Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

40 Comments

  1. Pingback: BrandOpfer unterm ChristBaum | BildDung für deine Meinung

  2. Pingback: BrandOpfer unterm ChristBaum | BildDung für das VOLK

  3. 10

    Venceremos

    Vorhin gefunden, als ich über Wilhelm II. recherchierte.

    Da gibt es Engländer, die sich für deutsche Kaiser und das Reich (das Holy Roman Empire ! ) interessieren und die alte anglo-germanische Verbindung anscheinend ehren. Das überrascht mich und es berührt mich auch. Hat nicht auch Rudolph Hess auf diese alten Bindungen und Gemeinsamkeiten gesetzt, als er 1941 nach England flog ?

    Diese UK Seite ist eine Homage an die “German Emperors” !

    http://deutschlandunddieostmark.blogspot.co.uk/2013/02/der-letzte-deutsche-kaiser-last-german.html

    Reply
    1. 10.1

      Waffenstudent

      SPÄTE BEWUNDERUNG:

      Mein “Alter Herr aus der T-Division” bekam fast jede Woche Briefe aus dem Ausland mit reichlich Bargeld für die schnelle Rückantwort! Immer wollte man Fotos, Kriegserlebnisse oder sogar einen persönlichen Kontakt. Es waren überraschend viele junge Briten und Amis darunter. – Ich habe davon abgeraten zu antworten; denn trau keinem Fuchs auf grüner Heid und … Bis zum Mauerfall sind immer noch “Alte Kameraden” aus dem “Schwarzen Chor” unter ganz geheimnisvollen Umständen gestorben worden! – Ich vermutete lange Zeit, daß es sich hierbei um Aufnahmeriten moralischer Bastardkompanien handelte!

      Reply
      1. 10.1.1

        Fine

        In sämtlichen lokalen Käseblättern sind regelmäßig etliche Suchanzeigen nach allem Möglichen “aus der Zeit des WKII gegen beste Bezahlung”.
        Dreimal darf man raten, wer sich so die noch vorhandenen Relikte und Beweisstücke unter die Nägel reißen will.
        Es scheint sich zu lohnen, denn die inserieren ganzjährig.

        Reply
    2. 10.2

      Kurzer

      Hallo Vence,

      Die Lebenserinnerungen des Kaisers geschrieben 1922 im holländischem Exil. Eine wahre Fundgrube an Erkenntnissen:

      https://ia600200.us.archive.org/4/items/Wilhelm-II-Kaiser-Ereignisse-und-Gestalten/WilhelmIi.Kaiser-EreignisseUndGestaltenAusDenJahren1878-19181922327S.ScanFraktur.pdf

      Reply
  4. 9

    Waffenstudent

    Blasphemisches Gebet zum Krieg gegen Deutschland

    Am 6. April 1917 erklärten die Vereinigten Staaten von Amerika dem Deutschen Reich und am 7. Dezember dem Kaiserreich-Königreich Österreich-Ungarn den Krieg. Dem Eintritt der USA in den Krieg gegen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn (aber nicht gegen das Osmanische Reich!) gab folgende Szene in der Sitzung des 65. Kongress der Vereinigten Staaten eine gespenstische Färbung: Am 10. Januar 1918 “betete” eine größere Gruppe von Kongreßabgeordneten unter dem “Vorbeter” Billy A.Sunday, einem Sohn von Einwanderern aus Deutschland namens “Sonntag”, folgendes gemeinsame blasphemische “Gebet”:

    »Almighty God, our Heavenly Father, … Thou knowest, O Lord, that we are in a life-and-death struggle with one of the most infamous, vile, greedy, avaritious, bloodthirsty, sensual, and vicious nations that has ever disgraced the pages of history. Thou knowest that Germany has drawn from the eyes of mankind enough tears to make another sea; that she has drawn blood enough to redden every wave upon that sea; that she has drawn enough groans and shrieks from the hearts of men, women, and children to make another mountain. We pray Thee that Thou wilt make bure Thy mighty arm and beat back that great pack of hungry, wolfish Huns, whose fangs drip with blood and gore.We pray Thee that the stars in their courses and the winds and waves may fight against them.

    We pray Thee that Thou will bless our beloved President and give him strength of mind and body and courage of heart for his arduous duties in these sorrow-laden, staggering days.We pray Thee to bless the Secretary of State, the Secretary of War, and the Secretary of the Navy; and bless, we pray Thee, the Naval Strategy Board. Bless, we pray Thee, Lord, the generals at the head of our Army. Bless the boys across the sea, “somewhere in France”, and bless those protecting our transports, lended to the water’s edge with men and provisions. Bless our boys at home who are in the cantonments. Bless, we pray Thee, the Senate and the House of Representatives, and give them wisdom and strength, for they seem to have come into the kingdom for such a time as this. And Lord, may every man, woman, and child, from Maine to California and from Minnesota to Lousiana, stand up to the last ditch and be glad and willing to suffer and endure until final victory shall come. Bless our allies, and may victory be ours. And in Thy own time and Thy own way we pray Thee that Thou wilt release the white-winged dove of peace until thou shalt dispel the storm clouds that hang lowering over this sin-cursed, blood-soaked and sorrowing world; and when it is all over we shall uncover our heads and lift our faces to the heavens and sing with a new meaning –

    My country, ’tis of thee
    Sweet land of liberty,
    Of thee I sing.

    And the praise shall be to Thee forever, through Jesus Christ. Amen.«

    Also übersetzt:

    »Allmächtiger Gott! Unser himmlischer Vater!… Du weißt, daß wir in einem Kampf auf Leben und Tod stehen gegen eine der schändlichsten, gemeinsten, gierigsten, geizigsten, blutdürstigsten, geilsten und sündhaftesten Nationen, die je die Seiten der Geschichte geschändet haben.

    Du weißt, daß Deutschland aus den Augen der Menschheit genügend Tränen gepreßt hat, um ein neues Meer zu füllen, daß es genügend Blut vergossen hat, um jede Woge auf dem Ozean zu röten, daß es genügend Schreie und Stöhnen aus den Herzen von Männern, Frauen und Kindern gepreßt hat, um daraus Gebirge aufzutürmen. …
    Wir bitten Dich, entblöße Deinen mächtigen Arm und schlage das mächtige Pack hungriger, wölfischer Hunnen zurück, von deren Fängen Blut und Schleim tropfen. Wir bitten Dich, laß die Sterne in ihren Bahnen und die Winde und Wogen gegen sie kämpfen… Und wenn alles vorüber ist, werden wir unsere Häupter entblößen und unser Antlitz zum Himmel erheben… Und Dir sei Lob und Preis immerdar, durch Jesus Christus. Amen.«

    Quellen:

    206. Congressional record – The proceedings and debates of the second session of the 65th Congress of the United States of America, Vol. LVI, p. 761f. (Sitzung vom 10.01.1918)
    Neben den originalen Congressional Records kann als leichter zugänglich auch auf die Veröffentlichung in folgenden Werken hingewiesen werden:

    Franz Uhle-Wettler: Erich Ludendorff in seiner Zeit. Soldat Stratege Revolutionär. Eine Neubewertung, 2. Aufl. VGB Verlagsgesellschaft Berg/Edition Kurt Vowinckel Berg 1996

    Franz Uhle-Wettler: Großadmiral Alfred von Tirpitz, Hamburg 1998.

    Dort finden sich auch weitere bemerkenswerte Zeugnisse des britischen und amerikanischen politischen Denkens in der Zeit des 1. Weltkriegs sowie weitere Literaturhinweise.

    Zur Person des Vorbeters, William Ashley “Billy” Sunday (* 19. November 1862, + 6. November 1935), siehe:

    William McLoughlin: Billy Sunday was his real name, Chicago: Univ. of Chicago, 1955, zu seiner Vorbeterrolle am 10.01.1918 s. S. 260.

    Charakteristisch ist der berühmteste Ausspruch Billy Sundays: “If you turn hell upside down you will find ‘Made in Germany’ stamped on the bottom” (Wenn du die Hölle auf den Kopf stellst, findest du “made in Germany” am Boden aufgeprägt).

    Mein Dank gebührt Herrn Generalleutnant a.D. Dr. Franz Uhle-Wettler, Meckenheim, der auf diesen blasphemischen Hintergrund des Kriegseintritts der Vereinigten Staaten von Amerika gegen das Deutsche Reich 1918 hingewiesen hat. Dank auch dem, der mir freundlicherweise zunächst die deutsche Übersetzung zugänglich gemacht hat, aber bei der derzeitigen “politisch korrekten” Meinungsfreiheit in Deutschland es vorzieht, ungenannt zu bleiben.

    Quelle: http://www.christoph-heger.de/Blasphemisches_Gebet_zum_Kriegseintritt_1918.htm

    Reply
  5. 8

    goetzvonberlichingen

    http://www.gesetze-im-internet.de/sg/

    vom Ehrenkodex zum BW-Soldatengesetz:
    …heute steht es ähnlich auf BRinD -Papier, jedoch ist das Papier geduldig…

    Auszug:
    Pflichten und Rechte der Soldaten
    § 6 Staatsbürgerliche Rechte des Soldaten
    § 7 Grundpflicht des Soldaten
    § 8 Eintreten für die demokratische Grundordnung
    § 9 Eid und feierliches Gelöbnis
    § 10 Pflichten des Vorgesetzten
    § 11 Gehorsam
    § 12 Kameradschaft
    § 13 Wahrheit
    § 14 Verschwiegenheit
    § 15 Politische Betätigung
    § 16 Verhalten in anderen Staaten
    § 17 Verhalten im und außer Dienst
    § 18 Gemeinschaftsunterkunft und Gemeinschaftsverpflegung
    § 19 Verbot der Annahme von Belohnungen oder Geschenken, Herausgabe- und Auskunftspflicht
    § 20 Nebentätigkeit
    § 20a Tätigkeit nach dem Ausscheiden aus dem Wehrdienst
    § 21 Vormundschaft und Ehrenämter
    § 22 Verbot der Ausübung des Dienstes
    § 23 Dienstvergehen
    § 24 Haftung
    § 25 Wahlrecht; Amtsverhältnisse
    § 26 Verlust des Dienstgrades
    § 27 Laufbahnvorschriften
    § 28 Urlaub
    § 28a Urlaub bis zum Beginn des Ruhestandes
    § 29 Personalakten
    § 30 Geld- und Sachbezüge, Versorgung
    § 30a Teilzeitbeschäftigung
    § 30b Zusammentreffen von Urlaub und Teilzeitbeschäftigung
    § 31 Fürsorge
    § 32 Dienstzeitbescheinigung und Dienstzeugnis
    § 33 Staatsbürgerlicher und völkerrechtlicher Unterricht
    § 34 Beschwerde
    § 35 Beteiligungsrechte der Soldaten
    § 35a Beteiligung an der Gestaltung des Dienstrechts
    § 36 Seelsorge
    usw…….

    Reply
    1. 8.1

      Waffenstudent

      Im Rahmen meiner Beruflichen Tätigkeit geriet ich oft an kerngesunde Offiziere der Bundeswehr, welche erst fünfzigjährig, ausgemustert, unverbraucht und bei vollen Bezügen auf dem freien Arbeitsmarkt einen zusätzlichen Zweitjob suchten, bei dem sie noch mehr verdienen wollten als bei der Bundeswehr. Diese Burschen waren für die von ihnen angestrebten Stellen in jeder Hinsicht fast durchweg unbrauchbar. Außer Schulden, einer großen Schnauze und mehreren geilen Weibern daheim hatten sie nichts, aber auch gar nichts zu bieten. Meistens landeten sie bei Vermögensberatungen, Wachdiensten dem EDV-Vertrieb und Versorgungsbetrieben.

      Wenn man dagegen auf die Nachkriegsoffiziere der Wehrmacht und deren Lebensleistung zurückblickt, könnte man vor Achtung leichenblaß werden. Übrigens, der Fußballreporter, welcher anno 1954 das Endspiel in Bern kommentierte, der war bescheidener Ritterkreuzträger!

      Reply
      1. 8.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Waffenstudent… da kann ich nicht widersprechen. 🙂

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Maria Lourdes

          Grüß Gott Herr Götz! 😉

          Gruss Maria

        2. goetzvonberlichingen

          @Frau Maria de Lourdes.
          Grüsse “Gott” in Dir -Namaste 🙂

  6. 7

    GvB

    Ein EHRENKODEX, an dem man sich auch als Zivilist immer wieder abarbeiten kann…

    ..funktioniert aber nur.. wenn beide Seiten, Führung und Geführte, diesen kennen und sich daran halten.
    Ist die “Politische Führung” (so wie heute) aber korrupt, geschichtsunwissend, oder gar ideologisch-verfälschend unterwegs, nützt es weniger -oder garnicht!

    In der “freien Wirtschaft” ist ja heute eher die amerikanische Variante der Personalüberwachung und Kontrolle angesagt.
    Er­folgs­re­geln für gute Per­sonal-Füh­rung- oder eher doch das Weiden der Schafe?
    Stichworte.. erst Moral oder fressen-und gefressen werden..?Eher umgekehrt!
    Management, Motivation,gesunde Menschenführung..oder gleich US-NLP?
    Warum springen den jetzt immer mehr kleine Jung-Bankster aus den 33. Stockwerken?
    Aus dem 1 Semester BWL:
    Nennen Sie Grundsätze der Menschenführung ! =5 Punkte…
    http://www.karteikarte.com/card/568214/nennen-sie-grundsaetze-der-menschenfuehrung-5-punkte

    Wer ein Mindestmass dieser Anforderungen nicht erfüllt, der fällt unters Peter-Prinzip, egal ob in der fr.Wirtschaft, POlitik oder in einer Armee…
    http://private.freepage.de/hame/peter.htm
    Schaut in den Bunzeltag und ihr seht 631 Peters und Peterienen und noch mehr in den “Ämtern-und BRiD-Behörden”…….

    Reply
  7. 6

    freidenker88

    Hat dies auf freidenker88 rebloggt und kommentierte:
    Auch die überarbeitete Reemtsma-Ausstellung war voller Lügen. Alles schön nach zu lesen in dem Buch “Das Lexikon der antideutschen Fälschungen” FZ-Verlag

    Reply
  8. 5

    Reiner Dung

    Was ist der Unterschied zwischen Soldaten und Mördern (Killer)?
    Der heutige Kommentar ist nicht geeignet für Schüler und GutMenschen!

    Zwei GeschichtsSeiten mit vielen Tatsachen die gerne verschwiegen werden.

    US-Kriegsverbrechen gegen Japaner im 2.Weltkrieg

    “Wir haben keine japanischen Gefangenen gemacht”
    Hatte man keine toten japanischen Soldaten zur Verfügung, griff man auf die gefangenen zurück. James Eagelton von der US-Marine-Infanterie erzählte in der Fernsehdokumentation: “Die Japaner waren Unmenschen. Wir haben nie japanische Gefangene gemacht. In meinen zwei Jahren in Übersee habe ich nie gesehen, wie ein Gegner gefangengenommen wurde. Einmal kam einer mit dreißig, vierzig Mann. Alle hatten die Hände hoch. Sie wurden an Ort und Stelle erschossen. Wir machten eben keine Gefangenen.” Und Ronnie Hay, ein britischer Jagdflieger, zog das Resümee: “Nur ein toter Japaner ist ein guter Japaner.”

    General W. Halsey, Flottenbefehlshaber im Pazifik, erklärte öffentlich: “Der einzige gute Japse ist ein Japs, der seit sechs Monaten tot ist … Die Japaner sind ein Produkt des Geschlechtsverkehrs zwischen einer Äffin und den schlimmsten chinesischen, von einem wohlwollenden Kaiser aus China verbannten, Verbrechern.” Der Oberbefehlshaber der australischen Truppen, General Sir Thomas Bramey, feuerte seine Soldaten an: “Euer Feind ist eine seltsame Rasse – eine Kreuzung zwischen Mensch und Affen … Ihr wißt, daß wir dieses Ungeziefer auslöschen müssen, damit wir und unsere Familien leben können.” Wie die New York Times seinerzeit berichtete, lobte er seine Soldaten mit den Worten: “Der Japse ist ein kleiner Barbar … Wir haben es nicht mit Menschen zu tun, wie wir sie sonst kennen. Wir stehen etwas Primitivem gegenüber. Unsere Soldaten haben die richtige Einstellung. Sie betrachten die Japse als Ungeziefer.”

    Schädel gefallener Japaner als Souvenirs
    Hat man auf diese Weise den Japanern seines Menschseins entkleidet, dann ist es folgerichtig, daß das große amerikanische Magazin LIFE am 22. Mai 1944 das Foto der Rüstungsarbeiterin Nathalie Nickerson veröffentlichte, die, bunte Schleifchen im Haar, an einem Schreibtisch sitzt und verträumt das Souvenir ihres “boyfriend”, eines in Ostasien eingesetzten Marineoffiziers, betrachtet. Das Souvenir ist der Schädel eines gefallenen japanischen Soldaten, auf den der Marineoffizier geschrieben hat: “Dies ist ein guter Japse, ein toter.” Daneben sind auf den Totenschädel die Unterschriften von 14 seiner Kameraden gekritzelt.

    http://3.bp.blogspot.com/-Xdp0k6JrhJE/TrxQoWvb8CI/AAAAAAAAADs/OvyWlVi2pC4/s1600/japsmaller.gif
    http://americainwarandpeace.blogspot.de/2011/11/postscript-on-japanese-skulls.html

    http://www.wfg-gk.de/geschichte6.html
    http://www.wfg-gk.de/geschichtearchiv.html
    Leider ist diese wichtige InfoQuelle nicht mehr online.
    http://web.archive.org/web/20121026104356/http://www.wfg-gk.de/geschichte6.html

    Der Artikel besagt, “warum haben mehr Respekt für den Schädel eines Jap als der Schädel von einem Wiesel, eine Ratte, oder jede andere Form von wütend, seelenlosen Ungeziefer?”
    Das Verfahren wie diese Trophäen Schädeln gemacht wurden, ist besonders grausam.

    SchädelKocher bei der Arbeit
    http://1.bp.blogspot.com/-bD-RLoW76iU/TrxQgm14lqI/AAAAAAAAADg/g01_bJ5K_uQ/s1600/Pacific_war.jpg

    http://3.bp.blogspot.com/-Xdp0k6JrhJE/TrxQoWvb8CI/AAAAAAAAADs/OvyWlVi2pC4/s1600/japsmaller.gif
    http://americainwarandpeace.blogspot.de/2011/11/postscript-on-japanese-skulls.html

    Die Wahrheit für Deutschland
    http://www.die-wahrheit-fuer-deutschland.de/
    Es wird sehr lange dauern, bis Wahrheit und Gerechtigkeit den himalayaähnlichen Lügenberg einmal abgetragen haben.
    „Die Briten waren nicht bereit, den Deutschen auch nur den geringen Raum zuzugestehen, den Hitler bereits erlangt hatte, ganz zu schweigen von dem Großdeutschland seiner Träume. Im Zweiten, ebenso wie im Ersten Weltkrieg hatte Großbritannien nicht die Absicht, der Hegenomie der Deutschen auf dem Kontinent ruhig zuzusehen“.
    (David Calleo, amerikanischer Historiker / Calleo Legende, S. 150)
    http://www.die-wahrheit-fuer-deutschland.de/zitate33.htm

    Darum ist Wahrheit so wichtig: Sie ist die Grundlage für Gerechtigkeit und Frieden.
    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/02/13/dresden-13-februar-1945-3/
    http://bilddung.wordpress.com/2014/02/14/die-terrorangriffe-von-dresden/

    Entlarvende Historische Zitate Verbrecher Und Verbrechen Gegen Das Deutsche Volk

    http://de.scribd.com/doc/137409310/Entlarvende-Historische-Zitate-Verbrecher-Und-Verbrechen-Gegen-Das-Deutsche-Volk

    “MordvereinDie “Deutsche Illustrierte” vom 21.12.1943 mit einer Fotographie des US-Piloten Kenneth D.Williams,geboren am 16.05.1922, aus US-Charlotte/N.C., damals wohnhaft 1504 Scott Avenue.US-Pilot K. Williams in Bremen, November 1943Williams’ Maschine wurde beim Angriff auf Bremen am 26.11.1943 abgeschossen.Laut Zeitungsmeldung hatte er im Verhör bestätigt, dass “Murder Inc.” das Motto der ganzenBomberstaffel war und dass auch andere ihm bekannte Staffeln ähnliche Leitsprüche gewählt hatten.In: Zentner, Ch. (Hrsg.). Das Dritte Reich, a.a.O., Bd. 4, S.119.
    http://www.vintagewings.ca/Portals/0/Vintage_Stories/News%20Stories%20H/Rose%20of%20York/Rose35.jpg

    http://www.usmbooks.com/images/MURDERinc/Murderinc1.jpg

    Reply
    1. 5.1

      Waffenstudent

      Mörder oder Soldat, daß ist nicht die Frage des deutschen Volkes! “Wo verstecken sich unsere Kollaborateure?” Bitte stellt diese an den Pranger! Der Galgen kann warten!

      Reply
  9. 4

    Hans-Dieter (CHIREN)

    Die Regeln für den Soldaten. Anwendbar zum großen Teil auch für den Zivilisten.
    Alleine, ich sehe vor lauter Raubtieren keine Friedvollen mehr.
    Einzelne mag es geben.

    Wieviele Gerechte sind in dieser Stadt, daß ICH sie verschonen möge?.
    Wie erreicht man Gerechtigkeit?.
    Zu unterscheiden können zwischen wahr und falsch, gut und böse?.

    Wer gibt das Maß, kennt das Gewicht ?.
    Wieviele Jahre des Lebens braucht man, wenn man sucht !!!, um den Schlüssel dazu zu finden?.
    Kann er gefunden werden oder wird man gefunden?.

    Wir meinen.
    Er kann gefunden werden. Aber letztlich wird man gefunden.
    Erklärt man dann die Essenz Jemanden, so sagt sie oder er.
    DAS MUSS ICH OFT HÖREN; IRGENDWIE VERSTEHE ICH: ABER NOCH NICHT SO RECHT.
    Warum wohl?.

    Reply
  10. 3

    Moskito

    Hat dies auf DDT – Der Dorf Trottel rebloggt.

    Reply
  11. 2

    Hugin Und Munin

    Danke Maria für diesen Aufsatz.

    Diese Regeln kann man 1:1 auf das Leben projizieren.

    Dies sollten sich Vorgesetze in Firmen mal zum Vorbild nehmen.

    Reply
    1. 2.1

      TG*GER

      das ist der Unterschied zwischen VORgesetzten und FÜHRungskräften

      Reply
  12. 1

    Fine

    “wie die Geschichtsschreibung immer noch zu Lasten DEUTSCHLANDS bewußt missbraucht wird”

    Das wars dann schon wieder, besten Dank.
    DEUTSCHLAND ist KEIN völkerrechtlich anerkannter STAAT! DE wurde bewußt von den selbsternannten “Siegermächten”
    als “Zewa-wisch-und-weg” für das Deutsches Reich in alle (nichtigen) Verträge eingesetzt! Der völkerrechtlich anerkannte Staat
    DR sollte aus allen Köpfen gebimst werden – mit bestem Erfolg! Heute ist DEUTSCHLAND halt eine “Geisteshaltung”…. 😯
    Da ziehe ich jedenfalls Himbeergeist vor. So lange alle der Kontrollsprache DEUTSCH/DAITSCH frönen, ändert sich nix; alles
    dreht sich ständig im Kreis! Und jetzt alle: Deutschland, Deutschland über ahalles, über alles in der Welt… :mrgreen:

    Reply
    1. 1.2

      Kurzer

      Ich hab gerade mit Olaf Rose, dem Mitherausgeber des großen Wendig telefoniert und ihn direkt darauf angesprochen, warum im Wendig in der Jetztzeit von Deutschland und nicht vom DEUTSCHEN REICH gesprochen wird.

      Er hat mir ganz klar gesagt, daß diejenigen, die diese Vorgehensweise kritisiren, in keiner Art und Weise taktisch denken können. Der große Wendig ist DAS STANDARDWERK zum Entlarven der geschichtlichen Lügen. Wenn man dort im Vorwort, der Beschreibung oder in Werbung für diese Bücher vom REICH spricht, wird die überwiegende Zahl der Menschen, die man damit erreichen möchte, sofort wieder abgeschreckt.

      Die geschichtlchen Lügen haben nun mal viele Schichten, die man erst mal freilegen muß, um dann zum Kern, die Dämonisierung des REICHES, vorzustoßen.

      Um die Megahirngewaschenen da abzuholen, wo sie stehen, kann man nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

      Damit hier keine Mißverständnisse aufkommen. Ich sehe das Ganze so:

      “…Zur konsequenten Umsetzung der alttestamentarischen Rache gehört auch die Vereinbarung, die Truman und Stalin auf der Potsdamer Konferenz trafen: Der Begriff des REICHES sollte komplett aus dem Bewußtsein der Deutschen verdrängt werden.

      Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.

      Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:

      “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt…”

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

      Und bei allem fanatischen Bekenntnis zum REICH. Auch der Führer sprach mitunter von Deutschland:

      “…Ich möchte vor der Vergangenheit und vor der Zukunft in Ehren bestehen und mit mir soll in Ehren bestehen das deutsche Volk. Die heutige Generation sie trägt Deutschlands Schicksal, Deutschlands Zukunft oder Deutschlands Untergang. Und unsere Gegner sie schreien es heute heraus Deutschland soll untergehen und Deutschland kann ihnen nur eine Antwort geben: Deutschland wird leben und Deutschland wird deshalb siegen…”

      Reply
      1. 1.2.1

        Maria Lourdes

        Noch Fragen? Nein – Danke Kurzer! 😉

        Gruss Maria

        Reply
      2. 1.2.2

        Marc (aus Berlin)

        GROSSARTIG Kurzer!!

        Glück auf 🙂

        Reply
      3. 1.2.3

        Venceremos

        @ Kurzer

        Danke für die Klärung dieses strittigen “Deutschland”-Begriffes. Auch im DGB der Reiches von 1870/71 ist schon von “Deutschland” die Rede. Es ist keine Erfindung der Alliierten und versammelten Lügner und Aasgeier, der Begriff hat schon Tradition, auch beim “Jungen Deutschland” vor 1848/49.

        “Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht” … hat jeder verstanden.
        Und ebenso Hoffmann von Fallersleben: “Deutschland, Deutschland über alles …” !
        War also geläufig und normal als Synonym für das Ganze und für die Staatsform “Deutsches Reich” samt ihren Grenzen.

        Mein Opa stellte in 1945 (Originalbrief) die bange Frage an einen guten Freund: Was soll denn aus den REICH nun werden ?
        Er misstraute den neuen Parteien zutiefst aus der Weimarer Erfahrung heraus und einem guten politischen Instinkt ;).

        Ich finde, für eine wirkungsvolle Aufklärung ist der staatsrechtliche Begriff “Deutsches Reich”, zunächst nachrangig. Das erfassen erst Leute, die einen gewissen Wissensstand erreicht haben, was es wirklich bedeutet in allen Feinheiten, da hat Herr Rose völlig recht. Die Doofen zucken sofort zusammen und assoziieren es mit dem “Dritten Reich”. Dann ist bei vielen schon Hopfen und Malz verloren 😉 und der ganze Gehirnwäschemist rastert durch bei denen.

        Was bin ich glücklich, wenn ich bei Leuten (Mutter/ Geschäftsfrau und Tochter recherchieren) offene Türen einrennen kann (LC Blog inklusive für Nicht-Doofe) ) wie heute wieder und richtig vom Leder ziehen kann und sehe, dass sich etwas bewegt. Anlässe finden sich genügend und manchmal fangen die Leute von sich aus an. Da ergibt ein Stichwort schnell das andere, es ist ja alles eine Kette.

        Die “Lava” ist inzwischen dicht unter der Oberfläche, vielleicht ist das morphogenetische Feld inzwischen genügend stark geworden trotz aller bekannter Widerstände.

        LG
        Vence

        Reply
        1. 1.2.3.1

          Kurzer

          Hallo Venceremos,

          im Kommentarstrang des Beitrages: Ihr Deutschen wollt was tun … dann steht auf!

          https://lupocattivoblog.com/2013/06/26/ihr-deutschen-wollt-was-tun-dann-steht-auf/#comment-38513

          schrieb ich Folgendes:

          Der Staat ist das Machtorgan der herrschenden Klasse. Diese von der korrekten juristischen Formulierung abweichende Definition durften wir in der DDR im Fach “Staatsbürgerkunde” auswendig lernen. Auch wenn die BRD nach der richtigen Definition kein Staat ist, so gilt doch der vorn stehende Satz: Die herrschende “Klasse” ist der BUND (mit wem wohl). Sie haben die Macht und üben sie physisch aus, ob dies durch gültige Gesetze irgend wie legitimiert wäre geht den Herrschern am Allerwertesten vorbei. Wer hier zum offenen Aufstand aufruft begeht Volks-, Vaterlands- und Hochverrat. Das System erscheint absolut monolytisch und unangreifbar. Der gute alte Frontalangriff erscheint zwar ehrenhaft ist aber auf Grund der Tatsachen einfach idiotisch.

          Wer glaubt er könne innerhalb der BRD eine Partei oder Organisation gründen, die dem System ernsthaft gefährlich werden könnte, beschäftige sich bitte noch mal mit dem Fall Möllemann. Ein Fallschirmsprung der laut BILD-Zeitung genau 23 Sekunden dauerte ist ihm gewiß.

          Eine große Schwachstelle des Systems ist, daß die ganze BRD auf nachweisbaren Lügen und Volksverhetzung gegen das deutsche Volk gegründet wurde. Unsere Aufgabe hier im Altreich ist es jeden Tag an der Aufdeckung von Lügen und der Aufklärung unserer Volksgeschwister zu arbeiten. Dabei ist es wiederum kontraproduktiv nach dem Gießkannenprinzip überall mit der Tür ins Haus zu fallen. Viele “Frischlinge” sind dann komplett überfordert und machen einfach nur zu. Besser ist es Testballons aufsteigen zu lassen und dann zu sehen wie jemand reagiert. Man erlebt dann mitunter Erstaunliches. Nicht jeder interessiert sich gleich für die Geschichte. Dort ist auch durch die nicht nachlassende tägliche Hetze gegen das REICH die Hemmschwelle bei vielen sehr groß. Beginnen kann man bei den großen Lügen der Gegenwart: Finanzsystem, Krankheitssystem, Klimalüge, Terror (911) Lüge usw. Wenn sich dann jemand aktiv selbst damit auseinandersetzt wird er (wenn er es konsequent tut) selbst auf die GROßE LÜGE, die Dämonisierung des REICHES, kommen, weil alles mit allem in Zusammenhang steht.

          Die breite Masse zu erreichen ist illusorisch, das Erreichen der wirklich kritischen Masse ein sehr reales Ziel. Ich beschäftige mich mit all diesen Themen jetzt seit 17 Jahren und kannte zu Beginn faktisch einen Freund mit dem ich mich darüber austauschen konnte. Mittlerweile gibt es Netzwerke von Menschen die sich darüber austauschen, in den Kommentarspalten von Welt, Spiegel, Focus usw. fliegen den Systemschreiberlingen ihre Lügen in Überschallgeschwidigkeit um die Ohren und es geschieht immer öfter, daß ich im richtigen Leben mit mir bis dahin wildfrenden Menschen ins Gespräch komme und nach irgend einem Stichwort (Testballon) fangen die an zu reden. Und mir wird klar: die unermüdliche Auflärungsarbeit vieler Idealisten zeigt Früchte.
          Eine aufgedeckte Lüge, egal wie groß die war, kratzt das System nicht. Wenn wir aber mit der Feuergeschwidigkeit eines MG 42 unsere geistige Munition unters Volk bringen beginnt die monolytische Wand der Lügen Risse zu bekommen und zu wanken. Um deren Abriß kümmern sich dann ANDERE.

          Aus den 80ziger Jahren aber noch genau so topaktuell:

        2. 1.2.3.2

          Kurzer

          “Was ist unser heutiges Deutschland…

          …Und wir werden in unserem Zeichen wieder siegen…”

      4. 1.2.4

        Fine

        Sicher hat Herr Rose auch eine passende Antwort darauf, warum ein Teil des DR, nämlich ÖsterReich, nicht ganz sensibel Öster heißt.
        Oder das KönigReich der Niederlande – was etwas anderes ist als die Niederlande. Oder das BRITISH EMPIRE.
        Warum also so umständlich, Öster, König der Niederlande und British reichen dann doch auch völlig aus.

        Wenn Führer und Reichskanzler Adolf Hitler von „Deutschland“ gesprochen hat, kommt es immer noch darauf an, was er damit gemeint hat.
        Denn eines ist klar: NICHT die Alliierten haben die Deutungshoheit über diesen Begriff – sie maßen sich dies ausweislich Vertrag von Versailles und Erklärungen der Alliierten an.
        http://www.verfassungen.de/de/de45-49/regierungsuebernahme45.htm

        Sie nutzen den Trick, von GERMAN als DEUTSCHER wie “DEUTSCH” zu übersetzen und das Germanentum abzuziehen (zu subtrahieren). Es bleibt dann der Rumpf,
        das Brathähnchen, übrig – siehe das Brathähnchenhoheitssymbol der BRD. Ein gerupfter Hahn! Und DEUTSCH© klatscht auch noch dazu und verrät „Volksverhetzer“!

        Reply
        1. 1.2.4.1

          Kurzer

          Du hast aber schon die Begründung von Herrn Rose und auch meine Stellungnahme zum REICH verstanden???

          Ansonsten sag ich jetzt mal: Thema verfehlt. Fünf.Setzen.

        2. Butterkeks

          Hallo Kurzer,

          ganz andres Thema als die entlarvten Verdächtigen.

          Ich hatte H&M zu seiner Meinung zu einem Interview mit Farell gefragt. da kam leider nicht viel.

          Ich bin ernsthaft an einer Einschätzung interessiert. Klar ist, C2Cam Radio ist Zion.

          Nur, abseits von Farrells “SS Bruderschaft” usw, hat er ein paar interessante Sachen über die USA zu berichten. Es geht viel um finanzierungen usw.
          Er spricht vom Gegenstück zur Absetzbewegung, also von Leuten, die den Vorsprung des Gegners aufholen wollen.
          Ein weiterer indirekter Nachweis, daß etwas an der Absetzbewegung dran sein muß. Sprich, warum der National Security State seit 1947, dem Jahr von Roswell und High Jump. Ich halte 1947 für ein ziemlich wichtiges Jahr in der geheimen Geschichte.

          Mich würde interessieren, ob ihr das alles nur als Blödsinn einstuft?
          Desinformation funktioniert mit 90% Wahrheit und der Rest Blödsinn an entscheidenden Stellen, um bestimmte Schlußfolgerungen aufkommen zu lassen.

        3. Kurzer

          Hallo Butterkeks,

          was Du da schreibst klingt sehr interessant. Der Beitrag von Farell, auf den Du dich beziehst, ist leider auf englisch und da hast Du echt eine Schwachstelle vom Kurzen erwischt. Ich tu mich mit dem, doch eigentlich gegenüber der deutschen Hochsprache primitiven Englisch etwas schwer.

          Wenn Du Infos dazu auf deutsch hast, dann würden ich mir die reinziehen und Dir auch meine Meinung dazu mitteilen.

        4. Butterkeks

          Kurzer, viele Informationen habe ich dazu nicht.
          Ich habe mir immer schon gedacht, daß wenn Absetzbewegung wahr ist, dann gab es sowohl im US als auch in SU Gegenmaßnahmen.

          Es läßt sich leider nicht so einfach zusammenfassen, das war ein 2 Stunden Interview. So ganz grob, habe ich eine Zusammenfassung gegeben.
          Seine Hypothese: Diese “breakaway societies”(könnte man als Absetzbewegung, abgeschottet vom Rest übersetzen) sind quasi “Staat im Staat”. Er geht von mehreren solcher Gesellschaften aus. Eine “nazi”, dann in USA und Russland, China usw. wobei er die Möglichkeit einräumt, daß zB das US Propgarmm privatisiert wurde. Ich denke dabei an Rockefeller, General Electrics.

          Ziemlich interessant, weil er auch auf die sog. “Majectic 12” eingeht, wobei von diesen Lleuten einige in Highjump verwickelt waren, und genau wie Patton seltsame Tode starben. Patton war ja der Erste bei uns, also in Teilen von Sachsen,Thüringen, Böhmen.

          Ich habe seit längerer Zeit ein gewisses Interesse an der Geschichte in den Machtzentren des “kalten Krieges” entwickelt. Und dafür ist englisch sehr hilfreich, weil die BRD das Tal der (erzwungenen) Ahnungslosen ist, wie früher Dresden genannt wurde.

        5. Kurzer

          Zu Patton hab ich mal das geschrieben:

          “…An dieser Stelle ein von mir im Forum schon vor einiger Zeit geschriebener Text, den ich an dieser Stelle etwas umgestellt habe:

          Als unser Volk vor nunmehr 80 Jahren den “verfrühten” Versuch die Prophezeiung von Jesus zu erfüllen, bescherte ihm das den unbändigen Haß der dunklen Seite, die dann wieder die ganze Welt gegen Deutschland aufhetzte. Unsere Vorfahren verließen sich auf ihre Intuition und begannen nach einem Ausweg zu suchen. Und sie fanden ihn. Es wurde die “Operation Ahnenerbe” gegründet. Durch weltweite Forschungen und auch durch mediale Botschaften unserer Ahnen erfuhr man von alten Hochzivilisationen und deren Technologie.

          Diese wurden umgesetzt und daraus entwickelten sich die wirklichen, damals nicht zum Einsatz gekommenen, Wunderwaffen. Warum das so war werden wir in vollem Umfang bald erfahren. Einen großen “Beitrag” dazu leisteten die “deutschen” Hochverräter. Obwohl diese nicht in den inneren Kreis der Eingeweihten eindringen konnten, ahnten sie woran in Deutschland gearbeitet wurde. Das steckten sie den Alliierten, die dann ziemlich übereilt ihre Landung in der Normandie planten, die auch wiederum nur durch den Hochverrat in den eigenen Reihen gelingen konnte. Ich könnt auch das hier detailliert darlegen, was aber zu weit führen würde.

          Warum wohl marschierte US-General Patton (der übrigens kurz darauf die Deutschen als das einzig anständige Volk Europas bezeichnete) unter Auslassung aller militärischen Regeln (wie Flankensicherung) in Richtung Jonastal in Thüringen…”

          https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

          Der “kalte Krieg” war ja ein wunderbares Alibi für die uferlosen Rüstungsausgaben, der sich ja angeblich feindlich gegenüber stehenden Blöcke.

          Die können forschen und rüsten wie sie wollen. Ich schrieb vor ein paar Tagen an shadowx auf seinen Einwurf:

          “… irgendwann holen auch die übrigen Wissenschaftler der Erde auf…”

          diese Antwort:

          “…Stell Dir vor Du beginnst eine Entwicklung am Punkt X. Jetzt beginnt ein Zweiter diese Entwicklung am Punkt X plus einer Zeit, die bis dahin verstrichen ist. Wie eine Exponentialfunktion aussieht, brauch ich Dir ja nicht zu erklären. Jetzt beginnt also ein zweites Exponential der Wissenszunahme. Der Abstand zwischen diesen beiden Exponentialen wird aber automatisch immer größer, sprich der Wissensvorlauf, derer, die zu erst begonnen haben, ist UNEINHOLBAR…”

          Eine Physikerin, die damals an den revolutionären Entwicklungen mitgearbeitet hat und die aus Gründen, die sie nicht erläutert hat, nicht mit evakuiert wurde, sagte zu Thomas Mehner:

          “…Wir waren den Alliierten damals Jahrzehnte voraus und WIR SIND IHNEN HEUTE JAHRHUNDERTE VORAUS…”

          Egal welche Gegenmaßnahmen sie ergreifen, am Ende wird das REICH denen “den Strom abschalten”.

          https://lupocattivoblog.com/2013/09/07/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-ein-nachwort/

        6. Venceremos

          @ Butterkeks

          Versuchte und verzweifelte Gegenmaßnahmen gab es auf beiden Seiten mit Sicherheit, weil der A…. denen plötzlich auf “Grundeis” ging.

          Aber Wollen und Können sind bekanntlich zwei Paar Schuhe 😉 !

        7. Fine

          Dann stimmt das also, was man mir kürzlich sagte, nämlich Vorsicht walten zu lassen, da in ALLEN Blogs BND-Hiwi´s fleißig mitschreiben.
          Die sollen das für ganz kleinen Judaslohn machen; Hauptsache, die durchweg verkrachten Existenzen dürfen sich wichtig fühlen.

          Gestern zitierte Gustl Mollath in der Talksendung “Nachtcafé” etwas, was dem Anschein nach vorher nicht abgesprochen war:

          “Duldet ein Volk die Untreue und die Fahrlässigkeit von Richtern und Ärzten, so ist es dekadent und steht vor der Auflösung.”
          Platon (427 – 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie

          Über Richter und Ärzte hinaus ist das Zitat erweiterbar.

    2. 1.4

      Reiner Dung

      Am 1.4.1944 sagte Roosevelt zu seinen Stabschefs: „Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, daß ich nicht gewillt bin, zu diesem Zeitpunkt zu sagen, wir beabsichtigen nicht, die deutsche Nation zu zerstören.
      Solange es in Deutschland das Wort „Reich“ gibt als Inbegriff der Nationalität, wird es immer mit dem gegenwärtigen Begriff des Nationalgefühls in Verbindung gebracht werden. Wenn wir das einsehen, müssen wir danach streben, eben dieses Wort „Reich“
      und alles, wofür es steht, auszumerzen“ (D. Bavendamm 1993, S. 221).
      Man vergleiche diese Worte heute, 50 Jahre später, mit Verlautbarungen der etablierten, zu Anfang der Besatzungszeit
      entstandenen Medien und Parteien, z. B. die Äußerungen von
      Bundeskanzler Kohl: „Einen deutschen Nationalstaat darf es nie wieder geben “, und „Nationalstaat, das ist Krieg“ Münch. Merkur, 7.7.1997) oder von Bundespräsident Herzog: „ Da gibt es ein paar Träumer, die Deutschland auf Bismarckkurs bringen wollen… Ich bin davon überzeugt, daß der nationale Gedanke an sich keine Kraft mehr ist… Nation konstituiert sich durch das Bekenntnis eines Volkes zu Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ (Focus 19/1994), den Parolen
      der französischen Revolution von 1789 mit 40.000 Ermordeten in Paris und 500.000 in den Provinzen.

      Die Einflüsse der Hintergrundmächte, die nicht nur die
      Zerstörung des Deutschen Reiches, sondern mit dem Kaufmanplan (siehe Kap. 17.3) auch die Vernichtung des deutschen Volkes beabsichtigten, gehen aus dem Gespräch Roosevelts mit Morgenthau am 19.8.1944 hervor: „ Wir müssen mit Deutschland hart umspringen, und ich meine damit das deutsche Volk, nicht nur die Nazis. Entweder müssen wir das deutsche Volk kastrieren, oder aber wir müssen es so behandeln, daß es keine Nachkommen mehr
      zeugen kann“ (D. Irving 1996).
      „Wir wissen heute dank der erschöpfenden Durchforschung
      der deutschen Geheimarchive während des Nürnberger
      Prozesses, daß es niemals einen Angriffsplan auf die VereinigtenStaaten gegeben hat. Im Gegenteil: Die ungeheure Menge der durchforschten Dokumente bewies, daß Hitler ständig bestrebt war, den Krieg mit den Vereinigten Staaten zu vermeiden“ (Wedemeyer 1958, S. 17).
      Seite 264-265

      Der Jahrhundertkrieg 1939 – 1945, Prof. Helmut Schröcke, 2005
      http://johannes3v16.wordpress.com/2014/01/02/der-jahrhundertkrieg-prof-helmut-schrocke-2005/

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen