Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

0 Comments

  1. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 12 – Zusammenfassung « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 11 – ALBERT SPEER’s “Erkenntnisse” und die ihm gebührende Antwort « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 10 – Die politische Lage « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 9 – Deutscher Sozialismus « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  5. 10

    goetzvonberlichingen

    Besonders Frauen und Kinder hatten in den ersten Jahren der Befreiung zu leiden. Gert O. E. Sattler hat dazu das Buch „Leidensweg deutscher Frauen 1944-1949
    Gedichte – Dokumente – Berichte“ veröffentlicht. Darin heißt es u. a.:
    “Wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen an Leiterwagen, Scheunentoren und in Kirchen gekreuzigt wurden,
    – wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen hinter Panzerfahrzeugen aneinandergebunden geschleift hat,
    – wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen an einem Bein aufgehängt und abgeschlachtet hat,
    – wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen mit ihren Kindern geteert und angezündet wurden,
    – wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen mit ihren Töchtern oft bis über den Tod hinaus vergewaltigt hat,
    – wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen des Nachts vor Splittergräben erschossen wurden,
    – wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gedemütigt und erniedrigt, gezüchtigt und gemartert wurden, erwürgt, geschändet, ertränkt, verstümmelt, gehenkt und totgetrampelt, dann fragt man sich, warum das Leid dieser Frauen tabuisiert und totgeschwiegen wird?
    http://www.terra-kurier.de/Befreiung.htm

    Reply
    1. 10.1

      Frank

      @Goetzvonberlichingen
      Sehr bewegendes Gedicht am Ende deines Links.
      “Völkermord
      Dem Weltgewissen wird verschwiegen,
      was einst geschah nach großer Schlacht,
      die Frauen wurden nackt gekreuzigt,
      an Scheunentoren umgebracht.
      Man band die Mädchen hinter Panzer
      mit Kälberstricken, Bein an Bein,
      man schliff sie, mehrmals vergewaltigt,
      im Winter über Stock und Stein.
      Es mußten deutsche Mütter leuchten,
      wenn man die Tochter schändlich nahm,
      und starb sie vor Scham und Schmerzen,
      die Mutter an die Reihe kam.
      “Es wird noch viele Morde geben,
      weil Frieden oft nicht lange währt;
      doch Völkermord, auch der an Deutschen,
      in der Geschichte nicht verjährt.”
      Gerd O.E. Sattler

      Reply
  6. 9

    goetzvonberlichingen

    Realtäten!
    Geschichte: Deutsche Kinder nach Kriegsende in Dänemark misshandelt..
    Wie die Historikerin Kirsten Lylloff in ihrer Doktorarbeit, die am Donnerstag vorgestellt wurde, aufzeigt, wurden etwa 10.000 deutsche Kinder, die 1945 vor den sowjetischen Truppen geflüchtet sind, in Dänemark misshandelt.
    Rund zwei Jahre wurden die Flüchtlingskinder in einem Lager gefangen gehalten, wo sie nur unzureichend mit Nahrung, Wasser und Kleidung versorgt wurden.
    http://www.fr-online.de/zeitgeschichte/daenen-streiten-ueber-tod-von-7000-deutschen-fluechtlingskindern,1477344,2774728.html

    Reply
    1. 9.1

      Frank

      @Goetzvonberlichingen
      Die dem perfiden Albion hörigen Norweger bilden da auch keine Ausnahme. Die Kinder der deutschen “Besatzer” erlebten die Hölle nach dem. 08.05.1945 und noch viele Jahrzehnte später.
      Da gab es mal eine Doku und auch Geschriebenes darüber.
      Habe nur das auf die Schnelle gefunden. Natürlich ist der Inhalt nicht völlig korrekt.:
      http://www.vaeter-aktuell.de/kriegskinder/Norwegen/Lebensborn-1942-Norwegen.htm
      MdG

      Reply
      1. 9.1.1

        Skeptiker

        @Frank
        Die Folgen des 8. Mai 1945 für Deutschland
        http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/03/08/die-folgen-des-8-mai-1945-fur-deutschland/
        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 9.1.2

        GvB

        @Frank.. Ja, und es gibt sicherlich noch mehr Realitäten, die in den “Archiven schlummern”!
        Wir, die Nachgeborenen… wissen da sicher noch viel zu wenig..

        Reply
        1. 9.1.2.1

          Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          In Farbe.
          BERLIN – May 14, 1945 (HD)

          Gruß Septiker

        2. Skeptiker

          Nun habe ich das k vertippt.
          ☪ Türken haben Deutschland aufgebaut ← LÜGE [HD]

          Gruß Skeptiker

  7. 8

    goetzvonberlichingen

    djdeutschland.wordpress.com
    Marcel Reich-Ranicki – Der Eichmann von Kattowitz
    Die zu Hunderttausenden in Massengräbern anonym verscharrten Deutschen in Ostdeutschland und den angrenzenden Gebieten fallen unter ein Tabu.
    Sie sind ein Teil der Millionen Männer, Frauen und Kinder, die in sowjetischen, polnischen, tschechischen und jugoslawischen Zwangsarbeiterlagern inhaftiert wurden und deren Schicksal verschwiegen wird.
    Allein von den polnischen Behörden wurden ab Anfang 1945
    1.255 Zwangsarbeiterlager und zusätzlich 227 Gefängnisse für die ortsansässigen Deutschen eingerichtet.
    Gleich nach Kriegsende transportierten die Polen daraus und allgemein aus den von ihnen besetzten Gebieten weit über 200.000 Deutsche in die Sowjetunion ab.
    Es ist davon auszugehen, dass insgesamt fast bis zu eine halbe Million Deutsche von den Polen inhaftiert wurden, in der Mehrheit Frauen und Kinder. Im Dezember 1947 wurden beispielsweise in einem Lager in Westpreußen 24.000 Deutsche, darunter 6.000 Kinder gemeldet, von denen ein großer Teil umkam. Im oberschlesischen Industriegebiet waren mehr als 50.000 deutsche Zwangsarbeiter beschäftigt. Die Todesraten in allen Lagern waren sehr hoch.
    zu lesen im Link – http://sommers-sonntag.de/?p=4989

    Reply
  8. 7

    goetzvonberlichingen

    Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staate Israel
    (Übersetzung)
    In der Erwägung
    DASS
    während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft unsagbare Verbrechen gegen das jüdische Volk verübt worden sind,
    UND DASS
    die Regierung der Bundesrepublik Deutschland in ihrer Erklärung vor dem Bundestag vom 27. September 1951 ihren Willen bekundet hat, in den Grenzen der deutschen Leistungsfähigkeit die materiellen Schadensfolgen dieser Taten wiedergutzumachen,
    UND DASS
    der Staat Israel die schwere Last auf sich genommen hat, so viele entwurzelte und mittellose jüdische Flüchtlinge aus Deutschland und den ehemals unter deutscher Herrschaft stehenden Gebieten in Israel anzusiedeln, und deshalb einen Anspruch gegen die Bundesrepublik Deutschland auf globale Erstattung der entstandenen Eingliederungskosten geltend gemacht hat,
    SIND
    der Staat Israel und die Bundesrepublik Deutschland zu folgender Vereinbarung gelangt:
    weiter Volltext…hier:
    http://www.1000dokumente.de/?c=dokument_de&dokument=0016_lux&object=translation&l=de
    ZU URKUND DESSEN haben die unterzeichneten hierzu gehörig bevollmächtigten Vertreter das vorliegende Abkommen unterschrieben.
    GESCHEHEN in Luxembourg am zehnten Tag des Monats September 1952 in zwei Urschriften in englischer Sprache, von denen je eine Ausfertigung für jede der Regierungen der Vertragschließenden Parteien bestimmt ist.
    Für die Bundesrepublik Deutschland
    gezeichnet: GlossarAdenauer
    Für den Staat Israel
    gezeichnet: GlossarM. Sharett
    Hier nach: Bundesgesetzblatt, 1953, Nr. 5, S. 35-54.
    ****************************************************************
    Fragen:
    >Haben auch die DDR und die Bundesrepublik Österreich gezahlt ?!
    >Was hat sich diesbezüglich in der Wendezeit 1990 geändert ?
    >Gilt das “Abkommen” auch heute noch in gleicher Fassung ?

    Reply
  9. 6

    goetzvonberlichingen

    Realitäten im(3) Reich…Manchem bekannt, aber immer wieder interessant!
    Magda Geobbels und ihre Vergangenheit:
    Seltsamkeiten…Biographie: Magda Goebbels, 1901-1945
    1901
    11. November: Johanna Maria Magdalena Behrend, genannt Magda, wird in Berlin als uneheliche Tochter des Ingenieurs Dr. Oskar Ritschel und des Dienstmädchens Auguste Behrend geboren.
    Ihre Mutter heiratet Ritschel. Dieser legitimiert Magda zunächst nicht als seine Tochter.
    1904
    Scheidung der Mutter von Ritschel.
    1906-1914
    Sie lebt mit ihrem Vater in Brüssel und besucht das Ursulinenkloster in Vilvoorde.
    Heirat von Auguste Behrend mit dem jüdischen Kaufmann Richard Friedländer, dessen Namen auch ihre Tochter annimmt. Das Ehepaar zieht ebenfalls nach Brüssel.
    1914
    Die Familie erlebt den Einmarsch deutscher Truppen in Belgien. Um dem Unmut der Belgier gegen Deutsche zu entgehen, lassen die Friedländers ihr Vermögen in Brüssel zurück und fliehen nach Berlin, wo ihre Tochter das Kolmorgensche Gymnasium besucht.
    Scheidung der Mutter von Friedländer.
    1919-1920
    Besuch des Mädchenpensionats Holzhausen in Goslar.
    1920
    Februar: Magda Friedländer lernt den mehr als zwanzig Jahre älteren Großindustriellen Günther Quandt kennen, der zu diesem Zeitpunkt als einer der reichsten Männer Deutschlands gilt.
    15. Juli: Sie wird auf Ritschels Antrag zu seiner ehelichen Tochter erklärt.
    28. Juli: Verlobung mit Quandt, auf dessen Wunsch sie vom katholischen zum protestantischen Glauben übertritt.
    1921
    4. Januar: Heirat mit Quandt. Aus einer vorigen Ehe hat Quandt zwei Söhne, die nur wenig jünger als seine zweite Ehefrau sind. Während dieser Ehe ist Magda Quandt neben ihrem Sohn für weitere fünf Kinder verantwortlich, da ihr Mann drei Kinder eines verunglückten Geschäftsfreundes in sein Haus aufnimmt.
    1921
    November: Geburt ihres gemeinsamen Sohns Harald.
    1929
    Sommer: Scheidung von Quandt. Durch eine großzügige Apanage kann sie ein sorgenfreies, großbürgerliches Leben führen. Magda Quandt hat eine Beziehung zu dem linken Zionistenführer Chaim Vitaly Arlosoroff (1899-1933), die möglicherweise auch der Grund für ihre Scheidung ist.
    1930
    Sommer: Eintritt in die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP), mutmaßlich unter dem Einfluss einer Rede von Joseph Goebbels. Quandt wird Frauenschaftsleiterin der Ortsgruppe Berlin-Westend. Kurz darauf meldet sie sich in der Berliner NSDAP-Parteizentrale und wird dem Sekretariat zugeteilt. Joseph Goebbels, zu dieser Zeit Gauleiter von Berlin, macht sie wenig später zur Betreuerin seines Privatarchivs. Im Rahmen dieser Tätigkeit sammelt sie Zeitungsartikel aus dem In- und Ausland.
    1931
    19. Dezember: Heirat mit Goebbels. Aus der Ehe gehen sechs Kinder hervor. Als einer der Trauzeugen fungiert Adolf Hitler, mit dem Magda Goebbels seit ihrer ersten Begegnung eine besondere Beziehung verbindet. Ihre Wohnung am Berliner Reichskanzlerplatz fungiert vor und während der Machtübernahme als inoffizieller Treffpunkt nationalsozialistischer Größen.
    Auf Veranlassung von Joseph Goebbels legt seine Schwiegermutter den Namen ihres zweiten Ehemanns Friedländer ab.
    1933-1945
    Neben Emmy Göring (1893-1973) gilt Goebbels als ranghöchste Frau der nationalsozialistischen Gesellschaft. Ihre Ehe wird von der NS-Propaganda als mustergültig dargestellt. Auch ihr Mann nutzt seine Frau und seine Kinder häufig zur Propagierung des nationalsozialistischen Familienbildes, in dem sie zur Übermutter stilisiert wird. Da Hitler bis 1945 unverheiratet bleibt, nimmt Magda Goebbels die Rolle der ersten Frau im Staate ein und repräsentiert das “Dritte Reich” bei Empfängen, Bällen und Staatsbesuchen. Trotz ihres hohen Bildungsniveaus und ihrer gesellschaftlichen Gewandtheit richtet sie ihr Leben aus Überzeugung nach dem nationalsozialistischen Weltbild und meldet sich in der Öffentlichkeit nur selten zu Wort.
    1938
    Goebbels erhält als erste Frau das “Ehrenkreuz der deutschen Mutter”, eine von Hitler gestiftete Auszeichnung in drei Stufen für die Geburt von mindestens vier, sechs bzw. acht gesunden und rein “arischen” Kindern. Doch anders als propagiert, übernehmen meist Kindermädchen die Rolle der Erziehung der Goebbels-Kinder, während die Mutter wochenlang nicht zu Hause ist. Auch die Kinder dienen der NS-Propaganda, indem ihr Leben verfilmt wird und sie als rein “arische” Kinder Bildern von behinderten Kindern gegenübergestellt werden.
    August: Nachdem ihr Mann ihr gestanden hatte, dass er die tschechische Schauspielerin Lida Baarova (1914-2000) liebe, will Goebbels sich von ihm trennen. Zuvor hatte sie für seine zahlreichen Affären Verständnis gezeigt. Ihr Plan scheitert aber am Veto Hitlers, der eine Scheidung des nationalsozialistischen Vorzeigepaars nicht zulassen will.
    1939
    Nach Beginn des Zweiten Weltkriegs macht sie zu Propagandazwecken eine Ausbildung zur Rotkreuzschwester und pflegt zweimal wöchentlich Verwundete.
    1942
    Höhepunkt der Familienpropaganda: Die Kinder der Goebbels sind 34 Mal in der Wochenschau zu sehen.
    1945
    22. April: Die gesamte Familie Goebbels begibt sich in den Führerbunker nahe der Neuen Reichskanzlei, um an der Seite Hitlers zu sein. Kurz vor seinem Selbstmord überreicht Hitler seiner Bewunderin und fanatischen Anhängerin sein goldenes Parteiabzeichen.
    1. Mai: Goebbels lässt ihre sechs Kinder durch den SS-Arzt Helmut Kunz betäuben und wahrscheinlich durch die Verabreichung von Blausäure durch Hitlers SS-Begleitarzt Ludwig Stumpfegger (1910-1945) töten. Das Aufwachsen der Kinder in einem anderen als dem nationalsozialistischen Staat ist für sie nicht vorstellbar, wie sie in einem Brief an ihren Sohn aus erster Ehe festhält. Nach der Ermordung ihrer Kinder begeht Magda Goebbels gemeinsam mit ihrem Mann Selbstmord. Die Leichen werden auf beider Wunsch hin verbrannt.

    Reply
    1. 6.1

      Eva

      Vielen Dank für diesen Beitrag. Kenne den vollständigen Lebenslauf von M. Goebbels nicht.

      Reply
  10. 5

    goetzvonberlichingen

    Bekannt?—->????
    Mai 1945: “Operation Sunrise” – “Nazi”-Deutschland kapituliert (mehrmals?)
    Von Dr. Jacques R. Pauwels
    http://principiis-obsta.blogspot.de/2013/05/mai-1945-operation-sunrise-nazi_21.html
    ????

    Reply
  11. 4

    roxsi

    Meine Version des Begriffs Faschismus: Faschismus ist jede Art von Dogmatismus, d.h. Absolutsetzung einer Ideologie. Ideologien tragen den Keim des Totalitarismus` in sich. Werden sie zusätzlich von der veröffentlichten Meinung befördert, wie aktuell der Gender- und Homowahn, nisten sie sich sehr schnell in den Köpfen der Masse ein und gelten als normal und gesellschaftsfähig. Es ist völlig gleichgültig aus welcher Ecke ein Ismus kommt und mit welcher Farbe er sich schmückt, das Wort reimt sich immer auf Beschißmus. Deshalb sollten wir unseren Verstand benutzen und uns nie zu Herdentieren machen lassen. Immer wenn eine neue Sau durchs Dorf gejagt wird kann man sicher sein, daß eine Schweinerei dahintersteckt. Man muß sich, wie in der Kriminalistik, stets die Frage stellen: Ciu bono – wem nützt es?

    Reply
    1. 4.1

      Frank

      Faschismus
      Durch die sog. Antifa wurde der Faschismusbegriff beliebig gemacht. Die in Einzelfällen von den Geheimdiensten gesteuerte Antifa denunziert Personen und Gruppen, die dem System gefährlich werden, als Faschisten. Tatsächlich handelt es sich bei der Antifa um eine faschistische Organisation im Sinne Wilhelm Reichs, der Faschismus als politisch organisierten Ausdruck der durchschnittlichen menschlichen Charakterstruktur definierte.
      Wenn in diesem Fall eine Gleichsetzung von Faschismus und deutschem Nationalsozialismus vorgenommen wird, bleibt die aber insgesamt doch problematisch. Zwar hatten beide das national-sozialistische Schlüsselelement in der Ideologie gemeinsam und es gab gewisse Übereinstimmungen im politischen Stil (Uniformierung, martialische Symbolik, Massierung, Dialog von »Führer« und »Gemeinschaft«), aber die Nationalsozialisten verwendeten bezeichnenderweise »Faschist« als abwertende Vokabel, um jene zu markieren, die nur beinahe, aber nicht konsequent auf ihrer Seite standen.
      Diese Wahrnehmung erscheint vor allem aus zwei Gründen berechtigt:
      1. Der Faschismus orientierte sich in seiner politischen Zielsetzung immer zuerst auf den Staat, nicht auf »Volk« oder »Rasse«,
      2. damit in Zusammenhang steht, daß es keine zwingende Verknüpfung von Faschismus und Antisemitismus gibt; für den italienischen Fall ist darauf hinzuweisen, daß zu dessen Führungskreis lange Zeit auch Juden (und Freimaurer!) gehörten und eine Rassengesetzgebung erst unter deutschem Druck zustande kam und niemals ganz konsequent durchgesetzt wurde.
      Wer es ganz kurz mag.:
      Faschismus ist Verschmelzung von Großkapital/Industrie und Staat(Regierende) !
      In welchem System genau leben wir nochmal ? 😉

      Reply
  12. 3

    Frank

    Hier noch einmal.:
    Ein weiterer Schlag ins “Gesicht” für die Propagandisten der “Ostküstenfinzierung oder Judenfinanzierung des dt. Reiches ab 1933
    Ein Trauma der Deutschen wird begründet
    Schrankenlose Geldvermehrung machte vor 90 Jahren die Einführung einer neuen Währung, der Rentenmark, nötig
    Von Klaus J. Groth
    Im Sommer 1923 hatte die Inflation in Deutschland ein unvorstellbares Ausmaß erreicht. Hausfrauen schleppten Taschen voll Geld zum Einkaufen. Sie mussten sich beeilen, denn die Preise stiegen an manchen Tagen im Stundentakt. Im Juni kostete ein Ei 800 Mark, ein Liter Milch 1440 und eine Fahrt mit der Straßenbahn in Berlin 600 Mark. Geschäftsleute horteten ihre Waren, es kam zu Plünderungen. Viele Theater und Kinos ließen sich die Eintrittskarten mit Naturalien bezahlen. Die besten Plätze kosteten ein Pfund Butter, die hinteren zwei Eier. Was nutzte es, dass ein Handwerker am Monatsende 150000 Mark nach Hause brachte und Professoren Millionengehälter bezogen, die Inflation stieg immer schneller als die Löhne. Ebenso rasant verlor die deutsche Währung im Ausland an Wert. Zuletzt musste man für einen US-Dollar 4,2 Billionen Mark bezahlen.
    Die Hyperinflation war der Preis, den die Deutschen für den verlorenen Krieg bezahlten. Sie hatten eine doppelte Schuld zu begleichen: die immensen Kosten der Kriegsführung und die Reparationen, die ihnen die Alliierten im Versailler Vertrag von 1919 aufbürdeten. 1921 wurde die Schadenersatzforderung im soge…. bei der Preußischen Allgemeinen Zeitung weiterlesen….
    Aufgrund dieses Artikel, erschienen bei der PAZ am 15.1.2014, hat unser Leser Waffenstudent den folgen Kommentar geschrieben, der auch bei der PAZ teilweise eingestellt ist. Hier lesen Sie den kompletten Kommentar von Waffenstudent – vielen Dank an ihn!
    EINE VERSUCHTE ANTWORT IN DER PREUßISCHEN ALLGEMEINEN, WELCHE LEIDER NICHT VERÖFFENTLICHT WERDEN DURFTE:
    Werter Herr Klaus J. Groth!
    Leider wurde von Ihnen die große Chance zur Volksaufklärung der Deutschen vertan! Denn in ihrem Artikel werden nur die politisch korrekten Besatzungsmären wiederholt, die in jedem Schulbuch abgedruckt werden müssen.
    Ersten: Sie erklären nicht einmal ansatzweise den Zusammenhang zwischen Geld und Wirtschaft! Das taten zum Beispiel sowohl theoretisch als auch praktisch die Herren Silvio Gesell und Adolf Hitler.. Gesell beweist seine Theorie in dem Wunder von Wörgl mit dem Freigeld von 1930 bis 1932. Und Hitler mit der spontanen Beseitigung von 6 Millionen Arbeitslosen von 1933 bis 1937. Der interessierte Leser möge sich informieren!
    Zweitens: Falsches wird berichtet, wenn Sie unterschlagen, daß die Intrigeninsel nach dem Versailler Verrat auch die Geldpolitik des Deutschen Reiches diktierte. Zur freundlichen Erinnerung: So wie das Hirn Sauerstoff zum Denken benötigt, so benötigt die Wirtschaft Bargeld zur Produktion. Im Gegensatz zu heute, wußten die Deutschen das noch anno 1919 sehr gut. Darum investierten sie es, wie auch später 1932 in Wörgl, nicht in tote Steine sondern in eine lebendige Produktion.
    Drittens: Weil das Deutsche Reich im Kriege 14/18 eine beispielhafte Industrieproduktion geschaffen hatte, wurde von der City of London beschlossen, diese sofort zu schleifen und zu deindustrialisieren. Hinweis: Die neue Sowjetunion unter Lenin übernahm genau diese deutsche Kriegswirtschaft von 1918, weil sie hinsichtlich ihrer Effektivität im weltweiten Vergleich an der Spitze aller Wirtschaftssysteme stand.
    Viertens: Im Gegensatz zur späteren archaischen Demontage 1945 bis 1953 benutzen die Angloamerikaner anno 1919, also mitten im Frieden, neben der satanische Hungerblockade, bei der Millionen Deutsche starben, die einfache Methode der Geldverknappung, um den deutschen Wirtschaftkreislauf zu drosseln und zu kontrollieren. Weil es der deutschen nationalen Regierung per Versailler Diktat verboten war, die offizielle Umlaufgeldmenge zu erhöhen, schufen die findigen Deutschen zusätzlich völlig neue Banken, welche neben den offiziellen von der Intrigeninsel kontrollierten Geldinstituten, ihrerseits zusätzliches Geld in Umlauf brachten. Es handelte sich um die Postbank und Bahnbank. Jede Poststelle und jeder Bahnhof wurde nun Bank und vergab an Handel, Handwerk, Bauern und Gewerbe überschaubare abgesicherte Kredite. Das Ergebnis war für die Verantwortlichen pekuniär großartig und moralisch überwältigend; denn die deutsche Wirtschaft produzierte mit diesem Umlaufgeld eine Menge an Wirtschaftsgütern wie nie zuvor!
    Fünftens: Die Intrigeninsel betrachtete diese Form des deutschen Kreativismus natürlich als Kapitalverbrechen. Schon bald verbot sie den von ihr kontrollierten deutschen Geldinstituten die Annahme dieses Neugeldes der Postbank und Bahnbank. Denn britisches Kriegsziel war es ja, daß Deutschland als Wirtschaftmacht vernichtet wurde. Diese, das Umlaufgeld einschränkende Maßnahme, war dann auch das politisch korrekte Ende des kurzen Nachkriegswirtschaftsbooom von 1919 bis 1922. Abertausende Kleinbetriebe standen praktisch vor werthaltigen vollen Warenlagern, die sie nicht verkaufen konnten, weil das für ihren Ankauf von der Reichsregierung eigens geschaffene Geld willkürlich von den Angloamerikanern vernichtet wurde. Ein Betrieb nach dem anderen konnte seine finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen und wurde von Amts wegen geschlossen. Erst damit begann die Wirtschaftkrise.
    Sechstens: Die deutsche Inflation war dann die letzte Folge dieser von den versailler Friedensaposteln geplanten Produktionsverhinderung. Da nun Staatseinnahmen wie Steuern und Abgaben ausblieben, konnten die deutschen Behörden und Kommunen ihre Mitarbeiter nicht mehr bezahlen. In ihrer Verzweiflung druckten Länder, Städte und Gemeinden eigenes nur regional gültiges Notgeld. Dazu waren die einzelnen deutschen Körperschaften trotz Versailles rechtlich befähigt. Mit diesem Zahlungsmittel konnte zwar die überregionale Wirtschaft nicht arbeiten, es reichte aber zunächst völlig aus, um damit im nahen Konsum oder beim Bauern überlebenswichtige Dinge einzukaufen. Selbstvertändlich waren mit dieser Zweitwährung weder Devisen noch Importware zu erwerben. So blieb es mehrheitlich ungenutzt in den Firmenkassen und wuchs dort von kleinen losen Häufchen über feste Bündel zu großen Ballen. Bald gab es Geld im Überfluß aber keine werthaltige Waren und Wirtschaftsgüter, die man damit bezahlen konnte. Ein überregionaler Warenkreislauf und der damit fest verbundener Geldkreislauf fanden nicht mehr statt. Der Wert dieses neuen Geldes verkam damit zum bedruckten Papier und billigen Heizmaterial.
    Siebentes: Wer statt des deutschen Notgeldes über einen Dollar verfügte, das war ein gemachter Mann, denn der Dollar war als goldgecktes Zahlungsmittel von der deutschen Geldscheinvermehrung, genannt Inflation, nicht betroffen. Jemand, der Verwandte in den USA hatte, und von dort mit Dollars bedient wurde, der konnte sich in den Inflationsjahren komfortabel mit prächtigen Dingen unverschuldeter deutschen Schuldner eindecken. Deutsche, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machten, zogen sich schnell den Unmut des einfachen Volkes zu. Erst als die City of London merkte, daß Deutschland ohne einen minimalen Geldumlauf nicht fähig war, die nötige Warenmenge zu produzieren, mit der es seine gigantischen Reparationsverpflichtungen erfüllen mußte, da reagierten die Angloamerikaner und schufen die Rentenmark. Dabei handelte es sich praktisch um eine reine Veranstaltung der privaten US-Bank mit dem Namen FED. Nur die Amibank ganz alleine bestimmte weiter über die Höhe der deutschen Geldmenge. Wenn Deutschland mehr produzieren sollte, wurde die Geldumlaufmenge erhöht, und wenn Deutschland weniger produzieren sollte, dann wurde die Geldumlaufmenge künstlich wieder verringert. Mit der Regierungsübernahme durch Herrn Hitler wurde diese fatale Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von der FED durch die praktische Wiedereinführung des Tauschhandels abgeschafft. Für fertig gestellte Waren gab es ab 1934 vom Deutschen Reich so gut wie zinslose staatliche Zwischenkredite in Form der Mefo-Wechsel. Damit konnte die FED-Bank im NS-Staat keine Kredite mehr platzieren. Und Zinsen erlangten in Deutschland eher die Bedeutung einer finanziell erträglichen Bearbeitungsgebühr. – Es steht übrigens alles in den damaligen offiziellen Zeitungen. Man begebe sich einfach in die Stadtbücherei oder das Stadtarchiv und lese die Zeitungen von 1918 bis 1934!
    1.Seit Versailles geistert die Besatzungsmär durch die Welt, das Deutsche Reich habe ab 1919 wirtschaftlich am Abgrund gestanden! Für wie doof halten die Märenerzähler eigentlich das deutsche Volk? Tatsächlich kämpfte die deutsche Wirtschaft bis Ende 1918 gegen die gesamte Wirtschaftmacht der übrigen Welt. Als der Kampf beendet wurde, befand sich kein einziger feindlicher Soldat auf deutschem Boden. Die deutsche Wirtschaft war also in aller bester Verfassung. Das wußten die Erpresser von Versailles auch ganz genau, und sie bestimmten auf Grund dieses wirtschaftlichen Hintergrundwissen die hohen zukünftigen deutschen Tributzahlungen. Wodurch bitte sollte das Deutsche Reich denn jetzt im Frieden in eine derartig fatale wirtschaftliche Schieflage gekommen sein? Gut die verlorenen Gebiete mußten verkraftet werden. Daß deren herber Verlust aber durchaus verschmerzt werden konnte, bewies das Deutsche Reich nach 1933 ganz rasch. Wenn es ab 1919 im Deutschen Reich wirtschaftlich zumeist holprig zuging, dann lag das überhaupt nicht an der Produktivität, sondern ganz alleine an der von den Anloamerikanern künstlich geschaffenen mangelden Liquidität. Fast 50% des wirtschaftlichen Ertrages fraß jetzt die westalliierte Besatzungsmacht auf. Das war damals vor 90 Jahren schon so wie heute. Auch heute frißt die Besatzungsmacht über die Hälfte des ehrlichen deutschen Arbeitnehmereinkommen!
    2.Wenn Onkel Addi anno 1933 die Zinsfesseln abwarf, dann konnte das Deutsche Reich seine Produktionskosten um mindestens 30% senken. Und wenn ein Konzern, wie das Deutsche Reich, ab 1933 seine Kosten derart senken konnte, dann brauchten Hitler und Co keinen reichen Onkel aus Amerika mehr! Die Nazis schwammen nämlich förmlich im Geld. Gut, das investierten sie in die Infrastruktur, Bildung, Gesundheit und Forschung!
    3. Falls Onkel Addis Wirtschaftsystem trotz des verloren Krieges und der über 15 Millionen Nachkriegstoten sowie aller medialen Verteuflung immer noch erstrebenswert sein sollte, dann mußte man es nachträglich auf tönerne Füße stellen. Daher wurde von der Intrigeninsel in weiser Voraussicht die Mär von seinem reichen Onkel aus Amerika erfunden, einem Juden, der dem irren Addi ab 1933 seinen Spleen finanzierte.
    4. Dabei gilt doch als historisch bewiesen, daß die USA anno 1933 fast genauso pleite waren wie das Reich. Umlaufgeld für einen Wirtschaftskreislauf war jedenfalls nicht vorhanden. Das US-Geld war in den Händen weniger (30 Personen?) Erst als in Deutschland die Wirtschaft blühte und Tausende von Deutschen, die nach 1919 in die neue Welt gekommen waren, gerne heim ins Reich gingen, da bequemten sich die US-Geldsäcke und investierten in staatliche Maßnahmen, wie den Staudammbau in Tennesie.
    5. Schließlich stellt sich die Frage, ob die US-Geldsäcke überhaupt überdie gigantischen finanziellen Mittel verfügten, um zeitgleich Kommunismus, Faschismus, Nationalsozialismus, Bürgerkriege wie den in Spanien und ihre militärische Aufrüstung zu finanzieren? Immerhin brauchten sie die beiden Weltkriege, um Deutschland als ewige Melkkuh zu verpflichten.
    6. Es kommt eben nicht darauf an, was man an Geld hat, sondern was man mit dem vorhandenen Geld macht. Und diesbezüglich wohnen die wahren Weltmeister in dieser Sportart immer noch zwischen Maas und Memel. Wenn die Summe der deutschen Tribute an die USA bekannt wäre, dann könnte jeder Blinde mit dem Stock fühlen: Die Nazis haben sich ihr Geld redlich verdient und nicht geliehen. Ganz im Gegensatz zum Wannseeprotokoll und Himmlers Reden, existiert noch nicht einmal ein gefälschtes Hinweisschreiben auf die Judenalimente für Klein Adolf!
    http://morbusignorantia.wordpress.com/2014/01/16/ein-trauma-der-deutschen-wird-begrundet/

    Reply
  13. 2

    nemo vult

    Was ist Freiheit?
    “Während die wirtschaftliche Freiheit nach dem Gesagten die persönliche Freiheit automatisch mit einschließt, können umgekehrt – wie das Vorhandensein des Proletariats schlagend beweist – persönliche, religiöse und politische Freiheitsrechte bestehen, zugleich aber die entscheidende wirtschaftliche Freiheit der Beteiligung am Wettbewerb vorenthalten und damit der wirtschaftlichen Ausbeutung der Freiheitsberaubten Tür und Tor geöffnet werden.
    Diese Tatsache darf jedoch keinesfalls zu einer Geringschätzung dieser Rechte, vor allem der persönlichen Freiheitsrechte, verleiten, denn obgleich, wie gesagt, persönliche Freiheit nicht zugleich auch wirtschaftliche Freiheit bedeuten muss, so hat doch umgekehrt persönliche Unfreiheit auf alle Fälle ganz zwangsläufig wirtschaftliche Unfreiheit und damit zugleich drückendste Ausbeutung im Gefolge. Das zeigt mit aller Deutlichkeit die Institution der Sklaverei, die ihrem Wesen nach auf der persönlichen und
    demzufolge wirtschaftlichen Unfreiheit der Sklaven beruht. Auf die letztere kommt es den Sklavenhaltern einzig und allein
    an, weil sie die Ausbeutung – in diesem Falle die unmittelbare Ausbeutung – ermöglicht.
    Die Gewährung der persönlichen Freiheit vermag zwar diese unmittelbare Ausbeutung zu verhindern, keineswegs aber die Ausbeutungs solche…
    Die persönliche Freiheit ist somit die grundlegendste aller Freiheiten, sie vermag aber ebenso wenig wie die politische oder Religionsfreiheit das Herzstück der Freiheit zu verbürgen, auf das es entscheidend ankommt: die wirtschaftliche Freiheit, verkörpert in dem Recht auf Teilnahme am Wettbewerb.
    Diese wirtschaftliche Freiheit ist heute (Anm. 1958 genau wie 2014) offensichtlich arg eingeschränkt. Das will aber keineswegs besagen, dass sie etwa in der Vergangenheit in voller Gänze bestanden hätte. Ganz im Gegenteil. Sie war, wie noch gezeigt werden soll, auch in der Vergangenheit nicht verwirklicht. Es ist daher unrichtig, von einer Freiheit in wirtschaftlicher Beziehung in der Vergangenheit zu sprechen.
    Hier drängt sich unwillkürlich ein Gedanke auf: War es nicht vielleicht gerade der ursprüngliche Mangel an wirtschaftlicher Freiheit gewesen, der zu immer weitergehenden Freiheitsbeschränkungen geführt hat? Haben nicht vielleicht eben deshalb, weil die
    wirtschaftliche Freiheit in der Vergangenheit weitgehend nicht gegeben war, sich wirtschaftliche und soziale Spannungen ergeben, die zu weiteren Freiheitsbeschränkungen führten und damit die Entwicklung in die Richtung zum Totalitarismus drängten?”
    http://www.arbeitskampagne.com/uploads/8/5/8/2/8582832/loesung_der_sozialen_frage-nd-2.pdf

    Reply
  14. 1

    Joker

    False Flag Alert! Sochi Clock Tower Matches Combined Disasters Illuminati Card!

    Reply
    1. 1.1

      Joker

      PS; KUCKT BEI DER KARTE AUF DEN UHR ZEIGER DER AUF 14 UHR ZEIGT 2014 BEDEUTET!

      Reply
    2. 1.2

      Anti-Illuminat_999

      Interessant. Gut möglich das da was in Sotschi passiert 🙁
      Es gibt in der englischen Originalversion übrigens auch eine Karte mit dem Namen “Religious Reich”
      Was immer auch das zu bedeuten hat

      Reply
      1. 1.2.1

        Joker

        das wäre eine erklärung warum manche politiker dort nicht hin gehen werden, weil es ein großes über jahrzehnte geplahntes event ist für die illusionisten?
        warum sind die russen so dumm und lassen die verdammten amis in ihr land und lassen sie geheimdienstlich walten? ausser es ist beiderseitig im einvernehmen und von oberster stelle befohlen und gewollt?

        Reply
        1. 1.2.1.1

          Anti-Illuminat_999

          Möglich. Es verdichtet sich. Sollte da aber tatsächlich was passieren in der von dir genannten Vermutung bin ich mir sicher das Putin nur eine NWO-Marionette ist. Was vieles in eine komplett andere Richtung drehen würde und ich meine Meinung in vielem ändern müsste.

        2. Skeptiker

          @Anti-Illuminat_999
          Achte mal auf diese seltene Rede:

          Gruß Skeptiker

        3. Anti-Illuminat_999

          Danke

        4. Joker

          aus diesem grund der spaltung deutschlands durch gesetzliche verarmung und die ost-industrie vernichtung von arbeitsplätzen sie in eine pro westliche und eine trotz ddr hunta pro ost russland alianz in deutschland erschaffen haben und mit freimaurer desinfo agenten sie deutschland politisch weiter spalten in eine west ost feindschaft die sie kreiren und weiter ausbauen. die vernichtung von ost deutschland muss politische ziele und interessen inne haben, das sie ost deutschland zu einem armen haus verwandelt haben, es sind geo politische strategische schach züge innerhalb deutschlands, um im dritten wk ost deutschland ost bündnisse eingehen und gegen den westen kämpfen soll. ansonsten ist mir kein ersichtlicher politischer grund in den sinn gekommen das sie ost deutschland seit 24 jahren entrechten arm halten und die gesammte industrie verkauft und vernichtet ha<ben inklusive der arbeits plätze die sie vernichten wollten. sie haben einen deutschen west feind erschaffen durch die jahrzehntelange verarmung und schlechterbezahlung und dadurch die soziale ausgrenzung und radikalisierung der ost deutschen in den neo-ns, das sie ost bündnisse erschaffen durch armut, für ihre welt kommunistische revoluzion.
          deswegen manche freimaurer desinfo agenten den osten gegen den westen aufbringen und russland glorifizieren und sie dadurch bündnispackte erheben in ost deutschland. freimaurer im internet den osten einnehmen und russland die die ddr erschuf, ostdeutsche frauen in milionen vergewaltigen liessen auf befehl der zionisten, und die gulags in sibirien für die deutschen gefangenen und massen ermordungen deutscher kriegs gefangener und deutscher frauen. die pyramide spielt ihre spielchen mit ost deutschland das es gegen den westen mobilisieren will mit verkauften lügnern die den osten auf hetzen und russische bündnisse schliessen wollen. deswegen die ostdeutsche armuts vernichtung. das sind meine thesen zu ost deutschland und seine russland verherlichung durch freimaurer agenten der lüge. im buch von van helsing 3wk sagten seher das ost deutsche gegen den westen mit den russen zusammen kämpfen werden weil sie jahrzehnte verraten und verarmt wurden, für die welt kommunistische revoluzion die sie langsam entfachen, siehe verkaufte musik film und medien, das ist die dahinterstehende logik.

        5. Anti-Illuminat_999

          durchgefallen :mrgreen:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen