17 Comments

  1. 12

    Aslanin Morpheus

    Es ist zutiefst erschütternd, welche grotesken Fratzen dem TV-Zuschauer in der GEZ-Idiotenglotze zugemutet werden. Wie konnte es soweit kommen?

    GEZ = Gehirn Ersatz Zentrale, HDTV= Hirnfraß Delirium Totaler Verblödung.
    Solange die GEZ-Joseph-Goebbels-Idiotenglotze weiter die Microwellen-Strahlenwaffen-Staat$$icherheits-Hirnfraß-Propaganda in die Neandertaler-Hohlbirnen der grenzdebilen Konsumfaschisten flimmert, solange passiert hierzulande garnichts!!!

    Die GEZ-Joseph-Goebbels-Idiotenglotze ist die schlimmste und gefährlichste MA$$ENVERBLÖDUNGSTWAFFE der Welt! Die Atombombe ist ein Scheißdreck dagegen!
    Gepaart mit tonnenweise MON$ATAN-Frankensteinfraß-Tierkadaver-Leichenteile-Gammelfleisch und CHEMOGÜLLE-Billigalkohol-Feierabendbierchen rollt ein mRNA-Amargeddon-Zombie-Tsunami auf uns zu.

    Die Lebenden werden die Toten beneiden …

    Neulich sagte jemand, “Wir Zeit daß GOTT die Arschlöcher und Vollidioten vom Angesicht der Erde fegt.”
    Ich entgegnete, “Macht GOTT doch schon. Mit der Impfung, mit dem MON$ATAN-Frankensteinfraß, mit dem GLYPHOSAT-Feierabendbierchen, mit McDreck und Coka-Cola!”

    Ich kläre nicht mehr auf. Ich mahne nicht mehr oder warne.
    Ich bestärke nur noch: Freßt mehr von dem Zeug, sauft mehr von der Chemogülle.
    In 20 Jahren haben WIR es hinter uns.
    Dann gibt es wieder Traumjobs mit Traumgehältern und bezahlbare Wohnungen.
    Dann haben sich 90% der hirnamputierten Dummbratzen selber aus dem Genpool der Menschheit geschissen.
    Siehe: DARWIN-Award! https://darwinawards.com/darwin/

    Mann sollte beiseite treten, wenn die Funken fliegen … es ist immer gut einen Plan-B zu haben. Denn, die Funken werden fliegen!!!

    Siehe Clustervision: An alle Ignoranten: Die “zivilisierte” Gesellschaft ist zutiefst erkrankt
    odysee.com/@HannesZappes:1/An_alle_Ignoranten_Die_zivilisierte_Gesellschaft_ist_zutiefst_erkrankt:3
    und
    Georg Schramm, “Die Wirtschaft braucht Vollidioten, sonst frißt keiner Gammelfleisch”!
    odysee.com/@AllesVerschw%C3%B6rungHistorie:e/Georg-Schramm—Systematische-Volksverdummung-durch-die-Medien-(UNZENSIERT):c

    Ein Funken der Hoffnung?

    Großvater sagt, “… Sie werden es einfach nicht packen …”!

    Floyd “Red Crow” Westerman – American Indian Prophecy
    youtube.com/watch?v=_Xy1btHmc74&list=PL5M08NI0VgvfUuVRcQw9tVEt5uZQ30xNT&index=48

    Floyd Red Crow Westerman: “Time evolves and comes to a place where it renews again. There is first a purification time, then there is renewal time. We are getting very close to this time now…”

    !!!!! We were told that we would see America come and go. In a sense, America is dying… from within…because they forgot the instructions on how to live on earth. Everything is coming to a time where prophecy and man’s inability to live on earth in a spiritual way … will come to a crossroad of great problems. It’s the Hopi belief, it’s our belief, that, if you aren’t spiritually connected to the earth, and understand the spiritual reality of how to live on earth, it’s likely you will not make it. !!!!!!!!

    When Columbus came, that began, what we term as, the “First World War.” That was the true First World War – when Columbus arrived – because along with him came everybody from Europe. By the end of the Second World War, we were, in America, we were only 800,000. From 60 million to 800,000. So, we were almost exterminated here in America.

    Everything is spiritual. Everything has a spirit. Everything… everything was brought here by the Creator – the one Creator. Some people call Him “God,” some people call Him “Buddha,” some people call Him “Allah,” some people call Him other names. We call Him “Concachilla”… “Grandfather.” We’re here on earth… only a few winters. Then, we go to the Spirit World. The Spirit World is more real than most of us believe. The Spirit World is everything.

    Over 95% of our body is water. And, in order to stay healthy, you’ve got to drink good water. When the European first came here, Columbus, we could drink out of any river. If the Europeans had lived the Indian way when they came, we would still be drinking out of rivers, because Water is sacred. The Air is sacred. Our DNA is made of the same DNA as the tree. The tree breathes what we exhale. When the tree exhales, we need what the tree exhales. So, we have a common destiny with the tree. We are all from the earth. And when earth, water and the atmosphere is corrupted, then it will create its own reaction. Mother is reacting.

    In the Hopi prophecy they say the storms and floods will become greater. To me, it’s not a negative thing to know that there will be great changes. It’s not negative, it’s evolution. When you look at it as evolution, it’s time. Nothing stays the same. [In reference to a monkey] we always say, that might be your ancestor, but it’s not our ancestor. He is a relative, but not our ancestor. You should learn how to plant something. That’s the first connection.

    You should treat all things as Spirit – realize that we are one Family. It’s never something like “the End.” It’s like Life – there is no end to Life. “

    Reply
  2. 11

    Gul Dukat

    Zitat: “Wir wissen, wer sie sind. Ich betrachte sie als Kollaborateure: als Vichy-/Quisling-Journalisten.” !?!?!?!?
    NEIN! So billig dürfen WIR99% SIE1% niemals davonkommen lassen.
    Denn, dann spucken wir GOTT, der Wahrheit und der Schöpfung ins Gesicht.

    SIE sind zutiefst egomanische, satanisch und dämonisch besessene Psychokrüppel, geistesgestörte armselige Kreaturen, die für einen erbärmlichen Judaslohn alle ihre menschlichen, moralischen und sozialen Werte ihrem $ATANG€LD-Gott zum Fraß vorwerfen, weil Sie allen Ernstes glauben, zu dem ELITEN-Abschaum zu gehörig zu sein.
    Hat auch nur einer von IHNEN eine Sondereinladung zu den ELITEN-ARCHEN oder DUMBS??? Nein.

    > Benjamin:Stewart in seiner herausragenden Jahrhundert-Doku “Kymatica – deutsch synchro” https://www.youtube.com/watch?v=I6y_OmcrnLo,
    “Das pathogene Selbstbild des krankhaft aufgeblähten EGO’s ist die schlimmste Seuche die die Menschheit jemals heimgeSUCHT hat!”

    Sie alle werden SHAITAN! Denn GOTT hat auch PREDATOR-DROHNEN.
    Jede Mücke, jede Ratte, jeder Straßenköter, jeder Vogel, jede Bazille und jeder Regentropfen ist eine NWO-KILLER-DROHNE GOTTES!!!

    Und noch Eines:
    SIE1% lieben den Verrat, aber SIE1% hassen alle Verräter.
    Denn, einmal Verräter, immer Verräter. Einmal Faschist, immer Faschist!

    WIR99% wissen wer Sie sind. WIR99% werden niemals vergessen, niemals vergeben …

    Wie sang Xavier Nadoo einst so treffend, ” … Mögen die in der Hölle schmor’n –
    Die Selbstmordattentäter auserkor’n – Um ihre Drecksarbeit zu tun –
    Mögen sie nie in Frieden ruh’n ! ”

    Xavier Naidoo – Bist du am Leben interessiert https://www.youtube.com/watch?v=BKe9MoXEWBs

    Reply
  3. 10

    Torsten

    Alles schon komisch, die eigentliche Bewertung, übernimmt jeder selbst.

    https://youtu.be/ugJiB5QUZVk?si=m4zPZn2FzXSLed2K

    Alles Liebe.

    Reply
  4. 9

    Ostfront

    Nach Ausbruch des englischen Krieges im Jahre 1939 richteten die Engländer ihre ganze Kraft darauf, die Vereinigten Staaten mit in den Krieg hineinzuziehen. Im Senat zu Washington wurde dieses Vorgehen durch den Senator Nye angeprangert, der seiner Empörung insbesondere über die unverhohlene Art Ausdruck gab, mit der ein Brite in einem englischen Buch die propagandistische Bearbeitung Amerikas empfahl, um es wiederum in den Krieg hineinzuziehen. Senator Nye betonte, daß ihm wahrscheinlich das einzige Exemplar dieser Schrift, das sich nach den Vereinigten Staaten verirrt habe, zugänglich gemacht worden sei.

    [Der Feldzug mit der andern Waffe / USA.=Senator brandmarkt Briten=Pläne / Seite 144.]

    ————————-
    Der Feldzug mit der anderen Waffe
    ————————-

    Herausgeber: Heinrich Kessemeier [1941]

    Präsident des Deutschen Fichte=Bundes e.V.
    ————————-

    USA.=Senator brandmarkt Briten=Pläne [Seite 144]

    Nach Ausbruch des englischen Krieges im Jahre 1939 richteten die Engländer ihre ganze Kraft darauf, die Vereinigten Staaten mit in den Krieg hineinzuziehen. Im Senat zu Washington wurde dieses Vorgehen durch den Senator Nye angeprangert, der seiner Empörung insbesondere über die unverhohlene Art Ausdruck gab, mit der ein Brite in einem englischen Buch die propagandistische Bearbeitung Amerikas empfahl, um es wiederum in den Krieg hineinzuziehen. Senator Nye betonte, daß ihm wahrscheinlich das einzige Exemplar dieser Schrift, das sich nach den Vereinigten Staaten verirrt habe, zugänglich gemacht worden sei.

    Es handelt sich um das im Jahre 1938 in dem Londoner Verlag Geoffrey Bless erschienene Buch „Propaganda in the next war“ [Propaganda im nächsten Krieg]. Verfasser ist der aus der Schule Lord Northcliffes hervorgegangene Propagandist Sidney Rogerson.

    Neben dem aufschlußreichen Inhalt ist das Bedeutungsvolle die Tatsache, daß es von dem — in England als größte Autorität geltenden — Militärschriftsteller Capitain Liddell Hart in die von ihm herausgegebene Bücherreihe über den nächsten Krieg aufgenommen wurde. Es handelt sich also nicht etwa um die Privatarbeit irgendeines unbedeutenden Engländers, sondern um eine sehr ernst zu nehmende Bekundung.

    Mit Senator Nyes Brandmarkung ist die britische Propagandatätigkeit in den Staaten allerdings um so weniger stillgelegt, als man dort von Regierungsseite gern beide Augen zudrückt, wenn es sich um deutschfeindliche Übergriffe handelt. Eine der wenigen Zeitungen, die solche Dinge beim rechten Namen zu nennen wagt — die ,New York Enquirer´ — warnte in ihrer Ausgabe vom 21. Juli 1940 in einem Leitaufsatz auf der ersten Seite vor einer Verkennung des Einflusses der britischen fünften Kolonne in den Vereinigten Staaten. Im Gegensatz zu den angeblichen übertriebenen stark angegriffenen ,Nazieinflüssen´ finde jene wenig Beachtung und könne ihr heimtückisches Spiel daher ungestraft betreiben.

    Nicht nur bei der materiellen, sondern auch bei der geistigen Kriegführung ist die Erkennung des Hauptfeindes und seiner Kampfesweise notwendig. Darum ist die Kenntnis des oben genannten Buches außerordentlich wichtig. Einige knappe Übersetzungsauszüge lauten:

    „Im nächsten Krieg wird es nötig sein, daß die Propagandisten die Presse besonders stark einspannen. Durch Augenzeugenberichte über Erfolge an der Front muß die Moral der eigenen Zivilbevölkerung gehoben werden. Bei etwaigen ,Rückschlägen´ — nicht Niederlagen — muß versucht werden, sie zu trösten. Gegen den Feind muß mit Witzen und Karikaturen gearbeitet werden, an denen sich die Zivilbevölkerung ergötzen kann. Auch müssen ,Beweise´ der Barbarei der Feinde eifrig zur Kenntnis gebracht werden.“

    „ Die Vorschläge, die Wells für eine neue Ära des Friedens machte, müssen jeder deutschen Mutter, die versucht, Nahrung für die Kinder aufzutreiben, in einer Weise zur Kenntnis gebracht werden, daß sie glauben muß, bisher von den deutschen Staatsmännern irre geführt zu sein.“

    „Die deutschen Führer, von Nietzsche bis Ludendorff, haben versucht aus den Trugbildern der Deutschen — ,Blonde Bestie´ und ,Blut und Eisen´ — Ideale zu machen. Ich schlage vor, das den Deutschen anhaftende Gefühl der Minderwertigkeit gegen sie auszuspielen und die Unwissenheit der Deutschen durch unsere Propaganda hervorzuheben.“

    „Wenn wir eine wirklich erfolgreiche Propaganda gegen Deutschland, Italien oder Japan betreiben wollen, ist es ratsam, anzunehmen, daß die Verankerung des totalitären Staates im Herzen des Volkes fester ist, als es nach außen hin scheint.“

    „Sofort nach Kriegsausbruch sollten die Industriegebiete Deutschlands in großem Ausmaße durch Luftangriffe heimgesucht werden. Als Angriffsmittel sollte man nicht nur Bomben, sondern auch Flugblätter verwenden.“

    „Im nächsten Krieg werden die Juden in aller Welt, ganz besonders aber in den USA., sich sehr aktiv im Kampf gegen Deutschland betätigen. Der Jude ist nicht nur ein begabter, sondern auch ein energischer Propagandist.“

    „Ein vielversprechendes Feld für die propagandistische Bearbeitung stellen auch die Angehörigen der Feindstaaten dar, die sich im Auslande befinden. Große Kolonien von Deutschen, Italienern und Japanern befinden sich in Südamerika — insbesondere in Brasilien — sowie auch in den Vereinigten Staaten von Nordamerika. Es muß eine besondere Aufgabe sein, diese Minderheiten laufend propagandistisch zu bearbeiten. Besonders eifrig ist auch danach zu trachten, die Nachbarländer Deutschlands, die Schweiz, Holland, Dänemark, Schweden und Norwegen durch einen regelmäßigen Nachrichtendienst zu bearbeiten.“

    „Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, welch eine wirksame Arbeit wir gegen Deutschland mit Filmen leisten können. Diese müssen wie früher aus Wochenschauen zusammengestellt und mit besonderen ,Erläuterungen´ versehen werden. Eine dankbare Aufgabe wäre es, die Zerstörungen zu zeigen, die durch Luftangriffe in London und anderswo hervorgerufen wurden. Erinnerlich dürfte noch sein, wie sehr die japanfeindliche Stimmung in den USA. durch den englischen Panayfilm aufgepeitscht wurde. [Anmerkung des Übersetzers: Wie solche Filme zusammengestellt werden, mag ein Beispiel zeigen. Im Weltkrieg brachte eine deutsche Wochenschau das Bild einer französischen Frau, die einen deutschen Soldaten mit erhobenen Händen um Brot für ihre Kinder anflehte. Der deutsche Soldat reichte ihr ein Brot. Dieses letzte Bild wurde aber von den feindlichen Propagandisten weggeschnitten. So erweckte das erste Bild den Eindruck deutscher Hartherzigkeit.]

    „Der ,British Council´ beschäftigt sich mit sogenannter Kulturpropaganda. Insbesondere wirbt er für die englische Sprache, für britische Literatur, Kunst, Wissenschaft und für allgemeine englische Bildung. Mittels zahlreicher Komitees, die aus Staatsmännern, Staatsangestellten, Fabrikanten, Handelsherren und Gelehrten, also aus Angehörigen aller gebildeten Schichten zusammengesetzt sind, werden angesehene britische Persönlichkeiten, Redner und Musiker hinausgesandt. Grammophonplatten, Zeitschriften und sonstiges Propagandamaterial gehen in alle Welt. Eine weitere Aufgabe dieser Komitees ist es, Schriftsteller, Gelehrte und andere wichtige ausländische Persönlichkeiten, die England besuchen, zu bewirten und so zu beeinflussen, daß sie sich — sei es nun in Lettland oder in Uruguay — für die britische Kultur einsetzen. Ferner pflegen diese Stellen die engste Zusammenarbeit mit der sogenannten ;Travel Association´. Dem ,Film Institute´, die ihrerseits wieder mit der ,British Broadcasting Company´ zusammenarbeiten.“

    „Im allgemeinen ist die britische Stellung in den USA. heute günstiger als 1914. Gleichwohl ist es notwendig, dort eine durchgreifende Propaganda zu betreiben, um uns die wohlwollende Neutralität der USA. zu erhalten. Es wird schwierig sein, Amerika zu überzeugen, daß es in seinem Interesse liegt, England auch militärisch beizustehen. Es muß eine ganz bestimmte drohende Tat ,aufgemacht´ und Deutschland in die Schuhe geschoben werden. Sache der Propaganda ist es dann, diese feindliche Handlung zu einer großen Gefahr für das amerikanische Volk zurecht zu biegen und es aufpeitschen, wieder zu den Waffen zu greifen.“ [Anmerkung des Übersetzers: Man denke an den ,Lusitania´=Fall des Weltkrieges, den ,Athenia´=Fall des Herrn Churchill — und den ,Meknes´=Fall.]

    „Glücklicherweise ist unsre Propaganda in den USA. gut verankert. Da unsre Hauptplanke ohnehin die alte demokratische sein wird, so können wir ganz aufrichtig sein. Wir müssen unsern Glauben an die demokratische Regierungsform immer wieder betonen und erklären, daß auch wir sie beibehalten wollen. Unsre Propaganda muß auch die Juden bearbeiten. Wir brauchen eine öffentliche Erklärung über unsere Einstellung in der Palästinafrage und die Bekundung, nach dem Siege den Judenverfolgungen ein Ende zu bereiten. Die Katholiken müssen mit ähnlichen Versprechungen beeindruckt werden. Es sollte nicht schwer sein, solche Ziele auch den Amerikanern schmackhaft zu machen.

    Wie zuvor werden wir unsre führenden Literaten und andere in Amerika wohlgelittene Männer senden, damit sie über die Bankettische hinweg unsern Ansichten Geltung verschaffen. Auch müssen wir darauf achten, Ansichten und Erfahrungen solcher Amerikaner auszunutzen, die bereit sind, in unserm Heer zu dienen. Wir sollten diese loben, mit Orden auszeichnen, ihre Namen in besonderen Presseberichten nennen und eigene Erklärung von ihnen in den Zeitungen veröffentlichen, worauf dann wieder das amerikanische Volk mit diesen Erklärungen propagandistisch bearbeitet werden muß.“

    „Film und Kinotheater haben im nächsten Krieg eine sehr wichtige Rolle zu spielen. Wir verdanken den in Amerika hergestellten Filmen des Weltkrieges viel. Um solche passenden Filme zu bekommen, sind wir auch heute noch auf die USA. angewiesen. Wir müssen deshalb darauf achten, daß die amerikanischen Filme gut verbreitet werden. Die USA sind nämlich nicht nur die größten Filmhersteller, sondern sie kontrollieren, was weit wichtiger ist, zu einem großen Teil den Filmvertrieb der ganzen Welt. Wenn sich auch hier und da in einem dortigen Film eine antibritische Einstellung zeigt, so bleibt doch die Tatsache bestehen, daß der Engländer stets besser und freundlicher dargestellt wird als der Deutsche. Die tief verwurzelte amerikanische Abneigung gegen die Diktaturstaaten wird die Filmhersteller drüben sicher auch fernerhin veranlassen, Angehörige jener Staaten möglichst so auf die Leinwand zu bringen, daß sie Abscheu beim Publikum erregen.“*)

    [*) Anmerkung des Verfassers: Von befreundeter Seite wurde uns eine Aufstellung über die Aufführung ausländischer Filme in den Nordländern eingeschickt. Diese betraf den Zeitraum von Anfang März bis Anfang April 1940. Danach waren in Dänemark 61,6% der gezeigten Filme amerikanischer, dagegen nur 10,4% deutscher Herkunft. In Schweden und Norwegen war das Verhältnis ebenso oder ähnlich.]

    „Die traditionellen Gefühle der Freundschaft, die die Italiener für Großbritannien hegen, sind propagandistisch zu vertiefen. Das könnte es uns auch erleichtern, gegen den Duce selbst Propaganda zu machen, — wenn die Zeit dazu kommen sollte.“

    „Für die Propaganda gegen Italien haben wir uns an zwei Richtlinien zu halten. Einmal handelt es sich darum, das Vertrauen des Italieners zu sich selbst und seinen Führern zu erschüttern, zum anderen Unheil in den Ländern zu stiften, die von Italien beherrscht werden.“

    „Das ferne Japan wird schwer durch unmittelbare Propaganda anzugreifen sein. Verwundbar ist es in den Ländern, die es annektierte. Es muß Pflicht unsrer Propagandisten sein, Unruhe und Loslösungsbestrebungen in Formosa, Korea, in der Mandschurei und in den von Japan besetzten Teilen Chinas in einem Ausmaß hervorzurufen, daß ein großer Teil japanischer Energie notwendig sein wird, die von uns entfachten Aufstände und Revolutionen niederzuhalten.“

    Eindringlicher, als es durch Rogersons Buch geschieht, kann den Freunden der Wahrheit in aller Welt nicht zu Gemüte geführt werden, was sie zu tun haben.

    England gedachte, Deutschland außer mit der Blockade wieder mit der unblutigen Waffe der Propaganda niederzuringen. Mit welchem Eifer das erstrebt wurde, zeigte sich auch im Unterhaus vier Wochen nach der englischen Kriegserklärung. In dieser Sitzung suchte besonders der Vorsitzende der ,Labourparty´, also der Vertreter der Arbeiter, Mr. Attlee, die englische Regierung zu einem schärferen propagandistischen Vorgehen gegen Deutschland zu veranlassen. Wie Albert Walter in seiner propagandistisch sehr wertvollen kleinen Schrift „Der englische Krieg und die deutschen Arbeiter“ berichtet, sagte Attlee:

    „Die Regierung muß den Abwurf von zersetzenden Flugblättern über Deutschland stärker einsetzen. Es ist für England die größte Hilfe, wenn die deutschen Arbeiter veranlaßt werden, selbst dazu beizutragen, daß Deutschland besiegt wird. Wenn die Regierung keine wirksamen Flugblätter verfassen kann, dann sind die Labourparty [Arbeiterpartei] und die Trade Union [englische Gewerkschaften] bereit, von sich aus diesen propagandistischen Krieg zu betreiben. Diese haben viele Möglichkeiten, wirksame Flugblätter zu schreiben und sie unter den deutschen Arbeitern zu verbreiten. Dieses Verfahren hat schon im Weltkriege England den Erfolg gebracht. Es dürfen daher keine Mittel gescheut werden, um diese Propaganda auch jetzt wieder anzuwenden.“

    Als der Weltkrieg beendet war, stellte ,Crew House´ seine Tätigkeit ein. Der Feldzug mit der andern Waffe aber wurde gegen Deutschland weitergeführt. Mit zäher Ausdauer versuchten die Engländer all die Jahre hindurch, das feindselige Gefühl gegen Deutschland in andern Völkern zu schüren. Daß sich hieran auch die Labourparty beteiligte, dürfte für den deutschen Arbeiter besonders wissenswert sein. Die Vertreter der englischen Arbeiter von heute traten übrigens nur in die Fußstapfen ihrer Vorgänger. Wir erinnern an den englischen Sozialistenführer Snowden. Bei der im August 1929 im Haag erfolgten Beratung über die Regelung der deutschen Tributleistungen schloß er eine seiner Reden mit dem Worten: „Eine Preisgabe nationaler Interessen kann von England unter keinen Umständen erwartet werden.“ Mit der Uhr in der Hand versuchte er, die Verhandlungen abzubrechen und verlangte, die Gläubigerstaaten sollten den Deutschen ihre Bedingungen einfach diktieren.

    Auch Rogerson bekundet in seinem Buch wieder, daß die Presse in den Propagandafeldzug nachhaltiger eingespannt werden müsse. Ihre bis dahin schon aus eigenem Antrieb erfolgte Hetze war also den Engländern noch nicht stark genug.

    Im ,Völkischen Beobachter´ vom 23. Juli 1940 kennzeichnete Helmut Sündermann diese Hetze wie folgt:

    „Der englische General Fuller hat einmal den ,Krieg des Wortes´ als gleichbedeutend mit dem Krieg der Waffen bezeichnet. Die englischen Kriegsmacher haben diese These zu der ihrigen erhoben. Von den primitiven Flugblattaktionen während des Herbstes 1939 bis zum Einsatz von Millionensummen zur Bestechung korrupter europäischer Presseorgane und zur Verneblung des ganzen Kontinents mit Lügennachrichten aus ihren zahlreichen Londoner Giftküchen sind ihnen auch auf diesem Gebiete der Kriegführung alle, auch die unsaubersten Mittel, recht gewesen. Ja, gerade die letzteren haben sie bevorzugt, weil ihre jüdischen Trabanten sich hierin als besonders versierte Fachleute erwiesen.“

    Von berufenster deutscher Stelle ist den Völkern oft gesagt worden, daß, wenn dem ungeheuerlichen Mißbrauch der Presse entgegengesteuerte würde, sich die Kriegsgefahr erheblich verringere. Schon zwei Jahre vor dem Ausbruch des englischen Krieges hat Reichspressechef Dr. Dietrich auf dem Nürnberger Parteitag vor aller Welt die Forderung erhoben, den unerhörten Betrug zu beenden, der seit einem Jahrhundert von anonymen Kräften an den Völkern Europas durch einen schamlosen Mißbrauch der Presse begangen wurde — und in manchen Ländern heute noch begangen wird.

    Dr. Dietrich hat die Weltöffentlichkeit vor allem auf die lügnerischen Berichterstattungen aufmerksam gemacht und versucht, durch zweiseitige Abkommen der ärgsten Völkervergiftung vorzubeugen. Seine Bemühungen waren vergeblich. Man wollte mit Hilfe der Presse nicht an der Erhaltung des Friedens arbeiten, sondern im Gegenteil, durch sie den Haß schüren, um so die Völker leichter wieder in einen neuen Krieg stürzen zu können. Deshalb wurde beispielsweise der englischen Presse verboten, Berichte über die gute Behandlung zu bringen, die englischen Seeleuten auf deutschen Kriegsschiffen zuteil wurde.

    Erinnern wir uns der bereits im Vorwort erwähnten Feststellung von Clausewitz. Zuerst entsteht das feindselige Gefühl, dann die feindselige Absicht, die feindselige Spannung und schließlich die feindselige Tat. Gefühl, Absicht, Spannung und Tat sind gleich den Gliedern einer Kette miteinander verbunden. Wo das feindselige Gefühl nicht ist, kann die feindselige Tat nicht entstehen. So wird es auch dem einfachsten Verstande klar, daß der Kriegshetzer das feindselige Gefühl entfachen muß, bevor er einen Krieg entfesseln kann.

    Rogerson berichtet, daß der ,British Council´ angesehene britische Persönlichkeiten zu propagandistischen Zwecken ins Ausland schicke. Wir wissen also, von wo aus die Amerikareisen eines Antony Eden, eines Duff Cooper und anderer vorbereitet wurden. Wahrscheinlich veranlaßte der ,British Council´ auch die Reise der drei Bischöfe der anglikanischen Geistlichkeit nach Belgrad. Dort fielen diese Herren in Gegenwart der versammelten griechisch=katholischen Kirchenfürsten samt ihrem Gefolge vor dem andersgläubigen Patriarchen Dr. Gabrielo auf die Knie. Mit gefalteten Händen baten sie diesen, das serbische Volk zu veranlassen, zur Verteidigung der höchsten Güter der ,christlichen´ Zivilisation an Englands Seite in den Krieg einzutreten. Das geschah, nebenbei gesagt, am 10.Mai, also an dem Tage, an dem die deutsche Wehrmacht durch ihren Einmarsch in die Niederlande und Belgien dem Angriff der Westmächte auf das Ruhrgebiet durch vernichtende Schläge vorbeugte.

    An Eifer hat es den Engländern gewiß nicht gefehlt, das feindselige Gefühl gegen Deutschland aufzupeitschen. Wenn sie aber mit ihren Flugblattabwürfen in Deutschland selbt nur ein grimmiges Auflachen hervorrufen konnten, dann war das ein Zeichen dafür, wie dumm und vergeßlich sie das deutsche Volk eingeschätzt hatten. Auch in der übrigen Welt erlebten sie böse Hereinfälle. In seinem Buch „Im Lastkraftwagen von Berlin nach Teheran“ z. B. berichtet Kisch, daß er in Teheran einen englischen Hetzfilm aus der Kriegszeit gesehen hätte. Deutsche Offiziere und Soldaten waren als brutal dargestellt. Die Eingeborenen verhielten sich während der Vorführung des Films zuerst ruhig. Als jedoch englische Gefangene in dem Film durch deutsche Soldaten brutal behandelt wurden, brach ein Triumphgeheul unter den eingeborenen Zuschauern los. —

    Einen ähnlichen Hereinfall erlebten auch die Franzosen mit ihrer Greuelpropaganda. Als sie durch den Sender Rabat [Marokko] die Lüge verbreiten ließen, in Hamburg wären durch die Nazis 10 000 Juden abgeschlachtet worden, begeisterte diese Mitteilung die Araber derart, daß es unter der Parole: „Was die großen Alemanis können, das können wir auch!“ zu Zusammenstößen kam, bei denen dann wirklich mehrere Juden getötet wurden.

    ————————-

    Quellenangabe: ↓

    Der Feldzug mit der andern Waffe – Herausgeber: Heinrich Kessemeier – Präsident des Deutschen Fichte=Bundes e.V. – Sechste Auflage 35. bis 45. Tausend – Falken=Verlag, Hamburg, 1941. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/01/06/ein-leitfaden-zum-umgang-mit-negativen-gefuehlen/#comment-309857

    ————————-

    Am Horizont sehe ich auftauchen eine Geschichtsauffassung, die in allen Bauernkämpfen und =kriegen des letzten Jahrtausends die ureigenste Angelegenheit des deutschen Menschen schlechthin erblickt, wenn die Herrschaft eines artfremden Denkens erst einmal unter uns überwunden sein wird. Dann kommt auch die Zeit, wo der deutsche Mensch es seelisch nicht mehr vertragen wird, daß der Garant seiner deutschen Zukunft und der Urgrund seiner Geschichte, der deutsche Bauer, von Juden und Judengenossen in spöttelnder Weise in den Dreck herabgezogen wird.

    [Odal – Das Lebensgesetz eines ewigen Deutschland / Vorwort zur ersten Auflage / Seite 5.]

    Odal – Das Lebensgesetz eines ewigen Deutschland – Von Dr. Johann von Leers – Zweite Auflage – Blut und Boden Verlag G m. b. H., Goslar 1936. ↓

    https://lupocattivoblog.com/2024/01/13/interview-mit-hans-martin-leidreiter-ss-obersturmfuehrer-bataillonskommandeur-der-elitetruppe-1-ss-panzerdivision-leibstandarte-ss-adolf-hitler/#comment-310270

    Reply
  5. 8

    Torsten

    Man mag sich gern mit diesem Thema beschäftigen, da ist mehr dran … als man sich vorstellen kann.
    Wir dürfen nicht vergessen, dass es nur um Gewinnmaximierung geht.

    https://opposition24.com/gesundheit/der-co2-waermewandler-eine-echte-loesungen-fuer-die-energie-von-morgen-zum-wohl-fuer-menschen-und-natur/

    Nein, es ist kein Märchen, siehe… und oh Wunder, wenn man sich mit diesem Thema erst einmal auseinander beschäftigt, gibt es viele Möglichkeiten zu sehen.

    https://duckduckgo.com/?q=natur+kopieren&iar=videos&iax=videos&ia=videos

    https://duckduckgo.com/?q=energie+erhaltungsgesetz&ia=web

    Bitte lasst euch nicht veraxxxen. Glaubt auch nicht alles, sondiert einfach mal, was nicht zu Euch gehört.

    Da gehört übrigens auch die Verdrehung der Geschichte dazu.

    Alles Liebe.

    Reply
  6. 7

    Seher

    “Obwohl Leonhards Eltern beide jüdischen Glaubens waren, ließen sie ihn noch im Jahr seiner Geburt in Langenschwalbach evangelisch taufen.”,”Leonhard Birnbaum (* 19. Februar 1967 in Ludwigshafen) ist ein deutsch-italienischer Manager in der Energiewirtschaft. Seit dem 1. April 2021 ist Birnbaum der Vorstandsvorsitzende des DAX-Konzerns E.ON.” weder Deutscher, noch Italiener! , https://telegra.ph/Sparen-angesagt–Eon-Chef-Birnbaum-warnt-vor-enorm-steigenden-Energiekosten-2024-01-13 , https://www.jewiki.net/wiki/Leonhard_Paul_Birnbaum , ich sehe sie überall

    Reply
  7. 6

    Torsten

    Wenn es nicht so traurig wäre, das es viele Menschen immer noch nicht verstanden haben.
    Das schlimmste ist das die eigentliche Wahrheit tatsächlich präsentiert wird, darüber lacht und nicht versteht.

    https://terraherz.wpcomstaging.com/2024/01/14/volker-pispers-erklaert-die-medien/

    Alles Liebe.

    Reply
    1. 6.1

      Seher

      Aber: ‘Pispers sympathisiert offen mit der Partei Die Linke, die weitgehend von seinem Spott verschont bleibt. Sein Programm besteht letztlich aus einseitiger, linker Propaganda, die der politischen Korrektheit entspricht. ‘

      Reply
  8. 5

    GvB

    Erinnern wir uns an die Aussagen von Merkel, Hollande und Poroschenko zum Minsker Abkommen, alles eine Farce vom Westen, um der Ukraine “Zeit zum Rüsten zu geben!”
    Genau , und das merkelsche Gift der Desinfo und Lügen wird weiter benutzt: von Oberst Kiesewetter, Merz , CDU-Linnemann seinem Laufburschen..usw.

    Reply
    1. 5.1

      Seher

      HuS werter GvB: Angela Merkel VS Vovan & Lexus. Prank. (10min) https://archive.org/details/youtube-2upt5kv0CPc

      Reply
      1. 5.1.1

        GvB

        Epstein’s geheime Verbindungen zu Deutschland – Hoss und Hopf

        In der heutigen Episode sprechen Philip Hopf und Kiarash Hossainpour über die neusten Informationen aus den Gerichtsdokumenten zum Fall Jeffrey Epstein.

        https://www.youtube.com/watch?v=IAZM7DuWwUk

        Kiarash Hossainpour,, Berlin/Dubai

        https://www.businessinsider.de/wirtschaft/finanzen/dieser-22-jaehriger-bitcoin-millionaer-erzaehlt-wie-er-erfolgreich-wurde-und-in-welche-krypto-coins-er-heute-investiert-p17/

        Reply
      2. 5.1.2

        GvB

        @Seher…das verfängliche Video kenne ich.Merkel wurde überrumpelt…war wohl froh mal angerufen zu werden..Aus der berliner Blase….geholt wurde.Shit happens 🙂

        Reply
  9. 4

    Paradoxon

    Mal etwas anderes: Karen Souza

    Wer einen Kurzurlaub in Argentinien plant und die Möglichkeit hat, die argentinische Bosa Nova-/Jazz-Sängerin “Karen Souza” bei einem Auftritt zu sehen, der sollte dies auf jeden Fall tun:

    https://www.youtube.com/watch?v=GEzBuvHZAKM
    https://www.youtube.com/watch?v=yK5mhtaDK8g

    Reply
  10. 3

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an Arabeske:

    Das Deutsche Reich in seiner Verkörperung durch das Deutsche Volk als alleinigem Rechteträger und in seiner Funktion als
    unmittelbar vollziehende Macht, mangels geeigneter Repräsentanz, klagt die vier Besatzungsmächte des passiven und
    aktiven Völkermordes am Deutschen Volk an, mittelbar durch ihr Besatzungsorgan Bundesrepublik Deutschland unter
    Verletzung völkerrechtlicher Regelungen, Haager Landkriegsordnung, zur Besetzung eines besiegten Staates.

    Das Deutsche Reich klagt an:

    Die Russische Föderation, als Rechtsnachfolger der Besatzungsmacht Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der Billigung
    der Annexion Mitteldeutschlands durch die Verwaltungsorganisation Bundesrepublik Deutschland und somit konkludent des Völkermordes am Deutschen Volk durch die Umsetzung des vom 04.01.1943 – durch den jüdischen Professor für Anthropologie, an der Havard-Universität, Earnest Albert Hooton
    aufgezeigten und nach ihm benannten Hooton-Plan, zur ethnischen Zersetzung des Deutschen Volkes, seitens des Besatzungsmittels Bundesrepublik Deutschland,
    mittels erzwungener Massenmigration ethnisch fremder Bevölkerungsgruppen, in das von der Bundesrepublik Deutschland verwaltete Teilgebiet des Deutschen Reiches.

    Die Republik Frankreich, als Besatzungsmacht und Gründungsmitglied der Organisation Bundesrepublik Deutschland, der aktiven Beteiligung und Organisation,
    auf der Basis des Hooton-Planes.
    Das Vereinigte Königreich von Großbrittanien und Nordirland, der Planung und Organisation vermittels der von ihm gegründeten Besatzungsorganisation Bundesrepublik Deutschland.
    Die Vereinigten Staaten von Amerika, der aktiven Planung und Organisation und Hauptkraft des Völkermordes am Deutschen Volkes durch Umsetzung des Hooton-Planes.

    Weiterhin klagt das Deutsche Reich an, den Heiligen Stuhl – Sancta Sedes – in seiner Verkörperung durch den Papst, als rechtlich verantwortlichen Eigentümer des
    Vereinigten Königreiches Großbrittanien und Nordirland und seiner Kronkolonie Vereinigte Staaten von Amerika, der passiven Mitwirkung am Völkermord am Deutschen Volk,
    durch Billigung der Handlungen seiner untergebenen Vasallen.

    Die internationale Organisation der Vereinten Nationen und seine 193 Mitglieder, gegründet von den alliierten Feindstaaten des Deutschen Reiches, unterliegen ebenfalls der Anklage durch das Deutsche Volk, als Plattform der Planung und aktiven Unterstützung zum Völkermord am Deutschen Volk durch Organisation des Zustromes fremdrassiger Völkerschaften in das Territorium des Deutschen Reiches und somit dem Bruch des Völkerrechtes, entgegen ihrer Aufgabenstellung zu seinem Erhalt.
    Das Deutsche Reich stellt fest, das die Vereinten Nationen kein, vom Deutschen Reich, anerkanntes Völkerrechtsubjekt ist und der Erhalt des Völkerrechtes durch diese Organisation nicht gewährleistet werden kann, da sie sich selbst in den Dienst zu seiner Zerstörung gestellt hat, indem diese Organisation aktiv an der Zerstörung und Beseitigung des Völkerrechtssubjektes Deutsches Reich, durch ein international organisiertes Eugenikprogramm, beteiligt ist.

    Von der Klage ebenfalls betroffen ist die jüdische Weltgemeinde, die sich nach eigenen Aussagen, voller Stolz als Quelle und Zentrum des laufenden Eugenikexperimentes zu erkennen gegeben hat und somit ursächlich am Genozid am Deutschen Volk, getrieben vom Hass auf das Deutsche Volk, für ein von ihnen selbst erfundenes Verbrechen, verantwortlich zeichnet.

    Angeklagt sind darüber hinaus, die Verräter aus den eigenen Reihen des Deutschen Volkes, die sich durch den Eid auf Grundgesetz und somit den Eid auf die Besatzungsfeindstaaten,
    hoch- und landesverräterisch in den aktiven Dienst am Völkermord gestellt haben und das Deutsche Volk durch Plünderung und militante Willkür an der Neuorganisation eines souveränen Deutschen Reiches hindern, sowie aktiv an der Vernichtung des Deutschen Volkes durch Begünstigung, Organisation und Durchführung illegaler Migration teilnehmen und somit das Deutsche Volk und ihre eigenen Kinder dem Genozid preis geben.

    Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    An die besetzenden und verwaltenden Kriegsvertragspartner.

    An die legitime und legitimierende Gewalt, das amerikanische Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, in dessen Vertretung an den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika – in Vertretung an die US Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Clayallee 170, 14191 Berlin.
    Das völkerrechtliche Subjekt Deutsches Reich erklärt völkerrechtlich verbindlich:

    https://lupocattivoblog.com/2017/09/25/voelkerrechtliche-verbindliche-erklaerung-an-die-besetzenden-und-verwaltenden-kriegsvertragspartner/

    „Das Deutsche Reich ist in der militärischen Niederlage von 1945 nicht untergegangen. Es besteht als Subjekt des Völker- und Staatsrechts fort. Es ist durch die völkerrechtswidrige Ermordung bzw. Internierung der Mitglieder der Reichsregierung lediglich handlungsunfähig geworden. Unter diesen Umständen ist die Selbstherrlichkeit des Reiches in vollem Umfang an jeden einzelnen Reichsbürger, der als Teil notwendig auch das Ganze ist, zurückgefallen.
    Das Deutsche Reich lebt und ist jedenfalls solange unsterblich, wie es fortpflanzungsfähige Deutsche Familien gibt, in denen der Wille zum Reich lebendig ist.
    Jeder Reichsbürger steht in der Pflicht, im Rahmen des Zumutbaren alles Notwendige zu tun, um das Recht des Reiches zu schützen und die Herstellung seiner Handlungsfähigkeit zu fördern. Vornehmste Pflicht eines Reichsbürgers ist es, der Fremdherrschaft zu widerstehen.
    Das Kriegsziel der Feinde Deutschlands war und ist die dauerhafte Vernichtung des Deutschen Reiches. Diese ist nur durch physische Auslöschung und/oder durch Auflösung des Deutschen Volkes in einen Völkerbrei der verschiedensten Rassen zu bewirken. Das ist aus der Sicht unserer Feinde konsequent. Diese sind deswegen auch nicht zu tadeln, sondern als Feinde zu erkennen, anzuerkennen und als solche zu behandeln.“
    [Horst Mahler]

    Reply
  11. 2

    Anti-Illuminat

    Zur Erinnerung an den Kurzen:

    “… Die Alliierten beendeten ja nach dem Waffenstillstand vom 08. Mai 1945 nicht ihre Politik, möglichst viele Deutsche zu Tode zu bringen: “Mindestens 9,3 Millionen Deutsche starben unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik, viel mehr, als während des gesamten Krieges im Kampf, durch Bombenabwürfe über deutschen Städten und in Konzentrationslagern ums Leben kamen.” Quelle: James Bacque in “Verschwiegene Schuld – Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945“, S. 138

    (Anmerkung: In anderen Quellen werden gar mindestens 14 1/2 Millionen Deutsche als Opfer genannt)

    So starben in den sogenannten Rheinwiesenlagern nach dem 08.05.1945 an die eine Million Deutscher, viel mehr als deutsche Soldaten im ganzen Westfeldzug, ohne jede Notwendigkeit an Hunger, Durst und völliger Entkräftung. All dies kann man auf dieser Seite gut nachlesen: rheinwiesenlager.de/

    Schließlich mußten ja der Morgenthau- und der Kaufmanplan zur Entvölkerung Deutschlands umgesetzt werden. Und plötzlich ab 1947, nach dem Fiasko der Operation “Highjump” änderten die Alliierten ihre Besatzungspolitik. So kam es dann Mitte 1948 zur Währungsreform in den westlichen Besatzungszonen, die mit einem sehr schnellen wirtschaftlichen Aufschwung verbunden war. Da war wohl jemandem mitgeteilt worden, daß er ein Riesenproblem bekäme, wenn er seine Geiseln nicht etwas anständiger behandelt.

    Und schon 1949 wurden zwei deutsche “Staaten” gegründet. Der ehemalige Verbündete wurde über Nacht zur “Bedrohung aus dem Osten” und ein “eiserner Vorhang” senkte sich über Europa. Die zwei Brüder US-SU, die ganz zufällig auf ihren Panzern, die gegen das REICH rollten, den selben fünfzackigen Stern hatten, waren also auf einmal Todfeinde. Ein wunderbares Alibi für die grenzenlosen Rüstungskosten der folgenden Jahrzehnte. Gegen wen wurde da wohl gerüstet? …

    Reply
    1. 2.1

      kathj@gmail.com

      hatte stalin nicht für deutschland die neutralität angeboten?aber der westen wollte nicht.

      Reply
  12. 1

    Anti-Illuminat

    1. Wir haben alliierte Lizenzmedien die immer im Sinne JENER berichten.

    2. Der Ukrainekrieg und C gehören zusammen. Eine Aufklärungsarbeit zu C wurde mit diesen Krieg und deren Länge erfolgreich unterbunden. Auch die BRICS(Die Saudis sind ja beigetreten) und die G7 sind nur für das Protokoll Gegner.

    Eine Sache ist noch wichtig. Frage dich nicht wer ist Freimaurer, Bilderberger, IWFler, sonstiger Logenbruder oder wer gehört gar zu JENEN. Die entscheidende Frage ist: Wer ist Wehrwolf?

    https://i.ibb.co/WkkfSky/f13-BRD.png

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen