lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben

Posted by Maria Lourdes - 14/08/2013

wehret den AnfängenEin Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist – ein deutscher Staat, na klar, das war doch die DDR.

Nun ja, das stimmt nur halb, denn all dies trifft auch auf den Teil westlich der ehemaligen Mauer zu: die Bundesrepublik Deutschland.

Wer das für eine spinnerte Verschwörungstheorie hält, dem sei die Arbeit des Freiburger Historikers Josef Foschepoth empfohlen, der Einblick in jüngst deklassifizierte, ehemals geheime Dokumente aus den Archiven der Bonner Republik nehmen durfte.

Aufgrund einer Sondergenehmigung durch das Bundesministerium des Innern wurde, nach erfolgter Sicherheitsüberprüfung durch den Verfassungsschutz, tatsächlich möglich, was zunächst nicht möglich zu sein schien. Der Autor bekam weitgehend ungehinderten Zugang zu den VS-Akten der Bundesregierung, mit Ausnahme der Akten der Geheimdienste (Überwachtes Deutschland – Foschepoth Josef S. 13)

Foschepoth analysiert die Entwicklung der heimlichen Überwachung der westdeutschen Bürger von ihren Anfängen unter allliertem Besatzungsrecht, den offiziellen und inoffiziellen Verhandlungen mit den drei ehemaligen westlichen Besatzungsmächten über deren „Vorbehaltsrechte“ während der Adenauer-Ära, die Ablösung dieser Vorbehaltsrechte durch die legislative Überführung in deutsches Recht durch die „G10-Gesetze“.

Die folgende fast vollständige Übernahme des Bespitzelungsapparates durch die deutschen Geheimdienste (ausgerechnet während der „Mehr Demokratie wagen!“-Jahre unter Willy Brandt) bis hin zur Fortschreibung des Überwachungssystems im Rahmen der 2+4-Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung 1989.

Josef Foschepoth stieß auf mehrere Millionen Geheimdokumente zur Geschichte der Bundesrepublik, die noch nicht erforscht sind. Seine Entdeckung macht deutlich: Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. 

„…Im Sommer 1963 [griffen die Leitmedien] den Staat erneut scharf an, als durch Indiskretionen bekannt wurde, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz seit Jahren Telefone von Bundesbürgern abhören und deren Postsendungen öffnen ließ. Zur Umgehung des Grundgesetzes, das die Unverletzlichkeit des Post- und Telefongeheimnisses garantierte, bedienten sich die Verfassungsschützer der Alliierten, die aufgrund von weiter geltendem Besatzungsrecht an deutsches Recht nicht gebunden waren. Worin bestand der eigentliche Skandal? Im Abhören des Verfassungsschutzes?[…] In der Ausnutzung alliierter Vorbehaltsrechte zur Umgehung des Grundgesetzes? […] Als der für den Verfassungsschutz zuständige Bundesminister des Innern, Hermann Höcherl, von all dem nichts wusste oder nichts wissen wollte und kurz darauf, nach Beratung mit seinen Spitzenbeamten, alles »absolut rechtens fand, hatte die Bundesrepublik eine neue Affäre, die »Abhöraffäre« …”(Überwachtes Deutschland – Foschepoth Josef S. 120)

Die Überwachung des deutsch-deutschen Postverkehrs und von im lnland aufgegebenen Postsendungen durch den eigenen Staat wurde bewusst heruntergespielt, verneint oder sogar strikt geleugnet.

Das kommt einem irgendwie bekannt vor. Ersetzt man „Indiskretion“ mit Edward Snowden, Sommer 1963 mit Sommer 2013 und Hermann Höcherl mit Angela Merkel, könnte dieser Abschnitt so heute in jeder Zeitung stehen. Was ist passiert? Wie kann es sein, dass sich die Geschichte 50 Jahre Später 1:1 wiederholt mit dem kleinen Unterschied, dass das Maß der Abhöraktionen seitdem exponentiell gestiegen ist?
Heißt es nicht: „Die Grundrechte stehen […] über dem Staat und sind unmittelbar geltendes Recht, das alle drei Gewalten bindet. Aufgrund ihres vorstaatlichen und überpositiven Charakters dürfen und können sie durch keine Verfassungsänderung abgeschafft werden.“ (Überwachtes Deutschland S. 11)

Die Realität sieht leider anders aus:

„Der Staatsschutz, so die Begründung, sei ein höherwertiges Rechtsgut als das Grundrecht auf Unverletzlichkeit des Post- und Fernmeldegeheimnisses.“ (S. 9)

Aus Siegerrecht wurde Besatzungsrecht, aus Besatzungsrecht wurde Vorbehaltsrecht, aus Vorbehaltsrecht wurde deutsches Recht und gesetzliche Verpflichtung der Bundesregierung, den Post- und Fernmeldeverkehr in der Bundesrepublik durch individuelle und allgemeine Überwachungsmaßnahmen auf Wunsch und im Interesse der Alliierten zu überwachen. (S. 196)

Natürlich hat man dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt:

„Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum G 10-Gesetz war ein Urteil, das in Sachen Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte deutlich hinter frühere Entscheidungen desselben Gerichts zurückfiel, indem es nicht mehr die Grundrechte als »höchstes Rechtsgut«, sondern den Staatsschutz als »überragendes Rechtsgut« definierte, »zu dessen wirksamem Schutz Grundrechte, soweit unbedingt erforderlich, eingeschränkt werden können” (S. 199)

Noch zweimal war die G10-Gesetzgebung Gegenstand höchstrichterlicher Entscheidungen. 1978 wurde der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg, 1984 erneut das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe angerufen (S. 206)

Gebracht hat es letztendlich nichts.

Im Gegenteil, die Bundesregierung war/ist jetzt neben der Zusatzvereinbarung zum NATO-Truppenstatut auch durch das G 10-Gesetz und eine geheime Zusatzvereinbarung, die hier [in diesem Buch] erstmals veröffentlicht wird, weiterhin verpflichtet, die Überwachungswünsche der alliierten Nachrichtendienste so weit wie möglich zu erfüllen. 

„Haben die Drei Mächte auf ihre über das Besatzungsrecht, das Vorbehaltsrecht, das Vertragsrecht, das deutsche Recht und Verfassungsrecht immer wieder fortgeschriebenen Rechte zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs bei den Zwei-Plus-Vier-Verhandlungen verzichtet? […] Nein. Die geheime Zusatzvereinbarung zur Ausführung des G 10-Gesetzes von 1968 zwischen den drei Westmächten und der Bundesregierung wurde nicht aufgehoben, sondern blieb weiterhin in Kraft.

Bis heute weigern sich das Bundesamt für Verfassungsschutz und der Bundesnachrichtendienst, Quellen für eine nicht in ihrem Auftrag durchgeführte historische Forschung freizugeben. Was war dies für ein Staat, der dem Aufbau eines starken Staates höchste Priorität einräumte und den Staatsschutz gegenüber den Grundrechten als höherwertiges Rechtsgut definierte?

Und es wird noch schlimmer:

Nach dem »Secret Memorandum« sollten Mitarbeiter und Informanten westlicher Geheimdienste vor einer Strafverfolgung durch deutsche Behörden geschützt und Mitglieder gegnerischer Geheimdienste oder Personen, die eine Bedrohung für die Sicherheit der Stationierungsstreitkräfte darstellten, möglichst schnell den Alliierten übergeben werden. (Überwachtes Deutschland S. 45)

Der hohe Anteil der Fernschreibleitungen in das westliche Ausland zeigt, dass die Amerikaner nicht nur die Feinde, sondern auch die Freunde überwachten und nicht nur an politischen und militärischen, sondern auch an wirtschaftlichen Informationen interessiert waren. (Überwachtes Deutschland S. 55)

Die konstante Weigerung der amerikanischen Behörden, ihre Überwachungen zu beschränken oder gar zu reduzieren, machte daher den Westdeutschen besonders »große Sorgen« […] Politiker protestierten und betonten, die alliierte Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar (S. 57) 7. Mai 1958 […].

Die USA bestanden darauf, auch weiterhin internationale Durchgangsleitungen zwischen Ost- und Westeuropa, zwischen der Bundesrepublik und dem Westen Europas sowie bestimmte Leitungen in der Bundesrepublik zu strategischen Zwecken allgemein überwachen zu können. (Überwachtes Deutschland S. 60)

Und das tun sie noch immer!

Es ist jedoch nicht so, dass man nun der NSA den Schwarzen Peter zustecken kann. Das ist alles so gewollt. Die Bundesregierung kann das Volk nicht selber aushorchen. Die Politiker, allen voran erneut die SPD (welche Überraschung), haben immer darauf beharrt, dass die Vorbehaltsrechte erhalten bleiben, um auf Basis der Ausnutzung alliierter Vorbehaltsrechte das Grundgesetz zu umgehen (S. 120).

Unsere Regierung hat uns verraten, schon immer und auch diesmal werden sie keinen Finger rühren, diese Verträge endlich aufzukündigen, weil sie das nicht wollen! Weil diese Konstrukte in ihrem Interesse bzw. dem der Geheimdienste ist. Die sitzen das aus wie 1963. Schweigen, leugnen und abwiegeln. Dafür hat Snowden sein Leben riskiert.

Deutschland ist ein Vasallenstaat der USA, wie die DDR ein Vasallenstaat der UDSSR war, aber Deutschland, bzw. die BRD, war es angeblich freiwillig! Der Vergleich der Bespitzelung Ost und West ist schockierend. Die Wahrscheinlichkeit in der DDR unbelauscht zu telefonieren war deutlich größer als in der BRD, weil es der Stasi einfach an Geld und Technologie fehlte. Der Ostblock spielte, wie es bei Schachspielern üblich ist, mit offenen Karten. Man wusste, man wird bespitzelt und konnte Vorkehrungen treffen.

Der Westen mit seiner Pokermentalität verschwieg sogar das, leugnete es und log und lügt den Bürgern weiterhin frech ins Gesicht. Wenn die DDR als Überwachungsstaat gilt, was bitte ist dann die BRD gewesen und was ist Deutschland heute?

Foschepoth raubt einem sämtliche Illusionen. Es ist tatsächlich rechtens, dass der BND jeden einzelnen von uns täglich bespitzelt und das bereits seit dem Ende des zweiten Weltkriegs. (General Gehlen und die US Besatzer haben den BND geschaffen)

Wir wissen es nun und können uns schützen, so wie früher die Bürger der DDR. Wer darauf hofft, dass der deutsche Staat seine Bürger schützen wird, ist verloren.

Es bleibt nur eines: verschlüsseln (was wenn es ernst wird nutzlos ist, weil alle Betriebssysteme Lücken für die Geheimdienste haben), von Hand schreiben und persönlich übergeben, bar zahlen, sich anonyme Sim Karten übers Netz besorgen und falsche Informationen streuen.

Dem Staat kann und konnte man nie trauen und das wird sich auch nach den Snowden Enthüllungen nicht ändern. Das Leben in der DDR war bis auf die Reisebeschränkungen, was Bespitzelungen angeht anscheinend freier als jenes in der BRD, eine schockierende und extrem ernüchternde Erkenntnis.

Das in Kombination mit den Theorien in “Schirrmachers Ego” und man kann nur noch empfehlen sich dem System wo nur möglich zu entziehen.

Quellen: Rezension bei amazon

Überwachtes Deutschland – Foschepoth Josef - Millionen und Abermillionen Postsendungen wurden Jahr für Jahr, Tag für Tag aufgebrochen, ausgewertet und teilweise vernichtet. Millionen und Abermillionen Telefonate wurden abgehört.

Das System Octogon – Die CDU wurde nach 1945 mit Nazi-Vermögen und CIA-Hilfe aufgebaut. Neueste historische Forschungen verdeutlichen erneut: Die CDU wurde nach 1945 mit Nazi-Vermögen aufgebaut bzw. finanziert und mit Unterstützung des CIA von Wahlsieg zu Wahlsieg gepuscht. hier weiter

Edward Snowden ist kein Verräter – Warum Beschuldigungen wegen Verrats gegen den NSA-Whistleblower nicht aufrechterhalten werden können. Eine Reihe von Geschichten werden von den üblichen Verdächtigen in die Runde geschickt, mit denen sie zu beweisen versuchen, dass Edward Snowden ein Verräter ist, der Geheimnisse verraten hat, die lebenswichtig für die Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika sind. hier weiter

Da geht es nicht um den Schutz der Verfassung oder der Demokratie! Die Mordserie der NSU ist die größte seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland – und im Laufe ihrer Aufklärung kommen immer größere Pannen ans Tageslicht. Die Aktenvernichtung beim Verfassungsschutz ist dabei die bekannteste. Die Verfassungsschützer der einzelnen Länder sind tief in die Affäre verstrickt, über das gesamte Ausmaß lässt sich bisher nur spekulieren. hier weiter

Totale Überwachung – Gigantisches US-Spionagezentrum bereits im Bau! In der Wüste von Utah bauen die USA ein gigantisches Spionagezentrum. Dort können weltweit alle E-Mails, Telefonate, Google-Suchanfragen, Reiserouten und Buchkäufe, alle Lebensläufe und persönlichen digitalen Daten gesammelt und ausgewertet werden. hier weiter

“Wir wollen mehr Demokratie wagen” und was daraus wurde! Jeden Tag erhalten wir durch die Massenmedien die Versicherung, dass wir in einer Demokratie leben, in der der Wille des Volkes regiert. Heute weiß ich, der Satz- “Wir wollen mehr Demokratie wagen“- vom damaligen Bundeskanzler Willy Brandt (Herbert Frahm), war nichts anderes als Propaganda gegenüber dem deutschen Wahlvolk. Dennoch war es auch ein Aufruf für viele, gerade jüngere Menschen, sich mit der Demokratie auseinanderzusetzen. Eine gute Sache -die Demokratie- wurde einem vermittelt. Was blieb, ist heute -fast 44 Jahre nach der legendären Regierungserklärung Brandt’s- als “Scherbenhaufen” zu bezeichnen. hier weiter

Totale Überwachung – Der Informationskrieg des 21. Jahrhunderts - Ob »Data Mining«, das Hacken sensibler Behördendaten, Wirtschaftsspionage oder das Eindringen in militärische Geheimdienstcomputer: »Gut« und »Böse« nützen mittlerweile gleichermaßen unser elektronisches Informationssystem für ihre eigenen Zwecke. Dieses Buch informiert kompetent über den Informationskrieg des 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus enthält das Werk eine Übersicht über die von der EU geplanten Maßnahmen der Kommunikationskontrolle, die auch ein beängstigender Überblick darüber sind, was technisch heute alles machbar ist. hier weiter

Angriff auf die Freiheit – Big Brother is watching you! Alle sind scharf auf unsere privaten Daten. Der Staat möchte die biologischen Merkmale der Bürger kennen. Die Wirtschaft kann gar nicht genug Informationen über die Vorlieben ihrer Kunden sammeln. Arbeitgeber suchen mit illegalen Überwachungsmaßnahmen nach schwarzen Schafen unter ihren Mitarbeitern.  Die Warnungen vor Terror und Wirtschaftskriminalität lenken genauso wie die Bequemlichkeiten von Internet und Plastikkarten von einer Gefahr ab, die uns allen droht: dem transparenten Menschen. Der wird kein freier Mensch mehr sein. hier weiter

214 Antworten to “Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben”

  1. “Moskauer Außenpolitiker: Russland keine politische US-Kolonie mehr” http://de.rian.ru/politics/20130810/266643905.html

    Wann endlich wird das auch das deutsche Volk sagen können?

    Denn was haben für ein politisches System? Es ist die Freiheit von einigen wenigen, zu plündern, ihre demokratischen Marionetten in der BRD und Europa tanzen zu lassen, Bürger zu überwachen. Und um Kriege zu führen, um selbstbewußte Nationen auszurauben.

    Die sorgfältig aufgebaute Illusionen-Kulisse zerfällt vor unseren Augen. Und das wahre Gesicht erscheint.

    Manch einer ahnt bereits: „Das politische System hat keine Fehler – sondern ist der Fehler!“

    Mehr Details findest Du hier:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker.“ http://www.gsm-grunwald.de/Inhalt.pdf

  2. matthias said

    Neues aus Neuhaus:

    ************************************************************************************************
    “Ich glaube an die Wahrheit. Sie zu suchen, nach ihr zu forschen in und um uns,
    muß unser höchstes Ziel sein. Damit dienen wir vor allem dem Gestern und dem Heute. Ohne Wahrheit gibt es keine Sicherheit und keinen Bestand.

    Fürchtet nicht, wenn die ganze Meute aufschreit.

    Denn nichts ist auf dieser Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit.
    Letzten Endes wird jeder Widerstand gegen die Wahrheit zusammenbrechen wie die Nacht vor dem Tag!” Theodor Fontane (1819 – 1898)
    ************************************************************************************************

    • axel tigges said

      es gibt lösungen für handelnde
      wer dies video verstanden hat wird handeln

    • Frank said

      @matthias

      Ein hoffnungsloser Fall. Leider !

    • Kurzer said

      Matthias,

      Kindergarten, vor der ersten Gruppe. Nochmal:

      matthias sagte
      23/07/2013 um 14:52

      Hallo Maria,
      hallo zusammen,

      wer nicht handelt macht sich mitschuldig ……

      “Wer Unrecht, das ihm zugefügt wird, schweigend hinnimmt macht sich mitschuldig.” Mahatma Gandhi

      Unsere Beschwerde vor dem ECHR ist nach dem zweiten Anlauf seit 2012 am 18.07.2013 angenommen worden.

      Unsere Beschwerde beim ECHR auf Völkermord richtet sich gegen die UNO, die fünf Alliierten und die “BRD”. Beschwerdenummer – vom Europäischen
      Menschengerichtshof – der Gemeinde Neuhaus (Preußische Provinz Westfalen) / Matthias , …….. (Gemeindevorsteher) Nr. 45304 / 13
      (Beschwerdeannahme 18. Juli 2013 – Einbringungsdatum 09. Juli 2013)

      Eine Klage, Strafanzeige, Strafantrag gegen die Bundesrepublik Deutschland (Bundesrepublik Deutschland, 1 Farragut Pi Nw Washington, Distrikt of Columbia 20011), weil unseren Status als Bürger Preußens und des Zweiten Deutschen Reiches (freier Mensch – natürliche Person) nicht respektiert wird, wurde vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag – wegen Völkermord – unter dem Aktenzeichen OTC-CR-241/12 im Jahr 2012 angenommen.

      Schöne Grüße aus dem sonnigen Neuhaus (Preußische Provinz Westfalen)
      Der Gemeindevorstand matthias aus dem Hause ……..

      Kurzer sagte
      23/07/2013 um 15:52

      “…Unsere Beschwerde vor dem ECHR ist nach dem zweiten Anlauf seit 2012 am 18.07.2013 angenommen worden…”

      Und dann???

      Leute habt ihr es immer noch nicht begriffen in was für einer Auseinandersetzung wir stecken.

      Der Streit um Zion ist nicht irgend eine “faschistoide Verschwörungstheorie”.

      Wem gehört bzw. wer leitet die UNO: http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2011/08/wer-leitet-die-uno.html

      Und wer hat einen europäischen Menschengerichtshof eingerichtet und wem dient er?

      Menschenrechte gelten nur für Menschen.

      Für die seit ihr Gojim. Tiere in Menschengestalt.

      Entweder seit ihr Reichsangehörige und bekennt euch dazu oder ihr seit gar nichts.

      Es gibt nur ein Deutsches Reich. Dieses hat als einzige geeinte Macht Zion Widerstand geleistet und leistet ihn noch.

      Und das auch deshalb weil nicht mehr Bayern, Preußen, Sachsen….sondern das deutsche Volk damals aufgestanden ist.

      Aus den 80ziger Jahren aber noch genau so topaktuell:

      “…Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen,
      um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.

      Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden.

      Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit,
      wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen. Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

      Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne.

      Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren…”

      aus “Der Streit um Zion” von Douglas Reed im Netz komplett zu lesen unter:

      http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

      matthias sagte
      23/07/2013 um 23:22

      Hallo Kurzer,

      was machst Du den den lieben – langen Tag zur Rettung ……

      Gruß matthias

      Kurzer sagte
      24/07/2013 um 12:00

      Hallo Matthias,

      “…was machst Du den den lieben – langen Tag zur Rettung …”

      Auf jeden Fall nicht alliierte Propagada nachplappern. Das habe ich auch vor einiger Zeit zu Ebel gesagt, der als “Kanzler der Alliierten” an unserem Querulantenstammtisch zu Gast war.

      Ich habe ihn gefragt, was er sich dabei denkt als Deutscher die alliierte Kriegspropaganda vom bösen Hitler und der “nationalsozialistischen Schreckensherrschaft” zu vertreten und vom “Zweiten Deutschen Reich”,
      sowie denGrenzen von 1937/38 zu faseln. Er wurde dann ziemlich kleinlaut.

      Wer hier im Forum aktiv mitliest kennt meine Einstellung und weiß auch welchen Beitrag ich leiste. Für Dich noch mal als Wiederholung:

      Aus dem Beitrag: “Ihr Deutschen wollt was tun … dann steht auf!”

      Mein Kommentar:

      Der Staat ist das Machtorgan der herrschenden Klasse. Diese von der korrekten juristischen Formulierung abweichende Definition durften wir in der DDR im Fach “Staatsbürgerkunde” auswendig lernen. Auch wenn die BRD nach der richtigen Definition kein Staat ist, so gilt doch der vorn stehende Satz: Die herrschende “Klasse” ist der BUND (mit wem wohl). Sie haben die Macht und üben sie physisch aus, ob dies durch gültige Gesetze irgend wie legitimiert wäre geht den Herrschern am Allerwertesten vorbei. Wer hier zum offenen Aufstand aufruft begeht Volks-, Vaterlands- und Hochverrat. Das System erscheint absolut monolytisch und unangreifbar. Der gute alte Frontalangriff erscheint zwar ehrenhaft ist aber auf Grund der Tatsachen einfach idiotisch.

      Wer glaubt er könne innerhalb der BRD eine Partei oder Organisation gründen, die dem System ernsthaft gefährlich werden könnte, beschäftige sich bitte noch mal mit dem Fall Möllemann. Ein Fallschirmsprung der laut BILD-Zeitung genau 23 Sekunden dauerte ist ihm gewiß.

      Eine große Schwachstelle des Systems ist das die ganze BRD auf nachweisbaren Lügen und Volksverhetzung gegen das deutsche Volk gegründet wurde. Unsere Aufgabe hier im Altreich ist es jeden Tag an der Aufdeckung von Lügen und der Aufklärung unserer Volksgeschwister zu arbeiten.

      Dabei ist es wiederum kontraproduktiv nach dem Gießkannenprinzip überall mit der Tür ins Haus zu fallen. Viele “Frischlinge” sind dann komplett überfordert und machen einfach nur zu. Besser ist es Testballons aufsteigen zu lassen und dann zu sehen wie jemand reagiert. Man erlebt dann mitunter Erstaunliches. Nicht jeder interessiert sich gleich für die Geschichte. Dort ist auch durch die nicht nachlassende tägliche Hetze gegen das REICH die Hemmschwelle bei vielen sehr groß. Beginnen kann man bei den großen Lügen der Gegenwart: Finanzsystem, Krankheitssystem, Klimalüge, Terror (911) Lüge usw. Wenn sich dann jemand aktiv selbst damit auseinandersetzt wird er (wenn er es konsequent tut) selbst auf die GROßE LÜGE, die Dämonisierung des REICHES, kommen, weil alles mit allem in Zusammenhang steht.

      Die breite Masse zu erreichen ist illusorisch, das Erreichen der wirklich kritischen Masse ein sehr reales Ziel. Ich beschäftige mich mit all diesen Themen jetzt seit 17 Jahren und kannte zu Beginn faktisch einen Freund mit dem ich mich darüber austauschen konnte. Mittlerweile gibt es Netzwerke von Menschen die sich darüber austauschen, in den Kommentarspalten von Welt, Spiegel, Focus usw. fliegen den Systemschreiberlingen ihre Lügen in Überschallgeschwidigkeit um die Ohren und es geschieht immer öfter, daß ich im richtigen Leben mit mir bis dahin wildfrenden Menschen ins Gespräch komme und nach irgend einem Stichwort (Testballon) fangen die an zu reden. Und mir wird klar: die unermüdliche Auflärungsarbeit vieler Idealisten zeigt Früchte.

      Eine aufgedeckte Lüge, egal wie groß die war, kratzt das System nicht. Wenn wir aber mit der Feuergeschwidigkeit eines MG 42 unsere geistige Munition unters Volk bringen beginnt die monolytische Wand der Lügen Risse zu bekommen und zu wanken. Um deren Abriß kümmern sich dann ANDERE.

      Frank sagte
      28/07/2013 um 01:15

      @ Matthias

      Nur für Dich;

      “Die Allgemeinen Menschenrechte sind ein Kampfbegriff der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“, der alle kulturellen, moralischen und ethischen Unterschiede der Völker mißachtet und zur Bolschewisierung der Erdbevölkerung beiträgt. Das politische Schlagwort der Menschenrechte wird meist rein individualistisch ausgelegt. Diese liberalistische Vorstellung wird heute vom westlichen Imperialismus benutzt, um die Unabhängigkeit freier Nationen durch Eingriffe in ihre ureigenen inneren Angelegenheiten abzuschaffen („Humanitäre Intervention“). Sie sind ein wesentlicher Hebel des Globalismus zur Schaffung der „One World“, unter Zerstörung gewachsener kultureller und ökonomischer Strukturen. Der Begriff ist kein aus den Völkern selbst heraus gebildeter Volkswille, sondern ein Diktat der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, welcher unter Anleitung des Weltjudentums zustande kam. Die Allgemeinen Menschenrechte bewirken das exakte Gegenteil ihrer angeblichen Bedeutung und sind verantwortlich für Barbarei, Völkermord, Globalisierung, Umvolkung, erhöhte Kriminalität, Volkstod, Entrechtung und Kulturverfall. Sie basieren auf der UN-Resolution 217, die 1948 verkündet wurde („Noch im Pulverdampf des Zweiten Weltkrieges verborgen”) und bringen die Völker der Erde zur Proklamation ihrer eigenen Abschaffung.”

      weiterhin viel Spaß mit deiner Desinformation

  3. “Traue denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.” AKQUISEscout Alexander E. Schröpfer

    https://www.facebook.com/notes/akquisescout-alexander-e-schröpfer/sylvia-stolz-deutschland-wird-zerstört-mit-gefälschter-geschichtsschreibung-warn/522890254426701

  4. klein1062 said

    Die Beibehaltung der Vorbehaltsrechte, ist der Garant, zum fortbestand aller Parteien in Deutschland. Aus der Sicht aller Parteien, müßen die Vorbehaltsrechte, zu ihrer Machterhaltung unbedingt erhalten bleiben, um ihren Auftrag erfüllen zu können!
    Sie werden sich hüten, derartige Verträge aufzukündigen. Auch ist daß der Grund, warum die BR in Deutschland, genau wie die DDR, sich freiwillig zum Vasallenstaat der Alliierten gemacht haben.
    Aus gutem Grund wurde „Aus Siegerrecht wurde Besatzungsrecht, aus Besatzungsrecht wurde Vorbehaltsrecht, aus Vorbehaltsrecht wurde deutsches Recht“ denn die Volksverräter können sich ja auf deutsches Recht“, berufen, berufen sich doch auf ihr Fortbestandsrecht (Besatzungsrecht)!
    Die Amerikaner haben Deutschland, nach 1945, nie als Freunde behandelt!
    Dennoch werden die deutschen im September, wieder Besatzungsrecht Wählen, ob gültig oder nicht, interessiert dabei niemanden!

    • Firestarter said

      Bekanntlich wird USA von Israel regiert. Der Zweite Weltkrieg diente auch um die Juden in ihr Ghetto Israel zu treiben.
      Daher: “Wollt ihr das totale Sieb”!
      Da wurde noch ordentlich aussortiert wer nach USrael soll.

      • Firestarter said

        Und DIE meinen noch sie würden die Schrift erfüllen, dabei verdrehen sie diese eher, weil kapiert werden sie es wohl haben, dass dieses Israel eher im Geiste gemeint ist. So hält man die Menschen im Aussen.

        • Firestarter said

          Jakob Böhme: Der Himmel ist überall, auch in dir selber

          • Firestarter said

            “Der Schuster Jakob Böhme war ein großer Philosoph. Manche Philosophen von Ruf sind nur große Schuster.”- Karl Marx

  5. Firestarter said

    http://www.sozialistische-gedenkstaetten.de/A_Austria/Wien/Stalin/Stalin.shtml

    http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/howaboutthat/6130672/Pictured-Hitler-playing-chess-with-Lenin.html

    • Firestarter said

      Kommentar ist geklaut:

      http://freezonechef.servertalk.in/freezonechef-ftopic19353-0.html

      Es zeigt nach Angaben des englischen “Telegraph” Hitler beim Schachspiel mit Lenin. Gemalt wurde es von Hitlers Lehrerin, der jüdischen Malerin Emma Löwenstamm, die Hitler und Lenin im Atelier von Julius von Ludassy, ebenfalls Jude, zusammengebracht haben soll. Warum aber ausgerechnet Hitler? Ein damals völlig Unbekannter, ein Nobody? Das Bild ist auf der Rückseite mit der Unterschrift der beiden verziert. Was aus meiner Sicht am ehesten gegen eine Fälschung spricht, ist folgendes. Wenn Emma Löwenstamm das Bild als Allegorie nach Hitlers Aufstieg gemalt haben sollte, also nach 1933, warum dann mit Lenin? Wenn, dann doch wohl eher mit Stalin, da Lenin ja schon 1924 verstorben war. War Hitler vielleicht in jenen Jahren gar nicht ein derartiger Versager, als der er heute gern gezeichnet wird?

      Hitler schützte später übrigens seine frühere Lehrerin Löwenstamm genau so wie den jüdischen Arzt Eduard Bloch, der Hitlers Mutter 1907 bis zu ihrem Tode infolge einer Krebserkrankung mit großem Einsatz ärztlich betreute, und der später in seiner Heimatstadt Linz von der Gestapo geschützt wurde. Jedenfalls gibt es aus meiner Sicht wenige Hinweise, daß Hitlers Antisemitismus aus dieser Zeit stammt.
      Es gibt noch viele andere Beispiele, die Hitlers Antisemitismus in einem merkwürdigen Lichte erscheinen lassen, nur noch ein kleines Beispiel, dieses Bild zeigt:

      Je länger ich mich mit dem Nationalsozialismus befasse, desto mehr erhärtet sich mein Verdacht, daß diese Ideologie Teil einer größeren Verschwörung war/ist, die sich des deutschen Volkes als Wirt bemächtigte, um sich nach der Niederlage von diesem Wirt wieder zu lösen und in anderem Gewand weiter zu existieren. Dass weder Hitler noch Bormann irgendwas am deutschen Volk gelegen hat (z.B. Infrastruktur-Zerstörungsbefehl), ist gut dokumentiert. Der (deutsche) Mohr hatte seine Schuldigkeit getan, er durfte untergehen! Das Überleben der faschistischen Ideologie war, unabhängig von Deutschland, von Bormann mit großer Voraussicht gesichert worden.

      Mast und Schotbruch
      Skipper
      Posted: Sat Dec 11, 2010 9:02 pm Post subject:

      ——————————————————————————–

      • Firestarter said

        Scheinbar will hier niemand sehen in welch Situation wir heute sind, und das dieses das Ziel war.
        Manchmal habe ich den eindruck, man versucht hier zu Polarisieren und Hass zu schüren.

        • klein1062 said

          „Scheinbar will hier niemand sehen in welch Situation wir heute sind, und das dieses das Ziel war.
          Manchmal habe ich den eindruck, man versucht hier zu Polarisieren und Hass zu schüren.“

          Nur bin ich der Meinung; das Ziel, was Deutschland angeht, ist noch nicht erreicht!

        • Firestarter said

          Das hatten wir zwar schon aber:

          1913: Hitler, Stalin, Trotzki und Freud atmen Wiener Luft
          Vor 100 Jahren war Wien als Hauptstadt der Habsburger-Monarchie das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Mitteleuropas. Die Stadt befand sich Anfang 1913 an einem ihrer kulturellen Höhepunkte: Die Wiener Moderne stand in ihrem Zenit, der Ausbruch des Ersten Weltkrieges war noch ein Jahr entfernt.

          In dieser fruchtbaren Atmosphäre widmeten sich Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker sowie Architektinnen und Architekten ihrem Schaffen: Zentraler Ort des Gedankenaustauschs war dabei das Wiener Kaffeehaus. Zu dieser Zeit lebten sieben Männer in Wien, die die Weltgeschichte in den kommenden Jahren entscheidend prägen sollten, nicht alle im Guten.

          http://www.wien.gv.at/kultur-freizeit/1913.html

      • Friedrich said

        Eben………A.H. war nicht wirklich gegen die Deutschen die dem Judentum folgten,er war auch nicht gegen Katholiken.

        Wie ja schon mehrfach festgestellt wurde,gab es wohl enge Verbindungen zur City of London,Bankern usw.

        • Firestarter said

          Ohne Geld keine Revolution, ohne Geld kein Hitler. Wer gab der NSDAP soviel Geld, daß sie innerhalb von zehn Jahren aus dem Nichts an die Macht kommen konnte? Unsere Spurensuche zeigt: Niemand spendete Hitler aus Idealismus Geld. Jeder sah in ihm einfach ein Mittel zum eigenen Zweck. Eine Rezension über das Buch “Der finanzierte Aufstieg des Adolf H.” von Wolfgang Zdral.

          http://sauber.50webs.com/kapital/

        • Firestarter said

          Aber der Bormann war gegen Juden? Und der Bormann hatte Hitler in der Hand bzw. Hitler war erpressbar? Wegen seiner sexuellen Neigung?
          Der Bormann war beim Völkischen Beobachter welchen Hitler kaufte?

          • Frank said

            @Firestarter

            Du bist Unerträglich und komplett lernresistent !

            http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/04/03/hitler-und-die-nsdap-wurden-nicht-vom-bankenestablishment-finanziert/

            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/06/hitler-und-die-nsdap-wurden-nicht-vom.html?showComment=1371665823471

            Troll Dich du Desinformant und Nestbeschmutzer !!

          • Kurzer said

            Hallo Jungs und Mädels,

            für alle die es immer noch nicht gerafft haben ein Kommentar von mir aus einem früheren Strang:

            Ich habe mich jetzt mehrfach durch den kompletten Kommentarstrang gelesen. Neben vielen richtig guten und fundierten Beiträgen wie z.B. von Friedland oder Aufstieg des Adlers sind hier einige unterwegs die den Schuß noch nicht gehört haben.

            Es ist immer wieder erschütternd wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen den großen Schalter rumlegen sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt.

            Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas das ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus:

            In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt. Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde.

            Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Frensehübertragung.

            Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und brtischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

            „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.”

            Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich”,- Hamburg 1961, S. 288

            Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailer Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan das kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigers Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

            Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden.

            Die Hintergrundmächte wußten das nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. Sptember erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen das die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren zeigt auch der Umstand das Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt.

            Der Generalmajor der Bundeswehr a. D. Gerd Schultze-Rhonhof hält Vorträge unter dem Thema:”Der Krieg der viele Väter hatte”. Ich habe einen dieser Vorträge in Arnstadt besucht. Schultze-Rhonhof berichtete dort das er vor vielen Jahren begann sich mit Stand der Rüstungen in Europa der dreißiger Jahre zu befassen und das er dabei zu der für ihn völlig überraschenden und im krassen Gegensatz zur Lehrmeinung stehenden Erkenntnis kam, daß Deutschland 1939 in keiner Art und Weise für irgend einen Angriffskrieg gerüstet war. Seine weitergehenden Forschungen und daraus hervorgehenden Einsichten führten schließlich zu seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, denn es ist natürlich untragbar wenn ein Bundeswehrgeneral das “volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild” anzweifelt. Das interessanteste an seinem sehr fundiertem und ausführlichem Vortrag (den ich jedem Neueinsteiger in die Materie dringend empfehle) war für mich, daß mir praktisch keine wesentlichen neuen Dinge genannt wurden, was mir wiederum sagte das mein eigener Recherchestand wohl ganz gut ist.

            Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrig hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen” um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen das Feuer unter keinen Umständen zu erwiedern. Was also tun?

            Da das Reich sich nicht direkt in einen militärichen Konflikt verwickeln ließ kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte das Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angrif auf Pearl Harbor gezwungen.

            Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt. Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System das sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war schon vor Moskau zusammengebrochen. Aber auch später:

            “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und einen schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…”

            http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article117325487/Als-Kursk-zur-groessten-Festung-aller-Zeiten-wurde.html

            Auf wessen betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrer Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür das der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde.

            Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

            All diejenigen die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen.

            Wenn Thomas Mehner beweisen kann das das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

            Die dämonischen Dunkelmächte welche gegen das REICH kämpfen haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers wie die handeln kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln. Er konnte nicht ahnen wie ihm das das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor das er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

            http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

            Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

            Horst Mahler hat mir bestätigt das man uns Deutsche dazu bringen will uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein die auf diesen Leim kriechen.

            „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“

            – Walter Lippmann (1889-1974),
            US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der “New York World”,
            Korrespondent der “New York Herald Tribune”, seine
            Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen -

            • Ja kurzer, bravo und Chapeau! Solche Kommentare sind wichtig, also auch als Artikel aufzuarbeiten! Hast noch was hinzuzufügen, lass es mich wissen! Am besten Du machst den Artikel!

              Gruss Maria

          • Larry Summers said

            @ Frank

            Dieses unsägliche Desinfo Spiel treibt “Firestarter” hier schon seit Jahren. Obwohl es ihm schon mehrfach gesagt wurde und auch entsprechende Quellen benannt wurden, daß es sich bei dieser Behauptung um zionistische Lügenpropaganda handelt, hält er stoisch daran fest. Irren kann sich ein jeder einmal. Nur wer wider besseren Wissens immer wieder dieselben Lügen hinausposaunt, der betätigt sich als Desinformant. Pfui!

          • Kurzer said

            Hallo Maria,

            am 1. September wird ab 5.45 Uhr zurückgeschossen.
            Und zwar mit solchem massiven Dauerfeuer aus deutschen Wunderwaffen,
            daß die Wand der Lügen nicht nur Risse bekommt, sondern zu wanken beginnt.

            AUS DER GESCHICHTE LERNEN

          • Kurzer

            die Dummschwaller sollten einmal darüber nachdenken, warum Onkel Adolf gesagt hat, “ab 5.45 uhr wird zurückgeschoßen. Betonung liegt auf ” ZURÜCKGESCHOSSEN “

          • Firestarter said

            Nur weil ich nicht wie ihr ein braunes Hemd im Schrank habe bin ich ein Desinformant und ihr die wissenden? Echt puzzig. Nur weiter so, mich stört es nicht im geringsten, schon garnicht wenn es von einem Larry oder Frank kommt.

          • Firestarter said

            Es wird euch auch aufgefallen sein, dass man sogar Wolkenkratzer zum einsturtz bringt nur um einen Angriffskrieg führen zu können, aber dieses war in eurem Deutschen Reich selbstverständlich anders, da wurde die Bevölkerung nicht belogen und bespitzelt. Träumt mal schön weiter.

          • Frank said

            @Larry Summers

            Was tun wegen diesem “Desinformant” vieleicht ist nicht zu reagieren das Beste?
            Warscheinlich!

            Gruß
            und Danke
            Frank

          • Frank said

            @Kurzer

            Ersklassige Ausarbeitung, genial zusammengefasst.
            Es wird nicht passieren das WIR dem Feinde auf den Leim gehen und UNS von unserem letzten in freien Wahlen ausgezählten Reichskanzler A. Hitler abwenden. Unsere Ahnen haben gewählt und zwar den Richtigen!

            Danke
            Frank

          • Firestarter said

            Was tun wegen diesem “Desinformant” vieleicht ist nicht zu reagieren das Beste?
            Warscheinlich!

            Eine kluge entscheidung welche ich dir garnicht zugetraut hätte.

          • Firestarter said

            Seid ihr vielleicht diejenigen welche wieder so blöd wären und zum Waffengang gegen seinen Bruder bereit wären?

          • Venceremos said

            @ Frank

            Warum soll Firestarter nicht seine Meinung äußern können – und wenn er manches entgegengesetzt sieht – dient dies etwa nicht der Auseinandersetzung, die für Wahrheitsfindung absolut wichtig ist ? Sonst sind wir doch ganz schnell bei einem Glaubensbekenntnis angelangt.
            Firestarter hat bei Lupo übrigens von Anfang an geschrieben, gehört zu den Kommentatoren der ersten Stunde.

          • Frank said

            @Vence

            “Firestarter hat bei Lupo übrigens von Anfang an geschrieben, gehört zu den Kommentatoren der ersten Stunde.”

            Und NICHTS dazu gelernt !

            Vieleicht hätte Jener mal wie ich, 5-Jahre lesen/lernen und ohne postings die Geschichte angehen sollen.
            Hier stellt Jemand den Allein-Entertainer” mit haltlosen Unterstellungen und Diffamierungen und so etwas soll ich im Raum stehen lassen !??

            Dir zuliebe werde ich diesem Desinformanten ignorieren.

            LG
            Frank

          • Venceremos said

            @ Frank

            Auch ich bin noch nicht am Ende der Fahnenstange angelangt in Sachen Erkenntnis über das zentral wichtige Thema AH und ich weiß, dass ich noch viel dazu zu lesen habe an Quellen. Es gibt auch für mich einige ungeklärte Fragen, z. B. der Befehl der Zerstörung der deutschen Infrastruktur durch die Führung am Schluss (hab ich von meinem Vater, das haben die geschundenen Deutschen überhaupt nicht verstehen können). Ist das nun ein Faktum oder gibt es einschlägige Beweise dafür, dass dies eine Lüge war, die Sache mit der verbrannten Erde ?
            Mein Vater hat sich sehr mit bestimmten Widersprüchen rumgeschlagen, denn er wollte herausfinden, wo Verrat im Spiel gewesen war, Verrat auch an der deutschen Wehrmacht.
            Sie wurden allerdings sehr schnell nach dem Krieg mit Desinfo gefüttert und alle wichtigen Quellen waren durch die Alliierten entzogen. Rhonhof ist da schon viel weiter gekommen mit seinen Recherchen.
            Ich halte AHs Handeln, seine Reden und was daraus folgte in der Realität, auch wesentlicher für eine Beurteilung seiner Person und Motive als alle Mythen um seine vielleicht problematische Kindheit, was auch immer für ein ‘Familienmischmasch’ dahinterstecken mag.
            Lupos Aussage vom 180° drehen müssen, um an die Wahrheit heranzukommen, erstreckt sich für mich auch auf die Person Hitlers, dem größten Tabu unserer Geschichte, zumal Churchill und auch Baker (Außenminister unter Reagan) gesagt haben, dass sie AH zum Monster machen mussten (wegen der Umerziehung und der Legenden um die Deutschen) und dass es dann keinen Weg zurück gab. Im Gegenteil, es hat immer abenteuerlichere Formen angenommen.
            Ich stehe mit jemandem im Austausch über dieses heikle Thema, der Deinen Standpunkt vertritt, aber bereit ist seeehr stark zu differenzieren und sich auch die Widerprüche und Rätsel genau anzuschauen. Er hat schon große Mengen an Material bearbeitet, was ihm auch fundierte Schlüsse erlaubt.
            Ich brauche das Differenzieren, weil ich sonst für mich befürchte, vielleicht vorschnell in ein Glaubensbekenntnis reizurutschen. Im politisch – geschichtlichen Zusammenhang will ich aber kein Glaubensbekenntnis, sondern möglichst viel Wahrheit auf der Basis von Belegen und zuverlässigen Quellen. Glaubensbekenntnisse gehören für mich in einen ganz anderen Bereich;).
            Den Kommentar von Kurzer oben finde ich sehr überzeugend, was die überprüfbaren Fakten angeht, die er nennt.. Trotzdem muss ich immer wieder unbequeme Fragen stellen. Ist doch verständlich, dass man das als Deutscher tut, mehr als andere, nach der Grhirnwäsche und Verwirrung, die man uns gegeben hat.

            LG
            Vence

          • Venceremos said

            @ Kurzer

            Deine Ausführungen und Argumente gefallen mir gut (hieb- und stichfest erscheinen die mir) , aber ein paar Fragen an Dich hätte ich schon noch, wenn ich genügend Zeit dazu habe. Dabei geht es mir auch um das NS System und seine Wirkungen im innerdeutschen Bereich.

            Gruß
            Vence

          • Frank said

            @Venceremos

            “z. B. der Befehl der Zerstörung der deutschen Infrastruktur durch die Führung am Schluss”

            Ich verstehe deine Frage nicht aber ich kann dir versichern, daß Dresden(Infrastruktur) nicht auf Befehl unserer Reichsführung “holocaustiert” wurde und auch sonst keine Infrastruktur welche nicht unbedingt militärisch notwendig war!
            Stell deine Frage bitte präziser.

            Gruß
            Frank

          • Fine said

            UNIT 8200 ist überall, gelle!?

  6. Archivar said

    Mir dünkt, daß es wohl doch nicht die Postboten waren, die zu Weihnachten die Briefumschläge plünderten.

  7. klein1062 said

    klein1062 sagte
    Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
    14/08/2013 um 07:26
    Ja, wo isser denn?

  8. Allein zu diesem Thema könnte ich hier ganze Seiten vollschreiben.

    Ich bitte Euch jedoch die folgende Textkopie hier Euch mal auf der Zunge zergehn zu lassen:

    Textauszug:

    “Beamte fanden in den Unterlagen des Kanzleramt-Chefs, der sich während seiner Verhaftung mit Lochern und Papierschnitten selbst zu verletzen versucht hat, vorbereitete Reden in denen er den Nahostkonflikt für beigelegt, die Wiedervereinigung von Nord- und Süd-Korea für abgeschlossen und die Arbeitslosigkeit in Deutschland für nicht mehr existent erklärte. Die Ärzte gehen davon aus, dass Pofalla einen schwerwiegenden und irreversiblen Realitätsverlust erlitten hat.”

    http://neue-rheinpresse.de/panorama/nervenzusammenbruch-im-kanzler-amt-pofalla-wegen-wahnvorstellungen-in-psychiatrie-eingeliefert#

    …einfach nur mal wirken lassen…..

    • klein1062 said

      Meine Zunge ist schon zergangen und es wirkt einfach nicht!

      • Ja, mein Großer…..

        Kannst Dich aber trösten: Jetzt gehts richtich los!

        Wunder´Dich nicht, wenn Du ne Horde Affen erblickst, die Panzer fahren :grin:

        Ditte muß so sein: wir leben (noch) im Westen :grin:

        Da hatt der Wahnsinn Methode

    • Morgenrot said

      Der Realitätsverlust liegt in gleichem Maße bei den höheren Chargen vor. Wie der Herr, so’s Gscherr.
      Im vorliegenden Fall war der Druck wohl zu viel und die Bolzen sind aus den Nietlöchern geplatzt. Vielleicht war bei dem Herrn doch noch ein anständiger Kern vorhanden und sein Gewissen hat unter Ausschaltung seines von Lüge, Ehrgeiz, Unterwürfigkeit und Verrat zerfressenen Verstandes das Steuerrad mit Richtung Betreuter Ruhestand an sich gerissen. Die Last des Volksverrats ist eine schwere.

      • Hallo Morgenrot

        Ich habe so den Eindruck, daß noch bei ganz Anderen der Bolzen aus der Verankerung knallen wird!

        Lehnen wir uns also gemütlich zurück (natürlich nur mit einem alkoholfreiem Getränk) und sehen zu, wie der freiheitliche Westen seine unfrreiwillige Beerdigung feiert!

        Immer drann denken: K o p f hoch – und NICHT die Hände!

        • Morgenrot said

          Hallo Adler!
          Danke für diese Aufmunterung. Ja, die Flügel dieser Maschine „Westliche Wertegemeinschaft“ montieren ab und wir können inzwischen des Absturzes gewärtig sein. Mal sehen, wenn der erste Grüne ausrastet.
          Gruß
          Morgenrot

    • Fine said

      AdA,
      ploppst Du auf alles rein? Nur weil sichs gut liest?

  9. “Radio_MOPPI_2013-August-13

    • Einigungsvertrag nichtig?
    • Gauck Minderwertigkeitskomplexe?
    • Snowden enthüllt schockierende Wahrheit hinter den Chemtrails
    • Immer mehr Asylbewerberunterkünfte, aber fast 300.000 Menschen obdachlos?
    • 1+1 = ?
    • Wie Zahnpasta mit Fluorid, das Nr.-1-Gift, dein Bewusstsein manipuliert
    • Wie wird das Wetter?
    • Lawrow: Kein Kalter Krieg™ mit USA wegen Snowden
    • Uljanowsk lädt Kinder aus deutschen Flutgebieten zu Feriencamps ein
    • Grenzenlose Repression – Europäische Kontrollregime gegen soziale Bewegungen?
    • Baldige Unruhen?
    • Nebenkostenkrieg in Deutschland verschärft sich – Energiedebakel
    • Oma machte jeden Freitag “Veggie-Day”
    • Benzinpreise
    • von Namensänderungen und Autoscheiben…
    • liebe Leser, liebe Wutbürger, liebe Spanner…
    _

    http://www15.zippyshare.com/v/85108735/file.html

  10. Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben.

    Richtig! Nicht sooo wirklich. Napoleon Boneparte: Geschichte wird von Siegern gemacht!
    Um das ganze Ausmaß überhaupt zu überblicken müsste man sehr weit ausholen und
    mit der Berliner Konferenz von 1885, sowie der britischen Außenpolitik seit 1588 anfangen.
    Wer dann immer noch behauptet die Deutschen seien ein kriegerisches Volk, der ist ein heuchlerischer Demagoge, oder schlicht nicht mehr zu helfen.
    Mögen unsere Kinder, die nach dem Mauerfall geboren sind, mit der Wahrheit in der Schule aufwachsen und entsprechend handeln.

    • Friedrich said

      Die Deutschen sind ein friedliches Volk……..

    • Morgenrot said

      1870 war wohl das Jahr, in dem das von den Engländern sorgsam zusammengezimmerte Gleichgewicht der Kontinentalmächte durch die Ausrufung des Deutschen Reiches nachhaltig ge-, eigentlich zerstört wurde und die bis dato harmlosen, verträumten Deutschen wurden in England in einen kriegslüsternen Haufe umgedeutet. Die Folgen dieses zynischen Treibens haben auch das Britische Weltreich nicht verschont und England ist eigentlich nur noch der lästige Floh, den man am liebsten los werden möchte.Sterben und draufgehen durften für England immer nur die anderen und man glaubte sich auf der Insel in Sicherheit. Es ist jetzt aber nicht mehr so wie früher: England wird mit Europa untergehen und sollte sich dies vermeiden lassen, bedeutet das nicht unbedingt, daß ihm aus der selbstverschuldeten Katastrophe herausgeholfen werden wird.
      Als unbedingte Voraussetzung einer englischen Rehabilitierung wird die totale Abschaffung des um die Person Churchills aufgebauten Kultes anzusehen sein. Vergangenheitsbewältigung eben.

  11. SS-BRD

    http://www.facebook.com/note.php?note_id=507435059335181

    Um die Klarheit in einem vieldiskutieten, aber dennoch hochspekulativen Bereich zu schaffen, und das Publikum dazu zu bewegen, das Gleiche zu tun, fasse ich meine Erkenntnisse über das politische Gefüge und die Ursprünge der BRD zusammen:

    1. Die BRD ist ein Staat im Sinne der Rechtsstaatslehre, wie sie von den deutschen Professoren angefangen von Immanuel Kant formuliert wurde und bis in die Gegenwart realisiert wird. Dazu ist meine Notiz über das Wesen des Staates zu beachten:

    Entmündigung.

    http://www.facebook.com/note.php?note_id=509322202457681

    2. Angela Merkel ist die Kanzlerin und gleichzeitig eine Statthalterin für eine Provinz des neurömischen Reiches USA. Was Statthalter/in ist, und welche Funktionen er oder sie erfüllt, kann man aus dem Wikipedia-Artikel erfahren:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Statthalter

    3. Die BRD ist sicherlich keine GmbH, wie das viel zu oft behauptet wird, sondern sie ist ein Unternehmenszusammenschluss und wird wie ein Konzern verwaltet. Was Konzern ist, und wie unterscheidet sich Konzern von anderen Unternehmensformen, kann man hier nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Konzern

    4. Die politischen Parteien in der BRD sind die Erb- sowie Nachfolger der NSDAP, und stellen nur verschiedene Fraktionen einer Partei dar, welche nur die Interessen der Machtinhaber, d.h. von Vermögenden und Superreichen, vertritt. Dabei sind Politiker nur Schauspieler, die zum Zwecke der Irreführung und Unterhaltung der Massen, die sich gerne verführen lassen, eingesetzt werden. Als Teil des politischen Theaters sind die Wahlen zu verstehen. Ergänzend dazu empfehle ich meine Notiz:

    Demokratitis.

    http://poleev.blogspot.de/2012/10/demokratitis.html

    5. Nebst anderen Methoden wie z.B, Massenmedien, Justiz und Fußball, dient das Geld dem Zweck, die Massen zu verwalten und unter Kontrolle zu halten. Das Geld an sich hat keinen Wert, sein wahres Wert besteht darin, den selbsternannten Eliten ihre Macht zu sichern, und die bestehende Machtverhältnisse zu erhalten. Außer USA gibt es auch andere Machtzentren wie z.B. China oder Europa, dennoch gibt es zwischen ihnen keine ideologische Unterschiede, da sie einer fundamentalistischen politischen Religion angehören. Wenn man so will, ist das gegenwärtige politische System mit dem Katholizismus zu vergleichen, wobei sein Glaubensinhalt mit dem freien demokratischen Rechtsstaat bzw. Ordnung weitgehend identisch ist. An dieser Ordnung gibt es aber nichts neues: Das ist die alte Novus ordo seclorum. Die Einhaltung dieser Ordnung sowie die Abwehr der Verletzungen ihrer religiösen Grundsätze und Inhalte wird durch Organe der Staatssicherheit (kurz SS) überwacht und gewährleistet, zu denen Polizei, Staatsanwaltschaft, Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst, Gerichte, Verwaltungen, Arbeitsämter, Industrie – und Handelskammer u.d.g. angehören, wobei nicht schwer zu erraten ist, daß das historische Vorbild für die SS und deren Vorläufer die Inquisition war.

    • Kurzer said

      Hallo Dr Andrej Poleev: sind heutzutage akademische Grade ein Ausdruck geistiger Verwirrung?

      “…Die politischen Parteien in der BRD sind die Erb- sowie Nachfolger der NSDAP…”

      Geht`s noch? Da fehlt nur noch Hitler war ein Agent der Alliierten. Dazu hab ich schon weiter oben was geschrieben.

      • Hans-im-Glück said

        Hallo Kurzer,
        hier zwei Einblicke in die “Geisteswelt” dieses “Herrn Dr.”:

        https://www.facebook.com/notes/andrej-poleev/beantragung-eines-milit%C3%A4rischen-einsatzes/525727037483864

        und:

        https://www.facebook.com/events/153336144815903/
        ;)

      • gradischnik said

        Ach ne, diesen Kommentar habe ich gelesen.
        “Liebe Jungen und Mädels”
        Es war einmal…………………………………..und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute, wahrscheinlich noch mit 5%igem Resthirn weiter.
        Der unverdächtige Zeuge:„Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land.
        Weit unverdächtiger als dieser Zeuge erscheinen mir die weit unverdächtigeren Aussagen meiner Eltern und Urgroßeltern und deren Freunde, die diesen Bastard überleben konnten, ihre Kinder für ihn hergeben mußten,ihre Heimat verloren haben, damit er für seine Auftraggeber ein Werk beginnen konnte, das heute von einer Frau mit ebenfalls zwielichtiger Herkunft weitergeführt wird.
        Frag mal die Alten in den Altenheimen, was die von diesem Herrn halten, wie sie ihre nachbarn und Gestapo fürchten mußten, wenn sie ihren Unwillen über dieses Monstrum äußerten.
        Ich kann mich nicht erinnern, das der Gründer dieses Blogs solch einen Müll hier jemals akzeptiert hätte, soweit ich mich in den Archiven eingelesen hatte..
        Die Zeitzeichen heute sind die gleichen wie damals. Axel Tigges hat unter dem ersten Beitrag ein Video verlinkt. Ich denke mal, das für manche hier eine geistige Überforderung verhinderte, das Video zu kommentieren geschweige überhaupt zu verstehen..
        Im übrigen, der sogenannte Barbarossa.Feldzug war der mieseste und hinterhältigste Überfall und barbarischer Massenmord an den Russen. Ich kann mich sehr gut an die “Lebensbeichte” (persönlich an mich)eines Maschinengewehrschützens erinnern, der tausende von Russen wie die Hasen abgeknallt hatte,………….so gut waren die vorbereitet, wie er mir sagte. Und den Rest haben die Komplizen der baltischen und ukrainischen Verbrecher erledigt, an der unschuldigen zivilbevölkerung.

        • Firestarter said

          “Mit dem Angriff auf die Sowjetunion schaufelte sich das Nazi-Regime nicht nur sein eigenes Grab, sondern besiegelte auch das Schicksal Deutschlands als ein zerstückeltes, von fremden Besatzern regiertes Land.

          Nazi-Propagandaminister Goebbels bediente sich zur Rechtfertigung dieses Überfalls einer auch heute bei den Westmächten beliebten Erklärung, wenn sie einen ihrer Kriege begründen wollen, nämlich der Präventivkriegsthese.

          Durch nichts belegt, wird diese Goebbels-Lüge heuer von einem Spektrum weiterverbreitet, welches sich von Nazis bis hin zu bürgerlichen Reaktionären zieht. Sie dient nicht zuletzt dazu, die antisozialistische und antinationale Motivlage Hitlers und seiner Finanziers zu negieren, sein Abenteurertum in eine verantwortungsbewußte Politik umzulügen.

          Es hat nichts mit Patriotismus zu tun, die Hitlerei gutzuheißen, deren Verbrechen nicht zuletzt am eigenen Volke zu leugnen oder zu rechtfertigen. Ganz im Gegenteil.”

          http://detlefnolde.wordpress.com/2013/01/29/barbarossa-fakten-vs-praeventivkriegstheorie/#more-6473

          • @Firestarter – Der Link zum Artikel: Barbarossa-Fakten…taugt nichts! Guck Dir mal die Quellen dazu an “Welt.de”! Wer solche Seiten als geschichtl. Quelle heranzieht und Suworow, Magenheimer und Maser ins Lächerliche zieht betreibt keine Aufklärung sondern ist Mainstream-Hörig!
            Maria Lourdes hat sicher nicht das Recht andere zu kritisieren, aber bei dieser Quellenangabe treibts mir die Zornesröte ins Gesicht!

            Gruss Maria Lourdes

            • axel tigges said

              geht es um die zukunft oder um die vergangenheit. die einen haben sich faszinieren lassen, die anderen heute z.b. von obama, doch verlieren wir bei der analyse nicht das, was sie mit uns vorhaben? sind wir nicht alle werkzeuge dieser global player? glaubt denn einer hier mit wehrkaft ließe sich etwas ändern? wir sind gemeinsam in der falle und verstärken diese wenn wir für unsere gruppe macht wollen, und hier liegt auch der schlüssel in der machtlosigkeit ist die totale macht verborgen, und zwar beziehen wir uns doch erstmal auf den grundgesetzartikel 146 das ist ein ansatz, der dem juristen unter uns gefallen könnte, http://staatenlos.info/, der andere ansatz sind die symbolem, es sind die krüge, die so lange zum brunnen gehen, bis sie brechen, denn das wasser der fließenden beziehungen bricht jeden stein und zwar mit hiterkeit und ohne angst, doch wer eine materielle waffe brauch zeigt, ich bin schwach, ich muss mir hilfe durch die rechnik holen, um den anderen zu besiegen, so darf verstanden werden, die gnade der heiterkeit ist unsere ultimative “waffe”

          • Firestarter said

            Also 1. steht der Detlef Nolde als Verweis in der Rubrik Lesenswert hier auf deinem Blog und 2. kann etwas Farbe nicht schaden.

          • Firestarter said

            Was mir noch auffällt an diesem Thema ist, dass es bestens dazu geeignet ist um eine Gemeinschaft zu spalten. Niemand von uns war dabei, sondern jeder von uns glaubt das was ihm am ehesten als Wahrheit vorkommt. Was ich aber ganz gewiss weis, wozu dieses ganze gedient hat, man muss nur die heutige Gesellscht und unsere Lage betrachten.

          • Firestarter said

            Was bringt einen dann dazu seinen Mitmenschen zu ermorden, wenn es nicht Hass ist. Und wie schürt man diesen Hass? Wann ist man für den Waffengang gegen seinen Bruder bereit?

          • Firestarter said

            Nun wird es heissen, man muss sich doch verteidigen wenn man angegriffen wird?
            Da muss man doch nur rufen wir werden angegriffen und alle eilen zu den Waffen?
            Für mich gilt eines, “Du sollst nicht töten”!

          • Firestarter said

            Mit Feindbild wird im Allgemeinen ein negatives Vorurteil gegenüber anderen Menschen, Menschengruppen (insbesondere Minderheiten), Völkern, Staaten oder Ideologien bezeichnet, das auf einer Schwarz-Weiß-Sicht der Welt (Dichotomie, Dualismus) beruht und mit negativen Vorstellungen, Einstellungen und Gefühlen verbunden ist.[1] Typisch für ein Feindbild ist, dass im Anderen bzw. Fremden das Böse gesehen wird und diesem negativen Bild kontrastierend ein positives Selbstbild bzw. Freundbild gegenübergestellt wird.[1] Feindbilder werden unter anderem von Politikern aufgebaut und geschürt, die den Populismus praktizieren. Sie stützen sich dabei auf ein Verschwörungsdenken, das menschliche Verhaltensmuster der Abwehr und auf Protesthaltungen.[2]

            http://de.wikipedia.org/wiki/Feindbild

          • Frank said

            @ll

            Detlef Nolde hat aus unerklärlichen Gründen urplötzlich eine “Pirouette” welche nur 180° hat, hinbekommen.
            Warum!? Evtl. Probleme mit dem VS ?
            Fakt ist , Er wurde nach diesem Artikel von mehreren auch russischen Historikern widerlegt.
            In meiner Bloglist ist Nolde nicht mehr!

          • Skeptiker said

            @Firestarter

            Hitler erklärt seine Gründe für die Invasion der Sowjetunion.

            Logischerwese haben die Besatzungsmächte den Film gesperrt.

            Aber hier ist er noch zu sehen.

            Hitler erklärt seine Gründe für die Invasion der Sowjetunion
            Ein Stück wahre Geschichte. Adolf Hitler erklärt die vier Forderungen geben, um Deutschland aus der Sowjetunion, die die Liquidation Finnland, Rumänien, Bulgarien, zusammen mit Stalin zu dürfen Basen in der Türkei und Griechenland haben beteiligt. Rede im Sportpalast auf die Öffnen des Kriegswinterhilfswerk, Berlin, 3. Oktober 1941.

            Achtung, hier findet man die Rede noch?

            http://www.liveleak.com/view?i=0a0_1301486247&comments=1

            >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

            Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.[1]

            =>Das moderne Kriegsvölkerrecht erlaubt nur Verteidigungskriege. Das umfasst auch Präventivschläge, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, die Abgrenzung ist umstritten. Angriffskriege wurden bisweilen propagandistisch als Präventivkriege ausgegeben.

            Das sagt sogar Wikipedia, ein Wunder also.

            http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4ventivschlag

            P.S. Das habe ich auch schon oft reingestellt.

            Was soll ich sagen?

            “Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: Die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte – die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.”
            Balzac, Honore de, Zit. in: Ulrich Stern, Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg, S. 9.

        • Mein lieber Herr Gesangsverein! Ich war schon oft im Altenheim und gehe da immer wieder hin. Da gibt es auch Leute die sagen: Mit den bloßen Fingern würde ich den Herrn aus dem Grab schaufeln, wenn ich nur könnte!
          Gemeint ist der Herr den Du als Monstrum darstellst!
          Nebenbei bemerkt, darfst Du heute die Wahrheit sagen? Musst Du nicht Deinen Nachbarn fürchten, wennst die Wahrheit aussprichst?

          Also lass es, hier wilde Verschwörungstheorien im Gewande der Hirnwäsche abzuliefern! Das zieht hier nicht!

          • gradischnik said

            Genau so ist es, Maria. Darf man hier noch die Wahrheit sagen?
            Hier ist inzwischen “Wir”, so wie es ein Frank bereits weiter unten moderiert hat.
            Hirnwäsche? Verschwörungstheorien? Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog!

          • gradischnik said

            “Nebenbei bemerkt, darfst Du heute die Wahrheit sagen? Musst Du nicht Deinen Nachbarn fürchten, wennst die Wahrheit aussprichst?”

            Ja, da kommen Erinnerungen auf!

          • Venceremos said

            @ Gradischnik

            Aus meinen Zeilen spricht kein Hass, das ist eine Unterstellung, das könntest Du überhaupt nicht belegen ! Ich habe ganz präzise bestimmte Punkte angesprochen und die betreffen die Sichtweise auf unsere Geschichte und wie es wirklich abgelaufen ist. Ich kann und will dies nicht durch die “russische Brille” sehen, selbst wenn ich solche Freunde habe, die ich schätze. Ich weiß, dass es sich dabei um Verzerrungen handelt und das kann ich weder mir selbst noch meinen Vorfahren antun ! Kannst Du es ?

          • Frank said

            @gradischnik

            “Hier ist inzwischen “Wir”, so wie es ein Frank bereits weiter unten moderiert hat”

            Die bolschewistischen Hasbra-Trolle waren mit “Wir” explizit nicht gemeint !

            Ps:
            Meine Maus kopiert gewisse Nick´s einmal mit Anfangsbuchstaben Groß und einmal Klein, obwohl Alle mit Großschreibung “vor Ort” waren.

            Gewissen Nick´s… *lol* ich habe eine prophetisch veranlagte Maus/Rechner ! :-)
            Ich sollte nicht ständig eine Änderung vornehmen, damit auch andere Kameraden in den Genuß meiner “prophetischen Maus” kommen !

            Gruß
            Frank

          • Frank said

            @gradischnik

            “Nebenbei bemerkt, darfst Du heute die Wahrheit sagen? Musst Du nicht Deinen Nachbarn fürchten, wennst die Wahrheit aussprichst?”

            *lol*
            Der war gut sagt Horst Mahler und tausende Andere für die Wahrheit eintretende Mitgefangene.

        • Firestarter said

          Von wem Hitlers Vater abstammte, steht bis heute nicht fest: Alois Hitler „vertauschte“ den Namen Schicklgruber mit jenem seines Stiefvaters Hiedler erst, als seine Eltern längst tot waren. Zu „Hitler“ wurde er, weil die Zeugen für die angebliche Vaterschaft Hiedlers des Lesens nicht kundig waren und deshalb nicht bemerkten, dass Notar und Pfarrer „Hitler“ in die Dokumente schrieben.

          Als sein in Großbritannien lebender Neffe William Patrick Hitler zu Beginn der dreißiger Jahre in London Interviews über seinen Onkel gab, beorderte dieser ihn nach Deutschland. Und tobte: „Ihr Idioten! Ihr werdet mich noch fertig machen! … Mit welcher Vorsicht habe ich immer meine Person und meine persönlichen Angelegenheiten vor der Presse verborgen! Die Leute dürfen nicht wissen, wer ich bin. Sie dürfen nicht wissen, woher ich komme und aus welcher Familie ich stamme!“. So gab William Patricks Mutter, Bridget Hitler, diese Begegnung wieder.

          „Dieser Esel von Gauleiter“. Sein früheres Elternhaus in Leonding bei Linz besuchte Hitler kurz, das Dorf seiner Eltern, Spital im Waldviertel, in dem er als Kind die Ferien verbracht hatte, nie wieder.

          Albert Speer schreibt in seinen Memoiren, er habe einen der heftigsten Wutanfälle Hitlers ausgelöst, als er diesem 1942 von einer „Führer“-Ehrentafel in diesem Dorf erzählte. Speer: „Hitler geriet augenblicklich aus der Fassung und schrie nach Bormann, der bestürzt hereinkam. Hitler fuhr ihn heftig an: Er habe schon oft gesagt, dass dieser Ort auf keinen Fall erwähnt werden solle. Dieser Esel von Gauleiter habe aber gleichwohl dort ein Schild aufgestellt. Sofort sei das zu entfernen.“

          http://www.geschichtsthemen.de/hitlers_familie.htm

          • Firestarter said

            Von seinen ersten politischen Auftritten an hatte Hitler mit Gerüchten über seine mysteriöse Abstammung zu kämpfen. In den zwanziger Jahren kursierte in der NSDAP ein Flugblatt, das ihm vorwarf, er wolle auf „jüdische Art“ die Partei sprengen. 1931 verübte Hitlers Lieblingsnichte Geli Raubal in seiner Münchner Wohnung Selbstmord; danach wurden Fragen nach seiner Familie ganz offen gestellt. Hitler beauftragte Ahnenforscher. Zeitungen im mährischen Polna spürten dort ansässige jüdische Hitlers auf, das „Österreichische Abendblatt“ druckte im Juli 1933 unter der Schlagzeile „Sensationelle Spuren der Juden Hitler in Wien“ Fotos von Hüttler-Grabsteinen auf jüdischen Friedhöfen in Wien. (Sechs Hüttlers sind heute noch im Friedhofsverzeichnis der Israelitischen Kultusgemeinde Wien aufgeführt.)

        • Venceremos said

          @ Gradischnik

          Bei den Zeitzeugen ist es doch so, dass nach der langen Zeit sich mindestens zwei Lager finden lassen !. Diejenigen, die diese Zeit vor dem Krieg in sehr positiver Erinnerung behalten haben aus bekannten Gründen (den Deutschen ging es wirklich viel besser im Vergleich zur Weimarer Republik) und die anderen, die von Anfang an Probleme mit dem autoritären System ( NS Diktatur) hatten, weil sie es nicht verstanden. Sie konnten ja auch nicht dahinter schauen, was auf der ‘Weltbühne’, vor allem hinter den Kulissen, wirklich gespielt wurde gegen Deutschland und das seit langem (30jähr. Krieg der Engländer). Dann findest du auch noch solche alten Zeitzeugen, die durch die verabreichte Gehirnwäsche völlig die Sichtweise der Alliierten angenommen haben, weil sie dies inzwischen für die Realität halten.

          Etwas anderes: Ich habe russische Freunde, die viel Sympathie für das deutsche Volk haben, die die alte deutsch- russische Freundschaft wiederherstellen wollen und die guten Beziehungen, die es historisch zwischen unseren Völkern mal gegeben hat vor WKI. Sie kennen auch die Lügen, mit denen man die Deutschen gefangen hält und was hier aktuell abläuft mit Deutschland und Europa. Über ihren Stalin haben sie unterschiedliche Meinungen, aber in einem sind sie sich einig: für sie rangiert das nationalsozialistische System, das pöse, pöse auf einer Ebene mit dem Bolschewismus und AH ist dabei der schlimme Verführer, der die Deutschen da hineingetrieben hat usw. und dem russischen Volk großes Elend beschert hat – dabei fast vergessend, dass die Boschewiken ihr größtes Elend waren und sind. Hier sehe ich einen Punkt, den (vielleicht die meisten ) Russen nicht überschreiten können aus Nationalstolz und Liebe zu ihrem Land, selbst wenn die sogenannte Wahrheit dabei auf der Strecke bleibt. Sie haben einfach ihre nationale Perspektive dazu oder Brille , die sie sich schön reden wollen und müssen.
          Es ist ja wohl nicht von der Hand zu weisen (Rakowski und auch andere Quellen, vielleicht kann Kurzer mir da nochmal Nachhilfe geben ;) ?), dass ohne einen deutschen Präventivangriff auf die SU, die Rote Armee (die Bolschewiken) Europa überollt hätten (Plan A oder B für die Hintermänner beide auf dem Reißbrett) wenig später Westeuropa bis England u. bis Spanien überrannt hätten (mit genügender Vorbereitung). Dies hätte bedeutet: flächendeckender Bolschewismus in Europa mit Auslöschung aller Eliten (vgl. Polen Katyn). Hätte Dir das besser gefallen als Variante A mit (präv.) Barbarossa ? Russland hätte in jedem Fall als bolschewisiertes Land unter diesen Kräften seine ihm zugedachte Rolle gegen Deutschland durchgezogen, dafür hatten die ‘Hintermänner’ gründlich gesorgt.
          Sogar dem “Menschenfreund” Churchill war es anscheinend lieber so, dass die deutschen Soldaten ihre Knochen dafür hingehalten hatten, den Plan B abzuwenden. Ich sehe es so, dass die Deutschen gar keine andere Wahl hatten, als diesem todsicheren Angriff zuvorzukommen, dafür finden sich genügend Belege.
          Hat der britische “Menschenfreund” nicht sogar die Stirn besessen, nach dem Krieg zu sagen, dass sie das falsche Schwein geschlachtet hätten. Aber natürlich wollte er auch den ‘kalten Krieg’ und ein kaputtes, wehrloses Deutschland in Ewigkeit, meine Meinung.

          Fazit: Selbst wohlmeinende Russen können nicht wirklich begreifen, welches schmutzige Spiel mit Deutschland seit über 100 Jahren und länger abgeht. Vieles am Schicksal unserer Länder hat den gleichen Hintergrund, aber das Feindbild gegenüber dem NS System wird gepflegt und erhalten. Dabei müssten auch die Russen tiefer dahinter schauen lernen, um das Ausmaß des geplanten Genozids an den beiden Völkern wirklich zu verstehen. Und so bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass man manches (was unsere deutsche Geschichte angeht) nur als Deutscher aus der Perspektive des Opfers und des Besiegten sehen und verstehen kann. Die Russen würden es immer durch ihre nationale Brille sehen wollen und können nicht wirklich objektiv sein diesbezüglich.
          Wenn dann von russ. Archiven, Quellen, Beweisen die Rede ist, die ihre Sichtweise dokumentieren, dann ziehen sie nicht in Erwägung, dass diese Quellen genauso gefälscht sein können inzwischen wie die in amerikanischer Hand ;). Außerdem müssten die Russen sich als Siegermacht klar machen, was sie selbst dem deutschen Volk an Besatzungsunrecht und Gehirnwäsche verpasst haben. Sie haben auch dafür gesorgt, dass das schlimme Experiment mit den beiden geteilten deutschen Staaten und Systemen stattfinden konnte. Wem haben sie damit gedient ?
          Die Sieger haben immer die Inhalte der Geschichte bestimmt und die der Geschichtsbücher, objektive Wahrheit ist was anderes !
          Nicht zuletzt reflektieren die Russen gar nicht gern, was Deutschen, vor allem Frauen und Kindern, in der Niederlage und kurz nach dem Krieg angetan worden ist durch die Rote Armee. Da wird dann immer schnell aufgerechnet – Leid gegen Leid – obwohl die meisten russischen Toten (abgesehn von den bei den Kämpfen gefallenen Russen ) doch auf die ‘Kappe einer ganz anderen Klientel’ gehen. In der Weise haben sich deutsche Soldaten NIE verhalten (bei aller Grausamkeit, die Krieg grundsätzlich bedeutet), das weiß ich persönlich durch verschiedene deutsche Kriegsteilnehmer und dies belegt auch der Kodex der Wehrmacht.
          Und warum hat der amerikanische General Patton, als er anfing durchzublicken eigentlich geäußert, dass die deutschen in Europa das einzig anständige Volk geblieben seien, und dies trotz und mit einem NS Regime ? Die Nürnberger Prozesse hat er dann ja nicht mehr erleben dürfen.

          Ich hoffe nur sehr, dass sich unter der Decke von Täuschung nicht das alte Spiel von Teile und Herrsche weiter fortsetzt, auch in Russland, ohne dass es unsere Völker ahnen.
          Was geschieht, wenn die Russen so sehr provoziert werden, dass sie den Run über Europa dann wirklich durchführen würden, so wie es gewisse Prophezeiungen sagen ?
          Wer soll sie dann aufhalten, die Bundeswehr etwa?
          Sind sie in einem solchen Fall dazu auserkoren, Deutschland endgültig auszulöschen ? Hältst Du es für möglich, dass sich das russische Volk einem erneuten Krieg gegen Deutschland widersetzt ? Ich eher nicht ;).
          Zuzutrauen wäre es den Hintermännern schon, dieses Spiel erneut aufzulegen, oder siehst du das anders ?

          LG
          Venceremos

          • Frank said

            @Venceremos

            Ich hatte dir mal einen link geschickt, welcher komplett über die Entstehung der sog. Slawen informiert.
            Nicht gelesen?
            Wie soll denn jemals deutsch-russische Freundschaft auf einer Lüge entstehen ?
            Durch diese Lüge entsteht immer wieder Panslawismus!
            Ein Volk welches seine Wurzeln nicht mehr kennt ist Fremd-Steuerbar und mutiert zum allerschlimmsten Feind seines eigentlichen Stammes.

            Noch einmal für Dich liebe Venceremos, denn ich finde diese Lüge zu entlarven ist extrem wichtig für unser Volk und ich meine damit auch die sogenannten “Slawischen” , welche von uns getrennt WURDEN !

            Link:

            http://www.theapricity.com/forum/showthread.php?12607-Slawenlegende-%28Exposing-Pan-Slavic-lies%29

            Gruß
            Frank

          • gradischnik said

            Ja, Venceremos, es ist ja ein Konvolut von Ausführungen, das vielleicht sogar tauglich sein könnte, als kompletter Artikel zu erscheinen.
            …wenn“s nun mal nicht vor Naivität strotzen würde. Leider …..könnte ich sagen, das zeichnete sich schon vor längerer Zeit ab, was ich nun hier von Dir zu lesen bekam.
            Gegenfrage…..Hälst Du es für möglich, dass sich das „deutsche Volk“ einem erneuten Krieg gegen Russland wiedersetzt? Die Frage erübrigt sich eigentlich, weil die sich vor Angst und Verteidigungsunfähigkeit komplett in die Hose machen würden. Habe das Spiel heute schon gespielt und mindestens 10 Fliegen erschlagen..
            Also einen Präventivschlag können wir (also ich meine jetzt nicht mich) ausschließen, da der verdeckte Angriff von Hinten, der zur Zeit hauptsächlich von Deutschland ausgeht, sogar von der Haager Landkriegsordnung gedeckt ist als Kriegslist.
            Die Überflutung Russlands mit pädophilen Päderasten vorzugsweise aus BRD kann von Russland allein aus ethischen Gründen nicht erwidert werden.
            Jetzt staunste, was? Das neue hässliche Gesicht der Wehrmacht.
            Weißt Du, in Russland spricht man nicht nur im Scherz von der „Dreifaltigkeit“.
            Erst haben die Deutschen uns die Bolschewisten eingeschleust, dann haben sie uns durch Hitler überfallen…..und als letztes kriegen sie, wenn sie weiter dumm rummeiern und weiterhin fleißig helfen, die Protokolle in die Tat umzusetzen, dann gibt’s richtig eins auf die Fresse.
            Zeitzeugen spaltest Du in mehrere Kategorien? Ich dachte immer, dass Du studiert hast. Vielleicht sogar promoviert? Zeitzeugen sind Zeitzeugen. Nix anderes. Oder es sind keine Zeitzeugen. So einfach ist das. Ich habe mal eine Sekretärin von Addi kennengelernt vor 40 Jahren. Die war tierisch begeistert von ihm. Aber doof wie Bohnenstroh und gestunken hat sie auch. Als Zeitzeugin für mich sehr aufschlussreich.
            Was weißt Du denn von Russland? Nix wahrscheinlich. Warst Du schon mal da und hast. Moskau gesehen, diese wunderschöne Stadt und die vielen grünen bewaldeten riesigen Parks? Schon mal mit der russischen Bahn über Land und durch die Nacht gefahren mit wunderbaren Menschen, die mit einem unbekannten Deutschen ihren Reiseproviant teilen.?
            Hier, in der Lomonosow Universität wurde ich vom Direktor persönlich begrüßt und durfte die Aussicht von den obersten zinnen genießen. Eine Dolmetscherin, die gerade frei von Touristen war, führte mich auch durchs Biologiemuseum. Alles durch Zufall und Herzlichkeit, durfte in der Mensa mit den Studenten dinieren. Das kann dir in Moskau wiederfahren, wenn du die Menschen gerne nimmst wie sie sind.

            http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Lomonosov_MGU.jpg&filetimestamp=20130810153941&

            Einzigartig ist es in der Nähe von Kursk noch von der Wehrmacht zerschossene Gebäude zu sehen, wie die hier gewütet haben.
            Du kennst Russen? Das glaube ich nicht.
            „Abgesehen von den meisten russischen Toten“…..Ich glaub, ich lese nicht richtig. 27 Millionen durch die Wehrmacht, davon 2 drittel Zivilbevölkerung, Geht’s noch?
            http://sasha-bogdanov.livejournal.com/1391519.html Früher gab es dieses Video noch in ausführlicher Form. Wer wohl wen genötigt hat, das vom netz zu nehmen?

            So, nun mal etwas Bibel. Du kannst ja besser Bibel als ich. Nur ist da ein kleines Problem. Wenn Du dich wie eine Brunhild aufführst, von Präventivschlägen lamentierst, fast schon eine gewisse Verärgerung erkennen lässt, dass die Deutschen eigentlich früher als andere die Atombombe hatten, nur Addi hat sie aus Menschenliebe nicht gezündet, wie andere hier triefend vor Stolz mutmaßten, ….und Du ja mittendrin ohne jeglichen Protest, das Lorberevangelium stets in allen Varianten parat schwingst….., nun…Brunhild mit dem Schwert in der Hand und in der anderen die Bibel. Dies Blog braucht aber auch wirklich eine(n) Geistliche(n).
            Aber: Ich glaube, Jesus hat die Faxen Dicke von Dir.
            Das wars. Habe keine Lust mehr auf die dicke Berta. Ist mir zu langweilig

            Ach ja, @Frank aus Berlin. Ich kenn dich schon zu lange und kann mich einfach nicht zum „Adler“ durchringen. Ich möchte Dir einfach mal meinen Respekt ausdrücken.
            Das meine ich übrigens absolut ehrlich. Ich habe viel Wissen gerade auch durch Dich erfahren. Weißt Du, ich habe Rumpel gern gemocht. Und Du weißt auch, dass ich Dir da was sehr übel genommen habe. Ich glaube, der lebt nicht mehr. Tut mir echt leid.
            Ich hatte gesagt, daß Du Hass schürst. Hass kann man nur selber schüren. Ich nehme das hiermit zurück. In manchen von deinen Jokes erkenne ich meinen eigenen Humor. Im Herzen bist Du echt ein Guter und in den letzten Tagen , tja…..war mehr als OK! Aber reiss Dich in Zukunft zusammen.
            Ich stehe ja nicht auf der anderen Seite, …aber ich stehe niemals Gewehr bei Fuß.Ich habe nun mal meinen eigenen Kopf und bin nicht bereit, mich einfach irgendwelchen dahergelaufenen Idiotologen unterzuordnen. Beim Addi hätten sie mich kalt gemacht. So isses nu mal! Die Dicke Berta hat nicht umsonst im letzten Satz gedroht. Nur, der kennt mich nicht und das ist gut so.
            Glück Auf, wie der gute Senatssekretär immer schön sagt. Ich ärger euch nicht mehr und auch nirgendswo anders.

            Naja, und der Judoka da unten: Es heißt degeneriert. So wie degeneriertes Arschloch *grins

          • Venceremos said

            @ Gradischnik

            Wenn ich dran denke, wie ich Dich vor Monaten noch auf einem anderen Blog verteidigt habe, dann ist es schon starker Tobak gegen mich, was ich hier von Dir vorfinde und ich kann es nicht nachvollziehn, ja ich finde es geradezu erbärmlich!

            Deine Antwort ist argumentfrei, dafür aber polemisch und persönlich verletzend, ist das Dein Niveau ?
            Dass russische Menschen nett, herzlich und besonders gastfreundlich sind, steht außer Frage und war nicht mein Thema. Es geht mir um geschichtliche Wahrheit und nachprüfbare Fakten, sonst nichts. Du begibst Dich auschließlich auf eine emotionale Ebene und setzt Dich inhaltlich nicht mit den Punkten auseinander, die ich angesprochen hatte.
            Konkrete Zahlen habe ich nicht genannt zu russischen Kriegstoten, was ereiferst Du Dich also darüber ?
            Empfindest du emotionale Angriffe unter der Gürtellinie als gerechtfertigt, nur weil jemand eine andere politische Meinung vertritt als Du, zum Beispiel im Hinblick auf den deutschen Präventionsangriff, der sich belegen lässt ? Du solltest eigentlich wissen – wenn Du von Rumpel gelernt hast, wie ich auch, und vielen anderen Quellen – das über kein Land in der Geschichte jemals so viele Lügen verbreitet wurden wie über Deutschland und die “herrschende Klasse” lügt noch immer inklusive ihrer deutschen Vasallen. Vertraust Du tatsächlich auf die Wahrheit von Siegermächten über ein besiegtes, geschundenes und umerzogenes Volk ?
            Ein besonderers Glanzstück Deines Kommentars ist für mich die folgende Bewertung. Ist dies etwa ein Ausweis Deiner ‘Christlichkeit’ ? Mir gab Dein letzter Abschnitt jedenfalls einen Eindruck, mit wem ich es charakterlich zu tun habe.

            “Aber: Ich glaube, Jesus hat die Faxen Dicke von Dir.”

            Eine Argumentation werde ich mir ersparen, denn begründetes Argumentieren liegt offensichtlich nicht in Deinem Interesse, das ist mir auch schon bei anderen Kommentaren von Dir aufgefallen.
            Sehr merkwürdig finde ich übrigens Deine sich anschließende Homage an Adler, der in Bezug auf die Themen oder das Weltbild ganz allgemein, die Du bei mir kritisierst, eine viel eindeutigere und krassere Haltung eingenommen hat (vielfach dokumentiert im Netz). Das ist einfach nur skurril ! Was für einen Grund also hast Du, mich persönlich anzugreifen und einen anderen, der wesentlich Heftigeres bringt, zu loben ;) ???
            Man könnte wirklich den Eindruck gewinnen, dass Du Dich gern spalterisch betätigen möchtest auf dem Blog.
            Jeder kann sich dazu selbst sein Bild machen.

          • gradischnik said

            Angriff unter der Gürtellinie? ….Wie bitte? Ein Vollbild deiner unausgereiften Persönlichkeit habe ich Dir präsentiert.
            Du greifst mich in deiner unendlichen Allwissenheit an, obwohl ich Dir noch nicht mal geantwortet hatte, weil Du Tomaten auf den Augen hast. Nicht mal ein “sorry” kam rüber.
            “Heftigeres”?….Also …Steigerung von “Heftig”? Überlegst Du eigentlich noch, was Du da so auf dem Monitor vorträgst? War da ein Lob für Frank aus Berlin? Tatsächlich? Der clevere Frank wird das wohl eher skeptisch gelesen haben.
            Was habe ich mit den Aliierten gemeinsam? Nichts! Ebenfalls nichts mit dem NS-Regime. Da hatte ich mit dem guten Rumpel immer die gleiche Wellenlänge.
            Meinen Großvater, der für seinen Kaiser einen “vortrefflichen Bauchschuss” kassierte, einen Sohn auf Kreta “verlor”, und der andere Sohn wahrscheinlich in den Latrinen der Rheinwiesen “ersoffen” ist, dequalifizierst Du als schlechten zeitzeugen?
            Meine Großeltern und Eltern sind damals aus Schlesien und Westpreussen nach Westdeutschland geflüchtet und haben fürchterliches Leid erlebt. Da gab es so manche Abende, wo sie die schrecklichsten Dinge erzählten. Viele wurden damals von der SS bis zum letzten Augenblick an der Flucht gehindert, bis Die sich dann selbst schnell aus dem Staub gemacht haben. Meine Großmutter stellte sich vor ihren 12-jährigen Sohn, meinen Vater, den sie noch an die Flak rekrutieren wollten. “Zwei Söhne habt ihr mir genommen und den dritten hier rührt mir nicht an.” Ihr beherztes Auftreten hatte sie wohl beeindruckt.
            Als sie dann in Westdeutschland angekommen sind, wurden sie von den Einheimischen ehemaligen Jubelpersern wie Dreck behandelt und ausgenutzt, da können sich noch sehr viele dran erinnern. Ich habe selbst noch als Kind erlebt, wie die Flüchtlinge als Menschen 2. klasse willkommen waren bei ihren “Landsleuten”. Waren aber nicht alle so!.
            Habe ich Dir nicht in meinem Kommentar ein kleines “Filmschen” ohne Propaganda verlinkt? Haste garnicht erwähnt! Interessiert dich wohl auch nicht besonders.
            Meine Kommentare passen nicht so gut in manches Denkraster und sind für Ideologen ungeeignet. Du hast mich verteidigt? Der Honigmann hatte mich verteidigt und geschützt. Da gab es Kommentare gegen mich, die so tief unter die Gürtellinie gingen, daß sogar er löschte, weil er es nicht mehr veröffentlichen konnte.
            Also fordere mich nicht wieder auf, dir zu antworten, du Jammerlappen.

          • Venceremos said

            Du bist unsachlich, emotional und verletzend, sonst nichts – indiskutabel – “unausgereifte Persönlichkeit ” ? Die demonstrierst Du hier perfekt an Dir selbst durch Dein Verhalten.
            Außer Unterstellungen und Anwürfen kannst Du anscheinend nichts produzieren und Einschätzungen, die sich nicht mit Deinen decken, willst du nicht gelten lassen, jämmerlich! Über das Kriegsleid meiner Familie würde ich Dir nichts schreiben, nicht einer Person wie Dir.
            Ich sehe, dass es völlig zwecklos ist, sich mit Dir auf einer sachlichen Ebene auszutauschen und damit ist der Drops für mich gelutscht.
            Die Zeit und ihre Ereignisse werden Dich lehren, ob Deine Sichtweise richtig ist – überlassen wir es der Zeit. Jeder wird auf Heller und Pfennig das bekommen, was ihm gebührt!

          • Frank said

            @gradischnik

            “Meine Kommentare passen nicht so gut in manches Denkraster und sind für Ideologen ungeeignet.”

            Deine Kommentare sind Ideologien! Bolschewistische Ideologie´n.

            Ps: Meine Maus hat deinen Namen wieder mit kleinem Anfangsbuchstaben kopiert.
            Ein Hoch auf meine “prophetisch veranlagte” Maus.
            ;-)

        • gradischnik

          hat dich deine russische Frau erst geheiratet, nachdem Du den bolschewistischen Umerziehungskurs der Gehirnwäsche erfolgreich bestanden hast? Deine Wahrheitsverdrehende Aussage über Barbarossa ist purer Hohn, geschmückt mit Ignoranz und glänzt nur so durch Dummheit.Laß dir einmal von von den wenigen polnischen Zeitzeugen erzählen, wie die glorreiche Rote Armee, im Sept.1939 bei ihrem Einmarsch in Polen gewütet hat. Das Abschlachten der Polen in Katyn übergehts Du großzügig. Und das Barbarossa den Russen nur um einige Wochen zuvor kam, ist selbstverständlich nur eine Lüge der Deutschen. Stalin war der Liebe Onkel Joe der Europa vor dem schlimmen NS gerettet hat. Den Völkermord durch Verhungern an den Ukrainern hat es auch nie gegeben.
          Mich würde gern einmal interessieren was Du und dein russischer Anhang incl. der “russischen Moskau Lady” im stillem Kämmerlein so alles an Geschichtsverfälschung, russischer Beweihräucherung und andere nette Überraschungen ausbrütet.

          Gradischnik
          aber immer dabei daran denken,daß es auch wieder einmal andere Zeiten geben wird. Du hast doch bestimmt schon die russische Staatsbürgerschaft beantragt oder besitzt sie schon.

          • gradischnik said

            Oha, wenn die Knallfrösche nicht wirken, dann wird die “Dicke Berta” eingesetzt. Leider habe ich im Moment keine Zeit, muß arbeiten. Ich komm drauf zurück., muß ja schließlich der Venceremos noch antworten, dann finde ich sicherlich für Dich auch noch ein paar nette Worte. Vorab schönen Gruß von meiner Angetrauten. Du solltest Dir helfen lassen, denn Hass frißt bekanntlich die Seele, sagte sie, bevor womöglich die Heilige Dreifaltigkeit Mütterchen Rußlands auch bei Dir zuschlägt.

            http://www.2jesus.de/bibel-forum/hilfe-der-hass-frisst-mich-t3477-10.html

          • Venceremos said

            @ Gradischnik

            Aus meinen Zeilen spricht kein Hass, das ist eine Unterstellung, das könntest Du überhaupt nicht belegen ! Ich habe ganz präzise bestimmte Punkte angesprochen und die betreffen die Sichtweise auf unsere Geschichte und wie es wirklich abgelaufen ist. Ich kann und will dies nicht durch die “russische Brille” sehen, selbst wenn ich solche Freunde habe, die ich schätze. Ich weiß, dass es sich dabei um Verzerrungen handelt und das kann ich weder mir selbst noch meinen Vorfahren antun ! Kannst Du es ?

          • Venceremos said

            Übrigens mit der Bibel brauchst Du mir nicht zu kommen, die kenne ich möglicherweise besser als Du und sage Deiner Angetrauten, dass ich es hochmütig finde, dies einem Menschen an den Kopf zu knallen, den man gar nicht kennt.
            Ist es so, dass wenn man inhaltlich nichts dazu sagen kann, man lieber zur religiösen oder moralischen Keule greift ?

          • Firestarter said

            Für mache hier bin ich auch der Feind, da ich ihr Denkgebäude bedrohe.

          • gradischnik said

            Venceremos, Du solltest mal lieber drauf achten, ob Du dich in der richtigen Spalte befindest. Wenn Du auch womöglich gerade Winterklamotten für fiktive deutsche Soldaten häkelst und innigst ein Heimatlied geträllert hast, (ist aber vergebene Liebesmüh) entschuldigt das nicht, die Brille mit den Glasbausteinen aus Eitelkeit nicht zu benutzen… Ich hab der “Dicken Berta” aus dem berühmten 5%-Club kurz geantwortet, damit er weiß, das ichs auch gelesen habe, aber leider keine Zeit zu ner einigermassen schlüssigen Antwort habe. Du kommst noch dranne. Hab Geduld. Meine Angetraute hat gerade auf russisch geflucht. Übersetze ich lieber nicht. Die können vielleicht fluchen, die Russen, boah!
            Lieben Gruß

          • Venceremos said

            @ Firestarter

            Mir ist klar, dass Du Dich entschieden hast, einen weiteren, distanzierteren mehr philosophischen Blickwinkel auf die Menscheit und das gesamte Getriebe und Geschehen einzunehmen. In diesem Zusammenhang sehe ich auch Deine eher distanzierte Haltung zu Fragen der deutschen Geschichte und des NS Regimes. Aber Du kannst doch zumindest verstehen, denke ich, dass andere mit Leidenschaft die Megalüge und das Unrecht gegen Deutschland bearbeiten, für mich eine völlig normale und gerechtfertigte Sache. Anders ist Lupo auch nicht mit Wahrheit umgegangen, wenn es auch nicht seine Art war, nationale Bekenntnisse abzugeben. Er hat das Unrecht in den großen weltweiten Zusammenhang der ‘Rothschildagenda’ gestellt und jeder konnte seine Schlüsse daraus ziehen, was dies für Deutschland und seine Menschen bedeutete.
            Sich für Deutschland und die Rehabilitierung und Befreiung unseres Volkes einzusetzen und dabei auch national zu empfinden halte ich für völlig legitim. Das haben viele große Geister in Deutschland (u.a. die Idealisten) nicht anders praktiziert und die Vormärzbewegung auch.
            Alle Völker, die Gott geschaffen hat, haben ein Recht auf Souveränität, Freiheit und Selbstentfaltung. Soll unser Volk da eine Ausnahme darstellen ?
            Man muss sich ja nicht gleich mit Haut und Haaren ideologisch binden.

          • Firestarter said

            Alles was ich über den WK2 wissen musste habe ich von meinem Opa erfahren welcher auch noch lange in Gefangenschaft war, denn auf meine Frage bekam ich die Antwort: “Keiner war besser wie der andere”. Und das reicht mir aus. Nur bleibt die Frage, wie hat man die Menschheit dazu gebracht solch eine Tat auszuführen.
            Und da bemerkt man auch unser schwarz-weis denken, welches geschickt eingesetzt wurde und wird. Jedes Volk hatte seine Opfer, aber uns hat man zum Buhmann gemacht. WIESO?

          • Venceremos said

            @ Gradischnik

            Russische Flüche interessieren mich nicht, auch nicht so sehr russische Nationalgefühle vom 8. Mai etc., sondern eher russische Wahrhaftigkeit und politische und historische Aufrichtigkeit (im Zusammenhang mit echter russischer Frömmigkeit !!!).
            Das russische Nationalgefühl basiert doch sehr stark auf der Identifikation mit dem großen ‘vaterländischen Krieg’. Davon zehrt auch Putin noch heute und lässt dies gebührend feiern (8. Mai).
            Hast du Dir mal überlegt, was der Zusammenbruch (oder die Beschädigung) dieses Nationalgefühls durch die schonungslose Aufdeckung der Wahrheit für Russland und seine Politik bedeuten würde ? Putin könnte wohl sofort einpacken. Folglich wird er gar kein Interesse an der Aufdeckung von Geschichtslügen über Deutschland haben, man muss diese weiterhin instrumentalisieren, was auch fleißig getan wird !

            Schöne Grüße auch an RML, unsere gemeinsame Freundin ! :)

          • Venceremos said

            Bleib an dem WIESO, Firestarter, wir sind es unseren Vorfahren schuldig und der Gerechtigkeit !!!

          • Firestarter said

            Es soll ja uach eine Zeit gegeben haben, vor WK2, wo Juden und Deutsche sehr gut miteinander lebten. Die Juden mehr und mehr vom Talmud abkamen. Wollte man diese Gemeinschaft nicht zulassen und trieb die Juden in ihr Ghetto Israel hinterdem sich nun dies Pharisäer die heute Zionisten heissen verstecken und uns über die ewiege Schuld aussaugen? Musste man hier dringend den Spaltkeil ansetzten damit keine Gemeinschaft entsteht.
            Teile und Herrsche?

          • Frank said

            @Venceremos sagte
            16/08/2013 um 15:25

            “sondern eher russische Wahrhaftigkeit und politische und historische Aufrichtigkeit (im Zusammenhang mit echter russischer Frömmigkeit !!!).”

            Wo sollten diese sehr ehrenwerten “Werte” denn herkommen ?
            Das russische Volk wurde 1917 “geköpft”, als 16 Mio darunter sämtliche russischen Eliten, unter Lenins und später Stalins Genickschuss-Gulak-System von ihrem Leben “befreit” wurden !!!
            Darunter auch die “frommen” geistlichen Eliten. Ein kopfloses Volk war damit leicht zu verführen einen “Großen Vaterländischen” Krieg – gegen ein Brudervolk zu begehen.
            Womit wir wieder bei den Voraussagen der “gefälschten” Protokolle sind!

            Frank

          • Firestarter said

            Und was ist wenn alles nur Halbwahrheiten sind, aber bestens zur Verwirrung dienen?

          • Firestarter said

            Warum hingen so viele Hakenkreuze in Deutschland, überhaupt diese ganze Symbolik wo ein wahres Farbenmeer darstellte? Musste man die Masse fanatisieren?
            Früher gab es Nationen und einen Viel-Fronten-Krieg.
            Der nächste wird ein Zwei-Fronten-Krieg – ist zudem besser kontrollierbar, Gläubige gegen Ungläubige.

            http://julius-hensel.com/2013/08/saudi-arabien-7-jahre-und-600-peitschenhiebe-fuer-aussage-alle-menschen-sind-gleichwertig/

          • Venceremos said

            @ Firestarter

            Hast Du wirklich den Gesamtzusammenhang und den tiefen Hintergrund noch nicht begriffen, weil es für Dich einfach zu unfassbar ist, was da abgelaufen ist und abläuft, weil es einfach zu monströs ist, dass es der Menschenverstand fassen möchte, das Psychopathische und Satanische darin ? Ich verstehe nicht, wieso Du die mögliche Erkenntnis, für die Lupo so eine hervorragende Grundlagenarbeit geleistet hat, immer wieder unterläufst !
            Religiöse Kriege sind inszenierte Kriege (auch die kommenden) wie alles andere, was bisher gelaufen ist. Teile und herrsche plus Fanatisierung.
            Man muss sich nur ansehen, wie das apokalyptische Modell ganz real umgesetzt wird in der aktuellen Weltpolitik mit ihrer Wunderwaffe ‘Globalisierung’.
            Meine Verzweiflung besteht darin ansehen zu müssen, was man mit Menschenmassen tatsächlich machen kann, ich hätte es nicht glauben wollen, dass man sie wie Lemminge konditionieren kann. Ich hatte von Menschen einfach mehr erwartet, mehr Würde und mehr Intelligenz.

            Mein palästinensischer Freund (lebt in D.) sagt “Wir Muslime sind auch nur Opfer”. Er hat die ganze Kiste begriffen und weiß es schon lange. Wieso gelingt Dir das nicht ?

          • Firestarter said

            Da bleibt mir nur ein staunen, Venceremos, hast nicht bemerkt das ich genau darauf abziel? Hier redet man entweder aneinander vorbei oder wenn man nicht der selben Meinung ist, ist man Troll.

          • Firestarter said

            Ja, gell, man schafft es doch immer wieder die Menschheit in Schubladen zu packen, manch einer steigt auch von selbst hinein und jeder Schublade erzählt man sie seie die bessere.

          • Firestarter said

            Mit dem Verweis auf Julius Hensel Blog wollte ich aufzeigen, dass hier jemand aus seiner Schublade steigen wollte. Dafür gibt es dann 7 Jahre + 600 Peitschenhiebe, welches hoffentlich eine Lehre sein sollte für die übrigen in der Schublade!
            Hast du mich nun verstanden, Venceremos?
            Genauso war es mit den Juden, daher auch der Staat Israel.

          • Venceremos said

            @ Firestarter

            Was ich denke ist, dass Deutsche sich gerade mithilfe von Schubladen hervorragend spalten lassen und selten einen Minimalkonsens finden können.
            Kannste ja auch sehen an der Replik auf mich, wie man ARGUMENTFREI und nur den eigenen Interessen und Emotionen folgend abzieht und dabei auch noch die logischen Ebenen verwechselt (inhaltlich).
            Auch totale Widersprüche stören dabei nicht, Haupssache man entlastet sich durch Austeilen. Oh deutsch, wie tief bist du gesunken ;) !

        • Frank said

          @Gradischnik

          “unverdächtiger als dieser Zeuge erscheinen mir die weit unverdächtigeren Aussagen meiner Eltern und Urgroßeltern und deren Freunde, die diesen Bastard überleben konnten”

          Kann es sein, daß deine Eltern Geschwister waren? Evtl mit Nachnamen Scholl ?! Es würde zumindest deine geistige Degenetation erklären.

          “Frag mal die Alten in den Altenheimen, was die von diesem Herrn halten, wie sie ihre nachbarn und Gestapo fürchten mußten, wenn sie ihren Unwillen über dieses Monstrum äußerten.”

          Gerade die in den Altenheimen sehnen sich nach einem menschenwürdigen Altwerden wie es im NS üblich war.

          “Im übrigen, der sogenannte Barbarossa.Feldzug war der mieseste und hinterhältigste Überfall und barbarischer Massenmord an den Russen.”

          Diese Aussage ist von aufrichtigen Historikern(nicht Mainstream) mehrfach als Lüge entlarvt.
          Siehe unter anderen Viktor Suworow uvm.

          Ciao “Bombrom”
          ;-)

          • gradischnik said

            Meine “geistige Degenetation” !!!!!
            Komm wieder, wennn du fit bist für mich.

            http://www.los.de/10893/start.html

          • Frank said

            @Gradischnik

            “Meine “geistige Degenetation” !!!!!”

            Also gut für dich nochmal übersetzt : “mentaler Tiefflieger” oder “Hirnwichse” !!

            “Komm wieder, wennn du fit bist für mich.”

            Zur Info:
            Ich fahre so ziemlich jeden Radmarathon und habe auch schon mit Putin am Judotraining teigenommen !

            Evtl. Orthographi-Fehler kannst du behalten .

            Immer das Selbe mit diesen bezahlten Hasbra-Trollen. Wissen sie nicht mehr weiter, kommt ein völlig aus dem Thema gerissener Link.

            gehab dich wohl Bolschewik

    • Frank said

      Mit diesem @Dr Andrej Poleev haben wir ja den nächsten Desinfo-Kandidaten.
      Es muss doch einen Grund geben, warum dieser Blog und gerade Jetzt, zum Tummelplatz und Magneten dieser zwielichtigen Lügen-Gestalten wird.

      Kommen die Einschläge schon so nahe?

      Hmm? Wer weiß

      Frank

      • Kurzer said

        Hallo Frank,

        der Grund ist ganz offensichtlich: Das ganze gegen das REICH von der alliierten Propaganda aufgebaute Lügengebäude fällt JETZT zusammen.

        Und während die höheren Chargen mittlerweile die Füße still halten oder ihre Fühler schon ausstrecken um sich der “Gegenseite” zu versichern, werden die letzten Reserven der Basis in den Endkampf gegen “rechts” gehetzt.

        Neben den Systemschreiberlingen, die für ihre Dienste die demnächst wertlosen Eumel bekommen, gibt es noch den ganz besonderen Menschenschlag der Megahirngewaschenen.
        Die sind besonders zu bedauern, weil sie ihre durch Tavistock-Methoden eingegebenen “Weisheiten” mit voller Inbrunst und Überzeugung von sich geben.

        Da ist Nachsicht geboten und ansonsten sollte man diese armen Seelen ignorieren, also ihnen keine Energie geben in dem man mit ihnen diskutiert.

        • Frank said

          @Kurzer

          Fällt schwer dieses “Ignorieren” scheint aber nötig, weil Energie/Kraft-sparend.
          Werd an meinen Ignore-Techniken arbeiten.
          Aber je mehr ich in mich rein-fresse umso größer wird der Druck in mir und der Wunsch wächst :-)
          Die AVUS ZU SCHMÜCKEN !!! ;-)

          Sry: @Friedland war nur eine emotionale Reaktion :roll:

          Frank

  12. Reblogged this on neuesdeutschesreich.

  13. “drxdsdrxdsdrxds”, bekannter Systemling und gänzlich bombastiscvh von seiner heißgeliebten Bunzel/und Funzelrepublike überzeugt, meine mich mit eigenem Video begrüßen zu müssen.

    Naja… da habe ick mich nich lumpoen lassen und ihm ein Begrüßunsrückvideo bequatscht!

    Natürlich bin ich auch auf seine schuffige und tuffige Bunzelrepublike eingegangen.

    Zu meiner öfters nmal als schnodderige aufgefaßten Redensart bin ich am Ende des Videos auch noch zu sprechen gekommen.

    Viel Spaß damit:

    • ja Adler, das ist schon mal nicht das schlechteste, manchmal hast halt noch so Ausraster drin. Glaub mir, das hört keiner länger wie 5 Minuten!
      Guck dass Deine Videos nicht länger als 5 Minuten dauern und lass den polternden Ton – den kann nicht jeder vertragen! Du nennst es schnorrigen Ton, Zuhörer schalten dann einfach ab! Das willst ja nicht, oder?

      Und Kaugummi geht schon garnicht, kommt ja von den Amis und ist Gift!

      Gruss Maria Lourdes – Theater-Kritikerin! ;)

      PS: Dein Video “Der Beweis” mit den Fotos ist gut gesprochen, so in etwa musst weitermachen, da versteht man Dich sehr gut!

      • Ja Maria

        Du hast vollständig Recht.

        Ich darf Dir kurz den HIntergrund speziell zu diesem Video erklären:

        “drxds” und noch sehr viel Andere meinte jahrelang immer wieder uns als Dummköpfe hinstellen zu können, einhergehend mit einer Beleidigungs/ und Erniedrigungskampagne verbunden, daß Manchem von uns aufgrund von solchen “Kommentaren” oft genug bie Tränen gekommen sind.

        Denke bitte NICHT, daß dieses mein naturell gewesen wäre, – ich habe lediglich diesen ganzen Bundesblindnieten mal ihre eigenen Auftretens/ und verhaltensweise klar vor Augen geführt, wobei mich diese Ammiesprachensubkultur schon vor Jahren zur raserei gebracht hatte.

        Aber Du, liebe Maria bringst mich auf die Idee in den nächsten Tagen ein Video zu machen, wo ich einmal auf die Ereignisse der letzte 23 jahre eingehen möchte speziell aus der Sicht eines ehemaligen DDR Bürgers..

        Ich habe übrigens mit ganz viel Freude gelesen, daß Du Theatherkritikerin bist – und das dekct sich ja eh mit meinem altem Wunsche der Schauspielerei, wo ich demnächst ein ganz bestimmtes Projekt in Angriff nehmen werde.

        Ich möchte Euch dann mal einen Frank vorstellen, den Ihr s o noch überhaupt nicht kennt und wo sehr viel vom echtem Frank mit bei ist!

        P.S. Was “drxds” betrifft, so hatte er sich aufgrund seines permanenten, anmaßendem Verhaltens diese Videoantwort mehr als verdient!

        Jetzt weiß der, wie sich das anfühlt, wenn man wie Dreck behandelt wird und ich hoffe, der zieht daraus die RICHTIGEN Lehren!

      • ORK said

      • Frank said

        *lol*

        Nichts Gutes kommt von Ami-Land !

        Grüß Dich Adler

        Frank

        • Naja…außer Elvis vielleicht – aber den haben die …”Auserwählten” auch nur ausbluten lassen….

          • ja – den haben die auch noch reingeschickt!
            Ein amerikanischer Soldat kann doch nicht schlimme Sachen machen, guck Dir ELVIS an, ein schöner Soldat und singen kann er auch noch und n o c h – m e h r!
            Hat dann eine vierzehnjährige gekriegt, also “business as usual” alles normal!

            Na ja, Come on and be my girl, good luck charme, aha aha…Ich liebe Elvis, sagt Maria Lourdes er kann nix dafür (nützlicher Idiot) ich trink jetzt ein Glas Wasser!

            Ah da fällt mir grad ein “It’s Now or Never”

            Gute Nacht! In Liebe Maria Lourdes

            • Maria, was Elvis betrifft:

              Die folgende kleine Geschichte ist so passiert!

              Ein amerikanischer Filmemacher stellte einmal einen Film über Elvis´Militärzeit zusammen und stieß dabei auf ein Foto mit Elvis, das diesen mit Deutschen Gruß zeigte.

              Da der Filmemacher dieses Foto im Film verwendete wurde dieser Film (jetzt halte Dich fest) in den Staaten VERBOTEN !

              Kein Scheiß! So passiert!

            • Ja der Elvis, den bräuchte man heute als Zeitzeugen der Umerziehung, dann würde der “deutsche Michel” das glauben was wir seit Jahren predigen!

              Was ist Adler! Getrunken? Bleib mir ja sauber, sonst staubts – ich brauch Dich noch!

              Schlaf gut, Du König der Segler ;)

            • …aber meine liiiieeebe Mariiiaaa…ich trinke doch Nicht.

              haste schon mal nen Adler mit Bierkrug im Flügel gesehn ?

              also was mich betifft…GANZ SELTEN GANZ SELTEN!

      • Fine said

        Ist das nicht lustig? Da wissen die ach so Aufgeklärten über alles mögliche bescheid – auch über Aspartam – und knatschen Monsanto-Knet….
        Manchmal fällt auch mir nix mehr ein. :roll:

    • klein1062 said

      Hallo Adler, wo kann ich das von Dir, im Video, vorgelesene finden?

      • @ Klein

        Hallo, mein Großer

        Guuckst Du chiiiieeer:

        http://brd-schwindel.org/urteil-bundesverfassungsgericht-der-einigungsvertrag-ist-nichtig/

        Beachte bitte auch alle weiteren Links in dem Text!

        • Adler! Der Grill ist bereit, ich mach mir ein Fischerl fein! Bin also kurz mal weg!

          Gruss an alle

          Maria Lourdes

          • Jaja….so isse, die Maria: immer schönen Füsch grillen und icke als Fischesser…ick muss mir immer mit den anderen Adlern um datt Abendessen streiten….

            Grummel, grummel, grummel….

            • Gibts keinen Stammtisch der Adler? Hey denk mal – der Stammtisch der Adler?

            • MARIA!

              Ich mache doch keinen S t a m m t i s c h (!)

              Die denken sonst noch alle, bei mir gipps Bier!

              Ja, nee nee, also mit Bier habe ick abgeschlossen…Höchstens eine Saftbar, ja dasss…also dassss…könnte gehn….

              Hmmm…mit tropischen Früchten und MangoBango…..

              Aber ick hätte schon eine supergute Moderatorin, hähäää

              UNSERE HELGA! UNVERGESSEN!

            • MARIA!

              Ich mache doch keinen S t a m m t i s c h (!)

              Die denken sonst noch alle, bei mir gipps Bier!

              Ja, nee nee, also mit Bier habe ick abgeschlossen…Höchstens eine Saftbar, ja dasss…also dassss…könnte gehn….

              Hmmm…mit tropischen Früchten und MangoBango…..

              Aber ick hätte schon eine supergute Moderatorin, hähäää

              UNSERE HELGA! UNVERGESSEN!

          • Frank said

            @ Maria

            *lol*
            Wie? Du “machst Fischerl fein” …..ungläubig – *kopfschüttel*

            LG
            Frank

        • klein1062 said

          @Aufstieg des Adlers
          BVerfG-Entscheidung 1 BvR 1341/90
          Titel des für nichtig oder verfassungswidrig erklärten Bundesgesetzes
          Gesetz vom 23. September 1993 zu dem Vertrag vom 31. August 1990 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Herstellung der Einheit Deutschlands – Einigungsvertragsgesetz – und der Vereinbarung vom 18. September 1990 (BGBl. II S. 885)
          Nichtige bzw. verfassungs- widrige Teile des Gesetzes, habe ich in Klammer gesetzt!

          (Anlage 1 Kapitel XIX Sachgebiet A Abschnitt III Nr. 1 Abs. 2 Satz 2 und 5 sowie Abs. 3
          des Einungsvertrages) Nur diese wurden als Nichtig oder Verfassungswidrig klassifiziert!

          Ich glaube einfach nicht alles, ich will es wisse!! Deshalb bin ich Einzelkämpfer!
          Auch Du solltest erst Recherchieren, bevor Du etwas weiter gibst, sonst lachen deine Gegner dich aus und das ist wohl nicht in deinen und in unser aller sinne.

          • @ Klein

            Weiß ich doch: nur mal als Beispiel: Hat das “Bundes”land Brandenburg eine Geburts/ oder Gründungsurkunde eben besagter Bezeichung ?

            Also als “Bundes”land ?

            Wie sieht es aus mit Berlin ?

            Berlin ist kein “Land des Bundes”, de facto auch keine “Bundes”hauptstadt!

            Berlin ist bis heute seit 1870/71 durchgängig die Reichshauptstadt !

            Und das hat noch nich mal was mit Räääächts zu tun, sondern einfach nur mit Gegebenheiten!

            Aber ich empfehle Dir eben jenen “Einigungsvertrag” und hier insbesondere Artikel 9 (!)

            ….mehr sage ich nicht….Viel Spass beim “ins Essen fallen” mein Guter

          • klein1062 said

            @Aufstieg des Adlers

            Ich lese es so; Die BRD und die DDR haben einen Vertrag geschlossen in denen sie sich über etwas geeinigt haben. Geeinigt haben die sich, daß die DDR, (als ein anderer Teil Deutschlands, „Gebiet“ Artikel 23 GG), dem Grundgesetz (Besetzungsrecht) beitritt. Nun ist aber die DDR, als Staat, dem „Staat“, BRD (Besatzungsrecht) beigetreten und nicht das Gebiet der DDR dem Geltungsbereich des Grundgesetzes nach Artikel 23 (Gebiet). Hier der Wortlaut des Geltungsbereiches Artikel 23 GG; ( Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In den anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.) Das Grundgesetz wurde, soweit ich weiß, nicht im „Gebiet“ der DDR in Kraft gesetzt! Vielmehr ist der Staat DDR dem Staat BRD beigetreten, als Staat wohlgemerkt! Die DDR regiert in Berlin, welches ja kein Land der BRD ist und die BRD regiert immer noch in Bonn! Oder warum gibt es die Regierungssitze doppelt? Der Einigungsvertrag, heißt ja nicht umsonst „Staatsvertrag“! Laut dem erwähnten Urteil, hatten die sogenannten „neuen Länder“ zur Beitrittszeit, noch keine „Länder Verwaltungen“ und konnten dem Geltungsbereich des Grundgesetzes gar nicht beitreten. Auch wenn diese Länderverwaltungen gehabt hätten, konnten diese Länder nicht dem GG beitreten, da ja die DDR als Staat ohne Länder, als erstes der BRD „Vertraglich beigetreten“ ist. Mit in Krafttreten des Einigungsvertrages für die BRD wurde der Geltungsbereich für diese gestrichen, es gab da keine BRD mehr. Das hat mit dem Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland zutun!
            Ich bin kein Schreiber und es reicht mir auch darüber weiteres zu verlieren. Alle doktern an den Symptomen und keiner will an die Wurzel. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, es interessiert kein Schwein wirklich!

    • Anti-Illuminat_999 said

      Adler eine Videos sind in einer gewissen Weise Kult.

      Aber lass dir eins sagen mein Freund.

      Es lohnt sich nicht Leute wie “drxdsdrxds” zu hassen. Ich habe Mitleid mit denen. Du und ich wissen das solche Leute keine Zukunft haben. Noch ist das System auf ihrer Seite. Aber es kommt der Tag der Abrechnung. Aber vorerst nimmt die Geschichte ihren Lauf. Aber spätestens Ende 2017 gelten hier andere Werte und Gesetze. Es kann gut sein das auch ihm das bewusst ist. Deshalb versteckt er sich auch feige hinter einer Maske in seinem Videos. Aber das wird ihm auch nichts mehr nützen wenn es soweit ist.

      Gruß

      • @ Hallo Anti-Illu

        Also ick nehme wirklich jede Kritik an, würklich.

        “drxds” hat sich schon aufgrund m e i n e r Antworten an ihn selbst so zum Löffel gemacht, das glaubste nich :grin:

        Nee, Morgen werde ich Euch mal was Schönes vorlesen aus meinem alten Schulbuch, Klasse 6, Oberstufe der Oberschulen der DDR! Verlag Volk und Wissen.

    • Enrico, Pauser said

      Bis auf kleine aber sehr eklatante Fehler, ist dieses Video nicht schlecht
      Fehler:
      1.) dieses BVG-Urteil baSSiert auf eine Entscheidung, wo es um die Mutterschaftsabruchsrechte geht—> man sollte eben NICHT immer alles aus dem Zusammenhang bringen, da lacht die ANTIFA nur drüber
      2.) Gysie oder wie auch immer dieser Sack geschrieben wird, hat diese Aussage nicht vorm BUNZELTACH gemacht, sondern im Deutschlandfunk und auf Phönix
      Im Detail liegt der Teufel begraben—> denk mal drüber nach

      Will dich NICHT unbedingt kritisieren aber zur NACHdenke—-ANTIFA schläft nicht und mit FALSCH interpretierten NACH-richten, kannst du nicht punkten, sondern lieferst der ANTIFA ne Steilvorlage!….nur mal so nebenbei—-> Bin trotzdem bei dir

      • Danke Rico, daß Du das gleich berichtigt hast.

        Aber bitte heute nich mehr durchbümmeln.

        Ick möchte jetzt einfach mal ne Runde abschalten.

        Morgen gehts weiter in alter Frische, hehe

  14. […] Quelle, weiterlesen und Kommentare: LupoCattivoBlog […]

  15. strobel berndt said

    Hallo Adler, hast manchesmal ein ” etwas “ordinären einschlag aber du bist perfekt,du hängst dich für die gute Sache voll rein und das
    bewundere ich und ich will sagen,diese Sprache, dass verstehen nur Ossis und solche die des Herz auf dem richtigen Fleck tragen.
    Mir ist leider die Schnauze nicht so gewachsen,egal, hätte noch so paar fragen wenn es deine Zeit erlaubt. Bei mir geht der halbe Tag an
    Arbeit drauf,daher wenig Zeit. Könnte ich per Mail mit dir in verbindung treten ? Maria ?????
    Vielen Dank im voraus Berndt

    • Aber klar doch kann Dir Maria meine E-Postadresse geben.

      Muß ja noch Post beantworten…..

      Nee, lieber Bernd,

      die Machart dieses Videos wäre ja NIE so ausgefallen, aber mich hatte wie gesagt die seit 23 jahren stattfindende Affektiertheit der aus der Freiheit zu uns Kommenden geärgert!

      Eigentlich müßte ich da noch ein Video machen, aber da käme ich ja nie raus!

      M i r sind die damals durch ihr so sattsam dämliches grinsen aufgefallen: üb erall wo die waren wurde gegrinst, gegrinst und nochmalö gegrinst!

      Manchmal habe ich schon gedacht, daß die wirklich nicht ganzdicht sind – a b e r (muß ich ja Ernst sehr hoch anrechnen) spätestens bei den HM Treffen habe ich dann auch sehr viele echt tierisch nette Wessies kennengelernt!

      Sekundär, was danach lief, aber was wahr is, muß wahr bleiben!

    • Berndtilein ;) guck in Dein Postfach rein!
      Die Mailadresse vom Adler hab ich Dir grad geschickt!

      Gruss Maria Lourdes

  16. fargo said

    Ich bin eigentlich ein bißchen enttäuscht, daß ein Eigenartikl von Maria Lourdes derart ungenau mit den Fakten umgeht. Die BRD ist und war kein Staat, das sollte absolut nicht “geschliffen” werden, nur weil man es so vielleicht glatter schreiben kann. Eine Bundesregierung mit eigenen Befugnissen gab es noch nie, und Selbstkontraktionen wie den 4+2 anzuführen, ist für jemanden, der sich auskennt, nur albern.

    Ich habe viele Artikel mit Interesse und einige mit Genuß gelesen, aber das hier hat Speichel-Niveau, tut mir leid.

    • Oh entäuscht isser! Richtige Argumente – Fehlanzeige!
      Du schreibst von Staat – ich von Vasallenstaat, ich denke da besteht schon ein Unterschied!
      Wie definiert man denn Speichel-Niveau -muss ich das wissen?

      Ich denke, so wie Du- schreibt man, wenn man dafür bezahlt wird! ;) Ihr habts gut!

      • fargo said

        “Ich denke, so wie Du- schreibt man, wenn man dafür bezahlt wird! ;) Ihr habts gut!”

        Ich nehme das mal als Kompliment, wenn es auch nicht zutreffend ist.

        Was ist denn an meiner Argumentation nicht “richtig”?

        Mal sehen – BRD war noch nie ein Staat – stimmt wohl, oder?

        Bundesregierung war schon immer “Feindesregierung”, also abhängigst – was ist daran falsch?

        Der “2+4″ war eine Selbstkontraktion – pardon, ein Vertrag mit sich selbst bzw. mit den eigenen Filialleitern – das sollte eigentlich auch klar sein.

        Was für Argumente fehlen dir denn noch? Oder ist nur die Kriitik als solche unerwünscht?

        Ach ja – SPEICHEL-Niveau ist die systematische Auslassung und / oder Verdrehung von Tatsachen – oder kürzer Propaganda.

        Merke: was nicht absolut stimmt, stimmt absolut nicht.

        Und ich finde, als Blogbetreiber sollte man da ganz besonders präzise sein, um diesem Ungeist der Halbwahrheiten nicht noch den Rücken zu stärken.

        • Wir sind alle Individuen und haben alle unseren Wissensstand. Wer sich als universeller Wahrheitsbesitzer darstellt, hat nich zwangsläufig die Wahrheit gepachtet, denn die Fakten ergeben sich aus der Historie und nicht aus der Momentaufnahme der Zeit.

          Ohne die Meinung, Ansicht und den Kenntnisstand des Diskutanten zu akzeptieren, wird es keinen Dialog und kein Aufklärung geben.

          “Und ich finde, als Blogbetreiber sollte man da ganz besonders präzise sein, um diesem Ungeist der Halbwahrheiten nicht noch den Rücken zu stärken.”

          Ergo können 90% der Blogs schließen, da sich nicht alle auf dem aktuellen Stand befinden, oder den Leser zum recherchieren anregen wollen, oder einen Diskurs erzeugen möchten.

          Prima Weltbild und Selbstdarstellung…

          Wenn Du Fakten und präzises Wissen, nach Deinem Kenntnisstand, forderst, dann erquike uns mit Fakten nahmhafter Historiker.

          Danke

        • Du baust Nebenkriegsschauplätze auf!

          Mal sehen – BRD war noch nie ein Staat – stimmt wohl, oder?
          Von mir bestritten, nein!
          Bundesregierung war schon immer “Feindesregierung”, also abhängigst – was ist daran falsch?
          Nix, wurde auch nicht behauptet!
          Der “2+4″ war eine Selbstkontraktion – pardon, ein Vertrag mit sich selbst bzw. mit den eigenen Filialleitern – das sollte eigentlich auch klar sein.
          Wird das bestritten, das ist klar!
          Was für Argumente fehlen dir denn noch?

          Ich widersprech Dir nicht, also was ist das Problem!

    • staatenlos said

      @Fargo:
      Ich bin kein bißchen entäuscht, ihr wollt bewusst hier stören, seid aber durchschaut! Plumpe alberne Anmache sonst nix! Noch sitzt ihr da oben…!

      • staatenlos, hör auf Öl ins Feuer zu gießen – hier herrscht Meinungsfreiheit! Also, lass den Fargo seine Meinung!

      • @

      • @ Staatenlos (Klaasen)

        Sach mal, Du Entendrillich, Du denkst wohl wir ekeln uns vor jarnüscht, wa ?

        Jetzt komme hier erst jarnich mit Deinem beklatschhamsterten 146er angewackelt!

        Kannste gleich stecken lassen, Jevatter!

        ———————————————————-

        Und für alle anderen Leserinnen und Leser

        Klaasen macht reklame für seinen blöden Art. 146. aus dem grunzgesetz.

        Der Bratenbengel hat einfach nich kapiert, daß die Sch… mit dem 146 eine glatte kriegslist ist!

        Denn das GG wurde NIE dem deutschem Volke zur Ratifizierung,bzw zur Wahl vorgelegt, damit die darüpber abstimmen können.

        Gabs nie!

        Also ist das Grunzgesetzt immer nocxh die Hackordnung durch die WQestallierten, aus denen wir so bekloppt sein sollen auswählen solen, wie unsere Sklaverei weitergehn soll!

        Sorry Klaasen, aber Dir haben se doch mit der Muffe jepufft!

        Kann man doch janrich ernst nehmen, watt der Braten spricht….

        ..unglaublichet Ding!

        • Maria Lourdes said

          Adler das ist nicht der Klaasen, falsche Baustelle!

          Der weiß wahrscheinlich gar nicht was los ist!

          staatenlos, der Adler hat Dich verwechselt!

          Gruss Maria Lourdes

  17. Martin said

    Dass es sich bei der BRD um einen Überwachungsstaat der übelsten Sorte handelt, kann in der Öffentlichkeit gar nicht oft genug thematisiert werden! Das sollte man mit Kampagnen vielerorts verbreiten, um das Bewusstsein der Deutschen dafür zu schärfen. Die Überwachung wird allerdings noch aggressiver und schlimmer werden; genau wie der Wohlstand im Gegenzug dahinschmelzen wird.

    Zum Thema: http://archive.org/details/GeorgeOrwell-1984romanDeutsch

    • Danke Martin, wieder mal was zum Thema, sehr gut!

      Gruss Maria Lourdes

    • Fine said

      Kriegsgefangenenlager Alliiertes Kontrollgebiet = Folterparadies BRD mit Rundum-Betreuung! Da fühlt DEUTSCH(c) sich so richtig behütet, versorgt, eben gut betreut.
      Vergiss es, “das Bewußtsein der “Deutschen” zu schärfen. Das wird nie funktionieren! DEUTSCH(c) sind Sklaven und bleiben Sklaven.
      Die Massen haben noch nie etwas bewegt.

      “Zufriedene Sklaven sind die erbittertsten Gegner der Freiheit”
      Verfasser ?

      Und wenn DEUTSCH(c) sich die Farben für die Gitterstäbe seines Käfigs frei auswählen darf, freut er/sie sich ganz narrisch, weil er/sie nun weiß, “wir leben in einer Demokratie.”

      • x-ray2000 said

        Und sie malen die Gitterstäbe im Knast dann höchst zufrieden auch noch “Schwarz-Rotz-Grün” an und singen “Heititei”, ich bin ein patriotischer Multikultureller”, oder so ähnlich…

        • Fine said

          Hallo Ixy, :-)
          komm mir nicht mit dem pathologischen Mülltikulti-Gezuchtel; und die Plattfüßler bleiben auch draußen. :evil:
          Wie schauts sonst bei Dir aus? Weitgehend hellgrüner Bereich?

          • x-ray2000 said

            @Fine: Aber, aber, ich würde es doch nicht wagen, Dir mit solchem Gezuchtel zu kommen… ;) !

            “Hellgrün” wäre fein, vielleicht wird es nochmal “normal”, da kann aber noch viel passieren, was ansich nicht problematisch wäre, nie war ich so planlos wie heute/gestern/vorgestern etc., wenn man einen klar definierten “Feind” vor sich hat, weiß man, was zu tun ist, jedoch wenn man “in der Schwebe” ist, viel ahnt, wenig weiß, so geht es mir, lebt man im “Augenblick”, ich versuche, das Beste im “Augenblick” zu erkennen und mich voll drauf zu konzentrieren… Ich hoffe, dass bei Dir alles in Ordnung ist bzw. sich ein paar Dinge zum Guten wendeten ? LG x-ray

  18. Ei ei ei!

    Da haben aber unsere niedlichen Systemschmierfinken aber ganz fix reagiert!

    Jetze iss also Gregor Gysi dranne

    http://brd-schwindel.org/krr-faq-net-gregor-gysi-jetzt-auch-reichsideologe/

    Na….dann noch netten Abend an die Knalltüten vom VS! :grin:

    Ick habe nich jewußt, daß man mit Euerm urkomischen Verein soviel Spaß haben kann! :grin:

  19. Hier noch ein hübsches Werbeposter, daß mich soeben über die Adlerstaffel erreichte:

  20. Na bidde:

    Unser Stoffteddi iss mit Video vertreten bei Terraherz!

    http://terraherz.at/2013/08/14/radio-moppi-vom-13-08-2013-einigungsvertrag-nichtig/

  21. Hans-im-Glück said

    Wer noch einen Foschepoth braucht, um durchzusteigen, was in diesem Lande so “abging”:
    Seit dem Verbot von 2 vorher zugelassenen politischen Parteien (SRP 1952 und KPD 1956), aber spätestens seit den Berufsverboten infolge des sog. “Radikalen-Erlasses” (28.1.1972) sollte jedem klar gewesen sein, was die (alte) BRD unter dem Begriff “Rechts-Staat” stets verstanden hat: ein Staat für “rechts” gegen “links”.
    Will aber nicht wieder alte “Teile und herrsche”-Denke “züchten” – es sollte nur illustrieren, wie einseitig auch diesseits der “Mauer” gedacht werden durfte – hätte damals schon jedem auffallen können… ;)

    Wir wurden halt alle aufeinander gehetzt – “deutsch”-ost gegen “deutsch”-west – es war “kalter Krieg”, und die “Front” verlief quer durch “deutsch” – beide Gebilde haben sich prostituieren müssen – fremdbestimmt/-regiert und besetzt – nur hatte jeder “seine” ideologische “Brille” auf.

  22. regulus13 said

    Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

  23. Larry Summers said

    @ Firestarter

    Dir wurde gestern von mehreren Kommentatoren klar signalisiert, daß Du mit Deinen Behauptungen, Hitler sei ein “NWO Agent” gewesen, zionistischen Desinformationen aufgesessen bist, bzw. Du Dich zum Sprachrohr derselben machst. Der Kurze und auch Frank haben sich sogar die Mühe gemacht, unwiderlegbare Fakten zu benennen, die den Desinformationscharakter Deiner Aussagen eindeutig belegen.

    Auf diese Fakten bist Du in keiner Silbe eingegangen. Stattdessen verunglimpfst Du diverse Schreiber, unter anderem auch mich, und setzst sogar noch einen drauf, indem Du weitere Lügen zum Besten gibst, so die längst widerlegte Schicklgruber-Geschichte.

    Deine Geisteshaltung bringst Du durch folgenden Satz in geradezu verräterischer Weise zum Ausdruck:

    “Nur weil ich nicht wie ihr ein braunes Hemd im Schrank habe bin ich ein Desinformant und ihr die wissenden?”

    Allein schon durch die Verwendung dieser BRD-System-Vokabel “braunes Hemd” zeigst Du allen, wie gehirngewaschen Du doch immer noch bist.

    Oder müssen wir in Deinem Fall vielmehr doch eher von einer Auftragsschreiberei ausgehen? Daß Du dem doch sehr trollig wirkenden Schreiber “Gradischnik” uneingeschränkt beipflichtest, dem außer dubiosen Quellen allenfalls noch fiktive Bekundungen nicht näher bezeichneter Altenheimbewohner einfallen, um seine kruden Thesen zu stützen, läßt eher in diese Richtung denken.

    Leute wie Du und auch “Gradischnik” werden jedoch das Rad der Geschichte nicht mehr zurückdrehen können. Wir Deutsche haben lange genug den Lügen über unsere Väter und Großväter Glauben geschenkt, die von Euresgleichen verbreitet werden.

    Diese Zeit ist jedoch vorbei und wird auch nicht wieder kommen, so sehr Ihr auch dagegen ankämpft.

    • Firestarter said

      Gähn.

      • Werner said

        @ Brandstifter
        Zieh Dir nochmal alle Deine Kommentare auf diesem Blog rein: einfach ins Google-Suchfeld » site:lupocattivoblog.com “Firestarter” « eingeben. Ergibt 587 Ergebnisse. Du warst schon mal weiter.

        • Firestarter said

          :-)

        • Firestarter said

          Na Werner, und wo stehst du heute? Immer noch zwischen 1933 – 45 stehen geblieben?
          Ich wiederhole mich, dieses Thema ist bestens geeignet um Massen zu spalten.
          Das Pro und Conta der Dialektik.
          Ich schau halt gern nach vorne.

    • Frank said

      @ Larry Summers

      Sehr gut entlarvt diesen Troll der bolschewistischen Propaganda.
      Ja, diesen RE-Revisionismus werden WIR nicht zulassen und die aufklärenden Worte an gewisse Personen sind die Mühe nicht wert.
      Ich werde versuchen diese bezahlten Propaganda-Schreiber zu ignorieren-wenn ich kann!

      Gruß
      Frank

  24. Netzband said

    Die Bundesrepublik vertritt als Vertreter, in ihrer Geschichtsschreibung die Urteile des Nürnberger Kriegstribunals und folgende. Das hat Gerd Schultze-Rhonhof nachgewiesen Überleitungsvertrag (1956 (?) und auch in der Zusatzerklärung zum 2+4 Vertrag und deshalb sind die Schulen verpflichtet, diese Versionen zu lehren.
    Dieses Geschichtsdiktat ist nicht haltbar wie in- und ausländische Historiker und Zeitzeugen seit dem Krieg dargestellt haben. Es ist aber ein wesentlicher Punkt auf dem Einwanderungs- und Finanzpolitik aufgebaut sind und mit einem raffinierten militärisch aufgebauten Lügenverhau befestigt.
    Wie es Kurzer dargestellt hat, sah die Entwicklung vor und im Krieg anders aus. Es wurde auch festgestellt, daß unser Blickwinkel immer verengt werden soll um ja nicht die Anteile der anderen Mächte am 1. und 2. Weltkrieg zu beachten.. Und deren Kriegsführung. Deshalb fangen gewisse Schreiber immer mit der Familiengeschichte der Hitlers an,usw., alles aus dem Laboratorium der Kriegspropaganda gegen Deutschland.
    Wie Venceremus bemerkte, ist auch noch nicht alles erforscht, besonders das Kriegsende, aber diese “verbrannte Erde” war lange vorher Stalins Kriegsführung siehe auch Fackelmännerbefehl. Außerdem war die Infrastruktur 1945 sowieso kaputt. Weiß nicht ob Hitlers Anordnung echt war, siehe A.Speer? Aber die Amerikaner haben die Proviantämter geöffnet und zum Plündern freigegeben und die Alliierten haben alles Mögliche demontiert und geraubt.

    • Netzband said

      tatsächlich: — Im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes (englisch Lend-Lease Act), das der US-Kongress am 18. Februar 1941 verabschiedet hatte, — wikioedia, also -vor- dem Überfall Hitlers auf die friedliebende Sowjetunion, wie es heißt : “Die neue Planung zielte auf einen rassistischen Vernichtungskrieg zur Zerstörung des „jüdischen Bolschewismus“: Der gesamte europäische Teil der Sowjetunion sollte erobert, ihre politischen und militärischen Führungskräfte ermordet und große Teile der Zivilbevölkerung dezimiert und entrechtet werden…..”
      (war selbst verwirrt über das Datum)
      welt.de/welt_print/article3620228/Stalins-amerikanische-Laster.html
      In der SBZ wurde das bestimmt auch nicht so gelehrt??

      • Venceremos said

        Ich möchte nur wissen, ob Hitlers Äußerung aus zuverlässiger Quelle belegt ist, dass (dem Sinne nach) das deutsche Volk nach dem Zusammenbruch des NS Regimes auch kein Lebensrecht mehr habe. In diesem Zusammenhang soll auch die Zerstörung der deutschen Infrastruktur gebilligt worden sei von ihm oder sogar gefordert? Bevor ich diese Quelle nicht gesehen habe, halte ich dies für eine dieser unzähligen gottverdammten Lügen. Mein Vater sprach allerdings auch davon, dass soetwas bei Kriegsende unter die Leute gebracht wurde und dass die Deutschen darüber sehr enttäuscht waren. Oder hat man ihnen eine solche Propaganda angeboten (unsere britischen Freunde), damit sich das Volk bereitwilliger den Alliierten ausliefert ?
        Dagegen spricht doch aber wohl, dass Dönitz die weitere Geschäftsführung oder Regierungsmacht übergeben worden ist. Auch eine Absetzbewegung hätte wohl keinen Sinn gemacht, wenn AH das deutsche Volk einem solchen Schicksal hätte ausliefern wollen aus Enttäuschung über das ‘Versagen’ des Volkes. Es hatte nicht versagt, sondern sein Äußerstes gegeben, was unter solchen Bedingungen von Genozid und Verrat überhaupt möglich war, das hätte auch AH klar sein müssen.

        • Venceremos said

          Ich werde jetzt mal die Memoiren von Alber Speer wälzen (Buch von meinem Vater).

        • Netzband said

          Das soll Speer gesagt haben, aber nach dem Krieg, und er hätte das nicht ausgeführt.. soweit ich mich erinnere sagte das Gitta Sereny im Interview. Hab das Buch nicht. Vielleicht war es auch erfunden.
          Andererseits kann man sich doch kaum in die Lage am Kriegsende in Berlin hineinversetzen, deshalb kann ich auch zu Himmler und Göring damals nichts sagen..

        • Frank said

          @Venceremos

          Dieser Satz ist ein berühmter Antifa-Slogan und wurde schon vor Jahren auf diversen Blog´s zerlegt.
          Ich kann leider nicht mehr finden auf welchen Blog´s das genau war. Ich meine einer dieser Blog´s war der von Dee Ex aka Mia Herm .

          Gruß
          Frank

          • x-ray2000 said

            @Frank @Venceremos: Natürlich ist vieles, was wir heute zu “wissen” meinen, üble Kommunistenpropaganda, die wirklichen Worte, die in der Reichskanzlei gefallen sind, lassen sich heute kaum noch nachvollziehen, weshalb ich zu der Ansicht gekommen bin, dass man Sprüche aller Art nur am “Rande” Aufmerksamkeit widmen sollte… -Letztlich sind solche verbalen Ergüsse, nicht entscheidend zur Beurteilung der damaligen Situation. Was Du sagtest, also die Zerstörung von Industrie und Anlagen, kann so gewesen sein. -Aus militärischer Sicht, darf NICHTS in die Hände von Feinden gelangen, was (später) evtl. gegen das eigene Volk gerichtet werden kann, es sind z.B. also auch Strassen, wenn man auf den Rückzug ist, zu zerstören, das hat ganz einfach den Grund, dass die Verfolger abgeschüttelt werden können, die Handlungen des Feindes (z.B. die Bolschewisten) werden also VERZÖGERT, um selbst handlungsfähig zu bleiben… -Im Übrigen, sind solche Sachen tatsächlich vom Kriegsvölkerrecht abgedeckt… Grüße x-ray

          • Frank said

            @x-ray2000

            Meine Worte nur von Dir besser formuliert. Für den (gigantischen) Rest der Zerstörung der Infrastruktur musste sich Niemand im Reich den” Kopf zerbrechen”. Das erledigten ja offenkundig die Terror-Bomber der Alliierten !
            Logischer Weiße sind Brücken etc. gesprengt worden aber das hatte militärische Gründe und war notwendig! Wie auch im Buch von Hans-Ullrich-Rudel(Mein Kriegstagebuch-Aufzeichnungen eines Stukafliegers) nachzulesen ist.
            Im Osten (Ostfeldzug) musste auch nicht wirklich Etwas zerstört werden. Ab der siegreichen Anfangsperiode dieses Feldzuges, haben die Russen selbst die Taktik der verbrannten Erde angewand.
            Warum ? Siehe erfolgreiche Strategie gegen Napoleon. Es gab also nichts zu zerstören, ausser wichtige militärische Objekte, welche von den deutschen Truppen erst aufgebaut wurden.

            Gruß
            und Danke
            Frank

          • x-ray2000 said

            @Frank: Gern geschehen, muss ja jeder was dazu beitragen, dass WIR uns verstehen und das Volk endlich begreift, dass WIR Brüder (und SCHWESTERN) sind, nur so und ausschließlich, haben WIR DEUTSCHE, eine kleine Chance…, auf was auch immer… Grüße, x-ray

          • Skeptiker said

            @ an Jedem

            Der Film hat mich fast schon traurig gemacht, aber ab der Minute 25, habe ich ein bisschen Hoffnung zurückgewonnen.

            Ab der 25 Minute.
            Geheimnisse des Universums Kleinste Teilchen

            P.S. Daisy, die Minute 36 ist wie für Dich erschaffen, mehr geht nicht, aus meiner Sicht

            Aber ich bin mir selber bewusst, wer sich solche Filme reinzieht, der ist auf langer Sicht ? im Daisy Teilchenbeschleuniger, was zu unglaublichen Ergebnissen führt.

            Gruß Skeptiker

  25. Netzband said

    Fall Barbarossa. Dokumente zur Vorbereitung der faschistischen Wehrmacht auf die Aggression gegen die Sowjetunion (1940/41). Ausgewählt und eingeleitet von Erhard Moritz. Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin 1970
    bei Shoa.de ist auch so was und der Reemtsma und Mister Heer haben sich verausgabt und Joachim Hoffmann führte einen Prozess gegen das militärgeschichtliche Forschungsamt, Werner Maser berichtete.

    • Frank said

      @Netzband
      “Die neue Planung zielte auf einen rassistischen Vernichtungskrieg zur Zerstörung des „jüdischen Bolschewismus“: Der gesamte europäische Teil der Sowjetunion sollte erobert, ihre politischen und militärischen Führungskräfte ermordet und große Teile der Zivilbevölkerung dezimiert und entrechtet werden…..”

      Ich verstehe nur Bahnhof!???
      Wer wollte Wem entrechten, die Zivilbevölkerung dezimieren und erobern ?”?

      • Netzband said

        Frank: das war doch das Zitat von Wikipedia. Übrignds wird neben Benz auch immer Reitlinger als deren Quelle angegeben (?), egal, interessanter: der Bericht von Werner Maser über den Prozess von Joachim Hoffman gegen das militärgeschichtl.Forschungsamt ist, glaube ich, in seinem: “Hitler und Stalin, Fälschung, Dichtung und Wahrheit” und auch ein Kapitel über die oft falsch behauptete Familiengeschichte A.Hitlers. Maser ist doch der Experte dafüf und hat sowohl “Rothschild” als auch den “Juden Frankenberger” aus Graz oder Linz widerlegt.

    • Venceremos said

      Da sind ungeheuerliche Lügen und Fälschungen betrieben worden (vgl. Wehrmachtsausstellung) und das ‘Papier über die sogenannte Endlösung’, diese primitive Fälschung.
      Da wissen schon vorab, was man davon halten kann, deutsche Geschichte wird zusammenfantasiert, die passenden Dokumente dazu erschaffen. Das sehen wir ja an dem Konstrukt ‘OMF-BRiD’, das man uns als Rechtsstaat untergeschoben hat ;).
      Gibt’s noch nen Platz im nächsten Shuttle zum Mars ?

      • x-ray2000 said

        @Venceremos: Nee, aber ich brauche noch ‘ne “Beifliegerin” in meiner Reichsflugscheibe, wenn ich wieder Patrouille fliege… ;) ! LG x-ray

        • Venceremos said

          @ x-ray2000

          Ja, ich wär sofort dabei, wenn DIE mich rekrutieren, nicht nur für Patrouillenflüge :) !
          Eine Zweitauflage von ‘Mission to Mars’ wäre aber auch i.O., nur dürftest Du am Ende nicht den ‘Jim’ geben ;).

          LG
          Vence

          • x-ray2000 said

            @Venceremos: Och, der Jim…, das darf man nicht zu eng sehen, schließlich ist das ganze Universum unser “Zuhause”, die Entfernungen sind allein ausschlaggebend, ob wir Menschen “Heimweh” bekommen oder nicht und dieses Gefühl ist ätzend, jaja… Aber wenn man die Möglichkeiten diese ungeheuren Entfernungen hat, ist doch eine “temporäre”, kleine Extratour nicht so übel… ;) ! Wa ;) ?! LG x-ray

        • x-ray2000 said

          “…zu überwinden hat…”-Bitte selbständig dort einfügen, wo es passen könnte… ;) ! Danke :) !

    • Netzband said

      Venceremus, den Aussagen Speers nach dem Krieg kann man nicht trauen, nach seiner Haft haben wohl seine Söhne Karriere gemacht als Städteplaner (?) aber auch Werner v.Braun: hat er etwas gegen die offizielle US-Mondlandung Apollo gesagt? vielleicht indirekt, was diese Mitarbeiterin bei dem Ufo-Kongess sagte, als sie vor einer erfundenen Alien-Invasion warnte (seine Warnung).
      Aber vieles ist mir nicht klar, das Kriegsender war viel schlimmer: denk nur mal and die Familie Goebbels, die hatten so schöne Kinder..

      • Netzband

        es gibt die versteckten Hinweise von Werner von Braun.
        Er hat in verschiedenen Interviews etwas über eine gewisse Entfernung Erde -Mond gesagt, die dann auch Einfluß bei der Landung auf dem Mond hat und die entscheidente Rolle dabei spielt. Da geht es um die Entfernung von ca. 25.000 km zum Mond. Ist das nicht mehr Fall, fliegt das Landungsmodul am Mond vorbei. Ich bringe das nicht mehr richtig zusammen. Aber so war es in etwa. Auf jeden Fall ist diese Situation niemals gewesen. Der von Braun hat immer eine andere Zahl genannt. Die richtige hat er aber wissen müßen. Deshalb gehen Fachleute davon aus, daß dies ein Wink gewesen sein muß, daß die Amis nie auf dem Mond waren.
        Nach diesem Interview wurde er auch schnell bei der NASA seines Posten enthoben. Was allein schon sehr auffällig war. Komisch das er auch von jetzt auf nachher an Krebs verstorben ist. Daran versterben auffällig viele Menschen die etwas aus der Reihe tanzen.
        Ich gehe davon aus, daß von Braun auch nicht der loyale Mitarbeiter der NASA war wir die sich das erhofft hatten. Die Wahrheit darüber kommt bestimmt auch noch einmal an das Licht.

        • Netzband said

          ja. und alles wußte ich auch nicht.

        • x-ray2000 said

          @HJS: So ungefähr hab ich das auch “klingeln” gehört… Dein antibolschewistischer Kommentar hat mir sehr gefallen… -Sehr gut :) ! Kopf hoch, “alter Schwede”, Du siehst das schon richtig ! Grüße, x-ray

        • Fine said

          Die Mondlandung fand in den Walt Disney-Studios statt.
          NIEMAND kommt lebend durch die drei Strahlengürtel, die die Erde umgeben durch, also kein Lebewesen.
          Da ist der Van Allen Gürtel; den 2.ten kann ich nicht namentlich benennen, der dritte Gürtel entstand, als die ach so schlauen Jidl mit Fidl mal wieder Atombomben testeten.
          Damit haben sie sich den Verschwundibusweg für den Ernstfall selbst abgeschnitten.:lol:
          Mit allem Möglichen treiben sie es immer wieder auf die Spitze – und fallen dabei öfters als man glaubt, auf den eigenen A*sch. Sie sind eben doch nicht so schlau.
          Sie werden wohl oder übel auch hierbleiben müssen… :shock: Sie werden gegen die Natur nicht dauerhaft ankommen, da können sie noch so wild rumzappeln!
          Aber der Messias – der kommt garantiert mit dem fliegenden Teppich vom Reiseunternehmen “Shalömsche mit Ömsche” durch diese Gürtel durch – wusch….

          • x-ray2000 said

            @Fine: Und die anderen Gürtel hat mein Katzi-Schnuckel, manchmal kommt er mir dann als “Gürteltier”…, der oder das Gekatz, wie das richtig heißen mag, kann ich nix wisse, hab zuviel Gewürze geraucht… Grüße auch an die kleine “Fine” mit den langen Haaren und den spitzigen Öhrchen ;) ! LG x-ray

          • Frank said

            @Fine

            “NIEMAND kommt lebend durch die drei Strahlengürtel, die die Erde umgeben durch, also kein Lebewesen.”

            Errechnet wurden ca. 2 Meter Bleiabschirmung, sollten helfen 1 ;-)

            Ach. Die “feuerfesten Teufel” könnten es auch schaffen. Waren Juden in der Apollo ?

            Gruß
            Frank

  26. Netzband said

    Frank, das weiter oben war nur ein Zitat aus wikipedia, und das ist so der übliche Satz über Unternehmen Barbarossa. Damit werden in dieser Bundesrepublik Millionen deutscher Soldaten verunglimpft und deutscher Frauen und Mütter, die unser Volk in schwierigster Zeit erhalten haben und das Schlimmste ist, daß diese schandbare Geschichtsdeutung den Kindern beigebracht werden soll.. Vielleicht wird einmal jemand eine Liste der Lügen aufschreiben, es gibt ja sowas, der große Wendig, was aber teuer und dick wie ein Lexikon ist. Wir hatten in den 60ern noch das Glück, daß unser Geschichtslehrer das Thema NS und 2.WK nur ganz kurz behandelte. Er war selbst Vertriebener. Dann haben aber die Medien das Unheil der falschen Geschichte über uns gebracht.
    Alleine die Tatsache, daß Hitler den Westwall bauen ließ, bestimmt nicht um Frankreich anzugreifen, und daß die Rote Armee die Befestigungen der Stalinlinie wegräumte vor dem Sommer 41, sagt schon genug.

    • Frank said

      @Netzband

      “und daß die Rote Armee die Befestigungen der Stalinlinie wegräumte vor dem Sommer 41, sagt schon genug.”

      Wie schon @Friedland sagte, Suworow geht nicht zu wiederlegen……

      Gruß
      Frank

  27. […] zum Artikel.. […]

  28. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  29. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  30. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  31. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  32. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben […]

  33. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  34. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

  35. monopoli said

    Hat dies auf monopoli rebloggt.

  36. […] Die Geschichte der Bundesrepublik ist noch nicht geschrieben. Ein Staat, der sich eine Demokratie nennt, aber das demokratische Prinzip der Gewaltenteilung untergräbt, die Grundrechte aushebelt, in dem er seine Bürger heimlich bespitzelt und überwacht, und diesen dann auch noch die Möglichkeit nimmt, sich rechtlich dagegen zur Wehr zu setzen; ein Staat, dem die Staatsraison wichtiger als die postulierten Freiheitsrechte seiner Bürger ist. hier weiter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: