20 Comments

  1. 11

    Ostfront

    ———————————
    Die politische Geschichte des Russentums begann mit Iwan Kalita [1328 — 1340], der seine Großfürstenwürde dem Mongolenkhan zu verdanken hatte.
    ———————————

    Es war das germanische Volk der Goten, das den gewaltigen Raum von den Karpaten bis zum Kaukasus, vom Ladogasee bis zum Schwarzen Meer im 1. Jahrhundert nach der Zeitwende in staatliche Formen zwang.

    Damals siedelten von der oberen Düna über die Wolga bis an die Ufer des Weißen Meeres Völker finno= ugrischer Sprache, die neben nordischen, primitiven europäiden und mongoloiden Menschen besonders im Westen zur ostbaltischen Rasse gezählt werden können.
    Die Ostseeküste hatten Völker indogermanischer Sprachen inne, die in der Mehrzahl einen stark nordischen Einschlag verrieten und stellenweise ostbaltisch durchmengt waren. Südlich davon saßen slawische Stämme. Den Raum zwischen Dnjepr und Don bewohnten Nachkommen indogermanischer Völker, Skythen, deren Blut stellenweise ebenfalls mit mongoloiden Bestandteilen durchsetzt war.

    Alle diese Völker und Stämme wurden dann durch das Gotenvolk überschichtet, dessen hochentwickelte Bauernkultur durch die ausgegrabenen Geräte, Waffen, Gefäße und Schmuckstücke bezeugt ist. […]

    Nach dem Zusammenbruch des Gotenreiches im Jahre 375 breiteten sich die slawischen Stämme nach Nordosten aus und erreichten die finno= ugrischen Gebiete, Gehörte die dortige Bevölkerung im Westen zur ostbaltischen Rasse, so zeigte sie weiter östlich einen anderen, zum Teil mongoliden Einschlag.

    Dieser ganze Raum stand vom 9. Jahrhundert an unter warägischer Führung. Erst von Holmgardr [Naugard ] und dann von Koenugardr [Kiew] strömten slawische Siedler an die Oberwolga nach. So wurde das Land christianisiert und sprachlich überschichtet.

    Ein neues Volk, das man heute als russisches bezeichnet, ging aus diesem Slawisierungsprozeß hervor.

    Jedoch begann die politische Geschichte des Russentums erst mit Iwan Kalita [1328 — 1340], der seine Großfürstenwürde dem Mongolenkhan zu verdanken hatte. Von der „Goldenen Horde“ völlig abhängig, übernahm Moskowien gleichfalls in seiner Kultur, Sitte und Tracht mongolische Wesenszüge. Die Oberschicht „Bojahren“ genannt, verschmolz größtenteils mit regierenden Tatarengeschlechtern zu einem neuen, dem Kremlherrscher gefügigen Dienstadel. Auf diese Weise erlosch auch hier das warägische Bluterbe, und Moskau wurde zum Träger desselben Gedankens, der in vielem das Eroberungswerk von Dschingis= Khan geprägt hatte.

    Diesem moskowitischen „Drang nach Westen“ erlag zunächst unter Iwan III. [1462 — 1505] der Volksstaat von Großnaugard, und dann erzwang Iwan IV., „Grosnyj“ genannt [1533 — 1584] , die Auflösung des Livländischen Ordensstaates. Zu gleicher Zeit öffnete sich dem mongolischen Blut durch die Eroberung der Chanate von Kasan [1552] und Astrachan [1556] ein weites Tor zum russischen Volkskörper.

    Am deutlichsten kam der zaristische Imperialismus in Peter. I. zum Ausdruck. Er bediente sich zwar beim Umbau seines Staates der abendländischen Zivilisation, dachte aber dabei ausschließlich an seine gegen Europa gerichteten machtpolitischen Ziele.

    Die eigentlichen Russen wurden unter den Zarinnen Anna und Katharina II. politisch immer mehr von einer Schicht zurückgedrängt, die man als „rußländische“ zu bezeichnen pflegt. Weder vom Moskowitertum noch von einem anderen Volkstum bestimmt, wurde diese Gemeinschaft, die sich außer den Deutschen aus Russen, Ukrainern, Polen, Kaukasiern u. a. m. zusammensetzte, durch das Bestreben gekennzeichnet, unter dem Zaren das gewaltige Land zu regieren. Der Rußländer war daher nicht so sehr an das russische Volk, sondern vielmehr an die jeweils machthabenden Kräfte gebunden. Wandte er sich nach dem Westen, so richtete sich sein Blick weniger nach Deutschland als nach Frankreich und England, von wo er seine gesellschaftlichen Vorbilder bezog.

    Aus dem Bedürfnis des Russen heraus, die Völker seines Staates zu assimilieren, erwuchs zugleich auch das Bedürfnis, die Ausdehnung der russischen Staatsmacht auf die benachbarten Slawenvölker zu fordern. Als slawisch bezeichnete man dabei auch solche Volksgruppen, die gar nicht dazu gehörten.

    Eine andere russische Strömung erkannte keinen staatlichen, sondern nur einen religiösen Höchstwert an, der im Leiden oder auch im Mitleiden bestehen sollte. Diese Geistesrichtung, die der Welt das „Heilige Rußland“ verkündete, hatte in Leo Tolstoi ihren typischen Vertreter.

    Im Jahre 1914 trat das Russische Imperium unter der Losung des Panslawismus zum Krieg gegen das Deutsche Reich [also gegen das deutsche Volk] und seine Verbündeten an. Vom Bolschewismus wurde die panslawistische Idee übernommen und noch durch die marxistisch= weltrevolutionäre Irrlehre ausgeweitet, die sich gegen alle Völker der Erde richtet.

    Die Gesamtzahl der Moskowiter= Russen dürfte [1943] mit rund 80 Millionen angenommen werden.

    […]

    ———————————

    Aus: Die Sowjetunion — Gegebenheiten und Möglichkeiten des Ostraumes 1943

    Inhaltsverzeichnis

    Vorbemerkung
    I. Das Land
    II. Die Völker
    Goten — Waräger — Deutsche
    Russen= Ukrainer= Donkosaken= Krimtataren.
    Ingrier — Esten — Letten — Litauer
    Weißruthesen= Westfinnen= Ostfinnen= Idel-Uraler= Nordkaukasier= Georgier= Aserbeidschaner= Armenier= Turkestaner.
    III. Die Volksgruppen
    Europäischer Teil — Asiatischer Teil
    IV. Der Bolschewismus — V. Die Partei — VI. Die Internationale — VII. Die Teilrepublicken — VIII. Die Staatsorgane.
    IX. Die Wirtschaft
    Naturgegebenheiten= Technisierung= Landwirtschaft= Schlußwort.
    ———————————

    Quellenangabe: DIE SOWJET= UNION — Gegebenheiten und Möglichkeiten des Ostraumes [1943] ↓

    https://archive.org/details/georg-leibbrandt-die-sowjet-union-1943-33-doppels.-scan/mode/2up

    Das deutsche Volk — Das Deutsche Reich — Die Wehrmacht — Schlag nach! ↓

    https://lupocattivoblog.com/2022/11/09/loslassen-nur-wer-loslassen-kann-hat-beide-haende-frei-fuer-einen-neuanfang/#comment-272847

    Reply
    1. 11.1

      Seher

      Vielen Dank Werter Ostfront. Spohr, Wilhelm – Deutsche Brüder im Osten (um 1935, 67 S.) https://archive.org/details/SpohrWilhelmDeutscheBrderImOstenum193567S.ScanFraktur

      Reply
  2. 10

    armand hartwig korger - Deutsches Reich

    Die ganze Kriegsführung in der Ukraine, seitens Russlands, aber auch des jetzigen Oskarpreisträgers…..ein Rätsel….oder auch nicht?
    https://www.theguardian.com/world/2022/nov/10/ukraine-capture-snihurivka-kherson-russia-war

    Reply
  3. 8

    armand hartwig korger - Deutsches Reich

    HEUTE / 20:17 – 21:01 / 3SAT
    NEU
    Rätsel Long COVID – Der lange Weg zur Heilung
    DOKUMENTATION / A 2022
    Streaming Tipps
    Jeder zehnte Deutsche leidet auch noch Wochen und Monate nach einer Coronainfektion unter verschiedenen Symptomen. “Long COVID” heißt die neue Krankheit, für die es noch keine Heilung gibt. Kurzatmigkeit, schwere Erschöpfung, Muskelschmerzen, Konzentrationsschwäche: Viele Patientinnen und Patienten können monatelang nicht arbeiten, nicht einmal ihren Alltag

    Reply
  4. 7

    Atlanter

    Der Drei Reiche – Endsieg Großdeutschland

    https://archive.org/details/dd-r-2

    Reply
  5. 6

    GvB

    Wer der Ukraine in den Anus kriecht …ist ein Selenski-Freund…
    aber… wehe wenn man Russland nüchtern betrachtet ist man gleich ein Putin-Versteher…..und los geht die Hetz-Kampagne!

    siehe: ZDF-Dokumentation vom 9.11.2022 von Reiner Fromm.

    🔹️Mit Hilfe von Steven Broschart, angeblicher Internet-Profiler und Datenanalyst, Dr. Susanne Spahn, Politikwissenschaftlerin, die hier als Russland-Expertin auftritt, und Danilo Hoepfner, Memorial e.V., versucht das ZDF in gewohnter Manier, alle auffälligen Bürger Deutschlands als Kreml-Propagandisten abzustempeln, die als Opposition zur Mainstream-Agenda und zu den eintönigen Beiträgen auftreten – ob Blogger, Journalisten oder sogar Bundestagsabgeordnete.

    🧩Alle diese Beispiele (bis auf eines) haben eines gemeinsam – sie haben alle (bis auf eines) einen Migrationshintergrund durch sogenannte Spätaussiedler oder Eltern russischer Herkunft.

    ❗️Das ZDF beschreitet damit einen sehr gewagten und gefährlichen Weg, der zu Vorwürfen der Volksverhetzung und Diskriminierung von Minderheiten (Russlanddeutschen) führen könnte.
    Übel, übel…

    Reply
  6. 5

    GvB

    Ein Volk ist mehr, als eine Nation.
    📌 Ein VOLK ist die Nation, die in dem Gebiet lebt, in dem dessen nationale Kultur (oder kulturell nahe Völkerschaften, die sich nicht zu einer Nation zusammengeschlossen haben) dominiert, plus die nationalen Diasporen, d.h. die Träger der entsprechenden nationalen Kultur, die in Gebieten leben, in denen andere nationale Kulturen dominieren.

    Dabei kann die Diaspora die sprachliche Gemeinsamkeit mit der Bevölkerung des von ihrer nationalen Kultur dominierten Gebiets verlieren, während sie in anderen Aspekten die kulturelle Identität mit diesem Gebiet beibehält.

    ❗️ Doch in der Geschichte gibt es größere Gemeinschaften, als die nationalen. Wenn verschiedene Völker, die über sprachliche und kulturelle Eigenheiten verfügen, ein und derselbe Sinn des Lebens vereint, dann entsteht eine Völkergemeinschaft übernationaler Ordnung – eine zivilisatorische Gemeinschaft.

    Diese vereint informell viele Völker, auch wenn deren Ideale noch nicht im Leben realisiert wurden. Das heißt, der Sinn eines Volkes sind dessen Ideale.

    ♻️ Aus dieser Sichtweise resultiert, dass die beobachtbare Geschichte der Menschheit die Geschichte regionaler Zivilisationen ist, von denen jede durch bestimmte Lebensideale gekennzeichnet ist, die sie von anderen regionalen Zivilisationen unterscheiden.
    🔹 Der Westen ist eine Vielzahl von Staats-Nationen, die zu einer der regionalen Zivilisationen der Erde gehören.
    🔹 Rus-Russland ist eine weitere regionale Zivilisation vieler Völker, die in einem ihnen allen gemeinsamen Staat leben.

    ❓ JEDER KANN SICH NUN DIE FRAGE STELLEN, WAS DIE IDEALE DES WESTENS SIND, DESSEN VORREITER DIE USA SIND, UND WELCHE IDEALE DIE RUSSISCHE ZIVILISATION VERTRITT.
    Quelle: 🔥 @fktarchiv

    und wir?
    ❓und JEDER Deutsch-Sprechende kann sich auch die Frage stellen:
    Wie gross ist der Bereich für das deutsche Volk? Plus…Ostmark(Österreich), Süd-Tirol, Danzig, Königsberg, Schlesien, Ostpreussen, Randgebiete: Belgien, Holland, Schleswig-Hollstein(Dänisches Grenzgebiet)..Schweiz, Böhmen, Temschwar/Rumänien und deutsche Gebiete in Brasilien/Argentinien….sowie ganz “unverschämt”…42 Millionen Deutschstämmige in den USA!
    Wir sind garnicht so alleine…
    🙂

    Reply
  7. 3

    Seher

    OT: WICHTIGER HINWEIS!

    Wir von *MZWNEWS.NET hatten einen Serverumzug gemacht um Nationalen Menschen Weltweit, mehr Sachen wie MZWKINO.COM (Filme), WUWOX.COM (Videoplattform) und YOUPROFIL.COM (Soziales Netzwerk) kostenlos zur Verfügung stellen zu können.

    Doch leider wurden auch wir in den USA getäuscht, denn unsere Daten wurden vom Hoster gelöscht, bevor wir überhaupt eine Sicherheitskopie erstellen konnten. Denn die Plattformen waren so groß, das wir die Speicherkapazitäten noch nicht hatten. Den Grund der Löschung kennen wir nur zu gut, wir sind Nationalsozialisten, dies reicht immer als “Grund”. Glücklicherweise habe wir zumindest eine Kopie unsere Hauptseite MZWNEWS, da diese in der Vergangenheit immer wieder angegriffen wurde.

    Reply
  8. 2

    ennos

    Und noch einmal.
    ennos
    2022-11-08 at 22:01

    @ arkor
    https://lupocattivoblog.com/2022/11/07/verzeihen-verzeihen-koennen-ist-die-eigenschaft-starker-menschen/#comment-272583

    https://www.facebook.com/sabine.sedlmeier.35/videos/8199968810044378

    Ich habe mir das nun auch angehört und bin zu folgendem Vernommenem gekommen:
    Ab ca. 16:38 … Neuaufbau der alten, freiheitlichen Ordnung, die wir haben …
    16:49 Deutsches Reich … freie Plattform … altes Fundament … unsere Zukunft aufbauen können …

    Es wird vom Deutschen Reich gesprochen.

    Soweit ich mich nicht verhört habe, kam die Aussage mit der NATO nicht von G. v. H., sondern vom Interviewer. Danach folgen eine Tonne von Sätzen des Interviewers bis G. v. H. wieder Gelegenheit bekommt zu antworten.

    Du und G. v. H. solltet unbedingt ein Interview miteinander abhalten und es z. B. auf Odysee etc. senden. So kannst Du sofort einschreiten, wenn etwas nicht erkannt oder eventuell falsch kommuniziert wird. Allen „Followern“ wäre geholfen und es gäbe keine Missverständnisse mehr. Es sind die Unklarheiten, die die Menschen verharren lassen.

    Gruβ!

    Reply
    1. 2.1

      armand hartwig korger - Deutsches Reich

      genau so wurde das auch hier moniert, was ich hier weitergegeben hat, ennos,, denn ich hatte Beitrag nicht gesehen, was ich nun nachholte auf Deinen Kommentar hin. Es gibt nichts dazu zu sagen, denn die Aussagen sind zu pauschal und auf nichts konkret bezogen…..wenn ich über “ideologische Prägungen” beispielsweise sprechen muss ich konkrete Bezüge nennen, sonst ist es nur Zeitverschwendung.

      Es wird genau so richtig dargestellt: G.v.H.hätte hier widersprechen müssen…
      Was G.v.H. betrifft. Ich nahm bisher keine persönlichen Bezüge vor, sondern ganz konkrete Aussagen, wie sie bei J.Conrad getroffen wurden und nicht nur falsch, sondern gefährlich falsch sind. Dies und die Konsequenzen seiner Aussagen, wenn sie von Oberflächlichen und Uninformierten aufgenommen werden als Fakt, könnten zu katastrophalsten Auswirkungen führen und deswegen soll er diese unterlassen. Da kam dann auch nicht viel..
      Genau das habe ich ihm persönlich gesagt, bei seinem Vortrag in Königsbrunn, wo er mir auch persönlich gegenüber dann einige falsche Bemerkungen machte. Sollte also irgendjemand gegenüber von G.v. H Aussagen über mich getroffen werden, wäre ich dankbar, dies mir zu sagen, dann nehme ich öffentlich Stellung dazu.

      Ansonsten sage ich im Moment nicht viel mehr dazu und bleibe beim Faktischen.

      Zum Austausch mit G. v. H. ist zu sagen, dass diese Idee auch schon einige andere hatten, wie mir zugetragen wurde und G.v H. hat sich deshalb “als verfolgt von meinen Anhängern” gefühlt…..
      Nun ich habe niemand auf G.v. H. angesetzt oder gesagt, dass er Kontakt aufnehmen soll. Das waren jeweils eigene nachvollziehbare Ideen, im dem Sinne nationale Kräfte zusammen zu führen.
      Also Seitens G. v: H. war hierzu nicht keinerlei Intension hierzu zu erkennen, sondern erkennbar negativ eingestellt. Was mich verwunderte, da wir ja mit dem kurzen vor vielen Jahren ein vom Verfassungsschutz unterwandertes Treffen hatten, was an sich sehr interessant und positiv war. Ich wurde damals vom kurzen hierzu eingeladen.
      Ich stellte damals vieles richtig dar und was zu tun war. Da gab es auch keinen Widerspruch. Ich hatte dann noch mal telefonischen Kontakt zu ihm und das verlief sich dann.
      G.v.H. weiss also mit am Längsten was ich tat und tue und was der rechtliche aber auch gesellschaftliche Hintergrund ist. Da gab es auch keinen Disenz im Großen und Ganzen und ein sehr freundschaftliches Treffen und warum er meine Arbeiten völlig negiert muss wohl Gründe haben.

      Ich könnte noch Einiges mehr sagen, aber ich belasse es beim Faktischen, also seinen Aussagen und wenn ich kritisiere und das trifft ihn genauso wie Andere, die Falsches darlegen.

      Jeder von uns hat ja nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, das Richtige zu erkennen und weiter zu tragen.

      Bleibt wohl nur zu sagen, dass es sehr erfolgreich läuft um die Arminius Erben und dies sehr professionell aufgezogen ist…und sich ja auch gut verbreitet…..

      Da tut sich das handlungsfähige Deutsche Reich schon wesentlich schwerer…..was mir insbesondere für die Mutigen und Aurfrechten leid tut, die dieses hohe Risiko für das deutsche Volk gingen und gehen.
      Aber anders geht es nicht, da klar war, wie ich es über Jahre immer wieder sagte: Es werden unzählige falsche Strömungen vom Feind gestreut werden….und es liegt am deutschen Volk….leider das Richtige vom Falschen zu treffen. Das ist die Pflicht eines Staatsvolkes, welches Staat haben will und völlig objektiv trifft es jeden.
      Und weil dies so klar war, bin ich einen klaren Weg gegangen, der jeden Täuscher und Irreführer automatisch konfrontiert, eben dem Weg des Rechts des deutschen Staatsvolkes, welche durch die Alliierten Kriegsvertragsfeinde in die Handlungsunfähigkeit gezwungen wurde.

      gruss
      armand

      p.s. ich sagte es oft: Ich kann nicht auf alles Falsche reagieren, sondern nur einen kleinen Teil, weil es zeitlich nicht möglich ist und deshalb stelle ich das Richtige dar!

      Reply
      1. 2.1.1

        armand hartwig korger - Deutsches Reich

        das war die Bemerkung und stimmt:
        Artep Rehcsif
        Armand Korger Wie ich hörte, gibt es Personen, welche behaupten ich würde so hart gegen POLIZEI und Bundeswehr argumentieren.<-RICHTIG, das kopierte ich und ließ es Dich wissen und diese absolut wichtigen Fakten: Das ist falsch. Ich lege nur das BESTEHENDE DAR! Das rechtlich Faktische! – gehören öffentlich einsehbar.. Wir bewegen uns schon genug nur im Kreis! Hier z.B. für mich absolut unverständlich um Minute 9:30 wird von unserem NATO-Bündnis gesprochen- Wir, der deutsche Staat, das deutsche Volk sind in keinem NATO-Bündnis, das betrifft ausschließlich die feindliche Staatssimulation BRD .. das hätte Gernot v.Hagen umgehend richtigstellen müssen.. https://www.facebook.com/sabine.sedlmeier.35/videos/8199968810044378

        Reply
  9. 1

    Anti-Illuminat

    Bei den Russen hat man immer das Gefühl das sie sich vor ihrer eigenen Geschichte drücken. Dabei gibt es da eine Menge aufzuarbeiten.

    Reply
    1. 1.1

      DaSeppi

      @Anti-Illuminat

      Ist aber bei uns genauso!
      Wobei bei uns erschwerend hinzu kommt, dass wir seit Mai 45 belogen, getäuscht und propagandistisch besudelt werden …
      Es wird höchste Zeit, dass wir unsere wahre Geschichte erkennen und annehmen und uns von jeglicher Schuld befreien!

      Reply
      1. 1.1.1

        GvB

        Von russischer Seite:

        ​​ (https://telegra.ph/file/ecdcef00be0e15bf15880.jpg
        🗣️Kommentar der Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, zur Situation um das Berliner Dokumentationszentrum «Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa»
         
        🔹Am 9. Oktober 2020 hat der Deutsche Bundestag die Errichtung einer Dokumentations-, Bildungs- und Erinnerungsstätte «Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa» beschlossen. Die Resolutionsfassung ließ die Befürchtung aufkommen, die geplante Einrichtung könne politisch gegen Russland instrumentalisiert werden, um insbesondere die Geschichte des Zweiten Weltkriegs einer Revision zu unterziehen. Diesbezüglich wurde vom Außenministerium ein Kommentar herausgegeben.
         
        🔹Am 5. April 2022 wurde in Deutschland ein offizielles Konzept für das Dokumentationszentrum veröffentlicht. Daraufhin wandte sich das Außenministerium an Experten aus dem Institut für allgemeine Geschichte der Russischen Akademie der Wissenschaften, aus der Russischen Historischen Gesellschaft und der Russischen Militärhistorischen Gesellschaft mit der Bitte, dieses Dokument umfassend auszuwerten.

        🔹Basierend auf den Bewertungen der russischen Historiker, einige von denen an der Gemeinsamen Kommission für die Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen beteiligt sind, wurde vom Außenministerium eine Denkschrift vorbereitet, die mehrere konkrete Vorschläge und Anmerkungen enthielt und am 10. August 2022 über die russische Botschaft in Berlin an die Bundesministerin des Auswärtigen, Annalena Baerbock, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Claudia Roth, und die Leitung des Deutschen Historischen Museums weitergegeben wurde, das für die Umsetzung zuständig ist. Bislang wird unser Anliegen von deutschen Behörden demonstrativ ignoriert.
         
        🔹In diesem Zusammenhang rufen wir deutsche Vertreter auf, sich nicht von Konjunktur, sondern von historischen Realitäten leiten zu lassen.

        Ohne Kommentar……

        Reply
        1. 1.1.1.1

          GvB

          Darfs ein “bischen ” Erpressung sein?

          🇪🇺🇩🇪🇭🇺 ❗Der “Deutsche Bundestag” hat dazu aufgerufen, die Zuweisung von 7,5 Milliarden Euro an Ungarn aus der Europäischen Union zu blockieren, die im Rahmen des Rechtsstaatsprogramms gezahlt werden, bis Ungarn die notwendigen Reformen zur Gewährleistung der Rechtsstaatlichkeit selbst umsetzt – Politico (https://www.politico.eu/article/germany-lawmakers-push-hard-line-hungary-rule-of-law/)

          Die EU hält schon 5,8 Milliarden Euro für Ungarn aus dem Post-COVID-Wiederaufbaufond zurück und fordert eine Justizreform im Land.

          Quelle (https://t.me/historywarweaponmain/67950)

          📣 Abonniere: Übersicht Ukraine (https://t.me/Ubersicht_Ukraine_Kanal)

          Reply
    2. 1.2

      GvB

      @Anti-Illuminat…. das sitzen ja noch auch noch ne Menge “Sowjets” in der DUMA……:-)

      Reply
    3. 1.3

      Ma

      Wenn von der russischen Geschichte, der offiziellen, soviel wahr ist wie von unserer, dann ist viel gelogen.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen