Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

100 Comments

  1. 33

    cashca

    Wer besitzt den Mut, den Regierenden noch zu glauben?

    Man könnte auch fragen, wer ist dumm genug, oder naiv genug, denen auch nur noch ein Wort zu glauben.
    Die Wahlen zeigen, es gibt genügend Dumme, die “DENEN ” immer noch ihr Vertrauen aussprechen, für mich unvorstellbar.
    Das sind auch diejenigen, die nicht wahrhaben wollen, wohin die Reise geht.
    Was nicht sein darf, ist auch nicht, man will sich die schöne Illusion, die GEDANKEN..Welt nicht verderben.
    Doch das Ende dieser Illusion wird kommen, wenn die Regierenden ihr Endziel erreicht haben und dieses mit überheblicher ” Sieges…Geste ” bekanntgeben.
    Dann könnte so mancher in der Realität ankommen.

    Reply
  2. 31

    goetzvonberlichingen

    Medien und die Informationen..

    Snowden, Assange und der Überwachungswahn und viele “Rote Heringe”!

    Welchen Hintergrund könnte die Berichtersattung, dieser Medienhype.. auch der MS-Medien über die Totalüberwachung haben?
    Könnte der Hauptgrund sein.. der Bevölkerung diese Drohung überzustülpen, damit das Volk ein Bedrohungsgefühl entwickelt und erst Angst bekommt..?
    Die total -Überwachung als solche gibt es nicht!Es sei denn über die totale Verchippung der Menschen.
    Auch wenn diese sehr weit voranschreitet..es gibt die totale Überwachung nicht..wer soll den die Massen an Daten überprüfen?
    (Auch wenn es PC- Filter gibt, die nach bestimmten Kriterien auswählt..z.B. nach den Begriffen wie Bombe, Osama Bin Laden usw…)
    Wenn man sich mit den Menschen Assange, Snowden , Manning und auch Sarah Harrison befasst kommen immer wieder Fragen auf.
    Mal erscheinen sie als Helden, mal fragt man sich auf Grund derer Vergangenheit ob da nicht im Hintergrund eine ganz andere Geschichte abläuft:
    Täusche und beherrsche die Wahrheitssucher (Truhter), steuere und lenke die scheinbare Aufklärung(?)
    Was das Aushorchen von Merkel und anderen Politführern in der Welt angeht, ist es eher ein Farce und ein erster “Roter Hering”, das Asyl-geben in der BRinD der nächste faule Hering..wohl wissend, das das hier nicht geht, da ja die BRinD noch den Besatzungbestimmungen der VSA unterliegt.
    Snowden wäre ganz schnell “in jail”, im Gefängis, bzw. dann in die VSA überführt…Dies also eine Art….grüner-Ströbele-Hering unter Begleitung des SPIEGEL.

    Alle diese Protagonisten kennen sich schon länger. Assange- Snowden(Plisch und Plum, die Medienstars) ,
    Manning(das Bauernopfer…) und auch Sarah Harrison(die neue Nachrichten-Zuträgerin und Verbindungsglied zwischen den beiden Erstgenannten)ist mit einem dicken Fragezeichen zu versehen.
    Snowden..der Newcommer ist jedenfalls noch nicht richtig einschätzbar… Seine wirkliche Rolle bisher noch schwammig….

    Wer bisher glaubte, das nicht viel abgehört wurde(BRinD) der muss wohl sehr naiv sein.
    Abgehört wird hier nach 1945, als die ersten allierten Dienste installiert wurden. Wenn auch mit einfacheren Mitteln..als heute mit der Technik.
    Und wie es in der DDR ablief… dürfte seit langem bekannt sein….gut dargestellt für die Nichtwissenden auch in dem Film “Das Leben anderen”
    Ein Gedanke(Vermutung..) noch: Sollte..Snowden ein falscher Fuffziger sein.. ist es ja interessant für ihn zu sehen wie man mit ihm in Russland umgeht,
    schützt, versteckt usw.
    Nicht wahr?

    Noch etwas: Hört auf die angeblich monolitische Übermacht der NWO-SEITE zu “verherrlichen” d.h. hochzuwerten.. es sind auch nur Menschen(seht euch die alten Rockefellers, Rothschilds, Gates und CO. mal an!)..und die kochen auch nur mit Wasser.Das merkt man doch an dem mühsamen Kampf derer im Weltnetz….

    Reply
    1. 31.1

      Rassinier-Fan

      @GvB
      Zum Thema Überwachung. Ich sehe da noch eine andere Gefahr: Wenn das Bargeld abgeschafft ist, kann jeder, der ihnen nicht paßt, per Mausklick aus dem System ausgeschlossen werden. Er kann dann keinerlei finanzielle Transaktionen mehr durchführen: Ein denkbar bequemer Weg, um potentiellen Widerstand schon im Anfangsstadium zu ersticken.

      Abgesehen davon gebe ich dir Recht: Die NWO kocht auch nur mit Wasser. Diese Sache “du kannst keinen Schritt mehr tun, ohne daß wir es wissen” lähmt, und das ist so beabsichtigt. Man darf den Gegner nie unterschätzen, aber vermutlich ist da eine Menge Bluff im Spiel.

      Außerdem: Auch meine besten Wünsche zum Geburtstag unbekannterweise. 1983… ach Gott. War ein ganz wichtiges Jahr für mich.

      Reply
      1. 31.1.1

        goetzvonberlichingen

        Danke @Rassinier-Fan
        und Gr.Götz

        Reply
  3. 30

    goetzvonberlichingen

    The Corporation – Alle Macht der Konzern-Diktatur

    The Corporation ist ein kanadischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2003. Der Film analysiert das Verhalten von Großunternehmen im Geschäftsleben. Er kommt dabei zu dem Schluss, dass solche Unternehmen in der Regel alle Kriterien für einen Psychopathen erfüllten, wenn Bewertungsmaßstäbe für menschliches Verhalten angelegt würden. Zudem wird dargelegt, dass solch ein Vergleich durchaus seine Berechtigung habe – weil Unternehmen als juristische Personen rechtlich größtenteils mit Menschen (Natürliche Personen) gleichgestellt seien. Einer der wesentlichen Aspekte des Films ist, dass Großunternehmen nur die eigenen Interessen verfolgen und dabei prinzipiell keinerlei Interessen anderer Personen – insbesondere von Menschen – berücksichtigen. Der Film wurde vom Rechtswissenschaftler Joel Bakan geschrieben und von Mark Achbar und Jennifer Abbott produziert.

    Reply
  4. 27

    goetzvonberlichingen

    In Österreich gibt es vier Perioden der Freimaurerhistorie:

    1742-1793: Nach diesen 51 Jahren blieb die Freimaurerei (mit einem kleinen Zwischenspiel im Oktober 1848) fast achtzig Jahre lang verboten.
    1868-1919: Die sogenannte >>Grenzlogenzeit<>Geht es um informelle Netzwerke,ist Österreich eine Supermacht.Nicht nur ,dass an der Schnittstelle von Politik,Wirtschaft und Socitiey in diesem kleinen Land ohnehin jeder jeden kennt. Die Österreicher sind natürlich auch ausgesprochene Vereinsmeier. Je nach ihrer gesellschaftlichen Stellung und ihren persönlichen Vorlieben sind sie Mitglieder in exklusiven Clubs der Mächtigen,in einer Loge der Freimaurer…<>…natürlich ist es dabei für die Absicherung des persönlichen Einflusses,für das Abschliessen von Geschäften und für die Entwicklung der eigenen Karriere nicht ganz gleichgültig,wo man Mitglied ist. (…) Und wer gleich bei mehreren solcher Clubs Mitglied ist,verknüpft Seilschaften zu hocheffizienten Netzwerken mit beträchtlicher Spannweite.<>Netzwerker<>Bei uns sind so viele in der Loge,dass die Mitgliedschaft allein für eine Beförderung auch nichts mehr hilft.<<

    Knapp siebzig Logen mit etwa 3000 Mitgliedern,konstituiert als Vereine,sind heute in Österreich aktiv,die sich in der Großloge von Österreich,der Dachorganisation,zusammengeschlossen haben.
    Allein in Wien gibt es annähernd vierzig Logen,weiter in Graz,Klagenfurt,Villach,Linz,Salzburg,Innsbruck,Sankt Pöllen,Klosterneuburg und im Burgenland,
    Zudem ist auch die Forschungsloge Quatuor Coronati in Österreich aktiv.

    Reply
  5. 26

    goetzvonberlichingen

    Michael Vogt im Interview mit Radio Vorarlberg
    Seit in mehreren europäischen Städten erboste Bürger vor den Verlagshäusern der führenden Zeitungen und vor Sendeanstalten gegen die staatlich verordnete Staatspropaganda in den Mainstrammedien protestieren, und seit die Zensur des großen, wirklich freien Mediums Internet auf der Agenda der EU steht, ist dieses Thema auch in den Fokus vieler Bürger gerückt, die bisher noch geduldig alles hingenommen und geglaubt haben.

    >> Auch in diesem Interview kommt Michael Vogt zwar zu Wort, der Moderator des Radio Vorarlberg schein jedoch nicht so recht begeistert von dem zu sein, was er zu hören bekommt. Immerhin, Ein Vertreter der alternativen Medien wird interviewt:
    >>
    http://quer-denken.tv/index.php/108-radio-vorarlberg

    Ah oine Ööööstereeiiche Radiooo-Seendung..
    Der Bürger fräägt.. Ah gehh

    Reply
  6. 25

    goetzvonberlichingen

    Maria Slomka hatte Mut..
    4. Dezember 2013 12:08
    Nach Kritik an Gabriel-Interview Seehofer lehnt Einladung zu ZDF-Jahresrückblick ab
    Mach mir den “Gabriel.e -Slomka”!
    Lass uns den Quatsch mal beenden!

    ******
    Vor einem Millionenpublikum hätte er die Wahltriumphe nochmal zelebrieren können, aber daraus wird nichts. Wegen des Disputs um das Slomka-Gabriel-Interview will CSU-Chef Horst Seehofer nicht beim Jahresrückblick im ZDF auftreten. Er wolle “ein Geschmäckle” vermeiden.
    (Anmerk.: Seehofer , bähh, was hat der für einen opportunistischen Charakter….)
    Von Matthias Kohlmaier

    “Ich wehre mich gegen diese Qualität der Diskussion”, “typisch” sei eine derartige Interviewführung, die Fragen “absurd”. Das und noch einiges mehr hat CSU-Chef Horst Seehofer in den vergangenen Tagen über das kritische Interview gesagt, das Marietta Slomka im ZDF-heute-journal mit dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel geführt hatte. Eine Beschwerde-SMS an ZDF-Intendant Thomas Bellut und die Ankündigung einer weiteren Beschwerde auf postalischem Wege folgten.

    Slomka hatte in dem Interview am vergangenen Donnerstag verfassungsrechtliche Bedenken gegen den Mitgliederentscheid der SPD über den Koalitionsvertrag angesprochen. Als der SPD-Politiker die Frage ausweichend beantwortete, bohrte Slomka immer weiter nach. Gabriel wies ihre Einwände immer empörter zurück (“Quatsch”, “Blödsinn”) und warf der Moderatorin Parteilichkeit vor. Dem schloss sich später auch Ex-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück an, der via Bild erklärte, ihm habe ein Interview mit Slomka zuletzt “äußerste Disziplin und Höflichkeit abverlangt”.
    Slomka vs. Gabriel Kommt mal runter

    Für manche ist es der TV-Streit des Jahres. Das öffentliche Kabbeln zwischen ZDF-Frau Slomka und SPD-Mann Gabriel. Und dann mischte sich auch noch der CSU-Chef ein. Nun, man kann sich darüber aufregen. Oder es auch sein lassen.

    Aus dem seiner Meinung nach inakzeptablen Verhalten des ZDF gegenüber der SPD (“Ich verteidige jetzt die SPD – weil ich für Qualitätsjournalismus bin. Wo sind wir denn eigentlich?”) hat Seehofer nun eine Konsequenz gezogen. Eine Einladung zum ZDF-Jahresrückblick Menschen 2013 mit Moderator Markus Lanz lehnte Bayerns Ministerpräsident ab, wie ein CSU-Pressesprecher bestätigte. Am Sonntagabend wird Lanz unter anderem mit Til Schweiger, Bastian Schweinsteiger und Heino auf das Jahr 2013 zurückblicken, aber ohne Seehofer. (Anmerk.:Kann man drauf verzichten..zeigt es einem doch welch abgehobene arrogante Position diese Politdarsteller haben)

    Aus Kreisen der CSU will die Zeitung Donaukurier, beheimatet in Seehofers Geburstsort Ingolstadt, erfahren haben: Seehofer verzichte auf den Auftritt, um “ein Geschmäckle” zu vermeiden. Das ZDF reagierte gelassen, ein Sprecher erklärte: “Dass Gäste auch mal absagen, ist nicht unüblich und gehört zum Tagesgeschäft.”

    Seehofer, und das ist im Zuge der Diskussion immer wieder brisant, sitzt im Verwaltungsrat des ZDF. Nach seiner Kritik in der Causa Slomka-Gabriel war ihm politische Einflussnahme auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk vorgeworfen worden. “Wir sind in unserer journalistischen Arbeit unabhängig, egal wer in Berlin regiert”, sagte Intendant Bellut der Bild am Sonntag.

    Er wolle sich laut Donaukurier vor diesem Hintergrund nicht in einer ZDF-Sendung “feiern lassen”, sagen Parteifreunde Seehofers. Der Sender könne ihm nicht einerseits als Verwaltungsrat politische Einflussnahme vorwerfen und ihn andererseits zu einer solchen Sendung einladen. Seehofer wird also die Wahlerfolge des vergangenen Jahres nicht nochmal im ZDF-Jahresückblick Revue passieren lassen.
    Frostige Beziehungen zwischen Mainz und München

    Damit wird der CSU-Chef leben können. Bezüglich seiner Einmischung in die Belange des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist wichtig: Derzeit läuft vor dem Bundesverfassungsgericht ein Normenkontrollverfahren, in dem es um den Einfluss von Parteien in den Rundfunkräten geht. Professor Ulrich Battis von der Berliner Humboldt-Universität sagte zur Passauer Neuen Presse, gemünzt auf die Seehofer-Gabriel-Slomka-Diskussion: “Was sich die Politiker der großen Koalition gerade leisten, zeigt doch, dass es so wie bisher nicht weitergehen darf.” Er könne sich vorstellen, “dass sich das Bundesverfassungsgericht das Agieren der Politik im Fall Slomka sehr genau anschaut”.

    Zumal der Ärger zwischen Seehofer und dem Mainzer Sender nicht das erste Zerwürfnis zwischen CSU und ZDF ist. Erst im vergangenen Jahr hatte der damalige CSU-Sprecher Hans-Michael Strepp beim ZDF angerufen, angeblich um einen unliebsamen Beitrag zu verhindern. Die Geschichte wurde publik, Strepp trat weniger später von seinem Posten zurück.

    http://www.sueddeutsche.de/

    Fazit: Einheitsmedien und Verwaltungsrat und GEZ abschaffen..
    und endlich investigate Interviews..
    Fragt sich nur wann..
    Wenn es diese BRiD nicht mehr gibt!?
    “Lasst uns den Quatsch mal beenden” 🙂

    Reply
  7. 23

    Netzband

    Gerd Schultze‑Rhonhof – Juni 2003
    Verträge zur Verbindlichkeit der Urteile des Nürnberger Prozesses
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/BRD-System/Geschichtsluegen.htm

    Reply
    1. 23.1

      Wolfgang Rosner

      Erläuterung: Mit dieser Aufrechterhaltung des Artikels 7 (1) aus dem Überleitungsvertrag durch die Vereinbarung im Zusammenhang mit dem Zwei-­plus‑Vier‑Vertrag bleiben die Urteile und Entscheidungen des INTERNATIONALEN MILITÄRTRIBUNALS von Nürnberg, einschließlich der darin enthaltenen “Feststellungen” zur Vorkriegs und Kriegsgeschichte, weiterhin für die deutschen Behörden bindend.

      Vielen Dank für diesen Link!
      Das ist genau das was ich vermutet und befürchtet habe, schwarz auf weiß.
      Das heißt, es wurde 1990 tatsächlich der Überleitungsvertrag Satz für Satz auf “Fortführungswürdigkeit” abgeklopft, und die Festschreibung der Geschichte für weiterhin verbindlich erklärt.

      Ich würde mal sagen, wer sowas einen Rechtsstaat nennt, braucht keine Bananen mehr, um eine Republik zu gründen.

      Reply
      1. 23.1.1

        Netzband

        Ja und dazu kommt, daß das nicht bekannt ist, außer Lesern.

        Reply
  8. 21

    Wolfgang Rosner

    Wer hat den Mut, den BRD-Politikern und –Historikern auch nur noch ein Wort zu glauben?
    …..
    Diese Leute sehen ihre vornehmste Aufgabe darin, die Geschichtslügen der ehemaligen Feinde mit dem Strafgesetz zu schützen!

    Das war ohne Zweifel eine formaljuristisch-winkeladvokatische Meisterleistung!

    In den Dokumenten zur Begründunge der “Souveränität” der BRD ist die Gültigkeit der allierten Rechssprechung festgeschrieben (weshalb diese auch nur so heißen, aber es nicht wirklich sind – souveränitätsbegründend). Das gilt eben auch und besonders für die Jurisdiktion der Nürnberger “Kriegsverbrecher”-Prozesse. Es ist nun wohl weitghenden unter seriösen Historikern anerkannt, daß die Nürnberger Siegerjustiz allen Rechtsstatlichen Grundsätzen Hohn spricht. Trotzdem gelten die daraus abgeleiteten Forderungen weiter. Man baut quasi fröhlich an einem Haus weiter, obwohl sich das Fundament eigentlich schon in Luft aufgelöst hat. Ein einfacher Handwerks-Maurer würde sowas wohl kaum zustande bringen. Vielleicht braucht des dazu ja auch Frei-Maurer ????

    Ich bin kein Jurist und kann nicht abschätzen, wie sich die formale Lage diesbezüglich nach der Wende (“zwei-plus-vier” und Konsorten) entwickelt hat. Ich vermute mal, daß die Nünrnberger (und damit auch die Versailler) Deutungshoheit der Geschichte weiter gilt. Andererseits würde es mich nicht wirklich überraschen, wenn es lediglich der vorauseilende Gehorsam der Hirn- und Charaktergewaschenen Politik-Zombies wäre, der die Wahrheit weiter im Gedankengefängnis hält.

    Das Spiel erfährt aktuell eine Neuauflage:
    Zwei +- mittelmäßige, mutmaßlich schlapphutgesteuerte Ganoven verkokeln mit Kopfschuß im Wohnmobil. Mangels lebender Angeklagter kann man den Burschen alles mögliche andichten, ohne einen vernünftigen Prozess dazu zu führen. Aber auf diesem Fundament der Dichtung kann man flugs wieder frisches Lenor für den nächsten Chrakter-Waschgang aufbauen…

    …. das Diktat von Versailles, nicht “hart” genug gegen Deutschland war. ….

    Unabhängig davon, daß man über das “genug” streiten kann (will ich hier aber nicht).

    Warum war das Diktat so hart?
    Die Demokratie ist schuld! Das böse Volk wars! Insbesondere das Englische.

    Das Volk war doch tatsächlich so blöd und hat die ganze Kriegspropaganda der eigenen Regierung geglaubt. Und damit war diese natürlich gezwungen, den propagandistischen Verleumdungen gegenüber den Deutschen aus Kriegszeiten angemessen erscheinende Sanktionen folgen zu lassen. Sonst hätte man ja zugeben müssen, daß die Propaganda gelogen gewesen war.

    Wie ich da drauf komme? Habe ich gelesen. Wo?
    Beim angeblichen Musterdemokraten des 20. Jahrhunderts – Winston Churchill. Derartige Sprüche, gemischt mit wüsten Tiraden gegen die “Huns”, haben mir nach zwei Seiten genügt, seine Memoiren wieder in die Ecke zu stellen. Bin ich froh, daß ich keine Historiker bin und mir so einen Sch….wachsinn nicht im fünfbändigen Volltext antun muß!

    Wahrscheinlich mußte der arme Guido Knopp das für seine Dissertation alles lesen? Das verzeiht – oder zumindest erklärt – dann doch so manches….

    Reply
    1. 21.1

      Skeptiker

      @Wolfgang Rosner

      Entlarvende (historische) Zitate
      Foren » Forum » Verbrecher und Verbrechen gegen das Deutsche Volk » Entlarvende (historische) Zitate.

      Gefunden kurz vor der Mitte.

      Als Führer im Zweiten Weltkrieg benahm sich Hitler ständig wie ein Ehrenmann.
      Das böse Triumvirat Churchill, Stalin und Roosevelt benahm sich laufend wie sadistische
      Verschwörer und trügerische Lügner, die sie in Wirklichkeit auch waren.
      Bei der amerikanischen Präsidentenwahl im Jahre 1920 prahlte Roosevelt öffentlich,
      dass er als Wilsons Unterstaatssekretär der Marine im Krieg genug
      Verbrechen begangen hätte, um für viele Jahre ins Gefängnis zu gehen.
      Aber erst im Zweiten Weltkrieg konnte er zusammen mit Churchill und Stalin
      jenes unbegrenzte Böse, dessen er immer fähig war, zur Schau stellen.
      (Anm.: Stalin saß von diesem Triumvirat immerhin wegen Verbrechen im Knast!)
      Alle drei Mitglieder dieses Triumvirats des Bösen übertrafen Nero,
      und sie haben ihren richtigen Platz als die schlimmsten
      politischen Führer, die die Menschheit je kennengelernt hat.
      (Hoggan, David L., „Der unnötige Krieg”, Seite 607.)

      Der wohl wichtigste Grund der kapitalistischen Großmächte für einen Krieg gegen Deutschland war das
      NS-Wirtschaftssystem, welches es ermöglichte, sich vom internationalen Kapitalmarkt unabhängig zu machen.
      In der New Yorker Wall Street und der Londoner City schrillten die Alarmglocken.
      Das sogenannte „Verrechnungssystem auf den Warenwert” erübrigte den Ankauf von Geld oder Gold.
      Gleichzeitig begann man in Deutschland mit den „Begriffen der Arbeit” zu operieren,
      entgegen den „Begriffen des Geldes”. (Anm.: Sozialismus, der wohl funktioniert (hat)!)
      Für die fast ausschließlich in jüdischer Hand befindliche internationale Hochfinanz bestand hiermit höchste Gefahr,
      denn ein 70-Millionen-Einwohner-Staat drohte dem Welt-Kapitalmarkt entzogen zu werden.
      Diese Entwicklung in Deutschland und auch bereits anderswo, mußte um jeden Preis verhindert werden.
      Deshalb die fieberhaften Vorbereitungen dieser Länder zu einem Vernichtungskrieg
      gegen Deutschland bis zur Forderung der bedingungslosen Kapitulation.
      Der berühmte Premierminister der englischen Koalition im Ersten Weltkrieg,
      Lloyd George, erklärte nach einem Besuch bei Hitler in Deutschland 1936:
      Zitat:
      „Ich habe niemals ein glücklicheres Volk gesehen als die Deutschen,
      Hitler ist einer von den größten der großen Männer, denen ich je begegnet bin.”
      (Anm.: Erinnert man sich heute in ähnlicher Form noch an einen der drei “Großen”?
      Je mehr Archive geöffnet werden, desto mehr an Wahrheit wird für uns alle offenbar.)

      Ganz viele Zitate
      http://freddyweb4.wordpress.com/entlarvende-historische-zitate/

      Gruß Skeptiker

      Reply
  9. 20

    Hans-Dieter

    So ist es.
    Jeder, der einen Beitrag dazu geschrieben hat, hat auf seine Art recht. Und das ist gut so.
    Manches wird von verschiedener Sicht und Warte gesehen, manches mehr vom Geistigen, anderes wieder vom Wahn der Geheimgesellschaften, Freimaurer, manches vom internationalen Geldsystem.

    Der Mann auf dem Parkplatz hat es aber immer noch nicht so recht verstanden. Fünf Minuten sind schon vergangen, höchstens noch zehn oder vielleicht fünfzehn verbleiben noch. Dann will jeder nach Hause.

    Dann hör ich aus seinem Munde….

    Es gibt eine Gruppe, die die WELTBEHERRSCHUNG anstreben.
    Genannt Illuminaten, Freimaurer, Jesuiten, Skull and Bones, und viele Geheimgesellschaften verschiedenster Art auf der Erde.
    Sie bedienen sich Regierungen, Politiker, des internationalen privaten Banken und Zinssystems, .. alles und jedes in Wechselwirkung.

    Sie bedienen sich Religionen, wie die Jüdische oder Christliche, beides in Wechselwirkung.
    Wissenschaft, Medizin, Militär, Wirtschaft, alles gehört dazu.
    Geheimdienste

    Geheimbünde gibt es seit Jahrtausenden, die Wissen zurück halten, das wir nicht haben. Templer, Assassiner,

    Dann hör ich aus seinem Munde….

    Es kommt vom Geistigen her.
    Der Geist wird ersetzt durch die Philosophie. in Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Religion , Wissenschaft, Medizin………
    Oder anders gesagt.
    DAS, WAS EINST GESAMMELT WAR, IST NUN ZERSTREUT.

    Ach ja. Ich solle noch Maria Lourdes grüßen. Und alle Schreiber.
    Etwas unheimliches, seltsames überkam ihn.
    Mit großen, dunklen Augen blickte er in die Nacht.

    Ich hörte dann noch die Worte…..daß wir die Toten seien……., bevor er in sein Auto stieg und im Nebel der Nacht den Parkplatz verließ.

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Danke Hans-Dieter, spontan fällt mir das folgende ein…
      In der nächsten Nacht, da stehe ich wieder auf der Wacht…

      Gruss an den “Kurzen” – ich erhebe die Hand zum Gruße!

      Reply
      1. 20.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Abend Maria.. wuSStest du das …der national gefeierte Boxer Maxe Schmeling gerne Coke trank… davor und danach..? 🙂 Das Hakenkreuze auf der Werbung standen.
        Das er nach dem Krieg die Generalveretung für das Ami-Produkt übernahm? Sicher doch..

        http://www.adbranch.com/coca-cola-ads-in-nazi-germany/

        ….ein Volk, ein Reich , ein Getränk…Coke ist es.. 1936

        …auf der Wacht mit Coca …..bleibste wach. Ach.

        Reply
        1. 20.1.1.1

          Maria Lourdes

          Erstmal guten Abend Götz, ich bin heut nicht so präsent, habe gerade sehr, sehr negative Nachrichten erhalten, meine Mutter liegt im sterben, sagen die Ärzte, deswegen steh ich, trotz Zuversicht etwas daneben, morgen hol ich sie nach Hause, kann sein, dass ich momentan nicht ganz bei der Sache bin! Dazu zähl ich auf Dich und den Adler, passt mir bitte auf hier! Sehr traurig für mich momentan, also nicht böse sein, sollte ich nicht ganz bei der Sache sein!

          Gruss Maria

        2. Netzband

          Tut mir sehr leid, Mria. Kann sein,daß der Arzt sagt, sie sei nicht transportfähig. Aber Du mußt ganz da sein. Die Zeit können wir nicht aufhalten. Gottes Segen wünsch ich.

        3. Netzband

          Bitte entschuldige, Maria, daß ich nochmal schreibe, aber mach den Laden zu, das Internet oder wenigstens die Kommentarfunktion für eine Weile, wenn sonst niemand da ist. Gruß

        4. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Das ist bestimmt eine schwere Zeit für Dich, ich wünsche Dir viel Kraft.

          Gruß Skeptiker

        5. goetzvonberlichingen

          @Marie lese das erst jetzt, weil ich viel zu tun hatte(Die Holzwürmer bedürfen der “Pflege”)

          Dir viel Kraft bez. der Begleitung deiner lieben Mutter!!! Ich drücke dir die Daumen!
          Ich kann das nachfühlen, habe das innerhalb von 2 Jahren mit meinen Eltern erlebt. Erst mein Vater(Zeckenbiss) und dann meine Mutter(Angina Pektoris).
          Davor meine Schwiegermutter(Alzheimer), mein Schwager(Tumor im Kopf) und meine Schwägerin(wahrscheinlich d. Infektion in Afrika geholt)…
          Kopf hoch..! Vielleicht schafft sie es nochmal..Lb.Gruss Götz

        6. Maria Lourdes

          Im Moment gehts ihr gut, die lässt sich eh nicht so leicht vom Arzt-Geschwafel beeindrucken, solange Sie noch Kreuzwort-rätselt, mache ich mir keine Sorgen!

          Gruss und danke – Maria

        7. goetzvonberlichingen

          Guten Tag @Maria
          Na denn..Sehr gut. 🙂

        8. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Mein Vater war Kreuzworträtsel begeistert, mit 78 wurde es aber immer weniger.

          Mit 84 Jahren ist er verstorben, aber der war 3 Jahre in der Pflegestufe 3.

          Die Alzheimer-Krankheit (AK) (lateinisch Morbus Alzheimer) ist eine neurodegenerative Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und für ungefähr 60 Prozent der weltweit etwa 24 Millionen Demenzerkrankungen verantwortlich ist.[1]

          http://de.wikipedia.org/wiki/Alzheimer-Krankheit

          Meine Mutter ist 89 Jahre alt, die geht noch 3 mal in der Woche zum Sport.
          (2 mal Schwimmen, einmal zur Gymnastik)

          Echt beeindruckend, wie ich finde. (Sternzeichen Jungfrau)

          Aber die ist sowas von fit, echt unglaublich.

          Andere gehen mit 50 Jahren schon am Gehwagen oder so.

          (Die 68 er Bewegung zum Bespiel)

          Gruß Skeptiker

        9. Maria Lourdes

          Danke Skepti und lieben Gruss von der Mutter! Hab ihr nämlich Deinen Kommentar vorgelesen!

          Gruss Maria

        10. Venceremos

          Liebe Maria !

          Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute für Deine Mutter und dass Sie Dir noch eine Weile erhalten bleibt ! Vielleicht hat sie die Willenskraft und Seelenkraft, diese schweren Hürden zu nehmen, um uns noch eine Weile zu begleiten und zu sehen, was aus uns wird und ob wir unsere Aufgaben gut meistern in dieser “Grenzzeit”.

          Wir brauchen die Menschen aus dieser Generation, die noch bei uns sind, so dringend, weil sie uns Orientierung geben und auch noch weitgehend wissen, wie es wirklich war. Sie gehören zu unserer “Chain of Being”, wie Shakespeare es nannte, das Verbundensein mit dem Ahnen durch die Generationen.
          Meine Eltern musste ich schon loslassen. Bei der Mutter (6 Wochen Intensivstation mit 14 Tg. im künstlichen Koma) hab ich alles versucht mit Heilerin, die sie nicht mehr aufhalten konnte, weil sie weggehen wollte, sie aber bis zur letzten Sekunde begleitet hat. Diese Frau sagte, dass jede Sekunde unseres Lebens kostbar ist und bis zuletzt Lernen und Erfahrungen im Inneren ablaufen, auch Bewusstseinserweiterungen, die wir als Außenstehende gar nicht erfassen können.

          Alles Liebe für Dich und Deine Mutter !

          Vence

        11. Maria Lourdes

          Vielen Dank Vence, sie ist momentan sehr gut drauf, ich denke das sind die Infusionen von gestern!

          Bist wieder zurück- und hoffentlich wohlauf! 😉

          Gruss Maria

        12. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Das freut mich, damit hätte ich nicht gerechnet, schönen Gruß an die Mutter von Maria.

          Gruß Skeptiker

        13. Venceremos

          @ Maria

          Ja, ich bin sogar wieder gern nach Hause gekommen – glaub es selbst nicht, hab aber einen Grund dafür.
          Die Sonne und das Meer waren herrlich in der Dominikanischen Republik (30°) und die Menschen sind sehr liebenswert. Es ist der Prototyp einer Mischbevölkerung dort, Kreolen, Mulatten, aber die packen es miteinander, es ist Teil ihrer historischen Identität. Größte Opfer des dortigen Kolonialismus waren die Taino Indianer, die ausgelöscht wurden und von denen Reste in der Bevölkerungsmischung aufgingen. Das sollte unser Schicksal nicht werden !

          http://www.indians.org/articles/taino-indians.html

          Die Lebensfreude der Menschen dort ist ansteckend, obwohl ihr System sehr amerikanisiert ist. Die US Companies und andere sahnen ab und die Inselbewohner haben sehr niedrige Löhne zum Leben bei steigenden Kosten. Sie helfen sich fast überall mit Selbstanbau, alles gedeiht hervorragend, wir konnten es uns auf einem Bauernhof ansehen und bei ihnen wunderbare Produkte einkaufen. Sie werden überleben, wenn es crasht und die Touristen ausbleiben, genauso wie die Kubaner. Sie werden es bei der Selbstversorgung besser haben als wir.

          Schlimm ausgebeutet werden die Haitianer auf den Zuckerrohrplantagen, vor allem durch eine fast monopolistische US Company, die ihnen 4 $ Tageslohn bezahlt für zwölf Stunden härteste Arbeit (mit der Hand !, ist billiger als Maschinen) auf den Feldern. Sie stellen ihnen Hütten ohne Strom und Wasseranschlüsse und trotzdem ziehen sie dies Haiti vor, das früher einmal sehr reich war und die Dom Rep. mal eine Zeitlang unter der Knute hatte.

          Zum Heilen haben sie allein ihre Schamanen und wir konnten eine solche Voodoo Veranstaltung des Schamanen erleben durch eine Insiderin. Es war allerdings eher eine Show und keine schwarze V. Zeremonie. Trotzdem wirkte dieser Schamane sehr beeindruckend.
          Wir konnten auch eine Schule besuchen mit ganz entzückenden dominikanischen Grundschulkindern (8 J. Schulpflicht), die uns von ihren Zukunftsträumen erzählten.

          Ein Dorf auf der Insel Saona hat mich sehr beeindruckt, das einzige, das dort erlaubt ist im Naturschutzgebiet, mit ca. 220 Einwohnern. Es wurde 1944 gegründet, zur Rettung der Insel vor der Annektion durch die Amerikaner musste die Insel bewohnt sein, ein klasse Trick. Der damalige Präsident hat den Familien ein Haus, Schule und Krankenhaus versprochen, denen, die das Dorfprojekt aufbauen wollten. Heute werden dort die Menschen am ältesten in der Republik und sind am gesündesten: keine Autos, gesunde Nahrung selbstgezogen und Fisch, ein Paradies mit einem unbeschreiblichen Frieden dort, trotz relativer Armut !
          In 1904 haben die Amis die Dom Rep für längere Zeit besetzt im Handstreich. Man kann nur hoffen, dass die Menschen auf den Antillen ihre Unabhängigkeit behalten werden, wenn die USA kollabieren.

        14. Maria Lourdes

          Danke Vence für den ausführlichen Bericht! Ich war da 1992 beim Badeurlaub, in Punta Cana!

          Gruss Maria

  10. 19

    GvB....

    “Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA.

    In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN.

    Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN.

    Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.”
    Zitat Ende.

    Oswald Spengler 1924

    weiter unter

    http://www.zeit.de/1993/28/das-weimar-syndrom

    Wie sich die Situation gleicht….!

    Reply
  11. 17

    goetzvonberlichingen

    Mut und Ehre, Kampf und Tod..kannten nur Leonidas und seine 300 Spartaner.
    Das waren aber auch die größten Kämpfer für die Freiheit in Ihrer Zeit!
    Der berühmte Ausspruch von Leonidas vor dem letzten Kampf gegen Xerxes, dem dekadenten Perserskönig:
    “Wenn er uns die Sonne zum kämpfen nimmt, kämpfen wir eben im Schatten weiter!”

    Der Mut der Historiker, heute wie damals..

    1.Heute halten sich die Historiker “zurück” -oder fliessen im Mainstream mit..dem Strom der Allgemeinheit und Angepasstheit. Eines können sie aber nicht.Das Kunsthandwerk der kryptischen Mitteilung..an die jetzt Lebenden oder Nachkommenden.

    2.Das konnte jedoch Nostradamus(Michel de Notre Dame) in seiner schwierigen Zeit(wg. der Katholischen Religionsbeherrscher).Er tarnte seine Mitteilungen verschlüsselt in die Quatrains..Centurien..

    3.Aber auch schon Platon musste sich schützen..auch wegen der damals vorsherrschenden “Religion”! Er hat Schlüsselwörter in seinen Schriften zur Tranung eingesetzt.Dieses Muster der “besonderen Worte” ergab eine “Melodie”….
    Platons Ideen waren für die griechische Religion gefährlich. Erklärte er doch, dass mathematische Gesetze und nicht die Götter das Universum regieren. 🙂 Galt ja als Blasphemie..
    **
    Der histor.Forscher Kennedy sagte nach einer Entdeckung über Platons kryptographische Ton-Wörter:

    Dieses gleichmäßige und wiederkehrende Muster entspreche den zwölf Tönen der altgriechischen Tonreihe. An den jeweiligen Positionen der harmonischen Noten beschriebt Platon Töne die mit Lebe oder Gelächter einhergehen, während er Positionen mit dissonanten Noten mit kreischenden Lauten von Krieg und Tot assoziiert.

    Anhand dieser Grundlage glaubt Kennedy das vollständige symbolische System Platons entziffert zu haben: “Wenn wir Platons Bücher lesen, folgen unsere Emotionen den Höhen und Tiefen dieser Tonfolge. Platon spielt also auf seinem Leser wie auf einem Instrument.”
    weiter bitte hier:
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2010/06/historiker-will-platon-code-geknackt.html

    Wäre Leonidas ein Historiker geworden würde er bestimmt schreiben:
    “Wenn man uns das Licht zum schreiben nimmt, schreiben wir eben im Schatten weiter”! 🙂

    Reply
  12. 16

    Reiner Dung

    Die Familie Morgan fungiert als verlässliche Treuhänderin der Rothschilds. Durch Eheschließungen ihrer männlichen Nachkommen mit Jüdinnen aus den Familien Schiff wurde sie total in das „System“ integriert.
    An Beweisen für die planmäßige Herbeiführung und Lenkung des ersten Weltkrieges herrscht kein Mangel. Der erste Weltkrieg wurde von den Illuminaten raffiniert eingefädelt und dann zum Ausbruch gebracht! Niemand dachte, dass die Ermordung des österreichisch-ungarischen Thronfolgers am 28. Juni I9I4 in Sarajewo zum Krieg führen könnte.

    Der Herzog Czerin, ein Freund von Ferdinand, sagte: „Der Erzherzog wußte sehr wohl davon, daß man ihm nach dem Leben trachtete. Ein Jahr vor Kriegsbeginn wurde er davon informiert, daß die Freimaurer seinen Tod beschlossen hatten.“ (Zit. n. Fritz Springmeier, „The Top 13 llluminati Bloodlines“.)

    Aber da es in der Anklage hieß, dass die Mörder (Geheim-Organisation „Schwarze Hand“ gesteuert aus Frankreich, mit dem nützlichen Idioten Gavrilo Gavre Princip) an jenem Tag im Interesse Serbiens gehandelt hätten, erklärte Österreich-Ungarn dem kleinen Balkanstaat den Krieg. Es dauerte nicht lange, bis alle europäischen Mächte in diesen sogenannten „Großen Krieg“ verwickelt waren.

    Hinter dem Attentat auf den Erzherzog. das den europäischen Krieg auslöste, stand der Hochgradfreimaurer Lew (Levi) Davidowitsch Bronstein alias Leo Trotzki. (Lupo Cattivo – Eurasische Gefahr)

    Wegen der großen Beteiligung von Menschen, die in der „Eine-Welt-Verschwörung“ Juden genannt werden, bezeichnen viele Personen diese Verschwörung als „jüdisch“. Doch dies täuscht, denn wie wir bereits gesehen haben, gibt es hier eine versteckte Ordnung.

    Die „Eine-Welt-Verschwörung“ ist eine „religiöse Verschwörung“, und in ihrem Herzen trägt diese Verschwörung den Satanismus!

    Wir tun gut daran, uns bewusst darum zu bemühen, unsere Gefühle und Reaktionen von Gott formen zu lassen – vor Ihm sind alle Menschen gleich, ungeachtet der Rasse, der Sprache oder ihrer ethnischen Herkunft.

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/13blutlinien.html

    Reply
  13. 15

    Reiner Dung

    Nikolai Starikov, Russlands führender politischer Schriftsteller, berichtet bei einer Buchvorstellung von Bismarcks Vorgehensweise beim Aufbau eines starken Deutschlands. Um sein Ziel zu erreichen, war er auf Bankiers wie Rothschild und Bleichröder angewiesen, hatte so aber, wie er selbst sagte, einen Pakt mit dem Teufel geschlossen

    Marion
    Dazu die Zusammenhänge vor dem WK II; Rothschild hatte beim preußischen Geheimdienst einen Agenten installiert, der die Korrespondenz der beiden Cousins, Preußenkönig und Zar, fälschte und somit die beiden Parteien aufeinanderhetzte.
    Danke für das Video!!!

    – 21/11/2013 um 21:13 | AntwortGvB
    und der Geheimdienstchef in der Zeit von Wilhelm II und Bismarck war ein gewisser Herr WARBURG!

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/11/20/honigmann-nachrichten-vom-20-nov-2013-nr-225-aus-paraguay/#comment-380364

    Reply
  14. 14

    Reiner Dung

    Nach Preparata fürchtete das britische Empire um 1900 dieaufsteigende Macht des jungen deutschen Reichs undschmiedete einen heimlichen Plan, um eine Allianzzwischen Deutschland und Russland zu verhindern, die eine Fortsetzung der britischen Vormacht hätte nachhaltiggefährden können. Der Erste Weltkrieg war der erste Akt,der den Eintritt der USA auf dem strategischen Schachbrettbrachte. Schon im Frühjahr 1914 waren die Entente-Mächte bereit, um die Mittelmächte in einen Hinterhalt zulocken. Edward House, Chefberater Präsident Wilsons und Amerikas graue Eminenz beiden imperialen Zielen, berichtete am 29. Mai 1914 aus Europa: «Wann immer Englandzustimmt, werden Frankreich und Russland über Deutschland und Österreichherfallen.»2 Es bedurfte dann nur noch eines «nützlichen Idioten» oder Sündenbocks, umdas explosive Gemisch zu entzünden. Ein solcher wurde in Gavrilo Princip auch gefunden,der das Attentat gegen den Thronfolger Erzherzog Franz-Ferdinand in Sarajevo am 28.Juni 1914 ausführte. In den folgenden diplomatischen Schachzügen erwiesen sich dieBriten als Meister ihres Faches und schreckten auch vor Täuschungen und Lügen nichtzurück. Preparata weist darauf hin, dass Großbritannien immer sorgfältig darauf bedachtwar, die Fäden so zu spinnen, dass der Gegner in die Position des Angreifers getriebenwurde und sich selbst die Rolle des friedliebenden Verteidigers vorzubehalten. Dieser psychologische Kniff war darauf angelegt, die Massen zu verführen, und die Deutschenhatten von solchen Tricks keine Ahnung und kein Verständnis dafür.

    Dann folgte eine Periode künstlicher Prosperität, während der die Nazis sich ruhig verhielten und die künftige Kriegsmaschine mit Hilfe amerikanischer Anleihen aufgebaut wurde (1924–1929), bis der Zerfall der letzten Periode einsetzte (1930–1932), virtuos gesteuert vom Finanzgenie des
    20. Jahrhunderts, Montagu Norman, Gouverneur der Bank von England. Nachdem Hitler mit Hilfe des anglo-amerikanischen Kapitals Reichskanzler geworden war (Januar 1933),begann der erstaunliche wirtschaftliche Aufschwung unter den Nazis, mit britischenDarlehen und durch die Finanzkunst Hjalmar Schachts, Chef der Reichsbank und ProtégéMontagu Normans.

    Es ist hier nicht der Ort, die kunstvollen Schachzüge auf dem finanz- und zinspolitischenSpielbrett nachzuzeichnen, die Norman Montagu meisterhaft beherrschte und so dieGeldströme in die jeweils gewünschte Richtung lenkte. Das möge jeder Interessierteselbst nachlesen und auch seine Schlüsse für die heutige, angeblich einzigartigeFinanzkrise daraus ziehen. Es genügt der Hinweis, dass der Dawes-Plan von 1924, mitdem in großem Stil US-amerikanische Darlehen gewährt wurden, um deutsche Kartelle imStahl- und Chemiebereich zu schaffen und zu fördern (ähnlich auch der Young-Plan von1929, benannt nach einem Direktor der General Electric), im Wesentlichen ein Produkt der Bank J.P. Morgan war und glänzend vonMontagu und seiner Bank von England dirigiertwurde.14Im Ergebnis jedenfalls war der deutsche Aufschwung fremdfinanziert.Der Wirtschaftskreislauf funktionierte nur durch diese «Bluttransfusion» und musste wieein Kartenhaus zusammenbrechen, wenn von Wall Street die Kredite gekündigt werdensollten. Es handelte sich weder um Gier, noch um Verrat, sondern um einen langfristigenPlan, um den Gegner zum passenden Zeitpunkt mit kaltem Kalkül ins Bodenlose fallenlassen zu können.15

    Aufgrund der zahlreichen Investitionen amerikanischer Banken und Unternehmen in Deutschland – beispielhaftseien noch Rockefellers Bank Chase National, die FordMotor Company, Harriman & Co, die mit Brown Brothers

    1931 fusionierte, sowie General Electric genannt 16 – blieben gegen Ende des Kriegesauffallend viele Fabriken und Einrichtungen von alliierten Bomben verschont, dieGegenstand US-amerikanischer Investitionen waren. Preparata fragt sich, ab wann dieRegierungen Großbritanniens und der USA begonnen haben, von Europa als ihremPrivatbesitz zu denken, als neuen Anhang zum westlichen Empire, während dasHitlerregime als aufdringliches Ärgernis empfunden wurde, das zunächst errichtet unddann in einem in die Länge gezogenen internationalen Krieg ausgelöscht werdenmusste.

    Reply
  15. 13

    Reiner Dung

    Das gekreuzigte Märtyrer-Volk

    Am 16. und 17. Juli 1889 fand in Paris ein bedeutsamer Kongress statt: der “Congres maconique internationale du Centenaire”. ‘Maconique’ bedeutet “freimaurerisch”. Welche Jahrhundert-Gedenkfeier der internationalen Freimaurerei fand also 1889 statt? Der Kongress wurde genau 100 Jahre nach der “Französischen Revolution” von 1789 ausgerichtet. So lassen die Ziele dieses Kongresses kaum einen anderen Schluss zu, dass dort das alte Bekenntnis zur Vernichtung der bestehenden Ordnung und der Schaffung einer globalen Welt (über das Experiment kommunistische Wüste Russland) erneuert wurde. Der von der Loge “Grand-Orient de France” gestellte offizielle Festredner rief unter dem stürmischen Beifall der Kongressteilnehmer den Anwesenden zu: “Der Tag, an dem die Monarchien zusammenstürzen, wird die allgemeine Völker- und Weltverbrüderung bringen. Das ist das Zukunftsideal, das uns vorschwebt. Unsere Sache ist es, den Anbruch dieses Tages der allgemeinen Verbrüderung zu beschleunigen.” [4] Man gab sich hinter den Kulissen 25 Jahre Zeit, bis die “allgemeine Verbrüderung” mit dem Blut von Millionen von Menschen aus der Taufe gehoben werden sollte. Und der Zeitplan musste nicht geändert werden.

    Am 28. Juni 1914 wurde in Sarajevo das österreichische Thronfolgerpaar, Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau, erschossen. Das Attentat mit Hintergrundaufsicht durch die Loge Grand Orient wurde gebraucht, um den 1. Weltkrieg auszulösen. Nach der Niederlage des Deutschen Reiches 1918 erwuchs dem Weltmachtjudentum zum ersten Mal eine weitreichende Vorherrschaft über Europa, vorwiegend durch den unermesslichen Reparationstribut, den Deutschland abliefern musste.

    Am 28. Juni 1919 unterzeichnete die Reichsdelegation unter Protest, nach ultimativer Aufforderung der Siegermächte, im Spiegelsaal von Versailles, das Versailler Diktat. Während der Verhandlungen über den Tributfrieden wurde die Delegation des Deutschen Reiches nicht zugelassen. Das Versailler-Diktat kostete Millionen Deutsche das Leben. Hungersnot, Hyperinflation, Raub der Industrie und große Teile des Landes waren die Folge dieses Blutfriedens. Deutschland musste sich zu Tributverpflichtungen bis in alle Ewigkeit unterwerfen. Es war die totale Niederwerfung Deutschlands, dem der schreckliche Krieg mit so vielen Millionen Toten aufgezwungen worden war.

    Am 28. Juni 2012 wurde auf dem EU-Gipfel das bislang gewaltigste Tributverbrechen der Geschichte gegen Deutschland verhängt. Erinnerungen an 1919 in Verbindung mit dem Spiegelsaal zu Versailles wurden wach. Bundeskanzlerin Angela Merkel stimmte beim EU-Gipfel am 28. Juni 2012 dem ESM-Tributgesetz zu. Im Gegensatz zur deutschen Delegation von 1919 tat sie das ohne Not. Die geheime ESM-Regierung kann mit diesem Tributhebel die Deutschen nach belieben für alle Zeiten ausrauben und versklaven. Merkel lieferte freiwillig mehr, als man sich damals, 1889, 1914 und 1919 je erhofft hatte, militärisch herauspressen zu können.

    Was am 28. Juni 2012 seinen bis dahin krönenden Tribut-Höhepunkt Dank Merkel und Konsorten fand, ist nur die folgerichtige Fortsetzung des großen Plans, der seine Geburt dem Freimaurerkongress, “Congres maconique internationale du Centenaire”, vom 16. und 17. Juli 1889 in Paris verdankt. Der 30-Jährige Weltkrieg, der 1914 begann und 1945 endete, wurde auf diesem Kongress in groben Zügen geplant und festgelegt. Dass dieses so frühzeitig geplante Weltenmorden von der Freimaurerei inszeniert wurde, gaben selbst in Deutschland die Logen-Medien später ganz offen zu. “Die Freimaurerei als Erweckering des Weltkrieges”, so jubelten die deutschen Logen-Zeitungen später, wie zum Beispiel das Mecklenburger Logenblatt im 47. und 48. Jahrgang
    TextAuszug

    Die Braut des späteren Kaisers Karl I., Prinzessin Zita von Bourbon, später die letzte Österreichische Kaiserin, hatte ein merkwürdiges Erlebnis, als sie zusammen mit ihrer Mutter am 24. Juni 1911 eine Audienz bei Papst Pius X. hatte. Der Papst bezeichnete, wie Zita in ihren Lebenserinnerungen berichtet, ihren Bräutigam, den Erzherzog Karl, als Thronfolger, obwohl er wissen musste, dass diese Bestimmung dem erst nach drei Jahren und vier Tagen ermordeten Erzherzog Franz Ferdinand zukam. Obwohl die Prinzessin den Papst mehrmals berichtigte, wiederholte dieser unbeirrt seine Aussage. Was wusste er? [11]

    Walther Rathenau (später Außenminister der Weimarer Republik) hatte bereits 1902 gesagt: “Auf dem unpersönlichen demokratischen Arbeitsfeld der wirtschaftlichen Führung hat im Laufe eines Menschenalters sich eine Oligarchie gebildet: Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich ihre Nachfolger in ihrer Umgebung.” [12]

    In einem “Weltverteilungsplan”, der im Herbst 1915 von F. Pigeon in Paris herausgegeben wurde,

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/10/das-gekreuzigte-martyrer-volk/

    11) Erich Feigl, Kaiserin Zita, Kronzeugin eines Jahrhunderts, Amalthea Wien/ Münche

    meinen Kommentar lesen:
    «Den Teufel merkt das Völklein nie,
    wenn er es am Kragen hätte.» Goethe
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/10/das-gekreuzigte-martyrer-volk/#comment-339829

    ———————-
    Die USA ratifizierten den Vertrag von Versailles nicht.
    Kriegsschuldartikel (Artikel 231) und Reparationen

    Der Vertrag wies allein dem Deutschen Reich und seinen Verbündeten die Verantwortung für den 1. Weltkrieg zu. Diese einseitige Schuldzuweisung vom Deutschen Reich stets zurückgewiesen hat in den direkt folgenden Jahren und auch später zur Kriegsschulddebatte geführt.

    Damit ist doch schon sehr viel zum Thema WeltKriegsSchuld gesagt.

    Reply
  16. 12

    Alte Frau

    Weiter geht’s. Ich musste mich erst mal wieder von einem Gutachter incl. Untersuchung erholen. Letzere ist immer wieder der gleiche Schwachsinn. Staatlich genormte Fragen und mein Impuls dieses mit fiesen Kommentaren zu bekritzeln, musste ich leider unterdrücken.

    Wie schön, es gibt wieder gute Berichte zu lesen.

    Ich habe bei Youtube einen interessanten Vortrag von Dr. Eduard Koch gefunden: Die Abschaffung der Väterlichkeit. Dabei geht es um die Entnazifizierung = Entnationalisierung welche heute noch aktiv ist. Von steigender Dauerschuld, damit wir Deutschen eines Tages noch froh sein sollen wenn wir uns ganz abschaffen. Von der Abschaffung der Mütterlichkeit, denn manch Irrer war der Auffassung alles Böse entspringt dem deutschen Mutterschoß. Daher wohl auch die vielen Vergewaltigungen.

    Die Abschaffung der Väterlichkeit ist beiYoutube unter FreeMind753 zu finden.
    Dort gibt es noch weitere gute Infos. Z. B. über den Ursprung der Jesuiten und deren Ziele.

    Reply
  17. 11

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    Dieses widerliche Schwein von Joschka Fischer sollte man mit samt dem verjudelten Dreck an die erst beste Laterne aufknüpfen, die gerade im Wege steht.

    Und die gesamte Sippe aus dem Bunzeltag gleich mit. 😀

    Diese Volksverräter haben auch nichts anderes verdient. :mrgreen:

    Mit deutschem Gruß

    Reply
    1. 11.1

      Fine

      Bitte keine Verunglimpfung der tierischen Schweine.

      Reply
  18. Pingback: Wer hat den Mut, den BRD-Politikern und –Historikern auch nur noch ein Wort zu glauben? | Willibald66's Blog/Website-Marketing/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  19. 10

    Netzband

    Rosa Luxemburg ähnlich (sie hat auch immer wieder den Putsch der Bolschewiki in Russland begrüßt):
    Was will der Spartakusbund?
    (Dezember 1918) http://www.marxists.org/deutsch/archiv/luxemburg/1918/12/waswill.htm
    “Am 9. November haben Arbeiter und Soldaten das alte Regime in Deutschland zertrümmert. Auf den Schlachtfeldem Frankreichs war der blutige Wahn von der Weltherrschaft des preußischen Säbels zerronnen. Die Verbrecherbande, die den Weltbrand entzündet und Deutschland in das Blutmeer hineingetrieben hat, war am Ende ihres Lateins angelangt. Das vier Jahre lang betrogene Volk, das im Dienste des Molochs Kulturpflicht, Ehrgefühl und Menschlichkeit vergessen hatte, das sich zu jeder Schandtat mißbrauchen ließ, erwachte aus seiner vierjährigen Erstarrung – vor dem Abgrund.

    Am 9. November erhob sich das deutsche Proletariat, um das schmachvolle Joch abzuwerfen. Die Hohenzollern wurden verjagt, Arbeiter- und Soldatenräte gewählt.

    Aber die Hohenzollern waren nie mehr als Geschäftsträger der imperialistischen Bourgeoisie und des Junkertums. Die bürgerliche Klassenherrschaft, das ist der wahre Schuldige des Weltkrieges – in Deutschland wie in Frankreich, in Rußland wie in England, in Europa wie in Amerika. Das Kapitalisten aller Länder – das sind die wahren Anstifter zum Völkermord. Das internationale Kapital – das ist der unersättliche Baal, dem Millionen auf Millionen dampfender Menschenopfer in den blutigen Rachen geworfen werden….”

    Reply
  20. Pingback: Wer hat den Mut, den BRD-Politikern und –Historikern auch nur noch ein Wort zu glauben? | volksbetrug.net

    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Danke Frank und lieben Gruss

      Maria

      Reply
      1. 9.1.1

        Frank

        Danke und re die Grüße 🙂

        Wäre doch mal einen Artikel wert die nunmehr 7 Teile Von Hans Kehrl ?

        Ich finde sie grandios !

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Maria Lourdes

          Ja Frank, ich hab das schon mal als Entwurf gespeichert, aber noch nicht gelesen! Sind Quellen dabei? Frag mal bitte bei UBasser nach, ob er mit einer Übernahme bei Lupo Cattivo einverstanden ist, natürlich ordentlich zu ihm verlinkt, dann bringe ich das über die Weihnachtsfeiertage als Mehrteiler!

          Gruss und danke – Maria

        2. Maria Lourdes

          @Frank:
          Hallo Frank, ich habe den UBasser schon angeschrieben, ich warte nur noch auf eine Antwort!

          Gruss Maria

        3. Frank

          @Maria

          Du bist die Beste!! 🙂

        4. Maria Lourdes

          Da gibts schon noch bessere Frank! 😉

          Gruss Maria
          PS: Der UBasser hat sich schon gemeldet, passt!

    2. 9.2

      Nathan Weise

      Warum so dogmatisch?
      Warum sollte Hitler nicht an die vollen Futtertröge gegangen sein?
      Henry Makow dazu:
      HITLER’S SECRET BACKERS

      The book “Financial Origins of National Socialism” (1933) by “Sydney Warburg” provides another glimpse of how the Illuminist clique supported Hitler. This 70-page booklet was suppressed for many years but was republished in 1983 as “Hitler’s Secret Backers.”

      “Warburg” describes a July 1929 meeting with “Carter,” the President of J.P. Morgan’s Guarantee Trust, the Presidents of the Federal Reserve Banks, “the young Rockefeller” and “Glean from Royal Dutch.” These were all Rothschild factotums.

      It was determined that Warburg who spoke German should travel to Germany and ask Hitler how much money he needed to overthrow the state. The only stipulation was that Hitler adopts “an aggressive foreign policy.”

      “Warburg” details five meetings with Hitler between 1929 and 1933. The first took place in a beer cellar and Hitler calculated his needs on the back of a paper plate. About $25 million was transferred. This was extremely important in the depth of the depression because the Nazis provided food and shelter to their supporters.  

      Hitler wasn’t told the reason for this support and did not ask. On two occasions, he wondered out loud if “Warburg” was himself Jewish but dismissed the idea before “Warburg” could reply.

      Please!! Hitler knew exactly where the money originated. 

      There is no “Sydney Warburg” but the internal evidence suggests the author was James P. Warburg, son of Federal Reserve founder Paul Warburg. General Ludendorff’s wife testified at the Nuremburg trials that James P. Warburg was the conduit through which eventually $34 million was transferred from Wall Street to the Nazis.

      The only people with the power to suppress this booklet are the ones it incriminates, and they have a record of suppressing similar works.   

      See also Antony Sutton’s discussion of this book.
      http://www.reformation.org/wall-st-ch10.html

      – See more at: http://www.henrymakow.com/index.html#sthash.xs0kcOrn.dpuf

      Reply
      1. 9.2.1

        Frank

        @Nathan Weise

        Deine Name sorgt für Unbehagen und bürgt quasi für die Lüge !

        Die Zeit, im übrigen auch ich, kann und werd deine Lügen widerlegen .

        Viel Spass noch mit dem Lügenkartenhaus, welches bald ,ganz sicher zusammenfallen wird.

        Reply
  21. 8

    Hans-Dieter

    Wer kann mal – zusammenfasssend – die Faktenlage bringen?.
    Also beginnend bei Wikipedia, die bundesdeutsche offizielle Ansicht.
    Dann den Kriegseintritt bzw. die Kriegserklärungen der verschiedenen Länder.
    Die Hintergründe, stichwortartig.
    Die geistigen Ursachen als Letztes mit Religionsmotiven, Geld und Zinskomplott.

    Ich möchte jetzt nicht hören. Das hatten wir alles schon.
    Gedacht ist an eine Diskussion, zum Beispiel nach dem Einkaufen auf dem Parkplatz, ein Gespräch mit einem fremden, Interessierten Mann.

    Das Thema wäre die Ursachen und Verantwortlichen des Ersten Weltkrieges.

    Er würde anfangen. …….Ja, der Mord auf den Österreichischen Thronfolger, Prinz Ferdinand…dann hat Deutschland den Krieg angefangen… und so weiter…

    ….Beim Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 wurden der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, und seine Gemahlin Sophie Chotek, Herzogin von Hohenberg bei ihrem Besuch in Sarajevo von Gavrilo Princip, dem Mitglied einer jugoslawischen-nationalistischen Bewegung,[1] ermordet. Das Attentat in der bosnischen Hauptstadt löste die Julikrise aus, die schließlich zum Ersten Weltkrieg führte…. (bei Wikipedia ).

    Und jetzt argumentieren Sie.
    Bitte schön !.

    Reply
    1. 8.1

      Hans-Dieter

      Die kompetenteste Antwort sollte von Maria Lourdes und allen Kommentatoren bewertet werden.

      Zur Erinnerung.
      Eine fachlich überzeugende und leistungsstarke Darlegung der Faktenlage und Ereignisse !.

      Reply
      1. 8.1.1

        Maria Lourdes

        Gar kein schlechter Vorschlag, Hans-Dieter! Als Vorbedingung müsste jeder gleichmal den folgenden Artikel lesen:
        Wie und warum der 1.Weltkrieg begann – Artikel von Lupo Cattivo!
        https://lupocattivoblog.com/2010/02/01/der-schlussel-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums-2/

        Ich arbeite den Artikel heut abend nochmal intensiv durch – das Thema ist nämlich wichtig, nächstes Jahr sind es 100 Jahre seit Ausbruch des ersten WK, da wird sehr wahrscheinlich versucht, uns in guter alter “Knopp-Manier” die deutsche Schuld am Ausbruch des Krieges vorzuGAUCKeln.

        Gruss und danke Hans-Dieter

        Maria Lourdes

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Frank

          @Maria..

          Sechs Links waren zuviel 🙄 ist wohl im Spam gelandet .

          Danke fürs Rausholen.

          Frank

        2. 8.1.1.2

          Norman

          Auf der Webseite von Nathanael Kapner findet man auch interessante Artikel, wie z.B.
          http://www.realjewnews.com/?p=40 und andere.

    2. 8.2

      goetzvonberlichingen

      Mord in Sarajewo (28.6.1914)

      Großserbische Logenbrüder, unsichtbare Väter

      Geheime Zirkel sandten ihre Attentäter

      Mord in Sarajewo – an Thronfolger Franz Ferdinand

      Mord in Sarajewo – Fanal zum Weltenbrand

      Der Krieg war längst beschlossen

      Der Prinzregent dem Tod geweiht

      Und so hat man ihn dann erschossen

      Genau zur rechten Zeit

      Meuchelmord

      Hinterlistige Verschwörer mit den gleichen Zielen

      Veidigte, bezahlte Mörder und die Schüsse fielen

      Mord in Sarajewo – an Thronfolger Franz Ferdinand

      Mord in Sarajewo – durch den Geheimbund “Schwarze Hand”

      Die Stadt in Bosnien war der ausgewählte Ort für die Aktion

      Seine gewaltsame Entfernung auf den Stufen zu dem Thron

      Meuchelmord

      Die Meuchelmörder erfüllten ihren Plan

      Legten die Lunte ans Pulverfaß Balkan

      Millionen Soldaten wurden erschossen

      Hekatomben Blut wurden sinnlos vergossen

      Die Todeskugeln trafen ihn im seinem offenen Wagen

      Europa und die alte Welt wurden mit ihm begraben

      Schlag auf Schlag, Land für Land, Nation für Nation

      Erklärte sich den Krieg in dieser Kettenreaktion

      Genau das war es was sie wollten, sie schürten den Konflikt

      Und haben die Völker auf die Schlachtfelder geschickt

      Massenmord

      Die Eingeweihten in ihren Klubs und Orden

      Bliesen zum Halali, zum großen Völkermorden

      Auch Deutschland mußte in diesen Waffengang

      Nicht weil es wollte, sondern, weil man es zwang

      Marionetten, Bruderketten, Kriegstreiberei

      Meuchelmörder, Weltverschwörer, am Ende stand Versailles

      Völkermord

      Reply
      1. 8.2.1

        Maria Lourdes

        Götz, der Kommentar kommt in die Top-Ten! 😉
        Bravo und danke – Maria

        Reply
        1. 8.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          Schön Maria.. Fand ihn so passend, weil in der Kürze alles drinnsteht…worum es geht..

  22. 7

    Morgenrot

    Daß Deutschland die Schuld am ersten Krieg nicht zugeschoben werden kann war inoffiziell schon seit dem Ausbruch des Krieges klar, nur hat man sich auf Siegerseite darauf geeinigt, diese Schuld Deutschland anzulasten und es durch die erpreßte Unterschrift unter das Versailler Diktat amtlich zu machen. Mich würde interessieren, was den allmählichen Sinneswandel bei den Feindstaaten verursacht. Wird dort langsam klar, daß man mit der Vernichtung Deutschlands auch seine eigene Vernichtung verursacht und soll diese Schuldentlastung ein sterbendes Deutschland zum Nutzen Europas wiederbeleben? Wird Deutschland am Ende dieses Vorgangs eine Versailler Abbittschrift der Siegerstaaten erhalten , werden die abgepreßten Reparationen erstattet werden?
    Oder wird das Ganze wie bei der Lusitaniaversenkung nach dem offiziellen Schuldeingständnis Englands als olle Kamelle schulterzuckend abgetan? Clark geht im übrigen nicht weit genug; Deutschland kann überhaupt gar keine ursächliche Schuld am Krieg zugeschoben werden. Dies geht ausschließlich auf Rußlands und Frankreichs Konto, die ständig von England angetrieben wurden, ihre Rache- und eroberungsfeldzüge vorzubereiten. England hätte ohne weiteres dem dt. Botschafter von Lichnowski auf dessen Anfrage vom 29.7.1913 mitteilen können, daß es eine Beteiligung an einem Kriege nicht in Betracht ziehe und Deutschland hätte dann von der Mobilmachung, also der Kriegsführung abgesehen. Einen Krieg wollten und konnten sich die Russen und Franzosen im Alleingang nicht leisten. Ich habe gerade erst die Erinnerungen und Ereignisse des Kaisers gelesen, sowie das Kapitel zum Ausbruch des Krieges aus Rudolf Steiners Buch Das Karma der Unwahrhaftigkeit. Beide Schriften sind sehr empfehlenswert.
    Deutschland konnte entweder sofort die Waffen strecken oder sich verteidigen. Die erstere Option der Selbstaufgabe dem äußeren Feind gegenüber (dem inneren, deutschen Feind gegenüber ist die BRD allerdings bis aufs Blut feindselig gestimmt) käme wohl für die BRD in Frage, aber als eine stolze Nation mußte sich das Deutschland von 1914 natürlich verteidigen.

    Daß der widerliche alte Mann deutschen Selbsthasses Josef Fischer sein Pestfresse nicht halten will und im Zeitungsinterview vom 14.11.2013 in der Welt zu Protokoll gibt, das Versailler Diktat sei ihm gegen das Deutsche Volk nicht hart genug gewesen- man weiß nicht, was man darauf sagen soll. Was für eine widerliche Figur, fett, innen und außen dreckig, trotz der Maßanzüge eine abstoßende, kranke Gestalt. Und sowas getraut sich, das Wort D e u t s c h l a n d auch nur auszusprechen.
    Der Mann hat mich schon vor dreißig Jahren angeekelt.

    Reply
    1. 7.1

      Rassinier-Fan

      Zu “Joschka” Fischer: Tragisch ist, daß solche Kreaturen eine große Nation zugrunde richten können.
      In Rußland wäre er in der ersten Reihe der Bolschewiki mitdabeigewesen. Ich kann mir das geradezu bildlich vorstellen. Seine Freundin Albright hat deutsche Raubkunst bei sich daheim rumhängen. Dieser Satan sagte im Interview, der Tod von 500.000 Kindern im Irak wäre es wert gewesen. Es waren ja nur Gojim. Gleich und gleich gesellt sich gern. Fischer ist für mich eine Art Erich Mühsam der Gegenwart. Mühsam war ein Ekelpaket von Eisners Räterepublik, das folgendes “Gedicht” hinterlassen hat.

      Das könnte auch von Fischer sein: Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
      Negervolk aus aller Welt,
      ziehet über Rhein und Elbe,
      kommt nach Niederschönenfeld!

      Strömt herbei in dunk’ler Masse,
      und schießt los mit lautem Krach:
      säubert die Germanenrasse,
      sei willkommen, schwarze Schmach.

      Das könnte auch von Fischer sei, oder das Parteiprogramm des Absch… ich meine der Grünen.

      Reply
      1. 7.1.1

        m.ela

        Das “Gedicht” des Juden Mühsam ist im Ganzen sehr viel abscheulicher als durch Deinen Auszug deutlich wird. Das Ausmaß der Abscheulichkeit verschlägt einem die Sprache – und man fühlt sich irgendwie in die Jetztzeit versetzt:

        Zur Auflösung des deutschen Volkes widmete Mühsam 1923 den Deutschen und insbesondere den deutschen Frauen folgende Zeilen:

        Strömt herbei, Besatzungsheere,
        schwarz und rot und braun und gelb,
        daß das Deutschtum sich vermehre,
        von der Etsch bis an den Belt!

        Schwarzweißrote Jungfernhemden
        wehen stolz von jedem Dach,
        grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
        sei willkommen, schwarze Schmach!

        Jungfern, lasset euch begatten,
        Beine breit, ihr Ehefrau’n,
        und gebäret uns Mulatten,
        möglichst schokoladenbraun!

        Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
        Negervolk aus aller Welt,
        ziehet über Rhein und Elbe,
        kommt nach Niederschönenfeld!

        Strömt herbei in dunk’ler Masse,
        und schießt los mit lautem Krach:
        säubert die Germanenrasse,
        sei willkommen, schwarze Schmach!

        Metapedia erzählt uns noch ein wenig mehr über diese Kreatur
        http://de.metapedia.org/wiki/Erich_M%C3%BChsam

        Reply
        1. 7.1.1.1

          Rassinier-Fan

          In der letzten Zeile “sei willkommen schwarze Schmach” freut sich Mühsam über massenhaft begangene Vergewaltigungen durch französische Kolonialtruppen im Rheinland.

          Albert Leo Schlageter ging damals gegen dieses kriminelle Pack vor. Er wurde bekanntlich durch Verrat ans Messer geliefert und hingerichtet.

          Vor ein paar Jahren durfte ein jüdischer “Performance-Künstler” das letzte Schlageter-Denkmal in der Nähe von Landshut in Niederbayern zerschlagen.
          Wie wär es: Welche Gemeinde hat als Erste den Mumm, statt Stolpersteinen zu verlegen wieder ein Schlageter-Denkmal aufzustellen? Das wäre doch mal was.

        2. Morgenrot

          Steht Schlageters Grabmal in seiner Heimatgemeinde noch? Es ist erschütternd, was man sich in der brd gegen das eigene Volk erlaubt, noch erschütternder, daß das Volk selbst diesem Performancekünstler aus Israel nicht entgegentrat und ihm den Vorschlaghammer entwand.

        3. Fine

          “In der BRD gegen das eigene Volk erlaubt”

          BRD? Eigenes Volk? 😯
          Welches Volk überhaupt? DEUTSCH(c)?

        4. 7.1.1.2

          Morgenrot

          Mühsam sendet auf der gleichen Wellenlänge wie Tucholski. Gleicher Judensender. Das Gedicht ist mir neu. Jede Regung der brd ist ein Ekelstück und solange der Haß und die Verleumdung Deutschlands und seines Volkes geschürt werden kann, sind sich alle Hetzerzeugnisse des Beifalls der brd-Schickeria sicher, denn Mühsam wird doch immer wohlwollend erwähnt. Das Gedicht werde ich mir abspeichern, ist ja ein gutes Vorzeigestück. Kaum zu glauben, daß jemand so etwas zu Papier bringen kann.

        5. Rassinier-Fan

          Vor allem: daß das “Gedicht” nichts von seiner Aktualität verloren hat. Ein gewisser Deniz Yücksel (oder so) schrieb in der “taz”: “In Mitteleuropa entsteht gerade ein Raum ohne Volk.Ist aber nicht schade, die Deutschen wird eh keiner vermissen.”
          Auch steht Mühsams Perversität in einer gedanklichen Linie mit den sexuellen Gewaltexzessen der Roten Armee, die von Ehrenburg und Konsorten angeheizt wurden. Sein Landsmann Kurt Lewin forschte am Travistock-Institute über Methoden der flächendeckenden Traumatisierung eines ganzen Volkes. Das sind solche Satansbraten, das kann sich unsereins gar nicht vorstellen.
          Zu Schlageter: Ich vermute, daß höchstens noch 5 % wissen, wer Schlageter war, wenn überhaupt. Das Zerstören der Denkmäler ist vermutlich auf eine Anweisung im Alten Testament zurückzuführen: Jahwe befiehlt seinem Volk dort ausdrücklich, “die Idole der besiegten Völker” niederzureißen.

        6. 7.1.1.3

          Fine

          M.ela,
          wenn ich nach draußen schaue, stelle ich fest, dass das Jiddenziel greifbar ist.
          Soo viele Negers überall, unglaublich. Die fifty-fifties fallen schon nicht mehr auf.
          In 15-20 Jahren singen alle DEUTSCH(c) “Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich…”
          und freuen sich ganz narrisch ob ihrer Weltoffenheit, dieser Kultur, dieser Herzlichkeit, und dass sie nicht mehr nach
          Schameika zu den Rastamännern oder zu den Mamas nach Kenia zum Poppen müssen. Das Solarium ist auch überflüssig.
          Die Girls haben Long-John ab jetzt immer griffbereit. Und welcher männliche Bewerber liebt nicht das Exotische?
          Die Bekanntschaftsinserate sprechen Bände! Die Herrschaften haben bald alle Hände voll zu tun.

        7. Venceremos

          Fine erklär mir bitte mal, warum deutsche Frauen bei diesem Schmierenstück so bereitwillig und anscheinend gern mitspielen ? Was hat man denen in den Tee getan, ich raff es nicht ! Haben die etwa sexuelle Frustrationen oder Illusionen 😉 ?
          Heute erzählte mir eine Verkäuferin in einem großen Supermarkt, dass sie viele Mischfamilien mit Mischlingskindern beobachten kann, sehr viele. Sie wirkte ganz verstört.
          Ihre eigene Tochter hat diese Erfahrung schon hinter sich mit zwei Kindern von nichtdeutschem Vater (keine Mulatten). Scheidung – drittes Kind vom deutschen Mann, das absolute Kontrastprogramm vom Aussehen und anscheinend auch vom Verhalten her. In punkto Intelligenz möchte ich keine Aussage machen ;), aber hyperaktiv scheint der kleine Blonde nicht zu sein wie die Geschwister, sondern ein Fels in der Familienbrandung, in der die Hölle los sein soll. Aber mit diesem Phänomen (ADHS und co.) sind die armen Kleinen quer durch alle Rassen geschlagen in dieser wundervollen Zivilisation.

        8. 7.1.1.4

          Venceremos

          Wenn man den Ergüssen von diesem menschenhassenden Stück Dreck (Mühsam) noch etwas nachspüren möchte, dann ist dies hier möglich:
          Wenn man auf den Titel klickt, wird das jeweilige “Gedicht” direkt eingeblendet. Seine Worte sagen alles aus über diesen Charakter.

          http://www.muehsam.de/cp/emt/emt.html

        9. Fine

          Venci,
          wieder zuhause? Oder noch in Übersee?
          Dass Du den Mühsamen und Beladenen auch noch Charakter zuschreibst… 😉

        10. Venceremos

          Hallo Finchen, bin wieder da und hab Euch ein bisschen Sonne (im Herzen) mitgebracht :). Mann, was ist das hier wieder trüb und dunkel und die Gesichter so verbissen, dabei haben sie noch nicht mal ne Peilung, warum es angebracht ist, frustriert zu gucken, sie spüren es vielleicht nur in der Magengrube, dass dies hier kein Wohlfühlland ist. Lebensfreude ist was anderes.
          Wohin wandern wir (rechtzeitig) aus – oder wollen wir uns lieber zu Amazonen ausbilden lassen 😉 ?
          Habt Ihr mal drauf geachtet, wie “undeutsch” die Weihnachtsdekoration geworden ist, weil man die Tradition noch nicht ganz abschaffen konnte ? Nix als Elche aus dem hohen Norden und Weihnachtsmänner aus Disneyland ;).

        11. Fine

          Venci,
          die Elche sind völlig in Ordnung, nur Weihnachten ist es nicht.
          Wenn Du nach Julfest/Wintersonnwendfest und Bildern dazu gockelst, wirst Du feststellen, dass uns die üblichen Verdächtigen
          Weihnachten als grandiose ökonomische Verdummungsarie untergejubelt haben. Inclusiv Weihnachtsbaum und das ganze
          Schingeling drumherum. Den Anfang nahm das lecker X-mas bei unseren “besten Freunden” in Ju Äs Ey – wo sonst!?
          Irgendwo hatte ich vor längerer Zeit dazu die Worte eines Juden gelesen (sinngemäß):
          “Wir haben den Christen eine Jungfrau mit Kind, einen ehrbaren Zimmermann, Jesus und das Weihnachtsfest untergejubelt.
          Das ist für uns eine so schöne Bescherung, die leider nur ein mal pro Jahr möglich ist, sonst würden wir mehrfach jährlich
          die Glocken (Kassen) so klingen lassen.”

          Natürlich ist die beste Option das Alliierte Kontrollgebiet zu verlassen. Auflösung der WohnHAFT!
          Was willst Du hier bewegen? Nichts! Man verschwendet Lebenszeit und verschwindet u. U. schneller im Juden-KZ (JVA), wo es für
          Deutsche um die “Zersetzung der Person” geht, Enteignung und Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz bis auf H4-Niveau!
          Und niemand wird erfahren wo Du bist!
          Alternativen gibt’s natürlich: Betreuung (Euphemismus für Entmündigungen) und ab in die geschlossene Psychiatrie, wo die Leute
          mit Neuroleptika und sonstigen Psycho- und Chemiekeulen niedergeknüppelt und zerstört werden.
          Wenn das mal keine Versuchskarnickel für die Pharma-Mafia sind….

          Man muss nicht weit gehen, um der besatzungsrechtlichen Ordnung zu entkommen! Wie oft wird vom “Reich” getönt?
          Warum zieht aber so gut wie niemand die Konsequenz, bzw. ist so konsequent und geht “heim ins Reich”?
          Dort lebt sichs +/- 70 % günstiger als im besatzungsrechtlichen Inkasso (Erhebungsstelle IM Finanzamt).
          Was gibts hier zu verteidigen? Hier hat außer den Juden niemand Eigentum – was gibt’s also zu verlieren, außer die Fesseln/Ketten?
          Renten werden auch sonstwohin überwiesen.
          Man stelle sich mal vor, wenn die Deutschen (so viele sinds ja nicht mehr) alle den Ausgang nehmen, wer oder was bliebe
          noch übrig? Rischtisch – zig Mio. Juden, zig Mio. Ausländer und Vermischtes! Dann hätten doch alle was sie woll(t)en! 😆
          Nur – wer schafft dann an und versorgt das arbeitsscheue Gesindel? Da hätten wir doch allen Grund zu lachen… :mrgreen:

        12. Fine

          Auszug aus dem aktuellen Tageskommentar von Michael Winkler

          “Wenn Sie sich wundern, warum Sie in diesen Tagen so viele sanfte Melodien zu englischem Gesang in deutschen Radio- und Fernsehsendern hören: In Amerika wird am 24. Dezember ein Fest namens Christmas gefeiert (manchmal auch X-Mas geschrieben). Zu diesem Fest wurden sehr viele nette Lieder und Melodien geschrieben, zum Beispiel das sehr bekannte “Silent Night, Holy Night”. Da dies ein sehr amerikanisches Fest ist, haben unsere Sender diese netten Melodien übernommen. Wir sind schließlich ein freundliches Kolonialvolk und bedienen uns gerne der Sprache unserer Besatzer. Also, Happy Christmas, America!”

        13. m.ela

          Da sage ich doch “bitteren Dank” für die Mühsam-e Gedichtesammlung. Sie zu lesen habe ich mir erspart, lediglich in den Titeln nach folgendem Meisterwerk – vergeblich – gesucht:

          Jüdische Erziehung

          Der Vater zu dem Sohne spricht:
          Zum Herz- und Seelengleichgewicht,
          zur inneren Zufriedenheit
          und äußeren Behaglichkeit
          und zur geregelten Verdauung
          bedarf es einer Weltanschauung.

          Mein Sohn, du bist nun alt genug.
          Das Leben macht den Menschen klug,
          die Klugheit macht den Menschen reich,
          der Reichtum macht uns Herrschern gleich,
          und herrschen juckt uns in den Knöcheln
          vom Kindesbein bis zum Verröcheln.

          Und sprichst du: Vater, es ist schwer.
          Wo nehm ich Geld und Reichtum her?
          So merk: Sei deines Nächsten Gast!
          Pump von ihm, was du nötig hast.
          Sei’s selbst sein letzter Kerzenstumpen –
          besinn dich nicht, auch den zu pumpen.

          Vom Pumpen lebt die ganze Welt.
          Glück ist und Ruhm auf Pump gestellt.
          Der Reiche pumpt den Armen aus,
          vom Armen pumpt auch noch die Laus,
          und drängst du dich nicht früh zur Krippe,
          das Fell zieht man dir vom Gerippe.

          Drum pump, mein Sohn, und pumpe dreist!
          Pump anderer Ehr, pump anderer Geist.
          Was andere schufen, nenne dein!
          Was andere haben, steck dir ein!
          Greif zu, greif zu! Gott wird’s dir lohnen.
          Hoch wirst du ob der Menschheit thronen!

          Erich Mühsam, (deutscher Jude)

          Fine, zum Thema Weihnachten bzw. “Christ-mas” – wenn es dabei doch geblieben wäre. Auch MichaelWinkler irrt hier leicht, denn “Krist”-liches ist nicht mehr modern, deshalb seit einigen Jahren das Ersatz-Kunst-Wort “X-mas”. Klingt weniger “krist”lich!
          Auf Morbus Ignor. hat Ubasser im verganenen Jahr einen prima Artikel eingestellt, auch wieder ein echter Augenöffner in Bezug auf “DIE”

          http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/27/hollywoods-krieg-gegen-weihnachten/

        14. Venceremos

          Liebes Finchen !

          Ich mein doch auch gar nicht das jüdisch pervertierte und konsumterroristische Weihnachten, das den Deutschen und anderen Völkern immer mehr übergestülpt wurde samt einem Christentum, das die Juden angeblich erfunden haben (nach den Aussagen einiger ihrer begabtesten Lügner, denn das sind sie ja offensichtlich). Motto: Was man nicht kontrollieren kann, eignet man sich an, verfremdet es, zerstört es und unterwandert es. Das haben sie exzessiv und erfolgreich betrieben, mit dem Effekt, dass ihr Geschwätz ihnen von einem Teil der deutschen Aufklärer z.B. noch geglaubt wird.

          Nie gehen diese Aufklärer aber völlig hinein in den Clinch, wo die ganze Unloglik dieses erfolgreichen jüdischen Konzeptes auffliegt und demaskiert wird. Ich vermute, weil diese Erklärung, “die Juden hätten das Christentum erfunden”, sehr gut mit ihren eigenen Zwecken und Vorstellungen von der Welt (Weltbild) harmoniert.
          Wer das den Juden glauben möchte, der soll es tun, ich werde niemanden daran hindern. Ich neige dazu, ihnen gar nichts mehr zu glauben, weil mir das nach allen Erkenntnissen nicht mehr möglich ist. Ich schaue mir allerdings den einzelnen Menschen sehr genau an, egal welcher Gruppe, Rasse usw. er angehört. Auch dann kann man sich noch täuschen, denn man kann niemanden ins Herz schauen ;).

          Ich kann mich auf eine Quelle von Wahrheit verlassen, die mich vor diesen jüdischen Lügenverhetzungen bezüglich des Christentums schützt, ich muss denen nicht auf den Leim gehen und bin dafür sehr dankbar. Allerdings ist die Akzeptanz dieser Quelle so individuell und die meisten laufen auf so anderen Schienen (und verteidigen diese mit Klauen und Zähnen ;)), dass ich es aufgegeben habe, den Leuten diesen Wegweiser zu zeigen, es hat keinen Sinn, denn ihr Bewusstsein muss den Weg dahin selbst finden oder gar nicht.
          Durch Gott gegebene Offenbarungen übersteigen halt jegliche menschlichen Konzepte und die meisten verlassen sich eben lieber auf menschengemachte Konzepte, selbst wenn sie noch so abgefahren sind und dem Zahn der Zeit nicht standhalten.

          Ich meine das “innerliche Weihnachten”, wie es Deutsche über Jahrhunderte gefeiert haben, wie es einmalig war auf der Welt, weil es ein Familienfest mit Tiefgang war und auch Sentimentalität. Es hatte immer starke Wirkung auf das Gemüt der Menschen, als die Strukturen noch nicht so zerstört waren, wie sie es heute sind. Die Sehnsucht nach etwas Verlorenem wird wahrscheinlich immer bleiben, das wühlt tief im Unbewussten der Menschen. Warum haben so viele noch immer Probleme mit diesem Fest, wo es doch schon so kaputt ist ?
          Ich meine das deutsche Weihnachten, das sogar in den Schützengräben gefeiert wurde, wobei es im WK I zu erschütternden Verbrüderungszenarien kam über die Weihnachtstage, so pervers das auch klingt, weil sie danach weiterkämpften. Ich meine das deutsche Weihnachten, das auf der ganzen Welt berühmt wurde wegen seiner besonderen Ausstrahlung, man hat sogar unsere Lieder gern übernommen (Stille Nacht und co.) und dieses Weihnachten hat so gar nichts mit “Boxing Day” (England) zu tun. Darin spiegelt sich auf erstaunliche Weise die deutsche Mentalität. Das ist es, was jüdische Ideologie vernichten möchte, vor allem das !

          In den berühmten 12 Jahren haben nur wenige Deutsche ein “Julfest” gefeiert, es war in der Tat eine ideologische Minderheit damals, worüber man mal nachdenken sollte.
          Und niemand wurde dazu gezwungen, dies zu tun. Wenn man wirklich an die Integrität des “Führers” glaubt, ergibt das auch einen Sinn.
          Könnten diejenigen, die den Deutschen heute ein Julfest als das allein germanisch Wahre anhängen wollen, nicht vielleicht auf einem falschen Trip sein oder einem Missverständnis aufsitzen ? Mir scheint es so, aber mir ist auch klar, dass viele in der “Germanen rettenden” Fraktion dies nicht nachvollziehen wollen und können.
          Sie können die spirituelle und sehr verhängnisvolle Schieflage nicht erkennen. Daher muss jeder seinen eigenen Weg gehen mit allen Konsequenzen – hier wird die Wahl wieder ganz individuell !
          Was mich angeht, ich lass mir von niemandem ein spirituelles Konzept aufdrücken, weder von einer satanischen NWO noch von Odin anbetenden Rettern der germanischen Rasse. Lieber kratz ich hier ganz freiwillig die Kurve, weil dies für mich der Gipfel von Unfreiheit ist.

        15. Venceremos

          @ Fine

          Ich kann nicht verstehen, wie man sich im polnisch besetzten Teil des Deutschen Reiches in Sicherheit bringen kann, wenn man weiß, wie alt der Hass gegen alles Deutsche ist, was er schon hervorgebracht hat und was daraus werden kann in einer weltweiten Situation, wenn die Maske endgültig fällt und es keine Kontrolle gibt.

        16. Fine

          Venci,
          zu Deinem letzten Kommi – geht es den Deutschen, wenn die Maske fällt, hierzulande besser als woanders?
          Mit gut 40 Mio. Ausländern, die nicht uns, sondern die Wohlfahrt lieben; mit zig Mio. Juden, die nicht uns, sondern die
          Schekel und ihre Macht lieben? Vielleicht wäre der Iran eine Option… 😉 Ich fürchte, wir sind nirgends gut aufgehoben;
          zumindest in relativ schnell erreichbaren Gegenden. FR gehört auch dazu.

        17. Venceremos

          Glaubst Du wirklich, dass der arische Iran ungeschoren davonkommt ? Meine iranischen Freunde sind mir bald ins Gesicht gesprungen, als ich diese Vermutung äußerte, denn sie sehen es so, dass im Iran das gleiche schlimme Ringen stattfindet wie anderswo mit viel Täuschung und dazu gibt es noch direkte diktatorische Maßnahmen für den einzelnen – und da würdest Du als Frau wirklich hingehen wollen 😉 ?
          Südamerika ist der Kontinent mit den besten Chancen – nicht einmal Australien, das ist sehr verwickelt in die NWO Agenda – und das hat triftige Gründe.

      2. 7.1.2

        goetzvonberlichingen

        Fischer? Who, the fuck is Fisher?
        Fett, feist, verlogen!

        Reply
    2. 7.2

      weg-vom Tisch

      “Der Mann hat mich schon vor dreißig Jahren angeekelt”-Vielen ,vielen Dank Morgenrot !!!! Trefflicher kann man es nicht ausdrücken,jetzt ist der Morgen gerettet.Dieses fette…….. kriegt aber irgendwann auch mal die Rechnung aufgemacht….

      Reply
      1. 7.2.1

        hardy

        warum hat dem kerl noch keiner die nase nach oben gedreht hat,damit es ihm aus dem versifften,verchemtrailten judenhimmel reinregnet??

        Reply
    3. 7.3

      Alte Frau

      @ Morgenrot

      stimme voll zu und zum Nachtisch empfehle ich von

      Dr. David Duke bei FreeMind753 — .youtube.com/watch?v=2hCd4M6YNkI — “Das gelobte Land des organisierten Verbrechens”
      (Die Geschichte des jüdischen Verbrechens der letzten 100 Jahre) leider nur mit deutschen Untertiteln.

      Reply
    4. 7.4

      Fine

      “Daß der widerliche alte Mann deutschen Selbsthasses Josef Fischer”

      Hallo…? 😯 Josef “Joshua” Martin Fischer ein Deutscher? A Jidl mit a Fidl!

      Reply
  23. 6

    Aufstieg des Adlers

    Ja, liebe Maria…..

    …. jetzt kommt er also…. mein immer und immer wieder eingestellter Brüller, bei dem man sich auch nach dem hunderstem Male angucken vor Lachen auf die Schenkel schlägt, angesichts der “Fach”… äh…na eher mehr so Flach(!)kenntnisse des Herrn Wippermann, bei dem ich nur noch eine Frage hätte:

    Gibt es wirklich Frauen, die so eine fade, triste und lasche Gestalt, eine Schlaftablette von Typ mit ünberhaupt keinerlei geschlechtspsezifischen Merkmalen von Mannheit (!) – also gibt es wirklich Frauen, die sich auf so einen Tothoden einlassen würden ???

    Sorry, aber dem loofen doch schon die Würmer aus dem Sack :mrgreen:

    Aber Eva war Spitze!

    Eine Art Germania… sozusagen……

    Ach übrigens hieß die Ansagerin im reichsdeutschen Fernsehn Evelyn Patschke.

    Mitte der Achziger brachte die Abendschau von SFB mal eine kurze Betrachtung über sie.

    Reply
  24. 5

    Aufstieg des Adlers

    Mache mir den Mund nich wässrich, liebe maria, denn die Überschrift des Artikels verlangt nach d e m Video! Reiche ich auch gleich nach, jedoch zuvor ein obersuperhammerhartes Logenfofo:

    http://l2.yimg.com/bt/api/res/1.2/8H3TyMIdegdLj.KqxgnRWg–/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD01Nzk7cT03NTt3PTYzMA–/http://l.yimg.com/os/252/2013/11/26/prinz-charles-trifft-jessie-j-jpg_105248.jpg

    Der alte Zausel, der so aussieht, als ob der schon krümelt im Schritt iss Prinz Charle – sein gegenüber besticht durch eine einmalige Physigiognomie!

    Seht Euch jetzt mal beide “Gesichter, bzw die Seitenprofile ganz genau an (!).

    Könnte der tiefere Inhalt dieses Fotos eventuell der folgende sein, daß ein alter Satanistensack einer bekloppt dreinblickenden Trulla das Signal zur Weiterverblödung gibt und das genau d a s voll im Plan der Illus liegt ?

    Reply
    1. 5.1

      Einsiedler

      Inzucht gesellt sich, ach so gerne mit Inzucht .-) Siehe Foto. Sind halt Gedanken-kontrollierte NWO`ler.
      Das anglo-amerikanische, anglo-sächische hat endlich fertig.
      Die eleminieren sich durch deren Finanz-Inzucht (FED-Rothschild, Schiff, Kuhn-Loeb. Warburg) gerade
      von selbst…
      Gott und sein Menschensohn Jesus Christus, sei mit uns!

      Reply
      1. 5.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Einsiedler

        Demzufolge ist der einige wahre Gott uns´Odin und Jesus war Arier!

        Donnerwetter, das gefällt mir !

        Reply
  25. 4

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  26. 3

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen