Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

53 Comments

  1. Pingback: Psychopathen- Auch das ist ein Ergebnis der Evolution | Heil-Schnanky

  2. 11

    Mirjam

    Ich denke, daß Psychopathen Wesen ohne Emotionalkörper sind. Das sind keine Menschen, sie sehen so aus, sind so erschaffen worden, sind aber genetisch keine Menschen.
    Menschen Lügen nicht vorsätzlich (außer Notlügen), betrügen nicht und bringen sich nicht um, außer sie werden dementsprechend programmiert (z.B. über traumas, wie ja von den Geheimdiensten massenhaft angewandt) oder sie sind fremdgesteuert auch besetzt genannt.
    Das ist meine Erfahrung der letzten Jahre, genaue eigene Beobachtung hilft enorm das zu verstehen.
    LG Mirjam

    Reply
    1. 11.1

      Hans-im-Glück

      Wir alle lügen – Tag für Tag und ziemlich oft – wenn wir ehrlich zu uns sind. Denn jede verheimlichte Teilwahrheit ist eine Lüge. Und wie oft lügen wir, um anderen nicht weh tun zu müssen, weil sie die volle Wahrheit noch nicht “vertragen”.
      Und das sind täglich hunderte solcher “Notlügen”…

      Reply
      1. 11.1.1

        Fine

        !!!!!!!!! Richtig!

        Reply
      2. 11.1.2

        Mirjam

        Hallo Hans-im Glück,
        ja, das tun wir. Das ist aber was anders als die vorsätzlichen Lügen, die uns die Psychopathen vorsetzen, wie daß Krieg gut ist etc.
        LG Mirjam

        Reply
  3. 10

    fargo

    “Die Begriffe Macht und Ohnmacht sind Wahrnehmungsfilter, illusorisch.”
    Interessante Theorie. Was hältst du davon, anzunehmen, daß die Menschen diese Begriffe nicht eindeutig genug “festgestellt” haben, so daß sie “verschoben” weden können?
    Ich assoziiere Macht ausschließlich mit Verantwortung. Und vice versa:
    Verantwortung ist Macht.
    Also ist Selbstverantwortung die Macht über das eigene Leben, auch als “Freiheit” bekannt. Wenn ich mich nicht selbst ver-antworte, kriege ich die Antworten eben von jemand anderem.
    Wenn außerdem, nach dem Volksmund, Wissen Macht ist, dann ist der Verzicht auf Wissen eine freiwillige Ohnmacht, eine gewollte Verantwortungslosigkeit.
    Erzähle mal einem gewöhnlichen Menschen von den Zuständen in Deutschland. Der erste Satz, den du zu hören bekommst. ist immer:
    “Boah! Das wusste ich gar nicht.”
    Und der zweite?
    “Das will ich auch gar nicht wissen…”
    Nicht wissen wollen – Ablehnung der Verantwortung – Rest siehe oben.

    Reply
    1. 10.1

      nemo vult

      Stimmt schon, statt entweder oder, sowohl als auch. Die idealistische Sichtweise ist das (große) Macht (große) Verantwortung bedeutet und jeder von Geburt an ermächtigt ist zu leben, da gibt´s dann aber keine Ohnmacht.

      Reply
      1. 10.1.1

        fargo

        Macht und Verantwortung bedingen einander, das kannst du rechnen, wie du willst. Nett, das als “idealistsch” zu bezeichnen, aber es ist die einzige funktionierende Logik. Alle diejenigen, die etwas anderes geglaubt haben, finden sich früher oder später widerlegt. Bedauerlicherweise meistens später…. :- /

        Reply
        1. 10.1.1.1

          nemo vult

          Nein, leider nicht Alle. Die Welt wäre dann ein besserer Ort als sie ist.

    2. 10.2

      Enrico, Pauser

      Erzähle mal einem gewöhnlichen Menschen von den Zuständen in Deutschland. Der erste Satz, den du zu hören bekommst. ist immer:
      “Boah! Das wusste ich gar nicht.”
      Und der zweite?
      “Das will ich auch gar nicht wissen…”
      Nicht wissen wollen – Ablehnung der Verantwortung
      ——————————————————————————————
      ich habe dann nur eine Antwort 😉

      Reply
      1. 10.2.1

        Fine

        Meine Rede Ricolino.
        Die Masse wird niemals – außer über Judas Medien – erreicht.
        Selbst dann könnte ich mir vorstellen, dass sie es lange nicht glauben, weil es nicht in ihr kariertes Weltbild passt.

        Reply
        1. 10.2.1.1

          Enrico, Pauser

          Genau deshalb wurde per Umerziehung über Generationen, eine in sich selbstverliebte UNart Mensch herangezogen 🙁
          …zu DDR-Zeiten saSS hintem im Tarbbi immer nen WACKEL-DACKEL—> genau damit haben wir es mit umerzogen “deutsch” zu tun 🙁

        2. Fine

          Ricolino,
          hast Du meine Kommis gelesen? Und den Gockel-Link angeklickt? Du residierst doch in diesem Bereich… :mrgreen:
          https://lupocattivoblog.com/2013/09/18/hilferruf-hexenjagd-auf-hunde-in-rumanien/#comment-50680

    3. 10.3

      Germania2013

      Interessant.
      Ich assoziiere Macht mit machen. Also wer macht, im Sinne von handeln, der hat Macht. Wer nichts macht, nichts tut, ist ohnmächtig, machtlos. Dasselbe gilt für diejenigen, die nichts machen können – warum auch immer. Wobei man in sich, immer etwas “machen kann”.
      So in etwa.
      Verantwortung ist m. Errachtens eine andere “Baustelle”.

      Reply
      1. 10.3.1

        fargo

        Wieso das? Wer keine Macht hat (die Dinge zu beeinflussen), der hat auch keine Verantwortung (dafür, wie sie sich entwickeln mögen).
        Sehr wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb die Menschen die Macht so gern abgeben – damit sie nachher nicht verantwortlich (im Deutschen immer: schuldig, obwohl das etwas völlig anderes wäre) gemacht werden können.
        Dass ich mir meiner Macht / Verantwortung zuerst bewusst werden muss, um sie zu nutzen / tragen, steht auf einem anderen Blatt.

        Reply
      2. 10.3.2

        Hans-im-Glück

        Macht ist in unserer heutigen Gesellschaft eindeutig mit “Herrschaft” und der “Ausübung von Zwang” assoziiert – wenn ich Macht gebrauche, dann bin ich nicht in der Lage gewesen, die Menschen auf andere Weise von der Lauterkeit meiner Absichten zu überzeugen und sie zum Tun in meinem Sinne zu motivieren.

        Reply
        1. 10.3.2.1

          thomas ramdas voegeli

          @ha im glü
          Richtig. Durch den steten Missbrauch von Macht ist das Wort belastet. Macht im eigentlichen Sinne ist wertefrei, genau so wie ein Messer wertefrei ist. Kannst die Orange schälen oder es inn Bauch des Nachbarn stecken. Es gab Fabrikdirektoren. Die hatten Macht, das heisst Befugnis über Ein – und Ausgang allen geldes und aller Waren. Zudem konnten sie beliebig Leute einstellen und ausbooten. Es gab welche, die hatten das Wohl Aller im Auge. Dazu gehörten selbstverständliche Unterstützung der schutzbefohlenen (!) Angestellten wie zum Beispiel das Bezahlen teurer Arztkosten. Die haben Macht im eigentlichen Sinne ausgeübt.
          Wenn ich autofahre, habe ich grosse Macht. Ich kann sie brauchen, indem ich mit Umsicht fahre, ich kann sie missbauchen, indem ich andere gefährdend fahre.
          Klingt reichlich banal, was ich da schreibe, ich weiss.
          Aber es ist in unseren Diskussionen über permanenten Machtmissbrauch wichtig, sich zu erinnern: Ein Mensch, welcher über grosse Macht verfügt ist nicht zwangsläufig ein Mensch, der Macht missbraucht!

      3. 10.3.3

        Fine

        Mal gucken, wer die Macht hat? Und das bereits seit tausenden von Jahren!
        Die Sklaven begreifen es nicht, tlw. wollen sie auch nicht begreifen; deshalb wird sich nichts ändern.
        Im Grunde ist es einfach – wenn man es mal kapiert hat! Die (meist getarnten) Juden herrschen und beherrschen; sehen
        sich demzufolge als das, was sie Hitler als menschenverachtenden Rassismus unterstellten: Herrenmenschen.
        Natürlich in ihrer inzwischen sattsam bekannten Verdreherkunst! Herrenmenschen sind nichts anderes als freie Menschen,
        die nicht versklavt, geknechtet oder unterjocht sind – ganz einfach. DEUTSCH(c) gehört jedenfalls nicht dazu!
        Bedanken dürfen wir uns alle bei den früheren Herrschern, speziell dem profilneurotischen, dummen, prassüchtigen Adel!
        Die haben das germanische Volk und das HRR an die Juden ausgeliefert!
        Seit 1806 durch Napoleon – Leon Levy von Napoli – die (lang geplante) Niederlegung der Krone erzwungen wurde,
        sind die jüdischen Herrschaftspläne voll aufgegangen! Sie wurden danach noch bis (fast) zum Ende der Fahnenstange gesteigert!
        Was springt denn primär in Berlin als “Regierung” rum? 80-90 % Juden! Juristen – ca. 80 % Juden! Mediziner – ca. 70 % Juden!
        Besatzungsrechtliche Ordnung der Judenrepublik BRD!
        Es steht jedem frei, diese erzwungene Mitgliedschaft (s. MeldeZWANG) zur Tipp-Gemeinschaft/BGB-Gesellschaft zu kündigen….
        Niedlich, wenn nach wie vor verträumte Stimmen warnend rufen: “Aber es sind doch nicht die Juden, es sind die Zionisten.”
        Sicher; wir wissen alle, dass die Juden das Synonym für Wahrheit sind.
        Unter den 18 Straßenbauarbeitern hier um die Ecke ist kein Jude – bei Film, Funk, Fernsehen, Erhebungsstellen IM FinanzAMT, VERWALTUNGEN,
        Arbeitsagenturen, Handel, Banken, Unternehmen (Inhaber, Geschäftsführer) – also überall, wo es etwas zu bestimmen gibt über die Goi/Sklaven sind
        sie zuhauf zu finden. Und natürlich in der Kunst!
        * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
        Preußenmythos entzaubert. Hohenzollern-Klan: Freimaurerlogengesockse und Judenknechte
        Preußen gehört zu den gelungenen Geschichtslügen der begnadeten Märchenerzähler, die immer schon auf Versailles und die Auflösung der Herrscherhäuser in
        Europa hingearbeitet haben – was offen in den Protokollen der Weisen von Zion ausgeführt wird. Selbstverständlich wurde sogleich das Spray der Lügen über dieses Werk verteilt und das Geblubber von seiner angeblichen Fälschung gelegt. Doch im Ergebnis zählt, daß die Juden später darauf verweisen können:
        “Der Besitz eines eigenen Exemplares war Ihnen stets gestattet – warum also haben Sie es vermieden, den Inhalt zu verstehen?”
        Nicht nur in Brandenburg, sondern vor allem in Preußen verstanden die “ehrenwerten” Judenfamilien als notable Bankiers, sich als Hoffaktoren zu empfehlen.
        Nur wenige wissen, dass Friedrich der Große seine Krönungskrone zur Karkasse abwirtschaftete, die Edelsteine also an seine JEWeliers versetzte…
        Die einzige Wahrheit an Preußen besteht in Westpreußen und Ostpreußen – und dem dort siedelnden Volk der Pruzzen.
        Der Rest besteht, wie in Schlesien, in Okkupation und Annexion fremder Dynastien. Wenn Sie einige Zusammenhänge die gleich folgen, gelesen und verstanden
        haben, werden Sie Preußen unter dem Herrscherhaus der Hohenzollern lieber den Rücken zuwenden. Selbstverständlich hat Preußen eine Zukunft – aber bitte
        ohne Prinz Georg von Preußen.
        Wir brauchen ein selbstbestimmtes Volk am Baltikum – Judenknechte von angesehenen jüdischen Bankiersfamilien mögen sich anderswo austoben.
        Zwerg Nase Friedrich – im Schatten von Ephraim und Itzig, die sich Goldene Nasen verdienten
        Die zwei wichtigsten Hoffaktoren zur Zeit von Friedrich dem Großen – also in den vier Jahrzehnten ab dem Jahre 1740 – wurden Nathan Veitel Heine Ephraim / Nathan Veitel Chaim Ephraim und Daniel Itzig, die sich mit der Anzettelung der Schlesischen Kriege ein Vermögen “verdienten”. Der Begriff der Ephramiten steht nicht etwa für eine neuartige Hugenottensekte wie die seltsamen Menschen der De Maizière
        http://de.wikipedia.org/wiki/Veitel_Heine_Ephraim
        http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Itzig
        http://de.wikipedia.org/wiki/Maizi%C3%A8re
        ist der Name einer hugenottischen Familie, die im 17. Jahrhundert aus Frankreich kommend, im Kurfürstentum Brandenburg seßhaft wurde. Die Familie war im
        Jahre 1685 vor der Hugenottenverfolgung aus Frankreich geflohen. Der Familienname stammt von Maizières-lès-Metz aus dem Departement Moselle in Lothringen.
        Angehörige der Familie lebten spätestens seit der Bartholomäusnacht im Jahre1572 in Paris und ein de Maiziere soll Leibarzt König Heinrichs IV. gewesen sein.
        Das Familienwappen trägt einen schwarzen springenden Löwen auf silbernem Grund. Ulrich de Maizieres Großvater Karl Ernst Ulrich Maizier (Karl Ernst Ulrich de Maiziere) ließ, nachdem er die direkte Abstammungslinie bis zum Jahre 1570 zu belegen vermochte, im August 1896 den Familiennamen von Maizier in de Maiziere ändern. (de = von)
        Bekannte Familienmitglieder:
        Karl Ernst Ulrich de Maiziere, Landgerichtspräsident in Neuruppin und Mitverfasser des Bürgerlichen Gesetzbuches. Ulrich de Maizière (1912–2006), ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr, Eva de Maizière (1915–2004), Frau von Ulrich de Maizière, deutsche Bildhauerin und Graphikerin, Lothar de Maizière, Neffe von Ulrich de Maizière, deutscher Politiker (CDU), letzter Ministerpräsident der DDR, Andreas de Maizière, Sohn von Ulrich de Maizière, deutscher Wirtschaftsmanager, ehemaliges Vorstandsmitglied der Commerzbank!
        Thomas de Maizière, Sohn von Ulrich de Maizière, deutscher Politiker (CDU), seit 2011 Bundesminister der Verteidigung.
        Zögling Otto der Narr des Geldes und der Liebe….
        Von einem, der auszog, um vor Rothschild den Kniefall von Warschau vorwegzunehmen: Bleichröder wird sein Herr und Gebieter!
        Der Eiserne Kanzler Otto Bismarck startete seine politische Karriere eher zufällig durch eine Verliebtheit und schauspielerte sich in die Gunst der Hohenzollernfamilie.
        Als überschuldete Spielernatur bat er den Pariser Rothschild um einen Finanzberater. Rothschild bat Gerson Bleichröder darum, diese Aufgabe wahrzunehmen.
        Widerwillig widmete sich der Enkel eines aus Bleichrode stammenden Berliner Lottobudenbesitzers dem Bankrotteur, und vermehrte auf wundersame Art und Weise dessen Vermögen – und nebenbei sein eigenes, und wurde als erster Jude im Deutschen Kaiserreich zum Gerson von Bleichröder geadelt.
        http://de.wikipedia.org/wiki/Gerson_Bleichr%C3%B6der
        Mit Abraham Oppenheim bestimmten beide im Wesentlichen die Finanzpolititik Preußens wie des Deutschen Kaiserreichs.
        Gebt uns “unseren” Kaiser Wilhelm wieder? Freimauer und Judenknecht wie seiner notabler Ahne Zwerg Nase Friedrich
        Kaiser Wilhelm I. von Preußen, später erster Deutscher Kaiser als Vorsitzender des Deutschen Bundes, war Freimaurer und ließ sein Herrscherhaus von dem Hoffaktor Abraham Oppenheim mit Geld ausstatten.
        Abraham Oppenheim (* 24. Mai 1804 in Köln; † 9. Oktober 1878 ebenda) war ein deutscher Bankier und Mäzen. Oppenheim war der zweitälteste Sohn von insgesamt zwölf Kindern des Bankiers Salomon Oppenheim junior und dessen Ehefrau Deigen Levi (1775–1842), die sich später Therese Stein nannte. Sie war die Tochter eines Geschäftsmannes aus Dülmen. 1821 trat der älteste Sohn von Salomon Oppenheim junior, Simon Oppenheim, mit in das väterliche
        http://de.wikipedia.org/wiki/Abraham_Oppenheim
        Bankhaus ein; ihm folgte später Abraham Oppenheim, im selben Jahr stattete Oppenheim seine Ehefrau Therese mit Unterschriftsvollmacht aus.
        Salomon Oppenheim junior erteilte seinen Söhnen Simon Oppenheim und Abraham Oppenheim im Jahre 1827 Generalvollmacht zur Fortführung der Bankgeschäfte.
        Im darauf folgenden Jahr wurde Abraham Oppenheim auch Teilhaber. Er baute das von seinem Vater gegründete Kommissions- und Wechselhaus zu einer bedeutenden Privatbank aus. Durch seine Hochzeit 1834 mit Charlotte Beyfus (1811-1887) wurde die Familie eng mit der Bankiersfamilie Rothschild verwandt und auch geschäftlich verbunden.
        Abraham Oppenheim hatte Anteil am Aufbau des deutschen Eisenbahnwesens, der deutschen Versicherungswirtschaft sowie der rheinischen Maschinenbau- und Baumwollindustrie. 1868 wurde er als erster ungetaufter Jude in Preußen in den Freiherrenstand erhoben und gehörte zum engeren Kreis um König Wilhelm I..
        Im Rahmen seiner Beratung des Königs organisierte er zusammen mit Gerson Bleichröder und anderen befreundeten Bankiers die Finanzierung des preußisch-österreichischen Kriegs von 1866 durch eine Staatsanleihe. Der von Bismarck befürwortete „revolutionäre“ Plan von Abraham Oppenheim und Gerson Bleichröder,
        die im Staatsbesitz befindlichen Bergwerke im Saargebiet zu privatisieren, und so den Krieg zu finanzieren, fand beim preußischen König kein Gehör.
        Mehr hier:
        http://de.scribd.com/doc/165301293/Rabbi-Nasi-Chaim-schreibt-uber-Weltburger-und-Weltwurger-in-Aktion

        Reply
        1. 10.3.3.1

          thomasramdasvoegeli

          @Fine
          Du machst einen gravierenden Fehler und SIE freuen sich. Du bist IHNEN aufgesessen. Es ist eines der Hauptzauberkunststücke der Zionisten, dass die Leute meinen, jeder Jude sei Zionist. Du kannst hier im vereinten Chor noch hundertmal singen, alle Juden seien thalmudbesessen und oder Zionisten, der Gesang wird durch die Wiederholung nicht wahrer.
          Ich laufe hier gefahr, gekreuzigt zu werden, wenn ich sage, nicht jeder Jude sei Parasit und die ganze Palette.
          Ich nenne, damit hier die Eintopfkocher mal herhören, drei Juden, die alle kennen: Isaac Stern. Leonhard Bernstein. Isaac Perlman.
          Die drei hatten in ihrem Leben also auch im Sinn, die Völker der Erde zu versklaven? Wer bitte hier hält die Hand hoch und sagt: Doch, ja, genau so ist es?
          Und ich bitte dich, zu überdenken. Du meinst, Herrenmenschen seien frei? Ja, sie brauchen am Zoll keinen Pass, und ja, sie können Milliarden stehlen und ja, sie können alles, sie können auch ungeniert, unerkannt und ungestraft Kinder fressen. Doch sind sie Sklaven. Sie sind erbärmliche Sklaven ihrer eigenen Programme. So wie ich deinen Text verstehe, ist sowas wie Anklage drin, dass es DENEN so gut gehe. DENEN geht es nie gut. Die haben von Leben und von der Schöpfung keine Ahnung mehr. DIE leben in einer eisernen Jungfrau, die Mäuler mit Gold und die After mit Diamanten vollgestopft. Was meinst du, warum DIE so handeln wie sie handeln? Weil sie kalt und unerfüllt sind.
          Versteh mich bitte richtig. Eben Gesagtes ist kein Beileidsbezeugnis für diese Herren. Sehr wohl aber will ich sagen: Ob ich frei bin, hängt von meinem Willen ab, mich frei zu fühlen. Du kennst Solschenizyn: Ein Tag im Leben des Ivan Ivano…?hab den genauen Titel nicht auf der Platte. Sagt der am Ende des Tages als Strafgefangener: Es war ein guter Tag. Und das ist nicht ironisch gemeint.
          Und versteh mich bitte nochmal richtig: ich sage NICHT, dass wir nichts ändern sollen. Veränderung ist verd angesagt, ja. Aber wie ich mich hier und jetzt fühle, frei oder versklavt, das ist immer und in jeder Situation meine ureigene Entscheidung.

        2. Germania2013

          “Aber wie ich mich hier und jetzt fühle, frei oder versklavt, das ist immer und in jeder Situation meine ureigene Entscheidung.” => Richtig.
          Diese ellenlange Anklage, Beschäftigung mit dem Bösen stärkt nur das Böse. Es zieht gute Energie ab, vernichtet sie geradezu. Es ist zwar nett gemeint, mit den ganzen Links, aber ich lese so etwas nicht mehr.
          Ob ich was mache oder nicht, entscheide ICH und nicht irgendwer, egal wer. Und fertig ist die Kiste.

        3. thomasramdasvoegeli

          @Germania
          Exakt so sehe ich das auch. Ich mach das, was mir richtig scheint. Und ich übernehme die Ver ant wortung dafür. Anders kommen wir nirgends hin.

        4. 10.3.3.2

          nemo vult

          Lass dich nicht abhalten. Ich habe dich so verstanden, das es dir um Fakten geht, als eine Warnung zur Differenzierung an diejenigen die ihre (geistige) Heimat Preussen oder DR nennen und ein Aufforderung endlich deren Programmierung zu begreifen. Sie sind zu stolz auf ihre Geschichte.

        5. Fine

          Nemo,
          falls Du mich meinst, liegst Du richtig mit Deiner Vermutung zur Faktendarlegung. Und mit “Warnung”, bzw. Anregung zur Differenzierung,
          hast Du ebenfalls recht; jeder kann sich tiefer- und weitergehend informieren. Das habe ich auch getan – sonst würde ich die Textauszüge
          nicht posten. Aber leider ist es sinnlos; kaum sind die Leute der Verdummungskiste halbwegs entsprungen, halten sie an ihren neu gewonnenen
          Erkenntnissen eisern fest, und lassen nichts mehr zu, was das neugewonnene Weltbild erschüttern könnte.
          Dabei ist die gesamte Geschichte der Tysk (germanische Volksstämme) noch weit umfangreicher und diffiziler, als man sich das vorstellt.
          Und ganz egal, wo man bohrt, und wie tief man gräbt – bei Lichteinfall blinzeln einem immer wieder die gleichen Sklaventreiber entgegen, die die
          Tysk seit Jahrhunderten, bzw Jahrtausenden, am Nasenring durch die “Geschichte” (Manege) ziehen.
          Selbst die “Deutschen”, so wie Deutschland auch, sind eine Erfindung der AshkeNAZI-Juden. Deshalb bezeichne ich mich als Germane. 😉
          http://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews

        6. Fine

          History of Jews in Europe before the Ashkenazim [edit source]
          Historically, Ashkenazi Jews originated in from the Israelite tribes of the Middle East and arrived in Europe in stages starting from ancient times (following the Greek and later Roman conquest of ancient Israel and Judea) and continued in the following centuries by migration of Jews from Babylonia, Israel and other parts of the ancient world.
          –> Jews began settling in Germany, or “Ashkenaz”, <– :mrgreen:
          at least since the early 4th century.
          Throughout Gaul and Germany for this period, with the possible exception of Trier, the archeological evidence suggests at most a fleeting presence of very few Jews, itinerant traders or artisans.
          Wikipedia sagt schon ab und zu mal was Wahres.
          Was daran jedoch nicht stimmt, ist, dass sie mit Israel oder einem der sog. isr. Stämme zu tun haben; es sind die Khazaren Khan Zaren, Cäsaren..; der Mongolei
          bis in den asiatischen Raum – s. Dschingis Khan – entsprungen.

        7. nemo vult

          Ja. Ich denke inzwischen alle historischen Zusammenhänge vor 1700 sind möglicherweise Fiktion. Die Sprache ist vermutlich ursprünglich unverfälscht, das Plattdeutsche wurde erst durch die Schulpflicht sehr schnell verdrängt. Das Wort Germane soll römischer Herkunft sein, Speerträger oder Viele-Speere bedeuten. Das Wort Ashkenaz-i könnte mglw. älter sein als 10Jhd. ask, ash – Esche; kenaz – Kienspan (6.Buchstabe im FUThARK bzw. ODIng). Ein Enkel Noahs soll so geheißen haben. Die Wortverwandschaft Tyr ,Tyr-ann, Tiu, Zeus ist auch merkwürdig, die Geografie der Illias auch, dio soll Sklave bedeuten, diob – Dieb, diot aber Volk? und das: http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2013/08/einige-gedanken-uber-antike-schriften.html
          Wir kennen unsere Geschichte nicht. Wir kennen unsere Namen nicht.

        8. 10.3.3.3

          Frank

          @Fine
          Die Quelle Wikipedia akzeptiere ich niemals ! An diesen Stellen solltest Du nachbessern und vieleicht mal Originalquellen zB. Bismarck- Memoiren oder selbige von Wilhelm II nachlesen.
          Dem Wilhelmischen oder Bismarckchen Kaiserreich ist nicht ohne Grund von den Hintergrundmächten derartig massiv durch Lügen etc in diesen Weltkrieg gestürzt worden. Bismarcks eigene Worte und Taten gegen eine Finanzhoheit ala Rothshild sind mehrfach bezeugt !
          “Mit dem Hinweiß auf meine körperliche Überlegenheit und dem Hinweiß auf die Steilheit der Treppe habe ich diese unverschämte Person zurückgewießen”
          Die Namen dieser unverschämten Personen werden in der Bismarcks Werken auch erwähnt.
          Das deutsche Reich war eines der wenigen, wenn nicht die Einzige relevante Macht dieser Erde welche NICHT unter jüdischer Finanzmacht stand!
          Das es jüdischer Banker gab ist keine Frage. Aber die Regeln auch die finaziellen wurden vom Staat gemacht dh. das deutsche Reich, der Staat war alleiniger Herausgeber des Geldes dieses Landes.
          Mach nicht den selben Fehler und gehe den Versuchen Jener unsere größten Ahnen zu diffamieren auf den Leim.
          Das selbe Spielchen kennst Du doch ala Ostküstenfinanzierung der NSDAP und der Person A. Hitler´s.
          Gruß
          Frank

        9. 10.3.3.4

          Frank

          Nicht jeder Jude ist Zionist aber jeder PRAKTIZIERENDE Jude ist ein Menschheitsfeind !

        10. Venceremos

          @ Frank
          Schau mal wieder in Dein Postfach, das tust Du ja sehr selten. Dachte, Du sitzt schon in Griechenland.
          LG
          Vence

        11. Frank

          @Venceremos
          Ende September geht es nach “Gierchenland” 😉
          Ich schaue später in mein Postfach.
          LG
          Frank

        12. 10.3.3.5

          netzband

          Es ist sicherlich, Fine, ungerecht über Bismarck und Kaiser Wilhelm so zu reden; es ist ein Zerrbild unserer Geschichte zu meinen, daß Geldverleiher und Pfandhäuser schlauer waren als das deutsche Volk und die, die es leiteten. Das hatte sich nach 1918 etwas geändert, mit der Folge von Verelemdung und Not, aber vorher waren andere Werte bestimmend.

  4. 9

    hartmut

    “Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.” Und das gilt für absolut Jeden!

    Reply
    1. 9.1

      nemo vult

      Und? Warum funktioniert dann “checks and balances” nicht? – Weil Unterordnung, d.h. Ohnmacht, ebenfalls korrumpiert.

      Reply
      1. 9.1.1

        Germania2013

        Wieso korrumpiert Ohnmacht?

        Reply
        1. 9.1.1.1

          nemo vult

          Weil es Ausdruck zerrütteter Geisteshaltung ist freiwillig unfrei zu bleiben, z.B. wegen der Annehmlichkeiten der Konsumgesellschaft. Diese Aussage hörte ich neulich am Rande einer AntiKriegsdemo: “Ich bin froh darüber das die NATO unsere Ressourcenversorgung sichert und ich nicht alle Schweinereien erfahre, die dafür notwendig sind.” “checks and balances” funktioniert wenn Verantwortung auch wahrgenommen wird. Die Begriffe Macht und Ohnmacht sind Wahrnehmungsfilter, illusorisch.

        2. Germania2013

          Ja, richtig, zerrüttete Geisteshaltung, das sind die Traumatisierten. Zersplittertes Ich, Masochisten, die, die ihre eigenen Leute hassen, die, die Verantwortung wegschieben. Genau die meine ich. Das sind die Opfer. (Bitte ohne moralische Bewertung lesen. Danke. Denn aus Opfern werden immer wieder Täter und umgekehrt.)

  5. 8

    Germania2013

    Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. Warum ist das so:
    1. Das steckt in jedem von uns.
    2. Deshalb muss entweder Kontrolle her oder es geht schief
    und
    3. Völker/Gesellschaften/gesellschaftliche Gruppen schreiten aus geheimer Bewunderung nicht ein, wenn sich so einer als “Herrscher ” installiert hat. Sie würden auch gerne mal… trauen sich aber nicht; bei ihnen hat die Sozialisierung funktioniert. Sie haben als Kind gelernt. “das macht man nicht”.
    4. Die anderen, die haben das nicht gelernt. Als Kleinkind.
    Ich halte von der Begrifflichkeit Psychopath nichts. Für mich sind das alles Traumafolge-Geschädigte.
    So etwas kann irreparabel sein.
    Die Traumaforschung macht in den letzten Jahren zwar rasante Fortschritte, aber vieles weiß man immer noch nicht, logisch. Wie das Hirn funktioniert. Frühkindlich, wenn wir geboren werden, oder sogar schon im Mutterleib, nimmt es alles auf und speichert es. Wenn sich die Eltern streiten. Wenn die Mutter Angst hat. Oder Streß. Bewusstsein existiert aber zu dem Zeitpunkt nicht. Wie denn auch. Das Bewusstseins des “Ich”, das lernt das Kinder erst mit drei oder vier. Dass es etwas tut, durch sein Tun etwas bewirkt und dafür verantwortlich ist, dass es etwas bewirkt, lernt es noch später (manche nie).
    Ergo wird Schlimmes verdrängt. Weil das kindliche Gehirn bedrohliche Eindrücke nicht verarbeiten kann. So entstehen Traumata ganz einfach ausgedrückt. Das Wesen des Traumas ist, dass es dem Betroffenen nicht bewusst ist. Es ist abgespalten.
    Dasselbe gilt für früh erlernte Verhaltensmuster. Die bleiben drin, meistens.
    Traumata können sich auch vererben. So tief geht diese Prägung. Bis in die Zellen.
    5. Jetzt kommt das “Außen”/die Umwelt/Famlie/Gesellschaft hinzu:
    Aus solchem nicht sozialen Verhalten des Traumatisierten entwickelte Handlugsmuster werden, gegebenenfalls, je nach Umfeld, von außen (Familie/Gesellschaft) bestätigt, verselbstständigen und verfestigen sich. Schließlich handelt der “Psychopath” so, als habe er weder Gewissen noch Sozialisierung durchlaufen. Hat er auch nicht (mehr).
    Schlussanmerkung: Des soll keine Rechtfertigung für solche Personen sein. Geschweige denn, für ihr Handeln. Mir liegt aber daran, den Anteil, den die Gesellschaft an dieser Entwicklung hat, aufzuzeigen.
    Auch scheint mir das Leugnen, es gebe ja so wenige “Psychopathen”, ein wenig betriebsblind und falsch – gelogen. Man weiß schon darum. Schließlich ist man ja selbst, da Teil der Gesellschaft, mit daran beteiligt, an diesen Prozessen. Man verschließt aber lieber die Augen und sagt: “Ich wusste nicht, dass es so viele sind”.

    Reply
    1. 8.1

      nemo vult

      Mag sein das es sich so verhält. Zur Überprüfung der Hypothese reicht es eventuell schon Kulturforscher zu befragen. Zum Beweis bedarf es mindestens 100Jahre Zeit und eine Gesellschaft in der Traumata ausgeschlossen sind.

      Reply
      1. 8.1.1

        Germania2013

        Bei dem Thema geht es nicht um Kultur, sondern um Hirnforschung.

        Reply
        1. 8.1.1.1

          nemo vult

          Technik ist kein Allheilmittel.

        2. Germania2013

          Hirnforschung hat auch nichts mit Technik zu tun.

        3. 8.1.1.2

          Hans-im-Glück

          Ist das DIE Hirnforschung, die sich ausschließlich mit 10% vom Hirn in Form von Zellen und Synapsen beschäftigt und die 90% “Wasser” einfach ignoriert?
          Die von der schulmedizinischen Vorstellung ausgeht, daß der Mensch eine chemisch-hormonell gesteuerte hochkomplizierte Maschine ist?
          Dann verwundern diese “Ergebnisse” nicht.

        4. Fine

          Das Gehirn besteht zu ca. 80 % aus Wasser – und dieses Wasser ist lernfähig.

        5. Germania2013

          Hans-im-Glück: Es gibt mittlerweile gute Literatur über Traumaforschung. Auch sind die Filme von freiwilig frei, die ich an anderer Stelle verlinkt habe, sehr interessant. Bezeichnenderweise heißt einer: Die Bombe im Gehirn.
          Ich möchte nicht spalten und sagen: “böse Schulmedizin” – “gute alternative Medizin”.

  6. 7

    Lichtsucherin

    Einer von denen ist ja nun aktuell über den Jordan: Reich Ranzig?, äh Reich Ranitzky Oberlügner der Litereratur-“Papst” genannt und “deutsch” betrauert den auch noch. Unerträglich.

    Reply
  7. 6

    nemo vult

    “Noch einmal stürmt, noch einmal meine lieben Freunde.
    Sonst füllt mit unsren Toten die Mauern.
    Im Frieden kann so wohl nichts einen Mann kleiden als Demut und Bescheidenheit,
    doch bläßt des Krieges Wetter euch ins Ohr,
    dann ahmt den Tiger nach in seinem Tun.
    Ruft das Blut herbei.
    Entstellt die liebliche Natur mit Wut
    Und leiht dem Auge einen Schreckensblick.”
    “Euch ist vorgeschrieben zu kämpfen, obwohl ihr den Kampf haßt. Es kann sein, daß man etwas haßt, was einem nützt oder etwas liebt, was einem schadet. Gott allein weiß alles, und ihr wißt nichts.”
    “Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert! Ich bin gekommen, um den Sohn mit seinem Vater zu entzweien, die Tochter mit ihrer Mutter…“
    „Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Fürstentümer,
    wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen
    Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern“.
    “Besser nicht gebeten, als zu viel geboten: Die Gabe will stets Vergeltung. Besser nichts gesendet, als zu viel getilgt; So ritzt es Thundr zur Richtschnur den Völkern. Dahin entwich er, von wannen er ausging.”
    “Ein elftes kann ich, wenn ich zum Angriff soll
    Die treuen Freunde führen,
    In den Schild fing ich’s, so ziehn sie siegreich
    Heil in den Kampf, heil aus dem Kampf,
    Bleiben heil wohin sie ziehn.”
    So hat man früher darüber gesprochen, im Westen, Osten und Norden. Sind das nur Sprüche, d.h. Ballast?

    Reply
  8. 4

    Wolfgang R. Grunwald

    Psychopathen – setzen verschiedene Methoden ein, um ihre Herrschaft auszuüben.
    Betrachten wir die Internationalisten in Form der Demokraten und Bolschewisten, stellen wir fest, Liberale und Marxisten haben ein üppiges Waffen-Arsenal:
    Zusammengefaßt:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“ http://www.gehirnwaesche.info/

    Reply
  9. 3

    thomasramdasvoegeli

    @ Maria
    Deiner Feder entflossen? Hervorragend, danke!
    Ich blogg das rüber.
    thomasramdasvoegeli.com

    Reply
  10. 2

    Fine

    Wären sie nicht so, wie/was sie sind/waren – wären sie nicht da, wo sie sind/waren!

    Reply
      1. 2.1.1

        Fine

        Das gefällt Dir, gelle. Der ist mal schnell gesunken, nachdem ich das Vid einstellte…. 😛

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Frank

          @Fine
          Berufsverbrecher und Weltfeind Marcel Reich-Ranicki wurde zur “Abrechnung zum höchsten und letzten Gerichtes” gerufen. Mögen seine ihm hilflos ausgelieferten Opfer harte Ankläger sein und den “höchsten Richter” ein gerechtes Urteil für seine lebenslangen Verbrechen, aussprechen lassen !
          http://de.metapedia.org/wiki/Diskussion:Reich-Ranicki,_Marcel/Ablage
          Frank

  11. 1

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen