40 Comments

  1. 14

    Torsten

    Ich bin kein Mensch der irgendeiner Religion folgt.
    Dennoch gibt es Geschichten die sehr interessant sind.

    https://archive.org/search?query=brd%20juden

    Man mag sich darüber seine eigenen Gedanken machen.

    Alles Liebe und Segen!

    Reply
    1. 14.1

      Torsten

      Wer ist denn eigentlich der gespannte?

      https://www.planet-wissen.de/kultur/religion/judentum/pwieabraham100.html

      Fragen über Fragen.

      Sind wir nicht selbst,? die auf die wir gewartet haben?

      Reply
  2. 13

    Andrea

    23.08.2023, Japan leitet nun aus Platzmangel verdünntes Reaktorkühlwasser in das Meer. China beschwert sich.
    “Am Donnerstag beginnt Japan mit der Einleitung von aufbereitetem Kühlwasser aus dem AKW Fukushima in den Ozean. …”
    >https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/japan-leitet-fukushima-kühlwasser-ins-meer-wie-gefährlich-ist-die-verklappung-radioaktiver-stoffe/ar-AA1fDfCT

    26. April 1986, In Prypjat befand sich das Verwaltungsgebäude im “weißen Haus”.
    Im 4. Stock saß der KGB – mit Putin ?
    Vierteiler, Prypiat-Architektin macht den Erklär-Bär.
    -Paradies (1/4)
    1970: Start des Prestigeprojekts der UdSSR samt Superreaktor RBMK.
    -Unfall (2/4)
    Inferno: Am 26. April 1986 gegen 1.23 Uhr explodiert der Reaktor.
    -Lügen (3/4)
    Schicksalhaftes Schweigen Moskaus und das Sterben der Helden.
    -Vermächtnis (4/4)
    Die Katastrophen-Verklärung: Moskau findet Sündenböcke.
    >https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/tschernobyl-die-katastrophe-100.html

    Reply
  3. 12

    Ostfront

    Man wirft die Frage auf: Wie war es möglich, Europa so lange in den Banden einer solchen Rechtsordnung zu halten? Im Rahmen dieser Ausführungen kann ich nur den Erklärungen für diese, allerdings auf den ersten Blick erstaunliche Tatsache nachgehen, die in eben dieser Rechtsordnung und in ihrer unmittelbaren Auswirkung im Leben begründet sind. Sie liegen vor allem in:

    1. der Scheingerechtigkeit, die sie zur Schau stellt,
    2. der Organisation für ihre Durchsetzung und Aufrechterhaltung,
    3. der Freiheitsentziehung als ihrer unmittelbaren Folge.

    Zu 1. Das System der bisherigen Rechtsordnung Europas erinnert in vielem an das innerstaatliche System der französischen Scheindemokratie dekadentester Prägung. Hier wie dort wird die Fiktion der Gleichheit aufgestellt. Alle Bürger in der Demokratie stehen angeblich völlig gleich nebeneinander. Die Rechtsordnung — nicht nur die des Staatsrechtes — tut so, als gäbe es keine Verschiedenheiten etwa des Geschlechtes, Familienstandes, der Funktion in der Gemeinschaft. Eben deshalb gelingt es auch nicht, eine wirkliche Gemeinschaft zusammenzuschließen. Die „Bürger“ stehen — rechtlich als Einzelne vereinzelt nebeneinander und sind als Ganzes eine amorphe Masse. Sie herrschen daher auch nicht, das sagt man ihnen nur. Sie werden beherrscht von den Mächten, die sich außerstaatlich organisiert haben, etwa von Plutos. Sein Helfer aber ist das, was am machtlosesten ist und sich am sichersten lenken läßt: die Zahl! Aber sie meinen: alle Macht gehe von ihnen aus, wie es ihnen ihre Verfassung sagt. Die rechtlich erzeugte und immer wieder genährte Illusion dient also zur Verschleierung der wahren Natur dieser Rechtsorganisation.

    Genau so war es mit der Organisation der Staaten Europas. In endlosen Debatten des Staatenparlaments von Genf sollte der Eindruck entstehen, als hätten die Staaten Europas, von den Völkern gar nicht zu reden, ihr Schicksal in eigener Hand. Man konnte es sich sogar leisten, diesen Eindruck dadurch zu verstärken, daß man etwas Ähnliches wie ein liberum veto polnischen Angedenken einführte, um den Eindruck der Herrschaft der verbundenen Staaten den der Entschließungsfreiheit der einzelnen hinzuzufügen.

    [Europa – Handbuch – 1943 / Das Rechtsdenken des jungen Europa / Europa den Europäern / Seite 103.]

    ———————————————-
    Das Rechtsdenken des jungen Europa [Seite 99 — 107.]
    ———————————————-

    [Auszug]

    Der Umbruch einer Welt ist stets auch ein Umbruch ihres Rechtsdenkens. Ja, vielfach ist dieser die tiefste Ursache des Gesamtumbruches. Wenn jetzt Europa erwacht, so ist das ein Verjüngungsprozeß, der auch der Vergreisung des Rechtsdenkens ein Ende bereitet. Freilich: nicht alle haben ein gleiches Verständnis für das Rechtsdenken des jungen Europas. Das Maß dieses Verständnisses wird nämlich durch das Maß dessen bedingt, was ein Volk für dieses Europa geleistet hat und weiter zu leisten bereit ist.

    Wer am Rande dieses Erdteils auf einer Insel sitzt, um von dort her einer Spinne gleich seine Fäden über den Erdteil und weiter um den Globus zu spannen, dem wird Europa als Einheit ein Greuel sein. Als Einheit könnte es sich ja von ihm befreien! Dem wird es als geographischer Begriff nicht besonders bemerkenswert erscheinen; denn er kennt weiträumigere geographische Einheiten. Dem wird es eine Kolonie sein — eine unter vielen anderen! Divide et impera — wird das Rezept sein, mit dem er seine Herrschaft aufrecht zu erhalten trachtet. Das ist der Begriff Englands von Europa.

    Wir aber sind selbst Teil Europas. Uns genügt daher auch nicht eine geographische Einheit. Zunächst wird diese zumeist falsch gesehen. Denn sie schließt die Südgestade des Mittelmeeres nicht ein, die auf eine innige Symbiose mit seinen nördlichen Ufern angewiesen sind. Dann aber vermag eine geographische Einheit zwar Aufgaben zu stellen, uns aber ist Europa selbst eine — unsere — Aufgabe: die Aufgabe seiner erwachten, freien Völker. Und dieses Europa als unsere Aufgabe verstehen wir, unsere Verbündeten und unsere Freunde deshalb besonders, weil wir in unserer Geschichte so viel für Europa gelitten, gekämpft, gesiegt, ihm so viel gegeben haben! So viele kulturelle Leistungen auf allen Gebieten des Lebens — so viel aber auch vom besten Blute seiner Männer!

    Aus der Geschichte Deutschlands, Italiens, Spaniens und mancher anderer europäischer Völker ließen sich nicht nur Beispiele als Belege hierfür beibringen; ganze Epochen der Geschichte dieser Völker sind geradezu die Erfüllung einer europäischen Sendung! In den Kämpfen, die unsere Zeit durchtoben, in denen unseren Mann zu stehen uns das Schicksal vergönnt hat, entsteht vor unseren Augen und durch uns ein neues Europa. Dieses Europa will frei sein. Es will in sich stolze, freie Völker beherbergen: alle, die in ihm ihre Heimstätte haben, sich zu ihm bekennen und nach diesem Bekenntnis gehandelt haben und weiter zu handeln entschlossen sind. Seinen Raum und in ihm sein Leben es sich selbst gestalten.

    Europa den Europäern!

    Dieses Europa will einig sein. Nur dann wird es seine Freiheit zu wahren vermögen. Diese Einigkeit muß eine organisch begründete sein. Nur eine solche übersteht auch Stürme. Sie darf nicht nur schematisch konstruiert sein. Sie muß lebendig sein. Muß sich auf die Persönlichkeiten der Völker stützen, die den Erdteil zu tragen berufen sind. Das heißt: Diese Völkerpersönlichkeiten müssen bereit sein, auch ihren Lebensfortschritt in der Symbiose Europas zu suchen.

    […]

    ———————————————-

    Quellenangabe: ↓

    Europa – Handbuch — der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung
    des neuen Europa [1943] ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/08/20/abseits-des-meinungskriegs/#comment-298804

    ———————————————-

    Russischer Geist

    Mancher Bericht über Grausamkeiten der Russen scheint — auch dem mit den Verhältnissen Vertrauten — übertrieben, und man bekommt die zweifelnde Antwort, der Russe sei doch bekanntlich weichherzig und gutmütig: wie seien solche Scheußlichkeiten möglich?
    Die Gutmütigkeit des Russen ist aber unzuverlässig, wie sein Charakter. Wie er aus jauchzender Luft plötzlich in tiefe Melancholie verfallen kann, so aus weicher Gutmütigkeit in tierische Grausamkeit.

    Einen Typus, wie Iwan den Schrecklichen, kennt die deutsche Geschichte nicht; dem russischen Volkscharakter ist dieser Typus aber durchaus nicht unbegreiflich und fremd, und dem entspricht es, wenn jetzt der Deutschenhaß in barbarischer, asiatischer Gestalt in Rußland gepredigt wird.

    [Russland und wir / Russischer Geist / Seite 75.] ↓

    https://lupocattivoblog.com/2023/08/21/interview-mit-adolphus-f-ein-mann-der-fruehen-sa-und-spaeteren-waffen-ss/#comment-298893

    Reply
    1. 12.1

      Arthur

      Hier wird auch drauf eingegangen. Man sehe sich Putin mal genau an. Der KGB passte zu ihm wie die Faust aufs Tataren-Auge.

      https://archive.org/details/lettow-vorbeck-die-weltkriegsspionage-authentische-enthuellungen-ueber-entstehun/page/n342/mode/1up?view=theater

      Reply
    2. 12.2

      Ostfront

      Die politische Geschichte des Russentums begann mit Iwan Kalita [1328 — 1340], der seine Großfürstenwürde dem Mongolenkhan zu verdanken hatte.

      Es war das germanische Volk der Goten, das den gewaltigen Raum von den Karpaten bis zum Kaukasus, vom Ladogasee bis zum Schwarzen Meer im 1. Jahrhundert nach der Zeitwende in staatliche Formen zwang.

      Damals siedelten von der oberen Düna über die Wolga bis an die Ufer des Weißen Meeres Völker finno= ugrischer Sprache, die neben nordischen, primitiven europäiden und mongoloiden Menschen besonders im Westen zur ostbaltischen Rasse gezählt werden können.
      Die Ostseeküste hatten Völker indogermanischer Sprachen inne, die in der Mehrzahl einen stark nordischen Einschlag verrieten und stellenweise ostbaltisch durchmengt waren. Südlich davon saßen slawische Stämme. Den Raum zwischen Dnjepr und Don bewohnten Nachkommen indogermanischer Völker, Skythen, deren Blut stellenweise ebenfalls mit mongoloiden Bestandteilen durchsetzt war.

      …Ein neues Volk, das man heute als russisches bezeichnet, ging aus diesem Slawisierungsprozeß hervor. ↓

      https://lupocattivoblog.com/2022/11/10/wie-russland-andere-laender-dazu-zwang-seine-grenzen-anzuerkennen/#comment-273015

      Sowjetunion — Afghanistan= Krieg ↓

      https://www.youtube.com/watch?v=AFIZ3ZlAtGE&t=1s

      Aufruf des Führers zum Heldengedenktag an die deutsche Wehrmacht vom 11. März 1945 ↓

      https://lupocattivoblog.com/2023/01/11/blackrock-plant-den-kauf-der-ukraine/#comment-280812

      Reply
  4. 11

    GvB

    Wünsche allen eine friedliche Rest-Woche……..
    MarkMobil: Die-Demokratie-existiert-nicht-mehr
    https://terraherz.wpcomstaging.com/2023/08/22/die-demokratie-existiert-nicht-mehr-22-08-2q23/

    Reply
  5. 10

    Einar

    Sehr komisch….man achte mal bei Minute 37:00 – 37:03(dazwischen einfach auf Pause gehen) auf das Gesicht im Foto ganz rechts…..Ein Kopf mit drei Augen, zwei Nasen und ein Mund?…Wie denn das? Fotomontage? Oder irgendwas bei der Entwicklung des Fotos?
    Ein Außerfriesischer?…zw.Smiley…lach.

    Video Dauer 40:22

    Polen. Am Vorabend des Krieges – Doku – OWT

    OST WEST TRANSMITTER 22.08.2023 DEUTSCHLAND
    Mit diesem Video werde ich einige eurer Urteile über die Tatsache zerstreuen, dass Stalin ein verbrecherisches Abkommen mit Hitler getroffen und Polen angegriffen hat und dass Polen ein harmloses Opfer war.
    – Was passierte am Vorabend des Zweiten Weltkrieges in Europa geschah und wie sich dabei Polen verhielt.
    Das Besondere an diesem Video ist, dass es einen Blick auf die Geschichte aus der Sicht Russlands wirft.

    https://www.bitchute.com/video/hyf7Ze30oU7Y/

    Heil u. Segen auf allen wegen….wünscht Einar

    Reply
    1. 10.1

      XX

      Polen
      Minute 1-4,20
      1939-09-07 – UfA-Tonwoche Nr. 470

      Heil u. Segen

      Reply
      1. 10.1.1

        Seher

        1939-09-07 – UfA-Tonwoche Nr. 470 (20min43) https://archive.org/details/1939-09-07-UfA-Tonwoche-470

        Reply
  6. 9

    Wahrheit ist das höchste Gut.

    Demokratie ist nur ein Code-Wort und bedeutet in Wirklichkeit Bolschewismus.

    Reply
  7. 8

    GvB

    Lügen erwünscht..nicht nur in der Glotze.
    https://t.me/kurze_Vids/22184
    ———-

    Der MUSIKANT…. Wagner ist in Afrika 🙂
    Lügen erwünscht..oder nur Selbstdarstellung?

    https://t.me/RuAs_Org/22836
    🟥 Prigoschin derzeit in Afrika

    🇷🇺🪖 Jewgeni Prigoschin hat gerade ein Video veröffentlicht, das ihn und die Wagners in Afrika zeigt

    “Wir arbeiten. Temperatur: +50°. Alles, wie wir es lieben. Die Wagner-Gruppe führt Aufklärungs- und Suchaktionen durch.

    Macht Russland auf allen Kontinenten noch mächtiger – und Afrika noch freier. Gerechtigkeit und Glück für die afrikanischen Völker.

    Der Albtraum von “ISIS”, “Al-Qaida” und anderen Terroristen.

    Wir stellen echte Helden ein und erfüllen weiterhin die Aufgaben, die uns gestellt wurden, mit dem Versprechen, diese zu bewältigen.”, sagt Prigoschin in dem Video.

    Reply
    1. 8.1

      GvB

      🇺🇸 Ein “wunderbarer Empfang” für Biden in Hawaii wurde von den Anwohnern mit Fahnen arrangiert. (Fuck you Biden..)

      “Unsere Steuer geht in die Ukraine,und wir stehen auf der Straße.”

      https://t.me/RuAs_Org/22848

      …während Lawrow in Afrika(Südafrika) mit einem Willkommen-Tänzchen freudig begrüßt wird……………
      https://t.me/RuAs_Org/22847

      Reply
      1. 8.1.1

        GvB

        ❗️Sachsen-Anhalts Ministerpräsident plädiert für beschleunigte Abschiebungen

        Reiner Haseloff (CDU) sieht Deutschland mit vielen Asylbewerbern vor einem Integrationsproblem stehen. Er sprach sich für beschleunigte Abschiebungen aus. Zuwanderer ohne Perspektive in Deutschland, die „so schnell wie möglich“ zurück in ihre Heimat müssten, sollte man von Asylberechtigten und Kriegsflüchtlingen besser unterscheiden.

        🗣️ „In den Kommunen ist die Belastungsgrenze erreicht. Das ist leider noch nicht völlig angekommen in Berlin“, so der Politiker. So hätten in einer Grundschule in Burg von 49 eingeschulten Erstklässlern „nur 15 keinen Migrationshintergrund“. Den anderen fehlten oft grundlegende deutsche Sprachkenntnisse.
        ——-
        Abschiebung? Ein leeres Wort………und ewig grüßt das Murmeltier….

        Reply
        1. 8.1.1.1

          ennos

          Plädieren kann auch bloβ als „aussprechen“ übersetzt werden. Aussprechen ist, wenn man halt etwas ausspricht, etwas sagt. Ob man auch tut, was man ausspricht, muss noch lange nicht so sein, gell.
          Wann war das nochmal, als die Öffnung der Scheunentore begann? 2015? Nach 8 Jahren plädiert man?

          Reply
          1. 8.1.1.1.1

            GvB

            Erklärts mir..:-) Dicke Luft im Kanzel-“Amt”. Frau Paus versus Lindner …
            Scholz macht nicht den Koch sondern auch den Kellner(Obwohl die anderen “Minister” nur Kellner sein sollten… der “Chef” aber nicht.
            https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/ampel-knall-paus-rechtfertigt-machtkampf-mit-lindner-ist-mein-job/ar-AA1fo2F1
            Schon wieder knallts es in der “Waschmaschine”(Kanzleramt).Aus die Sommerpause..
            Die unfähige Grüne(Wiedermal eine)Paus, meint sich mit Lindner anlegen zu können .Hat aber ihr Nachsitzen über die Sommerpause im Auftrag von Scholz nicht gemacht.
            “Demokratie?”Nein ….diese Ampel-Verwaltung der Elite ist, wie die in Berlin…ein Kindergarten! 🙂
            Weiter zurücklehen und amüsieren. Die können es einfach nicht.
            Das System Scholz…zerlegt sich weiter selbst.

            Alles durch das Volk für das Volk!
            Das Volk sind WIR ! Richtig.
            Diese Ampel jedoch repräsentiert UNS aber nicht. Auch wenn an der Ampel das Ampelmännchen hängt. 🙂
            …. und wo läuft das Männchen hin?
            Es empfiehlt … bitte hier ohne Ampel rechts abbiegen..erlaubt.

          2. 8.1.1.1.2

            GvB

            Plädieren ..Hm, heisst nur..sich für etwas aussprechen. Ist aber keine verbindliche Absicht 🙂
            so wie das verlogene Aussprechen von Merkel bzgl. des Minsker Abkommens.

  8. 7

    Leuchte

    Demokratie mal ganz einfach erklaert:

    „Demokratie“ ist ein Codewort für einen Staat im Besitz von Juden.

    „Die Demokratie des 19. Jahrhunderts ist bereits Bolschewismus; sie besaß nur noch nicht den Mut zu ihren letzten Forderungen. Es ist nur ein Schritt vom Bastillesturm und der die allgemeine Gleichheit befördernde Guillotine zu den Idealen und Straßenkämpfen von 1848, dem Jahr des kommunistischen Manifests, und ein zweiter von dort bis zum Sturz des westlich gestalteten Zarentums. Der Bolschewismus bedroht uns nicht, sondern er beherrscht uns. Seine Gleichheit ist die Gleichsetzung des Volkes mit dem Pöbel, seine Freiheit ist die Befreiung von der Kultur und ihrer Gesellschaft.“ — Oswald Spengler

    „Demokratie als Regierungsform verkörpert eine politische Zwangseinrichtung mit Tendenz zur Ausweitung der Unterdrückungsmechanismen im Ringen aller mit allen. Demokratie ist der Boden, auf dem die Kultur des Sterbens praktiziert wird, denn sie richtet sich gerade gegen jene, von denen die Mehrheit lebt: die Minderheit der Leistungsfähigsten, der Besten einer Gesellschaft. Angesichts der bedrohlichen Situation kann es heute nicht mehr darum gehen, das auf dem letzten Loch pfeifende System zu retten. Vielmehr wäre es vordringliche Aufgabe, die drohende zivilisationsvernichtende Gewalt zu verhindern, die jeden Niedergang unweigerlich begleitet. Die Befürchtung, das parteidemokratische Imperium werde nicht gewaltlos implodieren wie vormals das Sowjetimperium, wird von den meisten nachdenklichen Beobachtern geteilt. Wir haben es heute mit einer fanatisierten, militanten Anhängerschaft der totalen Demokratie zu tun.“ — Roland Woldag

    Die DEMOKRATIE, unter dem Deckmantel der Plutokratie!
    Eine Demokratie ist nicht zwangsläufig vereinbar oder gar gleichzusetzen mit einem Rechtsstaat. Manipuliert eine herrschende Minderheit die Mehrheitsmeinung massiv z. B. durch Propaganda mittels Massenmedien, kann eine Demokratie zu einer Totalitären Demokratie entarten. Der Parlamentarismus des BRD-Blockparteienstaates wird gern als Ideal einer sogenannten Demokratie ausgegeben und gefeiert. Der Kapitalismus in Paarung mit der sogenannten „Demokratie“ und dem damit verbundenen Ergebnis der Plutokratie hat sich der Kapitalismus als die Gesellschaftsform mit der größten Innovations- aber auch mit der größten Zerstörungskraft erwiesen. Die Plutokratie ist eine Staatsform, in der die Herrschaft durch finanzielle Machtmittel ausgeübt wird, also die Herrschaft des Geldes (auch „Geldadel“ oder – mit einem ursprünglich marxistischen Begriff – „Finanzoligarchie“ genannt).

    Reply
  9. 6

    Andrea

    “…Bis zu 15 Jahre Haft für Kopftuchlose – Parlamentskommission im Iran billigt verschärftes Kopftuchgesetz…”
    >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bis-zu-15-jahre-haft-für-kopftuchlose-parlamentskommission-im-iran-billigt-verschärftes-kopftuchgesetz/ar-AA1fA60y

    “…
    Denen, die ihn am vergangenen Freitag als „Kriegstreiber“ und „Versager“ beschimpften, antwortete Scholz, es habe nichts mit Friedensliebe zu tun, wenn man den Ukrainern sage, dass sie ihr Land einfach erobern lassen sollten. Der Kanzler, bemerkenswert deutlich: Die, die nun mit Friedenstauben auf dem Platz umherliefen, seien „vielleicht gefallene Engel, die aus der Hölle kommen, weil sie letztendlich einem Kriegstreiber das Wort reden“.

    Die Frage ist, was genau der Kanzler damit eigentlich sagen wollte. Handelt es sich hierbei um eine womöglich biblische Referenz?”
    >https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/bundeskanzler-olaf-scholz-spd-nennt-stoerer-gefallene-engel-sahra-wagenknecht-er-verbannt-willy-brandts-ostpolitik-in-die-hoelle-li.380780

    Reply
    1. 6.1

      Andrea

      Besessene tanzen für Besessenen
      Tanzen gegen „Nazis“ – der „Kampf gegen Rechts“ (= Regierungskritiker) wird immer absurder
      Stasi und KGB machten Stimmung gegen Nazis; nun per Woodoo für Putin, der per internationalem Haftbefehl gesucht wird.
      Video: Boris Reitschuster
      >https://www.youtube.com/watch?v=PuvkExJzAsc&t=1s

      Brics-Gipfel in Johannesburg
      >https://www.merkur.de/politik/brics-gipfel-suedafrika-china-russland-johannesburg-indien-brasilien-wladimir-putin-zr-92474463.html

      Reply
      1. 6.1.1

        GvB

        BRICS-Gipfel…. warum Putin nicht nach Johannisburg fliegt: Ich denke nicht das er feige ist..sondern dahinter stecken Anschlagspläne von X auf ihn.Seine Sicherheitsleute haben ihm wohl gesagt: Flieg nicht..sondern schicke Lawrow, der weniger gefährdet ist.
        Oder..wer weiss mehr?

        Reply
    2. 6.2

      GvB

      “Die, die nun mit Friedenstauben auf dem Platz umherliefen, seien „vielleicht gefallene Engel..”

      DAS so von einem Linken Sozi gesagt klingt ja recht esoterisch, satanistisch..ein Ex-JUSO der zum Kriegsfürsten mutierte.
      Das einfache Volk fühlt sich durch solch eine(Missverständliche!) rausgebrüllte Aussage eher am Nasenring durch die Scholz-Manege gezogen!
      Irgendwie ist der Typ nicht mehr ganz dicht.Laufend werden die Menschen regelrecht durch IHN verhöhnt und ausgelacht…(Bei Frage und “Antwort” -Veranstaltungen z.B.).Sowas hat sich eigentlich bisher nur das Merkel erlaubt.

      Reply
      1. 6.2.1
        1. 6.2.1.1

          Seher

          Bundeskanzler Olaf Scholz unterschreibt auf der Friedenstaube des Künstlers Mika Springwald aus dem Bistum Osnabrück. https://bistum-osnabrueck.de/friedenstaube-aus-dem-bistum-osnabrueck-landet-im-bundestag/

          Reply
    3. 6.3

      GvB

      Einladung an die Welt: Grüne will Kindergrundsicherung auch für Asylbewerber
      Endlich ist die Katze aus dem Sack. Dass die Kindergrundsicherung sowie das Bürgergeld nicht für die deutsche Bevölkerung sondern Asylis ist.

      https://telegra.ph/Einladung-an-die-Welt-Gr%C3%BCne-will-Kindergrundsicherung-auch-f%C3%BCr-Asylbewerber-08-22

      Reply
  10. 5

    Ma

    Man koennte doch meinen, dass die Judenbesetzte BRiD der Welt mit dem was in dem angeblich freiesten Deutschland bzw. auf deutschem Boden passiert ist, versucht hat zu zeigen, dass der deutsche Militarismus, der angeblich bis 1945 bestanden haben soll noch immer im Deutschen schlummern soll, weil die Corona-Diktatur genauso gehandhabt wurde wie die Luegen, die das internationale Judentum seit 1945 ueber das ach so ‘boehse’ Deutsche Reich und um die Fuehrungsriege und den Fuehrer Adolf Hitler erzaehlt hat. was laesst es fuer Schluesse zu?
    1) Der Krieg gegen Deutschland geht weiter?
    2) Der Krieg geht in die entscheidende Endphase, denn Kaufmann’s Deutschland muss untergehen wird nach dem immer noch fehlenden Friedensvertrag des internationalen Judentums mit dem Deutschen Reich weiter fortgefuehrt. Die Zersetzung duerfte fast schon das Entstadium erreicht haben.
    Wie schon frueher die Juden mit ihrem Yiddisch in der Welt sich als Deutsche dargestellt haben, siehe u.a. Die Unschuld der Jenseitigen, machen sie es jetzt mit Politikmarionetten a la Baerbock, Stein(m)eier und Co..
    Wie hat es Ratatosk mal gesagt, Demokratie funktioniert nur in einer homogenen Gesellschaft.

    Reply
    1. 4.2

      Seher

      Ergänzend: Demokratie – Die Herrschaft des Abschaums – Grenzenlos Leben 463
      2342 Aufrufe · vor 3 Monaten (8min13) https://m.youtube.com/watch?v=UqY7MAqq0iI

      Reply
  11. 3

    Anti-Illuminat

    Demokratie,

    Ein Lizenzmodel zur Scheinmacht. Das Problem dabei ist das die Masse gar nicht das interesse hat sich genauer mit irgendwelchen Hintergründen zu beschäftigen. D.h. Derjenige der die meiste Gunst von Medien, welche in AGs, GmbHs, SEs oder sonstigen Kapitalgesellschaften organisiert sind,welche wiederum von einer speziellen Gruppe gemäß Anteile kontrolliert werden, oder diejenigen Medien die damals von den Alliierten direkt gegründet wurden(“offentlich rechtlich”) bestimmen wie es läuft. Tanzt einer aus der Reihe wird diese Partei/Person von diesen Medienkartell niedergemacht. D.h. diese Parteien versuchen im vorauseilenden Gehorsam sich diesen Kartell anzudienen um entsprechende Mehrheiten generieren lassen zu können, da die Masse nichts hinterfrägt.

    Reply
  12. 2

    Annette

    Wer will eine solche politisch-mediale Klasse, ohnehin weitgehend inkompetent, aber gesinnungsstramm, die dann zusätzlich einfachste ethische Reglen außer Kraft setzt? Von der Verbindlichkeit der Verfassung will ich schweigen, ich will ja nicht als Naivling rüberkommen. Die wichtigste Frage aber lautet, wie wird man ein solches kaltschnäuzig-abgehobenes Herrschaftsmilieu wieder los?

    Wie spät ist es? Zu spät?

    Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das System ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.” ( Hans Herbert von Arnim, Verfassungsrechtler)

    Da der Anteil der armen, frustrierten Weltbevölkerung weiterhin sehr hoch sein wird, werden sich die Spannungen zwischen dieser Welt und der Welt der Reichen weiter verschärfen – mit entsprechenden Konsequenzen. Durch die Technologie schrumpft die Welt zu einem globalen Dorf, das sich allerdings am Rande einer Revolution befindet. Während wir es mit einer immer stärker integrierten Oberschicht zu tun haben, sind wir gleichzeitig mit wachsenden explosiven Spannungen in den ärmsten Unterschichten konfrontiert.

    Seitdem das Papier im Jahr 2011 mit einem Vorwort der damaligen Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, veröffentlicht wurde, hat die soziale Ungleichheit in Deutschland und Europa weiter zugenommen. Während ein immer größerer Teil der Menschheit ums schiere Überleben kämpft, lebt eine kleine Oberschicht in Saus und Braus.
    Bereits am 26.10.2017 enthüllte eine Studie der Schweizer Großbank UBS und der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC), dass allein in Deutschland 117 Milliardäre leben. Insgesamt ist die Zahl der Milliardäre im vergangenen Jahr um 10 Prozent auf 1542 gestiegen und deren Gesamtvermögen um 17 Prozent auf 6 Billionen Dollar.

    Mit ihrem „Leuchtturm-Projekt Schnöggersdorf“ (Leidenberger) bereitetet sich die herrschende Klasse auf die unweigerlich kommenden revolutionären Auseinandersetzungen vor.

    Mehr als zwei Drittel der Jugendlichen erklärten, sie seien nicht bereit, in einem Krieg für Deutschland zu kämpfen. Mehr als die Hälfte würden sich jedoch an einem „großen Aufstand gegen die an der Macht beteiligen“.

    Aber die den Mangel verwaltene Maschinerie läuft wie bei der Titanic vor dem Untergang wie geschmiert…

    Linsenstapler und Erbsenzähler in Großraumbüros der nichtstaatlichen Kommunen wachen zum Beispiel über die Vollversorgung der gemeldeten Bio-Deutschen mit min. 80 Ltr Mülltonnen pro gemeldete Wohnanschrift.
    Es wird gedroht, bei Nichtbeantwortung eines behördlich wirkenden Anschreibens eine Mülltonne mittels Zwang zugewiesen zu bekommen. Dabei sind die meisten Stadtreinigungsbetriebe als gewerbliche Firma in internationalen Gewerbeverzeichnissen teilweise sogar als GmbH gelistet.
    Eine Firma darf hoheitlich auftreten?
    Auf Nachhaken wird geantwortet, daß eigenbetriebsähnliche Gewerbeteile zu den Städten gehören, wobei die Städte auch wieder allesamt in intern. Firmenregistern stehen, die dann auf das Bundesland verweisen, daß sie das dürften, wobei das jeweilige Bundesland auch wieder in intern. Firmenregistern stehen und im Streitfall jedes Gericht, jede nichtstaatliche Staatsanwaltschaft auch wieder in intern. Firmenregistern gelistet werden…
    Wir werden.. betrogen? … getäuscht?… verschaukelt?… von gefügigen Tarifangestellten veräppelt?

    Aber es gibt Ausnahmen:
    Immer mehr Behördenangestellte gehen anonym vor und bestätigen die Nichtstaatlichkeit der BRD (DAS VEREINIGTE WIRTSCHAFTSGEBIET). Die Kommunen wären nicht mehr hoheitlich befugt das Steuerfindungsrecht zu nutzen, da die Kommunen/Städe allesamt als Firma mit Eröffnungsbilanzen in internationalen Firmenverzeichnissen gelistet sind. Nur Kapitalgesellschaften müssen eine Eröffnungsbilanz erstellen. Gewerbliche Firmen können keine Steuern erheben…

    Nur wird dieses Wissen nichts mehr verbessern. Die Bürovorsitzenden und generell die informierten Chefetagen wissen das auch.
    Und sie wissen auch, daß es keinen Not-Aus Schalter geben wird.

    Reply
  13. 1

    Gunnar von Groppenbruch

    Nach langen Jahren bin ich zu der Überzeugung gelangt, daß sich kaum einer die Mühe macht, wirklich einmal nach zu sehen, was ich geschrieben habe, wenn ich nur den Verweis hier einstelle. Daher sehe ich mich gezwungen, den gesamten Beitrag hier hinein zu kopieren. Der Verweis folgt zusätzlich.
    https://huettendorferansichten.wordpress.com/2015/01/18/was-ist-demokratie/

    Was ist Demokratie?

    Das ursprüngliche Zeichen einer Kultur ist die Sprache!
    Erst nach ihr kam alles andere!
    Gedankengut kann erst durch eine Sprache erkannt und verbreitet werden.
    Wer laufend Fremdwörter benutzt, ist entweder ein gänzlich Unbedarfter, der nur etwas nachplappert, ohne zu ahnen, was es bedeutet, oder ist ein Gauckler und Gauner, der etwas verschleiern und seine Mitmenschen belügen will!
    Das heißt, wer sich schon „demokratisch“ und „Demokrat“ nennt, zeigt damit, daß er entweder nichts begriffen hat oder ein $¥$₮€Mknecht ist!
    Dazwischen ist nichts!
    Wenn Demokratie etwas Gesittetes wäre, so wäre dafür auch ein Deutsches Wort in Gebrauch!
    Uns wird immer vorgegauckelt, ‘Demokratie’ bedeute ‘Volksherrschaft’.
    Das ist aber ganz und gar nicht der Fall!
    Demokratie ist ein zusammengesetztes Wort aus dem Altgriechischen und besteht aus den Bestandteilen ‘Demos’ und ‘kratein’.
    Das Hauptwort ‘Demos’ bezeichnet in Wirklichkeit nicht das Volk als natürliche Einheit Gleichgearteter, die es tatsächlich ist, sondern die Steuerzahler, im übertragenen Sinne also die ‘steuerzahlende Masse’ und damit die ‘Masse’ überhaupt!
    Steuern kann in einem Lande schließlich jeder bezahlen, gleichgültig, welcher Abstammung er ist.
    Das ‘Volk’ im naturgemäßen Sinne heißt im Griechischen ‘Laos’, also ein gänzlich anderes Wort!
    Dabei bezeichnet ‘Laos’ immer das eigene Volk.
    Das fremde Volk hingegen wird altgriechisch ‘Ethnos’ genannt.
    Die ganze Tragweite des Betruges der Demokratisten an den Unbedarften erweist sich jedoch erst im zweiten Wortteil von ‘Demokratie’.
    Das Zeitwort ‘kratein’ nämlich bedeutet nicht ‘herrschen’, sondern ‘beherrschen’, also das genaue Gegenteil von dem, was dem Unbedarften vorgegauckelt wird!
    ‘Herrschen’ hingegen heißt ‘archein’, also wiederum ein gänzlich anderes Wort!
    ‘Volksherrschaft’ wäre im Altgriechischen demnach ‘Laoarchie’!
    In der Tat bedeutet ‘Demokratie’ wörtlich übersetzt ‘Beherrschung der Steuerzahler’, im übertragenen Sinne also ‘Massenbeherrschung’!
    Durch die Demokratie bedingt ist nach Platon die ‘Aristokratie’, nämlich das Beherrschen der ‘Masse – Demos’ durch die Besten.
    Das griechisch ‘Aristos – der Beste’ hat der nach der Zweiten Völkerwanderung selbsternannte Erbadel wie selbstverständlich auf sich bezogen.
    Seine Geschichte indes ist voll mit markanten Beispielen für das Gegenteil!
    Nur die Wenigsten dieser selbsternannten Klasse waren tatsächlich so verantwortungsbewußt, wie es für das Allgemeinwohl erforderlich war und ist!
    Aber gerade vor diesem Hintergrund ist besonders bemerkenswert, daß Platon in seiner “Politeia” (Vom Staate) die „Feststellung“ trifft, daß die Bauern – also die breite Volksmasse – nicht in der Lage seien, ihre eigenen, öffentlichen Angelegenheiten selbst zu regeln, weswegen eine Aristokratie, ein Adel, das für sie übernehmen solle.
    Das nennt Platon dann ‘Demokratie’, was sich also zur Gänze mit der wörtlichen Übersetzung dieses Wortes ins Deutsche deckt, wie oben ausgeführt!
    Damit aber noch nicht genug!
    Sir Cecil Rhodes war während seines Studiums auf die Politeia aufmerksam gemacht worden – er trug sie ständig in der Tasche – und gründete in der Folge aus der Freimaurer-Loge heraus den ‚Round Table‘, den ‚Runden Tisch‘ eines großkapitalistischen Interessentenklüngels, der sich die Durchsetzung genau dieses Programmes der Politeia zur Aufgabe stellte und der er sich bis heute widmet.
    Eine besondere Wendung erhielt diese Ideologie durch den Belgier Richard Graf Coudenhove-Kalergi, der in seinen Paneuropa-Schriften ein eurasisch-negroides „Rassegemisch“ in Mitteleuropa fordert und zugleich die Juden als den von „Gott“ selbst erwählten, wahren Adel der Menschheit preist, geschaffen, um diese graue Menschenmasse – genau nach der Maßgabe der Politeia – zu führen.
    Die 1922 von ihm gegründete und ab 1972 von Erzherzog-Kronprinz Otto von Österreich aus der zwischenzeitlichen Bedeutungslosigkeit geholte Paneuropa-Union, die genau diese Ziele des belgischen Grafen verfolgt, wurde und wird von allen namhaften Politikern Europas großzügigst unterstützt, oder sie gehören ihr sogar an.
    Wenn man sich nun die erste Regierungserklärung des BRD-Bundeskanzlers Willy Brandt vom 28. 10. 1969 vor dem Deutschen Bundestag ins Gedächtnis ruft – „Wir wollen mehr Demokratie wagen!“ – so weiß man genau, daß die das damals durchaus als „mehr Massenbeherrschung“ aufgefaßt haben!
    Damit entpuppt sich die Demokratie als eine Form der Diktatur!
    Oder frei nach Aldous Huxley, 1931:

    Demokratie ist die Perfektion der Diktatur, ein Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen, aus zu brechen!
    Sie ist ein System der Sklaverei, in dem die Sklaven Dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zu dieser Sklaverei entwickeln!

    NIEMAND aber hat das Recht, in das Privatleben irgend eines Volksgefährten oder gar eines ganzen Volkes hinein zu pfuschen!
    Alleine schon solch ein Ansinnen zeugt von einem ungeheuerlichen Ausmaß an Durchtriebenheit!
    Demokratie ist die Diktatur der Demokratisten!

    Das braucht keiner, und das will keiner!
    Wir wollen Volksherrschaft!
    Das heißt, das Volk ist sein eigener Herr, also selbstherrlich!
    Alles durch das Volk für das Volk!
    Das Volk sind WIR !

    Gunnar von Groppenbruch

    Reply
    1. 1.1

      Germane

      Hervorragend. Seit Jahren versuche ich, das den Menschen zu erklären.

      Reply
    2. 1.2

      Perun

      Zu Will Brandt fand ich heute in einem Buch vom Schaumprinzen ein paar passende Zeilen:

      Wenn wir uns auf die Gesetze der Natur verlassen, werden wir uns vom „gut” und „schlecht”, „heilig” und „sündhaft” herkömmlicher Art trennen müssen. Noch gefährlicher kann das „recht” oder „unrecht” sein, welches meist mit ihnen gekoppelt zu sein pflegt. Wir werden hingegen danach urteilen, ob etwas „richtig” oder „unrichtig” ist im Leben der Natur. Dann wird es zum Beispiel niemals mehr möglich sein, daß der Engländer „Lord How-how” wegen seiner von Berlin nach England gerichteten Warnungen vor der weltweiten Gefahr des Bolschewismus (im 2. Weltkrieg) dann nach dem Krieg in seiner englischen Heimat gehängt wurde — während Willy Brandt trotz seines Kampfes als norwegischer Offizier gegen die deutsche Wehrmacht in Norwegen und trotz seiner deutschfeindlichen Schriften während des Krieges im Ausland es danach bis zum Außenminister und schließlich sogar zum Bundeskanzler und Inhaber des Nobelpreises für den Frieden bringen konnte.
      Solch frappierende Verschiedenheit in der Beurteilung der Taten kommen im Leben der Natur vor, wenn auch selten — aber nur da und dann, wenn es sich um entsprechend verschiedene Lebewesen handelt, also völlig anderer Art und Rasse. Davon kann unter Menschen aus Deutschland und England weiß Gott nicht im Entferntesten die Rede sein.

      ——–

      Wer kennt schon die Abgeordneten der Landtage oder gar des Bundestages, ganz zu schweigen vom Bundesrat, von dessen Existenz sogar viele Bundesbürger nichts wissen. Wer weiß über die zur Zeit amtierenden Minister Bescheid? Ich kannte Dr. Adenauer und auch Dr. Kiesinger recht gut persönlich und viele andere der Prominenten — verschiedener Parteien — ebenfalls. Das Volk hat kaum eine Ahnung, von wem es regiert wird. Am wenigsten in bezug auf Herrn Willy Brandt.
      Wäre es nicht allzu natürlich, wenn das Volk über die Menschen, in deren Händen das Schicksal des Volkes liegt, ganz genau Bescheid wissen möchte? Weiß das deutsche Volk, wer Herr Brandt war und ist? Weiß es, warum er flüchtete aus Deutschland — jedenfalls doch wohl nicht aus politischen Gründen? Kennt es die Schriften, welche er während des Krieges gegen Deutschland schrieb? Weiß es, daß er im spanischen Bürgerkrieg sich auf kommunistischer Seite in Spanien befand? Weiß jemand, wie es möglich wurde, daß er als norwegischer Offizier im Handumdrehen Oberbürgermeister der Reichshauptstadt werden konnte und dann bald Parteiführer und Bundeskanzler und trotz des Guilleaumeskandals wiederum Parteiführer? Man hat den Eindruck, daß niemand Bescheid weiß und es niemanden wirklich interessiert. Das ist in der Weimarer Republik absolut nicht so gewesen. Auch in England, Frankreich und Amerika ist es keineswegs so. Fragen Sie mal jemanden, wer Herr Ehmke ist und Herr Bahr und die Präsidenten des Bundestages und vor allem Herr Wehner! Ich hoffe, daß wenigstens das Bundeskanzleramt eine vollständige und absolut wahrheitsgetreue Auskunft geben kann.
      Dies Buch soll nichts mit Parteipolitik zu tun haben, aber die heutigen Zustände in unserem Lande sind dermaßen grotesk, daß ich kein besseres Beispiel anzuführen weiß als dieses.

      ———

      Und so ist es ja auch mit dem „Gut” und „Böse”. Den Grundbegriffen der Moral. Wie ist es möglich, daß genau das gleiche zum Beispiel während eines Krieges auf englischer Seite ein Kapitalverbrechen ist, nämlich Landesverrat — und auf deutscher Seite eine Heldentat, nämlich Widerstand gegen das eigene Reich und Volk. Ich denke an den Fall „Lord How-How” einerseits und Willy Brandt andererseits.
      „Lord How-How” wurde gehängt, Willy Brandt wurde Bundeskanzler. „Lord How-How” sprach während des Krieges von Berlin zu seinen englischen Landsleuten über die ganz Europa bedrohende Gefahr des russischen Kommunismus, und Willy Brandt schrieb von Norwegen bzw. England aus während des gleichen Krieges sehr häßliche Artikel bzw. Schriften gegen Deutschland, das Reich und die Deutschen. Beide nahmen für sich in Anspruch,„moralisch” gehandelt zu haben.

      Quelle: Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe Denn ewig ist das Gesetz der Natur
      https://archive.org/details/denn-ewig-ist-das-gesetz-der-natur

      Reply
      1. 1.2.1

        Brandtstifter

        Willy Brandt (Deckname) wurde als Herbert Ernst Karl Frahm in Lübeck geboren. Seine ledige Mutter, Martha Frahm, geb. Ewert (1894–1969), arbeitete damals als Verkäuferin in einem Konsumverein. Sein Vater war, wie Willy Brandt erst 1961 erfuhr, John Möller (1887–1958) aus Hamburg, ein sozialdemokratischer Lehrer. Der Großvater Brandts, als Knecht aus Mecklenburg gekommen, war ebenfalls Sozialdemokrat. Bei ihm wuchs Willy Brandt auf.

        Von seinem Großvater marxistisch erzogen, schloß Brandt sich in jungen Jahren ultralinken Gruppen an (z. B. „Rote Falken“). Schon als Schüler war Willy Brandt Mitglied der sozialistischen Jugendbewegung (SAJ) geworden und wurde einer ihrer leitenden Funktionäre. Als Gymnasiast schrieb er für das SPD-Blatt „Lübecker Volksbote“. Dessen Chefredakteur, der Reichstagsabgeordnete Julius Leber, wurde Brandts Mentor. Schließlich stieß Brandt (1931) zur kommunistischen Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP), wo er zum Vorsitzenden der Jugendorganisation in Deutschland aufstieg. Die SAP verstand sich als „Keimzelle für eine echte kommunistische Partei“. SPD-Führer Leber dagegen: „Ein Krüppelverein.“ 1933 ging Willy Brandt aus angeblich nicht geklärten Gründen ins Ausland. August Naujock‎ war überzeugt, daß Herbert Frahm am 31. Januar 1933 in Lübeck den Nationalsozialisten Willi Meinen ermordet hatte und daraufhin mit einem Fischkutter nach Dänemark flüchten mußte. Er hielt sich zunächst in Norwegen, dann in Schweden auf. 1936 unterzeichnete er (zusammen mit Wilhelm Pieck, Walter Ulbricht und Herbert Wehner) einen kommunistischen „Aufruf an das deutsche Volk“.

        Am 5. September 1938 wurde er von der deutschen Regierung ausgebürgert und ging abermals nach Skandinavien (Aufenthalte in Norwegen und Schweden).

        Daß Herbert Frahm als 19Jähriger in der Nacht vom 2. auf den 3. April 1933 in Travemünde die Flucht über Dänemark nach Norwegen problemlos gelang, verdankte er nicht nur dem Fischer Paul Stooß, sondern auch einem Zöllner, der den Fischkutter TRV 10 nur oberflächlich kontrollierte. Ab dieser Zeit nannte er sich Willy Brandt und versuchte, die radikalere „Sozialistische Arbeiterpartei“ (SAP), die ein linkes Anti-NS-Parteienbündnis mit den Kommunisten befürwortete, in Norwegen aufzubauen. In seinen Memoiren schildert Brandt seine „gefährliche Flucht“ vor den „NS-Schergen“ aus Lübeck nach Oslo. Der Fischer Paul Stoß, welcher ihn über die Ostsee schipperte, erklärte in einem Interview mit den Lübecker Nachrichten, diese Fahrt nach Norwegen sei völlig gefahrlos, harmlos und gemütlich gewesen, und sie seien von niemandem verfolgt worden.

        Die Geheimdienste in Ost, West und in der BRD sowie der entsprechende politisch-mediale Komplex verbargen zu Lebzeiten Brandts vor der Öffentlichkeit, daß dieser sowjetischer Geheimagent gegen sein Heimatland gewesen war. Nach Brandts Tod gewährte das Bundesamt für „Verfassungsschutz“ der Zeitschrift „Focus“ im Jahr 1999 Einblick in ein als sorgfältig beschriebenes Dossier, das auch Enthüllungen eines ehemaligen KGB-Offiziers enthält. Danach hatte sich Brandt seit Herbst 1941 als eifriger Zuträger für den sowjetischen Geheimdienst NKWD (Vorläufer des KGB) betätigt. Er bekam Agentenlohn und hatte u. a. den Auftrag, in Norwegen, das während des Zweiten Weltkrieges seit 1940 von der Wehrmacht besetzt war, Informationen über deutsche militärische Angelegenheiten zu besorgen und an die Sowjets zu verraten. „Focus“: :„Brandts NKWD-Liaison war […] kein flüchtiger Spionage-Flirt. Neun Monate lang, im Rhythmus von zwei Wochen, trifft sich der deutsche Sozialist heimlich mit den sowjetischen Agentenchefs.“ Wie lange Brandt Sowjetagent blieb, liegt auch heute noch im Dunkeln.

        Über Jahrzehnte (bis 1966) führte der schwedische Geheimdienst Brandt in seinen Akten als Ostspion. Agentenführer in Skandinavien war zur Zeit, als sich Brandt in Schweden und Norwegen aufhielt, Wladimir Semjonow (1911–1992). Semjonow wirkte später als Moskaus Botschafter in der DDR und in der BRD, Nachrufe würdigten ihn als Architekten der sowjetischen Deutschlandpolitik.

        Reply
      2. 1.2.2

        Seher

        Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe – Im Namen des Volkes
        Rede in Weinheim, 4. 3. 1972 (28S.) https://archive.org/details/1972-im-namen-des-volkes

        Reply
      3. 1.2.3

        Seher

        ‘Willy Brandt (Deckname) wurde als Herbert Ernst Karl Frahm in Lübeck geboren. .. Von seinem Großvater marxistisch erzogen, schloß Brandt sich in jungen Jahren ultralinken Gruppen an (z. B. „Rote Falken“). Schon als Schüler war Willy Brandt Mitglied der sozialistischen Jugendbewegung (SAJ) geworden und wurde einer ihrer leitenden Funktionäre. Als Gymnasiast schrieb er für das SPD-Blatt „Lübecker Volksbote“. Dessen Chefredakteur, der Reichstagsabgeordnete Julius Leber, wurde Brandts Mentor.[2] Schließlich stieß Brandt (1931) zur kommunistischen Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP), wo er zum Vorsitzenden der Jugendorganisation in Deutschland aufstieg.[3] Die SAP verstand sich als „Keimzelle für eine echte kommunistische Partei“. SPD-Führer Leber dagegen: „Ein Krüppelverein.“ 1933 ging Willy Brandt aus angeblich nicht geklärten Gründen ins Ausland. August Naujock‎ war überzeugt, daß Herbert Frahm am 31. Januar 1933 in Lübeck den Nationalsozialisten Willi Meinen ermordet hatte und daraufhin mit einem Fischkutter nach Dänemark flüchten mußte. .. später unter dem Namen „Brandt“[6] die deutsche Staatsangehörigkeit an[7] und machte (trotz Bedenken Schumachers) eine Karriere in der BRD-Blockpartei SPD, ursprünglich unterstützt von der Berliner Springer-Presse und den VS-Amerikanern, die ihn als besonders eifrigen Umerzieher einschätzten. Schon 1944 hatte er dem VS-Gesandten in Stockholm den Vorschlag unterbreitet, den größten Teil Ostpreußens mit Königsberg an Polen auszuliefern.’ https://de.metapedia.org/wiki/Willy_Brandt , https://www.jewiki.net/wiki/Martha_Frahm , ‘und dabei war er damals, als alles passierte, weder Nazi noch Deutscher.’ https://www.juedische-allgemeine.de/politik/mehr-versoehnung-wagen/

        Reply
    3. 1.3

      GvB

      Dank an @Gunnar von Groppenbruch für die Erinnerung…damit kann man immer was anfangen!

      Reply
      1. 1.4.1

        Totenkopf

        Kakistokratie – Herrschaft der Schlechtesten
        Pathokratie – Herrschaft der Leidenschaft o. desjenigen (Psychopathen), der Leiden schafft
        Ochlokratie – Pöbelherrschaft
        Hierokratie – Priesterherrschaft, Regierung eines Staates durch Priester
        Korporatokratie – politisches System, aus dem die Macht und Regierung von Konzernen ausgehen (= Faschismus)
        Cäsaropapismus – die Herrschaft des Staates über das Denken der Menschen
        Meritokratie – Verdienstadel; gesellschaftliche Vorherrschaft einer durch Leistung und Verdienst ausgezeichneten Bevölkerungsschicht (Logen)

        Hinter allem steht also die Plutokratie und ihre Oligarchen, und die Kommunisten sind deren räuberisches Kanonenfutter gegen die besitzende Konkurrenz. Dr Kommunismus dient dem Kapital und umgekehrt. Sie sind eins.

        Zwei sehr gute Definitionen des Faschismus:

        Faschismus ist laut einschlägiger Literatur, wenn sich Politik, Wirtschaft, Justiz, Exekutive und die Medien gegen die eigene Bevölkerung verschworen haben.

        “Faschismus sollte man besser Korporativismus nennen, weil es die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.” (Benito Mussolini)

        Und genau das ist es, was unsere angebliche ‘Demokratie’ ausmacht, die eine Demokratur ist. Diktatur der ‘Demokraten’, also Meinungsdiktatur. Vor allem eine, die die Fremden schützt und übervorteilt, während sie gegen die Mehrheit (soviel zum wahren Wesen der Demokratie) des eigenen Volkes ist und die Minderheiten übervorteilt. So eine ‘Demokratie’ ist also eindeutig rassistisch. Einbahnstraßenrassismus und Völkermord zugleich! Kein Wunder, dass Demokratie Herrschaft des Abschaums heißt. Und nur Abschaum wählt Abschaum.

        “Das allgemeine Wahlsystem in einem gleichgültigen Land läuft immer darauf hinaus, die Macht in die Hände deklassierter Schwätzer zu legen.” (Hippolyte Taine)

        “Nichts ist widerwärtiger als die Majorität; denn sie besteht aus wenigen kräftigen Vorgängern, aus Schelmen, die sich akkommodieren, aus Schwachen, die sich assimilieren, und der Masse, die nachtrollt, ohne nur im mindesten zu wissen, was sie will.” (Johann Wolfgang von Goethe)

        “Unter der Demokratie besteht alle Politik aus einer Reihe dynastischer Fragen: das Ziel ist stets der Posten, nicht das Prinzip.” (Henry Louis Mencken)

        “Demokratie ist die Verfallsform des Staates.” (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

        “Ohne politische Erziehung ist das souveräne Volk ein Kind, das mit dem Feuer spielt und jeden Augenblick sein Haus in Gefahr bringt.” (Johann Heinrich Pestalozzi)

        “Das Reden von Freiheit anstelle des Gebens von Freiräumen ist ein beliebiges Manipulationsinstrument pseudodemokratischer Diktaturen.” (Rupert Lay)

        “Unermeßlich ist die Macht des Neides gerade in freien, demokratischen Nationen. Die Vorstellung der Gleichheit wird krampfhaft festgehalten, eben weil sie nicht wahr ist, weil die Ungleichheit der Personen als solcher uns überall entgegentritt.” (Heinrich von Treitschke)

        “Ein natürlicher Nachteil der Demokratie ist, daß sie denen die Hände bindet, die es ernst mit ihr meinen.” (Václav Havel)

        “…Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister…” (Graf Coudenhove-Kalergi in ‘Praktischer Idealismus’)

        „Durch das Geld vernichtet die Demokratie sich selbst, nachdem das Geld die Freiheit vernichtet hat.“ (Oswald Spengler)

        „Die privaten Mächte der Wirtschaft wollen freie Bahn für ihre Eroberung großer Vermögen. Keine Gesetzgebung soll ihnen im Wege stehen. Sie wollen die Gesetze machen, in ihrem Interesse, und sie bedienen sich dazu eines selbstgeschaffenen Werkzeugs, der Demokratie, der bezahlten Partei.“ (Oswald Spengler)

        “Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche Schicksal allein, sondern das Schicksal der gesamten Zivilisation. Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden: soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren?” (Oswald Spengler, 1919) Aha, siehe Handelsrecht vs Staatsrecht

        “Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA!
        In ihren Satzungen ist nicht vom Volk die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte mehr, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem Feinde alles, was er wünsche, auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können”. (Oswald Spengler, 1924)

        Zur Diktatur der Gutemenschen, auch Demokraten genannt:
        “Die Linguisten wissen wohl nicht, was mit Gutmensch gemeint ist. Er ist ein Mensch, der sich eigener Selbstüberhöhung anmaßt, die einzig richtige Moralvorstellung zu haben und letztendlich alles aufs Spiel setzt, nur um sich moralisch überlegen fühlen zu können. Dafür opfert er vor allem nicht die eigenen Güter, sondern privatisiert die Selbstüberhöhung, solidarisiert aber die Kosten. Das Gutmenschentum ist also nichts weiter als moralischer Neoliberalismus.” (Lucas Sch)

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen