liest den Paragraphen bis zum Ende), dass der der isst, den der nicht isst nicht verachte und umgekehrt, aber wie ich noch weiter unten zeigen werde, scheint dir die Bibel als ein kleines Buechlein der Deppen daherzukommen, obgleich sie doch mehr oder weniger die Grundlage fuer den UCC ist. Vielleicht, weil du dich als einen Heiden ansiehst? Da frage ich mich doch, wer von uns der Kleingeist ist. Mich fuer meinen Teil stoert es nicht im geringsten, ob du dir diese Sachen einverleibst oder nicht. Und nochmal damit du es nicht wieder verdrehst, ES IST MIR GLEICH was du isst. Du meinst also weil du 100kg wiegst das macht dich gesund und stark, naja dann fuehl dich frei das weiterhin zu machen. Deine Koerperhoehe haengt mit Sicherheit nicht damit zusammen, dass du vegetarisch isst, haha. Nicht ich stecke jemanden in Schubladen und da kannst du so lange Texte schreiben wie du willst und Worte verdrehen wie es dir beliebt. Deine Auslegungen zeigen mir, dass es so passt wie ich es geschrieben habe. Ein Schwaetzer vor dem Herrn. Was der Vergleich deines Gewichts, ob gesund oder nicht, optimal ernaehrt oder nicht mit der eines Elefanten zu t[h]un haben soll erschliesst sich mir recht wenig. Ein Elefant ist in der Tat von Natur aus ein Pflanzenfresser, aber auch diese fressen doch gerne auch Fleisch, weil es einfach nahrhafter zu sein scheint, nicht wahr? Auch wenn es du es nicht glauben magst, so wird dir eine Suche in Google oder welcher SM, vermutlich auch immer bestimmt einige Resultate zur Verfuegung stellen und du bist doch so ein schlaues Kerlchen wie es scheint.

          Die Studien ueber die ich schrieb wirst du nicht im Mainstream finden und dir zu erklaeren, warum ich zu dem Ergebnis gekommen bin, dazu habe ich bei so jemand, wie ich finde, Ueberheblichem wie dir keinerlei Lust um ehrlich zu sein. Ich war bereits an dem Punkt und habe mich von viel zu viel Hasenfutter (entschuldige die Abwertung, aber ein Ausdruck, den mein Vater einmal erwaehnt hat) ernaehrt, aber im Gegensatz zu dir, wie es mir scheint, probiere ich die Sachen aus und schaue wie es mir damit geht, anstatt mich zu selbstindoktrinieren. So schwach wie zu der Zeit habe ich mich noch nie gefuehlt, aber selbst das ist unwichtig, weil es dich nicht im geringsten etwas angeht und es dich nicht einmal interessieren duerfte, weil du dich hier so selbstzentriert darstellst, dass es eigentlich schon fast nicht mehr schlimmer zu gehen scheint. Wie bereits erwaehnt, denkst oder scheinst du zu denken du haettest die Weisheit mit dem Loeffel gefressen und merkst deine eigene Ueberheblichkeit anscheinend nicht einmal. Mir darueber mangelnde Selbstreflexion vorzuwerfen, wenn ich es richtig verstanden habe, scheint ein Abwehrreflex von dir zu sein um dich zu verteidigen. Ob dem so ist, liegt mir fern es zu beurteilen, nur um dies klarzustellen, da du offensichtlich Dinge gerne in den falschen Hals bekommst.

          Von wegen wahrhaft zu sein. Das mit Vegetarismus zusammenzubringen und dem Fleischesser Selbstlieblosigkeit zu unterstellen, das ist mMn oberstes Schubladendenken, aber das scheinst du nicht mal Ansatzweise zu verstehen. Dein ganzer Text strotzt nur so von Schubladen wie ich es sehe, aber ganz gleich, ob ich es so sehe, dass wird darueber hinaus bei dir ohnehin nicht ankommen. Von mir aus kannst du auch deinen Mangel an Testosteron versuchen mit Worten zu uebertuenchen und es dann hinter irgendwelchen leeren Phrasen verstecken. Mehr ist das fuer mich nicht und so wird es vermutlich auch bleiben. Und bevor du dich darueber aufregst solltes du meine Art des Essens vielleicht erst einmal versuchen, aber ich denke nicht, dass du dich ueber deine Arroganz soweit oeffnen koenntest um das zu machen. Auch das wuerdest du vermutlich nur verstehen, wenn ich eine ganze Litanei an weiterem erzaehlen wuerde, aber mal ehrlich, wofuer? Du bist so von dir selbst und deinem heiligen Krieg gegen die Fleischesser ueberzeugt und du willst ein Heiliges Reich? Wessen frage ich dich da? Nicht das unserer deutschen Vorfahren, dass wird mir jetzt klar. Denn dort konnte jeder essen was ihm beliebt. Ein eingeschobener Nebensatz, dass es doch tatsaechlich Wissenschaftler gibt, die sagen, dass das deutsche Volk in den 30’ern, am Erbgut gesehen, das gesuendeste Volk der Welt war, weil es 20-30 Mal mehr Mett („Steak Tartar“ gegessen haben soll als der Rest der Welt). Ich frage mich wirklich welche Teile deines Textes bzw. beider Texte nicht darauf abzielten unter die Guertellinie zu gehen und auch sehe ich wieder einen Zusammenhang mit unseren allerliebsten Freunden.

          Leider zeigt es doch auch, dass deine Worte ueber Titus und die Roemer keinerlei Hintergrund haben um nochmal obiges weiterzufuehren. Mit keinem Wort habe ich geschrieben, dass es sich hierbei um irgendwelche Personen oder gar Menschen gehandelt haette, mal abgesehen von Luther, den ich, wenn ich mich recht erinnere, doch eigentlich gar nicht erwaehnt habe, ausser vielleicht darueber, dass es sich um die Lutherbibel handelte, denn stand nicht da ‚uebersetzt‘? Vielleicht haettest du auch mal in das ein oder andere Buch hineinlesen sollen, das Andy von Zeit zu Zeit hier eingestellt hat. In dem, wenn ich mich recht erinnere, zwar nicht zu diesem Thema, aber dennoch Ludendorff schrieb, dass bestimmte Passagen der Bibel arisch/germanischen Gedankengutes sind, waehrend andere juedische Faelschungen, ich weiss nicht mehr, ob er es so genannt hat, seien. Aber das haben bereits andere vor ihm gemacht. So steht z.B. in der Genesis 1, 27 in der Gott Mann und Weib gleich machte, waehrend dann spaeterhin die Frau (oder Weib) aus als vom Mann stammend sein soll, Genesis 2, 21

          Wie es mir aus dem letzten Absatz von dir gerade klar wird, glaubst du auch bei deinem angeblich Zoellibat noch, dass das von deiner so ‚erquickenden Art‘ (entschuldige den Sarkasmus) zu schreiben danach kommt, weil du darauf verzichtest Fleisch zu essen. Aus deiner Wortwahl frage ich mich doch, wer denn derjenige sein soll, dem es an Selbstliebe mangelt? So gab es mal einen Schauspieler, der sich vom Vegetarier aufgrund seiner Krankheiten zum Fleischesser entwickelte oder vielleicht schreibe ich doch besser aenderte und fuer zwei Monate in einem Yoga Ashram lebte. Er hatte eine Diskussion mit dem Leiter ueber seinen Geist-ueber-Materie, wie er es nennt. Er erklaerte dem Guru, dass das Essen einer ‚Person‘ genauso seine gedankliche Einstellung aendern koenne wie auch die Gedanken einer ‚Person‘ auf das koerperliche einwirken koennen. Da Sadashiva es nicht glaubte, gab er den dort lebenden Fruechte, die als Aphrodisiakum wirken. Nach kurzer Zeit kam es zu Gespraechen ueber die Anatomie der weiblichen Studenten. Dies wiederholte er nach Abbruch nochmals unter einer Zeugin, die es nicht glaubte. Er war zu dieser Zeit der Ernaehrungsberater des Ashrams. Wie du siehst ist dieses ganze Geist ueber Materie nur Geschwaetz. Es geht in beide Richtungen bzw. kann in beide Richtungen gehen. Die Worte, dass es egal ist, was du schreibst, deuten fuer mich eher auf Selbstmitleid deinerseits hin. Vor allem aber auf versteckte Vorwuerfe um Leute, genauso wie die bemitleidenswerten, verfolgten ‚Freunde‘ des deutschen Volkes, die es aber andererseits vernichten wollen, zu manipulieren.

          Wie dem auch sei, mit einem hattest du recht. Du haettest dich hier mir ggue. nicht einbringen muessen, aber anscheinend konnte es deinem Ego, dass du bei den Fleischfressern (und wieder dieses abwertende) so stark bemaengelst, nicht abgehen deinen Sermon dazu zu schreiben und diesen ueber die Traenendruese, zum Schluss, noch hineinzudruecken, dass sie unreflektiert sind. Offensichtlich und das schreibst du glaube ich auch bist du ja der Meinung, dass wir ‚Fleischfresser‘ geistig deinen Gedankengaengen nicht folgen koennen oder auch wollen, weil wir in unserem Koerper gefangen waeren. Sind wir das oder folgen wir nur unserer Natur oder meinst du das nur, weil du in der Tat ein Auserwaehltendenken hast auch wenn du es bestreitest, doch die Wortwahl spricht mE fuer sich?

          Wie mir gerade bei deinem Beitrag an Bettina auffiel scheinst du ein ziemliches Aggressionspotential zu haben. Kommt dies aus der Selbstliebe, die du durch den Verzicht auf tierische Produkte erhaelst? Das hat mich stark an den veganen Germanen vor einigen Jahren erinnert. Wenn ich mich recht an eine russsigstaemmige Wissenschaftlerin erinnere, die auf der Insel ihrer Arbeit nachgeht hat sie auf einer Konferenz im vermutlich suedlichen Teil Deutschlands einmal erwaehnt, dass bei Untersuchungen in amerikanischen Gefaengnissen die schwersten Verbrecher und das meine ich nicht gewichtsmaessig, einen Mangel an Cholesterin nachwiesen. Cholesterin wird man jedoch nur schwer aus pflanzlichen Lebensmitteln erhalten, aus Nahrungsmitteln mMn schon gar nicht. Diese weiserEN und aufgewachterEN (haha) sind sie demnach wirklich weiser und aufgewachter (?) oder sind sie vielleicht nur indoktrinierter? Was kann wohl weiser und aufgewachter in der heutigen (denaturierten) Zeit sein, als sich der Natur unterzuordnen, die einem Karnivoren vorschreibt Fleisch zu essen?

          Eigentlich waere es mir ein Beduerfnis gewesen nach dem Motto ein Mann ein Wort und jetzt wurde es doch ein Woerterbuch. Ich bitte dies zu entschuldigen.

          Ma

          Reply
        2. 8.2.1.2

          Ma

          Nachtrag: Ich wuensche dir trotz allem noch alles Gute auf deinem Weg.
          Ma

          Reply
  6. 7

    x

    War eine unendlich schöne Zeit, so intensiv ,….. kommt nicht wieder …..

    https://www.youtube.com/watch?v=dIHNibtOMV8&list=RDgz4xoSG9azw&index=2

    Reply
  7. 5

    quercus49

    Immer wenn in höheren Gremien „Verschwörungstheorie“ kommt, dann ist das pure Gegenteil der Fall. Frau Dr. Judy Mikovits, eine frühere Mitarbeiterin von Fauci, damals ihr Chef, sagte ihr unter Waffendrohung sie solle Untersuchungsresultate herausgeben! Darüber gibt es ein Video! Dieser Fauci ist nicht nur Jesuit, er ist auch Freimaurer (Hochgradfreimaurer?) Eine Foto wo er neben Baphomet steht, zeigt er ein Freimaurerzeichen. Senator Paul hat diesen Kriminellen über Wuhan/Steuergelder „gegrillt“. Er hat alles als Lügen abgetan ohne mit der Wimper zu zucken. Wofür hat er dann 1 Mio US$ von Israel erhalten? Trump (Operation Warp Speed) und China-Joe hängen auch in der Sache ganz tief drin. Das ist ein unglaubliches Rattenloch und je tiefer man bohrt desto schmutziger, korrupter. Die Medienhuren stehen auf deren Seite; nur private Blogger bemühen sich
    aufzudecken.

    Reply
  8. 3

    Andy

    Vielleicht könnte Arkor klärende Worte zu den Kommentaren schreiben.

    https://germanische-heilkunde.at/deutsches-reich-wird-befreit-durch-euer-handeln/

    Reply
    1. 3.1

      Petra

      Hallo Andy

      Wurde ja bereits bei Deinem ersten Aufruf hier, meiner Ansicht nach ausreichend erledigt: https://germanische-heilkunde.at/deutsches-reich-wird-befreit-durch-euer-handeln/
      zwar etwas gekürzt vom VL und dauerte auch ne Zeit bis es endlich freigeschaltet wurde, aber immerhin sind die Fakten dort bereits ein zweites mal von mir reingestellt,
      und per E-post hatte ich den VL ja schon vor geraumer Zeit, also lange bevor er die Seite installiert hatte, alles zum Thema zukommen lassen.

      Man könnte ja auch mal „u.a.“ den Freundeskreis miteinbeziehen, bezüglich der faktischen Historie die immer auch nur die Lösung sein kann! Dieses Thema, unsere Verantwortung,
      kann ja nicht ewig nur am arkor hängen bleiben, „auch“ die Verteilung geht uns alle an! – Klar könnte auch arkor erneut etwas schreiben, obwohl auch er dort schon vor nicht allzu langer Zeit ergänzend zu meinem Beitrag kommentierte. – Wissende wie Du dürfen sich übrigens daran auch beteiligen, oder was spricht dagegen?

      https://germanische-heilkunde.at/deutsches-reich-wird-befreit-durch-euer-handeln/
      Petra sagt:
      Danke Jens, alles richtig und den Fakten entsprechend. Dieser ewige Kaiserschmarrn… die Lügen über die rechtmäßige Wahl Hitlers und überhaupt- bringen uns niemals weiter. Helmut Pilhar kennt doch auch die Arbeiten von Armand Korger, ist gar bei FB in seiner Freundesliste zu finden, warum präsentiert er also nicht wie Du und auch ich die Fakten die uns weiterbringen ???

      SEPTEMBER 2021 UM 13:50 ANTWORTEN

      Petra sagt:
      Das deutsche Volk ist mit endgültiger Wirkung zum 24.09.2017 in die Handlungsfähigkeit eingetreten https://youtu.be/fHfZD_aunzQ?t=9502
      Handlungsfähiges Deutsches Reich https://archive.org/details/@handlungsf_higes_deutsches_reich
      https://archive.org/details/erklarung-zur-abschaffung-der-uno-volkerbund-kriegschuldzuruckweisung-rechtsstil

      SEPTEMBER 2021 UM 0:16

      Reply
      1. 3.1.1

        Bettina

        Hallo Petra,

        sehr löblich, dass du im Namen von Arkor hier antwortest!
        Nach wie vor bin ich jedoch der Meinung, dass Armand alt genug ist, für sich selbst sprechen zu können, oder siehst du das anders?

        Und dann eine Frage: Wer ist in deinem Text „VL“?
        Es ist doch dort die Seite von Helmut Pilhar, also „Germanische Heilkunde“, oder irre ich?

        Mir ist durchaus bekannt, dass z.B. auch der Volkslehrer (VL) von Arkor in Kenntnis gesetzt wurde, er aber auf das Thema nicht tiefer eingegangen ist.
        Was meiner Meinung nach aber auch verständlich ist, weil er sich zuvorderst mit der Volkskraft beschäftigt. Und dieser Meinung schließe ich mich an, dieses unser geschundenes Volk braucht erst wieder Kraft und Selbstbewusstsein, um überhaupt, in irgendeiner Weise funktionsfähig zu werden.

        Und dann irritiert mich der eine Satz deines Kommentars an „Jens“ etwas: „die Lügen über die rechtmäßige Wahl Hitlers und überhaupt- bringen uns niemals weiter.“
        Willst du Petra, hiermit bestreiten, dass Herr Hitler rechtmäßig gewählt wurde?
        Und was hat das Wahlergebins von 1932 damit zu tun?

        Das klingt für mich so ähnlich, als wenn manch so selbsternannte Patrioten, behaupten, wir sollten das Holothema nicht (auf keinen Fall) berühren, weil es angeblich heute nicht mehr wichtig sei!
        Ich glaube eher, dass mit der Aufklärung des Holo vieles an Lügen fällt!
        Und auch durch die Rechtmäßige Wahl eines Herrn Hitler als Reichskanzler, sehr vieles an Mythen (er sei von Rothschild gechickt und all das Bla und Bla) ab obsurdum geführt werden kann!

        Stellen wir uns nur mal vor, Herr Hitler hätte damals diese Wahlen nicht gewonnen?
        Wir hätten den Kommunismus/Bolschewismus, schon Anfang der 40er Jahre im gesamten Europa genießen dürfen!
        Herr Hitler hat dieses, was wir momentan noch in Teilen an Freiheit genießen dürfen, nur ca. 80 Jahre aufgehalten. Wir wüssten heute nicht, wie es sich anfühlt, seine Meinung zu sagen, wir wüssten nicht darum, wie hart das Leben als Selbständiger ist, und wir wüssten nicht, wie es sich anfühlt, seine Kinder selbst zu erziehen! Wir währen seit über 80 Jahre schon in Staatlicher Betreuung!

        Entschuldige bitte, wenn ich deinen Gedankengängen wie so oft nicht folgen kann, aber mich iritieren solche Halbaussagen und ungefähre Andeutungen, und vor allem empfinde ich es als leicht übergriffig, im Namen eines Anderen, in solch einem herablassenden Ton (und das ist von deiner Seite hier auf dem Blog nicht das erste Mal), zu sprechen!

        Die Frage war von Andy direkt an Arkor gerichtet, so habe ich es aufgenommen und so soltest du es vielleicht auch sehen, Gesetz dem Falle, dass du es kannst und endlich mal bemerkst, dass wir Alle hier im selben Boot sitzen und nur dem Feinde in die Hände spielen, wenn wir uns gesamt so Narzistisch benehmen würden!

        Ich empfand den Kommentar von Helmut Pilhar wunderschön:
        „Helmut Pilhar sagt:

        Ich schalte deshalb auch widersprüchliche Kommentar durch, um die verschiedenen Meinungen zu diesem Thema aufzuzeigen. Mir persönlich kommt das primäre Pochen auf die Blutlinie auch etwas komisch vor. Einerseits kann oftmals der Sohn nicht in die Fußstampfen seines ruhmreichen Vaters treten, andererseits ist die Frage offen, in wie weit sich gerade jene Blutlinien in der jüngeren Vergangenheit, Schuld angehäuft hat? Wo waren diese Blutlinien in der Not „ihres“ Volkes im letzten Jahrhundert? Womit haben sich einzelne Angehörige dieser Blutlinien, so die Zeit vertrieben? Oder waren sie beim Deep State mit dabei? Dann haben sie ihre Ehre verloren und sind unglaubwürdig. Abstammung ist für jeden Einzelnen von uns wichtig. Nur wenn wir unserer Ahnen gegenwärtig sind, wissen wir, was wir unseren Kindern auf den Weg geben sollen. Dadurch erst weiß jeder Einzelne von uns, wohin er in seinem Leben überhaupt gehen soll. Um aber ein gesundes Volk aufbauen zu können, sollten wir bei der Wahl unserer, den dann durch uns (Souverän, Volk, Chef von allem durch uns Geschaffenem) beauftragten Entscheidungsträgern, weniger auf deren Blutlinie, sondern mehr auf ihre bisher erbrachten Taten, Wert legen. Jedes Rudel wählt sich seinen Anführer, vor allem dann, wenn Not am Mann ist. In Friedenszeiten sollte der bisherige Anführer dann wieder in Ehren entlassen werden, damit er seinem Erwerb nachgehen kann. Ich glaube, der künftige Mensch (der, diesen Coronawahnsinn überlebende Mensch) ist dann sich seinem Menschsein bewußt und mündig geworden. Ob Kriege dann überhaupt noch notwendig sind, bezweifle ich mal. Alls Zentrum von Allem muss aber die kleinste soziale Zelle stehen, Mutter und Kind. Alles muss sich darum drehen, diese kleinste soziale Zelle zu schützen. Wir sind aus dem Schoß der Mutter gekrochen und durch den Schoss der Frau haben wir Fortbestand. Das schafft kein Elon Musk und kein Zuckerberg. Diese Humanoiden können nur menschenähnliche Wesen leiten. Dieser Weg führt in eine Entmenschlichung und zu einer Digitalisierung des Lebendigen. Dann wurde man wirklich zur Batterie für die Matrix. Eine schreckliche Vorstellung. Vermutlich wird in nächster Zeit viel Schlimmes passieren und viele Menschen werden auf die eine oder andere Weise untergehen. So ist es ja geplant. Die Wenigen, die diesen Coronawahnsinn überleben, müssen sich dann organisieren. Das Rechtssystem vom Deutschen Reich 1871 hat – meiner Meinung nach – völkerrechtlich und auch verfassungsrechtlich Bestand und hat sich auch bewährt gehabt. Aber vielleicht irre ich mich auch. Ich bin ja kein Rechtskundiger und bekanntlich wurden wir ja auch in der Geschichte belogen. Gedanken machen, das darf man sich schließlich, oder? Dieses Corona hat ja auch gezeigt, dass erst über die künstliche Rechtsform Demokratie (unbiologisch), dieses Corona überhaupt erst geschehen konnte. Kein echter König hätte sein Volk verkauft, an niemanden. Wenn ich abschließend einen Rat geben darf: haltet zusammen und werdet autark. Hier in Paraguay habe ich es fast geschafft. Sollten wir uns nicht mehr hören (weltweiter Zusammenbruch des Internet), dann rufe ich Euch zu: Wir sehen uns wieder!
        8. Oktober 2021 um 21:27“

        Alles gute Petra und nimm es bitte nicht zu persönlich
        Bettina

        Reply
        1. 3.1.1.1

          arkor

          Bettina ist es nun löblich, dass Petra für mich antwortet oder nicht? Du sagst ja, wir sollten uns nicht zerfleischen. Petra hat für sich und das Deutsche Reich geantwortet und zwar korrekt und leider gibt es, obschon sich Gott sei Dank einiges tut, viel zu wenige, die sich in derart einsetzen.

          Mir will es nicht einleuchten, dass bei den Millionen und Abermillionen Trollkommentaren, die insbesondere gegen die Rechte des deutschen Volkes gerichtet sind, ausgerechnet Petras stören sollte.

          Ich sagte schon öfter, dass ich kaum Zeit mehr habe die immer wieder gleichen klärenden Worte hier zu schreiben, die ich schon x-fach darlegte. Im Moment habe ich auf Grund wichtiger Umstände noch weniger Zeit.

          Also so gesehen erfahren die ganzen Trolle, Lügner und Täuscher wenig Störung durch mich, es sei denn es gibt Deutsche die an ihren Rechten interessiert sind und dies richtig stellen.

          Wer eine wichtige Frage hat, kann Sie an mich richten und stellen. Email ist ja bekannt: [email protected]

          Ich denke wir sind insgesamt auf einem guten Weg, auch wenn die Verbreitung leider in dem von mir schon vorher angenommen Rahmen ist und wir leider Zeit verlieren, die wir besser nützen könnten, aber so ist das nun mal mit so einer schwierigen Lage. Der Weg ist fertig-gegangen-bereitet und steht dem deutschen Volk nun offen wie ein Scheunentor.

          Schön wer tatkräftig mithilft….und wer nicht….macht mir auch kein Kopfzerbrechen, da die ganzen Trolle zwar Zeitaufschub gewinnen können, der schädlich für uns Deutsche ist, aber mehr auch nicht, da es keinen anderen Weg gibt.

          Natürlich würde mich die Vorstellung begeistern heute in vom deutschen Volk lizensierten Medien zu lesen, dass heute bereits 3–4- 5 Millionen Illegale rückgeführt wurden in die Herkunftsländer, die Grenzen des Deutschen Reiches wieder geschützt werden wie es rechtlich gegeben ist und das gilt auch für die europäischen Staaten, denn ohne Deutsches Reich geht es nun mal nicht, aus RECHTLICHEN GRÜNDEN……deutsches Geld, deutsche Rechte vor Gerichten….und und und…..könnte heute alles schon lange sein…wenn genügend Menschen das Richtige verbreitet hätten und gehandelt hätten wie es sich gehört.

          In der Verwaltung warten sie lange darauf, dass das deutsche Volk endlich sich hinter seine Rechte stellt….und dazu braucht es viele Petra´s und insbesondere Frauen zeichnen sich ja in der Medienverteilung besonders aus, während wir Männer ganz konkret die Bereitschaft zum Kampf haben müssen, was unabdingbar ist.

          Also arbeitet zusammen als Deutsche, wenn Ihr Euch auch sonst vielleicht nicht so leiden könnt, denn Ihr habt dieselben Interessen.

          gruss
          armand

          Reply
          1. 3.1.1.1.1

            Bettina

            Lieber Arkor,

            aber deine Freundin „Petra“ hat meine Fragen nicht beantwortet!
            Warum schreibt sie da von „VL“ und warum schreibt sie über angeblich nicht korrekte Wahlen des Herrn Hitlers?

            Nur darum, um diese Antworten ging es mir, dafür muss ich diese Frau auch nicht „Nichtleiden“ können!
            Sie kann auch, wenn sie mich nicht leiden kann, trotzdem diese einfachen Fragen beantworten?

            Ich denke halt, dass es keine gute Werbung für deine wichtigen Dinge ist.

            Und mit Zerfleischen hat das gar nichts zu tun, ich hab ihr einmal die freundliche Hand gereicht und sie hat diese ausgeschlagen, und beruft sich trotzdem noch deinem Schutze!

            Ich werde mich in Zukunft hüten, diese seltsame Person noch einmal anzuschreiben.

            Wie gesagt, glaubst du wirklich, mit solchen Menschen Erfolg zu haben?

            Und dass ich kein Troll bin, das hast du hoffentlich auch schon bemerkt?
            Oder Andy, oder Ma, oder all jene, die mit den seltsamen Formulierungen/Anfeindungen deiner offenkundigen Freundin nicht sehr zufrieden sind?

            Vielleicht stumpft es einfach ab, ständig in FB oder TG oder sonsigen Portalen aktiv zu sein?
            Vielleicht wird man erst dadurch so Bösartig wie deine „Streiterin“?

            Ich glaub es ist eher schädlich, diese Energien aus den satanischen Portalen hierher zu transportieren, das hab ich an eigenem Erfahren erlebt, es ist nicht gut, es schadet nur!

            Glück auf
            Bettina
            https://www.youtube.com/watch?v=6GQMZ2Ncfr8

          2. 3.1.1.1.2

            Ma

            Hallo liebe Bettina,
            hast du einen Verweis auf die Aussage wegen nicht korrekten Wahlen? Ich nehme an es geht um die Kommunistenausschluesse aus ’33 oder ’34 in Zusammenhang mit dem Tillessen-Urteil?
            VG
            Ma

      2. 3.1.2

        Ma

        Groupie Petra ist auch wieder da, wie ’schoen‘. Immer noch auf vegetarischer Kost und deshalb so aggressiv unterwegs? Oder bist du vielleicht hier um so zu tun, als waerest du die gute Deutsche und arkor’s Zeilen zu verbreiten und trotzdem zu spalten? Der Abkommandierten gibt es vieler couleur.

        VG
        Ma

        Reply
    2. 3.2

      arkor

      hallo Andy, habe den guten Beiträgen auf der Seite noch etwas beigegeben. Kann man ja auch für andere Seiten kopieren und weitergeben, wer jeweilig tätig ist. Schön zu sehen, dass eben auch das Richtige und Wahre seine Wege findet. Es gibt begründete Hoffnung für das deutsche Volk….weil es die Möglichkeit gibt den geführten Weg zu folgen.

      Reply
      1. 3.2.1

        Andy

        Danke Arkor das Du Dir die Mühe gemacht hast.

        Reply
  9. 2

    Anti-Illuminat

    Ja ihr Amis. Schaut genau hin was in euren „greatest country in the world“ so passiert. Man feiert sich, ja selbst unter Trump für das was man vor über einen dreiviertel Jahrhundert gemacht hatte. Jetzt kriegt ihr aber die Früchte dessen und die sind nicht das das erhofft. Leider erkennen viele Ursache und Wirkung nicht.

    Reply
    1. 2.1

      Andy

      Selbst Friedrich der Grosse hatte schon reichlich Probleme mit den Amis.

      https://archive.org/details/bub_gb_zyDr92xpcOYC/page/n4/mode/1up

      Reply

Schreibe eine Antwort zu quercus49 Antwort abbrechen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen