Related Articles

29 Comments

  1. Pingback: Ich küsse Dich! | Maria Lourdes Blog

  2. 11

    Skeptiker

    Die Verlinkung dieser Seite ist ja strafbar, wie so vieles mittlerweile.

    Bislang sorgsam verschwiegen: Der Antisemitismus ist keinesfalls eine “deutsche Spezialität”. Er war und ist international.
    9. Februar 2019 Michael Mannheimer

    https://michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2019/02/weltweiter-Antisemitismus.jpg

    Der Antisemitismus vor und während des Dritten Reichs war keinesfalls deutsch. Er war international.
    Im Frühjahr 1939 machte sich das Passagierschiff St. Louis, ein Passagierschiff der Hamburger Reederei Hapag Lloyd, auf eine historische Fahrt. An Bord befanden sich 937 deutsche Juden, die, ausgestattet mit Touristenvisa für Cuba und gültigen Papieren der US-Einwanderungsbehörde, ein halbes Jahr nach der Reichspogromnacht aus Deutschland flüchten wollten. Doch wieder in Kuba, noch in den USA, noch in Kanada erhielt St. Louis eine Landeerlaubnis.

    Hier weiter.

    https://michael-mannheimer.net/2019/02/09/bislang-sorgsam-verschwiegen-der-antisemitismus-ist-keine-deutsche-einzelerscheinung-er-ist-international/

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 11.1

      Skeptiker

      Eben habe ich mir noch mal richtig viel Mühe gegeben.

      Kostprobe.

      Ethnoforming – Ein neues Volk schaffen

      https://youtu.be/Ug4obnE8hqc?t=4676

      Dann gibt es ja noch das hier.

      Die Tyler Kent-Affäre bezeichnet einen Vorgang, bei dem der Dechiffrierbeamte der amerikanischen Botschaft in London, Tyler Kent, der die Telegramme Winston Churchills an Franklin D. Roosevelt ab Oktober 1939 verschlüsselte, feststellte, daß Polen und Frankreich von Roosevelt, dem damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, verfassungswidrige Versicherungen in Bezug auf eine amerikanische Unterstützung wegen eines angeblich bevorstehenden Krieges gegeben worden waren.

      Darüber hinaus war Tyler Kent ebenso von der Art und Weise überrascht, wie Churchill und Roosevelt insgeheim vereinbarten, die Bewohner der Vereinigten Staaten in einen gemeinsamen Krieg zu treiben. Tyler Kent machte von den ihm zugänglichen Unterlagen und dem Schriftwechsel zwischen Churchill und Roosevelt Kopien, die sogenannten Kent-Dokumente. Die Dokumente entlarvten schonungslos die Anglo-Amerikaner als Kriegstreiber.

      Hier weiter.
      https://michael-mannheimer.net/2019/02/09/bislang-sorgsam-verschwiegen-der-antisemitismus-ist-keine-deutsche-einzelerscheinung-er-ist-international/#comment-340009

      P.S. Warum mache ich das überhaupt?

      Antwort:

      Besser als Fußball glotzen.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 11.1.1

        Skeptiker

        Aber im eigentlichen Sinne, bin ich ja eine Null.

        Sie haben IQs zwischen 180 und 230!

        06.02.2014 – 16:40 Uhr

        Sie können im Alter von 6 Monaten sprechen, studieren mit 10 Jahren und stauben mit 13 Jahren eine Goldmedaille bei der Mathe- oder Physik-Olympiade ab! So sieht das Leben der Super-Intelligenten aus.

        Als außergewöhnlich intelligent gilt, wer einen IQ von über 130 hat. Zum Vergleich: Zwei Drittel der Deutschen haben einen IQ zwischen 85 und 115.

        Die Internetseite akpraise.com hat eine Liste mit den zehn intelligentesten Menschen der Welt zusammengestellt – jedenfalls, wenn man als Grundlage ihren IQ nimmt. BILD zeigt diese 10 Schlaumeier – darunter auch ein Hollywood-Star, ein Schachweltmeister und ein Stripper!

        Terence Tao (IQ 230)

        Hier ein Bild, was für ein offenes Gesicht.

        https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e4/Ttao2006.jpg

        Hier weiter.

        https://www.bild.de/ratgeber/2014/intelligenz/die-10-intelligentesten-menschen-der-welt-intelligenzquotient-34558856.bild.html

        Aber Bobby Fischer, der ein IQ von 190 hatte wurde nicht erwähnt, ja warum wohl?

        https://youtu.be/2rshakiq6tc?t=3868

        Nun ja?

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 11.1.1.1

          arabeske-654

          Ein Narr zu sein ist eben ein Luxus, den man sich dieser Tage nicht mehr leisten kann.

        2. 11.1.1.2

          Illuminat

          Das sind alles Intellektuelle und die sind nicht sonderlich schlau, hier so steht es ja in den Protokollen was das in der Wirklichkeit für Schafsköpfe sind:

          “In früherer Zeit waren wir die ersten, die in die unteren Volksmassen die Worte “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit” hineinwarfen. Diese Worte sind seit jenen Tagen oft wiederholt worden von dummen Papageien, die von allen Seiten auf diesen Köder herzuflogen. Mit ihm trugen sie das Wohlsein der Welt, echte Gerechtsame der einzelnen, hinweg, die früher so gut gegen den Druck des Pöbels geschützt waren. Die sich für weise haltenden Männer der Gojim, die Intellektuellen, konnten in ihrer Weltfremdheit nichts aus diesen Worten machen. Sie merkten den Widerspruch zwischen ihrer Bedeutung und ihrer Nebeneinanderstellung nicht; sie sahen nicht, daß in der Natur keine Gleichheit ist, keine Freiheit sein kann, daß die Natur selbst die Ungleichheit der Geister, der Charaktere und Fähigkeiten bestimmt hat, gerade so unwandelbar, wie sie die Unterordnung unter ihre Gesetze bestimmte.”

          Ich gebe auf IQ überhauptnichtsmehr, nur weil einer vielleicht recht schnell irgendwelche Zahlen zusammenzählen kann oder so muss er deshalb nicht schlau oder weise sein. Im Gegenteil er kann so dumm wie Brot sein, in Wirklichkeit sind die Dinge sehr simpel zu verstehen und nicht so hochkompliziert wie es diese Idioten glauben.

        3. 11.1.1.3

          Skeptiker

          @arabeske-654

          Der knüppelharte Logistiker “OstPreussen” ist zurück.

          Man lese selber.

          https://kopfschuss911.wordpress.com/2019/02/01/unsortiertes-februar-2019/#comment-22385

          Also ich mochte den Immer, egal wie er mich beschimpft hat, wegen Anette (Deutscher Freiheitskampf) usw.

          Hier ist ja Annette.

          Das habe ich mir extra abgespeichert.

          https://kopfschuss911.wordpress.com/2018/04/01/unsortiertes-april-2017-2/#comment-20951

          Das war nur eine Information, ohne Vorurteile.

          Zumindest war es aber damals eine wilde Zeit.

          Heil Gaskammer Temperatur., es waren die Juden eben selber, weil die ja Feuerfest sind usw.

          Steht ja unter der Quelle von der netten Annette.

          Gruß Skeptiker

        4. 11.1.1.4

          Illuminat

          Ach die ist das, das war doch auch die die ihn hier so angegangen hat und als Hochverräter bezeichnet hat

          Geheimgesellschaften Interview Mit Wilhelm Landig

        5. 11.1.1.5

          Skeptiker

          @Illuminat

          Aber zu Recht.

          Leider habe ich die Quelle nicht mehr.

          Weil so schlecht war Annette auch nicht.

          https://web.archive.org/web/20170307170117/https://deutscher-freiheitskampf.com/

          Die andere Quelle habe ich eben nicht gefunden.

          Aber immerhin, was ich so alles abgespeichert habe.

          Gruß Skeptiker

  3. 10

    hardy

    Selbst nach dem militärischen Zusammenbruch des Deutschen Reichs 1945 als Höhepunkt des bis dahin größten von der Lobby veranstalteten Menschen-Schlachtfestes überschritten nicht annähernd so viele feindliche
    Truppen die deutschen Grenze wie im Flüchtlings-Kriegsjahr der Merkel. Genauer gesagt, im Sabbat-Jubeljahr 2015.

    Und nun wurde neben der Flüchtlings-Invasions-Front eine weitere Front im Krieg gegen die Deutschen eröffnet. Die totale Vernichtung der restlichen Wirtschaftsgrundlagen der Deutschen wurde mit dem Angriff auf VW begonnen.
    Der Schlag gegen VW ist prinzipiell vergleichbar mit dem Schlag der Lobby gegen die Fifa und Sepp Blatter. In der
    Fifa schaffte es Sepp Blatter, Juden, wie den total korrupten Charles „Chuck” Blazer von den Schaltstellen der Ent-
    scheidungen zu entfernen. Bei VW gelang es einem einzigen Mann, sozusagen der Blatter des VW-Konzerns,
    nämlich Ferdinand Karl Piech, die jüdischen Hedgefonds draußen zu halten und VW als größten europäischen Au-
    tomobilhersteller, und mit Toyota und General Motors einer der größten Autobauer weltweit, weitestgehend deutsch zu erhalten.
    Dem Enkel von Ferdinand Porsche (Gründer des legendären Porsche-Unternehmens), Ferdinand Piech, war es gelungen, beginnend mit seiner Zeit als Aufsichtsratsvorsitzeder bei der Volkswagen AG und seiner gleichzeitigen
    Mitgliedschaft im Aufsichtsrat bei der Porsche AG bis Oktober 2008 gut 42,6 Prozent der VW-Stammaktien für Porsche zu erwerben. Das entspricht einer faktischen Mehrheit auf der Hauptversammlung des Konzerns.

    Da Ferdinand Piech auch einen entscheidungsgewichtigen Anteil bei der Automobil Holding SE (Dachgesell-
    schaft der Porsche AG) hält, konnte er mit dem Stimmrecht von Porsche die Zerschlagung von VW bislang verhin-
    dern. So durfte das Porsche-Unternehmen auf Weisung von Piech nicht an der Börse gehandelt werden, um die
    üblichen Wall-Street-Verbrechen unter Tarnnamen wie „feindliche Übernahmen” auszuschließen. Mehr noch, das
    Porsche-Unternehmen wurde de facto in eine Familienstiftung umgewandelt, so dass es, obwohl globalistisch ver-
    langt, eben nicht verwettet werden kann. „Vor allem ein Verkauf der Porsche-Anteile wird durch das
    Stiftungsstatut nahezu unmöglich gemacht.” [ 2 ]

    Mit diesem genialen Schachzug verhinderte Ferdinand Piech, da er mit den Porsche-Anteilen auch bei VW in Wolfs-
    burg das Sagen hat, dass das immer noch deutsche Traditionsunternehmen von den Lobby-Wölfen aufgefressen
    wurde.
    Bevor Ferdinand Piech das Traditionsunternehmen Porsche mit der Verwandlung in eine Stiftung in Sicherheit
    bringen konnte, sah er sich ständig den Angriffen der Hedgefonds ausgesetzt. Die dauernden Abwehrschlachten waren teuer und führten fast zur völligen Erschöpfung der Unternehmensführung.

    Dass VW und Porsche schon seit geraumer Zeit den jüdischen Machzentren als Vernichtungsziel galten, ergibt sich allein aus der Gründungsgeschichte der beiden Unternehmen, die den Amalek-Bann automatisch hervorrufen musste. Am 8. März 1934 forderte Adolf Hitler bei der Eröffnung der 24. Internationalen Automobil- und Motor-
    rad-Ausstellung (IAMA) in Berlin den Bau eines Wagens für breite Schichten der Bevölkerung. Ferdinand Porsche,
    der in Stuttgart ein eigenes Konstruktionsbüro betrieb, erhielt am 22. Juni 1934 vom Reichsverband der Deut-
    schen Automobilindustrie den Entwicklungsauftrag zum Bau eines Prototyps. Da Ferdinand Porsche seinen Volks-
    wagen in einer komplett neu erbauten Fabrik produzieren konnte, war es ihm Nr. 178, 2015 (www.globalfire.tv/nj/deutsch.htm) möglich, das Produkt und seine Produktionsanlagen optimal aufeinander abzustimmen. So wurde
    die Zahl der zu pressen den Blechteile durch eine optimierte Formgebung (möglichst große Einzel-bleche)reduziert. Die konsequente Fließbandfertigung orientierte sich an Beispielen von Forc in Detroit, deren Produktions-methoden Porsche auf einer USA-Reise studierte. Ausgerechnet bei Ford, Henry Ford, der Erzfeind des Judentums
    [3]

    Die Entscheidung, VV\ und Porsche zu vernichten, ist mithin schon vor Jahren gefallen, nur mussten für die erfolgreiche Verwirklichung des Plans erst die globalistischer Voraussetzungen geschaffen werden.

    Aber Porsche wurde nicht von denkunfähigen Handlangern der Globalster geführt, wie sie in anderen Konzerner
    eingesetzt werden, sondern von elitären Menschen wie Ferdinand Piech unc Wendelin Wiedeking. Wendelin Wiede-
    king war von Beruf Produktionsingenieur, und kein abgerichteter Finanz-Guru, den man zur Ausschlachtung eines
    Unternehmens einsetzt. Wiedekind schuf Werte, sicherte Menschen eine Existenz. Wenige Jahre nach Wiedekings Übernahme der Porscheleitung, wurde „der kleine , David von Zuffenhausen’ der profitabelste unabhängige Automobilhersteller der Welt.” [4]

    Wiedeking „verdiente”, im wahrster Sinne des Wortes, sein vieles Geld bei Porsche. Er hatte einen erfolgsabhängi-
    gen Vertrag. Wenn Porsche verdiente, die Mitarbeiter verdienten, dann verdiente auch ein Wiedeking. ImGegensatz zur üblichen Manager-Brut war Wiedekings Einkommen davon abhängig, ob richtige Werte geschaffer wurden und die Mitarbeiter einen Nutzen hatten. Wiedeking war das Gegenteil von dem, was sich beispielsweise in den Großbanken tummelt, wo sich Manager als Jahrhundert-Diebe betätigen, die Milliarden mit der Beraubung
    der Massen machen.

    Beim globalistischen Manager-Prinzip geht es darum, Unternehmen zu vernichten, nicht aufzubauen, und dafür
    werden in diesem Untergangssystenr auch die größten Summen bezahlt. Wenn globalistische Manager ihre ei-
    genen Unternehmen vernichten, in der sie es durch eine „feindliche Übernahme” ausschlachten lassen, erhalten sie bis zu Hunderten von Millionen Dollar Prämie. Das ist der Unterschied zwischen Bankstern und Managern auf der einen Seite und Unternehmensführern wie Wendelin Wiedeking und Ferdinand Piech auf der anderen…
    https://archive.org/stream/NationalJournalNr.1782015_201705/National%20Journal%20Nr.%20178,%202015_djvu.txt
    siehe auch
    https://de.sott.net/article/18008-Korrupter-Sepp-Interessante-Fakten-die-nicht-in-der-Bild-stehen-Skandal-Made-in-USA-als-Vorwand-gegen-Russland-WM-und-fur-Israel-Putin-erkennt-die-Tauschung

    Reply
  4. 9

    arabeske-654

    Ich suche für einen Freund eine Bleibe, möglichst im Münsterland oder in NRW.

    Er hat 2 ältere Hunde (einer ist 19 Jahre alt), die er verständlicherweise mitnehmen möchte. Wegen des Alters der Hunde kommt nur eine Wohnung in Parterre in Frage.

    Die Aufklärung hat in in Harz4 getrieben, somit kann er an Miete nur den Harz-4 Satz zahlen.

    Wegen der Hunde wäre ein umzäunter Gartenteil wünschenswert. Es wäre sehr sehr wichtig, wenn dieser Mensch räumlich gesehen NRW nicht verlassen müsste.

    Sendet reale Angebote bitte an detlef@schaebel.de

    Reply
  5. 8

    Erwin

    Die Franzosen geben nicht auf !

    LIVE: Gelbwesten protestieren dreizehnte Woche in Folge in Paris

    Reply
  6. 5

    arabeske-654

    Lebendig verbrannt, mit Exkrementen bedeckt, verhungert, zum Wahnsinn getrieben: Wie die Alliierten die größte deutsche Flüchtlingskrise für Frauen und Kinder geschaffen haben, 2 Millionen starben ohne Gnade

    http://www.renegadetribune.com/wp-content/uploads/2019/02/expelleddanzigorphanage-2.jpg

    “Die Briten werden keine kleinen Hitlerjungenr füttern: Unsere Initiative wird von Erfolg gekrönt.”
    Diese Kinder leiden nicht unter Typhus. Sie ließen sie absichtlich verhungern: Eine britische Krankenschwester in Berlin hilft drei deutschen Flüchtlingskindern, die aus einem Waisenhaus in Danzig, jetzt Danzig, vertrieben wurden. Der neunjährige Junge wiegt 40 Pfund und ist zu schwach, um zu stehen. Der zwölfjährige Junge in der Mitte wiegt gerade einmal 46 Pfund, und seine achtjährige Schwester, rechts, wiegt 37 Pfund. Dieses Bild wurde am 12. November 1945 erstmals im Timemagazine veröffentlicht.

    http://www.renegadetribune.com/burned-alive-covered-in-excrement-starved-driven-to-insanity-how-the-allies-created-the-greatest-german-refugee-crisis-for-women-children-2-million-died-without-mercy/

    Reply
  7. 3

    Gunnar von Groppenbruch

    Fußball habe ich schon immer aus dem tiefsten Grunde meiner Seele verabscheut!
    Fußball ist für den Fanatiker so etwas wie das berühmte Stöckchen für den Hund und heute das Händi für den Durchschnitt:
    Der Stöckchen-Hund hat jegliche geistige Beweglichkeit verloren und rennt nur noch dem Stöckchen hinterher!
    Der Fußball-Fanatiker – obwohl selten selber aktiv – ereifert sich über Fußball, hat aber für sonst kaum etwas einen Blick, von Durchblick gar nicht erst zu reden!
    Der Händi-Besessene ist kaum in der Lage, irgend etwas zu tun, das NICHT mit dem Händi zu tun hat – geschweige, das Händi für längere Zeit aus der Hand zu legen – und hat sich dadurch zum seelenlosen Zombie entwickelt!
    Schöne neue Welt!

    Reply
    1. 3.1

      Skeptiker

      Also ich habe zwar liebend gerne selber Fußball gespielt und die WM habe ich sogar begeistert am Farb-ferseher miterlebt.

      Fußball WM 1974 Weltmeisterschaft in Deutschland / Doku 2017

      https://www.youtube.com/watch?v=YJV4g6vmyhg

      Aber ab 1977 habe ich mich nicht mehr für Fußball interessiert.

      Für andere ist das sowas wie Ihr Leben, sprich Ihre Daseinsberechtigung..

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 3.1.1

        Maria Lourdes

        Soviel ich weiß, bist Du ja ein 62er Jahrgang, da hat Dich ab 1977 wahrscheinlich das ‘Saturday Night Fever’ getroffen!

        Gruss Maria

        Reply
        1. 3.1.1.1

          Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Gut aufgepasst…..

          https://youtu.be/toF5bpb7jhY?t=32

          Lächel.

          Hier komplett.

          https://youtu.be/toF5bpb7jhY

          Damals gab es ja Discos ohne Ende, aber mit kam das alles blöde vor.

          Gruß Skeptiker

        2. Maria Lourdes

          Ja ja, der Bond! Auch so ein Instrument des perfiden Albion’s…

          Wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende

          Gruss Maria Lourdes

        3. 3.1.1.2

          hardy

          wie niedlich, diese Quietsche-Gänse
          da fiel mir nochmal dieses ein

    2. 3.2

      DaSeppi

      @Gunnar

      Sehr gut beschrieben. Danke!
      Für Fußball habe ich noch keinen Cent ausgegeben.

      Dazu gibt es auch das wunderbare Lied von Fredl Fesl:

      “Für Geld, da kann man vieles kaufen, sogar Spieler die dem Ball nachlaufen”!

      Reply
    3. 3.4

      hardy

      und dann war da noch unsere Eva

      Reply
      1. 3.4.1

        Skeptiker

        @hardy

        Als ich im früheren Leben noch selber Spiele erfinden konnte.

        Weil bei mir ging das Tor auf um das Spiel zu beginnen.

        Nero punishes the Christians, Scene from Quo Vadis (1951)

        https://youtu.be/SkDrflc8v9E?t=125

        Und heute laufen 22 Idioten mit so ein blöden Ball durch die Gegend,, um den Ball ins Tor zu schießen.

        Wie einfältig die Zeiten doch geworden sind.

        Ich sag ja, früher war eben alles schöner, auch die Spiele.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 3.4.1.1

          hardy

          das sind doch keine Idioten!
          Warum sonst haben die soviel Kohle?

  8. 1

    arabeske-654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland, mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk, durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten, hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen