Related Articles

65 Comments

  1. 23

    Wahrheit

    Was für eine “Rechnung”? Bis der Arbeitssklave, natürlich bei den heutigen Anforderungen, stirbt, darf jede BRiD – “Behörde” und BRiD – “Justiz” IHM in die Tasche greifen und ihn ausplündern. Wehrt er sich, kommt er ins Gefängnis, oder in die Irrenanstalt. Dies war dann das “Leben” in diesem “freiesten Rechtsstaat” den es je auf deutschem Boden gab!!!
    http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/millionen-deutsche-betroffen-wem-im-alter-armut-droht/ar-AAyhlR2?li=BBqg6Q9&ocid=LENDHP

    Reply
    1. 23.1

      Skeptiker

      @Wahrheit
      Eben war ich auf dieser Seite hier.
      Die Gruft der Höllenqualen, Thema oben, weil das ist ja ein Leserkommentar.
      https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2016/07/13/die-gruft-der-hoellenqualen/#comment-1348
      Das ist wohl die Startseite.
      https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/
      Gruß Skeptiker

      Reply
  2. 22

    arkor

    Für die künftigen Anklagen, wegen Mord, Massenmord, Vergewaltigung, Urkundenfälschung, Versuch zur Aufhebung des Rechts, vorbereitende und durchführende und finanzierende Beihilfe zu Terrorismus, illegalen Grenzverkehr von irregulären Kämpfern, Verbrechern, Mördern,
    Der Personalrat der Bamf äußerst sich zu Answeisungen der BRD ausdrücklich Papiere von Illegalen, Verbrechern, nicht anzufordern. Dies ist natürlich schön, da damit Mordverfahren und sonstige Kapitalverbrechensverfahren in Kürze durchgefasst werden können und die Verfahrenszeit sehr kurz wird:
    http://www.achgut.com/artikel/ausdrueckliche_anweisung_papiere_nicht_anfordern
    aus dem Papier des Personalrats der Bamf:
    Auch für dieses Handeln sind nicht Kolleginnen und Kollegen verantwortlich.
    Wir hätten nun im Rahmen von Rücknahme- uund Widerrufverfahren die Möglichkeit, die Asylverfahren in einen rechtsstaatlichen Verfahren zu überprüfen. Wir reden von Hunderttausenden von Verfahren, in denen mutmaßlich die Identität nicht belegt wurde; dies betrifft nicht nur die Anerkennungen mittels Fragebögen.
    Diese Möglichkeit wird jedoch – wie uns zahlreiche Entscheider berichten – aktuell mittels Dienstanweisungen verhindert. So sollen Personen mit Flüchtlingsschutz zweimal zu einem Gespräch geladen werden, das jedoch ausdrücklich freiwillig sein soll. Wer zweimal dem Gesprächsangebot nicht nachkommt, bekommt einen positiven Vermerk. Es gibt die ausdrückliche Anweisung, „Papiere nicht anzufordern“.

    Reply
    1. 22.1

      arkor

      Schön die Schllnge ist zu und alles ist nur noch im Verzug, seit der völkerrechtlichen Erklärung.
      Das Deutsche Reich erklärt hierzu:
      Die Benutzung des Begriffes Flüchtling für Illegale wird in den vollen Straftatbeihilfebestand gestellt!
      Armand Hartwig Korger
      Deutsches Reich

      Reply
  3. 21

    Sonnenwolf

    WARRIOR MENTALITY
    (https://www.youtube.com/watch?v=UUpyK2KhBf0)
    Aus US- Navy Seal Veteranen Sicht; trotzdem äußerst informativ.
    Zum Artikel:
    Z.b. ein Sparta, wie es in Judelwood präsentiert wird, hat es nie gegeben.
    Dazu die Parallele in der fingierten Antiken Geschichte ist die Erzählung von Herzog de la Roche, der “1275” mit 300 Rittern die durch Türken verstärkte Übermacht zurückschlug.
    Die Trojaner müssen in die Historische Betrachtung der weißen Rassen miteinbezogen werden.

    Reply
  4. 20
  5. 19

    Ulysses Freire da Paz Junior

    https://i2.wp.com/www.kritisches-netzwerk.de/sites/default/files/u476/USA%20Voelkermord%20Weltfrieden%20Indianer%20Unrecht.png
    In diesem Aufsatz wird einige Ideen und Denker ans Licht gebracht, um die Gerechtigkeit unseres Kampfes gegen Internationalismus, Multikulturalismus und unsere Enteignung zu unterstreichen. Die gegenwärtigen ethischen Ideen, die die Universitäten, die Medien und den öffentlichen Diskurs beherrschen, sind für unsere Sache und unsere Existenz völlig ungünstig. Aber das latente Pflichtgefühl, das viele von uns erweckt und uns zum Widerstand ruft, ist nichts anderes als eine göttliche Stimme des ewigen Sittengesetzes, das vorschreibt, dass das Leben über den Tod zu wählen ist und dass das Verhalten, die Ideen und die Institutionen, durch die wir gehen wir selbst sind entstanden und von denen wir abhängig sind, sollen um jeden Preis verteidigt werden. Unsere Feinde verteidigen abstrakte Ideale, die in der Praxis letztlich nur den Tod bedeuten. Wir sind jedoch auf der Seite des Lebens, und wir sind es, die unser Volk lieben und sich selbstlos für ihre Erhaltung einsetzen.
    Wir beginnen mit der Reaktion des deutschen Idealismus auf die kritische transzendentale Philosophie von Immanuel Kant. Die deutschen Idealisten stellten nicht nur Kants Metaphysik und Philosophie des Geistes in Frage, sondern auch seine Moralphilosophie, die er in den monumentalen Werken Grundlegung der Metaphysik der Sitten (1785) und der Kritik der praktischen Vernunft (1788) darlegte. Die Kantische Ethik ist als normative oder regelbasierte Ethik bekannt. Der Begriff des kategorischen Imperativs bildet den Kern seiner ethischen Theorie und kann als “ein objektives, rational notwendiges und bedingungsloses Prinzip beschrieben werden, dem wir trotz aller natürlichen Neigungen oder Neigungen, die wir entgegenstehen mögen, immer folgen müssen.” Kant formulierte es so: “Ich sollte niemals so handeln, als dass ich meine Maxime zu einem allgemeinen Gesetz machen könnte.” [Robert Johnson & Adam Cureton, “Kant’s Moral Philosophy” from Edward N. Zalta (ed.), The Stanford Encyclopedia of Philosophy (July 7, 2016)]
    Der Fokus in Kants Ethik liegt also nicht auf den Folgen oder dem allgemeinen Ergebnis der eigenen Handlung, sondern darauf, ob die Handlung selbst von Natur aus richtig oder falsch ist. Der Mensch ist ein vernünftiges Wesen und ist selbst der Urheber des Sittengesetzes, dem er sich anpassen muss. Daher muss er sich ein vernünftiges Gesetz formulieren, nach dem er nur so handeln will, dass er auf jeden vernünftigen Willen – also alle Menschen – gleichermaßen anwendbar ist. Er darf niemals andere als Mittel behandeln, sondern immer als Selbstzweck. [Robert Johnson & Adam Cureton, “Kant’s Moral Philosophy” from Edward N. Zalta (ed.), The Stanford Encyclopedia of Philosophy (July 7, 2016)]
    So vernünftig das auch erscheinen mag, es gibt dem Leben und Schicksal des Menschen nur wenig Orientierung oder Richtung. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Kantische Ethik dazu verwendet wird, eine soziale Ordnung zu rechtfertigen, deren höchste Ideale Gleichheit, Menschenrechte, Langlebigkeit und Konsum sind. Natürlich hätte Kant nicht vorhersehen können, wie seine ethische Theorie missbraucht werden würde, um den modernen Liberalismus zu rechtfertigen.
    Die deutschen Idealisten jedoch, wie Hegel und Schleiermacher, haben ihre Ideen eher aus dem göttlichen Brunnen der alten griechischen Weisheit als aus dem herrschenden Geist der Aufklärung gezogen. Das Wort Ethik leitet sich vom griechischen Wort ἔθος (Ethos) ab, was nicht nur moralisches Verhalten, sondern auch Gewohnheit oder Gewohnheit bedeutet. Interessanterweise stammt ἔθος vom indogermanischen Wort s (w) e ab – genau wie das griechische Wort ἔθνος (ethnos), was Nation oder Volk bedeutet und die Wurzel des ethnischen ist. In ähnlicher Weise bedeutet das deutsche Wort Sitte Gewohnheit, während Sittlich sowohl üblich als auch ethisch bedeutet.
    Der Ausgangspunkt von Hegels Geistdiskussion in der Phänomenologie des Geistes (1807) ist der Begriff der Sittlichkeit, der als ethische Ordnung übersetzt und aus dem Konventionellen abgeleitet wird. Er dachte, dass die historischen Konventionen, die das soziale Leben strukturieren, diejenigen, die unter ihnen lebten, für den Ermittler zugänglich machten. Die konventionellen Praktiken stellen eine verwirklichte oder konkrete Lebensform dar, während die Individuen ihrerseits die allgemeinen Verhaltensmuster in ihrer Akkulturation verinnerlicht haben. [Paul Redding, “Georg Wilhelm Friedrich Hegel” from The Stanford Encyclopedia of Philosophy (November 14, 2017]
    Um die psychologische Struktur des menschlichen Selbst verstehen zu können, muss es in Bezug auf seine Erfahrung und sein Handeln in Bezug auf die Außenwelt verstanden werden. Ohne eine solche dialektische Analyse des Selbst entsteht nur eine eindimensionale Auffassung des Selbst. Philosophie ist also notwendigerweise historisch, da die Natur und Entwicklung des menschlichen Geistes nur in Bezug auf seine historische und soziale Existenz analysiert werden kann. Um Ideen zu verstehen, muss man zuerst ihre historischen Materialisierungen in Dingen wie Familie, Handel, Politik und Religion untersuchen. Um sich selbst bewusst zu werden, muss der Mensch verschiedene Arten von menschlicher Erfahrung in der Geschichte kennen, wie Staaten organisiert waren, und der herrschende Geist jeder Epoche. [Raymond Plant, Hegel: On Religion and Philosophy (London: Phoenix, 1997), pp. 19-33]
    In Hegels Studie des antiken Griechenlands finden wir, dass es der Staat ist, der die Grundlage der Moral ist, und nicht einige abstrakte Begriffe von Rechten oder Pflichten, die sich aus einfachen Vorstellungen des Geistes ergeben. In der Tat bestimmt unser Verhältnis zum Staat und zu anderen Menschen in unserer Gemeinschaft, was unsere Rechte und Pflichten sind:
    . . . Für Plato jedoch erschien die Wirklichkeit des Geistes – d.h. des Geistes im Gegensatz zur Natur – in seiner höchsten Wahrheit als die Organisation eines Staates, der als solcher im wesentlichen moralisch ist; und er erkannte, dass die moralische Natur (der freie Wille in seiner Rationalität) nur in einer wirklichen Nation zu ihrer Rechten, zu ihrer Wirklichkeit kommt. . . . Plato geht also von dieser Gerechtigkeit aus, die besagt, dass der gerechte Mensch nur als moralisches Mitglied des Staates existiert. . . [Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Lectures on the Philosophy of History: Plato and the Platonists, Vol. 2, trans. E. S. Haldane & Frances H. Simson (Lincoln, Nebr.: University of Nebraska Press, 1995), pp. 90-91 & 99-100.]
    Wir, die wir an die Heiligkeit des sogenannten “Marktplatzes der Ideen” und das Recht auf ungehinderte Redefreiheit gewöhnt sind, und sogar an die Freiheit internationaler Konzerne und ausländischer Einheiten, unsere gewohnten Bräuche und Ideen für ihre Verdorbenen zu korrumpieren endet, braucht vielleicht eine Anpassung an das Unbehagen, Hegel aufwärts in eine hellere Welt zu folgen:
    . . . der Staat beruht wirklich auf dem Denken, und seine Existenz hängt von den Gefühlen der Menschen ab, denn es ist ein geistiges und kein physisches Reich. Daher hat es in seinen Maximen und Prinzipien seine Unterstützung, und wenn diese angegriffen werden, muss die Regierung eingreifen. [Robert Johnson & Adam Cureton, “Kant’s Moral Philosophy” from Edward N. Zalta (ed.), The Stanford Encyclopedia of Philosophy (July 7, 2016)Seite 439]
    https://www.counter-currents.com/wp-content/uploads/2018/04/4-27-18-3.jpg
    Fichte spricht das deutsche Volk über die Bedeutung des Nationalismus an.
    “Aber der wertvollste Besitz in dieser Welt sind unsere eigenen Leute und für dieses Volk und wegen dieses Volkes werden wir kämpfen und wir werden kämpfen, niemals schwächen und niemals ermüden und niemals zögern und niemals verzweifeln.” Adolf Hitler (Nazi Conspiracy and Aggression, Vol. 5 (Washington, D. C.: United States Government Printing Office, 1946), p. 809 https://ia802205.us.archive.org/17/items/naziconspiracyag05unit/naziconspiracyag05unit.pdf )
    Volltext hier https://www.counter-currents.com/2018/04/ones-nation-as-the-highest-truth/

    Reply
    1. 19.1

      Skeptiker

      Der kostbarste Besitz auf dieser Welt ist das eigene Volk, Hitler’s speech

      Gruß Skeptiker

      Reply
  6. 18

    michelsigg

    Peinliches geleiher von Frau Merkel. Die ist immer noch gefangen in ihrer Illusion was gutes getan zu haben.
    https://youtu.be/E_zIJebPa68

    Reply
      1. 18.1.1

        Gernotina

        Sie fahre genau dorthin, wohin sie die Resonanz ihrer Werke zieht !
        “Und ihre Werke folgen ihnen nach!”

        Reply
  7. 17

    Friedensnobelpreis

    US Oligarchen und Briten wollen Europa einen Krieg gegen Russland aufzwingen.
    Die NATO Allianz und die ukrainischen antisemtiischen Nazis wie Asow, sollen dabei eine entscheidende Rolle beim Angriffskrieg spielen.
    Übrigens Israels Netanyahu-Regime schützt und unterstützt die antisemitischen Nazi-Bataillone von Poroschenko, das wurde schon während der Maidan Revolution deutlich zu erkennen!
    https://mundderwahrheit.wordpress.com/2014/03/04/ukraine-israel-vermummte-israelische-soldaten-am-maidan-die-russische-justiz-verfolgt-einen-neuen-fuhrungsmann-der-ukraine-wegen-terrorismus-voltairenet-org-04-03-14/
    https://mundderwahrheit.wordpress.com/2014/03/04/ukraine-israel-vermummte-israelische-soldaten-am-maidan-die-russische-justiz-verfolgt-einen-neuen-fuhrungsmann-der-ukraine-wegen-terrorismus-voltairenet-org-04-03-14/
    Nato-Offizier a.D. Scholz: Die Nato ist auf Konfrontation mit Russland aus
    https://de.sputniknews.com/politik/20180605321021544-nato-konfrontation-manoever/
    Nato-Übung „Atlantic Resolve“ ähnelt Operation Barbarossa
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180521320817330-atlantic-resolve-angriff-gegen-russland/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Barbarossa
    US Kriegstreiber bereiten einen direkten Krieg gegen Russland vor.
    10.000 NATO Angrifsstruppen vor Russlands Grenze entdeckt.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180404320182222-nato-angriffstruppe-vor-russlands-grenze/

    Reply
  8. 16

    Wahrheit

    Gefangen in der Schwäche und gefangen in der Lüge vom Weltraumflug bei dem Amerikaner und Russen zusammen arbeiten.

    Reply
  9. 15

    Erwin

    Amsterdam: Migranten dringen in bewohnte Häuser ein und wollen sie besetzen
    Es sind abgelehnte Asylbewerber, die eigentlich abgeschoben werden müssten,
    aber nun mit aller Gewalt – und das buchstäblich – versuchen, in den Niederlanden zu bleiben.
    Unterstützt von linken Initiativen haben sie die Vereinigung „We are here“ gegründet und damit
    begonnen „leerstehende“ Gebäude zu besetzen.
    Aber sie machen auch vor bewohnten Häusern nicht halt.
    Weiter :
    https://philosophia-perennis.com/2018/06/06/amsterdam-migranten-dringen-in-bewohnte-haeuser-ein-und-wollen-sie-besetzen/

    Reply
  10. 14

    Sehmann

    Hessen will Messer-freie Zonen
    Hessen will wegen Messerangriffen Waffengesetz verschärfen. Die Zahl der mit Messern begangenen Körperverletzungs- und Tötungsdelikte ist in Hessen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen.
    https://www.mmnews.de/politik/71190-hessen-will-messer-freie-zonen
    Komisch, die Kriminalität sinkt doch, das Gefühl der Unsicherheit ist doch nur ein Gefühl.
    Also wenn jemand mit einem Messer verletzt wird erst prüfen, ob es wirklich ein Messerstich war, oder ob es sich nur so anfühlt.
    Und wer in einer Messer-freien Zone ein Restaurant besucht muss dann wohl mit Stäbchen essen statt mit Messer und Gabel.

    Reply
    1. 14.2

      GvB

      Und wer in einer Messer-freien Zone ein Restaurant besucht muss dann wohl mit Stäbchen essen statt mit Messer und Gabel…???
      Falsch.
      Man gebe einem TaiChi-oder Kampfsportler einen Kugelschreiber oder Eßstäbchen.. damit kann man einen Gegner töten!

      Reply
  11. 12

    FensterBANK

    WsK – Folge 18 (von gestern, 05.06.’18)
    Thema: Durchlauferhitzer – „das Böse gebiert Gutes“
    https://video.genyoutube.net/IrZeSJNmCFs
    https://s22.postimg.cc/bgnmzfcv5/luegen-wahrheit.jpg
    Und Gruß

    Reply
    1. 12.1

      hardy

      Eben wollt ich mich nur mal etwas amüsieren bei ein paar kurzweiligen Geschichten mit X-Faktor, einer der Kommenratoren ist ja die Nummer2(manche wissen was ich meine)
      Doch was kommt in einer der Geschichten bei ca 2:40?
      eine tränentriefende Geschichte von einem Ausschiss-Opfer – müssen also diese Hollywutzen auch das noch schamlos ausnutzen, ihren verlogenen Judendreck unters dumme Gojim-Volk zu bringen.Pfui Deibel!
      Wenn die dummen Gojim endlich mal diese Lügen durchschauen, müssen diese Saujuden aber die Beine in die Hand nehmen – aber stolpert beim Flüchten nicht über die Stolpersteine, ihr Stolperschweine!

      Reply
      1. 12.1.1

        FensterBANK

        Ja, es ist zum K#tzen.
        X-Factor……. du meinst diese Wahr- oder Falsch Geschichten!?
        https://www.allmystery.de/i/t45ad09_eonunf.jpg
        Auf Twitter werden die Leute auch schon mit diesem Schuldkultballast zugeschissen. (Siehe: https://lupocattivoblog.com/2018/06/06/gefangen-in-der-schwaeche/#comment-530899)
        Hab diese RIAS natürlich geblockt, weil die einen echt ankacken wenn sie etwas verdächtiges lesen was man dort “zwitschert”. Manche sind so dreist und setzen Nutzer auf so Listen,
        die sich “Antis….”, “Rechts” oder was immer nennen. Da musste ich schon viele blocken. Zumindest hab ich viele gute Bekanntschaften deutschlandweit auf dem “Zwitscher” machen können.
        Und Gruß

        Reply
  12. 11

    Erwin

    Gefangen in der Schwäche ?

    Reply
    1. 11.1

      Erwin

      Jo Conrad bezieht Stellung zur Befreiung Deutschlands – Befreiungsgesetz GG 139

      Reply
    2. 11.2

      arkor

      Es werden Frauen nicht zu Opfern von Politik, sondern sie wurden und sind Opfer von Verbrechern und dern straftatbeihelfenden Verbrechern, welche diese kriminellen Handlungen als Politik versuchen zu tarnen.
      Da es keine rechtliche Grundlagen gibt, gibt es auch keine politischen Entscheidungen hierzu, sondern schlicht und einfach kriminelle Handlungen.
      Dies gilt es klar darzustellen, damit die Verbrechern ihren Taten zugeführt werden können ….und das werden sie…

      Reply
  13. 10

    Verbotenes Wissen

    Die Bekämfpung der alternativen Medien wird auf zwei Arten vollzogen:
    Zensur oder Übernahme durch große Verlage und Gleichschaltung. Alles was nicht US-konform ist soll zensiert oder durch Übernahme gelichgeschaltet werden.
    Mainstream Medien verschweigen die nächste Stufe der Gleichschaltung von Printmedien
    Die Gleichschaltung der Printmedien – Kartellamt im Tiefschlaf
    https://sciencefiles.org/2018/06/03/retro-volksempfanger-die-gleichschaltung-der-printmedien-kartellamt-im-tiefschlaf/
    https://www.pravda-tv.com/2018/06/medien-gleichschaltung-und-meinungsdiktatur-in-zeitungsdeutschland-manipulierte-auflagen/
    Es gibt eine neue Gleichschaltung, meldeten jüngst die TAZ und Sciencefiles.org. Dabei geht es um einen Verlag namens Madsack, dem viele Zeitungen gehören.
    So die Leipziger Volkszeitung, die Dresdner Neuesten Nachrichten oder die Lübecker Nachrichten. Und es gibt den Verlag DuMont. Dem gehören auch viele Zeitungen: Die Hamburger MoPo, wie sie liebevoll im Volk genannt wird, die Kölnische Rundschau oder auch die Frankfurter Rundschau.
    “Madsack, einer der großen Player auf dem Markt deutscher Lokalzeitungen mit insgesamt 15 Zeitungen – von der Leipziger Volkzeitung bis zu den Lübecker Nachrichten, von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung bis zu den Dresdner Neuesten Nachrichten – mit DuMont fusioniert und ein gemeinsames Hauptstadtbüro “Redaktionsnetzwerk Deutschland” gründet. DuMont verlegt 12 lokale Zeitungen, vom Berliner Kurier bis zur Hamburger Morgenpost, von der Kölnischen Rundschau und dem Kölner Stadtanzeiger bis zur Frankfurter Rundschau. Mit dem neuen Hauptstadtbüro von Madsack und DuMont ist sichergestellt, dass die Leser von 27 lokalen Zeitungen im überregionalen Mantelteil genau dasselbe lesen.”
    Auch der unabhängige Presserat wurde nun offiziell gleichgeschaltet um alle
    Presse-Organe und alle Medien schrittweise auf die einzige politisch korrekte Regierungslinie der etablierten Parteien zu bringen:
    https://www.heise.de/tp/features/Todesgruesse-aus-Moskau-Presserat-weist-Beschwerde-wegen-Spiegel-Cover-vorerst-ab-4068342.html

    Reply
  14. 9

    arkor

    Das jedem Deutschen unveräußerliche und einende Kraft des Rechts, verhindert unsere Vernichtung und die Zerstörung nach Innen.
    Wer behauptet, dass die BRD ein Staat wäre ist in folgenden offenkundigen und nicht ausrämubaren Konsequenzen:
    ohne Rechtsfolge kein Recht und eine nachträgliche Änderung der Rechtsfolge gibt es nicht, das Mandat bleibt das Mandat, das Bestreiten der Rechtsfolgen ist das Bestreiten jeden Rechts und das Bestreiten der Existenz jedes existierenden Staates, womit die Behauptung, dass die BRD ein Staat wäre ein Kriegsakt gegen jeden existierenden Staat und das Bestreiten jeden Rechts wäre.
    Jeder Repräsentant eines Staates würde sich mit der Behauptung der BRD als Staat gegenüber seiner Träger der Rechte delegitimieren und deren Rechte und auch Staat als solches bestreiten, was als Landes- und Hochverrat sich faktisch und offenkundig nach Innen darstellt und noch als weiteres als Kriegsakt nach außen.
    Es wäre also auch der UN-Vertrag gebrochen.
    Dementsprechend erlaubten ja auch die besetzenden und verwaltenden Staaten keine Beamtenschaft und lediglich sich als Staat zu bezeichnen, aber nicht als solcher zu handeln. Alles weitere ginge dann schon darüber hinaus.
    Der Knackpunkt allerdings ist, dass die Militärproklamation Nr. 2 damit zum nach wie vor gültigen Landes- und Hochverrat auffordert, womit also die Nutzung für Deutsche völkerrechtlich gesehen, welches dann zum gütligen Staatsrecht führt, Landes- und Hochverrat und das im Kiregszustand, darstellt.
    Damit hatten die Alliierten, ganz genau wie der Friedensvertrag von Versaille die Kriegsgarantie für den zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich darstellte, eine Garantie zum Krieg im Innern des Deutschen Reiches geschaffen, welches dann kein Bürgerkrieg wäre, da es ja nicht gegen eine Regierung, sondern gegen das Volk selbst ginge.
    Die Alliierten gingen dabei von der lebensnahen Weisheit aus, dass jegliches Millieu, welches geschaffen wird, die entsprechenden Lebensformen anzieht, in dem Falle die jeweiligen Charakteure.
    Ein wahrhaft teuflischer Plan, denn er würde das deutsche Volk auf das neue spalten, wie beim dreißigjährigen Krieg, wie bei der geschürten Novemberrevolution welche zum nächsten deutschen Bürgerkrieg führte, von 1918 bis 1934.
    Dieser teuflische Plan ist faktisch verhindert durch die völkerrechtliche Erklärung und der damit verbundenen Handlungsfähigkeit des deutschen Volkes zum 24.9.2017 und bildet den einen Weg auf Basis des unwidersprechbaren Rechts, hinter das sich nun jeder Deutsche stellen kann und den weiteren Weg in die Souveränität des deutschen Volkes und des Deutschen Reiches zu folgen.
    Es gab nur einen Weg, den das Recht zuließ, aus der Handlungsunfähigkeit, nämlich aus der unmittelbaren Handlungsfähigkeit in die mittelbare Handlungsfähigkeit, welche damit begonnen wurde.
    Allerdings kann der teuflische Plan der Alliierten zur Zersetzung und Zerstörung des deutschen Volkes immer noch gelingen, wenn das deutsche Volk sich nicht hinter sein Recht stellt und auf Basis von diesem agiert, wie es leider von vielen das Volk täuschenden Gruppen spaltend propagiert wird.
    Es wird sich also zeigen, ob das deutsche Volk ist dem teuflischen Plan seiner Feinde zu dessen Zerstörung folgt oder sich das deutsche Volk auf Basis des einenden Rechts wieder aufrichtet.
    Die Basis hierfür wurde gelegt.
    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/
    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
    Armand Hartwig Korger
    Deutsches Reich
    http://universal_lexikon.deacademic.com/314983/Vereinigtes_Wirtschaftsgebiet
    Ver|einigtes Wirtschaftsgebiet,
    1946-49 in Deutschland die von der amerikanischen und britischen Militärregierung verfügte Vereinigung der amerikanischen und britischen Besatzungszone zur Bizone (»Doppelzone«). Das »Vorläufige Abkommen über die Bildung einer deutschen Wirtschaftsverwaltung« vom 5./11. 9. 1946 setzte einen »Wirtschaftsrat« in Minden ein (später »Verwaltungsrat für Wirtschaft«). Die »Gemeinsame Anordnung« der amerikanischen und britischen Militärregierungen vom 10. 6. 1947 schuf die »Verwaltung des Vereinigtes Wirtschaftsgebiet« (Sitz: Frankfurt am Main) mit einem Wirtschaftsrat und einem Exekutivausschuss. In der »Gemeinsamen Anordnung« vom 5. 2. 1948 setzten die beiden Militärregierungen als legislative Organe den Zweiten Wirtschaftsrat und den Länderrat ein. Der Zweite Wirtschaftsrat wurde von den im Vereinigten Wirtschaftsgebiet bestehenden deutschen Ländern (indirekt) gewählt und umfasste 104 Mitglieder: CDU/CSU: 40 Abgeordnete, SPD: 40, FDP: 8, KPD: 6, DP: 4, Zentrum: 4 und WAV: 2.
    Ver|einigtes Wirtschaftsgebiet,
    H. Pünder: Das bizonale Interregnum (1966).
    II
    Vereinigtes Wirtschaftsgebiet
    Das Potsdamer Abkommen hatte festgelegt, dass ganz Deutschland als wirtschaftliche Einheit behandelt werden sollte. Welch negative Auswirkungen es hatte, dass dies nicht verwirklicht wurde, zeigte sich bereits bei der Versorgungskatastrophe im Winter 1945/46. Die französische Besatzungsmacht lehnte die Errichtung deutscher Zentralbehörden strikt ab. Die USA schlugen daraufhin eine gemeinsame Wirtschaftsverwaltung für die drei übrigen Zonen vor, stießen damit aber bei Briten und Sowjets auf Ablehnung. Nach den Pariser Außenministerkonferenzen forderten die USA am 20. Juli 1946 im Alliierten Kontrollrat unter Bezug auf das Potsdamer Abkommen mehrseitige Verträge zwischen den Besatzungsmächten in Deutschland, um die wirtschaftlichen Probleme zu bewältigen. Während die Sowjetunion den amerikanischen Vorschlag ablehnte und Frankreich sich ausweichend verhielt, stimmten die Briten zehn Tage später zu. Die damit eingeleitete Wende in der amerikanischen und britischen Deutschlandpolitik kam am deutlichsten in der berühmt gewordenen Rede des amerikanischen Außenministers James F. Byrnes am 6. September 1946 in Stuttgart vor deutschen Politikern zum Ausdruck, in der Byrnes bei den Deutschen für die baldige Errichtung eines nichtkommunistischen deutschen Kernstaates warb.
    Am 1. Januar 1947 trat der amerikanisch-britische Vertrag über die Bildung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes der Bizone in Kraft. Die Organisation der Bizone wurde zweimal geändert; seit Februar 1948 hatte sie folgende Gestalt: Oberstes Organ war der Wirtschaftsrat, eine parlamentarische Versammlung, deren 104 Mitglieder von den Länderparlamenten entsandt wurden. Der Länderrat wurde aus je zwei Vertretern der acht Landesregierungen gebildet; die Exekutive bildeten sechs Verwaltungen (Ernährung und Landwirtschaft, Verkehr, Wirtschaft, Finanzen, Post- und Fernmeldewesen, Arbeit), deren Direktoren vom Wirtschaftsrat gewählt wurden und unter einem Oberdirektor zusammen den Verwaltungsrat bildeten. Wirtschaftlich ergänzten sich die amerikanische und die britische Zone sehr gut. Die britische Zone verfügte v. a. über Rohstoffe und Grundstoffindustrien, die amerikanische v. a. über verarbeitende Industrie; der Anteil der Landwirtschaft war in beiden Zonen etwa gleich groß. Die Bizone umfasste eine Bevölkerung von etwa 39 Millionen Menschen. Amerikaner und Briten hatten sich bei der Bildung der Bizone ausdrücklich auf das Potsdamer Abkommen bezogen und Sowjets und Franzosen zum Beitritt ihrer Zonen aufgefordert. Trotz des Drängens der deutschen Repräsentanten in der französischen Zone vollzog Frankreich erst am 8. April 1949 den Beitritt seiner Zone zum Vereinigten Wirtschaftsgebiet, das damit zur »Trizone« wurde. Im Prozess der Teilung Deutschlands wurden Bizone und Trizone zu Vorläufern bei der Bildung der Bundesrepublik Deutschland.

    Reply
    1. 9.1

      x

      x
      Habe das in einem anderen Blog als Kommentar hingeschickt, wird aber dort wohl kaum veröffentlicht werden.
      Aber mein letzter Kommentar, der auch an den anderen Blog ging:
      5 Responses to Das Märchen vom Staat
      ← Ältere Kommentare
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Xxxx sagt:
      Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
      6. Juni 2018 um 22:45
      Zum letzten Satz im Beitrag:
      „Nur eine Bevölkerungsrevolution kann etwas zum Positiven verändern“
      Die bringt überhaupt nichts,
      Die Schuldigen und Geldhabenden sitzen, wenn es „heiß“ wird im Flugzeug Richtung Südamerika und die übrigen sollen sich die Köpfe einschlagen wegen einer Banane.
      Den Trick kennen wir doch schon längst.
      Es muß auf der rechtlichen Ableitung und Abarbeitung geschehen, und das geht nur über das DEUTSCHE REICH.
      UND –
      Das DEUTSCHE REICH besteht nach wie vor, ist nie erloschen und damit sind auch die Rechte der Rechteträger des DEUTSCHEN REICHES nie erloschen.
      MERKT EUCH DAS BIS IN DIE EWIGKEIT !!!.
      Solange das auch etwas intelligentere Leute nicht kapieren wollen, oder denen das einfach über den Horizont geht, sehe ich nur, dass alles, möglicherweise auch noch Jahrzehnte, so weiter läuft wie bisher.
      Und jetzt lass ich noch ein paar Parasiten über meinen Frequenzgenerator sterben.
      Antwort
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Wird wohl nicht frei geschaltet werden, denn sie haben angeblich ein “UNsinns” Prüfprogramm bei den Kommentaren vorgeschaltet.
      Wahrscheinlich haben diese Leute ……… na ja, ich lass das besser.

      Reply
    1. 8.1

      L.

      Joghurt löffeln, Psalme, Suren –
      Treffpunkt aller Hochkulturen.

      Reply
      1. 8.1.1

        L.

        Auf der Internetplattform http://www.gemeinsam-gegen-hass.de können sich ab sofort von #Antisemitismus betroffene Jugendliche und solche, die ihnen helfen möchten, per Live-Chat an uns wenden. Dort bekommen sie nach Wunsch anonymisiert Rat und Unterstützung.
        https://pbs.twimg.com/media/DZYSDljVAAAzT2s.jpg

        Reply
        1. L.

          Lesenswert: “Wo bleibt der Aufschrei darüber, dass Synagogen bewacht werden müssen, seit Jahrzehnten bereits? Darüber, dass meine Kinder unter Hochsicherheitsvorkehrungen zur Schule gehen müssen?” #Antisemitismus aus Sicht zweier Jüdinnen
          Via @zeitonline
          HULDIGT DAS JUDENDUMM!!!

        2. L.

          #Duesseldorf: »Die Erinnerung lebendig halten« – Die Auschwitz-Überlebende Anita #LaskerWallfisch wird für ihre Arbeit als Zeitzeugin mit dem NRW-Verdienstorden geehrt
          Lt @lr_online Nach @StasiGefaengnis suspendiert auch Menschenrechtszentrum #Cottbus Zeitzeugen S. Faust. Dieser zweifelte Anzahl der in der #Schoa ermordeten Jüdinnen_Juden an, bezeichnete die Inhaftierung des Schoa-Leugners H. #Mahler als “unerträglich”
          https://i.imgur.com/194vm4K.jpg
          https://twitter.com/Report_Antisem

        3. Verbotenes Wissen

          Jetzt hat die EU-Kommission neue Methoden und Gesetze um Kritiker mundtot zu machen.
          NWO Marionetten in Brüssel haben mit DSGVO einen Geniestreich durchgeführt, welches dem Volk ganz anders verkauft wurde.
          Zensur durch die Hintertür?
          Fotografieren bald komplett verboten? Warum, damit die Mainstream Presse False Flag Attacken a la 9/11 decken kann? Alle Zweifler könnten viel leichter fertig gemacht werden.

          https://www.youtube.com/watch?v=qjhDHFpxHao
          Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an
          https://sciencefiles.org/2018/02/09/endlich-weltspitze-deutschland-fuhrt-die-twitter-zensur-an/
          Twitter-Sperren: Deutschland überholt Türkei
          http://www.mmnews.de/vermischtes/48188-twitter-sperren-deutschland-ueberholt-tuerkei
          Einigen ahnungslosen Journalisten geht die Zensur durch die Maas-Gesetze nicht weit genug
          Neue Stimmungsmache gegen die Gamer von den Mainstream Medien.
          Die gefährliche Lücke im Maas-Gesetz
          Das neue Gesetz zu kriminellen Hasskommentaren im Internet schließt Betreiber von Onlinespielen ausdrücklich aus. Experten befürchten, dass vor allem Kinder Gefahren ausgesetzt sind.
          https://www.welt.de/politik/deutschland/article173229873/NetzDG-Justizminister-Heiko-Maas-verschont-Onlinespiele-Branche.html

        4. 8.1.1.3

          hardy

          War der Schlomo Surenhohn auch da?

  15. 7

    L.

    Eklat in Luxemburg: Dienstagnachmittag wollte eine Karstadt-Delegation 50.000 Unterschriften zum Erhalt des Warenhaus-Standortes an die Eigentümergesellschaft des Gebäudes in der Petersstraße übergeben. An der Haustür der Firma in Luxemburg öffnete ein Mann und nahm dem Leipziger Karstadt-Geschäftsführer Michael Zielke die Kiste aus der Hand. Dann beförderte er die 50.000 Unterschriften von Leipziger Bürgern umgehend in die Mülltonne und beleidigte die Karstadt-Vertreter. Der Mann, vermutlich ein Mitarbeiter des Unternehmens, sagte gegenüber der Delegation wörtlich: „Leckt mich am A…“

    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Karstadt-Hauseigentuemer-wirft-Unterschriften-von-50.000-Leipzigern-in-den-Muell
    Hauseigentümer: Michael (((Levy))), Schweiz

    Reply
  16. 6

    x

    x
    Hoffe sehr, dass wir dieses Jahr auch wieder im Großraum Augsburg – Landsberg – München einen Kornkreis bekommen werden.
    http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/-Kornkreis-stammt-von-Ausserirdischen–26400337

    Reply
    1. 6.1

      Erwin

      Eine Stunde musste sich Bundeskanzlerin Angela Merkel heute den Fragen der Abgeordneten stellen,
      unter anderem vom AfD-Abgeordneten Dr. Gottfried Curio. Curio geht Merkel frontal an, wirft ihr zurecht vor,
      Vergewaltiger, Mörder, Messerstecher und Terroristen mit der Asylpolitik nach Deutschland geholt zu haben.
      Seine Attacke endet mit der Frage: „Wann treten Sie zurück?“ Merkel, ganz in rot gekleidet, reagiert wie immer
      aalglatt. Sie erklärt ihr Handeln für rechtmäßig und in der „Ausnahmesituation“ angemessen.
      Die Aufforderung zum Rücktritt ignoriert sie geflissentlich.

      Reply
    2. 6.2

      hardy

      Dieser “Kornkreis” wurde allerdings von den Außerfriesischen Rohrkrepierern gemacht,
      https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Der-Kornkreis-war-ein-Medienstunt-17880979?httpsredirect
      Rohrkrepierer deshalb, weil solche Jux-Numern wie immer garnix beweisen, als daß die Macher ganz oberschlaue Dumpfbacken sind.
      Etwas ernster sollte man dann doch dieses Video

      nehmen, allerdings nicht mit Absolutheitsanspruch, denn all diese Seher verbreiten dämonische Weisheit -verlassen würde ich mich darauf nicht, nur ernstnehmen kann man es doch.

      Reply
  17. 5

    Erwin

    Sensation: Tonaufnahme von Otto von Bismarcks entdeckt

    Reply
    1. 5.1

      GvB

      Deine “Sensation” ist schon etwas älter.

      Reply
  18. 4

    Erwin

    Die schönste Hymne die Deutschland je hatte und haben wird :

    Reply
    1. 4.1

      Erwin

      Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben?

      Reply
      1. 4.1.1

        Erwin

        Kaiser Wilhelm II – Rede vom 6. August 1914 :

        Reply
  19. 3

    Erwin

    Zum Todestag Kaiser Wilhelm II. :
    Am 04.06.1941 starb der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II.
    Ein Video in Erinnerung :

    Reply
    1. 3.1

      Erwin

      Heil dir im Siegerkranz – Deutsche Nationalhymne :

      Reply
      1. 3.1.1

        Erwin

        Vater unser im Himmel,
        geheiligt werde dein Name.
        Dein Reich komme.
        Dein Wille geschehe,
        wie im Himmel so auf Erden.
        Unser tägliches Brot gib uns heute.
        Und vergib uns unsere Schuld,
        wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
        Und führe uns nicht in Versuchung,
        sondern erlöse uns von dem Bösen.
        Denn dein ist das Reich und die Kraft
        und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
        Amen.

        Reply
  20. 2

    Erwin

    FULL LIST OF BILDERBERG 2018 ATTENDEES
    CHAIRMAN STEERING COMMITTEE
    Castries, Henri de (FRA), Chairman, Institut Montaigne
    PARTICIPANTS
    Achleitner, Paul M. (DEU), Chairman Supervisory Board, Deutsche Bank AG; Treasurer, Bilderberg Meetings
    Agius, Marcus (GBR), Chairman, PA Consulting Group
    Alesina, Alberto (ITA), Nathaniel Ropes Professor of Economics, Harvard University
    Altman, Roger C. (USA), Founder and Senior Chairman, Evercore
    Amorim, Paula (PRT), Chairman, Américo Amorim Group
    Anglade, Dominique (CAN), Deputy Premier of Quebec; Minister of Economy, Science and Innovation
    Applebaum, Anne (POL), Columnist, Washington Post; Professor of Practice, London School of Economics
    Azoulay, Audrey (INT), Director-General, UNESCO
    Baker, James H. (USA), Director, Office of Net Assessment, Office of the Secretary of Defense
    Barbizet, Patricia (FRA), President, Temaris & Associés
    Barroso, José M. Durão (PRT), Chairman, Goldman Sachs International; Former President, European Commission
    Beerli, Christine (CHE), Former Vice-President, International Committee of the Red Cross
    Berx, Cathy (BEL), Governor, Province of Antwerp
    Beurden, Ben van (NLD), CEO, Royal Dutch Shell plc
    Blanquer, Jean-Michel (FRA), Minister of National Education, Youth and Community Life
    Botín, Ana P. (ESP), Group Executive Chairman, Banco Santander
    Bouverot, Anne (FRA), Board Member; Former CEO, Morpho
    Brandtzæg, Svein Richard (NOR), President and CEO, Norsk Hydro ASA
    Brende, Børge (INT), President, World Economic Forum
    Brennan, Eamonn (IRL), Director General, Eurocontrol
    Brnabic, Ana (SRB), Prime Minister
    Burns, William J. (USA), President, Carnegie Endowment for International Peace
    Burwell, Sylvia M. (USA), President, American University
    Caracciolo, Lucio (ITA), Editor-in-Chief, Limes
    Carney, Mark J. (GBR), Governor, Bank of England
    Cattaneo, Elena (ITA), Director, Laboratory of Stem Cell Biology, University of Milan
    Cazeneuve, Bernard (FRA), Partner, August Debouzy; Former Prime Minister
    Cebrián, Juan Luis (ESP), Executive Chairman, El País
    Champagne, François-Philippe (CAN), Minister of International Trade
    Cohen, Jared (USA), Founder and CEO, Jigsaw at Alphabet Inc.
    Colao, Vittorio (ITA), CEO, Vodafone Group
    Cook, Charles (USA), Political Analyst, The Cook Political Report
    Dagdeviren, Canan (TUR), Assistant Professor, MIT Media Lab
    Donohoe, Paschal (IRL), Minister for Finance, Public Expenditure and Reform
    Döpfner, Mathias (DEU), Chairman and CEO, Axel Springer SE
    Ecker, Andrea (AUT), Secretary General, Office Federal President of Austria
    Elkann, John (ITA), Chairman, Fiat Chrysler Automobiles
    Émié, Bernard (FRA), Director General, Ministry of the Armed Forces
    Enders, Thomas (DEU), CEO, Airbus SE
    Fallows, James (USA), Writer and Journalist
    Ferguson, Jr., Roger W. (USA), President and CEO, TIAA
    Ferguson, Niall (USA), Milbank Family Senior Fellow, Hoover Institution, Stanford University
    Fischer, Stanley (USA), Former Vice-Chairman, Federal Reserve; Former Governor, Bank of Israel
    Gilvary, Brian (GBR), Group CFO, BP plc
    Goldstein, Rebecca (USA), Visiting Professor, New York University
    Gruber, Lilli (ITA), Editor-in-Chief and Anchor “Otto e mezzo”, La7 TV
    Hajdarowicz, Greg (POL), Founder and President, Gremi International Sarl
    Halberstadt, Victor (NLD), Chairman Foundation Bilderberg Meetings; Professor of Economics, Leiden University
    Hassabis, Demis (GBR), Co-Founder and CEO, DeepMind
    Hedegaard, Connie (DNK), Chair, KR Foundation; Former European Commissioner
    Helgesen, Vidar (NOR), Ambassador for the Ocean
    Herlin, Antti (FIN), Chairman, KONE Corporation
    Hickenlooper, John (USA), Governor of Colorado
    Hobson, Mellody (USA), President, Ariel Investments LLC
    Hodgson, Christine (GBR), Chairman, Capgemini UK plc
    Hoffman, Reid (USA), Co-Founder, LinkedIn; Partner, Greylock Partners
    Horowitz, Michael C. (USA), Professor of Political Science, University of Pennsylvania
    Hwang, Tim (USA), Director, Harvard-MIT Ethics and Governance of AI Initiative
    Ischinger, Wolfgang (INT), Chairman, Munich Security Conference
    Jacobs, Kenneth M. (USA), Chairman and CEO, Lazard
    Kaag, Sigrid (NLD), Minister for Foreign Trade and Development Cooperation
    Karp, Alex (USA), CEO, Palantir Technologies
    Kissinger, Henry A. (USA), Chairman, Kissinger Associates Inc.
    Kleinfeld, Klaus (USA), CEO, NEOM
    Knot, Klaas H.W. (NLD), President, De Nederlandsche Bank
    Koç, Ömer M. (TUR), Chairman, Koç Holding A.S.
    Köcher, Renate (DEU), Managing Director, Allensbach Institute for Public Opinion Research
    Kotkin, Stephen (USA), Professor in History and International Affairs, Princeton University
    Kragic, Danica (SWE), Professor, School of Computer Science and Communication, KTH
    Kravis, Henry R. (USA), Co-Chairman and Co-CEO, KKR
    Kravis, Marie-Josée (USA), Senior Fellow, Hudson Institute; President, American Friends of Bilderberg
    Kudelski, André (CHE), Chairman and CEO, Kudelski Group
    Lepomäki, Elina (FIN), MP, National Coalition Party
    Leyen, Ursula von der (DEU), Federal Minster of Defence
    Leysen, Thomas (BEL), Chairman, KBC Group
    Makan, Divesh (USA), CEO, ICONIQ Capital
    Mazzucato, Mariana (ITA), Professor in the Economics of Innovation and Public Value, University College London
    Mead, Walter Russell (USA), Distinguished Fellow, Hudson Institute
    Michel, Charles (BEL), Prime Minister
    Micklethwait, John (USA), Editor-in-Chief, Bloomberg LP
    Minton Beddoes, Zanny (GBR), Editor-in-Chief, The Economist
    Mitsotakis, Kyriakos (GRC), President, New Democracy Party
    Mota, Isabel (PRT), President, Calouste Gulbenkian Foundation
    Moyo, Dambisa F. (USA), Global Economist and Author
    Mundie, Craig J. (USA), President, Mundie & Associates
    Netherlands, H.M. the King of the (NLD)
    Neven, Hartmut (USA), Director of Engineering, Google Inc.
    Noonan, Peggy (USA), Author and Columnist, The Wall Street Journal
    O’Leary, Michael (IRL), CEO, Ryanair D.A.C.
    O’Neill, Onora (GBR), Emeritus Honorary Professor in Philosophy, University of Cambridge
    Osborne, George (GBR), Editor, London Evening Standard
    Özkan, Behlül (TUR), Associate Professor in International Relations, Marmara University
    Papalexopoulos, Dimitri (GRC), CEO, Titan Cement Company S.A.
    Parolin, H.E. Pietro (VAT), Cardinal and Secretary of State
    Patino, Bruno (FRA), Chief Content Officer, Arte France TV
    Petraeus, David H. (USA), Chairman, KKR Global Institute
    Pichette, Patrick (CAN), General Partner, iNovia Capital
    Pouyanné, Patrick (FRA), Chairman and CEO, Total S.A.
    Pring, Benjamin (USA), Co-Founder and Managing Director, Center for the Future of Work
    Rankka, Maria (SWE), CEO, Stockholm Chamber of Commerce
    Ratas, Jüri (EST), Prime Minister
    Rendi-Wagner, Pamela (AUT), MP; Former Minister of Health
    Rivera Díaz, Albert (ESP), President, Ciudadanos Party
    Rossi, Salvatore (ITA), Senior Deputy Governor, Bank of Italy
    Rubesa, Baiba A. (LVA), CEO, RB Rail AS
    Rubin, Robert E. (USA), Co-Chairman Emeritus, Council on Foreign Relations; Former Treasury Secretary
    Rudd, Amber (GBR), MP; Former Secretary of State, Home Department
    Rutte, Mark (NLD), Prime Minister
    Sabia, Michael (CAN), President and CEO, Caisse de dépôt et placement du Québec
    Sadjadpour, Karim (USA), Senior Fellow, Carnegie Endowment for International Peace
    Sáenz de Santamaría, Soraya (ESP), Deputy Prime Minister
    Sawers, John (GBR), Chairman and Partner, Macro Advisory Partners
    Schadlow, Nadia (USA), Former Deputy National Security Advisor for Strategy
    Schneider-Ammann, Johann N. (CHE), Federal Councillor
    Scholten, Rudolf (AUT), President, Bruno Kreisky Forum for International Dialogue
    Sikorski, Radoslaw (POL), Senior Fellow, Harvard University; Former Minister of Foreign Affairs, Poland
    Simsek, Mehmet (TUR), Deputy Prime Minister
    Skartveit, Hanne (NOR), Political Editor, Verdens Gang
    Stoltenberg, Jens (INT), Secretary General, NATO
    Summers, Lawrence H. (USA), Charles W. Eliot University Professor, Harvard University
    Thiel, Peter (USA), President, Thiel Capital
    Topsøe, Jakob Haldor (DNK), Chairman, Haldor Topsøe Holding A/S
    Wahlroos, Björn (FIN), Chairman, Sampo Group, Nordea Bank, UPM-Kymmene Corporation
    Wallenberg, Marcus (SWE), Chairman, Skandinaviska Enskilda Banken AB
    Woods, Ngaire (GBR), Dean, Blavatnik School of Government, Oxford University
    Yetkin, Murat (TUR), Editor-in-chief, Hürriyet Daily News
    Zeiler, Gerhard (AUT), President, Turner International

    Reply
    1. 2.1

      Erwin

      Komplette Liste der Bilderberger – Teilnehmer vom 7.-10. Juni 2018 in Turin / Italien :

      https://www.infowars.com/bilderberg-globalists-concerned-about-populist-uprising-in-europe/

      Reply
      1. 2.1.1

        Erwin

        Die Nachfolgerin von Merkel ? :
        Leyen, Ursula von der (DEU), Federal Minster of Defence

        Reply
        1. 2.1.1.1

          GvB

          Von der Leine.. ihr Uschi wird es nicht!
          Wer soll die denn noch “wählen”?
          Die cdu wird immer kleiner, Röschen verwaltet nur noch Pleiten, Pech und Pannen?
          Wie soll das denn gehen?
          Ach so…
          “Wahlfälschung”!? Ach so… 🙂
          Na dann ab nach Turin zum Raport.

    2. 2.2

      Frank Neubauer

      Abmurxen.

      Reply
    3. 2.3

      Erwin

      QAnon , 3.6.2016 , 15 :15 :02

      Amerika wird erneuert
      Niemand sollte daran zweifeln.
      Ein Teil der Mission liegt hinter uns.
      Nun beginnen wir mit Phase 2
      Einige von euch vermissen vielleicht Qs Beiträge.
      Wisst, dass das Team immer noch arbeitet
      Niemand hat eine Pause gemacht.
      Unsere Entschlossenheit ist fest und unerschütterlich.
      Wir werden nicht aufhören, bis wir Erfolg haben.
      Wir kämpfen schweigend an eurer Seite.
      Wir helfen, die Dinge auf dem Spielfeld voranzutreiben.
      Alle Drops sind jetzt nicht mehr zuordenbar.
      Rückführbar auf niemanden – kein Beleg, keine Unterschrift
      Sie befanden sich im Betriebssystem
      Unsere Identitäten waren dabei, enthüllt zu werden.
      Lehnt euch nicht zurück und lasst die Fackel nicht fallen.
      Unsere Ziele werden alle erreicht.
      Quelle :
      https://tagesereignis.de/2018/06/politik/white-house-informant-qanon-wir-waeren-fast-aufgeflogen-es-herrschen-hier-kriegsaehnliche-zustaende/3989/

      Reply
      1. 2.3.1

        Erwin

        Korrektur : 2018 !
        QAnon , 3.6.2018 , 15 :15 :02

        Reply
        1. 2.3.1.1

          Erwin

          Das diesjährige (und damit 66.) Bilderberg-Treffen wird vom 7. bis zum 10. Juni im italienischen Turin stattfinden.
          Etwa 128 Mächtige aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft aus 23 Ländern werden daran teilnehmen.
          Die diesjährigen Hauptthemen sind:
          1. Populismus in Europa
          2. Die Herausforderung der Ungleichheit
          3. Zukunft der Arbeit
          4. Künstliche Intelligenz
          5. USA vor den Halbzeitwahlen
          6. Freihandel
          7. Internationale Führungsrolle der USA
          8. Russland
          9. Quantencomputer
          10. Saudi Arabien und der Iran
          11. Postfaktische Welt
          12. Aktuelle Ereignisse

          Kein Thema : die sogenannte “Flüchtlingskrise” in der “EU”
          http://www.guidograndt.de/2018/06/06/bilderberger-treffen-2018-bundesverteidigungsministerin-von-der-leyen-erstmals-mit-dabei-aktuelle-mitgliederliste-ziele/

    4. 2.4

      Gernotina

      Und die Uschi ist zum erstenmal von der Leine bei den Bilderbergern ;). Hat aber lange warten müssen, die Karrieresüchtige.

      Reply
      1. 2.4.1

        Maria Lourdes

        Erstmal durfte sie als Mutter Karriere machen – hat ja 7 Kinder bekommen!
        Gruss Maria

        Reply
  21. 1

    arabeske654

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.
    Das Deutsche Reich klagt an:
    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am
    Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropolgie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.
    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.
    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.
    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.
    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.
    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.
    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.
    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.
    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:
    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/
    “Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.”
    [Horst Mahler]

    Reply
    1. 1.1

      arkor

      Schon interessant was sich bewegt. Die Besuche überschlagen sich seit der völkerrechtlichen Erklärung und der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reichs.
      Putin im Deutschen Reich in der Ostmark. Steinmeier versucht sich in Polen als deutscher Staatsführer darzustellen, statt als alliiertes Mandat, was er ist und bleibt und die Polen machen mit.
      Ich frage mich, ob diese wissen…und sie wissen es, dass sie mit den rechtlichen Grundlagen ihres eigenen Staates spielen…na wenn das die Polen richtig verstehen, so wie jeder Repräsentant eines Staates ein Spiel mit dem Feuer treibt, wenn er versucht der BRD Staatlichkeit beistehend zu simulieren.
      Aber auch interessant die Entwicklung um den US-Botschafter und der Illegalenwirtschaft des alliierten Mandats.Der neue italienische Premier spricht von einer Beendigung der Sanktionen gegenüber Russland, aber auch was bedeutsam ist, dass das Recht in der Vergangenheit zweitrangig war und dies sich wieder ändern muss….hört hört… der ungarische Innenminister bei dem alliierten Mandatsträger BRD-Außenminister, stellt die Grenzsicherung deutlich in den Vordergrund…..
      Bewegung aller Ortens….
      Was mich ein wenig stutzig macht ist der sichtlich nervöse Herr Putin gewesen, den irgendetwas äußerst zu beunruhen scheint, trotz der für Russland günstigen Entwicklung.
      Interessante Zeiten kann man sagen.

      Reply
      1. 1.1.1

        GvB

        Willkommen @Arkor. Ja , sehr Interessante Zeiten.
        https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2018/06/06/fuer-merkel-existiert-deutschland-als-staat-nicht-mehr/
        Nunja.. die Staatssimulation geht noch ein wenig weiter …bis zum bitteren Ende in die EU. dann aber heisst es FIN-Ende-The End.
        Die Hure von EUropa.. fährt sicher nicht mit Touropa ?
        Alle warten auf den grossen Knall(Merkel weg).. aber welcher Büttel(Geschäftsführer und nächste BRD-und EU-Hure) kommt dann? Von der Leyen(Datt Uschi von der Bauchtanz-Truppe) ist zwar von den Bilderbergern 2018 nun eingeladen worden..aber einen Rückhalt im CDU-Scheinwahl-Verein oder sonstwo )hat sie nicht..
        Mein Bauchgefühl sagt mir, das es bald knallt..
        Fragt sich nur WO?
        In Frankreich, Spanien..Polen..oder Italien?
        Im Schlafmützen-Michel-Land BRD sicher nicht zuerst..

        Auffällig viele Südländer sind in Turin eingeladen..
        http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/06/bilderberg-2018-themen-und-teilnehmer.html

        Reply
      2. 1.1.2
    2. 1.2

      Anti-Illuminat

      Uns wurde diese schwäche aufgezwungen
      http://fs1.directupload.net/images/180217/4zu7pqon.png

      Reply
    3. 1.3

      arkor


      Öffentlich kommentieren…
      Tabor38
      vor 1 Sekunde
      The German Reich, which entered into the capacity to act on 24.9.2017, welcomes the US Ambassador Grenell.
      The German Reich reminds that each representative stands in the rights and duties of his mandate holders and contracts are to be fulfilled.
      The German Reich recalls that the FRG (not capable of contract and unable to act on its own) will remain until their last second of their existence as an Allied mandate for which the Allies, especially the US, are responsible.
      The German Reich reminds that any deviating acts delegitimize the representation.
      I hereby grant, expressly subject to the revocation of misconduct, permission to the Ambassador of the USA to act as Ambassador to the soil of the German Reich.
      Armand Hartwig Korger
      Deutsches Reich

      Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen