Related Articles

141 Comments

  1. 23

    goetzvonberlichingen

    Nichtermittlung in der NSA-Affäre
    Der Spionage unverdächtig
    Ein No-Spy-Abkommen mit der Bundesrepublik werden die USA aller Voraussicht nach nicht schließen. Sowohl Bevölkerung als auch Politiker sollen weiter überwacht werden, einzige Ausnahme: Angela Merkel. Das ist nicht nur eine diplomatische Grobheit, sondern die offene Ankündigung eines fortwährenden Rechtsbruchs. Doch die Bundesanwaltschaft weigert sich bislang, ihre Arbeit zu machen.
    Ein Kommentar auf:
    o.de/recht/hintergruende/h/nsa-no-spy-abkommen-spionage-anfangsverdacht-ermittlungsverfahren-bundesanwaltschaft/?utm_medium=email&utm_campaign=LTO+Mobile+Fusion+04%2F2014&utm_source=newsletter

    Reply
  2. 22

    goetzvonberlichingen

    http://kulturstudio.wordpress.com/2014/01/23/die-beleidigte-leberwurst-oder-von-einem-der-auszog-die-menschen-zu-verwirren/
    Durch einen Kommentar unseres Blog-Lesers Gerd, wurden wir auf einen Schmähartikel gegen das Kulturstudio des Kollegen Thomas Patzlaff (http://www.der-runde-tisch-berlin.info) hingewiesen.
    **********************************************
    Das ist (wohl) die Berliner Luft, Luft, Luft.. 🙂
    So entblättern sich manche fleissig selber..
    Es ist schon toll… wieviele Historiker es in “diesem unserem Lande” gibt …
    Ich würde mal an seiner Stelle auch mal zum Zahnarzt gehen..Warum sind so viele Berliner Aktionisten so zahnlos?
    Aber das nur nebenbei..:-)

    Reply
  3. 21

    nordlicht

    Erste Schritte für einen Erfolg versprechenden Weg in die Zukunft beschreibt “Aus Liebe zu Deutschland” hier:
    http://neuesdeutschesreich.wordpress.com/2012/02/25/brauchen-wir-noch-parteien-oder-sind-wir-eine-bewegung/
    Unbedingt lesenswert sind auch ALzD’s Kommentare unter diesem Artikel:
    http://julius-hensel.com/2012/02/dresden-13-februar-1945/
    (Venceremos, ich grüße Dich!)

    Reply
    1. 21.1

      Venceremos

      Ich Dich zurück, Nordlicht, in Erinnerung an unsere gemeinsame Lupozeit !

      Reply
      1. 21.1.1

        Maria Lourdes

        Ja das waren noch Zeiten Vence, da geb ich Dir volle Zustimmung!
        Lupo Cattivo schrieb:
        Maria, du hast wie fast immer recht, denn was hier aus einer Blogidee als Gemeinde entstanden ist, dass überwältigt mich immer wieder. Erst mal ist es glaube ich für alle ganz wichtig zu erfahren, dass es doch noch Menschen mit Denkbereitschaft, mit echter Emotionsfähigkeit, mit Kreativität in die richtige Richtung, ernsthaft aber mit Humor, also mit wirklich HUMANEN Eigenschaften gibt.
        Ich danke Allen, aber diese Art der Zuwendung kann und darf nicht nur auf lupo beschränkt bleiben. Was ich hier bestätigt finde und das sollte auch jeder Teilnehmer in seinem Umfeld realisieren:
        Wenn wir wieder zur Gemeinschaft zurückfinden, wenn wir erkennen wie die Aufteilung der Menschheit in kriegfführende Gruppen bis hin zu Einzelwesen das Menschliche in uns zerstört (womit wir uns unter die Stufe von Tieren begeben haben), dann überleben wir und nur dann zu REcht.

        In diesem Sinne – Gruss Maria 😉

        Reply
        1. 21.1.1.1

          X-Ray 2000

          @Maria: Das stimmt, der Lupe war ein wirklich guter Mensch, jedoch kein ‘Gutmesch’, es ist schade, dass es oft die Besten sind, die zur ‘Großen Armee’, viel zu früh, abberufen werden… -Gedenken wir gemeinsam seiner, vielleicht bekommt der gute Lupe das auf die eine oder andere Weise mit… LG, x-ray

        2. X-Ray 2000

          Oh, peinlich, nicht ‘Lupe’, sondern LUPO natürlich, jeht wohl nüscht mehr, ohne Lesebrille, ick werde och alt, Sachen gibt dette… x-ray

    2. 21.2

      nordlicht

      Ich hatte eigentlich gehofft, hier ein paar Antworten zum Inhalt des ALzD-links zu erhalten. Nun gut.
      Aber vielleicht magst Du, @Maria, seinen meiner Ansicht nach wegweisenden Artikel gelegentlich mal zur “headline” machen?

      Reply
      1. 21.2.1
  4. 20

    Waffenstudent

    Onkel Addi tauschte deutsche Wertarbeit gegen Ware. Zinsen fielen dabei nicht an. Und damit ernannten Ihn die Monopolbanken zum größten Menschheitsverbrecher aller Zeiten. Tauschen taten übrigens die Westzonen auch mit der Ostzone. Im Radio war immer von Verrechnungseinheiten die Rede. Und heute wird der Tauschhandel vom Staat mit allen Mitteln bekämpft. Wenn Firma A Steine Liefert und dafür von Firma B Zement erhält, dann schreitet sofort die Steuerbehörde ein; denn es fiel ja keine Mehrwertsteuer an! Nachkriegsdeutschland hat übrigens fast nur getauscht.

    Reply
    1. 20.1

      Skeptiker

      @Waffenstudent
      Was Zins und Zinseszins bedeutet, bis in die Istzeit, erklärt der Film auf wunderbare Weise.
      Wem gehört das Geld?, Der Andere/Neue Fabian.
      Ab der 6 Minute

      Gruß Skeptiker
      Rothschild
      sind „ehrliche“ Leute und sprechen die Wahrheit!
      Ihr müsst nur mal genau hinhören:
      der Gründer des heutigen Weltimperiums Amsel Mayer (Rothschild) gab seinen Nachfahren ca. Mitte 18.Jhdts. den Satz mit auf den Weg:
      „Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht“
      Nicht ohne Grund sagte daher Nathan Mayer Rothschild (1777-1836):
      „Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.”
      Rothschild 1863:
      „Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“
      Schwache Staaten hätten mit hohen Zinsen und ihren hohen Schulden zu kämpfen. Könnten sie diese nicht bezahlen, würde es die Banken treffen – die wiederum kaum ein Staat mehr retten könnte.
      Warum könnte kaum ein Staat die Banken retten? – weil sie so viel Geld veruntreut haben!
      – aber wohin ist das Geld gegangen???
      Wichtig ist, dass weiter die Zinsen sprudeln, bis es nichts mehr zu holen gibt!
      Solange der Euro-Geld-System existiert müssen auch die Zinsen bezahlt werden.
      Daher wird der Crash hinausgezögert!!!

      Reply
    2. 20.2

      Fine

      So schauts aus mit der Märchensteuer, die nur für DEUTSCH gilt! Jeder Ausländer, der hier etwas käuflich erwirbt,
      erhält diese MwSt. zurück. Mehrwertsteuer – für wen die wohl “Mehrwert” bedeutet?

      Reply
      1. 20.2.2

        Venceremos

        Mehrwertsteuer zurück:
        Das gilt aber nur für ausländische Touristen, die hier einkaufen, genauso wie du als Tourist die MWSt zurückerhalten kannst, wenn Du im europäischen Ausland einkaufst.
        Dies gilt nicht für Ausländer, die hier steuerpflichtig arbeiten oder am Sozialnetz hängen.
        Sollte es anders sein, bitte stichfesten Beweis vorlegen !
        Inwieweit das Ganze allerdings wieder durch Beschiss und Betrug unterlaufen wird in Einzelfällen, das steht auf einem anderen Blatt, dazu sind ja auch alle Einfallstore sperrangelweit geöffnet.

        Reply
    3. 20.3

      Maria Lourdes

      Da war doch was mit Russland und Iran – Das Weiße Haus sagte am vorigen Montag, dass man bekümmert sei, dass Iran und Russland über ein Abkommen in Höhe von 18 Mrd. Dollar verhandeln, bei dem Iran russische Waren im Tausch gegen Öllieferungen erhalten soll. Dieses Geschäft kann US-Sanktionen gegen betroffene russische Unternehmen auslösen.
      Ein solches Geschäft würde natürlich Irans Ölexport erhöhen, der um mehr als die Hälfte auf circa 1 Mill. Fässer täglich gesunken ist auf Grund der Sanktionen der USA und der EU.
      Am vorigen Sonntag kamen der Iran und die Gruppe ‘P5+1’ überein, dass Iran im Tausch gegen die Begrenzung seiner Urananreicherung während sechs Monaten Sanktions-Erleichterungen in Höhe von 7 Mrd. $ erhalten soll.
      Aber Russland, dass sich nie an den Sanktionen gegen den Iran beteiligt hat, riskiert jetzt, auch von den Bestimmungen der Sanktionen betroffen zu werden. Eine russische diplomatische Quelle sagte zur Zeitung ‘Kommersant’, dass Moskau die Absicht habe, die Verhandlungen mit Iran fortzusetzen, trotz der Einwände Washingtons.
      Radzab Safarow, Chef des ‘Zentrums für moderne iranische Studien’ in Moskau, meint, dass Russland, wenn es wartet, bis alle US- und EU-Sanktionen aufgehoben sein werden, die westlichen Länder den iranischen Markt vereinnahmt haben werden.
      Russland ist interessiert, den Export einer Anzahl von Waren in den Iran zu erhöhen – darunter Eisen, Getreide, Pflanzenöle, mechanische Ausrüstungen usw.
      Benutzte Quellen: Itar-tass vom 16. Januar
      Gruss und danke
      Maria

      Reply
      1. 20.3.1

        Frank

        @Maria
        Was wäre wenn?
        – Die US-Fema Camps die richtig-aus(g)erwählten Insassen bekommen
        – Das Selbe für die russischen Gulag´s zutreffen würde
        – Wenn in den heute mächtigsten Staaten mit einem gezielten Schlag, genau das Selbe passieren würde
        England, Russland, Amerika könnten von Heute auf Morgen, mit nichts weiter als der reinen Wahrheit beweisen, daß sie als Nation unschuldig an den vergangenen Massenmorden, den Kriegen und dem damit verbundenen Elend sind.
        Unser Planet würde eine furchtbare Pest verlieren und an Lebensfreude, Glück und sonstigen positiven Werten unglaublich gewinnen.
        Ein Erfolg-Versprechenden-Weg-in-die-Zukunft ??
        Lies mal diesen,folgenden Link und bestätige mir die Übersetzung welche ich von einem erstklassigen Mitstreiter, bereits bekommen habe.
        Könnte eine Sensation sein ?
        http://www.presstv.ir/detail/2012/11/24/274332/aipac-decapitators-inside-us-govt/

        Reply
        1. 20.3.1.1

          Maria Lourdes

          Der Artikel wurde schon von Politaia.org übersetzt: http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/staatsstreich-in-den-usa-enthaupter-innerhalb-der-us-regierung/
          Was soll ich bestätigen Frank, es ist noch nichts passiert!
          Gruss Maria

        2. Venceremos

          Wird wieder nur ne reine Ablenkungsente sein, was sonst, wenn nichts geschieht. Wäre es nicht so, dann könnte es (potentiell) der genialste Schachzug zur Befreiung von inneren Feinden sein, weil sie dann nur ihre vermaledeiten Gesetze wie “Homeland Security Act” gegen die reale Gefahr von innen anwenden könnten. Das wär sowas wie ne rabbulistische Strategie, den geschaffenen Spieß einfach umzudrehen 😉 und den Horror gegen die Welt zu beenden.
          Das ist aber sowas wie der Traum von ‘Shangrila’, weil die Steigbügelhalter ja Profiteure sind – bis zu ihrem eigenen Schafott.

        3. Frank

          @Maria
          Ich kannte die Übersetzung von politaia,org nicht, wollte nur eine Bestätigung das die Übersetzung richtig ist.
          Danke und wenn in den nächsten 3 Jahren der Regentschaft Obamas nichts passiert dann war es eine Nullnummer.
          LG

        4. 20.3.1.2

          Dipl.Ing.(FH) Hans Meier

          @ Frank : Ich sehe das als die Lösung des Judenproblems an ,es kann eigentlich gar nicht anders funktionieren. Also nicht,was wäre wenn,sondern wann ist es endlich soweit,daß sich Amerika von der jüdischen Weltpest befreit.
          Aber : Es wird von Deutschland ausgehen und dann auf alle anderen Länder wie ein Lauffeuer übergreifen.So stehts geschrieben.Die Befreiung von der jüdischen Weltpest,das ist der Schlüssel zum Erfolg.

        5. Frank

          @Dipl.Ing.(FH) Hans Meier
          Ich denke, Du kannst Dir denken wie mein Sehnen, deinen Worten entspricht !
          Ich weiß, daß fast alle Probleme, Weltweit, mit diesem beherzten Schritt gelöst sein werden.
          Mein hoffen stirbt erst mit mir.
          LG

  5. 19

    weltohnegeld

    Das Geld ist leider der Versklavungsfaktor Nummer eins. Und deswegen arbeite ich dagegen. Die Befreiung Deutschlands ist keine Geldfrage, deshalb berühre ich nicht die Reichsdeutsche Frage sondern das zukünftige Miteinander mit meinen Initiativen. Im Grunde arbeite ich mit meinem gibundnimm-System gegen die NWO und für eine menschenwürdige Zukunft. Dies ist im Sinne der Reichsbewegung. Ein Miteinander im Deutschen Schosse. Die ungefähre Struktur des zukünftigen Deutschen Reiches ist unter Wissenden bekannt. Nur das neue Geldsystem wurde wohlweislich noch nicht aufs Tablett gebracht. Weil diese Frage ist zweitrangig und erst nach dem Umsturz und Einführung von neuen politischen Strukturen wichtig. Und da werden wir dann sehen was geschieht? Bis dahin hilft nur eines. Jeder muss die Deutsche Sache vertreten. Nicht Links-Rechts ist die Frage sondern Deutsch.
    Wenn man die Unauffälligkeit wählt liegt man auf jeden Fall richtig. Das ist ganz im Sinne der Reichsbewegung. Erst beim Tag X muss dann jeder sein Talent ausspielen um der deutschen Sache zu dienen. Dann weiss jeder der Deutsch fühlt wo sein Standort ist. Das Organisatorische ist schon längst festgelegt. Die Methoden der alternativen Informationsverbreitung wurde immer wieder angepasst. Sie werden auch bei Ausfall des Netzes funktionieren. Denn wir Deutsche sind organisatorische Genies. Und wir als Deutsche fühlen dann wie ein Körper. Wie ein Volkskörper. Wir geben. Das ist unser Vorteil. Die Differenzen werden eine Zeit lang ihre Wichtigkeit verlieren. Die Volksverräter werden dann blossgestellt. Verrat ist das Schlimmste was es gibt. Nicht links oder rechts oder sonst ein Blödsinn.

    Reply
    1. 19.1

      Skeptiker

      @Weltohnegeld
      Nochmal.
      Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde?
      https://lupocattivoblog.com/2013/11/15/wie-ein-wirtschaftswunder-erschaffen-wurde/
      Es gab die Welt ohne Geld.
      “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”
      Winston Churchill, Memoiren
      Entweder ich verstehe dich immer falsch, oder ich bin zu alt.
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 19.1.1

        Skeptiker

        Die Kodak Filme kamen zwar aus Amerika, aber die Lebensfreude unter Adolf ist doch unübersehbar.
        Die “Braunen” in Farbe – Friedensjahre 1933-1939
        Außer der merkwürdige Unterton..das müssen die so machen, weil die “Die Zensur” aber man achte auf die glücklichen Gesichter”

        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 19.1.2

        Venceremos

        @ Skepti
        Es gab aber “Binnengeld” im Reich dessen Wert an Arbeitsleistung (die gesamte vom Volk erbrachte) gekoppelt war. Ich vermute, es gab auch Devisendepots. Entscheidend für den unausweichlichen Feindangriff waren die Abkopplung vom internationalen Zinseszins basierten Wirtschaftssystem und das mit verschiedenen Staaten erfolgreich praktizierte Tauschsystem von deutschen Waren gegen Rohstoffe.
        Eine Welt ohne Geld war dies noch nicht, aber es verdeutlichte ganz brutal, dass eine Welt (Wirtschaft) ohne Casino-Kapitalismus möglich ist.

        Reply
        1. 19.1.2.1

          weltohnegeld

          Skeptiker,
          hiermit hat Venceremos unbewusst für mich diese Frage beantwortet. Ich habe schon mehrmals geschrieben, dass ich für die Übergangszeit mit dem Arbeitszeit gedeckten Geld einverstanden bin. Ich würde es sofort unterstützen. Aber für die Zukunft würde ich trotzdem für ein gibundnimm-System werben. Denn egal welches System, die Ausbeutung ist ganz klar und offensichtlich vorauszusehen. Das Geld stachelt eben die Gier an. Arbeitnehmer und Arbeitgeber passt in partnerschaftlichen, produktiven Arbeitsprozessen nicht zusammen. Natürlich muss der Schüler auf den Lehrmeister hören. Aber der Lehrmeister kann auch von seinem Schüler lernen. Das partnerschaftliche Denken ist noch sehr anstrengend. Ich weiss. Jahrtausende in gebeugter Sklavenhaltung hat halt ihre Spuren hinterlassen.
          Ich bin Freidenker und kein fanatischer Weltverbesserer. Aber es gibt meinem Leben einen Inhalt wenn ich mithelfe die Knoten in den Gehirnen der Menschen zu lösen.

        2. Venceremos

          @ Weltohnegeld
          Der Fanatismus muss draußen bleiben – das gilt auch für andere Konzepte – er ist (eigentlich) undeutsch !
          Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die geschundenen Gehirne dies aus Einsicht lernen (meine die Erkenntnis, dass wir anders leben müssen, um zu überleben), auch Zwang, Druck, Knüppel ist kein Mittel.
          Ich denke eine äußerste Not wird der Lehrmeister werden und aus der Perversion führen – ich wünsche es uns allen nicht – aber ich halte es für realistisch, dass solche Verhältnisse die Transformation bei den Menschen erzwingen – dazu reicht meine Fantasie aus.
          Und ich hoffe, dass uns Hilfe gewährt wird. Dies ist noch wahrscheinlicher, wenn die Menschheit zu einer demütigeren Haltung zurückfindet. Ich weiß, hier lauern wieder Missverständnisse, aber das ist mir egal, ich schreibe es trotzdem. Nordlicht wird mich verstehn, denke ich.

        3. 19.1.2.2

          Skeptiker

          @Venceremos @Weltohnegeld
          Ich muss schlafen gehen.
          Ist ja schon 1 Uhr 22
          So gesehen, guten Morgen
          Gruß Skeptiker

        4. Venceremos

          Gute Träume, Skepti, und ein heiteres Gemüt 🙂 !
          Nach getaner Arbeit, gibt’s ein Wiederlesen !

        5. weltohnegeld

          Skeptiker,
          ja ich wünsche Dir den Schlaf eines Gerechten und auch Grüsse von mir. Obwohl meine Uhr noch etwas anders geht. Der Zeitunterschied beträgt vier Stunden. Morgen steige ich in das Flugzeug Richtung Heimat. Ich bin dann für eine kurze Zeit abwesend. Aber danach werde ich mit Freuden wieder mitkommentieren. Gerade die Differenzen fordern meine Intuitionen heraus und ich lerne selbst noch dabei. Aber nur dann, wenn ich meine Standpunkte kompromisslos vertrete. Ich würde viele vor den Kopf stossen wenn ich meine Prinzipien, die niemandem weh tun, verraten würde. Das kommt also nicht in Frage. Aber ansonsten sind wir in der Deutschen Sache im grossen Rahmen einig. So glaube ich. Und das ist wichtig!
          Venceremos, ich hoffe, dass alles schnell wieder unter Kontrolle kommt. Ich glaube, wir schaffen es. Ja, Einsicht ist bei gehirngewaschenen Menschen nicht zu erwarten. Wenn sie nur aus allem für die Zukunft lernen. Ich selber stehe über den Dingen. Ich bin sehr lebenserfahren und habe viele Ängste abgelegt. Und deshalb mache ich mir keine Sorgen die noch Schnee von morgen sind.

    2. 19.2

      Waffenstudent

      Das Problem ist nicht das Geld, sondern das Geldmonopol mit dem Recht auf Zinseszins. Wenn man nämlich nur 100 Thaler verteilt und nach einem Jahr samt Zinsen 110 Thaler zurückfordert, dann muß man sich erneut Geld leihen, um die Zinsen zu bezahlen. So funktioniert unser Geldsystem, welche nur ganz wenige verstehen, obzwar es ganz einfach ist. Man verteilt 100 Teile, verbietet die Existent weiterer Teile und verlangt 110 Teile zurück. Die zusätzlichen 10 Teile sind der Zins, der die Menschheit versklavt.

      Reply
      1. 19.2.1

        Skeptiker

        @Waffenstudent
        Das erklärt der Film sehr gut.
        Ab der 5 Minute, kommt Dein Beispiel zum Vorschein
        Wie funktioniert Geld & Der schwarze Freitag 1966

        Gruß Skeptiker

        Reply
  6. 18

    Fine

    Die meisten haben zuerst das Geldsystem vor Augen wenn es um “Wege in die Zukunft” geht.
    Solange jedoch die Ashkenazis und das SHAEF-Lügensystem (Militär) die Macht haben, dürfte das ein Wunschtraum bleiben.
    Im Kleinen hat JEDE/R die Möglichkeit, sich dem System zumindest weitgehend zu verwehren, das wäre zumindest der erste Schritt.
    Zwar wird viel geschwurbelt und Hoffungsszenarien werden durchgespielt, dennoch sind die Wenigsten bereit, z. B. aus ihrer WohnHAFT
    zu gehen. Das wäre die immerhin beste Lösung.
    Kleine Fragerunde:
    Wieviele der hier schreibenden, sich als Deutsche/r bezeichnenden, versagen dem System die Anerkennung, und geht das überhaupt?
    Wieviele der hier Schreibenden hantieren nach wie vor mit dem PERSONALausweis?
    Wieviele der hier Schreibenden erklären sich bei Bedarf (wie erkennt man den?) als Deutscher nach § 1 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes
    (RuStaG in der Fassung vom 22. Juli 1913? Welches Recht gilt somit für diesen Deutschen?
    Wieviele der hier Schreibenden würden sich vor ein Gericht zerren lassen und auch hingehen?
    Wie kann eine solche Situation abgewendet werden?
    Wieviele der hier Schreibenden nehmen – im Glauben an ihr gutes Recht – einen ANWALT (System) in Anspruch?
    Wieviele der hier Schreibenden leisten den Aufforderungen des kostümierten Clubs POLIZEI(c) – “bitte ihren Ausweis, ihre PERSONALien” – Folge?

    Reply
    1. 18.1

      Venceremos

      @ Fine
      Einige Deiner Fragen könnte ich positiv beantworten, mit manchen Bereichen hatte ich noch nix zu tun und ich prügele mich auch nicht darum, diese Erfahrunen machen zu dürfen.
      Unauffälligkeit bis zum Tag X hat durchaus ihren Vorteil – hat auch nix mit Feigheit zu tun, wenn man stattdessen in anderen Bereichen handelt – Stichwort, soziale Kompetenz und Zusammenhalt.
      Du hast schon desöfteren strategische Grundsatzpunkte zur Selbstbefreiung hier veröffentlcht, – hab mir manches davon festgehalten.
      Könntest Du – vielleicht noch einmal an einem exemplarischen oder auch fiktiven Fallbeispiel zusammenfassend die (nach Deiner Auffassung) richtigen Antworten geben ? Es würde gut hier in diesen Zusammenhang passen: “Wie führt der Weg in die Freiheit” ?
      Kannst es auch zusammenpasten – nur ausführlich und verständlich genug müsste es sein für “Neueinsteiger” und frei vom Sarkasmus des Herrn R. !

      Reply
    2. 18.2

      goetzvonberlichingen

      @Fine, lese das gerade erst mal richtig durch:
      Beispiel: Wieviele der hier Schreibenden leisten den Aufforderungen des kostümierten Clubs POLIZEI(c) – “bitte ihren Ausweis, ihre PERSONALien” – Folge?
      Dazu kann ich dir folgenes erzählen: Vor ein paar Jahren hatte ich ne “normale ” BRinD -POlizeikontrolle.Das fing so an.. hatte auf einem Behinderte-Parkplatz nur kurz zurückgesetzt und wollte dort WENDEN!
      Kam mir gegenüber die POlizei an(mit 5 POLisisten im Bus..).Da hab ich nur Winke-winke gemacht um mich hinter denen einzufädeln(Wie gesagt wollte nur WENDEN!).
      Fuhr also raus hinter denen her, dann wurde ich gestoppt…
      Plötzlich vor mir 2 PO’s, hinter meinem PKW 2 PO’s ..alle mit den MP’s im Anschlag und an meinem Fenster erschien eine junge POLi-Sister ..Es machte klopf-klopf.(Sie wurde von den Älteren Kollegen vorgeschickt, und heiss gemacht…). Die war richtig hitzig drauf 🙂
      Den Ausweis! Ich machte das Fenster nur nen Spalt auf und sagte: Ihren Ausweis bitte, Sie wissen ja, das was sie hier machen ist Nötigung wegen einer Winke-winke Lapalie..Na, ums kurz zu machen dann kam das volle Kontrolle-Programm …Pass bekamen sie aber nur zu sehen und nicht in die Hand..und liessen dann von mir ab….weil ein alter Polizeihase das dann abrach.
      Die spinnen doch oder? 5 Peoples auf einen Bürger loslassen ?!

      Reply
      1. 18.2.1

        Venceremos

        Vor paar Monaten saßen wir (einige Leute) in einer geschäftsrechtlichen Angelegenheit beim Anwalt und als wir ihm die Papiere vor die Nase legten sagte er : “Heute ist ja mal wieder Passtag.” :). Kommt wohl doch schon öfter vor. Er verhielt sich dann so, als hätte er keine Dummbeutel vor sich – das fiel mir auf.
        Einige strategische Tips von ihm waren höchst interessant.

        Reply
        1. 18.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          @Venceremos.. Aha, diese Tips behälst du aber hier für dich, gell..:-)

      2. 18.2.2

        Frank

        Fahrzeugkontrolle durch die Polizei ?

        Eine lustige Variante

        Reply
        1. 18.2.2.1

          goetzvonberlichingen

          @Frank, schön, und dann noch in bajuwarisch, Klasse!
          Da fahrn ma immer schee auf Führers Autobahn auf der Überholspur! Immer schöön mit da ADAC-Plaketten an der Scheiben 🙂
          Da sann die Engel imma mit mir…

        2. Maria Lourdes

          Michael Winkler meint:
          Jetzt schimpfen alle Pressehuren auf den ADAC. Glauben die wirklich, daß jemand dort Mitglied wird, weil der Club die “Motorwelt” herausbringt? Oder weil die Preise verleihen? Nein, wer beim ADAC ist, möchte Hilfe bekommen, wenn er mit seinem Fahrzeug Probleme hat. Genau das leistet der Club, seit Jahrzehnten. Glaubwürdig ist nicht der Gelbe Engel, der einer Automobilfirma zugeworfen wird, sondern der Gelbe Engel, der vor dem Autofahrer steht und dessen Probleme löst. Und diese Glaubwürdigkeit hat nicht gelitten. Und allen Pressehuren, die heute schimpfen, empfehle ich, bei Problemen auf der Straße den ADAC keinesfalls zu belästigen. Das wäre wenigstens ein Fünkchen Anstand.
          Gruss Maria

        3. goetzvonberlichingen

          @Maria volkommen richtig!
          Der ADAC stinkt vom KOPF her, weil sie mit der PKW-Wirtschaft+Industrie “verlinkt sind”.
          Die “Gelben Engel” haben damit recht wenig zu tun, machen nur brav ihre Arbeit!!
          Denn dafür zahlen wir nen Beitrag.

        4. goetzvonberlichingen

          @Maria, na dann..können wir jetzt auf Föhrers Autobahn auf der Überholspur fahren..Immer schön mit ADAC-Plakette an der Scheibe.
          So seriöös-pompös.

        5. goetzvonberlichingen

          @Maria.. N’abend.. 🙂

        6. Maria Lourdes

          Dir auch einen schönen Abend Götz! 😉
          Gruss Maria

        7. goetzvonberlichingen

          🙂 Neueste Nachricht : Syrische “Rebellen”.
          Milan-Raketen an Assad(dem Alten) von Franz Josef Strauss damals vermittelt.
          Merke : Man holt für eine neu-deutsch-Schuld-Agenda jetzt schon den Strauss, Franz-J. aus dem Keller”
          Pervers!

        8. Maria Lourdes

          Der Strauß war ein Artist und Verbrecher!
          Gruss Maria

        9. goetzvonberlichingen

          @Maria… ein bajuwarischer Gauner..G’schäftemacher, VSA-Freund.. usw.
          Begründer der Vereinnahmung des Freistaates Bayern..der CSU-Mafia.
          Verantwortlich für mind. ca.156 Starfigther-Abstürze und tote Piloten , weil er diese fliegenden Särge kaufte!

        10. Frank

          @Goetzvonberlichingen
          Egal wie der H. Söllner politische ticken mag und ich weiß , daß sein “Ticken” wesentlich von dem Meinigem abweicht, ich mag seine “Frechheiten” und diesen unglaublich schönen Dialekt.
          Wie ich die meisten deutschen Mundarten wunderschön finde.

          Es macht Sinn eine beglaubigte Kopie seines Führerscheins bei sich zu haben. 😉

        11. goetzvonberlichingen

          @Frank……es macht Sinn! Ja, und eine Geburtsurkunde…:-) und sich selber sollte man auch dabei haben .Grins.

        12. Maria Lourdes

          Frank aus der Playliste funktioniert das nicht, immer den link vom originalvideo eingeben! 😉
          Gruss Maria – mein Favorit vom Söllner…auch ohne Joint, ein toller Sound und Rythmus, Text auch ok! Gibt es überhaupt einen Erfolg versprechenden Weg in die Zukunft? Loben und Preisen!!!

        13. Frank

          @Maria
          Seltsam bei mir funktioniert die Verlinkung. (Fahreignungsprüfung)
          Der Söllner ist mir mal bei einer Alpenüberquerung (Rennrad-Truppe), zur Vorbereitung auf den Öztalradmarathon begegnet mit seinem wunderlichen Mountainbike (kunterbunt mit Aufschrift-Drogenkurier)
          Ich war gerade letzter beim Windschattenfahren und habe nach überholen dieses niedlichen Bike´s, welches ich sofort erkannte, die Bremsen strapaziert und bin eine Weile mit dem H. Söllner gefahren.
          Das Kerlchen ist recht gut austrainiert, da war kein Gramm Fett zu bemerken und sein Charme ist umwerfend !
          Ich mag seine Musik, auch und gerade deinen geposteten Song.
          Hey Staat, hey Staat, hey Staat, heut sag i dir ma…………
          LG

  7. 17

    Waffenstudent

    Der Doofmichel sitzt sitzt angeblich täglich vier Stunden vor dem Volksverdummer. Das ergibt im Jahr etwa 1400 Stunden an Arbeitsverweigerung. Wenn der Alltag wie zu Väters Zeiten wirtschaftlich vernünftig strukturiert wird, dann kann man in 1400 Stunden 3600 Euro steuerfrei erwirtschaften. Das sind monatlich 300 Euro. Zur Erinnerung: In der Nachkriegszeit war ein Nichtverhungern ohne diese Arbeitsleistung oft gar nicht möglich! Ich rate einem Jeden, seinen Alltag derart zu organisieren, daß diese zusätzliche Einnahmequelle in seiner Familie funktioniert!

    Reply
    1. 17.1

      goetzvonberlichingen

      @Waffenstudent.. interessante Rechnung 🙂

      Reply
      1. 17.1.1

        goetzvonberlichingen

        Dabei hättte ich mal ne Frage: Wieviel Zeit und Lebenszeit geht mir flöten, wenn ich die Ergüsse von Egon Tech lese und ihm antworte?
        Oder bekomme ich dann ein BABSI-1 gegen Herpes Gentilais umsonst?
        Oder doch nur ne Heizdecke, Thermoskanne und ‘ne Reise nach Moskau? 🙂

        Reply
        1. 17.1.1.1

          Waffenstudent

          Meinen erwachsenen Söhnen rate ich immer zum stumme Tittenspiel mit ihren attraktiven grazilen Weibern anstelle jeder intellektuellen passiven Verblödung.

        2. goetzvonberlichingen

          @Waffenstudent.. Wow, das war aber porno-intellektuell 🙂

        3. Venceremos

          @@ Waffenstudent
          Versteh diese väterliche Empfehlung – nur ganz leiser Einwand :
          Die Herrn der Schöpfung könnten sich emotional auch selbst ein bisschen anstrengen und die “Kraft durch Freude” nicht immer woanders nur abschöpfen ;).

        4. 17.1.1.2
        5. goetzvonberlichingen

          @Venceremos, da biste stille vergnügt und verstehst ?
          Warst du das nciht mkit der Frage mit dem Amrs?
          Hier guggst Du:
          http://www.independent.co.uk/news/science/nasa-says-mars-mystery-rock-that-appeared-from-nowhere-is-like-nothing-weve-ever-seen-before-9070323.html
          Steinrücken auf dem Mars und die in Houston drehen am Rad!!! Houuuusten wir haben ein Probleeem!
          hahaha. das ist geil…

        6. Venceremos

          Ich fand die ET Satire einfach witzig ! 🙂 – Ja ihr Rheinländer, ihr habt viel Mutterwitz !

        7. 17.1.1.3

          Wanderer

          Gott sei’s gedankt, es ist endlich raus. 🙂 Aber der Rat zum Tittenspiel vom Waffenstudenten ist auch ein echter Brüller 😉
          Vater, es gibt noch Menschen. Vergiss sie nicht!
          MfG

        8. goetzvonberlichingen

          @Wanderer, was wären wir doch arm drann ohne Humor?!
          Grüss Gottle 🙂

        9. X-Ray 2000

          So isses… 🙂 ! -So, ich mußte meinen Senf auch noch dazugeben 🙂 ! Grüße an ALLE 🙂 ! x-ray

  8. 16

    Anti-Illuminat_999

    Bei dem Satz:”Schließlich kämpfen, und das ist das Paradoxe daran, beide Seiten gegen den gleichen Feind (NWO).” muss ich widersprechen. Ein linker kämpft ganz klar FÜR die NWO. Wer sich mal mit einem Linken unterhalten hat wird feststellen das dieser die NWO in den meisten Fällen befürwortet egal welche Argumente man ihm entgegensetzt. Auch die EU finden die Linken ganz toll. Selbst wenn man auf die Todesstrafe hinweist findet er sie immer noch toll. Und bei ländern mit Problemen behauptet er das die “zu wenig Europa” hätten wie z.B. Großbritannien. Ich selber bin mir bei dem Gespräch mit dem Linken vorgekommen als würde ich mich mit einem Behinderten unterhalten.

    Reply
    1. 16.1

      Wanderer

      Das ist nicht richtig. Es gibt überall Berührungspunkte zwischen beiden Seiten. Man muss sie nur erkennen (wollen). Daher rate ich stets zu einer ideologiebefreiten Diskussion. Aber gerade das ist der Knackpunkt. Diskussionen frei von Ideologien darf es nicht geben. Glaubst du nicht? Schau TV 😉

      Reply
    2. 16.2

      nordlicht

      Nach meiner Sicht besteht die Kriegslist der alliierten Menschenfeinde seit mindestens 100 Jahren aus zwei bisher für sie sehr erfolgreichen Komponenten:
      1. Dämonisierung und Kriminalisierung nationaler wie auch sozialer Regungen im Volk bei gleichzeitiger Infiltration der organisatorischen Führungsebenen beider “Lager”.
      2. Neutralisierung der mehrheitlich apolitischen “Mitte” mittels Desinformation, Brot und Spiele usw.
      Inzwischen wurde uns in Gestalt der EU quasi der offene Krieg erklärt. Dieses Versailles 2.0 aber beginnt sogar die “Mitte” inzwischen zu begreifen, worin die entscheidende Chance liegen könnte, das Ruder noch herumzureißen.
      Daher sollten wir jetzt alles tun, zur Einigung unseres Volkes beizutragen, auch wenn insbesondere manche “Linke” sehr anstregende Gesprächspartner sind.
      (Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie nervig das sein kann…)
      Dankesgrüße an den Wanderer!

      Reply
      1. 16.2.1
  9. 15

    GvB

    BRinD… das kranke Land.. der Krebs der Cliquen, Mafia-Strukturen, Geschichtslügen. Medien-gemachten Affairen, der unrecht-gewordenen Justizia, Kriegsteilnehmer…..
    DIESES LAND IST KRANK!
    Dieses SYSTEM ist KRANK……und muss… weg!
    http://tv-orange.de/2014/01/justizopfer-formieren-sich/

    Reply
  10. 14

    Wanderer

    Herzlichen Dank für deine Hilfe, Maria. Bin leider gerade durch einem Systemwechsel unabkömmlich (PC ist tot, Friede seiner Schaltkreise).
    MfG

    Reply
    1. 14.1

      goetzvonberlichingen

      @Wanderer, viel Erfolg bei der Wiederbelebung oder Auferstehung der Chips und beseitigung der Schalt-kriese!

      Reply
      1. 14.1.1

        Wanderer

        Danke herzlichst, GvB, es wird eine lange Nacht.

        Reply
      2. 14.1.2

        goetzvonberlichingen

        Sorry, sollte auch heissen: …und Beseitigung der Schaltkrise 🙂

        Reply
  11. 13

    weltohnegeld

    Es gibt drei Dinge die man unbedingt meiden muss wenn man geistig frei sein will. Und dies sind in der Reihe ihrer Wichtigkeit folgende: Geldsysteme, Politiksysteme und religiöse Systeme. Dann wird man automatisch Freidenker und ist für jede Ideologie verloren. Und dann kann man an die persönliche Autarkie denken. Selbstversorgung und all diese Dinge die ja inzwischen längst bekannt sind. Meine Prioritäten sind das gibundnimm-System. Und solange ich Einzelkämpfer bin lebe ich halt bescheiden und bemühe nicht das Finanzamt. Und wenn ich in Stuttgart bin werde ich meine Fühler ausstrecken um Gleichgesinnte zu suchen. Nicht für eine offene Revolution sondern für eine Innere. Und dann wird die Wildgans das Fliegen lernen. Dies wird der Name meiner ersten geldlosen Gemeinschaft werden ohne religiöses Motiv. Ohne Politik, sondern mit Selbstbestimmung und ohne Religionsfimmel. Es ist ein kleiner Schritt zum Mond aber ein grosser Schritt in das Freidenken. Ich werde die Zündschnur legen!

    Reply
    1. 13.1

      nemo vult

      Das freut mich sehr.

      Reply
    2. 13.2

      kopfschuss911 (5%-Club)

      Nichts gegen Dein “gibundnimm-System”, das in so manchem Bereich durchaus angewendet werden kann – z. B. beim internationalen Warentausch -, aber auf nationaler Ebene wird es aus praktischen Gründen scheitern bzw. gar nicht die nötige Akzeptanz finden. — Ich will Dir Deinen freidenkerischen Idealismus nicht nehmen, ich ziehe nur den Realismus vor.
      Dein Traum mag in einer überschaubaren germanischen Siedlung funktioniert haben, aber dahin wirst Du die heutige Gesellschaft nicht mehr bringen.
      Was hast Du gegen ein nationales Geldsystem als einfaches, reines Tauschmittel? Man muß sich das Leben ja nicht unnötig verkomplizieren…
      http://kopfschuss911.wordpress.com/2013/03/08/das-manifest-zur-brechung-der-zinsknechtschaft-des-geldes/
      Nichtsdestotrotz: Viel Erfolg beim Zündeln!

      Reply
      1. 13.2.1

        Maria Lourdes

        Feuer… werden von mir gnadenlos erstickt kopfschuss! 😉
        Gruss Maria

        Reply
        1. 13.2.1.1

          kopfschuss911 (5%-Club)

          Hoffentlich hast Du einen guten Feuerlöscher, Maria!
          Denn:
          Hast du MINIMAX im Haus, bricht bei dir kein Feuer aus.
          Hast du MINIMAX im Keller, brennt der Dachstuhl umso heller.
          MINIMAX ist großer Mist, wenn du nicht zu Hause bist!

          😉

        2. Fine

          Oh, vom Vertriebsaußendienst zurück? 😆

      2. 13.2.2

        weltohnegeld

        Was im Kleinen funktioniert ist auch im Grossformat möglich. Dem Prinzip ist die Grössenordnung egal. Ich habe mit allen unnatürlichen Systemen so meine Probleme. Sie funktionieren schon seit mindestens 2000 Jahren nicht und werden nie funktionieren. Aber es gibt inzwischen gottseidank genug Menschen die meinen Gedanken folgen können. Für diese Menschen schreibe ich mir die Finger wund. Einer muss ja der einsame Rufer in der Wüste sein. Ohne Geld kann man in einer Sippe leben. Auch in hochtechnologischen Gruppen (und da besonders). Nationen müssen sich nicht mit Geldsystemen gegenseitig das Leben schwer machen. Und natürlich weltweit braucht man kein Geld.
        Dieses geldlose Prinzip ist ja auf der einen Seite schon am Aufbau begriffen. Aber leider haben die falschen Menschen die Finger darauf. Es wird von oben überwacht. Das sollte man wissen wenn man nach einer nationalen Währung schreit. Das bedeutet unbedingten Krieg. Während das geldlose System still und heimlich das Schmarotzersystem unterwandern kann. Die Zinsen sind nur ein Teil des Problems. Das Hauptübel aller Geldsysteme ob mit Kaurimuscheln, mit Gold gedeckt usw. ist doch die Gier die es produziert. Wann wird das endlich begriffen. Hinter dem Geldsystem steht doch mehr als ein Tauschsystem.

        Reply
        1. 13.2.2.1

          weltohnegeld

          Ich meine natürlich das weltweite geldlose Prinzip von oben. Wenn dies durchgesetzt ist kann auch ich nicht mehr dagegen agieren. Denn dann ist alles sinnlos geworden. Denn dann können die Menschen von oben hopfenleicht dressiert werden. Dann wird es kaum mehr Widerstand geben. Dann seid ihr Geldfanatiker seelenlose Roboter. Höchsten noch mit einem perversen Geschlechtstrieb ausgestattet der eure zweifelhafte Belohnung sein wird für das Strammstehen. Am Schluss werdet ihr vergessen, dass ihr menschliche Wesen seid. Schon heute absehbar. Nationale Währungen? Dieser Zug ist abgefahren! Höchstens mit Blut und Tränen wird das noch über die Bühne rollen. Aber was dann? Wieder das Gleiche in Grün?

        2. vonbraun2014

          Auf jeden Fall sollten wir anstreben geldbefreit zu leben! Da bin ich voll dabei und selbst Initiator einer geldfreien Kleinkommune in der Uckermark. Wären wir eine Kommune mit sagen wir einmal 100 zusammenhaltenden Menschen die auch noch sich um ein geldbefreites systemautarkes Leben bemühen würden, dann wäre das schon mal wegen der Aufgabenteilung relativ einfach. Als Einzelkämpfer schaffen wir das kaum. Aber man muss natürlich als Einzelkämpfer anfangen, wenn man von einem Weg überzeugt ist!

        3. weltohnegeld

          Vonbraun2014,
          mache Dir keine Sorgen. Ich bin schon heftig am Wühlen. Früher oder später wird sich schon ein “Prototyp” eines geldlosen Systems herauskristallisieren. Aller Anfang ist schwer. Das “gute Beispiel” wird bald das Licht der Welt erblicken. Wahrscheinlich in der Schweiz. Aber wenn ich in Stuttgart bin werde ich dafür Werbung vor Ort machen und einhundertprozentig einhundert Idealisten auftreiben. Wichtig ist, dass jede Gruppe gegenseitige Kontakte zwischen Stadt und Land hat.
          Nach meinem Durcharbeiten von vielen alternativen Gruppen ist die ideale Zahl um die 200 bis 3000 Mitglieder. Jede Gruppe muss regional noch einen Kreislauf machen wo nur Mitglieder davon nutzniessen können. Sonst ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet. Später ist das dann nicht mehr nötig. Anfangen kann natürlich schon eine kleinere Gruppe. Nur ist dann nur eine Teilversorgung der jeweiligen Mitglieder möglich. Aber was solls, Das gibundnimm kann man leicht auf einem Nebengeleise anfangen. Ich habe genug Ideen dazu. In Stuttgart werde ich die wenigen organisatorischen Belange klären. Man wird noch von mir hören. Jetzt aber ist ab morgen für eine Zeitlang Funkstille. Ich bin am Umziehen.

        4. 13.2.2.2

          kopfschuss911 (5%-Club)

          Du darfst Verlinkungen gerne inhaltlich zur Kenntnis nehmen, bevor Du Widerpart hältst… – Der Zins IST das Problem!
          Das Geldsystem mag 2000 Jahre nicht funktioniert haben, aber in EINER kurzen Zeitspanne HAT es funktioniert — das wird immer gern ausgeblendet von den Rad-Neuerfindern:
          http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/09/02/die-mefo-wechsel-kriegsvorbereitung-oder-geniale-finanzierung/
          Eine Art “Wechsel” wirst Du auch in Deinem System brauchen, oder hast Du immer etwas passendes zum Tauschen parat?
          http://kopfschuss911.wordpress.com/2013/06/21/die-wahrungspolitik-als-ausloser-des-zweiten-weltkrieges/
          http://kopfschuss911.wordpress.com/2012/10/03/wie-hitler-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/
          Und an Deinem eigenen Beispiel “Kaurimuscheln” wird ja deutlich, daß selbst “schlichtere” Gesellschaften schon nach einer Vereinfachung ihrer Tauschmittel gestrebt haben — vermutlich aus ihrer Mitte heraus und ohne “Druck von Oben”. Das heißt aber auch: DEIN System hat noch nie zufriedenstellend funktioniert… 😛

        5. weltohnegeld

          Kopfschuss911
          Mein System hat schon immer funktioniert. Beispiel die Inkas, eine Hochkultur. Gold hatte da nur einen dekorativen wert. Früher hat man dies noch in der Schule gelehrt. Heute wird all dieses Wissen unterdrückt. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass die Menschen immer fantasieloser werden. Ich selbst werde immer wieder angegriffen. Das geldlose System soll unter der Kontrolle einer Machtelite bleiben. So wie es für die nahe Zukunft gedacht ist. Oder ist Dir dies entgangen. Man sollte manchmal zwischen den Zeilen lesen. Und sehr genau zusehen wie das Geld verschwindet und unter absoluter Kontrolle von Computern gestellt wird.Und diese Computer sind dann in einer Hand. In welcher wohl?
          Kaurimuscheln ohne Druck von oben? Nein, sie waren wie pures Geld. Es wurde von Aussen aufdoktoriert. Von Händlern und Seelenverkäufern. Das System hat schon sehr lange überall seine Fangarme mit seinen Saugnäpfen ausgestreckt. Nur einige Naturvölker die sich zurückgezogen haben können noch das freie Leben geniessen. Aber wie lange noch. In Paraguay wollen die echten Indios nichts mehr von westlicher Zivilisation wissen. Sie haben sie geschmeckt und als bitter ausgepieen. Ich weiss das, weil ich in Paraguay 30 Jahre gewohnt habe. Ist also kein Hirngespinst. Die Indios sind keine Primitivlinge. Es sind Wissende. Auf jeden Fall die denen der Alkohol nicht das Hirn zernagen konnte. Im Dschungel wird nicht gesoffen. Höchstens ab und zu mal ein fermentiertes, undestilliertes Getränk bei festlichen Angelegenheiten getrunken. Bei den paraguayischen Indios allerdings nicht. Ich wüsste keinen Stamm der fermentiertes Zeugs hinunterwürgt.

    3. 13.3

      HJS "5 % CLUB "

      weltohnegeld
      eine zivilisierte Welt ohne Geld ist schlichtweg reiner Blödsinn. Gegen eine seriöse solide Währung, mit einem realen Gegenwert, ist nichts aber auch gar nichts einzuwenden.
      Leider stehst Du mit deiner etwas naiven Weltanschauung nicht allein da. Nach dem Tag X werden viele Fantasten ihre Vorstellung von ihrer “NWO” zum Besten geben und versuchen das durchzusetzen. Das wird ein böses Hauen und Stechen geben.Und am Ende kommt dann wieder das ach so bekannte und bewährte Alte in neuer Aufmachung.
      Das was die wenigen Hansel der sogenannte Wahrheits- Szene, in ihrem vermeintlichem Wunsch nach einer besseren Zukunft oder besser “Der Zukunft” eint, wird in einem Chaos vom feinsten, mit viel Rot und Aua enden.
      Ich erkenne immer mehr, daß das ein unorganisierter Haufen von Fantasten und ein Sammelbecken von teilweise sehr gefährlichen fanatischen Idealisten, mit gravierenden unterschiedlichern Vorstellungen ist.
      Nie und nimmer kommt da etwas zum wirklichem Wohle der Menschen bei raus.
      Es kann nur in eine Richtung gehen…..ich schreibe bewußt nicht System. Wir müßen nur wieder den Weg gehen der vor Zeit unterbrochen wurde. Aber das wird nur funktionieren, wenn sich endlich eine geschloßene Front von Gleichgesinnten herausbildet die auch kompromislos bereit ist diesen Weg mit seinen Sprengfallen bis zum Ende zu gehen.

      Reply
      1. 13.3.1

        kopfschuss911 (5%-Club)

        Leider geht für diese ganzen Splittergruppen der Eigennutz vor dem Gemeinwohl – jedenfalls läuft es darauf hinaus, auch wenn sie das vehement bestreiten würden. Die Diabolisierung wirkt und wirkt… 🙁

        Reply
        1. 13.3.1.1

          weltohnegeld

          Ich kenne Eure Vorstellung. Und auch ich denke an ein gutes echtes deutsches Volkstum. Ich habe es oft geäussert. Und deshalb gehe ich nach Deutschland. Aber muss denn ein neues Deutschland ein Abglanz von altem Gedankengut sein? Geld oder Nichtgeld, das ist hier die Frage. Ich kenne wohl das Geldsystem das im 3.Reich entwickelt und benützt wurde. Wie lange war es in Betrieb? Nicht ich bin dagegen sondern die NWO mit ihrem von Oben kontrollierten geldlosen System das im Aufbau ist. Ich befürworte das arbeitszeitgedeckte Geldsystem sogar in der Übergangszeit. Aber ich habe meine Prioritäten gesetzt. Dies ist alles. Ich bin prinzipientreu und deshalb nicht für Verrat zu gewinnen.
          Gearbeitet wird mit oder ohne Geld. Und das ist einmal sicher. Ohne Geld allerdings ohne irgendwelchen Druck. Das Führertum funktioniert auch ganz ohne Geld. Ja, mit Sicherheit besser wenn man seinem Volk etwas zutraut. Sind ja nicht alle desinteressiert. Hitler hat sich sicher auch darüber Gedanken gemacht. Nur er konnte nicht gleich alle Gewohnheiten umkrempeln. Deshalb muss diesmal die Initiative von Unten kommen. Ich bin mit Sicherheit mehr deutscher Patriot als viele Dummschwätzer die nichts verstanden haben. Auch ich habe mein Kampf und vieles andere gelesen. Aber wir leben im Jahr 2014. Das letzte Bataillon interessiert kein Geldsystem sondern die Befreiung Deutschlands. Damit können sich dann andere beschäftigen. So wie ich es einer bin. Ich bin deshalb nicht weniger für Deutschland und habe kein Interesse an Spaltung. Geld hat nichts mit Politik zu tun sondern mit Gier. Es wird nur von den Politikern im Sinne der Banken verteilt. Die Spalter sind die Links-Rechts und Farbenblinden, da müsst ihr politisch interessierten eine Einigung finden. Viel Vergnügen dabei. Ich gehöre innerlich zu den Reichsdeutschen denen Links-Rechts am Arsch vorbeizieht. Auf gut Deutsch gesagt.

        2. Skeptiker

          @Weltohnegeld
          Als die Juden erkannten das es eine Welt ohne Geld geben kann, das wurden die aber närrisch.
          Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde?
          Geschrieben von Maria Lourdes – 15/11/2013
          Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Und es gibt tatsächlich zahlreiche dokumentierte Beweise, dass Wall Street und jüdische Bankiers, Hitler am Anfang finanzierten, teils weil die Bankiers dadurch reich werden konnten, und teilweise auch, um Stalin zu kontrollieren.
          Aber als sich Deutschland frei machte von dem Griff der Bankiers, erklärten die jüdischen Bankiers einen weltweiten Krieg gegen Deutschland.
          Die Behauptungen bezüglich der Finanzierung von Hitlers Weg zur Macht haben sich als Lügen erwiesen. In einer eidesstattlichen Erklärung sagte der Jude James Warburg am 15. Juli 1949 aus, daß keine Banken oder andere Finanzinstitutionen Hitler Geld gegeben haben. Wenn wir überhaupt die Tatsachen anschauen, so wird der Vorwurf, dass “Juden Hitler finanziert hätten” hinfällig. Siehe: “Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.
          Hitler gelang es Vollbeschäftigung und neuen Wohlstand zu schaffen, indem er die internationalen Bankiers aus der Finanzwirtschaft Deutschlands heraushielt und die Herausgabe des Geldes verwaltete, das nur herausgegeben wurde, so wie es benötigt war.
          Die Los Angeles Rechtsanwältin Ellen Hodgson Brown diskutiert dieses Thema in ihrem Buch “Web of Debt“.
          Für Lupo-Cattivo-Blog hab ich einen Auszug aus ihrem Buch übernommen, den ich auf der Webseite thenewsturmer entdeckt habe.
          Mittlerweile ist das Buch schon in dritter Auflage erschienen und wurde sowohl ins Schwedische, ins Koreanische, wie ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet: “Der Dollar-Crash”.
          Viele Menschen freuen sich die Worte zu hören, dass Wall Street und die jüdischen Bankiers “Hitler finanziert” haben: Ein Artikel von Ellen Hodgson Brown. Mein Dank sagt Maria Lourdes!
          Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Der Versailler Vertrag hatte dem deutschen Volk die Alleinschuld am Ersten Weltkrieg und überwältigende Wiedergutmachungs-Zahlungen auferlegt und von den Deutschen gefordert, dass sie jeder Nation die Kosten des Krieges zurück erstatten.
          Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert der gesamten deutschen Immobilien. Private Währungsspekulanten verursachten, dass der Wert der deutschen Mark stürzte. Sie brachten damit die schlimmste Talfahrt der Geldentwertung der Neuzeit zustande. Mit einer Schubkarre voll mit 100 Milliarden-Mark-Banknoten, konnte man nicht einmal einen Laib Brot kaufen. Die Staatskasse war leer. Das Gold ausgeplündert! (siehe hier)
          Zahllose Häuser und Bauernhöfe wurden von (jüdischen) Spekulanten und Privatbanken zu Schleuderpreisen aufgekauft. Deutsche lebten in elenden Behausungen. Sie hungerten. Nur Wahnsinnige bezeichnen diese Zeit mit der Phrase: “Die Goldenen Zwanziger-Jahre!”
          Während der Weimarer Republik wurde Deutschland von Juden aus Osteuropa überflutet. Diese Ostjuden hatten Geld, Geld das sie verwendeten, um deutsche Industrieanlagen und Häuser zu kaufen. Nichts Vergleichbares ist jemals zuvor geschehen – die völlige Zerstörung der deutschen Währung, der Ersparnisse der Menschen und ihrer Lebensgrundlage, ihren Geschäften.
          Bitte alles lesen.
          https://lupocattivoblog.com/2013/11/15/wie-ein-wirtschaftswunder-erschaffen-wurde/
          >>>>>>>>>>>>>
          Gruß Skeptiker

      2. 13.3.2

        Venceremos

        HJS
        “Ich erkenne immer mehr, daß das ein unorganisierter Haufen von Fantasten und ein Sammelbecken von teilweise sehr gefährlichen fanatischen Idealisten, mit gravierenden unterschiedlichern Vorstellungen ist.
        Nie und nimmer kommt da etwas zum wirklichem Wohle der Menschen bei raus.”
        *****************
        Ich verstehe, was Du meinst. Im regionalen Bereich kann ein solches idealistisches Konzept nach meiner Einschätzung keine Gefahr darstellen, aber würden dann nicht lauter Splittergruppen nebeneinander entstehen, ohne gemeinsames nationales vereinendes Ziel, also quasi wieder ein Zerfall in Stämme 😉 ?
        Wie sieht es bei solchen regionalen Lebensgemeinschaften mit Verteidigung gegen den gut bewaffneten Gegner aus ? Hätten sie überhaupt eine Chance ?
        Angenommen solche Regionalverbände könnten überleben: Würden dann alle Menschen in diesem Lebensbereich gezwungen, nach einem solchen Modell zu leben, weil sie anders wohl keine Überlebenschance haben würden, also auch dazu, diese Ideologie anzunehmen ?
        Wie sieht es dann mit dem Gewaltmonopol aus, wird es von “Stammesfürsten” ausgeübt ? In der Übergangszeit ist Gewaltfreiheit wohl eine Illusion.
        Stammesbezogene Regionalprojekte zum Überleben werden wohl nie wieder EIN DEUTSCHES VOLK hervorbringen, das Ziel, wofür Deutsche seit 200 Jahren ihr Leben gaben.
        Ich wünsche mir, dass wir EIN freies Volk werden können, das im Inneren wie nach außen den anderen Nationen gegenüber , humane Lebensbedingungen und die besten menschlichen Werte umsetzen und leben kann. Zuvor müssen die Bedingungen dafür geschaffen werden, also das strangulierende Seil vom Hals genommen werden !

        Reply
        1. 13.3.2.1

          nemo vult

          Wünschen kannst Du Dir viel, wenn Du nicht weißt wie Du den Wunsch verwirklichst, bleibt dieser ein Traum. WoG handelt, ich handele, weil wir wissen wie. Wir sind nicht einig, was das vorgehen betrifft, na und. Die Ergebnisse kann niemand vorhersagen. Ich weiß wo ich hin will, das reicht mir: Auswirkung jedes Eigensinns = sinnvoll für allgemeine Wohl, Befreiung vom Kapital, d.h. dem Unrecht Leistung ohne Gegenleistung erzwingen zu können.

        2. Venceremos

          Ich wünsche mir keine Luftnummern – Du brauchst nicht glauben, dass ich Tagträumen nachhänge. Ich kann mir Ereignisse der Übergangszeit realistisch vorstellen und ich bin nicht allein damit. Darauf bereite ich mich (und andere auch) vor, soweit das geht.
          Nichtsdestotrotz sind meine Fragen, die ich oben gestellt habe ganz real und nüchtern, und darauf bekomme ich auch keine Antwort.
          Von der Zukunft nach den Verwerfungen habe ich erweiterte Vorstellungen, da reicht mir ein Regionalkonzept von Lebensgemeinschaften nicht. Da waren die Deutschen nach 1815 schon mal weiter ! Allerdings konnten sie ein freies Reich wegen des “Weltparasitentums” und seinem Geldsystem nicht verwirklichen.
          Wenn die Zeit reif ist (und diese Phase kommt bald, wir stecken jetzt in den Vorwehen) , kann nichts eine zukunftstragende Idee im Einklang mit den göttlichen Gesetzen mehr aufhalten, gar nichts.
          Wenn dies gewollt ist, dass die Deutschen eine gewichtige Aufgabe in diesem Zusammenhang zu erfüllen habe (Integrität vorausgesetzt), dann werden ihnen auch Hilfe und Unterstützung zuteil werden, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.
          “Kosmische Energien werden unaufhaltsam dafür sorgen, dass das alte Lügenkorsett weltweit zerbrechen muss und wird. Gut, dass der Mensch nicht “Gott” ist, dann hätte er sich schon ausgelöscht 😉 !

        3. nemo vult

          Ich will Deine Fragen beantworten: Hinter jeder Deiner Fragen steckt die Annahme, daß es keine erfolgreiche Kooperation zwischen verschiedenen Ideologien, Glaubensrichtungen oder auch nur Standpunkten gibt.
          Es gibt naturgemäß einige Regeln, welche dem Leben dienen, die nicht gebrochen oder gebeugt werden können. Der Mensch, der diese Regeln anerkennt und zur Grundlage des eigenen Handelns macht ist im Besitz einer unzerstörbaren Verteidigung gegenüber allen anderen Menschen, die lebenszerstörende Wirkungen haben oder auch nur zulassen. Es ist dabei unerheblich in welcher Ideologie oder welchem Glauben jemand aufgewachsen ist oder lebt. Die Trennlinie verläuft quer durch alle benennbaren menschlichen Gemeinschaften. Zwischen beiden Gruppen existiert keine festgefügte Mauer, sondern eher eine in beide Richtungen durchlässige Membran. Nur die ehrliche freie Wahl eines Menschen ist eine endgültige Entscheidung und wird den Wechsel der Gruppenzugehörigkeit verbieten. Im Vollbesitz der menschlichen Kräfte ist man kein Treibgut mehr, daß frei diffundieren kann. Für einen lebendigen Menschen ist die Wahl eindeutig, er bekennt sich zum Leben, weil er lebt. Das einzige was lebenszerstörende Kräfte dem entgegenzusetzen haben ist Lüge, Täuschung und Verrat, welche jedoch nur wirksam werden, solange der Mensch nicht bestrebt ist in den Vollbesitz seiner eigenen Fähigkeiten zu gelangen.
          Naturgemäß hat eine kleine nur auf das Überleben ausgerichtetete Gruppe, keine Möglichkeit sich effektiv zu verteidigen sondern kann nur ausweichen oder sich anpassen. Zum erfolgreichen gemeinsamen vorgehen ist es notwendig die Schwachpunkte und Stärken des Gegners zu kennen genauso wie die Eigenen und danach zu handeln. Beispiele für politische, wirtschaftliche Schwachpunkte des Gegners: die kommunale Verwaltung, der Zwang die moralische Anhöhe besetzt halten zu müssen, die Abhängigkeit von Arbeitskraft, welche nur durch Betrug kontrolliert werden kann,… Beispiele für eigene Schwachpunkte: Zerstreutheit, fehlende Strategie, das reiten von toten Pferden, … Eigene Stärken: Beweglichkeit, Ehrlichkeit, Beweiskraft,… Stärken des Gegners: offene Gewalt, Meinungshoheit, Information und Kommunikation, unbegrenzte materielle Ressourcen,… Klar?

        4. nemo vult

          Phase 0: Übernahme von Eigenverantwortung und Selbstbestimmung und Organisation innerhalb der für sich gewählten Gemeinschaft – Aufwachen und Aufstehen!
          1. Erkenne: hier läuft einiges verkehrt, ich bin unglücklich, eine lebenswerte Zukunft ist aus der aktuellen Lage heraus nicht absehbar.
          2.1 Ich weiß, denke ich, warum und was zu tun wäre. Also reden wir darüber! Suche nach Orientierung.
          2.2 Ich muß zuerst bei mir selbst beginnen und mir eine Umgebung ohne Streit mit gegenseitiger Unterstützung schaffen.
          3. Erkenne: Alleine sind die Wirkmechanismen des Lebenzerstörenden nicht heilbar, ja noch nicht mal in Gänze darstellbar, aber es gibt effektive Mittel, die auch schon etwas bewirken.
          4. Steter Tropfen höhlt den Stein, aber es dauert mir zu lange, die Lebenszerstörer sind schneller, verführerischer, aber ich wähle das Leben, bin unbesiegt.
          5. Es gibt offensichtliche Schwachpunkte innerhalb der lebensfeindlichen Strukturen, aber mir und meinen Leuten fehlen die Mittel dort schnell erfolgreich zu sein.
          6. Erkenne: Es kommt darauf an was ich mit dem mir gegebenen erreiche, nicht wieviel es ist was mir an Möglichkeiten zur Verfügung steht.
          7. Erkenne: Der Begriff Kapital bezeichnet das Recht Leistung ohne Gegenleistung erzwingen zu dürfen. Kapitalinteressen herrschen immer.
          8. Ich bin bereit über Reorganisation nachzudenken, uḿ meine Wünsche zu verwirklichen.
          Die entscheidende Mehrheit hier befindet sich zur Zeit ganz offensichtlich in Phase 0-2 bis 0-5. Die entscheidende Mehrheit ausserhalb hat Angst und auch noch Hoffnung auf Besserung. Sie hat nichteinmal Phase 0-1. erreicht.

        5. nemo vult

          Phase 1: Übernahme von Verantwortung und Fürsorge für die eigene Lebensgrundlage, eine dem Leben dienende Gemeinde reorganisieren – Vorgehen!
          Notwendige Ressourcen: 1. Kraft 2.Wille 3. Wissen! 240 bis 300 engagierte Menschen, die eine Strategie haben und keine taktischen Fehler machen, genügen um eine Stadt mit 25000 Einwohnern in 4 Jahren zu befreien! Wo? und Wer? wird sich finden.
          A: Politik
          a) Deine aufgewachte und aufgestandene Gemeinschaft ist groß genug, dann bleibe wo Du bist. b) Du kennst nicht genug Leute in Deiner Umgebung, denen Du vertrauen kannst, dann höre Dich um, wo Du hinziehen könntest und finde alte Bekannte wieder. c) Der Schwachpunkt der politischen UnOrdnung ist die Gemeindeverwaltung und der Zwang die moralische Anhöhe besetzt halten zu müssen.
          1. Dezentrale Konzentration. Bildet Basisgruppen von höchstens 12 Menschen, ihr kennt euch von Kindheit an oder schafft eine gemeinsame Vertrauensbasis, die dem ähnlich ist. In jeder Basisgruppe ist mindestens ein Ehepaar. Um die Ortsgruppen aller Parteien zu übernehmen sind wahrscheinlich jeweils nicht mehr als 3-10 Basisgruppen notwendig. Dazu ist zusätzlich notwendig in der Lage zu sein das Kommunalrecht und die Parteisatzungen benutzen zu können. Um die Meinungshoheit in kleinen Vereinen zu gelangen genügt eine Basisgruppe.
          2. Informationsbeschaffung. Welche illegalen oder unmoralischen Verhaltensweisen sind den Vertretern der Gemeindeverwaltung, Verbände und Vereine vorzuhalten?
          3. Übernahme der Ortsgruppen der einzelnen Parteien nach den bestehenden Regeln.
          4. Die Unterstützung der schweigenden Mehrheit durch vorbildliches Verhalten und Arbeit für die Gesellschaft. Gründung von themenbezogenen Bürgerinitiativen. Aufklärung durch direkte Gespräche. Nur Beweise, keine Behauptungen vorbringen. Echte Gespräche: Sind sie zufrieden mit der Politik? Was wünschen SIE sich? Danach Handeln.
          5. Wenn der Druck auf das Kommunalparlament nicht ausreicht, Neuwahlen zum richtigen Zeitpunkt nötig werden lassen.
          6. Bürgermeisterwahl.
          7.Entflechtung der Gemeindeverwaltung und des Sozialsystems von übergeordneten Strukturen. Grundbedürfnisse sichern.
          8. Zur richtigen Zeit, das ist wenn diese für jeden nur Vorteile bringen kann, über Autonomie abstimmen.
          9. Ausstrahlen.
          B: Wirtschaft
          a) Du hast Erwerbsarbeit, dann benutze vor allem das Geld, das Du übrig hast., in einer A1.Gemeinde b) Du bist erwerbsarbeitslos, dann benutze vor allem die Zeit, die du übrig hast. In einer A1.Gemeinde wirt Du nicht lange erwerbsarbeitslos bleiben. c) Du hast die Möglichkeit ein nachhaltiges und widerstandsfähiges Unternehmen zu führen, dann tue dies in einer A1.Gemeinde. d) Der Schwachpunkt der wirtschaftlichen UnOrdnung ist die Abhängigkeit von Arbeitskraft, die nur durch Betrug kontrolliert werden kann und die fehlende Leistungsgerechtigkeit.
          Die Maßnahmen im Bereich B sind darauf abzustimmen den Bereich A opimal zu unterstützen. Die bereits ansässigen Unternehmer der A1.Gemeinde werden nur durch Taten nicht durch Worte ihre Befreiung zulassen! Kooperation statt Konkurenz sichern zu jedem Preis. Gartenbau, Landwirtschaft und Handwerk der Gemeinde müssen in die Lage versetzt werden die Grundbedürfnisse der Einwohner bedienen zu können… Das wird jetzt zu komplex um es verständlich aufzuschreiben.
          Verteidigung gegen offene Gewalt wird bei diesem Vorgehen nicht notwendig sein, weil der Gegner keine Möglichkeit hat diese einzusetzen und sein Gesicht zu wahren. Er hat keine Angriffsfläche, nur um den Preis der eigenen Entlarvung.

        6. Venceremos

          Herzlichen Dank für Deine Mühe, Nemo Vult, ich werde Deine Antwort in Ruhe und im Detail studieren.
          LG
          Vence

        7. 13.3.2.2

          HJS "5 % CLUB "

          Venceremos
          so wie Du das ausformuliert hast wollte ich es auch verstanden wissen.Diese regionalen “alternativen”Lebensgemeinschaften würden nur zu einem überregionalen Flickenteppich führen, ohne jeglichen nationalen Zusammenhalt.
          So stelle ich mir aber keinen prosperierenden modernen Nationalstaat mit zufriedenen und glücklichen Menschen vor. Vor hunderten von Jahren hat das bei den damaligen Naturvölkern wahrscheinlich eine gewisse Zeit funktioniert…und funktioniert eventuell auch heute noch bei den von jeglicher Zivilisation noch unberührten Naturvölkern, in sehr kleinen Stammesgrößen.
          Wer aber glaubt so seine Glückseligkeit zu finden, soll auf eine Insel in der Südsee mit seinem Gefolge auswandern und nach seiner Facon glücklich werden. Meinen Segen hat er.
          Aber davon einmal abgesehen, die meisten Schreiber aus der alternativen Wahrheits-Bloger-Szene sind aus persönlichen Gründen und Lebensumständen eh nicht für eine Neugestaltung des gegenwärtigen politischen Systems geeignet und auch nicht in der Lage. Mehr will ich dazu auch nicht schreiben, sonst unterstellt man mir noch diskriminierung des gesellschaftlichen Bodensatzes.
          Der größte Teil dieser sogenannten Tastaturvergewaltigenden Weltverbesserer wird nach dem unvermeidbarem Tage X aus biologischen Gründen, daß dann sich neu herauskristalisierente, egal aus welchem Schoß es gekrochen kommt, nicht mehr erleben. Das kann dann sogar noch ein Geschenk des Schicksals sein….ersparen sie sich dann doch ihre größte Lebensenttäuschung.
          Seit ca 5 Jahren bin ich in den verschiedenen Blogs unterwegs. Es hat sich gar nichts verändert. Immer nur das gleiche Gesülze unter der Überschrift….wir müßen AUFKLÄREN. In allen Blogs haben sich aus meiner Erkenntnis viele gute Schreiber kurzfristig engagiert ,aber dann wohl erkannt ,daß das vergebene Liebesmühe ist und sich wieder verabschiedet. Bis auf ganz wenige ist nur das……..ich schreibe es lieber nicht aus… übrig geblieben. Alles was bisher in der BRD und der Welt passiert ist und noch passieren wird ist der Lauf der Dinge wie es die Machtelite sich in etwa vorgestellt hat…..aber nicht wegen den anonymen “Blog-Helden” geschehen. Punkt und aus.

        8. nemo vult

          Das man irgendwo auf der Welt “mit seinem Gefolge auswandern und nach seiner Facon glücklich werden” könnte ist eine Täuschung. Die Hoffnung selbst unter den Überlebenden zu sein sitzt tief. Sie ist eine wichtige Ursache dafür, daß der Lauf der Dinge so ist wie er ist.

  12. 12

    froschn

    Zitat:
    >Regiert sein, das heißt unter polizeilicher Überwachung stehen, inspiziert, spioniert, dirigiert, mit Gesetzen überschüttet, reglementiert, eingepfercht, belehrt, bepredigt, kontrolliert, eingeschätzt, zensiert, kommandiert zu werden durch Leute, die weder das Recht noch das Wissen noch die Kraft dazu haben…
    Regiert sein heißt, bei jeder Handlung, bei jedem Geschäft, bei jeder Bewegung notiert, registriert, erfasst, taxiert, gestempelt, vermessen, bewertet, versteuert, patentiert, lizensiert, autorisiert, befürwortet, ermahnt, behindert, reformiert, ausgerichtet, bestraft zu werden.
    Es heißt, unter dem Vorwand der öffentlichen Nützlichkeit und im Namen des Allgemeininteresses ausgenutzt, verwaltet, geprellt, ausgebeutet, monopolisiert, hintergangen, ausgepresst, getäuscht, bestohlen zu werden; schließlich bei dem geringsten Widerstand, beim ersten Wort der Klage unterdrückt, bestraft, heruntergemacht, beleidigt, verfolgt, misshandelt, zu Boden geschlagen, entwaffnet, geknebelt, eingesperrt, füsiliert, beschossen, verurteilt, verdammt, deportiert, geopfert, verkauft, verraten und obendrein verhöhnt, gehänselt, beschimpft und entehrt zu werden.
    Zitat Ende.
    Quelle: Daniel Guérin, Anarchismus, Begriff und Praxis, Edition Suhrkamp 1967 ISBN 3-518-10240-0
    …wobei ich mich lediglich auf dieses Zitat beschränke.

    Reply
  13. Pingback: Gibt es überhaupt einen Erfolg versprechenden Weg in die Zukunft? | volksbetrug.net

  14. 11

    roxsi

    Bei der Debatte “Deutschland braucht Einwanderung” und das sei eine Bereicherung wird ausgeblendet, daß die aus Rumänien und Bulgarien abgeworbenen Fachleute dort ein Loch reißen, was diese Länder wirtschaftlich weiter schwächt und in eine noch größere Armut treibt. Das aber ist den deutschen Unternehmern schlicht egal. Es gibt ja den IWF und die EU, die mit Krediten zur Hand sind und die armen Länder weiter in die Verschuldungs- und Abhängigkeitsfalle treiben.Das derzeitige Dilemma, daß die Gesellschaft immer mehr und immer schneller vergreist und nicht mehr genügend Arbeitskräfte vorhanden sind, ist hausgemacht. Wir leisten uns seit den siebziger Jahren ein breit angelegtes Abtreibungsprogramm, dem täglich(!) 1000 Kinder zum Opfer fallen – alljährlich eine Zahl, die der Einwohnerschaft von Mannheim entspricht. Diese umgebrachten Kinder und deren nicht vorhandene potentielle Nachkommen fehlen in der Altersstruktur, was die Pyramide zunehmend auf den Kopf stellt. Bis zum Jahr 2050 werden 26 Arbeitende 78 Rentner verhalten müssen. In den Schulen und den Medien züchtet man eine sexistische Verhütungsmentalität und zerredet Ehe und Familie zugunsten von Homos und anderen selbstsüchtigen Sexisten, die sich ja bekanntlich (Gott sei Dank) nicht vermehren. In den Alters- und Pflegeheimen gibt es nicht mehr genügend Personal, weshalb man meint, sich dauerhaft billiger Arbeitskräfte aus dem armen benachbarten Ausland bedienen und diese ausplündern zu können. “Wanderers” Kommentar zeigt in aller Deutlichkeit auf, wohin das alles führt und wer die Treiber dieses Systems sind – es geht nur noch ums Geld. Aber irgendwann werden diese Leute – zumindest teilweise – in Heimen leben müssen und niemand wird da sein, der ihnen die Windeln wechselt. Dann werden sie erkennen, daß sie sich letztendlich selbst beschissen haben.

    Reply
    1. 11.1

      goetzvonberlichingen

      Stimmt..

      Reply
    2. 11.2

      Wanderer

      “Dann werden sie erkennen, daß sie sich letztendlich selbst beschissen haben.”
      … du lässt meinen Tag lichter erscheinen. Die Bemerkung ist sowas von gut, ich lach’ immernoch. DANKE!
      Freu, MfG

      Reply
  15. 10

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt.

    Reply
  16. 9

    Archivar

    Wie soll das funktionieren? Ein sogenannter vielversprechender Weg. Was soll er versprechen? Das sich ohne die Reflektion des Tuns des eigenen Selbst was ändert? Was soll sich ändern, wenn es immer noch Zuviele gibt, denen es zu gut geht? Was heißt das wiederum? Ich unterstelle mal, das es nicht gerade Wenige gibt, die gerade soviel haben, daß sie nicht verhungern und dennoch alles in bester Ordnung ist. Kann man halt nichts machen. Denen es sozusagen, noch zu gut geht. Die kollektive Mehrheit will erst ins Angesicht des Grauens schauen, damit sie merken, wie es wirklich um sie bestellt ist. Bis dahin kognitive Dissonanz. Gehirnwäsche hin oder her, das lasse ich als Ausrede mal ganz weit im Raum stehen. Ausreden gibt es zuhauf, hauptsache ich muß keine Farbe bekennen. Wie leben sie doch alle gerne, mit Fingern auf Andere zu zeigen, ja, das sind die Schuldigen. Aber ich soll mich ändern? Sollen es doch die Anderen tun, ich bleibe, wie ich bin. Ein opportunistisches A…… ist Derjenige, der bleibt, der er ist. Es gibt nur ein Problem und das erkennt er nicht. Er ist nicht der, der er meint zu sein. Und weil sie doch meinen, alles Individien zu sein, haben wir diesen Schlamassel überhaupt. Herde nach rechts, Herde nach links, blööök, blööök!
    Und selbst das was mir als Lösung vorschwebt, kann kein vieles Versprechen sein, da sich die Konsequenzen erst später zeigen. Was ist versprechen? Habe ich mich vielleicht versprochen und wollte doch anderes sagen?
    Deutsche Sprache, schöne Sprache!
    P.S. Ich habe mich geändert und festgestellt, es hat nicht weh getan, den es hat mich befreit. Jetzt kann ich sagen, ich bin ein Individium, ein Mensch! Diesen Weg muß jeder alleine gehen.

    Reply
    1. 9.1

      nemo vult

      Nach dem aufwachen sollte man aufstehen.
      Sehe mich um.
      Keine Auferstandenen in Sichtweite.
      Lege ich mich wieder hin?
      Gefangendilemma.
      Wer geht voran?
      Ich gehe.
      Wer geht mit?

      Reply
      1. 9.1.1

        Archivar

        Deine Antwort liegt in einer Bewußtseinsebene, die ich längst hinter mir ließ.

        Reply
        1. 9.1.1.1

          nemo vult

          🙂 mag sein, und wie ist es dort wo Du bist?

    2. 9.2

      Wanderer

      Geht es um Trophäen? Geht es darum, als Erster durch’s Ziel zu gehen? Mein Verständnis einer Gemeinschaft ist dahin gehend gefestigt, dass nur alle gemeinsam das erstrebenswerte Ziel erreichen können. Es ist zwar schön für jene, die es geschafft haben und vor allen anderen das “neuen Tor” erreicht haben. Aber ist das der Sinn hinter einer – der grundlegendsten Veränderung – überhaupt? Ich wage das zu bezweifeln und fordere daher ZUSAMMENHALT! Jene die schon “da” sind sollen gefälligst die Nachzügler holen. Das ist ihre verdammte Pflicht – wenn nicht, warum dann Aufklärung, warum Kampf?

      Reply
  17. 8

    Essenz

    Von der Leyen(von der Lien= Lügen): “Humanitäre Katastrophe” . Ja diese Frau ist eine humanitäre Katastrophe.

    Reply
    1. 8.1

      goetzvonberlichingen

      …oder bald Opfer ihrer eigenen Agenda. Bzw.der Agenda Merkel..
      Denn wenn das “Röschen von der Leine” einen Fehler macht (In Berlin und auf der Hardthöhe unumgänglich) wird sie ge-Schavant…, ge-Wulft, ge-Guttenbergert.
      Und Merkel ist eine Konkurrentin los…

      Reply
      1. 8.1.1

        froschn

        Kundus, 8:30 Uhr …und die Frisur sitzt.

        Reply
        1. 8.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          🙂 Diese Klein-Mädchenfrau geht mir auf den Zeiger, Ihren Kindern aber auch 😉

        2. Fine

          “Klein-Mädchenfrau”?
          Dieser Giftnickel ist eine Klein-Mädchen-Frau?
          Das ist eine karrieregeile, zähe Schneckenbärbel!
          Männer…. 🙄

        3. GvB

          @Fine, nicht aufregen..Wir sind doch nicht im RTL-Dschungelzoo 🙂
          Ich mag die Uschi von der Leine nicht weil Sie wie Ihr vater eine falsche Viper ist. Dieses falsche Lächeln……und kokettieren mit dem Kleinmädchengehabe…

        4. 8.1.1.2

          Maria Lourdes

          Das geht anders froschn…
          08:30 Hardthöhe Bonn, Regen, die Frisur hält!
          14:30 Kundus, die Sonne brennt, die Frisur hält!
          18:30 Mali, der Dschungel dampft, die Frisur hält!
          Ob sie auch Rüstungsaktien in ihrem Besitz hat, lässt sich nur vermuten!
          Danke und Gruss Maria

        5. froschn

          Ich hab von sowas keine Ahnung, laufe als Deoroller rum! 😉

        6. Maria Lourdes

          Hat auch seine Vorteile! 😉
          Gruss Maria

  18. 7

    Andreas Sass

    Zum besseren Verständnis dieses ehrenwerten Artikels passt eventuell auch dieser von Ubasser eingestellte,”Die Psychologie der Massen” von Gustave Le Bon in einer Zusammenfassung.
    http://morbusignorantia.wordpress.com/2014/01/20/zusammenfassung-die-psychologie-der-massen-von-gustave-le-bon/

    Reply
    1. 7.1

      Maria Lourdes

      Danke Andreas und lieben Gruss – Maria Lourdes

      Reply
  19. 6

    Rassinier-Fan

    Irgendwo habe ich dieser Tage folgenden Dialog gelesen:
    “Wann wird man eigentlich in der BRD von einem Ausländerproblem sprechen?”
    Antwort: “Nie. Aber man wird irgendwann von einem Inländerproblem reden.”
    Ein Schweizer hat gesagt: “Demokratie ist die Kunst, das Volk glauben zu machen, es regiere sich selbst.”
    Und Seehofer, ein Systemling, hat das bestätigt: “Die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden. Und die entscheiden, sind nicht gewählt.”
    Ich nehme nirgendwo mehr ein Blatt vor den Mund. Ich benenne die Verhältnisse so wie sie sind: Es ist Völkermord. An unserem Volk. Und das sage ich auch so.
    Es ist übrigens inzwischen amtlich: Ab 2035 sind wir die Minderheit im eigenen Land. Ein hessischer CDU-Fritze namens Gillo oder so hat das letztlich verkündet, natürlich garniert mit dem üblichen widerwärtigen Positivdenken: “Es beginnt ein neues Zeitalter”.
    Ich weiß nicht, ob es bereits zu spät ist oder nicht. Aber wenn wir untergehen, dann wird die Art unseres Untergangs den Boden für die Zukunft bestellen (so oder ähnlich frei zitiert nach Dönitz). Ich halte es nach wie vor für möglich, daß in den ländlichen Regionen das Deutschtum bewahrt werden kann. Und daraus kann wieder etwas entstehen.

    Reply
    1. 6.1

      MB

      geh mir bloß weg mit dem Gillo…
      als der artikel durch die blogs geisterte kam es mir hoch!
      schade, dass die veranstaltung schon 2012 stattgefunden hat, dort wäre ich gerne vorbei gegangen und hätte ein paar argumente angebracht..wobei es am ende auch sinnlos ist, wenn der ganze saal voll mit befürworter dieser politik und migranten ist!
      allein die idee deutsche als “herkunftsdeutsche” und migranten als “zukunftsdeutsche” zu bezeichnen ist erschreckend..aber was will man von einem “deutsch-US-amerikaner” erwarten!
      aufklären der leute ist das oberste gebot…grad auch in der familie und im freundeskreis!
      aber man kann trotzdem hoffen..nicht nur in deutschland, sondern auf der ganzen welt erkennen die leute was gespielt wird (auch die jüngeren)!
      bin vor ner weile über das video gestolpert wo ich bissl schmunzeln musste..
      http://youtu.be/e5ZTtO63VZU

      Reply
      1. 6.1.1

        Rassinier-Fan

        Ich habe schon vor Jahren auf einer öffentlichen Bürgerversammlung den anwesenden Herren Politikern die Tatsachen hingehalten, alles mit amtlichen Zahlen belegt.
        Sie haben einfach frech geleugnet und mir stattdessen gedroht.
        Mir egal. Ich mach weiter

        Reply
    2. 6.2

      Fine

      “Ab 2035 sind wir die Minderheit im eigenen Land”
      Ab 2035? 😆
      Ab spätestens 2035 singen hier alle “Schwarzbraun ist die Haselnuss, schwarzbraun bin auch ich…”
      Die Deutschen sind längst die Minderheit! Die paar Mio. Deutsche – von denen die Mehrzahl DEUTSCH(c) ist – kriegen die auch noch weg.
      Seit den 1960ern wurden per anno 1 Mio. Ausländer reingewinkt, Scheinabwehr durch das AusländerAMT, abzgl. einer eher kleineren Rückwanderquote –
      was bleibt da hängen? Ca. 30 Mio. Luden, und selbstverständlich wird die Bewohnerzahl der magischen 82 Mio. immer krampfhaft hochgehalten.
      DEUTSCH(c) kriegt statistisch gesehen 1,6 Kinder, Ausländer statistisch 4 Kinder. Wobei 10 + keine Seltenheit sind.
      Die lüdischen Ablegerzahlen müssen der Fantasie überlassen bleiben; sie korrespondieren eher mit den Ausländergeburtenzahlen.

      Reply
      1. 6.2.1

        Skeptiker

        @Fine
        Ob Otto ein Eingeweihter ist und uns schon lange darauf vorbereitet hat?
        “OTTO – Der Film” (1985) – Schwarz-Braun ist die Haselnuss

        Gruß Skeptiker
        Wo kommt überhaupt der Name Otto her? und dann noch Waalkes.
        => Koscher klingt das nicht.

        Reply
      2. 6.2.2

        goetzvonberlichingen

        @Fine… und keiner schreit hier: Ich will ein Kind von Dir.. 🙂

        Reply
        1. 6.2.2.1

          Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          In Schweden ist es scheinbar zu Spät mit einer eigenen Zeitung:
          “Ich will mein Land zurück”: Ingrid Carlqvist über den schwedischen Multi-Kulti-Wahnsinn.

          >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
          Die Protokolle der Beschnittenen
          Zur Zeit Zerstören sie die “christlichen” USA, sie führen unter dem Motto “Krieg gegen den Terror” einen Krieg gegen islamische Länder. Alle Völker sollen gemäß Coudenhove-Kalergi zu einer “eurasisch-negroiden Zukunftsrasse” nach den Vorbild der alten Aegypter vermischt und von “Juden” mit Chip im Kopf versklavt werden.
          Gruß Skeptiker

        2. goetzvonberlichingen

          ich weiss, kenne auch schon länger das Video.. 🙂

        3. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Aber andere noch nicht.
          Zumindest bist du ein guter Ansprechpartner.
          Aber es ist ja erst der Anfang, die Euro-deppen müssen erst noch lernen was es bedeutet, durch Zuwanderung das eigene Heimatland zu verlieren.
          DAS PROTOKOLL XXI
          Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben.
          Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen. Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf. Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlass gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, daß die Staatskassen übervoll sind, und daß man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan.
          Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld. Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muß man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt.
          ==========================
          Die sieht aus, wie vom Planet der Affen.
          Teile und herrsche

          Gruß Skeptiker

  20. 4

    weltohnegeld

    Es wird wohl keine Renovierung des Geld- und Finanzsystems sein, das einen erfolgsentsprechenden Weg in die Zukunft zeigen wird. Sonst hätte wir schon längst das Paradies auf Erden. Denn in den letzten 2000 Jahren wurden genug Experimente mit dem Geld gemacht. Der einzigste Ausweg ist die totale Abschaffung des Geldes und ein weltweites gibundnimm-System aufbauen. So ungefähr nach diesem Prinzip: http://www.doktus.de/dok/fullscreen/60785/das-wildgansprinzip.html
    Zu Visionär? Nein Leute, ein “gerechtes Geldsystem” ist noch viel Visionärer. Inzwischen ist alles da um in einem geldlosen System keinen Mangel aufkommen zu lassen.

    Reply
    1. 4.1

      nemo vult

      Die Problematik insgesamt ruht auf fünf Säulen. 1. einem Mangel an Ehrlichkeit 2. einem Mangel an Einsicht 3. einem Mangel an Mut und 4. einem Mangel an Phantasie. Jeder einzelne Mangel wäre überwindbar ohne die beständige Terrorisierung durch Angst und Hoffnung. Die Herrschaft durch Zuckerbrot und Peitsche, bzw. Brzezinskis begriffliche Totgeburt Tittytainment. Mag sein, das die Genilität des bewirtschafteten Menschen verspätet ist, wie sollte es auch anders sein, ist wie der Unterschied zwischen trainiert und untrainiert. Jedenfalls bricht sie sich Bahn, unaufhaltsam.

      Reply
      1. 4.1.1

        Ralph

        Wo ist die 5. Säule???

        Reply
        1. 4.1.1.1

          nemo vult

          ??? Lies: die Verbreitung von Angst und Hoffnung.

  21. 3

    Wolfgang R. Grunwald

    Zukunftschancen zu entwickeln – bedeutet eine saubere Analyse zu machen. Und dann eine Vision zu entwickeln. Heute hier die Analyse.
    Wann versteht der eine oder andere eine einfache wenngleich auch unbequeme Erkenntnis:
    1. Die Westliche-Werte-Demokratie ist uns und vielen anderen Völkern mit Gewalt aufgezwungen worden.
    2. Sie ist das Produkt und die politische Waffe der Globalisten. Sie haben kurz- und langfristige Ziele.
    3. Ihre Handlanger mimen hier die Demokraten, grün, rot, gelb, schwarz lackiert.
    4. Sie exekutieren hier diejenigen Programme der Globalisten, die nur ihnen aber nicht den (europäischen) Völkern Nutzen bringen. Der Verarmung der Völker steht gegenüber die Bereicherung einer kleinen Clique. Das Geld fließt nur in deren Taschen. Dazu dienen verschiedenen Projekte: Demokraten haben die Grenzen für die Heuschrecken (“Finanz-Investoren”) vor ca. 12 Jahren geöffnet – für das Aufkaufen von Unternehmen und von Volksvermögen, die Schleusen zur Drangsalierung der Menschen geöffnet.
    Geldausgeben für sinnlose Projekte und Tribute in alle Welt – um uns immer tiefer in einer dauerhaften Zinsknechtschaft zu knebeln.
    5. der eigentliche Clou ist aber die Euro-Einführung
    durch die Vergemeinschaftung der Währung und die Vergemeinschaftung der Schulden. Unter Bruch des Rechts und der abgeschlossenen Verträge.
    Die niedrigen Zinsen haben wie beabsichtigt die Südländer in die Falle gelockt, sich zu verschulden, so daß sie selbst in einer ausweglosen Schuldenfalle sitzen.
    Die demokratischen Statthalter in den Nordländern wurden in die „alternativlose“ Rettungsfalle getrieben, um mit Steuermitteln, Bürgschaften und Sparerenteignungen die Banken zu befriedigen.
    Das „Monopoly“-Spiel wird erst dann aus sein, wenn alle Vermögenswerte, mit denen die Staats- und Firmenwerte auch und gerade der Nordstaaten besichert sind, den Banken verfallen, die ja am Ende der Kette den Globalisten gehören.
    Wenn das Euro-System (un)kontrolliert vernichtet ist, hat auch der Dollar seine Pflicht erfüllt: das Aufkaufen europäischer Vermögens-Werte.
    Das Euro-Projekt, also die Enteignung der Bürger, wird und ist also ein voller Erfolg. Für die Abweide-Nomaden.
    Oder es kommt rechtzeitig die eiserne Hand, die den Saustall säubert – bevor wir alle unter Brücke schlafen müssen.
    Mit welchen Waffen führen die Demokraten uns am Nasenring?
    1. „Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft.“ (Bernays – „Propaganda“).
    2. Seit mehr als 100 Jahren gilt daher in den Westlichen-Werte-Demokratien:
    a. Führung durch Suggestion und Manipulation.
    b. Die wirtschaftliche Versklavung der Menschen durch Steuertribute, private Zentralbanken, Zocker, Zinseszins und heute TTIP usw.
    c. Orwell-sche Überwachung
    d. Die Menschenrechts-Lyrik ist integraler Bestandteil des westlichen Programms zur Zersetzung aller Werte in den westlichen Staaten und Drittländern.
    Alle diese Aktivitäten passen hervorragend in dieses System!
    Anders ausgedrückt – sie zerstören nicht die Demokratie sondern sind integraler Wesens-Bestandteil der West-Demokratie.
    Was sind die Ziele der Globalisten?
    Die Zersetzung aller sozialen, moralischen und ethnischen Strukturen ist die Voraussetzung für die Schaffung einer neuen „Ordnung“ – die Neue Welt-Ordnung.
    Welche Lösungsansätze gibt es für uns?
    Die Kolonialherren beherrschen uns vor allem mit den Methoden der Psychologie und NLP. Der Schuld-Komplex und der Globalismus-Wahn sind nur zwei der eingesetzten Gedankenviren.
    Dazu: die brandneue Studie, die auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP berücksichtigt:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.
    Die Zusammenfassung und Gliederung zeigen bereits Ideen für Lösungsansätze:
    http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf
    http://www.gehirnwaesche.info/

    Reply
    1. 3.1

      Joe

      Es gibt keinen guten Weg, ausser einer steht auf und fuehrt die Schafe auf diesen. Doch biss jetzt gibt es diesen noch nicht. Den jetzigen Fuehrer ob gruen, rot oder schwarzgelb ist das wichtigste, die monatlichen Schecks , sprich Ueberweisungen auf ihre Privatkonten, oder hie und da mal ein Koefferchen koennte auch mal ein Briefumschlag sein. Dafuer tun sie was getan werden soll. Dann gibt es auch noch ein Ehrenkreuz oder sowas, einen Noblen Preis vieleicht. Dann waschen sie ihre Haende in …

      Reply
      1. 3.1.1

        nemo vult

        Pfff… ich geh voran, weil ich genau weiß was zu tun ist. Oder ist irgendjemand schneller?

        Reply
    2. 3.2

      Hans Jörg Humburg

      Welche Lösungsansätze gibt es für uns?
      Die Kolonialherren beherrschen uns vor allem mit den Methoden der Psychologie und NLP. Der Schuld-Komplex und der Globalismus-Wahn sind nur zwei der eingesetzten Gedankenviren.
      Hallo Wolfgang R Grunwald,
      wie ist es möglich, die NLP Technik die beschrieben wird so Einzusetzten das mehr Menschen den Sinn der Manipulation erkennen?
      Auch hier im Block wenn man das Thema NWO als Beispiel nimmt!
      Diesen Text bitte lesen
      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/us-denkfabrik-aussergewoehnliche-krise-notwendig-um-neue-weltordnung-aufrechtzuerhalten.html
      Wenn nur wenige Menschen wie im Artikel beschrieben ausreichen um das seit 365 Jahren existierende System des »Westfälischen Friedens« ins Wanken zubringen
      US-Denkfabrik: »Außergewöhnliche Krise« notwendig, um »Neue Weltordnung« aufrechtzuerhalten!?
      In seinem Artikel behauptet Ullman, gegenwärtig »verändern tektonische Verschiebungen das internationale geostrategische System«. Es seien aber nicht militärische Supermächte wie China, sondern »nichtstaatliche Akteure« wie Edward Snowden, Bradley Manning und anonyme Hacker, die die gefährlichste Bedrohung für das seit 365 Jahren existierende System des »Westfälischen Friedens«
      darstellten,
      da letztere die Menschen dazu ermunterten, autonom sowie selbstbestimmt zu werden und so staatliche Kontrolle bedeutungslos zu machen.
      »Sehr wenige nur haben überhaupt davon Notiz genommen und noch weniger haben entsprechend gehandelt«, beklagt Ullman.
      »Die Informationsrevolution und die Möglichkeiten unmittelbarer Kommunikation« sind dabei, die »Neue Weltordnung« zu untergraben, die vom damaligen amerikanischen Präsidenten George H.W. Bush vor mehr als zwei Jahrzehnten verkündet wurde.
      Wolfgang R Grunwald,
      man soll das Eisen schmieden solage es heiß ist, jetzt sind die Vorgänge um die NSA noch frisch und aufrufbar!
      Wie kann man die NLP Technik hier verwenden?
      Ich freue mich auf einen Anreitz um einen Stein der noch nicht richtig rollt ins rollen zubringen.
      Mit nachdenklichen Gruß

      Reply
  22. 2

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Die G10 und damit die Globalisierungsfreunde in Systemdienern und herrschenden Nachbarn, Faultiere und so weiter, sie haben es nötig uns die Familie und unsere Familienverbände und somit unsere Völker zu nehmen. Erst wenn diese falsche Erziehung wieder zurück kommt in unser Bewußtsein, welche Kraft unsere Familien haben, wird auch das Reich wieder aufwachen in Völkerverständigung und dem nebeneinander, wie auch Jeder seiner arbeit friedlich und zufrieden nachgehen kann, natürlich bis in das hohe Alter, wohl aber mit anständigen Lehrern und Abgesandten in die Staatsführung! Glück Auf, meine Heimat!

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen