Related Articles

153 Comments

  1. Pingback: Danksagung Michael Zieger | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. 45

    Jörg Karkosch

    Neuigkeiten von Frau Zieger:
    Sie rief heute selber an. Das hat es auch noch nie gegeben.
    Sie wollte nur loswerden, daß sie Post bekommen hat, sogar aus Österreich und teils mit Zuwendungen drin.
    Wir sind jetzt bei gut der Hälfte der Bestattungskosten.
    Sie sagte “fassungslos” …im positivsten Sinne. Der Stolz auf ihren Sohn, der ja offensichtlich von anderen Leute geschätzt wird, gibt ihr unglaublich Kraft.
    Sie hat erlaubt, daß ich den Leuten im engeren Umfeld ihre Telefon-Nummer gebe.
    Einen Anruf hat sie schon erhalten und war sehr, sehr froh damit.
    Am Montag kamen die ersten unbaren Zuwendungen für die Bestattung rein. Die habe ich dann gleich weitergeleitet.
    Ich denke, sie wäre auch damit einverstanden, wenn man ihr direkt was rüberschiebt.
    Das wollte sie anfangs nicht, weil sie damit im Kopf noch gar nicht umgehen konnte.

    Heute hat sie auch gesagt, daß sie langsam wieder ihr Hirn benutzen kann. Es wird wieder. Sie hat wieder etwas Kraft.
    Schwer bzw. unfaßbar schwer ist es dennoch.

    Ich hoffe, daß mit einem Menschen aus unserem Umfeld in den nächsten Wochen eine Bestandsaufnahme und Bauplanung machen kann.
    Mir scheint neben dem Bad am wichtigsten, daß sie von der Kohleheizung wegkommt, damit sie noch möglichst lange selbstbestimmt dort leben kann.
    Ich weiß aber nicht mal, ob es dort einen Gas-Anschluß gibt. Das erfahre ich am 26.2.. Da hole ich Frau Zieger zur Bestattung ab.

    Gruß. Jörg

    Reply
    1. 45.1

      Maria Lourdes

      Du hast also spätestens bei der Beerdigung persönlichen Kontakt zu Ihr? Dann schaun mer mal, dass ich Dir, den bis dato aufgefüllten Spendentopf vom Blog zukommen lasse. Du reichst ihr das dann bitte weiter, geht das… oder soll ich der Mutter das Geld direkt aufs Konto schicken? Ich denke da an das “rüberschieben”, damit da ja niemand dazwischen funkt, vertehst sicher!

      Lieben Gruss

      Maria

      Reply
      1. 45.1.1

        Skeptiker

        @Maria

        Fällt mir gerade ein, weil der hat hier früher ja auch viel geschrieben.

        ulysses freire da paz jr
        17. Februar 2020 um 00:55

        https://kopfschuss911.wordpress.com/2020/02/12/zum-tod-von-arabeske-654/#comment-23636

        Gruß Skeptiker

        Reply
    2. 45.2

      Gernotina

      Wie gut Jörg, dass Michael einen Freund wie Dich hatte ! Steh seiner Mutter auf bei dem letzten Weg ihres Sohnes.

      Wenn ich durch Dich über Maria die Adresse von Frau Zieger bekommen könnte, würde ich ihr auch gern persönlich schreiben.

      Lieben Gruß
      Gernotina

      Reply
  3. 43

    Jörg Karkosch

    Telefonat heute mit Michas Mutter…
    Sie hat heute das erste Mal gesagt, daß ihr so ein Anruf gut tut. So ist sie einen Moment abgelenkt.
    …und sie hat das erste Mal nicht geweint am Telefon.

    Ich habe Neuigkeiten erfahren:
    Micha hatte 3 Kinder. Zwei sind Mitte 30. Die Kleine ist gerade erst volljährig geworden.
    Und: am Ort wohnt der Sohn. Das war mir unbekannt. Ich habe die beiden Älteren nur mal in Halle getroffen.

    Die Kiddis sind fest davon überzeugt, daß wir hier einen Staat der Deutschen haben. Alles ist in Butter, Migranten resp. Asylbetrüger sind eigentlich Flüchtlinge und sind ganz prima für uns.
    Und wer behauptet, daß wir immer noch formal Kriegsgefangene sind oder bestenfalls Arbeitsameisen in einem Besatzungskonstrukt (OMF = Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft), der ist ein Verschwörungstheoretiker oder schon einen Schritt weiter und “Nazi” 🙂

    Cool. Die haben voll den Durchblick. Ein Fels in der Brandung. Schon irgendwie erheiternd in der Erbärmlichkeit, die es wissenstechnisch nun mal ist. Wir haben keine Ahnung, sind uns aber felsenfest sicher. Das muß man erstmal im Kopf hinkriegen.

    Immerhin lassen sie sich jetzt immer mal sehen.

    Gruß. Jörg

    Reply
    1. 43.1

      Maria Lourdes

      Danke für den Kurzbericht Jörg!

      Gruss Maria

      Reply
      1. 43.1.1

        Gernotina

        Hel, die Göttin des Totenreiches, hat Michael auch gemalt. Insgesamt hat er eine Ausstellung mit 28 Bildern bei “Deviantart”. Die Bilder lassen sich vergrößern zum Betrachten.
        Um in seine “Gallery” zu kommen, muss man sich wahrscheinlich kostenlos anmelden. Es sind sehr schöne Aktbilder dabei, die besonders geschützt werden (“mature””, Amis halt).

        https://www.deviantart.com/arabeske654/art/Hel-320054504

        Reply
      2. 43.1.2

        Gernotina

        Michael konnte fantastisch fotorealistisch malen, eine besondere Begabung ! Wenn die Bilder (28) nicht alle sichtbar sind, muss man sich anmelden, um sie sehen zu können.

        Sammlung:

        https://www.deviantart.com/search?q=arabeske654%20

        Dem Krieg entkommen – “Escape from War”

        https://www.deviantart.com/arabeske654/art/Escape-From-War-452589812

        Tagträumer VI – aus einer Serie

        https://www.deviantart.com/arabeske654/art/Daydreamers-VI-439874404

        Reply
  4. Pingback: Heute bin ich stolz…Stolz Deutsch zu sein | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  5. 41

    Gernotina

    Zur Erinnerung

    Arabeske654s Bild “Sleipnir” mit einem kleinen Foto:

    https://www.deviantart.com/arabeske654/art/Sleipnir-441113561

    Reply
    1. 41.1

      Sylvia

      Guten Tag,

      ich bin ganz begeistert, dass Du Bilder von Arabeske gefunden hast, liebe Gernotina! Vor langer Zeit kamen wir in einem Kommentarstrang mal auf Bilder zu sprechen, und Arabeske bat mich, mal welche von mir einzustellen. Er hat aber nie verraten, dass er selbst so gut malen konnte…
      Auf der Seite deviantart habe ich mal gestöbert aber unter arabeske654 nichts gefunden. Na, mal weitersuchen.

      Herzlich

      Sylvia

      Reply
      1. 41.1.1

        Skeptiker

        @Sylvia

        Eben habe ich mal gesucht.

        https://www.deviantart.com/search?q=arabeske654

        Wenn das kleine Bild, wo er wohl eine Sonnenbrille trägt, arabeske654 zeigt, so sah der ja aus wie ich, zumindest früher mal.

        Hier meine ich.

        https://www.deviantart.com/arabeske654

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 41.1.1.1

          Jörg Karkosch

          @Skeptiker: hab’ gerade mit Frau Zieger telefoniert.
          Sie hat das erste Mal am Telefon nicht geweint und war froh über den Anruf. Das hilft ihr doch, den Kopf über Wasser zu behalten.
          Wie kann ich hier mal einen Beitrag einstellen, ohne immer nur auf Reply zu klicken?
          …ist mir echt ein Rätsel. Hoffentlich fallt Ihr jetzt nicht vor Lachen vom Stuhl 🙂
          Gruß. Jörg

        2. Maria Lourdes

          Hallo Jörg, Du kannst unter jedem Artikel einen Kommentar abgeben. Dazu erstmal ganz nach unten scrollen, da siehst das Eingabefeld. Da trägst Deinen Kommentar und klickst auf Absenden. Dein Kommentar erscheint danach bei den Kommentaren als erstes, d.h. Du musst am Anfang der Kommentare hinscrollen, hört sich schwierig und kompliziert an, ist es aber nicht!

          Lieben Gruss Maria

        3. 41.1.1.2

          Jörg Karkosch

          @Skeptiker: hab’s jetzt doch ganz unten gefunden. Da habe ich schon öfter hingescrollt – aus Verzweifelung. Komisch.

      2. 41.1.2

        Gernotina

        Liebe Sylvia

        Ich habe seine Bilder oben verlinkt und hoffe dass ihr sie sehen könnt – ich kann es, da ich mich angemeldet habe.
        Du musst auf der deviantart.com – Seite in die Suchfunktion eingeben: arabeske654, dann kannst Du alle 28 Bilder sehen, zumindest mit Anmeldung (kostenlos).Da er etliche Aktbilder darunter hat, sind die besonders geschützt, weil Amis offiziell prüde sind.
        Michaels Bilder sind alle mit MZ signiert:

        https://www.deviantart.com/search?q=arabeske654%20

        Wenn seine Mutter später Bilder verkaufen möchte, dann könnt Ihr Euch vielleicht ein persönliches Andenken an Michael erwerben. Michael hatte bei Deviant ja auch Bilder zum
        Verkauf veröffentlicht. Es ist sein künstlerisches Vermächtnis.
        Ich erinnere mich noch an die Anfänge seines Schreibens auf LC. Damals sprach Michael auch über seine künstlerischen Aktivitäten. Später “designte” er dann T-Shirts für den Blog. Er war ein sehr vielseitiger und ausdrucksstarker Mensch, der sehr vermisst wird, wie es auf dem Lupoblog eindeutig zum Ausdruck kommt.

        Einen lieben Gruß an Dich, Sylvia

        Gernotina

        Reply
        1. 41.1.2.1

          Sylvia

          Vielen lieben Dank an Dich, Gernotina – und auch an Dich Skepti fürs schelle Finden 🙂 – ich werde mich morgen mit Arabeskes Bildern beschäftigen. Wie gesagt, an die T-Shirts erinnere ich mich gerne, empfand ich als lebensfrohes, positives Zeichen. Dem, was Du an Jörg geschrieben hast, kann ich nur zustimmen!

          Lieber Gruß

          Sylvia

        2. 41.1.2.2

          Gernotina

          Sylvia, es handelt sich – wie Jörg sagte – um künstlerische Graphikarbeiten, nicht um handgemalte, fotorealistische Bilder, wie ich zuerst annahm.
          Will hier nichts Falsches verbreiten.

          LG
          Gernotina

  6. Pingback: Patriotische Umschau – Februar 2020 – Deutsches Herz

  7. 40

    Gernotina

    Michaels Mutter und allen Nahestehenden, die um ihn trauern, möchte ich mein Mitgefühl aussprechen.
    Meine Eltern mussten ihren Sohn im Alter von 40 Jahren hergeben, ich kenne diesen großen Schmerz aus meiner Familie.

    Seit ich davon erfuhr, beschäftigt mich der Tod von Michael sehr stark, hat vieles in mir ausgelöst, so dass es mir schwerfällt, Worte zu finden.
    Ich kannte Michael nur als Kommentator auf diesem Blog und er war einer der Besten, die ich kenne. Alles, was er sagte, hatte Hand und Fuß, basierte auf Wissen. Man konnte sein Engagement spüren, seine Leidenschaft für sein Land und Volk, für die Wahrheit, die mit Füßen getreten wird in diesem Land.
    Es wurde durch sein Schreiben deutlich, dass Michael eine starke Persönlichkeit mit Ecken und Kanten war, zugleich sehr intelligent und selbstbewusst. Ich habe ihm nicht nachgetragen, dass er verbal gelegentlich auch beißen konnte (mein spirituelles Weltbild unterscheidet sich von seinem), vertraute trotzdem auf seine Integrität, seine hochwertigen Beiträge.
    Auf diesem Blog hat er hervorragende Arbeit zur Aufklärung geleistet, hat sich um sein Volk verdient gemacht, hat den Blog in den letzten Jahren auf besondere Weise geprägt.

    Ich möchte noch ansprechen, dass Michael auch ein Künstler war, ein begabter Maler und Designer. Es gab im Netz auf einer Kunstseite Bilder von ihm zu sehen, die mir gefielen – unter anderem hat er Odins Pferd “Sleipnir” sehr eindrucksvoll gemalt.
    Als ich Michael deswegen anzurufen versuchte (auch zum Austausch), landete ich jedoch beim falschen Michael Ziegler, der mir lachend meinen Irrtum klarmachte.

    Von ganzem Herzen wünsche ich Michael Frieden und die Begegnung mit dem Licht, das ihn zur Liebe nach Hause bringt – dorthin, wo wir einst hergekommen sind und wo sich hoffentlich alle, die sich lieben, wiederfinden dürfen.

    Er ist einfach zu früh gegangen !

    Reply
    1. 40.1

      Exkremist

      @Gernotina
      Das mag daran liegen, dass seine Familie Zieger heißt, nicht Ziegler.
      Gruß…

      Reply
        1. 40.1.1.1

          Jörg Karkosch

          Er hat den Namen am Telefon von mir bekommen und sicher einfach falsch verstanden. Hab’ vielleicht auch genuschelt; wer weiß.

      1. 40.1.2

        Gernotina

        @Exkremist

        Den Fehler habe ich jetzt beim Schreiben gemacht, damals verwendete ich den richtigen Namen. Es war kurz nachdem Michael auf dem Lupoblog zu schreiben begonnen hatte.

        Gruß
        B.

        Reply
    2. 40.2

      Jörg Karkosch

      @Gernotina Es stimmt, er hat unglaubliche Grafikkunstwerke gemacht. Ich wollte ihm nicht glauben, das das keine Fotos sind, die er durch irgendeinen Filter einer Grafiksoftware gejagt hat.

      Heute habe ich Frau Zieger angerufen. Es freut sie unglaublich, daß Michael nicht einfach so sang- und klanglos weg ist und Keiner davon Notiz nimmt.
      Sie läßt herzlich danken!
      Eigentlich war ja noch nicht der richtige Zeitpunkt für einen Anruf da. Sie brach natürlich gleich wieder zusammen.
      Hab’ ihr aber gesagt, daß für eine gute Nachricht doch die Kraft da sein kann.
      Sie sagt, daß sie nie geglaubt hätte, daß sie doch nicht bis ans Ende ihrer Tage auf dieser Baustelle leben muß.

      Ein Elektriker hat sich handwerklich schon angeboten. Und eine Spende wird heute auch noch abgeschickt.
      Was nicht über Nadine und Maria geht, sammle ich, mache eine Liste mit Name oder “Username” (der gewünschte eben), Betrag daneben und Summe drunter.
      Dafür können wir die Badausstattung besorgen, denke ich / hoffe ich.
      Kabel und Rohre kosten nicht wirklich was für ein kleines Bad. Mal sehen, wie es mit der Elektroanlage an sich aussieht. Aber da Michael Elektrotechnik-Ing. war, wird die Sache wohl nicht total schrottig sein (obwohl: der Schuster mit den schlechtesten Leisten … wir werden sehen).
      Fliesen, Nivelier-Mörtel zum vergießen des Bodens…

      Jedenfalls mußte dieser Anruf sein, weil ich Angst hatte, daß sie den ganzen Kummer nicht erträgt und vielleicht auch einfach stirbt. Das hört man öfter mal.
      Deshalb mußte diese gute Nachricht sofort zu ihr, damit sie Hoffnung hat.

      Reply
      1. 40.2.1

        Skeptiker

        @Jörg Karkosch

        Schön das zu hören / lesen

        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 40.2.2

        Maria Lourdes

        Ok – vielen Dank Jörg – bleib bitte dran und halte uns auf dem Laufenden…!

        Lieben Gruss Maria

        Reply
      3. 40.2.3

        Bettina

        Danke für die Nachricht lieber Jörg,
        ich möchte auch gerne was dazu geben, aber das schreib ich dann in der E-Mail, vielleicht gibt es doch einen anderen Weg, als dieses Internet-Überwachungs-Zeugs!
        Ich hab selbst nicht viel aber hier ist offensichtlich Not am Mann!
        Alles liebe
        Bettina

        Reply
      4. 40.2.4

        Gernotina

        Großen Dank an Dich, Jörg, dass Du alles so liebevoll in die Hände nimmst und seiner Mutter Unterstützung gibst, das ist ganz wunderbar !
        Ich hoffe, dass seine Kinder sich auch um die Großmutter kümmern. Wenn sie dann gehen muss, wird sie nicht allein sein, er wird bei ihr sein.
        Meine Mutter hat es auch so erlebt, wie so viele.

        Eines der Lieblingslieder meines Bruders möchte ich für Michael einstellen. Ich habe es damals als ein Zeichen von ihm erkannt und es mir genau übersetzt. Das “one world we melt into one” verstehe ich nicht im Sinne des Feindes, sondern rein geistig. Wir alle hängen an dem riesigen “Energienetz”, aus dem alles Leben kommt, und jeder gibt seinen Beitrag hinein in diese Wechselwirkung, wodurch wir gemeinsam unsere Realität hervorbringen.
        Ich bemühe mich ganz bewusst, neutrale Worte zu gebrauchen. Michael ist jetzt viel näher an der Wahrheit als wir alle zusammen und wird einfach verstehen, denn er war ohne Dogmen … er wird in diese ungeheure Weite und Freiheit gehen und die Aufgaben, die auf ihn warten, annehmen – denn es endet nie.

        Michael hat sich mit der Idee des Plasmaversums beschäftigt, was mich faszinierte, habe von ihm gelernt.

        Reply
        1. 40.2.4.1

          Jörg Karkosch

          @Gernotina: keine Ahnung, ob die Kinder bei der Oma (Michas Mutter) anders drauf sind.
          Bei unserer Begegnung (1..2x) in Halle vor dem Gericht wirkten sie nicht irgendwie “schräg”.
          Aber der Haussegen hängt offenbar schief, wenn Michas Mutter nichts mehr wirklich etwas mit ihnen tun haben will.
          Wenn diese liebe und zurückhaltende Frau das sagt, dann war da schon was heftiges.

      5. 40.2.5

        arkor

        Schön, dass Du Dich so kümmerst Jörg. Jeder Anruf tut ihr sicher gut und wenn sie weinen kann, dann ist das auch gut.

        Das mit dem Namen tut mir leid, Jörg und kannst auch sicher nichts dafür. Seit ich Michael kannte, hab ich ihn unter Ziegler und nicht Zieger….da als wir telefonierten uns auch nur duzten, kam es zu keiner Korrektur und ich hab nicht mehr so genau geschaut. Also danke für die Korrektur. Schon irre.. Auf facebook konnte ich es korrigieren.

        Reply
        1. 40.2.5.1

          Jörg Karkosch

          uff, wie das Leben so manchmal spielt.

      6. 40.2.6

        Annegret Briesemeister

        Ich danke dir auch von ganzem Herzen werter Jörg.
        Ich war heute auf der Beerdigung eines Freundes und habe wieder einmal erlebt, wie sehr doch ein paar ehrliche Worte Trost und Zuversicht schenken können.

        Ich möchte hier dann jetzt doch etwas erzählen.
        Arabeske hat immer die X 22 Reporte eingestellt und der vom 7.2. war mit einem Hinweis von ihm versehen worden, ab Minute….besonders darauf zu achten, es würden sich Muster erkennen lassen….

        Nun habe ich es nur selten angehört, aber dieses wollte ich unbedingt hören.
        Dann geriet es etwas ins Hintertreffen und zwei Tage später suchte ich wie verrückt das Video, hatte aber versäumt mir den Beitrag zu merken unter dem es eingestellt war.
        Nichts zu machen, ich konnte es irgendwie nicht finden.
        Einen Tag nach seinem Heimgang habe ich mir vorgenommen, es jetzt aber in aller Ruhe noch einmal sorgfältig Beitrag für Beitrag zu suchen.
        Und dann geschah etwas.
        Ich rief die Lupo Seite auf und ohne das ich beginnen musste zu suchen, stand das Video direkt und sofort vor meinen Augen….
        Es war wie ein letzter Gruß von arabeske….
        Ich war so sehr berührt, dass ich sofort den Report anhörte und wissen wollte, was da mit dem Hinweis von arabeske gemeint war….

        Gruß
        Annegret

        Reply
        1. 40.2.6.1

          Jörg Karkosch

          @Annegret: Ein Zeichen … warum nicht. So kann man das sehen. Er hat nochmal mit den Finger auf eine wichtige Sache gedeutet.
          Und es stimmt auf jeden Fall, daß ein einziger Satz eine Sache klären und rumreißen kann.
          Plötzlich ist die Kraft, der Plan, die Hoffnung da, an die vorher nicht zu denken war.

    3. 40.3

      Exkremist

      https://cdn.discordapp.com/attachments/550440507529101324/664193645909639195/Cover.png

      Das ist das Cover für die kommende Veröffentlichung, welches er gestaltete. Er hat hier wohl aus 2 Bildern sehr genial eines gemacht. Oben die Mönche und unten die von Ihnen erfundene britische Geschichte.

      Gruß!

      Reply
    4. 40.4

      Jörg Karkosch

      Anruf am 14.2. bei Frau Zieger.
      Sie faßt es noch gar nicht, daß eine derartige Resonanz da ist und ihr Sohn derart geschätzt wird.
      Das tut ihr unglaublich gut und gibt ihr mächtig Kraft, die sie gerade sehr nötig hat.
      Mir tut das auch gut.

      Ein beachtlicher Teil der Bestattungskosten ist jetzt da. Ist sind ca. 40% würde ich schätzen. Den Rest hat sie nicht.
      Die Kinder von Micha hatten ja nie Kontakt gehalten und wollen mit der ganze Sache nichts zu tun haben.
      Ich weiß nicht, was nun aktuell vorgefallen ist, aber es müssen unschöne Dinge sein, wenn Frau Zieger jetzt so denkt, daß sie lieber ewig hungern würde, als von den Kindern von Micha Geld anzunehmen (was die auch nicht rausrücken wollen). So ihre Worte.

      Ein/e anonym bleiben wollende/r Einzelspender/in hat das aufgebracht.
      Ich will hier nicht rumgendern, sondern mich nur vollständig neutral ausdrücken.
      Micha würde mich dafür anmeckern. Das ist schon mal sicher.

      Bestattung ist am 26.2. 13Uhr im Raum Magdeburg. Wer teilnehmen will, schreibe bitte an arabeske654@web.de
      Da könnt Ihr auch Kondolenzschreiben hinschicken. Ich drucke die dann aus und gebe sie kommende Woche bei ihr ab.
      Wer es persönlicher aussehen lassen möchte, kann ja per Hand vorschreiben und das dann einscannen.

      Ich habe wegen des Todes des Sohnes eines Freundes vor gut 1 Monate meinen Pelikan-Füller aus der Schule vorgeholt, den gängig gemacht, eine Patrone gefunden …und mußte mich ganz schön anstrengen. Aber das war es wert; es mußte sein.

      Gruß. Jörg

      Reply
      1. 40.4.1

        Maria Lourdes

        Danke an Ulrich für die Spende – lieben Gruss Maria!

        Reply
      2. 40.4.2

        Gernotina

        @ Maria

        Bitte, Maria, lass das PP-Spendenkonto weiterhin offen, wenigstens über den März. Das könnte Frau Zieger helfen, anstehende Kosten zu stemmen.

        Gruß
        Gernotina

        Reply
        1. 40.4.2.1

          andrea111463519

          Liebe Maria, das mit dem Konto wäre gut, dann ginge das bei mir auch noch mal. Ich muss/will nur immer was für meinen Hund und mich für Medis/Arzt in der “Hinterhand” behalten. (Wenn es passt, möchte ich noch einmal zu M. Rekelhof fahren). Viele Grüsse, Andrea

        2. Maria Lourdes

          Hallo Andrea, Du brauchst nur den Jörg über arabeske654@web.de anschreiben, dann bekommst eine Kontonummer!

          Lieben Gruss Maria

        3. Maria Lourdes

          Mein Dank an Falk für die Spende – die 88 ist angekommen!

          Gruss Maria

    5. 40.5

      Sylvia

      Liebe Gernotina,

      danke für die Mitteilung. Du meinst, das sind Computergrafiken? Auch Kunst! Odins Pferd ist ganz hervorragend 🙂 Ich finde es einfach großartig, dass er sich mit solchen Sachen beschäftigt hat. Trotzdem hat er wahrscheinlich mehr für andere gesorgt als für sich. Sein höheres Selbst hat wohl entschieden, dass er dieses Leben gut gemeistert hat – leider für die Hinterbliebenen nicht gut zu verstehen, zu früh!

      Herzlich

      Sylvia

      Reply
  8. 39

    arkor

    ich denke, dass hätte Dir gefallen mein Freund:

    Reply
    1. 39.1

      arkor

      Das sollte es eigentlich sein:

      Reply
      1. 39.1.1

        Skeptiker

        @arkor

        Alles was aus einer Playlist kommt, ist tückisch, weil in der Regel schon das Nachfolge-stück eingeblendet ist.

        Wenn muss man das gemeinte Stück nochmal gesondert kopieren und auf You Tube eingeben.

        ====================

        Wie findest Du überhaupt das hier?

        Weil auf der Seite von Kopfschuss, findet man ja auch Dein Video.

        https://lupocattivoblog.com/2020/02/13/video-verbrechen-an-deutschen-vertreibung-bombenterror-massenvergewaltigungen/#comment-290872

        Leider schreibe ich meist arcor so und nicht arkor, aber das ist wohl verzeihlich.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 39.1.1.1

          arkor

          weiss ja jeder wer gemeint ist, also mach Dir keine Kopf. Ja das Stück das ich meinte war golgotha von w.a.s.p Sagenhaft, kannte noch nicht.

        2. 39.1.1.2

          Skeptiker

          Also das hier.

          W.A.S.P. 2015 – Golgotha [Full Albom]

          https://youtu.be/3pfyN1wB2LI

          ============

          Noch ist mir das zu früh, um mir das rein-zuziehen.

          Gruß Skeptiker

        3. 39.1.1.3

          arkor

          ja genau skeptiker und genau der Titelsong. Golgotha Sagenhaft.

    2. 39.2

      Gernotina

      Arkor, ich habe mir die Songs von Wasp angehört, diesen (Godless run) und auch “Golgotha” und die Texte dazu gelesen, die sehr eindrucksvoll sind. Welch eine Wandlung hat diese Band (früher: fuck like an animal) durchgemacht hat, unglaublich – wie übrigens eine ganze Reihe Musiker aus der US-Rockszene.

      Die Musik von W.A.S.P. hätte Michael sicher gefallen, die Aussage, ihre jetzigen Texte wahrscheinlich nicht. Jetzt aber wird er verstehen mit diesem unvorstellbar erweiterten Bewusstsein. Ich traue ihm den absoluten Flash zu, der geschehen kann, wenn Menschen ohne Dogmen auf die Wahrheit treffen.

      Gruß
      Gernotina

      Reply
  9. 38

    arkor

    Kondolenzwünsche für Michael Ziegler, arabeske,
    Ich denke es ist schon tröstlich, wenn die Mutter schriftlichen Beistand von anderen spürt und wieviel Michael anderen Menschen bedeutete und das soll nicht an der Anonymisierung scheitern.

    Da ich die Adresse von Michael habe und direkt Post an die Mutter schicken werden biete ich gerne an, dass Ihr Eure Kondolenzwünsche mir per email zusendet . Ich drucke diese dann aus und lege sie und schicke sie zusammen mit ab. Ich warte also noch ein paar Tage und schicke sie dann zusammen.

    gruss
    armand

    Tabor3833@gmail.com

    Reply
    1. 38.1

      arkor

      der Jörg und das Deutsche Mädchen haben diese Adresse eingerichtet: Da kann man auch hin kondolieren oder seine Hilfe anbieten:
      Arabeske654@web.de

      Reply
    1. 37.1

      arkor

      ja, sehr schön, Deutsches Mädchen.

      Reply
    2. 37.2

      Maria Lourdes

      Selbstverständlich ist das ok!

      Lieben Gruss Maria

      Reply
      1. 37.2.1

        Maria Lourdes

        Mein Dank an Gernotina und Falk für die Spenden!

        Lieben Gruss Maria

        Reply
  10. 36

    deutschesmaedchen2018

    Hallo Skeptiker,

    ja ich habe das schon mitbekommen von Arabeske! Wirklich traurig, er konnte schreiben wie kein anderer! Habe seine Beiträge immer sehr gerne gelesen und auch mitbekommen, dass er mich öfter mal auf verschiedenen Blogs unbekannterweise verteidigt hat. Deshalb war mir der Name Arabeske auch sofort ein Begriff! Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft und rege Unterstützung in allem was sie benötigen! Um Michael mache ich mir allerdings keine Sorgen. Der ist jetzt in einer besseren Welt und hat sicher schon Kontakt mit ganz vielen unserer Vorfahren aufgenommen. Wer weiß, vielleicht hat er sogar die Spitze der damaligen Regierung inzwischen kennen gelernt? 🙂 Sie haben ihn sicher stolz und warmherzig empfangen!

    PS: die Seite ist wieder öffentlich! Interessanterweise geschah das unmittelbar nach Michaels Tod, von dem ich da aber noch nichts wusste. War wirklich merkwürdig. Ich hatte einfach den plötzlichen Impuls die seite wieder freizuschalten, nach einem Jahr privat. Wer weiß, vielleicht hat er mir ja von drüben einen Wink gegeben? 😀
    Hier mal ein kleiner persönlicher Nachruf. Keine hochgradige lyrische Kunst, aber vielleicht freut es ihn ja:

    Ein Licht, so stark und doch so zart,
    entschwunden in die finstre Nacht,
    sich stets die Helligkeit bewahrt
    erstrahlt zum Schluss in ganzer Pracht.

    Ob wärmend hier, ob wärmend dort
    bleibt unveränderlich sein Schein
    gewechselt hat es nur den Ort
    wird dennoch immer mit uns sein.

    Der Tod, ein letztlich leeres Wort
    in Wirklichkeit ein helles Tor
    zu einem noch viel bessren Ort
    in höhre Ebenen empor!

    Dort, wo die treuen Helden leben
    und hoffen, dass die Erdenkrieger
    ihr Erbe mutig weitergeben
    und wieder heimkehren als Sieger!

    Dort bist du jetzt, du hasts geschafft!
    Ein Hoch auf dich und auf die deinen.
    Mit ganzem Stolz und ganzer Kraft!
    So wird der Sieg uns wieder einen!

    Grüße
    Ein Deutsches Mädchen

    Reply
    1. 36.1

      Maria Lourdes

      Ich begrüße das Deutsche Mädchen auf dem LupoCattivoBlog und bedanke mich herzlich!

      Lieben Gruss

      Maria Lourdes

      Reply
    2. 36.2

      Skeptiker

      @deutschesmaedchen2018

      Ja, schon merkwürdig, weil ich habe schon ewig Deine Seite nicht mehr aufgerufen, weil ich da nicht angemeldet bin.

      Erst heute merkte ich, das Deine Seite ja auch so zugänglich ist.

      Aber habe ich das richtig in Erinnerung, das Arabeske Dich und der Volkslehrer mal persönlich kennengelernt hat?

      Gruß Skeptiker

      Reply
    3. 36.3

      Bettina

      Hallo Nadine,
      ich hab gestern morgen Mi 12.02.2020 07:51 eine Nachricht von deinem Blog empfangen.
      Als du damals, es war glaub ich schon Ende 2018, deinen Blog auf WordPress umgestellt hattest, habe ich seither keine Nachricht mehr erhalten! Meine Kommentare und E-Mails daraufhin sind auch im Sande verlaufen. So ähnlich einer Bewerbung, wo man keine Antwort erhält, weil man im Auge der Geschäftsleitung nicht die gewünschten Qualifikationen inne hat! Genau so elend fühlte ich mich damals, nicht gut, gar nicht gut!

      Irgendwie verstehe ich das jetzt nicht ganz, weil doch du die Empfänger freischalten musstest, oder macht das neuerdings WordPress einfach so, oder hat jemand deinen Blog gehackt?
      Ich hab es inzwischen aktzeptiert, dass du mich damals offenkundig nicht in deiner Gemeinschaft haben wolltest, warum auch immer, aber jetzt bin ich doch etwas iritiert.

      Trotzdem herzlichen Dank für deine Gedanken
      und Heil und Segen wünsche ich dir
      Bettina

      Reply
      1. 36.3.1

        deutschesmaedchen2018

        hallo Bettina, ich hatte als die seite privat war überhaupt keinen einfluss auf die freischaltungen. ich habe eigentlich jeden freigeschalten der sich “beworben” bzw angemeldet hat. also das war dann wohl ein technisches Problem, aber sicher nichts persönliches. Warum auch? tut mir sehr leid, dass du das dachtest. lg

        Reply
        1. 36.3.1.1

          Skeptiker

          @deutschesmaedchen2018

          Nun auch hier zu finden.

          https://kopfschuss911.wordpress.com/2020/02/12/zum-tod-von-arabeske-654/#comment-23628

          Und hier auch.

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-49961

          ================

          Wenn andere noch andere Seiten kennen, wo Arabeske geschrieben hat, so kann man das ja dort bekannt geben.

          Gruß Skeptiker

        2. 36.3.1.2

          Bettina

          @Nadine,
          danke für deine liebe Antwort.
          Es war nicht schlimm für mich, nein, ich glaube, dass ich mit Henry mal darüber geschrieben habe, ich hab dir liebe Grüße bestellen lassen und dass ich deine Artikel sehr vermisse!

          Ich denke auch, dass es so ein Systemdingens von WordPress war, das hat mir zu der Zeit auch an anderer Stelle Schwierigkeiten gemacht ohne Ende.

          Aber nichts ist so schlecht, dass es nicht für was gut wäre!
          Ich hab mich daraufhin gelöscht bei diesem Überwachungs-Kommentar-Speicherungsverein, habe ein paar Freundschaften aufgekündigt, die mir nicht mehr Vertrauenswürdig erschienen sind und heute lebe ich immer noch!

          Zumindest habe ich jetzt ganz viel zum lesen in der nächsten Zeit.
          Danke dafür und danke, das es dich gibt
          Alles liebe Bettina

  11. 35

    Gunnar von Groppenbruch

    Wie schrecklich für die Mutter, den Sohn überleben zu müssen!

    Reply
  12. 34

    HeinBloed

    Mein Beileid allen Hinterbliebenen.

    Einer der wenigen dessen Komentare ich niemals überscrollt hab!

    Reply
  13. 33

    Bettina

    Eine furchtbare Nachricht in aller Herrgottsfrühe.
    Mir fehlten die Worte, ich war erstmal geschockt und musste weinen.

    Und doch sind es so viele Worte die vorher schon fehlten.
    Z.b. ein einfaches “Danke”; ein liebevolles “Danke” für die mühselige Arbeit; ein “Danke” für die viele Zeit die du für uns und unser Deutschland geopfert hast; ein “Danke” dafür, dass du einfach immer da warst, lieber arabeske-654!

    Danke möchte ich jetzt sagen, “herzlichen Dank” zu den Kammeraden, die ihn persönlich kannten und uns jetzt teilhaben lassen an dem Menschen hinter dem anonymen Usernamen arabeske-654 und ihn mit seinem Geburtsnamen erwähnen.

    Und genau diese Dinge sind für mich überhaupt wichtig, mich selbst einzubringen im Internet. Wir sind hier keine tote Masse von Usernamen, wir sind hier jeder für sich ein Mensch, ein Mensch mit Schicksal und jeder ein Mensch mit Gefühl, jeder steht auf seinem Platz und kann ihn heldenhaft ausfüllen oder auch nicht!
    Natürlich ist es einfach als anonymer User hier durch die Blogs zu springen und seine Weisheiten zu verkünden, aber was für eine Spur hinterlässt man damit? Irgendwann ist man weggestorben und niemanden interessiert es mehr, keiner erfährt es!
    Neulich hatte ich mal wieder die Volksgesprächsrunde live verfolgt. Dort sind ja auch seltsame Dinge passiert in den letzten Jahren und es gab ganz viel Zwietracht und fehlendes Vertrauen. Es wurde gemunkelt von V-Männern und Fischköpfen usw.. Angeblich hätten die Moderatoren untereinander keinerlei Kenntnis über die wirklichen Menschen dahinter und könnten sich dadurch auch nicht kontaktieren.
    Schutz hin und Schutz her, aber wenn man so eng miteinander arbeitet, auch das Alter der alten Zeit von wegen Telefonzellen in sich hat, dann lapidar zu behaupten, man hätte vom Vermissten keinen Realnamen, Adresse oder Festnetznummer?
    So ist es diesen Samstag Abend wieder mal passiert, der Moderator nicht erreichbar, keiner weiß angeblich Bescheid!
    Vor ein paar Wochen tauchte ein ehemaliger User auf und erzählte, dass seine Lebensgefährtin (lange jahre Userin) im sterben liegen würde! Ich war entsetzt der Reaktion, keinerlei Empathie von den Schreibern, so als würde es ihnen am Hintern vorbeigehen.

    Wie schrieb neulich der neue Schreiberling bei der Preußischen Allgemeinen Zeitung so schön “modern und hip?:
    “Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit!”
    Ich hab mich darüber so furchtbar aufgeregt, aber als ich dann nachschaute, wer denn nun der neue Chefredakteur ist und als ich erfuhr, welcher Loge er angehört………?………!
    Gell, das hättet ihr gerne ihr Logenbrüder und ihr Juxxxx, so gerne würdet ihr eine neue Zeit einläuten, wo der eine dem anderen am Arsch vorbei geht, wo Vermanschung und Vermischung in jeden gesunden Volkskörper Einzug hält?

    Ich erinnerte mich an ein Gespräch mit meinem damaligen Therapeuten, der mich nach einem schrecklichen Bornout, mit Verhaltenstherapie wieder in die Spur bringen sollte. Er meinte, ich solle doch morgends mein Gehirn im Spind einschließen und es abends wieder mit nach Hause nehmen und dann nur in dieser “Freizeit” leben!
    “Für was lebe ich dann überhaupt?” habe ich ihn gefragt, dann kann ich ja gleich den Löffel abgeben, das ist nicht der Sinn meines Lebens und darf es auch nicht sein!

    Alles liebe dir Michael, du hast es dir verdient
    https://www.youtube.com/watch?v=hh3wzbts5Js
    Mein herzliches Beileid der Mutter, unsere Kinder sollten nicht vor uns gehen.

    Ich würde mich auch gerne an einer würdevollen Beerdigung beteiligen. (vielleicht kann man ein Postfach einrichten?)
    Diese Armengräber, die immer mehr aufkommen und modern werden, sind unserem ehemals stolzen Volk nicht würdig, diese gab es nicht mal im Krieg von unserer Seite, solange es möglich war!
    Bettina

    Reply
  14. 32

    Zaungast

    Mein aufrichtiges Mitgefühl an die Familie von arabeske654 und allen die um ihn trauern.

    Ich konnte mich noch nicht bei Dir bedanken, auch nicht revanchieren, obwohl ich’s vorhatte,
    deshalb ruf ich’s nach: Danke!

    Mein erster Gedanke war, das kann nicht sein, wir haben doch schon kaum Leute, verdammt nochmal.
    Es alles zu lesen, bewegt mich sehr. Ein ganz großer Verlust für unsere Sache.

    Reply
  15. 31

    Larry2015

    Warum kommentar gelöscht?

    Reply
    1. 31.1

      Maria Lourdes

      Ist nicht gelöscht Larry – Du musst aufpassen, immer beim “Absenden” Deines Kommentares erscheint der Kommentar am Anfang des Kommentarbereiches!

      Lieben Gruss Maria

      Reply
  16. 30

    Larry2015

    Mein Herzliches Beileid.
    Ich weiss nich was ich dazu sagen soll ich bin geschockt.
    Lese schon seit jahren hier und habe immer schon gelauert auf Arabeske seine kommentare.
    Ich bin zutiefst Traurug.

    Reply
  17. Pingback: Es war mir eine Ehre Kamerad! | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  18. 29

    Anti-Illuminat

    Arabeske war an der der Ausarbeitung meines Flugblatts beteiligt. Er war ein kluger Kopf der sein Wissen für die richtige Sache eingesetzt hatte.

    Ob die Gegenseite an seinem Tot beteiligt war… wir wissen es nicht.

    Schade das er unsere Befreiung nicht miterleben darf. Allen Angehörigen mein Mitgefühl

    Ruhe in Frieden

    Reply
    1. 29.1

      Andy

      Nicht der richtige Zeitpunkt, aber Dr. Hamer kommt mir da in den Sinn.

      Reply
    2. 29.2

      Maria Lourdes

      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom Einzug ins mythische Walhall, der Wohnung der Gefallenen. Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.
      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      https://lupocattivoblog.com/2020/02/12/es-war-mir-eine-ehre-kamerad/

      Gruss Maria

      Reply
    3. 29.3

      Jörg Karkosch

      @anti-Illuminat: Nein, von unseren Feinden ist Michael nicht um die Ecke gebracht worden. Er ist nicht im Kampf gestorben.
      Dennoch war es ein “ehrenvoller” Tod:
      Er war einfach nur arbeitsam und hat sich so angetrieben, daß er die Arbeit zwar schnell und rechtzeitig beendet hat, dann aber einen tödlichen Herzinfarkt hatte.
      Anderen Kulturen wäre das nicht passiert.
      Er war auch in diesem Moment ein echter Deutscher.
      Aber klar ist: auch an ihm ist die Kenntnis von den seit 100 Jahren laufenden Dauerverbrechen an unserem Volk und Land nicht spurlos vorbeigegangen.
      Das schmerzt natürlich. Die Wut über das Unrecht und die bodenlose Bosheit nagt an der Seele.
      Er hat nie kleinbeigegeben. Täglich hat er Stunden für die Sache unseres Volkes aufgebracht. Das kann ich für die letzten 7 Jahre mit Sicherheit so sagen.

      Was auch stimmt: er ist tatsächlich nicht ersetzbar. Ich kenne keine weitere Person, mit der ich jetzt so nahtlos zusammenarbeiten könnte. … und die hier irgendwo in der Nähe wäre. Wir haben wenigstens alle 2 Tage telefoniert. Meistens eigentlich täglich.
      Ich möchte einfach anrufen. Dann wird schon wieder alles in Ordnung sein, weil nicht sein kann, was jetzt ist.

      Stell’ Dir mal vor: seine Mutter geht ran und sagt gleich so: … Michael ist gestern verstorben.
      Schock.

      Reply
  19. 28

    ennos

    An arabeske654

    Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.
    (Jochen Mariss)

    Arabeske, Du bist in die Sonne gegangen, zum Licht.

    Ich kannte Dich nicht persönlich, leider, hatte stets auf Deine Kommentare gewartet, insbesondere, wenn es um rechtliche Angelegenheiten ging. Dadurch habe ich einiges gelernt. Immer wieder war ich unsicher, wenn jemand Dinge gepostet hatte, die einfach nicht in Einklang standen. Es dauerte nicht lange und Deine Antwort kam. Herrlich! Ich werde diesen ‚Unterricht‘ vermissen! Und wie!
    Falls es Dir möglich ist, wo immer Du bist, und kannst uns von dort aus unterstützen, dann bitte tu das.

    Mit groβem Respekt an unseren aufklärenden Kommentator arabeske654. Wer hätte wohl dieselbe Geduld wie er?
    Ein letzter Gruβ,
    ennos

    Mein Beileid und alles erdenklich Gute an die Mutter, die Kinder, die gesamte Familie sowie all seine Freunde und Bekannten.

    Wer wird nur die riesige Lücke füllen?

    Reply
    1. 28.1

      Maria Lourdes

      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom Einzug ins mythische Walhall, der Wohnung der Gefallenen. Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.
      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      https://lupocattivoblog.com/2020/02/12/es-war-mir-eine-ehre-kamerad/

      Gruss Maria

      Reply
  20. 27

    x

    Mein Beileid an seine Familie, Angehörige, und Freunde.

    Der “arabeske.654” und seine Kommentare werden uns allen fehlen, davon bin ich überzeugt.

    Ruhe in Frieden – eine Kerze für arabeske.654

    Reply
    1. 27.2

      Maria Lourdes

      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom Einzug ins mythische Walhall, der Wohnung der Gefallenen. Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.
      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      https://lupocattivoblog.com/2020/02/12/es-war-mir-eine-ehre-kamerad/

      Gruss Maria

      Reply
  21. 26

    Andy

    Ich fasse es nicht, keine 60 Jahre. Ein Mann der sich für Deutschland täglich einsetzte. Es bin dankbar, das ich mich mit ihm noch vor ein paar Tagen persönlich schreiben durfte.
    Der Mutter ein herzliches Beileid und Ruhe in Frieden Michael. Ich hoffe Dein Volk enttäuscht Dich nicht.

    Gruß
    Andy und Frau

    Reply
    1. 26.1

      Maria Lourdes

      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom Einzug ins mythische Walhall, der Wohnung der Gefallenen. Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.
      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      https://lupocattivoblog.com/2020/02/12/es-war-mir-eine-ehre-kamerad/

      Gruss Maria

      Reply
  22. 25

    Exkremist

    @Jörg

    Ich schicke Maria meine Mail Adresse mit der Bitte, sie an Dich weiterzuleiten. Bitte kontaktiere mich dann, sobald Du den nötigen Abstand gewinnen konntest.

    Reply
  23. 24

    Fritz

    Die Nachricht hat mich betroffen gemacht.

    Arabeskes Beiträge werde ich in dieser Welt schmerzlich vermissen.

    Aber, da bin ich mir auch ganz sicher, sein Licht wird weiterhin von einer jenseitigen Welt in diese hinein leuchten!

    Bis später!

    Gruss Fritz

    Reply
  24. 23

    Exkremist

    Einer der Größten Köpfe seines Blutes hält Einzug in die Unendlichkeit, obgleich er diesen Weg bereits einschlug, bevor sein endliches Vehikel seine finale Bestimmung erfüllte. Dies erkannte ich auch an seinen Kommentaren, welche in den letzten Monaten von immer mehr Kameraden nicht mehr verstanden worden. Aber genau so muss es eben sein, wenn man sich dem Verborgenen nähert, denn das verborgene ist isoliert und genau dahin geht damit folglich auch der eigene Weg – in die Isolation. Desto höher wir den Berg erklimmen, desto einsamer wird es; desto weiter sind die nächsten heraufsteigenden von uns entfernt und desto unklarer verstehen sie unsere Ausrufe. Im Endeffekt war genau diese geistige Isolation seine VorBEREITung, auch wenn er den kurz bevorstehenden Tod wohl kaum schon erkennen konnte und er nun auch mich und Euch ziemlich überrascht hat. Wirkliche Stärke ist eben ausschließlich in der Isolation zu erringen. “Wer andere besiegt ist stark. Wer sich selbst besiegt, hat Macht.”

    Auf Grund unseres gemeinsamen Übersetzungsprojekts standen wir die letzten etwa 2 Jahre nahezu täglich im Austausch. Michael hat mir häufig dabei helfen können, meine Gedanken zu sortieren und war mir bei unserer Arbeit stets die moralische Stütze, ohne welche ich meinen nötigen Anteil am betroffenen Gesamtprojekt nur sehr schwer bis hierher hätte bewältigen können. Der Mann legte eine unnachahmliche und dabei gar noch freudige Aufopferungsbereitschaft an den Tag, wenn es die richtige und wichtige Sache betrifft. Michael hat sein Leben gelebt. Die 60 ist nur eine Zahl, ein Instrument, aber an sich vollkommen belanglos. Dieser Mann hat in wenigen Jahren mehr geleistet als andere in vielen Menschenaltern. Jedenfalls habe ich von ihm auf passive Weise viel über das Leben, mein Leben, lernen können.

    Ich sehe seinen vergleichsweise frühen Tod nicht als Verlust. Unser aller Tod steht bereits in das Buch unseres Lebens geschrieben, noch bevor es überhaupt erstmalig aufgeschlagen wird. Dass er aber den Pfad der Wahrheit einschlägt, auf diesen blog findet, seine hiesigen Gefährten kennen lernt u.s.w. stand noch nicht in dem Buch. Insofern war er ein immenser Gewinn. Er hat sich in seinem Leben verwickelt und an einem bestimmten Punkt, sagte ihm sein Körper, dass es so nicht weitergeht. Auf die Verwicklung folgte die Entwicklung, welche er mit voller Leidenschaft und absoluter Geistesfreiheit annahm.

    Der Wahrheitssuchende muss bereit sein, jeden Tag alles über den Haufen zu werfen, was er noch gestern für gesichert hielt. Michael stellte in dieser Beziehung ein Paradebeispiel dar. Er anerkannte keine Konventionen und keinerlei Dogmen.

    Wenn ich mir die Beschreibung Jörgs so durchlese und dabei den gemeinsamen Weg, den ich mit Michael ging, berücksichtige, sehe ich nicht, dass dieser Mann, vor seinem irdischen Ableben noch irgendwelche Dinge hätte erledigen b.z.w. schaffen müssen, um unbesorgt diesen seinen vielleicht letzten Weg anzutreten. Ich finde, dass sich für sein Lebenswerk ein rundes und abgeschlossenes Gesamtbild ergibt. Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom EInzug ins mythische Wallhall.

    Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.Es war mir eine Ehre Kamerad!!!

    Reply
    1. 23.1

      Maria Lourdes

      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      Ich würde jetzt “Ruhe in Frieden” schreiben, denke aber, dass das nicht zu ihm passt. Zu ihm passt nach meinem Verständnis eher das Sinnbild vom Einzug ins mythische Walhall, der Wohnung der Gefallenen. Mögen die Walküren dein Horn daher immer reichlich mit Met gefüllt halten.
      Es war mir eine Ehre Kamerad!
      https://lupocattivoblog.com/2020/02/12/es-war-mir-eine-ehre-kamerad/

      Gruss Maria

      Reply
    2. 23.2

      Kurt

      Der Michael ist von uns gegangen und das macht uns traurig aber er ist nicht tot.

      24.7 Denn es ist gewiß, daß ein jeglicher noch eine lange Wanderung vor sich hat; nämlich nach dem Sterben hier auf der Erde.
      Dieses Sterben gleicht einer Tür, hinter der ein weiter Weg beginnt.
      24.8 Dieses Erdendasein hier gleicht dem Weg des Durstigen an die Quelle frischen Wassers; die Quelle aber erreicht der Wanderer erst in der nächsten Welt.
      24.9 Dieses Erdenleben gleicht einem Regentropfen, der aus den Wolken herabfällt in den großen Strom des Wassers, das ihn erst stark macht.
      24.10 Dieses Erdenleben ist wie ein Samenkorn in einem Acker, dessen Gewächs erst in einer nächsten Welt recht aufgehen wird.
      24.11 Nicht ein Ende ist also das irdische Sterben, sondern ein Anfang; nicht Vergehen, sondern Werden, nicht Fall sondern Aufstieg zu lichteren Höhen denen,
      die zum Hellen sich wünschen,
      24.12 Sturz in das Dunkel aber für die, die das Helle scheuen und die Taten des Bösen tun.

      Reply
    3. 23.3

      Jörg Karkosch

      @Exkremist Ich kann mir nur etwas zusammenreimen, warum Micha in Euer Übersetzungsprojekt eingestiegen ist. Genau hat er das nicht gesagt; eigentlich überhaupt nicht so recht.
      Ich vermute, daß der Grund recht abstrakt ist: …er wußte ja von den unzähligen, perfiden Lügen unserer Feinde bzw. im Besonderen der Leute, die “das NEIN zum Leben der Völker” sind.
      Möglicherweise war es ja so, daß Micha sich sagte, daß der Kampf für die Wahrheit das universelle Heilmittel für die Menschheit ist. So können wir die infamen Lügen loswerden, Anderen helfen, die auch unterjocht werden und am Ende die Geschicke der Menschheit besser steuern. Denn nur auf Basis der Wahrheit kann man richtige Entscheidungen treffen.
      …ob es so ähnlich war für ihn?
      Für den Fall, daß ich ihm das am Telefon sagen könnte und das nicht stimmt, wäre es so gelaufen:
      Er hätte “Nein!” gerufen und dann 1-2 knochentrockenen Sätze zur Erklärung hingeworfen.
      Es war immer gut, das dann sofort zu verstehen, sonst … habe ich immer mal wieder meine gerechte Strafe direkt serviert bekommen 🙂
      War okay und unterhaltsam. War ja nicht bösartig.
      Wir hatten da so ein Ding..
      Ihr kennt sicher den Spruch des ehem. Yad Vashem-Chefs, der über diesen schweizer Juden sprach, der sich seine KZ-Greuelgeschichten komplett ausgedacht hatte.
      ..und damit unzählige Schulklassen traumatisierte, verhetzte usw.
      Der YV-Chef sagte: …naja, in seinem Herzen war es wahr.
      Das war unser gemeinsamer Running Gag, der Treppenwitz schlechthin.
      Wenn ich falsch lag, brauchte ich am Ende nur zu sagen: “In meinem Herzen ist es wahr.” Dann konnten wir immer sofort richtig lachen und die Sache war durch.
      Ach, werde ich das vermissen!

      Reply
  25. 22

    hardy

    hier noch “meine” Version(musste lang suchen)
    https://gloria.tv/post/kRzE8qzMKNCQ2MrunNmxvM88g

    Reply
  26. 21

    Kurt

    Es ist eine sehr traurige Nachricht.

    Der Michael Ziegler war ein besonderer Mensch und er wird uns fehlen.

    Und hier ist wahrscheinlich seine letzte Botschaft an uns:

    https://lupocattivoblog.com/2020/02/09/freigegebene-dokumente-ueber-die-britische-propaganda-vor-1977/#comment-290476

    Reply
  27. Pingback: NACHRUF auf einen Patrioten – Kommentator "Arabeske 654" ist verstorben! | Informationen zum Denken

  28. 20

    pils

    @andrea111463519

    „Lieber Jörg Karkosch, schade, dass man “hier” niemanden persönlich kennt,….“

    Nein das stimmt nicht wenn man so wie ich seit ca. 8 Jahren hier die Kommentare mit liest, und das habe ich bei Arabeske sehr gerne getan, dann kennt man ihn irgendwie obwohl man ihn nie im richtigen Leben getroffen hat.

    Er hat uns mit seien Kommentaren nach vorne gebracht und er hat der Sache gedient. Wir haben einen guten Kameraden verloren.

    Ich hatt einen Kameraden

    https://www.youtube.com/watch?v=5a6UTIfFAp4

    Ich werde Dich sehr vermissen.

    Reply
    1. 20.1

      pils

      Ein Volk, dass solche Söhne sein eigen nennt, darf sich zurecht ein stolzes Volk nennen.

      Reply
  29. 19

    5 G - Abwehr

    Zum Heimgang von – arabeske 654 – ,einem deutschen Patrioten, möchte ich die folgenden Worte äußern :

    Mein herzliches Beileid möchte ich auf diesem Wege allen Angehörigen von – arabeske 654 – aussprechen.

    Auf diesem Blog hinterläßt er eine Lücke, welche nicht zu schließen ist. Möge er seinen inneren Frieden finden.

    Ich verneige mich mit großem Respekt vor seiner geradlinigen und unverwechselbaren Ausrichtung, welche

    seine Kommentare stets begleiteten und auch auszeichneten. Er war authentisch in seinem Wirken – das war

    bewundernswert und stets vorbildlich. Ich bedauere sehr, daß er die bald anstehende Befreiung des deutschen

    Volkes nicht noch auf dem physischen Plan miterleben kann. Dafür wird er jedoch umso mehr wissen, was in

    Kürze alles auf unser Volk zukommen wird. Denn er ist uns Allen schon einen großen Schritt voraus – er sieht

    und hört bereits Dinge, welche uns, den Irdischen, noch verborgen sind. Ich wünsche mir sehr, daß er uns hilft,

    daß er uns inspiriert und zum Durchhalten ermuntert, um dem geplanten Volkstod noch im letzten Moment von

    der Schippe zu springen. Ja, ich gebe es zu und schäme mich nicht – ich habe auch Tränen der Trauer geweint.

    Lebe wohl in der geistigen Welt – arabeske 654 –

    Gottes Segen für Dich

    Aufrichtige Grüße in die geistige Welt

    von 5 G – Abwehr

    Reply
    1. 19.1

      Jörg Karkosch

      mir ging’s auch so nah, 5G.
      So habe ich das noch gar nicht gesehen: er wird nicht dabei sein, aber vielleicht ja irgendwie doch.
      Gott, wir ich ihn vermissen werde!
      …ich glaube, er wollte einfach nur die Kohlen trocken reinkriegen – so schnell wie möglich, anstatt die einfach abzudecken.
      Komplett für nichts. Völlig unnötig dieser Verlust. Ich fasse es noch nicht. Ich möchte morgen wieder seine Nummer wählen und hoffen, daß er einfach seinen Standardgruß in den Hörer sagt.

      Reply
  30. 18

    EssenZ

    Auch von mir herzliches Beileid seinen Angehörigen und jenen, die seine Beiträge würdigten.
    Gruß Essenz

    P.S.: Ich lese nach wie vor mit.

    Reply
    1. 18.1

      Skeptiker

      @EssenZ

      Das dieser hochintelligente “Arabeske 654” nun weg ist, kann ich selber noch gar nicht realisieren.

      Was der für Wissen gehabt hat.

      Meiner Erinnerung nach, hat er Maria ja auch dabei geholfen, die Lupo Seite neu zu installieren, nachdem WordPress plötzlich die Lupo Seite gelöscht hat.

      Echt traurig.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 18.1.1

        Skeptiker

        Fällt gerade noch ein, das “Arabeske 654” wohl 3 mal verheiratet gewesen ist, aber wohl auch 3 mal geschieden.

        Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat er wohl auch zwei oder drei Kinder gezeugt.

        Aber das er in meinem Alter gewesen ist, wusste ich nicht, weil ich dachte er ist eher, so um die 45 Jahre.

        Zumindest hörte er ja gerne diese Musik.

        Ich glaube das war auch das letzte Stück, was “Arabeske 654”, hier reinstellte.

        Locomotive Breath (Jethro Tull); drum cover by Sina

        https://www.youtube.com/watch?v=WW4NP8SgIRc
        ========================

        Sina mochte er wohl ganz gerne.

        Ja und Seine arme Mutter.

        Mein Beileid.

        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 18.1.2

        EssenZ

        Hallo Skepti,
        hast was zum lesen.
        Siehe Email.
        Gruß
        EssenZ

        Reply
  31. 17

    jatakaja

    Wenn durch einen Menschen ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war,
    hat sein Leben einen Sinn gehabt

    Alfred Delp

    Warum so früh?

    Du wirst uns fehlen.

    Reply
  32. 15

    Sonnenwolf

    “Besitz stirbt,
    Sippen sterben,
    Du selbst stirbst wie sie.
    Eins nur weiß ich,
    Das ewig lebt,
    Der Toten Tatenruhm”

    Das ist die ernste und verpflichtende Lehre vom ewigen Leben des Kriegers, eine Lehre die nur im hohen Norden der Erde, am Berge in Mitternacht, erstehen konnte.

    Es gibt nur eine Wiederkunft der Toten, an die die Krieger glauben; die ehrende Erinnerung an tapfere Taten, die die Wolken der Schmacht, die einst die Sonne der Freiheit verhüllen wollten, vom Himmel rissen.

    Ein Volk ist das, was seine Seele will! Die Gestalt des Willens aber sind die Krieger. Darum lebt das Volk von ihrer Tat.

    Der Wille der Nation offenbart sich im Reich, für das die Krieger kämpfen und fallen. Weil sie sich dem Befehl verschrieben haben, verzichten sie auf die Wahl ihres Loses.

    Vor dem Willen der Nation, dem gerechten Willen zur Unsterblichkeit, dessen nur ein starkes, kriegerisches Volk fähig ist, haben sich alle Toten zu verantworten wie bei einem Appell.

    Wenn der Willen der Nation die Frage erhebt: Wofür seid ihr gestorben?, dann müssen die Schwachen schweigen. Sie wissen weder einen Grund für ihr Leben noch für ihr Sterben anzugeben, weil sie sich ganz der verlockenden Bestechung des Götzen Zufall hingegeben haben.

    Nur die Krieger können Antwort geben, indem sie auf ihre Taten weisen, die dem Wachen, dem Bereitsein, dem Wachsen und dem Leichten gedient haben. Nur wenige sind es, die in die einzige, in die wirkliche Ewigkeit, in die Ewigkeit der Nation, weil sie Werte geschaffen haben.

    Und “Arabeske” ist einer von den Kriegern, der Antwort geben kann! Mit einem Charakter von seltener Reinheit und einem Verstand von durchdringender Logik und Klarheit.

    Mir selbst bleibt nur noch eines zu sagen: Danke für Deine wunderbare Kameradschaft, die uns in diesem Leben verband und die der Tod nicht trennen kann!

    Reply
  33. 14

    arkor

    Das ist einfach nur sehr, sehr traurig und alle wissen, die die Kommentare Michael Zieglers gelesen haben, dass er ein besonderer Mensch war, der uns fehlen wird.
    Ich sage mal, arabeseke ist nicht zu ersetzen. Und genau so ist es auch.

    Unzählige Videos, unzählige Kommentare, unzählige Sätze,….aber bei Michael Ziegler, arabeske, da war echte Substanz, eben so, wie man viel Geröll bewegen muss um ein bisschen Gold, Silber, Edelsteine zu finden.

    Heute leben viele gut, in dem sie sich gegen ihr eigenes Volk stellen, gegen ihr eigenes Blut, gegen ihre eigenen Kinder und Michael Ziegler hat gar nicht so gut gelebt, weil er sich hinter die Seinen und sich Selbst gestellt hat und darin sehen wir in was für einer irrsinnigen Situation das deutsche Volk lebt.

    Aber eben genau zu solchen Zeiten zeigen sich eben auch die Besonderen und genau so ein Besonderer war Michael Ziegler.

    Wir können alle nur dankbar sein, dass wir ihn kennen lernen durften, auch wenn es überwiegend durch die Teilhabe an seinem Gedankengut und seinem Wissen und seinem Suchen und Streben war.

    Ich denke, er war auch sonst so, wie er sich hier gab. Michael war vielleicht nicht perfekt, weil nichts perfekt ist, aber er war perfekt wie er war.

    Ein Volk, dass solche Söhne sein eigen nennt, darf sich zurecht ein stolzes Volk nennen.

    Es werden Zeiten kommen, in denen Deutsche die Teilnahme,ihre Teilnahme, im Besatzungsmandat viel stärker verleugnet werden, als die Teilnahme im Deutschen Reich, so wie es heute im Feindmandat verlangt wird. Und diese Zeiten liegen nicht in ferner Zukunft. Dann wird man umso mehr Michael zu schätzen wissen und seine Standhaftigkeit, seine Ausdauer und sein Eintreten für das, was er als richtig erkannt hat.

    Für alle kommt der Tag, die Stunde der Wahrheit und dies gilt für jeden von uns…….unausweichlich, auch wenn es manchen vielleicht weit scheint, dann täuscht dies….und Michael Ziegler, arabeske, jedenfalls kann den seinen und uns allen egal ob Freund oder Feind, aufrecht in die Augen schauen.

    Wer zu Zeiten aufsteht für das Wahre und die Wahrheit, wo sich fast alle winden und biegen, der gehört zu den Besonderen ….und Michael Ziegler war einer der Besonderen….nun hat es ihm gereicht….er hat sich hingesetzt.

    Michael Ziegler, arabeske654, wir werden Dich vermissen, denn Du bist nicht ersetzbar…..und alles ist sehr einfach….und es ist sehr, sehr traurig, dass Du nicht mehr da bist, bei uns…..

    gruss
    armand

    Reply
    1. 14.1

      Skeptiker

      @arkor

      Also das hast Du wirklich gut geschrieben.

      Weil immer wenn ich gekündigt wurde, stand im Arbeitszeugnis: Die Lücke die er hinterließ, ersetzte ihn (mich) voll und ganz.

      Und das ist bei arabeske654 eben nicht der Fall.

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 14.2

      Gernotina

      Mir gefällt das auch sehr, was Du geschrieben hast, Arkor !

      Gruß
      Gernotina

      Reply
  34. 13

    hardy

    Also hab ich mal nach einem seiner letzten Kommentare gesucht und gefunden
    arabeske-654
    16. September 2019 at 17:09 https://lupocattivoblog.com/2019/09/16/die-hoellenfahrt/#comment-279228
    Vielleicht funktioniert das Video mal wieder nicht aber als talmudische Rache nehmt dies!
    https://www.bitchute.com/video/LfyYio65Wk1K/

    Reply
  35. 12

    Annette

    Alles Gute, im Himmel ist Frieden, hier auf der Erde ist auch der unzufriedene Mensch und gönnt uns Aufrichtigen nicht unseren Frieden.

    Reply
  36. 11

    Sylvia

    Michelangelo sagte:
    „Du bist nicht tot,
    Du wechselst nur die Räume.
    Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.“
    Diese Zeilen habe ich auch einem Freund gewidmet, der dem es ganz ähnlich erging – bei der Gartenarbeit. Ich habe Arabeskes Kommentare sehr geschätzt, wenn auch nicht immer seine Ansichten geteilt. Er sagte sich wahrscheinlich: „Was soll man mit so einem Volk anfangen? Ich komme wieder, wenn‘s besser passt…“

    Reply
  37. 10

    Falke

    Nicht einmal 60 Jahre? Ich bin erschüttert das kann doch nicht sein. Arabeske war einer von den aktivsten hier auf dem Blog.Schade, daß er nun nicht, das vielleicht schon nahe Ende dieser Besatzerverwaltung mehr erleben kann und somit die Früchte seines Kampfes.

    Gute Reise Arabeske. In der anderen Welt wird es Dir gut gehen.

    Ein letzter Gruß vom Falke

    Reply
  38. 9

    Annegret Briesemeister

    Wie rühmlich ist’s von seinen Schätzen ein Pfleger der Bedrängten sein,
    und lieber minder sich ergötzen, als arme Brüder nicht erfreu’n.

    Christian Fürchtegott Gellert

    …und deine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
    flog durch die stillen Lande,
    als flöge sie nach Haus’…

    gute Reise werter arabeske, komm’ gut an

    Von Herzen
    Annegret

    Reply
    1. 9.1

      Annegret Briesemeister

      Was die Erde mir geliehen,
      fordert sie schon jetzt zurück.
      Naht sich, mir vom Leib zu ziehen
      sanft entwindend Stück um Stück.
      Umso mehr, als ich gelitten,
      umso schöner ward die Welt.
      Seltsam, dass, was ich erstritten
      sachte aus der Hand mir fällt.
      Umso leichter, als ich werde,
      umso schwerer trag ich mich.
      ” Kannst du mich, du feuchte Erde,
      nicht entbehren?” Frag ich dich.
      ” Nein, ich kann dich nicht entbehren,
      muss aus dir ein’ andern bauen.
      Muss mit dir ein’ andern nähren ,
      soll sich auch die Welt anschauen.
      Doch getröste dich in Ruh’,
      auch der and’re, das bist du. ”

      Peter Rosegger

      Ich habe lange überlegt und mich jetzt entschlossen es zu schreiben, wann wenn nicht jetzt.
      Vollkommen berührt durch die Nachricht vom Tod arabeskes, fiel mir sofort doch ein Lied ein, dass mich seit frühester Kindheit begleitet und mich bis heute nicht loslässt, nicht vergessen lässt.
      Das Lied vom Guten Kameraden.
      Doch ich getraute mich nicht, es einzustellen und hoffte es würde jemand von euch tun.
      Ich möchte gerne erzählen, warum.
      Als mein Vater noch jung an Jahren war, hatte er einen guten Freund, einen wahren Kameraden, das konnte ich als Kind spüren,
      Gleichzeitig war dieser sein Vorgesetzter und Kollege, aber eben immer mehr der Kamerad.
      Ich habe ihn natürlich auch gekannt und sehr gerne gehabt.
      Ich dachte, wenn mein Vater ihn so sehr liebt, dann muss es ein guter Mensch sein.
      In den frühen 70 er Jahren, viel zu früh, der Kamerad war kaum über dreißig Jahre alt, wurde er plötzlich, ohne Vorwarnung abberufen.
      Der Schmerz meines Vaters war so groß, so unendlich, so nachhaltig und tief, dass ich seit dieser Zeit beinahe sicher bin, ein Großteil der Seele meines Vaters ist mit hinüber gegangen, sein ganzes Gebaren seither lässt kaum andere Schlüsse zu.
      Heute, selbst älter geworden, habe ich begriffen und ihm vergeben, denn von dieser sich selbst auferlegten Härte habe auch ich all die Jahre gespürt.
      Bei der Beerdigung dann wurde das Lied vom Guten Kameraden gespielt und ich habe meinen Vater das erste und das letzte Mal weinen gesehen.
      Bis heute kann ich dieses Lied nicht ohne Tränen anhören und nicht selten in der Vergangenheit habe ich die Orte verlassen müssen, wenn das Lied gesungen oder gespielt wurde.
      Nun singe ich es seit langem selbst und das ganz oft, denn es hilft mir, mich mit denen zu verbinden, die scheinbar von uns gegangen sind und doch immer in unserem Herzen bleiben.
      Heute, werter arabeske, singe ich das Lied vom Guten Kameraden für dich.
      Und auch wenn ich dich nicht von Angesicht zu Angesicht kennen durfte, doch warst du ein Grund, und unser Skeptiker, warum ich hier auf dem Lupo zu schreiben begann.
      Hatte ich doch zuvor schon auf der Heimkehr von dir gelesen und viel erfahren.
      Und zuguterletzt bist du mir hilfreich zur Seite gestanden, als ich auf dem Blog des Nachtwächters die Weggefährten angesprochen habe und gebeten habe, sozusagen sich endlich auf unser Deutschland und unser deutsches Voll zu besinnen. Danke, werter arabeske.
      Heil und Segen dir für Allezeit.

      Herzlichst
      Annegret

      Reply
      1. 9.1.1

        Skeptiker

        @Annegret

        Der gute Kamerad (The Good Comrade)

        https://youtu.be/B1cKNcf1mpk

        ================

        Weil das wird es wohl sein.

        Gruß Skeptiker

        Reply
      2. 9.1.2

        Maria Lourdes

        Danke Annegret, schön dass es noch Menschen mit Gefühl gibt!

        Lieben Gruss

        Maria

        Reply
        1. 9.1.2.1

          Skeptiker

          @Maria

          Kriegst Du das hin?

          deutsches-Maedchen.com

          https://deutsches-maedchen.com/2020/02/12/die-kunst-des-hinterfragens-von-hitler-und-der-wahrheit/

          Weil ich wollte das da reinstellen, ich habe aber die Konten nicht.

          P.S. Ich wusste gar nicht man man die Seite überhaupt , sprich ohne Anmeldung erreichen kann.
          ================

          @Deutsches Mädchen

          Aus meiner Erinnerung heraus bin ich der Meinung, das arabeske 654 Dich und den Volkslehrer mal auf einer Veranstaltung getroffen hat.

          Weil, lese bitte selber.
          NACHRUF auf einen Patrioten – Kommentator “Arabeske 654” ist verstorben!
          Posted By: Maria Lourdes: Februar 11, 2020

          https://lupocattivoblog.com/2020/02/11/nachruf-auf-einen-patrioten-kommentator-arabeske-654-ist-verstorben/

          Gruß Skeptiker

        2. Maria Lourdes

          Beim Deutschen Mädchen kannst Du ganz normal über Deine WordPress Anmeldung Kommentare abgeben. Ob der dann gleich freigeschaltet wird, weiß ich allerdings nicht! Aber warum sollte das Deutsche Mädchen das nicht tun, sie steht ja auf unserer Seite Skepti! Die ist überhaupt sehr gut, sagt Maria Lourdes! Lest bitte alle mal den Beitrag und besucht das Deutsche Mädchen mal – hier gehts direkt zur Startseite.

          Liebe Verschwörungstheoretiker, liebe Verschworene,

          lassen Sie uns heute doch einmal über „Verschwörungstheorien“ sprechen. Nun, als Verschwörungstheoretiker gelten in erster Linie natürlich die Revisionisten. Ich meine, da stellt sich doch glatt jemand hin, orientiert sich an den physikalischen Gesetzen und reiner wissenschaftlicher Logik und behauptet obendrein noch, die Geschichte sei von den Siegern geschrieben worden! Als ob dies jemals zuvor der Fall gewesen wäre! Als nächstes haben wir die Reichsbürger. Diese erdreisten sich doch glatt zu behaupten, dass die BRD eigentlich gar kein Staat sei, das Deutsche Reich in Wahrheit weiter bestünde und wir darüber hinaus auch noch durch Amerikaner besetzt wären. In Anbetracht all der nicht weg zu leugnenden Ami-Kasernen und der Farce der Nürnberger Prozesse ein echter Skandal!

          Schließlich gibt es aber auch noch die „besorgten Bürger“, also jene, die nicht so eine große Lust darauf haben, dass ihre Tochter von einer Horde Wilder aus Afrika vergewaltigt oder angegrapscht wird, wie es am deutlichsten (neben alltäglichen Meldungen) an Silvester 2015 nicht passiert ist! Dann haben wir inzwischen auch noch die Klimaleugner, die tatsächlich einen Blick aus dem Fenster wagen und dann auch noch behaupten, dass sich im Vergleich zu den letzten 100 Jahren eigentlich nichts großartig am Klima verändert hat!

          An dieser Stelle dürfen wir allerdings aber auch die Nazi-Eltern nicht vergessen, die ihren Mädchen Zöpfe flechten und ihre Jungs Sport machen lassen, was für den Gutmenschen von heute einer Kindesmisshandlung gleich kommt! Wenn diese Kinder darüber hinaus auch noch Manieren besitzen, dann ist sowieso alles zu spät, wie es einst in einem kleinen „Anti-Nazi-Führer“ der als Richtlinie für Schulen und Kindergärten heraus gegeben wurde, stand!

          Ganz besonders schlimm sind an dieser Stelle natürlich auch die GEZ-Verweigerer, die es nicht einsehen, warum sie für einen öffentlichen Rundfunk Gebühren zahlen müssen, obwohl sie darüber hinaus auch noch Werbung sehen müssen und dieser Rundfunk alles bringt, nur nicht das, was sie hören wollen. Und teilweise auch dann, wenn ihr Fernseher nur noch stumm und tot als Staubfänger in der Ecke steht! Außerdem gibt es aber auch noch die Pharmaleugner, die an so etwas wie natürliche Selbstheilungskräfte oder pflanzliche Mittel ohne chemische Zusätze glauben. Die sind ganz besonders schlimm, denn die behaupten etwas, was sich seit der Entstehung der Welt immer wieder bestätigt hat, nämlich, dass der Körper dazu in der Lage ist sich selbst zu heilen und dass auf dieser Welt auch die passenden Kräuter gegen jede Krankheit wachsen!

          Wir haben also eine ganze Armee von Menschen, die heutzutage als „Verschwörungstheoretiker“ gelten. Die Lage ist weitaus ernster als man denkt! Wenn Sie also kein Bildzeitungsgläubiger, Rattengift-Pillen fressender, begeistert Atemluftsteuerzahlender Gutmensch sind, der Flüchtlinge an Bahnhöfen mit Teddybären bewirft, dann dürften Sie in diesem System sehr bald Probleme bekommen! Ich rate Ihnen an dieser Stelle noch einmal darüber nachzudenken, wie gesund es für Sie sein könnte, das Denken einzustellen! Denn sobald man Sie einmal beim logischen Denken erwischt, können die Folgen fatal sein! Sollten diverse Menschen feststellen, dass Sie so etwas wie ein funktionierendes Gehirn besitzen ist es mit Ihrer demokratisch garantierten Freiheit in diesem Land nämlich ganz schnell vorbei!

          Dann kommen die toleranten Gutmenschen-Inquisitoren aus ihren Löchern geschossen und zeigen Ihnen, was mit Leuten wie Ihnen passiert! Dabei scheuen sich diese Systemsoldaten nicht davor, zu werfen wie die Karnikel, dabei Hitlers Kindergeld in Anspruch zu nehmen, von Hitlers Sozialsystem zu leben und an Hitlers Feiertagen zu faulenzen (vorausgesetzt sie gehen in der Zwischenzeit überhaupt arbeiten)! Nee, das ist dann okay! So weit reicht es mit den guten Anti-Nazi-Vorwürfen dann doch nicht, als dass man auf seine persönlichen Annehmlichkeiten verzichten würde.

          Ähnlich wie die Greta-Kinder, die begeistert am Freitag die Schule schwänzen, sich mit Bier zusaufen, mehr Müll produzieren als auf einer Love-Parade und dabei auf fünf verschiedenen elektrischen Kanälen online sind, damit auch das letzte Kind in Afrika, welches seine Seele für Schulbildung verkaufen würde, mitbekommt, wie dämlich und dekadent die Jugend in Deutschland inzwischen ist! Später werden dann Anwälte engagiert um die Lehrer zu verklagen, die die Klima-Kinder haben durchfallen lassen, weil sie anstatt von ihrem Privileg einem Unterricht beiwohnen zu können, auf der Straße herum gegrölt haben, durchgefallen sind!

          Besonders lustig wird es vor allem dann, wenn man sich unter den pösen, pösen Deutschen einmal umhört, wessen Großeltern jetzt eigentlich genau die bösen SS und SA-Leute waren, die Juden vergast und ermordet haben! Da wills nämlich plötzlich keiner gewesen sein! „Neeeee, also meine waren es nicht…!“ Aha, aber wenn es meine auch nicht waren, und nicht die vom Nachbarn und nicht die von dessen Nachbarn, so möchte ich einmal eine gute Frage aufgreifen, die der Jude Norman Finkelstein einst aufgeworfen hat: „Wenn alle überlebt haben, wen hat Hitler dann überhaupt umgebracht?“ Und so möchte ich die Frage anschließen: „Wenn es keiner war, WER hat dann überhaupt irgendwen umgebracht?“ Aber psssst… Sie wissen ja: Da manche Dinge zwar geschehen, aber nicht wahr sind, während einige nicht geschehen, aber wahr sind, wie es uns Eli Wisel beeindruckend verkündete, habe ich so eine Frage natürlich niemals gestellt!

          Eigentlich frage ich mich sowieso, warum ich überhaupt einen Text über diese verblendeten Gutmenschen schreibe, denen man logische Argumente wie Blitze um die Ohren schlagen kann und die diese dennoch wie ein Wunder überleben wie der heilige Martin, nachdem er seinen Umhang mit einem Bettler teilte. Selbst vor vielen, vielen Jahren formulierten es die bekanntermaßen „linken“ Ärzte in einem ihrer Songtexte mehr als zutreffend:

          Lass die Leute reden und lächle einfach mild
          Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild
          Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
          Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht

          An dieser Stelle wird von unseren linken Vorzeige-Exemplaren zwar begeistert mitgesungen, aber verstehen muss man, was man da singt, deshalb noch lange nicht! Was allerdings kann und will man schon erwarten von Menschen, die selbst für pathologisch vollkommen gestörte Psychopathen wie Feine Sahne Fischfilet und deren Gewaltverherrlichende Texte Ausreden finden!? Wer nicht hüpft, wenn ne schwarze auf Deutschem Boden das sagt, der ist halt nun mal ein Nazi!

          An dieser Stelle grüße ich alle Nazis, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Holocaust-Leugner, Revisionisten, Ewig-Gestrige und was sonst noch so zum DEUTSCHEN Pack gehört! Bleibt so wie Ihr seid und bedenkt stets: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich! Und wenn Pack sich vertragen hat, dann kann sich der Teufel in seiner Hölle warm anziehen!

          Ein Deutsches Mädchen
          https://deutsches-maedchen.com/2020/02/11/von-verschwoerungstheorien-und-verschwoerungen-wenn-wahnsinn-und-vernunft-die-rollen-tauschen/
          ……….

          Gruss Maria

        3. 9.1.2.2

          Skeptiker

          @Maria

          Ich bin aber nicht weil WordPress angemeldet.

          Meine Adresse musste ich mir mal ausdenken, um überhaupt Kommentare schreiben zu können.

          Weil WordPress wollte mich nicht mehr loslassen.

          Aber vielleicht kriegt das ja doch noch jemand anders hin.

          Gruß Skeptiker

        4. 9.1.2.3

          Skeptiker

          So erledigt.

          Danke Andrea

          https://deutsches-maedchen.com/2020/02/12/die-kunst-des-hinterfragens-von-hitler-und-der-wahrheit/#comment-3399

          Mal angenommen das Deutsche Mädchen liest nicht die Lupo Seite, so würde Sie es ja gar nicht Wissen können.

          Gruß Skeptiker

        5. andrea111463519

          Ich wollte gerade Bescheid geben, dass ich beim Deutschen Mädchen geschrieben habe. Viele Grüße, Andrea

  39. 8

    AltdeutscherName Heidi

    Mein herzliches Beileid, allen die arabeske sehr nahe standen.

    Mir geht es wie Andrea, bin sehr geschockt, gerade weil ich seine Kommentare überaus geliebt habe, sie zu lesen. Erst am Samstag habe ich einen seiner Kommentare gelesen, er hats einfach drauf gehabt, jemandem mit Halbwissen den grauen Lügenschleier herunter zu reißen.

    Er wird uns allen schmerzlich fehlen. Da ich selbst 59 Jahre alt bin und dieses Jahr auch noch meinen 60 Geburtstag vor mir habe, ist es einem ganz arg bewusst, dass die Zeit nicht fragt ob man schon gehen sollte, wenn jemand krank ist und es sich abzeichnet das man es wohl nicht schafft, dann ist man sozusagen vorbereitet. Aber arabeske hat mit seiner Energie die er besaß nicht gezweifelt, auch nur irgend etwas nicht zu schaffen. Möge er im Himmel nun zur Ruhe kommen, möge es ihm dort besser gehen, sein Kampf ist nun zu Ende.
    Schwer wird es für seine Mutter, die ihren Sohn zu Grabe tragen muß. Ich wünsche der Frau viel Kraft.

    Altdeutscher Name Heidi

    Reply
    1. 8.1

      Jörg Karkosch

      ich frage seine Ma bald mal, ob sie überhaupt das Geld für die Beerdigung hat. Andernfalls borge ich mir das und kann noch eine letzte Sache für Arabeske tun.
      Das ich so eine Situation erleben muß, hätte ich nie für möglich gehalten.

      Reply
      1. 8.1.1

        ennos

        Das ist eine gute Idee. Ich kann mir auch eine kleine Spende leisten.

        Reply
      2. 8.1.2

        arkor

        stell ruhig die Adresse hier ein, damit der Mutter Kondolenzkarten und vielleicht ein Beitrag zur Beerdigung zukommen können. Sie wird gar nicht realisieren könne, was er geleistet hat.

        Reply
        1. 8.1.2.1

          andrea111463519

          Ich würde mich dem gerne anschließen, wenn ich darf.

        2. 8.1.2.2

          Skeptiker

          Keine Ahnung, kann ja sein ich denke zu negativ.

          Nicht das die Mutter noch eine Hausdurchsuchung bekommen könnte, zwecks Beschlagnahme des Computers usw.

          Oder Ärger mit der Antifa, weil in diesen verrückten Zeiten ?

          Gruß Skeptiker

        3. 8.1.2.3

          jatakaja

          Ich möchte auch gerne was dazu beitragen

        4. Maria Lourdes

          Wer sich an den Beerdigungskosten für Michael beteiligen möchte!
          Ich habe dafür ein PayPal Konto eingerichtet – Die Email dafür lautet:

          helpmeagent(at)gmail.com

          Bitte das (at) mit dem @ Zeichen ersetzen, ich mache das deshalb um Spam-Nachrichten zu vermeiden!
          Als Verwendungszweck: “Arabeske” angeben, damit ich das zuordnen kann.

          Ich leite die Spenden dann weiter zur Mutter vom Michael!

          Lieben Gruss

          Maria Lourdes

      3. 8.1.3

        Sehmann

        Auch mein Beileid an alle Angehörigen und Freunde.
        Den Nachruf musste ich 3 mal lesen um zu begreifen.
        Auch wenn ich nicht immer derselben Meinung war,so haben wir doch für dieselbe Sache gekämpft, gegen die Lüge und für Wahrheit und Gerechtigkeit.
        Mir ist nicht der Sinn nach großen Worten oder Sprüchen, aber ich will gerne mit einer Spende seine Mutter unterstützen.

        Reply
        1. 8.1.3.1

          Skeptiker

          @Sehmann

          Ja, diese herzerfrischenden Dialoge die Du mit arabeske654 und umgekehrt geführt hast, das dies nun nicht mehr ist.

          Also ich fand das immer irgendwie lustig, sprich diese Dialoge.

          Aber wie schnell das gehen kann.

          Gruß Skeptiker

        2. 8.1.3.2

          Bettina

          🙁
          Ablaßspende? oder doch eher Ablasshandel?:
          https://archive.org/details/Luther-Martin-Von-den-Juden-und-ihren-Luegen/mode/2up

          Durch eine Geldzahlung werden dann deine bösartige Unterstellungen getilgt, oder wie stellst du dir das so vor?
          Was schreibst du seiner Mutter?

          Oh je, das wird mir richtig schlecht dabei!

        3. Maria Lourdes

          Sei mir bitte nicht böse Bettina – Der Sehmann und der Arabeske haben zwar oft die Fetzen fliegen lassen und beide haben ihre jeweiligen Standpunkte bis aufs Äußerste vertreten. Es gab auch Momente wo sie die Grenzen einer gut geführten Diskussion überschritten. Dennoch sollte man jetzt dem Sehmann keine bösartigen Unterstellungen vorwerfen. Seine geplante Spende mit dem Ablaßhandel zu vergleichen ist dabei unter der Gürtellinie, meine ich!
          Die Aussage vom Sehmann trifft zu: “Auch wenn ich nicht immer derselben Meinung war,so haben wir doch für dieselbe Sache gekämpft, gegen die Lüge und für Wahrheit und Gerechtigkeit.

          Lieben Gruss Maria

        4. 8.1.3.3

          Skeptiker

          @Bettina

          Das Sehmann was für das traurige Ableben kann, kann ich ja nun wirklich nicht sehen.

          Würde ich Sehmann sein, ich würde richtig wütend auf Dich werden.

          Gruß Skeptiker

        5. 8.1.3.4

          Sehmann

          Wozu müsste ich denn Ablass zahlen? Weil ich meine Ansichten vertrete wie jeder andere auch?
          Überlege, ob ich mich völlig aus dem Blog zurückziehe einschließlich meiner Spendenzusage. Bei meinem Ablegen hätte ich wohl hämischen Spott geerntet. Widerlich, diese Unterstellung.

        6. 8.1.3.5

          Sehmann

          Beim Herzinfarkt handelt es sich um eine anhaltende Durchblutungsstörung (Ischämie) von Teilen des Herzmuskels (Myokard) und wird in den meisten Fällen durch Blutgerinnsel in einer arteriosklerotisch veränderten Engstelle eines Herzkranzgefäßes verursacht. Wenn die Durchblutungsstörung im Gehirn erfolgt führt das zum Schlaganfall.
          Die häufigste Todesursache, gefolgt von Krebs. Wenn es nicht beim Kohlenschleppen passiert wäre, dann etwas später beim Treppensteigen oder Spaziergang oder bei der Gartenarbeit.
          Die Ursachen liegen meist in der Ernährung, war er übergewichtig? Ein Bekannter von mir hatte 3 mal einen Herzinfarkt, und starb dann vor einem Jahr an Krebs. Rauchen verengt die Gefäße und fördert damit Herzinfarkt, Alkohol erweitert die Gefäße. Ein konventioneller Arzt hätte Cholesterisenker verschrieben.

        7. 8.1.3.6

          Skeptiker

          @Sehmann

          Und was soll das nun?

          Ihr Frauen solltet Euch mal entspannen, öfters mal an die frische Luft gehen und Spaziergänge machen, so wie diese beiden Mädels hier.

          Weil die musizieren dabei sogar auch noch.

          NORWEGIAN WOOD – The Beatles (Harp Twins) Camille and Kennerly

          https://youtu.be/mWYeqJgjaQE

          ==============

          Ich meine es ja nur gut mit Euch Frauen.

          Gruß Skeptiker

        8. 8.1.3.7

          arkor

          Bettina, Sehmann, ich denke, es ist völlig in arabeskes Sinne, wenn der Streit weitergeführt wird. Da hat er mehr Vergnügen, als an irgendwelchem Geheuchle. In diesem Sinne….weiter so…oder Sehnixmann? Lasst die Fetzen fliegen…

        9. 8.1.3.8

          Bettina

          @Maria,
          entschuldige bitte, die Beleidigungen von hinten durchs Knie ins Auge, schwebten noch zu deutlich im Raum.
          Ich fragte mich nur: “Was hätte arabeske dazu gesagt?”
          Leider bin ich nicht so geduldig und diplomatisch wie er!

          arabeske-654
          3. Februar 2020 at 17:24

          Der Gedanke kam mir leider zu spät, da hatte ich den Mist schon abgeschickt. 😀

      4. 8.1.4

        Peter

        Herzliches Beileid an die Mutter und alle Angehörigen.

        Ich würde ebenfalls gerne etwas “Statt Blumen” schicken!

        Leider kein paypal-Konto

        Gibt es noch eine andere Möglichkeit, IBAN / Adresse / Postfach ?

        auch gerne per email

        Falls ja, vielen Dank und Liebe Grüße

        Peter

        Reply
        1. 8.1.4.1

          Maria Lourdes

          Da haben wir bis jetzt noch keine Lösung, Peter! Momentan geht nur über PayPal – hast niemanden der ein PayPal Konto hat, dann könnte derjenige das überweisen und Du gibst das Geld demjenigen in Bar! Tut mir leid keine bessere Lösung für Dich anzubieten!

          Lieben Gruss

          Maria

        2. 8.1.4.2

          Bettina

          Da schließe ich mich Peter an.
          Eine stinknormale altmodische Adresse (von mir aus auch Postfach) wohin ich eine Trauerkarte schicken darf!
          Gerne per E-mail.
          Ich denke halt, dass seine Mutter diese moderne Anonymität auch nicht verdient hat.

        3. Maria Lourdes

          Wir können die Adresse vom Michael seiner Mutter jetzt nicht veröffentlichen oder weitergeben, da setzen wir sie einer Gefahr aus, das wollen wir nicht! Versteht das bitte im Moment, sobald eine andere Lösung da ist, erfährt Ihr das gleich hier aufm Blog!

          Gruss Maria

        4. 8.1.4.4

          andrea111463519

          An Bettina: Du hast natürlich völlig Recht. Erst “meckere” ich über die Anonymität und dann tue ich genau das. Viele Grüße, Andrea

        5. Bettina

          Ja @Skepti,
          es ist schon traurig, dass man als Deutscher im eigenen Land nicht mal eine würdevolle Beerdigung organisieren kann, ohne Angst vor der Antifa, oder vorm Staatsschutz (Hausdurchsuchung) zu haben!

          Aber immer noch wollen sie uns erzählen, dass es damals im Bububösen Reich so unmenschlich und schlimm gewesen wäre! Wir heute ja angeblich in der besten Demokratie leben würden, die je auf deutschen Boden existierte. Und wir heute zum großen Glück nicht mehr verfolgt werden, weil wir anderen Glaubens seien! 😉

          Vor einiger Zeit war ich auf so einer Armenbeerdigung, jemand aus der Gemeinde hat was vorgelesen wo alle Daten verwechselt wurden und der Sprecher die Verstorbende nicht hinreichend beschrieben hat, danach ging es auf einen einsamen Rasen im Friedhof, keine Blumen keine Grabmarkierungen und die Urne wurde einfach in ein Loch im Rasen versenkt, ohne Angabe wer da liegt, einfach modern hyp und Anonym!
          Es gab auch keinen Leichenschmaus, angeblich weil die Kinder es nicht ertragen könnten, dass dort gelacht und weitergelebt wird.
          Der eigentliche Grund war nur, dass die Kinder das Erbe (die Schulden) ausgeschlagen haben, nur dadurch konnte diese Armenbeerdigung von der Gemeinde getätigt werden! Was sie hinterher mit den zugesteckten Briefumschlägen gemacht haben wurde mir nicht bekannt!

          Es war meine Patentante, eine lebenslustige wundervolle starke Frau. Ich bin die Jahre zuvor öfter neben ihr auf Friedhöfen gestanden und wir haben uns jedesmal verschmitzt angelächelt, wenn sie mit freudiger Führsorge die Zigarettenpackung, den Flachmann, oder sogar den Playboy heimlich ins Grab geworfen hatte.
          Ich bin dann heim und habe zu meinen Kindern gesagt:
          “Sollte ich irgendwann mal sterben, dann will ich die Party meines Lebens, ich will, dass ihr Palettenweise Bier spendet und mit Lagerfeuer Tanz und Gitarrengesang mir die letzte Ehre gebt!”
          “So elendlich unwürdig, anonym verscharrt zu werden, das wünsche ich nicht mal meinem größten Feind!”

          Alles liebe
          Bettina

      5. 8.1.5

        Peter

        Liebe Maria Lourdes, Danke für die Mitteilung.

        selbstverständlich darf nichts unternommen werden, was der Mutter und den Angehörigen Probleme machen könnte.
        Ich stelle mir nur vor, wie der armen Frau ums Herz sein muss, das erleben zu müssen.
        Es ist mir wirklich ein Bedürfnis, ein paar Worte zu schreiben, einfach so, stinknormal, falls es geht.

        Ich hatte kürzlich einen Sterbefall, ganz dicht, und ich weiß, jede Blume, jedes Wort, jedes Geste zählt und kann helfen.

        Vielleicht kann jemand der zur Trauerfeier geht, also in der Nähe wohnt, sich bereit erklären, einen Weg zu finden?

        Das wäre gut.

        Lieben Gruß und Danke für all die Mühe.

        Peter

        Reply
  40. 7

    GvB

    Ruhe in Frieden Arabeske,..
    Noch keine 60 Jahre…? Das ist zu früh.
    Mit friedlichen Grüßen in die andere Welt, die man Jenseits nennt.Möge es Dir dort gut gehen!
    Gruss von Götz(GvB)

    Reply
  41. Pingback: Nachruf auf einen Patrioten Kommentator ,,Arabeske 654″ ist gestorben | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  42. 6

    andrea111463519

    Lieber Jörg Karkosch, schade, dass man “hier” niemanden persönlich kennt, trotzdem hat mich Deine Nachricht geschockt, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich lese seit ein paar Jahren hier regelmäßig und habe für mich sehr viel gelernt. In den letzten Monaten lese ich nur noch, weil bei meinem Hund ein Insulinom festgestellt wurde und ich damit beschäftigt bin Therapien für ihn zu finden, um ihn noch lange bei mir zu haben. Auch auf diese Möglichkeiten der Therapien wurde ich hier im Forum bzw. bei Maria fündig. An dieser Stelle sage ich einmal DANKE. Für die Mutter von arabeske und Dich, lieber Jörg, mein herzliches Beileid und wirkliches Mitgefühl. Es wirkt wohl etwas unbeholfen, aber wieder ist ein Mensch wohl vor seiner Zeit gegangen. Für was oder wen das “gut” sein soll, vermag ich nicht zu begreifen. Viele Grüße, Andrea

    Reply
    1. 6.1

      Skeptiker

      Also mich hat die Nachricht auch geschockt.

      Mir fehlen auch die Worte.

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 6.2

      s.m.h.g.

      Dem von andrea geäußerten schließe ich mich an-auch wenn ich mit dem Micha nicht immer einer Meinung war-unsere Unorganisiertheit macht alles weiter schwer und unsäglich.
      Aber vielleicht kommt ja hier noch etwas, wie man der alten Mutter behilflich sein könnte usw..
      ***
      Ich bin der Welt abhanden gekommen

      Ich bin der Welt abhanden gekommen,
      Mit der ich sonst viele Zeit verdorben,
      Sie hat so lange nichts von mir vernommen,
      Sie mag wohl glauben, ich sei gestorben!

      Es ist mir auch gar nichts daran gelegen,
      Ob sie mich für gestorben hält,
      Ich kann auch gar nichts sagen dagegen,
      Denn wirklich bin ich gestorben der Welt.

      Ich bin gestorben dem Weltgetümmel,
      Und ruh‘ in einem stillen Gebiet!
      Ich leb‘ allein in meinem Himmel,
      In meinem Lieben, in meinem Lied!

      Friedrich Rückert  (1788 – 1866)
      ———————————————-
      Das schaltest bitte doch noch mal frei, ja?
      DANKE!

      Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen