28 Comments

  1. 26

    x

    https://auf1.tv/ ansehen vom 27.10.2021

    Reply
  2. 25

    Bettina

    @ennos,

    Zu Beginn war es ja recht interessant und einige Zeit haben die sich sehr zurückgehalten, so von wegen dem Schuldkult.

    Natürlich war es streckenweise für mich faszinierend zuzuschauen wie entsetzt die offensichtlichen, seither „Besserverdienenden“ über Dinge waren, die unsereins schon vor zwanzig Jahren auf dem Schirm hatte.
    Manches Mal dachte ich verzweifelt, wo die seither gelebt haben, keinerlei Ahnung davon, wie das reale Leben ausschaut. Die Protagonisten lebten die letzten zwanzig Jahre in einem Elfenbeinturm mit privater Krankenversicherung und Privatschulen und ihren billigen Hausangestellten. Anders kann ich mir diese Naivität nicht erklären, die waren weit weg von der realen Welt und dahin wollen sie auch wieder zurück. (Meiner Meinung nach)?!
    Oder glaubt ihr wirklich, dass es einen Herrn Füllmich auch in Zukunft interessiert, wie erbämlich eine z.B. Altenpflegerin arbeiten muss?

    Das psychologische Experiment dauert schon fast zwei Jahre und die Leute drehen immer mehr durch. Und fast genauso lange ist diese Scheinbaren Rettungstruppe, unterschiedlicher Coleur am Start und verspricht und kassiert und verspricht und kassiert!

    Aber was ist seither von Gerichten passiert? Nichts, nullkommanull Nix!

    Es wurde den Menschen nur unnötige Hoffnung gemacht und dabei viel Kohle kassiert.
    Im Prinzip wurde die gesamte Weltbevölkerung doch nur ruhiggestellt und auf Nebengleise gelenkt!

    Die Leute wurden zu Demos aufgerufen und mit jeder einzelnen Demo, wurde die Stellschraube noch enger gestellt. Es wurden neue Parteien gegründet, die im Prinzip den schon bestehenden Oppositionen nur die Stimmen entzogen haben.

    Es wurde Fachgesimpelt über eine Neue Weltordnung, im Prinzip das selbe, was die Elite auch will!

    Ohhoho Holocaust hin und Holocaust her, um was anderes geht es schon seit einem halben Jahr nicht mehr in diesem Untersuchungsausschuss. In jeder Sendung ist mindestens einer dabei, von jenen, die den absoluten Opferstatus haben. Und dagegen verblasst alles, aber auch jegliches, was dem Rest der Welt an Schikanen zugefügt wird!

    Noch eine kleine Annekdote/Frontbericht zum Schluss, was mir heute passiert ist:
    Ich war ganz kurz im Einkaufen, mein Katzenfutter ist ausgegangen, es war der totale Horror hier im Haus. Also ich rein in den Laden, Raff und Raus. Dann kam mir mein Walter entgegen (ein 61 Jähriger Behinderter, der in einem Wohnheim in der Nähe wohnt) und Walter kam mir schon weitem (ich konnte ihn durch meine Brille noch gar nicht erkennen) mit ausgebreiteten Armen entgegen. Er freute sich so arg, weil er schon dachte ich sei gestorben!

    Walter erzählte mir dann, dass er leider noch nicht geimpft sei, seine Betreuerin in der Einrichtung vergisst immer wieder den Antrag auf die Impfung abzuschicken. Bisher war er (nach den Aussagen der Betreuerin) immer zu jung dafür und jetzt wird leider sein Antrag nicht bearbeitet. Walter freut sich sehr auf die Impfung, weil, wenn er geimpft ist muss er nicht in Quarantäne, das kam doch im Fernsehen und dann muss das ja stimmen! Ich hab ihn natürlich gebeten, sich nicht impfen zu lassen und fand es wunderbar, wenn die Betreuer (Antroposophisch) da nicht dem politischen Narativ folgen.

    Walter erzählte mir auch stolz, dass er die SPD gewählt hat, er wollte die Merkel nicht mehr haben, erst hinterher hat er erfahren, dass die Merkel gar nicht mehr an der Macht sitzt, darüber war er richtig sauer!
    Und total erbost war er darüber, dass in der letzten Woche hier in der Stadt zwei schwere Unfälle waren und am helligten Tag beide Fahrer besoffen waren. Wie es denn angehen könnte, dass man am helligten Mittag schon betrunken ins Auto steigt fragte er mich?
    Ich sagte ihm dann, dass die Leute langsam durchdrehen und diese Einschränkungen nicht mehr nüchtern ertragen können und dass es von der Regierung gewollt ist, dass die Bevölkerung verrückt wird.

    Walter erzählte mir dann noch von einem Mitbewohner, dass dieser ständig die Mädchen auf der Straße unsittlich belästigt (einmal wurde sogar die Polizei gerufen) und der jetzt einen Antrag gestellt hat und nach SHA verlegt werden will. Dieser Grabscher meinte, dass es dort viel mehr hübschere Mädchen gäbe! Walter meinte, dass man diesen Grabscher doch besser ins Gefängnis einsperren sollte, weil der eine Gefahr für alle Mädchen sei!

    Immer wieder, wenn ich mich mit Walter unterhalte, dann reflektiere ich mich hinterher selbst. Natürlich ist er als geistig Behinderter Mensch eingeschränkt, jedoch hat dieser behinderte Mensch eine solche, großartige Gabe von gesundem Menschenverstand.
    Vor ein paar Jahren erzählte er mir von einem Mitbewohner, der manchmal heimlich Mädchenkleidung trug. Walter meinte dann, dass geht doch gar nicht, der ist doch gar kein Mädchen!

    Lieben herzlichen Gruß
    Bettina

    Reply
    1. 25.1

      Maria Lourdes

      Bravo Bettina – herzlichen Dank für Deinen Beitrag!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  3. 24

    ennos

    @ Bettina
    So, jetzt probiere ich das nochmal, hat gestern nicht geklappt.

    „ob denen nicht klar ist, was dieser Anwalt getan hat? Er hat dafür gesorgt, dass unsere Autoindustrie an die Wand gefahren wurde,“

    Jawohl, das liegt mir auch auf dem Magen … und wie!!! All die Knete … von uns an andere …
    Auβerdem frage ich mich, wie lange diese Herrschaften noch „reden“ wollen. Sieht aus wie eine „unendliche Geschichte“ …, Wann und vor allem WIE soll (wird) sie enden?

    Herzlichen Gruβ

    Reply
    1. 23.1

      Maria Lourdes

      Wieder sehr guter Hinweis, danke X!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  4. 22

    arkor

    Sehr bereitwillig lässt sich das deutsche Volk gegen seine wichtigste Industrie lenken für ein paar vermeintliche Kröten,welche in Aussicht gestellt werden. Wir haben dies im Kommentarbereich bei lupo bereits zu Beginn dargestellt, die Farce um den Stickoxidschwindel und die beteiligten NGO´s. Hat leider nicht die Verteilung wie…naja ein Herr Füllmich….aber das liegt am deutschen Volk, das richtige zu verteilen und dann bewegt sich dementsprechend etwas.

    Guter Kommentar insgesamt Bettina

    Reply
  5. 21

    x

    Abschrift: von Nebadonia

    Zitat von Donald I. Trump

    „Die Bundesrepublik Deutschland hat kein Recht für Deutschland zu handeln“

    Denkanstöße

    Reply
  6. 20

    x

    Die richtigen Deutschen, wissen das schon länger……..

    Denkanstöße

    Reply
  7. 19

    x

    Den Wahrheitsgehalt bitte seibst überprüfen.

    [Weitergeleitet aus Toby informiert https://t.me/TobyInfomiert/5883%5D
    Gut zu wissen……dass wir an der Kennziffer des Aufklebers – der Chargennummer – auf dem Impfstoff erkennen können, welche Inhalte u. a. darin enthalten sind.
    Diese Chargennummer ist auch im Impfpass eingetragen.
    In dem beigefügten Foto-Beispiel lautet die Chargennummer von AstraZeneca:
    ABW0003
    Es gibt die Endziffern 1, 2 oder 3 bei den Impfdosen.
    Die Endziffer besagt Folgendes:
    1 = die Flüssigkeit besteht hauptsächlich aus Kochsalzlösung
    2 = die Flüssigkeit besteht aus Kochsalzlösung und dem Impfstoff
    3 = die Flüssigkeit besteht nur aus dem Impfstoff
    Wohin welche Chargen ausgeliefert und angewendet werden, ist nach einem System festgelegt, und wird geografisch gesteuert. Es können nicht alle Menschen sofort vernichtet werden mit der ersten Impfung, das wäre zu „auffällig“. Deshalb gibt es diese drei unterschiedlichen Flüssigkeiten.

    NETZFUND, GERADE ÜBER MESSENGER, DAS MUSS GEPRÜFT WERDEN…WIR HABEN SCHON LANGE DIESEN VERDACHT‼️🧐

    Reply
  8. 18

    Kurt

    @griepswoolder

    2.) Zu Volkslehrer: Hitler ein Zionist ?…

    Wie kann das nur zusammen passen?
    Hier nur ein Beispiel:
    „Der Baron in Gestapo-Haft“
    „Nach dem „Anschluss“ kam der Baron sofort in Gestapo-Haft, die über ein Jahr lang dauerte.
    Dann gab Rothschild auf. Er opferte seinen gesamten Wiener Besitz – und durfte ausreisen.“

    https://www.diepresse.com/1379558/marz-1938-baron-rothschild-ausgeplundert

    Reply
  9. 17

    griepswoolder

    1.) Füllmich ? Nanu, hat er seine Millionen – oder Milliarden Dollar (?) Sammelklagen in den USA etwa noch nicht gewonnen ? Mußte der Drosten nicht auch schon vor ihm fliehen oder seinen Beruf wegen Unfähigkeit im Bezug auf die Tests aufgeben ? Den wollte er doch auch schon vor mehr als 1 Jahr verklagen. Nun ehrlich gesagt, das war doch schon vor über 1 Jahr vorausehbar, das das keinen Erfolg haben wird.
    Aber das Geschehen in Israel ist für uns Deutsche natürlich auch sehr wichtig. Da muß ein mehrstündiger Videobeitrag wohl schon sein… Gab es eigentlich in diesem Jahr wieder eine Unterstützungszahlung für die bedauernswerten HC-Überlebenden in Israel, die jetzt besonders unter Corona oder auch den Impfungen leiden ? 2020 gab es doch wohl schon mal eine Extra-Zahlung. Mindestens 76 Jahre müßten die Jüngsten sein, Methusalah, ein jüdischer Erzvater, soll bei Eintritt der Sintflut 969 Jahre alt gewesen sein – da müssen die Deutschen für die Überlebenden wohl noch etwas länger zahlen…

    2.) Zu Volkslehrer: Hitler ein Zionist ? Also zuerst einmal ist diese Story mit angenommenen Geldern nicht neu, sondern wohl schon Jahrzehnte alt. Natü+rlich ist da nichts dran Das wurde wohl auch schon untersucht. Es waren doch viele alberne Verschörungstheorien im Umlauf, auch das er angeblich jüdischer Abstammung wäre. Auch dsas wurde über mehrere Generationen väterlicher- und mütterlicherseits ergebnislos zurückverfolgt. Ich habe da keine Lust jetzt extra in meinem Archiv da nach Infos zu suchen. Möglicherweise steht im „Großen Wendig“ etwas drin. Zumindest sollte man da zuerst suchen.

    Ansonsten könnte man diese Behauptung, das Hitler zumindest eine Art „Zionist“ war, schon vertreten. Natürlich nicht im eigentlichen Sinne, sondern im übertragenen Sinne. Es ist nun leider so, das Deutschland damals Wesentliches für den Nachkriegsstaat Israel getan hat. Zum Einen durch die Förderung der Ausreise der Juden nach Palästina – solange es ging, aber auch indirekt durch das – sagen wir mal – Verschwinden von ca. 60 Millionen (nach „Zeugen“-Aussagen…) Juden… Mit dieser Geschichte bekam Israel einen Teil des jetzigen Staatsgebietes, das man immer weiter vergrößert hat. Der 1. Versuch über die Geschichte mit dem 1. versuchten „Heiligen Klaus“ durch den russischen Zaren (Nach US-Zeitungsberichten) klappte doch nicht. Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen die Judenfrage langfristig zu lösen. Die US-Zionisten hatte man auch unterschätzt.

    3.) Was das „Mehr-Erwarten“ vom VL betrifft, so sollte man einerseits nicht vergessen, das es nicht jedermanns Sache ist, sich in staatlichem „Schutz“ zu begeben, vor allem wenn es der Sache am Ende nichts bringt. Die Namen von Henry und Alfred wurden zwar etwas bekannter, aber sonst ? Das Projekt von ihm (Ende der Lüge) ist nun seit geraumer Zeit inaktiv. Ist das nun der Sinn der Sache ? Als ich damals las, das er „rein“ sollte, hatte ich bei mir noch gedacht, ob er wenigstens daran gedacht hat, zu sorgen, dass sein Projekt (auch die Lesetreffen) weiterläufen wird. Das man in der Angelegenheit nicht mit dem Kopf durch die Wand kommt, bei direktem Bestreiten, sollte doch inzwischen bekannt sein. Da sollte man sich andere Strategien überlegen, aber zusammen mit Anderen – falls vorhanden. Auch die Aktivitäten der anderen „Prominenten“ kann man in diesem Zusammenhang kritisch sehen, selbst wenn man ihnen gute Absichten bescheinigen muß.

    Diese Spendenbettelei sehe ich natürlich auch kritisch. Das mit dem „Urlaubsgeld“ könnte man eigentlich auch von der anderen Seite aussehen.Macht er nicht ständig Urlaub ? Gelegentlich mal ein Video drehen, online stellen, Post auspacken und in der Gegend herum fahren, macht man doch eigentlich im Urlaub… Man könnte sich daher schon fragen, ob die Videos zum Lernen bzw. Lehren beabsichtigt sind, oder nur um Werbung für weitere Spenden & Geschenke zu machen.

    Reply
  10. 16

    Kurt

    22.8 Daraufhin fragte der König nun: „Zu welchen Göttern beteten die Menschen in früher Zeit?“
    22.9 Die lrini sprach und gab Antwort darauf: „Es gab Völker, die noch wußten von IL, dem erhabenen Gott, und diese verehrten also ihn. Das aber war nur in allerfrühester Zeit. Dann gab es welche, die wußten noch manches von der anderen Welt, der Welt des Ursprungs. Diese verehrten oft die Geister ihrer verstorbenen Anführer, damit diese von ferne für sie wirken sollten. Und es gab Völker, die gaben den Kräften der Erdennatur Namen, den Winden und den Wassern und der Sonne und dem Mond und vielem mehr und diese so beteten sie an. Und das alles aber war, ehe die Geister des Jenseits sich einmengten und kundtaten auf der Welt der Erde.
    22.10 Es geschah da zuerst, daß Geister der Hölle den Weg in das Irdische zum Zwecke benutzten, sich Einfluß zu verschaffen. Diese bedrohten die Menschen durch die Stimmen der als Vermittler besetzten Menschen, in dem sie behaupteten, die Gewalten des Sturms und des Donners zu beherrschen, Dürre stiften zu können oder auch Regen zu senden. Und so fürchteten jene, die daran glaubten, diese höllischen Geister als mächtige Götter. So kam es auch, daß sie diesen falschen Göttern Opfer darbrachten, um sie zu besänftigen. Und sie schlachteten dazu nicht allein Vieh, sondern auch Menschen.
    22.11 Die Höllengeister aber ergötzten sich an alledem, da sie Teufel waren, der Herrschaft des Jaho untertan, und sie verlangten nach fließendem Blut und nach brennendem Fleisch.
    22.12 Dies indes brachte, daß auch Geister aus dem Mittelreich sich da kundtaten vor den Menschen der Erde; denn ihr Kampf gegen die Höllenmacht stand ihnen hoch, und so setzten sie ihn auch auf der Erde fort und verpflanzten also die Schlachten, die da in Grünland toben, auch auf die Erde.
    22.13 So kam es bald, daß diejenigen Völker der Erde, die Höllengeister als Götter verehrten, und solche, die Geistern des Mittelreiches anhingen, Krieg gegeneinander führten.

    Reply
  11. 15

    Seher

    Neudeutsch🤔 „Gatekeeper“, früher war die Frage https://www.youtube.com/watch?v=2S21C_sDwCA

    Reply
  12. 14

    griepswoolder

    Wen ich nach den christlichen Lehren über die Hölle gehe, würde ich – als Ex- & Anti-Christ – eher vermuten, das es umgekehrt ist, Schon früher hat man mit diesen Märchen den Menschen Angst gemacht, auch mit Zeichnungen davon. Viel Geld wurde dadurch von den Menschen ergaunert. Die christliche Hölle könnte in Wirklichkeit das echte Paradies sein – kein Zutritt für die jüdisch-christlichen Götter. Das wird ja auch teilweise in der christlichen Lehre vertreten:Gottesferne (also von Jahwe und Jesus)…Da der Satan nach Behauptungen der Kirchen von dem Jahwe abgefallen und sein Widersacher/Gegner geworden sein soll, bin ich geneigt auch den (Existenz vorausgesetzt) bis zum Beweis des Gegenteils für einen guten Gott zu halte, der nur verläumdet wird. Feinde der Deutschen sollte man daher lieber in den jüdisch-christlichen Himmel wünschen, der dürfte die echte Hölle sein (Existenz vorausgesetzt)…

    Reply
  13. 13

    x

    Abkoppiert:

    Roger Köppel: Großbritannien geht es gut
    24. Oktober 202145
    Teilen auf Facebook Tweet auf Twitter

    „Die Katastrophenberichte über den Brexit-bedingten Zusammenbruch Grossbritanniens können Sie vergessen. Sie stimmen nicht“, sagt Weltwoche-Chef Roger Köppel.
    Nehmen wir das Wichtigste vorweg: Die Katastrophenberichte über den Brexit-bedingten Zusammenbruch Grossbritanniens können Sie vergessen. Sie stimmen nicht, sind Ausdruck des unzerstörbaren Vorurteils unserer Journalisten, dass Boris Johnson ein lächerlicher Clown ist und der Volksentscheid der Briten, sich von der EU scheiden zu lassen, ein populistischer Akt der Dummheit. An diesem Befund darf nicht gerüttelt werden. Gegen alle Fakten und wider besseres Wissen…

    Erstens: Der Brexit ist durch, unter den Briten ist er kein Thema mehr. Niemand will ihn rückgängig machen. Keine Partei möchte in die EU zurück. Würden die Briten nochmals abstimmen, sagen unabhängig voneinander mehrere Gewährsleute, fiele das Votum noch deutlicher für den Ausstieg aus. Gestritten werde nur noch darüber, ob der Brexit von der Regierung gut oder schlecht gemanagt werde.

    Mario Barth: Ärger mit den Nachbarn und seiner Baufirma
    Mario Barth: Ärger mit den Nachbarn und seiner Baufirma
    Weiterlesen
    Werbung von Ad.Style
    Zweitens: Boris Johnson schwingt in den Meinungsumfragen obenaus. Er ist ein Rockstar der Politik, beliebt wie nie, noch beliebter als seine Partei und das unbestrittene Sympathie-Zugpferd der Konservativen. Wie lange noch wollen sich unsere Medien gegen diese Wirklichkeit auflehnen? Die Briten scheinen Johnson zu mögen. Natürlich hören wir auch Kritik, lächelnde Süffisanz für den unkonventionellen Regierungschef, aber der Respekt ist gross. Wäre Britannien so schlecht dran, wie unsere Medien säuerlich verlautbaren, warum steht dann der Verursacher des angeblichen Grauens so weit oben in der Gunst des Publikums?

    Drittens: Die Konservativen sind im Begriff, sich in den früher linken Hochburgen des Nordens auf Dauer festzusetzen. Unter Johnsons Regie scheinen sich die Tories von der Honoratioren- und Eliten- zur liberalkonservativen Volkspartei zu wandeln. Verzweiflung macht sich breit bei den Linken, trotz einem munteren neuen Vorsitzenden.

    Viertens: Die Nordirlandfrage wird von Brexit-Kritikern hochgespielt. Weder die EU und schon gar nicht Grossbritannien haben Interesse an einem Grenzkonflikt. Irland ist in der EU, Nordirland ist draussen. Das ist etwas knifflig, aber was will Brüssel tun? Truppen senden? Eine Mauer bauen an der inneririschen Grenze, einen Schutzwall für den Binnenmarkt? Das wäre politischer Selbstmord. Man wird eine pragmatische Lösung finden.

    Fünftens: Es stimmt. Grossbritannien muss seine aussenpolitische Rolle nach dem Brexit erst noch finden. Es rumpelt ein bisschen… (Eine Richtigstellung von Roger Köppel in der aktuellen WELTWOCHE!)

    Siehe auch den PI-NEWS-Artikel vom 15. Oktober:

    » Wolfgang Hübner: Dank Brexit steigen in England die Löhne!

    Reply
  14. 11

    x

    Abkopiert:

    01.10.2021 09:00 |
    BUNDESLÄNDER
    >
    TIROL
    ANFRAGE VON DIAKONIE
    Flüchtlingswohnung in Toplage von Innsbruck
    Symbolbild (Bild: Manuel Schwaiger)
    Symbolbild(Bild: Manuel Schwaiger)
    Unverständnis herrscht bei einer Tiroler Vermieterin, wieso der Verein Diakonie Österreich ihre hochpreisige Wohnung mitten im Zentrum von Innsbruck für eine Flüchtlingsfamilie anmieten wollte. Eine günstigere Wohnung müsse reichen, ärgert sie sich. Seitens der Diakonie bedauert man, dass sozialer Wohnraum fehle.

    Artikel teilen
    Kommentare
    148
    Drucken
    64 Quadratmeter, zwei Zimmer, Einbauküche, Uninähe: Um 980 Euro Monatsmiete (inklusive) hat die Besitzerin, die anonym bleiben möchte, die Wohnung auf einer Onlineplattform inseriert. Der Verein Diakonie hat daraufhin – unter anderem – für eine anerkannte fünfköpfige irakische Flüchtlingsfamilie mit drei minderjährigen Kindern angefragt. „Die Diakonie teilte mir mit, dass sämtliche Mietpflichten von dem Verein übernommen werden“, sagt die Wohnungsbesitzerin. Diese finanzielle Sicherheit, über die sich andere Vermieter sehr freuen, sorgt bei der Frau für großen Unmut.

    Zitat Icon
    Die Diakonie mutet dem Steuerzahler und Spender die Finanzierung einer Wohnung in Top-Lage an fünf nicht berufstätige Personen zu.

    Die Vermieterin

    „Von der Diakonie kommt kein Cent, natürlich auch nicht aus Spendengeldern“, widerspricht Diakonie-Pressereferentin Roberta Rastl. „Wir fungieren hier nur als Vermittler, weil Flüchtlinge, die gebrochen Deutsch sprechen, ohnehin ganz schlechte Karten am Wohnungsmarkt haben.“

    Mindestsicherung und Mietbeihilfe
    Bei der Familie handle es sich um anerkannte Flüchtlinge, der – wie allen Österreichern in ähnlicher finanzieller Lage – Mindestsicherung in Höhe von rund 1750 Euro zustünde. Damit habe sie außerdem Anspruch auf Mietzuschuss, der in Innsbruck für diese Familie 1000 Euro betrage. Rastl: „Somit geht sich das finanziell mit der kleinen Wohnung aus. Der Mann befindet sich übrigens gerade mit unserer Unterstützung auf Arbeitssuche.“

    Natürlich würde sich die Diakonie auch außerhalb von Innsbruck nach Wohnmöglichkeiten für ihre Klienten umschauen. „Dort fällt der Mietzuschuss aber geringer aus“, weiß sie. Unter dem Strich käme dann wohl dasselbe Resultat heraus. Die extremen Mietpreise speziell in Innsbruck seien natürlich auch für ihre Klienten ein großes Problem.

    Die Wohnungsbesitzerin findet es jedenfalls „frech“, für Menschen ohne Einkommen eine Wohnung in Top-Lage zu suchen.

    Reply
  15. 9

    x

    Abkopiert bei Nebadonia

    Nr 600 ‼️‼️‼️Serie SHAEF Gesetze – Schreiben von Behörden, Gerichten und Amtsträgern ohne Unterschrift ungültig und damit nichtig – So können wir uns täglich wehren‼️‼️‼️
    zur Sprachnachricht >>>> https://t.me/fragunsdoch_WWG1WGA/12620
    ‼️Quelle zu Sprachnachricht 600‼️ https://t.me/fragunsdoch_WWG1WGA/12623

    Reply
  16. 6

    Lena

    Dieses Gespräch mit Marianne Wilfert vom Nicolai teile ich allerdings gerne, da das nicht öffentlich bekannt ist. In der UNRRA oder in der DP (Displaced Person) waren nur J*den vertreten, die – unter vielem anderen – dann deutsche Namen bekamen und so heute unsere Geschicke leiten, bzw. es wollen … doch [sie] kommen nicht an [ihr] erwünschtes Ende. Gott mit uns!

    https://www.bitchute.com/video/bDsSCrenNfHU/

    Verzagt nicht, denn in Grünland wurde die Schlacht schon gewonnen! Wir erleben gerade die Geburtswehen… .
    Lena

    Reply
  17. 5

    Lena

    Liebe Bettina!

    „Ist das Deutsch, ist das Aufrichtigkeit?“

    NEIN, nicht Deutsch, keine Ehre, keine Werte, keine Treue! Möge [er] in und mit seinem Kibuz zur Hölle fahren, wo [er] herkommt.
    Johannes 8:44 -> https://bibeltext.com/john/8-44.htm

    Mir war [er] suspekt schon gleich damals, als er so hochgeputscht wurde.

    Ganz herzliche Grüße
    Lena

    Reply
  18. 4

    Bettina

    Ich weiß nicht, aber diese Juristerei momentan macht mir Sorge.

    Jetzt eiern die schon seit 1 1/2 Jahren herum und noch gar nichts ist passiert!

    Ganz vorne dran dieser Füllmich….. und die Comuity vergöttert ihn, als wäre ein neuer Jesus auferstanden.
    Ich frag mich immer wieder, wenn ich diese Lobhudeleien lesen muss, ob denen nicht klar ist, was dieser Anwalt getan hat? Er hat dafür gesorgt, dass unsere Autoindustrie an die Wand gefahren wurde, er ist in meinen Augen dafür verantwortlich (Hintermänner hat er seither nicht benannt, er brüstet sich sogar damit, es alleine durchgezogen zu haben), dass diese Grüne Spinnerei, mit ihrem Elektroschrott, berhaupt so viel Erfolg haben konnte.

    Am Freitag in der Sitzung zeigte er mal wieder ganz deutlich, wo er steht und das ist bestimmt nicht auf der Seite unseres deutschen Volkes!
    Er labert da mit einer Israelitin und sagte, dass diese Impferei nur ein deutsches Problem sei, es seien deutsche Firmen die den Impfstoff herstellen und durch die deutsche Schuld…..und bla und bla und bla.
    Ihr könnt euch den Quatsch dieses offensichtlichen Schabbesgoy (ich bin stark der Überzeugung, dass er selbst diesem Volk angehört und nicht nur so tut) anhören:
    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-75—Hinter-tausend-Staeben-keine-Welt—online:a

    Gestern hat der Volkslehrer auf Telegram eine Stellungnahme abgeben, wie er zu den neuesten Gerichtsverhandlungen steht und was seine Meinung dazu ist.
    Er meinte dann, dass diese Verhandlungen jetzt zu diesem Zeitpunkt stattfinden, weil sich etwas in der Rechtsprechung geändert hätte und es vorher nicht möglich gewesen wäre.
    Mir stellt sich dann dazu die Frage, warum dies gerade jetzt im Zuge der Corona-Gerichtsbarkeit geschieht, also, zu dem Zeitpunkt, wo eh alle bestandenen Gesetze null und nichtig geworden sind?
    Schon recht bald kam Nerling auch auf Herrn Hiltler zu sprechen und behauptete dann frech, dass Hitler ein Zionist gewesen sei!
    Angeblich hätte dieser von Rothschild Gelder angenommen und wäre ohne diese finanzielle Unterstützung gar nicht in der Lage gewesen 1933 die Wahlen zu gewinnen!

    https://t.me/Der_Volkslehrer/3040

    Das ist sie wieder, diese lapidare Aussage, die ich auch bei den Anhängern Ludendoffs bemängele!
    Wo sind die konkreten Beweise dazu?
    Der einzige Beweis, den ich dafür gefunden habe ist, dass ein Jude als Finanzminister, eingesetzt wurde das Finanzielle in der NSDAP zu regeln.
    Aber ist das jetzt ein Beweis dafür, dass Herr Hitler ein Zionist gewesen sei?

    Oder ist es nicht eher ein Beweis dafür, dass man mit Juden keinerlei Geschäfte machen sollte?

    Noch einmal zurück zu dem Volkslehrer. Ich war ja wirklich die ganzen Jahre auf seiner Seite, ich hab mich sogar mit Henry Hafenmayer und Alfed Schäfer gestritten, als diese meinten, man dürfe ihn nur als „Durchlauferhitzer“ sehen, aber man dürfe nicht mehr von ihm erwarten.
    Ich hätte nie gedacht, dass er sich so entwickelt und ich hätte nie vermutet, dass ein Mensch so Charakterlos sein kann.

    Henry würde jetzt darüber lachen und mich trösten.und sagen (ein Auszug aus einer E-mail an mich):
    Ob nun dieser Prozess, oder Prozesse in der nahen Zukunft, es wird gut werden, ganz sicher. Ihrem Hinweis an den wichtigen Satz von Rudolf Heß folgend, kann ich es für mich bestätigen. Egal was kommt und egal wie es weiter geht: Ich bereue nichts! Allerdings, und das trübt in diesem Zusammenhang immer etwas mein Gewissen, würde ich es heute nicht alles genau so machen. Ich würde mir wünschen, schon sehr viel früher wach geworden zu sein um meinen Kampf für unsere Sache früher begonnen haben zu können. Aber jeder ist zu dem für ihn geltenden Zeitabschnitt in die Geschichte gestellt. Es hat also wohl nicht anders sollen sein.
    Seien Sie herzlich umarmt und gegrüSSt
    Ihr Henry Hafenmayer

    Und das unterscheidet unsere wirklich tapferen Kämpfer von einem Spendenbettler!
    So wie ich neulich lesen konnte, hat der liebe Henry der Judenheit ein Schnippchen geschlagen und sich in ein Grab ((Jener)) betten lassen. Zuerst konnte ich das gar nicht verstehen, aber nach reiflicher Überlegung, hab ich erst den Sinn dahinter verstanden. Auch im Tode lässt sich unser bester Henry nicht unterkriegen, sein Kampf gegen die Lügen geht weiter.

    Neulich bettelte Nikolai um Spenden für seinen Urlaub, er wäre ja gekündigt worden als Lehrer und würde nun für das deutsche Volk kämpfen. Und weil er als Lehrer das halbe Jahr Urlaub hatte, hätte er sich diesen Urlaub redlich verdient.
    https://t.me/Der_Volkslehrer/2996

    Ich verstehe es nicht, wie kann man so unterirdisch für sich selbst Werbung machen? Ist das Deutsch, ist das Aufrichtigkeit?
    Und ja, die Comunitiy feiert ihn und schickt ihm weiterhin Scheine, er nennt sieneuerdings sogar Ablassbriefe. Es sind darunter bestimmt viele Leute, die selbst nichts haben, die ihre eigenen Ansprüch herunterfahren, um ihm, ihrem Hero, einen „Urlaub“ zu finanzieren, obwohl sie selbst noch nie in Urlaub fahren konnten.

    Dann dieses zur Zeit ständige Geschwafel, dass er ja in Israel in Urlaub war. Neulich sagte er sogar, dass er nicht nur einmal dort war. Er lebte angeblich dort in einer Gemeinschaft (Kibuz) und es sei dort so schön gewesen.
    Dazu dieses eine Auspackvideo, wo er 50 Euro von Correktiv zugeschickt bekam, er hat das Geld angenommen, ohne es öfentlich für gute Zwecke zu verwenden.

    Wer ist hier käuflich, oder ein Zionist?
    Herr Hitler, oder der Herr Volkslehrer?

    Also, „Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen“!

    Alles liebe
    Bettina

    Reply
  19. 3

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an Arabeske:

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

    Reply
  20. 2

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an den Kurzen:

    “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt)

    So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

    Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

    Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

    (Jetzt auf: https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen/ und https://die-heimkehr.info/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/ )

    Reply
  21. 1

    Anti-Illuminat

    Unter BRD-Recht kann man diese ganze Juristerei vergessen.

    https://i.ibb.co/WkkfSky/f13-BRD.png

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen