34 Comments

  1. 27

    x

    Abkopiert:

    Renommierter Virologe warnt: „Zusammenbruch des Gesundheitssystems“ aufgrund von Komplikationen durch COVID-Impfstoffe
    Renommierter Virologe warnt: „Zusammenbruch des Gesundheitssystems“ aufgrund von Komplikationen durch COVID-Impfstoffe
    uncut-news.ch
    Dezember 7, 2021
    Gesundheit/Heilmethoden/Alternative Medizin/Ernährung

    Dr. Geert Vanden Bossche warnte vor der Schädigung des Immunsystems der Geimpften und den unvermeidlichen schwerwiegenden Folgen, die sich daraus ergeben würden.

    Ein renommierter Virologe und ehemaliger leitender Mitarbeiter der Bill and Melinda Gates Foundation warnte kürzlich vor den Gefahren der experimentellen COVID-19-Gentransfer-Impfstoffe, ermutigte die Ungeimpften, „ungeimpft zu bleiben“, und sagte einen unvermeidlichen „Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems“ aufgrund gesundheitlicher Komplikationen bei den Geimpften voraus.

    Dr. Geert Vanden Bossche, der einst als leitender Programmmanager für die Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) tätig war und als einer der talentiertesten Impfstoffentwickler der Welt gilt, veröffentlichte am 20. November eine Video-Botschaft an Österreich die zeitgleich mit einer großen Kundgebung in Wien gegen die neuen Abriegelungsmaßnahmen veröffentlicht wurde.

    The only fight you should have, is the fight for your health
    Als oberste Priorität riet er der Öffentlichkeit: „Lassen Sie niemals zu, dass irgendetwas oder irgendjemand Ihr angeborenes Immunsystem beeinträchtigt oder unterdrückt“, das die erste Verteidigungslinie des Menschen ist, um alle Infektionen abzuwehren.

    Vanden Bossche zufolge unterdrücken die „Impfstoff-Antikörper“, die durch die derzeitigen COVID-19-Impfstoffe gebildet werden, die angeborene Immunität und können sie „nicht ersetzen“, da ihre Wirksamkeit schnell nachlässt und sie eine Infektion oder Übertragung des Virus nicht verhindern können.

    Somit tragen diese experimentellen Injektionen im Gegensatz zur angeborenen Immunität nicht zur Herdenimmunität bei“, sagte er.

    Impfung von Kindern ein absolutes No-Go“!

    Diese Tatsache ist vor allem bei Kindern von Bedeutung, deren „angeborene Immunität leicht durch Impfantikörper unterdrückt werden kann“, da ihre „Antikörper so jung und naiv sind, dass sie leicht von Impfantikörpern verdrängt werden können“, sagte er.

    Und da Kinder durch ihre angeborene Immunität, zu der auch COVID-19 gehört, vor vielen Krankheiten geschützt sind, sind sie durch die Unterdrückung dieser Immunität durch diese Impfstoffe viel mehr Gefahren ausgesetzt und „könnten sogar zu Autoimmunerkrankungen führen“, warnte der Experte.

    Daher ist die Impfung von Kindern mit diesen biologischen Wirkstoffen ein absolutes No-Go“, so der Virologe. „Wir können unsere Kinder nicht mit diesen Impfstoffen impfen“.

    Auffrischungsimpfungen für Geimpfte „absolut unsinnig“!

    Mit Blick auf die erwachsenen „Impflinge“, also die Geimpften, sagte der Facharzt für Mikrobiologie, dass sich die Unterdrückung der angeborenen Immunität in dieser Bevölkerungsgruppe bereits als Problem erwiesen habe. „Sie werden es in der Tat schwer haben, eine Reihe von Krankheiten zu bekämpfen“, darunter COVID-19.

    Da ihre angeborenen Antikörper jedoch zuvor durch jahrelange Anpassung und Reifung trainiert wurden, sind sie in der Regel widerstandsfähiger gegenüber den Impfantikörpern“ als die von Kindern.

    Diese Widerstandsfähigkeit kann jedoch durch zusätzliche Impfungen weiter verschlechtert werden, weshalb Vanden Bossche davor warnt, diesen geimpften Personen Auffrischungsimpfungen zu verabreichen: „Das ist absoluter Wahnsinn! Dadurch wird der Immundruck der Impfantikörper auf die angeborene Immunität nur noch weiter erhöht“. Auffrischungsimpfungen sind also „absoluter Unsinn! Sie ist gefährlich und sollte nicht durchgeführt werden!“

    An die Ungeimpften: „Um Gottes willen, bleibt ungeimpft“!

    Was die Ungeimpften betrifft, so beschrieb der belgische Arzt, warum es ihnen viel besser gehen würde, indem er sie zunächst in drei Kategorien einteilte:

    Diejenigen, die keine Symptome hatten, die „wahrscheinlich einfach durch ihre angeborenen Antikörper geschützt sind“.
    Diejenigen, die leichte Symptome hatten und nicht lange im Bett bleiben mussten; und
    Diejenigen, die sich von der Krankheit erholt haben und vielleicht sogar einen schweren Fall hatten.
    Aufgrund des, wie er es nannte, „hohen Infektionsdrucks“ der Delta-Variante könnte das jeweilige angeborene Immunsystem dieser Ungeimpften nun etwas mehr zu kämpfen haben, so dass die erste Kategorie leichte Symptome aufweist, die zweite mäßige und die dritte „eine etwas höhere Anfälligkeit für einige andere Krankheiten. Zum Beispiel für Grippe oder Erkältung.“

    „Aber ganz wichtig ist, dass alle geschützt sind“, sagte er. „Sie alle sind immer noch gegen schwere Krankheiten geschützt und die meisten von ihnen sind gegen sehr leichte oder mittelschwere Krankheiten geschützt.“

    Dies gelte insbesondere, so der Virologe, da COVID-19 „keine Krankheit gesunder Menschen ist. Menschen, die gesund sind, haben ein gesundes angeborenes Immunsystem, das mit einer Reihe von Atemwegsviren problemlos fertig wird. Diese Menschen sind nicht nur vor der Krankheit geschützt, sondern können in vielen Fällen sogar eine Infektion verhindern.“

    Geimpfte „dienen als eine Art Brutstätte für das Virus

    Um ihr gesundes angeborenes Immunsystem als Schutz vor COVID-19 und vielen anderen Krankheiten zu erhalten, stellte Dr. Vanden Bossche den Ungeimpften die folgenden drei Forderungen:

    Um Himmels willen, bleibt ungeimpft! Sie sollten ungeimpft bleiben;
    Kümmern Sie sich um ihre angeborene Immunität, das heißt, sie sollten sich um ihre Gesundheit kümmern … wenn Sie das tun und ungeimpft sind, werden Sie ohne Impfung von schweren Krankheiten verschont bleiben. Im Gegenteil, der Impfstoff würde das Gegenteil bewirken; und
    Personen mit Komorbiditäten oder Grunderkrankungen „sollten vorsichtig mit Kontakten sein“.
    Zu dieser dritten Kategorie der besonders gefährdeten Personen sagte der Arzt: „Das soll keine Diskriminierung der Geimpften sein, aber [die Ungeimpften] sollten zu diesem Zeitpunkt besonders den Kontakt mit Geimpften vermeiden.

    „Die Geimpften sind jetzt die Menschen, und daran besteht kein Zweifel, die wirklich eine Art Brutstätte für das Virus darstellen“, sagte er. „Wir brauchen einen zusätzlichen Schutz für diejenigen, die Grunderkrankungen haben. Wir sollten sie nicht impfen, sondern verhindern, dass sie einem hohen Infektionsdruck ausgesetzt werden.“

    Gesundheitsprobleme bei den Geimpften „werden unweigerlich zu einem Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems führen

    Er ermutigte seine österreichischen Zuhörer, dass der einzige Kampf, den sie haben, „der Kampf um Ihre Gesundheit ist, [indem] Sie sich nicht impfen lassen.“ Wenn dies gelinge, seien alle anderen Maßnahmen nicht nachhaltig.

    Obwohl er sich große Sorgen um „die Geimpften“ machte und erklärte, dass „wir ihnen so gut wie möglich helfen müssen, weil sie in vielen Fällen eine umfassende Behandlung benötigen“, stellte er fest, dass der Prozentsatz dieser Gruppe, die in Krankenhäuser eingeliefert wird, „jetzt stetig zunimmt. Mit dem Training des angeborenen Immunsystems und der zunehmenden Exposition gegenüber dem Virus werden immer mehr nicht geimpfte Menschen geschützt.

    „Das wird unweigerlich – und ich bin kein Weltuntergangsprediger – aber es wird unweigerlich zum Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems führen. Es kann nicht anders sein“, sagte er.

    Stärke findet man in der Gelassenheit

    Abschließend hatte der Virologe jedoch eine hoffnungsvolle Botschaft: Die Abriegelungsmaßnahmen seien „nicht nachhaltig“ und könnten „nicht lange anhalten“. Er ermutigte sie, „ruhig zu bleiben“ und zitierte ein deutsches Sprichwort: „In der Gelassenheit liegt die Kraft.“

    Reply
  2. 25

    x

    Ich weiß, dass der Link auch eine kostenlose Werbung darstellt, aber irgendwann wird es nötig sein, die Stromversorgung dezentral in jedem Haus zu starten. Hier ein Event dazu, solange die Masse der Menschen nicht weiß, dass man auch Strom aus dem NICHTS, bzw. mit wenig Kosten produzieren kann, verlangt auch niemand danach, den derb Strom aus der Steckdose ist ja so bequem.
    https://ecat.com/dec-9-event

    Reply
  3. 24

    arkor

    danke für die Infos x

    Reply
  4. 17

    x

    NEU – Ein Ungesunder wird Gesundheitsminister…. das geht nur in der BRD. Er soll es per Absprache wohl werden ?

    https://www.pi-news.net/2021/12/willommen-im-irrenhaus-karl-lauterbach-wird-gesundheitsminister/

    Reply
  5. 14

    x

    https://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/cdfc1867477ca73

    nochmal, Dr. Wodarg erklärt es uns ganz klar und deutlich, einfach gut zuhören.

    Reply
  6. 10

    x

    Wunderbar, wie klar und unmissverständlich das Waigel ins Mikrofon gesagt hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=9V1Gdu_5L4E

    Reply
  7. 9

    x

    Abkopiert:

    Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
    Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“
    Archivmeldung vom 30.07.2021
    Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

    Freigeschaltet durch Sanjo Babić
    Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
    Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
    Mike Yeadon, Ex-Pfizer-Forschungsleiter, stand von Anfang an gegen die Corona-Doktrin auf. Um eine Verschwörungstheorie gehe es hier nicht. Ihm sei rasch klar gewesen: „Es ist ein internationaler Plan. Da gibt es nichts theoretisches daran.“ Dies berichtet das Magazin „Wochenblick.at“.

    Weiter berichtet das Magazin: „Yeadon sorgt sich um seine Kinder und Enkelkinder. Normalerweise werden Totimpfstoffe gegen Krankheiten verwendet. Die experimentellen mRNA-Genspritzen seien nicht vergleichbar mit einer solchen Impfung.

    Es gebe zwei Hauptprobleme mit den „Impfungen“ nach Yeadon:

    Spike-Proteine: Der Körper wird zur Fabrik dieser Proteine. Es sei das erste Mal, dass ein solcher Prozess bei Menschen künstlich in Gang gesetzt wird. Das Spike-Protein führt zur Blutverklumpung. Das sei keine Ausnahme, sondern der Sinn des Spike-Proteins.
    Es braucht Jahre, um eine herkömmliche, wirksame Impfung ordentlich zu überprüfen. Über die Nebenwirkungen der mRNA-Stoffe wissen wir viel zu wenig. Wir wissen nicht, welche Nebenwirkungen die Geimpften in den nächsten Jahren ereilen.
    Als Pharmazeut sei Yeadon entsetzt darüber, dass derartige, experimentelle Stoffe Anwendung finden. Am schlimmsten sei es, dass Schwangere geimpft werden. Wer Schwangeren diese Stoffe verabreiche, sei ein leichtsinniger Idiot, so Yeadon. Er appelliert an die Frauen: „Wenn Sie schwanger sind oder einen Kinderwunsch haben, lassen Sie sich auf gar keinen Fall ‚impfen‘, tun Sie es nicht!“

    Mike Yeadon verstehe nicht, wieso seine Kollegen nicht kündigten. Sie wüssten genau was vor sich gehe. Er habe bereits einen Job aus diesem Grund hingeworfen, er schäme sich, dass er für eine derartige Industrie gearbeitet habe. Man hoffe einfach, dass die Verabreichung der experimentellen Stoffe mit Notzulassung schon helfen würde. Und dieser Versuch werde an Milliarden von Menschen durchgeführt.

    Yeadon verweist auf die tausenden von Nebenwirkungen. Diese seien auf der Plattform VAERS einsehbar: „Überprüfen Sie dort die tausenden von Nebenwirkungen. Ich kann nichts für Sie tun, wenn Sie sich das nicht selbst ansehen.“

    Influenza für junge Menschen gefährlicher als Corona

    Würde man die Patienten ordentlich über die Gefahren informieren, so wie es erforderlich ist, würden sie sich nicht impfen lassen, ist sich Yeadon sicher. Der Impfstoff werde nicht angewendet, weil es sich um eine gesundheitliche Krise handle, sondern aus anderen Gründen. Denn es gebe genügend Medikamente, um dieser gesundheitlichen Krise wirksam zu begegnen. Stattdessen würde man den Menschen aber einfach die experimentellen Stoffe, deren Wirkung nicht bekannt ist, spritzen. Fakt sei jedenfalls, dass die mRNA-Stoffe nicht sicher seien. Das zeigten die Nebenwirkungen bereits eindeutig.

    So werden wir belogen: Das Virus sei auch nicht annähernd so tödlich, wie man uns erzählt. Für junge Menschen – eigentlich sogar für alle im erwerbsfähigen Alter – sei die Influenza sogar gefährlicher als Corona. Und das zeige, dass etwas sehr Seltsames vonstatten gehe. Der starke Anstieg der Todesrate bei älteren, vorerkrankten Menschen stehe zudem vielmehr in zeitlichem Zusammenhang mit dem Start der Impf-Kampagnen. Eine Verbindung hält er durchaus für denkbar: Denn normalerweise tastet man sich bei ausführlichen Zulassungsstudien langsam über gesunde ältere Menschen an die Auswirkungen auf Risiko-Patienten heran. Dies sei in der Eile nicht geschehen, die Vorab-Daten für gebrechliche ältere Menschen seien vor der Notfall-Zulassung dünn gewesen.

    Mike Yeadon: „Es ist Mord, diesen Stoff zu verabreichen.“ Denn Covid sei bei weitem nicht so tödlich wie behauptet. Gleichzeitig seien die Impfstoffe toxisch. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis rechtfertige die Verabreichung solcher Stoffe nicht im geringsten.“

    Quelle: Wochenblick

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Danke X – sehr guter Hinweis, bitte weiter so!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
  8. 7

    Lena

    „Unbegrenzte Macht“? Träumen Sie weiter.

    Reply
  9. 6

    hardy

    Als Fiktion passt vielleicht auch das
    https://www.youtube.com/watch?v=ANdM71p9m74

    obwohl ich mit dem vorigen Video nicht einverstanden bin, eben weil nicht wissenschaftlich und was eben auch so oder andersrum interpretiert werden kann.

    Reply
  10. 5

    Gunnar von Groppenbruch

    Das ist NICHT „panisch“ !!!
    Die schlagen um sich, WEIL SIE ES KÖNNEN !!!

    UNBEGRENZTE MACHT !!!

    Reply
  11. 4

    griepswoolder

    Es gibt übrigens auch einen Blog (Goebbels hat es nicht gesagt) vorwiegend über dieses Goebbels-Zitat, aber auch über andere und deren Verwendung.
    1.) Erstbericht im deutschen Propaganda-Archiv: https://bytwerk.com/gpa/falsenaziquotations.htm

    2.) Donnerstag, 12. April 2012
    „Ein Überblick über das Problem
    Vor einigen Jahren bekam ich (Randall Bytwerk) eine E-Mail von jemandem, der versuchte, das Goebbels-Zitat oben auf der Seite aufzuspüren. Da ich ein tolles Detail von Material von Goebbels gelesen habe, klang es nicht richtig. Nach erheblichem Aufwand konnte ich keine Quelle für das Zitat finden, obwohl damals Zehntausende von Webseiten es zitierten.
    Ich habe mit meinem Kollegen Quentin Schultze gesprochen und wir haben entschieden, dass etwas Interessantes los ist. Wir verfolgen nun seit drei Jahren die Verbreitung des Zitats und werden in Kürze den im vorherigen Beitrag erwähnten Artikel veröffentlichen. Wir haben uns entschlossen, über die interessante Verbreitung eines fabrizierten Zitats in diesem Blog auf dem Laufenden zu bleiben. Hier ist die Situation, wie sie in meinem Deutschen Propagandaarchiv diskutiert wird.“:
    https://truthisthegreatestenemyofthestate.blogspot.com/2012/04/outline-of-problem.html

    3.) Blog: https://truthisthegreatestenemyofthestate.blogspot.com/

    4.) Ein gewisser Frangois-Poncet soll mal gesagt/geschrieben haben: ,,Einer der größten. Fehler der Deutschen ist, nicht glauben zu wollen, daß ihre Regierung auch lügen kann.“
    Quelle: Roth, Heinz – 1973 – Warum werden die Deutschen belogen
    https://archive.org/details/warum-werden-die-deutschen-belogen-heinz-roth-1973-2121-komplett/page/3/mode/1up

    Ich würde aber meinen, das das auch psychologische Ursachen hat, die in dem 2. verlorenen Krieg und den Folgen liegen. In der DDR mußte man besonders vorsichtig sein, mit Äußerungen über die deutsche Geschichte und Kritik an der Regierung. In der BR(in)D ging es zuerst noch, aber die freie Meinungsäüßerung wurde immer mehr eingeschränkt und es erinnert immer mehr an sozialistische oder sogar an sowjetische Verhältnisse. Man könnte sich vorstellen, das sich manche wünschen, das es wie damals in der Sowjetunion auch hier noch öffentliche oder halböffentliche Schauprozesse gegen Impfverweigerer soll. Wie diese bestaft werden könnten, macht man sich jetzt schon Gedanken, wie ich an Hand von Schlagzeilen Gestern und Vorgestern bemerkte. Las den Artikel aber nicht.

    Reply
  12. 3

    arkor

    Ja Nazis nanntes es wahrheitsgemäss Propaganda

    „Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden. Dann wird sie geglaubt.“ (zugeschrieben: Joseph Goebbels, Reichspropagandaleiter der NSDAP).

    Noch interessanter ist, dass Wort Propaganda heute negativ besetzt werden konnte in den Köpfen der Menschen und dadurch ist der Kopf feindlich besetzt.

    Etwas propagieren
    https://www.duden.de/rechtschreibung/propagieren
    für etwas werben, sich dafür einsetzen

    Etwas propagieren ist erst mal ein Neutrum. Es kommt darauf an, wer, was und für wen propagiert ….und davon hängt ab, ob die Propaganda GUT oder SCHLECHT aus meiner Sicht ist.

    Völlig neutral muss man erst mal feststellen WER sagt was und an wen ist es gerichtet, dann kann man einschätzen welche Qualität dahinter liegen sollte und ist.

    Ich als Deutscher weiss durch die ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht, dass das deutsche Volk KEINE MEDIEN lizensiert hat, was bedeutet, keine Medien, welche dem deutschen Volk rechtlich verpflichtet sind.
    ALLERDINGS als WIRTSCHAFTSBETRIEBE sind sie Teil der deutschen Wirtschaft, also Unternehmen des Deutschen Reiches und hierüber natürlich dann erfolgt doch eine Verpflichtung und die oberste Verpflichtung liegt natürlich in der tatsächlich bestehenden Staatsangehörigkeit, denn nicht nur die Rechte sind unauflöslich, mit dem deutschen Staatsangehörigen verbunden, sondern auch die PFLICHTEN!

    Mein Beitrag
    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    ist als Video vertont etwa 150 000 Male angeschaut worden, was so die letzte Zahl war die mir bekannt war. Als Schrift habe ich es immer wieder über email selbst zugeschickt bekommen, mit dem Hinweis unbedingt lesen. Es ist also wirklich sehr viel verteilt und gelesen worden.

    Nur die Konsequenz? Wenn ich schreibe unauflöslich, dann ist das eine weitestreichende Behauptung. Wieso sollte dies so sein? Ist das richtig oder falsch?…oder nur eine FLOSKEL..die dahin geworfen ist?

    Ich lass das mal so im Raum stehen. Soll mal jeder seinen Grips anstrengen. Ist das einfach so dahin geworfen, ne Floskel, welche sich gut anhört oder aber ist es RICHTIG? Denn dann sind auch unbedingte Konsequenzen damit verbunden.

    Reply
  13. 2

    Gernotina

    Pathologin aus München redet Klartext – und wird umgehend gefeuert:

    https://www.youtube.com/watch?v=_TUsk6QrP-w

    Reply
  14. 1

    Anti-Illuminat

    Bedenkt, Nicht wir sondern Sie haben den Druck. Deshalb schlagen sie jetzt panisch um sich. Man darf sich aber durch diese Propaganda nicht krank machen lassen. Bleibt gelassen.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen