24 Comments

  1. 6

    Ostfront

    Verständlich dürfte es sein, daß von dieser Zeit an, da alle Hingebung an den Gotteswillen, alles Weibliche aus Luzifer= Satanas Wesen entschwand, dem trotzigen, selbstherrlichen Geiste der männliche, uns unheilvollst bekannte Name Satan fürder zu eigen ward.

    [Der Fall Luzifers / Seite 7.]

    ———————
    Der Fall Luzifers
    ———————

    und der Beginn der materiellen Schöpfung

    nach Jakob Lorber

    ———————

    Luzifer, der große Unlauterkeitsgeist

    In der Abhandlung ,Die geistige Urschöpfung´ haben wir gewissermaßen rein lehrmäßig die Grundgesetze und Grundzüge dargestellt, nach welchen der Schöpfer und Erhalter die Wesen seines Reiches dem großen Lebens= und Vollendungsziele, der wahren Freiheit und Herrlichkeit der Gotteskindschaft, entgegenführt. Nunmehr wollen wir uns des näheren vergegenwärtigen, wie sich nach Maßgabe dieser Lebensgesetze und Grundlinien die Schöpfung als eine Erziehung und Lebensvollendung der aus den winzigen Lebensfunken geschaffenen Urgeisterwelt in der Wirklichkeit tatsächlich entrollte.

    Lorber berichtet uns in dieser Hinsicht, daß der weitaus größere Teil der urgeschaffenen Geister — sechs unter sieben — dank ihrer glücklichen Veranlagung den in sie gelegten Reizen zur Widerordnung standgehalten ¹ und sich als reine Ordnungsgeister oder ,geschaffene Engel´ entwickelt habe.²

    Nur von einem der urgeschaffenen großen Hauptgeister und seinen Untergeistern wird uns in Uebereinstimmung mit der Heiligen Schrift und den alten Lehren vieler Völker durch Jakob Lorber eine andere Kunde vermittelt.

    Diesen Großgeist haben wir schon früher als den ,obersten´ jener sieben erstgeschaffenen Haupt= und Grundwesen kennengelernt. ³ Er wird ´Lichtträger´, in der lateinischen Mönchssprache ,Luzifer´ genannt, weil in ihm das Licht der göttlichen Schöpferweisheit in einem besonders hervorragenden Maße angesammelt ward. Sein ursprünglicher, ihm von Gott gegebener Name war ,Satana´.

    [¹ Ev Bd. 4, Kap. 108, 3. ² Ueber Begriff und Wesen der reinen Ordnungsgeister oder geschaffenen Engel siehe Lutz ,Die geistige Urschöpfung´. ³ Siehe Lutz ,Die geistige Urschöpfung´.]

    Diesen großen Hauptgeist hatte Gott vor allen anderen dazu bestimmt und erlesen, in ihn die Fülle der gottentströmenden Schöpfergedanken einzuzeugen, um in ihm ein Wesenreich „von besonderer Klarheit“ zu erschaffen. Lorber berichtet dies an verschiedenen Stellen, hauptsächlich in ,Erde und Mond´, ¹ im Johanneswerke ² und in der ,Haushaltung Gottes´. In letzterem Werke z. B. vernehmen wir den Herrn: „Alles bis dahin von Gott ausgegangene wesenhafte Licht war in diesem Geiste, diesem ,großen Sammelplatze´, also vereint, damit in ihm die ausgegangene Wesenfülle sich ausreife unter Meinen steten Gnadenstrahlen frank und frei, Mir beschaulich und angenehm durch freies Leben, und also auch Mich beschauend aus dem ihm von Mir gereichten Liebelichte.“ ³ — Es war dieses hohe Urwesen danach von Gott aus etwa also gedacht und gestellt, wie in Nachbildung dieses einzigartigen Verhältnisses das irdische, menschliche Weib gestellt ist gegenüber dem Manne, aus dessen Zeugerkraft es befruchtet und zur Gebärerin gemacht wird. ⁴ Daher denn auch der weibliche Name ,Satana´, der erst infolge späterer Geschicke in den bekannteren männlichen Namen ,Satan´umgewandelt wurde!

    [¹ Ed Kap. 56. ² Ev Bd. 2, Kap. 228 ff. ³ H Bd. 3, Kap. 493, 16. ⁴ H Bd. 3, Kap. 483, 8.]

    Welch eine unermeßlich erhabene Rolle war dies für ein Geschöpf! — Und doch — wir wissen es schon aus der Heiligen Schrift als eine düstere Kunde — fiel dieser Engel in die Tiefen unerhörter Schuld durch Vermessenheit, die ihn hinauszusteigen trieb über diese Stufen der Herrlichkeit und ihn lüstern machte nach der Machtvollkommenheit des allerhöchsten Lebens selbst!

    Wie konnte dies geschehen? — Nach dem, was wir durch Lorber bisher erfahren durften, kann darüber keine Unklarheit bestehen.

    Die Veranlagung dieses zu so Hohem bestimmten Geistes mußte von der Hand des Schöpfers aus eine entsprechend volle und reiche sein. In dieses Geistes Urgrundwesen mußte es von Anfang an wimmeln von allen möglichen kraftvollen Gedanken, Gefühlen und Trieben und zwar nicht nur nach der Seite der guten, göttlichen Ordnung hin, — auch die ganze Stufenleiter der Widerordnung mußte hier vorhanden sein. Denn wenn ein Geist möglichst vollkommen wie Gott werden soll, dann muß er auch möglichst viel von dem in sich haben, was Gott selber in harmonischen Verhältnisse in sich hat: neben dem hellsten Lichte das tiefste Dunkel, neben der heiligsten Liebe und Erbarmung die Fähigkeiten zur äußersten Eigenliebe, die alles an sich zu ziehen vermag.¹

    Ja gerade die Eigenliebe, welche alles ihr Zusagende an sich zieht und sich aneignet; mußte in der Veranlagung dieses großen Urgeistes, dem Gott so unendlich viel zugedacht hatte, besonders mächtig vertreten sein. Denn Gott nötigt seine aufbauenden Lebenskräfte ja keinem Wesen auf, sondern gibt einem jeden nur das, was das Wesen von sich aus sucht und sich aneignet. In einem gewissen gerechten Maße ist demnach die Eigenliebe bekanntlich in einem jeden Geschöpfe vorhanden und insoferne auch eine ordnungsmäßige Kraft. Nur handelt es sich, wie schon früher gesagt, darum, daß die Grenze zwischen der gerechten und der ungerechten Eigenliebe nicht überschritten wird und das Wesen nach den ,Dingen der Welt´ kein größeres Verlangen hat, „als was ihm das rechte Maß der göttlichen Ordnung zuteilt“.

    Dem großen Lichtgeiste aber war, wie noch heute allen aus ihm hervorgegangenen Lebewesen der sogenannten materiellen Schöpfung ², wohl schon bei seiner Veranlagung ein gewisses Uebergewicht der Widerordnungskräfte ,verordnet´. In ,Robert Blum´ wird über die Entstehung und das Wesen dieses Urgeistes bekundet: „Als aber [bei der Urschöpfung; Verf.] fester und fester gestellt waren die Ideen Gottes, ³ da zeigte es sich, daß sie nicht völlig lauter waren. Da beschloß die Gottheit, ihre Ideen selbst zu läutern, und schied das Lautere von dem Unlauteren [d. h. Die ordnungswillig veranlagten Lebensfunken von den ordnungsfeindlich veranlagten]. Als dies vollkommen bewerkstelligt war, da stellte die Gottheit das Unlautere alles wie außer sich, festete es durch ihr allmächtiges Wollen und belebte es durch den Geist ihrer freiesten Gedanken. — Und es ging hervor ein großer Geist voll Unlauterkeit, zur Läuterung durch eine Anzahl anderer Geister, welche die Gottheit aus ihren lauteren Ideen ins Dasein rief.

    [¹ Ev Bd. 6, Kap. 165, 7 – 10; Ev Bd. 2, Kap. 229, 3 – 7. ² Ev Bd. 9, Kap. 181, 9, 10. ³ Ideen heißen hier die reichgestalteten Hauptfunken oder Grundwesen der Großgeister im Gegensatze zu den als bloßen ,Gedanken´bezeichneten einfacheren Lebensfunken.]

    Und siehe, hier in Luzifer steht eben dieser große Unlautergeist vor uns, an dessen Läuterung noch immer gearbeitet wird“ ¹

    Das gewisse Uebergewicht der ,unlauteren´ Widerordnungstriebe jedoch war auch diesem Urgeiste nun freilich nicht verordnet, damit er darin für ewig verharre; vielmehr wissen wir ja aus unseren allgemeinen Erörterungen, daß allen Wesen die ,Reize der Uebertretung´ als streitende Gegensätze zu den Ordnungskräften stets nur zur „Erweckung und zur Belebung des freien Willens“ gegeben sind und von den Wesen mit göttlicher Hilfe überwunden und in die rechte Ordnung gebracht werden sollen.²

    Und um dies zu vermögen, ward auch dem Urgeiste Luzifer die Lehre der Demut und wahren Gottes= und Bruderliebe „zu allen Zeiten klar aus den Himmeln gegeben“ und dadurch auch die ,Seele´ dieses überwiegend ordnungsfeindlichen Urgeistes „in eine vollkommene Freischwebe“ zwischen Gott und den Reizen der Uebertretung gestellt. ³ Das heißt also: Als Gegengewicht gegen die starke innere Veranlagung zur Eigenliebe wurde gerade diesem eigenartigen Geiste zum Ausgleiche „aus dem Himmeln“ von Gott, eine besonders eindringlich belehrende Erziehung zuteil, die ihm als wie einem reich aber widerspenstig veranlagten Kinde mit dem Ernste der göttlichen Liebe und auch nötigenfalls mit der Macht des göttlichen Zornes ⁴ das Verderbliche der Widerordnung zum Bewußtsein bringen und ihn zur Selbstvervollkommnung bewegen sollte. ⁵

    [¹ Rbl Bd. 2, Kap. 193, S. 140. ² Wie und warum aus Gott, dem ewig Vollkommenen, überhaupt auch ,unlautere´ Gedanken und Ideen der Widerordnung kommen können, siehe in den Kapiteln ,die Urelemente des Bösen´ und ;Die Reize der Uebertretung´ in der Abhandlung des Verfassers: ,Die geistige Urschöpfung´. Wir verweisen ferner auch hier nochmals besonders auf die wichtigen Stellen Ev Bd. 4. Kap. 158, 4 ff; Ev Bd. 2, Kap. 228, 4 ff, 229, 1 – 9; RBl Bd. 2, Kap. 265, S. 373. ³ Vgl. Ev Bd. 9, Kap. 181, 9. ⁴ Siehe hierüber Ev Bd. 4, Kap. 141, 3. ⁵ Ev Bd. 2, Kap. 230, 6.]

    „Siehe“, heißt es im Johanneswerke zur Veranschaulichung dieses ernsten göttlichen Erziehungswerkes, „es gibt im endlosen Schöpfungsraume gewisse Ur= und Hauptmittelsonnen, die wegen ihrer zu großen Entfernung, obschon sie unaussprechlich vielmal größer sind als diese Erde, dennoch kaum als kleine schimmernde Pünktlein gesehen werden. Diese Ursonnen haben gewiß schon ein hübsches Alter, und wollte man es nach dem Maße der Erdjahre bestimmen, so wäre man nicht imstande, über die ganze Erde hin eine entsprechende Zahl [in griechisch=lateinischer Zeichensprache?] aufzuzeichnen. . . Und doch ist ein solcher Zeitraum kaum ein Etwas zu nennen gegen die Dauer jener Urperiode, in welcher Gott aus seinen Gedanken und Ideen die ersten Geister zu bilden und selbständig zu machen begann. Was geschah in solch endlos langer Zeit alles zur Vollbildung des freien Willens der Urgeister! — Und doch gab es am Ende jener unnennbar langen Bildungsperiode der Urgeister noch eine große Menge solcher, die — obschon sie die rechten Bildungswege Gottes wohl begriffen — am Ende dennoch von einem freien Verhalten auf diesen Wegen nichts wissen wollten, sondern des schneller folgenden, wennschon nur kurz dauernden Vorteils wegen von dem gebotenen und wohlgezeigten Ordnungswege Gottes abwichen und den Weg ihres höchsteigenen Verderbens betraten.“ ¹

    „O Meine ewige Liebe,“ sagte der Herr in der ,Haushaltung Gottes´, Luzifers gedenkend, „was habe Ich alles getan, um dies Wesen zu retten und es endlich der schweren Vollendung zuzuführen!“ ²

    Und doch, — noch war Luzifer nicht zu einer Viertelsreife gediehen, da schlug er in seiner Entwicklung die unheilvollste Richtung ein! ³

    [¹ Ev Bd. 2, Kap. 231, 2 – 4. ² H Bd. 3, Kap. 488, 16. ³ H Bd. 3, Kap. 488, 17.]

    — Zur Verdeutlichung dieses Umstandes mag an das Beispiel des irdischen Menschenlebens erinnert werden. Wenn diesem nach dem biblischen Maße zu seiner Vollentwicklung 70 Jahre von Gott gegeben sind, so wäre die Viertelsreife eines Menschen somit etwa im 17. oder 18. Jahre. Danach können wir uns wohl ein gewisses Bild machen, in welch gefährlichem Alter seines großen Daseins jener reichveranlagte Hauptgeist stand, als er nicht mehr Herr wurde der überschäumenden Elemente der Selbstsucht und Eigenmacht in seinem Wesen. Mit 17 oder 18 Jahren, — wie ist da der Mensch? Da steht er im gährendsten Safte! Die Gedanken, Gefühle und Triebe seines Innern haben sich mächtig angereichert und beginnen männlich und geschlechtsreif zu werden. Das Feuer des Lebens schlägt zu allen Poren hinaus. Und da noch keine Ordnung und keine genügende Lebenserfahrung vorhanden ist, werden törichte Streiche gemacht. — Ein guter Erzieher und liebevoller Vater wird gewiß in solch schwierigen Zeiten sein Kind ganz besonders weise und eindringlich belehren; aber die Freiheit wird er ihm, wenn irgend möglich, dennoch nicht nehmen. Denn er weiß es, wenn er einem solchen Kinde nicht die Freiheit gibt, um das, was in ihm ist, auszuleben, dann vergiftet sich das ganze Wesen des Kindes und das Feuer des Lebens erstickt unter der gewaltsamen Verschüttung.

    Nicht anders lagen die Dinge bei dem Urgeiste Luzifers in seiner ,Viertelsreife´. Auch er gärte von den ihm überreich zugeströmten, noch allzu ungeordneten Kräften. Ein unermeßliches Hoheitsgefühl durchwogte diesen Allergöttlichsten. Höchste Wünsche und Erwartungen stiegen aus seinem inneren Reichtume auf. — Was sollte da Gott tun? — Er ermahnte und belehrte auch in dieser Zeit den werdenden Großgeist gewiß mit den allerernstesten Offenbarungen seiner endlosen Liebe und Weisheit. Aber auch jetzt benahm er den „Weg der freien Willenswaltung“ dem jungen Ebenbilde seines eigenen ewig freien seins nicht. ¹

    [¹ Vgl. Ev Bd. 9, Kap. 170, 19.]

    Ausleben, auswirken sollte sich auch dieser schwierig veranlagte Geist — genauso wie die andern Urgeister alle — und in diesem Ausleben und Auswirken sich nach dem allgemeinen, großen Grundgesetze der göttlichen Wesenerziehung durch Erfahrung und nichts als Erfahrung läutern und schließlich am fernen, vielleicht unermeßlich fernen Ziele vollenden.

    Von diesem Ziele aber wollte Luzifer nun also in seiner Viertelsreife zunächst nichts mehr wissen. Eigenwillig schwenkte er vom Wege der Gottesfurcht und Liebe völlig ab und wollte und tat nur noch, was die Eigensucht und Eigenmacht in ihm wollte. Er zog demgemäß auch keine segensvollen, guten Lebensfunken der Ordnung, Demut und Liebe aus Gott mehr an sich, sondern begehrte, suchte und verschlang sozusagen nur noch gleichgestimmte Kräfte, die er von Gott ja ebenfalls fürder haben konnte nach seinem freien Willen.

    Aus dem anfänglich vielleicht nur kleinen Uebergewichte der Widerordnung, das im ersten Lebensviertel Luzifers durch die ernste „Lehre aus den Himmeln“ noch ausgeglichen werden konnte, war so mit der Zeit eine volle, hemmungslose Alleinherrschaft der Widerordnungskräfte geworden, indem „durch deren überwiegend hartnäckiges Bestreben alle anderen Gegenkräfte zum Schweigen gebracht wurden.“ ¹

    [¹ Ev Bd. 2, Kap. 229, 10.]

    — Verständlich dürfte es sein, daß von dieser Zeit an, da alle Hingebung an den Gotteswillen, alles Weibliche aus Luzifer= Satanas Wesen entschwand, dem trotzigen, selbstherrlichen Geiste der männliche, uns unheilvollst bekannte Name Satan fürder zu eigen ward.

    ———————

    Inhalt / Seite

    Luzifer, der große Unlautergeist / 1
    Luzifers Gefolge / 7
    Mußte Luzifer fallen? / 9
    Ein Gleichnis / 19
    Das göttliche Gericht / 21
    Die Entstehung der Materie / 25

    ———————

    Quellenangabe: ↓

    Das Reich des Ewigen – Führer durch die Werke Jakob Lorbers – Von Walter Lutz – 1. Band, 4. Heft – Der Fall Luzifers und der Beginn der materiellen Schöpfung – 1. Auflage Erstes bis achtes Tausend – Jakob Lorber Verlag Bietigheim Württbg. – 1925 ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/07/02/die-weigerung-erwachsen-zu-werden/#comment-294445

    ———————

    Was die Welt nicht wollte

    Hitlers Friedensangebote 1933 – 1939 ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/12/15/interview-mit-ss-hauptsturmfuehrer-joachim-boosfeld-ritterkreuztraeger-und-kommandeur-der-8-ss-kavallerie-division-florian-geyer/#comment-308089

    ———————

    Die Tyrannen, die Rücksichtslosen, die in der Seele Gemeinen, die im Kopfdenken Schlauen, die Wortverdreher, Verträgebrecher, Ehrgeizigen, Raffer, Diebe und Mörder, offenauftretend, oder mit heuchlerischem Getue unter allen möglichen Masken und selbst unter Anrufung Gottes und Betonung hoher Ideale sich verbündend, sind die „weißen Juden”, die in ihrem Egoismus und in ihrem reaktionären Treiben nur sich selbst und der Entwicklung der Menschheit schaden.

    [*Marby= Runen= Bücherei — Band 5/6 – Seite 17 – Das „weiße Judentum”] ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/12/15/interview-mit-ss-hauptsturmfuehrer-joachim-boosfeld-ritterkreuztraeger-und-kommandeur-der-8-ss-kavallerie-division-florian-geyer/#comment-308105

    Reply
  2. 5

    GvB

    Geplant….

    IsRAEL VERKAUFT(schon) Grundstücke und VILLEN IN GAZA
    „Wählen Sie Ihre Villa am Meer in Gaza“
    =========
    Während Israels Völkermord weiterhin angeht, arbeitet das Büro von Netanjahu schon an der Zukunft von Gaza.

    So stehen mehrere Bereiche am Gaza Strand als Siedlungen zum Verkauf. Dafür wirbt ein israelisches Bauunternehmen, Harey Zahav (Golden Mountains), in den sozialen Medien. Bevorzugt sollen Ultra Orthodoxe.

    Das ganze wurde in Tel-Aviv bei einer Konferenz “Wiederaufbau von Gaza” vorgetragen. Laut Bauunternehmen ist der Erwerb ab sofort als “Vorverkauf” möglich.

    Mecit
    t.me/wirmachenauf_de

    Reply
    1. 5.1

      hardy

      Nach Albert Pike(allerdings ein Satansbraten) wird durch den Dritten Weltkrieg auch Israhell vernichtet. Es war nur eine weitere Figur im Schachspiel, das Endziel ist ja nicht die JewWorldOrder, sondern die NewSatanistsOrder mit der Luziferischen Doktrin als Umfassende Universalreligion. Schon heute ist diese Okkult(verborgen) real existent durch die Logen der Hochgrade und deren Symbole
      Beispiele
      https://i.pinimg.com/originals/30/c0/f7/30c0f7d487a154733dfc89f0f8e0f070.png
      https://1.bp.blogspot.com/-7__tow-tKAg/W4sQT8d33nI/AAAAAAAADn0/eVbaZc7f3lsXkN2kwGfY4oYS9Bf48svKACLcBGAs/s1600/occult-symbols-art-no-H20mark-color.jpg

      Reply
    2. 5.2

      hardy

      Das hier
      https://i.etsystatic.com/18965388/r/il/a7e4ba/1790329379/il_fullxfull.1790329379_rc8d.jpg
      sollen die Sieben Satanischen Symbole sein, unten links das Siegel Satans, welches in dem GooglePlay-Symbol enthalten ist, seltsam auf den Großen Plakaren sind unten links immer dieses und das Apple-Symbol(der angebissene Apfel) zu finden, welches das Symbol der Übertrettung oder Sünde ist

      Reply
  3. 4

    Ma

    @Stallbursche,
    ich erspare es mir nicht:
    https://lupocattivoblog.com/2023/12/15/interview-mit-ss-hauptsturmfuehrer-joachim-boosfeld-ritterkreuztraeger-und-kommandeur-der-8-ss-kavallerie-division-florian-geyer/#comment-307808
    @redakteur,
    irgendwelche Beweise, richtige Fakten? Der Link zu Luebeck-kunterbunt ist mehr als nichtssagend Hitler, Hess usw.. Was mehr aussagt ist das folgende, naemlich wie sie aus Glauben Fakten machen:
    Who was Adolf Hitler

    “Alois’ father was ostensibly a certain Johann Georg Heidler although man historians have now come to seriously doubt this fact. In the 1930’s,
    Chancellor Engelbert Doellfuss of Austria conducted an investigation into Hitler’s heritage, the result of which was a document that proved that Maria Anna Schicklgruber, Johann’s wife and Hitler’s grandmother was in fact living away from the family home in Spital at the time of her conception of Alois. She was employed as a live-in servant at the home of Baron Rothschild in Vienna and as soon as her pregnancy became known to the Rothschilds, she was immediately, conveniently dispatched back home to her husband in Spital, where Alois eventually was born.

    If all this is true (and Doellfuss and many other researchers certainly believed it to be so) then this means that Hitler was not only one quarter Jewish, but also the grandson of a Rothschild. The significance of this fact should not be underestimated.”

    Hier wird aus dem Glauben an etwas plötzlich eine Tatsache gemacht. Wenn es denn eine gibt, wäre es einfach sie zu beweisen, die Papier auf den Tisch, aber auch sollte ja sein Vater mal einen tschechischen Namen gehabt haben wie in Tatsachen und Lügen um Hitler angeführt. Ja nun was ist es denn, das richtig ist? In der Sigilla Veri stand, dass er eine jüdische Freundin gehabt haben soll, wenn ich mich recht erinnere, was er verneint haben soll. In vorgenanntem Buch steht, dass die Eltern deutschen Blutes waren, zwar auch ohne Nachweise, aber ich bevorzuge dem Blut den Glauben zu schenken solange ich nichts gegenteiliges sehe.
    Grüsse
    Ma
    Nachtrag: Das Englische stammt aus The Falsification of History Our Distorted Reality, S. 255 – Sagt nicht, dass nicht weiter gelogen werden darf, wenn ich mal etwas die Rabulistik zu Hilfe holen darf.

    Reply
  4. 3

    Andrea

    Theater: Klöckner&Co tragen im Phönix-Bundestag ihren erhöhten Geldanspruch zur Meinungsbildung vor
    sowie die Offenlegung von Spendern bei NGO-Meinungsbildnern

    Das Hofschranzen-Pfui per Koch- und Talksendung
    Neubauer&Klamroth-Firmen laden Politiker – im Auftrag der Politiker

    Im Bundestag läuft zudem eine herum, die dort per Dauerlauf mitteilt, dass es an der Zeit ist, die Festung Europas einzureißen.
    Schulze verteilt jetzt wohl auch Flüchtlingsboote für Rekruten-Einsatz.
    Nicht lustig: Sonnenuntergang auf Finnisch – Hellsinki

    >https://www.nius.de/Medien/der-seipel-sumpf-ard-chefinnen-arbeiteten-an-putin-propaganda-film-mit/82ce37c6-1601-43e4-9c4d-ebc6124c5397

    Reply
    1. 3.1

      Andrea

      Die Bundeswehr kam kürzlich von Mali-Einsatz zurück, nachdem notgedrungenermaßen die ordnungsgemäße Übergabe
      an Russland hinter der Bühne ablief. Prigoschin unterstützte mit seinen Söldnern dortigen Rebellenführer, wofür
      er Rohstoff-Felder erhielt, was Putin&Kollegas in Lawrows Andeutung einer Notwendigkeit nun weiterführen.
      Es ist gut möglich, dass die von DE trainierten Söldner naiv in Finnland eingesetzt werden, welche
      nach Abruf auch die Seiten wechseln.

      Reply
      1. 3.1.1

        GvB

        Tucker Carlson: “Warum lässt sich Deutschland von den USA bescheißen?”
        ——–
        Jimmi Dore und Tucker Carlson fragen sich in dieser Episode, warum Deutschland nach der Zerstörung der Nord Stream-Pipelines weiterhin zu den USA hält. Die Antwort ist psychiatrisch und wird nicht jedermann gefallen.

        zum Artikel (https://telegra.ph/Tucker-Carlson-Warum-l%C3%A4sst-sich-Deutschland-von-den-USA-beschei%C3%9Fen-12-17)

        Die Antwort ist …was tun , wenn Menschen in der Schizophrenie(Durch die Besatzer) gefangen gehalten werden.Tucker sagt:…solche Menschen werden irgendwann gefährlich!So sah er während einer BRD-Reise die Menschen, die er hier befragte
        Er meint “uns Deutsche”…hhm, bzw.die gerade an der Macht sind..

        https://t.me/deutschrussischefreundschaft/44562

        Reply
        1. 3.1.1.1

          xyz

          Warum lässt sich Dummdeutsch (und andere mehr) und solch Genealogy-Koryphäe(???) wie GvB weiter Tuck-tuck-Tucker fucken&bescheißen?
          Alles da-ist aber sicher ein jd. Desinforfmant *müde Lach*-der uns das gibt?

          http://mileswmathis.com/tucker2.pdf

          Dummdeutsch is eben schlauer… Auch weiterhin A. Jones usw.usf…., gelle?
          SO SINNLOS mit EUCH-ihr langweilt mich und nervt ab-NULLKOMMANULL Weiterntwicklung…
          Hauptsache aktionistisch Schwachfuck breittreten?
          😆 😅 😂 🤣

          Reply
          1. 3.1.1.1.1

            GvB

            Bist du krank? Brauchst Du Hilfe?
            Sprich dich klar aus…wenn du kannst..Ansonsten geh mir aus der Sonne.
            🙂

        2. 3.1.1.2

          Der Wolf

          Lieber Goetz,

          er kann’s eben nicht lassen. Wie üblich kryptisch und mit Anglizismen geschmückte Schläge unter die Gürtellinie. Echte Aufklärer verhalten sich anders.

          Kameradschaftliche Grüße

          Reply
    2. 3.2

      Andrea

      Gestern: Aufstockung der Haushaltskasse durch Soldaten-Verleih – Rothschild erhielt Anlage-Auftrag
      >https://www.msn.com/de-de/lifestyle/men/usa-massengrab-mit-deutschen-soldaten-gefunden/ar-AA1lEUwT?ocid=msedgntp&pc=EDGEDB&cvid=6c09f8a8dd174075820c5aad2b0d7dc5&ei=53

      Heute: Linder >(Söldner und) Rekruten in Reserve sind günstiger als stehendes Heer
      Begleitfahrzeug Bidens kam unter die Räder.
      Unsinn, in Kreml-Anwendung, ist vollste Absicht.

      “…„Wenn Putin in der Ukraine gewinnt, besteht ein reales Risiko, dass seine Aggression nicht dort enden wird“,
      sagte Stoltenberg auf einer Pressekonferenz.

      Er (Putin) bezeichnet die Warnungen als „völligen Unsinn“, berichtet Politico.
      „Ich denke, Präsident Biden versteht das“, sagt Putin laut derselben Zeitung.

      „Russland hat keinen Grund, kein Interesse – kein geopolitisches Interesse,
      weder wirtschaftlich, politisch noch militärisch – mit NATO-Ländern zu kämpfen.“

      „Das Risiko einer sehr unangenehmen Entwicklung ist greifbar.
      Das fühlt sich nicht beruhigend an“, sagte die Quelle letzte Woche
      und bezog sich auf die Verzögerung der NATO-Mitgliedschaft Schwedens durch Ungarn und die Türkei.

      Warnt Finnland: „Probleme werden entstehen“
      In demselben Atemzug, in dem Putin den NATO-Mitgliedern versicherte,
      dass Russland keine weiteren Angriffe plant, warnte er auch Finnland vor „Problemen“
      – das gerade erst dem Verteidigungsbündnis beigetreten ist.

      „Die USA haben Finnland in die NATO gezogen. Hatten wir irgendwelche Probleme mit Finnland?
      Alle Streitigkeiten, darunter die territorialen Fragen in der Mitte des 20. Jahrhunderts, waren längst gelöst“, sagt Putin laut Yle.

      „Es gab keine Probleme, aber jetzt werden sie entstehen.
      Wir werden das Militärbezirk Leningrad gründen und dort eine bestimmte Anzahl von Militäreinheiten konzentrieren“,
      fügt der Diktator hinzu.” …”
      >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/putin-gibt-versprechen-an-nato-länder/ar-AA1lEXoQ?ocid=msedgntp&pc=EDGEDB&cvid=6c09f8a8dd174075820c5aad2b0d7dc5&ei=63

      Reply
        1. 3.2.1.1

          GvB

          The Beast muß weg…..

          Reply
    3. 3.3

      Andrea

      Klöckner machte Werbung für mehr Partei-Geld aus der Haushaltskasse
      und zudem für Söder, da für ihn primär die Partei zählt, die Geld kostet.
      Täterin: Zimmermann – “ihr erstes Interview”,
      beerbt Theo Koll, der mit Franziska Castell verheiratet ist.

      “…Zimmermann hat am 1. Dezember 2023 die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios als Nachfolgerin von Theo Koll übernommen.[1]
      …Neben Nominierungen für diverse Fernsehpreise, u. a. zum Adolf-Grimme-Preis
      gemeinsam mit Johannes Hano für die Dokumentation Die Macht der Spiele – Peking ein Jahr vor Olympia,
      erhielt Diana Zimmermann einige Preise für ihre Arbeit. …”
      >https://de.wikipedia.org/wiki/Diana_Zimmermann

      “Das war kein journalistisches Interview, sondern Kommentar und Meinung der Fragestellerin”,
      wettert etwa die frühere Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) auf X, früher Twitter.
      >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/zdf-moderatorin-würgt-markus-söder-mitten-im-satz-ab-und-sorgt-für-furore/ar-AA1lFkXq?ocid=msedgntp&pc=EDGEDB&cvid=8b2f986590d74aec91a493cdb9b6f487&ei=30

      Reply
      1. 3.3.1

        Andrea

        Das Schreckliche daran ist, dass diese Dreiergespann-Geschichte sich einer XI-Partei angleicht.

        Reply
    4. 3.4

      GvB

      @Andrea,..Danke für das Fundstück..Die jewische Schlesinger und Südleuchte Wildermuth. Was für Bratzen…Aha.. und Seipel(Den Film sah ich auch 2012)hat sich bei Putin eingeschleimt und nach dem russ.Einmarsch in der Ukraine bei Talkrunden von dem Film distanziert. Allerdings sind ja Funk-und TV- Leute von Natur aus “Medichen-Huren”–wenns gerade nicht mehr passt.Oder?

      Frag sich nun, wer hat wen eingeseift? Putin den Seipel…oder umgekehrt?
      😉Interressant war der Film schon.Man kann ja zwischen den Zeilen lesen 🙂

      Reply
  5. 2

    hardy

    Starker Tobak, aber gut zu wissen
    https://t.me/infofuerdich/2792?single

    Reply
    1. 2.1

      Ma

      Oh ja sehr interessant hardy und wenn du auf der zweiten Seite schaust, wie die Finanzierung stattfindet durch Gebuehren, die Steuern genannt werden 😀

      Reply
  6. 1

    hardy

    Die Wahrheit ist auch mit einem Brunnenvergifter-Spritzen-Schimmelzahn NICHT VERHANDELBAR! ⚡️ ❗️
    https://www.wuwox.com/w/36aSchAb7QFh9Br3vTwtKe

    Reply
      1. 1.1.1

        hardy

        Schwieriges Thema, die Lüge überwiegt fast wie bei A.Hitler. Attila Hiltmann läßt nichts auf ihn kommen. Naja, auch er könnte sich täuschen, dann aber auf sehr hohem Niveau. Der Kopf der Schlange ist der größte Täuscher Aller Zeiten, “der die ganze bewohnte Erde irreführt” Offenbarung 12,9 – Elberfelder Bibel

        An dem Punkt der Erkenntnis sind die meisten nicht, sie werden daran oft durch ihre Religion gehindert. Daher ist es meist besser, sich auf diesem niedrigeren Niveau zu bewegen

        Reply
      2. 1.1.2

        hardy

        Über den Teufel, der “der Vater der Lügen” ist
        In der Bibel ist ein Gespräch festgehalten, das Gott im Himmel mit Satan führte. Wäre Satan nur ein Symbol für das Böse in einer Person, dann hätte Gott, der moralisch durch und durch rein und vollkommen ist, mit etwas Bösem in sich selbst geredet (5. Mose 32:4; Hiob 2:1-6). Das kann nicht sein. Folglich ist der Teufel eine wirkliche Person und nicht lediglich das personifizierte Böse.
        WIE DAS UNS BETRIFFT

        Satan möchte, dass wir ihn für ein Hirngespinst halten, damit er wie ein versteckt agierender Verbrecher ungestört sein Unwesen treiben kann. Um sich vor ihm zu schützen, muss man erst einmal akzeptieren, dass es ihn gibt.
        Da Satan ein Geistwesen ist, lebt er in einem unsichtbaren Bereich. Er konnte sich dort, wo Gott und die treuen Engel sind, eine gewisse Zeit frei bewegen (Hiob 1:6). Inzwischen ist er jedoch zusammen mit anderen bösen Geistwesen aus der Gegenwart Gottes verbannt worden, und sein Wirkungsbereich ist auf die Umgebung der Erde begrenzt (Offenbarung 12:12).

        Ist Satan auf einen bestimmten Ort auf der Erde beschränkt? In der Bibel wird zum Beispiel von der antiken Stadt Pergamon gesagt, dass dort „der Satan wohnt“ (Offenbarung 2:13). Dieser Ausdruck war in Wirklichkeit eine Anspielung darauf, dass dort satanische Kulte stark vertreten waren. Der Teufel „wohnt“ nicht an einem bestimmten buchstäblichen Ort. Gemäß der Bibel sind „alle Königreiche der bewohnten Erde“ in seiner Hand (Lukas 4:5, 6).

        Es ist wichtig, sich von allem zu trennen, was mit Dämonen zu tun hat (Apostelgeschichte 19:19). Dazu gehören zum Beispiel Amulette, Literatur, Videos, Musik und Computerprogramme, die Spiritismus oder Wahrsagerei fördern.

        Reply
        1. 1.1.2.1

          GvB

          Es ist mal wieder soweit. Vom 17-25 Dezember sind die Saturnalien.
          Der eigentliche Ursprung unseres “Weihnachten” – die Huldigung des Saturn aka Satan, als sein größtes Fest. Dieses begann mit einem großen Opferungsritus am Tempel des Saturn, in Rom.
          Die Saturnalien (https://t.me/KininigenInfo/79) waren das beliebteste römische Fest zu Ehren des Saturn.

          Saturn (https://t.me/KininigenInfo/631) wurde mit dem griechischen Titan Kronos (Vater Zeit) identifiziert. Entsprechend wurde von ihm ebenfalls berichtet, er habe seinen Vater überwältigt und kastriert und anschließend seine Kinder gefressen, bis er schließlich von seinem sechsten Kind, Jupiter, gestürzt worden sei.

          Die Saturnalien bedeuteten für die Römer, aus der Normalität auszubrechen – ausgelassen zu sein und egalitär. Saturnalische licentia – Zügellosigkeit – manifestierte sich auch in der Redefreiheit der Sklaven. Sie durften während dieser Zeit ihrem Herrn einmal ungestraft die Meinung sagen.
          Auch die sozialen Barrieren fielen an diesem Fest: Man speiste gemeinsam, teilweise bedienten sogar die Herren die Sklaven (https://t.me/KininigenInfo/241) dabei. Auf dem Land erhielten die Sklaven eine „angemessene“ Portion Wein. Die den Sklaven auf diese Weise eingeräumte Freiheit diente als „Überdruckventil“ für Unmut und Frustration und war somit ein stabilisierendes Moment für das Institut der Sklaverei. Bei den üppigen Gastmählern, zu denen man sich gegenseitig im Verlauf der Feiertage einlud, floss der Wein in Strömen. Wer keinen Rausch hatte, fiel auf.
          Man trug legere Kleidung und trieb bei den Gelagen allerlei Unsinn und zügellosen Sex. Auch war das Fest von den nur an den Saturnalien erlaubten Glücksspielen geprägt. Der Ausnahmecharakter dieser Tage wird auch durch einen sprichwörtlichen Ausspruch klar: „non semper, Saturnalia erunt.“ (Die Saturnalien werden nicht ewig dauern).
          Während die Züge dieser „tollen Tage“ im heutigen Karneval fortleben, ist ein anderer Brauch der Saturnalien auf das christliche Weihnachtsfest übergegangen: Man beschenkte sich gegenseitig.
          Im Luxus-Einkaufsviertel gab es schon bald einen eigenen Markt für Saturnalien-Geschenke – im Saepta, nicht weit von der Piazza Navona entfernt, wo heutzutage im Dezember der berühmteste römische Weihnachtsmarkt aufgebaut wird. Die deutlichen Einflüsse auf das heutige Weihnachtsfest sind wohl auch in der Vermischung mit dem nahen Fest der Wintersonnenwende, das später als Geburtstag des Sol Invictus gefeiert wurde, zu erklären.

          Im Prinzip das gleiche, worum es heutzutage bei dem Weihnachtsfest geht. Darum geht es und nicht um die Geburt von Jesus zu feiern. Einer fiktiven Figur auf Basis zig früherer Götter (https://t.me/KininigenInfo/879), die alle am 25 Dezember – der Wintersonnenwende “geboren” wurden.
          Ein Gelage für uns, die Sklaven, nur das heutzutage die Sklaven nicht wissen, dass sie Sklaven sind – Versklavt durch die “Person” und die ihr anhängenden, geheimen Verträge. Kinder von Sklaven sind automatisch Sklaven. Deswegen ist dieses System bis heute noch aktiv, ohne das die wenigsten es verstehen. (https://kininigen.space/das-kollateralkonto-ist-eine-schuld-und-kein-guthaben/) Darum geht es in Wahrheit im Kollateralkonto. Ein Minuskonto der Sklaven, die wir sind. Aus diesem Grund wird auch die Geburtsurkunde gehandelt und verkauft.

          Gott der Zeit, der alte Sonnengott, der gehörnte Gott, Satan (Anagram Satan/Santa), das Auge und der Gott der Illuminaten. Symbol der Schwarzer Würfel bei den Juden und und den Moslems… Sechszackiger Stern (Judenstern, Graphen Oxid hat eine hexagonale Strukutur – das innere des sechszackigen Sterns)…
          Wenn man es nach dem Tod schafft, nicht von der Lichtfalle eingefangen und recycelt zu werden und der Inkarnationsfalle zu entgehen, dann muss man, um aus dieser Matrix rauszukommen, am Saturn vorbei als Wächter und Kontrolleur dieser Matrix.

          @KininigenInfo

          Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen